Peter F. Mayer: Siemens steigt ins Corona Schnelltest Geschäft ein – falsch-positive Ergebnisse vorprogrammiert

Die diversen Tests auf Infektion oder Antikörper haben sich zum Milliardengeschäft ausgewachsen. Der deutsche Multi Siemens ist seit jeher stark in der Medizintechnik engagiert und will nun auch am Testkuchen mitnaschen. Vor allem die Schnelltests sind noch ein Wachstumsfeld. Aber weil sie so häufig bei Personen ohne Symptomen angewendet werden, werden sie die Zahl der falsch-positiven Ergebnisse noch weiter aufblasen.

lesen Sie weiter auf -> tkp.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.