Boris Reitschuster: Wie erschaffe ich einen Corona-Hotspot? Tipps für einen schleichenden, verdeckten, lokalen Lockdown

„Angela Merkel: drastischer Corona-Alarm“ – diese Schlagzeile ging gestern durch die deutsche Medienlandschaft: „Nach Schock-Zahlen! Merkel warnt vor 19.000 Infektionen täglich“. Woher genau die Kanzlerin diese Zahlen hat, war zumindest in den von mir gelesenen Beiträgen nicht zu ersehen. Es war nur die Rede von „Hochrechnungen“. Die aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts zeigen zwar einen Anstieg der positiven Testergebnisse – von dem Alarmismus, den Merkel verbreitet, ist im aktuellen Tagesbericht des RKI aber nicht die Rede. Da heißt es nur: „Nach einer vorübergehenden Stabilisierung der Fallzahlen auf einem erhöhten Niveau ist aktuell ein weiterer Anstieg der Übertragungen in der Bevölkerung in Deutschland zu beobachten. Daher muss die Lage weiterhin sorgfältig beobachtet werden.“ Also kein „drastischer Corona-Alarm“, wie die Medien Merkel zitieren.

Wie relativ die Fallzahlen sind, und wie man sie durchaus kritisch hinterfragen kann, zeigt ein Brief einer Leserin aus Würzburg – den ich für so interessant halte, dass ich ihn heute hier veröffentlichen möchte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.