Phoenix: Prof. Hendrik Streeck – Welche Fortschritte machen wir bei der Entwicklung einer Therapie?

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Was wir bisher wissen Ja wir berichten ihnen immer über den neuesten stand des Wissens über das Virus und heute lautet unsere Frage welche Fortschritte gibt es in der Behandlung der Krankheit und dazu begrüße ich Professor Hendrik streeck Leiter der virologie am der Uniklinik in Bonn herzlich willkommen ja solange es kein Impfstoff gibt müssen Wir hoffen dass wir Fortschritte machen bei der Behandlung der Krankheit und da gibt es jetzt laut who einen lebensrettenden Durchbruch dexametason ja dexametason ist eigentlich ein altes Medikament dass es ein Cortison Relativ niedrig dosiert und das wurde schon für viele Jahre angewandt bei schweren viralen Pneumonie aber Es wurde nie getestet was eigentlich der ein Fluss ist oder wie gut ist eigentlich wirkt das war so ein Gefühl von den lungenärzten von den intensivmedizinern aber Es wurde nie wirklich verglichen und getestet und das hat wirklich erstaunliche Erfolge gezeigt und man kann es sogar auch erklären also man kann es auch pathologisch erklären also das war jetzt eine großangelegte Studie der Universität Oxford an insgesamt 2000 Patienten die das Mittel bekommen haben 4000 Patienten war die Kontrollgruppe also das ist sehr sehr groß und das erstaunliche ist jetzt dieses dexametason das bekämpft gar nicht das Virus das müssen sie jetzt erklären ja also man muss es so sehen ganz am Anfang kommt das Virus in den Körper rein und das wird vom Immunsystem als Feind gesehen also das Immunsystem stürzt sich drauf und wird aktiviert und viele verschiedene Arme des Immunsystems viele verschiedene Zellen gehen dagegen vor und dann wird es so viel dass irgendwann diese Armee dieses am Immunsystem viel zu stark ist und gegen viel zu viele Bereiche vorgeht dass man jetzt quasi die Armee wieder zurückpfeifen muss dass sie nicht mehr so aggressiv vorgeht denn das Immunsystem kann unheimlich aggressiv sein das wissen wir von Autoimmunerkrankung wo wirklich das Immunsystem auf den Körper zerstören kann und mit dexametason Wird das Immunsystem gedämpft und dadurch scheint es sehr viel besser im aus also im Verlauf für die schwer erkranken Kurve 19 Patienten zu sein aber damit ist ja klar es ist ungeheuer wichtig in welchem Moment bei wem man dieses Medikament einsetzt denn merke wir bekämpfen ja das eigene Immunsystem ja das ist ganz wichtig also man darf jetzt manche mögen das sogar bei sich zu Hause haben wenn sie zum Beispiel Arthritis haben oder so das ganz wichtig dass man das nicht einfach nimmt denn dann macht man vielleicht am Anfang einer Erkrankung sogar schwerer also das ist das paradoxe daran dass bevor man infiziert ist dann soll das Immunsystem ganz stark und ganz aktiv sein Aber dann wenn man einen schweren Verlauf hat und nur dann kann dexametason wirken wissen wir denn was jetzt bei comet 19 Patienten passiert die in dieser kritischen Schlussphase sind wo das eigene Immunsystem überreagiert was passiert denn da genau welche Organe werden geschädigt was macht das Immunsystem ja also wir wissen es natürlich nicht ganz genau aber was was wir beobachtet haben im Blut das ist ein sogenannter zytokin Sturm das sind Botenstoffe die von Immunzellen rausgesandt werden und wirklich alles aktivieren und durch diesen Sturm viel wird eine Panik im Körper ausgelöst und viele verschiedene Bereiche durch das Immunsystem angegriffen Das Virus selber natürlich sobald es in der Lunge ist kann dann auch eher mal ins Blut übertreten und auch andere Bereiche des Körpers schädigen wissen wir denn dieses überschießende Immunsystem wie häufig das vorkommt dass das am Ende sogar zum exitus des Patienten führt balkow 19 ja also da sind wir auch nur erst am Anfang und wir können jetzt nicht sagen warum das Immunsystem plötzlich über schießt oder nicht viel aber der tödlicher Verlauf ist meistens ja dann die neue moni an sich also diese Lungenerkrankung inwieweit das Immunsystem dann wirklich die Ursache für den Tod des Patienten ist oder generell der Allgemeinzustand das wissen wir nicht mhm jetzt hab ich ja schon immer wieder Ankündigungen gegeben ein neues Wundermittel und noch ein Wundermittel und die Hoffnungen sind bisher alle zur Platz das hat bisher noch kein Mittel gegeben dass die Sterblichkeit von Kuwait 19 signifikant senkt dieses Mittel jetzt dexametason können wir da zuversichtlich sein dass das mehr ist als nur ein erneutes Wundermittel und wieder verschwindet ja so es zeigt uns dass er die Pathologie der der Erkrankung sehr viel besser erkennen und verstehen also ähm ist es schon alleine ist kommt die 3 Punkte zusammen nicht nur macht es biologisch Sinn immunologisch sind dass dieses Medikament funktioniert sondern auch in dieser groß angelegten Studie zeigt es wirklich eindeutig diesen Effekt sodass wir darauf erstmal Vertrauen Anders ist es mit anderen Medikamenten die in der gleichen Studie getestet wurden die nicht so gut Na ja Erfolg erzielt haben nochmal zu dexametason das soll bei den Patienten die künstlich beatmete wurden eine Reduzierung der Sterblichkeit um ein Drittel gebracht haben das wäre wenn sich denn bewahrheitet auch außerhalb der Studie wirklich enorm das wäre natürlich enorm und es würde auch bestätigen was Mediziner schon vermutet haben bei Influenza und anderen viralen starmoney also es wird uns nicht nur helfen für schwere Lungen virale Lungenerkrankung jetzt bei comet 19 sondern wahrscheinlich auch in der Behandlung von influencer oder anderen Schweren viralen Erkrankung wieviel wie verfügbar ist dieses Mittel wie teuer das ist eigentlich ein relativ billiges Medikament weil Es gibt auch keine Patente mehr auf Dexamethason so dass das auch ein Medikament ist das generell gut herzustellen ist und gut verfügbar mhm ansonsten gibt es ja noch ein Medikament was in der Frühphase eingesetzt werden kann das ist Remdesivir wir das offensichtlich auch erfolge

Ja denn diese Bier ist ein antivirales Medikament sodass direkt das Virus angreift nämlich es wirkt als viel ja in den Prozess in den Stoffwechsel des Virus ein also das benutzt der Teile der Zelle als Virus also in ihrem eigenen Stoffwechsel benutztes Teile der Zelle und bringt einige ins eigene Enzyme sein und diese Enzyme werden speziell geblockt Randy sie wir viel hat aber leider nur eine Wirksamkeit wahrscheinlich in der Frühphase der Erkrankung was bedeutet das wenn man das im späteren Verlauf nimmt also wenn jemand auf Intensivstation ist da wahrscheinlich kaum noch eine gute Wirkung zeigt aber in den ersten Stunden in den ersten Tagen Wahrscheinlich dort sehr viel effektiver sein wird als man bisher beobachtet hat also Wir haben uns für die Frühphase reservier und Wir haben was für die spätphase wenn das Immunsystem über schießt nämlich der mit Person es gab ja immer widersprüchliche Meldungen über die Wirksamkeit von malariamitteln besonders in den Schlagzeilen War toxi Clock in das Mittel das Donald Trump empfohlen hatte sind wir da inzwischen schlauer ja also hydroxychloroquin das ist sogar der Versuch also ist ja ein ein großangelegter Versuch auch gewesen der ist in der Frühphase abgebrochen worden weil gezeigt hat dass es keinen Effekt hat sondern eher schädlich ist das einzunehmen hydroxychloroquin und das ist manchmal auch das besondere im Labor funktioniert es wunderbar gegen das Virus also es hemmt die replikation des Virus aber es wirkt eben nicht im Menschen und daher ist es wichtig dass Medikamente nicht passieren auf glauben oder Empfindung von Ärzten gegeben werden Sondern wirklich basierend auf solchen groß angelegten Studien manchmal braucht es ja gar kein neu entwickeltes Medikament sondern muss die krankheitsverläufe nur ein bisschen besser kennenlernen und verstehen und dann hat man jetzt festgestellt dass bei der Komet 19 Erkrankung sehr viele Patienten Lebensgefährliche Thrombosen bekommen was hat man daraus gelernt nun ähm die dass es bedeutet wahrscheinlich dass das Virus auch häufiger übertreten kann in das blutsystem wir sehen im übrigen bei schweren verläufen immer mal wieder Virus im Blut viel und wir wissen von anderen coronaviren das coronaviren manchmal eine blutgefäßentzündung verursachen kann und bei einer blutgefäßentzündung kann es sehr schnell zu einer thrombosebildung kommen also diese blutgerinnungsstörung und das hat man vermehrt bei schweren verläufen gesehen hier in Deutschland auf der Intensivstation wird das Heparin über ein perfusor gegeben also direkt ins Blut blutsystem in Italien zum Beispiel wird es ins unterhautfettgewebe nur gespritzt bei schweren verläufen dadurch dass ich das also das blutgefäßsystem zentralisiert bei schweren verlaufen und gar nicht so gut die Haut mehr durchblutet wird F passiert es dass dieses Heparin was eigentlich lebensnotwendig in solchen Fällen ist in Italien häufig gar nicht angekommen ist und häufig gar nicht ja wirken konnte weil es gar nicht abgebaut wurde in Deutschland daraus gelernt und macht es so wie sie es beschrieben haben also ich sag mal so lauter kleine Fortschritte die wir da in der Behandlung machen die in der Summe natürlich einiges bewirken können wieviel können wir nachher noch drüber reden das eigentliche Ziel wäre natürlich dass die Menschen Überhaupt nicht erkranken an korrekt 19 dazu braucht einen Impfstoff wie weit sind wir da ja also im stoff forschung ist natürlich sehr komplex und es ganz schwer vorherzusagen ob man ein im stoff haben wird oder nicht wir haben gegen den größten infektiologischen killer der welt also Malaria Tuberkulose denki HIV haben wir keinen Impfstoff obwohl extrem stark daran geforscht wird man muss diesen Impfstoff Konstrukt immer erstmal Menschen testen und schauen ob er funktioniert und erst dann kann man sagen ob es sinnvoll ist diesen Impfstoff zu benutzen der Impfstoff von Astrid seneca der jetzt ja mit Option gekauft wurde von der Bundesregierung der hat im Affen ja auch kein prophylaktischen Schutz gezeigt sondern hat gezeigt dass er wenn sich jemand infiziert dass er dann nur einen milden Verlauf hat also Mit anderen Worten da ist auch ein Mittel mit sehr viel Hoffnung gestartet und jetzt haben wir zumindest teilweise ne Enttäuschung weiß die Erkrankung als solche nicht verhindert sondern nur einen schweren Verlauf ja aber auch einen schweren Verlauf zu vermindern ist natürlich viel extrem wichtig und auch aus dem Tierversuch können wir ja nicht die Regel schlussfolgern dass es im Menschen nicht wirklich vielleicht bringt es keinen Schutz in Affen aber könnte ein Schutz im Menschen vor jetzt hat er im Lauf der Woche sehr viel Schlagzeilen gemacht dass die Bundesrepublik über die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW eingestiegen ist bei der Tübinger im Stoff Firma cure Weg was für einen Ansatz verfolgen die nun kuhberg hat ein sehr neuen Ansatz ein im Stoff viel zu machen indem sie nur die er Na also quasi das eine andere Form der DNA benutzt und das in den Menschen gibt als im Stoff es bedeutet das dann in den Zellen wo die Erna rein gespritzt wurde die Proteine gebildet werden und die Proteine des Virus und dadurch der im Stoff aktiviert wird das ist ein sehr geschicktes Konzept aber Es gibt eine Sache die man dabei bedenken muss dass auf dieser Basis bisher noch kein einziger Impfstoff weltweit zugelassen wurde auch wenn es interessant wirklich interessantes Konzept ist kann man hier auch nicht sagen dieser Impfstoff wird jemals produktreife erlangt insgesamt sind weltweit derzeit circa hundert Impfstoffe in verschiedensten Stufen der Entwicklung und der Erprobung kann man deine Prognose Wagen wann können wir mit einem wirklich funktionierenden Impfstoff rechnen Nein leider nicht also gerade im HIV Bereich haben wir das ja sehr schmerzhaft gelernt in HIV sind wir ja immer noch in der pandemie die wo auch jeden Tag sich neue Menschen infizieren Es gibt über 400 im Stoff konstrukte die getestet wurden kein einziger von denen hat funktioniert da vorher zu sagen ob es ein coronavirus Impfstoff gibt ist natürlich sehr schwer und eigentlich nicht machbar ja also an der Stelle keine keine Prognose oder keine äh Entfernung möglich das heißt Wir sind wieder da wo wir am Anfang dieser Sendung waren dass wir gesagt haben wir müssen auf Fortschritte in der Behandlung hoffen jetzt Blick ich mal bisschen weiter in die Ferne kann es uns gelingen durch Medikamente die die Krankheit behandeln durch Fortschritte bei der Behandlung lauter kleine Schritte kann es sein dass wir da die Sterblichkeit soweit drücken dass wir in den Bereich der Sterblichkeit von Grippe kommen Also Ich nehme schon an dass die Behandlung immer besser werden wird und dass wir auch immer mehr damit lernen damit umzugehen das neue corona Virus wird ein Teil unseres Alltags und wir werden lernen wie wir gerade die Person die einen schweren Verlauf haben könnten besser schützen können es kann ja auch sein dass wir Medikamente entwickeln die die man einnimmt die einem vor einer Infektion Schutz dass es viel wahrscheinlicher dass das in den nächsten Jahren entwickelt wird als dass wir auch einen Impfstoff haben werden also ein chemischer Substanz die man einnimmt die einem jedes Mal vor einer Infektion schützen das war corona nachgehakt diesmal mit Professor Hendrik streeck herzlichen dank vielen dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.