Prof. John Ioannidis of Stanford University: Perspectives on the Pandemic

In this long-awaited follow-up to his interview in late March, Dr. John Ioannidis discusses the results of three preliminary studies, (including his latest, which shows a drastically reduced infection fatality rate); the worrisome effects of the lockdown; the Swedish approach; the Italian data; the ups and downs of testing; the feasibility of „contact tracing“, and much more.

Watch all episodes of Perspectives on the Pandemic here:
Episode 1: https://dai.ly/x7ubcws
Episode 2 (Knut Wittkowski): https://dai.ly/k7af1wKOAvcoA7w5DkZ
Episode 3 ( Dr. David L. Katz): https://youtu.be/VK0Wtjh3HVA
Episode 4: https://youtu.be/cwPqmLoZA4s
Episode 5 (Knut Wittkowski): https://dai.ly/k3l3VyZ2YQv6Zbw5VqE
Episode 6 (Bakersfield Doctors): https://youtu.be/3f0VRtY9oTs
Episode 7 (Sam Husseini): https://youtu.be/2JbOvjtnPpE
Episode 8 (Matt Stoller): https://youtu.be/WlLmt6_w_AM

Über John Ioannidis

https://www.youtube.com/watch?v=d6MZy-2fcBw

Perspectives on the Pandemic | Dr. John Ioannidis Update: 4.17.20 | Episode 4

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

dr. Anita’s when we spoke to you on March 23rd you said we needed more data before we could ascertain what was happening since then you’ve been busily gathering that data and have published three studies let’s start with the latest one which you entitled kovat 19 antibody SERO prevalence in santa clara county california what was the purpose of that study and what did you discover this study aimed to generate an estimate of how many people in Santa Clara County have been infected with the virus and the way to find out is to try to see whether they have developed antibodies to SARS cough – so we had a sample of residents in Santa Clara County evaluated for the presence of antibodies and the sample was 3,300 people who came to be tested we estimated that based on what we saw between 2.5 and 4.2 percent of the population of the county has antibodies which is an indication that they have been infected with the virus a while ago what are your conclusions based on your study if you compare the numbers that we estimate to have been infected which vary from 48 thousand to 81 thousand versus the number of documented cases that would correspond to the same time horizon around April 1st when we had 956 cases documented in Santa Clara County we realized that the number of infected people is somewhere between 50 and 85 times more compared to what we thought compared to what had been documented immediately that means that the infection fatality rate the chance of dying the probability of dying if you are infected diminishes by 50 to 80 fivefold because the denominator in the calculation becomes 50 to 85 fold bigger if you take these numbers into account they suggest that the infection fatality rate for this new coronavirus is likely to be in the same ballpark as seasonal influenza of course there is still a little bit of uncertainty about the exact number but it’s clearly very different compared to the original thoughts or speculations or preliminary data that suggested a much much higher infection fatality rate can you imagine any way to ascertain the deaths that will be caused by this lockdown in deaths of despair suicide the the after-effects from loss of work is there even an epidemiological way to count the devastation that has been wrought by the lockdown I think that the devastation can be extreme and it can be far worse than anything that coronavirus can do I have to qualify that statement with the fact that we have never seen that before so we have to extrapolate from knowledge from previous economic crisis and economic meltdowns that were nevertheless different we’ve never seen such an acute meltdown we’ve never seen such a set of perfect storm circumstances in some ways it could mean also that maybe we could be a bit more optimistic for example if this thing goes away for one reason or another let’s say seasonality or suddenly the virus disappears of course that’s a very optimistic scenario and then everybody just forgets about it and goes back to work and just do whatever they used to do one might argue that the damage will not be that severe however as we realize this is not a scenario that is so easy to imagine even if all the data tend to be optimistic even if the cases start going down the entire society has gone through a stage of shock it’s very difficult to convince people to start doing again what they used to do they will have fear justifiably so they will avoid lots of things and it will take some time to get back to normalcy even if the virus kind of quote-unquote disappears there are data from previous economic crises that can give us some hint about the magnitude of the impact for example we know that suicides go up by one percent for each one percent increase in unemployment and as you know as of now we are talking about 25 million people filing for unemployment in this country and probably almost 10 times that many around the world becoming unemployed and the number is rapidly increasing as we speak we know that there’s huge problems with other problems of common diseases like cancer and heart attacks they can go up or actually the trajectories of decrees that we have seen for many of these conditions are reversed and they’re not decreasing at the same slope or actually even increase in situations of meltdown less people will die because of car accidents but is that really a benefit to be proud of and then there’s other problems there’s all that meltdown of mental health there’s child abuse there’s domestic violence we already see hints that these problems are escalating violence in general we see that gun sales are escalating and I do really worry about people who are locked down and desperate and losing their jobs and and just feeling completely lost in in a world that they cannot understand how it is evolving and why it’s very very difficult to to fathom the the consequences of what is going on and what we’re doing but I really worry that unless we manage to have a viable plan to exit from lock down and shelter in place and reopen our world the consequences will be far worse than coronavirus our data suggests that kovat 19 has an infection fatality rate that is in the same ballpark as seasonal influenza it suggests that even though this is a very serious problem which not fear it suggests that we have solid ground to have optimism about the possibility of eventually reopening our society and gaining back our lives sooner rather than later I hope sooner rather than later with full control and a data-driven approach I believe it’s your most recent study talks about knows a Kamiel infection could you tell us what that is and and how it could be in voided nosocomial infection is infection that happens in the hospital it’s probably one mechanism that has contributed to the substantial number of deaths with corona virus with carbon 19 that we have seen in some epicenters of the pandemic like some cities in Italy some cities in Spain and several locations in the u.s. prominently New York City and the New York metropolitan area if you think that covered 19 has pretty much the same infection fatality rate as let’s say seasonal influenza one immediately would argue well do we really see this type of disaster as we have seen in this particular cities with with seasonal influenza and the answer is that even with seasonal influenza we do see occasionally some excess in specific locations it’s not that all locations are evenly hit we do see hospitals crash occasionally especially hospitals that tend to run close to full capacity and have high numbers of susceptible populations like elderly like in the case of Italy or disadvantaged populations like in the case of Queens or other locations in New York City we do see that but we don’t really see that extreme concentration that we have seen with covered 19 if you take the u.s. data as of now more than 50% of US deaths have accumulated in a very narrow strip of the country New York City Long Island and New Jersey have the lion’s share of deaths and if you look at Italy the same thing three cities three regions which don’t really have a large population account for about a quarter of all the deaths that we’re documented there the common mechanism seems to be that in all of these locations we had massive disasters because we don’t have a vaccine for coronavirus in contrast to influenza where medical personnel can be vaccinated and therefore we don’t get to see that much nosocomial influenza influenza spreading within the hospital for coronavirus we don’t have a vaccine so hospitals that are very close to capacity like Queens for example that tends to be a war zone even in summertime if you get a very large number of people who come to the hospital with symptoms they show up at the emergency room they wait to be seen probably they start infecting each other they can infect physicians they can infect nurses they can infect personnel medical personnel then would infect other patients within the hospital and the hospitals typically are the places where you find the most vulnerable people you see elderly people you see people with underlying diseases you see people who are sick for other reasons we have documented that both in Italy and in Spain and probably the same has happened in our country in in the United States places that so these excess deaths had massive infections of medical personnel in Italy we have seen that as of one week ago that I had the latest scrutinized data we had 14,000 people who were medical personnel who had been infected in the US it seems that in some locations we also have very high rates because as I said there’s no vaccine for this coronavirus much like there is for influenza this means that the the battle moves in the most unsuitable battleground hospitals are the worst place to to fight the war with carbon 19 we should have done our best to keep people away from the hospital if they had covered 19 symptoms unless they really had very severe symptoms and in which case of course they needed medical care I think that in many of these places unfortunately we so many people going to the hospital probably under a sense of fear and threat and and panic and we had the environment heavily contaminated generating hospital chains of infection and therefore infecting lots of people who were very susceptible and would do very poorly if on top of whatever they had they also got covered 19 infection we should very very careful coronaviruses not influenza it’s a different virus it has different propensity to spread but it also has the ability to infect elderly and debilitated people frail people people who have underlying diseases and the best location for the virus to find its victims is the hospitals both acute care and chronic care facilities and nursing homes and and this is really where we get massive infections and a very large number of deaths that goes beyond what we have seen in the large majority of locations around the world but in your recent study I think there’s a message to health care providers in terms of the case fatality rate could you talk about that a major concern about health care providers is that the early data that we had suggested that SARS Cove – has a very high infection fatality rate you remember the early quote by the w-h-o of 3.4 percent of people who get infected will die you remember the estimates that were built in the early mathematical models by Imperial College suggesting that one percent or 0.9 percent of people who get infected will die and also very high rates of hospitalization even among those who do not die you can imagine what that means to our heroes who are fighting on the front line in hospitals and nurses and staff thinking that if they get infected they have 1 out of 30 chances of dying based on what we see now it seems that the infection fatality is much much lower and in fact the data from Italy which are the more mature suggests that the infection fatality rate is about 0.3 percent for infected personnel if you take into account the fact that Italy has the oldest or one of the oldest medical personnel workforce in the world and if you also account for the fact that a very large number of personnel probably have not been tested and must have been infected because we see that the majority of infections tend to be asymptomatic or extremely mildly symptomatic if you correct for these factors you get to the same estimate that is very close to the infection fatality rate of influenza also for medical personnel this means that probably we can offer some reassuring message to to these heroes who fight night and day under very dire circumstances at least we can tell them that their risk of dying is not what was thought to be the case we also need to give a very strong message that stringent infection control and hygienic measures within the hospital environment both acute and chronic care facilities is of paramount importance also we need to give the message that patients who think they may have symptoms of covered 19 they should not go to the hospital that’s not the place to go really patients with other problems serious problems are avoiding to go to the hospital unfortunately and these people should go to the hospital but if someone has these mild or or even moderate symptoms with copy 19 they should not go to the hospital I think we should also think about the need to detect infections in the hospital environment so for example Universal screening of medical personnel and the use of Karen teen for people who are detected to be positive may also help to eliminate this infection that may be spreading in the hospital environment especially in over crowded and overwhelmed locations okay just moving quickly through some of the other studies that you have done another study you published earlier this month is called population conveyed 19 mortality risk for non elderly individuals overall and for non elderly individuals without underlying conditions and pandemic centers what did you study in this case and what did you discover this study was an effort to put together the evolving datasets from several countries and several states in the u.s. trying to understand how much bigger is the risk of people who are less than 65 years old versus older individuals and also try to get some estimates of their absolute risk of dying during the covered 19 pandemic we also tried to see whether people who also did not have India and any underlying conditions we’re likely to die you have seen in the news multiple stories about young people with no health problems who get severe outcomes and die and many such cases are reverberating and obviously creating a sense of horror and panic we wanted to see how frequent that is and how big is the exact risk of dying if you are at different age groups the first major finding is that if you compare people who are less than 65 versus those who are above 65 there’s a huge gradient of risk the risk is about 70 times larger in those who are above 65 or equivalently 70 fold lower in those who are less than 65 in eight European countries that we analyzed and the risk Radian is a bit smaller it is about 15 fold difference in the u.s. but still a very large difference you can imagine what it means to have 15 times lower or higher risk of death we also saw that the proportion of people who are less than 65 in terms of the overall pool of deaths accounted for anywhere between five and nine percent of all deaths in European countries in a somewhat larger percentage ranging from twenty to thirty percent in some states in the United States that has started accumulating some data as the pandemic is maturing we also try to estimate what is the absolute risk if you’re less than 65 and we try to compare that against the risk of dying if you drive your car over a given distance in doing this we try to correct for the number of days that the pandemic is ongoing so you can get an estimate per day in many locations like Germany the risk of dying from coronavirus until when we did the analysis on April 4 is in the range of the risk of dying driving from home to work or or even less in u.s. if you’re if you’re under 65 if you are 65 or less in the with or without underlying conditions with or without underlying conditions in the US where we have a larger share of people who are a bit younger compared to the European countries that risk is higher but still it is not in the range that someone should really be afraid of dying it is in the range of driving you know not from home to work in the case of New York of course it’s much higher its equivalent to the risk of a truck driver who has long shifts everyday driving for for many many hours but still this is something that some people do for a living so I think that if you take that perspective and our knowledge in for the fact that the epidemic is still evolving and we cannot be sure whether we will hit even higher peaks in the future although this doesn’t seem to be the case at least for the European countries and it seems to be that even in the u.s. in most states we’re very close to the peak if not past the peak the risk is something that should be manageable as opposed to the panic and horror stories that are circulating about a risk that is amazing and completely beyond imagination to deal with there was another aspect to the study we’re discussing now which is that people under 65 or under without underlying conditions have what risk it seemed that you were saying it was negligible could you speak about that people who are less than 65 and have no underlying conditions is is extremely extremely tiny these people account for less than 1% actually in many countries in Europe less than 0.5% of all deaths that we see and in the u.s. data that we have from New York suggest that they’re a little bit over 1% but not much so so for someone who’s less than 65 and has no underlying diseases the risk is completely negligible I think that we have to see whether we get additional data and we have a more granular view of some people who still do not have in-depth assessment of their medical records but it seems that these deaths are extremely exceptional very unlikely and in a place like New York it’s slightly higher and you said that’s because where there’s a younger population or I’m sorry what why is the risk higher in New York in New York the the risk is substantially higher and this is why I used the analogy of a truck driver who is driving long shifts on a daily basis we have to wait and see how the data from New York City mature though because they’re really an outlier compared to any other place in the country and even any other place in the world we clearly have a very large number of deaths in New York City there is some contentious issue about what exactly should counter a carbon 19 death for example in the last few days we have seen a very large number of probable covered 19 deaths being added to the figures and these are deaths where we have not documented with laboratory testing the presence of the virus so it they’re pretty presumptive in terms of whether these are deaths that were caused by carbon 19 cover 19 was present but not really a key player in the demise of the patient so I think we need to wait and see some mature data on what exactly the contribution of the virus has been in different deaths that we have documented in Italy where we have some more mature data we see that close to 99% of people have underlying diseases actually in most cases multiple underlying diseases and underlying causes that could also have led them to death in the u.s. it seems to be less but we would need to get some more in-depth analysis of what exactly is killing these people and how I want to get back to the addition in New York City of 4,000 deaths and the CDC guidance to assume kovat 19 in particular deaths and many deaths but just if you could just outline for us you published a piece in the Journal of the American Medical Association concerning Italy could you tell us what the gist of that was so the the data in Italy suggests that it’s very difficult to differentiate between deaths by SARS co2 and deaths with SARS cough – since we had close to 99% of people dying have other causes that may have contributed to their demise it’s very difficult to dissociate and say that these people specifically died because they were infected it’s very likely that many of them would have died anyhow if not immediately within a very short period of time because of these other causes of death that they had I think that this is an ongoing debate and I think that we will need to sort that out not only for Italy but for every other country countries use very different systems of recording deaths and we know not just from the carbon 19 era but also from the past that filling out death certificates can be very tricky we know that death certificates often are pretty inaccurate and if you create an environment where people believe that this is the cause of death that is really the most prominent at the moment they may subconsciously or unconsciously prefer to list covered 19 as a major cause of death in the certificate even though it may be less significant contributor if not an innocent bystander in some cases this is very difficult to tell at the moment because as you realize that the battle is still ongoing but at some point we need to go back and check very carefully and try to understand what exactly did the virus do to all these people if we do that we will be able also to estimate how many years of life were really lost because it’s not just a number of deaths but it’s the number of person years lost that matters the most if you have someone who’s young and healthy and has no other problem and suddenly dies in their 20s this is a very large number of person years lost compared to someone who is very old and has multiple reasons to to die and is is already dying from something else and you just happen to find a PCR positive test for SARS co2 in a nasal swab the the number of person years lost is is very small and you’re not even sure that SARS cough – really did contribute to their death substantially just as an aside now that you’ve mentioned the PCR test we’ve seen recently that the inventor of the PCR test who’s now deceased had said it should never be used for testing for infectious diseases are you aware that he said that and what is your position on the PCR test as as an accurate guide since it you know seems to find such small pieces of genetic material and as opposed to an antibody test you know what what are the distinctions there I think that all tests have advantages and disadvantages PCR was a major breakthrough for for medical science it did allow us to be able to detect different things including infectious pathogens if they were present there if their genome was present in very very small amounts as you realize that also creates a situation where you may be able to detect something that does not have clinical significance it’s you know very very good at detecting things but then you have to ask so does it really matter for what I’m seeing in terms of the clinical course in many cases the picture is very clear-cut you have a clear syndrome of respiratory failure and someone who had no problem and this thing has happened acutely and then you get a positive PCR and you don’t see a positive test for other viruses or or for other causes I think that this is a very clear picture but in many others it becomes far more fragile as a diagnosis I think PCR is a great tool provided that we know what it means and how it is interpreted another drawback is that what we detect is fragments of virus not necessarily infective virus so it doesn’t mean that someone who has a positive PCR is also infectious at the same time that’s it something that may not be the case antibodies is a different story and antibodies have been developed as a technique for even longer time compared to to PCR we have had the ability to measure antibodies for many many decades now and they give us an answer to a different question they give us an answer to the question do you have some evidence that you have mounted an immune response to the virus or to whatever else you might have been infected problems with antibodies include the fact that they need to be very carefully validated so you need to have some very good sense of how sensitive they are meaning how many people who have been infected they are able to detect antibodies in and how specific they are meaning is it possible that someone may have a false positive test and you believe that they have antibodies but actually they do not and there are many reasons why that may happen if the antibody test is not very carefully designed it may pick some cross reactivity with some other viruses for example some old corona viruses that were circulating in the past this is why both PCR and even more antibody tests need to be very carefully validated we need to check them against samples that we know for sure that correspond to people who have been infected and we need to test them all so very carefully against samples that we know for sure that they do not have SARS cough – for example there are samples that were collected two or three years ago and therefore SARS cough – would not have been around at that time this is pretty much what we did in our study we very carefully validated the antibody test that that we used and I think that other antibody tests are also being validated pretty thoroughly you need to take into account their performance what we call their sensitivity and specificity in generating reliable estimates about what the results mean what do you think about what is currently being postulated that it’s it’s possible that those with the antibodies may not be immune in future what is your sense of that I think this is very speculative and obviously it’s a hypotheses that we need to pursue there’s two possibilities actually that lead to different conclusions one is that you have antibodies but these would not be enough to protect you from future infection I think this is not very likely although it becomes likely if we’re talking about protecting you from infection let’s say next year or two years or three years down the road because it is possible that this corona virus will change itself if it ever comes back we just don’t know when and if it comes back it may be a different variant and much like we see with other viruses and much like we see even with influenza and this is the reason why each year we try to prepare a new vaccine to cover the new types it is possible that the antibodies that we developed now would not be able to cover this new variant or that the the titers the levels of the antibodies will go down after a given time unlikely that they would go down very quickly but if we’re talking about a year or two years from now who knows it could be that they’re no longer in sufficiently high titers when one has the measles the wild measles naturally one is given lifetime to mutiny and yet when one gets the measles vaccine one can become reinfected with the measles within ten years or perhaps even less does that speak to whether or not we should be trying to immunize in a different way from Tsarskoe v2 then then with vaccination it’s pretty early to say but I would like to give you also an opposite perspective so we talked about the possibility that even though you have antibodies you’re not protected which I think it’s not likely although in in a time horizon it may become likely there’s the alternative possibility that you do not have detected detectable antibodies but nevertheless you have encountered the virus and you have generated some immune response and somehow you have cleared the virus and Europe and there’s some preliminary data that suggests that particularly in young individuals many of them perhaps in some cases the majority they do not develop necessarily high enough antibody titers but nevertheless they clear the virus and they have full recovery with absolutely no problem what that might mean is that our ability to deal with SARS co2 may not necessarily depend just on antibodies or our immune system is very complex there’s many mechanisms of innate immunity and perhaps there’s other ways that we can still handle the virus and not be at risk any longer this is still something that we need to explore in more depth we need to find out what exactly we need to be protected depending on what the answer is the prospects of a vaccine may be more favorable or less favorable for example the classic vaccine typically wants to generate an antibody response and make sure that that response would last as you realize if there’s other mechanisms that are equally good or better then this becomes less relevant and also if that antibody response only lasts for a short while after vaccination then again a vaccine that aims to do that becomes less relevant I’m very interested to hear you say that because of course on the one hand we have for instance the Bill Gates Foundation which is suggesting that they are going to produce 7 billion doses of vaccine for Tsarskoe v2 and some within the w-h-o CDC and the Gates Foundation seem to be suggesting that we won’t make it out that we oughtn’t get out and into our normal lives until there is a vaccine so you’re saying the the jury’s is out on that I would like to be optimistic that we should be able to we gained much much of our functional life before vaccine becomes available if ever a vaccine becomes available because as we discuss there’s all these caveats about the ability to get a vaccine done and get it out there in massive production I’m a great fan of vaccines throughout my career I have tried to to kind of disseminate the message that vaccines are one of the greatest contributions of science to to humans and their great success stories we have several vaccines that are that are wonderful success stories this doesn’t mean that necessarily we will have a success story with a vaccine for coronavirus we have some experience from the past from efforts to develop vaccines for the other corona viruses that we were aware and they were not very successful one concerning observation is that in some cases vaccines were developed for animal models of Koerner viruses because we have current viruses that infect cats and other animals and they caused more damage than not giving them at all because they led to a hypersensitivity response so when the animal was exposed to the corona virus it overreacted to to the virus and and that actually could even lead to death and worse outcome compared to not having been vaccinated at all we need to understand what is the exact mechanism that is leading to severe outcome in humans and death and we need to understand whether it is the virus itself or the immune response to the virus that is doing more damage in different cases if it’s the virus and what the problem is that is that we don’t get enough of an immune response then we need to have a vaccine if the problem is that it’s the overreaction of our immune system that eventually leads accidentally to destroying our own cells like lung cells then a vaccine may actually be a bad idea bottom line a vaccine needs to be very thoroughly that it very thoroughly tested it we need to have solid evidence that it works solid evidence that it makes things better solid evidence that it will save lives and this cannot be done overnight I I wish that we could do it very fast and I want to see these studies done and I know that lots of brilliant scientists are working on this front and I want to remain optimistic but it’s unlikely that we will be able to wait for 12 or 18 or 24 months to get a vaccine and even more so under such uncertainty I don’t think that we can remain in lockdown states for so long and not just destroy ourselves destroy our communities destroy our societies create huge problems for health for unemployment for our economy for our society that there are much worse than even the worst and most pessimistic scenario of what corn a virus can do I want to get back to that but just very briefly have you happened to run into a government study that showed that people who had the flu shot were more susceptible to non influenza pathogens there are some data that are coming out about this issue and I think we need to wait to have some more mature data set across multiple countries and and try to understand what that means we have seen that in some locations for example in in Italy we saw that in the three months preceding the outbreak of covered 19 with these massive deaths being documented these three months had been particularly good for the Italian population in terms of of deaths in particular deaths from influenza and related pathogens in a way though that would mean that there was a surplus of susceptible individuals that typically every winter would perish because of info and these people didn’t perish this winter and that pool of susceptible individuals was then available for coronavirus to attack very fiercely and kill many of them is that evidence that somehow there’s some antagonism between influenza and coronavirus for occupying the same niche I think that this is something that we need to look into but that it is a definite possibility that somehow the these viruses are competing for the same pool of susceptible individuals so if you save people from one of them they may still succumb to the other um just in terms of the general numbers right now in the United States what is your sense of IB the CDC may have said they there were 60,000 influenza deaths we’re obviously well below that in terms of Cova deaths would we as you earlier suggested if there weren’t a certain amount of attention paid would we have noted the addition of the corona fatalities to the normal flu season what’s your sense of the relationship between these two things I think that based on what we see now clearly that would have been a detectable wave it’s it’s a way that in most places around the world including in the United States it’s fairly acute so we do see a clustering and an accumulation of both symptomatic disease and and death so so it would have been detectable as something that is beyond what is the typical baseline for this particular month for for March and and for for April in terms of how big that wave is in terms of total deaths that’s a bit early to give an exact number but clearly I think we have avoided all the apocalyptic scenarios that were circulated early on about 40 and 50 million people dying around the globe and 2.5 million people in the US as we speak now we have over 30,000 deaths being recorded but as you realize these also include these probable cases and as we discussed one needs to return and see at some point how many of those really were caused by covered 19 so it is a serious problem no one would deny that but it’s clearly not the apocalyptic problem that we thought we would face early on we have data now that the infection fatality rate is much much lower compared to our original expectations and fears I think that there’s no reason to fear we have data we have ongoing accumulation of data we have eyes on the epidemic and its evolution we can be of we should avoid panic and and we can take rational steps to to deal with the situation and then hopefully even open up our society again with careful gradual steps okay I got to ask what do you think accounts for the huge discrepancy between the initial projections and what we’re seeing now I think in particular of the Imperial study from Neil Ferguson where 500,000 deaths were forecast in the UK right after the Oxford study came out that just that took issue with that he changed his forecasts to 20,000 or under but said that this was due to one day’s worth of there would have been one day’s worth of social distancing he said this was due to the social distancing measures what what do you make of that claim and and what do you make in general of the huge variation between the initial forecasts and what we’re actually seeing the the problem with the Imperial College study and other similar studies that try to forecast the number of deaths early on is that they used very inaccurate inputs in their modeling the you know the scientists who did these calculations they’re they’re knowledgeable scientists but even the scientists in the world if if you give them estimates of parameters that are completely off in in this case actually astronomically off compared to reality they will get astronomically wrong results and I think that this is what happened and I’m not saying this to to blame anyone it’s amazing that they could put their work together so quickly but the input that led to their calculations was completely wrong based on what we see now in their subsequent efforts they try to decrease some of these estimates to more meaningful numbers and then the question becomes whether these massive decreases versus the original estimates are due to measures or due to correction of some of these wrong estimates that were used as input in the beginning clearly wrong inputs is a very big component because they had to change for example the infection fatality rate that went into the calculations and this immediately dramatically decreases the number of estimated deaths how big is the contribution of social distancing measures I think that this remains an open question and we need to accumulate the full picture of what happened in different countries before we can tell what exactly social distancing did for us and even more so what different aspects of social distancing achieved within the bag of social distancing there’s a very large number of different measures like for example school closures or closing shops or avoiding mass gatherings or avoiding travel or avoiding people getting together and if so what is the threshold of avoidance do you set it at not allowing more than two people to get together more than three people more than 50 people or or what each one of these measures I think could have different connotations and could have different effectiveness in the field I think that just saying that measures worked is is very very poor statement it’s it’s an overgeneralization and I think that we need to scrutinize very carefully which one of these measures worked which ones did not work and which actually may have done some harm in principle I think that we should not blame anyone for just acting ferociously and aggressively and saying shelter-in-place immediately we just don’t know what’s going on it was a very sound approach but now we can be a bit more thorough a bit more exact for example school closures the evidence that we have suggests that maybe school closures decrease deaths by about 150 like two percent in relative terms which is a very small number again this is preliminary knowledge and it needs to be vetted and examined in more depth but if really the benefit from school closure especially kindergarten and elementary school and even middle school is so tiny and the consequences the adverse consequences from closing schools are far bigger in terms of many other consequences that could also translate down the road to death equivalents if you destroy society and the economy you are likely to pay that in in deaths among citizens and isn’t there also a component to closing the schools that in terms of the virus could have been counterproductive isn’t this isn’t the concept behind group immunity getting a airborne respiratory virus to spread among those who have really no problem with it and so that therefore you’ve built that group immunity and you can shelter the vulnerable while the rest of us deal with the virus and it then has no more host to go through and you can dramatically decrease the amount of time that older people have to shelter this is clearly a possibility and we need to see the full picture before we can pass verdict on it but indeed it is possible that since little kids and and children in general don’t really get severe disease most of them are entirely asymptomatic or mildly symptomatic they could contribute towards a pool of herd immunity without getting into trouble themselves and if you could protect elderly and frail individuals from being exposed to kids maybe you would have done a better compared to closing schools and asking kids to live in close quarters with their grandparents and with frail relatives and then infect them it’s also an issue of timing for example different lockdown measures may have different benefits and different harms depending on what stage of the infectivity or the epidemic wave there apply that I think they may have different ability to limit the number of infections or or actually increase the number of infections depending on whether they are applied in an early stage or a late stage if you go into lockdown in a situation where the virus is already widely circulating in the community and 30% of the people are actively infected and you tell them just go and stay at home with your relatives with your grandparents with your your relatives that have severe diseases then you’re forcing these people to just stay in close quarters day and night with these vulnerable individuals well this doesn’t seem like a very good idea it varies also from one place to another the ability to shelter in place is very different for for me I have a nice house and I have all the space I need I can be far apart from my my daughter if I wish to but in most places around the world most people cannot really shelter in place effectively many of them have to go out to work because they work in essential types of work that we all depend on many others have no place to shelter at all we have a very large population of homeless they might go to a shelter and we have seen recently data that suggests that this is the worst place to shelter because 35 percent of homeless people in a shelter in Boston tested positive for coronavirus in a way we forced them to to be infected which is completely horrible we are we’re making things worse for them instead of trying to help people who are disadvantaged we’re making them even more disadvantaged and even more unequal with many of the measures that we’re taking that are protecting some of us that are better off but are leaving large segments of the population both in this country and even more in other countries you can think of the third world completely unprotected you know but in the case of that homeless shelter didn’t weren’t most of those or all of them actually asymptomatic in the end so far none of them had symptoms of course we need to watch and see whether any of those might develop symptoms but as you realize we know very well that the chances of developing symptoms are much higher in people who are older and in people who have underlying severe diseases so young homeless people maybe are infected and they just don’t realize that and they do well but there’s a lot of people out there who are homeless who are disadvantaged who really have a rough time and if we get to get them infected by what we do that that would be a disaster I think that I really worry also that with many of the measures that we’re taking we might be creating armies of unemployed people without health insurance we may be creating more homeless people we may be creating people who are disadvantaged in in the setting of a pandemic they will become easy victims while we are sitting in our nice houses doctor I know you are diplomatic to a fault and very kind to your colleagues but I people have been asking me to ask you how could very smart people at the w-h-o Imperial College etc make such an excessive mistake it just seems this order of magnitudes mistake could is there any possibility that it’s not just a dumb mistake I mean could could they’ve really just been I truly deeply profoundly wrong with such horrible consequences unfortunately yes and I think that we should not see that as evidence that science is failing or that even these scientists have failed these scientists who created these models they worked under extremely stressful conditions with extremely limited evidence and when you have stressful conditions and very limited evidence the the default option is to assume the worst and try to protect people from the worst so I think that this is what they did I don’t think that we should say that they were bad scientists they got it astronomically wrong I think that that’s indeed the case but science got it right eventually and it got it right pretty quickly I would say under the circumstances and under such a situation of panic and and chaos so I think that we should remain cognizant of the power of science of self-correcting itself of getting things to be correct eventually and hopefully pretty soon and really being the best thing that has happened to humankind I think that science is the best thing that we have as humans to guide us we just need better and more accurate science I’m a believer I’m with you doctor but but here’s the thing unfortunately have been a corrective force and many other epidemiologists and doctors but to this day the Trump administration and I won’t make a distinction between the Trump administration and foul Qi and dr. Burks they are suggesting that as is Neil Ferguson that if we had not social distanced we would in fact have seen two million deaths does your in in the United States does your work suggest that the case fatality ratio with or without social distancing would mean that that was not the case does that what does that what your serology study in California teaches us both our serology study in California and several other studies that have started releasing salmon information about rates of infected people that are also very high in different locations around the world suggest that the infection fatality rate is very very low so these scenarios of 40 million deaths in the world and two-plus million deaths in the u.s. by doing nothing are our science fiction at the moment I cannot describe them in any other terms this does not mean that social distancing did not have any benefit I think we have to be very cautious and we have to revisit each one of the components of social distancing to see which of these components worked and perhaps which of these components actually created some harm we just need to remain calm it’s not time to blame each other it’s not time to say I was right you were wrong I’m sure that I make mistakes day and night I’m a scientist I make mistakes and I’m just trying to correct them I’m just trying to get better data and next time we speak if I have better data and these suggest that I was wrong in any of my statements I’d be very happy to uh knowledge that we just to be open we need to be transparent we need to trust science and we need to move forward and reopen our world carefully cautiously but in a data-driven mode now carefully and cautiously does that mean Nessus of necessity contact tracing is contact tracing even a scientifically feasible idea in a city like New York where if I travel through Times Square or Grand Central Station I am in contact with hundreds of thousands of people on a daily basis and more if indeed this virus lives on surfaces for three days so this but this is the drumbeat that we will have to have this is this a scientifically feasible notion in the first place for an airborne respiratory infection contact tracing make sense in a situation where you have a very limited spread of the virus and you have very few people who have been infected you know what is the index case and you can track 1020 thirty 40 people who have been exposed and and then identify those who are infected quarantine everyone and tried to extinguish the epidemic in in some sense it has worked fairly well in countries like Taiwan Singapore South Korea where they were very aggressive in testing and identifying people who are infected and then trying to identify also their contacts but it’s not something that you can easily apply in the vast majority of locations and clearly it’s not easy to do in a country like the u.s. you have to realize that one size does not fit all and I have always been in favor of more testing because it gives us better insights into the epidemic I have been in favor of random representative testing as well because it tells us with more accuracy what is the stage of the current infection wave how many people have been infected and or how many people are actively infected but for locations where you have 10% perhaps 20% of the population already infected contact tracing you can imagine almost everyone in that location has been exposed so New York City for example at the moment we are in the process of launching seroprevalence study hopefully very soon if say we get an infection rate of 30% 30% of New Yorkers have been been infected it’s very likely that almost every other New Yorker has also been exposed to them so I’m sorry could you say that again if 30% of New Yorkers have been infected this is entirely speculative as you understand but if 30% of New Yorkers have been infected then the other 70% must have met almost all of them some of that 30% you know pretty recently there for contact tracing means just just the entire population in that case and even with lower percentages that 30% was entirely speculative and please don’t say that I came out and was prescience about anything but even if you have like 5% of the population being infected again one out of twenty people each one of us is meeting lots of others in our daily life even under conditions of shelter in place I mean many people have to work many people go out to shop it’s gonna be very difficult if not impossible to really track down everyone that that 5% has exposed please describe the strategy chosen by Sweden and what is it telling us now Sweden was one of the countries that chose a less restrictive approach it kept a much of its society and of its economy open it allowed most schools kindergarten and elementary school and middle school to be open it kept most shops open and bars and restaurant although with some modest restrictions it also allowed people to get together but not exceed a limit of 50 people so in a way it is very different compared to the draconian measures that were implemented with very fierce lockdown measures in other countries in Europe and in many places in the u.s. they have done fairly well and of course it is very difficult to compare one country against another because you expect to see large diversity in infection rates and also in death rates a country like Norway for example where the average Norwegian is likely to see very people a few other people you know it’s it’s very sparsely populated compared to Stockholm is not something that you can compare head-to-head maybe you can compare Sweden against Switzerland for example that had very draconian measures very early on and the death rate per million population is slightly higher a bit higher in Switzerland compared to to Sweden until now these are very very tricky comparisons these are comparisons that need to be made with great caution because they’re observational data you cannot create a Sweden in Switzerland you cannot create a Switzerland in Sweden so all of these claims that you will see circulating that this is definitive proof that the lockdown worked or even conversely that you didn’t need that at all I think that we have to be very cautious no evidence so far though suggest that Sweden did something wrong I I think that they seem to have fared pretty well they had a number of deaths the number of person years lost was pretty small because almost all of these deaths were in people who were very frail and old and had very limited life expectancy they never came close to seeing their health system crash they always had plenty plenty of reserves at least until now that might change in the future and I’m watching that very carefully but I I don’t think that we can blame the Swedes for doing what they did maybe we should congratulate them and what do you think of the German Health Minister suggesting that they open up nursery schools right away I think that this is an interesting suggestion and both Germany and other countries in Europe like Denmark Austria and even Italy are taking steps at the moment as we speak to open up different segments of their society and of their economy I think we need to see what happens and I’m in favor of such steps if you have a situation where you have peaked infections and you start declining if you have eyes on the epidemic you know that it’s not out of control if you know that your health system still has a lot of capacity that no matter what happened you still have a lot of reserves of beds and ICU beds and all of these countries Germany Denmark Austria have plenty of reserves at the moment even Italy is taking steps in opening shops and in some businesses and in these areas that this is happening they they have the ability to track what happens and what might be the evolution of the epidemic as they do that I want to remain optimistic and I think that more countries should take these steps if they have these prerequisites in place and see what happens III don’t think that we will be killing people we need to do that and see what happens because otherwise we will be killing massively people because of the lockdown measures so speaking of the lockdown measures was and I’m just gonna give you all three of these at once and you can apply on them as best you can and especially in light of Sweden I’m very curious was social distancing helpful in flattening the curve then was flattening the curve helpful for reducing stress on hospitals and does flattening the curve ultimately result in fewer deaths or in just spreading them out do we inevitably have to follow the susceptible infectious resistant curve the epidemiological curve no matter what and all we’re doing is is pushing it downstream that seems to be the suggestion and so and then I guess really since we’ve never ever done this before I guess you have to speak to the value of social distancing as best we can ascertain it now but did did the concept of flattening the curve actually helped first of all so if if you look at what the proponents of flattening the curve theory have suggested which is a very interesting theory and may well be correct is that you do that not to save lives but to postpone the epidemic wave in a sense to flatten the curve and allow you to gain time so as to be better prepared for example get more beds in place get more ventilators prepare your Hospital for that major battle to be fought prepare your testing capacity get enough protective gear you’re buying time but eventually sooner or later once you decide to remove the shelter in place situation you’re back to a virus that needs to spread and it will spread will in fact the people that it didn’t affect immediately but it will infect them later and you’re just better prepared and with better capacity to deal with that there is an excess of death load if the healthcare system crashes I think that we have seen that because in in that case you cannot really offer care to people and some people who might have been saved if they had a ventilator available they’re dying because this is not an option however with much of that shelter in place approach that we have followed we have seen a collateral damage on health in that many people who have other serious conditions like heart attacks or strokes or things that they desperately need to go to the hospital they don’t go to the hospital because they have been in panic they fear they see all the new stories about how horrible this thing is and they just don’t want to go anywhere near the hospital we know that for these common things that cause the large majority of deaths modern medicine is effective it can save lives and if these people stay at home because they’re over doing that shelter in place and over interpreting it we may be killing more people than any that might be saved by any measures for coronavirus so we have to be very careful I think that it’s very unfortunate that we had such astronomically wrong numbers early on unavoidably based on these numbers we had to sound the alarm unfortunately people did panic they did fear unfortunately our hospitals now in terms of the non-covered 19 wards most of them many of them are empty or or completely underused compared to what has been the typical utilization and I think that this may be a huge problem you know you your study and I this is the headline for me your study and I know you need to replicate this I know it needs to be peer-reviewed I know it’s early days but your study has essentially shown that this thing is as the case fatality rate is the same as no flu so shouldn’t the major recommendation now be to open up as soon as possible maybe keep sheltering the vulnerable but should not should we not be shouting from the rooftops that it is time to open up I think that it is time to open up in many locations and the time is coming for others I think that if we are careful in collecting information on how the epidemic is evolving to make sure and to offer confidence and self-confidence to all people in our community that we haven’t lost control of the epidemic because many people will still be very fearful they will say I don’t want to go out I don’t want to do anything people are still dying if we do that if we offer science if we offer reliable data if we offer reassurance that this thing is not going to kill you it doesn’t seem to have a higher chance of killing you then you know seasonal flu for each person who is infected although we know that there are some people who have a much higher risk and these of course we need to protect very very carefully I think if we put that agenda in place we could open up and I think it needs to be gradual it needs to be reinvigorating confidence in the population that the right thing is being done and it is to the benefit of our society and our citizens and all people and then I think we will do well we will have to watch it very closely but if if we don’t do that I don’t really see an alternative you said in your previous interview you’re just a simple scientist I which I’m not political and I just I want to get you to reiterate this in some way is there because we see that the the battle over opening up or can remaining in place seems to be falling along partisan lines not just in the United States but all over the world as if there is you know almost a battle either between left and right or between the bureaucracy at the CDC and the President or what have you is are you above this fray are you are you a trump supporter an anti Trump supporter do you is is is are you politically motivated in some way do you prefer the economics of the world over the lives of people anything like that I I have to reiterate that I’m just a simple scientist who is just trying to correct the ones own mistakes I’m just trying to correct my mistakes and get it right and save lives I have absolutely no political agenda behind my thinking and my calculations calculations in science are the same regardless of what political party one belongs to they should be the same and I think it is a major shame to really turn this into a political battle there’s life’s at stake there’s lives of our fellow citizens there’s lives of people who are disadvantaged there’s life’s of of our relatives there’s lives of of everyone there at stake and I I think that it’s horrible to turn that into a political battle either in this country or in any other country we we should remain united we are Homo sapiens sapiens humans the wise that’s what we should be you know not just partisan people who want to elect one president or another or promote the agenda one political party we are Homo sapiens sapiens you

Maschinenübersetzung

Dr. Anita, als wir am 23. März mit Ihnen sprachen, sagten Sie, dass wir mehr Daten benötigten, bevor wir feststellen konnten, was seitdem passierte, sie haben eifrig diese Daten gesammelt und drei Studien veröffentlicht, lassen Sie uns mit der neuesten studierten beginnen, die Sie mit dem Titel Hart 19 Antikörper-SERO-Prävalenz in Santa Klar Bezirk Kalifornien Was war der Zweck dieser Studie und was haben Sie entdeckt diese Studie zielte darauf ab, eine Schätzung zu generieren, wie viele Menschen in Santa Clara County mit dem Virus infiziert wurden und der Weg, um herauszufinden, ist zu versuchen, zu sehen, ob sie Antikörper gegen SARS Husten entwickelt haben – so ließen wir eine Stichprobe von Bewohnern in Santa Clara County auf das Vorhandensein von Antikörpern bewertet und die Probe war 3.300 Menschen, die kamen, um getestet zu werden Wir schätzten, dass auf der Grundlage dessen, was wir zwischen 2,5 und 4,2 Prozent der Bevölkerung des Landkreises gesehen haben Antikörper, die ein Hinweis darauf ist, dass sie mit dem Virus vor einer Weile infiziert wurden, was sind Ihre Schlussfolgerungen auf der Grundlage Ihrer Studie, wenn Sie die Zahlen vergleichen, die wir schätzen, infiziert worden zu sein, die zwischen 48 Tausend und 81 Tausend im Vergleich zu der Anzahl der dokumentierten Fälle, die dem gleichen Zeithorizont um April entsprechen würde 1. Als wir 956 Fälle in Santa Clara County dokumentiert hatten, stellten wir fest, dass die Zahl der Infizierten irgendwo zwischen 50 und 85 Mal höher ist im Vergleich zu dem, was wir dachten, verglichen mit dem, was sofort dokumentiert worden war, was bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit, zu sterben, wenn Sie infiziert sind, um das 50- bis 80-fache sinkt, weil der Nenner in der Berechnung 50 bis 85-fach größer wird, wenn Sie diese Zahlen, die sie darauf hindeuten, dass die Infektionstodesrate für dieses neue Coronavirus wahrscheinlich im selben Ballpark wie saisonale Influenza natürlich gibt es immer noch ein wenig Unsicherheit über die genaue Zahl, aber es ist eindeutig sehr anders im Vergleich zu den ursprünglichen Gedanken oder Spekulationen oder vorläufigedaten, die eine menge Viel höhere Infektionstodesrate können Sie sich vorstellen, jede Möglichkeit, die Todesfälle zu ermitteln, die durch diese Sperrung in Todesfällen der Verzweiflung Selbstmord verursacht werden die das Nachwirkungen des Verlusts von Arbeit gibt es sogar eine epidemiologische Möglichkeit, die Verwüstung zu zählen, die durch die Sperrung angerichtet wurde Ich denke, dass die Verwüstung extrem sein kann und es kann viel schlimmer sein als alles, was Coronavirus tun kann, ich muss diese Aussage mit der Tatsache zu qualifizieren, dass wir noch nie gesehen haben, dass, so dass wir aus Wissen aus früheren Wirtschaftskrise und wirtschaftlichen Kernschmelzen extrapolieren, die dennoch unterschiedlich waren wir noch nie gesehen haben eine akute Kernschmelze, die wir noch nie gesehen haben, eine solche Reihe von perfekten Sturm-Umstände in gewisser Weise könnte es auch bedeuten, dass wir vielleicht ein bisschen optimistischer sein könnten, zum Beispiel, wenn dieses Ding aus dem einen oder anderen Grund weggeht, sagen wir Saisonalität oder plötzlich verschwindet das Virus natürlich, das ist ein sehr optimistisches Szenario und dann vergisst jeder einfach es und geht zurück an die Arbeit und nur tun, was sie verwendet haben, um zu tun, könnte man argumentieren, dass der Schaden wird jedoch nicht so schwer sein, da wir erkennen, dass dies kein Szenario ist, das so leicht vorstellbar ist, auch wenn alle Daten dazu neigen, optimistisch zu sein, auch wenn die Fälle beginnen, die ganze Gesellschaft hinunterzugehen, die eine Phase des Schocks durchgemacht hat, ist es sehr schwierig, die Leute davon zu überzeugen, wieder zu tun, was sie früher getan haben, sie werden zu Recht Angst haben, so dass sie viele Dinge vermeiden werden und es wird einige sanieren Zeit, um zur Normalität zurückzukehren, auch wenn die Art des Zitats-unquote verschwindet, gibt es Daten aus früheren Wirtschaftskrisen, die uns einen Hinweis auf das Ausmaß der Auswirkungen geben können, zum Beispiel wissen wir, dass Selbstmorde um ein Prozent für jeden Anstieg der Arbeitslosigkeit um ein Prozent steigen, und wie Sie wissen, sprechen wir jetzt über 25 Millionen Menschen, die in diesem Land Arbeitslos sind und wahrscheinlich fast zehnmal so viele um die Welt immer arbeitslos und die Zahl steigt rapide, wie wir sprechen wir wissen, dass es große Probleme mit anderen Problemen von häufigen Krankheiten wie Krebs und Herzinfarkte können sie steigen oder tatsächlich die Bahnen der Dekrete, die wir für viele dieser Bedingungen gesehen haben umgekehrt und sie sind nicht an der gleichen Steigung abnehmen oder sogar in sogar zu erhöhen Situationen der Kernschmelze weniger Menschen werden aufgrund von Autounfällen sterben, aber ist das wirklich ein Vorteil, auf den man stolz sein kann, und dann gibt es noch andere Probleme, dass es all die Kernschmelze der psychischen Gesundheit gibt, es gibt Kindesmissbrauch, es gibt häusliche Gewalt, die wir bereits sehen, dass diese Probleme die Gewalt im Allgemeinen eskalieren, sehen wir, dass waffenverkäufe eskalieren und ich mache mir wirklich Sorgen über Menschen, die eingesperrt und verzweifelt sind und ihre Arbeitsplätze verlieren. Und sich in einer Welt völlig verloren fühlen, in der sie nicht verstehen können, wie sie sich entwickelt und warum es sehr Sehr schwierig, An die das Folgen dessen, was vor sich geht und was wir tun, aber ich mache mir wirklich Sorgen, dass, wenn es uns nicht gelingt, einen tragfähigen Plan zu haben, um aus der Absperrung und dem Schutz zu treten und unsere Welt wieder zu öffnen, die Folgen viel schlimmer sein werden als Coronavirus unsere Daten Hart 19 hat eine Infektionstodesrate, die im selben Ballpark wie die saisonale Grippe liegt, doch deutet dies darauf hin, dass, obwohl dies ein sehr ernstes Problem ist, das nicht befürchtet, dass wir einen soliden Grund haben, Optimismus hinsichtlich der Möglichkeit zu haben, unsere Gesellschaft endlich wieder zu öffnen und unser Leben früher als später zurückzugewinnen, hoffe ich eher früher als später mit voller Kontrolle und einem datengesteuerten Ansatz, ich glaube, es ist Ihre jüngste Studie, über die Sie sprechen, Kamiel Infektion könnten Sie uns sagen, was das ist und Und wie es in nichtig enkokomialen Infektion ist Infektion, die im Krankenhaus passiert, ist es wahrscheinlich ein Mechanismus, der zu der erheblichen Anzahl von Todesfällen mit Corona-Virus mit Kohlenstoff 19 beigetragen hat, die wir in einigen Epizentren der Pandemie wie einige Städte in Italien einige Städte in Spanien und mehrere Standorte in der Us. vor allem New York City und die Metropolregion New York, wenn Sie denken, dass abgedeckt 19 hat so ziemlich die gleiche Infektion Todesrate wie sagen wir sagen saisonale Influenza würde man sofort argumentieren, gut, sehen wir wirklich diese Art von Katastrophe, wie wir in diesen speziellen Städten mit gesehen haben Mit Saisonale Influenza und die Antwort ist, dass selbst bei saisonalen Influenza sehen wir gelegentlich einige Überschüsse an bestimmten Orten ist es nicht, dass alle Standorte gleichmäßig getroffen werden wir sehen Krankenhäuser Absturz gelegentlich vor allem Krankenhäuser, die dazu neigen, in der Nähe von vollen Kapazitäten laufen und haben eine hohe Anzahl von anfälligen Bevölkerungsgruppen wie ältere Menschen wie im Fall von Italien oder benachteiligte Bevölkerungsgruppen wie im Fall von Queens oder anderen Orten in New York City sehen wir, dass aber wir sehen nicht wirklich diese extreme Konzentration, die wir mit bedeckten 19 gesehen haben, wenn Sie die Us. Daten von jetzt mehr als 50% der US-Toten haben in einem sehr schmalen Streifen des Landes New York City Long Island und New Jersey haben den Löwenanteil der Todesfälle und wenn man sich Italien die gleiche Sache drei Städte drei Regionen, die nicht wirklich eine große Bevölkerung haben, für etwa ein Viertel aller Todesfälle, die wir dort dokumentiert sind, scheint der gemeinsame Mechanismus zu sein, dass in all diesen Orten wir hatte massive Katastrophen, weil wir keinen Impfstoff gegen Coronavirus haben, im Gegensatz zur Grippe, wo medizinisches Personal geimpft werden kann und wir daher nicht so viel nosokomiale Grippe sehen können Influenza Verbreitung innerhalb des Krankenhauses für Coronavirus haben wir keinen Impfstoff, so Krankenhäuser, die sehr nah an Kapazität wie Queens zum Beispiel, die dazu neigt, ein Kriegsgebiet auch im Sommer zu sein, wenn Sie eine sehr große Anzahl von Menschen, die ins Krankenhaus mit Symptomen kommen sie zeigen in der Notaufnahme sie warten, um gesehen werden wahrscheinlich beginnen sie infizieren einander sie ärzte infizieren können sie Personal infizieren medizinische Personal würde dann andere Patienten innerhalb des Krankenhauses infizieren und die Krankenhäuser sind in der Regel die Orte, wo Sie die verletzlichsten Menschen finden Sie ältere Menschen sehen Sie Menschen mit zugrunde liegenden Krankheiten sehen Sie Menschen sehen, die aus anderen Gründen krank sind, haben wir dokumentiert, dass sowohl in Italien als auch in Spanien und wahrscheinlich das gleiche in unserem Land in den Vereinigten Staaten Orten passiert ist, dass so diese überschüssigen Todesfälle massive Infektionen von medizinischem Personal in Italien hatten wir haben gesehen, dass ich vor einer Woche, dass ich die neuesten überprüften Daten hatte wir 14.000 Menschen, die medizinisches Personal waren die in den USA infiziert worden waren, scheint es, dass wir an einigen Orten auch sehr hohe Raten haben, weil, wie ich bereits sagte, es keinen Impfstoff für dieses Coronavirus gibt, ähnlich wie es für Influenza gibt, bedeutet dies, dass die das Schlachtzüge in den ungeeignetsten Schlachtfeldkrankenhäusern sind der schlechteste Ort, um An Kampf gegen den Krieg mit Kohlenstoff 19 hätten wir unser Bestes tun müssen, um Menschen vom Krankenhaus fernzuhalten, wenn sie 19 Symptome behandelt hätten, es sei denn, sie hatten wirklich sehr schwere Symptome und in diesem Fall brauchten sie natürlich medizinische Versorgung, denke ich, dass wir an vielen dieser Orte leider so viele Menschen, die wahrscheinlich unter einem Gefühl der Angst und Bedrohung ins Krankenhaus gehen, und Und Panik und wir hatten die Umwelt stark kontaminiert Erzeugung Krankenhaus Ketten von Infektionen und daher infizieren viele Menschen, die sehr anfällig waren und würde sehr schlecht tun, wenn zusätzlich zu dem, was sie hatten sie auch abgedeckt 19 Infektion sollten wir sehr Sehr sorgfältige Coronaviren nicht Influenza es ist ein anderes Virus hat es eine andere Neigung zu verbreiten, aber es hat auch die Fähigkeit, ältere und geschwächte Menschen gebrechlich Menschen zu infizieren Menschen die grunderkrankungen und der beste Ort für das Virus haben, um seine Opfer zu finden, sind die Krankenhäuser sowohl Akut- als auch chronische Pflegeeinrichtungen und Pflegeheime und Und dies ist wirklich, wo wir massive Infektionen und eine sehr große Anzahl von Todesfällen, die über das, was wir in der großen Mehrheit der Standorte auf der ganzen Welt gesehen haben, geht, aber in Ihrer jüngsten Studie denke ich, gibt es eine Botschaft an die Gesundheitsdienstleister in Bezug auf den Fall Todesfälle Rate könnte Sie darüber sprechen, dass eine große Sorge über Gesundheitsdienstleister ist, dass die frühen Daten, die wir vorgeschlagen hatten, dass SARS Cove – hat eine sehr hohe Infektion Seuchenrate Erinnern Sie sich an das frühe Zitat von dem w-h-o von 3,4 Prozent der Menschen, die infiziert werden Sie sterben Sie sich an die Schätzungen, die in den frühen mathematischen Modellen von Imperial College gebaut wurden, was darauf hindeutet, dass ein Prozent oder 0,9 Prozent der Menschen, die infiziert werden sterben und auch sehr hohe Raten von Krankenhausaufenthalt auch unter denen, die nicht sterben können Sie sich vorstellen können, was das für unsere Helden, die an der Front kämpfen, in Krankenhäusern und Krankenschwestern und Mitarbeitern denken, dass, wenn sie infiziert werden sie haben 1 von 30 Chancen zu sterben, basierend auf dem, was wir jetzt sehen, scheint es, dass die Infektion Tod ist viel Viel niedrigere und in der Tat die Daten aus Italien, die die reiferen deuten darauf hin, dass die Infektionstodesrate etwa 0,3 Prozent für infiziertes Personal ist, wenn man bedenkt, dass Italien die älteste oder eine der ältesten medizinischen Personalarbeitskräfte der Welt hat, und wenn Sie auch die Tatsache berücksichtigen, dass eine sehr große Anzahl von Personal wahrscheinlich nicht getestet wurde und infiziert worden sein muss, weil wir sehen, dass die Mehrheit der Infektionen neigen dazu, asymptomatisch oder extrem leicht symptomatisch zu sein, wenn Sie für diese Faktoren korrigieren Sie zu der gleichen Schätzung, die sehr nahe an der Infektion Seuchenrate der Influenza ist auch für medizinisches Personal dies bedeutet, dass wir wahrscheinlich eine beruhigende Nachricht an An diese Helden, die Tag und Nacht unter sehr schlimmen Umständen kämpfen, können uns zumindest sagen, dass ihr Sterberisiko nicht das ist, was angenommen wurde, dass wir auch eine sehr starke Botschaft aussenden müssen, dass strenge Infektionsbekämpfung und hygienische Maßnahmen im Krankenhausumfeld sowohl akute als auch chronische Pflegeeinrichtungen von größter Bedeutung sind, auch müssen wir die Botschaft vermitteln, dass Patienten, die glauben, dass sie Symptome von abgedeckten 19 haben können. sollte nicht ins Krankenhaus gehen, das nicht der Ort ist, um wirklich Patienten mit anderen Problemen zu gehen, die es vermeiden, leider ins Krankenhaus zu gehen, und diese Leute sollten ins Krankenhaus gehen, aber wenn jemand diese milden oder Oder auch moderate Symptome mit Kopie 19 sollten sie nicht ins Krankenhaus gehen Ich denke, wir sollten auch über die Notwendigkeit, Infektionen im Krankenhausumfeld zu erkennen, so zum Beispiel Universelle Seuche von medizinischem Personal und die Verwendung von Karen teen für Menschen, die als positiv erkannt werden, kann auch dazu beitragen, diese Infektion zu beseitigen, die in der Krankenhausumgebung vor allem in der Krankenhausumgebung ausbreiten kann überfordert und überforderte Orte okay nur schnell durch einige der anderen Studien bewegen, die Sie eine andere Studie, die Sie veröffentlicht haben Anfang dieses Monats wird Bevölkerung vermittelt 19 Mortalitätsrisiko für nicht ältere Menschen Einzelpersonen insgesamt und für nicht ältere Menschen Personen ohne Zugrunde-Bedingungen und Pandemie-Zentren, was haben Sie in diesem Fall untersucht und was haben Sie entdeckt, dass diese Studie war ein Versuch, die sich entwickelnden Datensätze aus mehreren Ländern und mehreren Staaten in der Us. Beim Versuch zu verstehen, wie viel größer das Risiko von Menschen ist, die weniger als 65 Jahre alt sind, im Vergleich zu älteren Menschen und auch versuchen, einige Schätzungen ihres absoluten Risikos des Sterbens während der abgedeckten 19 Pandemie zu bekommen, haben wir auch versucht zu sehen, ob Menschen, die auch nicht Indien hatten und alle zugrunde liegenden Bedingungen, die wir wahrscheinlich sterben, die Sie in den Nachrichten mehrere Geschichten über junge Menschen ohne gesundheitliche Probleme gesehen haben, die schwere Ergebnisse erhalten und Sterben und viele solcher Fälle hallen nach und schaffen offensichtlich ein Gefühl von Entsetzen und Panik wir wollten sehen, wie häufig das ist und wie groß ist das genaue Risiko zu sterben, wenn Sie in verschiedenen Altersgruppen sind die erste große Erkenntnis ist, dass, wenn Sie Menschen, die weniger als 65 sind mit denen, die über 65 sind, es eine riesige Gradient des Risikos gibt das Risiko ist etwa 70-mal größer bei denen, die über 65 sind oder entsprechend 70-fach niedriger bei denen, die weniger als 65 in acht europäischen Ländern sind, die wir analysiert haben, und das Risiko Radian ist etwas kleiner, es ist etwa 15-facher Unterschied in der Us. aber immer noch ein sehr großer Unterschied, den Sie sich vorstellen können, was es bedeutet, 15 Mal ein geringeres oder höheres Sterberisiko zu haben, haben wir auch gesehen, dass der Anteil der Menschen, die weniger als 65 Jahre alt sind, in Bezug auf den Gesamttotenpool irgendwo zwischen fünf und neun Prozent aller Todesfälle in europäischen Ländern in einem etwas größeren Prozentsatz von zwanzig bis dreißig Prozent in einigen Staaten der Vereinigten Staaten, der begonnen hat, einige zu akkumulieren, Daten, wie die Pandemie reift, versuchen wir auch zu schätzen, was das absolute Risiko ist, wenn Sie weniger als 65 Sind, und wir versuchen, das mit dem Risiko des Sterbens zu vergleichen, wenn Sie Ihr Auto über eine bestimmte Strecke fahren, dabei versuchen wir, die Anzahl der Tage zu korrigieren, die die Pandemie noch andauert, so dass Sie an vielen Orten wie Deutschland das Risiko, an Coronavirus zu sterben, bis wir eine Schätzung pro Tag erhalten können. hat die Analyse am 4. April im Bereich des Risikos des Sterbens von zu Hause zur Arbeit oder Oder noch weniger in Us. Wenn Sie unter 65 Jahre alt sind, wenn Sie 65 Jahre oder weniger in den mit oder ohne zugrunde liegenden Bedingungen mit oder ohne zugrunde liegende Bedingungen in den USA sind, wo wir einen größeren Anteil von Menschen haben, die ein bisschen jünger sind als die europäischen Länder, ist das Risiko höher, aber immer noch ist es nicht in dem Bereich, dass jemand wirklich Angst haben sollte zu sterben, es ist im Bereich des Fahrens, das Sie nicht von zu Hause wissen, um in zu arbeiten im Fall von New York ist es natürlich viel höher als das Risiko eines LKW-Fahrers, der lange Schichten alltagsfahren dehnt, für Für Viele Viele Stunden, aber immer noch ist dies etwas, das einige Leute für ihren Lebensunterhalt tun, so denke ich, dass, wenn Sie diese Perspektive und unser Wissen für die Tatsache, dass die Epidemie noch entwickelt und wir können nicht sicher sein, ob wir noch höhere Spitzen in der Zukunft zu treffen, obwohl dies scheint nicht der Fall, zumindest für die europäischen Länder, und es scheint, dass auch in der Us. in den meisten Staaten sind wir sehr nah an den Gipfel, wenn nicht über den Gipfel hinaus das Risiko ist etwas, das überschaubar sein sollte im Gegensatz zu den Panik und Horror-Geschichten, die über ein Risiko zirkulieren, das erstaunlich ist und völlig jenseits der Vorstellungskraft, um mit zu behandeln gab es einen anderen Aspekt der Studie, die wir jetzt diskutieren, die ist, dass Menschen unter 65 oder unter ohne zugrunde liegende Bedingungen haben, welches Risiko es schien, dass Sie sagten, es war vernachlässigbar könnte Sie darüber sprechen, dass Menschen, die weniger als 65 Jahre alt sind und keine Ist Extrem Extrem winzigen menschentragend sind weniger als 1 % tatsächlich in vielen Ländern Europas weniger als 0,5 % aller Todesfälle, die wir sehen, und in der Us. Daten, die wir aus New York haben, deuten darauf hin, dass sie ein wenig über 1% sind, aber nicht viel so Also für jemanden, der weniger als 65 Jahre alt ist und keine Grunderkrankungen hat, ist das Risiko völlig vernachlässigbar, ich denke, dass wir sehen müssen, ob wir zusätzliche Daten erhalten, und wir haben einen detaillierteren Blick auf einige Leute, die noch haben keine gründliche Bewertung ihrer Krankenakten, aber es scheint, dass diese Todesfälle extrem außergewöhnlich sehr unwahrscheinlich sind und an einem Ort wie New York ist es etwas höher und Sie sagten, das ist, weil, wo es eine jüngere Bevölkerung oder es tut mir leid, warum ist das Risiko höher in New York in New York die das Das Risiko ist wesentlich höher und deshalb habe ich die Analogie eines LKW-Fahrers verwendet, der lange Schichten auf einer täglichen Basis fährt, müssen wir abwarten, wie die Daten aus New York City reifen, obwohl, weil sie wirklich ein Ausreißer im Vergleich zu jedem anderen Ort im Land und sogar an jedem anderen Ort in der Welt haben wir eindeutig eine sehr große Anzahl von Todesfällen in New York City gibt es einige strittige Frage über Was genau gegen einen Kohlenstoff-19-Tod zum Beispiel in den letzten Tagen haben wir gesehen, eine sehr große Anzahl von wahrscheinlich abgedeckten 19 Todesfälle zu den Zahlen hinzugefügt, und das sind Todesfälle, wo wir nicht mit Labortests das Vorhandensein des Virus dokumentiert haben, so dass es ziemlich vermutlich in Bezug auf die Frage, ob dies Todesfälle sind, die durch Kohlenstoff 19 Abdeckung 19 verursacht wurden, war vorhanden, aber nicht wirklich ein wichtiger Akteur in der Folge des Patienten, so dass ich denke, dass wir warten müssen, um einige ausgereifte Daten darüber zu sehen, was genau der Beitrag des Virus in verschiedenen Todesfällen, die wir in Italien dokumentiert haben, wo wir einige reifere Daten sehen wir sehen, dass fast 99% der Menschen haben zugrunde liegende Krankheiten tatsächlich in den meisten Fällen mehrere zugrunde liegende Krankheiten und zugrunde liegende Ursachen, die auch hätte dazu führen können, dass sie zum Tod in der Us. es scheint weniger zu sein, aber wir müssten eine gründlichere Analyse dessen, was genau diese Menschen tötet und wie ich zurück zu dem Zusatz in New York City von 4.000 Todesfällen und die CDC-Leitlinien zu übernehmen Hart 19 vor allem Todesfälle und viele Todesfälle, aber nur wenn Sie nur für uns skizzieren könnten, haben Sie einen Artikel im Journal of the American Medical Association über Italien veröffentlicht, könnten Sie uns sagen, was der Kern davon war, so dass die das Daten in Italien deuten darauf hin, dass es sehr schwierig ist, zwischen Todesfällen durch SARS co2 und Todesfällen mit SARS Husten zu unterscheiden – da wir fast 99% der Sterbenden hatten, haben andere Ursachen, die zu ihrem Untergang beigetragen haben könnten, es ist sehr schwierig, sich zu distanzieren und zu sagen, dass diese Menschen speziell gestorben sind, weil sie infiziert waren, es ist sehr wahrscheinlich, dass viele von ihnen ohne jeden Fall innerhalb einer sehr kurzen Zeit gestorben wären, wenn nicht sofort Die Todesursachen, die sie hatten, ich denke, dass dies eine laufende Debatte ist, und ich denke, dass wir das nicht nur für Italien, sondern für jedes andere Land Länder sehr unterschiedliche Systeme der Erfassung von Todesfällen zu regeln, und wir wissen nicht nur aus der Kohlenstoff-19-Ära, sondern auch aus der Vergangenheit, dass das Ausfüllen von Sterbeurkunden sehr schwierig sein kann, wir wissen, dass Sterbeurkunden oft ziemlich ungenau sind, und wenn Sie eine Umwelt, in dem die Menschen glauben, dass dies die Todesursache ist, die im Moment wirklich die prominenteste ist, können sie unbewusst oder unbewusst es vorziehen, abgedeckte 19 als Haupttodesursache in der Bescheinigung aufzulisten, obwohl es weniger bedeutend sein kann, wenn nicht ein unschuldiger Zuschauer in einigen Fällen, dies ist sehr schwer zu sagen, weil, wie Sie erkennen, dass der Kampf noch im Gange ist, aber irgendwann brauchen wir wir gehen Sie zurück und überprüfen Sie sehr sorgfältig und versuchen zu verstehen, was genau das Virus getan hat, um all diese Menschen zu tun, wenn wir das tun, werden wir auch in der Lage sein, zu schätzen, wie viele Jahre des Lebens wirklich verloren wurden, weil es nicht nur eine Reihe von Todesfällen ist, sondern es ist die Anzahl der verlorenen Personenjahre, die am wichtigsten ist, wenn Sie jemanden haben, der jung und gesund ist und kein anderes Problem hat und plötzlich in ihren Zwanzigern stirbt. ist eine sehr große Anzahl von Personenjahren verloren im Vergleich zu jemandem, der sehr alt ist und mehrere Gründe hat, An sterben und ist Ist bereits an etwas anderem sterben und Sie zufällig einen PCR-positiven Test für SARS co2 in einem Nasentupfer finden das Anzahl der verlorenen Personenjahre Ist sehr klein und Sie sind nicht einmal sicher, dass SARS Husten – wirklich zu ihrem Tod wesentlich beigetragen, genau wie eine Seite jetzt, da Sie den PCR-Test erwähnt haben wir vor kurzem gesehen haben, dass der Erfinder des PCR-Tests, der jetzt verstorben ist, hatte gesagt, es sollte nie sein für Tests auf Infektionskrankheiten verwendet werden, sind Sie sich bewusst, dass er sagte, dass und was ist Ihre Position auf der PCR-Test als Als eine genaue Anleitung, da es Sie wissen, scheint solche kleine Stücke von genetischem Material zu finden und im Gegensatz zu einem Antikörper-Test wissen Sie, was Was sind die Unterschiede dort ich denke, dass alle Tests haben Vor- und Nachteile PCR war ein großer Durchbruch für Für medizinische Wissenschaft ermöglichte es uns, verschiedene Dinge, einschließlich infektiöser Krankheitserreger, zu erkennen, wenn sie dort vorhanden waren, wenn ihr Genom in sehr Sehr kleine Mengen, wie Sie erkennen, dass schafft auch eine Situation, in der Sie in der Lage sein, etwas zu erkennen, die nicht klinische Bedeutung hat es wissen, sehr Sehr gut bei der Erkennung von Dingen, aber dann müssen Sie fragen, so ist es wirklich wichtig für das, was ich in Bezug auf den klinischen Verlauf in vielen Fällen sehe das Bild ist sehr klar, Sie haben ein klares Syndrom der Ateminsuffizienz und jemand, der kein Problem hatte und dieses Ding ist akut passiert und dann erhalten Sie eine positive PCR und Sie sehen keinen positiven Test für andere Viren oder Oder für andere Ursachen denke ich, dass dies ein sehr klares Bild ist, aber in vielen anderen wird es viel zerbrechlicher als eine Diagnose Ich denke, PCR ist ein großartiges Werkzeug vorausgesetzt, dass wir wissen, was es bedeutet und wie es interpretiert wird ein weiterer Nachteil ist, dass das, was wir entdecken, sind Fragmente von Virus nicht unbedingt infektiöse Virus, so dass es nicht bedeutet, dass jemand, der eine positive PCR hat, ist auch infektiös zur gleichen Zeit, dass es etwas, das, dass möglicherweise nicht der Fall Antikörper ist eine andere Geschichte und Antikörper wurden als Technik für noch längere Zeit im Vergleich zu An PCR hatten wir die Fähigkeit, Antikörper für viele Viele Jahrzehnte jetzt und sie geben uns eine Antwort auf eine andere Frage geben sie uns eine Antwort auf die Frage haben Sie einige Beweise dafür, dass Sie eine Immunantwort auf das Virus oder was auch immer Sie möglicherweise infiziert wurden Probleme mit Antikörpern haben, gehören die Tatsache, dass sie sehr sorgfältig validiert werden müssen, so dass Sie einen sehr guten Sinn dafür haben müssen, wie empfindlich sie bedeuten, wie viele Menschen, die infiziert wurden sie sind in der Lage, Antikörper zu erkennen, und wie spezifisch sie bedeutungsvoll ist es möglich, dass jemand einen falsch positiven Test haben kann und Sie glauben, dass sie Antikörper haben, aber tatsächlich nicht, und es gibt viele Gründe, warum dies passieren kann, wenn der Antikörpertest nicht sehr sorgfältig entworfen wird, kann es einige Kreuzreaktivität mit einigen anderen Viren zum Beispiel einige alte Corona-Viren, die in der Vergangenheit zirkulieren, wählen PCR und noch mehr Antikörpertests müssen sehr sorgfältig validiert werden, wir müssen sie gegen Proben überprüfen, von denen wir sicher wissen, dass sie Menschen entsprechen, die infiziert wurden, und wir müssen sie alle so sorgfältig gegen Proben testen, dass wir sicher wissen, dass sie keinen SARS-Husten haben – zum Beispiel gibt es Proben, die vor zwei oder drei Jahren gesammelt wurden und daher SARS-Husten – wäre nicht da gewesen. dies ist so ziemlich das, was wir in unserer Studie getan haben, haben wir sehr sorgfältig den Antikörpertest validiert, den wir verwendet haben, und ich denke, dass auch andere Antikörpertests ziemlich gründlich validiert werden, müssen Sie ihre Leistung berücksichtigen, was wir ihre Empfindlichkeit und Spezifität nennen, um zuverlässige Schätzungen darüber zu generieren, was die Ergebnisse bedeuten, was Sie über das denken, was derzeit postuliert wird, dass es es ist möglich, dass diejenigen mit den Antikörpern in Zukunft nicht immun sein, was ist Ihr Gefühl davon, dass ich denke, dass dies sehr spekulativ ist und offensichtlich ist es eine Hypothese, dass wir verfolgen müssen, gibt es zwei Möglichkeiten tatsächlich, die zu unterschiedlichen Schlussfolgerungen führen eine ist, dass Sie Antikörper haben, aber diese würden nicht ausreichen, um Sie vor zukünftigen Infektionen zu schützen, ich denke, das ist nicht sehr wahrscheinlich, obwohl es wahrscheinlich ist, wenn wir über den Schutz Sie vor Infektionsprechen sprechen Lassen Sie uns sagen, nächstes Jahr oder zwei Jahre oder drei Jahre auf dem Weg, weil es möglich ist, dass dieses Corona-Virus sich selbst ändern wird, wenn es jemals wieder kommt, wissen wir einfach nicht, wann und wenn es zurückkommt, kann es eine andere Variante sein und ähnlich wie wir mit anderen Viren sehen und ähnlich wie wir es auch bei Grippe sehen, und das ist der Grund, warum wir jedes Jahr versuchen, eine neuen Impfstoff für die neuen Typen ist es möglich, dass die Antikörper, die wir jetzt entwickelt haben, diese neue Variante nicht abdecken können oder dass die das Die Antikörperspiegel werden nach einer bestimmten Zeit sinken, unwahrscheinlich, dass sie sehr schnell sinken würden, aber wenn wir von einem oder zwei Jahren sprechen, wer weiß, dass es sein könnte, dass sie nicht mehr in ausreichend hohen Titfern sind, wenn man die Masern hat, dann wird man natürlich lebenslang zur Meuterei, und doch, wenn man den Masern-Impfstoff bekommt, kann man reinfiziert mit den Masern innerhalb von zehn Jahren oder vielleicht sogar weniger spricht das dafür, ob wir versuchen sollten, auf eine andere Art und Weise zu immunisieren als Zarskoe v2 dann mit der Impfung ist es ziemlich früh zu sagen, aber ich möchte Ihnen auch eine entgegengesetzte Perspektive geben, so dass wir über die Möglichkeit gesprochen haben, dass, obwohl Sie Antikörper haben Sie nicht geschützt sind, was ich denke, es ist nicht wahrscheinlich, obwohl in einem Zeithorizont es wahrscheinlich wird, gibt es die alternative Möglichkeit, dass Sie nicht erkannt haben nachweisbare Antikörper, aber dennoch haben Sie das Virus begegnet und Sie haben einige Immunantwort erzeugt und irgendwie Sie haben das Virus und Europa gelöscht und es gibt einige vorläufige Daten, die darauf hindeuten, dass vor allem bei jungen Menschen viele von ihnen vielleicht in einigen Fällen die Mehrheit entwickeln sie nicht unbedingt hoch genug Antikörper-Titten, aber dennoch sie das Virus zu löschen und sie haben vollständige Erholung mit absolut kein Problem, was das bedeuten könnte, ist, dass unsere Fähigkeit, mit SARS CO2 zu behandeln, nicht unbedingt nur von Antikörpern abhängen oder unser Immunsystem ist sehr komplex gibt es viele Mechanismen der angeborenen Immunität und vielleicht gibt es andere Möglichkeiten, dass wir immer noch mit dem Virus umgehen können und nicht mehr in Gefahr sein, ist dies immer noch etwas, das wir noch untersuchen müssen, um herauszufinden, was genau wir brauchen, um geschützt zu werden, je nachdem, was die Antwort ist, die Aussichten auf einen Impfstoff möglicherweise günstiger oder weniger günstig sein, zum Beispiel der klassische Impfstoff in der Regel eine Antikörper-Antwort erzeugen und machen sicher, dass diese Antwort so dauern würde, wie Sie erkennen, wenn es andere Mechanismen gibt, die genauso gut oder besser sind Dann dies wird weniger relevant, und auch wenn diese Antikörper-Antwort nur für eine kurze Zeit nach der Impfung dauert, dann wieder ein Impfstoff, der darauf abzielt, wird weniger relevant, ich bin sehr daran interessiert, dass Sie sagen, dass natürlich auf der einen Seite haben wir zum Beispiel die Bill Gates Foundation, die vorschlägt, dass sie 7 Milliarden Dosen Impfstoff für Zarskoe v2 und einige innerhalb der w-h-o CDC und der Gates Foundation scheinen zu suggerieren, dass wir es nicht ausschließen werden, dass wir nicht raus und in unser normales Leben gehen sollten, bis es einen Impfstoff gibt, also sagen Sie die das Jury ist darauf hinaus, dass ich optimistisch sein möchte, dass wir in der Lage sein sollten, Viel unseres funktionellen Lebens, bevor der Impfstoff verfügbar wird, wenn jemals ein Impfstoff verfügbar wird, denn während wir darüber diskutieren, gibt es all diese Vorbehalte über die Fähigkeit, einen Impfstoff zu erledigen und ihn in massiver Produktion zu bekommen, bin ich ein großer Fan von Impfstoffen während meiner gesamten Karriere habe ich versucht, An die Botschaft zu verbreiten, dass Impfstoffe einer der größten Beiträge der Wissenschaft zur An Menschen und ihre großen Erfolgsgeschichten haben wir mehrere Impfstoffe, die wunderbare Erfolgsgeschichten sind dies bedeutet nicht, dass notwendigerweise wir eine Erfolgsgeschichte mit einem Impfstoff gegen Coronavirus haben wir einige Erfahrungen aus der Vergangenheit aus Bemühungen, Impfstoffe für die anderen Corona-Viren zu entwickeln, die wir wussten, und sie waren nicht sehr erfolgreich eine in Bezug auf die Beobachtung ist, dass in einigen Fällen Impfstoffe für Tiermodelle von Koerner-Virus entwickelt wurden, weil wir aktuelle Viren, die Katzen und andere Tiere infizieren und sie verursachten mehr Schaden als überhaupt nicht, weil sie zu einer Überempfindlichkeitsreaktion führten, so dass, wenn das Tier dem Coronavirus ausgesetzt war, es überreagierte auf An Virus und Und die tatsächlich sogar zum Tod und zu schlechteren Ergebnissen führen könnten, verglichen mit der Garnichtimpfung, müssen wir verstehen, was genau der Mechanismus ist, der zu schweren Folgen bei Menschen und Tod führt, und wir müssen verstehen, ob es das Virus selbst oder die Immunantwort auf das Virus ist, die in verschiedenen Fällen mehr Schaden anrichtet, wenn es das Virus ist und das Problem ist, dass wir nicht genug von einer Immunantwort bekommen, dann brauchen wir einen Impfstoff, wenn das Problem ist, dass es die Überreaktion unseres Immunsystems ist, die schließlich versehentlich dazu führt, unsere eigenen Zellen wie Lungenzellen zu zerstören, dann kann ein Impfstoff tatsächlich ein Impfstoff sein Schlechte Idee unterdem muss ein Impfstoff sehr gründlich sein, dass er sehr gründlich getestet wird, wir brauchen solide Beweise dafür, dass er solide Beweise dafür hat, dass er die Dinge besser als beweismittel macht, dass er Leben retten wird, und dies kann nicht von heute auf morgen getan werden. I ich möchte, dass wir es sehr schnell tun könnten, und ich möchte, dass diese Studien durchgeführt werden, und ich weiß, dass viele brillante Wissenschaftler an dieser Front arbeiten, und ich möchte optimistisch bleiben, aber es ist unwahrscheinlich, dass wir 12 oder 18 oder 24 Monate warten können, um einen Impfstoff zu bekommen, und noch mehr unter solcher Unsicherheit glaube ich nicht, dass wir so lange in Sperrzuständen bleiben und nicht nur zerstören können. wir zerstören unsere Gemeinschaften zerstören unsere Gesellschaften schaffen enorme Probleme für die Gesundheit für die Arbeitslosigkeit für unsere Wirtschaft für unsere Gesellschaft, dass es viel schlimmer als selbst das schlimmste und pessimistischste Szenario, was Mais ein Virus tun kann, ich möchte zurück zu diesem, aber nur ganz kurz haben Sie zufällig in eine Regierungsstudie laufen, die zeigte, dass Menschen, die die Grippe erschossen waren anfälliger für nicht-Influenza-Erreger gibt es einige Daten die zu diesem Thema herauskommen, und ich denke, wir müssen warten, bis einige ausgereiftere Datensätze in mehreren Ländern und Und versuchen zu verstehen, was dies bedeutet, wir haben gesehen, dass an einigen Orten, zum Beispiel in Italien, wir gesehen haben, dass in den drei Monaten vor dem Ausbruch der abgedeckten 19 mit diesen massiven Todesfällen diese drei Monate besonders gut für die italienische Bevölkerung in Bezug auf von Todesfälle insbesondere Todesfälle durch Influenza und damit verbundene Krankheitserreger in einer Weise, obwohl dies bedeuten würde, dass es einen Überschuss an empfänglichen Personen, die in der Regel jeden Winter würde aufgrund von Informationen umkommen und diese Menschen nicht in diesem Winter umkommen und dass Pool von anfälligen Personen war dann für Coronavirus sehr heftig angreifen und töten viele von ihnen ist, dass Beweise, dass irgendwie gibt es einen gewissen Antagonismus zwischen Grippe und Coronavirus für die Besetzung der gleichen Nische Dies ist etwas, das wir untersuchen müssen, aber dass es eine definitive Möglichkeit ist, dass irgendwie diese Viren um den gleichen Pool von anfälligen Personen konkurrieren, so dass, wenn Sie Menschen von einem von ihnen retten sie immer noch der anderen um nur in Bezug auf die allgemeinen Zahlen jetzt in den Vereinigten Staaten erliegen, was ist Ihr Sinn von IB die CDC haben könnte gesagt haben, dass es 60.000 Grippe-Todesfälle sind wir offensichtlich gut unten, dass in Bezug auf Cova Todesfälle würden wir, wie Sie vorhin vorgeschlagen, wenn es nicht eine bestimmte Menge an Aufmerksamkeit gegeben hätte wir die Hinzufügung der Korona Todesfälle zur normalen Grippe-Saison bemerkt haben, was ist Ihr Gefühl der Beziehung zwischen diesen beiden Dingen denke ich, dass auf der Grundlage dessen, was wir jetzt klar sehen, dass wäre eine nachweisbare Welle es ist es ist eine Art und Weise, dass in den meisten Orten auf der ganzen Welt, einschließlich in den Vereinigten Staaten, es ziemlich akut ist, so dass wir eine Clusterbildung und eine Anhäufung von symptomatischen Krankheiten und Und Tod so Also es wäre als etwas erkennbar gewesen, das über das hinausgeht, was die typische Ausgangsbasis für diesen Für März und Und Für Für April in Bezug darauf, wie groß diese Welle in Bezug auf die Gesamtsterblichkeit ist, das ist ein bisschen früh, um eine genaue Zahl zu geben, aber klar ich denke, wir haben alle apokalyptischen Szenarien vermieden, die früh auf etwa 40 und 50 Millionen Menschen rund um den Globus und 2,5 Millionen Menschen in den USA, wie wir jetzt sprechen, haben wir mehr als 30.000 Todesfälle registriert, aber wie Sie erkennen, diese auch diese wahrscheinlichen Fälle enthalten und wie wir jetzt sprechen, haben wir mehr als 30.000 Todesfälle registriert. diskutiert muss man zurückkehren und irgendwann sehen, wie viele von ihnen wirklich von abgedeckten 19 verursacht wurden, so ist es ein ernstes Problem, das niemand leugnen würde, aber es ist eindeutig nicht das apokalyptische Problem, dass wir dachten, wir würden früh konfrontiert haben wir Daten jetzt, dass die Infektion Todesrate ist viel Viel niedriger im Vergleich zu unseren ursprünglichen Erwartungen und Ängsten Ich denke, dass es keinen Grund zu befürchten, wir haben Daten haben wir laufende Anhäufung von Daten haben wir Augen auf die Epidemie und ihre Entwicklung können wir von wir sollten Panik und Und können wir rationale Schritte unternehmen, um An mit der Situation umgehen und dann hoffentlich sogar unsere Gesellschaft wieder öffnen mit vorsichtigen schrittweisen Schritten okay ich habe zu fragen, was denken Sie, verantwortlich für die große Diskrepanz zwischen den ursprünglichen Projektionen und was wir jetzt sehen, denke ich insbesondere der Imperial-Studie von Neil Ferguson, wo 500.000 Todesfälle in Großbritannien direkt nach der Oxford-Studie prognostiziert wurden, dass genau das Problem mit, dass er seine Prognosen auf 20.000 oder unter, sondern sagte, dass dies aufgrund eines Tages Wert von gab es einen Tag der sozialen Entsung gewesen wäre er sagte, dies sei aufgrund der sozialen Entsungsmaßnahmen, was Was machen Sie von dieser Behauptung und Und was machen Sie im Allgemeinen von der großen Variation zwischen den ursprünglichen Prognosen und dem, was wir tatsächlich sehen, das Problem mit der Imperial College Studie und anderen ähnlichen Studien, die versuchen, die Anzahl der Todesfälle früh vorherzusagen, ist, dass sie sehr ungenaue Inputs in ihrer Modellierung verwendet haben, die Sie kennen die Wissenschaftler, die diese Berechnungen gemacht haben, sind sie sie sind sachkundige Wissenschaftler, aber auch die Wissenschaftler in der Welt, wenn Wenn Sie geben ihnen Schätzungen von Parametern, die in diesem Fall tatsächlich astronomisch aus im Vergleich zur Realität sind, werden sie astronomisch falsche Ergebnisse erhalten, und ich denke, dass dies passiert ist, und ich sage dies nicht zu An Schuld jeder ist es erstaunlich, dass sie ihre Arbeit so schnell zusammen setzen konnte, aber der Input, der zu ihren Berechnungen führte, war völlig falsch, basierend auf dem, was wir jetzt in ihren nachfolgenden Bemühungen sehen, versuchen sie, einige dieser Schätzungen auf aussagekräftigere Zahlen zu verringern, und dann wird die Frage, ob diese massiven Rückgänge im Vergleich zu den ursprünglichen Schätzungen auf Maßnahmen oder aufgrund der Korrektur einiger dieser falschen Schätzungen zurückzuführen sind, die als Input in der Der Beginn eindeutig falscher Inputs ist eine sehr große Komponente, weil sie zum Beispiel die Rate der Infektionstoten ändern mussten, die in die Berechnungen einging, und dies verringert sofort die Zahl der geschätzten Todesfälle, wie groß der Beitrag der sozialen Entsungsmaßnahmen ist, denke ich, dass dies eine offene Frage bleibt, und wir müssen das vollständige Bild von dem, was in verschiedenen Ländern passiert ist, ansammeln, bevor wir sagen können, was genau die soziale Entfernung für uns und noch mehr getan hat. so welche verschiedenen Aspekte der sozialen Distancing innerhalb der Tasche der sozialen Entsagung erreicht hat, gibt es eine sehr große Anzahl von verschiedenen Maßnahmen wie zum Beispiel Schulschließungen oder Schließung von Geschäften oder Vermeidung von Massenversammlungen oder Vermeiden von Reisen oder vermeiden Menschen zusammen, und wenn ja, was ist die Schwelle der Vermeidung setzen Sie es nicht zulassen, mehr als zwei Personen mehr als drei Personen mehr als 50 Personen zusammen zu bekommen oder Oder was jede dieser Maßnahmen meiner Meinung nach unterschiedliche Konnotationen haben könnte und eine unterschiedliche Wirksamkeit auf dem Gebiet haben könnte, denke ich, dass nur zu sagen, dass die Maßnahmen funktioniert haben, ist Ist Sehr Sehr schlechte Aussage ist es es ist eine Übergeneralisierung, und ich denke, dass wir sehr sorgfältig prüfen müssen, welche dieser Maßnahmen funktioniert haben, welche nicht funktioniert haben und die im Prinzip tatsächlich einen gewissen Schaden angerichtet haben könnte, denke ich, dass wir niemandem vorwerfen sollten, dass er nur wild und aggressiv handelt und sofort sagt, dass wir einfach nicht wissen, was vor sich geht, aber jetzt können wir ein bisschen gründlicher sein, zum Beispiel in der Schule. Schließungen die Beweise, die wir haben, deuten darauf hin, dass vielleicht Schulschließungen die Zahl der Todesfälle um etwa 150 wie zwei Prozent relativ, was wiederum eine sehr kleine Zahl ist, verringern, was wiederum ein vorläufiges Wissen ist und es muss geprüft und eingehender untersucht werden, aber wenn wirklich der Nutzen aus der Schulschließung, insbesondere Kindergarten und Grundschule und sogar Mittelschule, so gering ist und die negativen Folgen der Schließung von Schulen im Hinblick auf viele viel größer sind. andere Folgen, die auch den Weg in den Tod Äquivalente übersetzen könnte, wenn Sie die Gesellschaft und die Wirtschaft zerstören Sie sind wahrscheinlich, dass in Todesfällen unter den Bürgern zu zahlen und gibt es nicht auch eine Komponente, um die Schulen zu schließen, die in Bezug auf das Virus hätte kontraproduktiv sein können ist nicht das Konzept hinter GruppenImmunität immer a Atemwegsvirus in der Luft unter denen zu verbreiten, die wirklich kein Problem mit ihm haben und so, dass Sie daher diese Gruppe Immunität gebaut haben und Sie können die verletzlichen schützen, während der Rest von uns mit dem Virus zu behandeln und es hat dann keinen Wirt mehr zu gehen und Sie können dramatisch verringern, die Zeit, die ältere Menschen haben, um dies zu schützen ist eindeutig eine Möglichkeit, und wir müssen das vollständige Bild zu sehen, bevor wir passieren können Urteil darüber, aber in der Tat ist es möglich, dass seit kleinen Kindern und Und Kinder im Allgemeinen nicht wirklich schwere Krankheit die meisten von ihnen sind völlig asymptomatisch oder leicht symptomatisch, sie könnten zu einem Pool von Herden Immunität beitragen, ohne in Schwierigkeiten selbst und wenn Sie ältere und gebrechliche Menschen vor der Exposition gegenüber Kindern schützen könnte vielleicht sie einen besseren als die Schließung von Schulen getan und fragen Kinder in der Nähe mit ihren Großeltern und mit gebrechlichen Verwandten zu leben und dann infizieren sie ist es auch ein Problem Timing zum Beispiel verschiedene Lockdown-Maßnahmen können unterschiedliche Vorteile und unterschiedliche Schäden haben, je nachdem, welches Stadium der Infektiosität oder der Epidemiewelle dort angewendet wird, dass ich denke, dass sie unterschiedliche Fähigkeit haben können, die Anzahl der Infektionen zu begrenzen oder Oder tatsächlich erhöhen Sie die Anzahl der Infektionen, je nachdem, ob sie in einem frühen Stadium oder einem späten Stadium angewendet werden, wenn Sie in eine Sperre gehen in einer Situation, in der das Virus bereits weit verbreitet in der Gemeinschaft und 30% der Menschen sind aktiv infiziert und Sie sagen, sie gehen und zu Hause mit Ihren Verwandten mit Ihren Großeltern mit Ihrem Ihre Verwandte, die schwere Krankheiten haben, dann zwingen Sie diese Menschen, nur in der Nähe von Vierteln Tag und Nacht mit diesen schutzbedürftigen Personen gut zu bleiben, dies scheint nicht wie eine sehr gute Idee, es variiert auch von einem Ort zum anderen die Fähigkeit, an Ort und Stelle zu beherbergen ist sehr unterschiedlich für Für ich habe ein schönes Haus und ich habe den ganzen Platz, den ich brauche, kann ich weit von meinem Meine Tochter, wenn ich möchte, aber in den meisten Orten auf der ganzen Welt die meisten Menschen nicht wirklich an Ort und Stelle effektiv viele von ihnen müssen arbeiten gehen, weil sie in wesentlichen Arten von Arbeit arbeiten, dass wir alle von vielen anderen sind keinen Platz zu beherbergen überhaupt haben wir eine sehr große Bevölkerung von Obdachlosen sie könnten in ein Tierheim gehen und wir haben vor kurzem Daten gesehen, die darauf hindeuten, dass dies der schlechteste Ort, um 35 Prozent der Obdachlosen in einem Tierheim in Boston positiv auf Coronavirus getestet, mussten wir An wir sind infiziert, was völlig schrecklich ist, wir sind wir machen die Dinge schlimmer für sie, anstatt zu versuchen, Menschen, die benachteiligt sind, machen wir sie noch mehr benachteiligt und noch ungleicher mit vielen der Maßnahmen, die wir ergreifen, die einige von uns schützen, die besser dran sind, aber große Teile der Bevölkerung sowohl in diesem Land und noch mehr in anderen Ländern lassen Sie an die Dritte Welt völlig ungeschützt denken Sie wissen aber im Falle dieser Obdachlosenunterkunft waren nicht die meisten von denen oder alle von ihnen tatsächlich asymptomatisch am Ende so weit keines von ihnen hatte Symptome natürlich müssen wir beobachten und sehen, ob eine dieser Symptome entwickeln könnte, aber wie Sie erkennen, wir wissen sehr gut, dass die Chancen der Entwicklung von Symptomen sind viel höher bei Menschen, die älter sind und bei Menschen, die zugrunde liegende schwere Krankheiten haben, so junge Obdachlose vielleicht sind Infiziert und sie wissen einfach nicht, dass und sie tun gut, aber es gibt eine Menge von Menschen da draußen, die obdachlos sind, die benachteiligt sind, die wirklich eine harte Zeit haben, und wenn wir bekommen, um sie von dem, was wir tun, das wäre eine Katastrophe, ich denke, dass ich wirklich besorgt, dass mit vielen der Maßnahmen, die wir ergreifen, könnten wir Armeen von Arbeitslosen ohne Krankenversicherung schaffen wir vielleicht schaffen mehr Obdachlose schaffen wir vielleicht Menschen, die im Rahmen einer Pandemie benachteiligt sind, sie werden leichte Opfer, während wir in unseren schönen Häusern Arzt sitzen, ich weiß, dass Sie sind Diplomatisch zu einem Fehler und sehr freundlich zu Ihren Kollegen, aber ich Leute haben mich gebeten, Sie zu fragen, wie sehr kluge Menschen am w-h-o Imperial College Etc machen einen solchen übermäßigen Fehler es scheint nur, dass diese Größenordnung Fehler könnte es eine Möglichkeit, dass es nicht nur ein dummer Fehler, ich meine könnte Könnte sie haben wirklich nur wirklich tief falsch mit solchen schrecklichen Folgen leider ja, und ich denke, dass wir nicht sehen sollten, dass als Beweis dafür, dass die Wissenschaft versagt oder dass sogar diese Wissenschaftler haben diese Wissenschaftler, die diese Modelle erstellt sie arbeiteten unter extrem belastenden Bedingungen mit extrem begrenzten Beweisen und wenn Sie stressige Bedingungen und sehr begrenzte Beweise die das Standardoption ist es, das Schlimmste anzunehmen und versuchen, die Menschen vor dem Schlimmsten zu schützen, also denke ich, dass dies das ist, was sie getan haben, ich glaube nicht, dass wir sagen sollten, dass sie schlechte Wissenschaftler waren, sie haben es astronomisch falsch gemacht, ich denke, dass das in der Tat der Fall ist, aber die Wissenschaft hat es irgendwann richtig gemacht und es hat es ziemlich schnell richtig gemacht, würde ich unter den Umständen und unter einer solchen Situation der Panik sagen und Und Chaos, so dass ich denke, dass wir uns der Macht der Wissenschaft bewusst bleiben sollten, sich selbst zu korrigieren, die Dinge zu bekommen, um die Dinge endlich richtig zu machen und hoffentlich ziemlich bald und wirklich das Beste, was der Menschheit passiert ist, denke ich, dass wissenschaft das Beste ist, was wir als Menschen haben, um uns zu führen, wir brauchen einfach eine bessere und genauere Wissenschaft, ich bin ein Gläubiger, ich bin mit dir Arzt, aber Aber hier ist die Sache leider eine korrigierende Kraft und viele andere Epidemiologen und Ärzte gewesen, aber bis heute die Trump-Administration und ich werde keinen Unterschied zwischen der Trump-Administration und foul Qi und dr machen. Burks sie schlagen vor, dass wie Neil Ferguson, dass, wenn wir nicht sozial distanziert worden wären wir in der Tat gesehen haben, zwei Millionen Todesfälle tut Ihre in den Vereinigten Staaten tut Ihre Arbeit schlägt Ihre Arbeit darauf hin, dass der Fall Todesverhältnis mit oder ohne soziale Distanzierung würde bedeuten, dass dies nicht der Fall war tut, dass das, was Macht, was Ihr Serologie-Studium in Kalifornien lehrt uns sowohl unsere Serologie-Studie in Kalifornien und mehrere andere Studien, die begonnen haben Die Veröffentlichung von Lachsinformationen über die Raten infizierter Menschen, die auch an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt sehr hoch sind, deuten darauf hin, dass die Rate der Infektionstoten sehr hoch ist Sehr so niedrig, dass diese Szenarien von 40 Millionen Todesfällen in der Welt und zwei-plus Millionen Us. Indem wir nichts tun, sind unsere Science Fiction im Moment, die ich nicht in anderen Worten beschreiben kann, bedeutet dies nicht, dass soziale Abstand stutzig keinen Nutzen hatte, ich denke, wir müssen sehr vorsichtig sein, und wir müssen jede der Komponenten der sozialen Verteilung überdenken, um zu sehen, welche dieser Komponenten funktioniert haben und vielleicht welche dieser Komponenten tatsächlich einen Schaden verursacht haben, den wir nur brauchen, um ruhig zu bleiben, es ist nicht an der Zeit, jedem die Schuld zu geben. andere ist es nicht Zeit zu sagen, ich war richtig, Sie hatten falsch Ich bin sicher, dass ich Fehler Tag und Nacht ich bin ein Wissenschaftler, ich mache Fehler und ich versuche nur, sie zu korrigieren, ich versuche nur, bessere Daten zu bekommen und das nächste Mal sprechen wir, wenn ich bessere Daten und diese deuten darauf hin, dass ich falsch in einer meiner Aussagen wäre ich wäre sehr glücklich zu äh nähen Wissen, dass wir nur offen sein müssen wir sein müssen, um zu sein Transparent müssen wir der Wissenschaft vertrauen und unsere Welt vorsichtig wieder öffnen, aber in einem datengesteuerten Modus jetzt vorsichtig und vorsichtig bedeutet das, dass Nessus der Notwendigkeit Kontaktverfolgung ist Kontakt verfolgung sogar eine wissenschaftlich machbare Idee in einer Stadt wie New York, wo, wenn ich durch Times Square oder Grand Central Station reise ich in Kontakt mit Hunderttausenden von Menschen auf einer täglichen Basis und mehr, wenn tatsächlich dieses Virus lebt auf Oberflächen für drei Tage, so dass dies, aber dies ist der Trommelschlag, dass wir haben müssen, dass dies eine wissenschaftlich durchführbare Idee in erster Linie für eine Luft atmungserinfektion KontaktVerfolgung sinnvoll in einer Situation, wo Sie eine sehr begrenzte Ausbreitung des Virus haben und Sie haben sehr wenige Menschen, die infiziert wurden Sie wissen, was ist der Index Fall und Sie können 1020 dreißig 40 Menschen, die exponiert und Und identifizieren sie dann alle Infizierten und versuchten, löschen Sie die Epidemie in gewissem Sinne hat es ziemlich gut funktioniert in Ländern wie Taiwan Singapur Südkorea, wo sie sehr aggressiv waren bei der Prüfung und Identifizierung von Menschen, die infiziert sind und dann versuchen, auch ihre Kontakte zu identifizieren, aber es ist nicht etwas, das Sie leicht in der überwiegenden Mehrheit der Standorte anwenden können und offensichtlich ist es nicht einfach, in einem Land wie dem zu tun Us. Sie müssen erkennen, dass eine Größe nicht für alle passt und ich war immer für mehr Tests, weil es uns bessere Einblicke in die Epidemie gibt ich für zufällige repräsentative Tests als auch, weil es uns mit mehr Genauigkeit sagt, was ist das Stadium der aktuellen Infektionswelle, wie viele Menschen infiziert wurden und oder wie viele Menschen aktiv infiziert sind, aber für Orte, wo Sie 10% vielleicht 20% haben der Bevölkerung bereits infiziert Kontakt Tracing können Sie sich vorstellen, fast jeder an diesem Ort ausgesetzt worden ist, so New York City zum Beispiel im Moment sind wir im Prozess der Einführung seroprävalenz Studie hoffentlich sehr bald, wenn sagen wir eine Infektionsrate von 30% 30% der New Yorker haben Worden Infiziert ist es sehr wahrscheinlich, dass fast jeder andere New Yorker auch ihnen ausgesetzt wurde, also könntest du es bedauern, dass, wenn 30% der New Yorker infiziert wurden, dies völlig spekulativ ist, wie Sie verstehen, aber wenn 30% der New Yorker infiziert wurden, dann müssen die anderen 70% fast alle von ihnen getroffen haben, einige dieser 30%, die Sie ziemlich vor kurzem kennen, um Kontaktverfolgung zu verfolgen bedeutet nur gerade die gesamte Bevölkerung in diesem Fall und sogar mit niedrigeren Prozentsätzen, dass 30% war völlig spekulativ und bitte sagen Sie nicht, dass ich herauskam und war vorWissenschaft über alles, aber selbst wenn Sie wie 5% der Bevölkerung wieder infiziert haben einer von zwanzig Menschen jeder von uns trifft viele andere in unserem täglichen Leben auch unter Bedingungen der Unterkunft an Ort und Stelle Ich meine, viele Menschen gehen, um einzukaufen es ist Werden sehr schwierig, wenn nicht unmöglich sein, wirklich aufzuspüren, dass diese 5% ausgesetzt hat bitte beschreiben Sie die Strategie von Schweden gewählt und was sagt uns jetzt Schweden war eines der Länder, die einen weniger restriktiven Ansatz wählte es hielt einen Großteil seiner Gesellschaft und seiner Wirtschaft offen ließ es den meisten Schulen Kindergarten und Grundschule und Mittelschule geöffnet zu sein, hielt es die meisten Geschäfte geöffnet und Bars und Restaurant, obwohl mit einigen bescheidene Beschränkungen erlaubte es auch, menschenzutreffen, aber nicht überschreiten eine Grenze von 50 Personen, so dass in einer Weise ist es sehr anders als die drakonischen Maßnahmen, die mit sehr heftigen Sperrmaßnahmen in anderen Ländern in Europa und an vielen Orten in der Us. sie haben ziemlich gut gemacht, und natürlich ist es sehr schwierig, ein Land mit einem anderen zu vergleichen, weil Sie erwarten, dass große Vielfalt in Infektionsraten und auch in der Todesrate ein Land wie Norwegen zum Beispiel, wo der durchschnittliche Norweger ist wahrscheinlich sehr Menschen zu sehen, ein paar andere Menschen, die Sie wissen, es ist es ist sehr dünn besiedelt im Vergleich zu Stockholm ist nicht etwas, das man Kopf an Kopf vergleichen kann, vielleicht kann man Schweden mit der Schweiz vergleichen, zum Beispiel, die sehr drakonische Maßnahmen sehr früh hatte und die Sterberate pro Million Einwohner in der Schweiz etwas höher ist als in der Schweiz etwas höher als in der Schweiz als im Vergleich zu An Schweden bis jetzt sind dies sehr Sehr Knifflige Vergleiche sind Vergleiche, die mit großer Vorsicht gemacht werden müssen, weil es sich um Beobachtungsdaten handelt, die man in der Schweiz nicht erstellen kann, man kann keine Schweiz in Schweden schaffen, so dass all diese Behauptungen, die Sie im Umlauf sehen werden, dass dies ein endgültiger Beweis dafür ist, dass die Sperrung funktioniert hat oder sogar umgekehrt, dass Sie das überhaupt nicht brauchten, denke ich, dass wir bisher sehr vorsichtig sein müssen, obwohl sie darauf hindeuten, dass Schweden etwas falsch gemacht hat. Ich I denken, dass sie ziemlich gut gegangen zu sein scheinen, sie hatten eine Reihe von Todesfällen die Anzahl der verlorenen Personen jahre war ziemlich klein, weil fast alle diese Todesfälle waren in Menschen, die sehr gebrechlich und alt waren und sehr begrenzte Lebenserwartung hatten sie nie in der Nähe ihres Gesundheitssystem Absturz sie immer hatte viel Viel Reserven zumindest bis jetzt, die sich in der Zukunft ändern könnte, und ich beobachte das sehr genau, aber ich I denken Sie nicht, dass wir den Schweden für das, was sie getan haben, vielleicht sollten wir sie beglückwünschen, und was halten Sie von der deutschen Gesundheitsministerin, die vorschlägt, dass sie Kindergärten sofort öffnen, denke ich, dass dies ein interessanter Vorschlag ist, und sowohl Deutschland als auch andere Länder in Europa wie Dänemark Österreich und sogar Italien unternehmen derzeit Schritte, um verschiedene Segmente ihrer Gesellschaft und ihrer Wirtschaft zu öffnen. passiert, und ich bin für solche Schritte, wenn Sie eine Situation haben, in der Sie einen Höhepunkt der Infektionen haben und Sie beginnen zu sinken, wenn Sie Augen auf die Epidemie haben, wissen Sie, dass es nicht außer Kontrolle ist, wenn Sie wissen, dass Ihr Gesundheitssystem noch eine Menge Kapazität hat, dass, egal was passiert ist, Sie noch eine Menge Reserven von Betten und Intensivbetten haben und all diese Länder Deutschland Dänemark Österreich hat viele Reserven in dem Moment, in dem sogar Italien Schritte unternimmt, um Geschäfte und in einigen Unternehmen zu eröffnen, und in diesen Bereichen, dass dies geschieht, Sie haben die Fähigkeit zu verfolgen, was passiert und was könnte die Entwicklung der Epidemie sein, wie sie tun, dass ich optimistisch bleiben möchte, und ich denke, dass mehr Länder sollten diese Schritte zu ergreifen, wenn sie diese Voraussetzungen an Ort und Stelle haben und sehen, was passiert III denken nicht, dass wir Menschen töten, die wir tun müssen, und sehen, was passiert, weil wir sonst massiv Menschen wegen der Sperrmaßnahmen töten werden, so dass wir von die Sperrmaßnahmen waren und ich bin nur Werden geben Sie alle drei von ihnen auf einmal und Sie können auf sie anwenden, so gut Sie können und vor allem im Lichte von Schweden ich bin sehr neugierig war soziale Distancing hilfreich bei der Abflachung der Kurve dann war Abflachung der Kurve hilfreich für die Verringerung der Belastung auf Krankenhäuser und tut Abflachung der Kurve letztlich zu weniger Todesfällen führen oder nur sie zu verbreiten, müssen wir unweigerlich folgen die anfällige infektiöse resistente Kurve die epidemiologische Kurve egal was und alles, was wir tun, ist Ist Schieben Sie es flussabwärts, das scheint der Vorschlag zu sein und so und dann denke ich wirklich, da wir nie dies getan haben, bevor ich denke, Sie müssen über den Wert der sozialen Entsung sprechen, so gut wir es jetzt feststellen können, aber tat es tat das Konzept der Abflachung der Kurve half zunächst, Wenn Sie sehen, was die Befürworter der Abflachung der Kurventheorie vorgeschlagen haben, was eine sehr interessante Theorie ist und vielleicht richtig ist, dass Sie das tun, nicht um Leben zu retten, sondern um die Epidemiewelle in einem Sinne zu verschieben, um die Kurve zu glätten und Ihnen zeitgemäß zu sein, um besser vorbereitet zu sein, um zum Beispiel mehr Betten an Ort und Stelle zu bekommen, um mehr Ventilatoren zu bekommen, die Ihr Krankenhaus auf diesen großen Kampf vorbereiten, um Ihre Vorbereitung vorzubereiten Testkapazität erhalten genug Schutzausrüstung, die Sie kaufen Zeit, aber schließlich früher oder später, sobald Sie sich entscheiden, den Schutz an Ort und Stelle Situation zu entfernen, sind Sie zurück zu einem Virus, das sich ausbreiten muss, und es wird in der Tat die Menschen verbreiten, dass es nicht sofort beeinflussen, aber es wird sie später infizieren und Sie sind einfach besser vorbereitet und mit besserer Kapazität, um damit umzugehen, dass es einen Überschuss an Todeslast, wenn das Gesundheitssystem abstürzt Ich denke, dass wir gesehen haben, dass, weil in diesem Fall können Sie nicht wirklich Pflege für Menschen und einige Menschen, die gerettet worden wären, wenn sie ein Beatmungsgerät zur Verfügung gehabt haben sie sterben, weil dies ist keine Option, aber mit einem Großteil der Schutz an Ort und Stelle Ansatz, den wir verfolgt haben wir haben, haben wir einen Kollateralschaden für die Gesundheit gesehen, dass viele Menschen, die andere schwere Bedingungen wie Herzinfarkte oder Schlaganfälle oder Dinge, die sie dringend brauchen sehen um ins Krankenhaus zu gehen, gehen sie nicht ins Krankenhaus, weil sie in Panik waren, sie fürchten, dass sie all die neuen Geschichten darüber sehen, wie schrecklich dieses Ding ist, und sie wollen einfach nirgendwo in der Nähe des Krankenhauses hingehen, wir wissen, dass für diese gemeinsamen Dinge, die die große Mehrheit der Todesfälle verursachen, die moderne Medizin wirksam ist, sie Leben retten kann und wenn diese Leute zu Hause bleiben, weil sie diese Unterkunft an Ort und Stelle machen und wenn wir es interpretieren, töten wir vielleicht mehr Menschen als alle anderen, die durch irgendwelche Maßnahmen für Coronavirus gerettet werden könnten, also müssen wir sehr vorsichtig sein, ich denke, dass es sehr bedauerlich ist, dass wir solche astronomisch falschen Zahlen früh hatten, unweigerlich basierend auf diesen Zahlen wir mussten Alarm schlagen leider Menschen hatten Panik sie befürchteten leider unsere Krankenhäuser jetzt in Bezug auf die nicht überdachten 19 Stationen die meisten von ihnen sind viele von ihnen leer oder Oder völlig unterbenutzt im Vergleich zu dem, was die typische Nutzung war, und ich denke, dass dies ein riesiges Problem sein kann, dass Sie Ihre Studie kennen und ich dies ist die Schlagzeile für mich Ihre Studie und ich weiß, dass Sie dies replizieren müssen, ich weiß, es muss Peer-reviewed ich weiß, dass es früh ist, aber Ihre Studie hat im Wesentlichen gezeigt, dass diese Sache ist, wie der Fall Todesrate ist die gleiche wie keine Grippe, so sollte nicht die große Empfehlung jetzt sein, so bald wie möglich zu öffnen, vielleicht halten Schutz für die Schutzbedürftigen, aber sollten wir nicht von den Dächern schreien, dass es Zeit ist, sich zu öffnen, denke ich, dass es Zeit ist, sich an vielen Orten zu öffnen, und die Zeit kommt für andere Ich denke, dass, wenn wir vorsichtig sind, Informationen darüber zu sammeln, wie die Epidemie entwickelt, um sicherzustellen und Vertrauen und Selbstvertrauen für alle Menschen zu bieten in unserer Gemeinschaft, dass wir die Kontrolle über die Epidemie nicht verloren haben, weil viele Menschen immer noch sehr Angst haben werden, werden sie sagen, ich will nicht ausgehen, ich will nichts tun, was Die Menschen immer noch sterben, wenn wir das tun, wenn wir Wissenschaft anbieten, wenn wir verlässliche Daten anbieten, wenn wir die Gewissheit geben, dass dieses Ding euch nicht töten wird, scheint es keine höhere Chance zu haben, euch zu töten, dann wissen Sie, dass saisonale Grippe für jede Person, die infiziert ist, obwohl wir wissen, dass es einige Menschen gibt, die ein viel höheres Risiko haben, und diese müssen wir natürlich sehr schützen Sehr Wenn wir diese Agenda aufstellen, könnten wir uns öffnen, und ich denke, sie muss schrittweise erfolgen, um das Vertrauen in die Bevölkerung wieder zu stärken, dass das Richtige getan wird, und es ist zum Nutzen unserer Gesellschaft und unserer Bürgerinnen und Bürger und aller Menschen, und dann denke ich, dass wir gut daran arbeiten werden, dass wir es sehr genau beobachten müssen, aber wenn Wenn wir tun nicht, dass ich nicht wirklich eine Alternative sehe, die Sie in Ihrem vorherigen Interview gesagt haben, Sie sind nur ein einfacher Wissenschaftler Ich, den ich nicht politisch bin und ich nur möchte nur Sie dazu bringen, dies in irgendeiner Weise zu wiederholen ist da, weil wir sehen, dass die das Kampf um Öffnung oder kann an Ort und Stelle zu bleiben scheint entlang parteiischer Linien nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auf der ganzen Welt zu fallen, als ob es sie gibt, die Sie fast einen Kampf entweder zwischen links und rechts oder zwischen der Bürokratie bei der CDC und dem Präsidenten kennen oder was haben Sie sind, sind Sie über diesem Kampf sind Sie ein Trumpf Unterstützer an Anti Trump Unterstützer bist du Ist Ist Sind Sie in irgendeiner Weise politisch motiviert, bevorzugen Sie die Ökonomie der Welt gegenüber dem Leben von Menschen, so etwas wie ich I müssen wiederholen, dass ich nur ein einfacher Wissenschaftler bin, der nur versucht, die eins eigene Fehler Ich versuche nur, meine Fehler zu korrigieren und es richtig zu machen und Leben zu retten, ich habe absolut keine politische Agenda hinter meinem Denken und meinen Berechnungen Berechnungen in der Wissenschaft sind die gleichen, unabhängig davon, welche politische Partei man gehört, sie sollten die gleiche sein, und ich denke, es ist eine große Schande, dies wirklich in einen politischen Kampf zu verwandeln gibt es Leben auf dem Spiel gibt es Leben unserer Mitbürger gibt es Leben von Menschen, die benachteiligt sind, gibt es Leben von von unseren Verwandten gibt es ein Leben von von alle dort auf dem Spiel und ich I denken, dass es schrecklich ist, das in einen politischen Kampf zu verwandeln, entweder in diesem Land oder in irgendeinem anderen Land, in dem wir Wir sollte vereint bleiben, wir sind Homo sapiens Sapiens Menschen die weisen, das ist, was wir sein sollten Sie wissen, nicht nur Partisanen, die den einen oder anderen Präsidenten wählen wollen oder fördern die Agenda eine politische Partei sind wir Homo sapiens Sapiens Sie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.