Arte: Der Siegeszug der künstlichen Intelligenz? (Doku 2021)

Es vergeht kaum ein Tag, ohne dass von ihr die Rede ist: Wir nennen sie KI, die Künstliche Intelligenz. Intelligente Autos, intelligente Telefone, intelligente Computer und intelligente Überwachungssysteme – sie bestimmen zunehmend unseren Alltag. Der Siegeszug intelligenter Geräte scheint unaufhaltbar. Werden sie bald schlauer sein als wir? Oder uns sogar ersetzen? Stephen Hawking publizierte im Mai 2014 zusammen mit anderen herausragenden Wissenschaftlern des Future of Life Institute einen offenen Brief, der sich wie ein Warnruf an die Menschheit anhörte: Angesichts der jüngeren Fortschritte der künstlichen Intelligenz müsse man befürchten – und antizipieren –, dass diese „Super-Intelligenzen“ in einer nahen Zukunft dem Menschen in allen Bereichen überlegen sein könnten. Mächtige Unternehmen wie Google, Amazon, Facebook und IBM, die heute bei der Forschung und Entwicklung von künstlicher Intelligenz führend sind, entwickeln und nutzen sie bereits in zahlreichen Bereichen. Werden intelligente Geräte bald schlauer sein als wir? Oder uns sogar ersetzen? Was kann die künstliche Intelligenz, die dabei ist, unsere Welt zu verändern? Werden wir irgendwann Maschinen erleben, deren Intelligenz es mit Menschen aufnehmen kann? Ob automatische Bilderkennungssysteme bei Facebook, medizinische Diagnostik etwa bei Krebserkrankungen, autonom fahrende Autos, die Produktion von Werbespots oder virtuelle Dialogsysteme wie Chatbots – künstliche Intelligenz ist omnipräsent und wird in Zukunft immer mehr Bereiche unseres Lebens erobern. Und schon heute übertrifft sie den Menschen bei zahlreichen „intellektuellen“ Aufgaben. KI-Systeme können Softwareprogramme entwickeln, die bereits lernfähig sind und ihr Wissen ständig aufgrund von Erfahrungen erweitern. Sie werden schlauer als der Mensch selbst. Die Befürchtungen von Stephen Hawking und seinen Mitbegründern des Future of Life Institute scheinen alles andere als Science-Fiction zu sein. Wir können heute überhaupt noch nicht abschätzen, welchen Platz künstliche Intelligenz tatsächlich in unserem Leben einnehmen wird. Doch sicher ist: Die Begegnung zwischen Mensch und Maschine wird unsere Zukunft entscheidend prägen. Dokumentation (Frankreich 2018, 54 Min)

Epoch Times: „Moderne Trojaner“: Geheimdienstler warnen vor möglichen genetischen Analysen durch COVID-19-Tests

Mithilfe der COVID-19-Tests könnten weltweit auch unzählige genetische Daten gesammelt werden – und in eine Datenbank nach China fließen. US-Geheimdienstler warnen vor einer Zusammenarbeit mit der BGI-Group, früher als „Beijing Genomics Institute“ bekannt.

In den USA wird in Geheimdienstkreisen vermutet, dass das größte Forschungszentrum der Welt für Genetik mithilfe der COVID-19-Testkits die biometrischen Daten der Bürger sammelt, aufbewahrt und weiterverarbeitet.

Das wäre ein ganz normaler Vorgang, wenn sich dieses Forschungszentrum in den USA befinden würde. Allerdings könnten viele der Daten an das „Beijing Genomics Institute“ in China gehen – eine sehr große Biotech-Unternehmensgruppe, welche vom Staat unterstützt wird.

lesen Sie bitte hier weiter: https://www.epochtimes.de/politik/ausland/moderne-trojaner-geheimdienstler-warnen-vor-moeglichen-genetischen-analysen-durch-covid-19-tests-a3490959.html

deutungsvielfalt.de: Künstliche Intelligenz, die zweite Revolution der industriellen Menschheitsgeschichte

Transformation in eine Arbeitswelt 4.0

In welche “neue Normalität“ soll uns die digitale Trans­formation führen? Wie möchten wir unsere zukünftige Arbeitsweltgestalten? Mit diesem Artikel möchten wir Hintergründe und Zusammenhänge dieser Transformation vielschichtig beleuchten und zum Nachdenken, Nachfühlen und Mitgestalten anregen.

Ein kurzer Streifzug durch unsere Industriegeschichte

Die erste industrielle Revolution 1.0 Mitte des 18. Jahr­hunderts fußte im Wesentlichen auf der Unterstützung körperlicher Arbeit durch Maschinen. Sie wurden zunächst regenerativ mit Wasser- und Windkraft betrieben, im 19. Jahrhundert wurden sie von kohlebefeuerten Dampfmaschinen verdrängt. Im 20. Jahrhundert kamen erdölbetriebene Motoren hinzu, das Erdöl ermöglichte den ersten industriell geführten Weltkrieg. 1913 führte Henry Ford die Fließbandarbeit (Industrie 2.0) ein, die Geburt der Automobilindustrie. Bereits frühzeitig stellte man sich im Ölkonzern Shell die Frage: „what comes after oil?“. 1973 erfuhren die Menschen durch den Ölschock ausgelöste Fahrverbote zum ersten Mal die Endlichkeit der Ressourcen. In den 80ern folgten Fahrverbote nach Smogalarmen. Die Zerstörung der Welt und Beeinträchtigung unserer Gesundheit durch Verkehr und industrielle Produktion rückten zunehmend in unser Bewusstsein. Die zunehmende Automatisierung ermöglichte der IG-Metall die 35-Stundenwoche durchzusetzen. Während sich die alte Ökonomie damit beschäftigte, wie industrielles Wachstum mit weniger Rohstoffen ökologischer fortgeführt werden konnte, nahm in den 1980er Jahren die zweite Revolution Fahrt auf: Die Verlagerung von Denkaufgaben auf elektronische Maschinen.

Die Grenzen des industriellen Wachstums

Das Wachstumsdiktat der unseres Schuldgeldsystems brachte die industrielle Old Economy aufgrund endlicher Ressourcen, Umwelt­belastung, Marktsättigung­seffekten und abnehmender Innovations­­perspektiven zu­nehmend in Be­dräng­­nis. Die New Economy hingegen profitierte mit innovativen Produkten und Dienstleistungen mit einem wesentlich geringeren Rohstoff­bedarf. In einem rasanten evolutionären Prozess konnten immer anspruchsvollere “Aufgaben 3.0“ von immer schnelleren, klei­neren, kostengünstigeren, für sehr unterschiedliche Ein­sätze programmierbaren Maschinen geleistet werden. Die Progra­mmierung wurde zunehmend aufwendiger und mit den Plänen zum vollautomatisch fahrenden Auto stieß man an die Grenzen des mit herkömmlicher Software Machbaren.

Künstliche Intelligenz

Für hochkomplexe Aufgaben werden heute Maschinen mit künstlicher Intelligenz (KI) entwickelt. Die Funktionalität dieser Maschinen wird nicht mehr programmiert, sondern mit großen Datenmengen (Big Data) trainiert. KI-Maschinen “lernen“ so im Sinne eines Reverse Engineering menschliches Verhalten. Nun können die KI-Maschinen in einem kontinuierlichen Kreislauf eigenständig dazulernen. Solche “Data Driven Ecosystems“ sind bereits bei Amazon und Google im Einsatz. Im Zuge einer rasanten Entwicklung von KI-Maschinen, werden Wertschöpfung und Innovation zunehmend vom Besitz umfangreicher Daten abhängig sein.

Einen ähnlichen Trend sehen wir auch in der Pharmaindustrie. Her­kömmliche Impfstoffe basieren meist auf abgeschwächten „natürlichen“ Erregern, die neuen DNA/mRNA Impfstoffe werden gentechnisch „programmiert“. Daher wird auch für die Pharmaindustrie die Erfassung und Auswertung von persönlichen Gesundheitsdaten und die Entschlüsselung des menschlichen Genoms immer wichtiger.

Wettbewerb zwischen der Old- und New Economy

Wir stehen am Beginn einer tiefgreifenden Revolution lernendender Maschinen. Im Schatten des „Krieges gegen das Coronavirus“ bauen Konzerne der New Economy wie Microsoft, Google, Apple, Facebook, Amazon, Alibaba, Netflix, Spotify, Uber, Airbnb, Lieferando …ihre „virtuellen“ Geschäfts­modelle aus. Die New Economy steht für ein neues Zeitalter der Monopole virtueller Handelsplattformen und des Ersatzes von Produkten durch Dienst­leistungen (Smart Services). Es herrscht ein disruptiver Verdrängungs­wettbewerb um die alleinige Hoheit über personen­bezogener Daten, ein Kampf, der mit der unerschöpflichen Macht des Kapitals und massivem geopolitischem Einfluss US-amerikanischer und chinesischer Hightech-Unter­nehmen geführt wird.

Die digitale Transformation wird vermutlich tiefgreifender und schneller ablaufen als sich es viele von uns vorstellen können. So verfolgt das Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos mit “The Great Reset“ einen revolutionären Ansatz, der im Zuge der Corona Maß­nahmen beschleunigt werden soll. „Im Jahr 2030 werden sie nichts besitzen und glücklich sein“ lautet die sozialistische Verheißung des Forums. (Quellen: weforum.org, Buch “COVID-19: Der Große Umbruch“ von Klaus Schwab, Gründer des WEF)

Im Zuge der aktuellen Corona-Beschränkungen können wir gut beobachten, wie materieller Konsum, reales Erleben und menschliche Begeg­nungen zunehmend digitalem Entertainment und virtueller Kommunikation weichen. Die großen Internet­handels­plattformen wachsen, Lieferando wird in Zukunft vermutlich mehr Geld an einer Pizza verdienen als der Pizzabäcker.

Transformation der Auto­industrie

Wird sich auch die Mobilität zu einem Smart Service entwickeln? Wird das Lenken von Autos bald nur noch KI-Maschinen erlaubt sein? „Wir werden in 20 Jahren nur noch mit Sondererlaubnis selbständig Auto fahren dürfen“ sagte Angela Merkel 2017 in Argentinien, über Autofahrer sagte sie: „Wir sind das größte Risiko“. Frau Merkel geht offenbar davon aus, dass der Mensch spätestens in zwanzig Jahren der Technik unterlegen sein wird. (Quelle: welt.de)

Auch schwinden die Anreize, neue Autos zu kaufen. Fahrzeug­generationen und Klassen werden sich vorwiegend in Größe, Design und Prestige unterscheiden. Die Fahrzeugtechnik wird zunehmend standardisiert, die Wertschöpfung wird sich vermutlich immer weiter zu Software und Smart Services außerhalb der Fahrzeuge verlagern.

Die US-Unternehmen der New Economy konnten sich hier in den letzten 30 Jahren einen großen Wissensvorsprung erarbeiten. Ihre Vorherrschaft basiert auf einem jahrelang mit Wagnis­kapital und Subventionen finanzierten, risikofreudigen Ver­drängungs­­­wettbewerb. Sie schöpfen ihre Innovationskraft aus föderativen, demokratischen Organisationsstrukturen und kaufen mit gewaltigen finanziellen Ressourcen Startup Unternehmen auf.

Unternehmen der Old Economy wie die Automobilindustrie hingegen finanzieren ihre Transformation meist aus laufenden Ge­winnen. Die Fokussierung auf Kosten­reduzierung durch Verlagerung von Arbeitsplätzen in Niedrig­lohnländer vernachlässigt lange überfällige Effizienzsteigerungs-maßnahmen durch Bürokratie­abbau und Auto­matisierung verbleibender Verwaltungs­­abläufe. Überregulierte Abläufe werden meist hierarchisch verwaltet, unternehmerische Risiken werden vermieden. Die alte Technologie wird zwar weiterhin benötigt, die Wertschöpfung steckt jedoch in der Innovation. Wir brauchen eine Strategie der langfristigen Potenziale, statt den Fokus auf kurzfristige Gewinne zu richten.

Die Evolutionsgeschichte geistiger Arbeit

Die ersten geistigen Arbeitsbereiche entstanden vermutlich mit der Entwicklung unseres Bewusstseins. Der Mensch verab­schiedete sich vom Tierreich, es entstanden Sprache und Schrift. Wissen konnte nun generationsübergreifend verbreitet werden. Mit der Erfindung des Buchdrucks und Übersetzung der Bibel im 15. Jahrhundert wurde Wissen allen Bevölkerungs­schichten zugänglich. Es war der Beginn der Arbeitswelt 1.0. Im Zuge der Industrialisierung 2.0 wurden auch geistige Arbeiten wie Forschung, Entwicklung und Verwaltung arbeitsteilig organisiert. Im 20. Jahrhundert führte uns die Erfindung der Elektronenstrahlröhre und des Transistors in einer rasanten Evolution zur heutigen Arbeitswelt 3.0. Leistungsstarke Rechen- und Daten­speicher­ungs­­­maschinen ermöglichen uns heute die Nutzung komplizierter Rechenmodelle (z.B. Simulationen), eine unbe­grenzte Speicherung von Daten und einen weltweit vernetzten Informations­austausch in Echtzeit.

Die Revolution der Arbeitswelt 4.0

Wir stehen nun an einer bedeutenden Schwelle der Menschheitsgeschichte. Nachdem die Produktion bereits weitgehend von Maschinen erledigt wird, stehen wir bei der Automatisierung geistiger Tätigkeiten erst am Anfang. Mit künstlicher Intelligenz werden zunehmend anspruchsvollere geistige Aufgaben von lernfähigen Maschinen erledigt werden können. Während die Automatisierung von Handarbeit an die Grenzen der Wirtschaftlichkeit stößt, steht die Übernahme geistiger Arbeit durch KI-Maschinen erst am Anfang einer rasanten Entwicklung. Der zunehmende Einsatz von KI bedingt einen tiefgreifenden Umbau von Arbeits­verständnis, Arbeits­abläufen sowie Orga­nisa­tions- und Führungs­strukturen.

Den Kostenwettbewerb zwischen Menschen und Maschinen werden wir langfristig nur gewinnen, wenn wir menschliche Qualitäten wie das Verständnis von komplexen inter­disziplinären Zusammenhängen, Kreativität und Empathie in den Vordergrund unseres Handelns stellen. Hierbei ist nicht das technisch Machbare entscheidend, sondern das menschlich Sinnvolle, sonst wird der Mensch zu einem kleinen Rädchen in einer starren, immer weniger kontrollierbaren digitalen Verwaltungs- und Kontrollmaschine verkümmern.

Automatisieren wir unsere Arbeit an der richtigen Stelle?

Große Unternehmen überlassen die Vorauswahl von Bewerbern Multiple Choice Frage- und Auswertungsmaschinen, E‑Learning Maschinen ersetzen leben­­dige Schulungen, während viele Verwaltungsabläufe noch traditionell ablaufen besitzen. Um wettbewerbsfähig zu bleiben müssen große Unternehmen unnötigen Bürokratismus abbauen, um danach die richtigen Aufgaben in die virtuelle Welt umzuziehen! Es ist nicht sinnvoll, überfrachtete Verwaltungsabläufe beizubehalten oder sogar weiter aufzubauen, nur weil sie digital effizienter ablaufen.

Wo sehen wir unsere Zukunftsperspektiven?

Was passiert nun mit den Menschen, die in traditionellen Bereichen arbeiten bzw. nur die alte Technologie beherrschen? Erhalten Sie die Möglichkeit, sich frühzeitig neu zu qualifizieren oder werden sie obsolet? Werden lieber Startup Unternehmen zugekauft, statt die eigene Innovationskraft voranzutreiben? Fehlt das Vertrauen in unsere Lernfähigkeit?

Wo sehen wir unsere Zukunft? In einer kreativen, menschlichen Arbeitswelt mit einer Vielfalt unterschiedlich denkender und fühlender Menschen oder in einer transhumanistischen, durchstandardisierten, globalen Monokultur?

Besinnen wir uns auf unsere Qualifikation, Freude dazuzulernen sowie Fähigkeit und Akzeptanz eigenständigen, unkonventionellen Denkens und Handelns. Dies ist der Wettbewerbsvorteil unserer Kultur und Voraussetzung für Innovation!

Ergreifen wir jetzt die Chance, eine erfüllende, lebendige Arbeitswelt mitzugestalten! Lassen wir uns nicht eine „Neue Normalität“ im globalen Interesse von Macht und Geld vorsetzen!

Demokratischer Widerstand: Containerschiff Ever Given im Wüstensand: Der zentralisierte Welthandel ist extrem verletzlich

Geisterschiff im Nadelöhr | Von Hermann Ploppa

Endlich gab es mal wieder ein ganz anschauliches Ereignis im Nachrichtendschungel zu bestaunen. Anstelle der garstigen Corona-Viren, die man nicht einmal sehen kann, nun also ein spektakulärer Unfall, den man sogar aus dem Weltall orten konnte.

Ein Containerfrachtschiff von gigantischen Ausmaßen hatte sich in den gefluteten Wüstensand des Suezkanals gefressen. Es kommt gar nicht so selten vor, dass im Suezkanal Schiffe auf Grund gehen. 2018 brachte zudem ein Motorschaden ein Containerschiff ganz plötzlich zum Stehen. Vier nachfolgende Schiffe sind damals aufeinander gekracht.

Ein Beitrag von KenFM , hier finden Sie den Original Text:

kenfm.de/geisterschiff-im-nadeloehr-von-hermann-ploppa/

Original Quelle: Demokratischer Widerstand #41 vom 03.04.2021 Seite 9

Die nachfolgenden Inhalte wurden von obige Quelle als Sicherungskopie für den Fall der Löschung oder Sperrung der Original Quelle kopiert. Wir gehen davon aus, dass unserer Vorgehensweise im Sinne der Urheber ist. Sollte dies nicht der Falls sein, bitten wir um eine kurze Nachricht an redaktion äät deutungsvielfalt.de. -> weitere Hinweise

Aber diesmal stellte sich das Containerschiff Ever Given einfach quer. Nichts ging mehr. Die Ever Given ist eines der größten Containerschiffe der Welt: beinahe einen halben Kilometer lang, 58 Meter breit. Traglast: 20.288 Container. Gesamtgewicht: 224.000 Tonnen. In dieser Größenordnung schippern etwa 500 Container-Boliden durch die Weltmeere.

Selbstverständlich meldeten sich in den sozialen Medien sofort hunderttausende von Nautik-Experten zu Wort. Die Havarie im meist befahrenen Kanal der Welt sei kein Zufall. Vielmehr sei nachgeholfen worden, um den Welthandel absichtlich auszubremsen.

Schwer zu sagen, was los war. Tatsächlich sprach man zunächst von einem Stromausfall auf dem Riesenschiff. Dann verständigte man sich darauf, dass ein starker Sturm den Giganten in den Sand gedrückt habe. Heftige und eisige Nordstürme sind an Ägyptens Wasserwegen in dieser Jahreszeit allerdings keine Seltenheit. An Bord befand sich ein ortskundiger Lotse, der jedes Riff persönlich kennt.

Autopilotsysteme gibt es augenblicklich nur für Kriegsschiffe. So ist auszuschließen, dass sich Hacker von außen in die automatische Navigation eingemischt haben könnten, so wie es zwei US-amerikanischen Zerstörern in der Straße von Malakka vor einigen Jahren widerfuhr.

Wie auch immer: die Folgekosten dieser inzwischen beendeten Havarie sind erheblich. Weil sich auch Öltanker in der Warteschleife vor dem Suezkanal befanden, wurde sofort der Ölpreis weltweit angehoben. Reedereien, die ihre Fracht nicht fristgerecht abliefern, müssen Konventionalstrafe an ihre Kunden zahlen. Diese Konventionalstrafe geben sie dann weiter an die japanische Reederei Shoei Kisen, der Eigentümerin der Ever Given. Hier geht es um hunderte Millionen Euro, die von den großen Rückversicherern erstattet werden.

Die Schiffe in der Warteschleife kommen verspätet in den Zielhäfen an. Das bringt dann in Rotterdam, Hamburg oder Marseille die eng getakteten Anlege- und Löschzeiten völlig durcheinander. Ein Schiff legt sich quer, und es entsteht in der globalisierten Weltwirtschaft ein gefährlicher Verkehrsinfarkt.

Verkehrsinfarkte häufen sich in letzter Zeit. Aktuell ist gerade Europas meist befahrene Güterzugstrecke zwischen Rotterdam und Genua gesperrt. Denn im oberen Mittelrheintal in der Nähe der Loreley haben sich größere Felsbrocken vom Hang abgelöst und sind auf die Bahngleise gestürzt. Vermutlich durch die ständigen Erschütterungen ist verwitterter Schiefer gelockert worden. Nun werden 2.000 Tonnen Geröll abgesprengt und abtransportiert bevor die Strecke wieder freigegeben wird. Auf der China vorgelagerten Insel Taiwan wiederum kündigt sich im industriellen Süden die größte Dürre seit einem halben Jahrhundert an. Schon wird Trinkwasser rationiert. In Taiwan befinden sich auch die weltweit bedeutendsten Halbleiter-Fabriken.

Sie produzieren tatsächlich zwei Drittel aller Halbleiter für den Weltbedarf. Um diese mikroskopisch kleinen Steuerungselemente zu reinigen, bedarf es großer Mengen saubersten Wassers. Jeden Tag verbraucht allein die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company TSMC 150.000 Tonnen hochreines Wasser. Um den Weltmarkt so lange wie möglich beliefern zu können, sollen demnächst sogar kommunale Wasserwerke ihre Leitungen für einige Stunden am Tag schließen. Die Welt wird die Folgen einer Dürre in Taiwan deutlich zu spüren bekommen. Denn mittlerweile sind sogar Haushaltsgeräte komplett digitalisiert. Kaum ein Auto, kein Rasenmäher, läuft noch ohne Halbleiter. Wenn die Lieferung mit taiwanesischen Halbleitern stockt, dann stockt unter anderem auch die deutsche Autoindustrie.

Dass alle diese Stockungen des Welthandels den eurasischen Wirtschaftsraum betreffen, hat schon zu der Vermutung verleitet, hier sei ein Komplott gegen Chinas ambitioniertes Seidenstraßenprojekt mit den beteiligten sechzig Staaten im Gange. Nachweisen lässt sich diese Vermutung nicht. Es wird indes bereits nachgebessert. Der Suezkanal soll verbreitert werden. Bislang durchfahren pro Tag 50 Schiffe den Kanal.

So sind im Jahr 2020 etwa 18.250 Schiffe hier unterwegs gewesen. Nach dem Ende des Ausbaus sollen dann sogar 100 Schiffe pro Tag abgewickelt werden. Die Verdoppelung der Kapazitäten wird indes am Grundübel nichts ändern – und das heißt: Globalisierung.

Die einschlägige Tagespresse unterstellt völlig unzutreffend, die „Globalisierungskritiker“ würden sich jetzt am Desaster im Suezkanal weiden. Und die einschlägige Tagespresse stimmt sodann ein Loblied auf die Globalisierung an. Die Globalisierung würde die Güter auf der Welt gerechter und effektiver verteilen. Die Lebensqualität würde sich zwangsläufig weltweit verbessern.

Nichts ist falscher als diese Annahme. Tatsache ist, dass durch Kriege und Regime Change-Manöver mit blanker Gewalt Nationen und Regionen für die weltweit agierenden Konzerne geöffnet werden. Die in Duldungsstarre gehaltenen Länder werden sodann umgebaut („strukturell angepasst, marktkonform“ gemacht). In einer nunmehr hierarchischen Weltwirtschaft sind die Staaten und ihre Populationen nur noch die enthaupteten Glieder eines übergeordneten Apparats. Wie ein Magnet sucht sich das Kapital die Orte, wo die Löhne am weitesten nach unten gedrückt werden und wo das Kapital ohne nennenswerten Widerstand möglichst profitabel die Umwelt in kurzer Zeit verbrauchen kann. Die Textilindustrie wandert auf diese Weise von Bielefeld nach China und dann nach Kambodscha, wo die Löhne noch einmal niedriger sind als in China.

Der Gewinn dieser Dynamik für die Bevölkerung und für die Umwelt ist nicht erkennbar: Denn die Transportwege sind jetzt bedeutend länger als früher. Der Umfang der weltweit herumgeschobenen immer billigeren Waren nimmt drastisch zu. Die Verkehrswege sind aber zum großen Teil immer noch dieselben wie vor der großen Globalisierung. Das trifft zum Beispiel auf den bereits 1890 eröffneten Suezkanal zu. Diese Engpässe des Welthandels können mit wenig Aufwand von Terroristen oder professionellen Agenten rivalisierender Weltmächte zerstört werden. Um diese Flaschenhälse zu schützen, muss der Sicherheitsaufwand ständig gesteigert werden. US-Kriegsschiffe passen ständig auf, dass sich keine bösen Buben dem Suezkanal nähern.

Ob die Havarie der Ever Given ein Unfall war oder ein abgekarteter Anschlag, die Folgen für die Weltwirtschaft sind spürbar. Wenn dreizehn Millionen Barrel Öl in der Warteschleife vor dem Suezkanal festhängen, dann merken wir das sofort an der Zapfsäule unserer örtlichen Tankstelle. Wir müssen die Zeche letztendlich zahlen.

Das wird noch durch das Corona-Regime deutlich verschlimmert. Denn die künstliche Lähmung der Weltwirtschaft durch die diversen Lockdown-Maßnahmen führte zunächst dazu, dass nicht gebrauchte Container abgestellt wurden und verrosteten. Dann im Herbst zog der Welthandel wieder drastisch an.

Das steigerte die Nachfrage nach Containern. Mit der Folge, dass sich vom letzten November bis zum Januar 2021 der Transportpreis für Container vervierfacht hat auf nunmehr 9.000 Dollar.

Die geeignete Antwort auf die Verwerfungen der globalisierten Wirtschaft kann nur sein: Wiederherstellung von autarken, befreiten Lokalwirtschaften, die den größten Teil ihres Reichtums aus dem eigenen Kreislauf erzeugen.

Rubikon: Die upgedatete Menschheit

Das Weltwirtschaftsforum ist eine der geistigen Brutstätten der Transhumanismus-Ideologie. Exklusivabdruck aus „Meine Pandemie mit Professor Drosten“.

von Walter van Rossum

Der folgende Beitrag wurde auf Basis einer Creative Commons-Lizenz mit freundlicher Genehmigung von Rubikon übernommen. Hier finden Sie den Original Text und eine Vorlesefunktion:

Audio Podcast von KenFM.de

Menschsein ist nicht genug. Die heute lebenden Exemplare seien unzulänglich, unvollständig — so die geläufige Auffassung derer, die sich anschicken, den Menschen mittels einer Fusion mit der digitalen Technik auf eine höhere Stufe emporzuhieven. Nachdem im 19. Jahrhundert Gott für tot erklärt wurde, maßt sich im 21. Jahrhundert eine kleine Avantgarde gottähnliche Macht an. Die Angehörigen dieser Eliten wollen nicht mehr länger die Gebrechlichkeit, die Vergänglichkeit der menschlichen Physis hinnehmen und sich selbst zu einem höheren Wesen transformieren. Das von Klaus Schwab gegründete Weltwirtschaftsforum ist eine der Brutstätten dieser vor menschlicher Hybris triefenden Denkschule. Ein Ausschnitt aus der Gedankenwelt derer, die in Davos ein- und ausgehen, lässt tief blicken. Exklusivabdruck aus „Meine Pandemie mit Professor Drosten“.

Die Runde eröffnet ein Statement von Klaus Schwab, Gründer des World Economic Forum (WEF). Schwab sitzt auf einem Sessel, der zu schweben scheint. Von Ferne erinnert er an den von dunklen Visionen getriebenen Colonel Kurtz in dem Film „Apokalypse Now“ von Francis Ford Coppola.

Schwab erklärt:

„Die Covid-19-Krise hat uns gezeigt, dass unsere alten Systeme nicht mehr für das 21. Jahrhundert geeignet sind. Sie hat einen grundlegenden Mangel an sozialem Zusammenhalt, Gerechtigkeit, Inklusion und Gleichberechtigung gezeigt. Jetzt ist der historische Augenblick da, nicht nur, um das eigentliche Virus zu bekämpfen, sondern auch, um das System gemäß den Bedürfnissen umzuformen, die im Zusammenhang mit Corona entstanden sind.

Wir haben die eine Wahl, passiv zu verbleiben, was dazu führen wird, dass viele Trends, die wir heute sehen, verstärkt werden. Polarisierung, Nationalismus, Rassismus und am Ende eine zunehmende soziale Unruhe mit Konflikten. Aber wir haben eine andere Wahl, wir können einen neuen Gesellschaftsvertrag ausarbeiten, der vor allem die nächste Generation integriert. (…)

Wir brauchen einen globalen Neustart. Wir müssen alle Teile unserer globalen Gesellschaft mobilisieren. (…) Wir dürfen dieses einzigartige Zeitfenster nicht verpassen. Wir können unser Verhalten ändern, um wieder in Harmonie mit der Natur zu sein, und wir können schauen, dass die neue Technik der vierten industriellen Revolution in bester Weise verwendet wird, um uns ein besseres Leben zu gestalten.“

Danach schickt UN-Generalsekretär António Guterres seine „wärmsten Grüße und besten Wünsche zum Auftakt des großen Neustarts“. „Klimawandel, Ungleichheit und die Gesetzlosigkeit des Cyberspace“ müssten ein Ende haben. „The Great Reset“ versteht die Tragödie der Pandemie als einen Weckruf.

„Es ist unausweichlich, dass wir unsere Welt neu erfinden, neu gestalten, neu beleben und neu ausbalancieren.“

Charles, Prince of Wales, sieht das ganz ähnlich. „Wir haben eine riesige Chance, etwas Gutes aus dieser Krise zu machen. Ihre beispiellosen Schockwellen könnten die Menschen empfänglich machen für große Visionen des Wandels.“

Auch die Chefin des Internationalen Währungsfonds, Kristalina Georgiewa, sieht in der Krise eine Chance „für eine grünere, gerechtere Welt“. Und so sehen das eigentlich auch all die anderen, die hier zu Worte kommen — vom Vertreter der Bank of China über den Chef von Mastercard bis zum Vorstand von BP. Man kommt aus dem Staunen nicht heraus. Ein Dutzend wahrhaft mächtiger Global Leaders gibt zu Protokoll, was unsereiner seit geraumer Zeit denkt: Die Welt ist aus den Angeln. Die Probleme sind nicht mehr zu kontrollieren. Doch darüber hinaus rufen sie zur Revolution auf: Mühselige und Beladene aller Länder, vereinigt euch mit uns!

Bleiben bloß ein paar Fragen offen: Wo liegt die Bastille, die es zu stürmen gilt? Wie demoliert man sie? Und schließlich, wie sieht das kommende Paradies eigentlich aus? „Sie arbeiten seit vielen Jahrzehnten an dieser Agenda“, sagt der Moderator zu Schwab und fragt ihn, wie es nun weitergehe. Und dieser dekretiert: „Wichtig ist, die Denkweise zu ändern!“ Man müsse die Kurzfristigkeit hinter sich lassen, und er führt aus:

„Wir werden jetzt eine recht hohe Zahl von Taskforces starten, um alle die Themen zu untersuchen. Und wir werden alle diese Ideen den in Davos versammelten Menschen, den Führern aus Wirtschaft und Politik präsentieren. Wir werden Davos sehr offen halten. Wir werden unsere über 10.000 globalen Shaper auf der Welt mobilisieren, um einen Doppelgipfel zu organisieren, um kontinuierlich mit den in Davos versammelten Menschen zu kommunizieren und interagieren.“

Er verspricht, alle Menschen auf Erden, die eine Stimme haben und die „besonders innovative Ideen zur Verbesserung der Lebensbedingungen haben“, einzubinden. Die 10.000 globalen Gestalter bilden ein Netzwerk aus 438 Hubs in 150 Ländern. Ein Shaper ist unter 30 Jahre alt. Hubs bestehen aus „Teams junger Menschen, die durch gemeinsame Werte vereint sind — Inklusion, Zusammenarbeit und gemeinsame Entscheidungsfindung. Gemeinsam schaffen sie Projekte und Wandel für ihre Communities“ — alles in Diensten des WEF.

Der Prince of Wales sekundiert: „Wir haben es geschafft, einige Leute auf unsere Seite zu ziehen, aber bei Weitem nicht die Mehrheit des privaten Sektors. Aber ich denke, dass der private Sektor der Schlüssel ist.“ Sharan Burrow, Generalsekretärin des Internationalen Gewerkschaftsbunds in Brüssel, ist sich sicher, dass viele Regierungen auf ihrer Seite seien. Das Denken in kurzen Fristen funktioniere nicht mehr. Doch „wie bringt man die Unternehmen dazu mitzumachen? Oder müssen wir einigen Vorständen die Hände auf die Herdplatte legen?“

Die Zustimmung aller Unternehmen wäre tatsächlich ein schier unlösbares Problem — gäbe es da nicht die Corona-Pandemie. Wie sagte Klaus Schwab anlässlich der Vorstellung des „Great Reset“-Projekts? „Diese globale Pandemie hat auch wieder gezeigt, wie sehr wir miteinander vernetzt sind. Wir müssen ein funktionierendes System intelligenter globaler Zusammenarbeit wiederherstellen, das strukturiert ist, um die Herausforderungen der nächsten 50 Jahre zu bewältigen. Der ‚Great Reset‘ wird von uns verlangen, alle Stakeholder der globalen Gesellschaft in eine Gemeinschaft mit gemeinsamen Interessen, Zielen und Handlungen zu integrieren.“ Fast möchte man Schwab und die Seinen weltferner Naivität beschuldigen.

Schließlich klingt es so, als erschöpfe sich der „Great Reset“ auf die Einberufung eines weltweiten Palavers von kreativen Köpfen mit neuen Ideen. Und so wäre es vermutlich, gäbe es die globale Pandemie nicht, die in erstaunlicher globaler Eintracht so gemanagt wurde, dass die meisten Volkswirtschaften vor dem Ruin stehen — ebenso wie der private Sektor. Mal ganz abgesehen von den Menschen, die mittlerweile jeder Erlösung bedingungslos zur Verfügung stehen.

Insofern könnte man sagen, dass WEF schafft zunächst eine globale Abstimmungsebene, die es vollkommen kontrolliert. Damit schafft es die Legitimität für eine globale Handlungsebene, aus der eine Weltregierung hervorgehen wird, die den Auftrag hat, den globalen Schrotthaufen, den das globale Pandemiemanagement hinterlassen hat, zu beseitigen — und bei dieser Gelegenheit noch alle anderen irdischen Schieflagen.

Es kann kein Zweifel bestehen, dass eine solche Exekutive über Mittel verfügen würde, die alle dystopischen Albträume überträfe. Der Lohn: eine grüne Welt voller gesunder Menschen ohne nennenswerte Ungleichheiten, die dem Klimawandel Einhalt geboten hat und dem Wohlstand und Fortschritt frönt.

Wie diese Weltordnung dann aussähe, darüber schweigen sich das Video und die Ankündigungen des „Great Reset“ aus. Davon vermittelt jedoch das Buch „Covid-19: The Great Reset“, das Anfang Juli 2020 auf Englisch erschienen ist, einen Vorgeschmack. Die Autoren sind Klaus Schwab und Thierry Malleret. Der Franzose Malleret hat jahrelang das Forum in Davos organisiert und ist der Gründer des Global Risk Network des WEF. Der Mann verfügt über einen exzellenten akademischen Hintergrund und hat sich als Investmentbanker, als Berater im Büro des französischen Ministerpräsidenten und als Herausgeber des Monthly Barometer einen großen Namen als Kapazität auf dem Gebiet der Big Pictures gemacht.

Die Autoren verbinden in ihrem Buch Schwabs schon früher gehegte Fantasien über die sogenannte „Vierte Industrielle Revolution“ mit den durch die Pandemie geschaffenen Realitäten. Konsequent verstehen sie Covid-19 als das Ereignis, das die Notwendigkeit eines Resets allen evident gemacht hat, und sie sehen die pandemische Lage als Chance, den Übergang in das Zeitalter der Vierten Industriellen Revolution zu beginnen. „Es ist ein seltenes, aber enges Zeitfenster, um unsere Welt zu reflektieren, neu zu interpretieren und neu zu starten.“ Das Buch hat drei Teile: „Macro Reset“ handelt von Ökonomie, Technologie und Global Governance, „Micro Reset“ untersucht die Folgen für Industrie und Unternehmen, „Individual Reset“ befasst sich mit dem neuen Individuum.

Die Pandemie habe ein elementares Problem verdeutlicht: Es gebe eine globale Katastrophe, aber keine globale Antwort. Das verweise auf das zentrale Problem: „Daher besteht die Sorge, dass wir ohne angemessene Global Governance bei unseren Versuchen, globale Herausforderungen anzugehen und darauf zu reagieren, gelähmt werden.“ Das gelte nicht nur für den medizinischen Kampf gegen die Pandemie, sondern auch für die Folgen, die auf uns zukommen: Hunger, Armut, Arbeitslosigkeit und Flucht werden biblische Ausmaße annehmen.

All diese globalen Herausforderungen können nicht im nationalen Rahmen gelöst werden, sondern nur durch eine globale Führung. „Kurz, Global Governance steht im Zentrum aller anderen Probleme“ (Seite 83). Dieses Big Picture klingt eher wie ein Nachruf:

„Das 21. Jahrhundert wird höchstwahrscheinlich eine Ära ohne absoluten Hegemon sein, in der keine Macht absolute Dominanz gewinnt — deshalb werden Macht und Einfluss chaotisch und manchmal zähneknirschend neu verteilt“ (Seite 85).

Der Kampf gegen den Klimawandel sei zum Beispiel eine dringende Aufgabe, die man nur global und mit den entsprechenden Instanzen lösen könne. Und dieser Kampf werde zu radikalen Neuerungen führen.

„Wenn wir in der Zeit nach der Pandemie beschließen, unser Leben wieder so aufzunehmen wie vorher (indem wir die gleichen Autos fahren, unsere Häuser auf die gleiche Weise heizen und so weiter), dann ist die Covid-19-Krise in Bezug auf die Klimapolitik umsonst gewesen“ (Seite 100).

Die Pandemie habe bereits für einen gewaltigen Sprung nach vorne gesorgt, was die Digitalisierung angehe.

„Die Pandemie wird die Innovation noch mehr beschleunigen, indem sie bereits eingeleitete technologische Veränderungen katalysiert und jedes digitale Business oder die digitale Dimension jedes Business turbomäßig auflädt“ (Seite 107).

Ein Beispiel sei die digitale Kontaktverfolgung:

„Wir werden sehen, dass die Kontaktverfolgung Unvergleichliches leistet und einen quasi unverzichtbaren Platz in dem Arsenal einnimmt, das zur Bekämpfung von Covid-19 benötigt wird, während sie gleichzeitig so positioniert ist, dass sie eine Massenüberwachung ermöglicht.“

Jeder könne jederzeit aufgespürt werden. Aber es sei klar, dass das nicht auf freiwilliger Basis funktioniere, „wenn die Menschen nicht bereit sind, ihre eigenen persönlichen Daten der Regierungsbehörde, die das System überwacht, zur Verfügung zu stellen“ (Seite 115). Natürlich werde niemand solche Systeme nach der Krise einfach aufgeben. Das Risiko der Totalüberwachung sei real, räumen die beiden Visionäre ein, aber leider unvermeidlich.

Nach Beendigung der Pandemie werden vermutlich viele Vorstandschefs glauben, man könne weitermachen wie zuvor. Offenbar übersehen sie, dass Business as usual an Covid-19 gestorben ist. Die Arbeitswelt wird einfach anders aussehen. Man arbeitet auf Distanz, ersetzt persönliche Treffen durch virtuelle, überhaupt wird die Digitalisierung alle Arbeitsvorgänge durchdringen. Künstliche Intelligenz und Roboter bieten sich als „natürliche“ Alternative für Menschen an. „Die Technologien der Vierten Industriellen Revolution sind tatsächlich verstörend (disruptiv) — sie stellen die bestehende Art und Weise des Wahrnehmens, Rechnens, Organisierens, Handelns und Ausführens auf den Kopf. Sie stellen völlig neue Möglichkeiten der Wertschöpfung für Organisationen und Bürger dar.“

Die Auswirkungen der Pandemie haben verheerende Folgen für die Individuen. Aber auch hier gelte, die Pandemie als Chance zu verstehen: „Sie stellt ein seltenes, aber enges Fenster der Gelegenheit dar, unsere Welt zu reflektieren, neu zu überdenken und neu zu gestalten“ (Seite 172). Wenn Schwab und Malleret an die Fortschritte in Neuro- und Biotechnologie denken, dann wird sich die Frage, was ein Mensch ist, neu stellen. „Diese Technologien werden innerhalb unserer eigenen Biologie operieren und die Art und Weise verändern, wie wir mit der Welt in Kontakt treten. Sie sind in der Lage, die Grenzen von Körper und Geist zu überschreiten, unsere körperlichen Fähigkeiten zu verbessern und sogar einen dauerhaften Einfluss auf das Leben selbst zu haben.“

Zwangsläufig schüttelt es einen, wenn visionäre Technokraten ihre digitalen Träume preisgeben. Doch darum geht es hier nicht — auch nicht um die schlichte Denkungsart, die die Autoren in dem Buch an den Tag legen. Bis zu einem gewissen Punkt könnten vermutlich viele — darunter auch ich — die Diagnose von Schwab und Malleret teilen. Der Stand der Dinge war bereits vor der Pandemie beängstigend. Allerdings hat die massive Verschlechterung durch die Pandemie kaum damit zu tun, dass Nationen unabgestimmt nur ihre Interessen verfolgt hätten.

Vielmehr vermittelte die global-kollektive Übernahme des chinesischen Modells den Eindruck einer konzertierten Aktion. Erst dadurch entstanden die wahrscheinlich irreparablen Folgeschäden, erst das führte die bereits vorher bestehenden Systemschäden an den Rand des Kollapses und darüber hinaus.

Vermutlich mit Absicht bleibt „Covid-19: The Great Reset“ in fast jeder Hinsicht vorsichtig allgemein. Global Governance definieren die Autoren als „Prozess der Zusammenarbeit unter transnationalen Akteuren mit dem Ziel, Antworten auf globale Probleme zu geben. (…) Es umfasst die Gesamtheit von Institutionen, Richtlinien, Normen, Verfahren und Initiativen, durch die Nationalstaaten versuchen, mehr Vorhersehbarkeit und Stabilität in ihre Reaktionen auf transnationale Herausforderungen zu bringen“ (Seite 82). Das klingt nach diplomatischem Oberseminar, aber nicht nach einer starken Global Governance, die in der Lage wäre, die beschriebenen Probleme zu lösen.



Quellen und Anmerkungen:

Die Fußnoten zu diesem Buchauszug können in „Meine Pandemie mit Professor Drosten“ eingesehen werden.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.JETZT PER SMS SPENDEN

Walter van Rossum

Walter van Rossum ist Autor, Medienkritiker und Investigativjournalist. Er studierte Romanistik, Philosophie und Geschichte in Köln und Paris. Mit einer Arbeit über Jean-Paul Sartre wurde er 1989 an der Kölner Universität promoviert. Seit 1981 arbeitet er als freier Autor für WDRDeutschlandfunkZeitMerkurFAZFR und Freitag. Für den WDR moderierte er unter anderem die „Funkhausgespräche“. Zuletzt erschien von ihm im Rubikon-Verlag „Meine Pandemie mit Professor Drosten: Vom Tod der Aufklärung unter Laborbedingungen“.

Die nachfolgenden Inhalte wurden von obige Quelle als Sicherungskopie für den Fall der Löschung oder Sperrung der Original Quelle kopiert. Wir gehen davon aus, dass unserer Vorgehensweise im Sinne der Urheber ist. Sollte dies nicht der Falls sein, bitten wir um eine kurze Nachricht an redaktion äät deutungsvielfalt.de. -> weitere Hinweise

KenFM: Ernst Wolff: Auf den Sturm 2020 folgt der Orkan 2021

Ein Beitrag von KenFM , hier finden Sie den Original Text:

https://kenfm.de/auf-den-sturm-2020-folgt-der-orkan-2021-von-ernst-wolff-podcast/

Ein Kommentar von Ernst Wolff

Glaubt man der Politik und den Mainstream-Medien, so wird die Welt 2021 wieder zur Normalität zurückkehren. Die angeordneten Massenimpfungen werden dazu beitragen, die Pandemie einzudämmen, wir alle werden wie früher arbeiten und uns frei bewegen dürfen und die Wirtschaft wird sich nach der Jahrhundertrezession wieder erholen.

Dieses optimistische Szenario ist allerdings nicht nur unwahrscheinlich, sondern leider auch unmöglich. Das Jahr 2020 markiert nämlich einen entscheidenden Wendepunkt in der Geschichte der Menschheit. Bewirkt hat ihn der digital-finanzielle Komplex, an dessen Spitze die weltgrößten IT-Konzerne, der Vermögensverwalter BlackRock und die Zentralbanken stehen.

Dieses Dreigestirn, das große Teile der Welt seit der Jahrtausendwende beherrscht, hat seine Macht 2020 in einer bisher unvorstellbaren Weise ausgeweitet und wird 2021 mit Sicherheit weiter daran arbeiten, die vollständige Kontrolle über die Menschheit an sich zu reißen.

Das Mittel, auf das der digital-finanzielle Komplex dabei setzt, ist die Panikmache. Er hat im vergangenen Jahr eine Krankheit zum Anlass genommen, um die gesamte Menschheit in einen Ausnahmezustand zu versetzen und die eigene Agenda rücksichtslos voranzutreiben. Diese lautet: Totale Kontrolle durch Digitalisierung und Teilprivatisierung des Geldes.

2020 hat endgültig gezeigt, dass die Politik, die einflussreichsten Medien und die Zentralbanken nichts anderes als willfährige Herrschaftsinstrumente des digital-finanziellen Komplexes sind, dessen weltumspannende Macht alles, was die Menschheit bisher erlebt hat, bei weitem übertrifft.

Begonnen hat sein Aufstieg in den 1990er Jahren. Der unaufhaltsame Fortschritt der Digitaltechnik verhalf seinen wichtigsten Vertretern Apple, Microsoft, Google, Amazon und Facebook zu einem atemberaubenden Siegeszug. Gleichzeitig machte die fortschreitende Deregulierung des Finanzsektors BlackRock im Bereich der Vermögensverwaltungen zu einem weltweit führenden Giganten.

Ein wichtiger historischer Meilenstein war die Weltfinanzkrise von 2007/2008, seit der das globale Finanzsystem nur noch durch die Zentralbanken am Leben gehalten wird. Die beiden größten von ihnen, die US-Zentralbank Federal Reserve und die Europäische Zentralbank, haben nicht nur Billionensummen aus dem Nichts geschaffen, sondern einen großen Teil davon mit Hilfe von BlackRock in die Taschen ultrareicher Investoren geleitet.

Auf diese Weise ist ein Kreislauf entstanden, der für eine historisch einmalige Vermögensumverteilung von unten nach oben gesorgt hat. Diese ist 2020 auf die Spitze getrieben worden. Unter dem Vorwand der Bekämpfung einer Krankheit wurde im Frühjahr fast die gesamte Weltwirtschaft zum Stillstand gebracht. Dann wurden von den Zentralbanken die bisher größten Summen als vermeintliche Rettungsgelder mit Hilfe von BlackRock zum weitaus größten Teil an Großinvestoren vergeben.

Der Kollateralschaden dieser Aktion: Mehreren hundert Millionen Menschen in den Entwicklungsländern ist die Existenzgrundlage entzogen worden, die Zahl der Hungernden hat nach UN-Angaben 2020 um mehr als 130 Millionen zugenommen.

Zudem sind in den Industriestaaten wirtschaftliche Schäden angerichtet worden, deren verheerende Folgen sich erst noch zeigen werden. Bereits abzusehen sind der Zusammenbruch vieler Klein- und Kleinstunternehmen sowie das Sterben eines großen Teils des Mittelstands, Massenentlassungen in Großbetrieben ebenso wie eine Lawine von Kreditausfällen, die das Bankensystem ins Wanken bringen werden.

Die Staatshaushalte weisen infolge der verschiedenen Lockdowns die größten Defizite aller Zeiten auf, so dass es im öffentlichen Dienst zu Massenentlassungen kommen muss und Steuererhöhungen sowie eine drastische Kürzung der Sozialausgaben unvermeidlich sein werden.

Um dieses dem Untergang geweihte System trotzdem am Leben zu erhalten, wird man allen Anzeichen zufolge schon in Kürze versuchen, das Bankensystem in seiner bisherigen Form zu beenden und die Kreditschöpfung ausschließlich in die Hand der Zentralbanken legen.

Für uns alle bedeutet das: Wir müssen mit einer drastischen Senkung unseres Lebensstandards und der totalen Kontrolle aller Lebensbereiche einschließlich unserer Finanzen rechnen. Und nicht nur das: Da all diese Veränderungen mit Sicherheit auf erheblichen sozialen Widerstand stoßen werden, müssen wir auch damit rechnen, dass die Verantwortlichen versuchen werden, unsere demokratischen Rechte wie die Reise-, die Meinungs- und die Versammlungsfreiheit, die in diesem Jahr bereits in nie dagewesener Weise beschnitten wurden, noch weiter einzuschränken.

Das am vergangenen Freitag begonnene Jahr wird uns alle damit vor eine historische Alternative stellen: Es wird uns entweder endgültig in ein vom digital-finanziellen Komplex beherrschtes globales Gefängnis einsperren oder wir werden uns gegen diese moderne Form der Sklaverei erheben, um den Kampf für ein selbstbestimmtes Leben aufzunehmen.

Einen dritten Weg gibt es nicht.

Norbert Häring: Katharina Pistor: Der Handel mit Daten hat wenig mit Marktwirtschaft zu tun

Das Geschäftsmodell der großen Datensammler hat mit freien Märkten wenig zu tun. Es unterminiert den marktwirtschaftlichen Austausch auf breiter Basis, argumentiert Katharina Pistor in diesem Gastbeitrag. Die Preisfindungsfunktion des Marktes spiele dabei fast keine Rolle.

lesen Sie weiter auf -> https://norberthaering.de/gastbeitrag/katharina-pistor-der-handel-mit-daten-hat-wenig-mit-marktwirtschaft-zu-tun/

RT Deutsch: Transhumanismus: WEF-Gründer Schwab prophezeit „Verschmelzung physischer und digitaler Identität“

Bereits seit geraumer Zeit ist vom „Great Reset“ die Rede. Als Vordenker gilt Klaus Schwab, Gründer des Weltwirtschaftsforums. Die Corona-Krise solle Startschuss sein für die „Vierte Industrielle Revolution“, bei der digitale Innovationen und Technologie eine Schlüsselrolle spielen.

lesen Sie weiter auf -> https://deutsch.rt.com/gesellschaft/109670-transhumanismus-wef-gruender-schwab-prophezeit/

Richard David Precht: Künstliche Intelligenz & Robotik in der Pflege

00:00 Moderation 01:07 Prechts Einleitung 11:15 Grenzen des Technikeinsatzes 14:18 X 16:19 Assistenzsysteme 18:18 X 19:27 Assistenzsysteme 20:28 X 23:00 Digitalisierungsdebatte 25:50 Kommerzialisierung & Moral in der Digitalindustrie 31:55 X 33:27 Staatliche Regulierung 35:13 Ethikprogrammierung 40:40 X 44:26 Corona-Politik 45:20 X 45:50 Corona-Politik 46:20 X 48:08 Grundeinkommen 50:16 Nachhaltige Digitalisierung 52:18 X 53:17 Zukunft von Empathieberufen 56:30 X 57:44 Schlusswort 57:54 Ende

Videos mit https://archiv.link/precht

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

herzlich willkommen zurück zu unserer jahres partner tagung sie erleben es täglich draußen in der praxis die anforderungen an pflege und betreuung werden immer größer immer vielfältiger wir wollen uns deshalb jetzt mit der frage beschäftigen kann künstliche intelligenz dabei helfen diese herausforderungen zu meistern bietet künstliche intelligenz chancen oder risiken kann künstliche intelligenz am ende gar empathie ersetzen wir wollen uns dieser frage philosophisch annähern und haben dafür einen der profiliertesten intellektuellen im deutschsprachigen raum gewinnen können und ich freue mich sehr gern richard david precht hier in unserer mitte zu begrüßen hallo abrechnung herbrecht ist philosoph publizist und honorarprofessor an der leuphana universität in lüneburg und wird uns jetzt einen input geben zum thema empathie stadt ki erbrecht die bühne ist ihre haut danach freuen wir uns auf die diskussion mit ihnen danke schön also während wir im augenblick über corona reden oder uns über den amerikanischen wahlkampf aufregen amüsieren und so weiter findet unterschwellig eine gewaltige gesellschaftliche veränderung statt nämlich der beginn des zweiten maschinen zeitalters dieses zweite maschinen zeitalter wird sich von dem ersten maschinen zeitalter das zur zeit der ersten industriellen revolution vor 200 jahren begonnen hat in einem wichtigen punkt unterscheiden ursprünglich wurde eigentlich die menschliche hand ersetzt durch maschinen und jetzt sollte in vielen bereichen auch das menschliche gehirn zu mindestens einige gehirn leistungen ersetzt werden das ist das was das zeitalter in das wir jetzt kommen kennzeichnen dabei spielt künstliche intelligenz eine große rolle künstliche intelligenz ist eine spannende sache keiner kann sich so richtig definieren also die experten sind sich da nicht so richtig einig aber wenn man das auch so eine allgemeine formel bringt dann kann man sagen wir haben es mit maschinen zu tun die über eine ganz subtile können sagen intelligente mustererkennung verfügen und die in der lage sind das was sie da erkennen wieder so einzuspeisen dass sie daraufhin ihr wenn wir es mal verhalten oder reagieren verändern kann also selbst tätiges in anführungszeichen lernen von maschinen und das wird mit sicherheit ganz ganz viele veränderungen zeitigen also zu den wichtigsten veränderungen gehört sicher dass die arbeitswelt eine andere wird in vielen bereichen wo menschen relativ einfache tätigkeiten ausüben übrigens vor allen dingen nicht körperliche sondern geistige tätigkeit das trifft man versicherungen verwaltungen und so weiter dort wird künstliche intelligenz vermehrt einzug halten die steuererklärung kann die künstliche intelligenz auch besser machen als ein normaler steuerberater also da verändert sich vieles was sie sicher auch verändert ist im bereich der wissenschaften kann künstliche intelligenz sehr viele gute dienste leisten dadurch dass wir über diese subtilen muster erkennungsverfahren verfügen können wir in sehr vielen wissenschaftlichen bereichen deutlich besser forschen und vor allen dingen unglaubliche mengen an daten sinnvoll verarbeiten was er bisher nicht können und der dritte feld wo es sehr große veränderungen gibt wird sicherlich der bereich der medizin sein es gibt viele dinge die wir uns positiv von künstlicher intelligenz versprechen können einmal in der entwicklung von präzisionsinstrumenten ganz wichtiger vorteil in der medizin und der zweite ganz wichtige vorteile in der medizin er besteht eben auch darin dass wir gigantische datensätze auswerten können und damit krankheitsverläufe deutlich besser prognostizieren können als wir das müssen wir machen können das sind alles positive nachrichten aber es stellt sich natürlich die frage gut wenn wir künstliche intelligenz in der medizin einsetzen können und wenn das aus vielen gründen segensreich ist wie sieht es denn dann zum beispiel mit pflegeberufen aus und da gibt es tatsächlich entwicklungen japaner haben schon vor langer zeit damit angefangen bei uns wird auch eifrig daran geforscht dass wir künstliche intelligenz vermehrt in pflegeberufen einsetzen wollen und das stichwort und das normalerweise fällt ist eben die vorstellung von einem pflegeroboter die man entwickelt was ist ein pflegeroboter das ist gar nicht so einfach zu sagen weil es ich unterteile das mal eigentlich ganz grob zwei typen von pflege robotern gibt nämlich der eine der den menschen assistieren soll und pflegeroboter die den menschen substituieren also bestimmte menschliche fähigkeiten ersetzen sollen ich nenne diesem zweiten roboter bei denen ich gleich neben wir kuscheln roboter der erste ist der assistenzroboter der assistenzroboter der soll so ist das in der forschung immer erklärt keine schublade aufziehen der assistenzroboter der kann überwachen wenn jemand schläft ob irgendwelche unregelmässigkeiten auftreten der karte supervisor funktionen übernehmen denn der assistenzroboter kann vielleicht als rollstuhl existieren und jemanden durch die gegend fahren es wäre auch großartig wenn wir tatsächlich assistenzroboter hätten die in der lage wären jemand der bettlägerig ist aus dem bett zu heben was also jeder der mal zivildienst im krankenhaus gemacht hat sehr genau weiß eine unglaublich schmerzhafte angelegenheit für alle beteiligten sein kann also auch hier gibt es lauter perspektiven wo man sich sagen kann dass wir doch eigentlich gut oder das wäre praktisch wenn das ein roboter übernimmt der kuschel robert hat eine andere funktion denn es gibt solche kumpel kuschel roboter also wenn wir ein assistenzroboter mit namen benennen wollen wir haben mit pepper haben wir ein sehr bekanntes modell von einem assistenzroboter der sieht ganz süß aus so ein bisschen aus dem manga comic wir haben übrigens in der gesamten formensprache immer diese japanische manga vorlage weil die mangas mit ihren übertrieben großen augen und so weiter also vertrauen offensichtlich einflüssen sollen oder besonders süß und so weiter wirken und wenn wir das gegenmodell kuschel roboter uns angucken ist der berühmteste paro ist eine robbe ist eine flauschige robbe und die wird dann der demenzkranken alten frau in den arm gegeben ja und dann kann die die streicher nur die schnurrt und die wird immer mehr mit ki ausgerüstet so dass sie in der lage ist die alten damen immer besser zu kennen und immer genau auf deren bedürfnisse zu reagieren und ich persönlich bin auf der was assistenzroboter anbelangt über die wir noch etwas komplexer nachdenken müssen aus ethischen gründen zunächst mal ich skeptisch was kuschel roboter anbelangt bin ich äußerst skeptisch und zwar aus dem grund was kann die alte demenzkranke dame noch also was macht sie fragt sich der philosoph ein schwer demenzkranken menschen überhaupt noch zu einem menschen und dann würde ich sagen in erster linie die fähigkeit liebe zu brauchen und liebe geben zu holen das ist das letzte was im menschen eigentlich erlischt aber auch abgesehen von den biologischen den kreislauf der körperflüssigkeiten und so weiter aber psychisch ist das was am ende übrig gleich ja das merkt man wenn man jemand sehr demenzkranke in den arm nimmt dann spürt er die wärme dann spielt er die zuwendung da ist etwas was noch funktioniert und wenn wir diesen kuschel roboter jetzt einsetzen dann würden wir genau das was diesen menschen noch zu einem menschen macht genau auf dem sektor würden wir ihnen vernetzen freundlich ausgedrückt und gegen diese entwicklung habe ich natürlich etwas weil wenn wir einmal damit anfangen dann kann man sich vorstellen dass das wenn das schule macht das dann reihenweise dann sitzen da die die alten damen und die alten herren und kriegen ihre gruppen in den arm und so weiter das hat dann auch welches ausmaß oder brave new world dann leben wir in einer welt in die ich nicht leben möchte ich möchte nicht dass man alte leute in ihrem zentralen letzten noch erhaltenen lebensbedürfnisse tobt was steht dahinter wenn ich jetzt sagen würde ich muss ja irgendeine art von ethischen bewertungsmaßstab haben was ich gut finde und was sich weniger gut finde oder was ich vielleicht sogar überhaupt nicht gut finde ich meine moralisch zu entscheiden bedeutet die welt und zu unterteilen in das was ich achte und denn das was ich echte und die frage ist warum echte ich dass ich echte dass deswegen weil der roboter hier eine funktion übernimmt die ursprünglich nicht nur menschliches menschlich ist ja vieles sondern menschliche im sinne von menschlichkeit im sinne von humanitas von humanität also wir setzen hier humanität das ist eine grenze wo ich sagen will die sollten wir nicht überschreiten wenn wir in eine wünschenswerte zukunft kommen wollen und was gar nicht geht das wäre dann auch das letzte übergeordnetes themas steht zum gegenwärtigen zeitpunkt noch nicht im raum wird aber irgendwann im raum stehen sowie die entwicklung im augenblick läuft das ist dass diese roboter vielleicht selbsttätig sogenannte ethische entscheidungen treffen sollen wir diskutieren viel in der gesellschaft über die frage roboter ethische entscheidungen treffen zu lassen wir tun das bislang eigentlich nicht in der pflege wohnung nicht ein bisschen auf eigentlich sondern wir tun ist in erster linie im hinblick auf den straßenverkehr. Wenn wir uns überlegen wir hätten gerne voll automatisiert fahrende autos die selbsttätig eine entscheidung treffen müssen über leben und tod und dann entscheiden müssen ob sie lieber schlimmstenfalls ein kind überfahren oder schlimmstenfalls einen alten menschen diese diskussion wird in amerika mit wärme geführt man kann sich daran selbst sogar beteiligen es gibt eine plattform maschinen heißt Moral Machine Massachusetts Institute of Technology (MIT) aufgelegt hat und da kann man dann selber entscheidungen fällen lieber ein kind oder lieber eine alte dame oder lieber nen hund oder einen strafgefangenen und so weiter also das ist alles schön gemacht und danach sollen genetische programmierung für autos hin stehen jetzt könnte man sich ja vorstellen ich könnte auch in der pflege das einsetzen wenn wir jetzt situationen haben wie bei corona zu viele patienten zu wenig intensivbetten ja in italien war da sehr dramatisch der fall vielleicht wird es auch in diesem winter bei uns dramatisch sollte dann nicht ein ganz ganz rational agieren der roboter oder eine sehr kluge maschine mit künstlicher intelligenz alle denkbaren kriterien von lebenswert miteinander abwägen um dann eine möglichst objektive entscheidung über leben und tod zu fällen und das ist etwas das kann ich jetzt in den einleitung worten nicht im detail klar machen hoffe dass aber vertiefen zu können und zu erklären warum das so schön dass sich für den einen oder anderen vielleicht anhört eine objektivität in die moral einzuzeichnen ja die bei subjektiven verhalten entscheidung des chefarztes so mich vorliegt warum das nicht geht und ich freue mich auf eine angeregte diskussion die sich um diese fragen assistenzroboter kuschel roboter ethische zeitungen durch maschinen dreht bei der sehr sehr viel damit zu tun hat wie wir die weichen stellen können oder am rechen stellen sollen für eine humane pflege im 21ten jung hat ja wenn ich da vielleicht gleich anschließend darf zunächst einmal natürlich ganz ganz herzlichen dank dass sie das so kurz präzise und prägnant die lage geschildert haben wie sie sehen ich möchte gleich anschließend mit einer frage die uns von partnern erreicht hat die lautet ganz konkret wie und wo in der betreuung und pflege von senioren kann uns einsatz von ki helfen und unterstützen zum wohl ich betone wohl wer darauf haben sie ja auch ganz stark rekurriert zum wohl unserer kunden und kunden vielleicht können sie es noch bisschen vertiefen wo sind die grenzen sie haben sehr ausgefragt assistenz und kuschel roboter bis hin zu ethischen entscheidungen durch robert roboter und ki wenn sie da vielleicht noch mal tiefer gehen könnten also was grundsätzlich sinnvoll sein kann ist ein sehr gutes monitoring also wenn ich mit sensoren am handgelenk oder wo auch immer ich die anbringe messen kann wie es um den gesundheitszustand einer pflegebedürftigen person bestellt ist dann halte ich das für einen großen fortschritt was jetzt aber konkret den einsatz von robotern also sich bewegen den maschinen anbelangt jetzt nachtwache halten die jetzt schubladen aufziehen und gegenstände raus folgen die diejenige bettlägerige personen oder pflegebedürftige personen nicht mehr selber raus ziehen kann da muss ich gleich am anfang einen quer gedanken reinbringen also ich bin ein leidenschaftlicher verfechter der idee dass jeder bundesbürger in seinem leben zwei soziale pflicht jahre machen sollte nach der schule und das zweite beim beginn ins renteneintrittsalter wir haben in deutschland den wehrdienst zwar nicht abgeschafft aber wir haben ihnen sozusagen soweit substituiert das im augenblick keiner mehr machen muss wir haben die wehrpflicht ausgesetzt ich habe mich darüber sehr geärgert ich hätte gewollt dass hier stattdessen ein soziales pflichtjahr für jeden machen es ist immer die rede davon dass in der pflege in der stationären pflege allein 80.000 kräfte in den nächsten zehn jahren fehlen wenn wir alle erdenklichen zivildienstler die wir dann haben und zwar männer wie frauen da ein rechnen die können genau diese tätigkeiten das sind keine ausgebildeten pflege aber die können die schublade aufziehen die können nachts bei einem kleinen pflegebedürftigen person sitzen und sie überwachen sie können im grunde um alles das was jetzt die maschinen machen dann die vier millionen von geld ja hervorgebracht werden dass diese maschinen können sollen das kann jeder normale zivildienst leisten so dass ich mich so ein bisschen frage warum treiben wir diese entwicklung eigentlich so stark vorwärts wenn sie aus meinen gründen gar nicht unbedingt notwendig ist aber das heißt nicht dass das modell pflegeroboter als assistenzroboter dass es verwerflich ist die frage ist nur ob es alternativlos ist ethisch bedenklich finde ich es nicht aber ich sehe jetzt keinen grund diese aufgaben die jemand ohne qualifikationen erfüllen kann jetzt zwingend durch maschinen machen zu lassen zumal ich persönlich glaube dass die maschinen in der anschaffung und in der wartung unendlich viel teurer sind als der zivildienst leisten das ist also auch kein sinnvolles geschäftsmodell ist spielt die frage mal an herrn fall haben sie eine frage oder wollen sie das thema kommentieren wo sie da die richtung die zukunft für ihr unternehmen für home instead sie ja gerne ich muss ja immer noch mal unterscheiden zwischen pflege stationär und ambulant und stationär kann man sich eher solche maschinen vorstellen die er dann nicht nur bei einem einzigen pflegebedürftigen im einsatz sind sondern die würden ja sicherlich diese roboter von zimmer zu zimmer gehen weiß ich nicht fahren das sage ich mal zu hause habe ich einen einzigen pflegeroboter für einen menschen das ist ja noch ein bisschen kosten thema kann ich mir schwieriger vorstellen generell ambulant als auch stationär eben aber es gibt auch schon heute interessante assistenzsysteme sie haben erwähnt da kann was am armband sein was den gesundheitszustand überwacht da kann auch eine logik im haushalt installiert sein wird die badezimmertür geöffnet tagsüber mehrmals oder nicht wenn nicht stimmt da vielleicht was nicht solche assistenzsysteme gibt es schon allerdings die menschen wollen sie nicht das muss man auch klar dazu sagen wir haben da mit gigaset was ausprobiert wir haben diese geräte den kunden geschenkt und haben gesagt ihr durch die testen wir haben keinen kunden gefunden haben wollte dass die akzeptanz für diese technik insbesondere ambulant wo ich das selbst entscheiden kann ist auch schwierig aber es gibt auch tolle beispiele und da fällt mir ein anbieter an der heisst linda der hat eine app entwickelt die kann ich mit jedem smartphone installieren und damit mache ich eine ganganalyse also wenn ich einen pflegebedürftigen habe und filme denen wie er geht sagt mir diese app wie sturzgefährdet dieser mensch ist und empfiehlt dann gewisse handlungen sehr interessant im einsatz andere pflegeanbieter ich glaube er stationär nutzen das jetzt schon im test tun wir wollen auch da durchaus mal was ausprobieren das ist eine reine assistenz ja also ich finde ich finde diese art von assistenz gut wenn sie tatsächlich helfen kann und wenn sie akzeptiert wird was ja vielleicht auch ein gesellschaftlicher wandel des prozesses also es kann ja sein dass sie grundsätzlich akzeptiert wird es kann auch sein dass sie jetzt noch nicht akzeptiert wird weil man sich daran gewöhnen muss aber wenn man das versucht in einem beispiel auf den punkt zu bringen was können assistenzroboter leisten in der pflege und was können sie nicht leisten muss sich mal überlegen als in deutschland die erste corona welle war im frühjahr da haben wir nach südkorea geschaut und haben gesehen oder gehen die zahlen runter und dann haben wir uns dass mit der cola erklärt und dann gab es für uns heftige diskussionen ob wir wollen oder ob wir die nicht wollen und da sind leute in talkshows aufgetreten die gesagt haben mit der korona app können wir das problem lösen ja wir müssen doch nur die korona installieren jeder muss was machen und so weiter und dann kriegen wir corona im griff so jetzt ist diese corona etwa ziemlich vielen menschen installiert und die zahl der infizierten und auch die zahl der kranken und auch die das sterben steigt steigt und steigt und da kann man wieder folgendes hin dass hat ist kein argument gegen die korona app sondern es ist eine ein argument dagegen völlig überzogenen erwartungen an technik zu steigen die koronare kann uns bis zu einem gewissen grade helfen aber sie kann uns von dem problem nicht erlöst und das geht im gleichen maß für die pflege auch roboter können uns helfen aber sie können nicht grundsätzlich den menschen ersetzen und man muss auch immer nicht vergessen mich interessiert das schon ich glaube dass viele dieser systeme einfach sehr teuer sind und es ist ja nicht nur die anschaffungskosten etwas macht man wenn die systeme kaputt ist haben wir genug leute die das wirklich warten reparieren können weil das dann ausgesprochen schwieriger hochqualifizierter job ist das zu tun mit einem enorm stundenlohn und und und also ich bin noch nicht mal so ganz sicher dass es sich am ende ökonomisch lohnt wobei das eine frage davon sein wird wie wie serienreif das ganze ist aber im augenblick sehe ich eigentlich eher dass menschen viele dieser tätigkeiten auch machen können die gegenwärtig durch maschinen substituiert werden sollen oder in zukunft von maschinen geleistet werden soll da interessiert vielleicht unsere zuschauer die franchise partner waren den firmen sind auch betreuungs und pflegekräfte wie ist der plan des einsatzes von kb home instead ja ich habe erste andeutung da schon gemacht also wir wollen nun wirklich nicht den pflegeroboter testen konnte man dieses berühmte beispiel aus japan die robbe ist uns bekannt und bewusst die herren bei uns den thomas eisenreich der für business development zuständig ist und sich solche sachen anschaut aber ich bin da auch so ein bisschen skeptisch ob sie schon mal sogar gesehen dass wirklich bei uns zum einsatz kommt weiß ich nicht so recht bin ich auch eher skeptisch aber wie gesagt digitale assistenzsysteme die können schon sinn machen wir können es auch einfach mal sagen alexander wenn da ein senior alleine ist in seinem haushalt und wir kommen eben nur vorbei vielleicht nur jeden zweiten dritten tag die woche für 2 34 stunden dann ist ja immer noch ganz viel alleine und vielleicht ist das sich unterhalten mit alexa oder ähnlichen assistenzsystemen besser als komplett alleine zu sein frage zeigt ja da stelle ich mir immer die frage individual psychologisch also auf den einzelnen fällen gerechnet kann das so sein habe ich natürlich dann meine sozialpsychologischen bedenken ich denke dann immer wenn die kinder der pflegebedürftigen senioren davon ausgehen dass er sich doch in ruhe mit alexa unterhalten kann braucht ihr noch nicht mehr so häufig besuchen das sind dann immer so also es gibt ein schreckliches wort für also philosophen nennen das kontingents diversifizierte nebenfolge konflikte auf deutsch heißt das der ganze scheiß den etwas mit sich bringt über den man sich vorher keine gedanken gemacht hat und das ist eben dass man den nutzen sieht aber den die mutmaßlichen schaden den das anrichtet der ist immer sehr sehr schwer voraus zu berechnen das weiß man nicht so genau aber ich denke auch immer das wir je perfekter solche technischen systeme funktionieren dass es eben für diejenigen angehörigen die auch nicht so eine große lust haben sich dazu kümmern natürlich auch einen gewissen freibrief darstellt und das miteinander abzuwägen das ist eine überschaubare aufgabe ich sind ja noch ein paar andere aspekte das was nicht so umtreibt dass dieses erleben also wenn ich schaue wie selbstoptimierung da sprechen sie auch schon mal von wie weit wir da unterwegs sind also was prägt mich als mensch in meinem älterwerden in meinem leben an sich und das sind erfahren eben auch im umgang mit älteren menschen wenn ich die ersetze durch technik habe ich nicht nur das problem wohl kommt der ganze strom und habe dann mit einem riesen umweltproblemen erzeugt das fand ich auch einen sehr interessanten aspekt die man oft vergisst also es nicht nur die intelligenz ki programme zu schreiben oder maschinen zu warten so sondern wenn ich bin ich diese lebenserfahrung nicht habe weil die eine maschine übernimmt dann geht die mir verloren und das ist etwas was mich als individuum prägt und das finde ich schon ganz schön schwierig weil die jahrtausende lang haben menschen funktioniert weil das wissen weitergegeben wurde von älteren menschen in meinem ganzen leben habe ich nur die ältere menschen gelernt also das ist tatsächlich die wirklich relevanten dinge lernt man von seinen eltern abhängt die sind auch älter und das geht dann so weiter fort und eine gesellschaft die das akzeptiert das ja so mein problem was ich da so sehr akzeptiert letztendlich isolation oder sie verarmt sie verarmt einfach sie wird eindimensionaler und irgendwann bin ich tatsächlich allein gelassen wir haben jetzt schon sehr viele ältere allein lebende menschen auch ohne kinder und wenn ich jetzt sage es ist gesellschaftlich akzeptiert dass die sich einer maschine zu wenden klammer auf oder eine maschine diesen menschen dann finde ich das auch ein leben was ich nicht mit meinen steuergeldern finanzieren würde wollen oder mit meinen konsum geldern die ich ausgeben so etwas zu einer technologie zu unterstützen ich finde dass wir völlig falsch und ich glaube das ist der untergang also ich glaube dann sind wir in einer maschinenwelt gelandet die quasi sämtliche tabus bricht und sagt gut der erste der sich dann optimieren kann der macht das dahingehend ich bin eigentlich selber nachhall maschine und bin dann auch mit einer anderen maschine alleine also diese grund akzeptanz von technik man könnte fast auch sagen man könnte überrollt werden im asiatischen raum wird das sehr anders gesehen wenn man dann so technologien werden ja auch mal disruptive eingeführt da muss man aufpassen als gesellschaft mir fehlt persönlich bin ja schon ein paar tage älter die diskussion darüber also wir diskutieren über sehr viele dinge die in richtung geschäftsmodelle was gehen oder auf geschäftsmodelle basieren und versucht dann eine politische legitimation und damit eine wirtschaftliche legitimation ist also eigentlich find das gefährlich und das sind gar nicht gesehen also tatsächlich ist es so dass die diskussion über fortschreitende digitalisierung oder einsatz künstlicher intelligenz man kann sagen zu 99 prozent ökonomisch geführt wird sie wird unter dem gesichtspunkt geführt dass deutschland den anschluss nicht verlieren darf dass es sich um globale entwicklung handelt wo man seine eigenen geschäftsmodelle entwickeln muss wo ich meine bei strafe seines untergangs auch dazu verpflichtet ist bei diesen entwicklungen mitzumachen und das ist im grunde auf die ganze diskussion die leute die bei uns für digitales in der regierung zuständig sind solchen ämtern wie digital staatsministerin oder die digital beratungsstelle die der wirtschaftsminister hat die bestehen nicht aus für besucher sondern die bestehen tatsächlich aus ökonomen und philosophen besteht dann so was wie der nationale ethikrat in der nationale ethikrat er wird man aber auch nur einberufen wenn man eine sehr moderate position einnimmt der wird also schon in der vorauswahl so gemacht hat was der ethikrat ist er passt sich immer an den gegenwärtigen standard an und hebt dann kurz den zeigefinger und sagt aber bei da und da durfte nicht übertreiben und auf diese art und weise kriegen wir nicht das was sie gerade eingefordert haben nämlich eine grundsätzliche gesellschaftliche diskussion über technik die findet bei uns tatsächlich so in dieser form nicht statt vielleicht bei dem einen oder anderen verbleibenden volkshochschulkurs oder irgendwelcher universitäts veranstaltungen aber eigentlich tatsächlich diskutieren wir die dinge zu wenig und aus der wirtschaft kommt wenn man es gründlich diskutiert immer der einwand der bedenkenträgerei war natürlich ist die ökonomische perspektive ja nicht ferne anzuweisen dass es viele entwicklungen gibt wo man dabei sein muss nur tatsächlich ist es so in der entwicklung von kuschel roboter muss man nicht dabei sein also unter steht die deutsche wirtschaft nicht bei strafe ihres untergangs oder um ein prominentes beispiel zu nennen bei selbstfahrenden autos muss man nicht dabei sein er selbst fahre auto wäre wenn es käme das ende der deutsche automobilindustrie wie wir sie kannten also man hätte von diesem mit schwimmen bei dieser entwicklung auch überhaupt gar keinen ökonomischen vorteil abgesehen unter uns das selbst fahrende auto in absehbarer zeit auch nicht in unseren städten massenhaft zum einsatz kommen wird also man muss bei den ganzen entwicklung und das wird viel zu wenig getan geguckt wo wollen wir unbedingt dabei sein wo wollen wir weltspitze sein wo müssen wir mithalten und wo sind gewisse entwicklungen an die wir entweder gar nicht glauben obwohl sie groß angekündigt werden oder die wir aus ethischen gründen nicht weiter befeuern wollen und diese differenzierung ist eigentlich das was wird also wir diskutieren wenn auf den konferenzen die die manager der großen konzerne und ich bin sehr oft im jahr auf solchen konferenzen sagen immer den gleichen satz und das sagen auch unsere politiker im mittelpunkt muss der mensch stehen aber wenn die anschließenden vorträge kommen dann geht es um die zukunft der unternehmen und dann geht es nicht in erster linie darum dass im mittelpunkt der mensch stehen muss und diese beiden welten dazwischen die brücke zu bauen das würde ich sinnvoll finden da passt wenn ich anschließend auf eine frage eines partners und zwar von frank leipold sehr gut dazu wie ich finde ich moderiere es mal so an sie haben schon ausgefragt usa silicon valley auf der einen seite kommerz selbstoptimierung hat herr müller gesagt china kommerzialisierung gerade unter daten gesichtspunkten und der missachtung jedweder europäischen werteordnung die frage von herrn leipolds lautet sehr geehrter herr professor brecht mich interessiert ob sie es auch so sehen dass gerade europa mit seiner großen und demokratischen tradition beim thema kir viel zu defensiv agiert stichwort unternehmer ökonomische betrachtung und das thema den rein kommerziell getriebenen unternehmen des silicon valley und dem totalitären staat china überlässt andersrum zugespitzt die frage wo sind sie haben von achten und echten gesprochen wo sind die moralischen grenzen wo europa stopp sagen muss und wo bleibt diese stimme die stopps also die moralischen grenzen die sind bekannt die sind in europäischen charta festgeschrieben oder sie sind auch im grundgesetz festgeschrieben das ist eigentlich nichts worüber man großartig diskutieren muss weil wir sind damit sehr gut gefahren also das konzept der menschenwürde aber ist das zentrale konzept unseres grundgesetzes ist das würde ich in keiner form irgendwo ansatzweise in abrede stellen wollen weil ich technisch bei irgendwelchen entwicklungen geteilten möchte so dass man sagen kann wir haben eigentlich nicht das problem dass wir über werte neu diskutieren müssen sondern wir haben die frage wie vereinbaren wir die werte auf der einen seite auf der anderen seite mit der entwicklung von geschäftsmodellen und es ist richtig europa spielt da keine besonders große rolle wir sind in sehr wesentlichen geschäftsmodellen falsch vollständig abgehängt gegenüber china und auch gegen eben im silicon valley tschuldigung ich sondern auch vom dorf sind wir abgehängt weil wir unsere werte einhalten nein das eben nicht das wäre der irrtum das zu glauben deswegen vielen dank für die nachfrage wir sind wegen der werte abgehängt in den entwicklungen also eine eine suchmaschine zu entwickeln ist zunächst mal eine völlig wertneutral angelegenheit die werte problematik kommt darüber sein dass sich damit einen datenmissbrauch betreiber den wir hier in europa eigentlich nicht wollen aber übrigens akzeptiert haben das gleiche ist soziale netzwerke sind eine großartige geschichte aber müssen sie am ende werbefinanziert sein und muss sich deswegen mit den daten von menschenhandel gibt es nicht auch alternativen dazu könnte das nicht eine art digitale grundversorgung geben der staat garantiert ja auch dass ich wenn ich hier in köln irgendwo wohne dass ich mein wasser kriege dass ich mein glas kriege das alles sind sozusagen oder strom das sind meine dass eine grundversorgung und das gleiche bräuchte ich eigentlich auf digitalen welt nur das problem besteht darin dass wir in denen diesen entwicklungen so weit im hintertreffen sind das ist jetzt gar nicht mehr großartig darüber lohnt überlegen was können wir europäer denn als ethisch sauberes geschäftsmann in puncto suchmaschinen oder sozialen netzwerke entwickelt das ist eben das bei diesem bei dem rasanten tempo der digitalisierung kommen wir in diese mit dieser entwicklung nicht mehr mit meine frage wäre doch einfach zu gucken was sind die wichtigsten digital entwicklungsprojekte der nächsten fünf oder zehn oder zwanzig jahre und welche rolle kann europa bei dem gingen spiel in denen der das fell des bären nicht verteilt ist und eine der wesentlichen aspekte ist damit einsatz von digitalität um strom zu sparen einsatz von digitalität auf dem gesamten energiesektor nachhaltigkeit gasspeicher anlagen und und und deutschland ist in einem punkt sehr gut das wird oft in der diskussion nicht gesehen wir sind würden weltweit führend in der industrie vernetzung und das ist ethisch völlig unproblematisch ja wir haben anonymisierte daten in dem fall sogar im ursprung anonyme nämlich maschinendaten die wir miteinander verbinden ja und da sind wir was zum beispiel oder so gehören wir zu den spitzen in der welt und das ist volkswirtschaftlich von einer enormen produktivitätssteigerung und in diesem faden weiter gehen die ethisch unbedenklich sind wo wir mit anonymen oder anonymisierten daten zu tun haben dann bin ich absolut für aber ich bin auch dafür dass wir bestimmte geschäftsmodelle echten und ich wäre sehr froh wenn wir langfristig in eine welt kommen wo wir mit dem beginn einer google suchmaschine oder dem weitere zu facebook nicht einer bedingungslosen datenmanipulation ausgesetzt welche geschäftsmodelle würden sie echten können sie daraus und reiter nennen und paar beispiele das ist relativ einfach diejenigen die grundgesetzwidrig sind wir haben im grundgesetz ein recht auf informationelle selbstbestimmung seit mitte der 80er jahre und wenn ich irgendwo ein klick mache ja etwas an kreuze was demjenigen auf dessen website ich bin erlaubt ja meine daten weiter zu verfolgen und sie meiner person zuzurechnen dann ist das grundgesetzwidrig jetzt kann man sagen hab ich hab doch freiwillig mein einverständnis gegeben der punkt ist wenn sie 1000 wahl an diesem mix gescheitert sind was sie nicht gedrückt haben ja da macht die suchmaschine und alles was sie da im internet machen keinen sinn mehr das heißt wir kommen mit einem gewissen handlungszwang außerdem sich nicht mehr rauskommen und jetzt werden sie dazu verleitet selber eine grund rechtswidriges kreuzchen zu machen das ist deswegen so interessant weil das bei anderen und rechten ja auch nicht gemacht wird also ich könnte ihnen ja mein wahlrecht verkaufen zum beispiel 500 euro geben sie mir und dann kriegen sie eine stimme mehr so das geht nicht ich kann ihnen mein recht auf körperliche unversehrtheit nicht verkaufen das geht nicht oder mein recht auf freie standortwahl also all die verfassungsmäßig zugestandenen grundrechte sind nicht handelbar hier wird aber das recht auf informationelle selbstbestimmung mit einem kreuzchen abgetreten und das ist eigentlich grundgesetzwidrig ich meine einer der wichtigen gründe warum dagegen vorgegangen ist das muss man mal ganz klar sagen ist die deutschen haben ein riesen interesse daran weiterhin ganz ganz viele autos und tolle maschinen die wir bauen nach amerika zu verkaufen immer wenn wir gegen digital konzerne vorgehen steht die latente drohung im weg dass die amerikaner sich rächen werden das gilt gerade für das verhältnis gegenüber dem silicon valley also die hochrangigsten regierungsvertreter mit denen ich bisher gesprochen haben haben gesagt diesen handelskrieg können wir uns nicht leisten da geht es dann aber nicht mehr um moral das ist ein gefährliches thema wenn wenn die handlung so heid von von politikern von ländern also von gewählten personen über geht auf einmal wirtschaftlich handelnde konzerne die wie herr maske dann masken kennen wir ja den kollegen aus von tester auch darüber reden dass das alles sehr gut ist aber im gegenteil entwickelte eine technologie um das gehirn zum beispiel auszuleben oder ein interface anzuschließen man erlebt da einbruch das ist ja das was deutsche wähler auch so angedeutet hat also letztendlich verliert die menschheit die kontrolle über sich selbst einige wenige 0 die multinationale konzerne übernehmen diese hoheit und die geben andere ethische gesetz auch vor ich habe die nie dafür gewählt ich kann sie aber nicht abwählen ich kann facebook abwehren indem ich das nicht nutze okay aber wenn jetzt google ist schon groß genug google wird schon schwieriger und da mal vielleicht waren wir noch als alternative in 98 prozent der menschen gar nicht mehr suchen sondern google und wir sogar die sich selbst legitimation dieser maschine ist ja ist ja perfekt also ich muss selbst wirtschaftlich erfolgreich sein die auch noch mit geld führt also ist kann man ja erlernen das kriegen wir hin aber gerade darüber gesprochen problem ist aber eigentlich will ich das gar nicht aber ich muss das schon mit und da ist so eine selbst legitimation schon sehr tief und ich finde dass politiker da viel zu wenig tun oder die gesellschaft auch wir sind dann im spagat also ich muss dinge tun nur wirtschaftlich erfolgreich zu sein vielleicht auch mit dem geld gutes zu tun aber letztendlich fördere ich unterstütze ich eine technologie oder einen konzern den ich am liebsten zerschlagen hätte gesehen ja oder unter staatlicher kontrolle das was sie sagen weist auf folgendes dilemma hin also ich glaube nicht dass regierungen früher handlungsfähiger waren in der frage also ich glaube die wirtschaft hat immer den takt vorgegeben also wenn in der ersten industriellen revolution kohle stahl textil industrie und so weiter das hat die gesamte landkarte der westlichen welt zunächst der westlichen welt später der ganzen welt umgepflügt und da haben regierungen jetzt auch nicht gesagt ja aber kinder in bergwerke das geht doch nicht oder wie arbeiter so schlecht bezahlen oder dass die menschen mit 35 alle sterben die da arbeiten das geht doch nicht dass es nicht passiert sondern hat das stück für stück dann soziale bewegungen gegeben die dagegen gekämpft haben es gegen die sklaverei gegen die kinderarbeit für mehr rechte des arbeiters und so weiter und die regierung haben dann irgendwann erkannt dass es sehr nützlich ist darauf einzugehen übrigens aus zwei gründen also der eine grund nützlich damit man gesellschaftliche ruhe hat und ist keine revolution gibt und keine kommunisten an die macht kommen und der zweite grund weil es die kaufkraft steigt steigert das erfolgsgeheimnis der sozialen marktwirtschaft ist steigerung der kaufkraft je mehr leute geld in der tasche haben umso mehr können die produkte die hergestellt werden auch kaufen und es ist aus volkswirtschaftlicher perspektive das ist sozusagen die die geschichte die wir gelernt haben aber regierungen standen auch in der zeit der bundesrepublik nie vor so dramatischen also so tief greifenden entscheidungen bestimmte massiv voran getriebene geschäftsmodelle zu ächten das ist eigentlich was das ist völliges neuland und ich glaube dass die politiker die wir haben sich gar nicht in dieser rolle sehen sondern sie sehen sich eher gefangenen in einem wettlauf in dem es ganz klar ist dass hier mit laufen müssen und das stimmt ja auch dass wir mit laufen müssen wir können den anschluss ja nicht völlig verpassen aber wo auch die kompetenz fehlt vorausschauend zu gucken in welche richtung wir eigentlich laufen wollen wir haben jetzt ziemlich klar gemacht im bereich pflege möchte darauf nochmal zurückkommen denn unterschied zwischen assistenzroboter kuschel robotern ein meinungsbild gemeinsam glaube er zeigt was wir da gut finden was nicht gut finden aber ich sag mal moralisch richtig spannend wird erst dann wenn beginnt entscheidungen den menschen versuchen abzunehmen sie hatten die verkehrsunfälle genannt sie hatten corona krise genannt real nennt man das wenn ein arzt entscheiden muss der oder der patient wie sehen sie diese entwicklung auf uns zukommen eine ein partner sagt ist die massiv entwicklung von ki nicht ein muss da der mensch mit komplexen kausalen zusammenhängen überfordert scheint also da höre ich einen gewissen hilferuf heraus noch durch die ki entscheiden dann muss ich die trias nicht machen bisher sie das ja also es gibt fans für die idee nüchtern programmierte roboter ethische entscheidungen treffen zu lassen um das was am menschen so irrational ist da völlig ausblenden zu können oder raus zu kürzen also im grunde genommen eine rechenmaschine zu entwickeln die immer genau weiß was gerecht ist und was ungerecht ist der punkt daran ist dass das dann aber nichts mehr mit moral zu tun hat denn wenn man sich mit moral beschäftigt dann wird man schnell dahinter kommen dass moral keine allzu nüchterne angelegenheit ist also es gibt dieses berühmte beispiel man steht an einer weiche und kann einen zug aufhalten der entweder auf der einen seite 5 gleisarbeiter überfährt und auf der anderen seite einen da würden die allermeisten menschen sagen klar ich stelle die weiche um ja damit nur einer stirbt und ich 5 wenn aber dieses eine ihr eigenes kind ist ja dann wird es also nur den größten psychopathen geben oder jemand der enorme probleme mit den eigenen kindern hat er sagt schachten 5 gegen 1 was man an diesem beispiel sehen kann ist wie irrational moralist das hängt mit der entwicklung der moral zusammen moralist im familien in horden kontext entstanden das soziale miteinander in einer horde wurde damit geregelt dafür hat der mensch natürliche anlagen und tatsächlich ist es so dass in moralischen fragen menschen nun interessant sind aber letzten endes bestimmt das stärkere gefühl das ist etwas was wir von dem philosophen david hume im 18 jahrhundert gelernt haben also im grunde genommen treffen die gefühle die entscheidung und die intelligenz ist so eine art marketing abteilung die im nachhinein rechtfertigt was das gefühl entschieden hat wenn das aber richtig sein sollte dass die moral sehr sehr stark gefühlt basiert ist und wir schaffen jetzt ein system in dem gar keine gefühle mehr vorkommen sondern nur noch das was der programmierer nach irgendwelchen kriterium was die mehrheit von menschen über irgendetwas denkt daran machen dann ersetzen wir ja nicht die moral auf als moral sondern wir schaffen etwas nicht moralisches vom kern her nicht moralische entscheidungen und setzen sie an die stelle der moral nämlich etwas völlig eiskalt rational nüchtern ich was sein im zweifelsfall eben wonach man dann besagen müsste das leben meines kindes ist weniger wert als das von drei unbekannten kindern und so muss sich jetzt auch meine entscheidung treffen ich werde also nicht um einen angehörigen kämpfen oder dass ich sage ja gut meint mein kind hat eine erbliche disposition das kind das ebenfalls ein tödliches problem hat hat sie nicht ja dann kommt muss mein kind halt dran glauben das werden wir niemals tun das werden wir als zu tief und moralische empfinden wenn wir bei diesem beispiel der auto- programmierung wo es darum geht ein kind zu überfahren oder drei alte leute ausrechnen und sagen das kind hat noch eine lebenserwartung von 80 jahren die drei alten leute zusammengenommen eine von 20 also müssen die drei alten leute überfahren werden aber die erkennung die ganz genaue gesichtserkennung sieht das kind hat eine glatze und wenn ich mir das ganz genau angucken dann hat das eine 99-prozentige evidenz dass das kind leukämie hat ja dann muss ich natürlich hier muss der computer entscheiden das kind zu überfahren ja und weil das natürlich die geringere lebenserwartung hat das heißt ja kommen plötzlich in ein teufels küche system obwohl wir eigentlich nur die moral aufräumen wollen in der geschichte der philosophie gibt es eine lange tradition von versuchen moral aufzuräumen und man muss wirklich sagen das ergebnis ist dass sie erst heute richtig begriffen haben durch die ganzen vielen versuche das moral sich nicht ausräumen lässt sandra maischberger würde jetzt fragen ist das gut oder schlecht ich für heraus es ist gut dass sich moral nicht aufräumen lässt ich würde es mal anders ausdrücken wir stehen gar nicht vor der frage wenn wir moral aufräumen ist sie nicht mehr moralisch und wenn moral uns wichtig ist und weil eine intuitives moral verständnis haben dann ist es um diese ist diese moral wertvoll ungeachtet der vorstellung dass man sich natürlich sagen kann wie wär’s denn wenn der mensch vernünftiger entscheiden sondern muss ich sagen wenn eine moral vernünftiger entscheidet man sollte in zukunft auch mal in der liebe vernünftiger entscheiden oder in der religion und so weiter und das was am ende dabei rauskommt hatte überhaupt nichts mehr mit dem menschen zu tun und dann mit erinnere ich einen satz im mittelpunkt muss der mensch stehen dann kann ich nicht hingehen und kann ein künstliches system an die stelle von moral setzen deswegen lieber den arzt die entscheidung treffen lassen auch wenn das schwer ist für die angehörigen aber dann kann ich immer noch sagen ein mensch mit all seinen funktionen hat es aus gründen wo ich davon ausgehe guter sorgsamer abwägung so entschieden aber wenn es eine maschine ist wie mein kind getötet hat oder meinen vater getötet hat weil die gesagt hör mal nach dem punktesystem was wir hier haben schneidet ihr nicht gut ab das ist furchtbar vielen dank dass sie so konkret machen herr müller sie haben eine frage sind das ist ein schönes beispiel für so einen fehlenden prozess also wenn anstelle des arztes einer maschine entscheidet wird der arzt nachher nicht in seiner emotionalen bedrückt haid oder so mit dem gefühl vielleicht mit anderen ärzten sprechen vielleicht auch mit politikern sagen was können wir ändern damit so etwas nicht mehr passiert also dieses ursache wirkung also eine maschine wurde nach meinem gefühl immer nur die ursachen optimieren aber wenn nur die wirkung optimieren nicht die ursachen beseitigen wollen weil mit welcher motivation ein arzt als mensch der würde sagen ich will nicht mehr in so einer situation sein ich musste es sein und das macht etwas mit dem argument und das ist das was das entscheidende ist das ist evolution letztendlich also die maschine würde nicht die weiß nie mehr als das was menschen ihr beibringen dieses eigene bewusstsein wo soll das herkommen das ist eine spannende geschichte noch an sich nur woher kommt bewusst sein also mache ich meine jetzt nicht sondern diese entwicklung die passiert weil menschen in so einer situation waren die durchlebt haben und dann sagen es kann nicht die lösung sein sondern die lösung ist etwas anderes vielleicht was viel größeres also wie verhinderte ich eine pandemie ja und was leisten wir uns eigentlich in der gesellschaft insel im sinne von vorsorge kosten sind wir eigentlich vorbereitet wir waren nicht so richtig vorbereitet jeder wusste irgendwann kommt meine pandemie aber naja jetzt ich will das nicht verharmlosen aber es ist gott sei dank nicht so schlimm wie es hätte auch sagen können ja schlimm genug wenn menschen sterben kann man nicht wieder gut machen das ist auch kann auch keine maschine und ich glaube dass dieser prozess genau diese prozesse die sind wichtig dass die nicht verloren gehen also auch wenn wir als unternehmer entscheidend wo ich meinen kollegen an und in slogan haben einfach persönlicher dann ist das persönliche nie eine maschine immer ein mensch und wenn das vielleicht teurer ist dann muss man sah in der gesellschaft auch eine diskussion anstoßen auch wir dass darüber diskutiert wird das nicht dass es natürlich einen preis gibt aber was ist es auch wert ja wenn man nur milliarden in der entwicklung steckt kann man auch milliarden in die pflege stecken und menschen gut bezahlen und motivieren diese dinge zu tun oder eine freiwillige hunderttausende freiwillige verpflichten um das anders gesellschaftlich positionieren als erlebnis als teil des eigentlichen mensch werden das in meiner entwicklung ich finde das irgendwie ganz schön schritt wenn ich so eine solche diskussion oder auch in ihrem buch das lese ich und natürlich wird nachgelesen was die anderen so geschrieben haben aus dem silicon valley da und fand das echt erschreckend das hat für mich so den charakter einer dystopie die ich gerne gewollt haben das ist so ein bisschen ein bisschen ja wieso sagen tatsächlich gefährlich weil das ersetzen von menschlicher erfahrung hat noch nie gut getan das ist auch mal die position letzt sind jetzt haben wir ja öfters davon gesprochen von pandemie aber auch von der entscheidung wer bleibt erleben und wer muss sterben die triage die sie angesprochen haben sie haben gesagt das gibt es in deutschland so noch nicht könnte aber auch kommen ich kann nicht einfach sagen es ist schon da leider im bekanntenkreis gibt es einen fall wo in der tat die mutter zu einem geplanten eingriff ins krankenhaus kamen aachen und sich dort angesteckt hat weil pfleger infiziert waren die aber arbeiten mussten weil es kein ersatz gab und die dame erkrankte und doch noch schlimmer ist die mit der 80 jährige kam dann die an hören bekamen dann zu hören hier ist kein keine beatmung frei und wir entscheiden dass ihre mutter nicht dabei ist bei der baten die haben gekämpft aber sie ist verstorben gut das ganze ist auch einige werden es sich jetzt auf den herbst beziehen sollte muss man ja noch mal unterschreiben was er gesagt hat ich meine wie alle experten haben gesagt kommt eine zweite welle wir hatten ein halbes jahr zeit uns darauf vorzubereiten und in diesem halben jahr ist offensichtlich die anzahl der intensivbetten und so weiter jetzt nicht so dramatisch in die höhe geschossen wie es hätte sein müssen in einem der reichsten länder der erde was also auch wieder wieder zeigt dass wir eine politik haben die zweifel zwei sehr gut ist situativ und taktisch zu reagieren aber eben sehr wenig strategisch agiert selbst auf diesem sektor nicht und auch nicht an einem sektor wo man nur ein halbes jahr im voraus hätte denken müssen und das zeigt auch auf die unfähigkeit die wir heute haben uns auf die digitale revolution einzustellen weil es sich um entwicklung handelt wie weit länger sind als naives jahr sondern müssen uns auf entwicklungen die 15 20 jahre in die zukunft gehen einrichten und ich würde sagen dafür sind diese menschen nicht ausgebildet ich muss gerade daran denken gerade mit der vorbereitungszeit das ist in diskussionen im frühjahr gehabt dass man sagt man kann auch intensivbetten schaffen in solchen hallen der messe hatte köln waren der diskussion das problem ist sind gar nicht die geräte höre ich sondern sind wiederum die menschen die die geräte bedienen nämlich die pfleger die da fehlen und da sind wir wieder dabei das dass der mensch dann doch im kern gebraucht wird auch die maschinen zu bedienen und so die menschen am leben zu halten also der engpass ist ist der mensch ja und das ist ja vielleicht auch so dass die pfleger die das bedienen können so viel noch mit anderen arbeiten betraut sind und zum teil mit arbeiten die auch ungelernte kräfte machen könnten und ich habe jetzt von der regierung kein appell gesehen dass die generation derjenigen die abitur macht sich anschließend als appell nicht als pflicht nur als appell zur verfügung stellt als zivildienstleistender gegen ein entsprechendes entgelt die pfleger zu entlasten das wäre ja etwas was man hätte machen können hätte machen können also das ist so nicht so das so ist meine distanz höre denke ich was man auf jeden fall gemacht hat ist konsum dazwischen in den sechs monaten war eine menge konsum und diese diskussion habe ich auch zu hause geführt was macht man jetzt hört man jetzt in urlaub jetzt erst recht stützt arme staaten in europa griechenland braucht geld ist gar nicht despektierlich gemeint ist einfach der kreislauf wir sind wir sind schon sehr europäisiert das funktioniert nur irgendwie zusammen und die deutschen müssen das jetzt ja auch tun die appelle kam da also fahrt ruhig in urlaub damit wir nicht so viele transferleistungen haben was man da so vergisst ist plötzlich diese diskussion mit geld kann man nichts machen sich waren das an also menschen fehlen 500 milliarden waren mal eben 500 milliarden für den deutschen rettung schon und dann geben wir europa noch ein bisschen obendrauf 550 milliarden damit die nachbarstaaten auch mal ruhig sind eine billion euro ist da aber die geht irgendwie gefühlt in technik und sachen sag ich mal und nicht die kommt nicht an also dass das schützt die wirtschaft und wir haben im bösesten fall haben wir nachher arbeitsstellen frei also in allen branchen und nicht nur in der pflege wo wir dir eigentlich hätten vorher gebraucht um dann nachher noch arbeit zu haben und diese ganze diskussion ist irgendwie ad absurdum ja also ich schütze eine industrie die jetzt schon zu wenig menschen hat und eigentlich müsste ich um das zu tun die pflege stärken und so massiv stärken das überhaupt noch menschen da sind die arbeiten können er ist es so ein bisschen seltsam es geht gar nicht richtig in meinem kopf und ja ich habe mich in den 90er jahren schon mal zu themen beschäftigt so die die noch arbeiten war so ein spruch und dass man glaubt wertschöpfung stuhr mit geld ersetzen zu können oder mit geldentscheidungen das hat man in der korona krise gemacht und es hat noch nie funktioniert also die also sieht man dann den beiden deutschen staaten aus politik geld statt ideen geld sehr sehr sehr verbreitet also ich könnte hier noch ein aspekt ins spiel bringen also demografie ist etwas was für die pflege ein großes thema ist einerseits sind zu wenig junge pflegekräfte da zumindest nicht aus deutschland kommen auf der anderen seite werden immer mehr leute auch mit hilfe des medizinischen fortschrittes immer älter müssen immer länger gepflegt werden und das ist ja ein thema was wir schon sehr lange kennen schon sehr lange prognostizieren aber wo er nicht ernsthaft irgendwas gemacht wird also wir gehen einer sehenden auges in diese katastrophe rein und ich hatte ja mal vor einiger zeit ein konzept entwickelt im hinblick auf ein realistisches grundeinkommen bedingungsloses grundeinkommen und ein interessanter aspekt dieses grundeinkommens wäre dass man zu diesem grundeinkommen was der staat zahlt die ersten 1000 euro oder drauf steuerfrei verdienen kann so wie man heute ungefähr 800 euro steuerfrei verdienen kann dann hätte man zusammen mit dem grundeinkommen einen betrag von über 2000 euro und das ist ja schon mal ganz hübsch dann würde man zum teil deutlich besser abschneiden als viele leute die heute im pflegebereich arbeiten weil es ja nettobetrag ist den wir nicht weiter versteuern muss damit wäre es auch sehr interessant dann wird der pflegeberuf auch finanziell wieder attraktiver also wenn ich einen grundsockel habe ja vom staat auf die ich dann sagen wir mal pflegearbeiten 50 prozent in der pflege arbeiten oder so weiter mit bis zu 1000 euro entlohnt haben dann habe ich eine wesentlich höhere attraktivität in pflegeberufe reinzugehen als sie die gegenwärtig der fall ist also das wäre zu dem thema ideen worüber man alles nachdenkt ist er nicht der hauptgrund warum ich das grundeinkommen einführen möchte das hat viel mit der veränderung der arbeitswelt durch digitalisierung zu tun aber das wäre ein sehr interessanter nebeneffekt davon aber auch hier haben wir es damit zu tun wir müssen eine weiche völlig neu stellen und ich wüsste sehr wenige beispiele wo in der geschichte der bundesrepublik eine so grundlegende weiche je freiwillig anders gestellt worden wäre also man könnte man zwei drei beispiele aufzählen wo es mal sehr große veränderungen dieser art gegeben hat aber die kommen eigentlich nur wirklich alle 30 jahre mal vor sie haben das thema vorbereitung angesprochen kritik an der regierung da sitzen nicht die richtigen leute die beiräte die sie angesprochen haben wenn ich jetzt an unsere zuschauer denke hätten sie konkrete tipps wie sich zuschauer die uns jetzt die diskussion verfolgen auf ki in ihrem jeweiligen lebensbereich ganz handfest einstellen einlassen vorbereiten können ich fürchte diese frage ein bisschen weil die menschen sind sehr verschieden es gibt leute die freuen sich über jeden technischen fortschritt und sind begeistert dabei es gibt auch viele leute die viel technischen fortschritt gar nicht nachvollziehen also gerade bei den älteren leuten und die dann ausgeschlossen von den segnungen sind aber der grund compass das ist keiner den ich vorgebe sondern den ist das grundgesetz vorgibt und wie ich das vorhin gesagt habe also es kann der einzelne nicht entscheiden seine grundrechte zu sichern das ist ganz wichtig ich kann nicht sagen kreuz das nicht anja dass sie dich hab von nun an strecken dürfen ich kann nur sagen wählt eine regierung die euch diese entscheidung nicht abnötigt die eigentlich grundrechtswidrig ist also der einzelne kann in diesen entscheidenden fragen relativ wenig tun das ist übrigens genau dasselbe wie bei der großen transformation unserer volkswirtschaft in richtung nachhaltigkeit ja man kann natürlich kann man als einzelner ein bisschen was tun das haben wir mit mülltrennung an und man solle nicht so viel plastik verbrauchen und so aber damit wird man die welt nicht retten ja die welt ist nur tatsächlich zu retten wenn von oben ein gesetz kommt das nicht recyclebar es plastik grundsätzlich verbietet ja weil dann ist millionenfach dafür gesorgt dass die man vielleicht als konsument damit überfordert bin ich kein plastik von plastischer unterscheiden sich aber nicht die zeit mir jedes mal gedanken darüber zu machen und das was hier am beispiel von plastik gilt es geht natürlich genauso wenn es um den schutz seiner grundrechte geht auch hier geht es darum dass die regierung des garantieren muss und nicht dass ich selber raffinierte strategien entwickeln muss wie ich meine grundrechte wahrheit eigentlich nichts dazu zu tun nicht letztendlich denke ich noch mal darüber nach dass wir ja von mensch zu mensch arbeiten und der titel empathie stadt cali weil so eine idee von mir wissen ja dort spielen aber vielleicht muss man sagen in unserem persönlichen betreuung von mensch zu mensch ist ist die menschlichkeit ja automatisch vorhanden ich habe keine angst davor dass die zu ersetzen wäre trotzdem kann uns technik hier und da helfen was genau und wo genau das werden wir dann sehen übrigens die akzeptanz glaube ich der senioren auch der hochaltrigen gruppe über 80 nimmt deutlich zu ist mein gespür auch jetzt mit der korona krise auf einmal mehr wird da bleibt oder oder zoomen call gemacht was vorher nie denkbar wäre also ich glaube da geht schon einiges aber immer nur in ergänzung zu unserer persönlichen betreuung die wird das haben sie auch am anfang schon ausgeführt viel wichtiger seien die interaktion von mensch zu mensch das sollte nicht zu kurz kommen die digitalisierung und ich hatte das am anfang meines eingang statements gesagt wird viele vorteile bringen und es spricht nichts gegen mobilfunkgeräte spricht nichts gegen skypen und so weiter nicht durch diese sachen es ist wunderbar dass das internet gibt es sind nur alles dinge mit dem muss man lernen umzugehen und da muss man muss der staat auch einem dafür sorgen dass das vor bestimmten missbrauchs eine psychologische herausforderung richtig damit umzugehen uns eine staatliche herausforderung grundwerte zu sichern und so weiter also die diese das ist der kontext und mit der frage ki und empathie ich mache mir eigentlich nicht so richtig große sorgen ich glaube dass im zuge des der arbeitswelt der zukunft empathie berufe der größte renner überhaupt sein werden es sind nicht die berufe aus dem einfachen grund weil das nur sehr wenige leute können also hoch qualifizierte informatiker haben wir ein riesenbedarf danach aber die k informatik ist unglaublich anspruchsvoll dass nur ein sehr kleiner prozentsatz das kannte wenn wir über die berufe der zukunft reden dann reden wir politisch immer darüber dass wir sagen die leute sollen müssen alle jeder muss ein informatikstudium machen ja oder am besten schon in der grundschule mit informatik und so ist natürlich quatsch ich habe einen sohn der wird nicht informatiker das steht fest der ist jetzt 17 und das ist ich könnte natürlich man könnte die uns mit ganz viel gewalt zu einem schlechten informatiker machen aber schlechte informatiker werden in zukunft arbeitslose seien ja man braucht in zukunft nur noch richtig gute informatiker aber was man in viel größerer zeit braucht sind all jene bereiche wo menschen wert darauf legen mit einem menschen zu tun zu haben obwohl es zum teil nur informatik gelöst werden kann also wenn ich in einem hotel einchecken also was derjenige der auf der anderen seite der rezeption steht was er kann das kann jede maschine zu sagen hatten sie eine gute anreise füllen sie das bitte aus ja waren sie schon mal bei uns zu gast ich meine das ist dann wirklich brauchen wir nicht mehr künstlich intelligenz für oder sowas von einfach aber wenn man dann so zum skifahren in einem berggasthof fährt und auf der anderen seite steht ein roboter der franken sich schon einmal hier und so weiter das wollen sie nicht so stellen sie sich ihren skiurlaub nicht vor oder wenn sie nach einem total geschafften tag in einem vier oder fünf sterne hotel sind ja und das ist eine charmante dame da oder ein junger charmanter und der ist wahnsinnig freundlich zu ihnen und gibt ihnen das kann man nur bisschen das gefühl von zuhause ankommen wenn er stattdessen eine maschine ist das wollen sie nicht mehr denken sich können sie sich nicht leisten da menschen einzustellen und das ist ein beispiel dafür dass empathie berufe selbst in bereichen die grundsätzlich digitalisierung sind in relativ hoher zahl erhalten bleiben gar nicht zu reden von der pflege wo der pfleger über sehr sehr sehr lange zeit jedenfalls soweit ich lebe und denken kann nicht ersetzbar sein wird nicht gleichwertig ersetzen sein wird für eine maschine und deswegen glaube ich muss das thema empathie das thema ki hat zu recht einen hohen stellenwert aber das thema empathie wird wahnsinnig unterschätzt und wenn es darum geht sich auf die arbeitswelt der zukunft einzustellen dann müsste alles was mit empathie zu tun hat in der schule einen gigantischen stellenwert bekommt also wo es darum geht andere menschen zu verstehen sich auf andere menschen einzulassen sich um andere menschen zu kümmern das sind würde man sagen die wichtigsten schlüsselqualifikationen des zwanzigsten jahrhunderts mehr noch als informatik zu werfen genau das ist dieses selbst optimieren was sie so geschrieben haben dieses selbst ausbeuten wir sind eigentlich das beste beispiel wir haben ganz viele menschen entdecken wir oder die unsere partner bei home instead die das herz am richtigen fleck haben und die sehr gute betreuungskräfte sind und die wenn man den lebenslauf sieht soll jetzt nicht despektierlich gingen also kein abitur haben kein studium haben aber sehr gute menschen sind und dass das versuchen wir auch einzufangen und zu behalten und auch zu wertschätzen und das ist ein teil des erfolgs der firma wird es gibt unglaublich tausende von menschen arbeiten für home instead deutschland mehr als 100000 weltweit und das sind wir haben ganz viele gute menschen gefunden die das herz am richtigen fleck haben und die diese arbeit gut und gerne tun und das ist das kann man sich natürlich gedanken an der stelle dafür dass es klar aber dass es diese es gibt diese menschen sie entsprechen nicht diesem optimierten lebenslauf durchgestylten ich habe drei studiengänge 27 in fünf sprachen sprechen mensch das ist nicht relevant ja also das erleben wir immer wieder dass die besten und zuverlässigsten auch hier gerade in der krise einfach das herz am rechten fleck haben das mal so in das ist einfach schön zu sehen und auch schon zu hören dass es so also für die richtigen finale frage welchen menschen halten diese gesellschaft im innersten zu sehen ist eine anzahl der studienabschlüsse nicht maßgeblich exakt was für hoffnungsvolle schlussworte empathie berufe haben zukunft menschen mit dem herz am rechten fleck haben zukunft ganz herzlichen dank herr brecht herzlichen dank herr pfeil und herr müller für die angeregte diskussion

Heise: Anwenderüberwachung durch Microsofts Office-Software

Kommentar der Redaktion: Wenn etwas nicht kostet zahlen wir den Preis oft in einer anderen Währung! Wie lang wird es wohl noch dauern bis Microsoft anfängt über diesen Weg auch zu zensieren? Erste Anhaltspunkte hierfür sind bereits bei de Spracherkennung zu beobachten. Das Wort „Scheiße“ wird z.B. mit ***** transkribiert. So könnten auch Dokumente in der Microsoft Cloud gelöscht oder vor Zugriffen anderer Nutzer gesperrt werden.

Am Ende könnte es noch so weit kommen, dass unliebsamen Nutzern einfach Office365 oder gleich das ganz Windows Betriebssystem deaktiviert wird, wie das bei FaceBook übliche Praxis ist?

Microsoft hat die Office-Suite 365 um Funktionen erweitert, mit denen Unter­nehmen die Arbeitsgepflogenheiten ihrer Belegschaft ­detailliert beobachten können.

Die angezeigten Erkenntnisse verteilen sich auf die sogenannte „Employee Experience“ und die „Technology Experience“. Zu den mitarbeiterbezogenen Angaben zählt etwa, wie viel Prozent der Nutzer eines Firmenabos Inhalte in der Microsoft-Cloud speichern oder Dateien mit externen Anwendern teilen. Darüber hinaus erläutert die Technik-Info zum Beispiel, wie viel Zeit verloren geht, wenn Mitarbeiter-PCs statt von SSDs von konventionellen Festplatten booten.

lesen Sie weiter auf https://www.heise.de/news/Anwenderueberwachung-durch-Microsofts-Office-Software-4968615.html

Microsoft Viedeo auf Youtune
Hier kann man schön nachvollziehen, was man mit solchen Daten anfangen kann:

Tichys Einblick: Der gläserne Bürger: Identifikationsnummer für jedermann kommt

Auch dieses Projekt der GroKo soll ohne lange parlamentarische Debatten schnell durchgezogen werden: Die Steuer-ID wird zur Identifikationsnummer für jeden Bürger bei Behördenkontakten. Der Bundesbeauftragte für Datenschutz hält das Vorhaben für verfassungswidrig.

lesen Sie weiter -> tichyseinblick.de

siehe auch:

Chaos Computer Club: Nächste Schlacht in den CryptoWars: EU-Ministerrat plant Anschlag auf Verschlüsselung

Der EU-Ministerrat bereitet mit einer neuen Resolution den nächsten Versuch vor, sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, beispielsweise in Messengern, für Normalbürger unerreichbar zu machen. Das Papier ist Teil einer internationalen Strategie, die insbesondere von den Geheimdiensten der Vereinigten Staaten und Großbritanniens vorangetrieben wird. Ziel des Vorgehens ist es, Verschlüsselung für Endanwender zu schwächen.

Anbieter sollen nach dem Willen des EU-Ministerrats Mechanismen in ihre Produkte einbauen, die auf Anordnung durch MITM-Angriffe und Fremdschlüssel

lesen Sie weiter auf -> ccc.de

Wenn Verschlüsselung kriminalisiert wird, verschlüsseln nur noch Kriminelle

Verschlüsselung kann nicht zwischen Gut und Böse unterscheiden. Entweder ist sie sicher oder sie ist es nicht. Man kann Verschlüsselung nicht so schwächen, dass die Schwächen nur durch Strafverfolgungsbehörden ausgenutzt werden können. Wohl aber können versierte Nutzer auf kaputte Kryptographie verzichten. Im Ergebnis hätten nur noch Kriminelle wahren Schutz: If privacy is outlawed, only outlaws will have privacy.

Chaos Computer Club: Machtpolitik im Informationsraum. Strategie, Taktik und Verteidigung

Eine geopolitische Betrachtung von Digitalisierung mit Fokus auf Informations“krieg“ sowie einige Vorschläge zur digitalen Verteidigung.

Über die Machtposition eines Staates wird in Zukunft auch seine „digitale Situation“ entscheiden. Digitale Strategien flankieren die unterschiedlichen geopolitischen Ansätze der Großmächte USA, China und Russland, digitale Mittel werden auch von kleineren Staaten als strategische Ressource eingesetzt.

Vormals zivile Bereiche bekommen vor dem Hintergrund weltweiter Vernetzung und digitaler Verletzlichkeit einen stärker sicherheitspolitischen Aspekt.

lesen Sie weiter auf -> media.ccc.de

Cashkurs: Dr. Norbert Häring – Ursula von der Leyen will eine einheitliche digitale Identität für alle EU-Bürger

Nach den Plänen der Kommissionspräsidentin sollen alle EU-Bürger und Bürgerinnen „eine europäische digitale Identität“ bekommen, die sie „überall in Europa nutzen können, um alles zu tun, vom Steuern zahlen bis hin zum Fahrrad mieten“. Sie will für Europa umsetzen, was ID2020, Weltwirtschaftsforum, Weltbank und Homeland Security weltweit vorantreiben – um die automatisierte Überwachung der Weltbevölkerung zu vervollkommnen. Ein Gastbeitrag von Dr. Norbert Häring.

lesen Sie weiter auf -> cashkurs.com

Norbert Häring: Daten-Raubzüge des Bundesgesundheitsministers

Quelle: norberthaering.de

Audio Podcast -> kenfm.de

Weil die Machenschaften des ehemaligen Pharmalobbyisten und jetzigen Bundesgesundheitsministers Jens Spahn beim Koalitionspartner, bei einer durch Corona handzahm gemachten Opposition und in der Öffentlichkeit noch viel zu wenig Empörung auslösen, will ich hier wiedergeben, was der Medizinerverband Interessengemeinschaft Medizin e.V. , dazu zu sagen hat.

Für den Hintergrund und zur Einstimmung noch die wichtigsten Passagen aus dem Lobbyistendossier Spahns aus den Nachdenkseiten von 2018, kurz vor seiner Berufung zum Gesundheitsminister:

“Im Jahre 2006 gründete der damals 26-jährige Karrierist mit seinem Freund, dem damaligen Leiter seines Abgeordnetenbüros, Markus Jasper, sowie dem Lobbyisten Max Müller eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), über die er jahrelang an „Politas“, einer Lobbyagentur für Pharmaklienten, beteiligt war, obwohl er bereits ab 2009 dem Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages angehörte. Zwar verkaufte Spahn im Jahre 2010 seine Anteile an „Politas“, denn „er habe den Eindruck eines möglichen Interessenkonfliktes vermeiden wollen“. Dies hinderte ihn jedoch nicht daran, im Jahre 2012 in dem Positionspapier, das er gemeinsam mit seinem CSU-Kollegen Johannes Singhammer gegen die von den Grünen geforderte Bürgerversicherung in Stellung brachte, wortgleich Texte vom Verband der Privaten Krankenkassen (PKV) abzuschreiben – so die „Leipziger Volkszeitung“. Bis März 2015 war Spahn zudem Vorsitzender vom „Beirat Gesundheit“, einer Gesellschaft zum Studium strukturpolitischer Fragen, die Unternehmen und Verbände mit Abgeordneten und Vertretern der Bundesregierung zusammenbringt, um Gesetzesinitiativen vorzubereiten – rein zufällig ist der PKV auch hier ein bedeutendes Mitglied.“

Vor diesem Hintergrund wundert es nicht mehr so sehr warum der Gesundheitsminister eine derartige Serie von Gesetzen auf den Weg gebracht hat, die ausnahmslos Regelungen zum erleichterten Zugriff auf unsere Gesundheitsdaten und/oder deren zentrale Speicherung beinhalten. Und das hat die Interessengemeinschaft Medizin e.V. dazu zu sagen:

„Datenschutz ist nur etwas für Gesunde“, so das Zitat des jetzt amtierenden Gesundheitsministers in dem bemerkenswerten Buch „APP vom Arzt“ aus dem Jahr 2016. Im Schutz der Coronapandemie scheint es der Bundesgesundheitsminister nun darauf anzulegen, aus den gesetzlich Krankenversicherten eine Ware auf dem neuen deutschen Datenmarkt zu machen, stellt die Interessengemeinschaft Medizin (Ig Med e.V.) fest.

„Jede gesetzgeberische Aktivität des Bundesgesundheitsministers Spahn zielt darauf ab, mehr oder weniger versteckt die persönlichsten Daten der Patienten für Krankenkassen und Konzerne frei verfügbar und damit auch handelbar zu machen,“ erklärt Ilka Enger, Vorsitzende der IG Med. „Unseres Erachtens werden dabei die Bürger massiv hinter das Licht geführt. Ärzte, Zahnärzte und Apotheker werden ungewollt zu Komplizen dieser beispiellosen Missachtung der bürgerlichen Grundrechte durch den Gesundheitsminister.“

Bereits mehrfach hat die Interessengemeinschaft Medizin darauf hingewiesen, dass in mehreren Gesetzen das Recht der Bürger auf informationelle Selbstbestimmung verletzt wird.

Angefangen hat dieser beispiellose Daten-Raubzug des Jens Spahn mit dem Inplantateregistergesetz, welches regelt, dass die Daten von Patienten mit medizinischen Implantaten von Gelenkendoprothese über Herzschrittmacher bis hin zu Brustimplantaten in einem zentralen Register im Klartext aufgezeichnet werden. Weiter ging es mit dem „Digitale-Versorgung-Gesetz“, welches erlaubt, dass die abrechnungsbegründeten Daten aller Vertragsärzte zentral an ein Datenzentrum geschickt und dort „pseudonymisiert“ – also potentiell rückverfolgbar verschlüsselt – gesammelt werden.

„Den Patienten wird dabei erzählt, dass ihre Daten für wissenschaftliche Erkenntnisse genutzt werden sollen,“ berichtet die Internistin aus Neutraubling. „In Wahrheit zeigen die weiteren derzeit in sog. Omnibusgesetzen versteckten Regelungen durch den Gesundheitsminister, dass es vermutlich eher darum geht, die Daten der 73 Mio. Patienten für die Industrie und die Krankenkassen nutzbar zu machen – der Patient wird gläsern.“

Besonders bedenklich ist es laut IG Med, dass dabei der Patient nicht vorher gefragt wird und auch kein Recht hat, der Speicherung zu widersprechen oder eine Löschung zu verlangen. Ein Unding – wie auch der Bundesdatenschützer sinngemäß mitteilen lässt. Die IG Med verweist zudem auf die vielfache Kritik am gerade im Bundestag verabschiedeten PDSG-Gesetz (PDSG = Patientendatensicherungsgesetz), welches in vielen Teilen das Gegenteil von seiner Bezeichnung bewirken wird. Die IG Med fragt, warum auch für dieses Gesetz in der Öffentlichkeit kaum ein Meinungsaustausch gestaltet wurde.

„73 Mio. Menschen sind in Deutschland bei gesetzlichen Krankenversicherungen mehr oder weniger Zwangsmitglieder und geben damit anscheinend auch das Recht ab, über ihre eigenen Gesundheitsdaten und deren Weitergabe zu entscheiden,“ sagt Steffen Grüner, stellv. Vorsitzender der IG Med. „Wir halten das für einen schweren Verstoß gegen bürgerliche Grundrechte und werden uns dagegen auch für unsere Patienten verwahren – eine Verfassungsbeschwerde gegen diese Gesetzgebung ist in Vorbereitung.“

Erstaunlicherweise scheint diese gesundheitspolitische Zeitbombe auch von den Oppositionsparteien wohlwollend ignoriert zu werden – oder sie verkennen die Brisanz dieser „Spahnischen Feldzüge“ für die bürgerlichen Freiheiten.

Dirk Müller: Great Reset – Wir erleben die Gestaltung der Neuen Welt!

Um das große Bild des Weltgeschehens zu sehen, muss man etwas zurücktreten, auch um die täglich auf uns einprasselnden Einzelmeldungen hier einfügen zu können. Yuval Noah Harari, Autor des Bestsellers „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ schreibt hierin „wie wir (…) gesehen haben, werden wir heute Zeugen der Entstehung eines globalen Imperiums, das von einer internationalen Elite geführt wird.“ Wie sind solche Ausführungen zu verstehen? – Eine Einordnung!

Kommentar von Cruiser: am 18.07.2020 um 14:32 Uhr auf cashkurs.com

1 % kontrollieren die Welt
4 % kontrollierte Marionetten,
90 % schlafen
5 % wissen Bescheid und versuchen die 90 % aufzuwecken

Die 1 % benutzen ihre 4 % um die 5% daran zu hindern, die 90 % aufzuwecken !

Auf zur Weltregierung und George Orwell 1984 !

Video anschauen auf -> cashkurs.com

Datensparsame, CO2 freundliche Audiopodcast Version

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Ein wunderschönen guten Tag meine Damen und Herren herzlich willkommen ja zu diesem Jahr marktausblick ist gar nicht wir können über Aktienmärkte reden die auf Märklin Niveau stattfinden wir können über Netflix reden die gerade sehr negativen zahlen gebracht haben oder viele andere Themen aber Ich möchte gerne mit ihnen über ein paar andere Themen sprechen nämlich über das größere Bild was hier insgesamt gerade passiert was wir erleben und Ich glaube es macht Sinn ein paar Meter zurückzugehen sich das große Bild anzuschauen als ich vor den täglichen hektischen Meldungen die kommen immer wieder von einem Häppchen zum nächsten leiten zu lassen was am Ende dazu führt dass man das große Bild nicht sieht und das ist wichtig um zu verstehen wo die Reise hingeht und was hier gerade passiert und ganz interessant in dem Zusammenhang vielleicht als Einstieg wir hatten vor einigen Tagen den großen hackerangriff auf Twitter gesehen wo die Twitter Accounts von sehr namhaften Persönlichkeiten angegriffen wurden und missbraucht wurden da war Bill Gates dabei da war Jo Geigen dabei da waren ganz ganz viel Politiker aller Couleur dabei also kurz rum wann hat die wichtigsten Accounts der Welt hacken können und konnte dort seine Botschaften verteilen nun Mann hatte sehr banal genutzt um einfach nur auf eine ganz lustige ulkige Weise möchte man sagen sich ein paar Bitcoins überweisen zu lassen Schaden ein paar hunderttausend Dollar als wirklich vollkommen harmlos man Stelle sich auch nur ansatzweise vor Die Hacker hätten stattdessen und da den Account nicht von Obama oder von von Bill Gates gehackt sondern den von Donald Trump und hätten dort eine kriegserklärung gegen China veröffentlicht was wären die Konsequenzen gewesen kurzfristig welche gefahren hätte dass die sofort Gebiet irische Situation Weltweit gebracht wo wären überall sofort die alarmglocken angegangen aber vor allem das wäre auch an den Börsen innerhalb von Sekunden passiert und welche milliardenschäden und fährweg und Veränderung wäre in kürzester Zeit passiert also hätten die auf fallende Kurse gewettet und dann einen Tweet abgesetzt über Trump Account und China den Krieg erklärt dann hätten sie sicherlich mehr Gewinn gemacht als die paar hunderttausend Dollar diese hier über die Bitcoins reinbekommen haben deshalb das war vermutlich auch gar nicht ernst gemeint sondern es war genau das es war zu zeigen es geht und es war zu zeigen Achtung wir können wenn wir wollen und es ist das was ja hier Maxdome hier im Buch macht Baby mein Buch als gastkommentar geschrieben hat mit seiner Perspektive wo wir in der Zukunft landen werden und er schrieb damals Achtung Wir werden sehen dass immer mehr hex stattfinden das immer mehr Accounts gehackt werden es werden Leute ihre ihre Existenz verlieren durch diese Hacker Accounts finden werden geschlossen weil Ihre Daten plötzlich verschlüsselt sind oder eben solche Dinge wie wir sie gerade festgestellt haben und dann wird der Schrei immer lauter nach Kontrolle nach O Überwachung das eben nicht mehr jeder einfach nur so ins Internet kann sondern nur noch der ins Internet kann wo man genau weiß Wer ist das eigentlich dass niemand sich anonym im Netz bewegen kann sondern nur noch durch automatische Erkennung biometrische Erkennung ist oder sogar noch ausgeklügelter jenseits der biometrischen Erkennung auf diese Systeme sind bereits in der Entwicklung Oh das ist dann die die technische Frage aber Ich glaube wir können uns schon mal gedanklich von einer Welt verabschieden in der man mehr oder weniger frei sich im Netz bewegen konnte sollen wir werden in der Welt kommen indem man sich im Internet nur noch voll kontrolliert bewegen kann für die meisten von uns gibt es bereits heute aber vielen eat Freaks ist es möglich dass auch noch ein bisschen anonymer zu tun Aber auch das wird künftig wesentlich schwerer werden und auch unsere Schritte werden immer mehr kontrolliert und zusammengefasst nun wie gesagt das meiste passiert erholte ohnehin schon aber Die Frage ist wo laufen wir hin was passiert hier im großen ganzen ich bekomme in den letzten Monaten unglaublich viele Zuschriften viel bezüglich das coronavirus und das ist gar nicht so gefährlich ist und das ist doch gefährlicher und das muss man so sehen und Wie ist es mit der maskenpflicht und sehr viele Details um diese Frage und ich muss inzwischen sagen Ja ich beschäftige mich mit der Frage der Gefährlichkeit gar nicht mehr so sehr weil es geht darum gar nicht das Spiel schlichtweg keine Rolle smax in einer irritieren warum spielt keine Rolle voll Ich glaube Wir sind uns einig das Virus ist da Es gibt dieses Virus und das hat eine Gefährlichkeit die sicherlich höher ist als das was wir von einer normalen Erkältung kennen aber es ist auch nicht die feste die die Menschheit Bienen Jahren ausrottet sondern es liegt irgendwo dazwischen dann kann jeder sich sein Bild machen wie gefährlich das ist die große Veränderungen für unsere Gesellschaft bringt nicht das Virus auch wenn wir die todesraten sehen das würde einen Effekt haben aber es würde die Menschheit ausrotten auch keine voll nicht diese Effekte haben die jetzt die Maßnahmen gegen das Virus haben und dann muss man sich doch Fragen Menschen wenn man diese Maßnahmen trifft weltweit was passiert da was sind denn die Ergebnisse daraus entstehen und ich versuche mich wirklich auf die auf die Fakten zu konzentrieren auf das was wir wissen und wo die Reise hingeht daraus abzuleiten Du mich auch mit Bewertungen weitgehend zurückzuhalten Bewertungen liegen im Auge des Betrachters 1 ist klar wir werden am Ende dieser Entwicklung nach corona wenn man so möchte es mit der Zeit nach corona geben wird die Welt definitiv eine andere sein das sagen viele das ist jetzt noch nicht so weit hergeholt aber es ist Die Aussage beispielsweise das wird cremig Forums also das des weltverbandes der großen Industrie in der großen Konzerne der wirtschaftlichen Lenker der Welt immer so möchte das ist der Comic Forum die kommen da zusammen haben unglaublich viel Einfluss auf die Gestaltung der der Welt und das schon seit vielen Jahren und und die haben ihre aktuelle Phase ihre Planungsphase ganz offiziell the Great Reset genommen also hier geht es nicht um kleine Veränderungen die stattfinden soll Es geht um den großen Reset die große Veränderung seit bedeutet man fährt ein System komplett herunter um es danach wieder hochzufahren idealerweise ohne all die Fehler die es vorher hatte also man möchte hier nicht am laufenden System ein paar Updates fahren sondern möchtest System komplett runterfahren um es dann wieder neu hochzufahren mit neuen Spielregeln neue Betriebssystem und idealerweise ohne die Fehler des vorherigen Betriebssystems wenn wir über das Virus sprechen Ähnliches gilt auch für den Klimawandel was passiert hier ähm es führt dazu dass sich die Menschen rund um den Globus neu Verhalten neu verändern sie Verhalten sich gleichmäßig in den vergangenen Jahrtausenden jahrhunderten haben die Menschen sich in allen Regionen der Welt unterschiedlich Verhalten gegeneinander Krieg geführt ihre eigeninteressen durchgesetzt ganz unterschiedliche Entwicklungen genommen Wenn man mit Menschen zusammen führen will braucht man eine gemeinsame Geschichte eine gemeinsame Story die Menschen zusammenführt kleine Einheiten ich hatte das neulich schon mal im Video erwähnt kleine Einheiten wenige Menschen können sich untereinander einfach absprechen die brauchen keine Story keine erschienen aber wenn ich zigtausende Menschen hinter die gleiche Sache bringen oder da so dazu bringen möchte die gleiche Richtung zu laufen das gleiche zu tun Gleich zu Verhalten dann brauch ich eine Story dann brauch ich eine Geschichte warum die das denn tun sollen und diese Geschichten das ist der Grund warum die Menschheit überhaupt so erfolgreich war diese Geschichten gibt es seit Anbeginn der Menschheit und das pharaonenreich hätte ohne diese Geschichte nicht existiert die Geschichte dass ein sonnengott RA den Pharao will auf den Thron gehoben hat und deshalb haben Hunderttausende Ägypter sich den Pharao angeschlossen und das war das ägyptische reich war überhaupt nur dadurch möglich durch diese Story telling durch eine Geschichte wie angreifbar und lächerlich aus heutiger Sicht klingen mag dass da ein sonnengott einfach aufs tapet gelebt hat abgehoben hat aber die die bauen die Bürger haben diese Geschichte geglaubt sind diese Geschichte gefolgt und haben sich entsprechend so Verhalten dass daraus dann in der Gesamtheit des verhaltens das ägyptische reich wurde und so war das in der Geschichte immer wieder ob das dann ein ein gottessohn war auf das viel ob das die Geschichte war von von gesetzestafeln brennenden dornbusch oder die Geschichte von einem Kaiser gesagt Ich bin jetzt Kaiser warum bist du keiner weil der Papst hat gesagt und der ist ja von Gott geschickt unfehlbar ja dann bist du Kaiser also dann haben sich Millionen Menschen so Verhalten dass es ein staatsgebilde gab also es ist immer das storytelling die Geschichte die Menschen in die gleiche Richtung laufen lässt damit etwas gemeinsames passiert geschieht möchte ich die Menschen auf der ganzen Welt zu einer Gemeinschaft bringen möchte ich sie zusammen führen zu ihnen eine in eine Richtung denkt dass sie sich ähnlich oder gleich Verhalten in dem Sinne dass möchte brauche ich eine Geschichte die alle dazu bringt das zu tun was sie gefälligst tun sollen und was ich denn von ihnen möchte dass sie tun werden wir heute kommt nur die Sonnengöttern und brennenden dornbüschen nicht mehr so wahnsinnig weit das war in der Zeit üblich heute braucht schon andere Argumente die finden heute in der Wissenschaft und so sind es dann eben beispielsweise Geschichten ob das um eigentlich der Klimawandel ist ob das das Virus ist Es sind erstmal narratives in wissenschaftlichen attraktive die so glaubwürdig sind glaubhaft sind unglaubwürdigen Menschen vorgetragen sind dass die Masse der Menschen Das mit geht und sich entsprechend dem verhält was damit verbunden ist Am Ende ist es gar nicht wichtig und ich stell das gar nicht in Abrede dass der Klimawandel stattfindet und was jetzt nur die Zusammenhänge sind darüber brauchen wir überhaupt nicht diskutieren das spielt gar keine Rolle dabei selbst wenn es nicht so wäre es reicht dass die Menschheit die Masse der Menschen an diese Story glauben um sich so zu Verhalten wie man es künftig von ihnen möchte weniger Ressourcen verbraucht weniger Punkt Punkt Punkt das gleiche gilt übrigens auch für das Virus Themen auch hier es ist vollkommen am Ende vollkommen nebensächlich wie gefährlich das Virus ist es geht darum dass es dazu führt dass ich 7 Milliarden Menschen rund um den Globus alle ähnlich Verhalten und das gleiche tun was man von ihnen erwartet und deshalb am Ende ist auch gar nicht wichtig wo der herkommt ob der jetzt wirklich natürlich entstanden ist und vom Tier auf den Menschen übergesprungen ist ob da irgendjemand dran rumgepfuscht hat in irgendeinem Labor im übrigen sei er als Randnotiz mal eingeführt das an biologischen Waffen an Viren und sonstigen Themen als Waffen gearbeitet wird das ist ja nur bekannt im Labor Von Menschen von Regierung von Militärs jetzt ist so ein Virus unterwegs und es könnte zumindest theoretisch sein dass das damit zusammen das wusste ich das könnte ja oder es könnte in der Zukunft passieren solche virusfrei wird zufällig oder absichtlich und dann entsprechende Konsequenzen hat also das ist tatsächlich die Forschung an diesem militärischen Viren ist etwas was die Menschen ausrotten Und was wirklich wahnsinnig gefährliches da steht doch die Frage wieso gibt es nirgends auf der Welt irgendwo Demonstrationen gegen militärische Forschung an Viren Wir haben Demonstrationen gegen Rassismus weil das unsere Gesellschaft und Menschheit gefährdet Wir haben Demonstrationen gegen CO 2 und wegen dem Klimawandel unser Gesellschaft gefehlt aber Es gibt nirgends eine Demonstration Forschung an militärischen Viren obwohl das ganz aktuelles Thema ist und zumindest mal sagen Mensch das könnte es jetzt nicht ist könnte es irgendwann ja mal genauso vielleicht viel schlimmer kommen um Gottes will hier dürfte es nicht mehr tun aber da demonstriert keiner drüber und daran erkennen wir auch wieder das Demonstration im großen Stil nur dann stattfinden wenn sie auch gewollt sind wenn sie auch ein wenn hinter ihnen auch große Gruppierung stehen die diese Demonstrationen auch positiv begleiten unterstützen wir sehen wie die Black lives matters Bewegung die Demonstration massiv medial auch politisch unterstützt werden wir sehen wie die Anti Rassismus Demonstration massiv Polizeistation wie andere Demonstrationen die eben nicht dem systemkonform sind fürs Grundgesetz oder andere Themen Die dann entsprechend negativ begleitet und auch im Kern im kein erstickt werden also auch das sind völlig normale Vorgehen über die man sich auch gar nicht wundern aufregen muss das waren die anders und das ist ein völlig normaler Vorgang natürlich unterstützen dieser die man gut findet und versucht sie zu verhindern die eine die so gesprochen das war zu allen Zeiten so und es wird auch wahrscheinlich noch die nächsten Jahrhunderte auch so sein aber zurück zum Thema Am Ende spielt keine Rolle wo dieses Virus herkommt und wie es entstanden ist oder auch wie gefährlich es wirklich ist wichtig ist zu sehen dass es momentan auch verwendet wird um diese Agenda fortzusetzen um damit die Menschheit in ein gemeinsames handeln zu bringen ob das jetzt beabsichtigt war oder sich zufällig so entwickelt aber es passiert Die Menschheit verhält sich jetzt gerade gleichmäßig und tut weltweit mehr oder weniger das gleiche und alle Welt hofft jetzt auf war das gleiche Thema auf die Lösung die auch medial immer beschützt wird politisch unterstützt wird die große Hoffnung auf den Impfstoff also alles läuft auf diesem Stoff hinaus 7 Milliarden Menschen laufen auf diesen Impfstoff hinaus und auf diese Impfung die damit verbunden sind also ein gleich Wirkung der gesamten Menschheit durch das Virus Am Ende wird mit diesem Impfstoff nicht nur die Impfung vergeben jetzt gab es die Information dass auch diese im Stoff beziehungsweise dass die Antikörper nicht lange vorhalten dass es nur ein paar Monate hält vermutlich wird man jährliche Impfung bekommen müssen was entsprechend natürlich auch Kosten verursacht und ein jährliche Einkommens Sache für natürlich die entsprechenden Unternehmen darstellt aber aber das nur am Rande wenn es wird wissenschaftlich und medizinisch notwendig wäre ist das eben so aber man sollte es zumindest zur Kenntnis nehmen dass sie durchaus auch wirtschaftliche Interessen eine Rolle spielen sie müssen nicht ausschlaggebend sein aber muss sie zumindest zur Kenntnis nehmen kann sie nicht ganz unter Teppich kehren sagen will das hat da seine an gar nichts zu tun doch es geht eben auch um Geld und dann muss zumindest mal gucken welchen Einfluss hat das denn darauf mit der Impfung verbunden sind natürlich auch die nachweisbarkeit der Impfung denn was nutzt es wenn ich geimpft bin und kannst nicht nachweisen dass ich im bin weil der Virus ja und das Virus immer in der Gesellschaft bleiben wird und nur der der geimpft ist so heißt es der darf an der Gesellschaft teilnehmen der immun ist der andere nicht gefährden kann also jetzt geht schon so dass nur der reisen soll der einen positiven Test gemacht hat Es soll nur der innstadt und dürfen es gab jetzt ein Test oder so ein Test geben ins Stadion 22.000 Leute im Fußballstadion aber nur wenn sich alle vorher testen lassen also groß um Der Nachweis der nicht dass man nicht krank ist beziehungsweise künftig der Nachweis dass man ja geimpft ist wird die Eintrittskarte für ganz viele Dinge des Leben sein Wer nicht geimpft ist wird das nicht nachweisen kann wird in kein Flugzeug besteigen können wird über Landesgrenzen nicht mehr verreisen können und man kann das weiterspielen wird vielleicht auch in keinen Supermarkt mehr gehen können und viele andere Dinge mehr Der Nachweis der Impfung wird elementar sein um am Leben teilzunehmen und das weltweit für 7 Milliarden Menschen 7 Milliarden Menschen die durch diese Entwicklung im gleichklang marschieren und diese nachweisbarkeit dieses dieser Impfung wie muss die den stattfinden jetzt könnte man hier einfach auf einen Zettel schreiben aber Wir sind in der modernen digitalen Welt also wird das digital stattfinden und auch hier sind die Unternehmen dran das zu entwickeln oder haben es bereits entwickeln es ist nun mal so Es sind hinter allen diesen Entwicklungen immer hat auch Microsoft sein Thema mit drin Bilder Geld Stiftung hängen überall in diesen Themen wie drin jetzt kann man sagen Mensch das ist ganz gefährlich die wollen die Welt zerstören man kann auch sagen Mensch die sind aber einfach nur überall dabei weil die Probleme sehen und versuchen die Welt zu verbessern So gut dazwischen das Leben wie gesagt ich versuche es hier auch gar nicht zu bewerten sondern einfach nur festzustellen dass sie überall mitmischen und aus ihrer Sicht mit Sicherheit zu positiven sie haben aus Sicherheit mit Sicherheit vor die Welt zu einem besseren Ort zu machen da sehen die so nun ist die Frage was ein besserer Ort ist liegt immer im Auge des Betrachters nun Veränderungen bedeuten dass sie einen Ja Vorteile haben und dass die andere durch die Veränderung Nachteile bekommen also ist immer die Frage Was ist jetzt posi weiss nicht diese Veränderung werden stattfinden und es wird die Welt wird sich zusammenfügen und sie wird anders sein als sie heute ist diese Kontrollen die wird digital stattfinden aber diese neue Welt die wird eine andere sein als sie heute ist und sie wird mit viel mehr Kontrolle stattfinden sie wird viel mehr Überwachung einhergehen mit viel mehr weniger weniger freie Selbstverwirklichung selbstentwicklung des Einzel als wir das hier heute kennen als wir das gewohnt sind sie auch nicht aber auch hier muss sogar die Frage gestellt wird liebes fast philosophisch Was ist gut und schlecht denn 1 ist klar und hat man über Jahrzehnte beigebracht das freie Entwicklung des einzelnen ohne Rücksichtnahme auf die Gesellschaft jeder hat das Recht sich frei zu entwickeln USA noch mehr als hier bei uns in Europa hier war schon bisschen komisch vor Amerika ganz extrem jeder hat das Recht so viel zu konsumieren wie nur möglich und dabei die Umwelt zu schädigen und alles mögliche zu die Gesellschaft zu schädigen mit seinem Verhalten jeder hat das Recht sich zu verwirklichen mit Abgasen aus dem Auto große Autos Ich war selbst gerne 1 mit einem großen Motor also das sind Dinge die wir uns bei gebogen hatte haben hier sind auf die Welt gekommen haben das als Baby schon Lust gehabt das müssen wir so haben sondern das war unsere konditionierung durch die Werbung jederzeit durch die Video durch die Filmindustrie durch die Politik einfach schlichtweg durch die Eliten jener Zeit für die das hilfreich war dass wir das so gemacht haben nun jetzt sind neue Eliten am Ruder die sagen sich was hier passiert ist gar nicht gut weil inzwischen weltweit schließen sich die Menschen der moderne auf dem Leben nicht mehr in irgendwelchen abgeschiedene Dörfer durchs Internet kriegen die alle mit was aussuchen passiert und die wollen das auch alle haben 7 Milliarden Menschen künftig 8 oder 9 Milliarden Menschen äh wenn die sich jetzt alle selbst verwirklichen wollen Zu Lasten der Gesellschaft und auch der Umwelt dann ist unsere Gesellschaft als Mensch Gesellschaft aber auch der Planet in einigen Jahren im Kamin der ist weg, da werden wir da werden wir nicht hinkommen das geht so nicht wir müssen anders agieren und die sagen sich ja dann müssen wir die Leute dazu bringen sich nicht mehr komplett über alle Regeln zu setzen und sich so zu entwickeln Wie die Menschheit also jeder einzelne so gerade meint machen zu müssen sondern ähnlich eher im chinesischen System zu sagen erst kommt das Kollektiv erst kommt die Umwelt die Natur die Welt auch die freie Natur draußen dann kommt die Menschheit als Ganzes was braucht die denn und erst darunter in diesem Rahmen kann der Einzelne sich selbst entwickeln ohne die andere zu schädigen aber dazu muss man natürlich jene dieses Jahr anders gewohnt sind oder wollen dazu bringen sich so zu Verhalten in früheren Jahrtausenden jahrhunderten hat man das mit der mit dem Schwert oder die Maschinengewehr getan die Menschen dazu zu zwingen oder geheimpolizei das zu tun was man möchte heute geht das intelligente heute geht es über Nacht ging heute geht das über schubsen über Psychologie über Marketing über Medien Marketing und viele andere Dinge meh,r die den Menschen diese Themen einreibst, sodass sie sukzessive glauben selbst das zu wollen was die Eliten eigentlich von ihnen wollen. Das muss am Ende nicht schlecht sein das ist ganz wichtig dass wir uns das klar machen das heißt nicht deswegen schlecht ist, das heißt aber auch nicht deswegen gut ist es kommt immer auf das jeweilige Element an und wie es umgesetzt wird. Wo fängt der freie Wille an und Wo ist der freie Wille auch ohne konditionierung aus der Vergangenheit das ist eine sehr spannende philosophische Diskussion die man glaub ich ganz separat meine früheren müssten, aber tatsächlich verändert sich dramatisches. Wenn ich die gesamte Menschheit zusammenführen möchte zu einer besseren Welt zu einer nachhaltigen Gesellschaft Punkt das ist ja nur keine Erfindung sondern das ist auch keine Theorie sondern das ist ja Fakt die Welt hat sich dazu entschieden diesen Weg zu gehen die Agenda 2030 wurde 2016 offiziell von der UN in Kraft gesetzt. Das haben nahezu alle Staaten der Welt die Regierung der Welt die NGOs also die lobbyorganisationen die privatwirtschaftlichen wenn man so möchte ähm die Eliten der Welt haben sich zu dieser Agenda 2030 bekannt die genau eine solche nachhaltige Welt für das Jahr 2030, das ist nicht mehr lange hin, in Aussicht stellt und anstrebt die zu erreichen, mit ganz handfesten Umsetzung wie kommen wir denn dahin. Dazu muss ich die Menschen dazu bringen sich in einer gewissen Weise zu Verhalten dass es anders als bisher Das bedeutet zum Beispiel nicht mehr permanent auf Kreuzfahrt zu gehen, nicht mehr permanent fernflüge für 30€ zu machen und andere Dinge mehr. Kurzstreckenflüge innerhalb von Deutschland zu machen große abgasmengen raus zu blasen, fleischberge zu verzehren mit allen Folend für die Zukunft, interessant dass wir jetzt so viele Attacken gegen die fleischindustrie gerade sehen ist auch ein Thema der Agenda 2030 den Fleischkonsum massiv zu reduzieren, also interessant ist wie wir die mediale Aufregung verschiedene Themen momentan sehr klar denken können mit den Zielen der Agenda 2030. Black Life Matters Bewegung ganz wesentliches Thema der Gleichstellung et cetera auf der Agenda 2030 also all das spielt hier mit rein und Wir sind hier in einem Umbau der Welt hinzu dieser neuen Welt und das ist etwas zu dem sich die Welt bekannt, hat auch Deutschland sich bekannt hat und das heißt da muss ich Grad mal kurz selbst nachschauen Wie heißt dieser Kinder 2030 in Deutschland so schön Oh Transformation unserer Welt die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung also nochmal das ist jetzt keine Ach ne das Wei nicht so doch das haben die Verabschiedung unterschrieben das ist so, Agenda 2030 Transformation unserer Welt die findet gerade statt und zwar mit Nachdruck weil viel Zeit haben wir ja auch nicht hä Wer würde mich Forum the Great Reset geht genau in diese Richtung ähm wir können gerne mal ein Video einspielen viel was die darunter verstehen.

Sehen sie, es geht nicht um kleine Veränderungen, es geht um völlig runterfahren und neu hochfahren das was wir gerade erleben. Am Ende wird die Welt eine andere sein und sie wird mir unter der Kontrolle stehen jetzt wir sollten diese Kontrolle ausüben wenn eine ganze Welt Gesellschaft kontrolliert werden soll Wer soll das denn machen er soll das die US Regierung sein da würden sich aber die chinesischen russischen Bürger sagen Freunde der Nacht ich glaub es geht noch ja soll dass die russische Regierung sein oder die chinesische Regierung oder gegen die Bundesregierung Europa also sie sehen es is schwierig Wer soll denn diese Organisation der Welt zusammenführen Wer soll das denn machen das geht nur im gemeinsamen Spiel es geht nur über die Eliten der Welt und die Eliten Phil sind leicht definierte sind aus meiner Sicht Elite sind diejenigen die übermacht über Geld und über Rom verfügen entweder über 1 davon oder idealerweise über die Kombination von allen 3 das sind die erleben und die sich berufen fühlt diese Welt in ihrem Sinne zu gestalten Die guten unter ihnen denken dabei tatsächlich an die große Welt Andy Mensch Gesellschaft an die weltkugel und wo die Reise hingeht und versuchen das wirklich im besten wissen gewissen zu tun und natürlich gibt es unter den auch nicht wenige ********** die da ganz andere Süppchen drin verfolgen und werden wozu gehört und das muss ich dann jeder selbst an ihren Taten sollt ihr sie erkennen Weißt du so schön und das muss jeder selbst auseinander dürfen aber tatsächlich findet das statt und auch hier zu Ich möchte an der Stelle glaub ich ganz spannend oder interessant ihn unbedingt ein Buch nochmal ans Herz legen auch dazu neue schon mal gesprochen Sta dieses Buch von Yuval Noah Harari „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ inzwischen 3 Bücher geschrieben sowas hier also auf jeden Fall sehr sehr spannend zu lesen ich hab 3 gelesen und ich kann ihnen nur wärmstens empfehlen sie zu lesen und vorab sei gesagt dass diese Harry nicht irgendwer ist sondern der ist sozusagen Der philosophische unter Unterbau diese Umgestaltung der Welt er ist bietet bietet die Grundlage an auf der das alles momentan stattfindet und wenn sie dieses Buch hier ist es 2013 eigentlich recht entsinne erstmals rausgekommen wenn sie dieses Buch heute lesen unter dem Aspekt was gerade passiert dann werden sie hier die Erklärung für ganz ganz viele Dinge finden wie sie im Zusammenhang stehen und nochmal Marie ist nicht irgendwer er gilt als einer der einflussreichsten Philosophen unserer Zeit und und und und Vordenker unserer Zeit und auf dem Cover hinten da könnt ihr das sehen hier Obama Bill Gates und manche aber ich geh jetzt mal auf Burg Obama ein Barack Obama schreibt zu diesem Buch dieses interessante und provozierende Buch rückt einiges zurecht und zeigt uns wie kurz wir erst auf der Erde sind in der Geschichte des Planeten nehmen wir nur einen sehr kleinen Moment ein und Bill Gates schreibt dazu Ich empfehle dieses Buch jedem der Geschichte und Zukunft unserer Spezies interessiert ist nochmal Bill Gates Obama sind ja nicht irgendwer das sind die Gestalter unserer Welt jeder auf seine Weise und die empfehlen dieses Buch explizit also Ferrari hat was zu klingeln und das heißt diese Menschen sagen auch dass das was sie diese Buchstaben steht stimmt das ist richtig das sollt ihr lesen und dann lese ich Ihnen einen Satz vor aus diesem Buch Seite 469 wieviel Kapitel 11 gesehen habe: „Werden wir heute Zeugen der Entstehung eines globalen Imperiums das von einer internationalen Elite geführt wird“. Genau darum geht es das ist keine Verschwörungstheorie dass das was gerade passiert ob das positiv oder negativ ist ich komme zu zurück liegt im Auge des Betrachters aber das ist das was hier gerade passiert und darauf müssen wir uns einstellen das müssen wir verstehen was hier gerade passiert Das bedeutet eine sehr starke Kontrolle nicht mehr einzelner Staaten sondern jedes Individuums persönlich es ist kaum möglich fast 200 Staaten die Regierung zu kontrollieren jeden einzelnen Bereich zu kontrollieren aber es ist heute mit der künstlich intelligent sehr einfach übers Internet jeden einzelnen Menschen Zu kontrollieren was macht ihr denn und in seinem Verhalten zu schubsen zu Steuern und genau das ist wo wenn diese Eliten die Welt zu einem globalen Imperium zusammenführen wollen müssen sie in die direkte Steuerung jedes einzelne Gerät geraten und Das bedeutet erstmal ich muss jeden einzelnen identifizieren können Wer ist das denn eigentlich und da bietet sich natürlich diese Kombination an wenn jeder geimpft ist und ein impfpass haben muss in dem festgelegt ist dass ihr geimpft wurde und jedes Jahr vielleicht neu geimpft wurde diese impfpass diese Identifikation die jeder braucht idealerweise auch in eine digitale Variante wie auch immer das im Detail aussieht ist dann die Grundlage dafür jeden von den 7 Milliarden Menschen zu identifizieren und in individuell einzuordnen und auch zu lenken zu schutzen zu Steuern wie auch immer man das machen möchte der darf über die Grenze darf nicht über die Grenze und hier gibt es ganz ganz viele Elemente über die wir schon gesprochen haben diesen Traveller Konzept die Die Reise für die grenzübertritt an eine solche Überprüfung koppeln und viele Dinge mehr die es hier heute den Rahmen sprengen würde erstmal ging es um den großen Rahmen wir gehen sicherlich auf die einzelnen Themen noch ein Bleibt die Frage wie gehen wir damit um was machen wir denn erst mal geht es um viel sich nicht mehr an diesem kleinen Details über aufzuregen wir kommen uns manchmal vorkommen dass vor als würde wieder Nase an der Mauer stehen und uns heiß diskutieren ob das jetzt so ein Stein ist oder so ein Mörtel ist und versuchen daraus zu erkennen Was das für ein Gebäude ist aber es wird uns nicht weiterbringen wir müssen 1050 vielleicht sogar hundert Meter zurückgehen um das gesamte Gebäude zu sehen und dann erkennen wir was hier geht das heißt so lange wir uns von einem nachrichtenschnipsel zum nächsten hangeln ob es hier eine Zahl nach oben gegangen ist ob jetzt hier eine Maske so oder so hilfreich ist hilft uns das nicht weiter ich muss das große Bild sehen dass du gegen ein bisschen zurück und sagen okay ich hab verstehen verstanden wo die Reise hingeht die Eliten der Welt und das sind ja nicht nur ein paar sondern wir stellen fest dass das momentan international stattfindet die Eliten der Welt haben sich dazu geeinigt diese Welt zusammenzuführen und das so zu gestalten Es wird aus meiner Sicht wird es eine mischform werden wir hatten im Westen hatten wir den Kapitalismus ausprobiert also USA besonders den reinen Kapitalismus gabs nirgends hatte immer auch noch soziale Komponenten dabei buchen schiere Kapitalismus gab sie eine Form die aber sagen wir mal weitgehend kapitalistische Systeme im Westen mit all ihre vor und Nachteile Wir haben in Russland auch in China ähm den Sozialismus den fast reinen sozial und auch den gabs nie absolut einer Frau aber weitgehend Sozialismus probiert mit seinem vor und Nachteile und Ich habe den Eindruck dass man nun eine mischform versucht zu bauen die aus den positiven Elementen beide Seiten besteht nämlich einem sozialistischen Kapitalismus also zwar kapitalistische Elemente aber mit extremen eingriffen Steuerungen ihn das was man für notwendig erachtet Ich glaube das ist das was wir eigentlich in vielen Bereichen der aktuellen Entwicklung beobachten massiver Eingriff passive Steuerungen Reduzierung der individuellen Freiheiten wie wir sie kennen aus besagtem Grund heraus und jetzt die Frage wie gehen wir damit um erst will natürlich liegt erstmal nahezu sagen wir gehen auf die Barrikaden und das will ich nicht und so weiter für mich ich musste hier vielleicht war ich auch lange nicht mehr so aktiv was Videos angeht ich muss selbst erstmal für mich klar kommen was passiert überhaupt wie geh ich für mich damit um wie wie reagiere ich darauf denn Wir sind als mit dieser Freiheit geboren auf diese Freiheit getrimmt worden Jetzt soll uns da was abgeschnitten werden zunächst hier kommt die Frage Was ist denn wirklich Industrie Was ist wirklich wichtig für die Gesellschaft ähm und diese Fragen kann ich muss ich mir selbst aufstellen ist dieser Fleischkonsum wie ich ihn selbst Handhabe wie wir ihn derzeit Hand haben wenn den 7 Milliarden handhaben ist das vertretbar ist das vertretbar für die Tiere ist es vertretbar Die Umwelt am Ende unserer Gesellschaft für mich als Einzelnen sind ja klar ich will das so aber was hat das für folgen und diese Frage wir alles möglich stellen das heißt Ich habe jetzt angefangen mich selbst in Frage zu stellen meine eigene Handlungsweise, Sichtweise Fragen zu stellen. Viele Dinge halte ich nach wie vor für aus Element are andere Dinge wo ich sage dafür Folge ich selbst seit vielen Jahren ein narrativ dass wir irgendwann mal bei gebogen worden ist das ich toll finde aber bei nüchterner Überlegung über mich selbst zu den Punkt eigentlich Blödsinn, aber wie gehen wir mit dem Timo unabhängig davon wie wir sehen ob es gut oder schlecht finden das wird in der Gesellschaft viele die diese Entwicklung sehr positiv sehen und im übrigen Die Umfragen zeigen das war übrigens allen Seiten so Propaganda funktioniert sehr gut und diese den Leuten will das so beizubringen dass sie selbst das gut finden was da passiert funktioniert heute sehr gut und Die Frage ist nochmal ist das was wir bisher geglaubt haben wie wird sein müsste war das nicht auch schon etwas was wir uns einfach nur bei gebogen als Propaganda aber nie so war also jetzt kommen eben andere Geschichten erzähle und erzähle neue Geschichte und viele folgen dieser neuen Geschichte und sind damit okay 70% haben mit dem was hier gerade passiert überhaupt kein Problem sonst könnte immer die Jugendlichen Häuser interessiert mich Datenschutz so könnte auch soll ich durchleuchten interessiert nicht das heißt wir müssen uns überlegen dass wir wenn wir das kritisieren und skeptisch sind dass sie uns aber nicht nur gegen die Pläne dieser neuen Eliten oder aktuellen Eliten stellen würden sondern auch im Zweifel gegen die Mehrheit der Menschen die sagen dass du mich okay ist doch demokratisch oder muss man sagen Na gut wenn die das so wollen was soll ich tun ich für meinen Teil habe ne pragmatische ranzens Weise gefunden Ich hab mich früher versucht die große Welt zu verändern können mit vielen Themen die ich gesetzt habe und wo ich versucht habe was zutun geldsystem zu verändern habe eigene Konzepte entworfen zusammen mit damals sogar Anzeichen hatte das unterstützt also ich versuche wirklich über 2 Jahren großes Ding zu machen was zu verändern in unsere in unserem Finanzsystem zu verändern und bin sehr weit gekommen aber am Ende ist alles versammelt Ich bin für mich zur Erkenntnis gekommen Und das ist eigentlich nur alte asiatische Weisheit ähm dass ich mich nicht mehr über Dinge aufregen oder versuchen sie zu verändern sich ohnehin nicht verändern kann Wenn eine panzerdivision auf sie zu Gast dann macht es wenig Sinn mit erhobener Faust schreiend auf diese panzerdivision zu zu Rennen das ist nicht heldentum dass es schlichtweg Strunz dumm viell stattdessen sollte man versuchen Wenn Ein Beispiel von meiner Seite Ich liebe es Sonne und warm so Im Winter ist es normal draußen schweinekalt und Schnee Ring jetzt kann ich mich im Winter im T Shirt draußen hinstellen und den Wind anschreien er soll gefälligst aufhören zu blasen und soll Sonne bringen Äh mehr als eine Erkältung oder Grippe wenn ich davon nicht bekommen also was mach ich hol mir ein Mantel passen mich alles okay ist halt so ich kann es nicht ändern und setz mich vor Feuer und mach das beste draus und gehen wieder Situation um und versuche stattdessen die Dinge zu verändern die ich Real verändern kann und so mach ich das mit anderen Themen auch kann ich die große Politik der Amerikaner verändern Nein kann ich die geostrategie der Chinesen oder Russen verändert definitiv Nein kann ich das wirken der weltweiten Elite wenn sie sich so wie hier vereinbart zu solchen Netzwerk zusammengeschlossen haben wollte Forum ÄUN Weltgesundheitsorganisation großes die ganzen großen Strukturen wenn die sich vereinbart haben mit all ihrem Geld macht und Möglichkeiten hab ich die Möglichkeit deren wirken zu verhindern definitiv Nein genau so können Wir sind abholen also sag ich okay die haben sich dazu entschieden diesen Weg zu gehen jetzt kann das alles menschengemacht und Natur gemacht ja aber beide sind Dinge die ich nicht beeinflussen kann dich nicht verändern kann ich kann ich mich jeden Tag darüber aufregen versuchen sich dagegen zu stellen wird mich nicht weiterbringen also versuche ich damit umzugehen solange es nicht verändern kann versuche bestmöglich für mich damit umzugehen den Dingen aus dem Weg zu gehen die mir am meisten unbill bereiten Da sind die DDR Bürger der ehemaligen natürlich sehr geschult richtigen aus dem Weg zu gehen Und diese zu umgehen die man nicht verhindern kann die sind clever und geschulte als wir im Westen dass das heute sind ähm und stattdessen meine Energie und Zeit auf das zu verwenden was ich wirklich verändern kann mein eigenes meintet meine Gedanken wie ich mit der Welt umgehen wie ich mit mir selbst umgehen wie ich Dinge philosophisch betrachtet aber auch welchen Einfluss ich direkt auf meine Umgebung haben auf meine Familie auf meine Freunde auf meine Nachbarn auf die Menschen im Alltag begegnen auf meine Kunden auf meine Geschäftspartner wenig direkten Einfluss aber direkt wieder reden können und dann versuche ich die Welt besser zu machen versuche zu helfen versuchen zu unterstützen versuche freundlich zu sein positive Dinge zu sehen positive Sachen die Welt zu bringen und die Welt nicht durch Hass und Kampf und andere Dinge noch negativer zu machen anders ausgedrückt Der Ruf auf die Barrikaden Macht durchaus Sinn wenn er auch die auch eine Chance hat etwas zu bewirken das zu verändern der Ruf auf die Barrikaden Ohne die Chance etwas zufällen Ist nur der Aufruf zum kollektiven selbst aber das ist man kann es Heroin im dafür hab ich mein Leben gegeben aber Wir haben nur das eine das eine sein Leben sinnlos zu geben oder ist ein bisschen weniger pathetisch einfach hier sein sich immer nur mit negativen Sachen zu beschäftigen sich aufzuregen und dagegen anzukämpfen und dagegen zu sein wenn ich sowieso nicht verändern kann Macht wenig Sinn sondern zerstört nur aber es bringt überhaupt keine Vorteile also versuchen sagen okay kann ich was verändern das geh ich auch an da versuche ich mich einzubringen und was zu tun und ansonsten versuche ich meine Ressourcen auf das zu konzentrieren wo ich Real was verändern kann nämlich meine eigene kleine Welt mein Umfeld und jeder wo er kann vielleicht ein bisschen darüber hinaus sich vielleicht indem ich ein paar Leute mehr erreiche aufzuklären zu erklären aber auch in anderen zu geben wie die Situation ist wie man damit umgehen kann wie man sich am besten mit ihr auseinandersetzen deshalb es ist keine einfache Zeit es ist eine Zeit die Menschen extrem Spalte zwischen denen die das alles total Klasse finden die den Weltuntergang gesehen das Ende ihrer jetzigen Welt sehen jene die auf die Barrikaden gehen wollen und sagen ich muss hier verhindern dass das passiert wahrscheinlich ohne Chance zu haben jene die sagen Jo ist halt so und jene die versuchen irgendwie einen vernünftigen Weg dazwischen zu finden ich versuche immer den Weg dazwischen zu finden was am Ende natürlich das größte Problem ist weil du bist natürlich das Feindbild für alle für jene die Karten gehen wollen bist du der zu harmlos agiert und für die die friedlich ihre ihre Pläne umsetzen wollen bis zu der quertreiber der in die Suppe spuckt also irgendwie ist das der unbequemste Weg aber Ich fühle mich auf dem am wohlsten weil das der Weg der Mitte ist weil das der Weg des der Vernunft ist und der reflektiert hat und deshalb ich kann ihnen nur sagen dass das mein Weg ist wie ich versuche die Dinge einzuordnen ich versuche zu verstehen versuche mich bestmöglich einzustellen das zu verhindern was ich verhindern kann oder is das zu beeinflussen im positiven Sinne was ich positiv beeinflussen kann und ansonsten mich tatsächlich um die Dinge zu kümmern sich ganz Real beeinflussen kann wo ich die Welt jeden Tag ein kleines bisschen besser machen kann oder so unglaublich viele Dinge nur wenn ich mich permanent hier auseinandersetze jeden Tag 30 ähm Nachrichten lese über klein Details des Virus oder des klimawandels oder ob das ist aber Reis ob der Arzt recht oder jener Arzt Recht hat dann habe ich keine Zeit mehr mich um meine Mitmenschen zu kümmern und meine Familie zu kommen oder um dich selbst zu kümmern und deshalb wir müssen gerade im Moment besonders aufpassen dass wir uns nicht von dieser Hysterie anstecken lassen so ein paar Schritte zurückgehen und zu versuchen das große Bild verstehen und dann unsere Schritte ganz klar abwägend zu tun diesem Sinne meine Damen und Herren vielleicht eine Anregung einfach erstmal meine erste Sicht auf diese Dinge gerade passiert wird sicherlich in den nächsten Monaten immer wieder auf Details eingehen das weiß man so das grobe Bild und auch vielleicht ähm ja die Erklärung wie ich die Dinge ansehe und bei aller Bescheidenheit das ist auch nur meine Sicht auf die Welt ist jeder andere Marken andere haben Ich habe mir vor langer langer Zeit abgewöhnt missionieren zu wollen wenn mich jemand interessiert ihm erzählt gerne wie ich die Dinge sehe dann ist aber auch gut und ich respektiere jeden der eine andere Meinung hat und das muss auch so sein denn jeder hat seine Sichtweise jeder seine Erfahrungen jeder hat seinen seinen Lebensweg komm zu anderen Meinungen zu anderen wegen wir mit denen umgeht und ich hab die Tage einen schönen Satz gelesen für den Tauben werden die tanzen sind immer verrücktes ein das ist tatsächlich so deshalb immer den Respekt vor den anderen Meinungen und Ich bin sicher dass ich mit dem Video hier auch viele kontroversen ausgelöst habe und ich kann jetzt schon sagen dass ich jede ihre Meinung die abweicht maximal nachvollziehen kann und respektiere aber Ich habe ihn meine dargestellt Ich hoffe das hat sie das interessiert in diesem Sinne bis zum nächsten Mal alles Gute ihr Dirk Müller

Rubikon: Die Eliten wollen Corona nutzen, um in einem Akt „schöpferischer Zerstörung“ eine schöne neue Techno-Welt errichten.

Wir sind derzeit Zeugen einer gigantischen, schockartigen Umwälzung der Welt, deren Ergebnis eine völlige Neuordnung von dystopisch anmutendem Charakter sein soll. Rücksichtslos werden bestehende Ordnungen zugunsten der Errichtung neuer, zunehmend zentralisierter und inhumaner Strukturen vernichtet. Lockdown und Pandemie mit verheerenden Wirkungen für Wirtschaft und Demokratie stellen für die Superreichen eine großartige Gelegenheit dar, die Welt neu und nach ihren Wünschen zu formen. Corona wird so zum Schrittmacher der vierten industriellen Revolution.

lesen Sie weiter auf -> rubikon.de

KenFM: Ernst Wolff: Der Lockdown und der digital-finanzielle Komplex

Dieser Beitrag wurde am 31.05.2020 vollständig kopiert von KenFM.de

Heute ist Samstag, der 30. Mai, und die Welt befindet sich zurzeit auf dem Weg in eine ungewisse Zukunft.

Der weltweite Lockdown wird nach und nach beendet und viele Menschen hoffen, nun wieder ins alte Leben zurückkehren zu können. Aber die Hoffnung trügt: In den vergangenen 3 Monaten ist im globalen Wirtschafts- und Finanzsystem ein Prozess vorangetrieben worden, der keine Rückkehr in das alte Leben mehr zulässt.

Wir sind ja bereits mit einer einsetzenden Rezession und einem schwer angeschlagenen globalen Finanzsystem in das Jahr 2020 gestartet und haben dann Anfang März einen Absturz des Ölpreises um mehr als 50 Prozent erlebt. Das allein hätte schon ausgereicht, um das System ins Wanken zu bringen.

Dann kam aber noch der wegen der Pandemie herbeigeführte weltweite Lockdown dazu, der an den Finanzmärkten ein wahres Erdbeben ausgelöst und zahlreiche Rekorde bewirkt hat:

Wir haben im März innerhalb von drei Wochen den stärksten jemals registrierten Einbruch an den Aktienmärkten erlebt. Die Zentralbanken haben daraufhin die bisher größten Summen zur Stabilisierung des Systems aufgebracht und im April ist es dann zum schnellsten jemals verzeichneten Anstieg an den Aktienmärkten gekommen.

Weil die Mainstream-Medien und die Politik die Aufmerksamkeit der breiten Öffentlichkeit während dieser Vorgänge ständig auf das Virus gelenkt haben, ist den meisten Menschen dabei etwas Entscheidendes entgangen – nämlich eine gigantische Vermögens- und Machtkonzentration, die sich in 3 Phasen abgespielt hat:

Phase Nr. 1: Nach dem Fall des Ölpreises Anfang März war bereits klar, dass die Märkte kräftig nachgeben würden. Als dann auch noch immer mehr Länder beschlossen, ihre Wirtschaft wegen der Pandemie stillzulegen, wurde noch deutlicher, dass ein kräftiger Börsensturz bevorstand. Trotzdem haben die Börsenaufsichten weltweit – mit einigen wenigen Ausnahmen – kein Verbot von Leerverkäufen erlassen. Die Folge: Großinvestoren konnten den Crash durch Wetten auf fallende Kurse nutzen und Milliardengewinne einstreichen.

Phase Nr. 2: Nachdem der Crash immer bedrohlicher wurde, haben die Zentralbanken Billionensummen zur Stabilisierung des Systems bereitgestellt. Der Löwenanteil dieses Geldes ist aber nicht etwa an die gegangen, die am stärksten vom Lockdown betroffen waren, also die mittelständischen und kleinen Betriebe, sondern an diejenigen, die in den vergangenen 12 Jahren bereits am meisten von den Zinssenkungen und der Geldschöpfung profitiert hatten. Die Folge: Die, die ohnehin auf riesigen Geldbeständen saßen, hatten nun noch mehr Geld zur Verfügung.

Phase Nr. 3: Die auf diese Weise bereits doppelt begünstigten Investoren haben das Geld der Zentralbanken aber nicht etwa benutzt, um den Millionen von Beschäftigten, die von ihren Unternehmen in Kurzarbeit geschickt oder arbeitslos wurden, über eine finanziell schwierige Zeit hinwegzuhelfen, sondern es zum großen Teil wieder in die Finanzmärkte gesteckt und so – zum Beispiel über Aktienrückkäufe – im April und im Mai ein weiteres Mal riesige Summen eingenommen.

Diese dreifache Bereicherungsorgie hat dazu geführt, dass das Nettovermögen der Milliardäre in den USA laut dem „Institute for Policy Studies“ zwischen Mitte März und Mitte Mai um mehr als 430 Milliarden Dollar auf 3,4 Billionen Dollar angestiegen ist – ein Zuwachs von 15 Prozent innerhalb von nur 2 Monaten. Allein die beiden reichsten Milliardäre, die Chefs von Amazon und Facebook, sind um etwa $ 60 Milliarden reicher geworden – in acht Wochen.

Der sogenannte „Corona-Crash“ ist also einhergegangen mit der größten Vermögenskonzentration, die es jemals in so kurzer Zeit gegeben hat. Und nicht nur das: Parallel dazu ist es zu einer ebenso extremen Machtkonzentration gekommen.

Am deutlichsten ist das bei Amazon zu sehen, das während des Lockdowns 170.000 Neueinstellungen vorgenommen und seine globale Marktführerschaft stärker als je zuvor ausgebaut hat. Weniger sichtbar, aber mindestens ebenso bedeutend, ist der Machtzuwachs der Großkonzerne Microsoft, Apple, Alphabet und Facebook, die den Weltmarkt heute in einer nie dagewesenen Weise beherrschen und dabei mächtige Verbündete haben.

Zu ihren Aktionären zählen nicht nur Zentralbanken wie die Schweizer Nationalbank, die ja selbst Geld drucken und Aktienkurse damit per Mausklick nach oben treiben kann, sondern auch BlackRock, der größte Vermögensverwalter der Welt, der von der Federal Reserve und der Europäischen Zentralbank im Zuge des Lockdowns als Berater angeheuert wurde, um über die Verteilung der freigegebenen Gelder mit zu entscheiden.

Aber auch das ist noch nicht alles: Der Lockdown hat nämlich auch für einen erheblichen Machtgewinn des digitalen Sektors gegenüber dem Rest der Wirtschaft gesorgt. Sowohl Homeoffice als auch Homeschooling eröffnen den IT-Konzernen ja riesige neue Märkte. Und auch alte Märkte wie der Internethandel, die Plattformökonomie und die digitale Unterhaltung erleben zurzeit einen gewaltigen Boom, genauso wie der Bereich der Finanzdienstleister, der von der Zurückdrängung des Bargeldes profitiert.

Vor knapp 60 Jahren hat der amerikanische Präsident Eisenhower in seiner Abschiedsrede vor dem „militärisch-industriellen Komplex“ gewarnt. Inzwischen ist dieser Komplex längst vom digital-finanziellen Komplex übernommen worden. Die Allianz der mächtigsten Spieler der Wall Street und des Silicon Valley übt heute weltweit wesentlich mehr Macht aus als es der militärisch-industrielle Komplex je getan hat – und hat darüber hinaus durch den Lockdown den größten Schub seiner Geschichte erfahren.

Aber auch diese Kraft ist nicht allmächtig. Man muss sich den digital-finanziellen Komplex nämlich wie einen Tumor vorstellen, der sich – begünstigt durch den Lockdown – immer schneller ausbreitet, der dabei aber seinem Wirt – der Realwirtschaft – immer mehr Lebensenergie entzieht. Das heißt aber nichts anderes, als dass sein Wachstum den Tumor zwingt, die eigene Existenzgrundlage zu zerstören.

Genau diese Zerstörung werden wir in den kommenden Wochen und Monaten sehr intensiv erleben. Große Teile des Mittelstands werden in den Bankrott getrieben und von Geierfonds übernommen und ausgeweidet werden. Millionen von Beschäftigten werden nicht in ihre Jobs zurückkehren. Die Geldschwemme der vergangenen Wochen wird eine nie gekannte Austeritätspolitik nach sich ziehen. Gleichzeitig werden immer mehr Finanzinstitute, Großkonzerne und auch ganze Staaten mit immer höheren Summen gerettet werden müssen.

Der Lebensstandard der überwiegenden Mehrheit der Menschen wird einbrechen und damit auch der Konsum als Motor der Wirtschaft. Den Zentralbanken wird nichts anderes übrig bleiben, als zum Mittel des Helikoptergeldes zu greifen und damit eine gewaltige Inflation in Gang zu setzen, die vor allem die unteren Einkommensschichten mit aller Härte treffen und die mit Sicherheit soziale Unruhen auslösen wird.

Das alles sind düstere Aussichten, aber sie haben auch eine Kehrseite. Sie bergen nämlich auch eine historische Chance. Weil die Menschen durch die Logik der Entwicklung in immer höherer Zahl mit diesem System in Konflikt geraten, werden immer mehr von ihnen aufhören, den offiziellen Narrativen zu glauben – wie dem, dass ein Virus am Einbruch der Weltwirtschaft und am Absturz des globalen Finanzsystems schuld ist.

Immer mehr Menschen werden beginnen, nach einem Ausweg zu suchen und daher zunehmend bereit sein, das gegenwärtige System infrage zu stellen. Dieser Prozess wird nicht geradlinig verlaufen, aber er könnte trotzdem dazu führen, dass am Ende eine Mehrheit zu der Einsicht gelangt:

Die Zeit ist reif für ein demokratisches Geldsystem.

Telepolis: Corona-Krise: Anschub für eine kybernetische Wende

Der Mensch ist des Menschen Feind, so lautet die Botschaft der Virologen, deren Blick berufsbedingt eingeengt ist. Politiker bringen sie per Verordnungen ins Feld. Sie führen, wie vielfach betont, Krieg. Doch es ist nicht die Art von Krieg, die wir kennen, in denen Menschen als Kollektive feindlich gegenübergestellt werden. Diesmal steht Mann gegen Mann, Frau gegen Frau, Einkäufer gegen Verkäufer, Alt gegen Jung, gesund gegen krank. In jedem steckt der potenzielle Feind. Die Situation ist dystopisch.

lesen Sie weiter auf -> heise.de

O’Reilly: Computational Propaganda – Sean Gourley (Primer)

Der Stachel from Club der klaren Worte on Vimeo

Telepolis: Über Impfstoffe zur digitalen Identität?

Die u.a. von Bill Gates, Microsoft, Accenture und der Rockefeller Foundation finanzierte „Digital Identity Alliance“ will digitale Impfnachweise mit einer globalen biometrischen digitalen Identität verbinden, die auf Lebenszeit besteht

lesen Sie weiter auf -> heise.de

Kommentar der Redaktion: Einige der Vorwürfe an die Bill & Melina Gates sind mit Vorsicht zu genießen. Mehr hierzu von Gunnar Kaiser: Viele Vorwürfe an Bill Gates sind unbegründet!?

golem.de: RKI greift bei Corona-Datenspende direkt auf Server zu

Das Robert-Koch-Institut (RKI) verstößt bei der Nutzung einer Corona-App für Fitnessdaten gegen seine eigene Datenschutzerklärung. Das hat eine Analyse des Chaos Computer Clubs (CCC) ergeben, die am 20. April 2020 veröffentlicht wurde (PDF). Demnach werden Fitnessdaten „regelmäßig nicht vom Smartphone des Datenspenders aus an das RKI übermittelt, sondern vom RKI direkt beim Anbieter des Fitnesstrackers oder Google Fit abgefragt und erst anschließend pseudonymisiert“.

lesen Sie weiter auf -> golem.de

notebookcheck.com: Facebook sagt gleich alle größeren Events bis Juni 2021 ab

Facebook-Boss Mark Zuckerberg rechnet offenbar bis Mitte 2021 mit größeren Einschränkungen durch das Coronavirus und kündigte in einem Facebook-Post an, sämtliche Events mit mehr als 50 Teilnehmern bis Juni 2021 abzusagen.

lesen Sie weiter auf -> notebookcheck.com

Kommentar der Redaktion: Notebookcheck veröffentlicht sehr fundierte Testbereichte von Notebooks und anderen IT Produkten, empfehlenswert.

Diese Nachricht sollte vielleicht auch Anlaß sein, sich von FaceBook, WhatsApp und Instagram zu verabschieden und sichere Alternativen zu verwenden. Lesen Sie hierzu unsere Empfehlungen zur Datensicherheit.

golem.de: Streit beim Corona-App-Projekt

Im europäischen Konsortium PEPP-PT, das die Technologie für eine Corona-Tracking-App entwickeln will, gibt es einen Konflikt: Informationen über einen dezentralen Ansatz wurden ohne Absprache von der Webseite entfernt.

lesen Sie weiter auf -> golem.de

Kommentar der Redaktion: Impfen und Tracken, das ist die globale Strategie von Bill Gates.

Neues Deutschland: Dein Herz schlägt für Maschmeyer


Das Robert-Koch-Institut stellte die freiwillige Datenspende-App vor // Ein eHealth-Startup in das Carsten Maschmeyer investierte produziert die App

lesen Sie weiter auf -> neues-deutschland.de

Kommentar der Redaktion: Carsten Maschmeyer leitete den Strukturvertrieb für Finanzprodukte AWD. Ihm wurde gewerbsmäßiger Betrug vorgeworden, viele Menschen verloren viel Geld das sie beim AWD investierten.

Staatsanwälte ermitteln gegen Maschmeyer sueddeutsche.de

dpa: Google: Deutlich weniger Brandenburger im ÖPNV unterwegs

Berlin (dpa/bb) – Nach Google-Daten sind in Brandenburg zurzeit 63 Prozent weniger Menschen in Bussen und Bahnen unterwegs als vor der Corona-Krise. Nur noch halb so viele Menschen (minus 52 Prozent) gehen in Lebensmittelläden und Apotheken, wie aus einer Auswertung anonymisierter Bewegungsdaten des Internetkonzerns hervorgeht. Es sind die ersten öffentlichen Zahlen zu Auswirkungen bisheriger Vorkehrungen wie Heimarbeit und Kontaktsperren. 

lesen Sie weiter auf -> krankenkassen.de

Kommentar der Redaktion: Big Google is Watching You. Eine Alternative zu Google Maps ist das Opens Source Projekt openstreetmap.org

dpa: Google veröffentlicht anonymisierte Bewegungstrends in Corona-Krise

Berlin (dpa) – Google veröffentlicht in der Coronavirus-Krise eine Auswertung anonymisierter Bewegungsdaten. Das soll den Behörden zusätzliche Anhaltspunkte zum Verständnis der Verhaltenstrends liefern.

lesen Sie weiter auf -> krankenkassen.de

netzpolitik.org: Warum freiwilliges Handy-Tracking nicht funktioniert

Dr. Stefan Brink ist seit 2017 Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Baden-Württemberg. Clarissa Henning ist Referentin beim Landesdatenschutzbeauftragten.

Deutschland kurz vor der ersten massiven Pandemie-Welle: Wir begreifen, dass dieses Virus sich in seinem exponentiellen Ausbreitungsdrang nicht dauerhaft aufhalten lässt, dass wir Infektionsketten nicht mehr wie bisher identifizieren und unterbrechen können, dass unser Gesundheitssystem Tausende vornehmlich aus den Risikogruppen nicht wird retten können. Die Hilflosigkeit nimmt zu, gleichzeitig die Forderung, „dass man doch irgendetwas tun müsse“.

lesen Sie weiter auf -> netzpolitik.org

heise: Bundesregierung: Mit dem NetzDG „organisierte Strukturen“ von Hetzern ermitteln

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch den Regierungsentwurf zur Änderung des an sich bereits heftig umstrittenen Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG) auf den Weg gebracht.

Die Initiative geht weit darüber hinaus, die Meldewege für Beschwerden nutzerfreundlicher zu gestalten und Auskunftsansprüche für gerichtliche Klagen durchsetzungsstärker zu machen. Über neue „Transparenzregeln“ sollen die Betreiber etwa auch Angaben gegenüber Forschern machen, inwieweit „die Verbreitung von rechtswidrigen Inhalten zu spezifischer Betroffenheit bestimmter Nutzerkreise führt“.

lesen Sie weiter auf -> heise.de

der Freitag: Überwachung in der Post-Corona-Gesellschaft

Immer vehementer wird von immer mehr Seiten der Zugriff auf digitale Daten unterschiedlichster Art gefordert, um die derzeitige Pandemie effektiver bekämpfen zu können. Die Frage, die sich in Reaktion darauf stellen sollte, ist nicht zuerst die nach der Erfolgswahrscheinlichkeit, sondern die nach den grundsätzlichen Implikationen eines solchen Vorgehens.

lesen Sie weiter auf -> freitag.de

Neues Deutschland: Bekannte Big-Data-US-Dienst Bloomberg will Corona-App umsetzen

Immer mehr Staaten fordern sie: die Corona-App. Mit ihrer Hilfe sollten die Infektionswege des Coronavirus leichter zurückzuverfolgen seinen. Der Prozess nimmt nun Fahrt auf. Nach Informationen des US-Portals Bloomberg sei das Unternehmen »Palantir« bereits in Gesprächen mit den Behörden in Frankreich, Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wie Der Standard unter Berufung auf die Austria Presse Agentur APA meldet, wurde das Angebot bereits durch das österreichische Bundeskanzleramt bestätigt. Das Angebot sei von Palantir ausgegangen, sagte ein Sprecher.

lesen Sie weiter auf -> neues-deutschland.de

Heise: Corona-App soll Informationsfluss beschleunigen

Die Deutsche Telekom und die BS Software Development haben eine App entwickelt, über die Laborergebnisse nach einem Abstrich abgefragt werden können.

lesen Sie weiter auf -> heise.de

Anmerkung der Redaktion: Die Nutzung soll freiwillig sein. Die „Freiwilligkeit“ könnte jedoch darin bestehen, dass sich nur negativ Getestete mit installierter App frei in der Öffentlichkeit bewegen dürfen. Ein weitere Schritt hin zu einem Überwachungsstaat.

Kommentar von Dirk Müller
1:20 min

Statistisches Bundesamt: Bevölkerungsdarstellung mit Mobilfunkdaten

Nutzen von Mobilfunkdaten für die amtliche Statistik

Zuverlässige Kenntnisse über die Verteilung der Bevölkerung und die Einwohnerzahl eines Landes auf kleinstmöglicher geografischer Ebene sind für eine evidenzbasierte Politikgestaltung unerlässlich. Detaillierte Informationen über die Verteilung der Bevölkerung im Tagesverlauf sind nicht nur im Fall von Katastrophen, Epidemien oder Konflikten entscheidend (Deville et al. 2015). Auch bei der Regionalplanung spielen diese eine entscheidende Rolle, zum Beispiel bei Entscheidungen über die Verkehrs- und Bildungsinfrastruktur oder bezüglich Kultur- und Sozialleistungen. Eine aktuelle Herausforderung in der Bevölkerungsstatistik besteht im Perspektivwechsel von einer statischen hin zu einer dynamischen (d.h. zeitlich aktuellen) Bevölkerungsabbildung. Diese Dynamik kann mit traditionellen Befragungsdaten nicht erfasst werden. Neue digitale Daten, wie beispielsweise Mobilfunkdaten, haben das Potenzial, diese Herausforderungen zu lösen. Aufgrund ihrer zeitlich umfangreichen und räumlich tiefen Auflösung können Mobilfunkdaten zu einer dynamischen und aktuelleren Abbildung der Bevölkerung beitragen.

Richard David Precht: Vortrag: Epochenumbruch & politische Verantwortung

https://fr-mk.de

Siehe auch: Bundesministerium für Arbeit und Soziales: Übertragung der Studie von Frey & Osborne (2013) auf Deutschland

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

meine sehr verehrten damen und herren ganz lieben dank für die einladung und für die freundlichen ein leitungs worte ganz lieben dank dafür dass sie so zahlreich erschienen sind ja gerade verschwiegene grund war nicht unbedingt eine panne der deutschen bahn sondern ich saß vor einem jahr gerade in düsseldorf losgefahren kurz vor köln fest der grund war eine geiselnahme im kölner hauptbahnhof und das hat den zugverkehr in nordrhein-westfalen dreieinhalb stunden aufgehalten das war der grund allerdings ist das wie man die deutsche bahn kennt nur kommt erst mal zwei stunden keine durchsage bis dann irgendwann die durchsage kommt dass man nicht genau sagen kann warum also das weiter wahrscheinlich alle höchste sicherheitsstufe stellte sich dann am ende raus dass das alles gar nicht so schlimm gewesen war aber es hat gereicht hat sich nicht kommen konnte entschuldige ich mich für auch wenn ich nicht der geiselnehmer auch nicht die geiseln war ich freue mich jedenfalls dass sie so zahlreich gekommen sind ich meine dass es keinesfalls selbstverständlich sie haben einen langen tag in den knochen sie haben hier die vorträge viele experten gehört ich habe ihn ja soeben ein kleines bild gemacht sie haben schon was über künstliche intelligenz gehört sie haben was über veränderungen führung change management und dergleichen gehört sie haben sehr sehr viele expertisen bekommen von experten bei denen unbezweifelbar ist dass sie über das worüber sie reden mag sehr große kompetenz besitzen und jetzt freue ich mich dass sie gekommen sind und jetzt nicht gedacht haben diesen programmpunkt lassen wir jetzt mal aus weil man sich natürlich zu recht fragen kann wenn ihr ein philosoph redet für was ist ein philosoph überhaupt kompetent und darüber kann man tatsächlich lange nachdenken und wenn sie mich fragen philosophen sind kompetent dass sie alle kompetenz sind ist völlig klar als wären sie nicht hier kann mir also vorstellen dass hier ja geballte mittelständische kompetenz versammelt ist natürlich eine ökonomische kompetenz in allen facetten kaufmännische kompetenz vielleicht ein bisschen handwerkliche kompetenz und und kann ich mir alles vorstellen aber es könnte ja sein wenn sie sich mit einer sache nicht besonders gut besonders gut auskennen mit anderen oft nicht so gut aus das leben baut nicht auf wozu ist die steine nicht woanders hier holt das heißt auch ihre kompetenz schwimmt in einem meer von inkompetenz und jetzt könnt ihr jetzt die aufgabe des philosophen sein die hier versammelten schätzungsweise 300 inseln an kompetenz über das meer von inkompetenz hinweg miteinander zu verbinden also ihre inkompetenz zu kompensieren und das ist die einzige kompetenz die philosophen haben inkompetenz kompensations kompetenz und wenn ich jetzt über moral und verantwortung sprechen dann sind das solche inkompetenz kompensations kompensatorischen überlegungen und als solche möchte ich sie von ihnen verstanden wissen ich werde das thema moral und verantwortung nicht so behandeln wie der eine oder andere von ihnen das wahrscheinlich erwartet also ein moralisierenden vortrag halten ihnen zu erklären was sie alles tun sollten und wir sind guter mensch werden und warum die menschheit lieber vernünftig sein sollte als irrational und verrückt und so weiter es brauche ich ihn nicht zu erzählen wissen sie alle außerdem bin ich der felsenfesten überzeugung dass sie sich alle die sicher sowieso schon für die guten halten und das sind immer komische veranstaltung wenn einer im namen des guten ist natürlich auch ein guter ja so einem publikum schuldig das nur aus guten besteht um sich dann ständig darin zu bestärken dass man natürlich selber auch vernünftig und so weiter ist nur eben die andere nicht also dann mit trump ist es nicht und terroristen in dieser welt sind es nicht und viktor orban ist es nicht und so weiter die sind alle nicht vernünftiger wir sind die guten und solche veranstaltungen mag ich nicht so und deswegen werde ich jetzt nicht moralisieren und werde auch nicht unbedingt davon ausgehen dass wir nur die guten sind sondern ich möchte zwei dinge miteinander verbinden die ich so in einem vortrag noch nie miteinander verbunden habe ich möchte auf der einen seite ein bisschen was darüber erklären wie menschen moralisch funktionieren und auf der anderen seite möchte ich das beziehen auf die aktuellen gesellschaftlichen herausforderungen vor denen wir stehen dass wir uns in revolutionären zeiten befinden brauche ich ihn nicht zu erzählen und das wissen sie aber ich bin der felsenfesten überzeugung dass sie es nicht glauben das ist eines der wichtigsten charakteristika unserer heutigen zeit wir glauben nicht was ihr wissen das ist völlig neu in der geschichte der menschheit weil früher war es immer anders holen früher haben die menschen irgendwas geglaubt was ich nicht richtig wussten ja also die erzeugung der welt in sechs tagen am siebten tag hat gott sich ausgeruht nur wieso erschöpfte handwerker sechs tage lang dann vorher sein werk verbracht auch die vorstellung dass es irgendwann ein tausendjähriges reich gottes auf erden geben würde dass man in einem zeitabschnitt in zeitfenstern ist die von gott vorbild geliefert worden sind und das waren selbstverständlichen himmel kommt oder in eine hölle und so weiter das haben die menschen über 2000 jahre hinweg geglaubt also richtig gewusst haben sich nicht ich finde das übrigens sehr interessant ich hatte vor einiger zeit eine diskussion in linz mit einem bischof und das thema war fake news und der bischof regte sich darüber auf dass wir heute in einer welt voller fake news leben und fand das ganz ganz fürchterlich und ich dachte mein gott die kirche hat 2000 jahre lang fake news verbreitet [Applaus] es ist nicht so dass ich nicht ein positives verhältnis zur kirche hätte aber ich würde die den stellenwert der kirche nicht darin sehen dass ich sage dass da wahrheiten verkündet werden sondern wenn die kirche heute eine berechtigung hat dann hat sie sie aus ethischen gründen und nicht aus epidemiologischen gründen weil die menschen der kirche über wahrheiten verfügten über die andere nicht verfüge es ist aber keine generelle kritik an der kirche aber es ist eine kritik am zusammenhang von kirche und wahrheit‘ angesprochen so also die vororte besteht darin dass hier heute nicht mehr richtig glauben was wir wissen ja das eindrucksvollste beispiel ist der menschengemachte klimawandel ja ich nehme alles eben wenige im publikum seien die ganz ernsthaft daran zweifeln gibt es vielleicht vielleicht fünf oder sechs die daran zweifeln es ist ja so ungefähr der prozentsatz in der gesellschaft aber die meisten gehen davon aus den gibt es auch wir gehen auch davon aus dass die wissenschaftler die das pariser klimaabkommen sozusagen grundlagen dafür arbeitet haben das exzellente fachleute sind die es deutlich besser wissen als sie oder ich ja und trotzdem verabschieden wir ein klima paket das so tut als wäre alles nicht so besonders ernst da wird dann die notorisch zahlungs schwacher klientel der suv fahrer die soldaten vielleicht zukünftig etwas mehr zur kasse gebeten werden es gibt eine sanfte verbilligung von bahntickets und so weiter und das alles wirkt irgendwie so als würden wir zwar nicht bestreiten aber auch nicht ernst nehmen und das ist ein schönes beispiel wir glauben nicht was wir wissen weil in solchen fragen wird der mensch gerne zum kölner und ich habe 30 jahre in köln gelebt kölner sagt hätt noch immer jot jejange es soll wieder irgend so eine übertreibung in fünf jahren redet keiner mehr von klimawandel noch reden wir vielleicht über andere dinge die wir haben uns das ist charakteristisch für diese zeit und es gibt noch ein zweites thema nicht durch den klimawandel wo wir nicht glauben was wir wissen und deswegen möchte ich das was ich über moral erzählen mit diesem thema auch verbinden das ist die digitalisierung die digitalisierung ist nicht irgendwie so etwas wie ein bisschen technische optimierung wie man schon immer technisch optimiert hat sondern wir gehen in eine die zweite ganz ganz große industrielle revolution hinein man kann natürlich die zahl der industriellen revolution auch vier insgesamt unterteilen

die erste industrielle revolution erfindung der dampfmaschine beginnen der industrieproduktion zweite industrielle revolution elektrifizierung der produktion und beginn der industriellen serien und massenproduktion also um 1900 herum die dritte wäre die elektronische revolution mikroelektronische revolution den computer möglich gemacht hat 70er 80er jahre und jetzt haben wir digitalisierung dann hört sich das alles so an doch das ist alles nicht so eine große sache aber ich neige der gleichen ansicht zu wie mcafee und bryan robson die in ihrem Buch „The Second Machine Age“ erklärt haben dass diese zweite ganz ganz große industrie revolution nur mit der ersten zu vergleichen ist in ihren auswirkungen wenn man das ernst nimmt und zwar ernster nimmt als mackie und brian wilson in ihrem buch und dann bedeutet das dass wir nicht nur vor einer ganz ganz neuen form von wirtschaft stehen sondern auch vor einer neuen form von der gesellschaft die erste industrielle revolution war das ende der 2000 jahre alten herrschaft von adel und kirche und der beginn des bürgerlichen zeitalters es war der beginn eines neuen betriebssystems von gesellschaft ein neues betriebssystem von gesellschaft und das nennt sich Bürgerliche Lohnarbeits und Leistungsgesellschaft da ich überzeugt bin dass sie alle sehr leistungsorientierte menschen sind können sie sich gar nicht vorstellen dass der mensch mal anders war schon gar nicht hier ja also man denkt so hier in der region waren die menschen schon immer tüchtig habe schon immer leistung gebracht das mag irgendwie stimmen aber die betonung ist auch irgendwie liegen diese vorstellung dass man irgendwo hingeht acht stunden am tag und da am ende geld für kriegt und dass man den die entlohnung in geld als adäquate widerspiegelung einer erbrachten leistung betrachtet dieser gedanke ist auch hier in der region nicht älter als 200 jahren so hat der bauer früher nicht gelebt hat auch der kleine handwerker vorher nicht gelebt das ist der beginn dieses Betriebssystems Bürgerlicher Lohnarbeits und Leistungsgesellschaft. Warum erzähle ich das so lang weil es natürlich theoretisch sein könnte wenn wir eine so glückliche gewaltige um flüge erleben wir uns fragen müssen bleibt das bestehen wir müssen uns dass deswegen fragen weil wir ja in ein zeitalter eingehen indem maschinen über eine imitiert intelligenz verfügen die irgendwann in jetzt in spezialisierten bereichen möglicherweise irgendwann allgemein die menschen nicht nur ebenbürtig sondern haushoch überlegen ist und dann können wir uns ausrechnen in welchem bereich wo für den menschen noch was zu tun bleibt und dann können wir uns die frage stellen können wir den anspruch dass jeder einer lohnarbeit nachgeht und nach leistung bezahlt wird in dieser gesellschaft aufrechterhalten

ich stellte das jetzt erst mal als frage rein weil ich schreibe gerade ein buch über künstliche intelligenz nämlich intensiv mit den pionieren der forschung und den wichtigen leuten und so weiter unterhalten und je mehr man sich damit beschäftigt umso klarer wird was hier auf die gesellschaft zukommt ist ein gewaltiges umpflügen dann wenn wir mal überlegen wie die erste industrielle revolution die gesellschaft umgepflügt hat sie hat ja lauter neuerungen gebracht auf die sie wahrscheinlich genauso stolz sind wie ich obwohl wir sie nicht zu verantworten haben aber die sind uns ein wert das ist die demokratie die parlamentarische demokratie eine andere form von demokratie als im alten griechenland es ist rechtsstaatlichkeit einer der wichtigsten werte der bürgerlichen gesellschaft ist die freiheit ein wert den es in dieser form früher nie gegeben hat die frage im zeitalter allgegenwärtiger datenerfassung ist wird die Freiheit in Form informationeller Selbstbestimmung in 20-30 Jahren noch ein aufrechtzuerhalten wert sein.

etwas was entstanden und groß geworden ist durch die erste industrielle revolution sind partei hin selbstverständlichste von der welt ich hätte mir vor 20 jahren nicht vorstellen können dass die volksparteien schneller schmelzen als die gletscher in der arktis ja wenn man sich anguckt in welcher geschwindigkeit sich die spd selbst zerlegt und jetzt auf die lächerliche idee kommt sich in form einer kaste wofür die zuständigen let’s dance paare immer ein mann und eine frau endgültig der lächerlichkeit preiszugeben und eine ehrwürdige partei ja also die die partei brands die partei schmitz und so weiter ja auf dieser ebene wo leute drei minuten vorträge halten auf regionalkonferenzen um sich zu gewähren also eine an Lächerlichkeit nicht zu überbieten, ein Selbstzerstörungsprozess den man sich hätte vor kurzer zeit nicht vorstellen können wie auch immer das casting gewinnt der wird so beschädigt da rauskommen dass er nicht lange parteivorsitzender bleibt das weiß man vorher es hat auch Annegret Kramp-Karrenbauer überhaupt nichts genützt dass die siegerin einer castingshow wenn auch nur aus drei kandidaten geworden ist es hat in keinster form ihre bedeutung in der partei gefestigt man im gegenteil wer einmal durch so ein verfahren gegangen es hat keine autorität mehr wir erleben also bei der cdu und bei der spd im grunde um dieses abschmelzen so entstehen neue parteien vertrauen in die parteien ist auf einem historischen tiefstand in der geschichte und die frage die man sich stellen muss löst sich das auf die gleiche frage stellt sich löst sich demokratie auf was wird denn auf die parteien irgendwie folgen ist die herrschaft der experten seien mit hilfe von maschinen vielleicht ist das sozusagen die neue formen die kommen wird ich will ja nicht als prophet auftreten ich will nur sagen über dinge die vor zehn zwanzig jahren noch völlig unerschütterlich in unserer dna waren wir sagen das ist bürgerliche lohn arbeits und leistungsgesellschaft das parlamentarische demokratie das ist liberalismus und so weiter steht alles zur diskussion

wenn ich mit den chefs der großen industrieverbände spreche und sehe ich höre ich überall wie von china geschwärmt wird ja da wird natürlich gesagt die heute schon gibt drei milliarden für künstliche intelligenz aus china 137 milliarden allein schanghai gibt mehr aus als deutschland sich die frage stellt ja da geht das ist drin sagt zack und da wird das gemacht aber bei uns ja wohl jede Stromtrasse dauert sieben acht jahre gegen aldi bürgerbegehren und so weiter man das gefühl hat so ein leichtes fremdeln mit der demokratie setzt ein hätte man sich vor zehn zwanzig jahren auch nicht vorstellen können ich erzähle dass alles um zu sagen wie stark die grundfesten unserer gesellschaft im augenblick diskutiert werden wie groß die unsicherheit ist und was ist immer wenn eine große unsicherheit da is,t gibt es eigentlich unbeträchtlichen teil von menschen die sagen wir müssen wieder zurück zu früher. Das ist ein ganz normaler emotionaler reflex es gibt auch bestimmte gesellschaftliche bereiche da fand ich es auch früher besser so die zeit als eltern und kinder miteinander am tisch noch geredet haben nicht alle offenen smartphone geguckt haben fand ich intuitiv wie viel besser auch dass man dem zog sich mit einer leuten unterhalten hat und ich jeder mit Knöpfchen im ohr in seinem eigenen segment war als ich letztens schon gar nicht lange her vor einigen wochen in freiburg war habe ich gedacht mein gott der selige freiburger hier gibt es noch richtige einzelhandelsgeschäfte meine heimatstadt solingen hat die gleiche einwohnerzahl freiburg da gibt es keinen mehr ist alles abgeräumt erst durch die großen ketten und jetzt durch den online-handel steht ein drittel aller läden leer ein großes segment sind türkische Teestuben, 33% migrationsanteil in solingen das der einzige grund warum die bevölkerung nicht zurückgegangen ist samstags keiner männer statt sodass hin auch sachen wo ich sage fand ich früher besser.

Aber insgesamt ist das was hier eigentlich passiert ist das was immer passiert wenn man merkt der boden schwankt und etwas völlig neues kommt dass die leute gerne das von früher retten wollen das ist ein normaler reflex ist auch kein schlechter reflex aber meistens ist es so dass man diesen reflex dann übertreibt und auf die revolutionäre entwicklung folgt eine gesellschaftliche Restauration, das war bei der ersten industriellen revolution genauso. gucken sie die erklärung der menschenrechte 1789 führte nicht in die soziale marktwirtschaft und in die liberale demokratie sondern zu napoleon und 1815 kam die bourbonen könige zurück. Wurde das wo man sagt das passt nun wirklich nicht mehr in diese zeit wiederhergestellt hat 15 jahre funktioniert 1830 kommt das großbürgertum dran 1848 rebellierte in der nächsten revolution das kleinbürgertum gegen das großbürgertum und am ende setzt sich der größte populist des 19 jahrhunderts durch, Napoleon der dritte das ist exakt der typ boris johnson und donald trump in jeder einzelnen faser seines seins ein taschenspieler der ständige überraschung sein publikum an sich bindet und jeden tag ein staatsstreich um miniatur vollbringt das ist die charakteristik Karl Marx über Napoleon den dritten gemacht hat und der einst so 1 dem entspricht was hier weit figuren wie trump oder johnson heute haben und auch deutschland haben wir afd und so weiter dieses gefühl wir müssen irgendwas wieder zurückdrehen wir müssen wieder zurück in ein imaginäres besseres früher das ist die logische reaktion von menschen die überfordert sind durch globalisierung einschließlich migration aber in zukunft auch durch digitalisierung gefällige veränderung der arbeitswelt der braunkohle arbeiter der seinem leben großen sinn beigemessen hat und vereidigung seiner tätigkeit ja stolz darauf das was er gemacht hat und plötzlich als der böse dasteht weil er falschen industrie angehört das müssen sie erstmal verarbeiten und wenn sie sowas verarbeiten müssen dann erleben sie wie die sozialpsychologen sagen eine kognitive dissonanz eine kognitive dissonanz haben sie wenn das bild was sie von sich selbst haben das bild das andere von ihnen haben nicht mehr zusammenpasst und er im augenblick erleben sie überall in der gesellschaft kognitive dissonanz. Jemand der gesagt hat das beste und wichtigste unserer gesellschaft und das haben bestimmt 95 prozent der bevölkerung gesagt ist das wirtschaftswachstum haben und den sozialstaat mit hilfe von wirtschafts wachstum finanzieren und so weiter und auf einmal kommen leute und sagen denn im moment geht viel wichtigere dinge als wirtschaftswachstum ja dass die erde noch bewohnbar ist in 50 oder 70 oder 80 jahren das ja nicht so viel ressourcen verbrauchen dass wir bestimmte dinge nicht herschenken plastik mehr und so weiter. Kognitive Dissonanz eine welt die völlig in ordnung war und plötzlich wird man mit etwas konfrontiert was überhaupt nicht ins konzept passt was macht man da ich habe in meinem buch die kunst kein egoist zu sein versucht eine komplette liste von alldem aufzustellen wie menschen sich verhalten um kognitive dissonanzen wieder loszuwerden. Darauf bezieht sich der untertitel warum wir anders handeln als wir denken. Das erste was wir machen ist wenn jemand uns mit einer information konfrontiert die uns überhaupt nicht in den Kram passt, wir entwerten den überbringer der nachricht dass ist das was im augenblick erleben mit dieser so zu diesem greta bashing ja die ist ja auch keine heilige ihrem leben auch schon geflogen oder ich hatte eine junge klimaaktivisten in meiner sendung habe ich natürlich auch gefragt würden sie auf ihr smartphone verzichten wissen sie dass acht prozent des stromverbrauchs in deutschland allein vom runterladen von videos kommt? ja wer das nicht etwas was sie so lange strom aus fossilen energieträgern gewonnen dass man dringend einstellen müssten? Das ist natürlich das was die leute dann gerne hören weil man dann sagen kann ja genau die sind auch nicht heilig ja die sagen ihr Generationen auf das alles gemacht aber die verzichten auch nicht auf ihre liebgewonnenen Dinge. so dass er natürlich nichts an der tatsache des menschengemachten klimawandels und der herausforderung den überbringer einer nachricht zu disqualifizieren weil er kein heiliger ist das ist aber eine der klassischen reaktion über machen da wir sagen ihr seid auch nicht gut.

Ich lasse mir von keinem menschen sagen dass ich nicht gut bin wenn du mir nicht beweist dass du heilig bist.

Das ist sozusagen eine der ersten reflexe womit man das thema loswerden kann lass mich nicht moralisieren eine zweite möglichkeit ist sich positiv zu vergleichen das praktiziert man eigentlich schon in der schule hat wahrscheinlich auch fast jeder von ihnen gemacht also wenn ich mit einer 4 nach hause gekommen bin und meine eltern sagt linie 44 hat gegangen waren die vier gut zureden 4 ist die zwei dass kleinmann ist und was weiß ich was und so am anfang habe ich darauf hingewiesen wer alles in der klasse 5 hat ja euro und zwar so viele ja das 0 4 in relation schon richtig gute zensur war das ist die zweite form von reaktion ja da könnte ich zu sagen wieso muss ich nein schreiben also wieso muss deutschland moral weltmeister machen solange die chinesen so dermaßen viele kohlekraftwerke? warum sollte ich aufhören zu fliegen wenn fliegen welt der innerdeutsche luftverkehr nicht mal 0,3 prozent des globalen co2 ausstoßes ausmacht? das heißt ich kann das stück für stück durchgehend und ein suv übrigens immer das alles mal zusammenrechnet kommt auch nichts bei aus also wäre möglich stück für stück durch gehen und am ende muss ich mein verhalten nicht mehr ändern, weil es noch leute gibt die viel schlimmeren

Übrigens könnte man nicht nur die kohlekraftwerke in china alle aufzählen wissen sie wer der größte sozusagen einzel komplex ist was den ausstoß von co2 in der welt anbelangt das us amerikanische militär der größte öl vom brenner auf dem planeten. Wissen Sie nicht wieviel ein kampfflugzeug an co2 ausstoß im vergleich zu einem passagierflugzeug also das sind alles sachen da kann man sich auch über alle in eine richtung vergleichen und am ende kann man sagen ich habe eigentlich nichts schlimmes gemacht um mit meinem lebensstil daran geht die welt nicht zugrunde das ist sozusagen zweite möglichkeit wie man sehr gut aus der sache rauskommt

Die dritte ist man ist nicht zuständig was kann ich denn schon ändern selbst wenn ich wollte ja also selbst wenn ich nie mehr innerdeutsch fliegen und nicht eine plastiktüte mehr benutzer und wenn ich mein SUV verschrottet und ein motto und so weiter er wird ja auch nichts besser

Mit den drei dingen kommt man immer gut durchs leben jede kognitive dissonanz sofort beseitigt und das ist der grund warum wir dann immer als die guten rauskommen aus der geschichte wir sind unglaublich gute bilanzfälscher unserer eigenen Buchführung.

Ich möchte nachdem ich sozusagen voran geschickt hat welche mechanismen es sind die auf eine ebene bringen die sich mit dem gerade angekündigten digitalisierungs thema beschäftigt weil ich an diesem beispiel klar machen möchte in welchem handlungspat wir uns in einer situation befinden von dem viele experten szenarien voraussagen die wenn du ein kleiner teil davon eintreten würde in diesem land kein stein mehr auf dem anderen welt und da möchte ich versuchen eine materialität um fakten check zu unterziehen, um dann den die ebene reinzugehen warum die politik diese grunde damit hat verantwortung zu zeigen in dieser dimension

Wenn ich vorträge über die digitalisierung halte dann ist es gemeinhin so dass die meisten immer etwas wissen wollen über die zukunft der arbeit. Das scheint für viele leute immer noch die wichtigste frage an der digitalisierung zu sein ich könnte einige andere fragen die ich für gleichrangig oder vielleicht sogar noch wichtiger halte benennen aber das ist das allgemein größte interesse dass sich immer auf die frage bezieht, wenn die digitalisierung weiter voranschreitet wer wird dann noch arbeiten wie viel werden wir noch arbeiten und was wird das mit unserer gesellschaft machen. Da gibt es ein paar clowns die sagen nicht viel passieren wir sind mitten in der Digitalisierung und siehe da wir haben kaum arbeitslose das sind natürlich insofern clowns war wir sind mitten in der digitalisierung was wir bisher gemacht haben war wir haben analoge daten in digitale daten übertragen. Wir haben einige Anwendungen von sogenannter weicher oder kleiner oder smarter oder sowas künstlicher Intelligenz das heißt wir haben es gibt ein paar kleine bereiche da ist künstliche intelligenz die menschen überlegen schachspielen go spielen ja und wir können sowas benutzen wir können google maps machen Kaufempfehlungen machen Hochfrequenzhandel das sind alles bereiche wo eine schwache km bereits im einsatz ist. Aber diese schwache gar nix im vergleich zu einer starken ki eine starke ki wird ein maschinelles tiefes lernen sein das in der lage ist über einen 10 spezialisierten anwendungsbereich hinaus zu kombinieren und eine große breite menschlicher Fähigkeiten abzudecken. Wir sind dabei mehr und mehr starke ki zu entwickeln und auch die bisher schwache ki sehr sehr stark zu machen

Um ihren anwendungsbereich dafür zum beispiel juristen man denkt also jura das ist jetzt nicht irgendwie sowie bei der bank hinter dem schalter weil sich digitalisieren kann durch den automaten sondern muss man ja was können halt mal was studiert hat man expertise ja aber ehrlich gesagt scheidungsrichter gibt es noch in 20 jahren traue ich mich jetzt mal zu sagen justiziare in firmen wird es noch geben einige sehr sehr sehr gute leute aber normale juristen auf diesen ebenen nicht mehr dafür gibt es semantische suchmaschinen ja also die expertise versuchen sie mag als jurist gegen watson anzukommen das system von ibm ja sie geben uns quasi den suchbegriff ein wollen die expertise sie schildern ein problem ja und die maschine druckt ihn innerhalb kürzester zeit auf basis von unglaublich für eingespeisten daten eine expertise aus auf die müssen sie erst mal kommen, ja das können die besten ihres fachs. Warum konnte der vw up gas skandal in dieser unglaublichen geschwindigkeit in den usa aufgearbeitet werden mit hilfe von semantischen Suchmaschine ganzen akten quasi eingespeist ja und die haben das alles jetzt ausgewertet wenn sie nachher in eine gerichtsverhandlung gehen brauchen sie noch juristen dass sie alle wissen bei gerichtsverhandlungen geht es nicht um die wahrheit sondern geht es um zu gewinnen zwei deutlich verschiedene dinge. Das heißt sie müssen die fakten so interpretieren wie sie gerne hätten das macht bislang noch keine starke ki ja das können sie mit einer schwachen KI nicht machen da brauchen sie eine strategie für die haben sie noch nicht in den nächsten 10 15 jahren aber sie können davon ausgehen viele Mittelschichtsberufe banken versicherungen die justiziare die ich gerade angesprochen haben dann die fahrer dienstleister und so weiter das ist alles jeweils eine frage der zeit bis diese berufe verschwinden.

jetzt die frage was ist was kommt dafür eine prognose raus übrigens im niedriglohnsektor verschwindet nicht so viel gibt auch ganz einfachen grund niedriglohnsektor werden leute schlecht bezahlt und schlecht bezahlte leute durch teure technik zu ersetzen macht überhaupt keinen sinn ja man kann spargel stechen digitalisieren ja aber es lohnt sich nicht. Das gleiche gilt selbst für die leute hier die die pakete austragen und ist mit Drohnen bestücken oder so dass von dem roboter machen zu lassen ja und dann hat ja auch noch im schaden und da muss auch noch experte daran der denen dann anschließend wieder unter das ist alles viel viel teurer als leute schlecht zu bezahlen. Deswegen ist es nicht wie wir vor wenigen jahren immer wieder erholt haben im niedriglohnsektor wird digitalisiert je mehr sie verdienen umso interessanter ist es ob ich sie digitalisieren es gibt viele bereiche da geht es noch nicht es gibt einige bereiche der wird das auch nicht kommen aber die bereiche in denen es kommen wird die sind gigantisch groß so

Und jetzt streiten sich die experten über die frage was bedeutet das in deutschland leben wir auf einer insel der seligen ein im deutschsprachigen raum österreich und schweiz auch in die meisten berühmten deutschen ökonomen sagen werden sind alle kölner hätten manchmal luciana ist nicht so schlimm wir stehen ja auch million neue jobs das ist so das nennt sich kompensations theorie für die volkswirtschaftler an die von wo kommt der begriff her david ricardo zweiter bedeutender klassischer national ökonom David Ricardo (1820) sein hauptwerk geschrieben und hat darin die Kompensationstheorie aufgestellt Kompensationstheorie sagt der technische fortschritt schafft immer mehr neue arbeit als alte vernichtet und da haben wir so schöne beispiele dass das noch früher immer so war ja also gucken wir uns doch mal an als das auto kam und die kutsche wegfiel ja das war natürlich schlecht für die wagner die rhema meister und die hufschmiede und die kutscher und so weiter war das schlecht aber heute beschäftigt die deutsche automobilindustrie einschließlich zulieferindustrie im deutschsprachigen raum fast zwei millionen menschen super beispiel für die kompensations theorie und jetzt denken würde das wird jetzt wieder so sein jetzt kommt wieder neuer technischer fortschritt und es entstehen millionen jobs die wir uns noch gar nicht vorstellen können jetzt ist natürlich ein problem dabei es müsste so sein dass ein erheblicher teil der beschäftigten die ihre arbeit verlieren durch weiterbildung und so weiter in der lage sind die neuen jobs zu machen so wie man als beispiel immer hörte er früher gab es den den klassischen drucker schriftsetzer ja und dann wurde die irgendwann mehr oder weniger grafiker also von anrath vom beruf aber ehrlich gesagt das konnte ja ein cleveres gehirn in zwei drei jahren lernen wenn ich jetzt daran denke dass wir in zehn jahren keine fernfahrer mehr haben vielleicht schon in fünf jahren nicht mehr unter den zehn jahren keine busfahrer und so weiter was sollen die jetzt alle werden drohnen piloten, big data analysten, virtual reality designer? Also in den welten in denen ich mich im augenblick pausenlos aufhalte und gucken was da gemacht wird enorme ansprüche daran gestellt werden da können sich nicht umstimmen lassen wir wissen sie nämlich hochbegabt auf diesem gebiet sein. Ich weiß alle eltern sind der festen überzeugung ihre kinder sind hochbegabte werden das alles meistern wir leben heute in einer gesellschaft in der es hier keine hoch unbegabten mehr gibt es aber nur noch hoch Begabte aber ganz realistisch werden wird natürlich man natürlich gar nicht arbeiten können. Dann gibt es noch einen trick und der besteht darin zu sagen na ja aber werden immer älter zum beispiel auch unglaublich viele altenpfleger und so weiter stimmt also was sieht die größten wachstumsbranchen sagen sie nicht informatik hat das seiten pflege das ist mit sicherheit die größte wachstumsbranche der zukunft aber jemand der vor Justitiar in einer firma war zu sagen pass mal auf du wir brauchen altenpfleger das wird nicht aufgehen das problem der kompensations theorie ist dass sie in einem fensterlosen Gebäude spielt in dem der arbeitsmarkt eine mathematische gleichung ist. so viel fält weg, so viel entsteht neu siehe da ist entstehen keine arbeitslosen das wird ganz anders sein wir werden in zukunft kommen mit gigantischem fachkräftemangel vom handwerk angefangen weil das handwerk gehört zu dem proportionalen digitalisierungs gewinner vom handwerk angefangen bis hin zu den ganzen high tech einberufen und wir werden auf der anderen seite eine große zahl von leuten haben für die wir diese art und zwar sind dass alle leute die einen beruf waren jetzt müssen sie selber denken ob sie dazu gehören die einem beruf nachgehen für den man keine besondere passion oder begabung braucht, egal die anspruchsvolle ist und keine Expertise die man nicht auf andere art und Weise gewinnen kann. Das ist schon mal einiges was der wegfällt aber ich habe noch eine gute botschaft während in deutschland die meisten führenden ökonomen sagen passiert nicht viel sagen die ökonomen in den angelsächsischen ländern die schieren katastrophenfonds also wenn sie in davos sind und gucken was die ökonomen über die zukunft erzählen er wird ihnen schwindelig berühmteste dieser ökonomen sind zwei nämlich ein Schwede und ein Engländer Carl Benedikt Frey & Michael A. Osborne. Sie haben vor fünf Jahren in Davos eine Studie vorgestellt über die Zukunft der Arbeit und kamen zu folgendem ergebnis: In den USA besitzen 49% aller bestehenden beschäftigungsverhältnisse eine hohe bis sehr hohe weg rationalisierungs wahrscheinlichkeit durch digitalisierung in den nächsten 20 Jahren in europa 53% auf deutschland bezogen 43% auf in ihren bezogen 67% und in china 77%. wenn das eintreten würde ist das das ende der menschlichen zivilisation da waren wir gar nicht lange drüber nachdenken jetzt bin ich der festen überzeugung dass ist studio stimmt so nicht kann ich auch ganz einfach sagen warum die messbare seite der welt ist nicht die welt es ist die messbare seite der welt wenn ich eine solche studie mache dann sprechen die das haben wir gemacht mit lauter experten in allen erdenklichen gebieten und die erklären ihnen was mutmaßlich technisch in 20 jahren möglich ist das kann ich irgendwie noch messen aber so funktioniert das leben nicht die frage ob sich ein technischer fortschritt durchsetzt hängt nicht allein von der machbarkeit ab das sage ich als jemand dessen wenn man mich gefragt hätte hätte ich in den 70er jahren dieselbe antwort gegeben wie jeder andere auch wie leben wir im jahr 2019 riesige städte unter wasser kolonien auf mond und mars ja das waren die vorstellungen von der zukunft erst ging es um unterwasserstadt cousteau kleine unterwasserstadt da gebaut hat ein modell nach dem anderen vor marseille da versenkt ja von oceano noten gesprochen aqua farming riesenthema in den 60er jahren wir wissen dem meeresgrund beweiden um die überbevölkerung sättigen zu können. in karachi riss nie gekommen warum wer will erleben die gleiche frage stellte sich bei den sternen überhaupt kein geschäftsmodell 0 gesellschaftliche begeisterung ja keine akzeptanz und dann läuft der rubel nicht darum nichts mehr aus das wird hier in einigen bereichen ähnlich sein also es ist nicht so dass der technische fortschritt immer kommt der möglich ist und es kommt der technische fortschritt der ein bestimmtes bedürfnis befriedigt sich gesellschaftlicher akzeptanz erfreut und sich zu einem erfolgreichen Geschäftsmodell machen ist. Denken sie mal an Google Glas was haben die man sich total sicher wir werden 2009 10 will jeder von ihnen da sitzen der würde die ganze zeit nach googeln was ich erzähle hätten sich schon längst david ricardo Kompensationstheorie und so weiter machen sich aber nicht möglich war das hat sich nicht durchgesetzt.

Ich bringe ihnen das an einem beispiel weil ich kann das ganz gut gebrauchen wenn ich nachher versuche den moralischen quintessenz herauszuziehen gesellschaftlicher akzeptanz ich glaube dass die oxford studium überhaupt nicht berücksichtigt das system ergibt die möglich sind aber die deswegen nicht kommen weil sie von menschen nicht geschätzt gemacht und so weiter werden.Mein lieblingsbeispiel ist die kindergärtnerin klassischer beruf der nach der oxford schule in zukunft hat genau wie der koch übrigens ja also köche und kindergärtnerinnen gibt es in 20 jahren nicht mehr. Aus der Logik der oxford studiert völlig verständlich können noch nichts das kann ja schon koch im vergleich zu einem Thermomix mit künstlicher intelligenz einen Thermomix mit künstlicher intelligenz mit learning ausgestattet ja der markt sich alles was ich mit ihm gemacht haben nur der ist er in der lage dann selber die regie anweisungen zu geben mich zu algorithmus ihren eigentlich zu profilen und so wissen was ich morgen früh worauf ich appetit haben werde bei dir hat auch alle meine gesundheitsstadt nur meine körperdaten und so weiter null problemo wird das die zukunft sein gegen die leute nicht mehr ins restaurant weil der Thermomix was besser weiß ich würde sagen es gibt viele gründe in restaurant zu gehen essen ist nur einer davon deswegen liegen der ja auch wert darauf dass wir eine schöne atmosphäre haben menschen gehen auch selten allein ins restaurant so jedenfalls gute restaurants selten es gibt ein grund dafür der grund ist die evolutionären psychologen in einem boom disziplin in usa und in england die erklären immer menschliche kooperation und geselligkeit seit deswegen entstanden weil niemand alleine ein mammut jagen kann und ich halte das für typisch angelsächsisches denken ich würde das gern komplementieren ich würde sagen geselligkeit und kooperationen sind vor allem dadurch entstanden dass niemand allein einmal mut aufessen kann und das ist der grund warum essen in geselligkeit ja deutlich mehr spaß macht als alleine und wir werden die geselligkeit dimensionen doch nicht deswegen aufgeben weil der thermomix das kann ich meine wenn sie mit ihrer frau in romantischen abend werden die viren bei ihrem lieblingsitaliener haben mit seinen rot weiß karierten tischdecken und er sie persönlich mit handschlag oder umarmung begrüßt und so weiter und eine handgeschriebene rechnung ausstellt verleiten steuern hinterzieht also dass wir dann so ein bisschen kaputt atmosphäre da genießen usw das ist für sie sozusagen ein teil eines italienische restaurantbesuchs das ist doch was völlig anderes als einen thermomix zu haben ja schon weiß worauf sie morgen nummer deswegen gibt es in 20 jahren auch köche die oxford schule sieht keine Köche mehr

Kindergärtnerin

Zweites beispiel die kindergärtnerin die oxford studie sieht keine kindergärtnerin mehr ich sagte ja gerade heute sind alle kinder hochbegabt das ist nicht einfach für eine kindergärtnerin früher sind die kinder in den kindergarten gegangen damit man nicht aus den puschen hatte ja heute erwarten die eltern natürlich potenziale in faktor diese hochbegabten kinder müssen maximal gefördert werden versuchen sie mal 25 völlig unterschiedliche kinder maximal zu fördern das geht nicht und dann haben sie Hasan der ist ein bisschen verhaltensauffällig und also ein bisschen schwieriger und weiterhin haben sie ganz ganz braver laura die macht dann alles was man ihr sarg und dann kann man nicht beide das gleiche vorsätzen und so und da jedes potenzial und so weiter außerdem so wie sie es probleme so dass kann man lösen das kann man hören. Ich habe ein japaner kennen gelernt auf einer konferenz letztlich einem sommer der hat auch erzählt nach also kinder gehabt man braucht man nicht mehr und er hat die kindergärten der zukunft vorgestellt diesen süß aus ich habe konnte mir gar nicht vorstellen wie diese roboter man bauen kann. Dahinter ist ja immer das Prinzip Fiat 500, also klein knubbelig große augen sieht süß aussah kindchenschema finden alle kinder süß finden alle mütter also totale optische akzeptanz die gibt es auch mit fällen also super super also es ist ganz ganz nett und so und die fusion zwischen den kindern dann rum und sind der kindergärtnerin haushoch überlegen. Die geben keine falschen Antworten weil alles wissen dieser welt ist die dateien gespeichert jede frage wird optimal es möglich beantwortet alle märchenbücher alle sagen allem für kinder geeigneten filme sind alle gespeichert ein traum wird wahr ein schlaraffenland für die kinder. Ultimative begabtenförderung aber vor allen dingen deswegen weil jede frage die hasan stellt und die laura stellt werden von diesem roboter internalisiert, die kinder werden pro verhält innerhalb kürzester zeit habe ich den algorithmus wasser und den algorithmus Laura habe ich auch nachdem hassan irgendwie ein paar dumme fragen gestellt hat weiß ich in kürzester zeit was die nächste dumme frage sein wird. So funktioniert künstliche intelligenz sie prognostik ist extrem wichtig hier wird also durch mustererkennung statistische Korrelationen erstellt und damit wahrscheinlichkeiten ausgerechnet die eine sehr sehr hohe trefferquote haben. Damit kann ich jetzt quasi weiß ich was die nächste dumme frage ist und bevor die frage auch nur gestellt ist wird das kind genuged wir wissen dass es ein großes zauberworte unserer zeit schubsen heißt das ja übersetzt also früher hat man das so mit einem schlag am hinterkopf gemacht und jetzt gibt es sozusagen die qualifizierte information die dazu führt die nächste dumme frage nicht zu stellen und egal ob das jetzt wasser und ist bevor ich hier als ausländerfeindlich dasteht Chantal oder wie auch immer jedenfalls derjenige der jetzt bevor diese nicht ganz so schlaue frage gestellt wird ja kommt sozusagen genau der typ der das gehirn so anregt dass man da einen schritt weiter denken und was passiert am ende? Das Chant teil die gleichen entwicklungsmöglichkeiten die gleiche potenzial entfalten und förderung bekommt wie Laura und dass sie nicht das Schicksal erleidet was ihr name verrät sondern dass sie genau auf gleiche art und weise gefördert werden kann das was ich ihnen ihr erzählt habe ist keine science fiction ich würde mal sagen drei viertel davon kammern und der letzte viertel ist keine zauberei diese roboter werden in japanischen kindergärten in wenigen jahren eingesetzt das ist so ich glaube aber in freiburg eher wenig zu dämlich wundern wenn es hier im Kindergarten gebe ja in dem der mensch verschwindet jetzt sozusagen nur noch diese potenziellen Entfaltungsraum bottendorf ich glaube ich jedenfalls die meisten von ihnen würden ihr kind da nicht hinschicken warum nicht weil sie intuitiv an das was fehlt jetzt sagen sie nicht emotionen das können die perfekt simulieren also die haben augen und die könnte traurige stimme machen und die Konsumneigung simulieren und zwar so perfekt dass sie den unterschied nicht merken es ist hier meist menschen übrigens im wirklichen leben ziemlich egal ob die Emotionen das anderen echt sind solange sie positiv sind sonst würde Prostitution nicht funktionieren ja oder auch ganz einfache dinge sie kommen zur Hotelrezeption ja und ein netter mensch fragt sie haben sie den schönen anreise gehabt und was heißt sie wissen das macht ja aus beruflichen gründen trotzdem ist ihnen lieber als wenn er sagt füllen Sie mal aus. Das heißt also in den meisten fällen des lebens kommt es auf den unterschied zwischen gut gefällt ja und echt auch gar nicht an und das können die Maschinen auch die können perfektesten skaten es gibt einen anderen grund warum ich kein Kind mein sohn ist jetzt halt dafür aber auch kein Enkelkind später mal da sehen möchte und zwar ich schicke mein kind doch nicht in den kindergarten zur Potenzialeentfaltung. ich würde das aus einem anderen grund machen weil es dann mit anderen kindern zusammen ist und die größte Lernaufgabe die sich jedem menschen stellt ist nicht das kapieren von Programmiersprache oder so was die größte lernen erfahrungen eines jeden menschen sind andere menschen weil der andere mensch ist die größte Unberechenbarkeit in unserem Leben. Am erfolgreichsten im leben ist man dann wenn man sehr gut andere menschen kann egal was man dann daraus macht ich mag ich weiß es gibt so für bestimmte März auch noch so gebiete wo man auch ohne menschen zu können was werden kann und so aber im normalen leben ist das eigentlich einen der wichtigsten dinge überhaupt

Was muss ich können ich muss können sinnvolle Erwartungen an eine andere zu entwickeln. Ich muss spüren können was die Erwartungen anderer an mich sind ich muss diese Erwartungen der anderen bereits erwarten, das heißt ich muss mir Erwartungen bilden und auf dieser Grundlage spiele ich soziales Schach. Wenn ich hier wo von Maschinen umgeben bin dann würde ich bin gespannt was das für eine Persönlichkeitsentwicklung da sein hat das heißt also gerade das kontingent philosophen kunst wurde das Zufällige ja das nicht berechenbare das nicht vorhersehbare das sind die eigentlichen herausforderungen im menschlichen leben und die kann man die früh genug lernen dadurch dass man mit kindern zum beispiel in zwangsvergemeinschaftet wird ja in klassen und im kindergarten die man sich nie ausgesucht hat wir leben in einer Welt wo wir anfangen uns die welt in der wir leben immer mehr auszusuchen unsere freundes zirkel und so weiter ja millionen falsche feld gute alte falsche Facebook freunde und so wir halten uns immer mehr nur in unserem Segment auf und verlieren damit mit menschen die wir uns nicht ausgesucht haben um zu gehen und da bin ich froh wenn man das wenigstens im Kindergarten lernen will oder noch bis zu einem gewissen alter in der schule und das wäre eine der wichtigsten gründe kinder in den Kindergarten zu schicken sonst könnte ich mein sohn hätte ich auch zu hause erziehen können ich würde sagen 90% dessen was der lehrer einer schule beibringen kann ich auch und vielleicht kann ich das eine oder andere noch ein bisschen schöner erklären aber dann werde kein peter Kellerkartoffel so einen langen dünnen trieb hätte der entwickelt hätten die gelernt mit mädchen umzugehen mit Klassenkameraden und so weiter und das sind die eigentlichen Herausforderungen sind die sozialen Herausforderungen sieht man in japan irgendwie anders findet man roboter auch eine soziale Herausforderung ich glaube aber das ist in Freiburg noch lange an das bleibt als in japan und was ist der lange rede kurzer sinn dass die Prognosen über das aussterben der kindergärtnerinnen und der köche nicht zu treffen. Das ist schon mal ein grund warum ich die oxford studie deutlich relativieren kann

Aber wenn ich mir jetzt überlege das auch nur die hälfte davon zutreffen würde dann wären nicht 43% der Jobs die wegfallen in Deutschland sondern 15, 20 oder 25% Prozent und wenn das stimmt was ich gerade gesagt habe, dass diese Leute nicht durch lebenslanges lernen oder durch Weiterbildung in diese Regionen vorstoßen können denn das was ihr im bereich der calle passiert ist gegenwärtig muss nicht auf ewig so ein exponential da kommen sie als normales Gehirn so ohne weiteres nicht mit und dann stehen wir vor einer neuen gesellschaft nämlich möglicherweise vor dem ende des betriebssystems bürgerliche arbeits und nun leistungslohn arbeitsgesellschaft das könnte passieren auf diese art und weise. Jetzt noch mal gar nicht gerechnet durch welche politischen sturm auch hier auf diesem weg den ich meine in einem punkt stimmt dass ich hatte am anfang gesagt es gibt ja leute die meinen das thema klimawandel den fünf jahren weg ich befürchte das könnte so sein wenn das thema arbeitslosigkeit wichtiger wird. Das wäre ziemlich schade um das thema klimawandel wenn es nach wie vor ernst nehmen sollte, aber die arbeitslosigkeit würden wir sehr sehr viel dramatisch aber neben als den klimawandel und das ist etwas was auf diese gesellschaft zu kommen

Jetzt könnte ich noch was ganz bedrohliches erzählen bevor wir in lösungen und in die moralisierung des problems reinigen das eine ist Demographie. es gibt eine ganz eigenartige entwicklung in diesem land seit wir über digitalisierung reden reden wir nicht mehr über demografie. Wenn ich vorträge gehalten habe früher dann wurde ich wurde ich ganz oft gefragt können sie was zur demographie sagen so bis vor fünf sechs jahren und dann war die nachfrage weg. Warum ist die nachfrage weg war das thema ki und demographie eine ganz unheilvolle kombination ergibt, wogegen der klassische deutsche ökonom das eine mit dem anderen so verrechnet dass er kein hausarbeit machen muss ganz einfach der sagt deutschland kriegt keine arbeitslosigkeit warum wir haben eine positive Demografie wir haben da so wenig kinder ja also wir hatten mal der ehemalige präsident herrscht der sparkasse gesagt ach wissen sie herr precht ja ich brauche noch die hälfte der leute in zehn jahren da wusste er nicht dass er da schon bald aus dem laden raus das aber sagt 10 15 jahren braucht die sparkassen nur die hälfte der leute aber wir müssen keinen entlassen wir machen den leuten mit ende 50 angebote die sie nicht ablehnen wollen unschön unten keinen mehr ein und einen erheblichen teil machen dann in zukunft eben intelligente maschinen und systeme 2002 den fehler drin

Der erste denkfehler ist davon auszugehen dass es in 15 jahren auch sparkassen gibt. ich meine ich würde das nicht beschreibt es könnte sein aber ich würde es nicht als gesetzt annehmen und auch nicht als das was die sparkasse heute ist das ist noch die frage ich persönlich würde mir wünschen er ich würde mir auch das überleben der Volks- und Raiffeisenbanken wünschen geben drei moralische argumente die prinzipieller natur sind und dafür sprechen aber eine bestandsgarantie würde ich jetzt hier nicht misstrauen auszusprechen der größere fehler liegt woanders mal gesetzt den fall dass geht für die sparkasse auf geht’s nicht für die gesellschaft auf denn wenn es so ist dass mit hilfe der zauber medizin der zukunft die leute gute perspektiven haben durchschnittsalter von 90 100 und noch mehr zu erreichen ja durch christ verfahren gegen reparieren lassen können unsere 70 aller tollsten sachen und einiges davon wird in zukunft auch kommen und ernähren wir uns ja viel gesünder und wissen wir vom körper und machen mehr sport und so weit und wenn ich mir überlege dass alter steigt immer mehr und wäre mehr und nicht nur die sparkasse sondern ganz ganz viele andere stellen unten keinen meher ein oder ganz wenige leute durch die demographie ist auch gar nicht so viel da in bestimmten berufen dann kann die zahl derjenigen die arbeiten die zahl der doch nicht arbeiten der kinder der nicht Arbeitenden also der arbeitslosen und die riesige kohorte der nicht mehr arbeiten denn nicht finanzieren. Das ist das ende unseres renten und kranken systems auf umlage basis wie wir es kennen und da haben wir einen punkt von dem ich in all den gesprächen die ich gehabt habe gesprächen streitgesprächen Austauschgesprächen noch niemanden gefunden habe der dem widersprochen hat das ist gesetzt

Das gespenstische ist dass das kein Wahlkampfthema is.t das müsste 1 1 da kommt ja was gigantisches offen zu wir können nur eine krankenversicherung geht kaputt wenn weiter hätte das nicht mehr funktionieren sie hätten keine rente mehr kriegen und so weiter das muss jedoch das thema überhaupt seien es deswegen kein thema, weil es gibt keine naheliegende lösung dafür es gebe nur lösung aufgrund eines total umbaus versuchen sie mal in der heutigen politik über irgendetwas nur nachzudenken was einen totalumbau von irgendwas vorstellt. Das geht in unserem laufenden politikgeschäft gegenwärtig überhaupt.

Ich habe jetzt gerade gelesen gestern annegret kramp karrenbauer hat auf drängen der jungen union wird sie zum wahlkampfthema den doppelpass machen. Ja wir haben große probleme migration aber der doppelpass ist das jetzt doppelte staatsbürgerschaft ist das das problem unserer gesellschaft? Also ich würde mal sagen die frage wie wir unsere erfolgreiche form des wirtschaftens mit einer ernstzunehmende klimapolitik zusammenbringen das ist eine riesenherausforderung. Die frage was wird aus unseren sozialen sicherungssystemen bei dieser veränderung der arbeit ist eine riesenherausforderung das sind ganz ganz spannende fragen die letztlich jeden betreffen. Gerade weil das so ist taucht ein teil dieser fragen auch die zukunft unseres bildungssystems könnte ich noch dazu nehmen im wahlkampf nicht auf.

Deswegen haben wir so schöne themen wie ausländer maut auf bayerischen straßen also im österreicher mode müsste dir eigentlich heißen ich meine das war das wichtigste wahlkampfthema bei der vorletzten wahl. Im augenblick vermeidet die politik an die themen heranzugehen um die es wirklich in dieser gesellschaft geht und das ist eine große frage der verantwortung die politik wird ihrer gesellschaftlichen verantwortung in dieser frage gegenwärtig nicht gerecht wir können doch nicht sehenden auges vor die pumpe laufen dass wir durch die digitalisierung in eine situation kommen in deren großer teil von menschen unverschuldet ihre arbeit verlieren wird sehr sehr unzufrieden sein wird und im zweifelsfalle keine parteien der mitte wählen wird sollten sich radikalisieren wird politisch radikalisieren wird wie wir das in anderen ländern in denen diese sozialen probleme größer sind als in deutschland sieger england siehe frankreich länder die weil sie in schlechteren sozialstaat haben vor allem was england anbelangt viel größere zahl von abgehängten haben von verlierern haben ja eine sich radikalisierende, eine sich spaltende eine sich entsolidarisierung der gesellschaft haben wenn wir das nicht wollen wenn wir die wir so viel zu verlieren haben wir nur sehr sehr wenige länder hält wenn wir das nicht wollen müssen wir doch jetzt die weichen stellen für diese form von gesellschaft.

Bedingungsloses Grundeinkommen

Ich persönlich glaube dass der einzige lösungsvorschlag den ich bisher gehört habe der mir plausibel erscheint tatsächlich darin bestehen wird aus dem umlagesystem auszusteigen und in form eines grundeinkommens system überzugehen. Das bedingungslose grundeinkommen wird mit einer sehr hohen wahrscheinlichkeit kommen und wir werden dann aber erst wenn es sozusagen auf messers schneide steht werden die parteien das zum wahlkampfthema machen mit unterschiedlichen konzepten von grundeinkommen ich weiß nicht wie sehr sich mit dem thema beschäftigt haben aber wenn liberale vom grundeinkommen sprechen meinen sie nicht dasselbe wie linke und die tradition des grundeinkommens hat eine linke wurzel und eine liberale wurzeln in den usa ist das grundeinkommen ein thema der konservativen liberalen, also Milton Friedman ja also keines linken gedankengutes verdächtig wollte in den usa ein grundeinkommen einführen schon in den 60er jahren das hat eine ganz ganz andere tradition silicon valley ist nahezu geschlossen für ein grundeinkommen das silicon valley antizipiert den arbeitsmarkt der zukunft sehr genau und zwar ist das argument des silicon valley die daten eines armen sind nichts wert es nützt nichts in personalisierte werbung auf ihr smartphone zu machen wenn sich die produkte sowieso nicht leisten können an einer kollektiven verelendung hat doch niemand ein interesse wenn ich aber sehe was ich in zukunft durch maschinen ersetzen kann wofür ich keine menschen mehr brauche und andererseits aber zahlungskräftige menschen als konsumenten brauche dann kriegen wir ein problem dass David Ricardo schon vor sich gesehen hat weswegen er die kompensations theorie dass noch nie habe ich einen ökonomen begegnet der sich damit befasst hat in der dritten auflage seines hauptwerkes widerrufen hat die kompensations theorie in der dritten fassung heißt nämlich anders heißt nicht der technische fortschritt schafft immer mehr neue arbeit als alte vernichtet er besagt: Der technische fortschritt schafft immer dann mehr neue arbeit als er alte vernichtet wenn die märkte wachsen und die kaufkraft steigt da gibt es einen unmittelbaren zusammenhang. Die frage wird sein die auf unsere gesellschaften rauskommt wie erhalten wir die kaufkraft wenn wir in einer gesellschaft kommen in der technische apparaturen einen nicht unerheblichen teil von Mittelschichtsberufen übernehmen können das ist sozusagen die große herausforderung und da wäre jetzt sozusagen die einzige vorschlag den ich kenne dazu sagen man zahlt jedem ein Grundeinkommen aus und dieses grundeinkommen müsste damit die linken ist schuppen höher sein als ein hartz iv satz heute wenn es niedriger wäre dann würde man sozusagen unten die die leute mobilisieren ja und dann hat sich ersatz heute liegt ja ich weiss nicht verpixelt wahrscheinlich keine hartz 4 empfänger anwesend aber etwas arts hier bekommen sie wenn sie in freiburg sind so als alleinstehend so ungefähr 1100€ das ist der regelsatz von diesen 417 euro und darauf kriegen sie einen entsprechenden mietzuschuss der ist in freiburg er ein bisschen höher und dann kriegen sie den beitrag zur kranken-und pflegeversicherungen dann kommen sie auf 1100€. Wenn sie jetzt diejenigen leute die unverschuldet ihre arbeit verlieren nicht auf das niveau heutiger hartz4-empfänger absagen müssen müssen sie deutlich drüber bezahlen da kommen wir auch so eine 2500€. ch klebe nicht an diesen zahlen ich will nur sozusagen ist das prinzip dahinter muss ja zwei dinge machen ich muss ja für die menschen erstmal die kaufkraft die wird natürlich gesenkte aber ich musste zu mindestens so sagen darf sich auf den harten boden aufschlagen lassen das ist das eine und das zweite ist ich darf sie muss dafür sorgen dass sie nicht als verlierer fühlen jedenfalls nicht als radikale verlierer weil das überlebt unsere gesellschaft nicht. Der unterschied ist ein bedingungsloses grundeinkommen kriegt jeder wird kriegt jetzt nicht nur der transferempfänger von heute ist kriegen sie auch dann ist der bezieher eines grundeinkommens gesellschaftlich nicht in einer wie soll ich da sagen stigmatisierten situationen versuchen sie mal als hartz iv empfängern eine schöne frau zu kriegen. Ich weiß das klingt platt abonniert ist die wahrheit wenn sie aber als 30 35 aber was weiß ich was Grundeinkommens empfänger sind und darüber hinaus in between jobs ist das nicht die gleiche situation als wenn sie heute Harz4 transferempfänger sind und zum unteren rand der gesellschaft das ist der gedanke ja auch wird die schwierige frage zu kommen ich weiß ich bin ja in Baden-Württemberg und da ist natürlich völlig klar ist nicht die frage stellt wer soll das bezahlen nein sagt das ganze geld herkommen und die spannende geschichte wird eben sein dass wir dauerhaft nur über die besteuerung von arbeit die beträge sowieso nicht mehr zusammen kriegen. Dann müssen wir gucken ein welche töpfe geben wir darüber hinaus um das grundeinkommen zu machen so und

Maschinensteuer

Die allgemein global am häufigsten gemachte forderung ist maschinen steuern maschinen steuer hat aber einen riesigen haken also maschinen steuer ist klar ich zahle sozialabgaben für die maschine statt für energie damit zahle ich dann weiterhin die sozialen sicherungssysteme ein wenig das einführen würde brauche ich eigentlich kein grundeinkommen man kann ich ja über die maschinen ja sowieso das generieren könnte das umlagesystem erhalten das problem bei der maschinen steuer ist das wenn deutschland die jetzt einführt wenn die ganze deutsche wirtschaft gegen sich haben ja weil der produktivitätsgewinn den ich mir durch die digitalisierung frei ausgebremst wird und deutschland im internationalen vergleich nicht mehr konkurrenzfähig ist und wenn ich denn digitalisierte weil ich mehr davon versprechen erhöhte produktivität zu haben und das wird über steuern wieder abgeschöpft wie funktioniert das nicht. Deswegen ist sehr sehr unwahrscheinlich dass es über maschinen steuern gemacht wird

Börsenumsätze

wenn sie mal rein sich die frage stellen wo wäre denn der größte geldtopf der überhaupt zur verfügung stünde, dann liegt er an den börsen und der ist gigantisch. Sie haben auch keine vorstellung wahrscheinlich wenn sie jetzt keinen börsen spezialisten wie groß der ist. Unser bundeshaushalt beläuft sich auf 3 145 milliarden unser bruttoinlandsprodukt auf dreieinhalb billionen die summe dessen was deutscher banken an den börsen umsetzen und damit deutschen wertpapieren umgesetzt wird einzeln umgesetzt wird und sozusagen die gesamte von deutschland ausgehenden finanztransfers beläuft sich auf 260 millionen wenn sie von diesen 260 millionen 0,3% abgeben würde wäre das grundeinkommen finanziert wir kriegen sie nicht so einfach vor allen dingen sie 0,3 prozent machen gibt es kein hochfrequenz haben wir mehr machen sie keiner mehr devisenspekulation also da wird der topf der wird er so für sehr viel kleiner wir müssen auch mal mit 0,1% anfangen was macht deutschland deutschland macht das jetzt deutschland macht eine börsensteuer. Olaf Scholz ja der lieblingspolitiker unter dem Gesichtspunkt Luftpumpen und ich würde ihnen das sagen wenn ich ihm gegenüber sitzt führt in deutschland eine börsensteuer ein. Diese Börsensteuer gilt nur ausnahmslos für den aktienhandel zehn prozent der deutschen sichern sich mit aktien für das alter vor die sollen belastet werden aber die spekulanten im hochfrequenzhandel die derivate und zertifikate jongleure die Finanzhaie ja die an den börsen ihr unwesen treiben ja und wie die finanzmärkte de stabilisieren und so weiter wenn alle nicht belastet wie kann ein sozialdemokrat so einen idiotischen vorschau machen kann ich ihnen sagen weil die franzosen es vorgemacht habe deutschland guckt immer erst was machen die anderen deutschland hat nie was erfunden keine einzige soziale geschichte ist von deutschland ausgegangen. In der theorie freiburger schule wo ich jetzt hier mit name soziale marktwirtschaft der fund aber welche sozusagen gesellschaftliche innovation ist man ursprünglich aus deutschland gekommen raiffeisen bankensystem volksbanken da ist auch noch was aber das ist lange her nach 45 war noch nicht viel da man immer erst geguckt was machen die anderen früher mal geguckt was machen die dänen und die schweden und die holländer in ihren kleinen ländern und dann aber das irgendwie guckt ob wir das für uns ja also unser bildungssystem verändert habe in den 60er Jahren waren wir nicht die ersten die das gemacht hat alles haben wir nach den terrorismus haben den 70er jahren abgekupfert der ist in italien frankreich angefangen. Also das ist tatsächlich so also wird immer wieder mit gruppen geben und hier stehen wir vor der situation was machen die franzosen? Frankreich hat immer eine finanztransaktionssteuer gefordert egal welcher richtung der präsident angehörte François Hollande hat das genauso gefordert wie sarkozy aber dann kam der exit und da kam die schöne idee wäre es nicht schön wenn wir die city auf landen nach paris holen könnten und von einem tag auf den anderen war marco nicht mehr für finanztransaktionssteuer hat stattdessen diese lächerliche börsensteuer eingeführt die strecke sieht die ausland nicht ab und hier kopieren jetzt diese börse war schade dass olaf stolz stolz nicht ist er wird jetzt wahrscheinlich ihnen ganz toll erklären warum das so unheimlich kluge idee ist er rechnete wird 1,8 milliarden einnahmen wir brauchen eine billion und das ist eben das was im augenblick nicht passiert dass es keine verantwortung übernehmen in der klassischen tradition der politik bedeutet verantwortung übernehmen keine experimente machen wenn man aber in einer situation einer gesellschaftlichen umbruch situation ist mit einer solchen ökonomischen strukturveränderung für den wir stehen bedeutet verantwortung zu übernehmen kein business as usual mehr zu machen und wir haben diesen stillstand diesen angst stillstand des business as usual warum übernimmt die politik keine verantwortung das fängt auf der ebene an wenn sie spitzenpolitiker werden wollen ist es sehr günstig keine starken meinungen zu haben das war 45 natürlich ein bisschen anders da wurden ja die meisten politiker oder 48 49 rekrutiert aus ganz anderen berufen das haben ja erst mal bis auf was gab es da schon für berufspolitiker wetten dass sein soll ja adenauer war berufspolitiker der war das in 20er jahren usw schon gewesen aber die anderen die kam dann ja kein berufspolitiker das war jetzt nicht dieses modell nahles oder westerwelle oder so das war eigentlich auch der mars oder sein inwieweit anderes gemacht hat als politik was ja heute mehr oder weniger gang und gäbe in der politik gewesen ist und da gab es natürlich auch eine ganze reihe von leuten mit sehr starken weltanschaulichen bindungen und starken überzeugungen. Wenn sie aber von anfang an nichts anderes werden wollen als politiker dann lernen sie zum frühstmöglichen zeitpunkt ihrer starken meinungen und überzeugungen durch millionen von kompromisse daraus besteht die politik so abzuschleifen dass sie am ende keiner mehr haben. Also sie beginnen möglicherweise idealerweise als bergkristall aber irgendwann sind sie rund gewaschen wie ein macht und so kommen sie nachher da oben an und wenn sie einmal als Pppositionspolitiker können sie immer noch bergkristall spielen Christian Lindner kann es halt immer noch geschliffen und zackig und so war es ja jakob aber das ist auch besser eben nicht in eine regierungskoalition zu gehen aber im Grunde genommen ist es so dass der normale weg in den parteien ja die entwicklung zum bach diese enorm befördert

Mediale Aufregungsdemokratie

Dann leben wir in einer medialen aufregung demokratie das war früher auch mal anders das heißt also wenn sie irgendetwas machen dass so ein ganz ganz klein bisschen vom weg ab weiß ja dann kriegen sie sozusagen moralische schelte von allen ecken und enden leute regen sich unglaublich über alles auf was sie machen und dann lernen sie das nennt man Pfadabhängigkeit sich vom normalen weg nicht zu entfernen man kann also auf der ebene der verantwortung genau wie ich am anfang über die ebene der moral gesagt hat was sind die normalen gesetze damit es nicht zu kognitiven dissonanz kommt sozusagen machen was muss man lernen wenn man macht haben will ja und verantwortung zu übernehmen all jene eigenschaften die man jetzt nicht mehr so gut gebrauchen können und

Das ist der grund für den kollektiven Angststillstand ich meine die situation ist tatsächlich man denkt immer ja wenn man in der mitte bleibt man keine experimente machte und so weiter in friedenszeiten ist das gut aber die zeit in die wir jetzt hineinkommen ist unter diesem gesichtspunkt eine business as usual zeit was mich persönlich moralisch umtreibt und was mich daran beschäftigt ist das neunzehnte jahrhundert hat ewig gebraucht um die erste industrielle revolution so zu verarbeiten so sozial zu gestalten dass sie zum segen der meisten wurde in den ersten jahrzehnten war die erste industrielle revolution eine katastrophe für 75 bis 80% der Beteiligten der fabrikarbeiter ist müssen wir sich immer vorstellt der bauer ist vor der industriellen revolution in england im durchschnitt 35 geworden als fabrikarbeiter noch 32 die leute haben 80 stunden gearbeitet in der woche 16 stunden am tag ja war mit 32 tot haben so viel geld gekriegt dass ein bisschen ihre koffer kraft erhalten konnten. Wie lange hat das gedauert bis man kapiert hat dass der wohlstand dann entsteht wenn man sein arbeiter anständig bezahlt weil dadurch wieder kompensations theorie ricardo dritte auflage erst dadurch dass das passiert überhaupt der wirtschaftskreislauf in gang kommt und keine Absatzkrisen entstehen weil man zwar günstig und toll produziert aber wenn die anderen sich trotzdem nicht leisten können wir die nicht aufgeht.

So lange hat es gedauert bis die soziale marktwirtschaft entstand zwischen französischer revolution und sozialer marktwirtschaft ist erstaunlich viel zeit vergangen ich möchte dass uns das im einundzwanzigsten jahrhundert erspart bleibt ich möchte nicht dass ihr durch eine phase durch kommen in dem eine rechtspopulistische partei für 10 15 jahre dieses land ruiniert bis die leute begriffen haben dass das keine lösung sind ich möchte dass wir tatsächlich gesellschaftliche visionen eines guten und veränderten lebens im zeitalter des der künstlichen intelligenz gewinnen ich glaube nicht dass es etwas ist wo man sich vor fürchten muss man sich von einer technik fürchten muss. Man muss sich dafür fürchten dass die menschen sich nicht gesellschaftlich genug gedanken darüber machen ordnungspolitische gedanken darüber machen strukturveränderung machen, gesellschaftspolitische veränderungen machen. Ich glaube dass das moralische dilemma unserer zeit darin besteht dass diese aufgabe für die leute die damit eigentlich betreut sind zu groß ist privat gibt es genug politiker die jetzt sagen würden haye hat er schon in vielen recht aber in der funktion sind sie so eingeschliffen ein korsett dass sie das alles nicht machen können und darüber müssen wir nachdenken und ich glaube die einzige form politiker zum veränderungen zu bringen ist durch ein basis druck den wir entfalten und wirklich klar machen dass wir starke antworten nicht nur von rändern hören wollen die unrealistische vorschläge machen und das land ins unglück stoßen sondern auch starke Vorschläge aus der Mitte kommenkönnen. Dankeschön [Applaus]