Compact TV: Ausweitung von Beatmungskapazitäten

Youtube Kanal: COMPCATTV

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Die große Zahl der künstlich beatmeten Patienten gilt als eine Begründung für die corona Maßnahmen denn die Zahl der Betten und Geräte können nicht ausreichend die Bahnen in Italien hätten erst im Frühjahr nicht mehr alle krank besorgen können doch gibt es diesen Zusammenhang Verbrechen der braucht eine Privatschule gefunden zumindest Zweifel aufkommen. Martin Mertens ist jetzt vom Robert Koch Institut auch dessen Gerichte sich die Bundesregierung bei der Gründung der aktuellen Einstellungen stützt offenbar bist du dort nicht alleine das ist ein bisschen eng vor dem oberkochen zu tun die Kollegen von Geld und ja Wir haben ja auch aufgebaut aber zu deiner Frage ja Es gibt tatsächlich brisante Informationen bereits im vergangenen Jahr veröffentlicht aber von ihm ins Kilian nur ganz am Rande erwähnt wurde die deutsche medizinische wochenschrift also eine sehr renommierte Fachzeitschrift berichtete damals über eine Studie der lungenklinik merkheim wonach die Anzahl der Beatmung des Patienten in den vergangenen Jahren in Deutschland regelrecht exorbitant ausgeweitet wurde 2006 gab es insgesamt 25.000 außer klinische Beatmung Patienten 10 Jahre später war es mehr als das Dreifache 85.000 woran liegt das zum einen sicherlich demographie gibt mir ältere Patienten aber auch an einem auch nicht gerade geheim gehalten aber auch nicht sonderlich kommunizierten Zusatz zum nationalen pandemieplan im Jahre 2005 also unmittelbar vor dieser Ausweitung und fahre die Deutsche Gesellschaft für voll monis also sind sie sich mit lungenkrankheiten beschäftigen bei Grippe also Influenza Idee min Zitat eine nicht invasive Beatmung in den Vordergrund zu stellen diese Empfehlung sollte in Absprache mit dem man muss wohl langsam schon sagen du richtig Robert Koch Instituts als Anhang an diesen panini Plan angefügt werden ein paar Jahre später der machte die Deutsche Gesellschaft für voll moni nochmal Druck jetzt sollten verstärkt beatmungsgeräte angeschafft werden 2009 hieß es ich zitiere erneut im Falle einer grippepandemie ist zu erwarten dass viele betroffene vorübergehend verordnet werden müssen warum ist das zu erwarten wenn man das ein paar Jahre vorher empfohlen hat und möglicherweise genau das jetzt auch ein manche Kritiker sagen ja für unser Grippe heißt jetzt einfach Bewohner weil das besser für die Verhängung von Maßnahmen ist sicher ist jedenfalls dass im Frühjahr als corona hochkam die Zahl der absagen offensichtlich haben wir in der jetzigen sogenannten zweiten Welle eine ähnliche Entwicklung Mitte Oktober schrieb das Robert Koch Institut das die Rate der Atemwegserkrankungen seit 6 Wochen also seit Mitte September unter dem vorjahreswert liegt und in der vergangenen Woche das sind diese Erkrankungen im Vergleich zur jeweiligen vorwoche sogar noch einmal zurückgegangen Frage diese warum genau diese Empfehlung ausgegeben wurden wissen wir nicht gibt es denn daran dass wirklich aufgrund der demografischen Entwicklung mehr Beatmung Patienten eine Nasen oder geht es dabei möglicherweise einfach mal ganz große Fische nach Ansicht von Kritikern werden viele medizinische Behandlungen nicht zuletzt aus finanziellen Gründen durchgeführt auch die weltweiten Krone Impfungen wie sie etwa Bill Gates fordert dürften zu einem milliardengeschäft werden stehen auch hinter dem starken Anstieg der Bartens Patienten geschäftlich Interesse sagen wir es so natürlich gibt es lungenkrankheiten gibt es Infektionskrankheiten wo gerade ältere Menschen beatmet werden müssen auch wenn man weiß dass eine Beatmung ein höheres Sterberisiko inhaltet richtig ist aber auch dass die Empfehlung jetzt möglichst große Vorräte anzuschaffen anscheinend eingehalten wurde 25.000 beatmungsplätze die Deutschland vor Beginn von Cola und dann hat im Frühjahr das Bundesgesundheitsministerium von Jens Spahn ganz hektisch die Zahl nochmal verdoppelt sich nämlich 26.000 weitere Geräte gestellt was in Mediziner Kreisen durchaus mit Verwunderung kritisiert wurde Wasser Neue Presse meldete unter Berufung auch im Krankenhaus in ihrem Verbreitungsgebiet das so ein Gerät 25.000€ kostet und dann kann man ausrechnen das war ein Geschäft von 650 Millionen Euro 2500 Geräte konnte das Gesundheitsministerium im Sommer wieder abbestellen weil man die nämlich gar nicht braucht bei hundert wurden auf dem Balkan verschenkt weil man wahrscheinlich wenigstens die entsorgungskosten spart die anderen stehen jetzt in den Krankenhäusern rum angesichts weiter steigender infektionszahlen warnt die Gewerkschaft der Polizei GdP vor einer Verlängerung des Teil options wenn die Maßnahmen über den November hinausgehen sollten werden wir wohl keine friedliche Weihnachten erleben sagte der nordrhein-westfälische Landesvorsitzende Michael Mertens Rheinischen Post er befürchtet dass dann bei vielen Menschen der geduldsfaden reißen könnte das wird sich nicht mehr auf der Straße zeigen sondern auch bei der häuslichen Gewalt so merkens die Polizisten würden schon jetzt eine zunehmende Aggressivität während ihrer Einsätze feststellen das land niedersachsen will

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.