Gunnar Kaiser: Corona – Es ist ein Kult!

Consent Factory The Covidian Cult (C. J. Hopkins)

Krisenkult – Wikipedia siehe auch Gunnar Kaiser: Die große Selbstzerstörung, Analogie zum Volk der Xhosa

Gunnar Kaiser, Schriftsteller und Philosoph: gunnarkaiser.de YouTube Känale: Gunnar Kaiser Gunnar Kaiser Unchained Spotify: KaiserTV Spenden: kaisertv.de

„Wenn sie Dich dazu bringen können Absurditäten zu glauben, können Sie Dich dazu bringen Gräueltaten zu begehen.“ (Voltaire)

„Habe den Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“ (Kant
)

Gunnar Kaiser: Es ist ein Kult! (20 min)

Diese Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt und anschließend von der Redaktion überarbeitet.

Ja wir haben uns ja das letzte Mal gefragt, warum erkenne ich die Welt nicht so wie die anderen Leute? Warum bin ich der einzige Geisterfahrer auf der Autobahn oder natürlich warum sind die anderen so blind, warum erkennen sie denn nicht was offensichtlich ist. Ich möchte heute mal noch eine weitere Erklärung bieten.

Jede Herrschaft und jedes System braucht eine Ideologie das ganze unterstützt jede Herrschaft beruht auf einer Weltanschauung und jede Weltanschauung ist im Grunde genommen so etwas wie eine Erzählung, das wie die Welt ist und das was den ganzen Sinn gibt und bei diesen Erzählungen ist im Grunde genommen der Bezug zur Realität überhaupt nicht wichtig. Es kommt gar nicht darauf an diese Erzählungen generative die können sogar irreal sein wir können fantastisch erscheinen die können sogar gegen die Fakten sprechen und total wahnhaft sein wie es jetzt zum Beispiel bei groß Ideologien ist beim Kommunismus beim Nationalsozialismus die können aber auch bei politischer Agitation politische Arbeit wenn man sich für ein politisches Ziel einsetzt oder für eine Partei einsetzt dann kann es auch diese Erzählungen geben die mit der Realität gar nichts mehr zu tun haben und natürlich bei den Religionen, da ist es sogar gut wenn es fantastisch ist. Da geht es um Wunder geht es sogar um Absurdität und da spielen die Fakten gar keine Rolle mehr und gerade zu bei Religionen kann man es merken das ist mehr als gegen die Fakten geht und gegen das reale je wundervoller es ist, desto stärker ist auch die Faszination und die Verführungskraft von solchen Erzählungen, das Anti reale verstärkt sogar die Wirkkraft dieser Ideologie. Das haben wir natürlich auch bei kleinen Religion oder eben bei Sekten dass dort eine Erzählung ersponnen wurde die eine unglaubliche Faszination auf die Menschen ausübt und geradezu eine psychotische Wirkung auf sie hat.

Die Fakten spielen keine Rolle mehr die Erzählung bezieht sich nur noch auf sich selbst sie ist selbstreferenziell und es kommt nur noch darauf an dass sie in sich selbst Bestand hat und dem ganzen also der Welt im Weltgeschehen einen Sinn bietet und auch den einzelnen dann aufhängt in seiner Vereinzelung in seiner Orientierungslosigkeit in einordnet und ihm dann auch eine Funktion gibt und damit eine Identität. Von außen gesehen erscheint es auch total lächerlich also man sieht sich das an und man sieht wie inkonsistent deren glaube ist wie unplausibel deren Weltbild ist wie einseitig wie ja Fakten resistent wie kontextlos auch hier einzelne Bestandteile herangeführt werden und dass sie auch oft Phänomen aus der Welt gar nicht erklären können dass diese Phänomene dann ausgeblendet werden müssen und dass auch ihr Weltbild gar keine richtige prognostische Kraft Kraft hat, dass man eben zum Beispiel sagt dann und dann wird die Welt untergehen oder dann und dann werden die Zahlen soundso sich entwickeln, aber es geschieht gar nicht aber die Tatsache, dass das so ist das alles so unplausibel ist schwächt diese Ideologien und diese Erzählungen überhaupt nicht, vielmehr erhöht sie sogar ihre Macht diese Absurdität, da ist die Anhänger der Ideologie zwingt die Inkonsistenz zu verteidigen und auch die Irrationalität in Einklang zu bringen mit der Welt
Deswegen müssen ihre Anhänger eine so große psychische Kraft aufwenden so viel Energie aufwenden um das zu verteidigen, dass sie sich noch mehr damit identifizieren. Je mehr psychische Energie man aufwenden muss um sein Weltbild auch gegen die Fakten zu behaupten, desto mehr identifiziert man sich am mit dem den man sich einmal verschrieben hat

Also gut es ist eine Glaubensfrage der ist auch Gläubigkeit ist mit dabei. Von außen betrachtet sieht das eigentlich offensichtlich aus das ist doch eine Psychose die haben doch eine Wahnvorstellung aber innerhalb dieser Gruppe innerhalb einer Sekte ist das oft vollkommen normal das ist völlig selbstverständlich. Das hat damit zu tun dass es Teil der sozialen Realität ist in der Gruppe bildet sich ein sozialer Rahmen dessen was man für selbstverständlich hält und das gibt dem ganzen einen Sinn die Gruppe bildet den Bezugsrahmen vor dem der Sinn entsteht. Deswegen macht es auch in der Gruppe sind weil die Gruppe selber den Sinn macht sie stellt ihn her. Deswegen ist es auch den Angehörigen einen psychotischen eines psychotischen Kollektiv gar nicht klar dass ihr Weltbild eben selber psychotisch ist oder absurd ist oder eben nicht auf Fakten basiert es kommt ihnen total vernünftig vor, den Anhängern eines psychotischen Kollektivs und eben nicht wie eine kollektive Psychose. Diese Gläubigkeit diese fast religiöse Charakter der kann sogar im Mantel der absoluten Rationalität daherkommen der Wissenschaftlichkeit. Natürlich ist es nur eine Art pseudo Nationalität oder Pseudowissenschaftlichkeit Wissenschaftsgläubigkeit steckt schon in diesem Begriff drin hinter der sich dann auch Autoritarismus und Leichtgläubigkeit eben versteckt. Es ist eigentlich gegen die Fakten aber man beruft sich auf irgendwelche Fakten und man sagt dann Trust Science oder das Science has settled Es gibt einen Wissenschaftskonsens also eigentlich absolut unwissenschaftliche Behauptungen und wer dann fakten die diesem anbringen will der gilt dann als Wissenschaftsleugner was gemeint ist es aber eigentlich eben erst nur ein Autoritätsleugner, ist eben ein Ketzer, obwohl er eben ja nur Fakten präsentiert die das eigene Weltbild infrage stellen.

Wichtig ist, alles was die eigene Gruppe und die eigene Identität in Frage stellt muss als existenzielle Bedrohung empfunden werden und muss daher von der Gruppe ferngehalten werden. Die eigene Gruppe die erscheint auch in dieser Erzählung, in diesem Weltbild, als etwas was sich abschotten muss gegenüber der Außenwelt, gegenüber dem Feind, einem bösen Feind, dem Antagonisten von dem es bedroht wird der Zusammenhalt ist wichtig und natürlich auch dann die Konformität, dass man nichts hinerfragt dass man auch gleichzeitig so eine Atmosphäre von Zusammenhalt, aber die auch auf deiner Atmosphäre von Paranoia und von Hysterie bildet. Der Inhalt bis dabei völlig zweitrangig das kann sich auf jeden Inhalt beziehen und auch der Feind selber ist eigentlich zweitrangig, der Feind kann sogar wechseln, gestern war es dieser Feind morgen ist es ein anderer Feind, aber dass es ein Feind gibt dagegen unsere Gruppe ist das ist das wichtig.

Corona ein Kult?

Daraus lässt sich schließen es ist ein Kult es hat einfach Kultcharakter und daraus ist auch zu erklären dass sich die deutlichste Intoleranz sogar noch unter dem Mantel der Toleranz verstecken kann. Hass kann auf einmal als Empathie bezeichnet werden und selbst die Ausgrenzenden die haßerfüllten erscheinen in dieser Weltsicht und scheinen sich selbst eben als die empathischen die solidarisch eben wegen des psychischen Aufwand der betrieben werden muss um diese Erklärung in die Absurditäten des Weltbildes am zu bringen, diese Absurdität muss verteidigt werden. Nun, das wirkt alles sehr unplausibel und inkonsistent aber eben nur von außen und darauf hinzuweisen dein Weltbild ist doch inkonsistent, das schwächt bei den Angehörigen eines Kults überhaupt nicht deren Gewissheit, das viel schächt auch nicht ihre Zugehörigkeit zu dem Kult im Gegenteil es erschüttert ihr Weltbild nicht sondern es bestätigt nur ihre kollektive Psychose da draußen sind alles nur Feinde die uns eben bedrohen weil die Angehörigen dieses Kultus noch mehr Energie stecken müssen in die Verteidigung dieser eigenen Erzählung, damit sie und damit binden sie eben ihre eigene Identität noch mehr an das Verteidigte. Das ist der Grund auch warum so viele Menschen in der Lage sind die Totalitarismen von anderen Ländern oder aus der Vergangenheit oder auch das Kult hafte von anderen Sekten zum Beispiel zu erkennen, aber nie die eigenen Totalitarismen, weil die eben im eigenen Kopf sind.Wwir können sehen dass ist ein Totalitarismus aber für den eigenen Totalitarismus sind wir oft blind naja wir wundern uns zum Beispiel dass die Menschen in Nazi Deutschland überhaupt an den ganzen Scheiß geglaubt haben den man ihnen Tag und Nacht erzählt hat und wir sagen nach wir hätten noch niemals dran geglaubt ja natürlich hätten wir das ja wenn wir jetzt das alles glauben dann hätten wir daran schon lange geglaubt

Darüber hinaus ist es auch oft so dass die Sektenführer die Cult Leader die Maßgaben die Vorgaben oft ändern dass sie das was gestern galt einfach umdrehen radikal umdrehen und damit ihre Sektenmitglieder die Untergebenen dazu zwingen die Überzeugungen zu den sich gestern noch bekennen mussten abrupt aufzugeben und damit eben gleichzeitig Loyalität zu zeigen das was ich gestern geglaubt habe ist heute Ketzerei was ich vorher noch eine Verschwörungstheorie nennen konnte das ist heute Bestandteil meiner Erzählung das ist jetzt offizielle Wahrheit. Was vorher sinnlos war weil die Wissenschaft gesagt dass es sinnlos ist ist jetzt absolut sinnvoll und nötig das hat die Wissenschaft ja auch immer schon gesagt. Dieses Umdrehen und dieses dauernde Wechseln in der Erzählung das sorgt auf bei den bei den Menschen für ein Kurzschluss im Verstand wir geben uns dann irgendwann auch. Wir sind dann irgendwann müde das Ganze noch erklären zu wollen und dieser Kurzschluss im Verstand ist oft die Einweihung in den Kult das ist die initiations dann wird mit der vorherigen Identität gebrochen und solche Menschen die da eingeweiht sind die sind weder dumm noch ignorant noch schlechte Menschen sondern sie sind einfach eingeweiht erfolgreich eingeweiht worden in den Kult und diese Einweihung bedingt dass sie nicht mehr rational denken wollen sondern einfach gedankenlos alles Mögliche nachplappern was ihnen von oben vom Sektenführer vorgegeben wird und was jetzt die offizielle Wahrheit ist. Das schlägt sich natürlich in einem ganz eigenen Denksystem wieder die denken dann auch nur in diesen Bahnen und dieses Denksystem zeigt sich dann auch in einer ganz eigenen Sprache, in einem ganz eigenen Jargon.

Das sorgt auch dafür dass man untereinander gar nicht mehr sprechen kann ihr kennt das vielleicht auch dass ihr mit Menschen manchmal spricht und hab das Gefühl die sind gar nicht mehr erreichbar durch normale Kommunikation das ist auch oft weil Angehörige eines Kultes in ihren eigenen Jargon pflegen bei dem es gar nicht mehr um Kommunikation geht bei dieser Sekten Sprache oder privat Sprache geht es nicht darum Verständnis herzustellen sondern die Gruppe soll eben genau nicht verstanden werden sie soll nicht mit anderen kommunizieren das erst ermöglicht ihre Stabilisierung ihre Abgrenzung gegen das äußere und das heißt diese Sprache deren Sprache wird von der Funktion der Verständigung die wird ihr geraubt nun Wir haben das oft bei Totalitarismen das gerade Sprache das so ein Jargon einen identitätsstiftenden Charakter hat und das dann auch einfach nur Vokabeln oder Versatzstücke immer wieder stupide wiederholt werden das ist für jeden Totalitarismus bezeichnet Victor klemperer das zum Beispiel in seinem Notizbuch eines Philologen LTE hat er das für die Nazis für die Sprache eben der Nazis auch aufgezeigt und der amerikanische Psychiater Robert liften hat dafür den Ausdruck Totalismus geprägt totalis muss ist die Bezeichnung für einzelne Kennzeichen von ideologischen Bewegungen und Organisationen die eine totale über das menschliche denken sprechen und verhalten anstreben totalis muss und in 2 Motive die alle total ist politischen Bewegungen gemeinsam haben nämlich die Angst und die Verleugnung des Todes Herr diese Verleugnung Art dann auch aus in Gewalt gegen Sündenböcke gegen die Ketze,r gegen die Leugner und die dort wird die Angst auch Vor dem Tod hin kanalisiert und zum anderen eine reaktionäre Angst vor der Veränderung vor der Veränderung des eigenen Weltbild, alles was das eigene Weltbild erschüttern könnte wird manisch wird hysterisch ausgeschlossen

Lipton und liften beschreibt in seiner Studie über Gehirnwäsche aus dem Jahr 1961 und zwar an dem Beispiel von China er schreibt die Sprache des total istischen Umfeld ist durch das Gedanken beenden der Klischee gekennzeichnet die weitreichendsten und komplexesten menschlichen Probleme werden in kurze höchst selektive definitiv klingende Phrasen gepresst, die leicht auswendig zu lernen und leicht auszudrücken sind, sie werden zum Anfang und zum Ende jeder ideologischen Analyse. Nun das wird natürlich von totalitären System dann auch eingesetzt um Menschen zu kontrollieren wie auch andere Dinge die Spaltung der Gesellschaft Wir haben zugehörige hier Gläubige die die Kultmitglieder sind Sektenmitglieder, gute Staatsbürger die vernünftig sind und zu funktionieren haben, wie Richard David Precht sagt und den Feind die Ungläubigen die Ketzer die Leugner die Wehrkraftzersetzer und gleichzeitig hat man eben diese ideologische Sprache diese vorbelastete aufgeladene Sprache man hat die heilige Wissenschaft als die Autorität Wissenschaftlichkeit als Fetisch geradezu Mandat auch eine Forderung nach Reinheit nach Tabus nach Verhaltensregeln und gleichzeitig das Eindringen in alle Bereiche der Gesellschaft in die Medien in die Erziehung in Schule und Bildung in den Alltag in die Privatsphäre sogar in die Körperlichkeit in die Berührung intimen sozialen Kontakte überall dort dringt das totalitäre System ein

Der amerikanische Schriftsteller CJ Hopkins schreibt dazu die meisten Menschen können nicht sehen dass dies geschieht aus dem einfachen Grund dass es ihnen geschieht sie sind buchstäblich unfähig ist zu erkennen der menschliche Geist ist äußerst widerstandsfähig und erfinderisch wenn er über seine Grenzen hinaus getrieben wird. Fragen sie jeden der mit einer Psychose gekämpft hat oder zu viel LSD genommen hat wir erkennen nicht wann wir wahnsinnig werde.

Fakten

Man kann also nicht mit Fakten kommen, ja wir haben die Fakten alle, ja dass die WHO die weltweite Infektionssterblichkeit mit 0,14% angibt, also wie bei einer saisonalen Grippe, dass die WHO Professor John Ioannidis veröffentlicht, seine Metastudie über die Sterblichkeitsrate im median von 0,25% dass die Genesung crate laut den Centers for Disease Control and Prevention für unter 70 jährige bei 99,5% liegt und dass sie bei über 70 jährigen immer noch bei 94,6% liegt Wir haben alle Fakten Wir haben Studien über die Sinnhaftigkeit von Masken Wir haben Studien über diese Nacht igkeit von Lockdowns und so weiter und so weiter spielt alles keine Rolle die Fakten sind da sie sind nicht schwer zu finden man kann sich damit beschäftigen und die Schlüsse die die man daraus ziehen kann die verlangen jetzt keine übermenschlichen kognitiven Fähigkeit, aber Sie werden eben nicht gezogen diese Schlüsse, weil es nicht um Fakten geht und Fakten werden auch in einem Kult nicht wahrgenommen wenn sie dem eigenen Weltbild der eigenen Erzählung widersprechen, auch nicht von klugen Menschen, das hat nichts zu tun sie Hopkins schreibt dazu womit wir es zu tun haben ist kein Missverständnis oder eine rationale Auseinandersetzung über wissenschaftliche Fakten es ist eine fanatische ideologische Bewegung eine globale, totalitäre Bewegung die erste ihrer Art in der Geschichte der Menschheit

Normalerweise ist das auch so bei Sekten zum Beispiel die Kultur ist das umfassende das dominierende und in dieser Kultur formieren sich einzelne Sekten einzelne Kulte wie Inseln. Bei Großideologien ist das schon anders da ist die Kultur und das Kult hafte schon identischer aber man hat immer konkurrierende groß Ideologien die gegenüberstehen und man merkt vielleicht dass das eigene ein Kult ist weil man dort immer noch das Beispiel eines anderen Kultus hat in einem anderen Block der Welt zum Beispiel, man kann die eigene kollektive Psychose dann erkennen wenn man die des anderen erkennt oder wenn man auch immer noch von offenen Gesellschaften und freien Ländern umgeben ist die dort eben eine Art Gegenkultur bilden.
Heute aber ist das anders. Wir sind nicht mehr eine Insel des Kultes innerhalb einer freien und offenen Gesellschaft, einer dominierenden Kultur sondern das hat sich umgedreht, wie auch sie J Hopkins schreibt das Kult Kultur Paradigma ist umgedreht worden. Statt des Kultes der als Insel innerhalb der dominanten Kultur existiert ist der Kult selber zur dominanten Kultur geworden und diejenigen von uns die sich dem Kult nicht angeschlossen haben die sind zu isolierten Inseln inmitten dieses großen Kultes geworden

Ja wie gesagt Fakten spielen bei der Kommunikation mit den Kultanhängern keine Rolle mehr aber trotzdem wir brauchen natürlich Fakten wir brauchen Fakten und selber immer zu überprüfen wir brauchen auch Fakten um der Gefahr selber zu entgehen einen Kult zu bilden oder Opfer eines Kultes zu werden natürlich und wir brauchen auch Fakten um mit anderen zu kommunizieren die noch nicht ganz so indoktriniert sind, die offen sind und wir brauchen Fakten um den sachlichen Diskurs nicht zu verlassen. Aber wir werden die Menschen nicht mit Fakten überzeugen können wenn sie einem Kult angehören. Ein Wahn ein Kult muss immer von sich selbst aus in sich selbst zusammenbrechen, von außen kann er nicht beendet werden.

Worauf es jetzt ankommt

Worauf es ankommt ist jetzt in diesen Inseln zu überleben aber nicht nur zu überleben sondern in diesen Inseln auch ein gutes Leben zu schaffen klein im Verborgenen vielleicht im menschlichen Maßstab und das vielleicht auch also etwas zu nehmen als eine Chance zu nehmen 1 mal Reset und das man gut sein reichhaltiges ein echtes Leben in diesen Inseln in diesem Kult befreiten Inseln führen kann und schließlich auch das irgendwann diese einzelnen Inseln untereinander sich zusammenschließen können dass sie eben dem Zugriff dieses Kultes dieses dominanten globalen, totalitären Kultes entkommen können und dort ein Refugium bilden und in diesem Refugium darauf warten dass der Wahn ein Ende hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.