Tagesspiegel: Kinder sollen bei Coronavirus-Verdacht von der Familie isoliert werden

Kommentar: Ein Paradies für Bürokraten, die nun ungehindert die Menschen unter dem Deckmantel einer fragwürdigen „Gesundheit“ tyrannisieren dürfen.

Klagen Sie gegen solche Maßnahmen oft reicht schon die Androhung. Solche Anordnungen sind grob rechtswidrig! Anwälte finden Sie hier
-> deutungsvielfalt.de/recht-anwaelte

Ein Kind, das die Nudeln zum Mittag alleine in seinem Zimmer isst, nur weil es in der Kita Kontakt zu einem infizierten Spielkameraden hatte: Was sich nach trauriger Corona-Dystopie anhört, wird mancherorts von den Gesundheitsämtern bereits angeordnet.

In einem Schreiben des Kommunalverbands Region Hannover heißt es: „Die häusliche Absonderung bedeutet, dass ihr Kind in der Wohnung bzw. dem Haushalt möglichst eine räumliche und zeitliche Trennung zu allen im Haushalt lebenden Personen, einhalten soll, indem Sie und Ihr Kind sich in unterschiedlichen Räumen aufhalten, keine gemeinsamen Tätigkeiten ausführen und insbesondere Ihre Mahlzeiten nacheinander oder räumlich getrennt voneinander einnehmen.“

lesen Sie weiter auf -> tagespiegel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.