Schild Verlag: Studie – Die Atmung durch Maske kann Viren ins Gehirn schleusen!

von Niki Vogt

Viele Ärzte haben haben schon zu Bedenken gegeben, dass das ständige Tragen der Mund-Nase Schutzmasken zum Ersten sehr wenig bringt und zum Zweiten für den Träger eher schädlich als nützlich ist. Eine neue Untersuchung hat nun ergeben, dass es sogar fatale Folgen haben kann: Die meist über Rachen und Munde ausgeatmeten Viren werden durch die Nase wieder eingeatmet und können über den Riechnerv ins Gehirn gelangen und dort großen Schaden anrichten!

lesen Sie weiter auf -> schildverlag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.