Italien

Mutmußliche Ursachen für die erschreckenden Zahlen aus Norditalien aus Sicht der Redaktion
  • In Norditalien arbeiten viel Billiglöhner aus China, die die Viren nach ihrer Rückkehr aus der Weihnachsferien nach Italien brachten.
  • Aktion „Ich bin eine Chinesin, umarmt mich“ im Feb. 2020
  • In Oberitalien besteht schon seit Jahren eine hohe Luftverschmutzung, die Menschen dort sind relativ alt, einige Industriezentren liegen zudem noch in Tallagen. Die Lungen der Menschen sind vom ständigen Smog geschwächt. NOX Grenzwert Deutschland 200mg, Italien 500mg!
  • Bericht über Legionellen im Trinkwasser aerzteblatt.de
  • Aus Angst vor von Toten ausgehenden Infektionen wurden relativ viele Tote eingeäschert. Da in Italien Einäscherungen nicht so weit verbreitet sind, kam es scheinbar zu Engpässen, die zu den Bildern mit den Militärtransportern führten. (Quelle: Reiner Fuellmich, Corona-Untersuchungsausschuss)
  • Vielen Katalysatoren in Kfz wirken überhaupt nicht mehr, da sie meim TÜV nicht auf Funktion überprüft werden. Defekte Katalysatoren werden durch Ersatzteile minderwertiger Qualität und kurzer Lebensdauer (nur 10% Edelmetalleinsatz gegenüber der OEM Ausstattung) ersetzt.
  • Marodes Gesundheitssystem, das schon bei normalen Grippewellen überlastet war. (siehe Dr. Wodrag: Covid-19 in Italien?)
  • Nur etwas 1/3 der Notfallbetten pro Einwohner im Vergleich zu Deutschland.
  • In Italien werden viel mehr alten Menschen getestet als in Deutschland (Quelle: ZDF Harald Lesch)
  • Viele Menschen sterben nicht an, sondern mit Corona. Möglicherweise ist die statistische Auswertung vergleichbar mit der des RKI.
  • Es besteht auch der Verdacht, dass eine intensive Behandlung mit Medikamenten Todesursache sein könnte -> Interview mit Dr. med. Claus Köhnlein | Wolfgang Wodarg: Covid Tote – Folge einer medikamentösen Fehlbehandlung?
  • Italien hat Ende März offiziell verkündet hat, dass 88% der Covid Verstorbenen nicht an Covid gestorben sind. (Quelle: Prof. Bhakdi)
  • In einem offenen Brief fordern italienische Ärzte von der Politik Corona-Aufklärung und ein Ende des Notstands.
  • 2018 gab es während der Grippewelle ähnliche Bilder wie 2020 in Italien. Berichte ARD

Anmerkung der Redaktion: In Deutschland liegt die Kapazität zur Zeit bei rund 300 000 bis 500 000 Corona Tests pro Woche (Aussage Minister Spahn). Die Testkapazitäten sollen kontinuierlich erhöht werden. Aufgrund der begrenzten Testkapazitäten werden derzeit bevorzugt gefährdete und Menschen mit Symptomen untersucht. Diese vermutlich überdurchschnittliche betroffenen Gruppen sowie die tägliche Zunahme der Tests ziehen zwangsläufig einen Anstieg und eine überdurchschnittliche Zahl von positiven Testergebnissen nach sich. 500 000 Tests pro Woche bedeuten etwa 10.000 Tests pro Tag. Bei einigen tausend täglich neu positiv getesteten Proben läge die Quote bei grob 5% von denen nur ein Teil beatmungspflichtig erkrankt. RKI Aussage Pressekonferenz 23.3. „Wir melden alle Fälle die Corona-19 positiv sind und gestorben sind als Corona-19 Sterbefälle“. Es ist also unerheblich ob ein Mensch an oder mit Covid-19 oder sogar an der Behandlung (siehe Interview mit Dr. Köhnlein oder Wodark) gestorben ist. Aus in den Mainstreammedien häufen sich kritische Stimmen zu den Vorgaben des RKI wie z.B. der Virologe Schreeck bei Markus Lanz ausführt. Interessant ist auch die Vorgehensweise in Schweden wo man auf Freiwilligkeit setzt.

Luftverschmutzung (NO2) in Norditalien im Februar 2020 (ESA)

Feinstaubkarte: deutschland.maps.sensor.community/

siehe auch /?s=italien

Analyse von Prof. Bonelli

ab 47:20 min
https://deutungsvielfalt.de/2020/04/19/deutschlandfunk-illegale-textilfabriken-bangladesch-in-der-toskana/