WDR: Corona Hilfen: „Lebensunterhalt wird nicht abgedeckt“

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-morgenecho-interview/audio-coronahilfen-lebensunterhalt-wird-nicht-abgedeckt-100.html

Hier geht es zur Petition: deutungsvielfalt.de/2020/03/30/hilfen-fuer-freiberufler-und-kuenstler-waehrend-des-corona-shutdowns/

Maschinen Transscript: Der folgende Text wurde in erster Linie zur Nutzung mit Volltextsuche aus obigem Video/Podcast mit einer Sprachauswertungssoftware erstellt und enthält daher fehlerhafte Wortinterpretationen, Rechschreibfehler …. und ist daher teilweise schlecht lesbar. Die Redaktion freut sich über Unterstützung Texte zu korrigieren, ggf. auch gegen ein kleines Honorar. redaktion (ääät) deutungsvielfalt.de Unsere Position zum Urheberrecht

Quasi täglich bekomme ich Bilder, Kartons, Videos von meinen Freunden zugeschickt die meiste lustig die momentane Aktion beschreiben das ist sehr kreativ was der weltweit gegen die Corona Vereinsamung gemacht wird gesungen musiziert getanzt improvisiert die Künstler wenn man so will die halten die Moral mit aufrecht aber viele kreative sind selbst schwer gebeutelt von dem Corona Stillstand die nämlich Veranstaltung Jobs von jetzt auf gleich Weg gebrochen und das schon länger Der Sänger und barockspezialist David erla hat eine Petition gestartet die heißt Hilfen für Freiberufler und Künstler während des Corona Schau downs sie richtet sich an Finanzminister Olaf Scholz und hat mittlerweile fast 280.000 Unterzeichner Herr aller Es gibt für Künstler und solo selbstständige ebenfalls Wirtschaftshilfe warum noch eine extra Petition nur die Petition ist natürlich gestartet bevor irgendwelche Hilfen auch nur angekündigt oder angedacht waren ich hab die Petition gestartet an dem Tag an dem ich die ersten Absagen bekommen habe und den Eindruck hatte das wird ne größere Sache das wird uns länger beschäftigen und Ich fürchte dass wir Freiberufler und könnte durch alle Maschen rutschen und deswegen die Petition die schon seit dem 11. März läuft inzwischen haben sie denn das Gefühl jetzt hat sich die Situation auch für sie geändert jetzt wird an sie gedacht und sie können mithilfe der Wirtschaftshilfen dadurch kommen Ich habe zumindest das Gefühl dass an uns gedacht wird und Ich glaube und mir wurde auch gesagt dass da auch die Petition durchaus entscheidenden Anteil hatte das nämlich die Kultur und kreativschaffenden auch Freiberufler oder selbständige generell in allen Verhandlungen dann mit erwähnt und mitgedacht worden das ist schon ein Erfolg Ich fürchte trotzdem dass die Maßnahmen jetzt beschlossen wurden vor allem im Rahmen dieses 50 Milliarden Corona Schutzschildes an vielen von uns vorbei gehen werden Ich glaube nicht dass das die Hilfe sind die wir uns alle gewünscht haben tatsächlich warum sollte das an ihnen vorbei gehen was für Befürchtungen haben sie da Na ja der Teufel steckt im Detail es ist so dass momentan noch in föderalen Flickenteppich besteht natürlich gibt es die Bundeshilfen aber jedes Land macht noch seine eigenen helfen die sind miteinander kombinierbar zum Teil und die Länder legen die Sachen anders aus oder bringen ihre Hilfe zusätzlich oder anstatt der Bundeshilfen zum Einsatz das ist das eine und das andere ist dass die Maßnahme für solo selbständige und Kleinstbetriebe Zuschüsse zu zahlen bis zu 9000€ sind das für bis zu 5 Beschäftigte und bis zu 15.000 glaub ich mit für Betriebe mit bis zu 10 beschäftigten die gelten nur für die Betriebskosten und da gibt es wirklich unzählige Freiberufler so auch nicht täglich als Sänger die davon sehr wenig profitieren können denn Ich habe zum Beispiel kein Büro Ich habe keinen Dienstwagen und ich hab aus dieser warte betrachtet vermutlich sehr wenige Betriebskosten ich zahle aber natürlich von den Honorar und ich bekomme meinen gesamten privaten Lebensunterhalt und bin Hauptverdiener für meine Familie mit 2 Kindern und das alles wird da nicht abgedeckt sondern man wird dann ja gewissermaßen gezwungen ähm Hartz 4 zu beantragen dass da soll die Zugangsbeschränkungen natürlich sehr sehr abgesenkt werden und er soll für 6 Monate recht unkompliziert diese Grundsicherung gewährt werden trotzdem hinterlässt es kein gutes Gefühl wenn wir als hoch professionalisierte Freiberufler und Selbständige ja so zu ich sag mal Almosenempfängern gemacht werden die eigentlich bisher mehr oder weniger gut von den Dingen die sie gemacht haben Leben hier ist das eine Frage der würde oder der Ehre oder ist das wirklich jetzt eine Frage Wie komme ich über die nächsten Monate ich mein Hartz 4 ist leicht gewehrt haben sie selbst gesagt schön ist es nicht aber es ist eine Grundversorgung das stimmt das ist eine Grundversorgung FIL Nein mir geht es da gar nicht so sehr um würde oder Ehre Filiale schwingt mit aber das ist vielleicht gar nicht schlecht dass das jetzt ein bisschen aufgeweicht wird dieser Abwertung von Hartz 4 oder Hartz 4 Empfängern auch dadurch vielleicht auch ein bisschen abgemeldet werden kann gesamtgesellschaftlich das finde ich sogar ganz gut aber trotzdem muss es ja ich finde ich hab das heute bei einem Bundestagsmitglied von der FDP gelesen der da gesagt hat dass es eigentlich ein anderes Framing braucht wir brauchen keine Hilfe sondern eigentlich müssen wir Freiberufler in Ruhe gelassen werden und wenn das nicht geht nämlich durch so staatliche Eingriffe wie jetzt geschehen sind und es sei völlig dahingestellt ob die gerechtfertigt sind oder nicht will ich bei der Stelle überhaupt nicht bezweifeln oder diskutieren sondern wenn diese staatlichen Eingriffe erfolgen und zwar insoweit als wir einfach unseren Beruf nicht mehr ausüben können dann muss es dafür eigentlich Entschädigungen geben aber was stellen sie sich denn genau vor also wir hätten sie gerne ein bedingungsloses Grundeinkommen hätten sie eine Art Ich glaube das steht auch in ihrer Petition Kurzarbeitergeld was genau stellen sie vor wenn sie sagen ja man muss uns irgendwie auch in Ruhe lassen ja meine Idealvorstellung wäre tatsächlich so ein bedingungsloses Grundeinkommen und sei würde ich nur für eine Übergangszeit von eben diesem 6 Monaten zum Beispiel die jetzt die Grundsicherung zur Verfügung gestellt wird im größeren Stil bei ich meine dass das an zum ersten an keine Bedingungen geknüpft ist und zum zweiten tatsächlich sehr unkompliziert und unbürokratisch passieren würde da wird es dann auch hinterher oder während dessen keine großen Prüfungen brauchen sondern diese würde einfach ihre bekommen und ihre könnte so zumindest die grundlegenden Dinge bezahlen müsste sich über diese Sachen keine Gedanken machen ich hab noch ne andere Frage warum ist es offenbar so schwer im Kulturbetrieb Rücklagen zu bilden also viele Künstler sind ja wirklich davon betroffen die haben nichts auf der hohen Kante warum nicht weil tatsächlich oftmals die Einkünfte sehr niedrig sind also da muss man sich nur mal die Durchschnittseinkommen anschauen Sozialkasse hinterlegt sind von den vielen tausenden dieser versichert sind das Durchschnittseinkommen beträgt so um die 13.000€ jährlich und man kann sich vorstellen dass man davon wenn man dann eben die normalen Lebenshaltungskosten Miete Strom Lebensmittel usw. bezahlt da bleibt nicht mehr viel übrig was man ansparen kann der Sänger und Barockspezialist David Erler über die Situation der kreativen und Künstler hat auch eine Petition gestartet ganz am Anfang als die ersten Veranstaltungen abgesagt worden sind die heißt Hilfen für Freiberufler und Künstler während des Corona Show Downs mittlerweile haben fast 280.000 Leute unterzeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.