Gunnar Kaiser: Falsche Pandemien – Dr. Wolfgang Wodarg im Gespräch

06.06.2021 Da wird alles über den Haufen geworfen, alles was wir jahrelang erarbeitet haben, alles was wir wissen. Und das zum Teil von den selben Leuten. Die sagen heute das Gegenteil“, erzählt mir der Internist und Pneumologe Dr. Wolfgang Wodarg, an dem ein abschreckendes Exempel statuiert wurde.

Im Interview berichtet der Mediziner von der großen Umkehrung, erlebten Repressalien und den Geschehnissen des letzten Jahres – eine mediale Hirnmassage, wie er sagt. Zudem sprechen wir über das Immungedächtnis, moralisch korrupte Ärzte, verlogene Institute und unsere Gesellschaft, die sich nach der Vogel- und Schweinegrippe nun ein drittes Mal in die Irre führen lässt.

Dr. Wolfgang Wodarg, Amtsarzt, praktizierender Internist und Pneumologe, ehemaliges Mitglied des deutschen Bundestages und der parlamentarischen Versammlung des Europarats für Fragen der Sicherheit, Medizin und Gesundheit, sowie heutiges Mitglied der Partei DieBasis. In den Jahren 2011 bis 2020 war er Teil des Vorstands von Transparency International Deutschland. Er ist der Autor des jüngst erschienenen Buches „Falsche Pandemien. Argumente gegen die Herrschaft der Angst“.

0:00 Die systematische Verdrängung relevanter Bezugswissenschaften.
4:23 Lernen wir nicht aus den Fehlern der Vergangenheit?
7:19 Mediale Gehirnmassage und kollektive Gleichschaltung
14:00 Korruption, Naivität und Angst
19:17 Ist Mut zur Wahrheit Reue wert?
24:52 Parallelen zur Aids Pandemie
30:53 Der Umgang mit den Kindern und der Angst
36:02 Deduktive Argumente als Legitimation medizinischer Entscheidungen
44:22 Evidenzen asymptomatischer Fälle
46:29 Wer will denn schon eine Weltregierung?
53:33 Politische Umstrukturierung und Dezentralisierung als Chance der Demokratie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.