Atlas Initiative: Kapitalismus vs Sozialismus: Antikapitalist KEIN Weltverbesserer! Buch von Prof. Dr. Polleit

Der Vergleich Kapitalismus vs Sozialismus wird schon sehr lange und immer wieder gezogen… Prof. Dr. Thorsten Polleit bezieht heute Stellung in der Causa und nimmt im Gespräch mit Benjamin Mudlack Bezug auf sein neuestes Werk, „Der ANTIKAPITALIST: Ein Weltverbesserer der keiner ist“. Generell stellt sich die Frage, ob es den real existierenden Kapitalismus überhaupt je gegeben hat… Auch Ayn Rands Werk, „Kapitalismus: Das unbekannte Ideal“ beantwortete diese Thematik sehr überzeugend. Interview geführt von Benjamin Mudlack

Kapitalismus, Sozialismus, Interventionismus, Soziale Marktwirtschaft,

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Das Gesicht zu Gast Thorsten polleit herzlich willkommen wir setzen die Reihe Australiens heute fort allerdings mit einem sonderthema und zwar es geht soll um ihr Buch geben ging der antikapitalist ein weltverbesserer der keiner ist also der Titel lässt erstmal aufhorchen da muss man so kleinen Moment überlegen was meint der Autor damit was macht denn der Autor ja der meint tatsächlich dass der sogenannte Anti capitalist also derjenige der sich gegen das System der freien Märkte ausspricht der das Eigentum relativieren möchte der den Start für alle Problemlösungen einspannen will dass diese antikapitalist eben keine Mensch ist der mit seinen Ideen verbessert sondern das Gegenteil und das ist insofern ein aufklärerisches Buch was ich da zusammengestellt habe Ich hoffe dass gelernt auf denn mir scheint es so zu sein dass derzeit alle übelstände die es auf der Welt nun einmal gibt also ob das Wirtschaftskrise sind Arbeitslosigkeit Altersarmut oder Umweltschäden reflexartig dem System der freien Märkte spricht mit Kapitalismus angelastet werden und dass man politisch auch daran arbeitet das herrschende System durch etwas sozialistisches zu ersetzen und ich will ihnen deutlich machen dass wir gar nicht im Kapitalismus Leben nicht das wir vorfinden weder in Amerika noch in Europa verdient Kapitalismus bezeichnet zu werden also insofern ist das wichtig glaube ich und deswegen habe ich das versucht in diesem Buch zu erklären Engel hat das ja auch in ihrem Buch Kapitalismus ein noch nicht ausprobiert das ideal so der war ist der Titel also in diese Richtung gehen sie ja auch und letztens was ich mal feststellen es geht ja nur darum dass man sehr schnell vom Markt versagen spricht also diese mehrformat also wie es da andere einschätzen ja zuerst mal sollen wir vielleicht rausstellen Was ist denn ist was wir als Wirtschafts und gesellschaftssystem vorfinden und Ich glaube auch bisschen lässt sich als internationalismus bezeichnen also wo der Staat willkürlich teilweise eingreift in das wirtschaften und in das Wirtschafts und gesellschaftsleben und also kann man sagen dass so ein System nicht dauerhaft funktionieren wird das wird dazu führen dass wir stark übermächtig wird und dass auch noch die letzten Reste des freien Marktes irgendwann verdrängt werden und dann endet man in so einer sogenannten befehls und lenkungswirtschaft und in Deutschland lässt sich das fortgeschrittene Stadium schon deutlich erkennen und insofern ist das glaub ich ganz wichtig zu erkennen dass diese vielen Probleme die ist ja zweifellos gilt nichts mit dem Kapitalismus zu tun haben sondern das sind allesamt folgen der Verstöße gegen kapitalistische Prinzipien und der Staat greift ja auch ein indem er uns ja unsere produktionsmittel ein Stück weiter wir leider Eigentümer aber wir müssen jetzt auch am 1.1. wieder mehr Benzin mehr Diesel bezahlen also gerade das Wort Unternehmen ist daher über den Werner Tropfen weil die Preise ja auch nicht direkt an den Kunden weitergegeben werden können also auch diese dieser grüne Anstieg der klimaanstieg ist das auch so eine erscheinungsform des Sozialismus oder wie Was ist eine ist eine sehr gutes Beispiel für eine interventionistische Politik wo die Politik also der Meinung ist man müssen bestimmte Ziele erreichen und dann wird eingegriffen das kann man auf vielfältige Weise tun mit Gesetzen mit geund verboten mit Regularien aber eben auch mit Steuerrecht das hat eine lenkungswirkung von der man sich dann etwas erhofft natürlich sollen die Staatskassen gefüllt werden damit Politiker bezahlt werden können und wählerstimmen gekauft werden können und natürlich verbinden die einen oder anderen auch klimapolitische Ziele aber das muss man natürlich ganz skeptisch sehen weil das schon ein eklatanter Eingriff in das wirtschaften und handeln der Menschen ist und der interventionismus ich kann das nur nochmal betonen der kann nicht dauerhaft In Deutschland ist der bekannt als soziale Marktwirtschaft aber das ist nichts anderes als der interventionismus und man kann ja auch beobachten dass der Staat immer mächtiger wird immer größer wird also ob sie das berechnen als Staatsschulden relativ zur Wirtschaftsleistung oder Anzahl der Gesetze oder die Anzahl der Menschen die mittlerweile finanziert am Tropf des Staates Angebote die staatsquote können wir noch nen und allesamt sind ein Indikator dass diese ökonomische Theorie von Gültigkeit ist dass der Staat eben immer größer wird im interventionist muss und letztlich gefährdet das natürlich auch den materiellen Wohlstand und natürlich die individuelle Freiheit und der Umwelt hilft ist ja sicherlich auch nicht starte hier ist im Gegenteil also Ich glaube der größte umweltsünder Sünder war ein sozialistisches System ist gut dass das lässt sich auch empirisch zeigen natürlich auch die Umweltschäden der Vergangenheit sind natürlich auch Folge der staatlichen rechtspolitik der Staat hat ja das Recht gewissermaßen monopolisiert und hat dann auch zugelassen dass Flüsse verschmutzt werden dass mehrere befischt werden dass die Atemluft verunreinigt wird das übermäßige Lärmbelastung gibt hier und da das ist alles letztlich ein rechts versagen denn wenn man mal weiter zurück in die rechtsgeschichte war das alles mal eingeklagbar und das hat der Staat eben mit seinen Gesetzen zugelassen beziehungsweise diese themen hatte er gar nicht im griff und man kann nur allergrößte zweifel haben dass erscheint jemals etwas leisten wird was an den wünschen auch der breiten bevölkerung entspricht

 Diese Sprache ist eine Sprache ist schon an es ging darum Gebote Gesetze usw und eine unter einem Deckmantel wie Klima usw zu verabschieden und davon Wettbewerb zu unterminieren die großen Unternehmen natürlich über ihre Lobbyarbeit in Brüssel ist das ein großes Thema Phil entsprechende gesetzestexte einbringen dann hat der kleine Mittelständler ist schwer das umzusetzen weil er gar nicht die Möglichkeit hat die skaleneffekte oder von skaleneffekten zu profitieren dass man also eine größere Stückzahl Unterricht da also das führt ja auch zu immer mehr Konzentration letzten ja richtig das ist eine wenn du dann richtig der Wettbewerb wird unterminiert es ist letztlich ja ein aushändigen von Privilegien das kennen die Ökonomen unter dem Begriff Ranking also wenn sie einen Staat haben der Gesetze und Regularien verabschieden kann dann steht die lobbygruppen im vorzimmer wir wollen natürlich Vergünstigungen für sich haben und das ist natürlich insbesondere den großen Unternehmen möglich und dass beispielsweise Unternehmen immer größer werden sie sagen der Wettbewerb muss sicherlich dadurch auch runter reguliert wird das ist natürlich auch eine Folge des geldsystems der Staat hat ja auch das Geld monopolisiert das heutige ungedeckte papiergeldsystem sorgt dafür dass natürlich gerade große Banken und gerade auch große Unternehmen besondere Vorteile haben in diesem geldsystem das sie eben immer größer werden können das läuft über verschiedene Kanäle beispielsweise die Kredit und Kapital auszuwerten besonders vergünstigt für die großen Unternehmen und dann bis zu diesem Konzentration ja dann wird die Marktwirtschaft tatsächlich bedroht aber eben nicht weil der der freie Markt nicht dafür sorgen könnte sondern das ist eben folgen der starke Intervention und deswegen ist das ein unheilvolles System und man sieht ja auch beispielsweise hier in Europa wie problematisch das mittlerweile schon geworden ist sind sie haben gesagt das geldsystem trägt bei einem Großunternehmen hat ja auch ohne weiteres bei dem Zinsniveau was Wir haben beziehungsweise Wir haben de facto 0 sind Zukäufe tätigen also die die kleinen mittelständischen oder auch unsere Unternehmen werden aufgekauft und dadurch kommt es zu dieser umverteilen wiederum Stichwort kallio ja sicher und jetzt kommt natürlich auch diese politisch diktierte lockdown Phase und der viele Unternehmen dann natürlich Pleite gehen und das ist natürlich attraktiv für die liquiden Unternehmen die Zugang zu bankkrediten haben das sind in der Regel die größere das aufzukaufen was kaputt gemacht wurde durch die lockdown Politik und das ist natürlich extrem problematisch und an der Stelle eben wir können noch viele Beispiele einfügen wie unheilvoll die staatlichen Eingriffe in das wirtschaftsleben sind wenn sie ein Liebling Skyline Kapitel was ihnen besonders am Herzen liegt herausgreifen würden welches welches wäre das jetzt auch unabhängig vom geldsystem einfach weil das gestellt werden und das haben wir auch machen wir mehrfach zum Thema unserer Serie ja also Frieda also ich halte mich nicht an den Erfolg haben mag das zinsthema sehr gerne ich hab mich da raus wie ich mit dem Zins beschäftigt haben festgestellt das ist auch in der Ökologie Literatur eben viele zinstheorien gibt aber da gibt es immer noch keine keinen Konsens was denn der richtige erklärungsansatz für den Zins ist und ich hab arbeitet wie die ökologen der österreichische Schule der nationalökonomie den Zins analysiert haben und Ich glaube der Zins ist immer noch ein sehr unterschätztes und fehlinterpretierte Phänomen und das führt letztlich auch dazu dass man in der breiten Öffentlichkeit derzeit glaub wenn man den Zins auf 0 senkt oder unter den Juli gedrückt dass das Wachstum Beschäftigung fördern wird in den Volkswirtschaften und ich zeige beispielsweise auch dass solch eine Politik eben dazu beiträgt die freie Marktwirtschaft oder das was von ihr noch übrig ist gänzlich zu zerstören denn eine kapitalistische wirtschaften ist ohne Zins unmöglich wenn es keinen Zins geben da gibt es keinen sparen und investieren also in einer arbeitsteiligen dann würde würden die Menschen sozusagen zurückfallen eine primitive subsistenzwirtschaft dass jeder sozusagen seinen Garten mit Kartoffeln und mohrrüben bepflanzt aber in der Arbeitsteilung die die ergiebigkeit der Arbeit erhöht wäre gänzlich unmöglich das ist eine Politik zur abschaffung der Marktwirtschaft wie wir sie kennen wenn man den Zins über die Zentralbank auf oder unter den Juli gedrückt der Punkt ist ja auch nur hatte als stark eine andere als zu sparen wenn man wenn man keine Entwicklung hat in dem Sinne man wird ja zum konsumieren angeregt dann und viele haben ja auch Angst mittlerweile auch Leute die sich mit den Themen beschäftigen wie wir das Geld immer so im Volksmund sagt das Geld kaputt geht so sagt man das bei uns in der Gegend aber sie haben und welche Rolle spielt diese zeitpräferenz das würde ich gerne noch erläutern wissen weil das ist ein sehr entscheidender Faktor finde ich ja die Zeit rennt so die Theorie zinstheorie der Ausbau der heißt ja auch die zeitpräferenz Theorie des zinses zeitpräferenz heißt nichts anderes als dass wir Menschen ein gegenwarts gut also ein gut dass wir heute aber das Leute verfügen können höher wertschätzen als das gleiche unter gleichen Bedingungen wenn wir es erst in der Zukunft verfügbar haben und das ist letztlich die Manifestation dieser Zeit Präferenz in Form des zinses Zins ist nichts anderes als der Abschlag den den den einen den Wert auf nach den zukunfts gut relativ zum Gegenwart gut er leidet und das ist eine Kategorie des menschlichen handelns wie man das so schön sagt ein Zins lässt sich in dieser Weise gar nicht wegdenken man spricht auch vom Uhr Zins und der ist immer und überall positiv der Markt ist lässt sich zwar auf 0 oder unter dem Folie heruntermanipulieren ist Markt ist also wir nennen ihn so weil durch die Eingriffe ist natürlich der zitzmann vollkommen staatlicher Zentralbanken Hand und den Markt ist kann man schon auf oder unter den Juli bringen aber den Uhrzeit den sie und ich hin und sagen die es immer und überall positiv führt ja auch zu konsumgesellschaft abrutscht absolut das verschulden sich schafft das kommt Friedrich Nietzsche würde wahrscheinlich sagen es kommt zu einer umwertung aller Werte also wenn man den Zins derart verzerrt auf den Juli oder eben unter die Linie drückt dann wird die gegenwartsorientierung noch grösser zulasten der zukunftsorientierung das zeigt sich beispielsweise daneben in Form von Göppingen Konsum beim Staat weniger sorgt nicht mehr für die Zukunft vor das ganze Wert und moralsystem ändert sich auch nicht weil auf einmal das gegenwärtige ganz ganz wichtig wird und die Zukunft wird abgewertet also beispielsweise junge Menschen versuchen gleich Viel Geld zu verdienen und sich sagen zu bilden also Arbeit zeitintensiv zu bilden das dass wir weniger attraktiv und oder beispielsweise man kann vermutlich auch Studien anstellen da würde sich zeigen dass das auch negativ auf die auf die Dauer von ehling sich auswirken hat den eheprobleme zu lösen das seit der sev kostenaufwendig da muss man eben daran arbeiten und wenn die Gegenwart sein Theorie hoch manipuliert wird dann ist nicht verwunderlich dass Menschen eben diese Kosten nicht eingehen wollen und sich trennen also das ist höchst bedeutsam den Zins zu verstehen und dann kann man auch verstehen welche negativen Konsequenzen es hat wenn die Zentralbank den Zins beherrschen in einer Volkswirtschaft oder eben auf oder unter den Juli Gesetze herzlichen dank für die Ausführungen ja bist du schon ganz hört ein sehr spannender Titel wie ich finde und auch insgesamt interessante Thesen auch Was ist was das Thema Nation werden stellen angeht was er nachweislich auch nicht glücklich macht glücklicher macht die akkumulation von wissen sie es auch langfristiger Wie kann auch niemand nehmen deswegen empfehlen wir dieses Buch blendet auch natürlich in den totalen das auch dann bestellen können ja bedanken uns für ihre Aufmerksamkeit auch Thorsten polleit vielen dank bleiben sie uns treu bleiben sonst wohlgesonnenen teilen sie dieses Video probieren sie unseren Kanal folgen sie uns bei Twitter bleiben sie uns wohlgesonnen und bis zum nächsten Mal herzlichen dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.