Neue Weltordnung, Weltregierung

Dieser Begriff wird oft im Zusammen mit den Themen Weltregierung, Deep State, Geopolitik, Globalisierung, Freihandel genannt. Ein wichtiges Element einer funktionierenden Demokratie ist den Vorgängen hinter solchen Begriffen auf den Grund zu gehen, statt sie als Verschwörungstheorie abzutun.

Geld regiert die Welt, wer regiert das Geld? Diese Frage führt oft zu den richtigen Antworten. Was ist die Geschichte hinter der Corona Situation? Folgen wir einfach der Spur des Geldes oder dem Prinzip Qui Boni (zu wessen Nutzen)!

Es ist relativ leicht nachvollziehbar, dass unsere Weltordnung immer weiter in die Hände mächtiger Finanz- oder Industriekonzerne gerät, die sich in großen von ihnen selbst finanzierten Nichtregierungsorganisationen (NGOs) oder Stiftungen z.B. Bertelsmann Stiftung, Bill & Melinda Gates Foundation, Rockefeller Foundation organisieren. Hierdurch entsteht ein außerparlamentarische Macht in einem in der Erdgeschichte beispiellosen Ausmaß.

Besonders hervorzuheben ist das Weltwirtschaftsforum das seine Pläne zu einer neuen Weltordnung im „The Great Reset“ definiert. Das Weltwirtschaftsforum tagt regelmäßig in Davos und lädt hierzu Konzenvorstände, Politiker, Journalisten und auch Aktivisten wie Greta Thunberg ein. Aber auch die Rockfeller Stiftung hat ihre Agenda in diesem Report von 2010 dokumentiert: Annual-Report-2010.pdf. Ähnliche Pläne finden wir auch in der Agenda 2023 für nachhaltige Entwicklung der UNO.

Entsprechende Pläne finden sich auch in der Agenda 2030 und der Arbeit des Wissenschaftlichen Beirates der Bunderegierung für globale Umweltveränderungen (WBGU) der Bundesregierung.

Aktuell spielt auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine große Rolle. Der aktuellen behaupteten „Corona-Pandemie“ gingen unzählige Pandemie & Bio Terrorismus Planspiele voraus.

Wollen wir einen technokratischen, transhumanistischen Weltsozialismus oder zurück zu einer natürlichen Verbundenheit mit der Natur und regionaler Verschiedenheit und lokale Wirtschaftskreisläufe?