ARD Maischberger: Kampfansage an die eigene Partei? Sahra Wagenknecht über ihr Buch „Die Selbstgerechten“

05.05.2021 Das neue Buch von Sahra Wagenknecht hat nicht nur unter Parteigenossen für Wirbel gesorgt. In „Die Selbstgerechten“ attackiert die Linken-Politikerin so genannte „Lifestyle-Linke“. Sie hätten den Bezug zu echten gesellschaftlichen Problemen verloren und beschäftigten sich stattdessen mit „immer kleineren und skurilleren Minderheiten“. Für viele liest sich das Buch wie eine Kampfansage an die eigene Partei. Wen Sahra Wagenknecht erreichen möchte, erklärt sie im Gespräch mit Sandra Maischberger.

„Lifestyle Linke leben in einer anderen Welt.“

„Allem, was nach linksliberalem Verständnis rechts ist, wird der Kampf angesagt: Nationalismus, Rückwärtsgewandtheit, Provinzialität, Rassismus, Sexisimus, Homophobie, Islamophobie.“

Quelle: Sahra Wagenknecht . Die Selbstgerechten (2021)

Anna Dushime (Journalistin)

reitschuster.de: Warum Merkel keinen CDU-Wahlsieg möchte. DDR-Bürgerrechtlerin rechnet mit der Kanzlerin ab.

In etlichen Kommentaren zum Kanzlerkandidaten-Machtkampf in der Union ist zu lesen, das Spektakel solle von dem geplanten Angriff auf das Grundgesetz mittels Novellierung des so genannten Infektionsschutzgesetzes ablenken. Das ist nicht ganz falsch. Aber es steckt viel mehr dahinter. Es geht um die endgültige Eliminierung des ehemaligen Erfolgsmodells CDU zugunsten einer zweiten links-grünen Partei. Von allen möglichen Kanzlerkandidaten ist nur Markus Söder dumm und/oder charakterlos genug, die Mission von Kanzlerin Merkel zum bitteren Ende führen zu wollen.

Ein Gastbeitrag von Vera Lengsfeld. Quelle des Beitrages: https://vera-lengsfeld.de/2021/04/16/mit-soeder-wird-die-zerstoerung-der-cdu-besiegelt/#more-5935

lesen Sie bitte hier weiter:

Boris Reitschuster Youtube Kanal: Boris Reitschuster | Spenden
lesen Sie bitte hier weiter:

Die nachfolgenden bzw. vorstehenden Inhalte wurden von obige Quelle als Sicherungskopie für den Fall der Löschung oder Sperrung der Original Quelle kopiert. Deutungsvielfalt.de ist eine private Webseite ohne kommerzielle oder sonstige Vorteilnahmeabsichten. Wir gehen davon aus, dass unserer Vorgehensweise im Sinne der Urheber ist. Sollte dies nicht der Falls sein, bitten wir um eine kurze Nachricht an redaktion äät deutungsvielfalt.de. -> weitere Hinweise

Ich kenne Angela Merkel seit 1990 und weiß aus ihrem eigenen Mund, dass sie die CDU im Grunde immer abgelehnt hat („Mit der CDU will ich nichts zu tun haben“ zu Ewald König. „Ich will nicht aussehen wie eine West-CDU-Tussi“ zu mir). Für sie war die Partei die einzige Option, in die große Politik einzusteigen, nachdem Lothar de Maizière sie erst zu seiner stellvertretenden Regierungssprecherin gemacht und dann erfolgreich für das Kabinett Kohl vorgeschlagen hat. Sie wurde Ministerin für Frauen und Jugend und beerbte de Maizière als stellvertretende Bundesvorsitzende der CDU.

Aber die Partei, der sie formal nie beigetreten ist, sondern in die sie als Mitglied des „Demokratischen Aufbruchs“ übernommen wurde, hat Merkel nur als Machtvehikel gedient. Eine andere Verbundenheit hat es nach meiner festen Überzeugung nie gegeben. Das war immer Merkels Stärke. Sie konnte frei agieren, ohne durch emotionale Bedenken gehindert zu werden. In ihrer Zeit als Parteivorsitzende, verstärkt als Kanzlerin, hat sie die CDU immer weiter nach links verschoben.

Atomausstieg als Hochzeitsgeschenk

In der Zeit der ersten Großen Koalition witzelten die Sozialdemokraten, Merkel sei die beste Sozi-Kanzlerin aller Zeiten. Dann verging ihnen das Lachen, weil Merkel zwar sozialdemokratische Politik machte, es der SPD aber nicht nützte, sondern schadete. Die schwarz-gelbe Interims-Regierung hat die Linksverschiebung der CDU zwar gebremst, aber nicht gestoppt. Den Blitzausstieg aus der Atomenergie konnte oder wollte auch die FDP nicht verhindern.

Offiziell war das Merkels Reaktion auf den Tsunami in Japan, jedoch hatten die Grünen zuvor intern signalisiert, dass es keine Koalition mit der Union wegen der beschlossenen Verlängerung der Laufzeit für die AKWs durch die schwarz-gelbe Regierung geben könne. Die Parteispitze der Grünen hätte zwar sehr wohl verstanden, dass Merkel mit dieser Laufzeitverlängerung von den Atomkraftbetreibern das Geld für die Realisierung der Energiewende einsammeln wollte. Die Basis würde das aber nicht mittragen, erklärte mir während einer Sommerparty am Wannsee der Büroleiter von Claudia Roth. In der zweiten Großen Koalition wurden noch mehr grüne Themen fokussiert. Die von Claudia Roth geforderten offenen Grenzen wurden 2016 von Kanzlerin Merkel realisiert.

Eine dritte GroKo sollte es eigentlich gar nicht geben. Aber für Schwarz-Grün reichte es nicht, weil die Grünen 2017 als schwächste Partei in den Bundestag einzogen und man gezwungen war, mit der FDP zu verhandeln. Die aber wurde so arrogant abserviert, dass der genervte Christian Lindner ausstieg.

Die SPD, statt die Chance zu bekommen, sich in der Opposition zu erholen, musste wieder mitregieren und leidet seitdem an anscheinend unheilbarer Schwindsucht. Warum eine 15-Prozent-Partei noch einen Kanzlerkandidaten aufstellt, hat eher mit der Macht der Gewohnheit zu tun als mit einer reellen Chance, als stärkste Partei bei den nächsten Wahlen hervorzugehen.

Die Grünen sind die treuesten Verbündeten von Merkel

Die vierte Merkel-Regierung ist die ganz große Koalition, denn sie hat die grüne Regierungspartei im Wartestand mit im Boot. Die Grünen sind die treuesten Verbündeten von Merkel, das beweist erneut ihre bedingungslose Gefolgschaft zur Aushebelung des Grundgesetzes mittels einer Novelle des Seuchenschutzgesetzes. Merkel hat offensichtlich das Ziel, am Ende ihrer Amtszeit noch die Axt an den Föderalismus zu legen, der doch verhindern soll, dass es in Deutschland wieder zu einer Zentralmacht kommt.

Diese kurze Geschichte muss man sich ins Gedächtnis rufen, wenn man begreifen will, worum es bei der Kanzler-Frage in der Union wirklich geht.

Es stehen sich zwei konträre Positionen gegenüber: Armin Laschet hat erkannt, dass Deutschland heute ein Sanierungsfall ist und das Land, mit ihm die CDU, eine grundlegende Erneuerung braucht. Auch Friedrich Merz ist das klar, deshalb unterstützt er seinen ehemaligen Widersacher Laschet. Beide stehen für einen Bruch mit der Politik Merkels und einen Neustart. Merz hat recht, wenn er sagt, dass Deutschland nur noch drei Prozent von einer Kanzlerin Baerbock entfernt ist, und er wolle das verhindern.

Markus Söder dagegen steht für eine Fortsetzung der Merkel-Politik. Wer Merkel-Stimmen will, müsse Merkel-Politik machen, verkündete er. Sein Generalsekretär Markus Blume sekundiert: „Wir wollen die Erfolgsgeschichte, das Erbe von Angela Merkel, fortsetzen.“ Nun werden die Merkel-Stimmen immer weniger. Auch wenn sie bei den Wahlen als Siegerin hervorging, dann nicht, weil sie historische Erfolge erzielt hätte, sondern von der Schwäche der Gegner profitierte.

Söder wird den Grünen ins Kanzleramt helfen

Merkels Politik hat Deutschland tiefgreifend verändert, aber nicht zum Besseren. Sie hat einerseits die AfD hervorgebracht und andererseits die Grünen stark gemacht. Innerhalb von nur vier Jahren ist aus der schwächsten Oppositionspartei im Bundestag eine Partei geworden, die nicht nur einen Kanzlerkandidaten aufstellen, sondern sich echte Chancen auf das Kanzleramt ausrechnen kann. Wenn Söder Kanzlerkandidat werden sollte, wird er den Grünen ins Kanzleramt helfen.

Ich habe es in früheren Texten schon ausgesprochen und wiederhole es jetzt: Meiner Meinung nach will Merkel keinen Sieg der Union bei der nächsten Bundestagswahl, weil das für sie die einzige Chance ist, dass eine Bilanzierung ihrer Politik unterbleibt.

Söder ist der Garant dafür, dass Deutschland als Sanierungsfall im Wahlkampf nicht zur Sprache kommt. Sobald Söder nominiert ist, wird das einsetzen, was im „Spiegel“ bereits vorexerziert wurde: Es werden alle seine sich widersprechenden Äußerungen seziert und ihm von den Altmedien um die Ohren gehauen werden. Die Altmedien, die voll auf Baerbock-Hype setzen, werden in Söders Maskengeschäfte und die Subventionen für die Firma seiner Frau schauen. Gegen Baerbock wird der Haudrauf aus Bayern alt aussehen. Medienprofi ist sie so gut wie er. Inhaltlich hat er nichts zu bieten. Sie wird ihm und der Öffentlichkeit vorführen, dass grüne Politik immer noch besser vom Original gemacht wird als vom Plagiat.

Armin Laschet ist die einzige Chance für die Union, sich aus der links-grünen Ecke freizuschwimmen und eigene inhaltliche Akzente zu setzen. Verstärkt mit der Wirtschafts- und Finanzkompetenz von Friedrich Merz könnte das die drohende Niederlage und den Zerfall der CDU abwenden.

Das sage ich nicht, weil ich eine Anhängerin von beiden wäre, sondern weil ich Angst um Deutschland habe, das Besseres verdient hat, als endgültig demontiert zu werden.

Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut!

Dieser Artikel ist auch auf Vera Lengsfelds Blog und auf der Achse des Guten erschienen.



Vera Lengsfeld, geboren 1952 in Thüringen, ist eine Politikerin und Publizistin. Sie war Bürgerrechtlerin und Mitglied der ersten frei gewählten Volkskammer der DDR. Von 1990 bis 2005 war sie Mitglied des Deutschen Bundestages, zunächst bis 1996 für Bündnis 90/Die Grünen, ab 1996 für die CDU. Seitdem betätigt sie sich als freischaffende Autorin. 2008 wurde sie mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt. Sie betreibt einen Blog, den ich sehr empfehle. Sie finden ihn hier.

reitschuster.de: Von Merkels Orgien zu Söders Rausch. CSU-Chef zieht sich Kanzlerinnen-Maske über

Nun eifert Markus Söder Angela Merkel sogar schon in der Sprache nach. Was die „Öffnungsdiskussionsorgien“ der Bundeskanzlerin waren, ist nun des bayerischen Ministerpräsidenten „Öffnungsrausch“. Das soll wohl signalisieren, daß zwischen Merkel und Söder kein Blatt Papier paßt.

Ein Gastbeitrag von Thomas Paulwitz

Boris Reitschuster Youtube Kanal: Boris Reitschuster | Spenden
lesen Sie bitte hier weiter:

Die nachfolgenden bzw. vorstehenden Inhalte wurden von obige Quelle als Sicherungskopie für den Fall der Löschung oder Sperrung der Original Quelle kopiert. Deutungsvielfalt.de ist eine private Webseite ohne kommerzielle oder sonstige Vorteilnahmeabsichten. Wir gehen davon aus, dass unserer Vorgehensweise im Sinne der Urheber ist. Sollte dies nicht der Falls sein, bitten wir um eine kurze Nachricht an redaktion äät deutungsvielfalt.de. -> weitere Hinweise

20. April 2020: In der Telefonkonferenz des CDU-Präsidiums beschwert sich Angela Merkel über „Öffnungsdiskussionsorgien“ – also über eine aus ihrer Sicht zu freizügige Debatte über die Rückkehr zu Grundrechten, die das Grundgesetz garantiert.

1. März 2021: In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer warnt Markus Söder vor einem „Öffnungsrausch“: „Wir müssen kluge Entscheidungen treffen und dürfen nicht die Nerven verlieren. Es sollte keinen Öffnungsrausch geben, sondern ein kluges Öffnen mit Leitplanken.“

Geht es etwa um die Eröffnung von Bordellen und Besäufnisanstalten?

Von Merkels Orgien nun also zu Söders Rausch: Beiden Wortschöpfungen ist eines gemeinsam: Ein Wort wie „Öffnung“, das für Freiheit steht, wird durch ein anderes Wort zerstört, das Ausschweifungen und Sittenverfall kennzeichnet. Merkel verbindet freie Marktwirtschaft mit „Orgien“, Söder mit „Rausch“. Als ob es nicht um die langersehnte Öffnung des Einzelhandels ginge, sondern um die Eröffnung von Bordellen, Drogenhöhlen und Besäufnisanstalten.

Die Absicht dahinter scheint klar: Wer für freiheitliche Regelungen eintritt, handelt unverantwortlich. Er „verliert die Nerven“ und wird zum Sicherheitsrisiko. So stempelt man Regierungskritiker zu Feinden des Allgemeinwohls ab. Diskussionen über unterschiedliche Standpunkte, grundsätzlich Merkmal einer funktionierenden Demokratie, gelten als Orgien und rauschhaftes und zügelloses Verhalten.

Gezielt gestreutes Schlagwort

Söder wäre jedoch nicht Söder, wenn er nicht versuchte, Merkel zu übertrumpfen und ein noch schärferes Schlagwort zu schaffen. „Öffnungsrausch“ ist kürzer, kerniger und kraftvoller als das typische Merkelsche Mäandertalerwort von den „Öffnungsdiskussionsorgien“.

Ein weiterer, wesentlicher Unterschied: Während der Ausdruck „Öffnungsdiskussionsorgien“ eher zufällig an die Öffentlichkeit geriet, streute Söder den „Öffnungsrausch“ gezielt in die Medien: nicht in einer dem Wesen nach vertraulichen Telefonkonferenz, sondern in einer öffentlichen Pressekonferenz. Daß ihm das Wort am 1. März nicht einfach so herausgerutscht ist, ist daran zu erkennen, daß er es schon am Vortag in Umlauf brachte. Da gab er zum Beispiel dem Bayerischen Rundfunk zu Protokoll, daß man jetzt nicht in „eine Art Öffnungsrausch“ verfallen und eine „dritte Welle“ riskieren dürfe.

Söder mit Merkel-Maske

Bemerkenswert ist, daß Söder Angela Merkels Ausdruck in ähnlicher Form wiederaufnimmt, ungeachtet der Kritik, die sie im April für ihre abfällige Rede von den „Öffnungsdiskussionsorgien“ erfahren mußte. Hier tritt jemand selbstsicher und festen Schrittes in die Fußtapfen der Kanzlerin. In der „Fastnacht in Franken“ verkleidete sich Söder schon als Edmund Stoiber und Prinzregent Luitpold. Jetzt hat er die Merkel-Maske übergezogen.

Handelt es sich also möglicherweise um eine versteckte Botschaft an die Kanzlerin? „Sieh nur, wir sprechen dieselbe Sprache!“ Oder ist es gar eine Nachricht an die CDU insgesamt? „Seht nur, ich spreche die Sprache von Angela Merkel!“ In beiden Fällen wäre es dasselbe Signal: Söder kann wie Merkel sein, Söder kann Kanzler sein.

Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut!

Boris Reitschuster: Pandemische Lage: Verlängerung jetzt, Erkenntnisse in neun Monaten – Kritik an Gesetzesentwurf

Es ist leider keine Ausnahme mehr in diesen Tagen, dass man bei Informationen, die man bekommt, ganz spontan sagt: Das kann nur ein Irrtum sein, eine Fehlinformation, oder man steht auf dem Schlauch. Ich dachte an Letzteres, als mir gestern ein Abgeordneter (m/w/d) aus dem Bundestag Drucksache 19/26545 schickte: Den „Entwurf eines Gesetzes zur Fortgeltung der die epidemische Lage von nationaler Tragweite betreffenden Regelungen“ von Unions- und SPD-Fraktion. Das geplante Gesetz soll „sicherstellen, dass die zum Schutz der öffentlichen Gesundheit notwendigen Regelungen in einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite über den 31. März 2021 hinaus gelten.“

Boris Reitschuster Youtube Kanal: Boris Reitschuster | Spenden
lesen Sie bitte hier weiter:

Die nachfolgenden bzw. vorstehenden Inhalte wurden von obige Quelle als Sicherungskopie für den Fall der Löschung oder Sperrung der Original Quelle kopiert. Deutungsvielfalt.de ist eine private Webseite ohne kommerzielle oder sonstige Vorteilnahmeabsichten. Wir gehen davon aus, dass unserer Vorgehensweise im Sinne der Urheber ist. Sollte dies nicht der Falls sein, bitten wir um eine kurze Nachricht an redaktion äät deutungsvielfalt.de. -> weitere Hinweise

Einige Stellen in dem Papier hatte der Volksvertreter (der Einfachheit halber bleibe ich bei der maskulinen Form) für mich gelb markiert und auch noch extra mit dem Stift angestrichen. Ich gebe hier wieder, was er in dem Papier markiert hat: „Die der Feststellung einer epidemischen Lage…zu Grunde liegende Norm…sowie die Regelungen…werden nicht aufgehoben.“ Sodann kommt die entscheidende Stelle: „Das Bundesministerium für Gesundheit beauftragt eine externe wissenschaftliche Evaluation der Regelungsgesamtheit zur epidemischen Lage von nationaler Tragweite durch die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina e. V.. Das Ergebnis der Evaluierung soll bis zum 31. Dezember 2021 vorgelegt werden. Die Bundesregierung übersendet dem Deutschen Bundestag bis zum 31. März 2022 das Ergebnis der Evaluierung sowie eine Stellungnahme der Bundesregierung zu diesem Ergebnis.“

Ich war so baff, dass ich dem Abgeordneten sofort eine Sprachnachricht schickte: „Das kann doch nicht sein, dass der Bundestag jetzt abstimmen soll über die Verlängerung der pandemischen Lage, und die Begründung dafür, wenn es überhaupt eine geben wird, erst neun Monate später vorgelegt bekommt. Das ist ein Zahlendreher im Dokument, oder?“ Die Antwort kam umgehend: „Das ist wirklich so gemeint! Darum habe ich es Ihnen ja geschickt! Das ist seit Anfang Februar öffentlich, zumindest für die Abgeordneten. Das ist doch höchst interessant, oder?“

Sie können den Gesetzentwurf hier im Original nachlesen. Die obigen Passagen finden Sie auf Seite zwei unter „Lösungen“. Und – so viel sei verraten – es war kein Abgeordneter der Lockdown-kritischen AfD, der mir kopfschüttelnd diese Fundstelle schickte. Ich habe es in der Schule noch so gelernt, dass in einer Demokratie ein Parlament sich erst umfassend informiert und Sachverstand einholt, bevor es eine Entscheidung trifft. Im vorliegenden Fall soll die umfassende Information neun Monate bis ein Jahr nach der Entscheidung erfolgen.

Man kann nun gegenhalten, dies sei der Dringlichkeit geschuldet. Aber auch in den vier bis sechs Wochen Vorlaufzeit für die Verlängerung der „pandemischen Lage“ könnte man sich einiges an Expertise zu eigen machen. Etwa die Studie des Stanford-Professors John Ioannidis, der einen Nutzen der Lockdowns für nicht belegt hält.

Man kann ebenfalls entgegenhalten, dass der Beschluss der Verlängerung und die Bestimmung im Gesetz, dass eine Evaluierung, also Bewertung, bis zum 31. Dezember 2021 bzw. März 2022 vorgelegt werden soll, laut dem Papier unabhängig davon ist, ob die „pandemische Lage“ verlängert wird. Und dass es nur Zufall ist, dass beides im Gesetzentwurf nacheinander steht. Aber selbst wenn dem so sein sollte: Warum neun Monate bzw. ein Jahr? Ist bei Grundrechts-Einschnitten keine Eile geboten? Warum kein Hinweis auf bereits vorliegende Studien? Und warum steht im Punkt „Alternativen“ in dem Papier nur ein Wort: „keine“? Warum wird nur die Leopoldina beauftragt, obwohl Kritiker sie für exponiert Lockdown-freundlich halten?

Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut!

reitschuster.de: Die Sozialmechaniker – Warum unsere Politik versagt

„Bei uns ist ein Berufspolitiker im Allgemeinen weder ein Fachmann noch ein Dilettant, sondern ein Generalist mit dem Spezialwissen, wie man politische Gegner bekämpft.“
(Richard von Weizsäcker – im Gespräch mit Gunter Hofmann und Werner A. Perger, 1992)

Zu einer erfolgreichen Strategie gehört seit jeher das Verschleiern.

Das gilt für alle Strategien: die militärische, die ökonomische und die politische. Man versucht, das Gegenüber – den militärischen Feind, den ökonomischen Wettbewerber, den politischen Gegner – über die eigenen Ziele möglichst im Unklaren zu lassen.

Ein Gastbeitrag von Alexander Fritsch

Boris Reitschuster Youtube Kanal: Boris Reitschuster | Spenden
lesen Sie bitte hier weiter:

Die nachfolgenden bzw. vorstehenden Inhalte wurden von obige Quelle als Sicherungskopie für den Fall der Löschung oder Sperrung der Original Quelle kopiert. Deutungsvielfalt.de ist eine private Webseite ohne kommerzielle oder sonstige Vorteilnahmeabsichten. Wir gehen davon aus, dass unserer Vorgehensweise im Sinne der Urheber ist. Sollte dies nicht der Falls sein, bitten wir um eine kurze Nachricht an redaktion äät deutungsvielfalt.de. -> weitere Hinweise

Sprache ist verräterisch

In der Politik ist Sprache eines der wichtigsten Instrumente überhaupt, deshalb ist die Kontrolle über Sprache ein wichtiger Bestandteil vor allem jeder politischen Strategie. Aus dem Englischen haben wir dafür den Begriff „Spin“ übernommen, auf Deutsch heißt das ungefähr so viel wie „Dreh“: Man sucht nach dem richtigen sprachlichen Dreh, um die eigenen Absichten möglichst wirksam zu verschleiern.

Das ist ein Grundprinzip der politischen Kommunikation – oder besser: Es war eines. Denn in diesen Corona-Zeiten hat sich viel geändert. Unter anderem halten sich unsere Regierenden immer seltener damit auf, nach einem „Spin“ zu suchen. Stattdessen sagen sie immer öfter immer unverblümter, was sie wirklich denken und was ihre wirklichen Ziele sind.

Das hat viel damit zu tun, dass die meisten Politiker in Deutschland (sofern sie nicht von der AfD kommen) kaum noch befürchten müssen, dass ihre politische Strategie in der Öffentlichkeit grundsätzlich hinterfragt wird. Denn in den großen strategischen Fragen hat sich (von der SED/PDS/Linken bis zur FDP, von der ARD bis zu RTL) eine Art polit-mediales Kartell gebildet, das prinzipielle Kritik an den derzeitigen Grundlinien der deutschen Politik nicht zulässt – als da sind:

  • für mehr Staat und weniger Freiheit
  • für mehr Staats- und weniger Marktwirtschaft
  • für Masseneinwanderung
  • für mehr EU-Zentralismus und weniger nationale Souveränität
  • für Ergebnisgleichheit statt Chancengerechtigkeit.

Wie jedes Kartell, so hat auch dieses so viele Nachteile, dass man das Internet damit vollschreiben könnte. Aber es hat auch einen Vorteil: dass wir nicht mehr so viel über mögliche politische Absichten spekulieren müssen wie früher. Wir können – nicht immer, aber immer öfter – die Äußerungen unseres politischen Personals zum Nennwert nehmen.

„Man muss die Zügel anziehen.“
(Angela Merkel – am 17. August 2020)

Sprache ist verräterisch. Auch die Bundeskanzlerin empfindet offensichtlich immer weniger das Bedürfnis, ihre Weltsicht vor der Welt zu verschleiern. Das Streben nach immer härteren Anti-Corona-Beschränkungen wird nicht mehr kunstvoll verbrämt.

Das Volk ist ein Gaul, dem man (je nachdem, wie es dem Reiter gefällt) die Sporen geben kann, um ihn anzutreiben – oder dem man die Zügel anzieht, um ihn zu bremsen bzw. zu noch perfekterem Gehorsam abzurichten.

Hier zeigt sich erstens eine autoritäre Gesinnung, die es erschreckenderweise gar nicht mehr nötig zu haben meint, mühsam hinter Sprach-Spin versteckt zu werden. Das für sich ist schon schlimm genug, widerspricht es doch in jeder Pore dem Geist unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung.

Noch schlimmer, zweitens, ist das grundlegende Missverständnis von Gesellschaft. Der Ausbruch der Corona-Pandemie vor etwa einem Jahr hat Tendenzen offengelegt, die es in Deutschland schon lange – auch lange vor Angela Merkel – gab, die sich aber vor allem in den vergangenen zwei Jahrzehnten kontinuierlich verstärkt haben und die jetzt letztlich dazu führen, dass unsere Politik versagt.

Denn die Gesellschaft funktioniert eben nicht wie ein Pferd, dass man mit primären Reizen (Schmerz oder Belohnung) einfach konditionieren kann. Die Gesellschaft funktioniert auch nicht wie eine Maschine, bei der man oben „Kontaktbeschränkung“ einwirft – und unten kommt ein Inzidenzwert von, sagen wir: „sieben“ heraus.

Die Gesellschaft funktioniert nicht mechanisch, nicht linear, nicht eindimensional

Wir erleben das, unendlich schmerzhaft, auch in der Wirtschaftspolitik. Und auch hier ist Sprache verräterisch: Man wolle die Wirtschaft „mit Augenmaß wieder hochfahren“, irgendwann, sagt unermüdlich Wirtschaftsminister Peter Altmaier.

Aber man kann eine Volkswirtschaft nicht nach Belieben herunter- und dann sozusagen per Knopfdruck wieder hochfahren. Wertschöpfung ist keine Deckenlampe, die mal dunkler und mal heller leuchtet – je nachdem, in welche Richtung die Politik gerade den Dimmer dreht. Das ist eine geradezu lächerliche Vorstellung von ökonomischen Zusammenhängen und von unternehmerischen Abläufen.

So funktioniert Wirtschaft nicht – das weiß jeder, der mal in der Wirtschaft tätig war. Deutschlands Wirtschaftsminister war nie in der Wirtschaft tätig.

Jede sozialmechanische Politik muss an der komplexen Gesellschaft scheitern

Und sie scheitert grandios. In Berlin zeigt die Politik den Menschen seit ein paar Jahrzehnten, dass man sich nicht an Gesetze halten muss: Im Görlitzer Park dürfen Drogenhändler nicht nur unbehelligt, sondern von grünen Politikern geradezu gefördert ihren illegalen Geschäften nachgehen. In der Rigaer Straße hält ein grüner Politiker seine schützende Hand über gewaltbereite Hausbesetzer.

Auch die Politiker selbst nehmen es mit den Gesetzen nicht allzu genau. Der grüne Justizsenator lässt Ermittlungen gegen einen Parteifreund verhindern. Der SPD-Innensenator lässt Demonstrationen von Kritikern rechtswidrig verbieten. Der Kultursenator von der SED/PDS/Linken wird verdächtigt, einem Gericht manipulierte Dokumente vorgelegt zu haben.

Und jetzt wundern sich genau diese Politiker, dass sich die Berliner nur zögerlich an die Corona-Regeln halten. Im Ernst?

Das alles ist Ausdruck einer unterkomplexen, mechanistischen Sicht auf die Gesellschaft und auf den Menschen. Letztlich zeugt es von einem Mangel an Verständnis für soziale Zusammenhänge.

Man mache sich nichts vor:

Zum einen war Merkels Zitat mit den Zügeln kein Fauxpas – höchstens insofern, als dass dadurch einmal der Blick freigegeben wurde auf ein Weltbild, das knapp zwei Jahrzehnte lang (ganz im Sinne der alten Grundprinzipien der politischen Kommunikation) ein sorgsam gehütetes, vor dem Wahlvolk verstecktes Geheimnis war.

Zum anderen hat die Bundeskanzlerin diese Sicht auf Volk und Gesellschaft keineswegs exklusiv. Angela Merkel ist so zynisch gegenüber dem einfachen Bürger, so indifferent gegenüber dem Grundgesetz und so skrupellos auf ihre egoistischen Interessen fixiert wie der riesengroße Rest unserer politischen Klasse.

Das ist einer der Gründe, weshalb sie auch vom politischen Gegner so verblüffend wenig Widerstand erfährt: Merkel verkörpert den Typus des zeitgenössischen Berufspolitikers wie kaum jemand sonst.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Das ist kein Kompliment.

„Es gibt zwei Arten, aus der Politik einen Beruf zu machen. Entweder, man lebt ‘für‘ die Politik – oder aber: ‘von‘ der Politik.“
(Max Weber – am 28. Januar 1919)

Unser politisches System hat leider Strukturen ausgebildet, die jene schlimmen professionellen Degenerationen von Berufspolitikern zur Folge hatten, die wir heute erleben.

Da ist die Vergütung

Manche – vor allem Politiker selbst – sagen, dass Politiker im Vergleich zu Spitzenleuten in der freien Wirtschaft eher zu wenig als zu viel verdienen würden. Das ist Quatsch.

Zum einen überhöht es den Politikerberuf. Es gibt nur sehr, sehr wenige Politiker, die aus dem Amt ausscheiden und danach in der freien Wirtschaft einen echten Top-Job bekommen. Die meisten landen maximal auf der dritten Ebene – und auch da werden sie mehr für ihr Adressbuch bezahlt als für ihre Qualitäten als Manager.

Zum anderen leiden unsere Parlamente nicht daran, dass die geringe Bezahlung die Hochqualifizierten abschrecken würde – sondern im Gegenteil daran, dass viel zu viele Minderqualifizierte von der Politik angezogen werden, weil sie da viel mehr verdienen können als in ihren bürgerlichen Berufen.

Da ist die Altersversorgung

Die ist, mit Verlaub, einfach nur grotesk verfettet. Die Ruhebezüge von Ex-Politikern sind ein Skandal. Warum zum Beispiel bekommt ein Abgeordneter Übergangsgelder, nachdem er sein Mandat verloren hat, weil er nicht wiedergewählt wurde? Warum wird er finanziell dafür belohnt, dass die Wähler ihm ein schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt haben?

Dass Berufspolitiker eine bessere, überhaupt nur eine andere Altersversorgung bekommen als der normale Bürger, ist ein Grundübel.

Da ist die fehlende Amtszeitbegrenzung

Das ist das vielleicht größte Problem. Es hat, im Zusammenspiel mit den Verdienstmöglichkeiten und der Altersversorgung, zu einer schlicht fatalen Fehlentwicklung geführt: Die meisten Politiker sind von der Politik existenziell abhängig – denn sie sind schon so lange nicht mehr in ihrem bürgerlichen Beruf, dass sie außerhalb der Politik gar keinen anderen Job mehr finden würden.

Inzwischen machen viele gar nicht mehr den Umweg über einen bürgerlichen Beruf, sondern versuchen sofort eine politische Karriere. Für ein Bundestagsmandat bricht mancher, wie der SPD-Vize-Chef Kevin Kühnert, gerne auch das Studium ab.

Im Lebenslauf steht dann: Kreißsaal – Hörsaal – Plenarsaal

Diese Menschen bilden exakt die riesengroße Gruppe von Politikern, die von der Politik wirtschaftlich abhängig sind – und damit von den Parteiführungen, die letztlich über die Aufstellung von Kandidaten für die Parlamente entscheiden.

Im Ergebnis sind die meisten Berufspolitiker wenig mehr als Befehlsempfänger ihrer Parteiführungen. Oder anders: Stimmvieh.

So ist allmählich eine geschlossene Gesellschaft von Parteifunktionären entstanden: eine Kaste von Berufspolitikern, die jeden ernsthaften Kontakt zum richtigen Leben außerhalb der Politik weitgehend verloren hat.

Die Dosis macht das Gift, sagt der Volksmund, und da ist viel Wahres dran.

Das Berufspolitikertum ist nicht per se schlecht. Es sind durchaus Strukturen denkbar, die zumindest weitgehend den schlimmen Fehlentwicklungen vorbeugen würden, die mittlerweile unser ganzes politisches System dysfunktional machen.

Aber ist unser politisches System von innen heraus überhaupt noch reformierbar? Das ist eine spannende Frage. Und eine offene.

Altlas Initiative: Dr. Hans-Georg Maaßen: FREIHEIT statt Sozialismus!

Ende der 70er Jahre warb die CDU vor Wahlen mit folgendem Slogan: „Freiheit statt Sozialismus“! Seit einigen Jahren beobachtet man bedauerlicherweise eher den konträren Leitsatz… Benjamin Mudlack sprach für die Atlas Initiative mit dem ehemaligen Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Dr. Hans-Georg Maaßen, unter anderem über die Entwicklungen in der CDU, die Rolle der Wissenschaft und über die aktuelle Krise. Freuen Sie sich auf ein breites Spektrum an Themen und klare Aussagen von Dr. Maaßen und seinen Beobachtungen zu den sozialistischen Tendenzen nach 1990. Über den folgenden Link haben Sie die Möglichkeit Mitglied bei der Atlas Initiative zu werden, um uns in unseren Aktionen zu unterstützen: https://bit.ly/3e8cOAd

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

herzlich willkommen liebe freunde und mitstreiter der atlas initiative wir freuen uns heute ganz besonderen gast begrüßen zu dürfen den ehemaligen präsidenten des bundesverfassungsschutzes hans-georg massen herr dr maßen und herzliche grüße an sie und schön dass sie sich die zeit nehmen ich schieße gleich los mit einer offenen und persönlichen frage sie wurden in den einstweiligen ruhestand versetzt und dann könnte man ja meinen der gute mann könnte seinen wohlverdienten ruhestand genießen das macht er aber nicht er versetzt sich selber in den unruhestand und da würde ich gerne mal von ihnen hören für unsere zuschauer was sie antreibt was sie umtreibt und was sie besorgt und warum sie sich so lautstark meinungsstark engagieren ja vielen dank für die gelegenheit heute hier bei der atlas initiative mit ihnen ins gespräch zu kommen in der tat ich hätte nachdem ich den einstweiligen ruhestand versetzt worden war auch den weg gehen können den eigentlich der letzte sächsische könig vorgezeichnet hatte als 1918 gehen musste sagte meter macht doch euren dreck allein und hat sich dann auf sein altenteil zurückgezogen ich hätte damals auch sagen können ich bin mit der politischen situation in deutschland und wie mit mir umgegangen worden ist nicht zufrieden und ich mache jetzt noch mainz briefmarkensammlung oder wandern gehen das ist allerdings nicht meine sache ich bin beruflich aktiv ist es wirtschaftlich aktiv aber das ist nur die eine seite auf die äste hinaus wollen ist eben eine politische ambition mein mann politisches bekenntnis und das lautet ich habe festgestellt dass in deutschland einiges schiefläuft und gewaltig schief läuft und ich glaube den letzten zweieinhalb jahren als nicht ausgestiegen bin es ist noch schlimmer geworden das fängt an mit der migration über sicherheitsfragen meinungsfreiheit fehlender medien pluralismus außenpolitik und jetzt natürlich die korea-krise wo ich auch initiiert andere haltung habe als die jedenfalls im öffentlich rechtlichen medien ich bin der meinung man muss sich dann auch zusammen erhaltung bekennt man darf nicht aufgeben deutschland ist einfach dazu wertvoll und zu wichtig als dass es den falschen ball überlassen absolut nicht nur deutschland sondern auch die gesamte welt denke ich und da sind wir auch unseren bürgern schuldig wir haben es schon so ein stück weit erwähnt aber ich würde gerne über die wissenschaft mit ihnen sprechen sie haben kürzlich ein richtig tolles beispiel genannt wenn die bundeskanzlerin nicht fasste es kurz knackig zusammen wenn die kanzlerin möchte dass die erde eine scheibe ist dann zitiert sie ihren minister an der instruierten entsprechenden staatssekretär und er besorgt dann die wissenschaftler die das bestätigen vielleicht können sie da noch mal eingehen weil ich finde das war wirklich so wenn das der ein oder andere hört der noch sehr überzeugt es von der allgemein gültigen und politisch korrekten meinung der fällt dann aus den wolken wenn jemand wie sie das sagt das eis der im endeffekt dass die wissenschaft nur das bestätigt von denen sie auch bezahlt wie plätzen endes ja das ist ja hin in teilen so stellen sich auch vor sie möchten vor gericht etwas durchsetzen dann nehmen sie sich natürlich auch den rechtsanwalt ihre position vertritt und nicht den rechtsanwalt er sagt also sie sollten gar nicht antreten und die gegenseite hat recht nein sie möchten gerne dass ihre position durch gebracht und so habe ich es im in der bundesregierung auch erlebt ich habe über 20 jahre im innenministerium gearbeitet dass man sich natürlich die sachverständige aus auch ausgesucht hat die eine bestimmte politische sichtweise hat das beratergremium war für die bekämpfung der rauschgiftkriminalität oder man einen sachverständigen brauchte man hat den genommen der einem natürlich nahe steht wenn ich kann mich noch gut an ein telefonat mit einem sachverständigen erinnern der mir dann sagte herr maßen was wollen sie von mir wollen sie meine kompetenz haben oder ob es meinen namen haben das letztere ist toll habe ich gesagt gut das geld haben wir wir möchten ihren namen haben ich halte es nicht für verwerflich dass es so gemacht wird wie gesagt ist beispiel das anwalt sollte auch deutlich machen dass vielfach so gedacht wird man muss sich allerdings auch als bürger einfach darüber im klaren sein dass die vielen professoren die mit wohlklingenden namen und mehreren doktor stellen auftreten natürlich auch eine bestimmte sichtweise vertreten das ist nicht die unabhängige wissenschaft wie immer angenommen wird darüber muss man sich dann einfach im klaren sein wenn man sich darüber im klaren ist dann hat man auch das spiel besser verstanden letztlich ist es ja auch so dass es also würde ich mir das wünschen dass man mehrere meinungen hat mehrere wissenschaftliche meinung und dass das dann ergebnisoffen diskutiert wird das ist meine liebe zugegeben diese sichtweise beziehungsweise mein wunsch so würde ich es mir in einem freiheitlichen land vorstellen jetzt haben wir das beispiel gesehen von dem herrn Christoph Lütge wirtschafts ethikrat und der wurde abberufen von herrn söder habe ich jetzt heute morgen vor unserem gespräch noch ein artikel gesehen im bayerischen rundfunk das ist dann das was dabei umkommt dass wir eine art gesinnungs diktatur bekommen sprich wenn nicht der meinung ist die gewünschte wirkung abberufen und das ist sehr sehr bitter wie stehen sie zu diesem ereignis um den händen sie haben vermutlich auch erfolgt naja also wenn man jetzt die selber mal die sichtweise etwas verändert und die sichtweise annimmt dass natürlich die jeweilige regierung entscheiden kann wir in einem derartigen gremium ist und diese leute natürlich dann insoweit auch bach teich sind und partei beraten dann sehe ich auch gar kein anlass mehr für ein vorwurf denken sie zum beispiel an einen anderen fall da werden gesetze in den bundestag eingebrachte gibt es eine sachverständigenanhörung natürlich wird die regierende partei nicht leute zur sachverständigen ernennen die den gesetzentwurf auseinandernehmen und erklären dass dieser gesetzentwurf völlig inakzeptabel ist sondern es werden leute genommen die bestätigen dass dieser gesetzentwurf beispiel kleine änderung aber insgesamt gut ist so und wenn man sich einfach darüber im klaren ist dass das leben so funktionieren dass politik so funktioniert dafür nicht darf man sich auch nicht darüber beklagen dass jemand aus dem ethikrat gehen muss weil er die politische linie von herrn söder und streckt das ist sein gutes recht diesen mann aus dem ethikrat zu entfernen und jemanden aufzunehmen der seine politische auffassung teilt nur darf man dann von einem ethik rat auch nichts anderes erwarten als im grunde genommen die politische auffassung von herrn söder dann umschrieben mit einem jahr mit einem professoren briefkopf ja das ist natürlich dann kann man auch gleich dann anders aus gestalten aber letzten endes haben sie recht man muss es nicht dann sehen man muss realistisch sehen das ist leider so sie haben getwittert es ging um eine australische studie wo die maßnahmen die die maßnahmen für die um die krone krise beurteilt wurden ich glaube deutschland landete auf platz 55 von 98 vielleicht können sie da mal ein paar sätze zu sagen und sie haben ja auch gesagt sie haben eine dezidiert andere meinung das würde mich mal in kurzen sätzen interessieren ja bei der studie ist mir aufgefallen dass deutschland eben nicht so gut abgeschnitten hat bei dem einsatz der korona bekämpfungsmaßnahmen und das widerspricht eigentlich dem was man hier in deutschland in den veröffentlichten medien immer so lesen kann dass wir eigentlich super sind und das während ich dankbar sein können dass wir eine derartige politik haben und das ist nicht nur die australische studie sondern auch in anderen ländern wenn ich japanische größe verfolge so gut sind wir gar nicht das wird allerdings in deutschland selbst in der binnensicht gar nicht so dargestellt und ich selbst habe große zweifel an der politik die hier in diesem lande in dem letzten jahr gemacht wurde das fing schon damit an dass man als ich das risiko dieses virus unterschätzt wurde man hätte schon im januar ende januar letzten jahres dann im februar grenzkontrollen einführen können man hätte die flüge nach china und vor allem aus china hätte man unterbinden können man hätte dafür sorgen müssen dass dieses virus nicht nach europa kommt was hat die politik getan die politik hat zunächst mal das thema kleingeredet keine ansteckungsgefahr von mensch zu mensch kein risiko wir können die grenzen nicht schließen den grenzen können nicht geschlossen werden sie kennen hätten kannst worthülsen die damals abgegeben worden sind und plötzlich wurde alles in die andere richtung gemacht mit der folge lockdown niemals in der geschichte zuvor gab es ein lockdown und es gibt überhaupt gar keine evidenz dafür dass ein lockdown etwas bringt einzige ausnahme waren vorher in yuan gewesen die chinesen erstmalig ein lockdown machten und wo der von china favorisierte kommunist und jetzige vero direktor dann diesen lobt lockdown übermäßig pries seit dem werden wir hier mit einem lockdown beschwert ohne dass es eine wissenschaftliche evidenz aus meiner sicht ebenfalls für die sinnhaftigkeit gibt dass unsere punkte die mich beschäftigen und ich habe muss ich sagen mehr fragen als antworten weil ich nicht in der bundesregierung bin auch nicht die rolle der habe antworten zu geben aber ich nehme erschreckend war dass diese fragen von niemandem beantwortet werden gegenteil wenn man fragen stellt wie viele selbstmorde zum beispiel gab es im vergangenen jahr im zusammenhang mit corona wie viele leute sind wirklich an cholera gestorben und nicht mit gesunder gestorben werden diese fragen einfach nicht beantwortet und die leute die sie formulieren die werden diskreditierten das finde ich ganz ganz furchtbar zudem lockt baumaßnahmen gibt es ja auch konträre studien sprich stichwort Stanford Studie vielleicht dazu ein zwei sätze und vor allem was mich jetzt dem zusammenhang oder in in ihren ausführungen interessiert hat was schreibt denn die japanische presse sie haben wir ganz gute nach japan wie ich höre naja ich sehe in erster linie die situation doch den in japan das eben die zahlen der wesentlich niedriger sind als in deutschland das ist aber auch kein lockdown gibt so wie er in deutschland ist und das jedenfalls deutschland oder europa als hotspot wahrgenommen wird trotz all dieser lockdown maßnahmen beschwerung für die bürger einschränkung der grund-und freiheitsrechte so dass wir hier wirklich nicht auf der insel der corinna bekämpfung seligen sind die ihr die rezepte erfunden haben sondern wir haben massive probleme und wo man auch sagen muss dass die politik fehler gemacht hat nicht erwartet auch von politikern dass wir in der lage sind endlich zugeben es ist was falsch gelaufen und auch bekennen dass sie selber schuld und verantwortung haben und ich muss sagen das erschreckende ist in den letzten letzten jahr nicht nur im letzten jahr seien in den letzten jahren sind in der politik sehr viele fehler gemacht worden bei corinna viele fehler dass keine schutzmasken eingekauft worden sind noch nicht bei vorrätig gehalten worden sind das herum gelogen worden ist dass schutzmasken nichts bringen würden und plötzlich brachten schutzmasken etwas aber bei all dem keinerlei konsequenzen keinerlei rücktritte das finde ich schon erstaunlich dass die politiker und die medien zusammenhalt wie pech und schwefel wir halten uns an den händen und sorgen dafür dass keiner von bord gehen muss und dass wir nicht schrecklich in einer situation wo es für jeden zu greifen ist das hier manifeste fehler gemacht werden aber diese fehler haben keiner spürbaren konsequenzen für diejenigen die das zu verantworten haben sie sich selber denn auch mit dieser stamford studie beschäftigt und auseinandergesetzt die also belegt dass co locker dass kohl das lockdown maßnahmen nichts bringen also ich habe sie gelesen ich glaube das ist die erst zweite joannidis studie ich habe sie zur kenntnis genommen ja aber wissen sie was ich dann der politik und auch den die politik bereiten wissenschaftler vorhalt ist dass man sich mit diesen studien nicht auseinandersetzt jedenfalls nicht öffentlich auseinandersetzt das dass die kritik der politik geübt wird auch unter vorhalt dieser studie dass man dieser kritik einfach aus dem weg geht mehr noch das kritik tabuisiert wird und dass die kritiker von den medien regelrecht bekämpft werden ja ich habe das auch in der vergangenen woche wahrgenommen als zur frage der quelle dieses virus ein hamburger wissenschaftler eine studie vorgelegt wonach er zum ergebnis kommt dass das labor das staatliche labor in johann verantwortlich war für das ausbrechen der pandemie nicht dass seine kritik seiner eine gesichtspunkte und dokumente aufgegriffen wurden nein er wurde persönlich angegriffen und diffamiert verunglimpft seine wissenschaftliche qualifikation wurde infrage gestellt ich muss sagen ich bin einfach schockiert über die umgehens weise der medien mit diesem thema eigentlich wäre es aufgabe der medien der sich selbst immer lobenden investigativen journalisten und theorien an preisträger mal derartige studien zu machen woher stammt dieses virus anstatt leute die sich die mühe machen etwas zu untersuchen zu diskreditieren sie an den öffentlich-rechtlichen pranger zu stellen und letztendlich damit auch das thema tod zu machen das muss ich sagen ist sehr abträglich zu den politischen diskurs und aber auch für das thema bekämpfung der virus pandemie wenn man muss so etwas nicht mehr diskutieren darf andernfalls man gefahr läuft in an den pranger gestellt zu werden der meinungsstarke ausführungen ihrerseits herzlichen dank dafür ich möchte die gelegenheit nutzen ein bisschen in der geschichte zurückzuspulen und zwar in das jahr 1990 oder 89 viel mehr ich war da noch vergleichsweise jung insofern freue ich mich darauf ihre antwort damals das ist so das was ich im kopf habe hatte man den eindruck die marktwirtschaft ist das überlegene system sie hatte sieht der sozialismus ist bekämpft mit meinen worten sagen diesmal seitdem merken wir alles schritt für schritt wie der markt immer mehr oder die marktwirtschaft immer mehr zurückgedrängt wird wie über die eu und natürlich auch insgesamt die bürokratischen maßnahmen immer mehr zunehmen es immer unternehmer feindlicher wird immer komplizierter und uninteressanter überhaupt zu gründen wie haben sie die entwicklung nach 1990 empfunden und hatten sie auch so dieses gefühl ja der sozialismus ist jetzt besiegt und ist es vielleicht auch aus dieser unbesorgt hyde zu einer fehlentwicklung gekommen ist ein der grund zu suchen ja sie sprechen einige punkte an dem ich auch schon seit längerem beschäftigt auch in meiner rolle als verfassungsschutz-präsident nämlich wie hat sich deutschland nach 1989 1990 entwickelt und ich glaube die allermeisten menschen westdeutschland und im westen bei monster hat man sich der auffassung jetzt ist nicht nur der kalte krieg vorbei sondern wir haben ihn gewonnen und jetzt tritt quasi der ewige friede ein und wir haben es nur noch dafür sorgen dass freiheit und menschenrechte und marktwirtschaft von deutschland aus in alle welt exportiert werden ich glaube das war eine grundlegende fehleinschätzung der sozialismus in der form des kommunismus ist nicht besiegt worden die strukturen existierten seite muss auch sinn die alte bundesrepublik war in teilen auch von den 68ern und auch von anderen kräften unterwandert worden und vor allem die linke ideologie hat sich in weiten teilen teilen auch das linken bürgertums hat sich etabliert sie nannten sich dann nicht mehr sozialisten sie nannten sich dann ökologischsten sie nannten sich die umweltschützer aber man darf auch nicht verkennen dass das thema umwelt klima ökologie das war schon in den 70er jahren ein thema des sozialismus gewesen mit dem man den kapitalismus in sogenannten kapitalismus aus den angeln heben wollte von daher um ihre verantwortungen hat 1990 die situation aus meiner sicht falsch eingeschätzt der sozialismus ist heute stärker jedenfalls im westen denn je und das was wir hier sehen ist im grunde ein stilles hineinwachsen in den sozialismus sowie sacharow und gorbatschow sich das noch vorgestellt hatten irgendwann werden die menschen wach und sie haben kein eigentum mehr oder die im zusammenhang mit der agenda 20 30 von den global ist gesagt wird man soll kein eigentum mehr haben und glücklich sein 2030 das ist für mich nichts anderes als sozialismus auf den punkt kommen wir noch zu sprechen allerdings in dem zusammenhang dass wir auch zu nennen wir haben ich habe mich kürzlich mit einem jungen da das seinen gästen unterhalten ein sehr intelligenter mann absolut gefragt da und dann hab ich mal berufszweig den er da ausübt der gründet im ausland hatte auch mit daniel stelter ein gespräch der red recht bekannte ökonomen der sagte ja ich kenne viele die haben ihr gegründete ihre nächstes unternehmen gründen sie hier mit sicherheit nicht darüber hinaus wandern viele leistungsträger ab wie ist ihre einschätzung dazu teil haben sie das auch beobachtet in den gesprächen oder ist das eher einseitig von von meinen beobachtungen vielleicht dass ich da sehr darauf fokussiert war also ich habe ja natürlich auch nur einen eingeschränkten blick sagen mal auf die gesellschaft im blick den ich als person habe und der an mich herangetragen wird in gesprächen die ich im politischen bereich auch führe ich kann ihnen bestätigen dass es dem viele unternehmer gibt die sagen sie wollen hier in deutschland nicht mehr investieren und wollen schrittweise deutschland aber auch westeuropa verlassen amerikanischer unternehmer der mir sagte dass er sich aus deutschland zurückzieht weil er festgestellt hat dass ihr in deutschland die rahmenbedingungen stimmen andere die mir aber auch privat dann verließ sagen die wollen privat deutschland verlassen also ich will mein geld irgendeine familie irgendwo in sicherheit bringen und sich dann überlegen ob es möglich wäre schweiz oder kanada oder australien oder neuseeland wo ich allerdings sagen das ist meine feste überzeugung für ihn ist keine alternative denn die probleme die wir hier haben die politischen probleme mit dem sozialismus werden in einigen jahren oder in zehn oder 15 jahren auch in diese länder kommen so das ist letztendlich kein asyl mehr gibt sondern es gibt nur noch eine chance wir müssen einfach zu unserer freiheitlich demokratischen grundordnung stehen und sie verteilte für ihn ist keine lösung und das ist ein super überleitung gewesen zu der cdu da sind viele geflohen und haben dadurch erst ein politikwechsel möglich gemacht das haben sie war sehr schön formuliert dass viele konservative liberale die cdu verlassen haben und nur dadurch war es möglich eine mehrheit für die links sozialgerichte und auch grün angehauchte politik ja zu finden und jetzt haben wir natürlich dann die wahl des vorsitzenden gehabt es hat sich verstärkt sind viele getreten weiterhin sie haben auch dazu aufgerufen das nicht zu tun weil man nur in der partei wirklich auch veränderungen herbeiführen kann haben sie überhaupt hoffnung dass man das zurückdrehen kann über welche zahlen spricht man da überhaupt haben die dabei diese daten lassen einige 10.000 mitglieder wie man sagte sonst 40.000 gewesen sein in den letzten jahren aus der cdu ausgetreten und viele auch schon vorher die einfach mit dieser schleichenden politikwende in der cdu unzufrieden waren die aussagten wegen dieser politik bin ich nicht in den 80er oder 90er jahren in die partei eingetreten viele dieser frustrierten cdu-mitglieder sie an heute dann wieder bei der afd andere jedenfalls bei kleinstparteien mittlerweile gibt es über 100 kleinstparteien die beim bundeswahlleiter schon registriert sind das übrig geblieben heisst ist allerdings noch ein starker teil von särge mal klassischen cdu denkenden mitgliedern in der cdu die allerdings keine heimat die werte union will ihn in teilen eine heimat geben aber zumindest in anderen teilen will sie ihnen aber auch ein sprachrohr gehen nämlich die position der klassischen cdu-mitglieder und klassischen cdu wähler zu artikulieren ihre frage inwieweit jetzt hier noch eine änderung in der cdu herbeigeführt werden kann kann ich auch nicht beantworten das ist für die werte union die ich unterstütze und für die sage mal klassischen mitglieder nicht einfach sich in der partei zu artikulieren weil ein harter kalter wind weht gegen alle die jedenfalls die position der parteiführung nicht mittragen sie für falsch halten und nachjustierungen wollen in teilen empfinde ich das als feind bekämpfung innerhalb der partei aber es kann sich ändern und darauf setzen wir wir haben auch über corona gerade gesprochen wir haben auch über die wirtschaftliche situation gesprochen ist wird sich einiges denk ich an deutschland in der nächsten zeit ändern und nichts ist aus meiner sicht so stabil wie es aussieht ein wichtiger punkt den sie auch schon angeschnitten haben ist die Agenda 2030 des Weltwirtschaftsforums du wirst nicht mehr besitzen und hier wird es besser gehen das ist ein stichwort da gibt es auch ein blaues büchlein dazu ich habe es mir auch mal angetan muss ich sagen sie haben dazu getwittert kürzlich was passiert mir den menschen die dieser ideologie nicht anhängen daher die frage was meinten sie mit diesem satz und was für antworten gab es nun die 17 punkte der agenda 2030 sind alle sehr schön formuliert man möchte gerne geld einfach besser als das ist frieden gibt dass alle menschen genügend zu essen haben dass alle leute ein auskommen haben und so weiter das ist das wovon sehr viele menschen schon seit kann man kann sagen jahrhunderten träumen bei der umsetzung wird es mal problematisch weil die umsetzung regelmäßig nicht so einfach ist weil man widerstände überwinden will wenn man die armut in afrika mit dem geld aus dem norden bekämpfen will würde das bedeuten dass der norden sehr sehr viel abgeben muss man wirklich eine klimapolitik durchziehen möchte wie die politiker sich das in teilen in davos beim Weltwirtschaftsforum vorstellen wird es zu lasten von vielen von sehr sehr vielen menschen bei uns geben die jetzt schon wenig haben das heißt es werden viele menschen viel verlieren weil anders ist nicht umsetzbar über die umsetzung wenig geredet in diesen papieren und da frage ich mich wie geht man um wenn die menschen sich dagegen wehren dass diese Agenda 2030 zu ihren lasten umgesetzt wenn sie einfach sagen ich will es nicht ich bin ein freier mensch und ich lasse mir nicht vorschreiben wie ich zu leben zu reden und zu denken habe und da sind wir bei den alten problemen mit dass wir vorhin schon mit dem wort sozialismus umschrieben haben die sozialisten haben auch immer wolkenkuckucksheim gebaut und den menschen vorgegaukelt es wird irgendwann mal eine welt geben ein glücks königreich in dem alle menschen nahmen sich in den armen liegen und blumen in den haaren haben wo das geändert hat das wissen wir es hat den lagern geändert hat im gulag geändert es sind 100 millionen oder vielleicht 150 millionen menschen durch den kommunismus ums leben gekommen und da bin ich wieder bei den punkt die ziele die sind alle schön nur an der umsetzung fehlte und wenn die umsetzung über die menschen hinweg geht dann haben wir ein großes problem dann haben wir ein großes rechtliches problem weil das unsere freiheitlich demokratische grundordnung von den füssen auf kopf stellt und ich denke wir haben ein problem mit den menschen wie sich das auf dauer glaube ich auch nicht bieten lassen wollen weil die deutschen auch wenn sie duldsam sind und wenn sie auch großes vertrauen in die politik haben sie sind es gewöhnt über man kann sagen jahrhundert partizipativ zu leben mit seinen politischen entscheidung und frei zu sein und wenn das alles in frage gestellt wird man sich vorstellt die umsetzung der 17 punkte von davos könnte auf chinesische art und weise durchgesetzt werden wird es nicht schön werden wir hoffen sehr dass es nicht genügend menschen damit auseinandersetzen und sich wirklich dann auch bekennen und sagen das ist ein szenario was ich mir absolut nicht wünsche sie haben es ausgeführt über die köpfe der menschen hinweg ich erinnere mich an einen wahlplakat 1999 der cdu wo man den los um die einführung des euros ging wo man die menschen beschäftigt hat und gesagt hat kein land haftet für das andere es kam anders wie wir alle wissen mensch moment wo ich sehr gezweifelt habe an der politik dass man das halt immer wieder einem das verspricht und das was dass es dann gebrochen wird später in dem zusammenhang natürlich auch zu nennen die wie ich finde man da zur überschreitung der ezb sie als jurist wie beurteilen sie das was der im zusammenhang mit der griechenland rettung der vergeblichen euro-rettung wie ich es nenne geschehen ist nun ich habe den eindruck dass hier sehr ideologisch agiert wird an will bestimmte ziele durchsetzen und um diese ziele durchzusetzen lässt man fünf gerade sein und ich muss ja als jurist als westdeutscher als leidenschaftlicher jurist kann ich etwas nicht akzeptieren man kann vieles machen aber man muss das recht ändern wo man das recht ändert oder ändern will braucht man mehrheiten braucht das volk dafür was ich wahrnehme ist das hier vollendete tatsachen geschaffen werden ohne dass die notwendigen juristischen änderungen stattfinde ob das bei der euro-rettung oder bei der migrations krise ist ich frage mich wofür macht man ein asylrecht ein flüchtlingsrecht wenn letztendlich doch hunderttausende von menschen einfach in das land einreisen können ohne dass eine regelung erinnert wird ein weiterer punkt den ich für wichtig erachte ich mit definieren uns bürger gerne als gesellschafter unseres landes und als selbige haben wir echte natürlich aber auch pflichten und zu diesen pflichten gehört es auch einzufordern dass man uns vernünftig bericht erstattet ich hab das neue buch von dr stelter gelesen er sagt ganz klar wir müssen eine habe auch auf bundesebene im bund eine abkehr finden von der kameralistik müssen also vernünftig wie ein unternehmen bilanzieren dann würde man auch zum beispiel dass gerade angesprochenen euro thema die es eventuell verbindlichkeiten dort sehen man würde die pensionsverpflichtungen sehen man hätte also ein klares bild man würde auch sehen wann infrastruktur investitionen nötig sind weil man natürlich auch abschreibungen dann tätig wenn man diese posten auch in der bilanz aktiviert hat das sind wichtige punkte wir halten sie natürlich als gesellschafter des landes ist man dann auch in der lage oder sollte man auch dann die manager des landes abgerufen wenn sie halt ihren job nicht vernünftig machen wie halten sie es mit dieser bilanzierung und was halten sie von dem ausdruck gesellschafter unseres landes

Maaßen: ja ich komm her wie sie wissen nicht aus der wirtschaft sondern eher aus der juristerei und aus dem nachrichtendienst und der politik den mit dem berichten begriff gesellschafter würde ich etwas fremdeln für den allerdings im prinzip nach von vom vom denken her doch richtig würde eher den betrieb gegangen weil ich den begriff schöner finde und weil ich den begriff jedenfalls auch sachgemäßer kinder bürger besagt folgendes der bürger hat seine anteile am start erst mit verantworten da aber auch mit verpflichten das macht den unterschied aus zum Kunden und zum untertan. Ich hatte immer probleme gehabt als die behörden umschwenkten vom begriffbegriff bürger zum wort kunden weil das eine völlig andere perspektive ist der bürger ist quasi miteigentümer der bürger ist mit verantwortlicher der angestellte der ein reisepass ausstellt ist auch sein angestellter und der bürger ist insoweit nicht kunde der nur eine leistung gegen bezahlung entgegnet und das ist mir ganz wichtig dass man diese perspektive wieder hat ich bin bürger ich bin mit teilhaber wenn sie so wollen gesellschafter ich trage verantwortung für das ganze aber ich habe auch rechte und zu diesen rechten gehört es auch einfluss zu haben auf die politik und dazu gehört auch die perspektive dass ich nicht untertan bin sondern als mit teilhaber habe ich auch ein anspruch darauf dass der laden richtig läuft das sich informiert werde und wie sie sprachen vom management ja wenn die politische führung wenn das management versagt dass es gefeiert wird und dass andere leute dahin gesetzt werden die es jedenfalls im sinne der bürger besser können nur wir sind sehr weit weg von dieser mentalität zwischen teilen uns ab erzogen worden in den schulen kommt diese mentalität gar nicht mehr zum ausdruck er die untertanen und bürger mentalität wollen wir müssen uns dieser mentalität wiederholen wir müssen auch insoweit dem start wiederholen dass wir sagen das ist unserer stadt der uns allen gehört und wir entscheiden wie die zukunft aussieht und nicht sage mal eine selbsternannte elite von journalisten und politikern die uns bevormunden wollen bevor man kann man nur untertanen leute die im grunde war nicht bereit und nicht in der lage sind für den start und will ich selber mitzudenken deshalb ist es wichtig dass wir einfach die mentalität ändern und wieder zu bürgern werden hoffen wir sehr dass die bürger dieses selbstbewusstsein entwickeln sich in emanzipieren ein stück weit und auch die richtigen fragen stellen auch die richtigen handlungen dann folgen lassen letzte frage stellen sie sich vor sie treffen heute im jahr 2021 auch den 20-jährigen hans-georg maßen und sie müssten würden ihm ratschläge mit auf den weg geben welche zentralen ratschläge werden dass mein und welche aufgabe würden sie ihm mit auf den weg zunächst würde ich ihm den ratschlag geben dass du studieren als ich studiert habe nämlich hurra ich bin das ist eines der schönsten studien die man betreiben kann und nicht nur ein studium sondern es ist auch ein beruf den man hat weil heutzutage wird viel studiert von politikwissenschaften über kommunikationswissenschaften bis zur tralala wissenschaften aber das meiste sind studien aber ist kein beruf also das würde ich ihm wieder empfehlen und das zweite dass ich immer empfehlen würde sich politisch auch zu interessieren sich politisch zu engagieren damit wir hier auch diesen staat uns auch als bürger wieder in teilen zurück holen vom politischen establishment ich glaube das sind ganz wichtige aspekte und vielleicht noch ein dritter punkt jedenfalls nicht aufgeben niemals aufgeben ich muss immer in churchill denken dass ich glaube war 1941 gesagt hatte wir werden niemals kapitulieren und wir werden gewinnen wunderbar erhält auch glaube ich gesagt leidenschaft ist wenn man von misserfolg zum misserfolg läuft und trotzdem an das ziel glaubt und es umsetzt dass es auch fällt auch in diese kategorie denke ich ich bedanke mich sehr für dieses tolle interviews für diese super aussagen und auch für die persönlichen ausführungen am anfang und zum ende herzlichen dank an sie liebe zuschauer sie haben es gehört dr maßen definiert dass ein stück weit anders als ich für meinen aber das gleiche das heißt dass wir sie auffordern ermuntern wollen sich bei uns zu engagieren werden sie mitglied werden sie auch gern mitglied natürlich in der werte union die ziele sind ähnlich und damit dies antrag von uns finden sie wie immer unter dem video folgen sie uns bei twitter sehr wichtig teilen sie dieses interview mit ihren freunden sprechen sie vor allen dingen auch im freundes- bekannten-und familienkreis über diese themen informieren sie sich umfassend und nicht nur in dem was ihnen da jeden tag geliefert wird an tageszeitung und auch was in den medien der öffentlich-rechtlichen kommt sondern voll umfänglich und machen sie sich ein eigenes bild hinterfragen sie denn dass es auch eine wichtige aufgabe von uns bürgern oder von uns als gesellschaft des landes ich danke ihnen für ihre aufmerksamkeit herzlichen dank noch mal an sie herr doktor Maaßen war toll mit die hat spaß gemacht bleiben sie uns wohlgesonnen und bis zum nächsten mal

Die Deutsche Wirtschaft TV: Jan Fleischhauer in der Reihe „Ausblick 2021“ zur Corona-Politik – „Wo bleibt der Protest?“

Kolumnist Jan Fleischhauer (ehemals „Spiegel“, „Focus“) zeigt sich im Interview mit DDW fassungslos und konstatiert ein enormes Versagen der Regierung und Politik: „Wir stehen im zwölften Monat der Pandemie und kriegen selbst die einfachsten Aufgaben nicht bewältigt.“ Fleischhauer in dem Interview in der Reihe „Ausblick 2021“: „Ich dachte, wir sind eine führende Industrienation? Wir schicken jetzt die Kinder zurück in die Klassen, und schaffen es nicht, Lüftungsgeräte aufzubauen? Der Lockdown kostet uns jede Woche Milliarden, und wir haben das Geld nicht für Lüftungsgeräte? Wir schützen die Altenheime nicht, wir schaffen es nicht, die Gesundheitsämter mit Software auszustatten? Das ist Industriestand Deutschland im 21. Jahrhundert?“ Jan Fleischhauer zeigt sich angesichts der Corona-Maßnahmen, die Lebenswerke zerstöre, verwundert, wo die Stimme der Wirtschaftsverbände bliebe. Diese seien in einem „desolaten Zustand“. Die Verzweiflung artikuliere sich nicht. Sorge vor „PC“-Gegenwind könne er nicht verstehen: „Wenn mir die Lebensgrundlage entzogen wird und mein Geschäft dichtgemacht wird, kann ich doch darauf keine Rücksichtnahme nehmen“. Hinsichtlich der politischen Entwicklung vor dem Hintergrund der Bundestagswahl sieht Fleischhauer die „Schreckensvision“ eines roten oder grünen Kanzlers in einer rot-rot-grünen Koalition. „Dann gibt es Steuererhöhungen in einer Preisklasse, die wir uns noch gar nicht vorstellen können“.

Interview mit Michael Oelmann

Boris Reitschuster: Corona-Gipfel: Grundrechte sind nur noch Firlefanz! In Siebenmeilenstiefeln weg vom Grundgesetz

Manchmal sind es kurze Sätze, die mehr sagen als lange Reden. So auch heute bei der Pressekonferenz nach dem so genannten „Corona-Gipfel“ – einer Konferenz von Bundeskanzlerin und Länderchefs. Die im Grundgesetz gar nicht vorgesehen ist. Und die heute so massive Einschnitte in die Grundrechte beschloss, wie noch nie ein Verfassungsorgan zuvor. Was schon per se eine Ungeheuerlichkeit ist und ein klarer Verstoß gegen den Geist des Grundgesetzes. Es war heute Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, der sich mit einer kurzen Aussage entlarvte. Er sagte: “Es ist leichter zuzumachen, als zu öffnen. Das erste erfordert Mut, das zweite Klugheit.“ Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

Boris Reitschuster Youtube Kanal: Boris Reitschuster | Spenden
lesen Sie bitte hier weiter:

Bitte lesen Sie hier weiter:

Langemann Medien: Regiert in Bayern in der Krise der Faktenfuchs?

Kommentar der Redaktion: Tanja Schorer-Dremel (CDU) mißtraut Prof. Ioannidis und beruft sich auf Faktenfuchs und Mimikama. Peinlich diese fachliche Inkompetenz und Beratungsresistenz von Politikern. Die Regierungen, ein Sammelbecken Vieler mit ähnlichen Defiziten. Man bleibt unter sich und hat mangels Kompetenz und Kritikfähigkeit keine andere Möglichkeit als angesehene Fachleute zu diffamieren.

3:37 Frage parteiloser Abgeordneter Markus Plenk

Tichys Einblick: Wer wusste was und wann: Immer neue Zweifel an der Corona-Politik

Immer neue Rätsel um die Corona-Politik: Bundesinnenminister Horst Seehofer hat die Bedrohung durch Covid-19 bewusst dramatisieren lassen, um repressive Staatsmaßnahmen zu rechtfertigen. Gleichzeitig begann die Impfstoff-Vermarktung offensichtlich schon im Jahr 2019.

bitte lesen Sie hier weiter:

Die nachfolgenden bzw. vorstehenden Inhalte wurden von obige Quelle als Sicherungskopie für den Fall der Löschung oder Sperrung der Original Quelle kopiert. Deutungsvielfalt.de ist eine private Webseite ohne kommerzielle oder sonstige Vorteilnahmeabsichten. Wir gehen davon aus, dass unserer Vorgehensweise im Sinne der Urheber ist. Sollte dies nicht der Falls sein, bitten wir um eine kurze Nachricht an redaktion äät deutungsvielfalt.de. -> weitere Hinweise

Corona ist eine ernste Angelegenheit. Offensichtlich wurde die Öffentlichkeit von der Bundesregierung bewusst belogen – und die Entwicklungen für einen Impfstoff wurden früher vorangetrieben, als bisher bekannt war.

Das Bundesinnenministerium hat offenbar Wissenschaftler des RKI und anderer Einrichtungen veranlasst, die Bedrohung durch das Covid-19-Virus dramatischer darzustellen, als dies tatsächlich der Fall ist. Damit sollte die Rolle des Staates gestärkt und Kritikern der Boden entzogen werden.

Gleichzeitig wurden Warnungen im Ministerium im Keim erstickt: Der stellvertretende Leiter des Referats hatte nach einer Abschätzung der Folgen ein bitteres Fazit gezogen: „Der Staat hat sich in der Coronakrise als einer der größten fake-news-Produzenten erwiesen.”GELEAKT AUS DEM BMI: BRISANTE ANALYSEExklusiv auf TE: „Ein Vorwurf könnte lauten: Der Staat hat sich in der Coronakrise als einer der größten fake-news-Produzenten erwiesen.”

In diesen Tagen fällt ein weiterer Pfeiler der Regierungsdarstellung: Offensichtlich hatten die Imptstoffproduzenten BioNTec und Curevac schon im Laufe des Jahres von einer Epidemie gewusst und ihre Forschung daraufhin umgestellt.

Dafür liegen wichtige Indizien vor: Auf der virtuellen Davos-Konferenz am 26. Januar 2021 erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel: „…heute vor einem Jahr (d.h. bereits am 26.01.2020!) war noch nicht allen klar, dass wir in einer Pandemie leben werden, aber manche haben es schon gewusst oder geahnt. Dazu gehörte Herr Sahin, der Chef von BioNTech, der mir erzählt hat, dass er am 24.01.2020 (!) die Entscheidung gefällt hat, das gesamte BioNTech Forschungsprogramm umzuwerfen, um einen mRNA-Impfstoff gegen dieses Virus zu entwickeln und dass er und viele andere auf der Welt dazu beigetragen haben, dass wir heute, 12 Monate später, zwar noch nicht genug, aber immerhin sehr vielversprechende Impfstoffe einsetzen können ……“ 
Das ist eine sensationelle Aussage. Auf Ahnung allein basiert keine weitreichende unternehmerische Entscheidung. Firmengründer Uhur Sahin sagt allerdings:

„Bereits Mitte Januar haben wir das globale Entwicklungsprojekt Lightspeed gestartet, um einen gut verträglichen, potenten Impfstoff gegen das SARS-CoV-2 Virus in so kurzer Zeit wie möglich zu entwickeln.“

Ein Blick auf den Zeitstrahl zeigt:

  • Am 31.12.2019 meldeten chinesische Behörden offiziell eine neue Lungenkrankheit. Die Gesundheitskommission der Stadt Wuhan sprach von einer viralen Lungenentzündung. Eine Übertragung Mensch-zu-Mensch wurde zunächst noch ausgeschlossen.
  • 6. Januar 2020: an diesem Tag berichtet Tagesschau.de das erste Mal über das Thema.
  • 9. Januar: Chinesische Experten identifizieren den Erreger als das neuartige Coronavirus.

Das RKI verneinte bis Mitte Februar eine generelle Gefahr für Deutschland; staatsnahe Medien erklärten die Seuche zu einer Erfindung von „Rechten“, um die Bevölkerung zu verunsichern.

Bis Februar war zumindest in Deutschland der Umfang der Bedrohung nicht klar. Wusste Sahin mehr oder die Bundesregierung zu wenig – oder verschwieg sie die Bedrohung?

Immerhin hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn noch Anfang Februar 2020 den Gebrauch von Masken als unsinnig zurückgewiesen und von der Ungefährlichkeit des Virus gesprochen. Zu diesem Zeitpunkt war offensichtlich anderen längst klar, dass der Impfstoff vielleicht nicht medizinisch benötigt, aber jedenfalls absetzbar sein werde. Und zwar nicht erst im Januar 2020, wie Merkel nahelegt. Das zeigen ein Bericht im Bundesanzeiger und die Bilanzen von BioNTech.

Der BioNTech-Vorstand erhöhte exorbitant die eigenen Bezüge im Jahr 2019 (trotz Rekordverlust). So wurden die Bezüge des Firmengründers Sahin um ca. 980% erhöht, also annähernd verzehnfacht. Ebenso fällt im Geschäftsjahr 2019 eine exorbitante Erhöhung der Vergütungen des Aufsichtsrates BioNTech auf sowie eine auffällige Erhöhungen der „Beratungsleistungen“ von Ernst + Young, dem Wirtschaftsprüfer von BioNTech, der zufällig übrigens auch CureVac prüft, den zweiten deutschen Impfstoffhersteller. 
Bei BioNTech wurde ein weiteres Vorstandsmitglied mit Jahreseinkünften in Höhe von 320.000 € ab Januar 2020 eingestellt. Das alles trotz eines Rekordverlustes 2019 von 179 Mio:
 Bis zu diesem Zeitpunkt hatte BioNTech in der bisherigen „Firmengeschichte“ keine bedeutsamen eigenen Produkte (Medikamente oder Impfstoffe) produziert (ebenso CureVac).
Dazu der Hinweis in der Bilanz von BioNTech (GJ 2019) durch Wirtschaftsprüfer E+Y:
„Da BioNTech gemessen an seinen Forschungs- und Entwicklungsausgaben keine nennenswerten Umsätze mit Produkten erzielt ……“ Biontech hatte allerdings 2019 mit einem erfolgreichen Börsengang an der Nasdaq Kasse gemacht und konnte sich die Vergütungen und Vorstandsposten  trotz laufender Verluste leisten – mit Hoffnung auf die Zukunft. Und die hatte Sahin deutlich schneller erkannt.

Dies ist bei einem technologiegetriebenen Unternehmen zunächst nichts Ungewöhnliches: Gerade im Pharmabereich offenbart sich im Lauf der Entwicklungsschritte und der klinischen Tests, ob der verfolgte Weg erfolgreich sein wird oder abgebrochen werden muss. Das ist auch die Rechtfertigung für die exorbitanten Gewinne, die das hohe Risiko des Totalverlusts ausgleichen müssen.

Bis 2019 hatte BioNTech einen Gesamtverlust von 404 Millionen € ausgewiesen.
Im Laufe des Jahres 2019 allerdings wurden die Weichen gestellt, um aus der Forschung massiv in die Vermarktung einzusteigen. BioNTech hatte aber nicht an einem Projekt zur Bekämpfung von Viren gearbeitet, sondern an einer Methode, wie Krebs bekämpft werden kann – und zwar individuell, der jeweiligen genetischen Ausstattung des Patienten entsprechend.

„Wenn der Tumor eines jeden Patienten einzigartig ist, warum werden dann alle Patienten gleich behandelt? Bei BioNTech sind wir davon überzeugt, dass die Krebstherapie individualisiert werden muss“, schildert das Unternehmen seine Strategie.

Als Medikament soll die hergestellte Messenger-RNA Anweisungen an eine Zielzelle liefern, um ein gewünschtes therapeutisches Protein herzustellen. Bei der Behandlung von Krebs richtet sich das hergestellte Protein gegen Zielstrukturen, die direkt von den Mutationen der Krebszellen abstammen. Auf diese Weise soll der Krebs bekämpft werden. So ähnlich funktioniert auch die Bekämpfung der Viren, sagt man uns. So erklärte Firmengründer Sahin, dass man im Januar 2020 erkannt habe, dass der Wirkstoff „zufällig“ auch für die Bekämpfung von Covid-19 geeignet sei.

Das ist wirklich ein großer Zufall. Von Vermarktungsbemühungen eines Krebsmedikaments von BioNTech ist jedoch nichts bekannt. Offensichtlich wurde der wirtschaftliche Erfolg 2019 vorweggenommen; vermutlich eine der weitblickendsten unternehmerischen Entscheidungen dieses Jahrtausends.

Der zeitliche Ablauf allerdings ist weiterhin erklärungsbedürftig, insbesondere nach der Rede von Angela Merkel.

Gunnar Kaiser: Die 10 Strategien der Manipulation

  1. Kehre die Aufmerksamkeit um!
  2. Erzeuge Probleme und liefere dann die Lösung!
  3. Salami-Taktik.
  4. Aufschub von Änderungen.
  5. Sprich zu der Masse wie zu kleinen Kindern!
    Infantilisierte Gesellschaft
  6. Konzentriere Dich auf die Emotionen nicht den Verstand!
    Bilder aus Bergamo Die Corona Todeszahlen, ein Etikettenschwindel?
  7. Versuche die Ignoranz der Gesellschaft aufrecht zu erhalten!
  8. Lass die Leute glauben, dass sie durchschnittlich sind!
    Zwang zu Konformität. Wer sich wehrt wird zum Außenseiter.
  9. Erzeuge ein schlechtes Gewissen!
    Wenn wir den Befehlen gehorchen würden wäre die Pandemie schon vorbei.
  10. Lerne den Menschen besser kennen als er sich selbst kennt
    Milgram Experiment, Stanford Prison Experiment

Gunnar Kaiser, Schriftsteller und Philosoph: gunnarkaiser.de YouTube Känale: Gunnar Kaiser Gunnar Kaiser Unchained Spotify: KaiserTV Spenden: kaisertv.de

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

die tatsache dass dieser pcr-test eben nichts aussagt über wirkliche infektiosität und schon gar nicht über erkrankung sondern es ist ein positiver test irgendwelche bruchstücke von viren nachweist und häufig sogar falsch ist wenn wir also täglichen zahlen gekommen von meinetwegen 20.000 neuinfektionen dann sind das ist das eine fehlinformation eine vielleicht sogar eine lüge weil nicht gesagt wird das ist das testergebnis davon sind so und so viel falsch und wir wissen gar nicht dass müsste dann extra untersucht werden wer von den positiven testergebnissen wirklich erkrankt ist oder wirklich infektiös es also dass auch weitergeben kann das weiß man nicht jetzt ist der eigentliche information darüber dass wenn man nicht erkrankt ist ob man dann überhaupt infiziert weil ich glaube die meisten denken positiv getestet heißt man kann anderen menschen infizieren denken denken die meisten wie das ist auch strittig weiß man nicht sicher erstens kann eine positive testung überhaupt falsch sein ja sagt noch so ist er seit 1 1 test fehler sozusagen und ob ein positiver test wenn man tatsächlich irgendetwas von den wehren bruchstücken nachweis dann auch eine infektiosität belegt weiß man nicht ist nicht gesichert also auch das sind dinge wo man sich wundert daß das nicht kritisch diskutiert wird sondern dass jeder kritiker sofort eben diffamiert wird ist eine große auffälligkeit auch also die eine auffälligkeit dass man so ein letztlich unbrauchbaren test benutzt für grundlegende entscheidung bis in die einschränkung der grundrechte und das zweite ist wer kritisch nachfragt wird sofort als verschwörungstheoretiker oder noch schlimmer diffamiert also die auffälligkeit eben dass so ein fragwürdiger test benutzt wird und das wird in der öffentlichkeit nicht kritisch diskutiert nicht kritisch hinterfragt da ich habe zwei erklärungen dafür am anfang als es hieß wir haben eine neue ein neuer virus möglicherweise gefährlicher virus killervirus war dann mal so in der spalte einschätzung gegeben das macht natürlich angst dass verunsichern eine situation die es unbekannte ein unbekanntes virus das gefährlich sein soll man weiß noch nichts genau ist also muss man vorsichtig sein und es verständlich dass menschen eine tendenz haben sich schützen zu wollen oder geschützt zu werden also dass maßnahmen da akzeptiert werden die den anschein zumindest erwecken dass das sinnvoll sein kann das ist am anfang denkt ich eine erklärung weshalb das wohlwollend auch bis unkritisch aufgenommen worden ist im laufe der zeit ist aber deutlich dass das alles diese befürchtung nicht zutrafen dass das virus eben nicht so gefährlich ist wie man dachte und dass es man erkennen konnte dass es vor allen dingen für ältere leute eine besondere gefahr darstellt aber für jüngere ganz wenig oder gar nicht und trotzdem wurden diese wurde diese bedrohungslage weiter behauptet und sogar noch ausgedehnt mit den befürchtungen und jetzt ist natürlich die frage vor allen dingen an die politik und auch die an die leitenden medien öffentlich rechtlich und weiter jetzt hat man sich festgelegt es ist schwierig zu sagen aus dem slide wir haben uns geirrt ist doch nicht so schlimm das ist deshalb so schwierig weil mittlerweile erhebliche maßnahmen eingeleitet worden sind erheblichen folgeschäden kollateralschäden also jetzt zuzugeben dass das eine falsche einschätzung gewesen sein kann ist sicher schwierig vor allen dingen dann eben für menschen die die macht brauchen die gewohnt sind sich zu behaupten und durchzusetzen und wenn man jetzt in den ganzen politischen und medialen apparat sich anschaut gibt es dann natürlich immer große abhängigkeiten also jemand der irgendwie untergeordnet ist dann zu sagen leute hier stimmt was nicht das ist falsch wir müssen das kritischer sehen das ist ein hohes risiko und wenn wir eine autoritäre strukturen sehen die ja in vielen apparaten eine rolle spielen dann für das kann gut also man muss fürchten dann auch abgetan zu werden oder eben sogar auch degradiert diffamiert zu werden also das sind die beiden faktoren der angstfaktor die unsicherheit am anfang und dann die abhängigkeit dass man von unten es nicht wagt zu protestieren zu kritisieren weil man dann auch da entsprechende konsequenzen zu befürchten hat das ist die nächste große auffälligkeit das im grunde genommen der nicht nur der demokratische diskussion auch der wissenschaftliche diskurs nicht mehr zugelassen wurde dass also andere experten wie zum beispiel joannidis oder back die unter folter oder so von vornherein aus der diskussion ausgeklammert wurden und sogar diffamiert wurden dass das also ganz schlimme menschen sind die falsch liegen und so weiter und so weiter ja das ist eine große frage was ist mit einer regierung los die eben diese diesen meinungsaustausch diesen notwendigen disput auch wissenschaftlichen disput nicht führt nicht zulässt sondern sogar ausklammert diffamiert und da muss man natürlich den verdacht schöpfen dass es um was ganz anderes noch geht als um corona und gal also wie dann behauptet wird es geht um den gesundheitsschutz es geht offensichtlich auch um machtinteressen dass man also eine ein diskurs vermeidet oder sogar verbietet machtinteressen wofür das ist die große frage und wir wissen dass es ja solche tendenzen gibt selbst bundes tags präsident schäuble hat ja davon gesprochen dass die krone zeit geeignet ist bestimmte maßnahmen nun endlich durchzusetzen die man sonst unter demokratischen verhältnissen nicht hätte durchsetzen können also die frage gibt es eine große politische oder wirtschaftliche interessen lage das was als große transformation oder als craig said von klaus schwarz dem leiter des weltwirtschaftsforums das ist ja alles bekannt er hat ja ein buch darüber geschrieben wo man das nachlesen kann dass es eindeutig solche interessen gibt dass man also eine infektion schlage die pandemie benutzt und dazu gehört dann also sinn macht die aufzubauschen also angst zu machen um dann politische und ökonomische maßnahmen im hintergrund durchführen zu können der verdacht ist groß aus meiner sicht jedenfalls und erklärt sich eben daraus dass dass wir keine wirkliche grundlage mehr haben wirklich öffentlich zu diskutieren verschiedene meinungen gelten zu lassen um daraus zu einer halbwegs realitätsgerechten aussage zu kommen wie beim menschen ist ja weiterhin in einer großen arzt und dann wäre meine frage woher kommt diese große angst also sehen sie die ganze problematik begann mit einer real angst also real angst hier ist ein virus das kann sogar gefährlich sein das kann tödlich sein denken wo waren wir sofort zahlen da das dass große mengen an sterbefällen produziert also von anfang an eine berechtigte real angst die heißt ja hier ist eine gefahr eine infektionsgefahr es gibt ein neues virus an dem kann man erkranken schwer erkranken oder sogar sterben das ist etwas was jeden menschen natürlich erst mal beunruhigt und dass wir haben es menschen eben auch eine eine sterbe angst oder müssen uns auseinandersetzen ja wie will man denn zu ende kommen da waren solche bilder versteckt praktisch bei der lungeninfektion usw also das muss man zur kenntnis nehmen so jetzt ist passiert aber politisch medial etwas wirklich auffälliges und besonderes die politik und die medien sorgen nicht dafür so gut zu informieren und aufzuklären eben auch alle möglichen positionen in verschiedenen positionen zur diskussion zu bringen sondern sie schüren die angst es gibt ein bekanntes papier aus dem innenministerium wo dann gesagt wird ja wir müssen den leuten angst machen damit die maßnahmen dann auch akzeptiert werden und sogar so was ich was ich für wirklich furchtbar halte dass man dann auch gesagt hat den kindern muss angst gemacht werden sie könnten ihre eltern und großeltern anstecken und sie wären dann schuld die mörder ihrer großfeld und so ungefähr also das ist ja das ist politisch medial so krank so gestört dass man sich fragen muss was ist mit dieser politik los die eine solche solche erklärung abgibt also im grunde genommen das gegenteil von dem was politische funktion ist dafür zu sorgen dass man sich beruhigen kann das mal aufregt ist dass man informiert wird das gegenteil ist geschehen also es ist beunruhigung ängstigen panikmache erzeugt worden so jetzt haben wir zwei quellen die eine real landsmann kann tatsächlich erkranken und sterben gerade im alter und die panikmache es ist alles ganz schlimm und und wenn man überlegt dass dann die maßnahmen also soziale des sans abstand zu halten gesichtsmaske zu tragen das sind ja alles maßnahmen die permanente ängstigen immer weiter fortführen also wenn ich durch die straßen geh oder oder geschäfte und 10 uhr noch menschen mit maske ist das ja ein permanentes signal hier ist eine gefahr ich bin gefährlich du bist gefährlich du bist möglicherweise ein gefährt und zweiter und halte abstand man darf sich nicht mehr berühren diese alberne ellbogencheck oder also sowas muss man immer denken ja was sind die leute alle wahnsinnig geworden sind sie verrückt geworden was machen die denn also sie und sie setzen das vor tagtäglich ständig mit solchen gesten sich und anderen angst zu machen dieses zusammenspiel von realer infektions angst übertrieben ängstigen politisch medial geschürte ängste und die dadurch aktivierten inneren ängste die wir alle haben die wir normalerweise irgendwie kompensiert haben unterdrückt haben verdrängt haben verleugnen und unser leben leben obwohl wir mitunter angst haben ist das alles gut und richtig was ich mache wie wird die zukunft sein unser retter aber das ist jetzt sozusagen durch diese prinzipielle einschüchterung und ängstigen aktivieren ich will mal so sagen die menschen sind wieder rund geworden alle ihre schutzmechanismen im alltag und dass es sich mit irgendwas ablenken oder eben durch durch leistungen durch anstrengung auch das gefühl geben können ich bin in ordnung all das ist verunsichert ist infrage geraten und das ist der grund weshalb viele menschen jetzt so in panik geraten eine übertriebene infektions angst haben und übertrieben gehorchen wollen und sich unterwerfen einen maßnahmen-und gar nicht mehr realisieren dass sie grundrechte ihres lebens verschenken oder aufgeben widerspruchslos das heißt die panik die in den einzelnen menschen ist die muss so groß sein dass also begriffe wie freiheit oder soziale kontakte keine große rolle mehr spielen das ist natürlich für den für therapeuten ein großes thema weil man daran erkennen kann in wie vielen menschen sehr viel unsicherheit soziale und beziehungs unsicherheit und ängstlichkeit schlummert die nur mühevoll wenn wenn man sagt man in guten erfolgreichen friedvollen verhältnisse lebt ist das kompensiert aber sobald das infrage gerät oder eine krise gerät wird das wieder aktiv und die menschen wissen dann nicht mehr wohin also und jetzt haben sie eine erklärung all das wird auf die gefahr durch ein virus projiziert das virus scheint jetzt an allem schuld zu sein scheint die gefahr an sich zu sein auch mit der vorstellung danach jetzt müssen wir uns impfen dann ist alles wieder gut aber das ist ein großer irrtum eine große illusion weil die verunsicherung die menschen jetzt so stark kritiklos zum mitläufer zum neuen untertanen macht diese problematik geht ja nicht weg die ist ja nicht nur durch das impfen zu zu heilen oder im hängt nicht nur vom virus ab sondern ist es ja eine grundsätzliche frage wie lebe ich und wie kann ich leben und wie werde ich in zukunft leben wir sind die wirtschaftlichen die sozialen verhältnisse und wie komme ich damit zurecht das sind die eigentlichen fragen jetzt sozusagen auf das virus und maßnahmen dagegen und projiziert werden in der hoffnung wenn das jetzt alles nur richtig bekämpft wird dann wird alles wieder gut und das ist die große illusion der große irrtum das macht im grunde genommen die gefährlichkeit der gesellschaftlichen situation aus dass man die drängenden fragen nicht mehr frei und aus verschiedenen perspektiven diskutieren kann wird diskutieren nicht mehr über die realität der infektionsgefahren wir diskutieren nicht über die realität von dem was impfen kann oder nicht kann oder die gefahren des impfens wird auch nicht diskutiert und wir diskutieren vor allen dingen nicht über die zukunft unserer gesellschaft was wird denn sein also ich habe mich an meinen schriften sehr bemüht zu erklären weshalb wir falsch leben was eine norm en partie ist vor corinna und jetzt scheint es so dass eine norm en panische entwicklung also eine gesellschaftliche fehlentwicklung die nicht als störung empfunden wird schon für normal gehalten wird nur weil eine mehrheit in gleicher richtung falsch denkt und handelt diese frage wird gar nicht diskutieren eine gesellschaft definiert oft auch was das gute und was das böse sei was nie als objektive gegebenheiten einfach so hingenommen werden kann als psychotherapeutischer sicht definiere ich das gute und das böse so dass gute wäre das verhalten und erleben das war neben eines menschen wo er mit sich und seiner natur seinem selbst ident authentisch sein kann dass das was er erlebt und fühlt und tut übereinstimmt mit dem was er wirklich ist und nicht was er sein soll also diese herausforderung hat jeder mensch in seiner entwicklung kann ich so leben wie ich mit meinem anlagen leben kann und möchte und was sich entwickeln könnte oder muss ich in einer bestimmten richtung leben wie es die eltern die schule die gesellschaft erwartet und das ergibt in der regel einen konflikt und wenn man in der lage wäre so authentisch zu sein ist man auf der guten seite also auf stimmt das leben für ein und dann hat man noch überhaupt keine tendenz irgendetwas schlechtes was böses anderen an zu tun weil man mit sich zufrieden ist menschen aber die diesen konflikt nicht gut lösen können das sind leider viele die mehrheit neben in einer spannung dass sie etwas tun müssen was verlangt ist aber sie haben einen inneren widerstand das passt ihnen nicht entspricht nicht ihrem eigentlichen seilen und dieser konflikt der ist natürlich verbunden mit mit gefühlen mit wut mit empörung mit kränkung und wenn es ganz schlimm kommt auch mit hass das müssen wir verstehen dass menschen die durch erziehung von sich entfremdet werden dass das eine traumatisierung ist die folgerichtige empörung auslöst das ist ein normales gefühl also der die empörung die kränkung der hass ist angemessen je nachdem wie stark die entfremdung ist die man erleiden muss der mann folgen muss und wir wissen jetzt muss meine arbeit dass dieses aggressionspotenzial das berechtigt vorhanden ist wegen der entfremdung wenn es nicht zum ausdruck kommen darf die menschen krank macht das macht chronischen stress und das macht am ende viele symptome und erkrankungen und wir sind dabei ab heute menschen zu helfen diese unterdrückten gefühle wieder zu entdecken und zum ausdruck zu bringen das heißt menschen die im gefühls stau sind die entfremdet leben leben müssen sind immer in gefahr auch böse zu sein böse sich selbst gegenüber indem sie sich krank machen ja also einmal jeder suizid sagen wir manchmal so ist ein verhinderter mord jeder selbst wird ein verhinderter mrdja oder jede depression also viele depressionen entstehen dadurch dass man nicht aggressiv sein kann verdrängte wird die man dann sozusagen beherrschen will indem man besonders depressiv also besonders sich zurücknimmt besonders sich bremst und hammond ja und wenn es zb der therapie gelingt diese berechtigte wut wieder zu erkennen und zu zum ausdruck zu bringen dann verschwindet die depressive stimmung also entweder böse gegen sich selbst sind im sinne von man macht sich dadurch selber krank oder was leider auch sehr häufig ist das sogenannte böser der gefühls stau die nicht gelebten berechtigten aggressiven gefühle werden jetzt projiziert werden auf andere auf andere menschen auf andere situation auf institutionen projiziert das ist sozusagen das feindbild denken du bist schuld oder im kollektiv wissen wir aus der geschichte da gibt es den erzfeind den klassen fallen dann gab es die juden als als die das feindbild und jetzt sind deshalb die die nazis wieder oder eben die verschwörungstheoretiker oder bereichs bürger oder es werden immer gruppen gesucht denen man dann das böse auf dass das böse projizieren kann und meistens sind es dann auch menschen den man auch real irgendetwas negatives nachweisen kann dann fällt es leichter diese projektion unterzubringen jetzt kommt ein phänomen dazu dass es ganz wichtig wir menschen haben ein soziales grundbedürfnis zusammenzugehören in einer gemeinschaft zu sein kein mensch möchte gerne immer kritisiert werden beschimpft werden ausgegrenzt außenseiter sein gemobbt werden dass das furchtbar so lang kann man zu grunde gehen ja und das gegenteil man möchte dazu gehören man möchte bestätigt sein man möchte seinen ort haben sozial gesehen hier bin ich richtig hier werde ich gemacht werde ich verstanden uns weiter so und dass dieses grundbedürfnis dazu gehören zu wollen und nicht ausgegrenzt zu werden kann so massiv sein dass man selbst böses verbrecherisches kriminelles verhalten in einer gemeinschaft mit macht nur um in dieser gemeinschaft zu sein das hat der nationalsozialismus bewiesen dass hat das sozialismus gewesen und wenn ich jetzt nicht umschauen wie das schon wieder überhand nehmen wie menschen andere beschimpfen denunzieren verfolgen kontrollieren ist hat das schon wieder diese tendenz also man will zur obrigkeit zur macht gehör man will auf keinen fall ausgegrenzt werden und die die noch die freiheit haben sich anders zu verhalten als das jetzt vorgegeben wird die sind dann die bedrohung einer anpassung meiner unterwerfung die machen mehr deutlich ich bin ein gehorsamer unter tragen und das will ich ja nicht sein das will ich ja nicht zugeben aber dieses bedürfnis eben dazu zu hören ist so stark dass man wirklich böses destruktives verhalten akzeptiert nur um nicht ausgegrenzt zu werden also ich bin gruppendynamik ihre ideale gruppentherapien gemacht und wenn menschen zusammenkommen gemeinsam eine aufgabe verfolgen also sich besser zu verstehen und mit sozial auszukommen entstehen immer gesetzmäßig bestimmte soziale funktion in einer gruppe das muss man nicht benennen das ist existiert einfach entsteht das heißt in jeder gruppe in jeder situation das kann von stunde zu stunde wechseln gibt es jemand erste anführer wird mit alpha bezeichnet dann gibt es die die mitläufer die dann immer das mitmachen das sind die diga maß ja und dann gibt es immer leute die versuchen das irgendwie jetzt zu verstehen zu erklären das sind die experten die beckers ja und dann gibt es immer welche die die außenseiter einmal kuppe die sogenannten omega die irgendetwas tun was den anderen nicht gefällt und auf denjenigen oder diejenige stürzt sich dann die mehrheit der erstligist börse das ist unmöglich also immer der gefahr der wird wirklich fertig gemacht da wirkt sogar wenn man nicht aufpasst ausgestoßen muss ich soll die gruppe verlassen und so weiter und weiß ich als gruppendynamik das ist ja ein auffälliger befund das heißt bis so sind denn die mehrheit so erregt warum sind die so böse warum wollen die dänen denen das omega so weg haben und da ist klar dieses dieser mensch verkörpert etwas was die mehrheit nicht wahrhaben will also sagt mir dass omega immer etwas was unbewusst in der gruppe verborgen wird was nicht was nicht soll also ein thema ein inhalt der den meisten irgendwie angst macht und in der psychotherapie geht es ja darum dass wir die seelischen inhalte aufdecken die uns unangenehm sind die uns krank machen also wir müssen sie verstehen wir wissen sie aufdecken bewusst werden lassen damit ihre pathogene macht oder kraft verloren geht also muss sich erstes dafür sorgen dass amerika nicht vertrieben wird nicht ausgegrenzt wird nicht diffamiert wird das mit mehreren erträglich denn wenn einmal als omega wirklich gemobbt wird ist das wetter geopfert und dann ist paar minuten später der nächste dran dass das ist gesetz das gesetz na ja also es immer eine omega oder alpha oder beta aber immer so und also bin ich bemüht verständlich werden zu lassen was omega verkörpert was die anderen nicht wahrhaben wollen dass also das heißt im mégane vertritt eine wahrheit die die anderen nicht wahrhaben wollen das ist nicht die ganze wahrheit da muss ein teil der eben beunruhigt der der der verunsichert und der deshalb verleugnet wird also besteht die hauptarbeit darin das sogenannte omega so zu wort kommen zu lassen so verständlich sich machen zu können dass deutlich wird welche verborgenen inhalte da von euch mit werden sollen und dies deshalb spreche ich auch wenn heute jemand zum verschwörungstheoretiker degradiert wird ist dasselbe prinzip dann darf man sicher sein wenn man etwas mehr verstehen will was gesellschaftlich läuft muss man sich an den verschwörungstheoretikern orientieren muss versuchen zu verstehen was sagen sie denn eigentlich was die mehrheit nicht wahrhaben will der verstöße ist nicht der der die wahrheit hat aber hat ein teil wahrheit denn die anderen nicht wahrhaben wollen denen die aber brauchten um wirklich ein problem in der komplexität verstehen zu können und eben auch in den anteilen die man nicht so gerne wahrhaben wie das sind ja immer die kritischen zeiten wo etwas schief gelaufen ist was wo man schuldig geworden ist das sind ja die seiten die man möglichst nicht wahrhaben möchte wenn ich jetzt an politiker denken könnte man sagen also wir haben die und die meinung zusammengetragen und wir wissen es nicht genau aber im jetzigen stand als beachtung aller perspektiven ist dass das konsens ergebnis und das würde natürlich eine politik oder auch eine wissenschaft im höchsten maße zur anerkennung verhelfen statt wie es jetzt geschieht es wird nur einseitige position benutzt einseitige wissenschaftliche erkenntnisse benutzt und da ist natürlich misstrauen berechtigt weil was ist denn mit all den anderen positionen also das misstrauen hier geht es dann nur noch um macht um geld um sich zu behaupten und nicht mehr um die wahrheit und nicht mehr um die ehrlichkeit das würde ich natürlich der politik und in einer gesellschaft auch favorisieren dass man immer sich hinstellt okay wir wissen es nicht genau wir ringen aber darum und nehmen von allen seiten setzten uns zusammen von allen seiten und finden dann erstmal den momentan konsens denn eine objektive wahrheit eine alternativlosigkeit gibt es nie das ist immer falsch das ist immer gelogen ja und dann sagt man ok und morgen setzen wir wieder zusammen der dynamische prozess der erkenntnis geht weiter das heißt politiker und eben auch wissenschaftler würden zu erkennen geben ja wir sind redlich bemüht wir wissen es aber im moment auch nicht besser wir sind aber in der lage uns zu korrigieren uns zu entwickeln uns zu verändern indem wir alle perspektiven berücksichtigen und genau das gegenteil geschieht im moment man muss sich natürlich fragen was für ein hintergrund gibt es für eine totalitäre mögliche totalitäre entwicklung da wir nun seit jahrzehnten und gutem recht sagen könnt demokratie ist die beste lebensform die wir bisher gefunden haben wobei meine kritik schon beginnt darin unterscheide zwischen äußerer demokratie und immer auch in seelischer demokratie das heißt ein demokrat dürfte sich eigentlich nur der nennen der seine eigenen seelischen minderheiten also die politischen gegner als seelische minderheiten die ängste die schwächen die fehler die schuld die man in sich trägt dass man die kennen und akzeptieren damit muss ich sie nicht mehr projizieren muss also kein feind keine politischen gegner haben nämlich jetzt beschuldige also diese situation haben wir leider nicht und deshalb sind wir in gefahr dass diese äußere demokratie die sie nur leider nur äußert demokratie in ein totalitäres system sich allmählich entwickelt aus der krise die krise kann man mal so nennen also es ist in den letzten jahrzehnten mit mit den bestehenden strukturen in der welt auch demokratischen verhältnissen nicht möglich gewesen die umwelt beschädigung die klimafrage die migrationsfrage die soziale gerechtigkeit die verteilung von vermögen umgang mit wassermangel mit nahrung und so weiter da sind ja alles riesenprobleme die unser zukunft menschheit gefährden jetzt könnte man denken okay die es gibt halt immer eine tendenz im grunde genommen jetzt totalität zu werden um alle diese maßnahmen jetzt autoritär zu entscheiden was demokratisch nicht möglich war wird dass das halte ich für denkbar die ahnung davon dass es dass wir so wie wir leben falsch leben und nicht weiterleben können bringt jetzt dieses korrosive zusammenspiel dass manche denken na ja wenn werden wir jetzt totalitäre verhältnisse kriegen die es gut meinen ja dann werde ich vielleicht auch erlöst aus meinem falschen leben oder aus dem kollektiven falsch nehmen das ist die große gefahr weshalb das überhaupt funktioniert und an mit corona der anwohner kann man sie im moment studieren also über ein jahr gibt die mehrheit der deutschen europa alle ihre über jahrhunderte eroberten grundrechte auf lässt sich dekretieren lässt sich von einer kleinen clique der macht degradieren in ein abhängiges gehorsame unterwerfung unter die bedingungen und da fragt man sich wie kann es sein selbst dass das parlament wird aber ausgeschaltet im wesentlichen es gibt keine wirkliche inhaltliche opposition wie kann das sein also das teil seite wissen wird die angst die ängstigen aber auf der anderen seite eben auch könnte die die ahnung sein wir können sowieso so wie bisher nicht weiterleben das ist zu ende dieses leben über unsere möglichkeiten hinaus mehr sehen sie auch das werde ich euch entscheid die umwelt ausbeutet hat und wieder ein uns andere wege finden muss und um die umwelt für das menschliche überleben da sehen sie dass ich habe das ja noch vor corona in meinen büchern mit mit dem das falschen lebt das falsche leben die nazistische gesellschaft da ist das ja immer thema gewesen dass das das auch individuelle und kollektive fehlentwicklung sind die eben praktisch diesen ganzen sozialen unfrieden und die folgen umwelt klima und so weiter bewirken dass das so nicht weiter geht also diese soll eine eine wachstums gesellschaft eine äußere wachstums gesellschaft eine materielle wachstums gesellschaft die kann es nicht geben es ist immer begrenzt also eine unbegrenztes wachstum gibt es nicht also das war schon vorher meine überzeugung dass wir andere formen finden müssen und da bin ich natürlich als psychotherapeut mit dem begriff der beziehungs kultur nicht es gibt eine wachstumsmöglichkeit in den beziehungen ja also die sind unendlich ja und das wäre eine andere orientierung des zusammenlebens auf das materielle wachstum ein totalitärer weg selbst wenn der jetzt das ziel hätte die umwelt zu verbessern das thema klima probleme zu lösen die migrationsfragen zu erwähnen dass alles ziele wehren kann das auf dauer nach meiner überzeugung auf totalitär um weise nicht gelingen weil das totalitäre gegen die menschliche grund existenz ist der mensch ist ein soziales wesen und wenn man immer nur gehorchen muss und sich einordnen muss ohne auch seine integrität entwickeln und wahrnehmen und leben lassen zu können kann das auf dauer nicht gut gehen das geht immer weiß ich jahre oder paar jahrzehnte aber irgendwann revolutioniert das innere des menschen ist immer in der geschichte gemessen nicht system halten sich einige zeit aber sie sind da sie an die human sind wenn man so will kann das auf dauer keine lösung sein für die welt und so wie ich was ich von menschen weiß was sie aus meiner arbeit weiß wäre das gegengewicht dazu menschen in ihrer entwicklung zu in ihrer je eigenen einmaligen entwicklung zu bestätigen zu erkennen und zu fördern das würde eine andere familien und und hinterhalts entwicklungspolitik voraussetzen als im moment gefördert wird also eine die verbesserung im grunde genommen die optimierung der frühe betreuung von kindern also die fähigkeiten mit kindern wirklich gute mütterlichen und väterlichen beziehungen anzubieten im grunde genommen mit dem ziel eine früh traumatisierung oder die frühe narzisstische problematik zu verhindern indem kinder prinzipiell die erfahrung machen können so wie ich bin einmal ich bin ich gewollt wenig verstanden bin ich akzeptiert bin ich geliebt als individuum solche menschen das davon bin ich überzeugt aber aus meiner arbeit die sind jederzeit sozial fähig mit anderen auszukommen weil sie ja keine kränkung tragen die sie an anderen abarbeiten müssen wären also menschen mit einer anderen voraussetzung mit im sozialen zusammenleben die würden auch eine andere gesellschaft leben gründen wollen leben wollen eine meinen augen wirklich demokratische in dem sinne also mit einer seelischen demokratie die heißt ich bin okay so wie ich bin und wer das sagen kann sagt zu jedem anderen und du bist auch okay wie du bist auch wenn du anders bist weil wir uns verständigen können warum du eigentlich anders bist was bei dir was deine individuellen eigenschaften anders sind als meine also ein mensch der mit sich grundsätzlich zufrieden ist wird mit jedem anderen zufrieden sein oder zumindest akzeptieren können und verstehen können der braucht keine feinde er muss nicht in den krieg ziehen der muss nicht besser sein als andere meiner mit dem was er aus sich machen kann zufrieden ist wissen kein wettstreit sondern eine frage der der realisierung meiner eigenen möglichkeiten und bedürfnisse und der akzeptanz der begrenzung jeder mensch hat ja auch seine begrenzung ja also das wäre für mich eine eine politik die verbesserung der frühe betreuung die das andere verständnis für kinder was kinder brauchen damit eine andere soziale demokratische gesellschaft die nicht angeordnet die nicht politisch durchgesetzt werden muss sondern die aus dem inneren bedürfnis der menschen kommt davon bin ich überzeugt menschen wollen friedlich in sozialer nähe mit zuneigung mit verständnis auskommen menschen die die andere hassen oder bekämpfen haben eine störung die sind selbst so traumatisiert dass sie ihre störung weitergeben und wenn das nicht geschieht fehlt im grunde kümmern die der grund anderen menschen als zum feind zu machen

Boris Reitschuster: Lockdown-Verschärfung: Was Merkel & Co verschweigen

Auf der Pressekonferenz nach dem „Corona-Gipfel“ mit den Ministerpräsidenten, welcher im Grundgesetz gar nicht vorgesehen ist, warnte die für Corona-Zeiten auffallend gut frisierte Bundeskanzlerin Angela Merkel heute eindringlich vor der Virus-Mutation: „Es droht eine ernsthafte Gefahr“. Was sie dabei nicht sagte: Sie und die Länderchefs haben sich bei der entscheidenden Expertenrunde am Vortag sehr einseitig informieren lassen. Skeptische Stimmen, wie die des Virologen Streeck, wurden zu der Expertenrunde erst gar nicht eingeladen. Streeck gab nämlich vorsichtig Entwarnung: Mutationen von Coronaviren seien nicht ungewöhnlich, und die britische Variante sei nicht dramatisch stärker infektiös: „Es gibt keinen Grund, in Panik zu geraten“. Ähnlich hatte sich laut Fuldaer Zeitung zuletzt auch Virologin Sandra Ciesek im NDR-Info-Podcast „Coronavirus-Update“ geäußert. Kein einziger der bekannten Kritiker des harten Regierungskurses war in der Expertenrunde dabei. Dafür aber Vertreter eines radikalen Kurses – Anhänger der „Null-Fälle-Strategie“ wie die Virologin Melanie Brinkmann und der Physiker Michael Meyer-Hermann vom Helmholtz-Zentrum, und Christian Drosten.

lesen Sie hier weiter:

Punkt.PRERADOVIC: Dr. Gerhard Schick – Marionetten der Geldlobby?

Ist ein Steuerraub wie CumEx auch heute noch möglich? Ja, sagt der Vorstand der Bürgerbewegung Finanzwende.de, Dr. Gerhard Schick. Er sieht in Sachen Finanzkriminalität keinen großen Willen der Politik, zu agieren. Auch weil die deutsche Finanzpolitik zum großen Teil von der Finanzlobby bestimmt wird. In Berlin kreisen mindestens 1500 Lobbyisten um 41 Abgeordnete des Finanzausschusses. Interessenvertreter der Bürger haben da wenig Chancen und werden auch kaum gehört, so Schick. Ein Gespräch über das Versagen der Finanzaufsichtsbehörde Bafin, den grüngewaschenen Finanz-Multi Blackrock und seinen Beratervertrag mit der EU und über Menschen, die durch Corona in finanzielle Schieflage geraten sind und jetzt von Banken abgezockt werden. Ich würde mich freuen, wenn ihr meine unabhängige journalistische Arbeit unterstützen würdet, damit ich auch in Zukunft weitermachen kann. Vielen Dank! Ich möchte mich auch ganz herzlich bei allen bedanken, die mich bereits unterstützen. Milena Preradovic Name: Milena Preradovic IBAN: AT40 2070 2000 2509 6694 BIC: SPFNAT21XXX

Milena Preradovic: milenapreradovic.com YouTube Kanal: Punkt.PRERADOVIC Twitter: punktpreradovic

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

es gibt für uns alle nur ein thema corona jetzt bitte lockt ein wieder verlängert und sogar verschärft andere wichtige themen gehen in dieser krise komplett unter das kommt manchen sicher ganz gelegen wie der finanzlobby die mit viel geld und manpower ihre interessen in der politik durchdrückt und das nicht zum vorteil des normalen bürgers eine studie der bürgerbewegung finanz wende hat jetzt ermittelt in berlin kreisen mindestens 1500 finanzlobbyisten um 41 abgeordnete des finanzausschusses und damit alles nach plan läuft gibt die finanzindustrie dafür mehr als 200 millionen euro aus oh ja und das lohnt sich denn von den versprochenen neuen regelungen nach dem finanzcrash 2008 ist bis heute so gut wie nichts umgesetzt und die skandale wie comics oder wirecard dümpeln vor sich hin darüber müssen wir reden jetzt den punkt preradovic hallo dr gerhard schick nach berlin hallo ich stelle sie kurz vor sie sind volkswirt haben in finanzwissenschaft promoviert saßen für die grünen 13 jahre im bundestag waren finanzpolitischer sprecher der fraktion und haben 2018 die bürgerbewegung finanz wende gegründet einen gemeinnützigen verein der sich für eine finanz wirtschaft einsetzt die den menschen dient und nicht allein der finanzindustrie ein hehres ziel so ich habe es vorhin schon erwähnt 1500 finanzlobbyisten auf 41 abgeordnete im finanzausschuss also auf jeden parlamentarier das haben sie ausgerechnet kommen 36 lobby vertreter was machen diese lobbyisten wie muss ich mir diese arbeit vorstellen ganz viele von den lobbyisten die sieht man erstmal nicht sondern die schauen natürlich was an den finanzmärkten passiert wie gesetze wirken würden sind teil von verbands strukturen aber das ist dann eben die wissensgrundlage auf der dann die cheflobbyisten den abgeordneten bestimmte ideen einflussnahmen werden dann positionspapier geschrieben gesetzesvorschläge gemacht und das schlimme ist ja nicht dass es da sagen expertise gibt die eingespeiste besonders schlimme ist dass sie häufig intransparent erfolgt und dass wir dann nachher nicht wissen was in dem gesetz stammt eigentlich von wem wer hat da was geschrieben und viele von den vorschlägen sind halt gut für die versicherungsbranche oder die banken aber nicht gut für den kunden und deswegen wollen wir dagegen angehen werden andere interessensvertreter denn von den abgeordneten genauso oft angehört also vielleicht vertreter für verbraucher genauso oft angehört wie die finanzlobbyisten da gibt es eine enorme schieflage wir haben uns das angeschaut sowohl für die anhörung im finanzausschuss als auch bei den kommentaren zu einzelnen gesetzesvorhaben und da ist es eben so dass bei den anhörungen in den ministerien also bevor das gesetz eigentlich öffentlich ist das verhältnis 9 zu 119 stellungnahmen aus der finanzbranche eine aus der zivilgesellschaft das zeigt natürlich eine gefährliche schieflage auf seiten der finanz branche ist einfach viel zeit und geld da um sich das alles ganz genau anzugucken und seine wünsche einzuspeisen und auf der seite der zivilgesellschaften der unabhängigen sachverständigen gibt es eben nicht entsprechend viele ressourcen sie haben gerade gesagt es ist schwierig hinterher zu sehen wie viel einfluss die finanzlobby auf die gesetzgebung genommen hat aber an den gesetzen kann man es vielleicht sehen wie groß ist denn der einfluss wir sehen es ein paar beispielen sehr konkret lassen sie mich zwei vielleicht nennen hier das eine thema ist die riester-rente wo wir eben sehen können die konstruktion in deutschland ist einfach nicht gut für den kunden viele produkte verschlucken viel zu viel von dem geld was man zur seite legt in dem sinn dass es einfach in der finanz branche beim berater und so hängen bleibt und es gibt beispielsweise in schweden bessere lösungen für die kunden wir haben uns das mal angeschaut ein schwedischer bürger hat bei einem ähnlichen erwerbsverlauf anfangen seiner rente über 16.000 euro mehr wenn er gleich viel zurücklegt wie ein deutscher paris der rente so warum ist es so schlecht weil der einfluss des gesamtverbandes der deutschen versicherungswirtschaft auf die gesetzgebung im bereich altersvorsorge immer enorm gewesen ist und zweites beispiel wo wir sehr konkret nachweisen können ist comex also diese kriminellen geschäfte am deutschen finanzmarkt die viele jahre gelaufen sind und wo ein gesetzesvorschlag vom bankenverband kam und er ist praktisch eins zu eins ins gesetz übernommen worden dieser vorschlag das habe ich damals nicht gewusst das war nicht sichtbar dass diskutiert haben im finanzausschuss und nachdem dieses gesetz in kraft getreten ist sind die geschäfte erst so richtig losgegangen in viel größerem umfang zum schaden für uns alle denn da ist praktisch steuergeld geklaut worden das sind so zwei beispiele riester-rente und comics wo man sehr gut sind schaden in finanz lobbyismus erzeugen kann nachweisen kann da frage ich mich wie überzeugt denn die finanzlobby die abgeordneten ist da geld im spiel ist er vielleicht eine aussicht auf posten im spiel was macht eigentlich herr riester heute ja manchmal gibt es da finanzielle einflussnahme in sinn von angeboten für vorträge nicht nur für abgeordnete sondern vielleicht auch für ministerialbeamte das ist sicher auch ein problem allerdings würde man das phänomen des lobbyismus viel zu plump beschreiben wenn man so ein eindruck hätte das geht immer direkt um geld für die einzelnen so sind ja auch viele abgeordnete nicht gestrickt da finde ich würde man den auch unrecht tun sondern das ganz wichtige ist eigentlich die informationsasymmetrie dh als abgeordneter hat man fette finanzmarktgesetze auf dem tisch hat wenig mitarbeiter es geht um hochkomplexe fragen mit denen sich ein paar spezialisten in frankfurt und london new york auskennen aber über die man als normaler bürger der ins parlament gewählt wird nicht unbedingt stolpert so und dann gibt es eben jemanden der zeit hat vorbeizukommen im abgeordnetenbüro und anders gut aufbereitet erklären kann um was es da geht und es ist der herr bankenlobby ist der unabhängige wissenschaftler den es vielleicht irgendwo auch gibt es den muss man sich erst suchen der hat vielleicht keine zeit nach berlin zu kommen und auch keine ja also nicht die ressourcen dafür und von daher ist sich ein wirklich unvoreingenommenes bild zu verschaffen richtig viel aufwand die einfachere variante ist einfach im bankenlobbyisten zuzuhören und deswegen ist dieses geld was eingesetzt wird für hochqualifizierte leute die versuchen die öffentlichkeit zu beeinflussen teilweise ja auch die medien zu beeinflussen teilweise auch über studien sozusagen das wissen in unserer gesellschaft in der bestimmte richtung zu verändern das ist schon gut eingesetztes geld also es werden etwa so 200 millionen jährlich eingesetzt für finanzprofis muss mindestens das macht man auch von seiten der finanz branche weil sich das durch entsprechend günstige gesetze dann wieder rein wirtschaftet ja aber die der finanzausschuss könnte ja auch sie einladen mit ihrer finanz wände mit ihrer bürgerbewegung werden sie eingeladen das passiert auch ja also wir können sehen dass im finanzausschuss das kräfteverhältnis nicht ganz so ungleich ist weil es da eben auch oppositionsparteien gibt die versuchen einen anderen blick anzunehmen ich habe das früher als abgeordneter auch gemacht dass ich systematisch versucht habe eben verbrauchervertreter gewerkschafter unabhängige wissenschaftler teilweise leute auch aus dem ausland in eine andere perspektive haben einzuladen aber auch da ist es noch so dass die finanz branche wesentlich häufiger als sachverständige benannt wird als vertreter der zivilgesellschaft welche erfahrungen haben sie denn gemacht mit den lobbyisten sie waren ja auch finanzpolitischer sprecher der grünen meine erfahrung war wirklich diese informationsasymmetrie ich hab da auch sehr kämpfen müssen um bei diesen komplexen fragen richtig zu wissen um was geht es da wirklich wie würde sich dieses gesetz auswirken wer hat eigentlich diesen vorschlag gemacht da muss man als abgeordneter schon sehr sehr harte arbeit leisten um da überhaupt dahinter zu kommen und oft ist es erst nachher also wenn das gesetz verabschiedet worden ist irgendwann mal für mich deutlich geworden wo eigentlich der die lobbyisten besonders intensiv gearbeitet haben manchmal kommt auch was ganz kurzfristig auf den tischen man hat gar keine zeit mehr zu reagieren zb damals als lehrer commerzbank gelungen ist die cdu fraktion dazu zu bringen kurzfristig den gehaltsdeckel den es gab für manager von geretteten banken wieder außer kraft zu setzen das kam ganz kurzfristig als änderungsantrag auf den tisch am abend vor der finanzausschusssitzung keine chance mehr die öffentlichkeit wird sich zu mobilisieren klarer fall von lobbyismus aber jedoch gegen viele politiker nach ihrer politischen karriere in die industrie auch in die finanzindustrie das hat doch ein geschmäckle oder werden solche posten vorher angeboten auch für gegenleistungen also im grunde finde ich sehr wichtig dass es auch ein wechsel gibt es dass menschen nicht ihr ganzes leben politiker sind und andere leben in der ganze zeit in anderen bereichen sondern dass menschen auch mit ihrer expertise aus der wirtschaft ins parlament kommen und parlamentarier das auch nicht als dauer posten ansehen sondern auch mal wieder was anderes machen das problem ist nur nix aufbauen die sitzen sicher auf so einen dicken fetten sessel dann problem ist genau wenn das sozusagen ein dankeschön ist für eine gute zusammenarbeit vorher und wenn man seine politischen kontakte versilbert in form von einflussnahme dann ich habe das erlebt das frühere abgeordnete darum telefoniert habe und ihre kontakte genutzt haben um für bestimmte unternehmen auch einfluss zu nehmen und dagegen kann man sich besonders schlecht wehren wenn das dann menschen sind die band sehr sehr gut kennt ja aus der früheren zusammenarbeit deswegen sehe ich diesen sogenannten drehtüreffekt tatsächlich kritisch und bei manchen akteuren frage ich mich auch warum haben die das eigentlich nötig also warum musste der ehemalige finanzminister steinbrück vorträge bei banken halten und die ing diba beraten warum muss sigmar gabriel jetzt in den aufsichtsrat einer deutschen bank eigentlich haben die genug geld die könnten sich doch auch für etwas einsetzen wo unsere gesellschaft unterstützung braucht und wo es nicht so viel geld gibt ein zeichen oder ein großes zeichen für für finanz lobbyismus ist ja auch dass nach dem finanzcrash 2008 diese regulierungen die man versprochen hat um die finanz branche sicherer zu machen sind die sind ja eigentlich so gut wie gar nicht durchgegangen oder ja das kann man an vielen beispielen sehen es gab gute initiativen für gute finanzmarktgesetze in den jahren 2008/2009 weil der druck aus der öffentlichkeit sehr groß war und das thema sehr stark in der öffentlichkeit war und später sind diese sachen dann verbessert worden so dass ich fast nichts geändert hat ein konkretes beispiel nennen bei den wirtschaftsprüfer das sind praktisch die die gazetten sollen ob das was in den bilanzen der unternehmen steht ob das überhaupt stimmen die gucken in die bücher und geben dann ihren stempel das was das unternehmen an zahlen nach außen veröffentlicht stimmt mit den internen zahlen überein das ist die idee und auf diesen stempel können sich dann banken und anleger und alle verlassen so man hat ihr der bankenkrise 2008 gemerkt dass die wirtschaftsprüfer prüfe einfach ganz schlecht gearbeitet haben an vielen stellen sie haben gesagt alles in ordnung und kurz danach ist die bank umgekippt zum beispiel lehman brothers und deswegen gab es eine reform initiative auf europäischer ebene auch das liegt auch daran dass die wirtschaftsprüfer auch gleichzeitig bezahlte berater dieser unternehmen und das ist genau ein es ist doch schon völlig irre im ansatz genau und deswegen war ein punkt dieser reform initiative das zu begrenzen ja und diese reform initiative ist praktisch von den großen wirtschaftsprüfungsgesellschaften komplett ausgebremst worden und wenn wir heute jetzt den wirecard skandal in deutschland sehen wo wieder die wirtschaftsprüfer nicht gut gearbeitet haben um es mal vorsichtig zu formulieren dann stellt man eben fest wie gefährlich es für uns ist als gesellschaft die teuer ist uns kommt dass die finanzreformen nach der krise 2008 ausgebremst worden sind und das wird dann einfach beschlossen dass das nicht geändert wird und damit hat sich’s ja ja wissen sie als dann in den jahren 2010/2011 diese reformen im parlament waren da war das thema finanzmarktkrise in der öffentlichkeit schon nicht mehr so präsent und deswegen war es dann leichter für die lobbyisten die politischen akteure zu überzeugen dass man da doch die ein oder andere ausnahme einbaut und das noch ein bisschen abschwächt und so sind viele ursprünglich gute regeln verbessert worden das ist wirklich das ist wirklich bitter und wir können das jetzt genau breuer card sehen wie schädlich die auswirkung ist ja und bei wirecard hat sich die bafin also die finanzaufsichtsbehörde ja auch nicht als solche hervorgetan ja die haben ja auch gewusst dass dort irgendetwas nicht stimmt haben aber überhaupt nicht reagiert also es war ja es gab ja schon auch berichte in den zeitungen dass mit wirecard und den bilanzen irgendwas ganz schief läuft dass er möglicherweise betrug ist und die bafin stellt sich hin und sagt ja war nicht unsere aufgabe ich mein was ist das für eine finanzaufsichtsbehörde das ist ein muster was wir bei der bafin schon seit längerem beobachten können immer wenn ein problem am finanzmarkt auftaucht erklärt sie mit vielen worten warum sie nicht zuständig war und vorher hat sie aber die gesagt da ist ein problem und wir wären gerne zuständig und ich finde jetzt muss finanzminister scholz auch noch vor der bundestagswahl wirklich aufräumen bei der bafin und diese organisation völlig neu aufstellen es für die meisten menschen jetzt vielleicht schwer nachzuvollziehen was das problem bei einer solchen behörde ist aber ich versuche es mal so zu erklären die finanzaufsichtsbehörde in deutschland versteht sich im wesentlichen als eine behörde für die banken und versicherer und fonds aber sie soll ja eigentlich eine behörde sein die für uns bürgerinnen und bürger sicherstellt dass wir gute produkte haben das ist wenig kriminalität am finanzmarkt gibt es dass betrüger keine chance haben und dass unsere altersvorsorge stabil ist und da muss einfach jetzt diese behörde komplett neu ausgerichtet werden sie muss auch mehr mit der öffentlichkeit kommunizieren und rechtfertigen was sie tut und weniger nur in branchenkreisen kommunizieren wenn die bafin wirklich gedacht hat dass sie eigentlich dafür da ist für die banken und für die finanzindustrie dann frage ich mich dann muss das doch gewollt sein diese hürde so aufzustellen tatsächlich fehlt der politische wille wir haben das auch bei comics gesehen die bafin hat praktisch überhaupt nichts gemacht und die vize-präsidentin rögele hatte selber in ihrer vorherigen tätigkeit bei einer bank die comex geschäfte noch verteidigt da gibt es also tatsächlich ein problem deswegen auch unsere forderung von finanz wende die behörde muss neu aufgestellt werden und das geht nur wenn der präsident felix held und seine stellvertreterin elisabeth görgl ausgetauscht werden sonst wird dieser neuanfang bei der behörde einfach nichts gelingen ja klar der fisch stinkt vom kopf und die köpfe sitzen noch da leider ja ist es unverständlich wenn man sich vorstellt dass mitarbeiter der bafin noch mit wirecard aktien und andere papiere spekuliert haben anstatt ihren job zu machen da aufzuräumen ich habe da wirklich wenig verständnis aber offensichtlich ist das bisher möglich gewesen und das zeigt wie wichtig es ist dass in unserer gesellschaft mehr über finanzmarktfragen gesprochen wird das auch ein grund warum die finanz wende gegründet haben es braucht er mehr druck aus der öffentlichkeit man kann also sagen bisher war die bafin eigentlichen feigenblatt ja es gibt natürlich auch sachen wo sie richtig agiert hat aber wenn man die großen skandale der letzten jahre an guckt muss man sagen ja ein teil des problems und leider nicht teil der lösung kommen nochmal zu wirecard da hat ja sogar die kanzlerin in china für wirecard geworben quasi im auftrag des lobbyisten karl theodor zu guttenberg den wir ja noch kennen als zurückgetretenen minister das heißt diese lobbyisten haben einfluss bis an die regierungsspitze ja und das ist etwas was uns wirklich zu denken geben muss wenn es kriminelle die in einem unternehmen tätig sind schaffen mit dem geld was sie da ein nehmen sich lobbyisten zu engagieren und die dann politische unterstützung organisieren das ist ja eine gefährliche nutzung von diesen kriminellen gewinnen sozusagen im selben muster was auch bei comics sichtbar ist dass aus den einnahmen aus den kriminellen geschäften man sich die lobby arbeit finanziert hat mit der man versucht hat den kampf gegen die kriminellen geschäfte auszubremsen und deswegen meine ich es braucht er deutlich mehr transparenz und klare regeln ich finde es darf doch nicht davon abhängen ob man einen ehemaligen minister sich leisten kann ob ein unternehmen aus deutschland unterstützung von der regierung bekommt im ausland oder nicht sondern es muss davon abhängen ob dieses unternehmen saubere arbeit leistet und ob es im interesse unseres landes ist dass es dieses unternehmen international realisiert und wenn ihnen sauberes geschäftsmodell haben und gute maschinen ins ausland verkaufen dann mag man das gerne unterstützen aber wenn es unternehmen ist wo kriminalitäts vorwürfe im raum sind die ungeklärt sind und die waren doch bei den china besuch der kanzlerin schon im raum sie war im raum doch guttenberg wissen müssen oder ja er sagt natürlich er wusste davon nichts aber ich finde wenn man sich für ein unternehmen engagieren lässt sollte man sich schon überlegen für wen man da arbeitet hat man auch verantwortungen ich fand den auftritt von zu guttenberg im ausschuss ziemlich peinlich ja es wurde auch hinterher gesagt dass er höchstwahrscheinlich die unwahrheit gesagt hat oder auch das ist möglich gerade in bezug auf einen zeitungsartikel in der frankfurter allgemeinen wo er sich eben gegen dieses leerverkaufs verbot ausgesprochen für dieses verkaufs wohn ausgesprochen hat da ist es doch so dass er wahrscheinlich nicht die wahrheit gesagt hat so stellt es sich zumindest mir da noch mal zu comics das ist ja wir haben sie ja vorhin schon mal erwähnt ist ja ein weiteres beispiel für die schlechte kontrolle eigentlich die wir über die finanzmärkte haben können sich jetzt mal ganz kurz erklären was comics ist sie können das sicher besser als ich so ganz kurz ach wissen sie man sollte gar nicht zu tiefe die technik einsteigen genauso wenig wie wir alle den genauen algorithmus bei der schadstoff der software dann bei vw werden müssen aber ich versuche zu erklären die man nie bezahlt hat genau so genau aber es wird sozusagen die aktie im kreis gehandelt zwischen mehreren akteuren an der auch verwirrspiel werden hütchenspiel und am ende haben mehrere akteure bescheinigungen in der hand die sagen es ist steuer abgeführt worden die könnten sie dann bei verschiedenen finanzämtern einreichen und kriegen geld zurück damit wird das finanzamt nicht zu einem orts an dass man eine steuer überweist sondern der traum jedes steuerzahlers wird wahr dass wir das amt gibt einem netto geld raus und diese masche hat in einer bestimmten form bis ende 2011 funktioniert andere ähnliche geschäfte sind aber auch nachher noch weiter gegangen und wir müssen davon ausgehen dass ähnliche geschäfte auch heute stattfinden weil unsere regierung immer noch nicht so aufgestellt ist um wirklich aktiv zu prüfen ob diese machenschaften am finanzmarkt wirklich gestoppt sind oder mich also spätestens 2013 weiß man ja bescheid also dass das gros ein großer steuer raub in milliarden-höhe war und seitdem ist nichts passiert um solche geschäfte solche kriminellen geschäfte zu verhindern ganz nichts kann man nicht sagen also seid 2013 er bittet die staatsanwaltschaft in köln zunächst leider nur eine staatsanwältin inzwischen ist es endlich nach großem druck auf mehr personal auf 15 staatsanwälte die stellen aufgestockt worden aber da ist ganz viel zeit verloren worden um die täter zur rechenschaft zu ziehen und das geld zurückzuholen da war der deutsche staat leider nicht gut aufgestellt was man auch gemacht hat ist 2016 ist auch durch den druck des comics untersuchungsausschusses die ähnlichen geschäft namens comcom einzuschränken diese auf diese gesetzgebung bin ich durchaus stolz weil es da gelungen ist auch durch den druck des untersuchungsausschusses ein milliardenschaden für den deutschen steuerzahler zu verhindern das ist uns damals wirklich im parlament gut gelungen aber wie gesagt wir müssen befürchten dass ähnliche geschäfte noch weiter gehen naja und mit der bestrafung der schuldigen sieht es ja auch gar nicht so rosig aus nur die großen prozesse sind in nordrhein westfalen sind es gerade gesagt in köln und ich habe gesehen 69 fälle mit 900 beschuldigten und es fehlt immer noch extrem viel personal und es sieht so ein bisschen aus als ob die auch verjähren könnten diese prozesse und die ganzen leute dann einfach freien fußes wieder rausgehen fehlt denn auch in nordrhein westfalen unter dem neuen cdu vorsitzenden armin laschet er dort ministerpräsident ist auch der nötige politische wille das wirklich zu einem sauberen ende zu führen und muss sich das so vorstellen dass es ein mammut das mammut verfahren sind es ist ja nicht so dass da bei jedem tatverdächtigen genau dasselbe ihm vorgeworfen wird sondern jeder hat in diesem zusammenspiel der akteure eine ganz spezifische rolle und jedem einzelnen muss seine schuld nachgewiesen werden und das bei hoch komplexen finanzgeschäften und wenn man da über 900 beschuldigte hat hinter dem ja jeweils noch hoch bezahlt der anwälte stehen dann muss der staat wenn er damit ein paar leuten unterwegs sein damit rechnen dass er verliert und so ist es ja bei vielen wirtschaftsstrafverfahren auch in der vergangenheit gewesen und weil der staat sehr spät erst angefangen hat mit entsprechendem personal ressourcen rein zu gehen droht tatsächlich die verjährung jetzt ist durch öffentlichen druck den auch wir gemacht haben von finanz wende aus die verjährung etwas verlängert worden das gibt der staatsanwaltschaft ein bisschen mehr luft aber es bleibt natürlich trotzdem ein riesen missverhältnis auf der einen seite 15 staatsanwälte auf der anderen seite über 900 beschuldigte und dann sind da jeweils zur unterstützung noch ermittler auf der einen seite und anwälte auf der anderen seite das ist schon ein massives kräfte ungleichgewicht und je länger diese verfahren dauern desto schwieriger wird es die täter zur verantwortung zu ziehen weil die älterwerden krankheit und tod die verfahren unmöglich machen können zeugenaussagen werden immer weniger ernst genommen vor gericht je länger es dauert und lange verfahrensdauern müssen auch strafmildernd berücksichtigt werden das heißt diese verfahrensdauern könnten dazu führen dass am ende niemand wirklich verurteilt wird so und die politische führung in nordrhein westfalen hat jetzt auf den öffentlichen druck reagiert der innenminister hat bis zu 40 zusätzliche ermittler stellen angekündigt da sind wir stolz darauf dass wir es geschafft haben das voranzutreiben aber das ist immer noch im verhältnis von der personalstärke deutlich zu wenig wir haben etwa das doppelte gefordert als das was jetzt an kapazitäten angekündigt aber noch gar nicht umgesetzt worden ist also man kann sagen laschet fehlt der politische wille oder ja erst auf druck das personal aufstockt und nicht von alleine eindeutig und vor allem gibt es da eine lücke im bereich finanzkriminalität also es wird viel über die klaren kriminalität gesprochen über wohnungseinbrüche et cetera und merkwürdigerweise wenn es um die finanzkriminalität gibt geht dann ist man davon nichts er hat ja zum beispiel mit seinem kompagnon jens spahn ein papier veröffentlicht und was steht es hauptteil finanzetat bei kriminalität seien ermittlungs kapazitäten stärken und so und das passt einfach nicht zu dem wie armin laschet in nordrhein-westfalen agiert hat ich habe den eindruck dass es da kein erkenntnisproblem gibt dass es einfach in deutschland eine massive problematik gibt im bereich finanzkriminalität unter starters zu schlecht aufgestellt ist ist es noch ein kavaliersdelikt in fehler in vielen augen oder ja und wir haben den eindruck dass teilweise auch bewusst die banken geschont werden sollen wir können das in hamburg ja sehen wo die warburg-bank geschont wurde von dem hamburger finanzamt nachdem es der politische einflussnahme gab und wir haben den eindruck dass diese idee dass man die banken besser damit durchkommen es mit diesen geschäften als dass sie in schwierigkeiten kommen auch in anderen institutionen verbreitet ja genau und da habe ich null verständnis dafür dass die kriminalität in nadelstreifen muss genauso bekämpft werden die kriminalität in anderen bereichen und wenn wir im finanzmarkt den kriminellen einfach dass alles immer durchgehend das müssen wir davon ausgehen dass es immer weitergeht wär ja auch unter beschuss geraten ist gerade durch wirecard und auch durch comex ist der finanzminister scholz der jetzt auch spd kanzlerkandidat ist was was meinen sie wie viel schuld trägt er an diesen skandalen oder an der schlechten aufarbeitung dieser skandale viele von den sachen liegen natürlich auch vor der amtszeit von olaf scholz da muss man ehrlich sein und auch fair sein also der comic skandal hat weit vorher angefangen aber seine rolle als hamburger bürgermeister in diesem fall der warburg-bank ist zumindest undurchsichtig und ich finde auch nicht ganz glaubwürdig ich gehe schon davon aus dass es hier eine politische einflussnahme gab und dass die auch erfolg gehabt hat und daran hat olaf scholz meines erachtens auch mitgewirkt das versucht jetzt ja gerade ein parlamentarischer untersuchungsausschuss in hamburg auch aufzuklären bei wirecard ist es so dass olaf scholz für die bafin als aufsichtsbehörde zuständig ist und schon vor wirecard bevor wir cup pleite gegen war ja deutlich dass bei der finanzaufsichtsbehörde was nicht stimmte wir haben unseren bericht dass die bafin schlecht arbeitet schon ein halbes jahr vor der pleite von wirecard veröffentlicht das war bekannt so und da habe ich eben nicht entsprechende aktivitäten von olaf scholz wahrgenommen aber fakt ist auch die probleme bei der bafin liegen auch schon länger zurück die gab es auch schon unter wolfgang schäuble auf jeden fall ist es jetzt der job von olaf scholz aufzuräumen und bisher sehe ich eben nichts dass er die probleme wirklich so angeht wie es nötig wäre gerade bei der bafin ist ein neuer anfang noch ausgeblieben naja jetzt ist das jetzt haben wir corona und jetzt fällt eigentlich alles andere hinten runter auch wenn man nach brüssel schaut sieht man eigentlich seltsam bedinge zum beispiel hat ursula von der leyen die eu kommissionspräsident in ausgerechnet den weltgrößten und mächtigsten finanzkonzern blackrock zum berater in sachen green deal gemacht und nur wenige monate vorher hat sich blackrock zumindest mal verbal zur nachhaltigkeit verpflichtet ist aber weiterhin an jeder menge unternehmen also fossile unternehmen kohlekraftwerke und so weiter beteiligt also erst öffentliches greenwashing dann wenige monate später der große beratervertrag in grün die richter ist für sie nicht ein bisschen streng ja wir haben uns da auch dagegen ausgesprochen und versuchte das öffentlich bekanntzumachen blackrock hat die strategie einer engen kooperation mit öffentlichen stellen nicht alle finanzdienstleister machen das so bei blackrock kann man das sehr deutlich sehen und der aufstieg von blackrock ist von interessenkonflikten gepflastert zb bekam neben blackrock in der bankenkrise öffentliche aufträge von den zentralbanken dass sie die bankbilanzen durchforsten in manchen ländern obwohl blackrock eben über seinen anteilsbesitz über die aktien dieses teilweise auch für kleinanleger verwalten eben auch anteilseigner an solchen banken ist und da gibt es einen interessenkonflikt also hätte man die da nicht beauftragen dürfen oder das anleihekaufprogramm der europäischen zentralbank da wurde blackrock engagiert das mit zu entwickeln und gleichzeitig sind die natürlich auf diesen anleihemärkten selber aktiv und ich finde da muss man sehr aufpassen bei einem so großen unternehmen was inzwischen über 8 billionen dollar weltweit verwaltet das darf einfach nicht noch eine offene tür bekommen um zusätzliche informationen abzugreifen warum gibt es diesen dealen gut ich meine mit seinem sehr guten computersystem aladin und auch wirklich guten finanzprodukten die für viele kunden attraktiv sind das muss man sehen die sind deutlich günstiger als viele fonds die andere gesellschaften anbieten natürlich auch eine starke expertise aufgebaut und ist dadurch als berater attraktiv ich meine aber die öffentliche hand muss versuchen diese expertise selber aufzubauen oder berater zu finden die keine interessenkonflikte haben ja sie gehen sie begeben sich ja also blackrock hält ja eigentlich auch als mächtigste firma der welt ja oder verwalten der billionen von vermögen und haben einen unglaublichen einfluss das heißt man begibt sich als eu mit mit dem kampf gegen den klimawandel mit diesem green deal in die hände dieses möglicherweise mächtigsten finanzkonzerns der welt wenn da keine wenn es da muss es doch verquickungen geben damit es auch irgendeinen sinn macht uns macht man das doch nicht oder wenig naiv diese berateraufträge sind durchaus auch lukrative das unternehmen aber ja ich glaube auch dass sie auch deswegen interessant sind weil man wichtige einblicke kriegt weil man vorschläge machen kann die sich für das eigene unternehmen gut sind und deswegen war und soll passieren die die wissen doch dann wo sie investieren müssen wenn sie wenn sie ein insider sind und genau wissen wie dieser green deal aufgebaut wird das meine ich mit den interessenkonflikten sie sind dann eben nicht neutraler berater sondern sie sind selber akteurin dem markt und können davon profitieren deswegen meine ich solche berateraufträge dürfen nicht an ein unternehmen geben was solche eigeninteressen hat genau wie bei dem thema was sie vorher angesprochen haben mit den wirtschaftsprüfern wir sollten an wirtschaftsprüfungsgesellschaften keine beratungsmandaten rausgehen solange das nicht getrennt ist beratung und prüfung müsste da genau getrennt werden als sie das letzte mal da waren nicht da haben wir über chor ohne hilfe für große wirtschaftsunternehmen gesprochen momentan hat man den eindruck an die großen fließt das geld nur an die kleinen nicht wirklich stimmt dieser eindruck ich mache heute ist glaube ich sind nochmals zehn milliarden beschlossen worden jedes gesagt so ein ganz vollständigen überblick dazu haben ist gerade schwierig aber wir hören ja doch nehmen aber helfen nur abschlags kann bisher gab und das also dass sehr viele menschen mit kleinen und mittleren unternehmen ja nicht ihre kosten erstattet erstattet bekommen und möglicherweise auf der strecke bleiben das wäre ja ich befürchte dass auch das ist natürlich bei großen unternehmen die ihren apparat haben da vorstellig zu werden auch viel leichter dass man die sieht und hört bei kleinen unternehmen jedes hat seine eigenes profil ist es viel schwieriger für den status zu organisieren ich glaube dass der politische wille im grundsatz da ist bereit zu helfen aber das ist doch bei vielen kleinen unternehmen nicht ankommt ja was mich besonders ärgert ist eben dass bei manchen großunternehmen der staat eben auch ein schlechter eigentümer ist also dass er nicht wirklich fordert dass andere kapitalgeber richtig für auch zur unterstützung herangezogen werden na ja wissen sie wenn der staat bei tui oder lufthansa oder so einsteigt um eine pleite zu verhindern dann bedeutet das ja dass eine vor gesellschaft die aktien von diesen unternehmen hält damit auch gerettet wird denn sonst müssten die würden die ja ihr engagement verliehen das heißt eigentlich haben diese fonds gesellschaften auch im interesse an der rettung irgendwie sich zu beteiligen und das geschieht viel zu wenig dass man die da zur kasse bittet ich finde das müsste erfolgen um unser steuergeld da sparsamer einzusetzen und ich will er könnten ja auch zur kasse gebeten werden oder genau das meine ich eben die aktionäre oder bestimmte anleihegläubiger kreditgeber so bei einer insolvenz würden die alle massiv geld verlieren also haben sie alle ein interesse in kleinen beitrag zu leisten im moment ist es aber so dass fast ausschließlich der staat seinen beitrag geleistet ende der ferien also der steuerzahler also der steuerzahler bezahlt im grunde die also gib das geld damit den akt ein bisschen fondsgesellschaften und den aktionären nicht so schlecht geht na ja also ich meine ich will gar nicht sagen dass man den unternehmen nicht helfen sollte denn wir alle haben interesse ist nicht alle jobs verloren gehen die frage ist aber dass wie und wir kennen das aus der bankenrettung so richtig ist dann in der krise war nicht alle banken hopps gehen zu lassen weil dies damit die krise noch stärker gewesen wäre so falsch war es die banken so zu retten das dann auch noch alle gläubiger der banken gerettet werden und so ist es jetzt auch im endeffekt retten wir wenn der start so viel geld in die großen unternehmen rein gibt auch die banken die diese unternehmen finanzieren indirekt mit weil die dinge kredite nicht abschreiben müssen und ich glaube da müsste man zu einer fairen lösung der verschiedenen beteiligten kommen apropos banden glauben sie dass die banken in dieser wirtschaftskrise die wir momentan durch corona haben auch noch mal richtig in schieflage kommen die gefahr besteht zumindest es gibt auch einige äußerungen von bankenaufsehern die da tiefer in die zahlen reinschauen die durchaus diese sorge zum ausdruck geben es ist ja jetzt so dass inzwischen bei insolvenzen jetzt nicht mehr diese haltefrist ist die die insolvenzanmeldung verhindert hat so dass wir jetzt merken da gibt’s jetzt nachholeffekt und das kann durchaus sein dass die eine oder andere bank wenn daneben kredite abgeschrieben werden müssen die risikovorsorge zunehmend in schwierigkeiten kommen vor allem vor dem hintergrund dass in den letzten jahren ist so war durch die niedrigen zinsen haben die banken teilweise weniger verdient gleichzeitig wussten sie aber fast keine kredite mehr kreditausfälle abschreiben weil die wirtschaftliche lage so gut war dass praktisch kein unternehmen in schwierigkeiten kam so und jetzt bleiben die erträge wegen der niedrigzinsen niedrig gleichzeitig steigen aber die kosten für kreditausfälle bei unternehmen das kann schon ein paar banken zwiebeln was uns bürger angeht in dieser corona krise wird ja das bitte vor vorwiegend auf bargeldlose zahlen auch gesetzt und man hat schon den eindruck dass das der weg der zukunft sein soll also ich weiss nicht abschaffung des bargelds weiß ich nicht aber im grunde verringerung des bargeld und das wiso quasi alles digital und dadurch natürlich sehr kontrollierbar abläuft an finanztransaktionen die wir normale bürger auch haben wie sehen sie denn dass mein eindruck ist dass in deutschland wie er so die ausnahme sind dass wir deutlich mehr bezahlen wollen als an in anderen ländern wo diese entweder mit kreditkarte oder schecks zahlen schon sehr lange viel üblicher ist ich kenne teilweise freunde aus dem ausland die haben eigentlich nie bargeld dabei die habe irgendwie nur immer ihre kapsel an drei schweden ist das so die haben kaum mehr bargeld genau aber es gibt auch andere länder wurde es deutlich verbreiteter ist und ich glaube dass die sorge dass es jetzt so eine richtige politische absicht gibt das bargeld abzuschaffen dass die übertrieben ist und ich rate dazu einer nüchternen diskussion auf der einen seite haben wir normalen bürger glaube ich interesse dass man nach wie vor bar und auch anonym zahlen kann in einer gewissen größenordnung dafür sind über eine freiheitliche gesellschaft auf der anderen seite wenn immobilien bar gezahlt werden dann ist die wahrscheinlichkeit dass der geldwäsche ist und nur wenigen kriminellen nützt etwas da sollten wir nicht meinen dass das die freiheit von ihnen und mir ist der normale bürger hat aber jetzt auch vorher nicht immobilien in bar genau so und deswegen finde ich muss man bei der frage der bezahlung nicht einfach eine nüchterne diskussion führen und sagen okay bei großen summen wenn es um immobilien geht und sechsstellige beträge ist es vielleicht richtig dass man nicht bezahlen darf na ja das ist leider nicht so sondern deutschland hat leider viele einfluss kanäle immer noch für geldwäsche und da gehört auch eine zu leichte möglichkeit bei zahlungen zu leisten mit dazu und umgekehrt sollten wir aber umgekehrt sollten wir unbedingt sicherstellen dass weiter bar gezahlt werden kann bei den üblichen größenordnungen mit dem man es im alltag zu tun hat denn ich finde es geht niemanden etwas an welches buch wir wo gekauft haben und wo wir mal übernachtet haben der staat soll nicht alles immer wissen müssen wie übrigens auch nicht facebook und auch nicht die kreditkartengesellschaft genau ok kommen wir noch mal ganz kurz auf die kleinen und mittleren unternehmen in dieser krise viele werden diese krise wohl nicht überleben auch wenn ihr wieder insolvenzen zugelassen werden was eigentlich glaube ich ende märz passieren soll aber möglicherweise dann auch weiter verschoben werden kann bis nach der bundestagswahl also kleine vermutung und überall lauern schon die aufkäufer ja wie ich das jetzt aus der hotelbranche gehört habe da waren schon im april die ersten aasgeier unterwegs und wollten den hoteliers ihre hotels abkaufen so nach dem motto du machst die pleite besteht nicht die gefahr dass wir eine monopol wirtschaft bekommen und die kleinen und der mittelstand und zufällig wegbrechen ich teile die sorge dass diese krise dazu führen kann dass es eine problematische entwicklung gibt wo finanzmarktakteure die gerade im geld schwimmen dann einen guten schnitt machen können und diejenigen die über jahre hinweg die unternehmen aufgebaut haben durch diese krise gebeutelt werden so deswegen bin ich auch im grundsatz dafür dass der staat gute hilfen bereit stellt für unternehmen und er die geldgeber damit zur kasse bittet und gesehen dass auch an den innenstädten erbin ist der einzelhandel unter druck kommt aber diese aber amazon gigantische umsatzsteigerungen hat das führt zu einer wirtschaft wie ich sie nicht will nämlich dass ein paar ganz wenige großunternehmen uns alle versorgen und die vielfalt und das in unternehmerische tun von ganz vielen vor ort es immer schwerer wird ja wobei der wettkampf sowieso schon ungerecht ist selbst ohne corona der diesen großen unternehmen wie amazon und google zahlen ja eigentlich kaum steuern während jeder kleine wirtshaus betreiber oder fitnessstudio betreiber ordentlich zur kasse gebeten wird das ist ja eh schon ungerecht ich teile die sorge und sich zeil das gibt es auch ganz konkrete beispiele sie erinnern sich vielleicht an diesem punkt mit dem betriebs schließungs versicherungen da hatten einige gastronomiebetriebe sich extra versichert gegen den fall dass sie aus gesundheitlichen gründen ihr restaurant schließen müssen und haben erwartet in der pandemie wenn sie als sie ihr restaurant schließen mussten dass die allianz oder die axa oder so dann zahlen müssen und dann sagten die aber das haben wir uns nicht vorgestellt als wir die vereinbarung gemacht haben dass eine pandemie gibt und deswegen gilt es nicht kein kunde kann wenn er einen vertrag geschlossen hat nachher sagen auch das habe ich mir irgendwie nicht nicht so vorgestellt ich möchte aber dass es doch anders ist aber die unternehmen in der versicherungsbranche haben genau so agiert und da merkt man dieses ungleichgewicht zwischen groß und klein und zwischen finanzmarkt und realwirtschaft und ich finde da müssen wir gute regeln finden das nicht ein paar große finanzunternehmen es einfach schaffen können aus jeder situation einen vorteil zu ziehen aber die sind nicht in sich diese regeln genau dafür muss man kämpfen das gilt übrigens auch für das thema private überschuldung was mir sorge macht es ist so dass in deutschland jetzt schon etwa sieben millionen menschen betroffen sind von überschuldung das sind enorm viele menschen und das ist ein tabuthema nein schon vor der krise und jetzt ist es natürlich so durch kurzarbeit arbeitslosigkeit oder bei selbstständigen durch mangelnde einnahmen sind natürlich bei vielen familien die finanzen durcheinandergeraten das heißt ich befürchte dass die private überschuldung noch massiv zunimmt und wir beobachten eben das dann wenn leute dann zur bank gehen und noch mal kritik wollen dass sie dann noch eine restschuldversicherung dazu verkauft bekommen enorm hohe zinssätze zahlen müssen wir haben damals testkäufe gemacht wie das in unternehmen aussieht und in den banken aussieht wenn man kommt und einen so kredit will für eine überbrückung teilweise zinssätze effektiv von über 20 prozent dann ist es egal das ist alles leider legal und teilweise werden da eigenkapitalrenditen über 40 der wirtschaft sind ein beispiel die targobank ich finde wir müssen uns mit diesem thema private überschuldung mehr beschäftigen das muss aus der tabu zone raus die menschen brauchen da mehr schutz auch was manche inkassounternehmen sich leisten enorme gebühren aufschlagen und leute damit zusätzlich in schwierigkeiten mit ihren schulden eintreiben da finde ich muss unsere gesellschaft die schwächeren schützen und gucken das nicht ein paar finanzunternehmen einen riesenschritt machen in dem geschäft mit den schulden jetzt nach unserem gespräch habe ich den eindruck dass die politik oder die regierung oder die regierenden vieles im sinn haben aber gar nicht unbedingt das wohl des ganz normalen bürgers gerade in finanzpolitischer hinsicht bin ich trage meine antwort auf ihre frage können sie in meinem lebenslauf sehen ich habe es für nötig befunden eine bürgerbewegung finanz wende zu gründen weil ich meine dass die interessen von bürgerinnen und bürger bei diesen finanzfragen regelmäßig unter den tisch fallen sind aus der politik ausgestiegen quasi das ist natürlich vor natürlich irgendwie auch eine politische tätigkeit aber es ist nicht mehr parteipolitisch und im bundestag weil ich meine dass man allein im parlament es nicht machen kann es braucht auch gute parlamentarier ich habe ja versucht eine gute arbeit zu leisten aber ich habe eben wahrgenommen dass in der gesellschaftlichen diskussion die schieflage so groß ist da muss man etwas korrigieren tja vielen dank dr schick für das aufdröseln dieses wirklich spannenden und wie ich finde auch enorm wichtigen themas dass opel als ordentlich hintenüber fällt vielen dank nach berlin ich danke für das gespräch tja leute was für zeiten in denen wir bis in die wohnung hinein reglementiert werden und big money aber weiter party feiert so ist es ich wünsche euch eine gute zeit bis bald [Musik]

Boris Reitschuster: Lockdown für den Pöbel, Drei-Gang-Menü für Söders Minister und Polizei-Chefs

Für Normalsterbliche ist selbst das Trinken eines warmen Getränkes in einem Café derzeit ein unerfüllbarer Traum. Zumindest in Deutschland. Während etwa in anderen Ländern die Polizei schon mal wegsieht, wenn Gäste durch den Hintereingang in ein Lokal gehen, wird der Lockdown hierzulande strengstens durchgesetzt. Während etwa Drogenhändler mit Migrationshintergrund im Görlitzer Park in Berlin auch im Lockdown in ihrem offenbar „systemrelevanten“ Geschäft ungestört nachgehen können, müssen Laden- und Lokalbetreiber mit strengstem Durchgreifen der Ordnungsbehörden rechnen. In den Ländern werden gar schon „zentrale Sammelstellen“ für die Internierung von hartnäckigen Quarantäne-Verweigerern geplant.

lesen Sie weiter auf -> reitschuster.de

Boris Reitschuster Youtube Kanal: Boris Reitschuster | Spenden
lesen Sie bitte hier weiter:

WerteUnion: Rede von Hans-Georg Maaßen: „Politiker die Probleme nicht lösen, werden Teil des Problems“

Rede von Dr. Hans-Georg Maaßen vor Mitgliedern der WerteUnion und Interessierten am 16.01.2020 in Bergisch Gladbach. Die WerteUnion lud am 16.01.2020 nach Bergisch Gladbach ein. Eines unserer bekanntesten Mitglieder, der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsschutzes, Dr. Hans-Georg Maaßen, hielt eine Rede vor über 500 Gästen, die mit großem Applaus honoriert wurde. Hören Sie sich die Rede selbst an und treten Sie mir uns in den Dialog. Wir freuen uns, Sie als Mitglied der WerteUnion gewinnen zu können, um gemeinsam für eine Politikwende in Deutschland einzustehen: werteunion.net/mitmachen/

Wir sind die WerteUnion – Die Basisbewegung in der CDU und CSU. Wir stehen für eine bürgerliche, wertkonservative sowie wirtschaftsliberale Politik mit gesundem Menschenverstand. Informieren Sie sich auf unserer Homepage werteunion.net über unsere Positionen, unser Team und unsere Veranstaltungen.

Land Bayern: Markus Söder Regierungserklärung vom 8.1.2021

Kommentar der Reaktion: Wolfgang Kubicki; „Gott schütze uns vor Markus Söder“

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

frau präsidentin meine sehr verehrten damen und herren kroner dominiert auch das neue jahr 20 21 genauso wie das letzte und die lage ist unverändert ernst es bleibt auf absehbare zeit leider auch so jeder der meint die kroner zeit sei bald vorbei der irrt leider ich befürchte es geht noch länger wir haben hier bei schland tag bereits vor weihnachten umfangreiche maßnahmen beschlossen wie überall in deutschland und diese maßnahmen zeigen wirkung vorsichtig sie zeigen wird die infektionszahlen bayern heute vom lgl benannt mit 3663 fällen sind deutlich weniger als vor einer woche und vor allem weniger als der höchststand dem wir hatten mit 6000 fällen die inzidenz laut lka gesunken in bayern vom rückstand den wir hatten von 210 auf heute 136 und wir haben auch in einigen hotspots gottseidank entlastung bekommen zb hof passau regen andere gehen dagegen wieder etwas hoch alles ist eine sehr volatile lage im moment sieht es so aus meine sehr verehrten damen und herren das noch 17 regionen über 200 instituts in bayern haben davon 2 über 300 das heißt der zwischenstand nach diesen einigen wochen ist ja es gibt hoffnung dass das wir tun ist nicht umsonst und wir wollen auch alle dass es weiter so geht weiter runter geht mit den infektionszahlen inzidenz aber es gibt keine garantie dafür und deswegen müssen wir weiter dafür arbeiten und noch mehr tun denn die zahl der todesfälle meine damen und herren ist erschüttert werden in deutschland heute für gesamtdeutschland gesehen eine neue rekordzahl von fast 1200 toten in bayern laut lgl 164 das heißt ungerecht in deutschland stirbt weniger als alle zwei minuten ein mensch und in bayern alle elf minuten und ich sag das wird deutlich wenn man eine statistisch versucht auszuwerten ca 80 prozent der todesfälle in bayern sind über 80 ja das ist eine ganz bestimmte zielgruppe aber 20 sieht eben auch unter 80 jahren das heißt es kann jeden einzelnen treffen und meine damen und herren ich sagte so deutlich ich bin nicht bereit und wir sie nicht bereit diese zahlen einfach achselzuckend hinzunehmen wir müssen uns dem stellen unser großes bestreben ist die infektionen und damit am ende auch die zahl der todesfälle zu senken jeder einzelne todesfalle sein schicksal und jede einzelne meldung ist ein kleiner stich ins herz meine sehr verehrten damen und herren es war für uns alle und deswegen überlegen sich so viele wie es weitergeht es wurde vorhin jetzt schon kritik geäußert man wisse nie hundertprozentig genau woher die infektionen kommen was bei dem diffusen geschehen normal ist und übrigens keiner in deutschland das rk ihren alle installationen auf die wir ja auch um vertrauen können es bis heute nicht genau nachweisen es gibt wahrscheinlichkeit aber es gibt keine gewissheit wenn dann manch einer sagt maßnahme die jetzt getroffen werden von ministerpräsidenten von bundesregierung nach dem rat von experten zum schutz der mensch sei eine reine bürokratische gängelung oder möglicherweise aus der luft gegriffen kann ich nur eines sagen ich finde diese debattenkultur schlichtweg unangemessen ich finde wir müssen den ernst der lage endlich annehmen erkennen überall in der welt nicht nur in bayern nicht nur in deutschland überall in der welt finden zum teil weitaus drastischere maßnahmen und beschränkungen statt und sind die zahlen weitaus drastischer und höher als bei uns und es sind kann ihnen sagen wir leben in einer zeit der chancen jetzt leben aber auch in einer zeit in der wir diese bewährungsprobe bestehen müssen und meine empfehlung ist es jetzt ganz zu machen oder gar nicht halbe sachen führen uns nicht zur lösung mannes erfahren haben und herren es sind doch nicht nur die todesfälle die uns bewegen auch die situation in den krankenhäusern ist nach wie vor besorgniserregend wir hatten den anfang januar den höchststand der belegten intensiv bett mit beatmung es ist etwas runtergegangen aber es gibt nach wie vor viele regionen die kaum oder gar keine freien intensivbetten er mit invasiven beatmung und daher sage ich das sehr deutlich ich kann ihnen zu diesem tag hin zu diesem zeitpunkt nicht eine einfache entwarnung geben es ist die zeit jetzt weiter durchzuhalten und uns herausforderung zu stellen im gegenteil ich bin skeptisch ich bin skeptisch ob die gegenwärtigen zahlen das tatsächliche infektionsgeschehen genau wiedergeben dies bestätigen auch die installation wie das lka und unser lg indizien gibt es dafür eine menge zum einen ein mal es wurde über die feiertage weniger getestet als sonst übrigens reichen die test kapazität in bayern seit langer zeit sehr erfolgreich aus aber es wurde weniger getestet und gleichzeitig geht die positiv getesteten hoch es gibt schon die sorge vor der dunkelziffer gibt es auch die klare einschätzung von rk ihren anderen dass wir erst mitte ende nächster woche eine ehrliche einschätzung haben wie genau die festtage sich gestalten welche auswirkungen weihnachten silvester auf diese entwicklung von corona hatte vor allem und was wo wir alle glaube ich kein einfaches so gutes gefühl haben ist die frage wie finde die reise rückkehr staat insbesondere vieler familien heimkehrer die über die weihnachtsfeiertage bei ihren familien war schon im sommer war es so dass wir danach eine deutlich höhere instanz zahl haben deswegen haben wir in bayern übrigens auch anders als der bund der es jetzt wird diese woche macht haben wir anders eine doppelte testpflicht an der grenze eingeführt das ist ich bleibe übrigens dabei eine der großen herausforderung die europa hat wir sind nicht etwa eine insel sondern wir haben offene grenzen die wir sehr schätzen aber diese offenen grenzen mit euren ist jedes mal auch eine herausforderung insbesondere wenn in einem land krone eine höhere instanz hat wir haben es regelmäßig in bayern gespürt übrigens nicht nur wir auch anderen bundesländer geht es so bis gestern abend so sind die zahlen des innenministeriums haben in guter zusammenarbeit bundespolizei und grenzpolizei insgesamt über 37.000 kontrollen durchgeführt und aus den kontroll befolgten über 7700 zuweisungen an die gesundheitsämter wo eine entsprechende verfolgung notwendig ist ich sagte es deswegen woran man sehen kann die zahlen sind hoch aber ob es schon die abschließende bewertung ist kann ich ihnen nicht sagen und deswegen müssen wir weiter an der stelle konsequent und nachhaltig bleiben und vor allen dingen und vor allen dingen meine sehr verehrten damen und herren was virologen sorge macht muss auch uns besorgen das ist die entwicklung eines mutierten virus man sieht in großbritannien dass das trotz konsequenter maßnahmen dort die infektion sich sehr sehr rasch verbreitet und virologen erklären wir es auch sehr sehr genau sie erklären ein in der biologie ist das entscheidende für das video sich zu verbreiten und ein schneller sich verbreitende des virus ist erfolgreicher und damit dominanter und die gefahr die wird dort haben in großbritannien und anderswo kann ich ihnen nur sagen meine sehr verehrten damen und herren könnte auch eine große gefahr für uns alle sein und in den ländern wurde das mutierte virus bereits entsprechend tätig war haben wir gemerkt dass es sich auswirkt und zwar gerade bei jüngeren bei schülern bei schulen und deswegen müssen wir an der stelle entsprechend vorsichtig sein und es scheint so zu sein dass das nichts von der wirksamkeit der impfstoffe nimmt aber genau wissen wir es nicht und deswegen sage ich ihnen jeder der jetzt nach wie vor corona leugnet der korona relativiert der gefahren unterschätzt und meint sich aus der ganzen debatte einfach davonstehlen zu können der wirt der verantwortung die wir vor den menschen stehen müssen der wird dieser verantwortung nicht gerecht wir sind mitten in der zweiten welle es kann durchaus eine dritte welle passieren und deswegen sage ihnen wir diese herausforderungen gemeinsam bestehen müssen daher wäre es völlig falsch aufzugeben aufzuhören oder zu relativieren oder gar experimente zu starten wir setzen auf sicherheit wir bleiben geduldig übrigens mein großer dank an die bevölkerung mein eindruck war dass die bayern sich großartig über weihnachten und silvester mit dieser schwierigen situation arrangiert haben es war für kirche nicht einfach für die familien ich habe den eindruck es war am ende ein großartiges miteinander und dafür möchte ich mich bei unserer bevölkerung ganz ganz herzlich bedanken bedanken möchte ich mich auch bei allen die dabei mithelfen nicht nur weil es ihr persönliches fehlverhalten gegriffen sondern die auch arbeiten mussten in dieser zeit man dann nichts ist perfekt wurde er vorhin schon mehrfach versucht anzusprechen nichts ist perfekt es sind überall menschen die arbeiten es sind ungewohnte prozesse die stadt für den kürzester zeit musst etwas was über jahre normalschein oder beruf sich keiner gedanken gemacht hat umorganisiert neu organisiert werden unsere linien der staatsregierung die linie bayerns wird übrigens respektieren anerkannt bei uns aber anderswo aber das liegt nicht nur an eine entscheidung im kabinett und islam tages die sind übrigens leicht zu fällen aber die umsetzung draußen bei denen die dafür verantwortlich sind ist unglaublich schwierig dazu gehören natürlich alle die gearbeitet hat nur weihnachten und neujahr während wir uns vielleicht beklagt haben dass wir weniger deutlich feiern können haben pflegerin pfleger und ärzte im leben von menschen gekämpft haben polizei rettungsdienste und viele andere auch den gesundheitsämtern in den testlabors rund um die uhr gearbeitet um uns ein verstärktes gefühl von sicherheit zu vermitteln und deswegen sage ich auch an der stelle nicht nur danke der bevölkerung für die akzeptanz und das mitmachen sondern das was dort in diesen wenigen tagen auch geleistet wurde und der größten druck verdient und nötigt uns allen großen respekt hat man es erfinden und also ist klar wir müssen die maßnahmen verlängern wir müssen am ball bleiben und wir brauchen leider diesen langen atem übrigens nur noch mal zum vergleich es gibt nirgendwo anders jemand der ernsthaft ein anderes konzept vertritt man kann über jede maßnahme diskutieren das ist mehr als zulässig aber die gesamt linie das gesamtkonzept wird international und national mittlerweile von allen anerkannt das beispiel schweden zeigt die totale kapitulation einer philosophie die iraner verden immunität setzte und das beispiel was vorhin angesprochen wurde von herrn ramelow und anderen die eingestehen dass sie sich geirrt haben oder auch michael kretschmer dass man das virus unterschätzt hat nötigt mir respekt ab es nötigt mir aber auch ab zusagen dass wir in bayern was die grundeinschätzung der gefährlichkeit betrifft und zwar nicht nur der regierung auch weite teile der opposition sage ich das ausdrücklich in den letzten monaten keine fehleinschätzung haben wir machen nicht alles perfekt aber wir liegen in der linie richtig meine sehr verehrten damen und herren und diese linie setzen wir jetzt auch gemeinsam fort der lock down wird verlängert und auch vertieft und warum nun wir haben am letzten montag in einer videokonferenz mit den mit den besten experten lieber in deutschland zu haben mit der kanzlerin der ministerpräsidenten klare ansagen aussagen der wissenschaftler bekommen die klar sagen die gefährlichkeit der aktuellen lage auch der neuen entwicklung die wir auch zur wirksamkeit von maßnahmen sagen und da klare aussage je grundlegender je tiefer desto wirkungsvoller ist das ganze und wirkungsvoller ist möglicherweise kürzer je weniger klar je weiter ihr aufgeweichter desto länger und daher glaube ich dass es klug einfach ist und weitsichtig ist nicht zu zögern sondern zu handeln nicht im nachhinein dann wieder alles zu relativieren sondern lieber konsequent und klar für alle des darzustellen das ist für mich übrigens dann auch verhältnismäßig verhältnismäßig nicht nur weil es um den schutz von leib und leben geht sondern weil auch dann die dauer solcher maßnahmen kürzer ist als wäre endlose stop-and-go machen und viele unserer partner und freunde im ausland können davon berichten dass das schnelle lockern häufig dann immer wieder dazu führt dass man drei wochen später das gegenteil machen muss also wird er lockt dann verlängert ja dazu können all die maßnahmen die wir hatten schwierige maßnahmen für die menschen was die ausgangs beschränkung betrifft was auch die geschäfte betrifft auch wenn wir mit maßnahmen wie click & collect es ist etwas erleichtern und wie auch dringend davon dass die entschädigungsleistungen die institutionen den berlin dann auf den weg gebracht werden jetzt schneller gehen der wirtschaftsminister hat die woche nochmal berichtet dass jetzt ab 10 januar nicht auf verbesserungen da gehen wir hoffen sehr darauf dass die stadt findet vertiefen ja wo und warum das warum habe ich vorhin angesprochen damit es schneller geht aber wo an welcher stelle wurde ja vorhin gesagt oder heute den medien habe ich das schon mal gelesen na ja wo man kontakt hat ist doch völlig egal essen spielt jetzt keine rolle es ist nicht der fall die tatsache ist es gibt zwei parameter die entscheidend sind die kontakte oft einen seite aber die mobilität auf der anderen beiden ist nach wie vor höher als im frühjahr letzten jahres wo wir dann am ende aber übrigens auch nicht sofort sondern auch nach sechs wochen dann große das heißt große erste erfolge sehen konnten wir uns dann besser darstellen haben lassen in deutschland als im vergleich zum rest von europa diese beiden zentralen parameter kontakte und mobilität hat die minister weisen konferenz nach geschafft nicht einfach für den einzelnen auch wieder beschwerlich das weiß ich aber ich befürchte notwendig statt zwei haushalte mit fünf personen jetzt noch ein haushalt mit einer person bei singles eins zu eins und wir waren in bayern auch eine praktikable regeln für die kleinkinder finden bis 3 wie davon ausgenommen sind ergänzend wie im frühjahr dann das war ein guter vorschlag damals der aus der opposition kam die nehmen wir auf und halten ihn weiter für wichtig mit einer festen kontakt familie das können übrigens auch die großeltern seien als kontakt familie mit der jeweiligen entweder wechselseitigen betreuen oder der familienbetreuung dies ist und gerade für die nächsten paar wochen glaube ich ein vernünftiges konzept um kontakte zu reduziert und der lebenswirklichkeit der menschen zu entsprechen das gleiche gilt für das thema mobilität silber werde ehrlich wären bei nicht das gemacht was andere getan um andere haben gesagt vielleicht öffnen wir mal die piste irgendwo und dafür habe ich verständnis jeder wenn er die möglichkeit hat geht gern raus und fährt gerne ski oder rodeln oder ähnliches mehr aber wie waren die bilder und die waren die ergebnisse geöffnet am morgen meistens am nachmittag schon wieder geschlossen oder zumindest teilweise wir haben es nicht gemacht da ist es mir lieber von anfang an eine klare linie zu haben als selbst am eigenen tag am ersten tag sich entsprechend zu reduzieren wie sieht jetzt der vorschlag aus der vom bund kam die mobilität zu reduzieren dort wo der vorschlag gemacht für hot pots abge hotspots ab 200 die mobilität dermaßen zu reduzieren das vom wohnort und von der jeweiligen stadt oder ortsgrenze eben keine touristischen tagesausflüge mehr als weiter als 15 kilometer sein dürfen keine touristischen teil damit ist nicht gemeint dass einkaufen betreuung oder ähnliches mehr und es macht auch sinnvoll ist auch sinnvoll meine damen und herren übrigens ist es in deutschland auch eine milde regelung in israel gilt für alle 1 km von der haustüre das ziel ist nämlich dabei nicht irgendetwas zu verbieten eine den sport nicht zu gönnen oder den besuch irgendwo im allgäu oder oberland sondern es geht darum kontakte mobilität zu reduzieren vor allem die mobilität denn das eigentliche ziel ist doch daheim zu bleiben ein punkt der immer wieder zu sagen also daheim bleiben 15 km in den hotspots nur so lange dann keine juristischen tagesausflüge mehr einsatz zu unseren tourismusregionen die er seit wochen darüber klagen speziell im alpenraum in oberbayern im allgäu aber auch im bayerischen wald beispielsweise ich verstehe die beschwer und gerade am wochenende sehr viel los dass manche ist es auch zu viel aber ich bitte schon vernünftig damit umzugehen schilde die aufgestellt werden wir wollen diesen oder jenen stadt nicht bei uns haben finde ich kein optimales miteinander wenn ich das sagen darf aber wir haben noch mal die bedenken ernst genommen deswegen wird in der neuen in der veränderten infektionsschutz verordnung die ausdrückliche möglichkeit geschaffen die es eigentlich schon gäbe aber wir bestätigen sie noch einmal bekräftigen sie wenn es landkreisen zu eng zu viel ist dann können sie und zwar dort in den regionen wo es über 200 ist nicht nur von denen die auszogen kämen sondern für sich selber wenn sie über 200 s haben sie die möglichkeit per allgemeinverfügung auf touristische tagesreisen in ihren landkreis zu untersagen und damit haben wir eine doppelte regelung die gelten kann es ist ein muss was aus dem region betrifft und es ist ein kampf was in die region betrifft ich glaube dass das ein faires angebot ist ich bitte aber ausdrücklich darum wir brauchen ein sinnvolles miteinander von stadt und land und debatten die sie haben zum teil erlebt und bringen uns allen nichts die stadt braucht das land aber das land braucht auch die stadt meine damen und herren und den versuchen wir jetzt gemeinsam gerecht zu werden zu schulen und kitas natürlich ist es sehr sensibel und wichtig denn es geht um bildung aber auch um betreuer beides ist wichtig für eltern und für schülern schüler auch hier gibt es leider die erkenntnis wir haben sie schon von weihnachten gemeinsam geteilt dass auch hier die pandemie tätig ist und gerade schule ein extremer bereich sein kann in denen die verbreitung möglich ist nirgendwo gibt es so viele kontakte in kürzester zeit wieder deswegen meine damen und herren und weil die sorge besteht dass das neue vielleicht mutierte virus wir haben in bayern jetzt einige fälle nachgewiesen und es ist nur eine frage der zeit bis es mehr geben wird ist das klug und umsichtig auch da auf sicherheit zu setzen und keine experimente zu machen deswegen haben wir hier auch die beschlüsse die in berlin getroffen setzen wir setzen das um was beschlossen wird beschließen nicht in berlin ja und gehen heimat beschließen dann das gegenteil bis 31 januar handelt sich hier also zunächst mal 15 schul und betreuungstage wird es keine präsenz geben aber auch keine verlängerten ferien ich das sagen darf es gab übrigens ja schon 24 tage extra vor weihnachten dafür distanz unterricht womöglich an den weiterführenden schulen eklat an der grundschule wo es möglich ist und notbetreuung wer es braucht wir werden keine einschränkung machen auf systemrelevante berufe wer es braucht wer es wirklich braucht der ist systemrelevant und der bekommt auch ein entsprechendes angebot dazu gibt es für die eltern eine vom bund neu geschaffene möglichkeit die wir sehr begrüßen uns dafür bedanken das ist die möglichkeit wo keine andere form der betreuung möglich ist zehn zusätzliche krankheitstage einzureichen für alleinerziehende sogar 20 ein wort sein distanz unterricht weil es ja immer große diskussion gibt und zwar zu recht distanz unterricht und digitalisierung der schule ist ein dauerthema übrigens nicht nur in bayern sondern überall in ganz deutschland wir alles in der festen überzeugung der kurs müsste übrigens genauso wenn ich das sagen darf dass die digitalisierung der schule zu langsam voran und das obwohl geld zur verfügung steht der bund das land stellen geld zu verfügen insgesamt zwei milliarden 12 milliarden allein neuen förderprogrammen seit fast einem jahr und abgerufen ist noch nicht alles was eigentlich als angebot zur verfügung steht meine damen und herren die wahrheit ist dass die abstimmungsprozesse zur umsetzung mit den partnern und beteiligten viel zu lange dauern und es war schon der einsatz vieler beteiligter dass es am ende noch zu einem ergebnis gekommen ist um war nicht auch davor dass einer der beteiligten partner immer gern den anderen die schuld hin schiebt das ist schon ein gemeinschaftswerk ich sag das mal in aller deutlichkeit gesagt dass in aller deutlichkeit unser land bayern wie deutschland ist in der high tech digitalisierung sensationell aufgestellt robotik super aber in der alltags digitalisierung haben echt noch nachholbedarf das geht von mobilfunk los funklöcher funkmasten geht vor allem auch über die öffentliche verwaltung meine damen und herren und zum unterricht ich habe mir das lange genug bewertet und angesehen und ich erlebe immer das gleiche zig konzepte am ende setzten sich immer nur insellösungen durch wir müssen da einen schnitt machen wir brauchen disruptive prozesse die bequemlichkeit in der sich der einander auch im öffentlichen sektor eingerichtet hat was die digitalisierung betrifft die muss ein ende haben wir den nächsten wochen daran ist sehr entscheidende phase haben und die dinge komplett neu aufstellen ist darf ich ihnen hier an der stelle gesprengt [Musik] ein beispiel ist in der schule ein beispiel es ist neblig babys wurde eingeführt und entwickelt nicht für den distanz unterricht in erster linie als ergänzung und nicht als ersatz moment natürlich muss weges funktionieren dass man den fall schüchtern aber es ist übrigens nicht ein modernes konzept das eigentlich ein uraltes konzept es fehlt der direkte kontakt es ist eine anonyme form und damit meiner meinung nach nicht die optimale pädagogik deswegen wird es übrigens auch noch von rund 15 prozent genutzt nicht von mehr natürlich soll es klappen aber andere formate sind besser videoformate ich finde wir an hochschulen wir haben diese dinge ja alle im einsatz bereits wie ein hochschul ist zum beispiel auch online unterricht auf dauer die bessere lösung warum weil hier kann sich auch der pädagogen lehrer ganz anders mit seiner persönlichkeit einbringen und die nähe zu schülerinnen schülern finden deswegen meine damen und herren bitte ich einfach mal ganz herzlich und es fällt mir der schule auf wie nirgendwo sonst alle sind da gestresst und alle fordern vom anderen jeweils das maximale hier im landtag dürfen wir uns natürlich dafür angreifen das ist völlig normal und okay aber insgesamt wünsche ich mir einfach auch in den prozess der veränderung und zwar zum wohle der schülerinnen schüler dass hier manche schaukampf lassen dass er manche taktische auseinandersetzung zurückstellen denn es wird weiter ein schwieriges schuljahr bleiben und deswegen brauchen die schülerinnen schüler auch das vertrauen dass jeder das beste gibt um es besser zu machen aber nicht nur dass jeder ist einfach besser weiß als der andere mann ist sehr vertraut ich finde gut dass man sich gerade um die abschlussklassen in die schulabschlüsse herkules ist ja noch mal ganz besonders kümmert dass man dem wunsch von lehrer klausuren pläne anzupassen um zu entschlacken nachkommt und die bildungsqualität zu erhalten auf der einen seite aber keine zusätzlichen stress zu entfachen der ohnehin für alle beteiligten doch sehr groß ist und eines ist klar in berlin jetzt wieder 15 tage präsenzunterricht alle angesagt präsenzunterricht ist das wichtigste durch fast nichts zu ersetzen deswegen bei präsenzunterricht verloren gibt müssen wir schauen waren woanders die möglichkeit besteht präsenzunterricht nachzuholen oder aufzuholen ich glaube das sind wir uns jedenfalls viele einig deswegen haben uns gemeinsam entschieden in der koalition dass dies ja keine faschingsferien stattfinden nicht nur weil es kein fasching gibt sondern ich sage ihnen es auch sehr deutlich wir starten hoffentlich starten hoffentlich mit verstärkten unterrichtsformen wechsel unterricht zum ersten februar wenn dann am 15 februar aber schon die faschingsferien beginnen und wir wechseln unterricht hätten dann würde man eine woche quasi die schule gehen oder dann schon wieder zwei drei wochen frei ich glaube meine damen und herren ich verstehe dass distanz unterricht ist anstrengend da habe ich vollen respekt dafür aber ich glaube in diesen phasen die jetzt sind wir kommen aus langen ferien die weihnachtsfeiern man relativ lange an der stelle wir gehen an die zeit von distanz unterricht und wenn wir die möglichkeit an präsenzunterricht nachzuholen dann halte ich das gerade in dieser stelle bei diesen ferien den faschingsverein für sinnvoll und um sagen wir wir setzen diesmal nicht auf die faschingsferien sondern wir setzen auf präsenzunterricht in dieser zeit mannes zum impfen es ist von vielen schon angesprochen und vorher im früh und impfstoff ist natürlich ein lichtblick und hoffnung aber bitte keine falschen hoffnungen machen das wird natürlich seine zeit dauern ich glaube auch dass da genügend bestellt wurde es wird ja ständig nachbestellt probleme ist nicht wie viel bestellt wird sondern wann der impfstoff zur verfügung steht und es ist leichter jemand zu sagen bleibt geduldig sondern es keine lösung gibt so lange bei der denkbare lösung ist sogar die freude darüber dass ein impfstoff entwickelt wurde es ja sehr groß besonders dass ein impfstoff in deutschland entwickelt wurde das trübt die freude etwas woanders starker verimpft wird als bei uns trotzdem ich halte es verfahren wie es gewählt wurde auf europäischer ebene ein deutscher ebene für richtig und es gibt auch viele hoffnungen es gibt es schon zwei zugelassene impfstoff oder man geht davon aus dass zwei zugelassen werden es kann mehr verimpft werden bei einer dose als vorspiel nicht gedacht insofern meine damen und herren ist das positiv aber es bleibt leider so es wird dauern es wird dauern würde gesagt es gäbe im chaos in bayern ich kann das nicht nachvollziehen ist übrigens auch völlig unangemessen gegenüber den 99 impfzentren und den kommunen vorhin wurde gesagt die kommunen würden könnten bisweilen schwierig an ob sie es können und jeder macht wer will nicht jeder macht wie es will sondern jeder entscheidet in kooperation wie es die beste situation vor ort ist wer dieses konzept in frage stellt dem fehlt ein bisschen die realität bewusst sein wie das in bayern funktioniert meine damen und herren ich danke den kommunen ebenfalls sehr all den ärztinnen ärzten und alle die dabei sind für die bisherige arbeit es wird geimpft was geht und was erlaubt ist bislang rund 93.000 für impfungen hat es gegeben obwohl wir ja die hälfte zurück halten müssen von dem impfdosen nicht da sind rund 93.000 sind bei gemeldeten beim rkw 410.000 im deutschen vergleich kein so schlechter schnitt wenn ich das sagen darf während begonnen alten und pflegeheimen laut auskunft des gesundheitsministeriums 133 prozent der bewohner schon geimpft sein es geht stück für stück voran leider nur beim personal 16 prozent dort haben wir auch noch eine gewisse herausforderung an der auch in den krankenhäusern andere länder als beginnen ist bereits die für impfung findet statt krankenhäuser unikliniken dort übrigens mit einem sehr guten die behörden sehr guten bereitschaft sich auch gerade bei denen die kontakt haben auch zu patienten der entsprechenden zielgruppen das ganze vorangehen kann das team quote relativ hoch das heißt aber übrigens nicht dass wir in alten und pflegeheimen entwarnung geben können alten-und pflegeheime bleiben leider eine achillesferse nicht nur in bayern in ganz deutschland und leider auch in der welt dessen war es richtig dass neben den test pflicht die wir dort haben auf der einen seite den masken die wir zur verfügung stellen auch die schnelle eingreifen task force entwickelt wurde mit knapp 200 mitarbeiter die jetzt vor ort unterstützt vor ort unterstützung macht begehung und macht berater nacht in der personalgewinnung in der unterstützung bei testungen ich denke das ist auf dem richtigen weg nur eines möchte ich ihnen in aller klarheit sagen ich höre die vergangenen monate immer jeweils was die entsprechende strategie ist die einen sagen wir müssen die älteren schützen aber bedürfen nicht abstand die anderen sagen wir sollten irgendwie massentests machen das war auch ein vorschlag der vor weihnachten gefragt haben dort wo sie gemacht wann haben sie nun echte entlastung gebracht einfach ein massentest zu machen im gegenteil die einzig echte langzeitstrategie ist das impfen das kann man sagen aber klar muss uns immer sein corona nutzt jede kleine ritze jede kleinen freiraum um sich breit zu machen es ist wie die pestilenz an das kann man so sagen und dann bleibt auch bei allen im von einem schutzmaßnahmen unsere aufgabe alles dafür zu tun nicht nur die älteren zielgruppen quasi zu isolieren wieder einander wir wollen sie schützen nicht isolieren aber nur wenn es uns gelingt in der breite die kontakte und die mobilität zu reduzieren kann es uns auch gelingen das risiko für die alten und pflegeheime und auch für die behinderten einigte und deutlich zu reduzieren sorge macht uns nicht nur die menge an impfstoff sonne gibt offen zu auch die impfbereitschaft das beispiel der pflegekräfte wurde genannt wir haben es auch nationale ein paar fernsehberichten gehört es nicht an bayern so da gibt es noch leider eine große zurückhaltung wir sollten es sorgfältig beobachten es ist schon wichtig dass die impfbereitschaft hörst klappt müssen auch die impf bemühungen die impfkampagne verstärken die aufklärung ja wir sind glaube ich wird es auch neben dem fair empfunden den zielgruppen notwendig seien auch nochmal vorbilder zu setzen jeder kennt auch aus dem bekanntenkreis leute wir haben sagen grundlegend wäre ich bereit mich impfen zu lassen aber ab schauen wir mal vielleicht hilft ja noch eine gewisse zeit und war panamera bonner kombi gegen frage würdest du dich impfen lassen und wir bekommen die frage warum ist ihr euch denn eigentlich nicht ihr seid doch so wie wir heute auch zusammen sitzen theoretisch auch in einer etwas schwierigen konstellation an der menge der leute wenn ich das sagen darf aus unterschiedlichen bereichen und keiner weiß mit welchen kontakten jeweils einzeln über weihnachten nur jahr unterwegs war wenn ich das mal so sagen darf und viele anschauen so deswegen heißt es wir müssen auch da demnächst vorbilder setzen und auch einsatz bringen warum ist es wichtig und warum ist das impfen noch eine herausforderung und er sagt aus tiefer überzeugung neben der zahl der todesfälle bleibt die eigentliche empörende situation dass selbst die vielen toten nicht ausreichen damit manche endlich aufhören lügen und sind hetze und hass zu verbreiten meine sehr verehrten damen und herren das was querdenker verschwörungstheoretiker und teile auch der afg verbreiten bringt echt unheil über unser land meine surfer damit ein echtes unheil das beispiel [Applaus] unsere präsidentin hat in ihrer beeindruckenden ausführung zu beginn nein jetzt hören sie einmal zu nein sie hören einmal zu aber ich weiß es fällt ihnen schwer aber ich weiß sie müssen sich das jetzt anhören jetzt habe ich das wort das beispiel usa zeigt wohin hetze und lügen führen erst zu absurden ideen die man manchmal gar nicht ernst zu nehmen glauben kann und aus diesen immer wieder vorgetragenen kruden ideen und lügen kann dann irgendwann gewalt entstehen das muss das eindeutig dauerhafte lügen führen zu einer ja parallel und scheinwelt in der sich der einzelnen gibt er glaubt da das auch eine art scheinlegitimation zu ziehen im recht zu sein übrigens mit einer radikalen intoleranz die einer demokratie völlig unangemessen ist wer für sich rechte in anspruch nehmen darf das aber muss auch bereit sein die rechte anderer zu achten zu respektieren und zu schützen so will man das sieht meine damen und herren folgt nämlich dann als diesen prozess der leugnung der selbst leugnung des anliegens in diese welt dann ein moralisch erfundenes widerstandsrecht bis bereinigen und anderen in gewalt mündet das was querdenker rechtsextreme und einige die es in teilen der afg unterstützen machen und woran sie glauben ist eine art weltverschwörung das ganze wird sektenähnliche meine damen und 66 es ist natürlich normal und richtig in der demokratie war alles zu streiken wenn ich ein hat man schon gehört hat war das wirklich alles andere als eine liebeserklärung ja da wird gestritten über den weg in der demokratie jede einzelne maßnahme wird kritisiert dass ist demokratische kultur und am ende entscheide mehrheit unter berücksichtigung eines schutz von minderheiten natürlich das ist unser prinzip ist ein gutes prinzip aber umgekehrte weg zu gehen nämlich gar nicht mehr zu hören zu wollen und ab einem bestimmten zeitpunkt gar nicht mehr zuhören zu können erzeugt das gefühl dass ein teil dieser leute die so denken und reden eine art von gehirnwäsche unterzogen worden sind meine serie machen und da und deswegen sage ich auch wirklich ganz klar dass wir uns nicht falsch verstehen das was in den usa stattfand ist nicht weit weg denn ein teil dieser ideen den usa zu denen geführt haben was wir erlebt haben und was uns alle betroffen gemacht hat wurde ja schon in berlin auch so versucht und wer weiß was noch wo stattfindet ich kann nur sagen dort wo sich querdenker und ähnliche dazu zählen da kein eingetragener verein so leicht zu solchen aktionen hinreißen lassen wollen oder sogar zu gefährlichen aktionen verabreden wie es jüngst auf der autobahn 73 und damit bürger gefährden kann ich nur sagen sie alle müssen ab heute wissen sie stehen auch unter besonderer beobachtung des staates und des verfassungsschutzes ich bin nicht bereit ich bin nicht bereit für unser land diese art von stil und auch geistigen vergiftung unserer demokratie einfach zu akzeptieren wir haben die aufgabe corona zu bekämpfen aber dabei auch unsere demokratie zu schützen meine sehr verehrten unter uns werden die autos zu 100 so ist jetzt mit dem ersten februar alles vorbei können wir uns da entspannen ist da jetzt sicher wir müssen nur noch drei wochen durchhalten ich befürchte nicht meine sehr verehrten damen und herren wir bekämpfen corona solange es notwendig ist natürlich gibt es immer wieder hoffnung es gibt auch anders zu vertrauen im rückblick und in der zukunft natürlich wann zieht es weltweit aber auch bei uns aber corona ist und bleibt heimtückisch und keiner kann vorhersehen wie sich mutationen andere dinge entwickelt aber wir geben nicht auf das sind kann ich ihnen nicht ernsthaft sagen wann und wie gelockert wird und alle wollen ja eine rückkehr zur normalität aber es sind mitten im winter nicht jetzt kurz vorm sommer der impfstoff ist unsere hoffnung je schneller es geht je mehr bestellt je mehr verdient werden kann desto leichter fällt es je länger es dauert desto schwieriger wird es auch wenn uns übrigens auf diesen prozessen noch viele fragen bevor stehen wie sieht es aus mit sonderrechten und ähnlichem mehr da haben wir noch viele spannende debatten an der stelle führen eines möchte ich aber noch als letzte bemerkung wenn es gilt jetzt auch für einzelne maßnahmen es ist immer wieder beeindruckend dass anstatt sich nochmal gesamt dahinter zu stellen dass wir was verändern müssen es jedes mal das gleiche zunächst mal wird bei jeder einzelnen maßnahme im detail kritisiert und versucht einen schluck flora ausweg für sich zu finden und ich bin auch beeindruckt mit welcher qualität es gelingt egal bei welcher maßnahme den genau einzelfall herauszufinden der bei der maßnahme schwierig oder ungerecht erscheint und das wird dann mit zugegebenermaßen großer freude diskutiert lassen sie uns immer das gesamtbild sehen die wirkungen der breite keine der maßnahmen für sich allein regelt alles keine maßnahme für sich allein führt uns zu der erlösung der situation aber in der summe in der addition in dem zusammenwirken der gesamten maßnahmen hoffen wir in deutschland auf eine verbesserung und was mich wann mal ehrlich gesagt dann überrascht wie viele einzelne zielgruppen sich dann immer wieder gern als opfer der pandemie hochstilisiert dieser ist ein opfer der panne mit dieser wissen sie die eigentlichen opfer der pandemie sie die 38 1795 toten denn die haben keine hoffnung mehr und deren familien haben keine hoffnung mehr und die können nicht rechnen dass bei einer lok oder im sommer oder im herbst oder beim nächsten semester alles anders ist und deswegen ich bitt und werbe einfach dafür ich habe großes verständnis für sorgen vor allem im bereich wirtschaft um existenz geht um arbeitsplätze und es macht auch niemanden spaß das zehrt an alle nerven auch von uns es doch selbstverständlich aber es hilft einfach nichts es hilft nichts jammern und klagen darf man aber wir hier mein haus müssen den menschen gegenüber den eindruck vermittelt dass wir nicht selbst orientierungslos sind sondern dass wir kraft vermitteln hoffnung geben aber auch zeigen dass wir bis zur letzten sekunde mit voller konzentration versuchen die beste lösung zu finden und jede neue idee auch zu prüfen das einzelschicksal zuwegen jede maßnahme zu hinterfragen und dann aber vernünftig entscheiden und manchmal sind die entscheidungen 51 zu 49 das geht keinen übrigens locker von der hand auch in der koalition beraten wird genau da wird nichts einfach so schnell entschieden alles wird lange durchdacht und mehrfach überlegt deswegen brauchen wir alle kraft geduld rücksicht vorsicht aber ganz wichtig die innere bereitschaft diese situation anzunehmen wie sie jetzt ist in der jetzt gerade stehen nur so können wir corona überwinden wir waren besonders betroffen was bayern wir bleiben es immer wieder deswegen meine damen und herren ist es unser anliegen an der stelle konsequent zu arbeiten ich möchte der bevölkerung und herzliches dankeschön sagen noch einmal ausdrücklich für manche ermutigende nachricht aber vor allem für das wirklich dann auch großartig umsetzen ich weiß schon auch dass der eine frage ich halte nicht an jede maßnahme warum muss ich jetzt auch einschränkungen zusätzlich bekommen weil vielleicht andere sich nicht daran halten das tut mir leid dass das so ist aber es dient zum wohle aller eigenverantwortung ist ein wichtiges konzept aber es stößt gerade in diesen zeiten immer wieder auch an grenzen und es sind die balance zwischen eigenverantwortung und leid platten in schutz einen zentralen aufgaben ich hoffe dass wir das richtig setzen ich hoffe dass wir für die nächsten drei wochen eine weitere entlastung bei den zahlen bekommen und uns mehr möglichkeiten für unser normales leben dann bestehen versprechen aber wie und wann alles genau wirkt kann keiner aber das versprechen weiter zu hundert prozent auch im neuen jahr für die menschen in bayern zu arbeiten das kann und will ich für die gesamte staatsregierung leisten lassen sie uns gemeinsam diesen weiteren schwierigen weg bestreiten helfen sie bitte mit wo sie können jeder einzelne das infektionszahlen und todeszahlen gesenkt werden können indem wir alle auch ein gutes beispiel geben herzlichen dank für ihre unterstützung herzlichen dank für alle die mitmachen und gott schütze bayern weiter auch im neuen jahr herzlichen dank franken

KenFM: Land of the Two: The Country with Two Presidents | By Yana Milev

Der mysteriöse steile Aufstieg von Joe Biden in der Nacht vom 3. auf den 4. November

Eine Analyse der US-Wahl 2020 von  Yana Milev.

Ein Beitrag von KenFM , hier finden Sie den Original Text:

Maschienübersetzung des Original Beitrags: https://kenfm.de/land-of-the-two-the-country-with-two-presidents/

Für diejenigen, die die Wahlkundgebungen im Oktober 2020 in den USA verfolgten, war in der Wahlnacht auf den 3. November klar, dass US-Präsident D. Trump die Wahlen mit einem Erdrutschsieg gewann. Überraschenderweise war es aber nicht festlich laut, sondern verdächtig leise. Was war los? Amerika hat abgestimmt, aber die Ergebnisse liegen noch nicht vor. Die Auszählungen sind noch in vollem Gange.  Fernsehsender und Nachrichtenmedien hielten sich drei lange Tage zurück, die öffentlichen Institutionen weigerten sich, D. Trump zu gratulieren. Plötzlich war von D. Trumps schrumpfendem Vorsprung die Rede. [1] Am 7. November wurde der neue „President Elect“ mit einem Paukenschlag von FERNSEHSENDERn wie CNN und News Media bekannt gegeben: Joe Biden. Von diesem Moment an hatten die USA zwei Präsidenten, einen „Präsidenten-Wahl“ ohne Amt und einen 45. Präsidenten, der laut Verfassung bis zum 20. Januar 2021 im Amt sein wird. Die USA haben nun einen „President Elect“, der vorgeben wird, ab dem 7. November 2020 im Weißen Haus im Amt zu sein, und einen amtierenden Präsidenten des Weißen Hauses, der sich weigert, das Weiße Haus zu verlassen, wie die Medien behaupten. [2] Gleichzeitig wird die mysteriöse blaue Verschiebung von Joe Biden, die in der Nacht vom 3. auf den 4. November ausgelöst wurde, in allen unabhängigen Medien gezeigt. Wie wir heute wissen, stellten die Wahlmaschinen ihre Arbeit in der Nacht vom 3. auf den 4. November um 3:42 Uhr ein. Um 6:31 Uhr kam es zu einer steilen Wende: Eine Abstimmungskippe. Woher kamen die Stimmen?

„President Elect“ – Eine Erfindung der globalen Medienmaschine

„President Elect“ ist der neu erfundene Titel, der geschickt die Rolle des Kandidaten verschleiert und suggeriert, dass er bereits ab dem 4. November in einem Büro sein würde, zumindest in einem Amt, das definitiv herausragend ist. Weltweite Glückwünsche an den „Präsidenten gewählt“ am 7. November waren spürbar. Ganz am Anfang der Gratulanten war die Bundesrepublik Deutschland mit Kanzlerin Merkel, die dem designierten Präsidenten [3] herzlich zum Wahlsieg gratulierte, sowie Bundesaußenminister Heiko Maas und Bundespräsident Frank Walter Steinmeier [4], die beide auf den frühen Glückwünschen bestanden. Am selben Tag folgten Glückwünsche von Großbritanniens Premierminister Boris Johnson, dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron, Kanadas Premierminister Justin Trudeau und Italiens Premierminister Giuseppe Conte [5]. Und auch Chinas Präsident Xi Jinping gratulierte dem designierten Präsidenten. Neben Kanada und China kamen die gesamte EU und die Brexit-EU auf dem Gratulantendampfer vorbei.

In einer massiven, endlosen Gratulationsstimmung wurde der amtierende Präsident von den gleichen Qualitätsmedien demontiert und ausgefüllt: Das ist keine Berichterstattung, es ist Charaktermord. Zu anderen Zeiten wären die Redakteure dafür auf der Anklagebank gelandet. Nicht heute, wo die Medien die größten Investoren und die Hauptanziehungskraft des Establishments in den globalen Städten sind. So orakelt das Magazin Spiegel mit seiner Geschichte „Der Hausbesetzer. Trumps schmutziger Kampf um das Oval Office» [6] in der Arena. Andere folgten und wurden fleißig von Buchverlagen unterstützt. Bücher wie John Boltons „The Room in which Everything Happened“, herausgegeben vom linken Verlag „Das neue Berlin“, und die „Writers Against Trump“ wurden hier vorgestellt. [7]

Medien als vierte Gewalt – falsche Flagge und Zensur

In allen Annahmen sollte zumindest an dieser Stelle darauf hingewiesen werden, dass die Medien als die „vierte Macht“ in einem Staat betrachtet werden. Ein Satz, der darauf hindeutet, dass die Presse den gleichen Status hat wie die anderen Regierungszweige, die durch die US-Verfassung geschaffen wurden. „Die Presse oder der vierte Stand spielt eine wichtige Rolle als Hüter der Demokratie in den USA. Diese Rolle wird durch die erste Änderung der amerikanischen Verfassung gesichert, die 1789 in Kraft trat. Der Artikel besagt, dass der Kongress keine Gesetze verabschieden darf, die die Pressefreiheit einschränken.» [8] Es sollte so sein. Doch das Gegenteil ist geschehen: Die globale Medienmaschinerie hat in den letzten Wochen bewiesen, dass sie nicht der Demokratie, sondern den „Demokraten“ dient. Der US-Verfassungsartikel über die Rolle der Medien als Hüter der Demokratie wurde im Fall der US-Wahl 2020 eindeutig korrumpiert.

Ab dem 4. November wurde die mysteriöse Steilkurve (blaue Verschiebung) in unabhängigen Medien veröffentlicht und mit ihr begann der Protest an der Basis. Streng genommen begann ein Informations- und Medienkrieg zwischen den Medienimperien, vertreten durch führende Politiker aus Politik und Wirtschaft, gegen andere Meinungen. Die Formate der europäischen Bertelsmann-Burda-Springer-Gruner/Jahr- und Bauer-Gruppe haben einmal mehr ihre bewährten Erzählungen aus der Schublade geholt, der Brandstifter, der die Welt in Brand setzt, der Nazi [9], der Enthaupter der Demokratie im IS-Stil [10], der Gorilla, der Amerikas Freiheit gefährdet, der Hausbesetzer. FOX News distanzierte sich von D. Trump, führende Fernsehsender schnitten ihn mitten in der Rede ab. Beispielbeispiele können auch in Deutschland genannt werden. Linken-Chef Bernd Riexinger meldet sich am 4. November 2020 zu Wort und sagt, dass D. Trump seine Verachtung für die Demokratie erneut zum Ausdruck bringt, indem er behauptet, die Demokraten hätten seine Wahl gestohlen.

Und eine harte Zensur begann in der MSM durch die Big Tech Key Players und ihre Tochtergesellschaften. Nutzer auf Facebook, Google, Twitter, Instagram und anderen Plattformen stehen unter Beschuss des „Faktenprüfers“. Die Faktenprüfer waren auf freiem Fuß und begannen, jeden Artikel zu zensieren, dessen Aussage nicht zum Mainstream passte. Daraus wurde schnell klar, dass die Medienimperien, die MSM, in einer Mission aktiv waren: effektiv allen Zweifeln an der Richtigkeit von J. Bidens Wahlerfolg entgegenzuwirken. Dieses Bild entspricht dem einer synchronisierten Medienmaschine, die im Auftrag von Investoren handelt.

Wahlbetrug, Cyber-Angriff und Server in Deutschland

Am 28. Oktober, wenige Tage vor der Wahl, sprach der Wahlmanipulationsexperte Russ Ramsland [11] in einem Interview mit Debbie Georgato in ihrer Talkshow „Amerika, können wir reden?“ [12] kritisch gegenüber den Sicherheitsstandards der Wahlmaschinen. „Grundsätzlich wissen die meisten Amerikaner nicht, dass Wahlen von privaten Unternehmen durchgeführt werden. Die Wahlordnung steht unter Vertrag mit den Unternehmen. Wir gingen zu diesen privaten Unternehmen, um mehr über die Software und ihre Sicherheit zu erfahren. Und wir haben festgestellt, dass es überhaupt keine Sicherheitsstandards gibt. (…) Aber was passiert mit den Daten nach der Wahl, nachdem sie von einem lokalen privaten Unternehmen gespeichert wurden? Und dann haben wir herausgefunden, dass sie auf einem Server in Frankfurt laufen. So werden die Daten gespeichert, verwaltet und kontrolliert. » [13] In diesem Interview ging es um die Frage, wie wahrscheinlich es ist, Daten nach Abschluss des Abstimmungsprozesses und der Datenverwahrer in lokalen Unternehmen zu ändern. Das Ergebnis ist erschreckend. Und: Russ Ramslands Analyse wurde bei der Wahl 2020 bestätigt.

Während die Forschung enthäute Verbindungen zum 14. November öffentlich machte, wie zum Beispiel bei den Wahlen in Venezuela 2015 oder bei den Wahlen auf den Philippinen 2010 und 2013, haben bereits die ersten Geschäftsverhandlungen zwischen dem „Präsidenten“ und Regierungen weltweit stattgefunden, also auch mit Deutschland. [14] Der FDP-Politiker und Landtagsabgeordnete Harald Christ äußerte sich am 12. November im Fokus mit einer wunsch-Biden-Administration skeptisch über die Deutschen Geschäftsinteressen. Der aktuelle Kampf der Demokraten gegen Trump, der unter dem Motto „Voting Trump Out is not enough“ steht, ist „eine Aussage von großer Komplexität und Reichweite. Nicht nur für die USA, sondern auch für uns. In Europa und vor allem in Deutschland“. Mit Biden hofft Deutschland, den kalten (wirtschaftlichen) Krieg mit China, einer starken Front im Pariser Klimaabkommen und in der WHO, zu beenden. „Sollte das Atomabkommen mit dem Iran wiederbelebt werden, wäre das mehr als nur ein erfolgreicher Start.“ Der Geschäftsplan der EU und Deutschlands wurde aufgestellt – ein Joint Venture mit China und dem Iran unter der Führung der Biden-Administration. Vor diesem Hintergrund sollte es nicht überraschen, dass China, Deutschland und der Iran in den Staatsstreich der USA verwickelt sind. Während diese pikanten Details von Russ Ramsland oder Harald Christ ihren Weg in die sozialen Medien bahnten, forderte die globale Medienmaschinerie weiterhin, dass D. Trump endlich das Weiße Haus verlassen müsse. [16]

Die Art der verdeckten Operation wurde durch den Angriff auf das CIA-Hauptquartier in Frankfurt, Deutschland, durch die US-Armee [17], wie von Russ Ramsland am 28. Oktober vorhergesagt [18] und durch eine forensische IT-Analyse der Dominion-Wahlmaschinen deutlich: Es handelt sich um eine in China geplante verdeckte Operation, die wegen Wahlmanipulation, Synchronisation der Medien, Sicherung von „Zeugen“ wie William Barr , US-Generalstaatsanwalt, ein Regierungsputsch, der Sturz von Präsident D. Trump im Weißen Haus und eine Unterwanderung der Justiz, der Gerichte und der US-amerikanischen Verfassung eingeleitet –, um Trump mit gleichzeitiger (Pseudo-)Impfung von J. Biden zu neutralisieren. Die deutschen Medien haben derzeit Ekstase, die bald zusammen mit der Familie Biden ins Weiße Haus einziehen wird – zwei deutsche Schäferhunde und eine Katze.

Offenbarungen, Analysen und Beweise

Ab dem 2. November werden Enthüllungen, Proteste, Beweissicherung, Ankündigungen des Trump Legal Teams und des Trump Election Teams in einer Stop the Steal-Kampagne an die Öffentlichkeit gebracht. Unabhängige Sendungen, Medien und soziale Medien starten eine unaufhaltsame Welle, die noch nicht ihren Höhepunkt erreicht hat. Endlose Informations- und Beweise von Augenzeugen, Whistleblowern, Wahlbeamten, Wahlhelfern, Wählern, Aktivisten strömen in die Rechtsteams. Wissenschaftliche Expertise über die Anfälligkeit von Wahlmaschinen, die Anfälligkeit von Software für Misserfolge und die Wahrscheinlichkeit von Wahlmanipulationen bestätigen die Fakten. An dieser Stelle könnte eine seitenlange Chronik geöffnet werden, in der die Elemente des Wahlbetrugs zu Protokoll gegeben wurden.

Neben den Beweisen für eine kriminelle Verwicklung von Dominion Voter Systems, Smartmatic, in die Dienste und in die Zusammenarbeit von Akteuren in China, Iran und Deutschland können nun Dutzende Formen von Wahlbetrug auf der Grundlage der unaufhörlichen Zeugenaussagen, Beweise und forensischen Analysen identifiziert werden. – Dead Vote (Wahlbeteiligung der Toten, die längst gestorben sind) – Geisterwähler (blinde Stimmzettel und Anträge) – Doppel- und Mehrfachwähler (ein registrierter Wähler bedient alle Optionen: E-Mail-Abstimmung, Briefwahl, Direktwahl) – Gefälschte Sekwahl (echte Wähler, die vor der Nachricht stehen, dass sie bereits abgestimmt haben) – Manuell beschädigte Stimmzettel, so dass sie nicht mehr mit dem Laser analysiert werden können – Mehrfache Auswertung ein und desselben Stimmzettels – Manipulation von Wahlmaschinen und Wahlbriefe (gefunden in Mülltonnen, privaten Koffern oder in Postbussen von UBS und FedEx) – Bestechung von Wahlinspektoren, Mitarbeitern und Wahlhelfern – Wahlaufsicht wurde für Republikaner verhindert (republikanische Inspektoren verdrängen) – Nachträgliche Wahlwiederholung oder Korrektur der Zahl nach dem 3. November – Auszählen verspäteter Stimmzettel, die nach dem 3. November ausgefüllt wurden – Hijacked voting machines (Dominion) – Manipulierte Software (Smartmatic) – Verdeckter Betrieb , Iran und Deutschland

Der große Coup des TiefenStaates – Es ist ein Notfall!

Am 2. Dezember hielt der 45. Präsident D. Trump seine erste öffentliche Ansprache [19] nach der Wahlnacht am 3. November. Er geht mit seiner Rede an die Öffentlichkeit, die er als die wichtigste Rede seiner Amtszeit beschreibt. Die Rede betont die Bedeutung der Situation, der Verfassungskrise – es ist ein Notfall! Von nun an ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann sich die Nachrichtenmedien der globalen Medienmaschinerie, auch in Deutschland, mit den Informationen in dieser Rede auseinandersetzen müssen. Das Magazin Spiegel nennt es „Konskoron-Verschwörungsgerüchte“. [20] Die globale Medienmaschinerie floriert, denn die Beteiligung Deutschlands (sowie Chinas und Irans) an diesem Staatsstreich wird schlimme Folgen haben, sobald die Forderungen vom Obersten Gerichtshof akzeptiert werden. [21] Wenn die amtierende US-Regierung heute bestätigt, dass sie in einen Cyberkrieg verwickelt ist, in dem Deutschland ein Akteur ist, wird diese Enthüllung ein Fiasko, wenn nicht gar sein Ende für die deutsche Politik sein, die seit 1949, spätestens seit 1990, auf Sand aufgebaut ist.

Die Biden-Aktie und die Blaue Welle – Game Over

Im US-Wahlszenario 2020 ist Joe Biden nichts anderes als eine Aktie, eine Wette auf die groß angelegte Operation, an der China, iran und Deutschland beteiligt sind, eine Wette auf die blaue Welle. Im Moment ist die Biden-Aktie der Gewinner an der Börse, aber nicht im Weißen Haus und schon gar nicht bei den Leuten. „Schauen Sie sich die Zukunft am Wahlabend ab 4 Uhr morgens an – Sie haben es dort sehr gut gesehen. Biden schlägt Trump, also sollte es klar sein. Ein klarer Sieg oder nicht – der Gewinner war klar, nämlich für alle, die an Aktien glauben. Mit dem Test des März-Tiefs ist SAP mit seinem politischen Rückenwind ebenso attraktiv wie Nel ASA, wie die Allianz mit ihrer Dividende und ein Amazon mit seiner Sonderwirtschaft mit oder ohne Covid, wie Daimler dank des wieder abziehenden Chinesischen“, so das Magazin Wall Street Online. [22] Im Land der zwei Präsidenten wird es ab dem 21. Januar 2021 nur noch einen 46. Präsidenten geben. Sein Name wird Donald J. Trump sein. Denn wer in einer Demokratie gewinnt und wer verliert, entscheidet das Volk, nicht die Wall Street, nicht die Medien, nicht die Lobbyisten in den Parlamenten.

An analysis of the 2020 US electionBy Yana Milev.

The mysterious steep ascent of Joe Biden on the night of November 3rd to 4th

For those who followed the election rallies in October 2020 in the US, it was clear on election night on November 3rd that US President D. Trump won the elections with a landslide victory. Surprisingly, however, it was not festively loud, but suspiciously quiet. What was going on? America voted, but the results are not yet available. The counts are still in full swing.  TV stations and news media held back for three long days, the public institutions refused to congratulate D. Trump. Suddenly there was talk of D. Trump’s shrinking lead. [1] On November 7th, the new „President Elect“ was announced with a bang from TV stations like CNN and News Media: Joe Biden. From that moment on, the USA had two presidents, a „President-Elect“ without office and a 45th President who will be in office until January 20th 2021 according to the constitution. The USA now has a “President Elect” who will pretend to be in office in the White House from November 7th 2020, and a President-in-Office of the White House who refuses to leave the White House, as the media claim.[2] At the same time, the mysterious blue shift of Joe Biden, which was generated on the night of November 3rd to 4th, is shown in all independent media. As we know today, the voting machines stopped their work on the night of November 3rd to 4th at 3:42 AM. At 6:31 AM, a steep turn was made: A vote dump. Where did the voices come from?

«President Elect» – An invention of the global media machine

„President Elect“ is the newly invented title that cleverly disguises the role of the candidate and suggests that he would already be in an office from November 4th, at least in an office that is definitely outstanding. Global congratulations to the “President Elect” on November 7th were noticeable. At the very beginning of the line of congratulators was the Federal Republic of Germany with Chancellor Merkel, who warmly congratulated the President-Elect [3] on the election victory, as well as Federal Foreign Minister Heiko Maas and Federal President Frank Walter Steinmeier [4], who both insisted on the early congratulations to belong. Congratulations from Great Britain’s Prime Minister Boris Johnson, French President Emmanuel Macron, Canada’s Prime Minister Justin Trudeau and Italy’s Prime Minister Giuseppe Conte [5] followed on the same day. And China’s President Xi Jinping also congratulated the President-Elect. In addition to Canada and China, the entire EU and Brexit EU came by on the congratulatory steamer.

In a massive, never-ending mood of congratulations, the incumbent president was dismantled and filleted by the same quality media: this is not reporting, it is character assassination. At other times, editors would have ended up in the dock for that. Not today when the media are the biggest investors and the main pullers of the establishment in the global cities. So, the magazine Spiegel oracles with its story «The squatter. Trump’s dirty battle for the Oval Office» [6] in the arena. Others followed and were diligently supported by book publishers. Books like John Bolton’s “The Room in which Everything Happened”, published by the left-wing publisher “Das Neue Berlin”, and the “Writers Against Trump” were launched here. [7]

Media as 4th violence – false flag and censorship

In all assumptions, it should be pointed out at least at this point that the media are considered the “fourth power” in a state. A phrase that suggests that the press has the same status as the other branches of government created by the US Constitution. «The press or the fourth estate plays an important role as the guardian of democracy in the USA. This role is secured by the first amendment to the American Constitution, which came into force in 1789. The article states that Congress may not pass any laws restricting press freedom.» [8] It should be so. But the opposite has happened: the global media machine has proven in recent weeks that it does not serve democracy, but rather the “democrats”. The US constitutional article on the role of the media as guardians of democracy was clearly corrupted in the case of the 2020 US election.

From November 4th, the mysterious steep curve (blue shift) was published in independent media and with it the protest on the grass roots began. Strictly speaking, an information and media war began among the media empires, represented by leaders in politics and business, against other opinions. The formats of the European Bertelsmann-Burda-Springer -Gruner/Jahr- and Bauer-Group once again got their tried and tested narratives out of the drawer, the arsonist who sets the world on fire, the Nazi [9], the decapitator of democracy in IS-style [10], the gorilla who endangers America’s freedom, the squatter. FOX News distanced itself from D. Trump, leading TV stations cut him off in the middle of the speech. Exemplary examples can also be mentioned in Germany. Left leader Bernd Riexinger speaks out on November 4th, 2020 and says that D. Trump is again expressing his contempt for democracy by claiming that the Democrats stole his election.

And a tough censorship began in the MSM by the Big Tech Key Players and their subsidiaries. Users on Facebook, Google, Twitter, Instagram and other platforms are under fire from the “fact checker”. The fact checkers were on the loose and began to censor every article whose statement didn’t fit the mainstream. From this it quickly became clear that the media empires, the MSM, were active in one mission: to effectively counteract any doubt about the correctness of J. Biden’s election success. This image corresponds to that of a synchronized media machine acting on behalf of investors.

Election Fraud, Cyber ​​Attack and Server in Germany

On October 28, just a few days before the election, the election manipulation expert Russ Ramsland [11] spoke in an interview with Debbie Georgato on her talk show „America, Can we Talk?“ [12] critical of the security standards of the voting machines. «Basically, what most Americans don’t know is that elections are run by private companies. The election rules are under contract with the companies. We went to these private companies to find out more about the software and its security. And we found that there are no safety standards at all. (…) But what happens to the data after the election, after it has been saved by a local private company? And that’s when we found out that they are running on a server in Frankfurt, Germany. That is how the data is stored, managed and controlled. » [13] This interview was about the question of how likely it is to change data after the voting process has been completed and the data has been saved in local companies. The result is terrifying. And: Russ Ramsland’s analysis was confirmed in the 2020 election.

While research on Dominion and Smartmatic made astonishing connections public from November 14th, such as their first use in the elections in Venezuela in 2015 or in the elections in the Philippines in 2010 and 2013, the first business negotiations between the „President Elect“ and governments worldwide have already taken place, so also with Germany. [14] FDP politician and parliament member Harald Christ in Focus on November 12th expressed spicy details about Germany’s business interests with a desired Biden administration. The current fight of the Democrats against Trump, which is under the slogan “Voting Trump Out is not enough”, is “a  statement of great complexity and scope. Not just for the US, but also for us. In Europe and especially in Germany”. [15] With Biden, Germany hopes to end the cold (economic) war with China, a strong front in the Paris Climate Agreement and in the WHO. “If the nuclear deal with Iran were to be revived, that would be more than just a successful start.“ The EU and Germany’s business plan has been established – a joint venture with China and Iran under the leadership of the Biden administration. With that in mind, it should come as no surprise that China, Germany and Iran are involved in the US government coup. While these piquant details from Russ Ramsland or Harald Christ made their way onto social media, the global media machine continued to demand that D. Trump finally leave the White House.[16]

The nature of the covert operation became evident with the attack on the CIA headquarters in Frankfurt, Germany by the US Army [17], as predicted by Russ Ramsland on October 28th [18] and through a forensic IT analysis of the Dominion voting machines: it is one covert operation planned in China, which over election  manipulation, synchronization of the media, securing of „witnesses“ like William Barr, US attorney general, a government coup, the overthrow of President D. Trump in the White House and an infiltration of the judiciary, the courts and the US -American constitution launched – to neutralize Trump with simultaneous (pseudo) immunization of J. Biden. The German media mean time got ecstasy who will soon move into the White House together with the Biden family – two German shepherds and a cat.

Revelations, Analysis, and Evidence

From November 2nd, revelations, protests, preservation of evidence, announcements in a Stop the Steal campaign by the Trump Legal Team and the Trump Election Team will be brought to the public. Independent broadcast shows, media and social media are kicking off an unstoppable wave that has not yet peaked. Endless oaths of information and evidence from eyewitnesses, whistleblowers, election officials, poll workers, voters, activists flood to the legal teams. Scientific expertise on the susceptibility of voting machines, the susceptibility of software to failure, and the likelihood of election manipulation confirm the facts. A page-long chronicle could be opened at this point in which the elements of the electoral fraud were put on record.

In addition to the evidence of criminal involvement by Dominion Voter Systems, Smartmatic, in the services and in the cooperation of actors in China, Iran and Germany, dozen forms of electoral fraud can now be identified on the basis of the incessant testimony, evidence and forensic analyzes. – Dead Vote (voter turnout of dead who have long since died) – Ghost voters (blind ballot papers and motions) – Double and multiple voters (a registered voter operates all options: email voting, postal voting, direct voting) – Fake Voting (real voters stud in front of the message that they had already voted) – Manually damaged ballot papers so that they could no longer be analyzed with the laser – Multiple evaluation of one and the same ballot paper – Manipulation of voting machines and software – Disposal of election letters (found in garbage cans, private trunks or in postbuses from UBS and FedEx) – Bribery of election inspectors, employees and election workers – Election supervision was prevented for republicans (pushing out republican inspectors) – Subsequent redial or correction of the number after November 3rd – Counting of late ballot papers filled in after November 3rd – Hijacked voting machines (Dominion) – Manipulated software (Smartmatic) – Covert operation on a global scale with the participation of China, Iran and Germany

The big coup of the Deep State – It’s an Emergency!

On December 2nd, the 45th President D. Trump gave his first public address [19] after election night on November 3rd. He goes public with his speech, which he describes as the most important speech of his tenure. The speech emphasizes the importance of the situation, the constitutional crisis – it’s an Emergency! From now on it is only a question of time when the news media of the global media machine, also in Germany, will have to come to terms with the information in this speech. The magazine Spiegel calls it «canned conspiracy rumors». [20] The global media machine is thriving, because the participation of Germany (as well as China and Iran) in this government coup will have dire consequences as soon as the claims are accepted by the Supreme Court. [21] If the incumbent US government confirms today that it is engaged in a cyber war in which Germany is an actor, this revelation will be a fiasco, if not its end, for Germany’s policy, which has been builded on sand since 1949, at the latest since 1990.

The Biden share and the Blue wave – Game Over

In the 2020 US election scenario, Joe Biden is nothing more than a share, a bet on the large-scale operation involving China, Iran and Germany, a bet on the blue wave. At the moment the Biden share is the winner on the stock exchange, but not in the White House and certainly not among the Folks. “Look at the futures on election night from 4 AM – you saw it there very well. Biden beats Trump, so it should be clear. A clear victory or not – the winner was clear, namely for all those who believe in stocks. With the test of the March low, SAP is as attractive as Nel ASA with its political tailwind, like Allianz with its dividend and an Amazon with its special economy with or without Covid, like Daimler thanks to the Chinese people taking off again.”, says the magazine Wall Street Online. [22] In the country of two presidents, there will be only one 46th president from January 21st 2021. His name will be Donald J. Trump. Because who wins and who loses in a democracy is decided by the people, not Wall Street, not the media, not the lobbyists in parliaments.

Sources

[1] https://www.tagesschau.de/newsticker/uswahl2020-liveblog-101.html
[2] https://www.berliner-zeitung.de/kultur-vergnuegen/was-passiert-wenn-donald-trump-sich-weigert-das-weisse-haus-zu-verlassen-secret-service-donald-trump-us-wahl-joe-biden-lame-duck-li.117276?pid=true
[3] https://www.fr.de/politik/us-wahl-2020-angela-merkel-joe-biden-reaktion-zr-90093579.html
https://www.bz-berlin.de/liveticker/merkel-gratuliert-biden
[4] https://www.bz-berlin.de/welt/so-gratulieren-die-maechtigen-der-welt-joe-biden-zum-us-wahlsieg
[5] https://www.bz-berlin.de/welt/so-gratulieren-die-maechtigen-der-welt-joe-biden-zum-us-wahlsieg
[6] https://www.meine-zeitschrift.de/der-spiegel-46-2020.html
[7] https://www.boersenblatt.net/news/literaturszene/writers-against-trump-us-autoren-protestieren-gegen-trump-146003
[8] https://usa.usembassy.de/medien.htm
[9] https://www.horizont.net/medien/nachrichten/Wegen-Hitlergruss-Stern-Cover-mit-Donald-Trump-sorgt-fuer-Empoerung-160558
[10] https://frankfurter-erklaerung.de/2020/06/wie-schulkinder-maas-und-merkel-von-donald-trump-blossgestellt/
[11] https://www.americanthinker.com/articles/2016/02/russ_ramsland_a_principled_conservative_.html
[12] Debbie Georgatos, https://americacanwetalk.org, Interview mit Russ Ramsland, https://www.youtube.com/watch?v=Bep1PA-FcJU, 28. Oktober 2020.
[13] Interview mit Russ Ramsland, https://www.youtube.com/watch?v=Bep1PA-FcJU, 28. Oktober 2020 (translated by Yana Milev); https://thespectator.info/2020/11/19/election-fraud-expert-russ-ramsland-files-affidavit-showing-physical-impossibility-of-election-results-in-michigan/
[14] https://www.focus.de/politik/ausland/us-wahl/gastbeitrag-von-harald-christ-gastbeitrag_id_12644075.html
[15] https://www.focus.de/politik/ausland/us-wahl/gastbeitrag-von-harald-christ-gastbeitrag_id_12644075.html
[16] https://www.washingtonpost.comhttps://www.fnp.de/politik/usa-wahl-2020-donald-trump-joe-biden-wahl-ergebnis-niederlage-klage-zr-90087500.html
[17] https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/507877/DWN-SPEZIAL-Bericht-US-Armee-fuehrt-Razzia-bei-CIA-in-Frankfurt-wegen-US-Wahlmanipulation-durchhttps://pbs.twimg.com/media/En9qQcxVkAAsHfZ?format=jpg&name=large
[18] Debbie Georgatos, https://americacanwetalk.org, Interview mit Russ Ramsland, https://www.youtube.com/watch?v=Bep1PA-FcJU, 28. Oktober 2020.
[19] https://sciencefiles.org/2020/12/03/trump-wir-haben-die-beweise-die-wahl-zu-kippen-deutsche-ubersetzung-der-wichtigsten-rede/https://de.rt.com/kurzclips/110052-trump-ist-vielleicht-wichtigste-rede/https://townhall.com/tipsheet/katiepavlich/2020/12/02/president-trump-gives-an-update-from-the-white-house-on-the-election-n2580964https://www.facebook.com/153080620724/posts/10165908467175725/
[20] https://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-aufgezeichnete-rede-soll-beweise-fuer-wahlbetrug-liefern-a-5d066f8a-8c34-4198-a705-db336644dd45
[21] https://www-breitbart-com.cdn.ampproject.org/c/s/www.breitbart.com/politics/2020/12/07/texas-sues-georgia-michigan-pennsylvania-and-wisconsin-at-supreme-court-election-rules/amp/
[22] Joe Biden – der Sieger der Börse, wallstreet-online.de, https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13129877-joe-biden-sieger-boerse

Neues Deutschland: De Masi besiegt Merz – Unterlassungsforderung des CDU-Politikers ohne Erfolgsaussicht

Am 6. Dezember fasste Fabio De Masi auf Twitter das politische Wirken von Friedrich Merz prägnant zusammen.

»Friedrich Merz auf einem Bierdeckel. 1997 votierte er gegen die Strafbarkeit der Vergewaltigung, wenn sie in der Ehe stattfindet. 2000 fordert er Rente ab 70, 2004 Abschaffung des Kündigungsschutzes und 2006 klagt er gegen die Veröffentlichung von Nebeneinkünften von Abgeordneten. Noch Fragen?

schrieb der Linke-Bundestagsabgeordnete auf dem Kurzbotschaftenportal. Viele Informationen über Entscheidungen und Forderungen des CDU-Politikers, die aus der Sicht von De Masi schlecht für das Land waren. Besonders hervor sticht dabei das Abstimmungsverhalten von Merz in der Frage der Strafbarkeit von Vergewaltigung in der Ehe. Zwar war das schon 1997 skandalös, doch außer Merz stimmten damals 138 weitere Bundestagsabgeordnete so ab. Trotzdem möchte der Bewerber um den CDU-Vorsitz heute nicht mehr mit der Abstimmung in Verbindung gebracht werden oder zumindest nicht so, wie es De Masi getan hat.

lesen Sie weiter auf -> neues-deutschland.de

Bayern.de: Regierungserklärung Söder zur Corona-Lage (27.11.2020)

Kommentar der Redaktion: Es ist beschämend wie Herr Söder hier falsche Zahlen vorträgt die Maßnahmen verharmlost, Angst und Panik vor Krankheit und Tod verbreitet und wissenschaftlich haltlose Zusammenhänge für seine Machtpolitik missbraucht. Söder will Kanzler werden, er ist gefangen in seinem Kurs, wenn er Kanzler werden will.

Ab Minute 38: 18 wird es wirklich unerträglich! Und dann ein schöner freudscher Versprecher, die Gefahr ist sehr royal!

38: 18 Söder „Nachdenken ja, Querdenken nein“

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

die abweichung einverständnis ich sehe keinen widerspruch dann können wir auch so verfahren und wie vor wenn die tagesordnung eintretenden gebe ich ihnen auch bekannt dass der tagesordnungspunkt 3 erste lesung zum angekündigten gesetzentwurf die fraktion entfällt die auf die fraktion hat auch die einrichtung einreichung des im ältestenrat angekündigten gesetzentwurf verzichtet ich hoffe auf den tagesordnungspunkt 1 regierungserklärung bisher ministerpräsidenten dr markus söder zur lage hinsichtlich der für japan die nachteile in das wort frau präsidentin meine sehr geehrten damen und herren liebe mitbürger mitbürger corona geht in die nächste runde leider heute eine regierungserklärung und ich glaube es wird nicht die letzte sein zu diesem thema coroner wir haben vor vier wochen uns zusammengesetzt und haben für bayern wie für deutschland dann in lockdown leid geschlossen das positive was man vermelden kann es hatte erfolg zumindest teilweise die exponentielle entwicklung nach oben ist abgemildert worden die absolute zusammenbruch von gesundheitssystem konnte damit verhindert werden aber auch das ist die wahrheit es reicht leider nicht nur eine seitwärtsbewegung es geht einfach nicht darunter das ziel 50 indizes zu erreichen dadurch sind wir noch davon sind wir noch weit entfernt das heißt wir können heute einen teil erfolg verkünden aber eines nicht machen entwarnung geben die infektions lage bleibt auf sehr hohem niveau stabil heute kommen die zahlen ist zahl der 1 millionen infektion in deutschland müssen beschritten worden vor bayern können wir sagen derzeit sind so viele menschen erkrankt an corona wie noch nie zuvor in diesem jahr und leider bestätigen sich auch alle prognosen die vor der situation waren in den krankenhäusern die krankenhäuser laufen voll die krankenhausgesellschaft wand intensivmediziner und klinikchefs vor ort berichten von schwierigen zuständen gestern hat der chef der münchner kliniken axel fischer gesagt die lage ist wesentlich ernster als bei der ersten welle vor zwei monaten war nach und 43 intensiv bett mit beatmung belegt jetzt sind es weit über 560 viele häuser sind voll die verlegung von patienten muss stattfinden und op es werden erneut verschoben um in den krankenhäusern vernünftige arbeit leisten zu können doch nicht nur das die nächste folge ist auch erkennbar so schlimm wie noch nie die zahl der todesfälle nimmt dramatisch zu im november vier mal so viel wie im oktober nach den schätzungen wird im jahr 2020 beispielsweise in bayern das kurve tote betrifft er sechsmal so viel sagen die im straßenverkehr sind dreimal so viele menschen erkrankt der krebs hat bundesgesundheitsminister wird wahrscheinlich in diesem jahr kogit und corona die dritthäufigste todesursache in deutschland sein und die kommissionspräsidenten der eu frau von der leyen sagte vor wenigen tagen in der faz phasenweise ist es sogar die häufigste todesursache in europa heute auch wieder die zahl vermeldet 426 tote eine neue rekordzahl nach oben auch in bayern schwanken wir zum teil bis zu 80 tote am tag wenn sie es einfach so weitergeht meine sehr verehrten damen und herren haben wir in deutschland ist zum ende des jahres noch 12.000 tote und in bayern weit über 2000 tote zu beklagen ich sag das übrigens nicht um zu schockieren oder panik zu verbreiten sondern um wachzurütteln und bewusst zu machen was es eigentlich geht viele haben den ernst der lage immer noch nicht verstanden für mich persönlich ist es wirklich empört wenn corona immer noch heruntergespielt wird wenn es mit einer leichten grippe oder schnupfen verglichen wird es bleibt potenziell tödlich und hochgefährlich und jeder tote jeder todesfall ist nicht nur eine statistische größe sondern eine sehr für damen und herren das trifft familien das ist ein schicksal jeder einzelne hätte sich übrigens auch auf weihnachten gefreut deswegen sage ihnen in aller deutlichkeit und auch das ethische ziel und die ethische basis der gesamten politik der staatsregierung zu definieren ich bin nicht bereit und akzeptiere nicht gefahr zu verharmlosen ob aus bequemlichkeit aus wirtschaftlichen oder schon gar nicht aus politisch taktischen interesse für mich persönlich wie für die staatsregierung kann ich in einem st der schutz eines jeden lebens hat in bayern oberste priorität und dabei bleibt es auch daher dürfen wir nicht nachlassen oder abbrechen sonst not einen schweren rückfall kontakte einzudämmen ist übrigens mittlerweile weltweit das einzige konzept das existiert und derzeit corona zu begegnen eindämmen kontakte runde selbst in schweden die haben einfach eine ganz andere strategie verfahren haben wendet man im grunde genommen das ähnliche modelle viele bürger fragen warum dauert es länger als vier wochen warum dauert es länger als im frühjahr nun damals waren es vier wochen ja jetzt auch wieder firma der hauptgrund ist einfach beschrieben im frühjahr war es ein sehr harter ein klarer loch da jetzt ist es eine milde wir haben uns bewusst in deutschland für die milde variante entschieden deswegen muss uns auch klar sein dass wir deswegen länger atem und geduld brauchen das übrigens sind schnellere lockten zu schnelleren ergebnissen führt kann man in den ländern um uns herum sehen beispielsweise in frankreich dort gehen die zahlen deutlich runter insofern ist der zusammenhang zwischen maßnahmen und infektionszahlen erfolg relativ hoch trotzdem wir gehen diesen weg weil wir wissen was ihr gesellschaftlichen schäden mit einer sehr harten entscheidung verbunden sind für viele menschen aber klar ist auch ein aufheben von den maßnahmen oder ein aufgeben führt sehr schnell wieder zu unkontrollierten wachstum und damit entstehen schäden für die gesundheit und ich sage das ausdrücklich auch für die wirtschaft beides in gleicher weise überall dort wo man geglaubt hat corona zu ignorieren im interesse der wirtschaft sind die schäden führte stärker geworden das beispiel usa ist ein markanter wandels ist es jetzt alles hoffnungslos natürlich nicht es gibt eine hoffnung es gibt ein licht am ende des horizonts das ist natürlich die idee des impfstoffs nach aussagen des bundes kann vielleicht sogar im dezember ab januar ist die hoffnung groß mit einem impfstoff gerechnet werden daher bereiten wir uns auch jetzt schon neben den maßnahmen die wir machen perspektivisch auf das impfen vor bis zum 15 dezember sollen in zusammenarbeit mit den kommunen rund 100 sendern in bayern etabliert werden das ist übrigens eine große logistische herausforderung wenn ich das sagen darf da auch mein dankeschön an die gesundheitsministerin melanie huml den innenminister joachim herrmann die vielen kommunen die das großartig machen das ziel ist dann pro tag maximal circa 25.000 in foren machen zu können allein die zahl zeigt im vergleich zu bayern dass das dann alles nicht über nacht geht und der impfstoff ist übrigens auch keinen zaubertrank er wird wirken aber es dauert ich möchte das sind schon heute übrigens darauf hinweisen und ermuntern dann zu impfen es wird keine impfpflicht geben aber ein angebot natürlich gibt es auch eine impfstrategie und im ferrari besonders sind die risikogruppen die wohlhabenden in den krankenhäusern auch das personal dabei und die kritische infrastruktur ich sage hier auch allen bürgern den bürgern sehr deutlich wenn ich dran bin oder wenn wir dran sind werde ich mich impfen ich finde meine damen und herren auch wir haben eine vorbildfunktion und wir dürfen nicht in bürger den eindruck zu vermitteln wir mal nicht weil es nicht so sicher sein kann wenn in deutschland impfstoff zugelassen ist wenn er empfohlen ist dann finde ich sollte man in der vorbildfunktion auch erfüllen und den menschen damit mut machen ich weiß auf jeden fall tun man müsse parallel forschung wie auch in bayern unterstützt es auch mit den beiden mehrheitsfraktionen dann auch medikament in der medikamentenforschung voranzukommen und es zu begleiten um auch hier alternativen zu entwickeln bis diese maßnahmen alle wirken braucht es geduld braucht es um sicht das einzige möglichkeit die der hannes kontakte zu reduzieren es gibt leider nichts anderes helfen denn nicht doch noch erweiterte hygiene konzepte auch jetzt gibt es immer wieder fand ich hätte doch vielleicht ein ideenkonzept die ganze mühe ist nicht umsonst sie wird auch wieder wirken aber die wahrheit ist auch meine damen und herren das robert-koch-institut als entscheidende referenz stelle sagt ganz eindeutig wie die situation ist 25 prozent der infektionen können wir nachweisen die konnten wir auch zu einem früheren zeitpunkt bei niedrigen level relativ gut erkennen es waren ausbrüche in ernte höfen beispielsweise in schlachthöfen wurde an bestimmten party szene mittlerweile ist die lage aber so aufgrund des levels des hohen levels der infektion 75% eben nicht nachweisbar und es gibt rein weiß fälle bei den nachfolger wo könnten sie sich vorstellen angesteckt zu haben und viele der patienten sie wissen es einfach nicht selbst bei nachdenken wir wollen es übrigens auch noch besser herausfinden dafür bekannt geben dass wir jetzt in auftrag geben eine studie mit unseren großen universitäten und dem ärger noch hilfe zu geben wo infektionen stärker wahrscheinlicher oder weniger wahrscheinlich sind weil es auch für die zeit danach ein ganz wichtiges momentum ist dies besser zu fangen klar ist. Aber solange das niveau so ist solange es nicht erklärt was wo es ist müssen die kontakte breitflächig reduziert werden zumal wir uns gemeinsam entschieden haben bei arbeit und wirtschaft und schule und kita eine priorität zu setzen die sehen übrigens alle bundesländer so es war auf der minister was im konferenz wieder ganz klar egal ob länder von grün schwarz oder rot regiert werden alle tragen dieses konzept mit wie heißt jetzt die philosophie

und wie heißt sie für die nächsten vier wochen und es ist ein planungszeitraum für die nächsten vier wochen sie heißt verlängern vertiefen helfen in kurzform den lockdown verlängern bis ende dezember zweitens vertiefen für alle im land und speziell und ganz besonders in den hotspots und drittens helfen wir geben an in fairen ausgleich gerade für die betroffenen branchen im einzelnen der lock down so haben sich alle vereinbart soll verlängert werden im bild dr rein formal als bis zum 20 dezember warum weil unser neues infektionsschutzgesetz sagt verordnungen gehen nur vier wochen das übrigens auch wichtig dass wir das haben klar ist aber auch wir haben ausführlich darüber geredet es macht keinen sinn übrigens die betroffenen branchen dann im ungewissen zu lassen ist vielleicht kurz vor weihnachten einen tag geöffnet oder nicht das bringt nichts deswegen haben wir uns klar kommuniziert klar gesagt das soll für den gesamten dezember geld ich weiß das ist sowohl für gastronomie für die kulturszene für den sport nach wie vor eine große belastung und danke übrigens auch wie tapfer diese entscheidungen mitgetragen werde aber es gibt eben auch an den ausgleich und dieser ausgleich vom november wird übertragen in den dezember er wird auf alle branchen arbeiter die so davon betroffen sind dazu gehört übrigens auch der bereich der schausteller und marktkaufleute die er leider von den ausgefallenen weihnachtsmärkten stark betroffen sind es ist jetzt wichtig dass die hilfen schnell und unbürokratisch ausgezahlt werden es hat lange gedauert mein eindruck ist es geht jetzt richtig los der bundesfinanzminister und viele anderen der bundesliga haben das jetzt mit auf den weg gebracht so dass das funktionieren kann und wir in bayern begleiten das durch die iraker von oberbayern und das wirtschaftsministerium dabei herzliches dankeschön auch an hubert aiwanger und sein team und das ganze umzusetzen die zahlen sind ermutigend und ich sagen dankeschön ich sag mal dankeschön auch im namen eines minister werden ich lese immer dass viele den bund angreifen mehr geld fordern ich möchte danke schön sein das viele geld ist jetzt bezahlt wird für zwei monate sind über 30 milliarden euro kein anderes land in europa gibt bei härteren maßnahmen einen so großen ausgleich wie wir und dies hat der bund entschieden und es sind meine damen und herren möchte ich auch dem bund an der stelle einfach mal herzliches dankeschön sagen ohne diese unterstützung wäre es für die betroffenen branchen viel schlimmer und da gilt es auch einmal den bund dank zu zeugen ich möchte an dieser stelle tun wir alle wissen dass das nicht endlos gehen kann denn dann irgendwann wert deutschland überfordert und insofern muss man in den nächsten wochen jetzt nicht einfach endlos verlängern sondern muss noch mal bewusst an einigen stellen vertiefen und auch verschärfen um die infektionszahlen zu reduzieren das ist das entscheidende das ziel bleibt auf 50 incident hinzukommen was tun wir jetzt da wo darauf haben wir uns vereinbart nun ist bleibt dabei die kontakte im privaten bereich sind nun einmal der wichtigste bereich deswegen werden die kontakte hier noch einmal gebeten und neu geregelt neben dem appell sich daran auch zu halten heißt es auch dass bislang war die regelung auch in bayern zwei haushalte mit maximal zehn personen jetzt zwei haushalte mit maximal fünf personen und wie ich finde eine praxisnahe regeln was die kinder betrifft da gab es ja letzte woche etwas wie soll ich das sagen verunsicherung ob eine empfehlung wir haben das ohnehin nie angewendet aber ich glaube das ist jetzt klar gestellt zudem wichtig auch für ganz bayern weitere umstellungsprozess beispielsweise universitäten hochschulen volkshochschulen erwachsenenbildung sondern auf digital umgestellt werden auch da übrigens mal so nebenbei mein respekt wie das an den hochschulen klappt natürlich ist es nie perfekt und keiner möchte es dauerhaft haben aber was an den hochschulen stattfindet was professoren und studentinnen und studenten dort auf den weg bringen beeindruckt mich jedes mal da ist kein wehklagen da ist eine unglaublich hohe kreativität ein herzliches dankeschön an diejenigen die das wir müssen kontakte in den städten reduzieren intern deswegen wird die zahl der kunden der quadratmeter entwicklung bei den einkaufszentren und molls entsprechend verändert reduziert damit dort weniger an möglichkeiten sind gleichzeitig die verpflichtung draußen davor auch entsprechend zu reagieren und es gut zu managen die massen pflicht wird in ganz deutschland sowie in bayern jetzt generell angewendet ist ein wichtiger beitrag meine damen und herren umfassende masken pflicht schützt ich möchte mir gar nicht vorstellen wo wir jetzt werden wenn wir nicht die maske hätten und ich kann nur eines sagen bis auf den heutigen tag die negative einstellung zu machen und teilweise die ignoranz liegt nur ganz von masken gegen es nicht verständlich sogar donald trump trägt ab und zu eine maske meine damen und herren da könnte sich der einnahmen werden beispiel nehmen zumindest in dieser form wir bleiben bei den masken in den fußgängerzonen der innenstädten durch die kommunen definiert in den geschäften übrigens auch bei den geschäften aus leidenschaft den parkplätzen so war eine idee an jedem arbeitsplatz und ich sage ihnen auch sehr deutlich darüber abstand nicht möglich ist wir bleiben auch in bayern bei einer guten kontrolle ich glaube das ist wichtig durch polizei gewerbeaufsicht und ich rate übrigens auch das sowie in bayern zu machen ich finde es wirklich gut das demonstrationsrecht ist ein wichtiges gut wir lassen das natürlich zu aber ich finde meine damen und herren es ist einfach ein schlechtes signal ein schlechtes vorbild wenn bei demonstrationen masken bewusst nicht getragen werden ich finde dann muss mit bußgeldern operiert werden und wenn nachhaltig sich jemand weigert dann muss ihm einfach auch immer eine demonstration aufgelöst werden meine damen und herren das ist nicht wichtig die masken tragen auch zu erleichtern im unterricht beispielsweise unterstützen wir lehrer mit der ausgabe von fsp zwei masken und wir werden ergänzend zum bund der masken gibt für über 65-jährige insbesondere noch mal in alten und pflegeheimen von unserer seite aus eine massive unterstützungsleistung geben und dort mit ffp zwei masken breitflächig aus stützen denn es ist übrigens schon etwas beeindruckend ist dass die alten und pflegeheim obwohl obwohl sie höhere schutzmaßnahmen haben nicht völlig sicher sind vor kroner leider ist dort corona immer wieder da am wenn es dann in einem alten und pflegeheim ist ist das brandgefährlich mal mutter also lockdown verlängern ergänzungen vertiefungen breitflächig im land und eine spezielle hotspot strategie das war mir sehr wichtig dass auf bundesebene zu verankern weil es entscheidend ist und da ist auch bayern stark betroffen in einigen regionen laufen uns die zahlen seien etwas davon wir sind im moment in der situation laut lka haben wir ein hotspot über 403 über 300 und 24 über 200 sind in mengen warum hat bayern eigentlich soviel hotspots kommt dann die frage nur zum einen könnte man sagen es liegt daran dass wir zum teil sehr kleine gebietskörperschaften wo zahlen sich sehr stark ausweisen aber der hauptgrund ist glaube ich und das kann man an der karte nachvollziehen übrigens nicht nur in bayern sind die grenzregionen in den grenzregionen sind die hotspots leider zum teil besonders hoch wir haben auch um uns herum nur risiko hoch risikogebiete tschechien österreich wurde wir spüren es jetzt auch in bereichen wie berchtesgaden ging es los traunstein frei und passau regen überall ist ein besonderer eintrag erkennbar wir erleben es übrigens auch in anderen bundesländer bei sachsen ist es so sachsen war bis zu 34 monaten gar nicht betroffen ist die hohe zahl in tschechien spürt man dass es wurde uns sogar gesagt dass in mecklenburg vorpommern die zahlen wo es hoch sind im grenzbereich zu holen sein könnte wir wollen offene grenzen wir behalten offene grenzen aber das muss uns trotzdem bewusstsein und wir spüren zb umgekehrt jetzt in bayern die zahlen hof gehen sehr stark hoch was auch an den eintrag und der nähe beispielsweise jetzt zu thüringen ist deswegen meine damen und herren müssen wieder anderen auch bislang schon haben landräte an der stelle hervorragend gearbeitet und sich eingebracht jetzt haben wir noch mal klare regeln für alle eine hotspot strategie für über 200 und dann nochmal übertreffen wird was ist bei über 200 notwendig wir wenden dies übrigens konsequent an nicht nur optional ist ein event nissan auch das übrigens als wichtiges signal an alle gesundheits und schulämter beispielsweise wichtig eine einheitliche regeln zu dazu gehört wochenmärkte musik und fahrschulen sportstätten alkoholkonsumverbot auf öffentlichen plätzen aber das schwerste ist sicherlich die schule das ist sicherlich immer die schwerste entscheidung in den schulen ist auch eine diskussionen platz für uns ist das grundsätzliche idee schulen offen bleiben soll warum bildung ist für kinder wichtig und die betreuung für die eltern ich glaube so kann man es im kern definieren aber auch an der schule gibt es ein wachsendes infektionsgeschehen und die infektiosität ältere schüler ist mittlerweile so bestätigen hellem holz und andere wie bei den erwachsenen leopoldina empfiehlt uns meine sehr verehrten damen und herren abstand zu wahren klassen zu teilen diese empfehlung ging übrigens an alle länder an den bund und wir haben es jetzt auch umgesetzt in der beschlussfassung daher ist die option wechsel unterricht einzuführen oder hybrid eins von beiden kann man machen ab der achten klasse übrigens besonders wichtig in berufsschulen weil da die einträge deutlich höher sind nicht bei abschlussklassen förderklassen oder grundschulen das ist ein wichtiges signal übrigens ein wichtiges signal dass so viele eltern und schülern schüler wichtig ist wir reduzieren die kontakte auch in der schule oder cern die situation im öpnv neben dem 200er hotspot gilt auch für die 300 hier haben wir die vorgabe gemacht dass das gesundheitsministerium die regierung mit den kommunen gemeinsame maßnahmen arbeiten sollen umsetzen muss auch dort muss das öffentliche leben deutlich runtergefahren werden das kann dann auch schulschließung bedeuten einschränkungen in alten-und pflegeheime und natürlich auch ausgangs geschenken wie beispielsweise jetzt schon diskutiert wird in passau und wir werden ganz bewusst die möglichkeit gezielte reihen testeinsätzen mit antigen schnelltest oder mobilen teams um eine bessere klarheit oder völlig diffus geschehen zu erkennen und vielleicht auszuschließen wer besonders betroffen ist samir malschule und wo es besonders wichtig ist also bayern wendet jetzt die hotspot strategie an die wir ich sage es mal so mit durchgesetzt haben lasse mich gerne noch zur schule einige sätze sagen weil uns das alles sehr bewegt und ich selber schuld pflichtige kinder hat weiß ich auch ein bisschen wieder die stimmungslage und situation ist zunächst zum wechsel unterricht wo wechsel unterricht stattfindet ist es für mich glaube ich unverzichtbar dass ein zusätzlicher leistungsdruck nicht aufgebaut werden soll wenn eine klare linie es gibt welche die fordern jetzt die abschaffung generell von noten das ist der falsche weg das würde übrigens die gleichwertigkeit von bildungsabschlüssen dramatisch gefährden aber wo wechsel unterricht ist muss natürlich eine reduktion von leistungsnachweisen erfolgen beziehungsweise anpassen wir sind auch dagegen ein generell ist zusätzliches schuljahr zu machen wie ich jetzt gehört habe irgendwo die forderung natürlich nicht aber bei wiederholen soll dies dann nicht angerechnet werden es ist ganz entscheidend für uns alle meine damen und herren dass wir trotz der pandemie den schutzraum schule erhalten das vertrauen in den schulalltag gewährleisten ich weiß schon auch schule ist nie perfekt und da gibt es immer probleme übrigens auch in den besten zeiten preis so aber die wahrheit ist neben dem fieber steigt auch die nervosität in der schule die schulfamilie wirkt ziemlich gestresst elternverbände machen presseerklärung gegen lehrerverbänden umgekehrt und beide einigen sich zumindest darauf das kultusministerium anzugreifen ich möchte an der stelle an kultusminister trotzdem einmal das dankeschön sagen vertrauen aussprechen das ist in normalen zeiten schon nicht leicht so einen job zu machen und er gibt sich allergrößte mühe herzliches dankeschön dieser schweren zeit alles ist verbesserungsfähig aber mein rat lassen sie uns bitte in der schule mehr miteinander statt übereinander reden vielleicht könnte ein beispiel sein wie es bei den kitas abläuft wenn ich das sagen darf das ist überragend geräuschlos das findet statt mit einem großem bemühen ich muss ihnen ehrlich sagen wir nötigt die arbeit der erzieherin erzieher in bayern jeden tag aufs neue respekt habe und ich bitte noch mal ausdrücklich die kommunen weil es sind die bediensteten weg ohne zu überlegen ob nicht auch hier eine anerkennung möglich ist ich sage heute zu der freistaat bayern wäre bereit sich an einer solchen anerkennung zu beteiligen denn ich bin der festen überzeugung erzieherin erzieher die unsere kleinsten pflegen in dieser schwierigen situation haben nicht nur lobende worte sondern auch eine anerkennung verdient man es sehr fester nochmals zur schule alle sind in der diskussion nur eine gruppe ist ziemlich gelassen die schülerinnen schüler bei den schulgipfel war für mich an beeindruckend wenn ich die schülersprecher erlebt habe die schüler mit maske oder homeschooling umgehen ziemlich cool ziemlich gelassen muss ich ehrlich sagen ich bin ziemlich stolz auf diese generation die da heranwächst die unter diesen schwierigen bedingungen wo manchmal lehrer und eltern nervöser sind als die schule trotzdem die ruhe bewahren ich glaube da kommt eine kühle generation also lassen sie uns in der schule künftig arbeiten es wird kein normales schuljahr werden es soll aber ein faires kleid mit gleichwertigen bildungsabschlüssen dafür geben wir die garantie und wir müssen die schule and stressen dazu gehört auch und das ist glaube ich ein wichtiges signal die vereinbarung aller länder mit dem bund die quarantäne regeln zu bearbeiten zu verbessern bislang war die regel so in einer klasse ein schüler infektion 14 tagen gesamte klasse in quarantäne jetzt die regelung statt 14 5 dann mit den antigen schnelltest testen und wenn es infektionsgeschehen niedrig ist oder der schüler ihm keines hat dann kann sehr schnell wieder unterricht stattfinden ich glaube das tut allen gut an der stelle des zu erreichen und wir wollen die rahmenbedingungen bei schule verbessern anfangszeiten entfernen unterschiedliche anfangszeit in der schule noch einmal dringend der wunsch der kommunen dies zu machen nürnberg beispielsweise macht ist der freistaat bayern stellt geld für verstärker busse zur verfügung die verkehrsminister kerstin schreyer 350 verstärker busse sind im umlauf geld für weitere 400 ist da das kabinett hat sogar beschlossen bis ostern zu verlängern was ist also wirklich ein angebot ebenso wie das angebot bei lüftern und tablets bei lüftern stehen 50 millionen zur verfügung das sind bislang allerdings nur 17 prozent abgerufen und ich finde da geht mehr meine sehr verehrten damen und herren bei tablets sind über 100 millionen hinterlegt worden da sind allerdings schon 90 prozent ausbezahlt wenn es um die schüler tablets geht bei den lehrer tablets dass ich nochmal 93 millionen da sind bislang von 90.000 anzuschaffen piazolo schon 28.000 im einsatz es geht voran es könnte an einigen stellen noch etwas schneller gehen aber ich sag trotzdem und das meine ich jetzt in der gesamten zeit der pandemie ein dankeschön ob der engen und guten kooperation zwischen land und kommunen ich glaube einer der gründe warum es in der notsituation in bayern immer wieder gut funktioniert ist die enge kooperation deswegen stellvertretender an alle in der kommunalpolitik an unser oberbürgermeister landräte bürgermeister ein dankeschön für das gute miteinander in der pandemie verlängern vertiefen helfen wie wird es mit den ferien allerdings werden es beschäftigt der heute schon sehr viele wiesen der fehlen seite wo die länder haben sich über einstellung entschieden die ferienzeit etwas vorzuverlegen zwei tage das heißt der letzte schultag war der 18 dezember seien die zwei freien tage es geht um zwei freie tage bietet das gut das ministerium über die schulen an entsprechenden notbetreuung an ferien insgesamt aber darf sich keiner täuschen sind eine echte herausforderung jedenfalls 20 es bislang immer ich weiß noch ganz genau dass die faschingsferien waren damit ging es eigentlich los ich weiß genau wie die sommerferien waren wir haben davor gewarnt manche haben das übertrieben eingeschätzt danach waren die zahlen auf einem deutlich höheren level deswegen ist richtig das wäre eine typische botschafter afd typisch wäre in dem moment an die menschen einzusperren und sich dagegen zum jahren offene grenzen wir waren aber die eigenverantwortung der menschen spielt trotzdem noch eine hohe rolle mit diesem landesteil [Musik] also zunächst gilt es bei den ferien aufpassen und sorgsam sein wir müssen bei den fällen aber auch die richtige balance finden zwischen der lebensrealität der menschen um sie mitzunehmen denn alle verordnungen helfen nichts wenn die menschen nicht mitgehen und gleichzeitig auch der konsequenz und sorge vor der pandemie und die weihnachtsferien sind besondere fehlen weil es geht um weihnachten weihnachten ist das fest der familie ist doch ein stilist fest diesmal vielleicht ganz besonders oder besonders nachdenklich vielleicht wird der wert an war von weihnachten dieses mal nicht an der anzahl der geschenke gemessen also nicht kommerziell dem essen oder vielleicht gelegt ist diesmal zu erkennen dass das wertvollste geschenk gesundheit und zeigt wie der familie ist weit uns das so wichtig ist und wer die älteren die jüngeren an weihnachten zusammen bringen lassen wollen so viel familie wie möglich ist ist es wichtig dass man die zahl verändert auf die maximal zehn personen dann zu gehen kinder unter 14 jahre ausgenommen ich halte es für ein wichtiges signal die regel sollen längstens bis zum ersten januar gelten auch über silvester ich gebe zu silvester bin ich etwas zurückhaltend warum weihnachten ist das fest der familie sie fest dass das feste freunde aber auch da stellt sich die frage wie lebensnah oder die pandemische korrekt gehen wir vor natürlich kann man die ganze zeit sagen wir lassen kontakte schon egal wann ich glaube sie weiß dass auch ein fest von optimismus jedenfalls für sehr viele menschen deswegen ist es wichtig dass man familie und engsten freundeskreis vielleicht an der stelle zusammen bringen kann was übrigens gerade für singles schon ein wichtiger beitrag ist nicht ein einsames silvester zu feiern trotzdem vorsichtig sein keine großen partys daheim bleiben und deswegen auch die klare untersagung keine großen ansammlungen in stetten öffentlichen plätzen die sind und da gilt dann auch übrigens ein böllerverbot wir werden kein generelles böllerverbot machen ich selbst hab das mehrfach bin kein fan von böllern ich selber bin immer zu hause mit den hunden und passte auf am besten ist anders werden im kabinett darüber hat er lässt es gerne krachen insofern gibt es da unterschiedliche auffassungen aber das ist bayern und das ist auch die lebensrealität deswegen würde ich auch sagen da bin und raketen nicht per se eine pandemische wirkung hat sind wir vor sie stich wenn mir das böllerverbot andere große menschenansammlungen sind aber eine generelle einschränkung ist zum gegenwärtigen zeitung nicht geboten das ist so gar nicht anderes krone und noch zu einem thema das für viele wichtig ist das thema schäfer bayern ist ein volk der skifahrer und wie hieß es mal in einem älteren film das leben des brian gepriesen seien die skifahrer ich bin selbst früher mal gefahren nicht gut ich gebe ich zu aber ich weiß dass es für viele menschen sehr wichtig ist wirtschaftlich aber auch ganz privat aber auch hier gilt der grundsatz übrigens für viele andere freizeitaktivitäten vorsicht umsicht ist in dem fall der entscheidende basis und grundlage natürlich ist der ausflug in die natur möglich ski wandern oder langlauf aber lifte und bergbahnen können nicht geöffnet werden übrigens ist es auch so dass sie natürlich ein ersatz geleistet wird für alle die dortigen betreiber die gleiche dezember hilfe so dass der finanzielle ausgleich erfolgt dies gilt übrigens auch wo die in öffentlicher hand sind die entsprechenden lifte und seilbahnen wir machen es nicht anders in deutschland übrigens in italien und frankreich dies ist ein internationaler ansatz der gewählt wird es ist eine internationale initiative von frankreich italien deutschland marco konnte angela merkel hat es im bundestag ist angesagt wir schließen uns dem an warum weil du jetzt einfach sorgen machen ich gehe ist nicht vergessen gestern war ein beeindruckender kommentaren der süddeutschen zeitung der genau das beschreibt das auch in österreich große sorge ist ob man das wieder öffnen kann oder nicht weil keiner sicher sein kann dass dort eben an den engen liften und konnte nicht doch ein infektionsgeschehen entstehen kann das sind geht es nicht gegen jemand sondern ist eine gemeinsame die für eine hütte sicherheitslevel einmal in dieser schwierigen zeit der pandemie die menschen müssen auch so vieles verzichten an der stelle glaube ich sind wir gut beraten dort auch sehr vorsichtig zu sein klar ist klar ist reisen nach österreich wird derzeit reichen in ein risikogebiet mit zehn tage quarantäne ohne entschädigung das gilt auch jetzt für tagesausflüge ich weiß und sagt es ausdrücklich weil ich sebastian kurz und die regierung dort sehr schätze ich weiß dass das für österreich eine schwierige entscheidung ist deswegen meine damen und herren auch noch mal mein rad wir in deutschland geben eine großzügige entschädigung der stelle ich weiß nicht ob es dort möglich ist ich sag nur eines aus deutscher sicht aus bayerischer sicht als europäischer sicht gibt es eine klare tendenz der möchte ich mich anschließen diesen multilateralen ansatz nämlich zu sagen in der schwierigen phase des übergangs zum jahreswechsel der ferien sollen wir kein neues infektions geschehens risiko bekommen ich würde mich diesen anschließen und bitte um verständnis dafür meine sehr verehrten damen und herren ich weiß dass all die einschränkung des gesamten konzepts dass sie nicht einfach so einschränkungen belastungen aber es geht immer um ein höheres ziel ist übrigens jeden treffen kann der schutz der gesundheit und des schutz des lebens viele machen toll mit viele meine damen und herren wollen im moment sogar mehr maßnahmen haben bin er beeindruckte viele sahen macht noch mehr und die die skeptisch sind bleiben skeptisch das parlament und auch das ist ein fortschritt in der pandemie das glaube ich kann man sagen nicht nur über dem heutigen tag ist viel strenger strenger eingebunden als vorher und spricht ganz anders mit es war am anfang von der situation schwieriger weil man schnell entscheiden musste jetzt glaub ich ist es wichtig im gemeinsamen miteinander verantwortungs teilung auch die breite bevölkerung die basis in der bevölkerung zu verbessern das bund der bund hat ein infektionsschutzgesetz erlassen ist die basis setzt eine breite parlamentarische legitimation sagt übrigens ausdrücklich danke allen die im bund mitgewirkt haben neben union natürlich ganz besonders spd in den bundesländern auch die grünen muss man ausdrücklich sagen ich glaube nur die fdp länder konnten nicht mit abstimmen im bundesrat ohne die grünen übrigens wäre es da nicht möglich gewesen eine mehrheit im bundesrat zu haben hier in bayern ein dankeschön an alle regierungsfraktionen natürlich die freien wähler die csu aber auch andere die mit hilfen täglich das zu erreichen haben die verzahnung verbessert wir diskutieren das wir geben infektionsschutz verordnungen bereits vor dieser parlaments regierung heraus an die fraktionen haben eine fragestunde vereinbart um das kontrollrecht zu starken verordnungen gehen nur vier wochen meine damen und herren unter landtag kann jederzeit eine verordnung aufheben abändern oder sogar verschärfen wenn er das möchte mein dankeschön übrigens an der stelle auch deshalb nach den beiden fraktionsvorsitzenden thomas kreuzer und ansteigen wie allen anderen fraktionsvorsitzenden und das sei mir gestattet es zusagen auch an staatskanzleichef florian herrmann der die ganzen gesetze von früh bis spät an infektionen betreut bearbeitet ich bin sehr froh dass mit der juristischen kompetenz und der vernetzung und herzliches dankeschön

38: 18 Söder „Nachdenken ja, Querdenken nein“

neben dem parlament braucht ist aber natürlich noch eine weitere diskussion in der bevölkerung das ist ein pandemie zeigen schon deswegen eine herausforderung weil wir uns nicht so sehen können auch für parteien ist es glaube ich gar nicht einfach weil videokonferenzen sind die seien aber sie setzen häufig nicht die nähe die wir aus vielen gesprächen als wichtig empfinden wir müssen meine damen und den sorgen und nöte ernst nehmen wir müssen Verständnis dafür zeigen und wir müssen uns darum kümmern aber es gibt grenzen nachdenken ja immer quer denken nein es ist eine gefährliche entwicklung im land unterwegs das sind die Querdenker ich empfinde es ganz persönlicher ist ein toxisches gebräu ausfällt muss angst Hass und Intoleranz es entwickelt sich richtig sektenähnlich die menschen werden bewusst geworben und dann gezogen und in einer blase zumindest argumentativ gefangen gehalten und es wird abgestimmt und man spürt es sogar wenn jemand ein bisschen den er derzeit spürt man die gleiche Rhetorik die gleichen Argumente die gleiche Wortwahl sogar und man spürt auch eine Entfremdung zum teil in Familienfreundschaften tummelt sich da rechtsextreme Reichsbürger auch die am anfang unterschätzt wurden von uns allen es hat sich gezeigt wie gefährlich sie sind verschwörungstheoretiker mit zumeist übrigens antisemitischen hintergrund ich finde vergleiche mit sophie scholl empörend ich finde es peinlich meinen vergangene woche war die wirklich beeindruckende kurzen feierstunde zu 75 an nürnberger prozesse internationale gäste da haben auf dieses leid hingewiesen und auf die sternstunde des völkerrechts draußen demonstrieren einige dieser gruppen und vergleichen das infektionsschutzgesetz mit dem ermächtigungsgesetz abgesehen davon dass das peinlich vor der welt ist meine damen und herren finde ich solche vergleiche zutiefst unangemessen und zeigen das bild der da die so etwas fordern ich bin nicht bereit ich werde argumentieren damit dass die verfassung verletzt wurde sind selbst aber intolerant und wollen sich an diese verfassung nicht teil ich lese immer wieder ich weiß nicht ob das stimmt das ist ein cfd mitglieder gibt die dabei sind dass dieselbe wortwahl verwendet wird für mich stellt sich dann die frage wer beherrscht wen oder wer vereinnahmt werden die querdenker die afg leute oder die alb die leute die querdenker spannend wurde es zu sein da genau hinzuschauen hinzuschauen vor allem wenn es um die verfassung geht der verfassungsschutz handel selbstständigen autonom aber wenn leute etwas anderes wollen ein anderes verständnis von verfassung haben dann muss er genau hinschauen ich zitiere aus seinem newsletter von frau storch Beatrix von Storch

in dem schreibt sie über das gesetz die merkel regierung ermächtigt sich per einfachen ist jetzt selbst grundrechte nach belieben außer kraft zu setzen das bedeutet in der konsequenz des verfassungsstaates wie wir ihn kennen die rückkehr zum vor parlamentarischen absolutismus und jetzt kommt die verfassungsfeinde sitzen in der regierung ein solches verständnis meine damen und herren gewählte vertreter im parlament als verfassungsfeinde zu interpretieren ist indiskutabel und weisen die inflation

[Applaus] also ist ein schlimmes jahr und ich hätte nie gedacht dass so etwas möglich ist ich bin ein kind der 70er und 80er jahre und ich habe da auch relativ viele herausforderungen erlebt raf waldsterben tschernobyl nachrüstung kalter krieg alles schwierige sachen und auch große psychologische herausforderung aber kroner ist irgendwie anders es betrifft uns alle noch viel stärker und es kann jeden treffen stellt unsere gesellschaft vor eine wirklich große probe die gefahr ist sehr sehr real und die wahrheit ist es handelt sich um fakten und keine fällt muss jederzeit meine damen und herren hat ihre sorgen bewährungen das ist derzeit rund ich habe irgendwo gelesen ein politiker gesagt man zeichnet sich dadurch aus dass politiker dass man seine visionen und programme umsetzt bei helmut schmidt glaube ich habe ich mal gelesen missionen sind das eine aber dass anderes wie man an die gestellten ungeplanten herausforderungen reagiert und ob man krisen meistert keiner von uns hier im raum hatte einen corona plan und es klappt auch nie alles perfekt jede maßnahme kann man so oder so sehen entscheidend ist auch nicht die einzelmaßnahme sondern die gesamtwirkung die uns da verbindet wir müssen diese krise meine damen und dann annehmen und zwar für die menschen meistern wir müssen mit empathie zu hören aber dann auch mit konsequenz entscheiden und die muss nachhaltig sein ich verstehe wirklich dass die menschen genervt sind täglich berichtet mir jemand dass die stimmung schwierig sein am nächsten aber es ist wichtig was wir fühlen aber ist auch entscheidend was wir denken und in dem falls im gefühle der eine teil aber diesen bauch und kopf in die richtige balance bringen deswegen geben wir orientierung sind wir vorbild meine damen und herren ich gebe zu ich hätte mich in diesem jahr gern öfters gehört ich hätte es wirklich gut gefunden wenn es als ein passant gewesen wäre von der zweiten bälle zu warnen es wäre froh gewesen wenn die sorgen bei krankenhäusern todesfällen übertrieben gewesen wäre das wäre ich wirklich da wäre ich wirklich sehr froh gewesen aber leider haben wir recht behalten und der kurs hat sich als richtig erwiesen übrigens nicht weil die einen besseren instinkt oder glück quatsch sondern weil wir auf empfehlungen und beratung entscheiden übrigens nicht nur in bayern sondern alle in deutschland wo nicht ein chef private entscheidet es gibt nicht den biologischen chefberater allein der alles projekte sind expertenteams das ist übrigens moderne politik rationale moderne politik global nicht eine entscheidet sondern viele verletzt horizontale entscheidungs bildung wenn beispielsweise max planck fraunhofer leopoldina helmholtz leibnitz wenn die zu einem veto kann wenn du zu einer entscheidung kommen und uns klaren hinweis geben wer wäre wirklich bereit das ignorieren meine damen und herren wir machen es auch übrigens alles zusammen manchmal sind wir schrittmacher manchmal nicht wenn wir schrittmacher sind dann ist es übrigens nicht weil wir besser sind oder klüger sein wollen sondern wir einfach weil wir stärker betroffen sind ich bin sehr gespannt was in einigen jahren historiker über diesen zeitabschnitt sagen werden ständig wenn sie sagen würden die demokratie hat diese bewährungsprobe bestanden und richtig schön wäre es wenn sie sagen würden die demokratie hat sich als ebenbürtig oder sogar besser gegenüber autoritären regimen empfunden auf eine solche krise zu reagieren und für bayern wenn es dann eine fußnote ist sie darüber verfasst wird finde ich es schön mitteln steht wir waren kein fähnlein im wind wir haben nicht nur die zustimmung absolut hoch ist entschieden sondern wir hatten auch die kraft zu entscheiden wenn es schwierig ist das darf ich ihnen versprechen wir haben nicht nach demoskopischen befunden sondern nach wissenschaftlichen erkenntnissen und auch persönlich innere überzeugung eines jeden einzelnen hier im raum also meine damen und herren das letzte kapitel corona ist noch nicht geschrieben wir haben die chance dass es im frühjahr besser wird so dass es keine endlos schleife das kann man sagen ist man nicht naiv wenn man darf optimist sein gibt natürlich keine garantie aber gute chancen zum schluss möchte ich all denen danken die somit machen ich muss wirklich sagen es sind so unglaublich viele helfende hände und gute geister im land von den pflegekräften angefangen den ärzten ärzten so viele menschen die so vieles leisten an den noten ich bin wie noch nie meine politischen politischen leben so beeindruckt von einzelpersonen und deren engagement ich bin manchmal allerdings auch überrascht wie manche starre struktur staat bleibt trotz dieser zeit deswegen ist mein appell nicht in erster linie öffentlichen diskurs zu bestimmen zu sagen was nicht geht das letzte schlupfloch zu finden eine umgehung statisch stand zu definieren sondern an der stelle statt zu jammern nachzudenken was sie macht und vorschläge zu machen wie es besser geht mein appell zum schluss ein dank an die bevölkerung mein appell aber auch an uns selbst halten wir zusammen ich glaube dass die politik insgesamt stärker davon profitiert wenn wir zusammen würden statt uns zu spalten die menschen die uns vertrauen sie finden nicht jede maßnahme gut aber sehe ein hohes vertrauen die demokratie und die demokratie meine damen und herren muss sich dieses vertrauens als wirklicher weisen krisen war dann immer das beste fördern immer das beste menschen und das schlechteste an der stelle heraus machen es sehr vielen anbietern zeigen wir in der mehrheit das gute zeigen wir das gute lassen sie uns politik nicht nur mitschwimmen sondern vorausgehen in verantwortung für das wohl der menschen nochmal meine bitte an alle mitzumachen die regeln einzuhalten die mehr als 1 halten desto besser wir tun das in bayern wir beschützen land und menschen und hilfe erwarten wir uns erhoffen wir uns von Gott. Gott schütze Bayern ein herzliches dankeschön [Applaus]

reitschuster.de: Die Infantilisierung des Westens schreitet voran.

Die Infantilisierung des Westens schreitet voran. Ökodiktatorische Gehabe und Jugendlichkeitswahn. Ein Gastbeitrag von Josef Kraus

Eine weiterführende Rezension des neuen Buches von Alexander Kissler „Die infantile Gesellschaft. Wege aus der selbstverschuldeten Unreife“

Es mag ungewöhnlich sein, die Rezension eines aktuellen Buches von Alexander Kissler über „Die infantilisierte Gesellschaft“ mit einem längeren, gleichwohl etwas gekürzten Platon-Zitat zu beginnen. Platon sagte 375 Jahre vor Christus in seiner „Politeia“: „Wenn sich Väter daran gewöhnen, ihre Kinder einfach gewähren und laufen zu lassen, wie sie wollen, und sich vor ihren erwachsenen Kindern geradezu fürchten; wenn Söhne schon sein wollen wie die Väter…, sich nichts mehr sagen lassen wollen, um ja recht erwachsen und selbständig zu erscheinen…; wenn es überhaupt schon so weit ist, dass sich die Jüngeren den Älteren gleichstellen, ja gegen sie aufgetreten sind mit Wort und Tat, die älteren sich aber unter die Jungen stellen und sich ihnen gefällig zu machen versuchen, indem sie ihre Albernheiten und Ungehörigkeiten übersehen oder gar daran teilnehmen…; wenn sie aufsässig werden und es schließlich nicht mehr ertragen können, wenn man nur ein klein wenig Unterordnung von ihnen verlangt; wenn sie am Ende dann auch die Gesetze verachten, weil sie niemand und nichts mehr als Herrn über sich anerkennen wollen, so ist das der schöne und jugendfrohe Anfang der Tyrannis.“

lesen Sie weiter auf -> reitschuster.de

Bundestag: Frauke Petry (fraktionslos): „Was ist das Ziel, Frau Bundeskanzlerin?

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Präsidentin: Bitte bitte beim nächsten Mal daran zu denken auf dem Weg hier nach vorn die Maske aufzusetzen und sie nicht nur nach vorne zu tragen

Sehr geehrte Präsidentin, meine sehr geehrten Damen und Herren

nur eine intensive öffentliche Debatte in den Ausschüssen oder im Plenum schafft auf Dauer die notwendige Legitimation von der jede parlamentarische Demokratie lebt Herr willst du nicht und Herr brinkhaus erinnern sich dass diese Wort von ihnen stammt sie nicht alt sie standen im Spiegel am 28. Mai dieses Jahres und erleben wir diese Debatte über corona und die notwendigen Maßnahmen tatsächlich heute morgen jedenfalls können wir uns über so schwerwiegende Entscheidung wie ein weiteren lockdown gerade einmal 90 Minuten Debatte und das bei einem Thema das die Gesellschaft auf eine Weise transformiert die sich kaum ein Bürger bislang vorstellen konnte Ich habe Fragen an sie Frau Bundeskanzlerin Was ist das Ziel aller ihrer Maßnahmen?

  • ist es die Ausrottung des Virus ist eine pflichtimpfung und wenn ja mit welchen Impfstoffen
  • gibt es wieder wie bei der Schweinegrippe damals die Impfstoffe erster und zweiter Klasse für normale Bürger und strategische Bevölkerungsgruppen über
  • welche herdenimmunität reden wenn sie erreicht werden musste das kann gar nicht anders sein wenn wir dauerhaft wohl mit dem Virus Leben müssen 20% 40% 60 – 80% wiederum früher befürchtet und wenn ja über welchen Zeitraum

Reden wir und nun zu den Kosten ihrer Maßnahmen 10 Milliarden Euro umsatzausfall in 4 Wochen Herr Scholz kompensieren welche Firmen welche selbständigen sollen dieses Geld erwirtschaften oder druckt Herr Scholz und die EC BI ist einfach selbst Was ist mit Herrn Seehofer seine Idee bundespolizisten zur Bewachung der Bevölkerung einzusetzen hätten sie das persönlich für eine gute Idee ist die Dr schon so weit Weg daß wir uns am Stadion warum nicht mehr erinnern können In Leipzig sind bereits selbständige corona Bußgelder eingetrieben worden von Privatpersonen sollen diese Zahlungen jetzt steuerzahlungen kompensieren und welche Indikatoren für die weitere lagebeurteilung halten sie für entscheidend positive PCR Tests die auch hier im Haus ständig mit Neuinfektionen gleichgesetzt werden was für jeden Mediziner blanker Unsinn ist die krankenhauseinweisungen beatmete intensivpatienten warum sind viele Ärzte und Biologen so viel entspannter als die Regierung sagen sie es uns sagen sie ist vor allem den bürgern dieses Landes und nun was können wir tun oder bleibt uns nichts als die tägliche Begutachtung der offiziellen zahlen des Robert Koch institutes Masken halt Masken tragen und Abstand halten wo es notwendig und sinnvoll ist Prävention gibt es sie und wenn ja wie allen ist klar dass der Frühling besser zur Bekämpfung geeignet war als der Herbst wenn er ehrlich ist trotzdem haben wir es dort nicht in ausreichender Weise getan sondern Wir haben auch da die Isolation einer natürlichen durch solche Bevölkerung vorgezogen das war wahrscheinlich falsch lernen wir aus diesen Fehlern und machen wir es im nächsten Frühjahr sowie die Schweden auch darauf hätte ich gerne eine Antwort Was ist mit Frischluft Was ist mit Sonne Was ist mit einem billigen präventionsmittel Vitamin D von dem in der Öffentlichkeit nicht höre und wenn sie es nicht wissen warum lassen sie nicht Mediziner zu Wort kommen die es vielleicht tun und zum Schluss habe ich eine Frage Frau Merkel sie haben in ihrer Rede folgendes gesagt sie sagen dass die Leistungsfähigkeit Europas über die Legitimität unseres gesellschaftsmodells entscheidet denn wir stünden im globalen Wettbewerb stehen wir wirklich als Demokratie im Wettbewerb mit China und Vietnam das wäre mir neu aber vielleicht habe ich auch falsch verstanden so viel nur 1 wird ein Virus neben anderen neben vielen anderen Viren mit denen wir immer gelebt haben zu Bedrohung der Demokratie stilisiert wird dann lauert die wahre Bedrohung vielleicht an ganz anderer Stelle vielleicht sogar in unseren eigenen Reihen

Präsidentin: Setzen Sie bitte die Maske auf so in da sie diese Aufforderung nicht nachkommen rufe ich sie zur Ordnung setzen Sie bitte die Maske auf ansonsten sieht das weitere ordnungsmaßnahmen nach sich

KenFM: Friedemann Willemer: „Vom Scheitern der repräsentativen Demokratie“

Demokratie. Einst eine schöne Vorstellung von einem freien, friedlichen Zusammenleben der Menschen in einem Staat, die ihren Willen vertrauensvoll an die so genannten Repräsentanten des Volkes übertragen, damit diese ihn verwirklichen und durch Gesetze und ihre legitime Macht in die Tat umsetzen können. So schön, so gut – so im Deutschland von 2020 nicht vorhanden.

Erkannt hat das neben vielen Bürgern quer durch alle Bildungsschichten auch der Rechtsanwalt Friedemann Willemer. In seinem Buch „Vom Scheitern der repräsentativen Demokratie – eine demokratische Tragödie“ spricht er von einer Parteien-Oligarchie. Frei nach Horst Seehofer hieße das „Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.“

Doch lassen wir an dieser Stelle auch unser Grundgesetz zu Wort kommen. Dort heißt es in Art. 20 Abs. 2 Satz 1: „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.“ Ist das eine Täuschung? Ein leeres Versprechen? Eine Beruhigungspille? In den letzten Monaten wurde das Grundgesetz wahlweise ignoriert und mit Füßen getreten. Versammlungs-, Meinungs-, Bewegungsfreiheit und viele weitere Grundrechte wurden eingeschränkt – vorübergehend, ungeprüft, seit März 2020.

Warum also steht bei unserem Staatssystem „Demokratie“ drauf, obwohl etwas ganz anderes, sehr Seltsames drinsteckt? Fakt ist: Der Kurs der Mächtigen ist antidemokratisch. Er wird von einer sehr guten Gerichtsbarkeit sporadisch zwar noch in die Schranken gewiesen, erfüllt aber dennoch die Ziele der Großkonzerne. Wer regiert hier eigentlich?

Ein offener Diskurs zu diesen Fragen ist mehr als nötig. Freie Meinungsäußerung muss wieder möglich sein. Das Regieren im Verfassungsbruch muss aufhören. Artikel 146 GG sollte ernsthaft besprochen werden, von Juristen, Bürgern und allen Menschen mit Interesse an einem friedlichen, selbstbestimmten, demokratischen Leben – frei, unabhängig, konstruktiv.

Quelle: kenfm.de/friedemann-willemer

CO2 freundliche Audio Poscast Version
  • Das Grundgesetz beginnt mit einer Lüge
  • 56:14 Süddeutsche Zeitung, Noam Chomsky
  • 1:05:00 Corona: Konformismus, Untertanengeist.
  • 1:07:20 Dreiklangs Theorie:
    1. Was sagt die Regierung? „Wir müssen … das ist alternativlos“
    2. Was sagen die Medien? „Genau das ist richtig, aber es ist noch schlimmer …“
    3. Wie gehen Regierung und Medien mit Andersdenkenden um?
    Wenn von beiden Seiten diffamiert und keine inhaltliche Auseinandersetzung geführt wird, dann ist was faul!
  • 1:12:10 Wie kommen wir aus dieser Situation raus? Wo ist der wunde Punkt. Lücke im Grundgesetz §146, Naturrecht

Die Welt: Kubicki bezeichnet Merkels Appell als „Verzweiflungstat“

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki warnt vor negativen Folgen für die Demokratie, sollten wesentliche Entscheidungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie nicht vom Bundestag, sondern weiter von Regierungen in Bund und Ländern getroffen werden. „Wenn wir als Parlament unsere Aufgabe jetzt nicht wahrnehmen, dann hat die Demokratie einen dauerhaften Schaden. Es ist die Aufgabe des Parlaments, wesentliche Entscheidungen zu treffen, und nicht die Aufgabe von Regierungsmitgliedern“, sagte Kubicki am Sonntagabend im „Bild“-Talk „Die richtigen Fragen“. In unserem Interview spricht Wolfgang Kubicki zu diesem Thema.

FAZ: Bill Gates – Drei Bedingungen, um die Pandemie zu stoppen

Arme Länder werden sich nicht gegen das Virus immunisieren können. Und das ist auch eine Katastrophe für reiche Länder, schreibt Microsoft-Gründer Bill Gates in einem Gastbeitrag.

lesen Sie weiter auf -> faz.de

Boris Reitschuster: Focus-Gründer Markwort: Stoppt Söder!

„Hüte dich vor alten Männern, sie haben nichts zu verlieren“ – diesen Ausspruch von Bernard Shaw zitiert der 83-jährige Focus-Gründer Helmut Markwort im Gespräch mit mir. Und er hält sich auch daran. Er packt aus. Er warnt eindringlich vor Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und erklärt, warum er ihn für gefährlich hält. Ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Der Mann, der einst den „Gong“ leitete, dann mit dem „Focus“ 1993 die deutsche Medienlandschaft umkrempelte und heute für die FDP im Bayerischen Landtag sitzt, klagt, wie die Tagesschau manipuliert, und erzählt Interna aus dem Landtag – warum er die CSU-Abgeordneten dort alles andere als beneidet. (Den bereits veröffentlichen ersten Teil des Interviews finden Sie hier.)

Boris Reitschuster Youtube Kanal: Boris Reitschuster | Spenden
lesen Sie bitte hier weiter:

lesen Sie unten weiter:

Corona Doks: Kritische Polizisten: Haben staatlich bezahlte V‑Leute den „Sturm“ gesteuert?

Diese Frage stellt heute die Bundesarbeitsgemeinschaft Kritischer Polizistinnen und Polizisten (Hamburger Signal) e.V.. In ihrer Erklärung heißt es:

»Den Einsatzabschnitt „Äußere Sicherheit des Dt. Bundestags“ gibt man einem erfahrenen Polizeiführer. Das ist nicht irgendein Streckenabschnitt oder Vergleichbares zum Üben. – Wenn das so gewesen sein sollte, spricht fast alles dafür, dass dieser Beamte den Mob – es waren nicht einmal mehrere Hunderte der Rechtsextremisten-Kundgebung(!) – bewusst hat so weit gehen lassen, um sich dafür Pluspunkte beim Senator und seiner Präsidentin zu verdienen.

lesen Sie weiter auf -> corodok.de

Corona Doks: „Kritische Polizisten“: Haben staatlich bezahlte V‑Leute den „Sturm“ gesteuert?

Diese Frage stellt heute die Bundesarbeitsgemeinschaft Kritischer Polizistinnen und Polizisten (Hamburger Signal) e.V. (kritische-polizisten.de). In ihrer Erklärung heißt es:

»Den Einsatzabschnitt „Äußere Sicherheit des Dt. Bundestags“ gibt man einem erfahrenen Polizeiführer. Das ist nicht irgendein Streckenabschnitt oder Vergleichbares zum Üben. – Wenn das so gewesen sein sollte, spricht fast alles dafür, dass dieser Beamte den Mob – es waren nicht einmal mehrere Hunderte der Rechtsextremisten-Kundgebung(!) – bewusst hat so weit gehen lassen, um sich dafür Pluspunkte beim Senator und seiner Präsidentin zu verdienen.

lesen Sie weiter auf -> corodok.de

Cashkurs: Paris geht auf Moskau zu, Berlin ist entsetzt!

„Was erlaube Macron? Etwa eigene außenpolitische Initiativen, jenseits der NATO-Doktrin?“ fragt Ramon Schack um anschließend zu konstatieren: Die Irrungen und Wirrungen der europäischen Außen- und Verteidigungspolitik erreichen einen neuen Tiefpunkt.

lesen Sie weiter auf -> cashkurs.com

Berliner Zeitung: Nobelpreisträger warnen vor Gefahren für die Demokratie

Gemeinsame Erklärung nennt die Krise einen Weckruf: Die Maßnahmen zur Eingrenzung der Ansteckung schränken auch Freiheiten ein.

Zahlreiche Nobelpreisträger und prodemokratische Organisationen aus aller Welt haben vor den Gefahren der Corona-Krise für die Demokratie gewarnt. Die Coronavirus-Pandemie bedrohe nicht nur das Leben und die Existenzgrundlage von Menschen weltweit, sondern sei auch eine politische Krise, die die Zukunft der freiheitlichen Demokratie gefährde, schrieben sie in einem am Donnerstag veröffentlichten offenen Brief unter dem Titel „A call to defend democracy“ – „Ein Aufruf zur Verteidigung der Demokratie“.

lesen Sie weiter auf -> berliner-zeitung.de

achgut.com: Karl Lauterbach – Der seltsame Professor

Wenn es darum geht, öffentlich die Regierungspolitik der anhaltenden Corona-Schutzmaßnahmen zu rechtfertigen gilt Prof. Dr. Karl Lauterbach für viele Medien aktuell als die wissenschaftliche Instanz. In regelmäßigen Twitternachrichten und Talkshowbeiträgen zieht er alle Register, um die Bevölkerung weiter in Angststarre zu halten. Da erhebt sich selbstverständlich die Frage: Auf welchen Leistungen begründet sich eigentlich die wissenschaftliche Autorität Lauterbachs? 

lesen Sie weiter auf -> achgut.com

Mediziner & Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie: Offener Brief an die Mitglieder des Ethik-Rats

Kommentar der Redaktion: Achtung bei Infos über Bill Gates, es handelt sich hier möglicherweise um Falschinformationen! Gunnar Kaiser: Viele Vorwürfe an Bill Gates sind unbegründet!?

Quelle: https://www.mwgfd.de/2020/06/offener-brief-an-die-mitglieder-des-ethik-rats-der-bundesrepublik-deutschland/

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir sind Ärztinnen, die in der Praxis, also an der „Basis“ arbeiten, im direkten Kontakt mit den gesundheitlichen Nöten und den Themen, die viele Menschen im Leben bewegen. Ihr Wohl steht nach unserem Berufsethos an allererster Stelle. Wir wenden uns mit der dringenden Bitte um Unterstützung an Sie, da wir dieses stark gefährdet sehen und alarmiert sind durch die Entwicklungen in der letzten Zeit – und zwar nicht wegen des SARS-Cov2-Virus sondern wegen des Umgangs damit.
Einer der renommiertesten Epidemiologen der Welt, Prof. J. Ioannidis von der Universität Stanford bezeichnete das Ganze als ein „Jahrhundert-Evidenz-Fiasko“: das Ergreifen von drastischen folgenreichen Maßnahmen, ohne zu wissen, ob sie nötig sind und ob sie etwas bringen. Je mehr man nachforscht, desto weniger ist klar. Der Kollege Prof. P. Gaidzik drückte es so aus: „Letztlich stochern alle mit einer langen Stange im Nebel herum.“ Auch die Tests sind nicht aussagekräftig. Jeder Arzt weiß, dass Labor-Ergebnisse nur Hinweise geben und nie absolut sind. Beispiele dafür finden sich in Bezug auf viele Erreger. Es gibt regelmäßig genauso falsch positive wie falsch negative Befunde. Antikörper-Tests zeigen weder immer eindeutig eine akutes Geschehen noch eine sichere Immunität. Für eine gute Diagnostik braucht es daher neben ärztlichem Sach- auch gesunden Menschenverstand, Intuition und Gespür.
Das einzig aktuell völlig Offensichtliche: Man hat sich in der Einschätzung der Gefährlichkeit des Erregers getäuscht. Es gibt keine Hinweise, dass die Sterblichkeit über der einer saisonalen Influenza-Grippe liegt. Die prognostizierten Krankheits- und Sterbefälle blieben aus, die Intensivstationen fanden sich sogar leerer als sonst, und die Krankenhäuser haben teilweise Kurzarbeit angemeldet. Notwendige Operationen und Therapien wurden abgesagt oder fanden aus Angst vor Ansteckung nicht statt. Eine Untersuchung eines Mitarbeiters des BMI ergab, dass allein die medizinischen Folgen des Lock-Downs deutlich schlimmer waren als die der Pandemie. Für uns völlig unverständlich: Trotz der Bestätigung durch die externen Experten wurde diese als Privatmeinung abgetan und nicht weiter beachtet. Wir sind der Ansicht, dass hier unbedingt ein unabhängiger Untersuchungsausschuss zur weiteren Klärung einberufen werden muss.
Fehler können passieren, das ist nicht das Thema. Man macht sie, um auch daraus zu lernen. Wir sehen es jedoch als moralische Verpflichtung an, sie dann einzugestehen und nicht noch weiteren Schaden anzurichten. Die Verhältnismäßigkeit ist nicht gewahrt. Eine Infektionskrankheit muss nicht nur hoch ansteckend sondern auch nachgewiesen wirklich gefährlich und deutlich über dem allgemeinen Risiko zu erkranken liegen, um solche Maßnahmen zu rechtfertigen. Besonders entsetzt hat uns die Empfehlung der DLRG, im Notfall sogar auf eine Atemspende zu verzichten – also jemanden lieber sterben zu lassen.

Eine wichtige medizinische Regel ist, in Krisensituationen beruhigend auf die Menschen einzuwirken und sie nicht noch mehr zu verängstigen. Die Bevölkerung war ohnehin sehr kooperativ. Aussagen wie „Killervirus“ oder „wir dürfen uns keinen Moment mehr sicher fühlen“, erzeugen enorme Ängste und negativen Stress, der bekanntlich sehr krank macht. Wir leiden derzeit in unserer Gesellschaft viel mehr an Stress-Krankheiten als an Infektionen. Allein an HerzKreislauf-Erkrankungen sterben weltweit jährlich 18 Millionen mit steigender Tendenz, an Covid-19 sind es derzeit unter 400 000 – wobei es auch deutlich weniger sein können, weil leider nicht unterschieden wurde, ob jemand tatsächlich an oder nur mit dem Virus starb.
Die Forschungen der Psycho-Neuro-Immunologie fanden heraus, dass Stress auch massiv das Immunsystem schwächt. Das ist genau das Ungünstigste, was in jeder Hinsicht passieren kann, denn dieses weist heute ohnehin bereits zahllose Störungen auf. Die das Leben vieler stark beeinträchtigenden Allergien nennt man schon „Volkskrankheit“, und die Zahlen steigen weiter. In den letzten Jahren ist eine Zunahme von gravierenden Autoimmun-Krankheiten zu verzeichnen – beunruhigende Anzeichen für eine Verschlimmerung, wenn das Immunsystem nicht nur einen unnötigen Kampf gegen Harmloses führt sondern sogar den eigenen Körper angreift. Beim Krebs, der dadurch ausgelöst wird, dass das Immunsystem nicht adäquat arbeitet, berichtet man ebenfalls von einer dramatischen Zunahme mit ca. 10 Millionen Toten jährlich weltweit.
Als Medizinstudenten haben wir gelernt, dass Kinder gesünder werden, wenn sie ihr Immunsystem durch die Auseinandersetzung mit Keimen trainieren als wenn die Mutter zu viel die DesinfektionsFlasche benutzt. Natürlich können Erreger auch bedrohlich werden – doch erfahrungsgemäß entscheidet in erster Linie der Zustand des Immunsystems über eine Heilung. Der bekannte Hygieniker Max Pettenkofer bewies das in einem mutigen Selbstversuch, indem er eine Lösung mit Cholera-Bakterien trank und nur leichten Durchfall bekam. Auch der berühmte Mikrobiologe Louis Pasteur kam am Ende seines Lebenswerks zu dem Schluß: „Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles.“ Daher starben bei der Influenza-Pandemie 1918 so viele, weil sie durch das Kriegstrauma geschwächt waren. Leider hat man das heute vergessen und produziert durch übertriebene Antibiotika-Gaben zusätzlich problematische Resistenzen. Natürlich kann sich die Situation verändern, wenn tatsächlich eines Tages ein Virus auftaucht, das sowohl hochansteckend als auch hochletal ist – vielleicht auch wegen der bei vielen zunehmend angeschlagenen körpereigenen Abwehr. Doch im Moment spricht die reale Gesamt-Situation eine völlig andere Sprache. Es entsteht definitiv mehr Schaden als Nutzen.
Wie unsere Kollegen aus Nürnberg können wir insofern nicht nachvollziehen, wieso man hier zusätzliche Risiken eingehen will durch einen Impfstoff im Fast-Track-Verfahren unter Auslassung wichtiger Kontrollschritte. Trotz 30 Jahren Forschung gab es bislang keinen zugelassenen RNAImpfstoff. Impfungen betreffen gesunde Menschen, d.h. hier muss eine besonders strenge Prüfung der Risiko-Nutzen-Relation erfolgen. Nach der ebenfalls im Eilverfahren entwickelten Impfung gegen die harmlose Schweinegrippe traten einige schwere Komplikationen wie Narkolepsie und aufsteigende Lähmungen bei jungen gesunden Menschen auf. Nach den Impfversuchen 2003 gegen SARS-Viren kam es bei Versuchstieren zu Autoimmun-Pneumonien.
Auch bei Medikamenten gibt es manchmal Folgen, die sich erst viel später manifestieren. Die Zuordnung ist hier natürlich oft schwierig. Eine Einspritzung von körperfremden Substanzen, insbesondere von genetischem Material in den Körper muss besonders kritisch betrachtet werden, denn das kann unabsehbare Folgen haben. Bei Impfungen geht man davon aus, dass sie verträglich sind, wenn sich nach kurzer Zeit keine Reaktionen zeigen. Doch gerade AutoimmunKrankheiten haben einen langen Vorlauf. Es gibt viel zu wenig Langzeitbeobachtungen und Studien mit direktem Vergleich von Geimpften und Nicht-Geimpften.
Im letzten Jahr schrieb Dr. Theresa Deisher in den USA einen offenen Brief über ihre ForschungsErgebnisse hinsichtlich einiger Impfstoffe, die aus Zellen eines abgetriebenen Fötus hergestellt werden. Hierzu gehört neben der Windpocken- auch die Röteln-Vakzine, die in den Masern

Kombinationsimpfstoffen enthalten ist – zu denen die Eltern hierzulande jetzt gezwungen werden. Sie wies nach, dass man bei autistischen Kindern im Gegensatz zu anderen regelmäßig Antikörper gegen fremde DNA findet. Außerdem warnte sie vor dadurch ausgelösten Mutationen im Erbgut, Autoimmun-Erkrankungen sowie Kontamination mit dem Retrovirus K und forderte dringend, diesen Weg zu verlassen. Neben der medizinischen Brisanz äußerte die päpstliche Akademie für das Leben hier bereits 2005 auch aus moralischen Gründen Kritik.
Wir Ärzte sind diejenigen, die den Patienten eine Impf-Empfehlung aussprechen. Wenn uns solche Informationen vorenthalten werden, verlieren wir das Vertrauen und sehen uns außerstande, so etwas weiter mit zu tragen. Und natürlich können wir es erst recht nicht mit unserem Gewissen vereinbaren, wenn weder die Sicherheit einer Impfung zweifelsfrei nachgewiesen ist, noch geklärt, wie man auf natürlichem Weg immunisierte Personen von ihr ausklammert. Nachdem man damit rechnen muss, dass das SARS-Cov2-Virus mutieren wird, kommt hier noch hinzu, dass es auch hinsichtlich der Wirksamkeit einige Fragezeichen gibt.
Wir können auch nicht verstehen, wieso man angesichts einer bereits so hohen Impfrate wie bei den Masern jetzt noch dazu zwingt, obwohl bekanntlich in Ländern mit Impfpflicht die Quoten auch nicht höher sind. Im Gegenteil – Zwänge bewirken oft sogar das Gegenteil und erhöhen die Widerstände. Uns scheint auch wichtig, die „Last“ der moralische Verpflichtung nicht nur auf die Bevölkerung abzuwälzen sondern auch die Pharmaindustrie in die Pflicht zu nehmen, für mehr Transparenz zu sorgen. Nicht oder verzögert gemeldete Impfkomplikationen sowie Vorkommnisse wie die nach einer Polio-Impfung gelähmten Kinder in Indien und Afrika schaffen nicht gerade eine Vertrauensbasis. Es ist zu fordern, dass unabhängige Gremien die Folgen vom Impfungen untersuchen und dokumentieren.
Wir sind keine prinzipiellen Impfgegner. Jedoch muss eine Impfentscheidung immer individuell bleiben. Zwangsimpfungen, auch wenn nur durch Sanktionen indirekt herbeigeführt, lehnen wir ab. Denn letztlich müssen wir Ärzte ja auch dafür gerade stehen. Die Menschen vertrauen sich uns an, und das wollen und dürfen wir nicht aufs Spiel setzen. In diesem Zusammenhang tauchen weitere ethisch-rechtliche Fragen auf: Wieso muss bei einer Impfung nicht verpflichtend vorher der Beipackzettel ausgehändigt werden, um sich über Nebenwirkungen informieren und so gezielte Fragen stellen zu können? Warum erhalten Ärzte mehr Honorar, wenn mehr Impfstoffe in der Spritze sind? Und auch: Wieso wird nicht genauer überprüft, wie viele Antikörper tatsächlich auf eine Impfung hin gebildet werden, um hier individueller vorgehen zu können? Warum forscht man nicht mehr, woher die Zunahme der Erkrankungen des Immunsystems kommt, welche weiteren Einflüsse das verursachen, wie man das „Milieu“ wieder verbessern und das den Menschen näher bringen kann?
In unserer heutigen Medizin definiert man Gesundheit und Krankheit anhand von körperlich meßbaren Parametern. Wenn Symptome verschwunden sind, geht man von einer Gesundung aus, ohne den Gesamtzustand zu prüfen, ob nicht nur etwas verschoben und ein neues Problem kreiert wurde. Dass nach Prof. F. Ruppert ein Mensch Bewusstsein und Persönlichkeit hat, die sich entwickeln möchten, Bedürfnisse, Gefühle und eine Lebensgeschichte, die ihn und damit auch seine Gesundheit stark beeinflussen, betrachtet man als nebensächlich.
Auch die Medizin macht Fehler und entwickelt sich dadurch, wenn sie in der Lage ist, diese zu erkennen. Als langjährig tätiger Arzt sieht man immer wieder, wie angebliche „Gold-Standards“ sich auf einmal als Irrtum erweisen und revidiert werden. Hier braucht es vor allem Ehrlichkeit, sich selbst und anderen gegenüber, auch wenn die Erkenntnis schmerzt, dass man unwissentlich Menschen geschadet hat. Die moderne Quantenphysik hat die „alte Physik“ revolutioniert und erweitert – diese Erkenntnisse müssen und werden früher oder später auch in die Medizin Einzug halten, die sich gerade in einer Sackgasse befindet. Zunehmende Unzufriedenheit macht sich sowohl bei Ärzten als auch Patienten breit. Wir sind heute etwas überheblich geworden, meinen alles zu wissen und lächeln über die frühere Ansicht, dass die Erde eine Scheibe sei. Doch vielleicht wird man in der Zukunft auch einmal den Kopf schütteln über die heutige Medizin.

Die WHO hat es zum ehrgeizigen Ziel erklärt, Infektionen auszurotten, teils sogar unter der Angabe einer Zeitvorgabe. Das widerspiegelt eine Betrachtung der Natur als etwas Feindliches, etwas das man beherrschen muss und das man rücksichtslos ausbeuten darf. Sowohl Naturkatastrophen als auch Pandemien zeigen uns, dass das offenbar nicht funktioniert. Man erreichte zwar Quantität, aber auf Kosten der Qualität. Das Leben vieler hat sich verlängert, aber es wurden immer mehr und vor allem chronische Leiden produziert. An erster Stelle stehen mittlerweile Depressionen und Ängste, teils maskiert durch eine Vielzahl von körperlichen Beschwerden. Es ist erschreckend, wie viele Kinder mittlerweile schon davon betroffen sind. Jetzt sieht man sie zusätzlich verstört durch die erzeugten Schuldgefühle, andere anzustecken. Auch die noch gesunden Erwachsenen befinden sich zunehmend an der Grenze ihrer Kapazität. Das zeigt sich vor allem in ansteigender Aggressivität. Bekanntlich regrediert der Mensch in Not leicht ins sog. Reptiliengehirn – da wo es nur noch um Kampf oder Flucht, ums Überleben geht. Politiker sind im zwischenmenschlichen Umgang oft auch kein gutes Vorbild, wenn sie einander beschimpfen und diffamieren.
Wissenschaft und analytischer Verstand haben uns weit gebracht, keine Frage. Doch jetzt sieht man bei den Menschen zunehmend den Wunsch, nicht nur die Bäume, sondern auch den Wald zu sehen und durch mehr Verbindung mit dem Ganzen auch wieder mehr Orientierung zu finden. Aus gutem Grund sind in der letzten Zeit gerade die jungen Leute aufgestanden mit berechtigten Vorwürfen, dass wir wohl einiges übersehen haben. Wir rotten ja nicht nur Viren aus sondern noch ganz andere Spezies. Damit es eine langfristige Zukunft für die Welt und unsere Nachkommen geben kann, braucht es ein Umdenken und neue Wege. Und wie Albert Einstein sagte: „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“
Vielleicht müssen wir erkennen, dass wir genügend Sicherheit und materiellen Wohlstand erreicht haben und nur verlieren, wenn wir noch mehr wollen. Vielleicht sind wir einem Machbarkeitswahn erlegen, aus dem wir jetzt aufgeweckt werden, um zu realisieren, dass wir trotz allem den Naturgesetzen unterliegen und im Umgang mit der Welt Grenzen überschritten haben. Vielleicht müssen wir unsere ethisch-moralischen Verpflichtungen als Menschen weiter fassen als in Bezug auf unser Zusammenleben – nämlich auf unsere Verantwortung der Erde gegenüber, die uns überhaupt ein Leben ermöglicht. Vielleicht sollten wir in Betracht ziehen, dass wie auch Papst Franziskus sagte, wir nicht ganz gesund sein können, wenn unser Heimatplanet so krank ist. Vielleicht geht es darum, wieder mehr mit Achtung vor der Natur zu leben und in Verbindung mit ihr anstatt im Kampf. Vielleicht gehen wir dann auch wieder respektvoller miteinander um und greifen Andersdenkende nicht länger an.
Unser Appell an Sie ist, Politiker darauf hinzuweisen, dass hier grundlos sowohl gegen fundamentale Regeln der menschlichen Ethik als auch gegen im Grundgesetz verankerte Freiheits- und Menschenrechte verstoßen wird. Bitte werden Sie Ihrer wichtigen Aufgabe gerecht und wirken Sie daran mit, dass das aufhört. Nur so kann dann vielleicht aus der Krise eine Chance werden.

Prof. Franz Ruppert: Die Menschheit im Jahr 2020: Kognitiv hochintelligent – emotional infantil –

Kommentar der Redaktion: Prof. Franz Ruppert geht den Ursachen der Vorgänge rund um Corona auf den Grund: Kindliche Traumata sind oft Ursache irrationalen Handelns von Entscheidern in einer angstbesetzten Ausnahmesituation.

dieser Beitrag wurde kopiert von -> kenfm.de

Ein Kommentar von Franz Ruppert.

Bücherlesen macht schlau

Da ich weder Virologe, noch Epidemiologe, noch Arzt bin, fühlte ich mich zu Beginn dieser Corona-Pandemie wie wohl die meisten Menschen überrumpelt von den Argumenten der „Chefvirologen“, die uns diese Geschichte vom hochinfektiösen, neuartigen Sars-CoV-2 immer und immer wieder erzählten und behaupteten, sie könnten dieses durch Testverfahren exakt nachweisen und damit die Infektionen und Infektionsketten und –wege aufzeigen. Auch musste ich, wie alle anderen auch, ihren Behauptungen glauben, dieses spezielle Virus erzeuge diese schweren Lungenerkrankungen, an denen dann viele Menschen sterben. Ein Laie glaubt erstmal, was Experten sagen.

Nachdem nun immer mehr Zweifel an diesen Experten in mir hochkamen, habe ich mir auch spezielle Bücher gekauft und versucht, mir meine eigene Meinung zur Virologie zu bilden. Das Buch der Viren- und Krebsforscherin Prof. Karin Mölling „Viren: Supermacht des Lebens“ (2020) zielt schon im Titel auf eine Entdämonisierung von Viren hin. Es klärt auf, dass es nicht alleine das Coronavirus sein kann, das eine Krankheit bewirkt, sondern: „zusätzliche Risikofaktoren wirken mit, etwa Luftverschmutzung, Familienstrukturen oder Krankenversorgung, Bevölkerungsdichte.“ (Mölling 2020, S. 176 e-book Version).

Mit der Virologie und ihren Mythen, dass ein Virus verantwortlich sei für eine Krankheit räumt das Buch von Torsten Engelbrecht und Dr. Claus Köhnlein „Virus-Wahn“ (2020) gründlich auf. Sein Untertitel lautet: Wie die Medizin-Industrie ständig Seuchen erfindet und auf Kosten der Allgemeinheit Milliarden Profite macht.

Hier finden sich dann auch Aussagen, welche das Corona-Pandemie-Narrativ erheblich in Zweifel ziehen. So seien in China beileibe nicht alle Corona-positiv getesteten Personen im Kontakt mit diesem Markt in Wuhan gewesen, von dem die Seuche angeblich ausgegangen sei. Auch seien in Familien, die man als Corona-Fälle untersuchte, nicht alle Familienmitglieder infiziert gewesen (S. 364). Diejenigen, die ums Leben kamen, starben womöglich nicht an Sars-Cov-2, sondern an den Medikamenten, die sie verabreicht bekamen: „Am 15. Februar war eine Studie im Lancet abgedruckt worden, die die Fälle von 41 Chinesen schilderte, die unter schweren Lungenentzündungen litten und „positiv“ getestet worden waren.

Alle erhielten Antibiotika, die zum Teil auch intravenös verabreicht wurden, und nahezu alle (93 Prozent) das antivirale Präparat Oseltamivir. Neun von ihnen (22 Prozent) wurden zusätzlich Entzündungshemmer (Kortikosteroide) verabreicht, die auch nebenwirkungsreich sind. Sechs von ihnen verstarben darauf hin.“ (Engelbrecht und Köhnlein 2020, S. 380).

Wesentlich finde ich in diesem Buch auch die Aufklärung über diese PCR (Polymerase Chain Reaction)-Tests, welche die Existenz eines Virus eindeutig nachweisen sollen. Das funktioniert aber nur, wenn bei diesen Tests eine vollständige Partikelreinigung gegeben ist, damit nicht andere Zellbestandteile, die z.B. bei Zellstress entstehen, durch den Test erfasst werden. Die zum Nachweis des Corona-Virus verwendeten Tests erfüllen diese Anforderungen offenbar nicht (S.368).

Es ist also mehr oder weniger Zufall, ob durch einen sogenannten Coronatest tatsächlich das Virus entdeckt wird, nach dem gefahndet wird. Deshalb können auch Menschen, die positiv getestet wurden, danach in Quarantäne gehen, danach negativ getestet werden, dann später auch wieder positiv getestet werden. Das wird dann leider nicht als Argument gegen den Test verwendet, sondern dieses Testchaos wird dem Virus als seine unberechenbare Natur zugeschrieben.
So kommen die Autoren zu folgendem Fazit:

„Wenn also unbestritten a) für die COVID-19-Krankheit „keine unverwechselbaren spezifischen Symptome“ existieren, b) eine „Unterscheidung der Erreger rein klinisch nicht möglich ist“, c) niemand Belege hat dafür, dass SARS-CoV-2 außergewöhnlich gefährlich ist und d) nicht-mikrobielle Faktoren wie Industriegifte und verschiedenste Medikamente wie Antipsychotika, Opiod-Analgetika, Anticholinergika oder auch Antidepressiva als Ursache für schwere Atemwegsleiden wie Lungenentzündungen und damit auch für COVID-19 infrage kommen, dann kann unmöglich geschlussfolgert werden, dass nur das, was SARS-CoV-2 genannt wird, als Ursache für die Symptome, die bei Patienten, die das „COVID-19“-Etikett umgehängt bekommen, in Betracht kommt.“ (Engelbrecht und Köhnlein 2020, S. 368 f.)

Die Verehrung des Geldgottes

Es bleibt für mich im Grunde nach wie vor unfassbar, wie eine aufgeklärte Weltgemeinschaft, die sich vom Aberglauben an dunkle Mächte, das Böse und den Teufel seit über 200 Jahren zu emanzipieren versucht, und stattdessen auf Rationalität und Wissenschaft setzt, im Jahr 2020 mit dieser Corona-Pandemie geistig wieder in das finstere Mittelalter zurückfällt. Plötzlich ficht sie einen Glaubenskrieg mit glühenden Anhängern aus, die gegen vermeintliche Häretiker zu Felde ziehen. Selbst in einer Region wie Bayern, in der die Regierungspartei das Wort „christlich“ in ihrem Namen trägt, glaubt deren Führungsriege mehr an die Rettung durch Impfungen als an Gott. Sie lässt sich durch die Klagen der Kirchenvertreter, dass auch ihre Aktivitäten, vor allem also Gottesdienste durch das Distanzierungsgebot stark behindert werden, nicht von ihrem Kurs abbringen.

Global gesehen ist die Verehrung von Geld, also des abstrakten Reichtums an die Stelle von Gott getreten. Was sich z.B. in der medialen Bewunderung für die Superreichen ausdrückt und ihnen hohe Chancen einräumt, sogar Präsident eines Landes zu werden. Der Geldgott ist es, der die Welt im 21. Jahrhundert regiert und den alle öffentlich oder insgeheim anbeten. Das Ganze soll nach außen hin aber nicht wie ein kindlicher Erlöserglaube wirken. Diesem wird zur Tarnung der Mantel pseudorationaler Argumentationen umgehängt. Als hätten wir Menschen damit unser Schicksal in die eigenen Hände genommen, weil wir das Geld ja selbst erschaffen. In Wahrheit haben wir damit aber nur den Adressaten für unsere Abhängigkeit gewechselt. Jetzt sind es die Börse, die Wechselkurse und auch die Wissenschaftler, welche über das Wohl und Wehe der gesamten Menschheit entscheiden.

Wissenschaft – ein Chance für Aufklärung und Emanzipation

Dabei wäre die Wissenschaft in der Tat eine Chance für die Emanzipation von Geisterglauben, Irrationalität und kindlicher Daseinsangst. Aber dazu müsste sie in ihrem Denken und Forschen tatsächlich frei und unabhängig sein. Es dürfte auch kein Ansehen der Person geben, wer nun mit welchem Argument Recht hat und wer falsch liegt. Es dürfte keine Dogmen geben. Es wäre ein gemeinsamer Prozess des Abstreifens alter Irrtümer und Herausfindens neuer Erkenntnisse.

Würde unter diesen Umständen jemand eine Doktorarbeit mit dem Titel „Sars-CoV-2 – ein neuartiger, hochinfektiöser Virus mit hohem Mortalitätsrisiko, der Covid-19 hervorruft und die Gesundheitssysteme überlasten wird und eine Pandemie notwendig macht“ an einer Universität einreichen, und käme mit diesen windigen PCR-Tests daher und würde in seinen Studien alles Mögliche dieser von ihm behaupteten Covid-19 zuordnen, mit einer tautologischen Reproduktionsformel R die Ausbreitung der Infektiosität messen, ich vermute, er würde von seinen Prüfern nur Hohn oder ein mildes Lächeln ernten. Wenn hier alles mit rechten Dingen zuginge, würde es ihm sicher nicht gelingen, seine Hypothese zu verteidigen und einen Doktortitel zu erlangen.

Wenn jedoch diejenigen, welche Wissenschaft betreiben, Staatsdiener sind, ihnen Professoren- und Dr.-Titel wie Adelsprädikate verliehen werden, wenn Forscher innerhalb eines hierarchisch geordneten Systems Karriere machen müssen,
wenn sie dazu von Drittmittel-Geldgebern abhängig sind und sich innerhalb ihrer Communities gegenseitig in ihren falschen Paradigmen bestätigen, bleibt diese Art von Wissenschaft in ihren Kinderschuhen stecken. Damit sie diesen entwächst, wäre es auch notwendig, dass die Wissenschaftler selbst einen persönlichen Reifungsprozess durchlaufen.

Dazu müssten sich die meisten von ihnen angesichts der traumatisierenden Umstände, in denen wir alle leben, auch mit ihren frühkindlichen Traumata befassen. Und die Wissenschaft nicht dafür missbrauchen, sich vor dem Hochkommen ihren Traumagefühlen zu schützen, indem sie sich in den Kopf retten und Zuflucht in den abstrakten Sphären einer vermeintlichen Vernunft suchen.

Vom WHO–Generaldirektor Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus ist z.B. bekannt, dass er einen Bruder verloren hat, als er selbst sieben Jahre alt war. Er gibt das selbst als Motiv seiner jetzigen Tätigkeiten an: „Als Siebenjähriger erlebte Tedros Adhanom Ghebreyesus, wie sein zwei Jahre jüngerer Bruder starb. Er sei einer Krankheit erlegen, die in einem Land mit funktionierendem Gesundheitssystem heilbar gewesen wäre, sagt er. Doch das habe es in seinem Heimatland Äthiopien damals nicht gegeben. Tedros erzählt diese Geschichte immer wieder, seit er sich für den Posten des Generaldirektors der Weltgesundheitsorganisation (WHO) beworben hat: Der Tod seines Bruders, sagt der heute 52-Jährige, treibe ihn bis heute an, für eine bessere Gesundheitsversorgung zu kämpfen. Er wolle nicht akzeptieren, dass jemand sterben muss, „nur weil er arm ist“, wie seine Familie es damals gewesen sei.“

Meine traumatherapeutische Erfahrung sagt mir, dass es besser wäre, er würde dieses persönliche Trauma erst einmal für sich bearbeiten, also seinen kindlichen Schmerz in vollem Umfange zulassen, bevor er in seine Verlusttrauma-Überlebensstrategie die ganze Welt einbezieht. Denn, was haben Impfungen mit Armutsbekämpfung in Wahrheit zu tun?

Die Übergriffs- und Kontrollstrategien der als Wissenschaftler getarnten Welterrettungs-Impf-Community kommen zunächst „smart“ daher. Sie werden mit Lächeln im Gesicht und viel menschenfreundlicher Argumentationsrhetorik ausgebreitet. Das unterscheidet sie stark von den martialisch-ungehobelten Draufhau-Typen vom Schlage Trumps oder Bolsonaros. Dennoch brauchen auch diese kommunikativ gut geschulten Wohl-Täter die Staats- und Polizeigewalt an ihrer Seite, wenn es zu viel Widerspruch und Widerstand gegen ihre Pläne gibt. Zunächst werden bissige journalistische Kettenhunde gegen diejenigen von der Leine gelassen, welche die Rationalität dieser Argumentationsgebäude zu sehr in Zweifel ziehen.

Wenn das nicht fruchtet, dann müssen notfalls neue Gesetze und Verordnungen erlassen werden, welche die Zwangsbeglückung der Menschheit mittels Medikamenten und Impfstoffen Realität werden lassen.

Per Definition bin ich dann ab jetzt ein Viren-„Ausscheider“, egal ob ich irgendwelche Krankheitssymptome aufweise oder nicht. Ich bin grundsätzlich schmutzig und ekelig. Daher müssen andere vor mir geschützt werden. Ich muss auch permanent meine Hände desinfizieren, um diesen schlimmen Virus immer und immer wieder zu töten. Am besten wäre es, ich könnte diesen Virus innen drinnen in mir auch durch Seifenlauge auswaschen.

Per Definition bin ich auf einmal ein Mensch, den andere infizieren können, egal ob ich krank bin oder nicht. Ich brauche daher Abstand von ihnen, mindestens einen und einen halben Meter. Bitte kommt mir niemand zu nahe! Ich bin ja so verletzlich und ungeschützt.

Die Regierung muss mich daher in ihrem heiligen Krieg gegen Viren vor mir selbst schützen, die Gemeinschaft vor mir und mich vor der Gemeinschaft.

Fehlt also nicht viel, dass die Kinder vor dem Unterricht beten: „Lieber Herr Gates, liebe Frau Merkel, lieber Herr Spahn und aller anderen Erleuchteten, die ihr seid im Himmel aller Weisheit über unsere ekelige Menschennatur, bitte erlöset uns vor dem Makel unserer Infektiosität durch die Gnade Eurer Impfungen. Damit wir wieder ganz rein werden, bis der nächste Virus kommt. Amen!“

Folgendes geschah in den Zeiten von Corona neulich in einer Schule: Ein Mädchen in der Klasse hatte sich gestoßen und weinte, sie lief zur Lehrerin und sagte: „Kannst du mich in den Arm nehmen? Ich atme auch nicht.“

Der Kopf ist stark, das Herz bleibt schwach

Für mich ist dieser Corona-Pandemie-Wahn 2020 insofern erklärbar, als wir global gesehen durch immer mehr Schulbildung zwar unsere kognitive Intelligenz ausgebildet und weiterentwickelt haben, emotional aber weiterhin infantil geblieben sind. Wir machen auch im globalen Maßstab weiterhin alles dafür, dass Kinder bereits vorgeburtlich, durch die Geburtsprozesse und in den ersten Lebensjahren durch lieblose Vernachlässigung, Fremd- und Krippenbetreuung so schwer traumatisiert werden, dass sie den vollen Zugang zu ihren Bedürfnissen und Gefühlen und ihr gesundes Ich-Bewusstsein einbüßen. Wie ein Auto, das ursprünglich als kraftstrotzender Sechszylinder konzipiert ist, fahren die meisten von uns dann schon kurz nach ihrem Lebensstart als vor sich hin stotternder emotionaler Zweitakter mehr recht als schlecht durch ihr Leben. Wir müssen unsere wahren Bedürfnisse unterdrücken, unsere Gefühle fürchten und flüchten uns daher in den Kopf. Wir lernen, unsere linke Gehirnhälfte zu einen Supercomputer auszubauen, während unsere rechte Gehirnhälfte meist ungenutzt brach liegt, sich selbst überlassen bleibt und keinen, die Realitäten integrierenden Informationsaustausch mit der linken Gehirnhälfte pflegen kann.

Wenn wir dann, wie es jetzt gerade weltweit geschieht, durch gezielte und andauernde mediale Panikmache in Angstzustände versetzt werden, schaltet unsere Psyche blitzschnell auf diese unterentwickelte rechte Gehirnhälfte um. Es können uns dann gezielt aufbereitete Schreckensbilder und aufgebauschte Horrormeldungen kinderleicht manipulieren. Simple assoziativ-korrelative, vor logischen Widersprüchen nur so strotzende falsche Zusammenhänge erscheinen plötzlich völlig plausibel, obwohl sie einer wissenschaftlichen Ursache-Wirkungs-Analyse und kritischen Betrachtung keine Sekunde lang standhalten.

Also werden z.B. Schutzmasken getragen, auch wenn deren Sinn und Zweck nicht rational zu begründen ist bzw. nur unter Hintanstellung jeglicher Rationalität argumentativ begründbar ist: „Tedros sagte, Masken könnten Händehygiene, Abstandhalten und das Aufspüren von Patienten mitsamt ihrer sozialen Kontakte nicht ersetzen. Masken alleine könnten nicht vor Covid-19 schützen. Regierungen sollten dort zum Maskentragen ermutigen, wo die Virusübertragung weit verbreitet sei und wo es schwierig sei, Abstand zu anderen Menschen zu halten, wie in öffentlichen Verkehrsmitteln, Geschäften oder in engen oder überfüllten Gegenden. Die WHO stellte auch fest, dass das Nähen von Masken die Menschen in die Lage versetze, etwas gegen das Virus zu tun und gleichzeitig eine mögliche Einkommensquelle darstelle.“

Das „Aufspüren von Patienten mitsamt ihrer sozialen Kontakte“ ist eine gruselige Aussage, die mich an die Zeit der Hexenjagd erinnert. Wo ist sie, die Teufelin und wen hat sich schon alles verhext?

Aus dem Tragen und Nähen von Masken macht hier Herr Tedros ein illusionäres Überlebens- und Armutsbekämpfungsprogramm. Meine Maske ist mein Talisman, mein Trostspender und Helfer in der Not. Auch solche Zusammenhänge sind mir aus der Psychotraumatologie wohl bekannt. Ich empfehle meine eigenen Trauma-Überlebensstrategien anderen Menschen als der Weisheit letzter Schluss an.

Selbst hochgebildete Menschen fallen unter dem Einfluss von Angst in primitive Reaktionsweisen zurück. Sie reagieren kindlich hilflos, haben Todesängste und Angst vor Trennungs- und Verlustschmerzen und erhoffen sich Rettung durch starke Elternfiguren und Wundermittel wie eben Medikamente oder Impfungen. Das ist die Gunst der Stunde für alle Geschäftemacher und politischen Führer, um sich hier als Retter in Stellung zu bringen. Und für unsere Rettung müssen wir dann teuer bezahlen. Einerseits finanziell, andererseits durch Unterwerfung und Gehorsam. Aus Todes- und Verlassenheitsangst geben wir schließlich alles preis, was uns bei nüchternem Verstand lieb und teuer ist.

Die Corona-Pandemie als Chance für kollektive Reifung

Alles brav mitzumachen, was von Oben kommt, hat seine psychologischen Wurzeln auch darin, dass Menschen erst einmal zur Mehrheit dazugehören möchten und glauben, innerhalb dieser Mehrheit den bestmöglichen Lebensschutz zu genießen. Die Angst davor, ein Außenseiter zu sein, ist verständlicherweise groß. Sie haben grundsätzlich auch ein großes Vertrauen in die Führungspersonen innerhalb ihrer Gruppe („Herde“). Doch wenn diese Führungspersonen selbst traumatisiert und emotional unterentwickelt sind, kann es einem durchaus so ergehen wie diesem Herrn Palmström aus Christian Morgensterns (1871-1914) Gedicht:

Palmström, etwas schon an Jahren, 
wird an einer Straßenbeuge
und von einem Kraftfahrzeuge 
überfahren.

„Wie war“ (spricht er, sich erhebend
und entschlossen weiterlebend)
“möglich, wie dies Unglück, ja -:
dass es überhaupt geschah?

Ist die Staatskunst anzuklagen
in Bezug auf Kraftfahrwagen?
 Gab die Polizeivorschrift
hier dem Fahrer freie Trift?

Oder war vielmehr verboten,
hier Lebendige zu Toten
umzuwandeln, – kurz und schlicht:
 Durfte hier der Kutscher nicht?“

Eingehüllt in feuchte Tücher,
prüft er die Gesetzesbücher
und ist also bald im Klaren:
 Wagen durften dort nicht fahren!

Und er kommt zu dem Ergebnis:
“Nur ein Traum war das Erlebnis.
Weil“, so schließt er messerscharf,
“nicht sein kann, was nicht sein darf.“

Also wäre auch diese Corona-Pandemie wieder einmal eine große Chance zur persönlichen wie kollektiven Reifung. Wir könnten dann erkennen, wer aus dem gesellschaftlichen Führungspersonal (Eltern, Lehrer, Vorgesetzte, Politiker) im Laufe seines Lebens zu einer emotional gereiften Persönlichkeit geworden und wer auf einer infantilen Stufe stehen geblieben ist. Unser aller Schicksal in die Hände infantil gebliebener, von ihren geistigen Kopfgeburten gesteuerten Erwachsener zu legen, hatte schon öfter fatale Folgen, wie gerade auch die deutsche Geschichte zur Genüge beweist.

Quellen:

  1. https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/bill-gates-und-sein-kampf-gegen-corona,RxzgRoq?UTM_Name=Web-Share&UTM_Source=Link&UTM_Medium=Link
  2. https://www.dw.com/de/dr-tedros-nur-im-ausland-ein-prophet/a-38974699
  3. https://www.youtube.com/watch?v=Ul0aCFVpYHg&feature=youtu.be
  4. https://www.rtl.de/cms/mundschutz-gegen-corona-who-aendert-empfehlung-zum-tragen-von-gesichtsmaske-4555763.html
  5. https://www.youtube.com/watch?v=rhvTHvb6Qb8&feature=youtu.be
  6. https://www.deutschelyrik.de/die-unmoegliche-tatsache.html

BR24: Corona & Folgen: Söder stellt sich den Fragen der Bürger

8:55 min Söder: So lange es Corona gibt und zwar ohne Medikamente und ohne Impfstoff, dass ist das Entscheidende, so lange gibt es keine wirksame Maßnahme außer Distanz halten, außer Hygienemaßnahmen und die Schutzmaske.

22:50 min Söder: Wenn wir ein Instrument haben und das ist der Hauptpunkt, ein Medikament haben und wenn wir einen Impfstoff haben, verändert sich die Sache.

41:36 min Söder: Ich respektiere wenn jemand skeptisch ist und wir waren auch keine Impfpflicht machen aber wir würden natürlich dann eine Empfehlung ausgegeben

Kommentar der Redaktion: Zuerst haben wir auf ein Abflachen der Steigerungsraten gewartet (Intensivbettenkapazitäten), dann den R-Wert <=1, dann unter 100 „Infizierte“ pro 100.000 Einwohner. Da es aufgrund der falsch positiven RNA- Tests auch nach einem vollständige Verschwinden des Virus weiterhin täglich neue „Infizierte“ geben wird, liegt es auf der Hand, nur wer geimpft wird sich „freier“ bewegen dürfen. Wenn wir so weiter machen wird es auch mit Impfung eine Freiheit wie vor Corona wohl in absehbarer Zeit nicht geben.

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

[Musik] herzlich willkommen und einen schönen abend hieß jetzt geht die ihre bürger sendung im br fernsehen es ist heute unsere sechste sendung zu corona aber noch immer gibt es viele fragen gibt es viele punkte die diskutiert werden müssen das machen wir heute in den nächsten 45 minuten und natürlich meine damen und herren gibt es auch ganz unterschiedliche meinungen die einen sagen jetzt wird es aber langsam zeit dass wir erleichtern und die anderen sagen vorsicht vorsicht vorsicht diese pandemie ist noch nicht beendet wie immer werden wir die bürgerinnen und bürger zu schalten wir freuen uns dass wir heute interessante gesprächspartner haben aus niederbayern aus oberbayern und aus mittelfranken und ich freue mich dass der chef heute persönlich hier ist der bayerische ministerpräsident dr markus söder herzlich willkommen guten abend schön dass er mit dabei sind wie geht es ihnen nach mehreren wochen corona krisenmodus ja eigentlich ganz gut ich bin erleichtert und froh darüber dass wir durch diese krise bislang ganz gut gekommen sind wir waren ja am anfang mit abstand am stärksten betroffen durch die herausforderung der grenze zu österreich und wenn man so die bilder anschaut wie wir sie heute noch in der ganzen welt erleben und sieht wie wir jetzt bislang das ganze stabilisiert haben wir auf niedrigem niveau infektionszahlen dann glaube ich haben wir bayern insgesamt gut beschützt und dann bedanke ich mich bei allen die damit geholfen von bevölkerung aber natürlich gibt es auch kritische stimmen und die wollen heute höre natürlich gibt es auch fragen auf die wir bearbeiten und wie immer können sie sich online über alle kanäle behalt beteiligen mit franziska jeder ganz genau einen schönen guten abend auch von mir ja denn auch viele menschen in bayern müssen opfer bringen in dieser pandemie und da sind die fragen natürlich immer groß sie können die fragen an den bayerischen ministerpräsidenten per e-mail jetzt dreht pr.de oder sie verfolgen unseren facebook live stream auf brs 24 und jetzt geht’s los thema herr ministerpräsident dann geht es los wir schalten gleich mal hier nach oberbayern wir geben jetzt so thomas schrei aus münchen er hat dort eine große veranstaltungstechnik firma audio konzept ist dort der geschäftsführer erst mal herzlich willkommen schön dass sie mit dabei sind bei uns heute in der jetzt die sendung ja wie geht es ihnen momentan in diesen corona zeiten geschäftliche und wo drückt bei ihnen der schuh herzlich willkommen erst einmal der schuh drückt uns geht es wirtschaftlich bescheiden persönlich sind wir perspektivlos wir brauchen jetzt auf dauer und in kürzester zeit eine eine lösung eine perspektive die wir uns im betrieb weiterführen können und hoffen auf eine baldige eröffnung der veranstaltungen also ein ganz wichtiger punkt für sie es warm geht es wieder los mit wirklich größeren veranstaltungen und messen zum beispiel mit über 500 oder 600 teilnehmern vielleicht ganz kurz die fragen auch den rückgriff soforthilfen ist bei ihnen da was angekommen wie war die zusammenarbeit mit dem freistaat mit den banken dann müssen wir uns wirklich von der ministerpräsidenten bedanken die soforthilfen haben wunderbar bei uns funktioniert wir haben 15.000 euro beantragt weil haben wir auch recht kurzfristig wir haben nicht länger als drei wochen darauf gewartet bekommen die bundeshilfe hat ein bisschen länger gebraucht aber auch das geld haben an von dem her funktioniert mit den banken haben wir wahrscheinlich alle mittelständler die probleme das einfach kredite die korona schutzschirm kredite einfach nicht ja ich sage jetzt mal ausbezahlt werden die banken stellen sich da immer noch quer weil eine bank immer noch eine gewisse haftung hat die sie nicht tragen möchte also selbst einen kredit über gmbh kommend wo es heißt dass die zu 100 prozent finanziert werden die 100% geräte die haben jetzt nicht das problem den haben wir jetzt auch beantragt den kriegen wir auch diese woche ausgezahlt der ist natürlich jetzt von der summe mit 100000 euro abzüglich der soforthilfe also sprich 85.000 euro auch nur ein tropfen auf den heißen stein wir haben einfach monatliche betriebskosten dieses die 20.000 euro übersteigen das heißt wir kommen damit nicht weit das heißt wir kommen mit den liquiden mitteln noch bis oktober aber dann ist bei uns auch okay zapfenstreich also ministerpräsident starten zwei unterschiedliche fragen erst mal vielleicht die am einfachsten zu beantworten ist kann man heute schon sagen da waren zum beispiel wieder große messen zulässig sind also generell haben wir das problem und ich verstehen völlig seine branche ist mit einem stärksten betroffen das gilt auch für den galt für den bereich der gastronomie sehr stark aber veranstaltungen am stärksten die sind von dem lockdown betroffen ich kann ihnen nicht hundertprozentig sagen ab welchem zeitpunkt corona kein problem er ist wenn die entwicklung so weitergeht wie bisher dann können wir uns vorstellen das wäre als ob erster september beginnen wieder mit messeveranstaltungen das heißt wir haben das gestern noch mal überlegt wenn es denn stabil bleibt dann wäre es glaube ich eine perspektive für diese form der veranstaltung die sie auch beruflich annehmen aber ich kann ihnen nicht versprechen dass es 100 prozentig so wird denn wenn wir einen rückfall im herbst bekommen mit internationalen entwicklungen dann stehen wir wieder vor derselben schwierigen frage wie geht’s weiter aber nach derzeitigen stand und alle ist wenn alles so klappt wie bislang wer der erste 19 entwicklung parallel dazu werden wir nächste woche in berlin verhandeln die wir hilfe noch einmal verstärken können hilfen beispielsweise auch gerade für unternehmen wie sieht jetzt ein totalausfall haben also überhaupt keine möglichkeit am ersatzgeschäft zu machen wer mehr andere branchen im hotelbereich in der gastronomie im handel wo es ja jetzt wieder möglichkeiten gibt tätig zu werden so dass wir da noch einmal extra hilfen machen und ich freue mich dass das mit dem auch sofort grip bei der lfa jetzt klappt es macht nur bayern übrigens für betriebe bis zehn mitarbeiter diese 100.000 euro auszureichen und wir reden noch mal intensiv mit den haus so genannten hausbanken dass sie auch bei anderen krediten ihre ihre verantwortung auch wahrnehmen das sind wir selbst hinterher weil wir wollen dass der bayern entsprechend besser raus kommt aus der krise ich weiß aber wenn ich zu sagen darf das ist eine belastung ist eine schwere belastung für uns alle und deswegen nochmals danke für das was ich jetzt leisten wir versuchen ihm diese entwicklung so zu steuern so gut es eben geht aber das heißt also sie hören das schon auch öfters dass es mit den banken nicht immer so ganz einfach ist was die kredite was den kreditrahmen angeht ja wir haben da ja xv nachgesteuert dass wir haben uns wirklich mühe nicht nur gegeben sondern an der umsetzung mit unserer förderbank lfa sonderkredite zu machen mit längeren laufzeiten mit höheren volumen wir haben diese 100 absicherung auch gemacht für die kleinen kredit jetzt darf man nicht vergessen die wir wollten ja mehr auf europäischer ebene genehmigt bekommen aber europa verhält sich das muss jetzt ehrlich sagen sehr kontraproduktiv an einigen stellen also man hat den eindruck es wird gerade bei der kommission relativ bewusst versucht deutsche wenn etwas zu drücken nach dem motto die deutschen sollen nicht so erfolgreich aus der krise kommen mit den mitteln erleben es übrigens bei den kleinen unternehmen genauso wie bei den großen hab gerade die nachricht bekommen bei der lufthansa die jetzt hier ein rettungspaket nicht annehmen will weil man muss sich das mal vorstellen 50 prozent der slots zu hören wir ich kann es gar nicht glauben 50 prozent der slots also der flüge in münchen von der lufthansa weg gehen soll an ein billiganbieter wie ryanair erkennen oder amtes solche billiganbieter das ist auch meine sicht auch arbeitsmarktpolitisch nicht vertretbar so müssen wir einmal nachsteuern aber wir versuchen es so mittelstandsfreundlich wie möglich zu gestalten herr schrei bleiben noch ganz kurz bei ihnen bei audio konzept veranstaltungstechnik wenn sie jetzt das hören vom ministerpräsidenten also zb wieder messen ab september kann man so einigermaßen planen könnten sie bis dahin den anführungszeichen mit ihren kollegen und kolleginnen überleben mit mit hängen und würgen wird funktionieren aber die messen sind ja auch nur ein bruchteil der der branche die wir abdecken oder die kunden die wir abdecken es geht bei uns hauptsächlich um industriekunden und industrie events industriekunden brauchen veranstaltungen auch zeitnah am besten gestern als morgen sie müssen auch ihre produkte vermarkten können stellen sie sich vor ein ein hersteller der neue innovative maschine hat sie muss noch vermarkten sie muss der der breiten masse seiner kunden präsentiert werden da muss net gewirkt werden da muss müssen geschäfte aufgebaut werden und vielleicht gibt es die möglichkeit einfach dass man einfach ein bereich wenn man schon die messe ab 19 passiert dass man die öffnen kann dass man eventuell mit konzepten diesen bereich dieser business veranstaltungen vorziehen kann ok hersteller hat jetzt vielleicht mal ganz kurz zurück und vielleicht haben sie nachher noch einmal die möglichkeit bei uns noch mit dabei zu sein erst mal herzlichen dank für jetzt vielleicht können wir das konzept nach ja auch noch mal in der sendung vorstellen und unter umständen den ministerpräsidenten ein bisschen was mitgehen aber jetzt wollen wir auch noch mal schauen wir haben natürlich logischerweise auch viele viele viele menschen die uns online versuchen zu erreichen die ebenfalls fragen haben unglaublich viele die branchen sind unterschiedlich betroffen von der pandemie wirtschaftlich das haben wir gerade gehört es gibt ein thema von dem alle betroffen sind deshalb stelle ich es jetzt voran weil wahnsinnig viele fragen können waren die laufer fragt und elvira gebe

8:55 min Frage: Warum müssen 81 Millionen Menschen eine Maske tragen wenn „nur“ etwas über 8000 infiziert sind. Die frage die dahintersteht, wie lange gibt es die Maskenpflicht noch, ab welchen Zahlen kann man sie wieder abschaffen.

Söder: So lange es Corona gibt und zwar ohne Medikamente und ohne Impfstoff, dass ist das Entscheidende, so lange gibt es keine wirksame Maßnahme außer Distanz halten, außer Hygienemaßnahmen und die Schutzmaske. Wir haben uns das ja nicht ausgesucht. Man sieht ja alle Länder der Welt die anders verfahren und das nicht so ernst nehmen haben erschreckende Todeszahlen erschreckende Situationen in den Krankenhäusern. Deswegen ist unser Korsenz relativ klar, Erleichterungen ja, Erleichterungen aber mit entsprechenden Auflagen und die heißen Distanz, Hygiene, heißen eben auch Masken die man nehmen muss, man schützt damit sich, man schützt aber auch andere. Das ist glaube ich der entscheidende Punkt, also allein wie es jetzt diese Woche diskutiert wird nun auf Freiwilligkeit zu setzen, das haben am Anfang probiert, das hat nicht funktioniert, man muss schon ein bisschen auch die unvernünftigen mit herannehmen damit nämlich die Vernünftigen geschützt bleiben.

claudia scheibel schreibt noch hallo herr söder ich hatte nie gedacht dass ich ihnen mal in vollem umfang zustimmen würde das ist doch auch ganz nett und sabine bredow fragt sich ob sie gewusst haben bei der auslösung eines shutdowns das wirtschaftlich da so ein wahnsinnig immenser schaden verursacht wird also angst ist kein guter berater für einen politiker aber hatten sie auch mal angst vor den wirtschaftlichen auswirkungen die an alle treffen wenn ich ehrlich bin war wirtschaft ein teil aber das wichtigste war der schutz des lebens ich bin nicht bereit diese aufregung immer zu machen wie manche sagen naja der wirtschaft ist genauso wichtig wie das leben denn ohne das leben macht wirtschaft und kommerz keinen sinn ich hatte am anfang immer diese jeden morgen sondern schon echt schlimm im moment ist waren die zahlen der neuinfektionen die stiegen sprunghaft an die zahl der todesfälle stieg sprunghaft an und am abend das gegenteil was immer mehr abgenommen da war schutzkleidung masken sozusagen leeres lager zu besichtigen und dies aufzulösen war emotional und politisch die größte herausforderung das ist uns dann auch dank der bevölkerung glaube ich ganz gut gelungen aber zu wirtschaftlich nur eines sagen im grunde genommen haben wir nur im bereich gastronomie veranstaltungen und den handel eingeschränkt dass die automobilindustrie ihre bänder still gelegt hat lag nicht daran dass wir das verordnet haben sondern weil die märkte zusammengebrochen lieferketten aus italien weltweit und wenn sie an schon dass schweden heute die gleichen wirtschaftliche probleme hat bei mehr todesfällen obwohl sie nichts gemacht haben zeigt glaube ich relativ eindeutig dass wir da einfach pandemie bedeutet global und dass sie müssen uns jetzt auch klug überlegen wie wir zum beispiel den ausfall wirtschaftlich den wir global über den export haben über den über die binnennachfrage stärken können und übrigens meine damen und herren das kann ich bezeugen seine maske hat er immer am mann die ist immer in der sakkotasche also die weiß-blaue ministerpräsidenten gesichtsmaske ist immer mit dabei er geht mit gutem beispiel voran das ist ja auch immer ganz wichtig aber schauen wir gleich zu unserem nächsten redner eine nächste rednerin verena puls ist jetzt in der sendung sie kommt aus langenzenn das ist der landkreis führt das ist das schöne mittelfranken und wer jetzt hier ist das war jetzt gerade schon die nächste schaltung verena bulls mit ihrem sohn robin ist mit dabei sie ist aktiv in der elterninitiative bei der realschule und sie kann uns ja falls erzählen sie mal wie es dann gelaufen mit dem homeschooling in den letzten wochen gut mittel gut er schlecht was war so ihre erfahrung und vielleicht auch die erfahrung von robin herzlich willkommen erstmal danke dass wir in der sendung sein dürfen ministerpräsident ich freue mich dass wir hier im dialog gemeinsam stehen können und einfach wirklich mal im thema bildung zusammen sprechen können mein sohn habe ich dabei er es im abschlussjahr steht direkt vor den prüfungen ich denke vielleicht sollte er erst mit direkt aus seiner sicht sprechen wie er das empfunden hat wie es in diesem lockdown in dieser phase funktioniert hat oder nicht funktioniert hat gerne robin wie alam babys alter fortschritt also anfangs die ersten wochen hat es weniger gut funktioniert ich bin auch erst nach drei wochen wo der lockdown bereits war überhaupt in mich rein gekommen weil es eben immer wieder abgestürzt ist oder nicht funktioniert hat da ist überlastet war aber dann über die woche verteilt wurde das programm ja auch immer besser und die website und dann hat es auch eigentlich bisschen besser dann auch mit der zeit funktioniert aber es war trotzdem gar nicht so leicht da man nicht den direkten kontakt mit den lehrern hatte wo man theoretisch auch sich einfach mal melden konnte und fragen konnte es war ebenso ein kommunikationsproblem oft und das ist richtig es ist einfach schwierig in der schule für die schüler ist es war sehr einseitig es war ein bisschen unstrukturiert ich sag mal die lehrer haben wirklich ihr möglichstes gegeben was in ihren mitteln steht um einen unterricht oder ein hund cooling wie man sagt zu gewährleisten das war nicht ganz einfach weil viele lehrer sie waren sehr engagiert und haben wirklich versucht über skype und andere plattformen mit den schülern zu kommunizieren allerdings waren es auch andere wurden nur aufgaben bereit gestellt wurden über e-mail und dann nach ein paar tagen die lösungen bereitgestellt wurden gebrüllt und da mal unterbrechen da schüler auch ja wenn ich da mal unterbrechen das ist es genau der punkt also müssen wir da jetzt versuchen für die zukunft wirklich zu investieren also was geld in digitalisierung in die ausbildung der lehrkräfte angeht da man dabei dass man in zukunft eben besser mit solchen problemen umgehen kann auf jeden fall digitalisierung steht total im fokus das ist für uns das wichtigste wir als eltern und ich auch aus dem elternbeirat heraus ich spreche da für die schulen das wir unbedingt digitalisierung brauchen ich bin auch der meinung wir hätten jetzt auch schon innerhalb dieses lockdown es für die schüler digital arbeiten können und verstärkt ich komme selber aus der it branche und wir hätten wirklich es ist würden benötigt werden ein laptop für die lehrer eine webcam und eben auch ein medium wie zb microsoft teams das nur eine konferenzschaltung machen kann und dann würde es eigentlich funktionieren es ist jetzt wirklich die frage was kann man in dem bildungswesen machen die kann es voran bringen durch nebel ist es ist eine plattform die sehr gut schon da steht und auch sehr viele möglichkeiten gibt aber wir brauchen einfach die möglichkeit dass die schulen ausgestattet sind dass aber auch die schulen dass sie lehrer gebildet weitergebildet werden fortgebildet dass sie auch diese plattformen nutzen teil ministerpräsident wird schon ganz unruhig und möchte natürlich auch antworten also schauen wir doch mal genau drauf also geben wir wirklich genug geld aus und sind wir auch wirklich initiativ genug um da wirklich einen schritt weiter zu kommen es gibt natürlich programme des bundes es gibt programme des landes macht dabei und genug also nächste mal möchte ich habe ich sehr gern zugehört weil es deckt sich genau mit meinen erfahrungen die ich auch gemacht hat mit meinen kinder die jetzt genau also in einer fast ähnlichen situation waren was die schule betrifft also ich habe den eindruck ähnlich so wie es jetzt angesprochen wurde auch von von ihrem sohn am anfang war das natürlich deswegen schwierig weil es keine blaupause gehabt dafür mann war auch relativ überrascht wir mussten ja relativ schnell entscheiden als wir entschieden haben die schulen dann zu schließen da gab es auf deutscher ebene als ich das dann gerade noch unterschiedliche debatten alle sind gefolgt hat übrigens sich gut ausgezahlt 2 die erste große maßnahme die wir getroffen haben schulen und kitas da mal richtig gemerkt die zwei wochen später so lange dauert es immer wirklich eine deutliche reduktion der infektionszahlen also die entscheidung glaube ich war richtig dass zwei dass das anlaufen der digitalisierung hat gedauert hat aber jetzt wie ich es auch den eindruck habe sie sagen besser funktioniert als am anfang aber wir müssen noch massiv nachlegen wir dürfen erstens nicht das verlernen was wir jetzt gelernt haben an erfahrungen und wir müssen mehr investieren wir haben eigentlich sehr viel geld da nur das dauert zu lange bis das sozusagen in die schulen kommt deswegen werden wir jetzt noch mal überlegen sowohl was geld in berlin betrifft als auch vor allem in bayern den prozess zu beschleunigen dazu gehört zum beispiel dass wir nicht nur hardware zur verfügung stellen mit geräten sondern was sie gesagt haben dass mit konzepten unterlegen die lehrer mitnehmen übrigens auch andere formen der hausaufgabenbetreuung vielleicht sogar weiterentwickeln als idee und was ganz entscheidend ist übrigens wir müssen schauen dass wir dieses system administration an den schulen verbessern denn manchmal scheitert es daran dass der normale mitarbeiter an der schule nicht da ist das heißt es wird jetzt noch mal ein richtig großes konzept werden das waren gehen wollen und ich glaube dass auf dauer diese formen von unterricht als ergänzung auch nach der krise ein ganz wesentliches moment ist um zu helfen herr ministerpräsident wir haben ja diesen digital packt deutschland da gibt es ungefähr 700 millionen vom bund für bayern aber hat nicht bayern gleichzeitig im haushalt 1920 die eigenen 170 millionen förderung und rausgestrichen für die digitalisierung in den schulen nein das problem ist nicht das geld das problem ist wenn dich das geld das problem ist die frau wohl angesprochen hat das umzusetzen also es fehlen zum beispiel noch eine ganz banale geschichte es fehlen überall im land systemadministratoren deswegen haben wir jetzt entschieden studienplätze für für it noch einmal massiv auszuweiten mehrere tausend wenn jetzt neu ab dem nächsten semester auf den weg gebracht also sind viele viele bausteine trotzdem möchte ich auch sagen den schülerinnen und schülern ein dankeschön wie sie es bislang gemacht haben ich hoffe auch dass die prüfung gut laufen werden mein gefühl ist dass das gut werden kann den eltern ein super danke schön muss ich mal sagen übrigens auch ganz besonders den frauen in bayern denn den großteil der herausforderung haben haben die frauen geschultert ob in der kita oder in der schule und die möchte auch nicht dass jetzt wieder so diskussionen kommen wie ach das war doch eine gute sache das lassen wir so da muss man nochmal genau nachschauen wie man die entlastung gerade für unsere frauen an der stelle erreichen können und das dritte aber auch dankeschön an die lehrerinnen lehrer sie haben es angesprochen es gab einige denn wirklich viel viel gemacht und einige andere die motivieren und auch aber im grossen ganzen glaube ich ist es für diese ein resistenzgen besser genauer lehrer der oberlehrer so da muss schon sagen das geld ist eigentlich da wir müssen ein bisschen schneller werden das muss ein bisschen nella oberlehrers über der kultusminister und er macht es sehr gut an der oberlehrer der reckenfeld in dem fall nur vater fast schon hätte ich bei einer gesagt der das dann auch aus der perspektive sieht aber ich glaube dass wir da besser gelaufen sind als andere bundesländer aber lange nicht so gut wie ich mir das eigentlich wünsche also lieber puls wir kommen gleich noch mal zu ihnen sie sind noch nicht weg wir werden natürlich nachher nochmal auch auf die schulen kommen aber schauen natürlich auch noch franziska was online auch gefragt wird hat zwei themen manuela georg schreibt sehr geehrter herr söder kirchen bäder kinos konzerte tanzschulen 50 personen innen und 100 außen soll alles wieder erlaubt sein aber von privaten festen hört sie ihrer meinung nach zu wenig darf schreiben viele zuschauerinnen und zuschauer weil man sich natürlich eine hochzeit mit abstandsgebot und mundschutz gerade noch schwer vorstellen kann wird dass der regelbetrieb sein oder ab wann können sie sich vorstellen grünes licht zu geben führt zum beispiel eine hochzeit mit 100 leuten oder ein geburtstagsfest mit 100 leute also ich gebe zu das ist etwas was auch bewegt wo ich sehr viele auch anfragen über instagram einander bekommen dann können wir feiern wenn man auch leute geschrieben kleine hochzeit mit 250 leuten [Gelächter] naja sagen wir mal so man darf ja heiraten im moment natürlich ist die feier die herausforderung ich glaube dass ich eben gesagt wartet noch je schöner das wetter desto schöner kann die feier werden die wahrheit ist aber auch nachdem wir jetzt diese woche ja wieder zwei fälle gesehen haben in frankfurt in dem gebetshaus und eine lokalität in niedersachsen wie unglaublich schnell das geht wie sie macht mir selber ja mama so gefühle wenn die zahlen so stabil sind herrlich übertrieben ist es vielleicht zu viel gewicht und dann merkt man wieder die blitzschnell und wie heimtückisch dieses corona virus so das heißt gerade solche veranstaltungen wie eine private feier ist die mit abstand schwierigste form da abstand zu halten vielleicht sogar mit masken zu operieren getrunken sie haben völlig recht dass verstärktes und man hat ja auch gesehen wie sie nur beispiel hermann hat es gesehen in frankfurt wird diskutiert dass einer der gründe dass Singen ohne Masken war also das thema was ist in der luft es gibt auch zunehmend experten die sagen gerade auch bei den stark besetzten war das der grund weil auch im oder karneval war da ja echt lustig geht es zur sache und solange das aber alles nicht hundertprozentig geklärt ist das ist unser problem, normalerweise braucht man so experten sagen sieben jahre bis eine krankheit gut erforscht keine panik aber wir haben was ich sagen will, ich zitiere nur was die sagen die uns dann behandeln wenn es uns schlecht geht, dann sieben jahre bräuchte man dafür alles zu auszureichen wir haben sich massiv monate, dafür wissen wir viel und versuchen weg zu gehen. Ich hoffe dass wenn die zahlen jetzt nach pfingsten stabil sind also wenn der ganze erleichterung beim urlaub sich bewährt hat und wenn wir dann vor allen dingen durch die öffnung der grenzen keine neuen großen probleme kriegen. Ich kann mal unter uns ja noch nicht so richtig vorstellen wie ferien in mallorca stattfinden soll am ballermann wie da das distanz gebot und und ruhe stattfindende sehen wenn das stabil bleibt dann denke ich werden wir uns auch bei dem man für hochzeiten und übrigens umgekehrt auch beerdigungen sind so die zwei bereiche wie geburtstagsfeiern versuchen mal gedanken zu machen was geht und in welcher form

1:03:53 min Dann hoffen wir mal alle inständig und senden ein Stoßgebet zum Herrgott, dass es keine siebenjährige Corona Plage werden wird.

Söder: Wenn wir ein Instrument haben und das ist der Hauptpunkt, ein Medikament haben und wenn wir einen Impfstoff haben, verändert sich die Sache. Lasse sich vielleicht nur sagen damit die menschen ist auch mal verstehen wir wissen zum beispiel nicht genau welche folgeerkrankung es geben kann im märzen platz stand letzten artikel drin dass bei kindern ist doch erkrankung nachträglich geben kann wir wissen nicht welche schädigung wirkung corona hat bei jemand aufflogen anderen organen und ob corona damit möglicherweise beim zweimal tödlich sein kann also das sind so viele fragen und bis in meine philosophie ist einfach solange ich nicht hundertprozentig sicher bin ist besonnenheit und vorsicht der bessere weg als überstürztes Hopplohopp

das ist eigentlich ein gutes stichwort auch beim thema gesundheit weil natürlich müssen wir vor allen dingen auf die menschen achten die einen ganz besonderen schutz verdienen und auch brauchen und deswegen schalten wir jetzt zur andreas brunner nach töging am inn das ist der schütte landkreis altötting erst dort altenpfleger im senioren hof thering hof sieht man auch hübsch den hintergrund den innenhof wir hatten ihn schon mal in der sendung ist ein sogenannter spätberufener als spät sich für den tollen beruf des altenpflegers entschieden wie ist es ihnen ergangen in den letzten wochen und monaten ja zunächst einmal wunderschönen guten abend herr schäfer einen wunderschönen guten abend herr ministerpräsident sie ist es uns ergangen nicht nur mir sondern auch dem ganzen team hier im haus nicht nur die pflegekräfte auch die betreuungskräfte hier im haus oder auch die ergotherapeutin es war die zeit in der pflege vor coruna schon extrem schwer und schwer zu meistern immer wieder in der korona diese ist das ganze noch weiter eskaliert und den umständen entsprechend sehr sehr schwierige situation für die bewohner und für die pflegekräfte im allgemeinen also wir haben hier ansetzen durch die schließung der altenheime oder der senioren pflegeheim also mir persönlich ist grundsätzlich das anliegen dass die politik die pflege hier wieder mehr in den vordergrund stellt es ging am anfang der korona krise immer hauptsächlich darum dass sprach man von systemrelevanz in der pflege oder die pflegekräfte während systemrelevant standen menschen am fenster die geklatscht haben je länger die krise dauert umso mehr rückt die pflege wieder in den hintergrund man hört über wochen hinweg die diskussion ob die bundesliga wieder wieder anrollen sollte oder ob gar der automobilhersteller fragt prämie bekommen sollten die pflege rückt immer weiter hin wieder in den hintergrund länger die krise dauert es gab den chor ohne pflege bonus dafür herzlichen dank herr ministerpräsident hat auch sehr bei den meisten zumindest bisher sehr unbürokratisch schnell funktioniert aber es geht uns in der pflege nicht unbedingt so ums geld sondern dass die pflege mehr im mittelpunkt steht denn sie sprachen vorhin ja ministerpräsident wenn ich das kurze aufgreifen darf dass ihnen der schutz des lebens sehr sehr wichtig ist und wie pflegekräfte und alle die dazu gehören sind die garanten für den schutz des lebens und das muss viel mehr in den vordergrund treten herr brunner trotzdem noch eine flasche allem ein hin und her ganz wichtig ist die man unbedingt ein rechtlich vielleicht lösen müsste zum beispiel wird ja immer gesprochen von den einheitlichen tarifverträge das wäre natürlich eine möglichkeit bundesweite einheitliche tarifverträge aber wie ich es vorher schon mal erwähnt habe es geht gar nicht mal so sehr ums geld oder um die monatliche bezahlung die politik müsste jetzt reagieren und die pflege anders darstellen als als es in den vergangenen jahrzehnten immer wieder dargestellt wurde dass wir hier wirklich systemrelevant sind dass wir hier wirklich an der grenze des möglichen arbeiten und in der korona krise mit acht stunden maske auf dem gesicht arbeiten müssen wo es extrem schwer ist und dass wir wesentlich mehr leisten als gemeinhin unter pflege verstanden wird und dann müsste eigentlich ein bisschen mehr von der politik kommen das geld in die hand genommen wird für für werbemaßnahmen dass insider viel öfter die plattform wie diese hier geboten wird über diesen beruf zu reden dass der nachwuchs kommt dass wir mehr pflegekräfte kriegen das wäre die chance also riese wir werden muss als ich rein und seid ihr finden sondern auch im a lauf nehme das glaube ich ist ein ganz wichtiger punkt also herr ministerpräsident kammer da was machen oder ist so image pflege so ein jahrhundertprojekt da muss man wirklich dicke bretter bohren das wird muss man dann vielleicht auch leider sagen nicht von heute auf morgen gehen zunächst mal persönlich ganz großes dankeschön und ich glaube die mehrzahl kann gar nicht ermessen was das für eine schwierige belastung war belastung deswegen weil zum einen eimer ist mir persönlich besonders gefährdet die ansteckungsgefahr für pflegerinnen und pfleger parteien altenheimen war sehr sehr hoch und ist nach wie vor hoch so werden wir auch da was das thema material und tests betrifft jetzt ganz priorität immer arbeiten um die sicherheit sorgen sowohl für die bewohner als auch für alle pflegekräfte ich habe selbst übrigens eine schalte gemacht eine video-konferenz gerade zu beginn als die todesfälle sehr stark in den alten und pflegeheimen war habe eine video-konferenz mit den acht bis zehn betroffenen häusern geführt tag war das thema von der schutz materialien das große problem gesehen haben uns da die meiste mühe gegeben dass das schnell klappt also das war der eine teil der anteil ist material der zweite ist das thema bezahlung der pflege bonus den wird ausgelobt haben der bund überlegt auch noch ein zu machen was ich sehr gut finde das auch noch mal was kommt es war schon so ein signal des dankeschöns ist muss sich dauerhaft niederschlagen finanziell also natürlich brauchen wir eine insgesamt bessere bezahlung weil das auch das ansehen und den nachwuchs erleichtert also es gibt die einen die haben die berufung aber auch wer berufung sein will möchte angemessen honoriert werden weil die bezahlung ist ein teil von honorierung auch gesellschaftlich also muss auch deutlich besser bezahlt werden und wir wollen auch die ausbildung verbessern und also bei mir können sie ich war ja mal gesundheitsminister zu einem zehn jahren fast das ist übrigens heute grund warum ich mit der krise und diesen schwierigkeiten vielleicht auch an einigen anderen stellen vertraut war damals gab es die schweinegrippe wenn sie sich vielleicht noch erinnern als nicht so schlimm ist aber doch ähnlich herausfordere neuentwicklung also wir müssen alles dafür tun dass wir den ansehen des berufs die sozialen berufe insgesamt stärken soziale berufe haben uns in dieser krise genauso geholfen wie hoch entwickelte spezialist in anderen bereichen ihr seid experten für menschlichkeit und wenn man überlegt dass 90 prozent der todesfälle über dem sechzigsten lebensjahr war und fast 60 prozent der todesfälle über 80 also gerade in alten und pflegeheimen war das auch eine menschliche belastung für pflegerinnen und pfleger des zu sehen und das muss anders akzeptieren würden nicht nur einmal durch beifall in der krise können sie bei mir hundertprozentig sicher sein dauerhaft und zwar die ganze zeit herr brunner noch mal auch herzlichen dank formuliert dankeschön auch für ihre einlassung und wir werden es sicher auch bin ich mir ganz sicher bei jetzt de oder auch im br fernsehen noch mal auch noch mal vertieft behandelt dass man wirklich schauen dass man auch auf der webseite noch ein bisserl was machen können also versuchen können das wirklich auch in zukunft dieser wirklich wichtige beruf von vielen menschen ergriffen wird und dass eben dann auch da gute arbeit geleistet wird in allen bereichen ich glaube das wäre wichtig für die gesamtgesellschaft das ist auch attraktiver wird also ich mein gefühl ist ja wissen sie dass mehr leute jetzt auch wissen was das für eine wichtige arbeit ist dass junge leute sich auch mehr dafür entscheiden können und wenn man es mit bezahlung und struktur noch gut zusammenbringen dann glaube ich können wir auch einen schub als wir müssten diese krise jetzt auch als chance nutzen um einen schub zu geben für die pflege in ganz deutschland also nochmal herzlichen dank krise ist ja eher so ein stichwort wo man und jährlich auch versuchen muss hilfe zu generieren und diese hilfe gibt’s natürlich auf der einen seite von staatlicher seite was die milliardenschweren hilfsprojekte angeht aber ein kleines beispiel mal für sie aus oberbayern es gibt auch hilfe in anführungszeichen im kleinen wo sich einfach menschen zusammentun und sagen bei uns vor der haustür hier helfen wir freitag nach der arbeit michaela wagner muss noch mal los sie packt den kofferraum voll und fährt zum zirkus zum zirkus gegen der ist nämlich in kirchen gestrandet die saison hatte noch gar nicht begonnen da war sie auch schon vorbei keine auftritte null einnahmen corona pause waren am boden zerstört mal hat die ganzen reserven lassen wir uns von weihnachtscircus erspart haben um die winterpause zu überbrücken und den anfangs staat die wahrlich aufgebraucht die artisten sind gekommen die mussten bezahlt werden die angestellten und alles und ich musste alles bezahlt werden und dann waren existenzangst denn dann haben erst ein paar tage nicht mehr schlafen können wenn man die muslime weiter geht mittlerweile hatte wieder ruhigere nächte dank der vielen fleißigen helfer wie michaela wagner oder sandro maß sie packen an wo es nötig ist denn die kamele esel alpakas lamas und ponys haben immer hunger ich kenne den zirkel schon als ich ganz klein war es ist schon das war immer das highlight in unserem kleinen dorf wenn der zirkus kommen ist und deswegen als sie das gelesen habe das genau der zirkus jetzt hier in gilching campiert und hier feststeckt weil man natürlich dachte naja das war schon mein lieblings zirkus immer schon und deswegen habe mir gleich mit eingebracht der familie häufig und wir sind auch sehr gute freunde geworden und unterstützen uns habe angeboten dass wir vielleicht ein bisschen was lernen für die schule die kinder weil die kein homeschooling haben und bin eben wieder sascha auch sagt mit denen die familien mit reingewachsen man zieht sich täglich und haben wir einfach ins herz geschlossen trainiert wird natürlich trotz corona pause damit luciano loredana out leandro eine zukunft haben engagieren sich viele kirchen sie reparieren spenden unterrichten übernehmen tierpatenschaften der bauer dem die wiese gehört macht auch mit und sobald es wieder geht gibt es eine kostenlose vorstellung für alle helfer das ist die frühklassik vom ministerpräsidenten von mir so machen wir das immer deswegen sehen wir auch so gut aussah lachen also weiter auf der wir gehen gleich zu unserem nächsten gast heute wir schauen nach niederbayern zu franziska senftl in loiching das ist der landkreis dingolfing landau die junge frau ist politisch aktiv engagiert sich aber auch für freies for future und bei der ganzen debatte wie gehen wir wirklich mit corona um kroner und die folgen gibt es ja auch den großen bereich was machen sie mit der wirtschaft zum beispiel brauchen wir eine prämie für die autobauer für die kunden dass die dann günstiger und besser autos kaufen können was halten sie denn frau leuchte von dieser prämie guten abend erstmal an herrn söder und ein fußball ja also erstmal wir sind enttäuscht und wir sind auch extrem wütend würde ich sagen in der letzten zeit war eben diese kaufprämie für verbrenner motoren im gespräch dann ist jetzt auch im gespräch das der kohlemeiler datteln 4 ans netz gehen soll und jetzt ist auch noch die lufthansa bekommt milliarden unterstützung und das ohne irgendwelche strengen umweltauflagen und das macht uns schon wütend vor der krise haben wir gedacht dass dieses problem dass diese klimakrise bei allen menschen angekommen ist dass diese dieses existenzielle problem eigentlich verstanden wurde die ganzen menschen vor mir haben viele probleme angesprochen haben wir viele menschen gesprochen für viele berufsgruppen für viele altersgruppen und dieses thema das spricht für alle dieses thema ist fundamental weil das problem ist wir brauchen eine erde brauchen luft brauchen sauerstoff um zu arbeiten um einfach das leben auch zu genießen und deswegen ist es ja wir hatten eigentlich gedacht es hätten alle verstanden aber durch dass das jetzt diese kaufprämie für der verbrenner motoren wieder im gespräch ist es das hat uns schon schockiert so frau merkel unsere bundeskanzlerin hat von paar wochen auf den petersberger klimadialog auch noch von stärkeren klimazielen gesprochen damit wird es 1,5 grad ziel das wirklich notwendig ist damit diese klimakrise nicht zu eskalieren kann hat sie versprochen dass diese stärkeren klimaziele eingehalten werden oder es jetzt direkt an sie gesprochen wir haben uns schon im januar auf dem neujahrsempfang in dingolfing vielleicht erinnern sie sich darüber gesprochen und sie haben mir versprochen dass es dass sie nicht einfach nur auf einen zug aufgesprungen sind der ingels vielleicht viele wählerinnen und wähler zu kommen lässt sondern dass dieses thema sich wirklich angenommen haben diesem thema und dass sie das ernst nehmen und ich habe eigentlich schon gedacht dass sie das ist das system einfach ernst nehmen und auch die hoffnung gehabt aber das hat mich jetzt wirklich enttäuscht und jetzt bin ich selbst lassen sie mich da vielleicht mal ganz kurz rein gehen also diese kaufprämie ist ja noch nicht entschieden die muss es dann auch noch im bundeskabinett wirklich besprochen werden und es ist die frage kommen sie so überhaupt sie ist auch die frau sänfte recht nicht besonders beliebt in der bevölkerung es sagen nicht alle wir brauchen das unbedingt was glauben sie kommt die überhaupt und wenn ja in welcher form also nix mehr möchte ich sagen wo dies ein schlechter ratgeber wir brauchen gerade in der jetzigen situation vernunft freude am leben auch aber auch vernunft denn ich bin wie sie der festen überzeugung klimaschutz und klimaschädlichkeit hatte genauso eine pandemische wirkung und ich was in der birne haben wir die gleiche empfehlung wenn bestimmte tiere wieder zurückkommen im mittelmeer schwimmen delfine wenn luftbilder zeigen über den über den großstädten das meer rainer das dann ist das was positives also ich könnte nicht zu denen die der auffassung sind der klimaschutz gehört zurückgedreht im gegenteil wir sind beschleunigen dazu gibt es eine reihe von maßnahmen beim automobil wollen wir nur diejenigen unterstützen die die neue stufe des klimaschutzes erreichen also unser ziel ist primär elektromobilität zu fördern ladestationen zu fördern also die nächste generation an motoren zu entwickeln die eben diejenigen sind von denen wir fest überzeugen dass sie einen wichtigen beitrag für den klimaschutz und nicht dagegen übrigen also für das klare ziel ist wenn man etwas fördert dann nur das was weniger schadstoffausstoß hat also mehr saubere luft und ein besseres klima erzeugt was wir aber noch dazu machen weil sie fragen ob er aufgehört habe ich weiß nicht ob es ist gelesen haben wir in bayern gehen zum beispiel beim thema sonnenenergie weiter als jeder andere die grünen hatten im bayerischen landtag über gefordert wir sollen photovoltaik nach vorne setzen mit 60 großen anlagen werden jetzt beschlossen dass wir 200 große ich werde vorschlag unterbreiten zu verpflichten denn solaranlagen auf dächern beispielsweise dass wir machen also wir sind das sehr sehr stark und wir werden uns auch überlegen wie wir die anschaffung von rädern als zusätzliche form der mobilität von bayern aus unterstützen und fördern also wir machen das schon ein gesamtpaket nicht nur das eine sondern drei oder auch um die frau senftl wirklich aufzunehmen es ist schon so dass in diesen plänen auch mit drin ist wenn jemand sich ein modernes auto als diesel oder als benziner kauft könnte unter umständen auch die kaufprämie bekommen hat ist im moment nicht vorgesehen im moment wäre das modell der drei bundesländer gewesen sich im wesentlichen auf elektro oder auf einen bestimmten bereich das ist der modernste bereich dieser diesel sechst mpd den zu nehmen vor allen dingen aber wenn man ein schlechteres auto abgeben würde so die frage die man allerdings generell stellen muss macht s 1 inso eine industrie zu unterstützen die frage kann man herstellen aber sie kommen ja aus tingleff in der tat wir haben uns damals schon recht spannend unterhalten wenn ich das so sagen darf ja wir haben uns gut unterhalten wir waren nicht einer meinung aber ich glaube ich muss ich muss in einer demokratie bestimmt der fall sein ich glaube wenn sie jetzt einmal die region dingolfing nehmen oder viele andere es ist halt so es hängt da unglaublich viel nicht nur an dem automobilfirma es hängt da wirklich die halbe entwicklung in niederbayern in der oberpfalz in vielen teilen bayerns dran und ich möchte nicht dass wir das leichtfertig verspielen sondern wir sollten die chance die krise nutzen die nächste stufe eines modernen umweltfreundlichen automobilen zu erreichen wir wollen gleich auch noch mal schauen was online geschrieben wird aber eine frage frau selbst könnten sie damit leben wenn eine prämie gegeben wird wenn ich mir ein besseres auto kaufe ganz egal jetzt welcher antrieb ein besseres auto was die verbrauchs und die abgaswerte angeht also ich persönlich beziehungsweise auch man hat finde ich also man hat ja auch viele studien jetzt gehört dass selbst diese besseren verbrenner noch immer also mit dass wir mit diesem besseren verbrennen noch immer nicht die klimaziele erreichen können und da würde ich wenn dann schon ganz falls also falls diese kaufpläne kommen würde dann würde ich komplett von verbrennern abraten da würde ich mich auch das ist nicht nur meine persönliche meinung das belegen auch viele wissenschaftlerinnen und wissenschaftlern das ist uns ja auch immer ganz wichtig als französischer dass er wirklich nur das weitergeben was expertinnen experten uns sagen das will ich noch mal betonen und die sagen damit erreichen wir die klimaziele nicht wir müssen eigentlich weg vom individualverkehr elektromobilität kann und vielleicht muss auch sag ich mal als übergang dienen auf gerade jetzt vielleicht für kurzstrecken vielleicht auch gepaart mit wasserstoff autos so in verbindung aber generell sollten wir vor allem auch eben die öffentlichen verkehrsmittel weiter ausbauen und da ist vor kurzem auch erst eine studie heraus gekommen dass im letzten jahr zwei insgesamt 243 kilometer an straßen für autos gebaut wurden 106 kilometern verkehren das thema nochmal etwas tun da könnten sie mit rädern sie könnten uns zum beispiel helfen denn eines der probleme das wir haben ist dass der bau von schiene und auch von öffentlichen nahverkehr am längsten dauert wie übrigens alles lang dauert neue infrastruktur lade sollen wir müssen uns parallel überlegen zu investitionen die investitionssumme in die man ausgibt jetzt für bahn beispielsweise sind drastisch erhöht worden es wird bund und land erhöhen die mittel bewusst aber es dauert unendlich lange sich jahre bis das auf die im wasser des wortes bis zuschauer also wenn wir da alle überlegen wie wir solche verfahren beschleunigen dann können wir für klimaschutz auch die klimaziele schneller erfüllen weil das ziel des zur leider das sind 900 unsere senden dankeschön frau selbst leider dauert unsere sendung nicht so lange wir wollen auch wenigstens eine frage aus dem letzten noch kurz weiter geben ich möchte die frage von wolfgang bader noch weitergeben weil sie vorher den impfstoff angesprochen haben

41:36 min Frage: Woher kommt ihre Meinung dass eine Impfung eine Lösung für die Corona Krise sein kann, wenn man berücksichtigt dass auch bei einer Influenza Impfung zum beispiel der Impfstoff mal mehr mal weniger gut ist, dass es viele Jahre braucht um ihn zu entwickeln also sind sie