Gunnar Kaiser: Sieben Gesellschaftsutopien zur Normalität nach Corona

Wie soll die neue Normalität nach Corona denn aussehen? Ich stelle fünf Gesellschaftsutopien verschiedenster Couleur vor.

  1. Eckard Tolle – Eine neue Erde
  2. Niko Paech – Befreiung vom Überfluss
  3. Alain de Benoist – Abschied vom Wachstum
  4. Rudolf Steiner – Soziale Dreigliederung
  5. Hans-Herrmann Hoppe – Privat statt Staat
  6. Theodore Kaczynski – Der UNA-Bomber
  7. Julius Evola – Tradition und Herrschaft

Gunnar Kaiser, Schriftsteller und Philosoph: gunnarkaiser.de YouTube Känale: Gunnar Kaiser Gunnar Kaiser Unchained Spotify: KaiserTV Spenden: kaisertv.de

14 min

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt und anschließend von der Redaktion überarbeitet.

Auf meinem Haussender ARD habe ich erfahren dass intellektuelle Größen und Experten wie Madonna kein Blanchett Robert De Niro Vanessa Paradis oder Julian Moore dazu aufgerufen haben nach der Coronavirus Pandemie, Lebensstil, Konsum Verhalten und Wirtschaft grundlegend zu verändern, nein zu einer Rückkehr zur Normalität in der Mond haben insgesamt 200 Promis zu radikalen Veränderungen auf allen Ebenen aufgerufen. Der Befund ist einfach Anpassungen reichen nicht mehr Das Problem ist System immanent das sind übrigens die Villen von Cate Blanchett von Robert De Niro, von Madonna, von Vanessa Paradis, von Mario. Ja so Leben also die Menschen die uns dazu auffordern unser Konsumverhalten grundlegend zu verändern. Natürlich ist es vollkommen okay wenn reiche Leute irgendwelche Forderungen aufstellen oder Aufrufe auch wenn es ein bisschen so klingt wie jemand der gerade am Buffet sich voll gefressen hat und alles leer gegessen hat und der dann den anderen sagt sie nichts abbekommen haben deswegen ja jetzt müssen wir mal unsere Essgewohnheiten überdenken, das Problem ist systemimmanent oder wie ein Europäer der den Hintern sagt jetzt endlich mal Konsumverzicht angesagt Liebe Inder! Aber okay, auch Geistesriesen wie Robert De Niro haben ein recht sich zu schwierigen Themen zu äußern was allerdings nicht so okay es ist wenn Leute die da eher zu Skepsis und Vorsicht aufrufen dazu gezwungen werden ihre eigene Beschimpfung zu finanzieren, also den Lebensstil von Menschen zu bezahlen die sie öffentlich als Wirrköpfe und Spinner beleidigen. Hier in Person von Rainald Becker dessen Herz Beach vor ein paar Tagen in den Tagesthemen gesendet wurde

„Der Status quo ante also zurück zur alten Normalität ist vielen wirrköpfen die sich im Netz unter Widerstand 2020 und anderen Namen tummeln nach gerade ein herzensanliegen all diesen spinnern und corona Kritikern sei gesagt, es wird keine Normalität mehr geben wie vorher.“ Rainald Becker, Tagesthemen vom 6.5.20:

Nein, so nicht Liebe ARD das ist kein Vokabular das geht so nicht und das dulde ich auch nicht und das wisst ihr auch das ist nicht der Ton in dem wir hier miteinander reden wollen und auch übereinander nicht wir möchten doch alle nicht in einer Gesellschaft Leben in der man so miteinander umgeht sondern in einer Gesellschaft in der Respekt und Höflichkeit auch vor den mit denen man nicht einer Meinung ist gegenüber andersdenkenden herrscht und Ich möchte das auch nicht nochmal sagen müssen, Herr Becker. Sie Herr B haben sich damit als Journalist disqualifiziert.

Kommen wir zurück zu eben den Promis zu unseren beliebten und geliebten Promis von denen Herr Becker ebenso zustimmend berichtet auch der ist sicher sicher es wird keine Normalität geben wie vorher. Warum? Weil, Experten wie Madonna und Robert De Niro es gesagt haben:

„Madonna, Robrt de Niro und rund 200 andere Künstler und Wissenschaftler fordern zu Recht nach der corona Krise Lebensstil Konsum Verhalten und Wirtschaft grundlegend zu verändern.“
Reinhard Becker

Okay, auch wenn es ein gewisses Geschmäckle hat wenn Leute wie die so Leben eben andere dazu auffordern ihr Konsumverhalten zu überdenken, rein auf der sachlichen Ebene könnten sie Recht haben könnte etwas dran sein wie üblich gibt es aber keine genauere ja konkretisierung keine genauen Angaben dazu wie das denn aussehen soll das Leben nach Corona die „Neue Normalität“ die radikalen Veränderungen den Neokolonialismus sozusagen und wie man das Erreichen will und welche unbeabsichtigten Konsequenzen das haben könnte wo man vielleicht vorsichtig sein sollte. Aber stellen wir doch mal die Frage wie das konkret aussehen könnte eine bessere Welt nach Corona ein anderes System.

1. Eckart Tolle – Eine neue Erde

Eine neue Normalität, eine neue Erde. Eine neue Erde, das ist auch der Titel eines Buch von Eckhart Tolle ja der sagt wir Leben sowieso überall im Wahnsinn wir leiden religiös ausgedrückt Wir sind im Stadium der Sünde kriege ausbeuterei Sklaverei Massentierhaltung Wissenschaft und Technologie hat die Zerstörung nur beschleunigt und wir müssen unterscheiden zwischen den äußeren Zwecken zwischen dem was wir in der äußeren Welt reichen wollen also zum Beispiel auf Level hundert in The Witcher 3 kommen und die inneren Zwecke, dass die bewusstheit die Achtsamkeit und unser egoistischer menschlicher Geist unser Ego der steht uns da im Weg und mit dem dürfen wir uns nicht identifizieren, aber das ist ein sehr individuelles Programm.

2. Niko Paech – Befreiung vom Überfluss

Auch ein bisschen individuell ist Niko Paech, der sagt ja by Design or disaster wir müssen jetzt zu einer neuen Wirtschaftsweise kommen das Wirtschaftswachstum zu dramatischen Umweltzerstörung geführt wir Leben über unsere Verhältnisse die Zeche bezahlen dann eben die Folgegeneration auch alles was den Produktivität eben sich entwickelt hat das hat nur das Gütervolumen steigen lassen das hat zu Mehrverbrauch von Ressourcen und Energie geführt der materielle Wohlstand zu maßlosen Lebensstil geführt grünes Wachstum ist auch für ihn eine Illusion Nachhaltigkeit kann eben nur durch den Einzelnen entstehen, der seine Lebens sein Lebensziel in Form einer Ökobilanz vorgehalten werden muss Ökonomie der Nähe und kreative Selbstversorgung sagt Pech Genügsamkeit ist das Gebot der Zukunft weniger Konsum sorgt für mehr Zufriedenheit also Ökonomie der Nähe heißt so regional wie möglich so Global wie nötig und kreative Selbstversorgung heißt dass man Gebrauchsgegenstände miteinander teilt das man repariert dass man in standhält dass man einen eigenen Garten hat und sich eben zum Selbstversorger entwickelt, Konsumverzicht und die Rückkehr zur Selbstversorgung .Wie wir da hinkommen ob er das freiwillig machen darf oder ob es einen ja doch ein allmächtigen Staat braucht der uns diesen Konsumverzicht der uns dabei unterstützt uns Richard David Precht sagen würde bei unserem Menschsein erwischt sag Pech allerdings nicht so weit ich sehe ein Schritt dahin wäre allerdings eine offizielle Ökobilanz zu jedem aufzeigt, du lebst so und so weit über deine Verhältnisse gerade wie verbinde ich die dann sein wird diese Ökobilanz und mit welchen Sanktionen die auch verbunden sein wird, also wie es ganz konkret praktisch aussehen könnte das ist dabei unklar.

3. Alain de Benoist – Abschied vom Wachstum

Ein ganz ähnliches Buch oder in in die ähnliche Richtung geht alle an der der Vordenker der neuen rechten ein französischer Philosoph eine sehr ähnliche Diagnose das Wirtschaftswachstum hat dramatische Ausmaße an Umweltzerstörung geführt Schuld ist der Liberalismus natürlich der Materialismus das fortschrittsdenken der Aufklärung die Entweihung der Natur auch ja die man ausbeuten kann und auch er ist für ein zurück zu einem Konsumverzicht einer Abkehr von der Wachstumsideologie. Es aber keine Ökodiktatur werden sagt er aber wird es auch eh nicht muss man keine Angst haben es muss eher einen Mentalitätswechsel geben, bevor die Menschen nicht spiritueller und traditionalistische werden wird auch nichts geschehen muss also erst einen neuen Menschen geben mit dem alten können wir eben den Systemwechsel nur an die Wand fahren. So weit Alain de Benoist Abschied vom Wachstum.

4. Rudolf Steiner – Soziale Dreigliederung

Auch gegen überbordendes Wachstum ist Rudolf Steiner. Er ist für eine soziale 3 Gliederung der Gesellschaft das beschreibt eben die Struktur der Gesellschaft alle Prozesse in der Gesellschaft sollen eben nicht zentral durch einen einheitlichen Staat oder ein ein Elite erfolgen sondern durch 3 Grundsätzlich voneinander getrennte Bereiche gesteuert werden, das Geistesleben, Bildung Wissenschaft Religion Kultur und das Rechtsleben Gesetze alles ja Sitten und Normen, das Wirtschaftsleben das die Produktion und den Handel den Konsum die waren eben Dienstleistungen umfasst diese 3 Bereiche sind aber getrennt voneinander autonom voneinander und unabhängig und aber auch gleichrangig in ihrem Wesen das Wirtschaftsleben soll durch Assoziationen von Verbrauchern und Händlern in einem freien Marktgeschehen gerechte Preise, gerechte Güterverteilung Verteilung soll ermöglicht werden und die Aufgabe des Rechtes wäre es den gesetzlichen Rahmen dafür zu schaffen, das Privateigentum an Produktionsmitteln Kapital eben ja zu Treuhandeigentum Draht zu transformieren nicht zu verstaatlichen sondern zu neutralisieren. Das kann dann weder vererbt werden, noch verschenkt werden an neue Eigentümer übertragen werden, also Kapital ist kein Gemeineigentum sondern es wird fortgeführt zu etwas völlig Neuem sagt Steiner und das wird dann von Betriebsräten verwaltet. Dadurch ist eben kein kapitalistischer Missbrauch mehr durch Börsenspekulationen möglich. Arbeit ist auch nicht bezahlbar, kann auch nicht gekauft werden, der wahren Charakter der menschlichen Arbeit ist für ihn eine Restform der Sklaverei, das Lohnprinzip gehört abgeschafft statt ein Arbeitslohn gibt es dann ein vertraglich vereinbarten Anteil am Gewinn.

5. Hans-Herrmann Hoppe – Privat statt Staat

Für Hoppe löst der Wohlfahrtstaat auf lange Sicht Privateigentum Freiheit und Rechtssicherheit auf auch die Familie zerstört die spontane Gliederung der Gesellschaft unterminiert die alte Normalität ist nämlich der gemäßigte Sozialismus der Wohlfahrtstaaten mit ihrem Geldmonopol, der mit Schutzgelderpressung Daten mit ihrem Geld Monopol der mit Schutzgelderpressung über Steuern und Sozialabgaben Wohlstand vernichtet nicht zuletzt durch die Staatsverschuldung. Eine neue Normalität nach Hoppe könnte so aussehen, eine natürliche Ordnung die sich spontan ergibt, wenn man die Menschen in Ruhe lässt. Eine dezentrale Organisation der Sicherheit über private Versicherungsunternehmen Orientierung am Naturrecht (Common Law), eine Privatrechtsordnung. Ein bisschen eine Kleinstaaterei wie im Mittelalter oder der frühen Neuzeit, bevor eben der absolute Staat sich mit seinem Monopol der Zwangsanwendung durchgesetzt hat. Wenn das nicht geht dann ist als zweitbeste Lösung eben eine Art privatmonopolistische Regierung die Monarchie möglich. Erbliche Monarchien sind eben mehr interessiert an einer langfristigen Verwertung ihres Kapitalstocks im Unterschied auch zu managergeführten Kapitalgesellschaften, oder eben Wohlfahrtsdemokratien, in denen ein Wettbewerb der Gauner herrscht, also Eigentum und Familie und eine doch relativ aristokratisch gegliederte Gesellschaft aber bitte ohne Kommunisten Demokraten, Lebensalternativler, Umweltschützer und Natur Anbieter und diese ganzen Wirrköpfe und Spinner also ein Kaiser für Deutschland oder besser noch eine Welt aus 1.000 Lichtenstein

6. Theodore Kaczynski – Der UNA-Bomber

Für Kaczynski war das industriell technologische System Schuld an der Misere die technisierung unserer Gesellschaft infolge der industriellen Revolution die ist nämlich disastrous für die Menschheit lesen ein System das immer mehr Einfluss auf den einzelnen Menschen nimmt Unterhaltung zum Beispiel die unterhaltungsindustrie aber auch die Überwachung der ausweiten der polizeiapparat aushöhlung von Freiheit und würde des Individuums das menschliche Verhalten muss eben kontrolliert werden im System und das führt zu Depressionen zu Burnout Psychischen Problemen durch die Entfremdung des Menschen von seinem natürlichen lebensumständen eine Revolution muss er mit dem Ziel des möglichst baldigen Zusammenbruch des Systems und das soll eben die eliminierung der industriellen Gesellschaft herbeirufen. Das würde zwar erstmal viel leid erzeugend ja hab gesehen dass auch in Kauf genommen ihn hat das Leid anderer Menschen kalt gelassen aber eben dann größeres leid verhindern Moderne Technik darf dabei nur verwendet werden um den Bruch des Systems zu beschleunigen und niemand wird mich dafür verurteilen können die Gesellschaft wird es mir danken wir

7. Julius Evola – Tradition und Herrschaft

Auch für einen Kaiser und für eine harsche strukturierte Gesellschaft ist Julius Evola, italienischer Kulturphilosoph und Vordenker der neuen rechten Sympathisant der Faschisten und Antisemit auch für ihn hat uns der Liberalismus mit seinem Individualismus die ganze Schose erst eingebrockt und Kapitalismus und Kommunismus sind eigentlich nur Ausdrucksformen dieser ja materialistischen degenerierten Ideologie, auch die Demokratie Demokratie sowieso. Evola will ein Weg hinzu einer gesunden und normalen Ordnung die von Hierarchie und Ungleichheit geprägt ist eine autoritäre Staatsform mit Führerprinzip mit einer Einheit im höheren organischen Sinn ein reich und das hat im Zentrum eine Idee die auf alle anderen Teile ausstrahlt ein Imperium mit geistiger Autorität und religiöse Verwurzelung. Aber dass dieses Reich kommt war für Evola sowieso eine Frage der Zeit nach dem dunklen Zeitalter dem Kali yuga in dem wir uns befinden wird bald wieder ein goldenes Zeitalter anbrechen und Deutschland wieder ein Kaiser haben.

Also was denkt ihr? An wen haben denn unsere lieben Promis mit ihren Privatjets und den gigantischen Bücherwänden wohl gedacht viel als sie eben zu einem Systemwechsel aufriefen? Wen haben sie gelesen Eckhart tolle haben sie Evola gelesen oder Pech oder der haben sie ein Rudolf Steiner gedacht oder gar nicht Kinski oder doch wieder nur an Lenin und Stalin. So Liebe Anna Lena Wer soll dein Herzblatt sein welche Utopie hat euch am besten gefallen, was soll denn unsere neue Normalitätsordnung sein? Schreibt in die Kommentare ich freu mich drauf ja oder vielleicht könnt ihr sogar noch mehr interessante Vorstellungen sie radikale Veränderungen unsere Zukunft besser machen könnten ich mein bisher ist das ja halt nur noch nicht richtig umgesetzt worden. Aber hey, was soll schon groß schief gehen? Ach ja äh kurz vorm Konsumverzicht kauft mein Match.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.