Prof. Dr. Franz Ruppert: Ist Bill Gates traumatisiert? Könnte eine Therapie helfen?

Wir leben in einer traumatisierten Gesellschaft – anders sind die Vorgänge und teilweise hoch aggressiven Verhaltensweisen der vergangenen Wochen nicht zu erklären. Wie konnte es zu diesen Traumatisierungen kommen? Und warum fühlen sich Menschen sehr schnell angegriffen, wenn ihre eigene Psyche zur Sprache kommt? Ist ein Mensch, der 7 Milliarden Menschen impfen möchte, traumatisiert? Könnte eine Therapie helfen? Zu Gast bei ‚Talk am Meer‘ – Prof. Dr. Franz Ruppert. Er ist einer der weltweit führenden Forscher in Psychotraumatologie und lehrt seit 1992 an der Universität in München. Er ist Autor zahlreicher Fachbücher. Im Gespräch mit Talk am Meer Gastgeberin Corinna Busch spricht er über die aus seiner Sicht unverantwortliche Panikmache im Hinblick auf die Ereignisse rund um das Coronavirus. Außerdem erklärt er, warum so viele Menschen in Angst verfallen sind und woher – aus psychologischer Sicht – diese Angstgefühle bei uns Menschen kommen….

Ein Interview mit Corinna Busch corinnabusch.com & YouTube Kanal My Mental Health

34 min
Daten- und CO2 sparsame Audio Podcast Version

Der folgende Text wurde in erster Linie zur Nutzung mit Volltextsuche aus obigem Video/Podcast automatisch mit einer Sprachauswertungssoftware erstellt und enthält daher fehlerhafte Wortinterpretationen, Rechschreibfehler …. und ist daher teilweise schlecht lesbar. Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung Texte zu korrigieren, ggf. auch gegen ein kleines Honorar. Bitte per Mail melden bei readktion (ääät) deutungsvielfalt.de

Corinna: Herzlich willkommen liebe Zuschauerinnen und Zuschauer zu einer neuen Folge von Talk am Meer, heute unser Gast Professor Doktor Franz Ruppert herzlich willkommen lieber Franz. Ja wir möchten so ein bisschen uns loslösen langsam von der Corona Krisenthematik aber am Ende des Tages hängt es doch auch so ein bisschen alles zusammen wie ich zumindest immer mehr feststelle Franz du möglicherweise auch. Ich glaube das was in den letzten Wochen passiert eben auch in dem ja immer aggressiver werden im Umgang miteinander im hängt damit zusammen, dass wir dann doch in einer traumatisierten Gesellschaft Leben was du ja sehr sehr lange schon erforscht und auch weltweit anerkannt dafür bist. Mir passiert ist immer mehr und das ist ehrlich gesagt auch schon vor Corona der Fall gewesen, dass wenn Menschen darauf anspricht wenn man mit Menschen im Gespräch ist und sagt Mensch vielleicht täte ja oder könnte dir eine psychologische Unterstützung mal evtl. neue Wege aufzeichnen, dass das Menschen sehr oft als einen Angriff empfinden. Also wenn ich jemandem sage deine Schulter hängt schief oder dein Gesicht ist irgendwie nicht so ganz astrein damit gehen Menschen entspannter um als mit dem ganz zaghaften Hinweis vielleicht können Sie dir das mal so ein bisschen helfen, wenn du psychologische Unterstützung in Anspruch nimmst. Da wäre meine erste Frage, Franz warum ist das so, warum nehmen, das und das hab ich früher auch getan muss ich ganz offen zugeben also, ich hab das auch immer weit von mir gewiesen, warum ist das bei uns Menschen so warum ist die krumme Schulter nicht so schlimm oder das schiefe Gesicht als möglicherweise Unterstützung in der Psyche?

Franz: Ich glaube da haben was gemeinsam. Ich habe mich auch früher mit Händen und Füßen dagegen wehrt den Blick auf mich zu wenden. Ich wollte immer nach außen und Was ist bei den anderen los was eine Gesellschaft los und so ich hab tatsächlich mein ganzes Theologiestudium gibt es vermieden Veranstaltungen Beziehung irgendwas mit Selbstreflexion zu tun hatten also wirklich dann die Auseinandersetzung mit sich selber also ich muss auch sagen, ich war ein harter Knochen diesbezüglich und erst so wirklich massiven Lebenskrisen also du merkst da geht es nicht weiter und alles was du machst es funktioniert nicht hab ich eigentlich dazu gebracht in dem Fall jetzt eine Partnerschaftskrise die mich dazu veranlasst hat also oft ist es so dass man wirklich erstmal mit der Name der mit dem Gesicht vor der Wand stehen muss und da kannst du noch so sehr den Kopf hin gelaufen und die Wand wird nicht weiche sondern den Kopf Tiere hier kaputt. Das in so Situationen die vielleicht manche Menschen brauchen man muss sich natürlich jetzt auch wünschen dass man das auch sich selbst ersparen könnte auch anderen ersparen könnte, aber oft ist es so ja man hat so hat so viel wenn sie es auch nicht gelernt hat wenn man das auch nicht von seinen Eltern gelernt hat wenn man auch nicht angeleitet worden ist, also wenn zum Beispiel ein Umfeld aufwächst in der auch die eigenen Eltern nicht in der Lage sind sich selbst zu reflektieren, sich selbst zu hinterfragen, auch eben zu erkennen, dass wir allem natürlich macht jeder Fehler und natürlich kann ist niemand irgendwie perfekt und muss auch niemand perfekt sein, aber wenn du so ein Umfeld aufwächst das so sich der Selbsterkenntnis verweigert, dann fährt es möglich ab und so bin ich aufgewachsen zu wachsen vielleicht viele Menschen auf. Das ist normal auch wichtig, es gibt ja diesen Spruch Programms der Bibel von Johannes Evangelium: „Wer hat dem wird gegeben“ also derjenige der eben schon so eine gewisse Bereitschaft hat zu reflektieren der ist auch offen der nimmt auch gerne auf der nimmt es nicht als Kritik her, weil er weiß er kann damit umgehen und es wird ihn weiterbringen und Menschen die ohnehin auf der Kante Leben auf der Kante genäht Leben immer irgendwie so Angst haben vor Ablehnung Angst haben vor Kritik, Angst haben auch fürs zu versagen langsam vielleicht auch ausgeschlossen zu werden aus den Gruppen in den Sinn, die haben natürlich immer Angst dass wenn es noch ein bisschen was kommt dann könnte ich ja langsam völlig um oder da schwimmen die Felle davon, also das ist deswegen eigentlich ein Zeichen dafür wenn du auf einen Hinweis von jemanden der dich jetzt darauf hin weißt du da schon mal her nicht nur deine Schuld, sondern auch das wie du wie du das erlebst wie reagierst die Art und Weise wie du im Kampfmodus bis zu dem Stress Modus bist wie du sofort irgendwie empfindlich reagiert auf jedes jeden Anflug von Kritik da könnt irgendwas mit dir nicht so ganz in Ordnung sein also das ist eigentlich der typische klassisches Zeichen dafür da ist eine ganze Menge In Ordnung dann wird es wirklich helfen denjenigen wenn er sich mal drauf einlassen würde und so okay gut dann Schau ich mal hin warum bin ich jetzt so gestresst oder bin ich auch so schnell aggressiv warum bin ich so wenig tolerant auch gegenüber andere Ansichten und gerade den Menschen ist natürlich besonders gut tun wenn jetzt jemand wenn gegenüber hätten der sagt okay Was ist los mit dir machst du mal irgendwas anschauen mag sie nicht mehr öffnen maximal gucken, was hast du alles erlebt in deinem Leben was dich dann so unter Stress setzt bis heute und so also gerade so in Menschen wird es unheimlich gut tun. Ich war so ein Mensch früher Ich bin wirklich auch immer sehr empfindlich gegenüber Kritik und so habt ihr schnell auch persönlich genommen hat den anderen wieder angegriffen und heute weiß ich, jeder der mir was sagt und selbst wenn es ein ganz viel extremer Kritik also ist jetzt hier auch in dieser Corona Zeit wo ich auch Blocks Marion und Beiträge schreiben und 95% der Leute stimmen mir zu aber Es gibt immer welche kräftig an und dann gleich sowas und zwar oder bitte sag mir Leute wollen wir uns mal unterhalten du hast deine Ansichten das bestimmt irgendwas wichtiges mir zu sagen was ich bisher noch nicht weiß. Ich habe jemand gewinnt davon also immer wenn ich mich dann auch mit der Kritik auseinandersetzen haben Gewinn davon und das ist eigentlich so eine Haltung die Wünsche ich jedem dass er da irgendwo hinkommt und nicht Angst davor hat auch vor dem was andere Menschen sagen, sondern es immer eher vielleicht als Wertschätzung auch hin dass ich da schätzt mich jemand Wert der nimmt mich so wichtig dass er mir da was persönliches auch sagen kann das war eher dankbar dafür.

Corinna: Was mir auch sehr häufig zurück gespiegelt wird so nach dem Motto Ach das ist Quatsch was du da erzählst also so schlimm sieht das alles gar nicht aus und den meisten Menschen geht es ganz wunderbar mental und auch von ihrer Psyche her im dem kannst du glaube ich widersprechen durch deine langjährige Erfahrung und die vielen tausenden Patienten die du mittlerweile behandelt hast in Therapien dem kann ich auch wiedersprechen weil ich hab nicht nur 10 Jahre lang in ihren Coachings mit Menschen gearbeitet oder arbeitet seit 10 Jahren, sondern ich hab 3 Jahre lang eben auch die Pressearbeit betreut für eine Klinikgruppe Deutschland, die sich eben mit Menschen ausschließlich beschäftigt, die psychische Unterstützung benötigen also wenn man das mal 3 Jahre lang mitgemacht hat in Anführungszeichen und gesehen hat aber welche Wartelisten dort sind das die Betten immer ausgelastet sind und das ist eine ganze Menge zu tun also das widerspricht dem dann dass wir Quatsch erzählen, oder das ist dann so schlimm wohl doch nicht ist. Vielleicht kannst du nochmal Franz kurz darlegen für unsere Zuschauerinnen und Zuschauer mit dem Begriff traumatisierte Gesellschaft, was du damit eigentlich meinst.

Franz: Ja also Ich bin auf den Begriff traumatisierte Gesellschaft gekommen weil ich gemerkt hab nicht nur einzelne sind dramatisiert auch nicht nur ich weil die Leute mit denen ich arbeite oder die ich so kenne sondern die Trauma ist kein seltenes Ereignis, das ist ja auch immer so was man vielleicht erstmal denkt, also vielleicht ein Prozent und 5% und denk mal schon Autounfälle und Zug Unglücke und Überschwemmungen und so das was man so meint was dann traumatisieren ist, aber wenn man bissl tiefer schaut was die wirklichen Ursachen von Traumatisierungen sind, also Geburtsprozesse die dramatisch Verlauf für Mutter und Kind, die frühe Fremdbetreuung, also Kinder in Kinderkrippen gesteckt sind und ganz lange alleine sind, also auch die Vernachlässigung von Kindern auf diese Art und Weise wie Kindern teilweise eben sowohl physisch wie auch psychisch dann gedemütigt werden und so wenn man das alles zusammennimmt und dann noch die die die Erkenntnis dass also wenn eine Generationen Trauma erlebt den Krieg zum Beispiel, dann sind die die nächste Generation also wenn es die Eltern sind, wenn wir die nächste Generation von Kindern auch schon wieder in dieses dramatisch in der Eltern hinein wollen wir involviert, wenn das alles aufsummiert und wenn sich deine Gesellschaft anschaut und wie viele viel Alkoholabhängige es gibt, wie viele Leute die psychische Krankheiten diagnostiziert bekommen und uns weiter wenn man sich das alles so zusammen addiert, dann muss man sagen ja also viele in unseren Gesellschaften also nicht nur in Einzel Deutschland, Frankreich, oder sie sondern überall auf der Welt wo ich wohne wo ich auch meine Vorträge machen Seminar gemacht sind eben die Gesellschaften eigentlich in der Mehrheit die Menschen traumatisiert, haben irgendeine Form von Trauma erlebt, meistens auch schon sehr frühe Traumatisierung und deswegen ist auch der Gesamtgesellschaft also das Zusammenleben der Gesellschaft ihm nicht geprägt von was ich an meiner Theorie sagt gesunden Strukturen, die auch reflexiv sind die auch in den Dialog gehen die auch sich andere Meinungen anhören können jetzt nicht immer Recht haben müssen, sondern etwas mit Gewalt durchsetzen können müssen sondern die sind alle so eine gewisse Summe ist ein Verbot halte Sturheit, ein Kontrollwahn Teil was ich den anderen zu kontrollieren abzulenken zu beschönigen, etwas klein zu reden ja wo die wirklichen Probleme auch wirklich nicht zu sehen sich abzulenken. Ich finde auch jetzt dieses mit dem Virus in der totale Ablehnung Strategie Es gibt es nicht Wichtigeres als diesen Virus ja wir wissen mittlerweile dass eine gewisse Gefährlichkeit hat aber das Wars dann auch schon Wir haben noch viel dringender Probleme letztendlich auch zu lösen, als jetzt nur mit dem Virus alles auf die auf diesen Virus andere also auch das ist etwas typisches, man lenkt sich eigentlich von dem aber man denkt jetzt kann ich was kontrollieren jetzt hab ich was eine Möglichkeit über so können wir den Klima Angriff den schaffen wir schon mal eben vielleicht auf der anderen Seite merkt all die anderen Probleme das Finanzsystem des ökologische System des Schulsystem sind alles gibt mir nicht das Gesundheitssystem insgesamt alles kriegt man nicht im Griff hinten vorne läuft aus dem Ruder oder man hat es gar nicht in der Hand des zu kontrollieren und dann denkt man jetzt kann man auf einen Punkt kommen das kann man kontrollieren da kann man die anderen auch kontrollieren und so und selber kann was tun ja also auch der betroffene jetzt Sitze ich heute meine Maske auf euch denk da kann ich mal damit kann ich was tun obwohl die meisten für gesunde Menschen überhaupt nichts machen sondern die ja wieder krank machen also das ist nicht alles so zu Hinweise darauf dass die Menschen nicht mehr ihre gesunde Psyche ausleben eine gesunde Psyche Team offen ist Informationen aufnimmt verarbeitet in Dialoge sehr sondern dass diese Feinseitigkeiten dieses auch dieses diese Aktionismus dann auch wieder dieses auch sehr oft fein seliger sind alles für mich ganz typische äh aus Zeichen von dem was ich ne Traumaüberlebensstrategie nenne also Überlebensstrategien die man im in der Ursprungssituation gebraucht hat um eine Traumasituation zu überleben und die sich dann verselbständigen und die sich auch radikalisieren also das ist so eine Tendenz von Traumaüberlebensstrategien, dass sie nicht aufhören auf den Mißerfolg nicht als Misserfolg nehmen sondern wieder umdeuten in den Erfolg des wär des jetzt genau notwendig gewesen die ganze was ich mir heute zum Beispiel findet man gibt ja so eine These dass dieser ganze Epidemie mit dem Virus das war schon durch als die dieser Lockdown gemacht worden ist, also diese ganzen Ausgangsbeschränkungen so gemacht worden sind, eigentlich war es dann schon vorbei. Aber jetzt im Nachhinein das Gericht fertig ja ohne dass wir das gemacht haben wir es ihm nicht so gewesen ja also diese auch seine Uneinsichtigkeit der wo man seinen Verstand er nicht mehr gebraucht um die Realität zu erfassen sondern eher den Verstand missbraucht um eine Realitätsdeutung zu machen die nicht stimmt also um etwas sich zu erfinden was nicht die Realität ist. Also gibt es ganz viele Beispiel jetzt können wir ganz lange darüber reden Hinweis geben wenn man das mal bei sich merkt ja dass man in so eine Richtung für den Sonne immer die Sackgasse irgendwann wirst du ans Ende dieser Sackgasse kommen und ja und das kann schmerzhafter Prozess sein und manche Menschen brauchen anscheinend diesen Schmerz den aufwachen und dann soll auch vielleicht gibt es auch Alternativen die Alternative gehts ja Wir haben einfach jetzt mit unserer Therapie mit unserer Traumatherapie auch ich auch mit meiner Methode am relativ effektive Methoden relativ auch kurzfristig greifen die Methoden muss man nicht ewig jahrelang so um die Erfolge zu sie zu sehen relativ schnell hast den Erfolg bist mehr bei mir und kannst dann die Welt ganz anders sehen als sie vielleicht jetzt siehst und ich kann einfach nur jeden empfehlen wenn ich jetzt nicht als Beispiel nehme, ich lebe wesentlich gelassener, wesentlich mehr das tun was ich wirklich will was sie für richtig halte, ich muss nicht im Kampfmodus gehen, ich gehe aber, ich beziehe aber Stellung ich nehme Position ein und bin also wirklich insofern ein wesentlich glücklicher Mensch als ich das noch in den Zeiten wo ich so unterwegs war mit Scheuklappen und auch mich nicht selbst hinterfragen wollte.

Corinna: Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann hast du als Psychologe schon so ein bisschen deine Bedenken wie die Entscheidungsträger im Moment mit den Dingen umgehen und was da auch daneben der Gesellschaft entsprechend mit von den Entscheidungsträgern so fabriziert hab ich dich richtig verstanden?

Franz: Also dieses ganze Modell oder wie man’s vielleicht kann das Narrativ über diesen Virus des erweist sich als nicht stimmig und die ganzen Daten und Statistiken die aufgestellt wenn sie längst widerlegt gibt es genug Forschungen und Ergebnisse die das widerlegen. Da gibt es kompetente Menschen als verschiedenen Fachgebieten, die das auch tun und die das auch wirklich ganz genau dann sagt aber diese Sturheit sag ich mal so eine gewisse Sturheit diese Dickfelligkeit, dieses nicht hin hören sich immer nur auf ein oder 2 Experten die die eigene Linie vertreten zu verlassen da stimmt doch was nicht da muss ich mich dann wirklich Fragen ob die diejenigen die jetzt gerade Politik machen und die entscheiden die an den Hebeln der Macht auch sitzen diese Entscheidungen treffen ob sie wirklich in ihren gesunden Strukturen sind. Ich glaube es nicht ja und Ich würde auch vermuten noch nachdem wir auch alle so schon aus der Generation kommen vielleicht ich oder die Generation danach und da gibt es so viele Bedingungen des Lebens also die zum Beispiel Geburtsprozesse, die Kinder dann nach der Geburt behandelt worden sind wenn sie allein gelassen hat, so  dass ich einfach schon rein statistisch sagen warum sollten wir jetzt nicht dramatisiert sein die jetzt gerade an den Hebeln der Macht sitzen.

Corinna: Vielleicht kannst du da unseren Zuschauerinnen und Zuschauern nochmal ein paar konkrete Beispiele nehmen wir geben der frühkindlichen Traumatisierungen so in den ersten ein bis 3 Lebensjahr was kann da so mit den Menschen oder beziehungsweise den Kindern passieren

Franz: Ja zum Beispiel allein schon die Trennung nach der Geburt es gab ja als Mann von den Hausgeburten Übergangsklinik geboren in den 60 er Jahren zum Beispiel in Deutschland dann haben wir einfach die Kinder nach der Geburt dann genommen gewaschen gewickelt irgendwie in ein eingewickelter Unternehmen Zone sightings Zimmer gegeben und hat sie dann alle 4 Stunden zum Trinken zur Mutter gegeben. In der Zwischenzeit waren die alleine. Ich hab heute mit einer Frau gearbeitet dies Lehrerin und dieses auch bissl so in die Verzweiflung gekommen wieso sie das alles managen mit der Technik und dem Home Office und mit den Schülern und so und die Rutsche dann in ihre nachgeburtliche Zeit in einer war sie genau da als Kind da gelegen eingepackt ja und der Staat ja und gewartet bis da jemand kommt völlig alleine das einzige was ich noch machen konnte selbständig atmen ja und sonst war sie völlig ausgeliefert werden. Also wenn man Kinder nach der Geburt alleine lässt oder wenn man schon vorher geht ja die Art der Geburten also es ist einfach nicht eine normale gesunde Geburt wenn Kind per Kaiserschnitt herausgeschnitten wird es ist dramatisieren es ist für die Mutter traumatisieren ist für das Kind traumatisiert, ist unterbricht, es ist in nimmt auch dem Kind wieder Mutter, es nimmt ein Erfolgserlebnis weg und stattdessen bekommt man ist man abhängig- Man wird abhängig, dass wir gerettet wird von Experten von außen ja das ist etwas was wir im Moment sehen als würde jetzt nicht an jeder einzelne von uns in der Lage sein mit einem Virus fertig zu werden indem man sein Immunsystem aktiviert indem man sein Immunsystem unterstützt und immer viel Hilfe bekommt um dieses Immunsystem im letztendlich auch in die Lage zu versetzen wenn es vielleicht bisher noch nicht kann

Corinna: also das alles getan um das Immunsystem gerade so weit wie möglich nach unten zu fahren ne das ist ja auch bemerkenswert

Franz: Bemerkenswert dass durch das Auslösen von Ängsten von massiven von Schüren von Ängsten ja Mann abhängig man sich abhängig fühlen sagt ja nur wenn es ein Medikament geht nur wenn es irgendwo einen Impfstoff gibt dann können wir sicher sein dass wir mit diesem Virus fertig geworden sind dann haben wir den Krieg gegen wie es kommt und das ist so instruktiv in Bezug auf die eigenen Selbstheilungskräfte auf der eigenen Museums ist so klar erforscht das Streß, das ein Gift ist für das eigene Immunsystem und deswegen muss man alles tun die Menschen zu ermutigen und sagt du schaust Es gibt kein wenn du Hilfe brauchst dafür dann geben wir die aber wir zu tun die die nicht auf- -Dr.ücken und so und so ist es jetzt Moment was so wie viele das in der Kindheit erlebt haben Sie werden sind erstmal früh dramatisiert ja Sie werden quasi auch viel aus ihrer Kraft genommen als ihre Zuversicht als aus dem dass sie im Spüren ich kann das gut für mich und ich schaffe mein Geburtstag ist und ich weiß ich kann auch dann ein Plus von der Mutter trinken da brauch ich jetzt nicht das App kommt werden wir eingeflößt wird und ich mach das ich kann das alles ja also diese Zuversicht der in sich selber das wird ein ganz früh schon genommen und hinterher bist du so unsicher und wirst dann auch noch erzogen ja das dann quasi und einen in der Regel auch traumatisierten Eltern dann nochmal unter ein Erziehungsregime gesetzt wo du ja Achter gestern heute auch heute ist und das andere Beispiel eine Arbeit die ich heute gemacht habe ja wohl diejenige die sagt jetzt da durfte ich wieder dieses Physiotherapeutin, das heißt es jemand auf die Praxis mit auch noch aber ich trau mich nicht ja nicht das was ich sage ich mach das jetzt weil ich es richtig finde so sondern bin so autoritätsabhängig hab Angst vor Autoritäten und Da stellt sich dann heraus wenn man therapeutisch mitgearbeitet dass der hinter dieser Autorität die Mutter steht erstmal die Mutter die ihr permanent gesagt mach dies Mutti jenes nicht jeden Schritt denn sie macht der muss erstmal die Mutter ja sagen erlauben und so und da werden die Kinder noch weiter eben dramatisiert in die Unselbständigkeit in die Abhängigkeit gebracht und ja und dann hat man hinterher dann die Idee ich kann ja eh nix die müssen wir warten bis andere für mich entscheiden und letzte nicht auch wenn ich krank bin werde ich nie alleine gesund nur ein Arzt oder ein Medikament kann nicht reden also das ist schon angelegt also das was wir eben an viele Menschen jetzt auf die Situation reagieren ist angelegt ihre ihren Kindheitserfahrungen, dass sie da auch nicht wirklich zu verstehen sind nicht wirklich in ihrer Kraft sind sondern in der Abhängigkeit und dann halt auch zum Mitmachen werden und dann auch andere Menschen jetzt sagen du ich brauch keine Hilfe brauchen nicht geschützt werden kann das alles selber das ist sogar noch sozusagen dann auf die Leute stürzen jetzt in ihren Augen ja dann nicht richtig mitmachen

Corinna:  also auf mich wirkt das auch so ein bisschen so als würde jetzt mit der Gesellschaft umgegangen als er das als eine einsam als sollen wir eine Ansammlung von Kindern im denen man keine eigene Verantwortung zutraut und die auch so behandelt werden wie Kinder und die funktionieren auch irgendwie die Kinder also wie ganz viele von uns groß geworden sind Wir haben zu funktionieren haben das zu tun was man uns sagt so geht man meiner meinem Eindruck nach gerade mit uns um da geht es nicht um gesunde Eigenverantwortung um halte dich selbst in in mal zu Hause wenn du meinst du bist krank und halte gesunden Abstand von anderen aber wir werden auch gelobt wenn wir das dann so tun was die Obrigkeit da von uns verlangt und wir eingeteilt wenn wir das nicht tun also so kommt mir das gerade im Moment vor.

Franz: ja da kann ich dann richtig so kommt mir das auch vor. Das wiederholt was ich vorhergesagt wiederholt so viele vielleicht ihre Kindheit Situation mit traumatisierten Eltern die dann strengen Erziehungsregime gemacht haben und ja und  der gerät mit Danny mir dann von außen dieser Druck aufgebaut werde umso mehr knicken danach ein ja also dieses Mal die zusammen die Zeit wo man dann gar nicht so gefordert war ja seine eigene Meinung zu haben da kann man sich immer ein Bild ich hab schon eigene Meinung, aber das musste erstmal dann zeigen ja wenn es wirklich drauf ankommt ob du wirklich eine eigene Meinung hast Will heißen ob du wirklich weißt was du willst, wenn es mal beschnitten wird ja und das ist jetzt fast wieder sagte Kimi gestern Lackmustest ja ist so eigenständig bist wirklich eine freie Persönlichkeit hast und ist auch ein autonomer Mensch bist, oder ist es eigentlich nur eine Fassade und die Fassade bricht sofort ein sobald ein bisschen Druck entstehen bei, weil du gefordert bist jetzt zeigen wie eigenständig bist du eigentlich

Corinna: Kannst du uns vielleicht nochmal aus deiner Praxis ein paar weitere Beispiele für frühkindliche Traumatisierung geben Franz

Franz: Natürlich eine viel etwas was natürlich absolut im unbewussten liegt was man ganz schwer ankommt aber was viele Menschen betrifft ist immer die Frage bist überhaupt als Kind gewollt oder nicht gewollt ja also Na dann oft wird natürlich ein Wunschkind Ich habe auch gedacht Ich werde Wunsch gewesen so ja aber bis ich da drauf gekommen sind die Lebenssituation meine Eltern und ich haben gerade kennengelernt und zwar noch im Krieg und die wollen ja Geld verdienen, nee die wollten nicht da noch nicht auch heiraten und ein Kind kriegen, aber da war ich unterwegs. Das kriegst du das Kind damit ja schon vorgeburtlich ob du wolltest oder nicht also von daher bei jeder Hand aufs Herz nicht also frag ich mal ist es so dass wir wirklich von vollem Herzen ja gesagt worden ist dass es euch gibt ja und nur dann ist er nicht dramatisiert weil selbst wenn der Ambivalenzen sind ja also heute auch mit der Frau mit der ich gearbeitet habe wo die Mutter nach eineinhalb Jahren hat sie dann diese wieder schwanger geworden und wollte es halt nicht und die ja dann halt getrunken zum Beispiel in der Zeit hat auch im Bauch geklopft also du sitzt quasi wie ein Kind in so einer fast schon fast in der in der Todeszelle an muss darauf warten was fehlt es dem da draußen alles sein um die Exkursion zu verlieren. Also das ist leider so dass das sag ich übertreibe ich nicht das ganz viele Menschen dass das erlebt haben also dieses nicht gewollt sein oder zum Beispiel auch nicht schon allein wenn jetzt du bist ein Junge ja und dann hat er gesagt eigentlich mein lieber ein Mädchen gehabt oder umgekehrt. Allein schon das ist ja eine Infragestellung von dir. Dann fangen die Kinder natürlich an, weil sie ihre Eltern lieben, weil sie geliebt werden wollen, dann fangen sie auch an sich in Frage zu stellen.  Ich kenne auch Frauen, die sind sehr burschikos größtenteils liegt in ihren Genen es liegt in ihren Genen liegt einfach daran dass sie die Erwartungshaltung der Eltern geführt haben sie so lange sein ne das Endspiel der Fußball und klettern auf Bäume und so weiter also nicht da gibt es ganz viele von Anfang an also muss jeder Mensch müsste eigentlich so eine Bilanz mal ziehen und sagen wie es bin ich entstanden und was war die Bedingungen weiß meine Mutter mir schwanger war die irgendwie gut drauf oder hat sie vielleicht geraucht und getrunken und schon weiß man okay sobald deine Mutter geraucht hat dann kriegst du als dieses kleine Kinder drin ordentliche Luftnot. Das ist nicht harmlos ja und man muss ja sagen gerade mal Anfang unseres Lebens sind wir so empfindlich so Wir sind da haben wir noch nicht so viel Ressourcen und da jetzt den ganzen Einflüssen von außen standzuhalten wie wir später haben ja also später haben wir natürlich etwas aktualisieren zum Ressourcen und so aber das Kleid du bist so vulnerabel am Anfang deines Lebens und deswegen ist es so dass sehr viele Menschen da einiges abbekommen haben und sich dessen aber nicht bewusst sind und das ist eigentlich auch das wichtige Wir sind uns vielleicht bewusst dessen was wir ab dem dritten Lebensjahr da kann man so haben wir bewusst Erinnerungen so viele Menschen auf des nicht aber ich zum Beispiel so ein paar kleine Bilder oder so von meiner Zeit vor vor der Schule aber erst ab der Schulzeit hab und er so erinnern und das heißt aber nicht dass es nicht wichtig wäre also dass das was dein dunkel liegt ja was quasi in der in der Vorzeit in der grauen vorzeit unsere eigene Existenz das ist überhaupt keine Bedeutung hat sie im Gegenteil es hat wesentlich oft wesentlich mehr Bedeutung als was du danach erlebt hast ja also das was danach kommt ist eigentlich nur ein drauf setzen auf das was vorher kommt und ein umgehen mit dem was vorher schon an Grundlagen der gelegt worden sind und das was später kommt kann es auch nie kompensieren du kannst du kannst nicht das ist eine Illusion zu meinen Na ja gut es klingt ist mir vielleicht schlecht gegangen und haben schwierigen Geburtsprozess oder Ich war im Inkubator, ich war eine Frühgeburt und das kann ich aber heute locker wegstecken und da hab ich ja diese Nein das geht nicht das stimmt einfach nicht ja kann natürlich jeder Mensch hat dann wieder seinen Weg die Dinge sich leichter zu machen aber grundsätzlich zu glauben man könne das ignorieren und dann einfach nur so weiterleben hab ich aber es also aus meiner traumatherapeutische Expertise kann sein das ist Illusion der stimmt nicht ja es lohnt sich immer lohnt sich immer diese Vorzeit diese graue Vorzeit von sich selber einfach allein schon leid dass ich so ein Lebensstrahl machen und die Fragen nicht vorgestellt hab Ich bin ich entstanden Was ist einfach mal sich die Frage zu stellen und versuchen Antworten zu finden das alleine ist schon ganz schön die Fresse

Corinna: das kann ich nur bestätigen das ist eine sehr spannende Reise die ist nicht immer schön aber wenn man dann mal am Ende angekommen ist ein völlig neues Lebensgefühl Phil Warum haben denn so viel von uns die sich mit sich selbst beschäftigt haben und oder das ja auch fortwährend tun das ist für mich ein lebenslanger Prozess das ist nicht etwas was nach 12 oder 3 Jahren abgeschlossen ist meiner Meinung nach, aber Warum haben so viele von uns das Gefühl dass wir immer funktionieren mussten weil bei den Eltern dass wir zu tun hatten was man uns gesagt hat so kannst du das aus deiner Praxis bestätigen?

Franz: ja ich kann sie aus der Praxis gehen oder bei mir sehr gerne also bei uns war zuhause bearbeiten du musst arbeiten du musst immer irgendwas tun du musst dich immer irgendwie nützlich machen ja du musst immer ein Beitrag leisten ob das jetzt einkaufen ist das Kochen ist das abwaschen ist die und ich meine kleinen Geschwister und die kommen später dann ja ich in den Sommerferien wenn ich jetzt da lazy irgendwas zu machen oder so unterwegs ist eine Reise Nein du machst du Ferienjob du verdienst Geld auf dem Bau du gehst irgendwo und Verdienst dir ein paar Euro Phil damals D Mark 50 für harte Arbeit ja also hab ich so drin ist wie wir immer von Anfang an also so einsam oder auch eingebläut bekommen over das hat eben damit zu tun dass du diesen dass du dieses Spiel dass du nicht gespiegelt wirst dass du als so wie du bist in Ordnung bist und du musst erst beweisen, dass du in Ordnung bist du musst jetzt nicht erstmal mit Leistungen der Beweis stellen, so ein bisschen Ordnung und du tust ihm das aus dir selber heraus und kannst enorme Dinge leisten danach ja du kannst sinnvolle Dinge machen, während die Menschen die im bezwungen werden zu funktionieren, bei denen ist eher so die machen alles, die machen den größten Blödsinn und die größte Drecksarbeit und das auch was sie nicht gerne machen oder was auch vielleicht anderen Menschen schadet ja das machen sie dann trotzdem und sie mir im Moment was passiert es muss gemacht werden

Corinna: Ja das sehen wir ja im Moment

Franz: so schlimm ja das ist schlimm, weil du funktionierst deswegen weil du nicht bei dir bist und du bist nicht bei dir weil man dich nicht erkannt hat oder nicht ignoriert hat Wer du bist und ich nicht das ist was aus der Psychologie ne wenn man sich emotional nicht gespiegelt hab ich emotional mit einem Gefühl nicht angenommen hat dann schaltest du die Gefühle ab gehst den Kopf und dann funktionierst du mhm Phil

Corinna:  Ich frage mich oft ob das eigentlich gewollt ist dass wir eine mental gesunde Gesellschaft haben stellst du diese Frage auch manchmal?

Franz: Ich denke das hat so gewesen selbst Automatismus dass das einfach unsere dann einfach bei den Eltern also unser traumatisierten Eltern die hat kannten keine Alternative als uns als Kinder dann genau wieder so zu behandeln wie sie selber behandelt wurden sie kennen das nicht anders ja also das ist so was ich früher rausgenommen dass ich Traum von Generation zu Generation perpetuiert und dann werden die Kinder die heute in der Früh dramatisieren dann erwachsen werden die werden die Politiker in den wenn sie erwachsen sind die werden dann die Lehrer die werden dann die Unternehmer die werden dann auch die Psychologen und mach immer nimmt er niemanden aus ja die vielen alles aus auf der Basis ihrer frühen Traumatisierungen und dann sind sie genauso wie sie früher geklagt haben bei ihren Eltern aber das sind sie dann wieder selber und auch Eltern sind sie dann auch ihren Kindern gegenüber bitte diejenigen die das tun worunter sie als Kind gelitten haben selber also das glaube ich da braucht glaub ich gar keinen keine Agenda im Hintergrund Wo ist nur vielleicht ein paar mächtige Leute gibt es auch noch zusätzlicher meinen sie müssten irgendwie alle anderen manipulieren weil sie das Geld dafür haben und so aber ich glaub dass es überhaupt funktioniert ja dass wir alles auch nochmal manipuliert werden zusätzlich von oben es war die Basis da ist weil die Bassisten breite traumatisierte Basis da ist, die dann auch ja Menschen die das dann versuchen würde mit einem zu manipulieren und so irgendwo hinzubringen wo man nicht hin will, dass man das nicht einfach nur mit dem Schulter zu Schulter zucken was willst denn komm geh mal deine Hausaufgaben guck mal lieber auf dich selber die haben wir schon gemacht und wir machen was sinnvolleres.

Corinna: Wo man sich schon ja auch die Frage stellen muss also wenn ich so etwas höre von beispielsweise Bill Gates, der jetzt weiß ich nicht zig Milliarden Menschen impfen möchte, also da frag ich mich schon mit was für einer Persönlichkeitsstruktur haben wir es da zu tun und wie ist die Psychologie bei dem Mann aufgestellt. Ich hab sehr alten Artikel gefunden, er ist mit 12 Jahren wohl in eine Therapie gekommen damals von den Eltern dorthin gegeben worden weil sie das Gefühl hatten sie haben die Kontrolle über den jungen verloren haben keinen Zugang mehr zu ihm und der Psychologe hat dann nach einem Jahr aufgegeben, er hat gesagt zu den Eltern, also zwecklos am besten gewöhnen sie sich einfach an den Jungen F den findet man noch im Netz, ich werd den auch darunter verlinken hier unter dem Beitrag also das finde ich schon bemerkenswert.

Franz:  Auch darunter verlinken hier unter dem Beitrag also das finde ich schon bemerkenswert wie was warum sollte Bild jetzt eine andere Kinder da wenn er wie alt ist er jetzt 50 oder Nein es glaube ich in den Anfang 60er Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher so anfangen weil meine Generation ja wollte der andere Erfahrungen gemacht haben äh Was ist aufwachsen das was früher Prozesse wie Schwangerschaft Geburt nach der versucht hatte Grad Kopf groß andere Prozesse gemacht auch bei ihm stellt sich die Frage hat seine Mama ihn gewollt er wollte dich überhaupt ja weiß ich natürlich nicht aber Die Frage ist immer wichtiger und ist Die Frage ist natürlich Konsequenzen ne und ich weiß nur 1 das weiß ich ganz sicher dass er sich von mir und das weiß ich von anderen mit den ich noch arbeite in dem Moment wenn du anfängst die Welt retten zu wollen das steckt dahinter eigentlich das Programm ich will meine Mama retten oder ich will irgendeinen Weg finden endlich mal Zugang zu meiner Mama zu bekommen und von meiner Mama geliebt zu werden also das wären genügend Hinweise jetzt auch für den Herrn gehts sich diese Frage zu stellen und wenn er gerne mal machen würde ich kann auch englische Kaninchen brauchen kein Dolmetscher also die kommen schon kommen arbeite ich mit ein paar Sitzungen dann tun wir das da kann das Anliegen Richtung ich Welt im Verlass mal schauen was dabei rauskommt wir auf den USA von daher würde ich das machen ich mach mir noch online ich muss mit dem Ende einer Telefonsitzung oder wir organisieren die Gruppe wegen das kann man alles machen also kein Problem also Ich würde es ebenfalls wirklich empfehlen will macht er das Leben leichter du musst die die Welt im du kannst einen anderen Weg finden um glücklich zu werden

Corinna: es würde ich eigentlich gerne unserer kompletten Regierung wünschen, dass sie mal mit dir eine oder auch gerne mehrere Sitzungen machen vielleicht wär das dann mal wieder ein bisschen anders aus in unserer Gesellschaft die

Franz: Das mach ich sogar kostenfrei

Corinna:  ist ein Wort okay lieb ans wir müssen und dürfen auch lachen und und dürfen eure müssen zwischendurch heiter sein das finde ich immer ganz wichtig ich danke dir ganz herzlich wieder für deine Zeit heute und für die vielen umfassenden Informationen und Ich hoffe dass sie dem ein oder anderen vielleicht ein bisschen was bringen und eine Idee davon geben was vielleicht mal eine ganz gute ein persönlicher Weg sein könnte insofern sage ich danke und bis zum nächsten Mal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.