NTV: Wolfram Henn (Ethikrat) fordert: Impfgegner sollen auf Beatmung verzichten

Kommentar der Redaktion: Hier wird eine rote Linie überschritten, eine Unterscheidung zwischen schützenwertem und nicht schützenswerten Lebens. Sollen in Zukunft auch Raucher, Übergewichtige, Ausübende gefährlicher Sportarten auf lebensrettende Maßnahmen verzichten? Wolfram Henn disqualifiziert sich mit dieser Äußerung in seiner Eigenschaft als Mitglied des Ethikrates, insbesondere in seiner Eigenschaft als Genetiker.

Im Dritten Reich wurde zwischen lebenswertem und lebensunwertem Leben unterschieden. Die damaligen Folgen sind sicher nicht mit solchen Äußerungen vergleichbar. Es bleibt ein fader Beigeschmack und die Warnung „währet den Anfängen“. Die Voraussetzungen für den Massenmord der Juden im Dritten Reich sind auch nicht von heute auf Morgen entstanden.

Bitte lesen Sie auch unsere Seite zum Thema Vergleich Corona / Drittes Reich

Bald soll die Corona-Impfkampagne auch in Deutschland an den Start gehen. Doch die Skepsis in der Bevölkerung ist hoch. Ethikrat-Professor Wolfram Henn wendet sich nun an alle Impfverweigerer und stellt offen die Frage, ob diese im Falle einer Erkrankung lebensrettende Maßnahmen erhalten sollten.

lesen Sie weiter auf -> https://www.n-tv.de/panorama/Impfgegner-sollen-auf-Beatmung-verzichten-article22246339.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.