Punkt.PRERADOVIC: Prof. Homburg: Ende der Pandemie? Neue Zahlen widersprechen Regierungslinie

Milena Preradovic: milenapreradovic.com YouTube Kanal: Punkt.PRERADOVIC Twitter: punktpreradovic

Der nachfolgende Text wurde aus obigem Podcast / Video transskribiert. Um die Lesbarkeit zu verbessern wurde der Text geringfügig verändert bzw. gekürzt ohne den Inhalt zu verändern.

Preradovic: was ich inzwischen mit Corona verbinde das ist das Wort Angst Angst vor dem Virus Angst vor Bildern wie aus Italien Angst vor einer zweiten Welle und die Angst die wird weitergeführt erstaunlicherweise gehen positive Nachrichten völlig unter wenn ein absoluter unumstrittener Top Wissenschaftler wie Professor Ioanidis des von der Stanford University in einer Studie belegt dass das Corona Virus gar kein Killer ist sondern bei einer sterblichkeitsrate von 0,2% liegt ähnlich der Grippe, dann will das bei uns kaum jemand hören oder akzeptieren sind Good News also Bad News? schon komisch

Ich möchte Sie jetzt trotzdem noch kurz vorstellen für die die sie noch nicht kennen sie sind Direktor des Instituts für öffentliche Finanzen an der Leibniz Universität Hannover und sie sind unser Mann für zahlen und Grafiken zur Einschätzung der Corona Lage haben wir interessante neue Zahlen vom Statistischen Bundesamt bekommen, da geht es um die Sterbestatistik.

Homburg: Das sind zahlen des Statistischen Bundesamtes, die zeigen tägliche Sterbefälle in Deutschland es ist zunächst mal auf die schwarze Kurve gucken das sind die Sterbefälle im letzten Jahr man sieht es schwankt so etwas am Jahresanfang ist etwas höher und man sieht so eine Spitze im Juli das ist die Hitzewelle vom letzten Jahr insgesamt sehen wir Sterbefälle die so zwischen 2 und 3000 Personen pro Tag meistens schwanken. jetzt ist die spannende Frage wie sieht es in diesem Jahr mit Corona aus das sagt uns die rote Kurve die bis zum 5. April reicht, sie sehen die rote Kurve Licht teilweise etwas unter teilweise etwas oberhalb der schwarzen aber auf jeden Fall sehr nahe und ganz unten in der Grafik diese kleinen blauen Balken das sind die sogenannten Corona Sterbefälle sie sind klein im Verhältnis zu den gesamten Sterbefällen

Preradovic: Haben sie eine Erklärung dafür dass sich die Corona Toten nicht in dieser Statistik zeigen so richtig ?

Homburg: ja auf der einen Seite wenn sie unten die blauen Balken anschauen Es sind nicht besonders viele Fälle, vor allem aber sind sie sehr eigenwillig definiert und wie ich finde ihreführend. Das Robert Koch Institut hat angeordnet dass jeder verstorbene als Corona verstorbener gezählt wird der mit dem Virus infiziert ist. Das macht man sonst in der Medizin anders jeder kennt das man unterscheidet ein HIV infizierten und ein aidskranken von kranken spricht man nur wenn jemand Beschwerden oder Symptome hat ist Robert Koch Institut geht aber soweit dass auch zum Beispiel Verkehrsopfer ,Opfer häuslicher Gewalt oder Personen die Suizid begangen haben alle als Corona Tote gezählt werden was völlig irreführend ist nur um diese Zahl noch ein bisschen hoch zu treiben. Wenn man solch verzerrte Definitionen benutzt kann man sich nicht wundern dass in den objektiven vom Statistischen Bundesamt stammenden gesamt sterbe zahlen keine Effekte mehr sichtbar sind

Jetzt kann ich mir natürlich gut vorstellen dass ihn viele Menschen entgegnen werden, das liegt daran dass wir denLlockdown hatten, dass wir die Kontaktsperre hatten, dass wir all diese Maßnahmen hatten. Was sagen sie denen?

Diese Grafik stammt aus dem sogenannten Grippeweb. Das ist ein Überwachungssystem in Deutschland für alle Infektionskrankheiten der Atemwege das ist also die Grippe das sind grippalen Infekte basierend auf rund einem Dutzend oder über einem Dutzend wären die hier so rumschwirren. Wenn man jetzt mal die schwarze Kurve sich dort betrachtet das sind also die grippalen Infekte die in diesem Jahr gemeldet wurden dann sehen sie diese schwarze Kurve die kippt ungefähr Ende Februar ab und sie gibt ab zu einer Zeit als die Stimmung hier in Deutschland noch ganz anders war wo in Bayern Fasching gefeiert wurde und der gleichen, da gibt diese Kurve bereits ab das ist in der neunten Woche. Jetzt schauen sie mal bitte auf die 13. Woche in der 13. Woche kommt der Lockdown jetzt wird gesagt ja der Lockdown der hat uns gerettet ist wichtig dazu zu sagen in der schwarzen Kurve sind alle Atemwegskrankheiten also alles was durch Tröpfcheninfektion so übertragen wird und diese typischen Wellen erzeugt auch Corona da wird nicht unterschieden ob Corona influence arino oder was auch immer. Überzeugen da wird mein Argument noch wenn man sich mal die ockerfarbene Kurve anschaut die ein Vorjahr betrifft sie sehen diese ockerfarbene Kurve die gibt auch ab und zwar könnten diese in der Regel dann ab wenn es wenn der Winter zu Ende ist und wenn es wärmer wird, es ist deshalb eine völlige Fehlvorstellung dass man so eine Infektionswelle mit mit staatlichen Mitteln mit einem herfahren der gesamten Volkswirtschaft bekämpfen muss. Die Menschheit lebt seit Millionen Jahren mit den Viren und die behelligen uns im Winter und dann eben diese Wellen automatisch ab, das gilt für Corona genauso wie für alle anderen nach Viren. der Grafik ist es offensichtlich ausgeschlossen, dass der Lockdown etwas bewirkt hat und auch dass die Schulschließungen und die Absage von Großveranstaltung, das kam alles so ab der 11. Woche, der entscheidende Faktor war.

Preradovic: In unseren früheren Videos haben sie es ja auch schon an anderen erklärt dass dieser Lockdown wie es erscheint ja komplett wirkungslos war inzwischen glauben dass er auch immer mehr Leute, aber es ist ja schon sehr verwirrend es gibt so viele verschiedene Theorien und die ändern sich auch noch. Ich verstehe schon dass die Leute sehr verwirrt sind.

Homburg: Ja in der Tat Es gibt sehr viele Theorien die im Netz kursieren und zu erklären versuchen warum der Staat so unverhältnismäßig und irrational gehandelt. ich wollte mich daran nicht beteiligen wir machen hier keine Theorie sondern wir machen einfach Fakten ich wollte aber auf einen Punkt noch hinweisen. Immer wenn eine Kritik kommt auch wenn sie noch so sachlich begründet ist die der jeweiligen Regierungslinie entgegenläuft, immer dann heißt es das sei eine Theorie, die irgendwie von rechts oder links oder so mit bösen Hintergedanken komme. Ein gutes Beispiel dafür ist eine Sendung des bayerischen Rundfunks, die wurde ausgestrahlt zu einer Zeit als Herr Söder sagte Corona sei nicht gefährlich. In der Sendung mit dem Zuschauer vermittelt Es gibt zwar Leute hier in Deutschland die sagen Corona könnte doch gefährlich sein, aber das sind Leute die im Grunde nur den Staat destabilisieren wollen, kümmert euch nicht um Die. 2 Wochen später ändert Herr Söder sei der Meinung und jetzt sind plötzlich all diejenigen Theoretiker und Extremisten, die sagen ist doch nicht so schlimm wie er wieder behauptet. Man sieht also, dass die Medien sich einfach der Regierungslinie anpassen und alle Kritiker mundtot gemacht werden und verunglimpft werden als als Theoretiker oder Extremisten

Preradovic: Herr Söder ist ja inzwischen extrem besorgt er warnt ja wie einige andere auch vor der großen zweiten Welle und Er nimmt dort Singapur als schlechtes Beispiel das schauen wir uns mal ein Statement vom letzten Dienstag an:

Söder: „Ich möchte dass wir den sicheren Weg heraus führen und sagen wir mal so eine zweite Welle wird irgendwann kommen wann weiß keiner wie weiß keiner aber je schneller wir überstürzt handeln desto mehr komme wieder die Überforderungssituationen in Krankenhäusern und wir müssen klugen Weg finden dass es uns nicht geht wie Singapur, die ein auf und ab haben ein Stop and go einlogg App lockdown nacheinander und wenn wir ehrlich sind auch ein Land wie Schweden das wir am Anfang war es sehr genau beobachtet haben bei Schweden sehr Liberalen Kurs gegangen ist und wir festgestellt haben dass Schweden zunehmend Probleme bekommt weil der rein liberale Kurs erfordert sehr sehr viele Opfer“

Preradovic: Zu Schweden kommen wir gleich erstmal das Thema Singapur wie sieht es da aus mit der zweiten Welle und da haben sie uns auch eine Grafik mitgebracht die schauen wir uns mal an



Homburg: Ja was Söder sagt ist absolut falsch und unbegreiflich und in der Grafik die sie zeigen das sieht jeder der nicht mit Blindheit geschlagen ist Es gibt keine 2 Wellen in Singapur Es gibt dort eine Welle genauso wie sonst auch überall auf der Welt der Unterschied zwischen Singapur und anderen Ländern besteht darin dass Singapur durch ziemlich scharfe Maßnahmen verhindern wollte das überhaupt irgendetwas geschieht das war aber illusorisch Singapur ist ein internationales Luftkreuz ist mit 6 Millionen Einwohnern ein dicht besiedelte Staat durch die durch ursprünglichen harten Maßnahmen in Singapur haben sie nicht verhindern können dass das Virus dann doch kommt aber Es gibt keine zweite Welle ist einfach falsch, es gibt nur eine Welle in Singapur. ich muss ihnen sagen von allen Theorien die so kursieren ist dieser zweite Welle Herrn Söders im Grunde die abwegigste die im Moment kursiert. Es ist schwer verständlich warum das von sich Medien wiedergegeben wird und keiner einfach mal nachschaut in der öffentlich zugänglichen Grafik wo da die beiden von Söder genannten Wellen sein sollen.

Preradovic: Markus Söder sagt ja auch evtl der liberale Kurs in Schweden fordert dort immer mehr Opfer Was ist denn da dran und Ich glaube da haben wir auch eine Grafik die war einblenden

So schauen wir uns einfach an wie das ist in dieser Grafik oben sehen sie die täglichen Corona Sterbefälle das ist der übliche wellenverlauf allerdings in Schweden mit starken zocken die zacken rühren daher dass die Schweden die Sache eben völlig locker nehmen die arbeiten am Wochenende eben nicht und melden keine zahlen und dann hat man eben so wochenendtiefs und dann geht es an den bei den nächsten Tagen wieder hoch aber wenn sie als lesehilfe diese rote Linie nehmen diese ideologische Funktion dann sehen sie es ist genau so eine Welle wie überall. Das heißt dass er Söder da sagt es ist falsch und in söz und Ich denke der unglaubliche Gegenwind den Schweden bekommt, liegt daran dass man in den anderen europäischen Staaten unbedingt vermeiden will dass es ein Gegenbeispiel zur eigenen verfehlten Politik gibt. Man hat versucht mit allen Mitteln und mit Fake News noch und nöcher Schweden von seinem Weg abzubringen, aber die Schweden sind hart geblieben und jetzt lese ich das in der Weltgesundheitsorganisation überlegt wird, also es Stimmen gibt, Schweden international zum Vorbild zu erklären.

Ich wollte aber zu der unteren Grafik auch noch etwas sagen statt dass man die täglichen Sterbefälle betrachtet kann man auch alle Sterbefälle die es jemals gegeben hat aufsummieren. Das ist die Summe der Balken oben oder wie Mathematiker sagen würde das Integral und mit dieser Kurve wird medial immer gearbeitet ja dass er RKI verkündet in jeder Pressekonferenz die Fallzahlen sind gestiegen und alle ducken sich vor Angst Weg aber gemeint ist nicht die relevante obere Kurve mit den täglichen zahlen die erst steigt und dann sind bei so einer Infektionswelle so gemeint ist die Grafik und das ist auch absolut irreführend und inakzeptabel wenn wir Herzinfarkte nehmen würden und aufsummieren alle Herzinfarkte dies in der Vergangenheit seit dem Zweiten Weltkrieg geben wir kennen wir auch zu einer Kurve die jeden Tag steigt, weil jeden Tag neue Fälle diagnostiziert werden sowas müsste komplett raus aus den Medien, steht aber immer als Nachricht 1 in der Tagesschau.

Preradovic: Wir haben gesehen, es gibt ja weltweit jede Menge unterschiedlicher wegen diesem Virus zu begegnen. Was ist denn jetzt so grundsätzlich ihr Fazit?

Homburg: Wenn man sich die internationalen Politiken angeguckt, sie sind sehr verschieden und die und internationalen Sterbezahlen sind sehr verschieden ergibt sich ein verwirrendes bild und man hat nicht das Gefühl dass ein systematischen Zusammenhang gibt. Hier in Deutschland wird oft gesagt die schwedischen Sterbezahlen sind höher als in Deutschland das stimmt auch weil wir hier sehr niedrige haben, genauso richtig ist aber dass Schweden zwischen Frankreich und der Schweiz liegt und meilenweit unter den Zahlen aus Belgien, es gibt also kein klares Muster. Man denkt eher dass die Virusverbreitung ziemlich unabhängig von der Politik ist, das Virus irgendwie schlauer als die Politik die Folgerung oder Forderungen die sich daraus ergibt ist das bei uns in Deutschland jetzt alle Maßnahmen von Maskenpflicht, Abstandsgebot, Kita Schließung, Betriebsschließung sofort aufgehoben werden. Es geht im Moment nicht um die Diskussion warum man im März diese weitreichenden Entscheidung getroffen hab hat ohne irgendeine Evidenz zu haben, sondern es geht darum dass es nicht sein kann dass jetzt nachdem der Fehler klar ist man diesen Fehler einfach fortführt, sondern es muss jetzt Schluss sein mit dem Lockdown.

Preradovic: Das waren klare Worte. Zum Schluss vielen dank Professor Homburg und auch an euch da draußen. Was wir jetzt brauchen ist keine Angst, das ist Zuversicht und Realität, es wird eh schwierig genug mit den Folgen dieses Lockdown zu Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.