Zeit: Nachtleben in der Corona-Krise : Abstand halten? Beim Tanzen unmöglich

Koletzki sagt, die staatlichen Steuerhilfen seien nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Auch Kredite seien kaum hilfreich: „Wenn Sie in einem halben Jahr wieder aufmachen können, haben Sie eine halbe Million Schulden. Hier in Berlin wird das viele hart treffen.“ Große Klubs wie das Berghain, in denen vor dem Lockdown konstant jedes Wochenende 10.000 Menschen feierten, könnten noch am längsten durchhalten. „Aber ich mache mir große Sorgen um jeden kleineren Klub.“

lesen Sie hier weiter: zeit.de

Kommentar der Redaktion: Die Zeit hat von der Bill Gates Stiftung knapp 300.000$ gespendet -> weitere Infos

Die internationalen Verflechtungen der Zeit -> /mainstream-medien/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.