Impfdruck – Impfplicht?

zur Seite -> Covid-19 Impfung / Impfstoffe
Rechtsanwalt Holger Fischer Musterschreiben Nichteinwilligung – Untersagung der Impfung

„Wenn es keine andere Möglichkeit gibt Riskopatienten vor einer Ansteckung zu schützen und – ganz wichtig – es müßte mehr Wissen darüber geben, ob die Impfung Ansteckung verbmeidet“ (Alena Buyx / Deutscher Ethikrat, Tagesschau ZDF Heute 12.01.2021)

Normalität wird es erst geben nachdem 60-70% der Bevölkerung geimpft wurden, das verkündeten bereits mehrer Politiker!

Prof. Bhakti sinngemäß: „Da „nur“ 5 von 10.000 (infizierten) Menschen unter 70 Jahren auf Grund von Corona sterben, kann nicht nachgewiesen werden, dass eine Impfung wirksam ist – daher ist die Voraussetzung für die Zulassung nicht gegeben!“ Quelle: Twitter bzw. YouTube Kanal TriggerPod

Grundsätzlich Fragen zu den Covid-19 Impfungen

Fragen im Aufklärungsgespräch mit einem Impfarzt (Quelle: Betreuungsgerichtstag e.V.)

  • Handelt es sich um einen Lebendimpfstoff?
  • Welche möglichen Langzeitfolgen und Komplikationen können bei
    Unverträglichkeit hervorgerufen werden?
  • Welche möglichen Langzeitschädigungen können wg. nicht vorhergesehenen
    Komplikationen auftreten?
  • Wurde der angedachte Impfstoff bereits an vulnerablen Gruppen getestet und
    falls ja, welche medizinischen Erkenntnisse wurden gewonnen und unter
    welchen Quellen können entsprechende Studienergebnisse nachvollzogen
    werden?
  • Wird eine Ansteckung an Covid-19 trotz Impfung bei erneuter Mutation des
    Virus möglich sein und muss ggf. alsbald jährlich geimpft werden?
  • Welche evidenzbasierten Beweise bzgl. der Wirksamkeit des angedachten Impfstoffes liegen derzeit vor // Langzeitstudien!?

Ist eine Impfpflicht faktisch auch ohne Zwang möglich?

  • Normopathische Gruppenzwänge zur „Alternativlosen Impfung“: Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen werden als verantwortungslos, unsolidarisch dargestellt oder für Fortführung von Einschränkungen, verantwortlich gemacht werden.
  • Impfplicht bei Einreise in andere Länder: Einreisebeschränkungen hatten wir ja bereits im Frühjahr. In Israel wird z.B. ein grüner Passierschein eingeführt.
  • Vorgaben durch Anbieter: z.B. wie bei der Fluggesellschaft Quantas
  • Vorgaben für bestimmte Berufsgruppen: wie z.B. Lehrer, Krankenhauspersonal, Altenpfleger
  • Maskenpflicht für Nichtgeimpfte: Diese Menschen könnte auch gut an der Maske erkennen, da baucht es noch nicht einmal ein Immunitätspaß. Manch einer wird dann einfach nur von der Maskenpflicht genervt aufgeben?
    Israel will „Grünen Ausweis“ für Corona-Geimpfte einführen
  • Im Falle Masern wurde faktisch bereits eine Impfplicht eingeführt: Ärzteblatt: Was das Masernschutzgesetz für Ärzte bedeutet
  • Betretungsverbote für Ungeimpfte mit Hinweis auf das Hausrecht: Im privaten und öffentlichen Raum denkbar. Wird es zu den Raucherräumen in Gastwirtschaften auch Räume für Ungeimpfte geben?
  • Konflikte im Freundes- und Familienkreis: Wie werden Familien mit den unterschiedlichen Einschätzungen der Gesundheitsgefahren umgehen? Müssen wir mit einer dauerhaften Spaltung unserer Gesellschaft rechnen?

Einbahnstraße in dauerhafte Abhängigkeit von der Impfstoffindustrie?

Sollte sich die Weltbevölkerung auf Impfungen im geplanten Umfang einlassen, wäre ein Nachweis, dass eine sich Herdenimmunität auch auf natürliche Weise einstellen könnte kaum noch führbar. Vorbeugend hat die WHO im November 2020 den Befriff Herdenimmunität umdefiniert ganz im Sinne der Impf- und Great Reset Agenda. Die Folge wäre eine dauerhafte Abhängigkeit von regelmäßigen Impfungen, denn die Pharmaindustrie wird es sich nicht entgehen lassen immer wieder neue, vermeintlich bedrohliche Viren zu entdecken oder Auffrischimpungen zu implementieren. Auf Covid-19 wird dann Covid-20 folgen. Unser Immunsystem braucht regelmäßige Immunisierungsupdates in Form von Impfungen, ein riesen Geschäft, das Bill Gates ja bereits erfolgreich mit seinem Windows Betriebssystem erprobt hat.

Mögliche Rechtsmittel

Ein Schlüssel könnte die Frage der Haftung für mögliche Gesundheitsschäden und Folgeschäden (Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit, Schmerzensgeld, Behandlungskosten) sein.

Strafrechtlich relevant ist eine „Vorsätzliche Sittenwidrige Schädigung“. Hier ist jede einzelne Person haftbar unabhängig von jeglichen Haftungsregelungen. Ausführliche Erläuterungen finden Sie auf dieser Seite: Sittenwidrige vorsätzliche Schädigung (§826 BGB)

Warum alle Zeichen auf die Einführung einer Impfpflicht stehen.