reitschuster.de: CSU-Chef Söder stellt kostenlose Corona-Tests für Nicht-Geimpfte infrage

Kommentar der Redaktion: Eine faktische Impfplicht rückt immer näher! Alle – Befürworter und Skeptiker von Impfungen – dürfen diesen Eingriff in das menschliche freiheitliche Grundrecht der Unverletzlichkeit des eigenen Körpers nicht zulassen. Wenn diese rote Linie überschritten sein wird, werden weiter Schritte der Einschränkung von Freiheiten mit immer neuen Begründungen aus allen möglichen vermeintlich bedrohlichen Szenarien folgen.

Bayerns Ministerpräsident scheint die Rolle des Corona-Hardliners zu genießen. „Das Beste für Bayern“ überschrieb Markus Söder seine erste Regierungserklärung. Und was für den Freistaat gut ist, wird er sich denken, kann für die Republik nur ein Segen sein. „Die Maske ist ein Instrument der Freiheit“, lautete denn auch sein Credo im Oktober vergangenen Jahres, als er erweiterte Maskenpflichten auf öffentlichen Plätzen und in Aufzügen in Wohnhäusern forderte.

Zwischenzeitlich hat er sein Mantra geändert: „Vollständige, unbeschwerte Freiheit gibt es nur mit Impfen. Ohne Impfen keine Freiheit – jedenfalls nicht so in der Form, wie wir es uns vorstellen“, sagte der CSU-Chef in einem ZDF-Interview – und übte damit indirekten Druck auf junge Menschen aus: „Je mehr junge Leute geimpft sind, und zwar zweifach, desto leichter können wir zum Beispiel auch bestimmte Angebote wie Clubs oder Diskotheken wieder in Erwägung ziehen.“

Boris Reitschuster Youtube Kanal: Boris Reitschuster | Spenden
lesen Sie bitte hier weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.