GGB Lahnstein: Dr. med. Gerd Reuther über Corona-Tests, Impfungen und Spätfolgen

Kommentar der Redaktion: Ein fundierter Vortrag, der viele Aspekte der Covid-19 „Pandemie“ beleuchtet. Eine gute Einführung, für Menschen, die sich bisher überwiegend aus Quellen der Leitmedien informiert haben. Im Anschluss beantwortet Dr. Gerd Reuther fragen zu den Corona-Tests und die angedachte mRNA-Impfung ein sowie auf Spätfolgen, radiologische Befunde und spezifische Krankheitssymptome von COVID-19.

Webseite GGB Lahnstein gesundheitsberater.de

Über Gerd Reuther (Buchauthor „Der betrogene Patient“)

Das Vortragsvideo wurde leider zensiert: https://youtu.be/b6-cb7rcUh8

Hier finden Sie eine Kopie:

Während dem Vortrag „Virenangst – Gefahr oder Geschäft?“ von Dr. med. Gerd Reuther, den er auf unseren Online-Gesundheitstagen gehalten hat, sind einige Fragen an den Referenten eingegangen. Im folgenden Video geht der Facharzt für Radiologie unter anderem auf die Corona-Tests und die angedachte mRNA-Impfung ein sowie auf Spätfolgen, radiologische Befunde und spezifische Krankheitssymptome von COVID-19.

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Anmoderation

Das freut mich sehr dass ich den nächsten Vortrag eine ankündigen darf Herrn Gerd reuther er wird sprechen über den Titel Virus Angst Gefahr oder Geschäft Ich hoffe sie bleiben gespannt und gebannt es geht jetzt auch um mutmachende Worte dass wir in dieser sogenannten corona Krise die sich mehr als regierungskrise entpuppt Mut haben und auch stabil bleiben Homo sapiens der Weise sanftmütiger Mensch wir lebten schon seit eh und je seitdem die Evolution da ist seitdem die Erde besteht mit Viren Viren sind sozusagen unsere Gäste wir sollten sie gastfreundlich empfangen für sie das jetzt widersinnig klingen aber Ich hoffe im Vortrag wird es deutlich sein dass es sich bei corona nicht um ein killervirus handelt Wir sind an einem scheidepunkt die Menschen werden eingeteilt in leugner Verschwörungstheoretiker und antidemokraten doch wir wollen das Gegenteil beweisen Wir sind echte Demokraten Wir haben den Mut auf die Straße zu gehen und unser Gesicht zu zeigen wir lassen uns nicht versiegeln und den Mund verbieten Bettina Wegner hat es in ihrem wunderschönen liedtext einwandfrei gesagt:

„Sind so schöne Münder sprechen alles aus, darf man nie verbieten, kommt sonst nicht mehr raus.“

und Rita Süssmuth sie vielleicht noch kennen als ehemalige bundestagspräsidentin hat ein neues Buch vorgelegt in ihrer Veröffentlichung die sie an die Enkelkinder richtet sagt sie:

„Überlast die Welt nicht den Wahnsinnigen“.

Die Frage ist hier, wer ist der Wahnsinnige?

Ich bitte sie herzlich jetzt einfach gespannt zu bleiben auf den Vogel Vortrag Wir haben ja in der derzeitigen Situation eine einzige teststrategie testen testen bis zum Kollaps und im Grunde sind die Maßnahmen die sogenannten corona bekämpfungsmaßnahmen sehr veraltet wir sollen jetzt nach der Ampel Leben grün gelb rot und wenn diese Ampel umspringt sollen wir unser Verhalten ändern das ist ein sehr autoritäres System Ich bitte sehr herzlich behalten sie ihren verstand Verhalten sie ein Herz das ist einfach der Tenor der Tagung Papst Franziskus sagte in der dritten enzyklika fratelli tutti Wir sind Geschwister und Ich bitte sie auch das immer zu beherzigen Es gibt nicht einen schwarz weiß Es gibt nur ein miteinander danke nun für diesen mutigen Beitrag.

Vortrag

Die Viren Angst die uns jetzt schon über viele Monate begleitet ich versuche ihnen diese Angst auch im Laufe der nächsten Stunde zu nehmen Viren Angst die Angst vor unsichtbaren krankheitsursachen ist eine sehr uralte Angst und es ist überhaupt nichts Neues wir brauchen in der Geschichte gar nicht so weit zurückgehen oberitalien 1347 die erste Pest Academy oberitalien 2020 wir sehen beides mal vermummte Menschen die Angst schottet ab die Angst macht Menschen unkenntlich es hat sich nur die Tracht geändert aber Es sind eigentlich die gleichen reaktionsweisen die letzten Endes aus dieser Angst kommen die Angst wenn regiert kommen vielfach irrationale Verhaltensweisen und obwohl sich in diesem 700 Jahren doch sehr viel getan hat in dieser Welt und wir jetzt angeblich auch so viel verstehen über Krankheiten und so viel Medizin zur Verfügung haben die Maßnahmen dir auch jetzt ergriffen worden sind an sich doch erschreckend dem was vor 700 Jahren gewesen ist Isolierung betroffener Quarantäne wegsperren desinfizierende Substanzen damals hat man eher es sich genommen heute sagrotan die Schutzkleidung und man hat auch das Feuer eingesetzt man hat Gegenstände und Leichen verbrannt und man auch die Flucht ergriffen was im Jahr 2020 ein bisschen schwieriger ist es sieht ja so aus als müsste man den Planeten verlassen Das Feuer wurde auch seltener eingesetzt aber sie wissen es gab diese Bilder von särgen in oberitalien und die gab es nur deswegen weil die Särge gesammelt worden sind um sie zu einem Krematorium zu bringen krematorien die dort eben relativ selten und weniger dicht gesät sind als bei uns nur dadurch ist es zu diesen Bildern gekommen weil die Anordnung zum verbrennen ergangen und wenn wir nochmal vergleichen oberitalien 1347 und oberitalien 2020 dann sehen wir dass da auch was transportiert wird aber das ist schon Unterschiede gibt einmal sehen wir dort zerlumpte Leichen und hier sehen wir jetzt moderne klinikbetten die aber vielfach leer geblieben sind und wenn sie in oberitalien oder einigen anderen städten voll waren dann hatte das ganz spezifische Gründe auf die ich nachher noch eingehen werde aber das sind Unterschiede die man nicht übersehen sollte Das Problem ist dass obwohl wir jetzt seit 150 Jahren solche unsichtbaren Krankheitserreger kennen und auch benennen können dass ich eigentlich an der Angst und an dieser abwehrhaltung nichts geändert hat es ist vielleicht sogar manchmal schlimmer geworden weil nämlich seit dieser Zeit auch die militärische Rhetorik eingezogen ist Krankheitserreger ob Viren oder Bakterien sind grundsätzlich Feinde äußere Feinde die benannt gezielt abgewehrt isoliert und punktgenau ausgerottet werden müssen und das ist eine Betrachtungsweise die der damaligen Zeit geschuldet war auch in unserer Zeit offensichtlich wieder auf sehr fruchtbaren Boden fällt immer in einer Zeit in der offensichtlich Krieg als Option gesehen wird und seit der Entdeckung der Mikroorganismen ist diese militärische Rhetorik ja auch auf die ganze Medizin übergegangen Krankheiten werden grundsätzlich bekämpft obwohl wenn man genauer hin zieht werden meistens mehr die kranken bekämpft als deren Krankheiten aber es ist eine Betrachtungsweise die nicht wirklich adäquat ist und die damals vor allem von Louis pasteur und dem anderen Akteur Robert Koch betrieben worden ist jemand zu den galionsfiguren der microbiology stilisiert hat obwohl eine nähere Betrachtung zeigt dass ist mit den verdiensten dieser beiden Herren nicht weit her ist und die Betrachtungsweise erschreckend ist Louis pasteur hat den Menschen mit einem Fass Wein oder einem Fass Bier verglichen der von außen durch Bakterien oder Viren verdorben wird und deswegen muss er sich schützen mit Schutzkleidung und nicht schlimmer seine Tagebücher hat er ja nicht verplant Er hat sie aufgehoben und sie sind ab 1985 zugänglich geworden und es haben ja dann auch ein italienischer und amerikanischer Wissenschaftler diese Tagebücher ausgewertet Interessanterweise in Frankreich sind sie nie publiziert worden aber das Skandal des amerikanischen Buch ist war bereits groß genug weil sich darin gezeigt hat dass vieles was pasteur behauptet hatte sogar nicht gestimmt hat seine ganzen impferfolge waren mehr als dubios gewesen 1888 ist das Institut pasteur gegründet worden das Gegenstück zum Robert Koch Institut dass damals schon eine ganz dubiose Rolle bei den Impfungen gespielt hat und das übrigens auch federführend war bei der Einrichtung des Labors in wuhan das zu nichts anderem dient als mikrobielle Kampfstoffe zu entwickeln und die deutsche Ikone sozusagen der Robert Koch jetzt den Leuten sehr präsent weil immer wieder das Robert Koch Institut durchgesagt wird ist eine ähnlich dubiose Existenz der alleine schon wegen seiner menschenversuche in den deutschen Kolonien eigentlich längst auf keinem Straßennamen und auf keinem Institut mehr prangen dürfte ihr hat ähnlich abstruse Äußerungen getan nämlich dass jeder einzelne bacillus der auf uns trifft zu töten können das ist eine abwehrlage gibt ein Immunsystem das war ihm offensichtlich fremd gewesen das wollte ich nicht wissen Er hat ja dann nach seinem kurzen Höhenflug in der Wissenschaft von nur 12 Jahren das tuberkulin auf den Markt gebracht ein vermeintliches Heilmittel gegen die Tuberkulose das überhaupt nicht geheilt sondern die Menschen geschädigt hat zwar ein einziger betrug und vielleicht passt Robert Koch dann als Namensgeber für das Robert Koch Institut doch ganz gut wenn man sich auf diesen betrug bezieht Er hat jedenfalls dann nach diesem betrug wo er in Deutschland kaum mehr haltbar war in den Kolonien sein Unwesen getrieben und hat dort zahllose einheimische Menschen durch Arsen haltige Medikamente und Impfungen im Rahmen von Versuch Serien umgebracht viele Menschen konnten sich nur durch nächtliche Flucht dem Tod entziehen bevor er am nächsten Tag zu werden gegangen ist dennoch hat er schön brav 1905 den Nobelpreis bekommen ich auch viel über die vergabe von Nobelpreisen aus.

„Panikpapst“ Christian Drosten

Aus Panik Papst rosten der sich ähnlich wie pasteur und Koch durch unsägliche Aussagen auszeichnet Hunderttausende Tote wurden vorhergesagt an jeder straßenecke würden sie liegen und Er hat jetzt vor kurzem gesagt dass die herdenimmunität gefährlich sein ja deswegen sitzen wir denn heute noch da weil wir gegen Krankheitserreger eine natürliche herdenimmunität im Laufe der ganzen Evolution entwickelt haben das ist der natürliche Vorgang einen natürlichen Vorgang als gefährlich zu bezeichnen das ist genau so monströs wie den Menschen mit einem Fass Bier oder einem Fass Wein zu vergleichen und genauso wie die individuelle Qualifikation von Herrn pasteur oder Herrn Koch mehr als dubios ist ist doch die von Herrn drosten dubios seine Doktorarbeit ist 17 Jahre lang nicht aufgefunden worden bei steigen nach suchen ist sie jetzt wieder aufgetaucht nach einem angeblichen Wasserschaden diese Doktorarbeit besteht aber jetzt aus 3 zeitschriftenartikel wovon einer gar nicht von ihm ist und einer nur 3 Seiten hat also sie sehen mehr Fragen als Antworten von den Herrschaften aber es wird Angst erzeugt dabei gibt es heute bessere Köpfe als Herrn drosten und Herrn vila und es hat damals auch wesentlich bessere Köpfe gegeben als Herrn pasteur und Koch einen den man hierzulande gar nicht weiter kennt Anton Bischoff ein Franzose der 15 Jahre vor Louis pasteur Mikroorganismen bereits gesehen hat und pasteur ihm damals gesagt hat dass das Unsinn wäre was erzählen würde es gebe keine Mikroorganismen erst hat sich der Wind gedreht hatte und die Industrie gerne Mikroorganismen hatte dann hat Pastor die Meinung gewechselt Jean baptiste damals mikrotome genannt und Er hat damals auch ganz anders als pasteur gesagt ein gesunder Mensch wird nicht von außen krank Krankheit entsteht im Menschen durch seine Mitbewohner Der Mensch ist kein steriles Wein oder bierfass sondern Er hat Lebewesen in sich die unter bestimmten Bedingungen zu Krankheit führen würde und Er hat eben auch ganz klar damals gesagt ohne Mikroorganismen wären wir gar nicht da und ohne Mikroorganismen würden wir auch von dieser Welt gar nicht verschwinden wir brauchen für dieses Stirb und WD die Mikroorganismen damals hat ihn niemand hören wollen dabei hat die Forschung seit her genau seine Thesen bestätigt das Human Genom Projekt was seit 1990 damit beschäftigt ist die menschlichen Gene zu entschlüsseln hat ja festgestellt im Laufe dieser 30 Jahre das mindestens 8% unserer Gene von Viren stammen und wahrscheinlich noch mehr weitere strenge auch aus den Viren irgendwann im Laufe der Evolution in unsere Gene hinein gekommen sind und dass wir keine weiße allein sind das zirka 60% der Zellen die wir in und auf uns tragen gar nicht unsere eigenen sind die gehören nämlich anderen Lebewesen die mit uns in friedlicher Koexistenz Leben mindestens 19 verschiedene Viren Arten Leben in und auf uns und wenn man davon Abstriche macht wird man feststellen und könnte sie für Krankheitserreger halten das sind sie aber gar nicht wir brauchen diese Viren Unter Umständen auch dass diese Viren dafür sorgen dass krankheitserregende Bakterien bei uns gar nicht überhandnehmen Es gibt die sogenannten bakteriophagen das ist der Begriff für Viren die nicht den Menschen sondern Bakterien befallen und sie sehen die hier ein Bild die sind so ein bisschen aus wie eine kleine mondlandefähre mit solchen tentakel artigen beinchen der setzen sie sich wie sie links im Bild sehen auf ein Bakterium drauf senken dann ihr Hinterteil ab und über das ist Hinterteil injizieren sie in das Bakterien Lumen ihre D Na ja gut das ist auch gut vermehrt sich dann in der bakterienzelle die bakterienzelle Platz dann geht kaputt also Viren können in unserem Interesse Bakterien töten und das ist auch als Prinzip in der Medizin schon ab 1917 erkannt worden und leider jahrzehntelang vergessen worden sie sehen auf der rechten Seite in Bild das ist das Etikett so eines alten medikamentes das ist ab 1917 zu kaufen gab nämlich Fragen Lösungen die dafür gedacht waren um Menschen gegen bakterielle Infektionen oder von bakteriellen Infektionen zu heilen und das stammt auch von einem Franzosen von Felix über DHL der hat nämlich nachdem andere vor ihm schon solche bakteriophagen vermutet hatten aber nicht sehen konnten weil die sieht man erst unter dem elektronenmikroskop und das elektronenmikroskop gab es erst ab 1931 und deswegen hat man auch vorher die Fragen nur vermuten können der hat aber 1917 die sagt in solchen Lösungen muss so etwas wie Fragen drin sein weil Bakterien durch bestimmte Lösungen geschädigt werden und die Bakterien kaputt gehen und der hat dann ab 1919 solche Fragen Lösungen hergestellt ist weltweit zu solchen gerufen worden und hat mit diesen Fragen Lösungen weltweit Erfolge erzielt da gab es also noch lange kein Penicillin es war nicht so dass man Penicillin gebraucht hat und vorher für solche nichts gehabt hätte Er hat eine Zeit lang in Georgien gelebt wo man ja bis heute diese fragentherapie betreibt und wenn er in Paris war durfte er als unbezahlter Mitarbeiter im Institut pasteur arbeiten Er hat nie Geld bekommen weil man ihn nie für würdig gehalten hat in diesem Institut zu arbeiten 1939 wurden dann seine vermutungen bestätigt man hat die Fragen gesehen man hat sie dargestellt und hat sie dann auch klassifiziert aber im Gegensatz zu einem Robert Koch ist eher 1949 gestorben ohne dass eine Nobelpreis erhalten hat ja und jetzt haben wir da ein Virus mit diesen schönen farbigen Bildern es sieht so richtig lebensecht aus aber wir sollten nicht vergessen sind 3 D Animationen Am Computer generiert das ist kein Foto Es gibt keine Elektronen mikroskopisches Bild von diesem Virus aber es hat einen Namen sars cov 2 und was einen Namen hat und so schöne farbige Bilder hat muss doch eigentlich existieren die suggestion entsteht auf jeden Fall nur auch vor kurzem hat die amerikanische seuchenbehörde die cdc erklärt dass das Virus bisher nie isoliert worden ist und auch nicht angezüchtet wurde und eine viruserkrankung oder eine bakterienerkrankung erfordert eigentlich aus der Zeit von Pasteur und Koch dass man sagt man kann bei einer Erkrankung den Krankheitserreger aus dem kranken Menschen nachweisen, anzüchten und wenn man damit ein Tier infiziert bekommst du gleiche Krankheit das ist der Klassiker für den Beweis einer Infektionskrankheit

Bisher gibt es aber keine realen Bilder und es ist nicht angezüchtet worden und auch dieser sogenannte Covid-Test der weiß nicht dieses virus nach obwohl er sich so nennt was eigentlich schon ein Etikettenschwindel an sich ist denn wo Ameisen Pulver drauf steht gehen wir davon aus dass Ameisen zumindest geschädigt oder vertrieben werden und das ist ein covid Test selbstverständlich dann auch dieses covid Virus ist und nach weißt das ist aber nicht der Fall es wird nur ein kleines bruchstück einer nukleinsäure nachgewiesen das ist bei corona Vivian vermutlich auch anderweitig gibt das aber kein intaktes krankheitserregen des Virus ist und vor allem es wird ja auch nachgewiesen nur in einem Abstrich auf einer schleimhautoberfläche und auf eine schleimhautoberfläche können Sie bei uns auch tetanusbazillen finden ohne dass jemand krank ist das sagt also über Krankheit überhaupt nichts aus aber mit diesen Tests wird Politik gemacht und sie bekommen da auch so wunderbare Landkarten wie hier von der europäischen seuchenbehörde wo man sagt Ach ja in Deutschland ist doch noch ganz schön das ist relativ hell andere Länder da ist es schlimm die sind dunkelrot aber man muss dann mal weiter nachdenken und sie Fragen warum kann es denn überhaupt so sein dass wir unterschiedliche Virus häufigkeiten in den Ländern Europas haben wo doch dieses Virus seit Monaten durch die Lande zieht über den ganzen Planeten ist dann würde die natürliche Entwicklung besagen dass das Virus sich längst wie ein Liter Farbe den ich im Wasser gegossen habe sich ziemlich homogen verteilt hat ich kann Unterschiede geben dass ich mehr kranke haben würde wo mehr Menschen Leben und auch vielleicht abhängig vom Klima Bergland Flachland aber wenn sie sich diese kartographie anschauen von Europa dann können Sie weder zur topographie in Europa noch zu den Zentren der Bevölkerung irgendwie eine Beziehung sehen sondern das hat offensichtlich nicht mit der Natur zu tun und auch wenn wir uns die deutschlandkarte anschauen der meint man ja das vor 30 Jahren die Mauer zwischen Ost und West Deutschland doch nicht abgerissen worden wäre das ist komisch ist das Areale gibt die sind ganz dunkel mit hohen infektionszahlen und unmittelbar in der Nachbarschaft ist gar nichts das passt einfach nicht zu einem biologischen Vorgang das muss man mal ganz klar sagen und dafür muss man nicht Medizin oder Biochemie studiert haben diese Karten sagen eigentlich nur eines corona ist kein biologisches Problem sondern es ist ein menschengemachtes Problem mit einer Diagnose die Wir haben Die Diagnose kann solche eigentlich biologisch nicht glaubhaften Muster machen und deswegen müssen wir uns mal Fragen Was ist denn das eigentlich was wir ein Diagnosen haben inzwischen spricht man ja häufig von zahlen ist sie wirklich nur zahlen die auf einem Papier stehen Es sind keine Infektionen im Beipackzettel der PCR Tests steht das auch ganz klar drin dass diese Tests ungeeignet sind um Krankheit oder Infektion nachzuweisen trotzdem hören sie in den Medien immer wieder dass man von Infektionen spricht von Fällen spricht Es sind aber nur zahlen zahlenkolonnen die publiziert werden sind also keine Erkrankungen und deswegen muss man sich da schon Fragen wie kommt das eigentlich bei anderen krankheitsbildern reden wir doch wirklich von Krankheiten oder von kranken und hier sehen sie mal das Verhältnis das eben erklärt warum die Karten in Europa oder den anderen Ländern so aussehen wie sie aussehen dass die Häufigkeit der positiven Tests nichts darüber aussagt wie häufig eine bestimmte Krankheit wäre sondern wie häufig die Tests durchgeführt werden wenn sie häufiger testen haben sie häufiger positive Tests ganz einfach und die Zahl der Tests hat sich derzeit gegenüber dem Frühjahr verzehnfacht und wenn ich zehnmal so viele Tests mache werde ich automatisch zehnmal so viel positive Fälle haben das hat mit einer bedrohlichen Steigerung überhaupt nichts zu tun das ist gesunder Menschenverstand sie sehen das auch noch mal in der Zeit bis Ende März Tag für Tag sie haben hellgrau die Test zahlen und unten die positiven Tests und sie sehen von Tag zu Tag wie abhängig von den Test zahlen die positiven Tests rauf und runter gehen das ist keine Krankheit was man hier verkauft das sind Testergebnisse

Die Grafiken die ich Ihnen jetzt zeige hat Harald walach angefertigt Er hat für verschiedene Länder sich mal angeschaut

Quelle: harald-walach.de

zu 2 Zeitpunkten Wie groß ist denn der Anteil der positiven Tests und sie sehen dass wir rot und blau für 2 Termine einmal im August einmal im September und sie können ganz gut erkennen dass diese Tests oder diese Test raten praktisch 1 zu 1 übereinander liegen das heißt es ist überhaupt nicht zu einem Anstieg positiver Testergebnisse gekommen und sie erkennen auch dass es Länder gibt die geringe positiv raten haben wie zum Beispiel Griechenland Deutschland Gibraltar und dann gibt es Länder bei denen sind erschreckend viele Tests positiv die Rate der positiven Tests erreicht 10% und mehr Bosnien herzegowina Lichtenstein Monaco San Remo sind das jetzt die Hotspots zu denen man nicht hingehen sollte natürlich nicht Die Frage ist wieviel man testet wenn sie sehr viele Menschen und sehr viele asymptomatische testen ist der Prozentsatz derjenigen die einen positiven Test haben gering wie in Deutschland zum Beispiel wenn sie aber irgendwo nur symptomatische Menschen testen und sehr wenige Tests machen dann haben sie einfach hohe Test raten aber deswegen sagen diese Kurven eigentlich gar nichts aus und wenn man mal Vergleich zwischen diesen 2 zeiträumen 15.8. und 25.9. dann erkennen sie dass ich überhaupt nicht wie behauptet wird zu einem Anstieg der covid Fälle gekommen wäre sondern dass sie sehen dass die Fälle gefallen sind das heißt der Anteil der positiven Tests ist sogar zurückgegangen das einzige Land in dem sie gering gestiegen sind sind dem Fall jetzt Österreich gewesen aber auch nur minimal und deswegen sind absolute kumulierte zahlen ohne Bezug zu den Testergebnisse zu den testergebnissen völlig unsinnig sie hören das hier häufig dass jetzt die Grenze wäre 50 Tests pro hunderttausend positiv das heißt ein Test pro 2000 ist positiv und dann ist ein Landkreis oder eine Stadt ein risikogebiet der Unsinn dabei fängt ja schon an dass man nicht mal bereit ist die falsch positiven Tests durch irgendwelche technischen Unzulänglichkeiten von den positiven Tests abzuziehen und das nächste ist diesen Grenzwert hat im Frühjahr schon gegeben als man nur ein Zehntel der Test gemacht hat und wenn ich jetzt 10 mal so viele Tests mache dann ist die gleiche Häufigkeit 500 pro hunderttausend Einwohner das heißt also ohne Anpassung des grenzwertes ist das völliger Unsinn und was der Unsinn auch nochmal unterstreicht ist Es gibt in der Europäischen Union eine Definition ab wann eine Erkrankung auch wenn es für chronische Erkrankungen gilt eine seltene Krankheit ist und eine seltene Krankheit die besonders für die Pharmaindustrie attraktiv gemacht werden muss ein Medikament zu entwickeln ist eine Erkrankung die nicht mehr Menschen als einer von 2000 haben eine schützenswerte Art sozusagen diese seltene Erkrankung das wird aber bei corona jetzt zu der Grenze ab der Mann sagt das ist ja unerträglich gefährliches Risiko Gebiet sie sehen die Widersprüche werden immer grösser Ich möchte noch einen anderen Vergleich machen statt eines PCR Tests auf covid könnte man ja auch jetzt die Bevölkerung zumindest mal die männliche Bevölkerung mit einem PSA Test für ein Prostata Karzinom überziehen das machen die Urologen und Hausärzte sowieso wenn sie als Mann über 50 sind und ihnen das Blut abgenommen wird wird in der Regel ein PSA Test mitgemacht und der ist ja häufig positiv wie wir wissen bei PSA Test ist es so dass der eben sehr häufig falsch positiv ist nämlich nur einer von 5 männern die einen positiven Test haben hat tatsächlich ein Prostatakarzinom die anderen 4 haben gar keines trotz positiven Tests und wenn wir heute davon ausgehen dass etwa 70.000 neudiagnosen eines Prostatakarzinom HS und zwar nicht nur positive Testergebnisse sondern tatsächlich Karzinom Diagnosen mit einer Biopsie gemacht werden dann brauchen sie vorher den PSA Test in 350.000 Fällen positiv weil ja eben nur 20% tatsächlich richtig positiv sind also müßten wir uns jetzt hinstellen und haben jedes Jahr dreihundertfünfzigtausend Diagnosen Prostata Karzinom vor denen halt nur 20% richtig sind dann haben wir eine Krimi und das haben wir schon seit vielen Jahren ohne dass ich irgendjemanden meditiert hat und wenn wir jetzt aber 300.000 positive Tests bei covid haben ist die Gesellschaft in Panik und muss einen lockdown machen angeblich und sie können das was sie mit dem kobi Test machen auch mit dem PSA Test machen sie machen wöchentlich oder monatlich ihre PSA Test zahlen von positiven Tests und addieren die und dann steigen die zahlen von Januar bis Dezember jeden Tag steigen die zahlen ihnen wird immer mehr Angst der Schweiß tritt ihn auf die Sterne die zahlen gehen nicht zurück das ist aber bei einer kumulativen Statistik normal wenn sie immer nur addieren wird die Zahl immer größer oder sie könnten auch sagen ich teste im Januar Februar März April und so weiter relativ wenig und ein steigere ich im Laufe des Jahres die testfrequenz und dann bekomme ich Zum Ende des Jahres einen exponentiellen Anstieg obwohl die gleiche positive PSA Test Zahl wie in jedem Jahr ist und so kann man eben auch exponentielle Anstieg produzieren eine physikerin im Kanzleramt sollte das auch wissen.

Und schauen wir uns die gesamtzahlen an das brauchst du da Karzinom ist eine häufige Diagnose ohne dass wir Angst haben müssen weil die wenigsten Männer an diesem Professor Karzinom versterben 80% der über 75 jährigen Männer haben ein Professor Karzinom viele wissen davon nichts wenn wir jetzt aber die tatsächliche Diagnose durch eine gewebebiopsie als Diagnose in die krankenakte und nachher auch in den totenschein eintragen dann sterben von 200.000 männern die jedes Jahr im Alter von 75 oder älter sterben hundertsechzigtausend mit der Diagnose an und mit Prostatakarzinom so wie sie jetzt an und mit kroner sterben tatsächlich sterben die Männer aber nicht an diesen Prostatakarzinom sondern tatsächlich sterben jedes Jahr in Deutschland von männern über 75 nur etwa 5000 an einem Prostatakarzinom aber in den totenscheinen würde stehen 160.000 an und mit ohnehin eine völlige neuschöpfung dies bisher in der Medizin seit es die Medizin gibt noch nie gegeben hat dass man an und mit einer Erkrankung sterben kann weil wir wissen alle die Zahl der befindlichkeitsstörungen wird im Laufe des Lebens immer größer das heißt also wir sterben vielleicht an einem Herzinfarkt als Todesursache was ja auch eine Todes A dazu eine Todesursache ist und haben aber zusätzlich ein Diabetes Wir haben vielleicht noch ein Prostata Karzinom Wir haben dieses oder jenes und diese ganzen Diagnosen können wir alle aufführen und bekommen auch er schrecklich hohe zahlen aber ich gebe dir Zeit nur eine Diagnose die an und mit ist und das ist komischerweise covid 19 sie sehen mit diesen zahlen kann man zaubern und mit diesen zahlen wird auch die ganze Zeit gezaubert es wird ihnen jeden Tag ein A für ein U vorgemacht mit ja in Situationen hat das ganze alles nichts mehr zu tun und

Das ist frühzeitig auch von einem Epidemiologen in den USA gesagt wordenJohn P. A. Ioannidis, den man natürlich dann auch diffamiert hat obwohl er einer der Wissenschaftler ist die am häufigsten in unserer Zeit überhaupt von anderen wissenschaftlern zitiert worden sind

John P. A. Ioannidis
  • Die aktuelle Coronavirus-Krankheit Covid-19 wird als Jahrhundertpandemie bezeichnet.
    Doch es könnte auch in einem Evidez-Fiasko enden, wie es in einem Jahrhundert nur einmal vorkommt.
  • Sterblichkeit von „Covid-19“:
    0,12 – 0,2% (April 2020)
  • Risko in Deutschland:
    1:6000 für Menschen > 80 Jahre

Er hat schon im März gesagt das ganze sei ein Evidenz Fiasko wie es in einem Jahrhundert nur einmal vorkommt dann möchte ich ihm allerdings ein bisschen widersprechen wir hatten es mindestens schon einmal denn auch die sogenannte spanische Grippe war auch ein mediales Ereignis was Todesfälle weltweit unter eine Diagnose klassifiziert hat obwohl die Menschen an den verschiedensten Ursachen gestorben sind vor allem am Krieg an verschiedensten solchen an der Not aber nicht durch einen bestimmten Krankheitserreger und Er hat damals noch aus zu einer umschriebenen Situation auf einem Kreuzfahrtschiff bereits ausgerechnet dass die Sterblichkeit bei dieser Erkrankung etwa bei 0, 12 – 0,2% liegen wird. Sie wissen viele Leute werden heute noch diffamiert wenn sie sich erfrechen Covid-19 mit einer Gruppe zu vergleichen, aber die WHO ist inzwischen auch auf diese Linie umgeschwenkt und hat jetzt von 0, 14% Sterblichkeit gesprochen also Es sind außer der Bundesregierung jetzt nicht mehr viele übrig die der Meinung sind dass diese Erkrankung gefährlicher wäre und auch die sogenannten Risikogruppen die ja gerne herangenommen werden die um jeden Preis geschützt werden müssen, das Risiko in Deutschland ist für Menschen die älter als 80 Jahre sind an Covid zu versterben 1:6000 auch das hat er joannidis seinerzeit ausgerechnet

Das ist also alles keine sehr hohe wahrscheinlichkeit die gegenüber anderen Risiken des Lebens irgendwie erwähnenswert wäre und wir müssen überhaupt mal die sterbe zahlen im Vergleich sehen bis zum Februar März dieses Jahres sind in Deutschland keine Menschen gestorben hatte man den Eindruck der Tod ist nicht vorgekommen da gab es bestattungsinstitute Friedhöfe draußen vor der Stadt im Gegensatz zu früheren Gesellschaften wo die Friedhöfe noch mitten in der Stadt im Dorf gelegen sind wo man auch gesehen hat dass gestorben wird und wir müssen wissen dass in Deutschland knapp eine Million Menschen pro Jahr sterben, das ist ein pro Tag 2600 Menschen und bei 2600 Todesfällen sagen wir extra durch das 5 oder 10 Menschen von gestern auf heute an Covid gestorben werden die zahlen die bisher vorliegen die man jetzt kobi zuschreibt wo viele Menschen dabei sind überhaupt nichts mit Covid zu tun hatten das wären durchschnittlich 30 Tote am Tag, bei 2600 Menschen die insgesamt stärken an den verschiedensten Erkrankungen.

Auch ein anderer Vergleich auch bevor man Profit ausgerufen hat sind in Deutschland an jedem Tag 100 Menschen an einer Lungenentzündung gestorben und die sterben auch jetzt jeden Tag 100 Menschen an einer Lungenentzündung, die überhaupt nichts mit Covd zu tun hat das sind irgendwelche Bakterien oder Viren weil die Lungenentzündung eine der häufigsten Todesursachen des alten Menschen ist und auch eine der humansten Todesursachen.

Auch sterben in Deutschland jeden Tag 100 Menschen an Infektionen die sich in Kliniken geholt haben eigentlich hätte der Staat eine vorsorgepflicht das zu verhindern für covid hat er Hunderte von Milliarden ausgegeben angeblich ausgegeben für die Verhinderung von krankenhausinfektionen dort gibt es gelegentlich vielleicht mal die eine oder andere Millionen aber keine nennenswerten Beitrag und jeden Tag infizieren sich von Januar bis jetzt jeden Tag etwa 5000 Menschen in unseren Kliniken an einer Infektion die sie nur bekommen weil sie in der Klinik liegen auch das führt nicht dazu dass ich am gesamten Konzept den deutschen Kliniken irgendetwas geändert hat und jetzt kommen nochmal zu den klaren Fakten wenn eine Erkrankung eine solche da ist dann macht sie krankheitsfälle und dann sterben Menschen sie sehen hier die Statistik vom 1. Januar bis zum 28. Juni für Deutschland von 2016 – 2020 überlagert 2020 die Kurve in schwarz und es ist unschwer zu erkennen dass wir zu keinem einzigen Zeitpunkt auch nicht zum Zeitpunkt der angeblich ersten Welle eine signifikante übersterblichkeit gehabt hätte wir hatten vergleichsweise eine übersterblichkeit in der Grippewelle 2017 und 2018 im Januar und im Februar damals hatte ich allerdings die Medien und die Politiker aber auch die Medizin nicht interessiert da wird jetzt eben nur Angst gemacht ja aber Es sind eben vor allem die alten Menschen die sterben bei über 75 jährigen endet jede siebte Infektion mit Kopf 2 tödlich sagt man uns hört sich schlimm an aber jede andere atemwegsinfektion bei alten Menschen ist genauso gefährlich jedes siebte Pneumonie durch Bakterien endet auch tödlich bei alten Menschen das ist also überhaupt kein spezielles charakteristikum von covid sondern es ist etwas was eben für andere Atemwegserkrankungen die schwerer verlaufen genauso geht und um dieses Märchen mit der Risikogruppe hier auch nochmal aufzulösen eine Statistik die ich Bodo Schiffmann verdanke. Er hat nämlich mal die Alters sterblich oder die Sterblichkeit in den verschiedenen Altersgruppen für die Jahre 2017 – 2020 zusammenstellen lassen und dann sehen sie dass der Anteil der Menschen die in den Altersgruppen sterben sich zwischen 2017, 2018, 2019 und 2020 überhaupt nicht unterscheidet sterben Alte Menschen häufiger als jüngere die Haupt sterbealter ist eben jenseits des 70. lebensjahres aber sie haben keine ansteigenden Säulen ab 70 ab 80 wo sie sagen würden ja das sind jetzt im Jahr 2020 mehr Menschen gestorben Nein es ist die gleiche Verteilung das heißt also Es sind auch durch die sogenannte Kurve Erkrankung nicht mehr Menschen eine Risikogruppe verstorben als sonst auch und da ist natürlich die Frage Was ist das überhaupt für eine Erkrankung, die man weder in der Zahl der sterbefälle sieht, noch daran dass spezielle Gruppen in der Bevölkerung Risikogruppen die angeblich empfindlicher sind betroffen sind auch da kann man das nicht nachweisen.

Quelle: Eurstat – je 1 Mio. Einwohner (jeweils vom 1.10. bis zum 31.05. rubikon.news

Diese Gruppen die angeblich empfindliche sind betroffen sind auch da kann man das nicht nachweisen jetzt sagen viele ja aber Wir sind halt in Deutschland gut davon gekommen Wir sehen uns auch im europäischen Ausland damals Italien jetzt Tschechien und Frankreich Wir haben einfach Glück und Wir haben so eine gute Regierung die Macht das ja man kann natürlich schon die zahlen die sterbefälle in Europa vergleichen Saison 2018 19 und 2019 20 ist sieht so aus als hätten wir jetzt in der Saison 1920 vielmehr sterbefälle man sollte allerdings dann auch mal die vorjahre dazu anschauen der Vergleich mit einer einzelnen anderen Position sagt gar nichts sie sehen Wir haben auch in Europa keinerlei übersterblichkeit es bewegt sich alles innerhalb der ganz normalen schwankungsbreiten und wenn sie sagen ja da war doch was in Italien und Frankreich ja es gab einzelne Phasen von übersterblichkeit die sich hier Vergleich Frankreich mit Deutschland sehen und da sehen sie der Woche 1516 17 eine zacke eine übersterblichkeit die haben sie auch in Belgien Wir haben uns ja auch in Spanien die hatten sie in Italien aber hier Frage ich auch wieder kann es ein biologisches Phänomen sein ein Virus das ist ganz schnell exponentiell vermehrt und dann ganz sofort wieder verschwindet wie ein Spuk ist er Weg das gibt es nicht solche Kurven gibt es nicht nach einer starken Vermehrung eines krankheitserregers gibt es ein Plateau und dann sind die Kurve langsam wieder ab so läuft eine Infektion ab das ist ein Äußeres Ereignis Na eigenes wie ein plötzlicher Gift Einfluss wenn sie jetzt hier ein chemieunfall wie in seveso hätten dann würden sie entsprechend auch so ein Effekt in der Sterblichkeit sehen aber hier ist es ein anderer Zwischenfall gewesen nämlich in dieser Zeit haben Behandlungen stattgefunden und Claus köhnlein der hier an meiner Stelle sonst hätte sprechen sollen hat zusammen mit dem Journalisten Torsten engelbrecht das ja klar herausgearbeitet das in dieser Zeit weltweit Studien mit Medikamenten gelaufen sind allen voran das malariamittel hydroxychloroquin und das in einer Dosis die 4 mal tödlich gewesen ist ob nun Absicht von der who oder Irrtum des studienleiters muss man offen lassen aber jedenfalls war die Dosis die man hier in diesem Protokoll verabreicht hat viermal so hoch wie eine tödliche Dosis wo die Menschen sind dort gestorben wo die Studien gemacht worden sind man kann das auch sehr schön in der Schweiz Seen in der Schweiz haben die haben Kliniken in der italienische und französischsprachigen Schweiz dran teilgenommen die hatten auch so viel sterblichkeits zacken in der deutschsprachigen Schweiz haben die Kliniken nicht an der Studie teilgenommen wir hatten keine übersterblichkeit und in Deutschland offensichtlich auch nicht genauso nicht wie in Österreich das heißt also was wir hier sehen die zacke die heute noch von den Medien als killervirus und erste Welle verkauft wird ist ein medizinischer tot gewesen nichts anderes

Schauen wir uns auf den Krankenstand an für Deutschland sie haben hier die Jahre 2019 2020 obwohl im Jahr 2020 viele Leute mit diesem völlig Aussagen losen PCR Test im Krankenstand geschickt worden sind ist der Krankenstand im langjährigen Mittel. Es sind nicht mehr leute im krankenstand im januar und februar waren es ein bisschen weniger als 2000 19 im april ein bisschen mehr und jetzt haben wir wieder das gleiche Niveau

Wir haben hier eine Epidemie mit einem lebensbedrohlichen Erreger ohne zusätzliche krankheitsfälle und ohne zusätzliche sterbefälle und deswegen kann man nur sagen wenn trotzdem von covid kranken und Kurve Toten gesprochen würde die in der Statistik aufscheinen dann sind hier Menschen gemeint die krank oder tot sind die eigentlich etwas anderes hatten denen auch nur das Etikett covid verpasst hat und die fehlen jetzt den anderen krankheitskategorien und bei der Influenza ist zum Beispiel bekannt die Influenza hat normalerweise kranke und Tote auch noch im April als covid erschienen war ist die Zahl der Influenza erkranken und influencer Toten auf 0 gesunken dafür der Hauptstadt covid kranke und kobi Tote und so kommen dass natürlich auch wieder jede Menge andere Diagnosen machen also sie können sich dann vorstellen dass es hier nicht um eine Gefahr sondern um ein Geschäft geht und dieses Geschäft da geht es nicht nur Medikamente die sinnlos sind und die für sehr viel Geld verkauft werden noch vor etwa 10 Tagen hat sich die EU mit den Medikamenten rent easy wir für eine Milliarde bevorratet obwohl 3 Tage später von der Weltgesundheitsorganisation durchgesagt werden musste dass alle bisher getesteten Medikamente auch Rente sie wir keinerlei Effekt auf die Kopie Erkrankung haben verschwiegen haben dass diese Medikamente extrem viel schädliche Effekte haben viele Leute krank gemacht haben und viele Leute an diesem medikationen auch in Kombination mit anderen Medikamenten gestorben sind und das ist ja nur das kleine vor Geschäft das richtige Geschäft das kommt ja jetzt mit den Impfungen denn bei Impfungen da kann man nicht nur für teuer Geld sogenannte kranke definierte kranke behandeln und dann kann man jeden behandeln jeder ist Patient und das ist das traummodell auf das ist die Pharmaindustrie anlegt jeder ist Patient und wenn es 1000 Krankheitserreger gibt gibt es 1000 Impfungen und die möglichst jährlich mißerfolge bei Impfungen sind schwer überprüfbar dafür sorgen auch staatliche stellen die seit Jahren In Deutschland ist es mal nicht das Robert Koch Institut sondern das Paul ehrlich Institut die Daten über impfreaktionen unter Verschluss halten weder die Öffentlichkeit noch Ärzte erfahren etwas freien Zugang zu den Daten haben nur die herstellerfirmen und sie können sich vorstellen dass das natürlich kein Zufall ist und das geht seit 150 Jahren so 1875 ist das reichsimpfgesetz bereits gemacht worden und 1953 hat erstmals der bundesverfassungsgerichtshof in der Bundesrepublik anerkannt durch Schadenersatzansprüche die Idee ne recht gegeben hat dass es ihm Schäden gibt bis dahin halt mal 75 Jahre lang unter der Decke gehalten das ist im Schäden gibt dabei sind Zum Beispiel an der pockenimpfung bei 7 Erkrankungen zwischen 1949 und 1979 fast 400 Menschen durch die pockenimpfung gestorben und fast 1000 Menschen schwer behindert worden das sind nur die zahlen die man kennt und übrigens soll diese pocken Impfung auch genutzt werden um sie zu verändern und darauf eine Kurve Impfung zu machen die Haftung für impfkrankheiten das ist das nächste was der Pharmaindustrie wichtig ist die ist gering oder wird ausgehebelt nach dem impfkrankheiten weitgehend vertuscht werden unter Verschluss gibt es fast nie Schadenersatzforderungen und es wird sogar jetzt ganz offensiv gemacht die Bundesregierung hat ja große kontingente noch nicht zugelassener Substanzen schon mal prophylaktisch eingekauft Substanzen die es vielleicht gar nicht geben wird dann müssen sie vielleicht nicht bezahlen aber andere Substanzen die es geben wird die aber unwirksam und schädlich sein können die man aber dann sicher wird abnehmen müssen und die werden auch so noch gemacht dass man im Preis reguliert inwieweit haftungen durch die Hersteller bestehen Ich habe jetzt nachgelesen das ist da 2 Verträge gibt der Bundesregierung also mit einem impfstoffhersteller hat man einen Preis pro Dosis von 10€ vereinbart und die herstellerhaftung nicht ausgeschlossen und ein anderer Hersteller dem hat man gesagt wir machen Preis von 250 wenn du einverstanden bist aber dafür hast du überhaupt keine haftungsrisiken und die Begründung dafür der Bundesregierung ist ganz zynisch ja weil das ein Impfstoff ist der eine so kurze Entwicklungszeit hat dass er hohe Risiken hat deswegen ist er billiger und die Haftung des herstellers wird ausgeschlossen also so ist die Verantwortlichkeit unserer Politiker für die Bevölkerung und komme am Schluß noch zu den Maßnahmen gegen eine Erkrankung die es nicht wirklich gibt Die Maske mit der wir jetzt schon seit Monaten drangsaliert werden da gibt es ja so schöne Strömungsexperimente, ich habe hier 2 Szenen rausgenommen also einmal sie blasen die Luft aus dem Mund ohne eine Maske und einmal sie haben eine Maske auf und blasen das heraus. Der luftstrahl den sie heraus blasen ist mit Maske nicht mehr gezielt aber die Euro Zone die herauskommen die möglicherweise kein beladen sein könnten die gehen genauso die Umgebung der Unterschied ist nur dass sie in diesem Aerosol Nebel die ganze Zeit drin sitzen aber was tut man nicht alles für seine Mitmenschen könnte man sagen Das Problem ist nur dass die Euro Zone Verteilung noch nicht heißt dass es dadurch weniger Infektionen gibt wer festellt dass wenige Euro Zone mit Masken in der Umgebung sind hat damit ja eben noch nicht festgestellt dass man weniger Infektionen auslöst und viele Meschen auch symptomatische haben weniger Viren diese verteilen als man glauben könnte das haben die Japaner schon Anfang des Jahres nachgemessen und festgestellt dass es erst bei einer sehr langen Zeit von jenseits 15 Minuten überhaupt zu nennen werden Viren Konzentrationen kommt und die Kurven zeigen das ja auch wenn wir hier nochmal zurückgehen in die sogenannte erste Welle wo der lockdown eingeführt worden ist und die maskenpflicht sie hat überhaupt nichts geändert an den zahlen positiver Tests und wenn jetzt die maskenpflicht auch im Freien was völlig irrsinnig ist in Italien oder in Frankreich eingeführt worden ist weil im Freien das haben die Chinesen schon festgestellt gibt es keine virusinfektionen nicht mehr ein Prozent der positiven Tests sind durch angebliche Viren also Kontakt im Freien entstanden die anderen entstehen alle in geschlossenen räumen Es gibt nichts besseres als frische Luft das ist der sicherste Virenschutz und wenn ich mir die frische Luft durch eine Maske beeinträchtige ja dann bin ich selbst beeinträchtigt das ist die nüchterne Wirklichkeit Frau kapstein eine Hygiene Fachfrau hat das jetzt auch einen sehr schönen Artikel in der deutschen Zeitschrift für krankenhaushygiene alles nochmal zusammengestellt und eben gezeigt wie unsinnig die Maßnahmen sind und das ist eben keinerlei Beleg für irgendeinen Effekt gibt auch eine ganz einfache Studie die jetzt die amerikanische solchen Behörde die sie gemacht hat die haben einfach atemwegserkrankung sogenannte corona Patienten genommen und haben die in mit Gruppe genommen und eine Kontrollgruppe ohne Infektion und haben beide Gruppen gefragt wie häufig sind Pass gehen wie häufig sind Restaurants gehen wie häufig sie Hände waschen und auch ob sie jetzt nie eine Maske tragen selten manchmal häufig oder immer eine Maske tragen und wenn sie die Werte vergleichen und dann sehen sie dass die Häufigkeit nämlich wie häufig sie eine Maske tragen praktisch identisch sind das heißt das tragen der Maske hat keinerlei Einfluss wenn jemand glaubt er senkt dadurch sein krankheitsrisiko dann irrt ihr einfach gewaltig und man kann für den infektionsschutz nur sagen wenn sie Angst haben das gilt aber unabhängig von covid im Winter wenn häufiger atemwegsinfektionen da sind man sollte mit seinem Gesprächspartner einen Abstand von einem Meter haben aber man braucht keine Maske tragen der Abstand von einem Meter ist etwas was seit Jahrzehnten in der Weltgesundheitsorganisation immer als Standard gegolten hat und was auch eine ganz gemeine Lüge ist die die ganze Zeit läuft dass man immer gesagt hat einen Abstand von einem Meter bei einer kontaktzeit von 15 Minuten und die kontaktzeit von 15 Minuten die hat man herausgenommen und hat gesagt sie müssen einen Abstand von 1,5 – 2 Meter zu einem anderen Menschen halten ohne jegliche Evidenz und wie gesagt die 15 Minuten hat man weggelassen diese 15 Minuten die kommen aber interessanter weil sie wieder rein bei gesundheitsämtern hab ich gesehen wenn die Kontakt nachverfolgungen machen dann werden Personen gefragt ob sie denn einen Kontakt von Angesicht zu Angesicht von mehr als 15 Minuten gehabt hätten wenn sie keinen gehabt haben sind sie keine risikoperson da ist es plötzlich wieder da aber vorhersagt man das nicht und versucht dann eben jetzt mit einer maskenpflicht Bußgeld anders durchzusetzen nebenbei ein Rechtsanwalt der sich mal darum gekümmert hat hat nicht feststellen können dass jemals ein Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid von einem deutschen recht bestätigt worden wäre also die werden offensichtlich wenn sie nicht bezahlen bei einem Bußgeld die werden alle zu den Akten gelegt weil das gar nicht rechtsfähig ist das durchzusetzen aber warum sie eben auch deswegen keine Maske tragen sollten weil Masken nachweislich das Infektionsrisiko erhöhen weil wenn sie Abstriche von mehrfach getragenen Masken machen da finden Sie Keime und zwar keine satt also das ist so wie wenn sie sich ein mehrfach gebrauchtes Taschentuch immer wieder vor die Nase halten das macht kein Mensch hat eine Maske schon die CO 2 rückatmung ist bekannt der CO 2 spiegel steigt und mehrere Milligramm Quecksilber Säule an Bei Kindern kann das lebensgefährlich und tödlich sein es wird in Deutschland bestritten ist aber in anderen Ländern sind die Todesfälle belegt worden und die Todesfälle die es in Deutschland gab da hat man keine Todesursache gefunden so dass man sagen muss bis zum Beweis des gegenteils ist dann Zusammenhang zu sehen weil Kinder einfach empfindlicher sind das heißt das ist ein kritischer Punkt mit der CO 2 rückatmung chronische Schäden sind überhaupt nicht untersucht weiß kein Mensch und dann sind praktisch alle Masken aus irgendwelchen eingefärbten Stoffen oder sind kunststoffteile dran der atmen sie entsprechende Substanzen ein giftige Substanzen mikroplastik das ist alles nicht untersucht vor allem weil ja viele Masken auch sogar fehlerhaft sind 80% der Masken die der Herr sparen aus China beschafft hat in der ersten Panik haben sich bei Tests als fehlerhaft erwiesen die nicht mal den Anforderungen entsprochen haben die wurden aber trotzdem an die Krankenhäuser ausgeliefert also es ist ein psychologischer Schutz wenn jemand mit einer Maske glaubt sich schützen zu müssen aber tatsächlich schadet er sich und wenn wir selbst die Verantwortung für unsere Gesundheit haben dann kann uns niemand zu einer Maske zwingen denn es ist ja auch jetzt schon so schauen sie mal in der schulordnung nach da steht drin dass die Kinder Masken tragen müssen es steht aber auch drin dass die Schule keinerlei Haftung übernimmt wenn es zu irgendwelchen Gesundheitsschäden kommt Wie kann das sein wenn sie als Eltern Verantwortung für ihr Kind haben die ist nicht einfach Weg dann können Sie nur sagen dann kann es nicht eine Anordnung Folge leisten wo ihnen der Anordnung sagt ja wenn irgendwas wäre eine Haftung gibt es aber nicht und was ihnen auch keiner Zeit ist diese schönen Masken liegen dann alle im Meer die können Sie so aufsammeln man hat uns vor einigen Monaten regelmäßig Plastik gezeigt was aus dem Meer gefischt wird was wir angeblich reingeschmissen haben und hat von mikroplastik gesprochen obwohl das immer makroplastik war aber jetzt von diesen Masken die massenweise herausgefischt werden werden sie gar nichts ich kann ihnen nur für den Winter empfehlen machen sie so wie die junge Dame auf der linken Seite der Schal wenn sie den nicht um haben da können Sie schon mal sich nach atemwegsinfektion holen aber ne Maske und nacktem Hals das ist eine ganz schlechte Kombination die wahren Risiken im Leben sind sowieso anders aus die tatsächlichen häufigkeiten für Krankheit und Tod da haben wir ganz geringe Risiken durch ambulante Infektionen 20 30.000 Fälle im Jahr bei einer Million Todesfälle etwa so viel wie Tod durch äußere Gewalt Mord Selbstmord und Unfälle und die häufigen Ursachen vor denen wir uns fürchten müssen wenn wir uns fürchten wollen für Krankheit und Tod das ist ganz zuerst die Medizin jeder dritte in Deutschland stirbt maßgeblich durch eine medizinische Behandlung Tabletten Infektionen oder Operation folgen suchtgifte Alkohol Zigaretten dann umweltgifte über die man ja auch nicht viel spricht Wer hat schon mal ne Maske empfohlen in einer stark befahrenen Straße gegen die Abgase oder auf einem Acker wo vorher Pestizide gesprüht worden sind, da kümmert sich unser Gesundheitsminister nicht drum nur bei Viren und Bakterien aber jedes Jahr müssen wir mit mindestens 200.000 todesfällen ausgehen die maßgeblich durch umweltgifte entstanden sind natürlich gibt es keine zahlen dafür weil man es ja nicht untersucht und der naturferne Lebensstil, industrielle Ernährung und all die Dinge brauche ich hier glaub ich auch nicht näher erläutern.

Aber da sehen sie mal welche Packung an Risiken wir tatsächlich haben und was uns jetzt auf der anderen Seite als tatsächliches Lebensrisiko verkauft wird. Es ist einfach nur eine Mogelpackung und Corona ist keine Seuche

Wie lange wird es dauern? Ich weiß nicht ob so lange dauert. Die DDR hat 40 Jahre gehalten, aber die DDR hat dann ganz schnell aufgehört zu existieren, weil die Leute einfach gesagt haben, wir akzeptieren das nicht mehr. Auch wir könnten in Deutschland von einer Woche auf die nächste sagen, wir akzeptieren das ganze nicht mehr! Noch haben wir es in der Hand, irgendwann werden das nicht mehr in der Hand haben.

Ich wünsche Ihnen, behalten sie ihren gesunden Verstand.

Fragen und Antworten

GGB Lahnstein: in einem repetitorium für ein staatsexamen im medizinstudium wurden uns röntgenaufnahmen einer lungenentzündung gezeigt und gesagt diese aufnahmen wären ganz typisch und spezifisch mit 19 was sagen sie dazu als ehemalige chefarzt und facharzt für radiologie? unterscheidet sich der radiologischen befunde einer pneumonie durch corona wären tatsächlich von dem andere virale pneumonien?

Reuther: nein also überhaupt nicht es ist so dass eigentlich alle körperregionen die wir haben um knochen lunge leber darm reagieren relativ mono das heißt also relativ homogen die entzündungsreaktion die sich als folge auf eine institution oder einen tumor im körper bildet ist die Abwehrreaktion der Entwicklungsgeschichte. Damit ändert sich natürlich auch die ganzen muster es ist es so dass in der lunge es umschriebene infiltrationen geben kann die zum beispiel ein lungen segment oder einen lungenlappen betreffen, das es relativ charakteristisch für eine bestimmte bakterielle infektion die aber heute ist sehr sehr selten ist und ansonsten kleinflächige Infiltrationen die sie haben an mehreren stellen die können sie unterscheiden ob die näher in der neuen peripherie oder im jungen kern sind aber das trifft eben auch für viele erkrankungen zu sie können bestenfalls gewisse wahrscheinlichkeiten äußern und sagen das spricht eher für eine bakterielle oder virale Pneumonie, aber zu sagen dass man ein erreger auch aus einem ct bild der lunge diagnostizieren können das ist einfach vermessen

GGB Lahnstein: Drosten andere biologen haben angeblich saß kopf zwei angezüchtet zum beispiel um neutralisierende antikörper auszutesten sie behaupten man hätte das nicht an gezüchtet können sie uns dies bitte noch einmal kommentieren

Reuther: ja ich kann mich nur beziehen auf die aussage der amerikanischen solchen behörde die das bisher aus meiner sicht unwidersprochen sagen konnte ich kenne keine bilder ich kenne auch keine veröffentlichungen ich weiß nur dass es auch forscher gegeben hat die auch in china angefragt hatten und bei anderen gruppen angefragt hatten und haben keine positive antwort auf eine isolierung und an züchtung bekommen und die glaubwürdigkeit von herrn drosten die ist bei mir unter null muss ich ganz klar sagen

GGB Lahnstein: Stimmt das überhaupt dass die schäden und auch folgeschäden einer corona infektion schwerer sein können als bei einer normalen grippe es wird immer wieder von den folgeschäden wie zb lungenschäden neurologischer schädigungen herzschwäche lang anhalten der geschmacksverlust über monate berichtet es ist doch so dass auch mit und nach einer grippe zum beispiel herzmuskelentzündungen lungenentzündungen und so weiter auftreten können und ist das deshalb überhaupt gerechtfertigt jeden positiv getesteten und alle betreffenden kontaktperson zu isolieren wie es momentan geschieht würde ohne diese massentest um überhaupt etwas auffallen

Reuther: ja ich kann mir ganz kurzen knapp beantworten wir sind ja auch schon drin ist es gibt kein spezifisches krankheitsbild man muss ja eh die frage stellen ob es dieses krankheit virus so in dieser form gibt muss man vernichten sagen und dann könnte es ja ohnehin kein eigenes krankheitsbild geben aber selbst wenn man das annimmt muss man aus den bisherigen krankheitsverläufe sagen dass man eben kein spezifisches bild isolieren kann das heißt also diese druck störungen die am anfang behauptet worden sind die gibt es eben auch bei anderen viralen atemwegserkrankungen und auch was man erzählt hat dass es häufig zur blutgerinnung in kleinen blutgefäßen kommt also die thrombosen die dazu führen dass die lunge dann kein sauerstoff mehr aufnehmen kann da gibt seine arbeit bereits aus den 1970 er jahren einen deutschen pathologen die er das bei der influenza berichtet hat in obduktionen dass aufgetreten ist. Es gibt also keinen einzigen spezifischen befund aber es zeigt eben auch wie die wissenschaft kickt momentan forscht man dafür und bekommt gelder und bekommt solche publikationen auch sofort in zeitschriften angenommen wenn es darum geht gibt es bei corona etwas spezielles da sofort der angenommenen stempel drauf und deswegen werden auch solche arbeiten erstellt und viele sind dann einfach schlichtweg falsch. Genau so wie man eben eine zeit lang auch bei kindern gesagt hat da gebe es eine spezielle corona form mit einer generalisierten gefäßentzündung, das sogenannten pimm’s. Dieses krankheitsbild sieht aber praktisch identisch aus wie ein krankheitsbild was man vorher als Kawasaki Syndrom als im krankheit beschrieben hat was man interessanterweise jetzt sei das cockpit gibt aus dem beipackzettel bestimmte impfstoffe herausgenommen hat also das sind alles dinge wo man sagen muss steht alles auf tönernen füßen es auch nicht gerechtfertigt irgendwelche nachverfolgung zu machen um dieses fertig syndrom als späte nachwirkung bykow wird sie können nach verschiedensten erkrankungen monate später sich immer noch schlecht und schlapp fühlen das ist alles belegt das ist alles nichts was man irgendwie kurve zu schreiben könnte und müsste

GGB Lahnstein: würden sie verschiedene langanhaltende spätfolgen auch in zusammenhang mit der medikation sehen?

Reuther: ja also darüber muss man immer diskutieren wenn jemand vor allem längere zeit medikamente eingenommen haben sollte und da sind ja viele medikamente dabei die ja wirklich sehr sehr schwere unerwünschte wirkungen haben also ich denke jetzt nicht nur an das produkt wien und linz wir sind ja auch diese antibiotika die ja bei einer viralen erkrankungen gar nichts verloren haben die man aber gibt um eventuelle zusätzliche bakterielle infektionen auszuschließen was ja auch schon eine ganz obskure überlegung ist das sind diese reserve antibiotika und dann die damals die listen durchschauen was da nebenwirkungen auftritt polyneuropathie die möglichen auch etliche die eben monate oder sogar vielleicht überhaupt lebenslang bleiben können dann ist das alles keine kleinigkeit nur dass es eben leider nicht im fokus im fokus ist jetzt immer nur das etwas durch corona entstanden wäre aber nicht dadurch dass man sagt ist es durch die therapie entstanden, genauso wie die medizin ja diese todesfälle in belgien frankreich italien und spanien durch Hydroxychloroquin bis heute nicht zugibt

GGB Lahnstein: Was sage ich all denen die behaupten leute die keine maske tragen gefährden andere gefährde ich wirklich andere menschen wenn ich als kerngesunde vollwert künstlerin keine maske trage.

Reuter: nein sie gefährden niemanden das ist einfach nur dieser schuldkomplex den man versucht menschen einzureden um diese masken pflicht durchzusetzen ganz einfach man weiß es eben dass ein infektionsrisiko eigentlich nur dann relevant ist wenn sie selbst symptomatisch sind wenn sie selbst husten und schnupfen haben die aaa symptomatischen als ansteckung personen das ist also auch nichts was wirklich richtig gesichert ist und dann müssen sich schon wirklich im abstand von weniger als einem meter mit jemandem viertelstunde lang hinstellen der übliche kontakt den sie heute in einem lebensmittelgeschäft haben für ein eine minute oder zwei minuten an der kasse das sind alles dinge bei denen braucht niemand angst haben dass er irgend jemand an steckt vor allem weil man einfach mal von diesem modell wegkommen muss dass ich irgendwelche krankheitserreger abgeben kann das machen wir ohnehin wir haben die ja auch auf uns und kommen damit zurecht und machten einen anderen krank. Es geht auch um das immunsystem des anderen was eine rolle spielen und da kann man nicht immer sagen der andere könnte eben immunsupprimierten und diese Geschichten, die da konstruiert werden also es ist einfach herbei gefaselt. Die chinesen haben bei symptomatischen kobelt kranken 30 minuten land die euro-zone gesammelt und in diesen 30 minuten haben sie bei symptomatischen kranken nur in 40% der fälle überhaupt virenlast gefunden das heißt 60% symptomatischer kranker hat nicht mal nach 30 minuten wenn die jetzt 20 10 5 minuten differenziert hätten hätten sie nach zehn oder fünfzehn hätten sie vielleicht 1-2% gehabt also das heißt es ist wirklich vernachlässigbar wenig und alle daten zeigen ja auch dass eben das tragen von masken an erkrankungen die es eigentlich nicht gibt aber auch nicht mal an den positiven test etwas geändert haben

Was sagt die studienlage zur wirksamkeit und risiken von alltags masken?

Reuter: also die risiken sind eben leider gottes schlecht untersucht was auch mal wieder bände spricht warum man sich darum nicht gekümmert hat also zb die ist es mit der co2 euro karten da darf man so eine doktorarbeit aus münchen vor etwa 15 jahren die immer wieder zitiert wird und das war halt auch nur eine arbeit die dann eben mal das tragen über 30 minuten untersucht hat es gibt keine arbeiten die jetzt mal untersucht haben was ja jetzt vielfach verordnet wird personal am arbeitsplatz acht stunden mit einer maske herumzulaufen und das eben noch tagelang chronische auswirkungen das ist alles nicht untersucht aber es ist völlig klar das ist ungesunde einfluss ist wir haben einen normalen co2 pegel und wenn der erhöht wird muss der körper gegen diese übersäuerung anarbeiten indem er an anderen stellschrauben die ganze zeit dreht co2 zum beispiel ist ja auch etwas was wir abends nutzen wenn wir im bett liegen und einschlafen dann atmen wir langsamer und flacher dann steigt das co2 uns im blut an das heißt so eine art co2 kostet trägt mit zum einschlafen bei deswegen helfen ja zum beispiel atemtechniken auch durchaus beim einschlafen so wenn sie aber jetzt tagsüber durch das tragen der maske schon einen erhöhten wert haben dann kann ich mir nicht mehr vorstellen dass es noch vernünftig funktioniert und man hört dass immer wieder von menschen die sich jetzt eben haben zwingen lassen zudem langen tragen da maske dass die sagen sie leiden unter schlafstörungen vielen dank und wie gesagt das mikro plastik diese dinge das sind ja alles noch sachen wo nie jemand etwas untersucht hat wo aber klar ist wenn ich einen stoff nehme der aus synthetik ist der mit giftigen farben mit sonst irgendetwas imprägniert und das habe ich die ganze zeit vor dem gesicht also das muss gesundheitsschädlich sein

GGB Lahnstein: bei der nächsten frage geht es um die korona impfung wie funktioniert der neuartige impfstoff besteht die gefahr einer überschießenden autoimmunreaktionen kann der nutzen überhaupt nachgewiesen werden?

Reuter: ja also der schaden besteht auf jeden fall und der ist ja jetzt offensichtlich auch schon eingetreten wo so eine studie läuft mit zu einem mr dna impfstoff da mussten ja die testkandidaten bereits hoch dosiert an die entzündliche medikamente einnehmen damit sie das überhaupt ausgehalten haben um noch mal eine zweite inizio zu bekommen weil offensichtlich so heftige reaktionen aufgetreten sind also das ist völlig klar es sind einfach fremdstoffe die reinkommen und hier wird er bei diesem mRNA-Impfstoff ein stück nukleinsäure sozusagen in die zellen eingeschleust das ist zumindest der plan und dieses stück nukleinsäure wird dann in den zellen als matrix verwendet um ein eiweiß herzustellen was als antigen funktioniert was ebenso diesem virus vorkäme und dies ist eiweiß was hergestellt wird wird dann von den antikörpern angegriffen das heißt man stellt sich selbst sein Antigen her. Aber das ist ein prozess der natürlich völlig und physiologisch ist ein körper stellt sich selbst kein antigen hier das sind also alles dinge die ganz von der ganzen theorie hier völlig unplausibel sind und letzten endes auch fatale wirkungen haben müssen und es besteht ja auch überhaupt keine idee selbst wenn jemand impfungen glaubt, über eine impfung nachzudenken bei einer erkrankung, die nicht ernsthaft jemand mehr gefährdet als erkrankungen die wir jetzt schon seit jahrzehnten und jahrhunderten und jahrtausenden bayerns mit den atemwegserkrankungen haben, die überwiegend einen leichten verlauf und gelegentlich mal ein schweren verlauf haben aber gerade die schweren verläufe bei älteren menschen die können es ja auch jetzt mit einer impfung nicht verhindern grippe impfungen bei alten menschen ich kenne nur negative auswirkungen aber niemanden den ich jemals was genutzt hätte

GGB Lahnstein: vielen dank dann haben sie von der nächsten frage damit auch schon die erste hälfte sind sie schon darauf eingegangen stimmt es dass die mrd nach impfungen ins menschlich genommen eingreifen und es langfristig verändern kann besteht dabei auch eine gefahr für nachfolgende generationen

Reuter: ja also für nachfolgende generationen wahrscheinlich nicht weil es dann in die keimbahn geht dieses rna fragment was in die zellen reingehen sollen geht auch erstmal nicht direkt ins genom, das würde immer gesagt das hat mit gentechnik nichts zu tun es ist aber eine matrix für ein eiweiß das produziert wird und außerdem gibt es eben eine so genannte reverse transkriptase, das heißt also es kann eben sehr wohl von dieser rna in kommunikation im laufe der zeit in der dna eine veränderung entstehen, das ist möglich, das kann niemand ausschließen und solche impfungen jetzt ernsthaft ins spiel zu bringen, ohne wenn man das überhaupt machen will, eine längere testphase und längere testphase heißt auch eine nachbeobachtung über jahre zu machen um zu sehen welche schäden auftreten können, das ist einfach grob fahrlässig und werner nutzen risiko abwägung durch nichts zu rechtfertigen

GGB Lahnstein: vielen dank wie groß ist die gefahr dass wir durch den immunitätsausschuss indirekt zur impfung gezwungen werden

Reuter: ja wenn dieser käme dann ist es eigentlich damit festgeschrieben dass ein impfzwang besteht der ist ja auch jetzt schon mit der einführung der Masern- Impfpflicht durch die hintertür indirekt gemacht worden und das kann ja gar nicht sein der ganze immunitätsausschuss sowas zu denken das ist mit irgendeinem laborwert den ich bestimme sagen ob jemand die moon werde oder nicht die antikörper sagen wir nichts antikörper sind bestenfalls die hälfte unserer immunität die andere hälfte die zelluläre immunität wird damit überhaupt nicht erfasst dann weiß man zb tiermediziner in seit jahrzehnten tiere in der massentierhaltung gegen Corona, da wird ja gar nicht darüber geredet und die wissen dass corona infekte impfungen nicht wirklich funktionieren das wissen die, da müsste man jedes jahr das tier und mit folgeschäden braucht man sich ja nicht um quälen weil die tiere in der massentierhaltung nach 36 monaten geschlachtet werden. Da ist es ja bekannt dass das eben so nicht funktioniert wie man sich vorstellt mit diesen impfungen und diese erfahrungen werden aber interessanterweise in der öffentlichkeit in den medien überhaupt nicht eingespeist, mit diesen impfungen eines abgeschwächten corona impfstoffes wir ja jetzt auch für den menschen da in russland beispielsweise gemacht worden, ist sowas ist in der tiermedizin ja bereits da und praxis und es braucht man sich dann nur anschauen

GGB Lahnstein: Was verursacht einen positiven pcr test?

Reuter: vor mir doch so genau wusste also sehr viele dinge können offensichtlich den pcr test positiv machen es hat offensichtlich was damit zu tun muss man sagen wenn man mehr mit anderen lebewesen kontakt hatte hat man ja den eindruck also wie zum beispiel in so fleischfabriken wo leute eng zusammenarbeiten mit einer schlechten außen belüftung wo man einfach von anderen mitmenschen ja auch letzten endes wir transpirieren hier irgendwas aus da werden auch irgendwelche partikel in die luft abgegeben wenn ich höflich zu hause sitzt ist die wahrscheinlichkeit geringer aber es heißt ja nicht wenn solche partikel die man jetzt mit dem pcr-test nachweist bei mir auf der haut oder schleimhaut nachweisbar sind, dass die mich krank machen denn das wissen ja zum beispiel auch die tierärzte mit dem corona impfungen die haben zum beispiel klar gesagt dass die antikörper im blut gegen korona völlig aussage los sind bei den schweinen. Man muss wissen ob die antikörper in den schleimhäuten haben aber es werden auch jetzt bei uns bykow wird keine antikörper in den schleimhäuten mit dem lesen es wird ein bluttest gemacht. Aber wenn er bei schweinen die uns biologisch ziemlich ähnlich sind aussage los ist nach aussage der veterinärmediziner warum machen die das dann und wollen das noch als basis für ein immunitätsausschuss nehmen also ich meine man zieht lügen haben kurze beine und da kommen immer wieder Widersprüche heraus nach kürzester zeit

GGB Lahnstein: Wie lassen sich trotz steigen der tests bereits im sommer die niedrigen ansteckungszahlen im sommer erklären?

Reuter: Die viren wissen wir nun mal die haben eine gewisse zeit und zwar ist es bereits in den 1960 er jahren von viren forschern festgestellt worden das gilt nicht nur für corona viren sondern auch influenza viren die sind aktiv zwischen oktober und april und von mai bis september sind die nicht aktiv und da können sie dann testen wie sie wollen da ist nix und vielleicht sind auch andere strukturen die auf die der pcr test anspricht nicht da hat vielleicht noch was mit der temperatur zu tun das weiß ich auch nicht alles so genau, aber es ist sagen wir mal einfach dadurch zu erklären wenn die dinge die einen pcr test positiv werden lassen jahreszeitlich bedingt und wir wissen es gibt halt jahreszeitliche einflüsse nicht vorhanden sind, dann ist es halt so denn egal was wir machen atemwegsinfektionen gibt es auch im sommerhalbjahr, aber halt viel seltener als im winterhalbjahr, das war schon immer so

GGB Lahnstein: Dann komme ich zur letzten frage wenn man all das was in unserer gesellschaft aktuell vorgeht betrachtet kann man quasi verrückt werden was soll man tun um mit diesen seiten mental gesund zu bleiben, das heißt was soll uns hoffnung geben dass sich die krone hysterie beruhigen wird und wir nicht noch jahrelang mit corona maßnahmen von der politik gegängelt werden?

Reuter: Also von selber wird sie sich sicherlich nicht beruhigen das muss man ganz klar sagen da gibt es ja so einen schönen kommunistischen Spruch der heißt: Die morgenröte einer neuen einer besseren zeit kommt nicht wie die morgenröte kommt nach durchlaufen der nacht man muss da schon ein bisschen was dafür tun auch im privaten bereich man kann leute an schreiben die bürgermeister, den landrat, man kann mit menschen sprechen also all diese dinge machen wenn veranstaltungen sind aktivitäten sind hingegen agieren und zwischendurch das ist einfach ganz wichtig mache ich seit monaten jetzt dass man zwei drei tage alle medien abschaltet kein fernsehen kein radio kein smartphone kein internet einfach ignorieren nur das bringt wieder eine gewisse innere seelenruhe leider kann ich sieben tage die woche machen weil ich an sonst überhaupt nicht mehr informiert wäre und einen vortrag halten zu können aber im prinzip wenn ich sage ich stelle meine ganze tätigkeit ein, dann würde ich das so machen dann würde ich sagen, okay ich rede lokal machen was ich tun kann, aber die medien Null.

Die nachfolgenden Inhalte wurden von obige Quelle als Sicherungskopie für den Fall der Löschung oder Sperrung der Original Quelle kopiert. Wir gehen davon aus, dass unserer Vorgehensweise im Sinne der Urheber ist. Sollte dies nicht der Falls sein, bitten wir um eine kurze Nachricht an redaktion äät deutungsvielfalt.de. -> weitere Hinweise

medico international: Gesundheit für Alle!

Diskussionsveranstaltung aus der Reihe „Der Utopische Raum“: Mit Prof. Dr. Albrecht Jahn, Institut für globale Gesundheit an der Universität Heidelberg, Edda Grabar, Wissenschaftsjournalistin, Florence Stürmer, European Center für Constitutional and Human Rights (ECCHR) und Anna Cavazzini, Mitglied des Europäischen Parlaments-Bündnis 90/ Die Grünen

Inhalt

26:41 Prof. Dr. Albrecht Jahr
– Zusätzliche „Quasi Patente“
– TRIPS Agreement
– Zwangslizenz nach Doha
– Verweigerung des Patentschutzes nach §3d
– Pharamagate Südafrika 2014 (Michael Azrak)

1:08:13Edda Grabar Dateneklusivität

1:19:43Florence Stürmer Patentrecht, Kolonialisierung, Allgemeines Zoll– und Handelsabkommen (GATT)

Anna Cavazzini

Infos zu Medico-International

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

gesundheit für alle über die vergesellschaftung essentiellen gesundheitswesens das ist der titel der heutigen veranstaltung des utopischen raumes zudem ist sie alle herzlich begrüße sie diese hier im saale dabei sein können aber auch vor allem die die im livestream mit dabei sind und diese debatte verfolgen können wir haben jetzt die technischen probleme gelöst ich hoffe dass es auch dabei bleibt für die die vielleicht das erste mal dabei sind willig kurz sagen dass der utopische raum getragen wird von drei organisationen vom institut für sozialforschung der frankfurter rundschau und von der stiftung medico international mein name ist thomas gebauer ich bin der sprecher der stiftung wir hatten uns gewünscht dass wir auch diesmal wieder mit im rahmen dem gewohnten rahmen mit publikum tagen könnten das ist leider nicht möglich sie wissen den grund die infektionszahlen sind nach oben geschnellt und das ist auch die ursache dafür dass wir heute nicht mit allen panelisten hier am podium vertreten sind zwei werden zugeschaltet das war nicht anders möglich wir hatten überlegt ob wir absagen aber das ist etwas was wir gerade in krisenzeiten für wenig tragfähig achten es kommt gerade jetzt darauf an auf alternativen zu pochen und nicht sie sozusagen auf die lange bank zu schieben das motto fisch andere muss jetzt auch diskutiert und besprochen werden und wir wissen dass die krise noch möglicherweise länger anhalten kann zumindest so lange bis ein impfstoff oder bis medikamente gegen cupid gefunden sind und damit sind wir auch schon mitten im thema der heutigen veranstaltung das thema könnte aktueller nicht sein es geht um die frage wie wir den zugang zu medikamenten zu impfstoffen für alle menschen sicherstellen können ist eine frage die die hiesige öffentlichkeit in der vergangenheit vielleicht nicht so sehr beschäftigt hat erst jetzt mit der frage das erarbeiten eines impfstoffs ist das thema sozusagen virulent geworden es verweist aber auf ein skandal der schon viel länger wird vor allem in den ländern des südens wo zwei milliarden menschen ist es gut ein drittel der weltbevölkerung schon überhaupt keinen zugang seit langem schon kein zugang zu essenziellen national mitteln hat sie sind entweder zu arm um sich diese arzneimittel leisten zu können oder sie leiden an krankheiten für die nicht geforscht wird weil es dafür keinen markt gibt weil sie sich nicht verkaufen das sind die medikamente ganz offenbar sind die kräfte des marktes nicht imstande ein menschenwürdiges leben zu organisieren darüber wollen wir heute sprechen dass es das thema für heute und es wird aber vor allem auch die frage beschäftigen was zu tun ist damit diese wunderbare idee von gesundheit für alle nicht länger eine utopie bleiben muss die themen die wir heute aufrufen werden liegen auf der hand wir müssen natürlich fragen was die gründe für das marktversagen sind und warum menschen keinen zugang zu essenziellen gesundheitsfürsorge mittel haben und wir werden auch zu überlegen haben oder zu untersuchen haben warum bestimmte krankheiten gar nicht erforscht werden und warum wir jetzt zum beispiel auch hierzulande befürchten müssen dass es schon bald keine antibiotika mehr gibt die wirksam gegen multiresistente keime handeln können es ist zuletzt immer wieder davon gesprochen worden dass ein corona im stoff ein öffentliches gut sein muss dass allen zugänglich sein wird das klingt gut aber dazu bedarf es womöglich und das werden wir diskutieren eine revision des bestehenden forschungs paradigmas das klingt kompliziert aber genau das ist die aufgabe auch dieser debatte hier genauer hinzuschauen hier kommt auch das utopisch andere dann ins spiel eine utopie die keine mehr sein müsste es gibt die idee eines internationalen vertrages der forschung und entwicklung zu einem öffentlichen gut macht aus berufenem munde von der whu oder einer expertengruppe der eu damals vorgestellt darüber werden wir heute auch diskutieren können es sind viele andere lösungsvorschläge zuletzt diskutiert worden und aufgetaucht sie schwingen hinschauen haben sie letztendlich alle mit einem problem zu tun mit dem bestehenden patentrecht und darin eingebettet mit dem herrschenden eigentums begriff nach wie vor ist es ja so dass selbst arzneimittel die allen zugänglich sein sollten gesundheitswissen das für alle notwendig da es privat angeeignet werden kann und damit auch kontrolliert wird braucht es also zur verwirklichung des rechts auf gesundheit nicht auch der korrektur des eigentums begriffs eine frage die wir heute auch diskutieren werden und natürlich dann am last but not least die wichtige frage was alles politisch zu tun ist um diese situation und diese skandalöse auch zu verändern das ist viel stoff für ein abend aber ich bin zuversichtlich dass wir mit einer mischung aus gesprächen mit inputs mit debatten auch mit ihnen hier im saal aber auch mit denen die im internet dabei sind es gibt eine chat-funktion sie wird hier betreut dass wir mit diesen möglichkeiten das schaffen und wenig licht in diese komplexe materie zu bekommen und ich bin vor allem auch zuversichtlich dass es uns gelingt weil wir wirklich kompetente gesprächspartnerin und gesprächspartner für diese veranstaltung gewonnen haben die ich es hier begrüßen möchte und ihn kurz vorstellen möchte ich fange an zu meiner linken also mit den gästen die erst mal hier auf dem podium sitzen die beiden anderen wenn natürlich auch vorgestellt werden aber zu meiner linken mit frau undercover ziehen die ist mitglied der grünen seite 2009/10 mitglied des europäischen parlaments und sie arbeitet dort im ausschuss für internationalen handel ich zitiere mal was hier auf ihrer homepage geschrieben hat von diesen eindrücken und für eine andere eine gerechte globalisierung bei der die menschen und die umwelt im vordergrund stehen und nicht die konzerne unter eine profitmaximierung dafür will sie dort streiten in der kabine war viele jahre lang als wissenschaftliche mitarbeiterin im brüsseler parlament tätig aber auch beim auswärtigen amt bei den vereinten nationen in new york und dann bis sie dann abgeordnete im europaparlament wurde auch als referentin bei brot für die welt also sie kennt viele bereiche das ist sicher für uns hilfreich sie beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit handelspolitischen fragen und dabei auch mit den fragen jetzt zum beispiel eigentumsrechte oder das was das patentrecht bedeutet aber vor allem natürlich mit der frage wie die gegenwärtige handelspolitik transformiert werden muss transport transformiert werden muss damit der zugang zu arzneimitteln nicht länger für menschen verwehrt ist ich freue mich schon jetzt auf das gespräch was wir führen herzlich willkommen franka was ihnen der der applaus der ist ein vielfältiges höher zu bewerten wenn man das heißt wie viele leute hier im raum sein können also es ist ein herzlicher applaus vielen dank dafür zu meiner rechten ist albrecht jaan albrecht jahren ist professor am institut für globale gesundheit an der universität heidelberg und leitete dort unter anderem die forschungsgruppe globale gesundheitspolitik und systeme er war viele jahre lang als arzt im ausland tätig so zum beispiel in tansania und in kenia dann als scientific officer for health research in der generaldirektion für forschung bei der europäischen kommission nicht im parlament bei der kommission und dem zusammenhang immer auch in verbindung mit der whu seit 2011 ist er mitglied der whu consulta tief expert working group on research & development und ich glaube ich werde dann hinterher auch hören von dir albrecht was es sich damit auf sich hat und was ihr da auch so gemacht hat ich sage jetzt zum allgäu weil wir uns seit vielen jahren kennen wir haben gemeinsam an forschungsvorhaben gearbeitet unter anderem im vorfeld der verabschiedung der der sustainable development goals der un-agentur 2030 haben wir mit dorfgemeinschaften in allen in ausgesuchten ländern der welt versucht herauszubekommen was die interessen der betroffenen sind was sie wirklich wollen wenn es um die frage der gesundheits verbesserung geht und da war nicht immer alles was sie gesagt haben identisch mit dem was die entwicklungs bürokratie dann am ende daraus gemacht hat albrechts herzlich willkommen auch die iren auch tiere zugeschaltet jetzt aus berlin ist uns florence stürmer die ich ebenfalls begrüßen möchte sehen wir sie schon ich hoffe dass sie bald im bild auftaucht florence stürmer studierte politikwissenschaften soziologie und jura und arbeitet gegenwärtig beim european center for constitutional and human rights human rights sorry des bch er kurz abgekürzt und da ist ja noch nicht bitte ok also das falsche knöpfchen gedrückt aber sie wird gleich gekommen ich erzähle trotzdem weiter seit längerem beschäftigt sie sich mit themen an der schnittstelle zwischen recht und kolonialismus sie werden sehen dass das was mit unserem thema zu tun hat sie war unter anderem beteiligt bei der erstellung eines rechtsgutachtens zur rückgabe menschlicher gebeine die wir in der kolonialzeit entwendet wurden und untersucht heute aus kolonialer perspektive aktuell die rolle von eigentumsrechten in fragen des zugangs zu arzneimitteln arzneimitteln vielleicht noch ein wort zum echt european center for constitutional rights es ist eine ngo mit sitz in berlin das sich vor allem mit strategischen klageverfahren einen namen gemacht hat zuletzt zum beispiel mit einer klage gegen das textilunternehmen kick sie alle kennen es und hat dauert in dem verfahren auf entschädigung für die opfer der brandkatastrophe in einer textilfabrik in karachi getränkt sie haben davon wahrscheinlich gehört jetzt sehen wir sie im bild hallo florence stürme super über ihr kommen dann die kommen dann gleich weiter zur stelle war vorgabe als auch zugeschaltet sie ist wissenschaftsjournalistin schreibt für die zeit die faz das bild der wissenschaft und viele andere medien wobei sie sich auf die recherche und features rund um die pharmazeutische industrie spezialisiert hat ihre breite hrige etwa zum geschäftsgebaren der firma roche oder über die allerdings höchst bedenklichen zunehmenden kooperationen der fahrzeugindustrie mit big data mit den daten konzernen sie sind allerdings sehr lesenswert ich kann das nur empfehlen ebenso auch die artikel die sie verfasst hat über das marktversagen das bestehenden forschungs paradigmas in die entwicklung von antibiotika das ist etwas was wir heute auch untersuchen wollen sie konnte leider aus familiären umständen auch nicht anreisen aber ich glaube wir haben das technisch ganz gut gelöst und frage aber ich würde ganz gerne gleich mit ihnen beginnen wenn es machbar ist wir begrüßen sie natürlich auch mit einem kleinen kleiner dürfen [Applaus] guten abend wie haben sie größe gut sie fragen fragen vor allem glücklich da will ich darf da würde sie fragen wollen was ist denn ich habe es schon erwähnt mit dem marktversagen auf sich hat warum müssen wir befürchten dass es vielleicht schon bald keine antibiotika mehr gibt die wirksam gegen jetzt die multiresistenten keime eingesetzt werden können ja erstmal natürlich dank für die einladung ich komme auch so fordert ihrer erfahrung also ich würde noch nicht mal mehr von einem marktversagen bei den bei der antibiotika entwickelt und sprechen dich wird nun system versagen sprechen ich vergleiche also wir sind da alle stecken alle mitten in der korona pandemie und lebenden merken also es sind glaube ich alle einigermaßen erschüttert wie sehr uns ein einziges virus still legen kann und ich würde aber behaupten dass wenn antibiotika zunehmend nicht mehr wirksam sind dass wir dann vor einer ungleich größeren problemen stehen und wenn das uns das jetzt wie ein tsunami vorkommt dann würde ich das noch mal gerne vergleichen dass wir dann kein tsunami haben sondern wir sitzen mitten auf einer sandbank und habe nicht bemerkt dass die fluten kommt und werden dann langsam alle irgendwie von dem wasser eingeschlossen und wir müssen uns irgendwie einen weg suchen wie wir uns dann auch wieder raus fangen das system versagen von der antibiotika zur entwicklung hat meines erachtens ganz verschiedene gründe und die sind auch nicht so ganz einfach zu umreißen dazu muss man glaube ich auch in die vergangenheit zurückblicken antibiotika also penicillin das wohl bekannteste antibiotikum oder 1928 von alexander fleming entdeckt 15 jahre später etwa kam es zu den ersten menschen zugute zwischendurch auch schon aber 15 jahre später und in den 50er jahren und die darauf folgenden dekade ist dann wie antibiotika entwicklung so richtig entstanden die pharmaforschung hat das sehr vorangetrieben und ich würde auch behaupten dass eigentlich ein großer teil der bedeutung die die pharmaindustrie heute hat also zumindest einen teil davon geht auf die antibiotika entwicklung zurück und dann muss man sich auch und ganz kurz noch mal zurück erinnern was das eigentlich damals bedeutet hat dass antibiotika entwickelt worden das ist wir müssen uns immer wieder vor augen halten dass noch bis in die 50er jahre hinein die häufigste todesursache nicht krebs und auch nicht herz kreislauf erkrankungen waren sondern infektionskrankheiten so und diese die antibiotika waren eine wunderwaffe wirklich und schon aber schon alexander fleming hat in seiner rede zu seinem nobelpreis 1945 bekam gewarnt dass diese mittel mit bedacht eingesetzt werden müssten weil sie ansonsten ihre wirkung verlieren würden und genau daran hat es gescheitert auf der einen seite also die medizin hat diese mittel nicht mit bedacht eingesetzt die pharmaindustrie hat in den ersten jahren sehr viele antibiotika auf den markt gebracht ich gehe jetzt nicht darauf ein dass es klassen und anti wird antibiotika gibt es gibt workshops lassen und einzelne wirkstoffe aber die medizin ist wirklich verschwende bestand umgegangen und der vor auf der der gesellschaft irgendwie zu machen ist ist dass sie damit den respekt vor den infektionskrankheiten verloren hat also ich meine mein gefühl ist dass man sozusagen die dringlichkeit für hygiene verloren hat hier wir kennen alle die studien aus krankenhäusern und die erzählungen von krankenhäusern so das ist dieser eine punkt zudem wurden infektionskrankheiten libertäre erkrankungen auf einmal behandelt weiteren punkt die irgendwann in den 80er jahren liefen die patente für die antibiotika aus und die generische industrie hat quasi die die antibiotika entwicklung beziehungsweise die herstellung übernommen das legen auch eine weile gut zur gleichen zeit traten so die erste resistenzen auf aber die hat noch keiner ernst genommen und und gleichzeitig hat sich die pharmaindustrie aber auch andere große krankheitsbilder konzentriert oder bzw sie hat so ein switch vollzogen auf einmal waren krebs und herz-kreislauf-erkrankungen wichtiger oder nahmen einen großen bestandteil ein und in dem moment wo infektionskrankheiten an bedeutung verloren gegen das interesse daran zurück und gleichzeitig verloren sind rein stärkere patente aber nicht mehr patente sondern es sind die preiswertere händigen generischen bereichen rutscht und zeigt gleich haben wir ein system das besagt jetzt aktuell nicht mehr für die antibiotika dass die zulassung eines neues mittels so so liegen muss das ist etwas besser wirkt als das mittel was vorher da war das ist alles später gekommen ist kann man zeitlich einordnen aber das sind so um verschiebungen die passiert sind dieser preisnachlass oder dieser preisverfall der dann auch passiert ist ist durch etwas entstanden was eigentlich ein probates mittel ist das sind oder zumindest nicht nur entstanden aber mitgetragen dadurch dass rabattverträge von den krankenkassen auch aufgelegt worden sind dass es wurden angebote gemacht und gesagt wir schreiben eine ein antibiotikum aus welcher hersteller gibt uns das preiswerter preiswertesten ganz grob und ganz plump und geschrieben und dann kam es zu einem unterbietungswettbewerb auch also man kann das schon am beispiel amoxicillin verleiten eine packung amoxicillin kostet vielleicht 13 euro davon gehen 8 euro 50 an den apotheker davon gehen noch ein paar tage drei euro und klatschte an den großhändler es bleibt ungefähr 1 euro und noch ein bisschen was übrig was eine zehnerpackung abzulegen kostet dafür würde kein europäisches unternehmen das herstellen in zuge dessen hat sich eine industriebranche verlagert und das ist von der rohstoff herstellung und die ferne zwischenprodukten rohstoff herstellung das sind die liegt im moment also hauptsächlich in china bei der antibiotika die zwischenprodukte das ist da ist in indien ein sehr sehr großer markt das ganze diente dazu also ich bin da so ein bisschen bei diesen kick effekt bei diesen bettler über der bekleidungsindustrie das ist so ein bisschen so ein click effect wir verlagern das alles nach woanders hin wir kriegen es preiswerter aber den preis bezahlen wir jetzt irgendwann weil wir erstens abhängig sind von ein paar rohstofflieferanten die quasi das dass das der das geschäft hauptsächlich in der hand haben also 80 prozent des penicillins kam 1980 oder 90er jahre lang aus europa jetzt 95 prozent des bips aus china und es führt dazu dass wir laxe sicherheitsbestimmungen haben und jetzt kommt wieder ein punkt diese lachs in oder um selbstbestimmung waren diese laxeren umweltbestimmungen die wir uns erkauft haben führen dazu dass in den werken rund um hyderabad also hyderabad in indien ist so ungefähr der größte generische weltmarkt also das sitzen all die indischen pharmafirmen die die generika herstellen da hat man messungen in dem wasser gemacht und da verschwunden hat antibiotika rückstände und auch da würden sich resistente keime und das sind so vielschichtige probleme die zusammenkommen und die nachher zu einer zu dieser resistenzen in auch in europa auch in deutschland geführt haben und jetzt haben wir einmal niedrige preise wir haben ruhe resistenzen und wir brauchen neue antibiotika und wie können oder können wir gewährleisten dass neue antibiotika entwickelt werden die nun nicht mehr in massen vertrieben werden sollen sondern als notfallmedikamente und notfall antibiotika in kliniken vor allen dingen bereit stehen soll und möglichst nicht eingesetzt werden sollen und daraus ist ein wie sich sagen marktversagen entstanden weil einfach keine lösung dafür gefunden ist wenn das bezahlsystem über erstattung funktioniert wie soll man ein medikament bezahlen was was eigentlich nicht eingesetzt werden soll ja ich glaube das ist relativ deutlich also die frage sie haben völlig recht dass sie auf das system für wahrsagen hingewiesen haben es ist mehr als das mag für sagen in der frage jetzt warum wir keine forschung entwicklung für neue medikamente haben da auch das problem auf was sie gerade am ende gesagt haben die medikamente müssten wenn sie dann vorlegen eigentlich nur für notfälle eingesetzt werden sie könnten also nicht so vermarktet werden wie das vorher der fall gewesen ist möglichst für alle krankheiten auch für kleine erkältung es ist ja seinerzeit auch damals der fall gewesen oder aber auch im kontext der tiermedizin zum beispiel was auch dazu beigetragen hat dass resistenzen sich hergestellt haben und haben sie vielleicht ganz kurze antwort weil wir ein bisschen auch mit der zeit immer hat er viele lösungsansätze die im moment sagt man man versucht das leben so zu lösen wie man es versucht bei den bei den seltenen erkrankungen zu lösen das heißt man man man gibt es den mann gibt den pharmafirmen oder gegenüber den bio tags das sind inzwischen ja hauptsächlich bei uns nehmen die großen pharmafirmen haben sich bis auf wenige aus dieser forschung zurückgezogen man geht ihnen sozusagen gutschriften also patent gutschriften für patent verlängerungen das heißt sie können ihr medikament länger unter ihrem patent laufen lassen oder sie hat man sie sagen man kann auch mit diesem gutschriften handeln man kann auch sagen dieses ich nehme mich hat noch ein krebsmedikament in der pipeline ich möchte eigentlich dass das zwei jahre länger auf dem markt ist sie können aber auch diese gutschriften verkaufen an andere firmen und dann so ihren return on invest wieder hereinspielen das hat dazu geführt also nicht nur dass das möchte ich immer sagen aber eine auswirkung dieser regelung bei den seltenen erkrankungen war dass man ich glaube zwischen 2006 und 2010 oder 2012 hat man auf jeden fall die dreifache menge an zulassungen erreicht bei den seltenen erkrankungen als zuvor das hat aber nicht nur damit zu tun also muss man immer so ein bisschen einschränken aber man hat einen einem bereich gefunden wie man es machen kann die andere der andere weg ist den auch zum beispiel unserer teuren spaß an der whu die auch bei der bh und arbeitet schon mal vorgeschlagen hat ist dass man nicht nur ein anreizsystem zur entwicklung schafft sondern auch eine nachfrage anreiz um dieser nachfrage anreiz könnte von könnte sozusagen ein verordnungs unabhängiger erstattung sein das ganze wird gerade in den in dem fall also in großbritannien ausprobiert da hat man sich 2009/10 dazu entschlossen zu sagen wir suchen uns gewisse antibiotic heraus da zahlen wir eine summe ex vor rein wir gucken nicht darauf wie oft es verordnet ist die unternehmen kriegen das geld und das lassen wir zwei jahre laufen und wir werden 2021 vielleicht die ersten zwischenergebnisse erfahren also ich bin gespannt wie sich dieses wie sich dieses system etablieren könnte die andere möglichkeit wäre diese ganzen forschung öffentlich zu machen oder staatlich zu machen und vorzugeben was erforscht werden müsste ich bin da so ein bisschen skeptisch dass das funktioniert nicht weil die forschung nicht gut wäre sondern weil ein staat und die staatliche forschung einfach etwas träger ist als private forschung und weil private forschung und vom pharmaunternehmen vielleicht schneller dazu sich entscheiden können etwas zu ändern oder vielleicht auch ein projekt einfach zu packen weil es sich als nicht erfolgreich herausstelle gute darüber werden wir zu diskutieren haben es gibt auch gegenteilige stimmen die sagen dass der privatsektor eben an der stelle nur aktiv wird wenn es auch etwas lukratives zu verdienen gibt und das hat eine gewisse trägheit auch daraus resultiert wenn es um solche fragen geht die wir gerade diskutiert haben aber es sind die ansätze die jetzt alle im gespräch sind und einen weiteren ansatz den ideen haben sie gerade angedeutet frage aber ist die frage eben der öffentlichen finanzierung von forschung und entwicklung und da würde ich jetzt gerne über leighton zu albrecht jahren die in in einer kommission tätig war in dieser form ihr schon erwähnten experte [Musik] research and development bei der veu angesiedelt und sich explizit mit diesen fragen hat sich ex mit diesen fragen auseinander gesetzt und überlegt was denn lösungsstrategien sind und sie hat damals 2012 einen vorschlag unterbreitet den wir jetzt auch hier an dieser stelle zur kenntnis nehmen sollten album ja

26:41 Prof. Dr. Albrecht Jahn
Zusätzliche „Quasi-Patente“

Prof. Dr. Albrecht Jahn: Guten abend einen ganz herzlichen dank für die einladung ich habe ein paar slides dazu da können wir anfangen ich habe noch einen kurzen vorspann bevor ich jetzt gleich dazu komme dass bei dem prozess rauskamen also ich will erst mal ganz kurz auch anknüpfen an dem thema dieser ganzen reihe gesundheit für alle dann noch mal noch ein paar andere aspekte erwähnen warum quasi die jetzige medikamentenentwicklung des funktionales und zwar nicht nur im hinblick auf antibiotika sondern im prinzip auch viele andere medikamente auch und dann kurz darstellen wie wir wie ist der prozess der dann in unserer arbeitsgruppe geendet hat weil die debatte um pharmapreise um patente die ist wirklich alt er hat also kann man schon vor 100 jahren gab sie debatten also will ich zumindest noch kurz darauf eingehen wie die whu sich der in verschiedenen phasen dazu gestellt hat diese frage die auch im rahmen im raum stand ja jetzt heute morgen schon oder er jetzt hier ist gesundheit ein öffentliches gut sind essentielle medikamente in der öffentlich ist gut ich denke von der normativen seite also quasi was sagt internationales recht dazu ist es ihren klarer fall und dazu kurzes nächstes leid es gibt die un sozial konvention in der auch das recht auf gesundheit abgehandelt ist und darunter gibt es auch eine ausführung weil klar ist man kann jetzt nicht auf anhieb eine perfekte gesundheitsversorgung aus dem hut zaubern was sind kelemen zwar sind kern verpflichtungen also sozusagen das mindestmaß was eigentlich nach internationalem recht und nach diese hohen konventionen jedem zusteht und da ist zugang zu er zu essenziellen medikamenten mit dabei in den systemen gold ist es auch noch mal aufgegriffen provide access to medicines for all also auf der normativen ebene sage ich ist es eigentlich ein klarer fall der aber wir wissen ja im moment stehen menschenrechte nicht so hoch im kurs international aber darauf darf der fall ist eigentlich von der von der normativen seite klar kurz dem nächsten slide ich will noch mal kurz darauf hinweisen patente stehen nicht nur isoliert komme ich gleich darauf dazu diesen legales monopol auf zeit bei medikamenten sind es 20 jahre auf produkte und auch auf herstellungsprozesse da komme ich nachher nochmal darauf zu sprechen weil das heißt es ein medikament nicht sozusagen ein patent hat wo die substanz patentiert ist sondern ganz anders und das war eben die in monopoly halbe schafft immer die möglichkeit für extra profite und die sollten quasi an zur entwicklung weiterer medikamente anregen patentschutz in deutschland gibt es erst seit 1968 also davor gab es auch schon viele medikamente also sozusagen das goldene zeitalter der antibiotika entwicklung von der wir kurz gesprochen haben das war vor 1968 ohne patentschutz in deutschland also dieses argument ohne patente gibt es keine innovation ist schon aus der deutschen historie widerlegt nexus lab kurz ja was aber in der zwischenzeit passiert ist also das ist eigentlich man kann verfolgen das ist eine dauernde tausende auseinandersetzung war dass länder oder versucht haben quasi über regelungen zugang zu schaffen und dann auf der anderen seite wieder andere maßnahmen quasi eingeführt wurden um die monopole zu erhalten und im moment ist es so dass sozusagen rein formal könnten viele pharmafirmen inzwischen fast auf die patente verzichten weil es ein anderes regelwerk gibt dass im hintergrund ist gar nicht so bekannt ist aber dass genau der die gleichen effekte hat ja das ist mehr so bisschen unter dem radarschirm alles gelaufen weil man immer nur auf die patente guckt 1 ist der unterlagen schutz data exklusivität englisch das heißt die zulassungsunterlagen können von generika-herstellern nicht benutzt werden also das patent ist frei aber jetzt muss der generika-hersteller dann auch die unterlagen einreichen um sein generika anzumelden ja er kann die vom original hersteller nicht verwenden die studien die die früher gemacht wurden zu machen wäre quatsch aber er kann das gar nicht ja weil kein ethikkomitee würde erlauben einen medikamenten versucht nochmal nach zu spielen wo man das ergebnis schon vorher weiß also das ist ein ziemlich ziemlich klarer mechanismus wo acht jahre ist erstmal ruhe im karton danach gibt es zwei jahre marktexklusivität und es gibt tricks um die noch zu verlängern zum beispiel wenn man eine indikation noch dazu erfindet oder eine andere darreichungsform das führt manchmal dazu dass blockbuster wo es also um milliarden umsätze geht da ist dann also ein jahr mehr ist dann schon eine beträchtliche summe dann wird eben noch gab es zum beispiel so in kaugummi form eine kinder formulierung entwickelt das wird eigentlich nicht bei kindern angewandt aber man hat eben eine neue quasi eine neue indikation und und eine neue eine neue formulierung kriegt nur noch ein jahr dazu also mit diesem ganzen mit diesem ganzen regelwerk kann man auch etwas tricks nur wenn man die sehr clever macht kann man im prinzip den schutz eines patienten über ressort ist schutz eines medikamentes über 20 30 40 jahre immer weiter spielen ja also nach dem gängigen regelwerk der eu und den usa ist es auch plus zwei plus eins was dazu kommt dass diese regeln werden dann auch unter computer vielleicht noch darauf zu sprechen versucht in handelsabkommen mit anderen ländern durchzusetzen dass die das quasi auch so machen das heißt und da gibt es beispiele dafür dass führt in der regel zu preiserhöhungen im pharmabereich in ländern die sich diesen regeln unterwerfen von plus 20 prozent nächstes leid kurz ich weiß nur noch einmal zusammen die folgen des innovations-modell mit mit nicht patientenschutz patentschutz als wichtigsten anreist wird erstmal dazu dass die orientierung ist nicht am gesundheits gewinn also mit welchen produkten schaffen wir mehr mehr gesundheit sondern am erwarteten gewinn und deshalb ist auch das dilemma mit den antibiotika nicht nur das sie dann vielleicht als reserve an reserve antibiotikum erstmal gar nicht groß eingesetzt werden würden sondern antibiotikum wenn’s weg das nimmt man die woche fünf tage vielleicht zehn ja- und selbst wenn es teuer ist ist es dann vorbei aber die die die selbst in quasi die gewinnmöglichkeiten bei chronischen erkrankungen das vielfache vielfach höher das heißt die ganze große pharma herz kreislauf krebs im prinzip alles krankheiten wo wenn man mal in die behandlung eingestiegen ist das eben über jahre in der regel fortgeführt wird das ist quasi eine ganz andere da ist mir einer ganz anderen dimension was was gewinnmöglichkeiten angeht neuer medikamente sind teuer kommen wir vielleicht noch mal drauf es werden auch medikamente die nicht patentierbar sind nicht weiterentwickelt also dieses argument wir brauchen ein patient der für innovation das stimmt wirklich nicht weil es an bestimmten punkten auch innovation verhindert also wenn quasi weil kein patentschutz möglich ist wird ein stoff nicht weiterentwickelt wird oder was wir auch sehen dass auch medikamente die die nicht mehr patent geschützt sind die verschwinden irgendwie vom markt also wir haben ja geredet dass des standard als erste antibiotikum penicillin das ist ja nun immer noch für viele krankheiten mittel der ersten wahl wenn man nach lehrbüchern geht aber wenn man das einfache penizillin in der apotheke heute kaufen will der mann kann man gucken müssen sich das bestellen oder andere einfache billige medikamente die werden einfach zum teil gar nicht mehr produziert her also das ist noch ein weiterer effekt der nächste punkt warum das system eben auch ineffizient ist weil es zu parallel forschung kommt also beispiel viagra ist auf markt ist ein riesen knüller ja ist geschützt durch diverse patente ja damit ist eigentlich jetzt sag mal die indikation ist eigentlich bedient sich maja man bräuchte das nicht viermal und natürlich jede andere firma firma oder viele versuchen über umwege an den bestehenden patenten vorbei irgendwie auch ein produkt herzustellen was die gleiche wirkung hat also über diese me to forschung die dann wirkungsgleich aber chemisch anders hergestellt oder strukturierte medikamente herstellt geht sie gehen sehr viel ressourcen verloren das ist eigentlich unstrittig dann dann werden patente eingesetzt um ein pharmabereich zuzumachen ganz einfach nennt sich blocking peytons und es hat ausgelösten patentierung soir der auch jetzt bis an die universitäten reicht die haben ja alle auch eine abteilung inzwischen für das management von patenten die meisten universität machen dabei keinen gewinn muss man dazu sagen aber man hat eben das gefühl wenn man irgendwas hat was vielleicht das werden können da mussten wir gleich mal die hand darauf halten ja und das führt dazu dass einzelne wirkstoffe nicht nur mit einem patent geschützt sind auch nicht nur mit 100 sondern mit 1000 da ist es dann also dass daher kommt dann der begriff space agency geht also selbst wenn die jetzt einfach mal konstruierte ganz diese ganzen patente sind halten vor gericht nicht stand ja das nützt ja nichts wenn wir dann dort sozusagen als generikahersteller das machen will weil bis wir die ersten 100 patente sozusagen jetzt gerichtlich irgendwie aus dem weg geschafft hat hatte man immer noch 900 vor sich also das sind also wirklich auch tricks die ihm hinter die dem im hintergrund wirken nächstes slide noch kurz in der diskussion stößt man immer wieder auf die strips agreement also das ist für die diskussion wichtig dass man weiß group um was es da geht vorher hatten eigentlich viele länder zum teil gar keine patente auf medikamente indien zum beispiel auch nicht ja aber im rahmen der der verhandlungen und für die welthandelsorganisation wenn man beitreten wollte dann muss man dann gab es eben vertragliche regelung zu intellectual property also betrifft nicht nur medikamente betrifft auch andere andere bereich und der wurde nach vielen jahren dann ein trips agreement geschlossen 1995 das eben patente auf medikamente vorsieht und das aber das ist auch wichtiger punkt bei medikamenten und im gesundheitsbereich ausnahmen vorsah zum beispiel wenn es eine notfallsituation gibt dann kann dann keinen patente gebrochen werden interessanterweise das erste land das wirklich diese regelungen anspruch genommen hat war nicht ein entwicklungsland sondern war die usa als sie dieses thema hatten mit der bioterrorismus wo jemand antrags pulver verschickt hat und dann haben sie sich das mit vorsichtiger mit antibiotika eingedeckt und haben dafür haben da für diesen notfall regel in anspruch genommen und dann und dieses regelwerk ist für alle wto mitglieder schnell zum nächsten des trips also das war zum teil eben auch präsident rips kam aids kam und damit die debatte um zugang zu zur behandlung für andere für andré retro virale behandlung und das war dann hat zu konflikten geführt hier zum beispiel in südafrika wurde dass er massiv ausgetragen 49 pharmafirmen haben die südafrikanische regierung damals verklagt wegen der wegen der verletzung des trips agreement hinsichtlich von aids-medikamenten es gab große demos und letzten endes wäre da nicht aids gewesen denkt ich wäre des trips irgendwie mehr so auch in den alltag eingekehrt aber da gab es ebenso eine starke bewegung das klare so kam es auch nicht ganz machen und dann kann man als nächstes ist glaube ich das nächste sliders übernächste die doha declaration das ist eine erklärung zu trips zu dem klub segment wo eben dann noch mal betont wurde wenn es eben ein public health im virgin zu oder ein problem gibt dann hat immer der zugang zu medikamenten für alle vorrang vor trips das war im prinzip die politische reaktion die aber unter juristen umstritten ist ob sie jetzt quasi den charakter hat wie eine rechtliche regelung oder nicht aber um dieses um diese zwei dokumente geht es immer zum nächsten in also in folge dieses tricks agreements gab es diverse prozesse in vielen ländern besonders wichtigen indien weil indien quasi gesagt die apotheke der welt und der welt ist und besonderes die apotheke für die in ärmeren ländern und indien hat diese diese trips flexibilität diese ausnahmen für sich in anspruch genommen es gab prozesse darüber das ist hier nur eine auswahl und deshalb eben dazu geführt wurden dann zwangs lizenzen vergeben das eben behandlungskosten und hier habe ich jetzt nicht aids medikamente sondern die betrifft eben letzten endes auch alle medikamente dann deutlich sind die deutlich zurückgegangen und ein punkt des indischen patentgesetzes das ist also der pharmaindustrie also wirklich völlig zuwider das ist der paragraph 3 d nachdem nur wesentliche änderungen patentierbar sind und diese ganzen tricks ich habe molekül dann mache ich irgendwie in der gruppe anders und dann nenne ich es anders und dann geht das ganze spielchen mit patenten meter von vorne los wird in indien nicht akzeptiert sondern nur wenn substanzielle neue endungen sind das war das vorbild auch für andere länder zum beispiel für südafrika und dann sind wir hier schon beim nächsten slide südafrika wollte auch oder war auch dabei ein neues gesetz zu intellectual property zu machen und dann sieht man was so undercover alles passiert dann gab es also eine mobilisierung innerhalb der pharmafirmen in südafrika um dieses gesetz zu fall zu bringen und es kam eben raus weil eine e mail von dem herrn michael sack bekannt wurde aber der ist ganz klar dargestellt wir müssen jetzt hier eine kampagne starten das ist jetzt hier der originaltext sind in englisch wo man eben darstellen muss wenn südafrika dieses gesetz macht dann bedrohtes den weiteren wohlstand und dann gibt es keinen dann machen wir kein investment mehr und wir müssen das machen so dass zumindest in dieser legislaturperiode das nicht mehr denn nicht mehr verabschiedet wird und das wurde dann in der legislaturperiode auch nicht mehr verabschiedet aber dann in der nächsten das sind mir beim nächsten zeit und da kamen dann sozusagen der nächste sage ich mache nächste tritt ja das ist da geht es darum dass die das eben dann länder um ihre pharmaindustrie zu unterstützen und die eu ist ja auch nicht viel besser länder sagt wenn ihr diese trips flexibilität in anspruch nimmt wenn ihr zwangs lizenzen vergibt meinetwegen dann könnt ihr das machen aber dann geht es für euch keine zoll erleichterungen und so weiter und so fort ja das heißt de facto sind auch diese chips flexibilität ist nur durchsetzbar für länder die selber relativ stark sind also wer das gemacht hat ist thailand ist indien südafrika in dem fall aber andere länder ärmere länder die können sich dieses drucks gar nicht erwehren schnell zum nächsten jetzt kommen wir schon zu der wie herr rohr arbeitsgruppe also auch als als ergebnis der erfahrungen mit trips hat sich die whu mit dem problem beschäftigt und hat 2003 eine resolution verabschiedet um sich mit mit zufahrten zu befassen mit dem problem intellectual property innovation und public health also um das thema über das wir jetzt auch die ganze zeit reden und die die prozesse bei der weko dann gibt es nicht eine arbeitsgruppe die macht macht einen vorschlag dann geht es wieder in die nächste welt weltgesundheitsversammlung usw deshalb hat es schon länger ablauf und dann wurde daraus über mehrere schritte in ein größeres gesundheitsprogramm des die global strategy and play off action ich gehe da jetzt nicht näher darauf ein das war ein problem ein großes programm wo es unter anderem auch um zugang zu medikamenten ging aber es ging dann auch um andere dinge und es wurde beschlossen das war dann jeder wahrheit dass wir dieses neue diese neue global storage und blender action geschafft hat und dann hat das nur einen schönheitsfehler es gab kein geld dafür dann kamen auf die idee dann brauchen wir einen experten überdies die und sagt wie kommen wir dort wie können wir das finanzieren und dazu gab es dann eine expert werk in grub 2000-2008 die dazu vorschläge machen sollte unsere unsere vorläufer kommission die hat ein bericht vorgelegt aber da war klar dass ein teil des berichts vorher an die pharmaindustrie gelegt ist und dass die pharmaindustrie an dem mitgeschrieben hat dann wurde der dieser bericht wieder einkassiert und aus der experte working group wurde dann eine consulting experte working group also kam zähler vor der ich dann angehört habe und die hat dann 2012 nach ungefähr zwei jahren ihre vorschläge vorgestellt da kommen wir jetzt zu dem an das nächste also ich kann nicht den ganzen prozess jetzt darstellen sondern einfach das wichtigste was er was da rauskam und die wichtigsten ergebnisse genau es gab einige mehr so vorschläge die wurden dann open source openaxs es dann zb die verwendung von preisen meilenstein preis und das ist eben würde das ansprechen was bei antibiotika angesprochen wurde dass man dass man bestimmten preis aussetzt für die entwicklung eines antibiotikums also jetzt unabhängig davon in welchem umfang dies hinterher genutzt wird ich gehe jetzt aber dann mal zu den größeren größeren themen dann entkopplung von entwicklungskosten und preisen die linken ist ein großes stichwort ja dass im prinzip auch patente ein stückweit aushebelt aber das von der wirklichkeit gar nicht so weit weg ist weil auch jetzt wird ist ungefähr ein drittel der pharmaforschung öffentlich öffentlich finanziert und in manchen bereichen zwei drittel also so weit von der öffentlichen finanzierung sind wir im moment gar nicht weg und dann der andere vorschlag das ist ein dass es quasi in globalen zum globalen mechanismus geben soll der durch einen das ist der letzte punkt durch einen globalen rahmenvertrag unter whu und rund am dach der whu geregelt ist ein bisschen vergleichbar wie mit der tabak konvention die weko hat das recht in der nationale verträge zu machen also der erste war die tabak konvention also nach nach diesem modell und hier dann und dieses im rahmen dieses vertrages und da war der vorschlag 0,01 des bips dafür zu verwenden und dann wie viel es ist dann kurz im nächsten es leid ja das wären damit man nur eine idee hat ja davon sollte dann ein teil geburt sein also letzten endes über die bh oder unter der aufsicht eba euro gemanagt werden und es wären dann nach unserem vorschlag wenn wir 20 prozent der von der mit 1,3 milliarden also wir sind ja jetzt nicht hin in bereiche gegangen die irgendwie jetzt völlig fantasie summen sind sondern das waren also alles vorschläge die absolut machbar gewesen während nächstes leid so sah das dann in einem schönen diagramm aus diese einzelnen maßnahmen wo eben die eingebettet sind in die in die konvention und nächste ich sehe schon ich dampf machen ja noch kurz im nachgang was ist aus den vorschlägen geworden ja diese kleinteiligeren maßnahmen wurden im großen ganzen unterstützt ja dann gab es den vorschlag in vier demonstrationsprojekten mal ausprobieren wie man dieses konzept umsetzen könnte die sind aber letzten endes nicht zustande gekommen zum großen teil weil weiter erwartet wurde dass ich dafür länder finden die das finanzieren und es hat nicht stattgefunden eine verbindliche konvention wurde erst mal abgelehnt auch von der eu und von deutschland und im moment ist angedacht sondern auch schon so eine finanzierung zu schaffen aber auf freiwilliger basis es ist allerdings die aktuelle beschlusslage wenn es auf freiwilliger basis nicht gelingt dann wird diese dieser verpflichtende mechanismus wieder auf der tagesordnung dbh erscheinen und nächstes gut das können wir über gehen ja aktuell ist gab es im letzten jahr dann als folgende wie herodot situation für transparenz bei arzneimittelkosten die wurde letzten endes verabschiedet aber insbesondere nach widerstand aus deutschland etwas abgeschwächt und verbessert und die aktuelle debatte da sind wir jetzt wieder bei trips ist südafrika und indien haben bei der bh roth den antrag gestellt jetzt im rahmen von kogit den patentschutz und ähnliche maßnahmen auszusetzen das ist aber noch unter das ist noch in der diskussion bei trips aber eu und auch die meisten europäischen länder haben das abgelehnt also das war’s danke ja ganz herzlichen dank ich glaube das war sehr wichtig auch mal den überblick zu bekommen und die ganzen details auf sich zur kenntnis zu nehmen damit wir wissen was wir reden mich hat beeindruckt die finanzen wenn wir immer von utopie reden und dann heißt es immer es nicht machbar viel zu teuer gibt es keine ressourcen und wenn man das dann rechte dann stellt man fest eigentlich fest doch macht war wir reden ja hier wohl utopisch ist was konkrete utopien sind also dinge die sich tatsächlich umsetzen ließen ich glaube dass wir deutlich gemacht wie notwendig das ist diesen pfad den ihr damals davor geschlagen habt und ich war bei der präsentation dieses dieses konzept ist der im palais die nation selbst zu gange und es ist auch große zustimmung getroffen am ende ist da nichts da oder wenig draus geworden diesen pfad weiter zu verfolgen es ist ja jetzt einiges angesprochen was unmittelbar in ihren bereichen dahin reicht also die frage zum beispiel des notfalls wir haben jetzt mit einen notfall und wir könnten jetzt alle die die maßnahmen die des trips dream and zu lassen umsetzen wir haben gehört dass es mit den zwangs lizenzen schwierig ist aus bestimmten gründen wir haben gehört von dem von der initiative südafrikas und indiens die trips regelungen jetzt vorübergehend auszusetzen solange wie das problem mit cupid existiert und sie haben leider auch vernommen dass die europäische union sich dagegen etwas gesprungen ist ist das ist nicht das parlament sondern die union erstmals großer unterschied aber ich will sie trotzdem fragen wie das im parlament diskutiert wird und was die haltung des parlamentes dazu ist ja ja gerade das an gemacht genau erst mal viele herzen dank für die einladung und auch meine vor impulsgeberin weil das war super super spannend ich habe meinem täglichen leben in der tat mehr mit handels politiker innen oder mit der wirtschaft oder mit handels angeles zu tun und nicht im detail mit gesundheitsexperten und es ist für mich auch sehr sehr spannend gewesen hier nochmal diesen input mitzunehmen aber ich möchte natürlich auch selber meinen beitrag leisten also wie diskutiert dass im parlament ich habe das gefühl dass immer und es ist ja oft so ist auch in der öffentlichkeit so wenn halt dann irgendein problem oder ein besonderer fall auftaucht dann wird es diskutiert ich kann mich daran erinnern als ich selber mal vor jahren im europa-parlament gearbeitet hatte das haben sie erwähnt da war die diskussion auf einmal ganz ganz groß wegen einem freihandelsabkommen mit indien verhandelt haben und da wollte die europäische union daten exklusivität rein verhandeln und da gab es eine riesen kampagne dann von verschiedenen organisationen wie ärzte ohne grenzen und so weiter und so fort weil eben genau ihnen diese rolle der apotheke der welt hat und dann ist das thema wir sind verschwunden habe man ein gefühl und in der tat jetzt durch die kurven 19 krise ist es wieder hoch gelobten auf einmal sind es mehr leute auch mehr abgeordnete die sich mit dem thema wieder beschäftigen deswegen ist dieser bisschen platte spruch ja in jeder krise liegt auch eine chance da auch ein bisschen war aber ich habe vorher wirklich nicht gesehen ist das thema im parlament sehr sehr starke rolle gespielt habe zumindest in der zeit wo ich da jetzt auch noch nicht solange gewählt aber jetzt mit dieser cockpit 19 krise habe ich schon das gefühl dass es eine große große einigkeit im parlament gibt er zu sagen wenn es einen impfstoff gibt dann muss der zugänglichkeit für alle und nicht nur der impfstoff sondern auch alle anderen medikamente oder behandlungen und medical equipment was auch man braucht muss für alle zugänglich sein und wir hatten dazu auch zwei resolutionen im parlament auch eine debatte wo wir dann jedes mal versucht haben auf druck auf die kommission auszuüben und da habe ich selbst sage ich mal konservative abgeordnete die sonst bei zwangs lizenzen glaube ich über dem wort wegrennen vor schreck die sagen können ja denn jetzt weiß ich nicht trump sagt er sichert sich den impfstoff und behält den dann für die usa dann muss die eu auf zwang setzen einsetzen also sozusagen die debatte hat ein bisschen an fahrt aufgenommen ich glaube jetzt ist es daran auch wenn man interesse hat es weiter zu treiben dass man es nutzt und dass man dieses momentum nutzt und sagt wir bauen jetzt darauf machen das thema ein bisschen größer weil es geht halt nicht nur um in dem stoff gegen crettenand ihn das geht halt auch um ganz viele andere medikamente die wir ja wo ist das problem der fehlende zugang ist oder die hohen preise würde denn jetzt so ein vorschlag den wir geradezu integriert am ende gehört haben also die forschung entwicklung öffentlich komplett öffentlich zu finanzieren wo sie schon zu zwei dritteln öffnen also ein drittel öffentlich finanziert ist würde es heute auch mehr gehör finden im parlament zum beispiel also was das parlament jetzt mehrfach auch in diesen resolutionen gesagt hat ist aber das ist jetzt auch nicht so revolutionär wenn öffentliche gelder rein genannt muss das öffentlich sein am ende also das ist auf jeden fall würde ich sagen ist auch ein fraktionsübergreifender konsens wir versuchen ja gerade im mehrjährigen finanzrahmen das ist auch so ein schönes buch hat er sozusagen dem jährige haushalt der eu rein zu verhandeln als parlament dass mehr gelder insgesamt in die forschung gehen weil wir gratis großes problem die mitgliedstaaten wollen das wollen nicht bei den koalitions mittel kürzen und die wollen auch nicht beim agrarhaushalt kürzen sondern sie wollen bei erasmus bei forschung und bei den gesundheitsausgaben kürzen und das ist ein riesen riesengroßes problem also man muss sozusagen das auch immer in diesem kontext der aktuellen haushaltsverhandlungen sehen und unserer meinung nach weil wollen der rat also die mittels daten genau an den falschen stellen kürzen und ich glaube das liegt auch daran dass halt so zu sagen hast du die forschungs community oder jetzt weiß ich nicht die erasmus austauschen oder wir kämpfen natürlich als grüner auch stark für sozusagen klimaschutz ausgaben dass die hat nicht so eine große lobby haben wie weiss ich ganz mittel und ost europa braucht halt die koalitions mittel und südeuropa da natürlich dann sagen die hinter wird nicht gekürzt also das wie immer so ein problem von nach balance und wer welche interessen und ich glaube auch signal um das noch zu ende zu sagen auf so einer meta-ebene würden vielleicht viele im parlament grundsätzlich auch übereinstimmen dass es mir forschung in den bereich oder mehr öffentlich finanziert werden soll aber die aktuellen macht balance im rat und wieder haushalt handelt wird laufen die genau entgegengesetzte richtung das richtig schlecht jetzt habe gerade gehört von dem vorschlag von südafrika und indien die trips regelung auszusetzen meines wissens ist am letzten wochenende schon darüber befinden wir uns mit ihm im trips council und das ist abgelehnt worden aber es gibt immer die wto generalversammlung im dezember wo es noch mal thema werden wird gibt auch den vorschlag der der least developed countries oder der ärmsten länder zumindest die die sonderregelung die es für sie gibt zu verlängern sie laufen auch im nächsten jahr aus eigentlich also da ist jede menge handlungsbedarf wenn man das jetzt alles ernst nimmt das rundum kurve diskutiert wird ist das wird dass sie wie wollen sie da druck machen dass so etwas auch dann wie sie haben sich ausweise zu mit der kommission mit dem rad das auch dann sich vielleicht umsetzen können ja also genau diese frage zu der initiative von indien und anderen diese frage habe ich erstmal zunächst der neuen oder eine der kandidatinnen für den wto generaldirektor außenposten gestellt weil wir hatten am montag im handelsausschuss eine anhörung mit den beiden kandidatinnen die einen letzten runde sind also jetzt bald wird sozusagen der oder das wird jetzt eine frau weil es ja noch zwei frauen gemeinden die neue wto generaldirektorin quasi hand oder gewählt und ich hab zum mit also ich habe versucht und das ist ja immer so dass was abgeordnete machen können dass man über fragen im ausschuss und über solche dinge dass das thema auf die tagesordnung stellt und obwohl ich von der iranischen kandidatin grundsätzlich überzeugt war hat sie da eine sehr schwache antwort gegeben weil ich glaube sie weiß ganz genau dass ist halt für die eu logo also für die kommission und für das was die mitgliedstaaten zu vertreten und die antwort war nicht zufriedenstellend ich glaube was man noch überlegen könnte und da aber muss ich ganz ehrlich gestehen war ich jetzt auch noch nicht aktiv aber ich finde dass gerade auch eine gute idee wenn ich darüber nachdenke man könnte einfach mal sagen man versucht fraktionsübergreifend nochmal ein brief sozusagen oder eine schriftliche anfrage an die kommission zu schreiben und zu sagen liebe kommission das ist eine richtig wichtige initiative viiv erhaltet ihr euch dazu ihr könnt das nicht einfach ablehnen wenn immer so ein bisschen es probleme und es noch kurz zu erklären das sind ja sozusagen so internationale verhandlungen also ist auch im handelsbereich genauso wir sitzen als parlament dann nicht am verhandlungstisch und wir haben da auch am ende je nachdem wie man es früher nicht so viel zu sagen ich will natürlich sagen klar wer handelsabkommen der stimme müssen am ende zustimmen und natürlich ist das schon wichtig aber wir können halt nicht änderung der rhein verhandeln oder wir können nicht am verhandlungstisch sitzen das ist auch so ein bisschen dann ein exekutiv problem also die exekutive ist sehr sehr stark und wir müssen halt dann wirklich auch über öffentliche druck arbeiten das ist natürlich ein stichwort jetzt was meine kolleginnen auf den plan rufen wird den öffentlichen druck weil wir reden über kritik wir reden über über vorschläge die die vielleicht auf dem tisch liegen und auch sind fällig wären aber vieles von dem setzt sich nie um ohne dass es diesen öffentlichen druck gibt wir wollen in diesem zwischenraum immer auch anregungen geben verhandlungsoptionen wir kommen auf die gespräche noch mal weiter zurück aber ich würde gerne meine kollegin anne jung jetzt bitten etwas zu dem appell zu machen als vorzutragen du kannst gerne hier vorkommen den medico zusammen mit vielen infos aus allen teilen der welt erarbeitet hat jetzt gerade vor wenigen wochen publiziert worden ist unter dem stichwort patente töten und versucht eben das was wir hier schon diskutiert haben in eine politische handlungsoptionen zu setzen kann zu kurz vielen dank dass ich den aufruf hier vorstellen kann also dass wir so einen aufruf machen müssen ist an sich schon durch ein skandal wenn wir das bisher gehört bei uns anschauen wie lange diese vorschläge schon auf dem tisch liegen und dieser aufruf für die aufhebung des patentschutzes auf alle essentiellen arzneimittel unter dem stichwort patente töten von uns vor wenigen wochen los hier zusammen mit einem ganz wichtigen partner von medico international dem people’s health movement er fordert im kern nichts anderes als das was die whu eben schon vor vielen jahren erarbeitet hat und was einfach seit jahrzehnten als idee schon auf dem tisch liegt aber sich nicht umsetzt wie notwendig das ist jetzt gerade in zeiten von corona diesen großen bogen noch mal zu spannen und überquert 19 hinauszudenken zeigen jetzt die ersten zahlen die jetzt ein knappes jahr nach dem bekanntwerden von kogit 19 bekannt geworden sind nämlich dass die industrienationen die etwa zehn prozent der weltbevölkerung repräsentieren sich jetzt schon über 50 prozent der zukünftigen impfdosen gegen kuwait 19 gesichert haben und zwar vor allen dingen durch konzepte von public private partnerships das heißt also der kooperation zwischen den öffentlichen geldgebern und der pharmaindustrie und das verweist eben auf das grundsätzliche problem dass ja jetzt auch durch meine vorrednerin schon sehr gut benannt wurde nämlich dass gewinne privatisiert werden und die risiken die gesundheitlichen risiken weiter teil der gesellschaft bleiben wir versuchen beispielsweise auch schon seit längerem rauszufinden an welche bedingungen ist eigentlich geknüpft wird wenn die pharmaindustrie die vielen milliarden zur verfügung gestellt wird um weiter zu forschen das würde mich natürlich auch nochmal aus sicht des parlamentes interessieren was es da eigentlich für ein regulierungsrahmen gibt das heißt also es ist ganz wenig darüber bekannt welche konditionalität es gibt unter welchen preisvorstellung die pharmaindustrie diesen zukünftigen impfstoff überhaupt auf den markt zu bringen gedenkt und diese ganzen entwicklung zeigen und wir haben auch heute gehört dass diese forderung nach der aufhebung des patentschutzes auf essentielle national mittel keine utopische forderung ist dass wir das im bereich der utopie ansiedeln ist wahrscheinlich eines der großartigsten ergebnisse der werbe politik der pharmaindustrie selber dass wir das überhaupt gar nicht mehr denken können und dieser irrglaube sich so in unseren köpfen verfestigt hat ohne die pharmaindustrie gäbe es keine forschung und entwicklung und deswegen ist natürlich so eine veranstaltung wichtig und das ist auch die idee unseres aufruf ist eben das wieder auf die politische agenda zu bringen und das zusammen in dem wirklichen menschheits interesse auf voranzutreiben was es eben gibt diese forderung umzusetzen und deswegen sind wir eben sehr froh dass ich jetzt organisation gesundheitsorganisationen und wissenschaftlerinnen aus über 30 ländern auch sehr viele aus den ländern des globalen südens da zusammengefunden haben um dieser forderung nachdruck zu verleihen und wir glauben dass die politische situation die wir im moment haben da auch ein fenster geöffnet hat und dass es gelingen kann dem jetzt wirklich so einen politischen druck zu machen dass das auch gelingen kann und wir haben ja eben heute auch schon gehört dass dazu erst also dass wir merken dass da etwas in bewegung geraten ist und daran sollten wir auch an nur kurz zurück frage wo kann man den aufruf finden und wo kann man ihn unterzeichnen also ich habe ein paar exemplare hierfür das spärliche publikum dass wir heute hier im raum haben können und für alle die jetzt zugeschaltet sind findet man ihn unter www.pandatel.de sein kann würde gerne noch zwei fragen aufgreifen die mir jetzt in der debatte gekommen sind aber ich möchte gerne vorher an florence stürmer zumindest die bitte geben noch die bitte recht noch ein bisschen nach sich zu haben eigentlich sollte sie jetzt schon ihren beitrag leisten wie macht ein bisschen später ich würde vielleicht ist denn die frau gab an noch im bilde sind auch da wird sie uns noch zu wunderbar großartig weil wiesen zwei dinge aufgefallen die jetzt bei beiden gesprächspartner und schon gekommen sind die frage der daten exklusivität die möglicherweise auch dazu beitragen könnten dass die patente umschifft werden können als als ein hinderungsgrund sie hatten sehr wenig anziehen im kontext der verhandlungen die schon ein paar jahre zurück liegen da ist es noch gelungen die rauszuholen albrecht hatte es auch erwähnt die daten exklusivität als eine möglichkeit auf eine andere weise sozusagen zu verhindern dass der zugang zu medikamenten für alle zugänglich ist und sie haben ja darüber geforscht gaba und recherchiert und sind sehr in sorge dass sie über den strukturwandel in der industrie sprich also big pharma kommt zusammen mit big data die kooperation genau diese prozesse dann noch weiter verschärft werden teilen sie die sorge die wir hier gerade gehört haben also ich bin ganz ehrlich ich habe jetzt ein kopfhörer auf ich hoffe dass wir trotzdem gut also ich habe eine ganz andere sorge aber ich möchte noch mal ganz kurz auf diese patentsituation zurückkommen und auch auf die situation jetzt mit coco mit 19 und dann gehe ich auf ihre frage ein also ja es ist natürlich richtig ist gab in der vergangenheit und es gibt auch immer noch unglaublich viele umschwungs methoden irgendwie patente in die länge zu ziehen aber wenn ich wenn sie mich nicht korrigieren wollen aber wenn für eine indikation also für eine krankheit wir machen erstmal es für diabetes ein mittel entwickelt wird und dass sich zufälligerweise auch für herz kreislauf erkrankungen im nachhinein gut als gut herausgestellt ich bin vor sich hin also ich gehe in dem einfach nur beispiele dann ist das trotzdem nach den unterlagen schutz der maximal vier jahre dauern kann frei gegeben also das für diabetes jahr nur nicht dass für die herz-kreislauf-erkrankungen wenn ich da richtig informiert bin und was ich ganz wichtig finde was er jedoch schon gesagt hat ist das ist ganz wichtig ist das ist ein transparenz verpflichtung gibt für die industrie also es müssen definitiv studien veröffentlicht werden und zwar in viel größerem maße eben um diese metro präparate zu verhindern also und da geht es gar nicht nur um präparate da geht es auch darum das einfach doppelt forschung aus unwissenheit geschieht also das muss nicht zwingend ein ein wirkliches schlechter gedanke hinter stecken sondern können auch forschung parallel forschung passieren und das ist das ist wirklich zu kritisieren und da ist finde ich hat die eu oder beziehungsweise die ema vorgelegt da muss die fdp eigentlich nachziehen also die amerikanische gesundheitsbehörde ein punkt finde ich allerdings ein bisschen kritisch das ist es mit den kindern was sie erwähnt haben wenn hat center auch kinder ausgedehnt werden also ich glaube wir müssen uns doch eigentlich darüber sein dass wir einfach froh sind wenn kinder studien gemacht werden und wenn wir nicht mehr kinder auf level behandeln das halte ich für ganz große zumutung dass die kinder immer noch zu großen teilen nur noch nur mit herunter gerechnete dosierungen nicht werden und nicht mit dosierungen die wirklich für sie bestimmt sind da finde ich es ist tatsächlich ein schlechtes beispiel david 19 glaube ich ist das problem nicht so massiv wie in anderen wie damals zum beispiel bei der hiv als die hiv medikamente nicht weitergeleitet worden da hat die industrie aber auch die politik glaube ich sofort richtig eingelenkt also die europäische union hat ja unter federführung von niederlanden deutschland italien und frankreich verhandelt mit den pharmakonzernen und hat immer mehr gestellt um auch dafür zu sorgen dass auch schwellen-und entwicklungsländer versorgt werden und ich glaube gerade dass dieses projekt produktions halten diese produziert also diese nationalistische haltung der usa dazu beigetragen hat dass dann umdenken stattgefunden hat jetzt ja jetzt komme ich auf ihre frage also insgesamt finde ich diese patent diskussion die die gar nicht so gravierend du meine begriffe wie das was im hintergrund gerade passiert und das sind sind so sachen dass sich halt pharmakonzerne zunehmend kooperieren oder firmen aufkaufen die in der daten branche tätig sind ein beispiel über das ich auch geschrieben hat es der roche-konzern der foundation heißt die firma aufgekauft hat die machen tumor profile und die arbeit die machen ist hervorragend das ist überhaupt ohne zweifel die schaffen für ärzte also die die machen genetische analysen von krebstumoren und machen dann sozusagen der handhabung und sagen diese mutation ist auch betreten diese mutation auch betreten diese mutation aufgetreten wir können das und das und das und das und das als therapie empfehlen das muss der arzt nicht machen definitiv nicht dafür gibt zu tun haben und so weiter das problem was sich dabei sehe es diese daten die dabei eingesammelt werden und das macht nicht nur rasch das macht auch die sp mit mit einem anderen unternehmen sie landen jetzt bei roche also patienten sagen okay ich brauche eine biopsie ich möchte das gehen profil eines tumors untersucht untersuchen lassen und liefern ihre daten aus an das unternehmen das unternehmen generiert immer mehr und mehr und mehr und mehr daten und ein krieg draußen entwicklungsvorsprung einfach also die seen viel früher was von einer so genannten wichtigen treiber mutation es was eine treiber mutation ist was eine eine weniger wichtige mutation ist oder welche sich dazu entwickelt eine wichtige mutation zu werden also welche veränderungen im genom wirklich krebsfördernd sind oder mit der metastasierung vorschub leisten oder so und diesen fortschritt dieses wissen der behördlichen dann das gehört nicht in ein unternehmen das gehört der allgemeinheit zur verfügung gestellt weil daraus definitiv alle ein profit schlagen könnten oder alle profit nicht materiell und profit sondern wissen profis bilden könnten und das ist für mich eigentlich eine entwicklung die die daten und konzerne sind eh sehr unreguliert und diese kombination beobachte ich wirklich mit sorge ja ich glaube es sollten wir alle tun da stimme ich ihnen völlig zufällig zu recht ist das ein problem auf das hinzuweisen ist ist dass frau kann man ziehen die auch schon debatte im parlament ich glaube und hat ihn unter manchen vacha karten schon aber ich glaube es ist noch nicht richtig in die breite getrunken was wir gerade sehr sehr starkes parlament diskutiert ist die frage von wie reguliert waren die großen plattformen wie reguliert wenn die großen konzerne die daten sammeln und dann sozusagen noch nicht so direkt im bereich medizin aber ich glaube ich seh da anknüpfen und wo man sagen kann das kann das eigentlich kann man die debatten gut verbinden weil ich glaube der appetit ist man sagt man muss die großen konzerne der stärkere million gibt es auf jeden fall und das ist auch würde ich sagen fraktionsübergreifender konsens was ist denn jetzt ihr ansatz wie würden sie sagen ist der zugang zu medikamenten über handelspolitische fragen zu verbessern was sind ihre ideen ich glaube die problematik hat herr jahren schon sehr gut aufbereitet also wir haben das grundproblem wto so wo es natürlich diese tritt flexibilität und ein paar ausnahmen gibt aber ist es manchmal auch schwierig die dann einzufordern und wir haben das große problem dass wir in den bilateralen freiheits abkommen immer noch eins draufsetzen und ich merke das einfach sehr sehr schwierig weil ich mache das nicht nur weil im bereich was ich patente sondern hat auch im bereich nachhaltigkeit und menschenrechte und dass man jedes mal bei jedem neuen freihandelsabkommen diesen kampf neu führen muss gerade organisiert die europäische kommission an neuausrichtung der europäischen handelspolitik und was glaube ich total gut wäre also wie grüne geben natürlich da auch machen eine eingabe wir haben jetzt auch eine parlamentsresolution das vielleicht sozusagen die gesundheitsakte sich auch noch mal beteiligen die kommission macht keine riesengroße konsultation und da halt auch noch mal die eingaben machen wir müssen bitte auch auf dieses gemacht weil es ist glaube ich ein bisschen unterbelichtet und ich glaube wenn man es schafft sozusagen diese gesundheitscommunity und diese handels community noch ein bisschen stärker zu verbinden und die kommission noch müssen darauf aufmerksam zu machen dann hat es vielleicht chance in diesem neuaufstellung der europäischen handelspolitik läuft mit einfließen zu lassen weil ich glaube dass es am ende braucht und das war ihre ihre frage ist dass man zumindestens eben in diesen die lateralen handelsabkommen nicht noch irgendwie trips plus hat also dann sozusagen noch mal stärkere regeln die ja eigentlich dann fast unmöglich machen wir den zugang zur medizin noch viel viel teurer machen und im übrigen fordern wir grünen das auch nicht nur für medizin und patente auf medizin sondern auch patente für erneuerbare weil wir wollen ja auch so zu sagen dass ich erneuerbare energien auch weltweit verbreiten und fischer ist es gerade der fall ist und schaffen wir es einfach nicht die klimakrise in den griff zu bekommen und das wird auch gerade unterbunden durch handelsabkommen und ich die richtige ist gegen eigentums stark verankert sind aber genau ich will nicht total pessimistisch heute wirken aber handelsprodukten sehr dickes brett das ist einfach so nah dass deswegen erfordert das beständige zusammenarbeit zwischen die im netz wie gesellschaft druck von der straße unterhalt abgeordneten und ich kann sagen um noch im positiven outlook zu geben es ist so dass abgeordnete aufdruck auch reagieren wenn dann mails kommen wenn da leute aus dem wahlkreis anrufen wenn der ngo s aktion machen das hat schon auch einen eindruck also da merkt man schon ja das funktioniert halt auch irgendwie das demokratische system aber es braucht beides hat diesen druck und dann auch sozusagen abgeordnete vorantreiben ja da wollen wir das beste tun dass wir sie unterstützen indem wir ihnen druck machen ich würde jetzt gerne schluss stürmer dazu holen ich weiß dass die vkw früher gehen müssen deswegen müssen ein bisschen umgebaut wir haben aber noch einen input den sie sich unbedingt anhören sollte weil immer wie es wir drehen und wenden haben wir es immer auch mit rechtsfragen zu tun es geht ja um patentrechte es geht um den unterlassungs unterlagen stützt somit auch rechtlich abgesichert ist geht es geht um den großen konflikt denen wir gerade aufrufen werden mit in dem beitrag von hoffnung als stürmer den großen konflikt zwischen dem recht auf gesundheit auf der einen seite und dem recht auf eigentum und wo wir gerade in den debatten jetzt schon festgestellt haben dass das möglicherweise nicht zueinander passt dass es bestimmte formen von eigentums begrifflichkeiten gibt die dem universellen anspruch allen menschen die zugang zu bestmöglicher gesundheit zu ermöglichen entgegenstehen und da ist eine debatte entgangen die vielleicht auch für das parlament befürchten sein könnte die vielleicht neuen neue impulse setzen könnte da würde ich gerne jetzt fürs stürmer bieten ihren beitrag uns zu berichten

Florence Stürmer ok ja auch von mir erst mal vielen dank für die einladung ich freue mich sehr heute abend teilt dieses panels zu sein wenn auch bloß virtuell und vielleicht ein paar neue blicke auf das patentrecht zu geben und ja die koloniale perspektiven darauf zu sprechen wie wir schon einführen von thomas gehört haben haben zwei milliarden menschen weltweit noch immer keinen zugang zu essenziellen medikamenten wenige multinationale pharmakonzerne besitzen monopolstellung und damit die preismacht und entscheiden primärer profit gesetzte gesichtspunkten darüber wer versorgt wird und wir nicht ermöglicht wird dies durch ein patent system nach westlichem vorbild was einseitig auf die bedürfnisse ehemaliger kolonialmächte und heutiger industriestaaten zugeschnitten ist das ist ein system was auch noch heute postkoloniale strukturen kultureller sozialer und wirtschaftlicher ausbeutung aufrecht erhält um diese schieflage im globalen patentrecht zwischen eigentumsschutz auf der einen seite und öffentlichen belang sowie die menschenrechtsschutz auf der anderen seite ein auslauf in einklang zu bringen muss sich etwas ändern wie wir ja auch heute schon mehrfach festgestellt haben die koloniale perspektiven aber auch solche der trail also der world of rochester international können uns dabei helfen diesen dringend nötigen ausgleich herzustellen ja zum patentrecht der ursprung des modernen patentrechts liegt im italien des 15 jahrhunderts von wo aus italienischer handelsleute das patentsystem erst nach zentral-und später nach westeuropa brachten dabei dienten kapitalismus die industrialisierung und individualismus als triebfeder der idee dass früchte geistiger anstrengung gegenstand exklusive rechte seien könnten jeweils bemerkenswert dass viele europäische staaten sich lange gegen die einführung von patentsystem gesträubt haben weil sie zum einen befürchteten dass diese eben schädlich für für den freihandel sein könnten aber auch dass sie gemeinwohl schädlich sein die patentrechts opposition brachte dann ungefähr zeitgleich mit dem aufkommen des europäischen imperialismus ein wohl als folge der großen depression und eines aufkeimenden ökonomischen nationalismus in europa verbreitete sich dieses patents system dann zum einen durch die brutale kolonisierung weiter teile der welt und zum anderen in den nicht kolonien durch ökonomischen zwang nur ganz wenige länder wie zum beispiel japan haben sie sich damals entschieden freiwillig patents systeme in ihre nationalen rechtsordnung aufzunehmen ein sehr populärer de kolonialer patent rechtsexperte catchy und georgi hat dieses unfreiwillige aufzwingen westlicher rechtsstandards als ökonomischen imperialismus bezeichnet der zu einer ideologischen philosophischen und rechtlichen monokultur geführt hat und führt er betont dass verschiedene kulturkreise total unterschiedliche vorstellungen von rechten an geistigem vom nicht materiellen hätten nicht westlichen gesellschaften zum beispiel werden erfindungen oder ideen oft nicht als verdienst des individuums begriffen sondern deren gemein gemeinen gemeinschaftlicher charakter wird betont sie werden als öffentliches gut verstanden diese westliche vorstellung von geistigen eigentumsrechten wandte sich im laufe der kolonisierung also ihren weg durch die welt nichtsdestotrotz konnten länder bis etwa mitte der 90er jahre wie auch schon herr jan angesprochen hat weitgehend frei entscheiden ob und inwieweit geistige eigentumsrechte geschützt werden sollten manche länder hatten sich zum beispiel entschieden agrar produkte oder medikamente von der patentierbarkeit auszunehmen zwar existierten schon damals auch auf internationaler ebene abkommen die die geistigen eigentumsrechte schützen sollten die waren aber allesamt zahnlose tiger zum einen weil sich keine durchsetzung aber auch keine streitschlichtung mechanismen rentierten um weltweit lukrative monopol abgeben zu können braucht es also einen globalen patentrechts rahmen die industrienationen unter federführung der usa und zwölf großen pharmakonzernen haben sich dabei in den 80ern stark dafür eingesetzt dass zu entrichten das internationale handelsrecht zu integrieren wie wir schon gehört haben und zwar in das allgemeine zoll und handelsabkommen kurz das gab einzugliedern dafür eine vertragsänderung dies gab die die zustimmung aller mitgliedstaaten erforderlich ist hieß es eine opposition von ländern des globalen südens zu fall zu bringen die gegen eine solche einbettung des patentschutzes auf dem internationalen oder auf der internationalen ebene war diese länder hatten also sein zum einen ihre interessen nicht als aussagen ihre interessen nicht als ausreichend berücksichtigt und fürchteten vor allem das hier zugang zu medikamenten und technologien durch eine weltweite harmonisierung erschwert werden würde um die die zustimmung dieser länder zu erzwingen machten vor allem die usa gebrauch von bilaterale handelssanktionen und ökonomischen druck dabei haben maßnahmen vor allem gegen brasilien und indien dazu geführt dass die die oppositions schließlich eingebrochen ist und 1995 schon gehört haben dass trips abkommen in kraft getreten ist und fortan eben eine grundlage der wto darstellt trips schreibt heute mindeststandards für geistigen eigentumsschutz fest der die welt war die westlichen rechtsnormen zum größten teil entsprechen verschiedene paragrafen des abkommens sind dabei zum beispiel abbild us amerikanische patent rechtsprechung war wie das tritt abkommen mechanismen vor wir auch schon mehrfach gehört haben wie parallelimporte oder zwangs lizenzen die angesichts von gesundheits stränden genutzt werden können um patente einzuschränken diese werden aber wie ich auch schon gehört haben wenig genutzt zum einen eben wegen politischen und ökonomischen druck und auf der anderen seite aber auch weil für bestimmte zusagen extreme extrem hohe bürokratische hürden bestehen ein weiterer grund der von james stewart die auch einem die kolonialen patentrechts wissenschaftler noch aufgezeigt wurde es auch dass das bestehen von investitionsschutzabkommen die zwischen pharmakonzern und nationalstaaten geschlossen werden und den unternehmen eben weitere anspruchsgrundlagen für entschädigungen klagen geben für den fall dass regierung beispielsweise maßnahmen im gesundheitsbereich erlassen die dann wiederum in die eigentumsrechte der unternehmen eingreifen mit blick auf staatliche maßnahmen zum gesunden gesundheitsschutz im rahmen der kurier 19 pandemie bereiten zb jetzt schon weltweit viele kanzleien klagen gegen regierungen aufgrund solcher investitionsschutzabkommen vor ja welche fatalen folgen des trips abkommen hatte haben wir ja auch schon gehört und es wird auch all denjenigen bekannt sein die die arbeit von medico zu diesem thema schon länger verfolgen million menschen haben während der aids pandemie 90ern ihr leben verloren weil die behandlungskosten viele anfangs noch bei über 10.000 dollar pro jahr lagen und auch sonst sollte sich zeigen dass die schaffung von trips für die länder des globalen südens kaum vorteile hatte heute sind sogar 90 bis 95 prozent aller im globalen globalen 7 erlassenen patent in der hand weniger unternehmen industrialisierter länder und dadurch das geistige eigentumsrechte wenigen multinationalen konzernen gehören können diese durch ihre monopolstellung immensen druck auf eigentlich formal unabhängige länder ab ausüben und abhängigkeitsverhältnisse schaffen all das wird durch das patentrecht formal gerechtfertigt der wirtschaft rechtsexperte andreas gram asian bezeichnet das in das internationale patentrecht daher als eine der wichtigsten triebfedern eines bestehenden ökonomischen neokolonialismus für die länder des globalen südens bedeutet die einführung globaler schutzstandards außerdem ein verlust von politischer souveränität also den verlust der freiheit patentrecht systeme inhalt auf nationaler ebene zu etablieren die eben angepasst sind an gesellschaftliche bedürfnisse und besonderheiten ja und jetzt um jetzt noch einmal den bogen zur ausgangsfrage zu spannen wir hängen die dekolonisierung von patentrecht und dessen veränderungen zusammen die dekolonisierung von recht kann auf verschiedenen wegen zu dessen veränderung beitragen wenn wir von dekolonisierung von rechts sprechen dann meinen wir zum einen dass wir das den status quo des rechts kritisch betrachten und zerlegen dahingehend also auf seine kolonialen und eurozentrischen wurzeln hin zerlegen durch benennung dieser kolonialen repressiven aspekte kann auf rechts diskurse und öffentliche debatten einfluss genommen werden ein gesellschaftliches bewusstsein dafür dass der status quo in manchen fällen eben ungerecht ist es auf jeden fall auch immer eine voraussetzung dafür aushandlungsprozess unrecht anzustoßen die dekolonisierung von recht bedeutet außerdem dass wir uns bei der suche nach lösungen auch an den vorschlägen die kolonialer expertinnen orientieren und solchen der virtual prozess zu international mit blick auf das patentrecht und dessen problematische rolle bei der verwirklichung des rechts auf gesundheit bietet bietet die fachliteratur viele vorschläge die dekolonisierung des partei rechts man schließlich dass wir einen blick auf andere rechtsform und systeme werfen und alternative eigentumsformen zb kollektive gemeingüter oder öffentliche güter als gleichrangig oder vorrangig anerkennen ganze dank das ist glaube ich etwas ganz bedeutendes und wichtiges gewesen weil ich verfolge zum beispiel diese debatte über patente und medikamente und den zugang zu als neubeginn seit gut 20 jahren aber wir haben es nie unter diesem gesichtspunkt debattiert die frage dass das recht was im hintergrund steht etwas ist was auch im die kolonialen konnten im kolonialen kontext betrachtet werden muss und auch die kolonisiert werden muss das sind debatten die heute stattfinden die heute vielleicht auch eine bedeutung haben und wenn wir globalisierung ernst nehmen ich glaube dann ist es wichtig auch dieses aufzurufen wir sind jetzt ein bisschen unter zeitdruck aber ich würde gerne weil vkc nicht bald gehen muss nochmal jetzt dem publikum die chance geben eine frage oder fragen zu formulieren die auch an sie frau gavazzi gerichtet sein können ich weiß es nicht ob es hier im raum wie man gibt oder felix ob jemand im chat sich gemeldet hat wenn das nicht der fall ist dann könnten wir auch nochmal jetzt vorziehen die fragen ob denn diese gedanken die wir gerade gehört haben also die frage der dekolonisierung von eigentumsrechten ob das etwas ist was das parlament auch aufgreifen könnte oder ist das etwas was ganz woanders sich bewegt also ich finde erst mal dass das training oder sie sagen die brille unter der man das auch das thema betrachten kann total richtig und wichtig und ich finde es auch unglaublich gut dass das jetzt dieser beitrag noch kam weil es auch einfach so eine aktuelle debatte ist ich muss sagen dass sozusagen das nicht nur im patent bereich aber dass insgesamt das handelsrecht sehe ich halte ehrlich gesagt als eine fortschreibung das ja da muss man einfach sagen dass kolonialen imperialen system soll jetzt mal ganz ganz offen sagen will weil wenn man sich die handelsströme anguckt es ist immer noch so dass die meisten entwicklungsländer so genannten entwicklungsländern er hat die rohstoffe exportieren ja dass wir sozusagen ihr die industriegüter in diese länder exportieren dass wir eben nicht irgend nicht nur ein bereichen geistige eigentumsrechte sondern auch in vielen vielen anderen bereichen investitionen beschaffung und so weiter und so fort eigentlich unsere regeln unsere also die europäischen und die westlichen wird aber da rein geschrieben haben das heißt ich finde man kann das so zu sagen wirklich noch ein bisschen das feld noch ein bisschen weiter aufmachen wenn ich sozusagen wir die debatten im handelsausschuss anschauen weil das war ihre frage ob das auch im parlament diskutiert wird dann sehe ich das überhaupt noch nicht überhaupt noch nicht also da wird ich würde sagen 90 prozent der menschen im handelsausschuss meiner quasi kollegin kollegen haben ganz stark diese brille nähe dass das sind ja jeder die konzerne die da auch viel geld rein geben und dann müssen die auch das also dass das was man eigentlich immer so ein bisschen hört und ich glaube es superschwer überhaupt erstmal diesen ersten schritt zu machen zu erklären das ist irgendwie auch nachteile hat das ist auch irgendwie nicht alles nur von diesen patentschutz abhängt um das ergebnis der tetra und dann glaube ich diese digitalisierungs debatte sehe ich da noch nicht ehrlich gesagt aber ich finde das wird richtig diese debatten zu führen und auch stärker noch mal an die entscheidungsträgerinnen heranzutragen gerade weil wir uns jetzt in so einem in so einer zeit befinden wo black life center größer so dass er eigentlich auch diskutiert wird in der gesellschaft aber ich glaube ich noch nicht so stark in diese ökonomischen sphären eingedrungen ist also ich kann einfach nur quasi so wissen was ist versprechen ja aber ich kann schon auch noch mal sagen ich kann versuchen diese themen auch ein bisschen stärker anzusprechen insgesamt ist es für uns natürlich schwierig da wir am anfang darüber geredet wir als parlament sind gerade wegen cockpit 19 auch ein bisschen beschnitten und haben kaum noch echte debatten und auch alles läuft nur über webex und man sieht sich eigentlich auch kaum als es macht hat die debatten auch nicht einfacher das kann mir gut vorstellen das ist ja etwas was wir alle erfahren und sehen uns ja auch jetzt hier das ist in der andere atmosphäre ist miteinander zu reden viele informationen aber es ist es komplizierter geworden es wird zeit dass sich das ändert und da sind wir wieder beim anfang also wenn es dann irgendwann auch möglichkeiten gibt mit diesen krankheiten anders umzugehen ist eine frage des wissens wird hier erst zu wissen zusammengetragen nachfrage dann auch möglicher medikamente da ist mir die frage ist das anzugehen nicht wissen medikamente und so weiter das ist der punkt also ich nochmal jetzt die frage ans publikum gibt es etwas was wir noch nicht berücksichtigt haben was wir uns gerne fragen wollten jetzt nicht nur zu frau karmazin felix gibt es irgendetwas dann reden sie hier noch ein bisschen weiter florence noch zu hören noch da ich wollte noch mal auf diese ideen zurückkommen die flasche aus die koloniale perspektive geäußert worden ist gibt es das ist kurz erwähnt andere formen von eigentum kollektiven eigentum und so weiter gibt es auch hier sind ihre vorschläge die ganz konkret sich beschäftigen mit möglichkeiten der lösung in dem kontext den wir hier diskutieren also der zugang zu gesundheit zur gesundheitswissen verbessert werden oder wie ist unter anderem daran anknüpft aber auch anders das phänomen der biopiraterie anknüpft ich weiß nicht inwiefern dieser begriff hier ein geläufig ist piraterie meint das phänomen dass indigenous wissen was durch jahrelange forschung und experimente sozusagen erlangt wurde von großen pharmakonzernen entschädigungslos angeeignet wird und dann durch patente markt durch patente geschützt später weiter vermarktet wird die dieses die piraterie hat relativ große ausmaße wenn wir und statistiken angucken dann ist es so dass knapp ein viertel aller globalen norden ausgestellten rezepte ursprünglich auf traditionellen heilpflanzen beruhen oder auf solche mini gehen wissen und im globalen süden ca 80 prozent der erstversorgung der bevölkerung durch solche traditionellen medikamente erfolgt und ein vorschlag der da beispielsweise gemacht wurde von dem rechtsexperten james tour party ist dass man eben bei der suche nach einem cockpit 19 impfstoff im rahmen dessen auch bereits schon einige traditionell genutzte heilpflanzen von der whu als potenzielle wirkstoffe anerkannt wurden dass diese dass diese indien wissens systeme viel mehr gefördert werden müssen auch finanziell und dass diese anerkennung finden genau bislang ist es auch so dass das trips abkommen diese in jedes wissensforum systematisch ausschließt bei einer erfordernis beispielsweise ist dass die erfindung industriell oder gewerblich anwendbar sein müssen und dass erfindung schriftlich beim patentamt angemeldet werden genau das zum beispiel ein vorschlag dass man eben weniger ressourcen starke und alternative wissenschaftssystem mehr beachtung schenkt und anerkennt ja es ist wirklich so dass es da auch jetzt in diesem kontext sind wir diskutieren mit 19 konkrete anknüpfungspunkte gibt also eine der kandidaten für einen stoff der greift zurück auf eine wirksubstanz eines kleides der in chile wächst und von denen mappus indianern dort seit jahrhunderten als als pharmazeutisch ist als heilmittel genutzt wird aus diesem rohstoff auf diesem kauf jeder grundlage basiert dann die entwicklung eines impfstoffes die am ende patentiert und den leuten dann teuer verkauft werden könnte diese kreisläufe die müssen wir sie ja sie kommen gleich ich kein st ja sie können gleich was sagen ich würde diesen satz noch zu ende führen darf ich das wollte nur auf diesen zusammenhängen zusammenhang hinweisen dass das hier in der tat auch bestimmte eigentums vorstellungen und kulturelle vorstellungen aufgegriffen werden und in ein system hineingepresst wird was dann möglicherweise und da bin ich gleich bei ihnen frau gab das system für sagen meint von dem sie anfangs gesprochen haben aber jetzt sind sie da ja okay ich wollte noch mal ganz kurz kritisieren dass mit dem innenstadt der ist ja von mubaraks der da hergestellt wird das ist ein zusatzstoff das ist agonie und diese von ihnen kommen aber nicht nur in diesem bau vor sondern sie sind auch bestandteil von kartoffeln also das ist sicher und das ist zusatzstoff also dieser deren dieser impfstoff ist in dna impfstoff und da wird wie das in den letzten monaten ja so oft beschrieben wird dieses protein eingesetzt und das problem was man damit hat ist dass man das in die zellen reinbekommen muss und dieser sabrina sind dafür bekannt dass sie hermann die durchlässigkeit der zellen erhöhen und das ist der beitrag sabrina zu diesem vielen dank für die für die klarstellung ja wir kommen jetzt langsam zum ende ich habe nicht den eindruck dass wir hier noch viel diskussion mit dem saale haben werden auch im jet glaube ich felix ist es soweit okay die vkw hört uns noch sitzt dort hinten macht glaube ich die abstimmung also wir können ja noch den dank ausdrücken dass wir hier gewesen ist und dass sie mit diskutiert hat ich würde gerne albrecht noch mal das wort geben vielleicht noch für abschluss bemerkung dass jetzt zugehört hier wir haben diskutiert über auch die ansätze die es vom ccc hsv-stürmer gekommen sind ist das etwas was in der medizin in der rolle spielt also ich fand es eine ganz wichtige ergänzung weil quasi wir fahren mit der betrachtung von von der patentsituation nicht so quasi bei trips oder wissen vorher und natürlich die diese ganze sage ich mal ideologie die dahinter steckt und woher kommt das finde ich fand ich sehr wichtig das ist noch mal klargestellt wird inwieweit es jetzt in der aktuellen diskussion hilft ja also wenn man im prinzip diese debatten miteinander verknüpft dann kann es auch quasi der auch denke ich argumentativ noch mal eine andere wirkung entfalten ja weil die sind ja im prinzip dann zwei diskussionen die bisher irgendwie eher getrennt voneinander geführt geführt wurden ja kann man darin eine chance sehen würde ich sagen ja ich glaube aber also da war wahrscheinlich auch ein bisschen realistisch dass wir hier gehört haben mit dem argument quasi der an der politischen front wo es also ob ihr damit so viel weiter kommt also man kann mal das kann ich jetzt nicht voraussagen ja wir haben sehr auf alle fälle sinnvoll dass das argument damit einzubringen und das miteinander zu verknüpfen er damit bei entscheidungsträgern eine höhere sensibilität und quasi dem er mehr erreicht das muss mir sicher wir haben wir gehört dass wir hier dicke bretter bohren dass es nicht darum geht etwas unmittelbar zu erreichen dass es darauf ankommt so etwas wie öffentlichen druck zu erzeugen aber das ist ja nur möglich wenn es auch dann noch mal die die die ideen die orientierung gibt was alles zu berücksichtigen ist und ich meine das was frau ganz am anfang gesagt hat dass wir es hier mit einem system für sagen zu tun haben das ist nicht nur ein medizinisch technisches mittel sondern eben auch ein gesellschaftliches und was wir gehört haben auch eine frage des rechtssystems des rechtsverständnisses und so weiter das macht ja nur deutlich kritik des brettes mit dem wir es zu tun haben und da kann man doch nur froh sein dass es also diese bewegung jetzt gibt die in der welt sich gebildet haben und versuchen etwas an diesen umständen zu verändern vielleicht die letzte frage an uns alle die man auch mit nach hause nehmen kann wir haben von dem appell gerührt von aufruf der in der bedeutung haben wird wir haben von anderen aufrufen gehört die zum beispiel von ähnliches geleistet worden sind um auf diese entscheidung der des trips council einfluss zu nehmen also die frage der aussetzung von vertriebs regelungen solange die kurve 19 erkrankungen existiert wir wissen aber auch dass vieles daran nicht unbedingt so einfach umzusetzen sein wird weil das bewusstsein fehlt nicht nur im parlament nicht nur in den handlungs im handelsausschuss sondern auch eben in der allgemeinen öffentlichkeit der letzte frage an alle beteiligten die nehmen sie dann auch mit was ist zu tun was können wir tun um dieses bewusstsein zu fördern voranzutreiben wer möchte zuerst schloss vorbei also ich glaube ja schon auf dem besten weg man muss über diese themen sprechen man muss darüber schreiben und man muss verein schaffen die eben in politische debatten reinzutragen und ja das gut danke frank o ja also ich finde in den in dem kontext gerade mit der kolonialisierung ist es einfach wichtig auf augenhöhe zu sprechen also es ist nicht nicht also ich glaube dass das problem ist die augen wird dies ist das was dort genau so geforscht wird und genauso gearbeitet wird und da auch da einfach sich im gegenseitigen respekt walten zu lassen das ist für die weitere entwicklung würde ich sagen also ich bin wie ich anfangs gesagt habe ich habe ein bisschen das gefühl dass staatliche forschungsvorhaben nicht funktionieren ich finde es ein bisschen unfair auf die ddr zurück zu zeigen und geschlechterforschung da lief weil das hat er dann auch noch andere gründe aber ich finde eigentlich diese diese kombination aus allen weil es dann doch gegenseitige kontrollmechanismen gibt so gut also ich finde staatlich gefördert das ist sehr korruptionsanfällig privates ist sehr häufig orientiert endlos sind manchmal vielleicht in sich selbst gefangen also ich finde eigentlich dieser diese verbindung aus einem drei sehr gesund vielen dank übrig da kannst du noch mal darauf antworten ja also ich ja mit einem öffentlich gefördert heißt ja nicht dass mir das jetzt sozusagen alles an öffentlichen instituten macht sondern dass es öffentlich gefördert wird und dann auch an diese die forschungsaufträge auch an auch an private unternehmen vergeben werden können das ist ja auch im moment so de facto besteht ja quasi immer mit ihr eine arbeitsteilung das ist ja gar nicht so dass die das private pharmafirmen mehr forschen und besser forschung als früher die haben ihre forschungskapazitäten zurückgebaut geben prozentual von ihren gewinnen wesentlich weniger für forschung aus und wesentlich mehr für marketing also das ist ein ganz ganz klarer trend insofern auf diese schiene zu setzen das finde ich jetzt das finde ich jetzt nicht überzeugend die frage ist ja nun aber was passiert mit den ergebnissen das dilemma bei der jetzigen forschung besonders eu forschung ist ja dass dort die pharmaunternehmen mit zum beispiel mit der enorm tief medizin initiativ und anderen finanzierungsinstrumenten unterstützt werden und die ergebnisse ausschließlich intel eckes eigentum der firmen sind das heißt wenn der nachahmermedikamente rauskommen dann hat der europäische steuerzahler das doppelt bezahlt erstens die entwicklung und dann später das teure produkt und das ist ein völlig unsicher unsinnig mechanismus im moment ich wollte noch kurz auf die zweite frage eingehend wie können wir quasi dieses thema verbreitern da finde ich auch noch in eine andere richtung weil diese vorstellung dass das jetzige pharma system in erster linie oder nur ein problem für entwicklungsländer für die anderen und so weiter ist das ist also über den punkt sind wir schon weit hinweg ja das betrifft uns das betrifft eu-länder es gab dann eine es gab eine riesen krise in griechenland und der der innerhalb der eu muss man sich klar machen diese diese forderung und diese whu resolution zu mehr transparenz des landes beantragt hat war italien und estland jetzt müssen wir gegen geschossen hat war deutschland beides eu länder also und diese diese absurden pharmapreise die wir inzwischen hat bei neuer krebsmedikamente und ich sag auch mal ungeschützt durch die entwicklungskosten absolut nicht gerechtfertigt sind es sind rein quasi politische preise aus meiner sicht ja und da bin ich nicht der einzige der das sieht aber das können wir jetzt nicht folgen das ist auch sehr schädlich für uns weil das sind auch unsere beiträge zur krankenkasse ezb-rates heißt das ist ein problem dass hier schon angekommen ist dass einzelne eu-länder schon sehr stark spüren deshalb ist es da auch ein thema und ich finde da muss man auch quasi die verbindung herstellen das ist jetzt nicht mehr nur um die rettung von irgendjemand da jemand anders geht ja dann sind wir jetzt am ende unserer debatte ich will noch mal kurz zusammenfassen oder den titel erinnern wir haben davon gesprochen und dass auch die veranstalter so genannte geht um die vergesellschaftung essentiellen gesundheitswissen das ging nicht darum zu sagen wir wollen uns die ganze industrie verstaatlichen das war nicht der punkt die das was er mit dem titel insinuiert war ist eigentlich viel bedenklicher dass die gedanken nicht mehr frei sind dass das wissen nicht mehr frei ist dass auch die prozesse und die entwicklung und die vkb mit sorge betrachte und geschildert hat also das aneignen von patientendaten um in vorteil zu haben und schneller als auf dem markt zu sein so weit all diese dinge entwicklungen sind die historische charakter haben können und dagegen dass zu setzen was wir als als ideen als utopien haben da geht es nicht darum dass staatlich zu machen es geht darum das wissen gesellschaftlich offenzuhalten gesellschaftlich relevant zu halten und allen zugänglich zu machen durch bestimmte ideen die wir haben und ist vor allem auch so zu gestalten dass auch das wissen von menschen die nicht in europa leben und nicht hier forschen ernst genommen wird weil wir wissen dass hat eine bedeutung das wäre das ende dieser veranstaltung heute vielen dank für ihre aufmerksamkeit eure aufmerksamkeit vielen dank die allen die auch an den im online mit dabei gewesen sind wir sehen uns dann das nächste mal im utopischen raum am schon bald am 12 november dort wird es dann um eine frage gehen die von großer relevanz wieder hier auch für die situation zu machen ford ist aber auch in anderen städten nicht die frage des rechts auf stadt für menschen die zu uns geflohen sind die hier leben die möglicherweise keine ausweisdokumente haben oder nur als flüchtlinge geduldet sind und deshalb kaum zugang haben zu zu institutionen oder sich nicht so ausweisen können wie es möglich ist und da gibt es ideen die tatsächlich eine bedeutung haben wie zum beispiel staatsbürgerschaften oder kommunale bürgerschaften die nicht an die nationale staatsbürgerschaft gekoppelt ist beispiele aus zürich wo wir uns anhören die züricher zum beispiel und andere ideen die existieren also wenn sie lust haben darauf wieder mitzuwirken zwölfter november hier im youtube kanal oder wo auch immer vielen dank wieder sind dank geht natürlich an alle die hier mit dabei gewesen sind florence da ist hier noch einmal vielen dank an frau aber dann und an albrecht und wenn frau cover ziehen uns noch fehlt wahrscheinlich dass unterwegs auch wenn sie den dank vielen vielen dank

Wikihausen: Maren Schmidt: Viren & Bakterien – eine verzerrte Agenda

Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Dirk Pohlmann und des Biologen Markus Fiedler wikihausen.de

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

im zuge der korona pandemie ist ein name ganz elementar hervorgetreten das ist der name bill gates und damit zusammenhängt die bill and melinda gates foundation die bild mit der gates stiftung und ein zentrales thema dieser stiftung ist das thema impfen und über dieses thema wollen wir uns jetzt unterhalten aber nicht nur weil das thema impfen sondern auch über die zusammenhängende informationen die rund um die bill melinda gates foundation sich bewegen ich habe dazu ein interview gast und das ist die maren schmidt ich habe mich ins auto setzt bin zu ihr gefahren und dies ist eine erste sendung von mindestens drei interview sendungen die sich rund um dieses thema drehen und das thema heißt gates watch so haben dieses projekt genannt ich wünsche viel spaß zu einem neuen format nämlich zu wickie hausen im interview und jetzt kommt erstmal das intro [Musik] [Musik] [Musik] herzlich willkommen liebe zuschauer diesmal gibt es einen podcast ein audio podcast ohne video ich bin hier etwas durch die gegend gereist und wir beschäftigen uns heute mit dem thema impfen und gates und ich habe hier gegenüber sitzen nicht stehen die frau schmidt spielt sagen sie einmal hallo hallo mit sie sind selber pharmareferentin gewesen und haben also jahrelang in der branche gearbeitet ja also ich bin ursprünglich habe ich im labor gearbeitet in den 80ern schon ungefähr zehn jahre lang und habe damals zum beispiel mitbekommen wie das hi-virus die welt erobert hat und habe damals auch schon mitbekommen dass da schon gravierende fehleinschätzungen gemacht wurden seitens virologen weil man ja anfangs gedacht hat dass er eine erkrankung die ausschließlich homosexuelle männer betrifft ursprünglich hieß das ganze ding auch nicht man nannte das nicht geht sondern es hieß grid und das g vorne stand für g und das war eine fatale fehleinschätzung also das englische wort für schulen genau genau und dann später bin ich halt in die pharmaindustrie gegangen mitte der 90er und habe als ich habe nie für einen hersteller gearbeitet obwohl ich damals wahrscheinlich gar keine schwierigkeiten damit gehabt hätte impfen war einfach so eine begleit sache über die man gar nicht so viel gesprochen hat das waren ding für kinder für kleine kinder und für ältere menschen oder für jemanden den exotischen urlaubsort fliegen wollte das lief so nebenbei de hat man sich gar nicht viele gedanken dazu gemacht und wie gesagt ich bin mitte der 90er in die pharmaindustrie gegangen damals noch unter herrn seehofer als gesundheitsminister und habe diese entwicklung einfach mitbekommen weil ich fast 20 jahre in der pharmaindustrie war habe diese entwicklung mitbekommen wie das impfen kürzlich sexy gemacht werden sollte und deswegen eigentlich so an mit 2005 mit der warnung vor der vogelgrippe das war dann ist das war alles nicht so schlimm geworden aber die warnung war schon mal da schwere verunsicherung und es ging dann weiter plötzlich mit hpv impfung also für die ganze ganz jungen mädchen obwohl es damals schon viel viel kritik daran gab als das ganze eingeführt wurde das war im sommer 2007 ist es zugelassen worden und es war damals die firma glaxo dies auf den markt brachte und wie gesagt da sind die ja die meinungen weit auseinander gegangen wie sinnvoll es ist und auch ob es eventuell gewisse gefahren mit sich bringt und mit stichwort hpv impfung ist natürlich auch heute immer wieder indien verbunden und damit bill gates und da sagen die einen die anderen sagen so überbrücken können es alle schlecht was wirklich gelaufen ist in indien wenn wir uns auf die reine faktenlage konzentrieren tja dann sieht es so aus als wäre das alles relativ harmlos gewesen sagt zumindest auch Correktiv

Markus: Ich gehe schon ganz kurz rein ich möchte nur ganz kurz noch mal eine Übersicht geben also nochmal die Situation schildern ich sitze hier vor einem großen tisch mir gegenüber die frau schmidt und wir haben ja so ein zehn zentimeter hohen papierstapel das ist alles ausgedruckt hier sind so viele quellen auf dem tisch wäre der aufmerksame hörer der wird schon gemerkt es knisterte die ganze zeit im hintergrund die werden papiere von a nach b geschoben und wir haben eine ganz ganz lange liste die wir abarbeiten wollen ist gestand ich mir mal die liste hier und da sehen wir stichwörter wie

  • WHO,
  • GAVI
  • spanische Grippe
  • Vogelgrippe
  • , drv zidan
  • Antibiotika
  • Schweinegrippe
  • interessenskonflikte
  • ESWI eswi.org
  • ID2020
  • Accenture (Berateraffaiere Ursula von der Leyen)
  • klimagipfel 2015 paris
  • mitglieder der BEC
  • Better Than Cash Alliance
  • christine lagarde vom iwf wirksamkeit der influenza impfung überwachung
  • davos welt.de vermögen punkt.de gates bill gates genau die fsa sechser das ist
  • EFSA Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit
  • die europäische lebensmittelüberwachungs gerade korrektiv
  • das microsoft dilemma dann
  • bmz des bundesministerium für wirtschaftliche zusammenarbeit geoengineering gewinne
  • im lexus verurteilung und so weiter und so fort also es sind so viele themen die wären wir nicht in einer sendung reinbekommen

Fiedler: Frau Schmidt womit fange dann am besten an also ich glaube einfach mal kurz bei diesen Behauptungen rund um diese HPV-Ipfung was da in Indien gewesen sein soll und gezeigt also und schlage gleich aber den anderen bogen wie überhaupt auf die idee gekommen wenn also begeht da sagt korrektiv behauptung doppelpunkt begeht es habe 23.000 mädchen in indien gegen hpv impfen lassen 1200 hätten schwere nebenwirkungen bekommen sieben seien gestorben diese behauptungen sind unbelegt fakten checker willi stories nutz und politik haben bereits in der vergangenheit haben sie bereits in der vergangenheit überprüft so jetzt habe ich mir mal angeguckt wer sind denn eigentlich diese fakten checker mit stories konnte ich nicht weiter zu finden wie die finanziert werden es auch nicht allerdings muss ich sagen ich habe mich tief recherchiert ich hab nur auf die schnelle geguckt weil politik dagegen bin ich sofort fündig geworden und zwar ist politik wie ich nachlesen konnte eine von 43 unabhängigen packen prüfung prüfern und auf der seite von politik act ist angegeben wie sie sich finanzieren und das heißt coupés vor polit effekt und da habe ich für 2015 die bill & melinda gates foundation gefunden mit 70.000 dollar und im jahr 2016 ebenfalls die bill & melinda gates foundation 126.000 dollar dabei insofern ist es jetzt für mich ein bisschen schwierig einzuschätzen das so unabhängig überprüfen ich will nicht sagen dass es passiert ist in indien wie viele gerüchte sage ich jetzt mal den vielen gerüchten dargestellt wird ich kann aber auch nicht sagen das ist alles richtig abgelaufen ist denn das fakten checker sind die sich von stiftungs bezahlen lassen wo irgend etwas im raum steht dann ist es verflixt schwierig und das ist nur eins der themen über die wir sicher auch noch sprechen denn wenn superreiche mit allerhand einfluss auf dem ganzen globus anfangen medien für was auch immer zu bezahlen das haben wir ja nicht nur hier in diesem bereich oder auch takten checker zu bezahlen dann jetzt also ist ja protest das heißt dann bezieht sich ein angeblicher faktencheck aktiv auf eine quelle politi fact und behauptet die haben mal gesagt dass er alles nicht korrekt ist dass der bilder zeigen welche kulturen mit irgendwelchen impfkampagnen in indien gemacht hat und am ende stellt sich heraus dass der faktencheck auf denen sich bezogen wird im wesentlichen von bill gates finanziert wird alles gefragt ob es im wesentlichen ist kann ich nicht sagen ich kenne hat mir die anderen zahlen nicht alle genau angeguckt habe 126.000 aber es auf jeden fall sind die gelder geflossen und ihr habt da wird es immer ja dann muss ich ein unabhängig immer in anführungszeichen setzen das ist so also wissenschaftlich und wird gegen die das gar nicht also ich muss doch auch wenn ich etwas mache alle angeben verbindet bezahlt werden ja die haben es ja auch hier tatsächlich angegeben alle heutige frage also das korrektiv hat das vielleicht selber nicht gewusst vielleicht haben die nicht so genau geguckt die haben das ist ein plug-in checker und sie wir selber faktencheck adapter erwarten dass sie selber ahnung davon haben dass man wenigstens mal guckt von wem wenn die der bezahlt also das ist jetzt das ist ja naiv zu glauben dass jemand der schon jemand geld bekommt nicht befangen ist in dieser form wir können nicht sagen ob sie befangen sind wir können aber vor allen dingen nicht sagen dass sie unbefangen sind ja so sehe ich das ja sie wird nicht überhaupt auf die oft geht’s gekommen wie gesagt das fing damit an dass ich ein bisschen aufmerksam einig wurde weshalb plötzlich impfungen in aller munde ran und weswegen plötzlich dauernd irgendeine panik geschoben wurde sei es hartz iv oder die vogelgrippe und später dann natürlich als highlight noch mal die schweinegrippe ja und irgendwann das war so um 2010 herum habe ich einfach diese berufsbedingte neugierde habt was ist da eigentlich los was sagt eigentlich die whu zu diesen ganzen impfungen und wo ich eigentlich gleich stutzig geworden bin war die erste ich habe das erste mal dass sich die internetseiten der wr uhr besuchte da bin ich gleich über einen bericht aus dem februar 2009 gestolpert und zwar geht es darum die vogelgrippe stutzig gemacht hat mich zum einen dass das ganze auf microsoft word verfasst war das blatt oder die blätter das ist sehr umfangreich und da wird bezogen haben auf eine mögliche drohende pandemie wieder geht es darum vogelgrippe wie gesagt das war februar 2009 bevor wir dann im verlauf des jahres dann keine vogel sondern eine schweinegrippe welle eigentlich hatten aber hier geht es um ursprung hat und was man tun kann wenn tatsächlich nochmal die vor begriffe aufbricht und da waren wirklich dinge die mich extrem stutzig gemacht habe zum einen war es die bilder will und melinda gates foundation die dieses blatt verfasst hat und dann war es die unglaubliche zahl dass man von 60 möglicherweise 60 millionen toten ausgehen würde und darf ich gedacht das kann doch nicht wahr sein und diese zahl ist man einfach im gedächtnis geblieben und ich habe mich oft gefragt wie kann man da nicht so daneben liegen so derart daneben liegen war für mich weil wie geht es eigentlich immer so richtig kluger kopf der alles gut durchdenkt und habe mich gewundert wie der auf solche zahlen kommt und zum eintragen die wir eine richtige vogelgrippe auf geschweige denn dass wir jemals bei irgend irgend einer pandemie auch nur ansatzweise in diesen bereich gekommen sind und ab da war ich einfach neugierig irgendwie hat mich gepackt völlig unbedarft bin ich da eigentlich so reingekommen wie gesagt berufsbedingte neugier und habe mich dann immer mal wieder damit beschäftigt was macht dieser mann eigentlich so diesen mann der seine unglaubliche zahl in die welt gesetzt hat das macht er eigentlich so und so kam ich immer tiefer ins thema anfangs habe ich noch gedacht gut der hat jetzt ein neues hobby er geht er macht jetzt nicht mehr so viel mit microsoft und ist aber halt berufsbedingt schon so mit ihren halt immer irgendwann sagt gekommen hat sich jetzt so verlagert das kann natürlich sein dass der ein trauma zu verarbeiten und also keine ahnung oder betriebs system ständig viren verseucht ist da kann nämlich viel zu sagen ich bin ja selber total auf oft klein mensch also insofern habe ich da kann ich mich da gar nicht zu äußern aber ich hab mir das einfach so gesehen gut da hat jetzt ein anderes betätigungsfeld beschäftigt sich jetzt mit anderen viren aber ich muss sagen so im laufe der zeit habe ich mich manchmal gefragt ob es wirklich um viren geht oder ob er im grunde seines herzens einfach ein programmierer geblieben ist er jetzt eine deutlich größere die weser hat das war eine frage die ich mal aufgestellt habe also die frage die ich mir stelle ist wenn wir die entwicklung von viren singen und die entwicklung der immunität in der bevölkerung dann ist es ja so dass das quasi eine ko evolution das würde man als biologisch sagen das heißt also beides entwickelt sich gleichermaßen und die viren die wir schon sehr sehr lange kennen erzeugen bei uns auch nur noch geringe epidemische ausmaße und die viren die wir erst seit kurzem kennen die erzeugen hat vielleicht eine etwas größere epidemie aber durch die evolution ist es dann so dass halt immer mehr leute gegen die viren die schon mal dagewesen sind immun sind und dann fragt man sich doch wenn es jetzt hier nicht um schwerste wie eine infektion geht wie zum beispiel toll wurde oder ebola in eine richtung warum bestehenden alle darauf dass die leute geimpft werden und dagegen ich bin sicherlich jemand der niemals vom impfen abraten würde es gibt impfungen die halte auch ich für sinnvoll es gibt andere da habe ich fragezeichen da habe ich große fragezeichen und das liegt in erster linie tatsächlich daran dass mein vertrauen in dieses ganze system was sich etabliert hat rund um impfungen das sind bestimmte firmen das betrifft auch die whu das betrifft die gc stiftung das betrifft auch andere dass mein vertrauen vollkommen zum erliegen gekommen ist seit dem jahre 2009 aber machen wir erstmal diese andere frage die schweigen ein allgemein viren ich habe bei vielen erkrankungen wie ihren bedingten erkrankungen das gefühl dass wir uns viel zu sehr auf viren konzentrieren und dieses gefühl habe ich deswegen also da geht es um ein influenza zum beispiel fokussieren wir uns vielleicht hier zu sehr auf diese influenza viren und das gefühl habe nicht nur ich oder das gefühl das hat mir ein ich drv sie vermittelt und das ist der berater aller präsidenten oder bzw der letzten sechs us präsidenten ein guter vertrauter oder zumindest bekannter auch von bill gates und man sieht ihnen gelegentlich bei den pressekonferenzen die trump gibt da ist er halt immer noch der berater hat sich ein ganz wahnsinnig guten namen gemacht in der behandlung von von aids erkranken also dem virus aber weswegen ich wirklich stutzig denn obwohl auf völlig falsche pferd setzen wenn wir uns auf viren und impfungen konzentrieren ist seine erkenntnis zur spanischen grippe wir reden immer wieder auch in diesen kroner zeiten wird es vergeht kaum ein tag wo nicht irgendwo im vergleich gezogen wird mit der spanischen grippe die hat tatsächlich also in der zeit sind da sehr lichten millionen menschen gestorben ganz genaue zahlen kann man gar nicht angeben aber im jahr 2008 gab es im ärzteblatt eine veröffentlichung und diese veröffentlichung heißt experten doppelpunkt bakterielle bakterielle und pneumonie waren haupttodesursache bei der spanischen grippe drv lieber an untersuchung beteiligt und nicht nur er es gab viele virologen die diese untersuchungen angestellt haben die haben versucht herauszufinden was hat denn dieses virus zum absoluten kinder virus gemacht und erstaunlicherweise sind sie da auf eine ganz andere spur gekommen nämlich dass das virus den ersten schlag gesetzt hat also die lunge geschädigt hat ja das machen wir in der tat das ist auch nicht zu unterschätzen aber dieses virus hat den ersten schlag gelandet der killer das waren bakterien es wird hier gesagt in 71 prozent aller fälle sind die menschen eben nicht am virus gestorben sondern an dieser sogenannten super infektion das ist eine geschichte des die häufig wenn man eine viruserkrankung schon hat gesellt sich also zum beispiel bei einer lungenentzündung gesellt sich gesellen sich die bakterien dazu und dann wird es ein tödliches duo und so ist es hier auch gewesen dass möglicherweise so wenn man jetzt zum arzt geht und man hat eine erkrankung bekommt dann Antibiotikum verschrieben da würde sich jetzt der kundige fachmann vielleicht fragen was soll das denn jetzt ein Antibiotikum ist ja kein virus tagen auch gegen bakterien gehen der name schon sagt warum macht er das weil eben halt diese Trittbrettfahrer quasi kommen also die Bakterieninfektion die sich nach oben drauf sitzt ganz genau das ist sicherlich nicht in allen fällen immer nötigten antike Antibiotikum zu geben weil ja nicht nicht immer schwerer Verläufe zu erwarten sind man ist ja auch mittlerweile tatsächlich sehr vorsichtig geworden eben weil wir viele Antibiotika resistenzen haben und das war zum beispiel das was mir als 1 ja das gehört zu den ersten dingen die mir durch den kopf gegangen sind als ich merkte diese krone welle die baut sich hier aus ja da war ich anfangs sehr skeptisch ob es so ist ob es tatsächlich so ist ich kann es natürlich nicht behaupten dass das hier alles harmlos ist ich persönlich habe immer die Einstellung jedes Virus das auf die tiefen atemwege gehen kann ist natürlich ein potenzieller Kandidat dafür dass ich eine lungenentzündung bekommen dass ich natürlich auch nicht sperren infekt begonnen ich selber bin vorsichtig ich möchte natürlich nicht mit irgendeinem virus anstecken was diese schweren lungen was diese schweren atemwegserkrankungen machen kann andererseits vorsichtig sein bedeutet nicht in panik zu verfallen und bedeutet für mich auch dass ich auch noch was anderes im hinterkopf habe nämlich dass wir es eventuell hier mit einer ganz anderen geschichte eventuell zu tun haben ich hoffe es ist nicht so ich hoffe die ihr ein rechtsmediziner haben da sehr sehr sehr genau geguckt aber ich habe halt immer im hinterkopf dass wir seit vielen jahren darüber sprechen dass wir zunehmenden Antibiotikaresistenzen haben ärzteblatt 2018 schreibt 700.000 tote durch antibiotikaresistenzen fauci und seine kollegen haben festgestellt diese spanische grippe wären niemals so dramatisch verlaufen hätte es schon antibiotika gegeben wir haben in der zwischenzeit seit der spanischen grippe viele viele viele grippewellen gehabt mal mehr mal weniger schlimm aber niemals ist auch nur ansatzweise so schlimmes passiert wie zu der zeit eben weil es keine antibiotika gab die diese Sekundärinfektionen in schach halten konnten inzwischen ist zusätzlich europaweit viele ansprüche hatten die halt gehindert haben die leute hatten schlechte nahrungsmittelversorgung der erste weltkrieg wütete dass man alles also noch noch neben faktoren die natürlich die leute weiterhin geschwächt haben und dann natürlich fallen sie natürlich dann schneidet viel schneller einer vireninfektion oder einer partie inflation zum opfer das ist richtig aber was diese bakterien oder diese antibiotika angeht in den vergangenen jahren hatten wir halt antibiotika und wenn es zu diesen Sekundärinfektionen oder Superinfektion und kam konnte man sie behandeln. Jetzt schreibt das ärzteblatt eben 2018 700.000 tote im jahr durch antibiotikaresistenzen also das ist natürlich eine weltweite zahl aber im deutschlandfunk ist auch noch mal drauf eingegangen worden im jahr 2019 antibiotika resistente keime sind auf dem vormarsch überall auf der welt wer sich mit ihnen infiziert läuft gefahren einer lungenentzündung oder blutvergiftung zu sterben inzwischen tauchen die ersten stämme von erregern auf gegen die kein einziges antibiotikum mehr so insofern und da fange ich an mit meiner politik kritik an die politik warum tun wir so wenig für antibiotika erforschung bildet sagt seit vielen jahren es kommt eine neue pandemie auf uns zu er sprach öfters davon dass das eine in richtung atemwegserkrankungen gehen wird wenn er das alles gewusst hat und wenn viele andere ist auch gewusst haben dann frage ich mich wenn man sich dann die spanische gruppe noch mal zu gemüte führt und an antibiotika denkt wie so von mir so wenig für antibiotika entwicklung firmen haben sich da lange zurückgezogen das kann ich aus firmen sich gut verstehen die entwicklung eines antibiotikums dauert jahre kostet bis zu einer millionen bis zu einer milliarde und das sind natürlich kosten die muss eine firma erst mal stemmen zumal wird durch diese rabattverträge und so weiter also dieses dieses deckeln im gesundheitssystem ist es ohnehin sehr sehr schwer für ärzte ein vernünftiges antibiotikum sprechen teures antibiotikum zu verordnen da kommen die gleich in einen regress und müssen sich erklären also wird das nicht allzu oft verordnet werden aber wenn es die firmen schon nicht tun aus wirtschaftlichen interessen aus nachvollziehbaren wirtschaftlichen interessen wo bleibt denn eigentlich die bundesregierung die sich doch immer so stark macht wenn es darum geht für impfstoffe beiträge bereitzustellen wie zum beispiel für die gavi 120 millionen euro zeigen wir jedes jahr an die gavi und da können wir uns gleich mal angucken wer ist eigentlich die gabi wer steckt dahinter wie viele milliarden haben diese firmen eigentlich brauchen die tatsächlich so viel geld da werden 120 millionen euro im jahr locker gemacht für die antibiotika forschung geben wir 50 millionen oder oder band 56 millionen ich will mich jetzt nicht ganz festlegen 56 waren es glaube ich pro jahr im vergleich ist das mal herzlich wenig würde ich sagen bei einer derart weltweiten bedrohungslage durch antibiotikaresistenzen spreche jetzt nicht nur von deutschland das geht ja hier wir reden ja immer wieder wir müssen auch gerade mit der gabe auch in entwicklungsländern helfen diese antibiotika resistenzen treffen auch menschen in entwicklungsländern und das ist für mich das sehr sehr große frage zeigen ich habe mir mal die mühe gemacht haben wir mal angeguckt was sagt eigentlich die wehr auch so zu impfstoffen und zu antibiotika da war ich einmal auf der internetseite von der whu international die haben ja ihren sitz in genf gleich neben der gabi genauer gesagt 900 meter entfernung können uns die kleinen mal angucken wie nahe beieinander liegen also die whu international sagt zum stichwort vakzine haben wir zwölf 1908 resultate gebe ich das stichwort antibiotic sein habe ich 2482 resultate wie ist so etwas möglich ich begreif’s nicht also wenn hier so eine welle an steht von antibiotika versagern beziehungsweise sie ist ja schon da dass da so wenige stichworte kommen dann habe ich mir angeguckt weltgesundheitsorganisation europa also wir haben ja eine niederlassung in europa die sitz in kopenhagen impfung 1320 ergebnisse antibiotika 440 ergebnisse also das verhältnis ist genauso wieder auch liegt es nicht daran dass diese angst vor bakterien das ist ja eine angst sie eigentlich schon jahrhundert zurückliegt sogar etwas mehr als ein jahrhundert also da wo bakterien erst überhaupt gefunden worden haben wir uns da haben wir noch den in den robert koch und alle die die sich damit beschäftigt haben also quasi der begründer eines faches könnte man sagen als mikrobiologe das ist ja heute eine schon vorbei wir haben also diese diese angst vor dem button verloren weil wir denken wir sind ganz gut geschützt wird den antibiotika und von der pharmaindustrie aus gesehen kann ich da wahrscheinlich auch gar nicht mehr so viel gewinnen mitmachen und gewinnen kann ich doch mit diesen sachen machen wo ich ja vielleicht weniger standards einhalten muss als bei der medikamentenentwicklung muss man eigentlich auch sehr sehr hohe standards einheiten sehr hohe standards die sind nicht für impfstoffe außer kraft gesetzt es ist nicht okay wir haben nur immer dann probleme wenn heute die weiter gehen muss so war es bei der schweinegrippe impfung und diese gefahr sehe ich jetzt auch tragen bei der krone geschichte dann muss es heute die folter gewinner werden regularien außer kraft gesetzt und über was kann schwer nach hinten losgehen das können uns gleich mit der schweinegrippe mal angucken das natürlich dass das darauf wollte ich heraus wer möchte das denn dass dann die die standards außer kraft gesetzt werden und das vielleicht auch die haftung anders geregelt werden und das hat sozusagen die pharmaindustrie nicht in haftung treten mussten dafür reicht der stadt antreten muss also wenn ich angst erzeugen kann gegen viren und alle haben jetzt ja ganz große angst vor allem möglichen viren dann ist das vielleicht die die bessere methode den großen reibach zu machen ich weiß nicht ob es wirklich so mittlerweile noch um diesen großen reibach bei impfstoffen geht also ich bin mir da nicht mehr sicher ich werde aber erst mal noch mal ein jetzt noch zwei zahlen nennen die ich aus der auf der seite der geht’s von passion gefunden habe da geht es da hab ich gezielt auch mal den begriff antibiotikaresistenzen ein gegeben da habe ich 50 ergebnisse antibiotika insgesamt 89 ergebnisse impfstoffe über 1000 und das ist genau die haben alle drei genau dieses identische verhältnis impfstoffe ganz ganz viele ergebnisse antibiotika ganz wenig gut es ist sein schwerpunkt das kann man ihm jetzt nicht vorwerfen wenn er seinen schwerpunkt bei impfungen hat ist seine sache die whu ist aber eine andere sache die hat sich um die globale gesundheit zu kümmern und wenn die dieses teilt ist auch so abbildet dann macht mich das sehr sehr stutzig folgt die whu den leidenschaften von bill gates das wären katastrophe und wenn ich mir die summen angucke die auch die bundesregierung für im hersteller oder beziehungsweise diese allianz gavi allianz bereitstellt und dann sehe wie viel für impfstoffforschung dann spiegelt das alles dieses verhältnis wieder so wie es bei der gates foundation auch ist und das macht mich nicht nur stolz sicht das macht mich sehr sehr nachdenklich was hier abläuft weil das ist aus meiner sicht eine gefährdung der sicherheit wenn ich hier keine antibiotika forschung mache sodann habe ich mir noch mal angeguckt was denken es dann geht’s eigentlich über die spanische grippe verkehr denn so dazu hat er sich auch schon mal dazu geäußert mit dem bakteriellen geschichten habe ich gefunden dass er dieses jahr sogar in diesem jahr ein buch vorgestellt hat das von dort von john barry geschrieben wurde und aus diesem buch hat er vier lektionen für sich gelernt und ich dachte schon hoops jetzt kommt die lektion heißt antibiotika aber nee da habe ich weit gefehlt da hat er tatsächlich geschrieben also man hätte tatsächlich herausgefunden dass man ursprünglich damals gedacht hätte es seien bakterien am werk aber später festgestellt hat dass das ja nicht stürze es war ja das influenzavirus also für mich wäre eine der weg lasst uns also er hat auch beschlossen es hier dann noch daraus gefolgert aus einem buch und für mich wäre die b klassen definitiv gewesen werden antibiotika aber gut das war seine erkenntnis ja drv die jetzt haben wir noch mal was sogar wie was ist nun eigentlich die garage gegründet von bill und melinda gates von der bill & melinda gates foundation im jahr 2000 und wikipedia das ist ihr schwerpunkt ich weiß aber ich habe mich sehr bemüht dass hier alles aus wie offiziellen quellen zusammen zu suchen was übrigens auch sehr gut geklappt hat erstaunlicherweise sie schreiben also wirklich gesagt gegründet im jahr 2000 von der bill & melinda gates foundation anfangs mit 750 millionen us dollar gesponsert oder zur verfügung gestellt das sind summen das sind summen und dann haben wir hier die whu die gleich um die ecke liegt die eine das darf man nie vergessen eine sonderorganisation der vereinten nationen ist das ist richtig eine hausnummer und wenn die gavi und die geht’s von dacian bei einer sonderorganisation der vereinten nationen nicht nur ein-und ausgehen sondern sehr sehr viel einfluss haben dann geht es hier auch um unser unsere sicherheit letztendlich und da müssen wir sehr genau gucken was wird mit diesem geld gemacht geht das in die richtige richtung und dann müssen wir da mal ganz genau hingucken aber die haben doch gar nicht so viel dass man wie war die die ansage bill gates finanziert doch höchstens zehn prozent oder was das war von der von der whu da hat doch überhaupt keinen einfluss auf die hoch da muss ich jetzt hier in falun da habe ich mir natürlich auch auf der original internetseite der whu jeder kann sich diese sachen doch selber angucken das tun immer viel zu sehen ich finde ich das auf der internetseite der whu steht als erster auf platz eins united states of america 15 18 prozent die sind jetzt ausgestiegen ausgeschrieben hauptplatz 2 haben wir die bilder also das sind die zahlen zu 2018 2019 auf platz zwei haben wir die bill & melinda gates foundation mit 12,12 prozent sagt die whu das sind weder zahlen und hat gleich danach haben wir noch die gavi alliance mit 8,18 prozent also 90 prozent und genau nun wissen wir haben wir gerade gehört wie basti ist bzw wer die gavi ist und wenn es mal zusammen legen sind wir bei pi mal daumen oder knapp über 20 prozent ja das heißt also bill und melinda gates sind nach den usa gewesen die größten spender und sind jetzt weil der tramp ausgestiegen ist aus der ganzen geschichte sind jetzt die größte spender der währung doch immer noch keinen grossen einfluss sondern genügend andere spieler aber ich muss hier gleich mal eben einen haken bei der wm sind die usa ausgestiegen wie es bei der gavi ist weiß ich nicht ob die da weiter zahlen denn bislang waren es richtig richtig fette zahler auch an die gavi ach so ich habe hier die zahlen für 2016 bis 2020 veröffentlicht am 31 dezember 2009 10 auf der gabi seite und da steht 2000 also nur nur mal jetzt für 2016 bis 2019 1,09 millionen also das sind ja milliarden an 1,09 milliarden doch da spendet der amerikanische staat an die gabi ja wir brauchen wir so viel geld die offizielle begründung die ich hier in deutschland kennen ist es geht um impfstoffentwicklung entwicklungsländer und dass man in krisenfällen zum beispiel wenn die ebola ausbricht oder sonstiges infektionsgeschehen dass man relativ schnell verteilen kann also dass die diese versorgungswege sichern aber bei normalen impfkampagnen in entwicklungsländern zum beispiel masern und und diphtherie tetanus dass man über die gavi dass die bundesregierung über die gavi günstigere preise aushandeln kann für die impfstoffe und das finde ich kann nicht stimmen denn günstige preise eine bundesregierung wird doch wohl in der lage seien günstige preise mit impfstoffherstellern auszuhandeln wir befinden uns in deutschland wir haben als kassenpatienten rabattsysteme kennengelernt das heißt die kleinste krankenkasse in deutschland ich weiß nicht vielleicht irgendeine bkk in wanne eickel mag das sein ist in der lage mit den größen arzneimittelherstellern der welt privat verträge auszuhandeln und da will die bundesregierung sagt wir brauchen die gabi weil wir dann besser bessere konditionen für impfstoffe aushandeln können ja bist du vor allem geht es ein bisschen selbst wenn sie jetzt sagen die garvey braucht das geld für entwicklung von impfstoffen wie sagen okay dann gehe ich nach und verteilung und verteilung ja immer mit aber das andere hört sich ja mehr wie lobby auftrag an also die sind ja dafür da so steht es auch bei denen dass sie halt diese impfmüdigkeit der impfmöglichkeit ein wenig entgegenwirken wollen und dann halt nicht feinen die whu und jetzt ist die frage was läuft da eigentlich ist das jetzt ein ist das eine lobbyorganisation die garvey oder ist das eine organisation die quasi drittmittel für im viertel forschung bereit stellt die grafik kann man sicherlich als lobbyorganisation bezeichnen da treffen wie gesagt gegründet von der reichsten stiftung der welt diese stiftung wiederum baut beziehungen oder nutztiere beziehungen und die impfstoffhersteller einzubinden um die bundesregierung und das geht nicht nur um die bundesregierung es geht auch um andere regierung wie wir gerade gesehen haben auch die amerikanischen um die einzubinden und da gelder einzutreiben wie gesagt deutschland zeit 120 millionen euro im jahr wir gucken uns jetzt aber einfach mal an um zu gucken den zahlen wir da jetzt eigentlich geld ist da jetzt eigentlich so bei der gas also firmen logischerweise die impfstoffe herstellen das wären in diesem fall zum beispiel sanofi glaxo smith kline pfizer merck naja und johnson johnson haben wir auch noch als beteiligte bei der gavi wie viel machen die eigentlich so ein gewinn sind das so firmen denen man jetzt noch so steuergelder hinterher tragen muss habe ich mich mal gefragt sind die so harm und hab mir mal bei statista einfach angeguckt also nicht umsatz wir reden über gewinnen wie viel unsere wie viel gewinn haben die eigentlich seinen letzten jahr gemacht statista sagt sanofi hätte im letzten jahr einen gewinn von 2,81 milliarden euro gemacht da sind hausnummer glaxosmithkline hat im letzten jahr 5,27 milliarden pfund erwirtschaften nach steuern also wenn ihr gewinn steht ist es nach steuern kaiser 16 27 milliarden us-dollar dann haben wir hier merck 1,3 milliarden euro und dann hätten wir noch johnson & johnson 15 1 milliarden us-dollar ich glaube das sind sie nicht reiche firmen und das da gelder fließen erschließt sich mir eigentlich nicht ganz mal unabhängig davon dass ich bei bestimmten impfstoff geschichten ohnehin die frage habe ob impfungen überbewertet und nebenwirkungen unterschätzt werden das schwebt über allem ohnehin aber alleine wenn wir uns die finanzielle geschichte ansehen da tauchen viele fragezeichen auf ja und was die wiro angeht oder was diese round table geschichte das ist ja ne angeht das ist tatsächlich eine geschichte die weniger von der gabi als vielmehr von der whu kommt dass die wega oft viel zum thema impfen beiträgt oder viele beiträge auf ihren seiten veröffentlicht ist bekannt ich hab mir mal angeguckt was haben die ihm 2000 im jahr 2014 eigentlich veröffentlicht und da ist mir aufgefallen da geht es nicht nur ums impfen sondern auch um die bekämpfung skeptische haltung wir reden ja hier bei skeptische haltung nicht von gegnern das ist ein unterschied aber bekämpfung skeptischer haltungen das ist eine hausnummer und sie reden es ist ja sollte erlaubt sein es gibt es das ja eine grundregel für naturwissenschaftliches arbeiten das heißt habe ich auch so eigentlich finde ich jetzt eine arbeit geschrieben habe und eine these aufstellen suche ich ja nicht nach den fakten die die these untermauern sondern ich suche ja ständig nach den fakten die die these torpedieren und wenn dann die these dieser torpedierung standhält dann habe ich wahrscheinlich eine ziemlich gute these aufgestellt und wenn die halt schon bei der ersten tour regierung auseinander berichtet ist was von der ganzen geschichte und hier versucht jetzt also die whu skeptiker die sich vielleicht skeptisch zu möglichen aktiven ziehen bei impfungen äußern und zu bekommen und es richtig verstanden ich weiß nicht ob man das mundtot machen nennen kann auf jeden fall die eigenen worte sind hier bekämpfung skeptische haltung und es geht auch immer um ein elektronisches register im jahr 2014 schon das ist immer so unter dem radar geflogen zwei sicher nur wenigen menschen so richtig mit dem thema gesundheit befassen wenn nicht gerade krisenzeiten wie jetzt ansteht elektronische sinnvoll ist dazu kommen wir später dann kommen wir zu dem thema id 2020 dann kommen wir zu dem thema weltwirtschaftsgipfels in davos dann steigen wir in diese liga der technologiepolitischen 1 das ist sozusagen der cliffhanger phoenix-sendung willkommen sie sich vor man kann es so sagen okay aber die wir hier oben schreibt auf jeden fall erfolglos erfolgreiches gegensteuern gegen im skepsis und sicherheitsbedenken da muss angesetzt werden und die schreiben hier auch von einem aktionsplan der dann auch die grundlage darstellt anhand derer die partner und akteure sich gegenseitig rechenschaft ablegen können zur schaffung und erhaltung der nachfrage zur schaffung und erhaltung der nachfrage nach angeboten und zur bekämpfung skeptische haltung gegenüber impfstoffen in der europäischen region ist es erforderlich konventionelle wie auch neue soziale john’s phone zu nutzen die tätigkeit des in vorderster linie tätigen gesundheitspersonals zu optimieren vorkämpfer für impfmaßnahmen vorkämpfer für impfmaßnahmen und veränderungen zu ermitteln und gezielt einzusetzen die kommunikations und überzeugungsarbeit der impfprogramm auf anfällige bevölkerungsgruppen zuzuschneiden also mit anfällige bevölkerungsgruppen sind hier zum beispiel badende gruppen oder auch migranten zuzuschneiden und den nutzen von impfmaßnahmen sowie risiken im präsentable krankheiten deutlich darzustellen also jetzt schon richtig ins eingemachte und das sollte sich eigentlich jeder mal ein bisschen durchgelesen habe nicht wie ein strategiepapier von einer abteilung der firma bisschen geht es in die richtung wie eine pr-aktion das ist wohl richtig um diese propaganda zu sagen was du das gleiche ist nach bis nach bern dann ist es definitiv propaganda nach berlin das ist korrekt dann habe ich hier noch was von der europäischen kommission sie schreiben dass sie eine zusammenarbeit mit der whu und zwölfter september 2009 10 in brüssel veranstalten und zwar ist das thema globaler impfgipfel tja und dann zum beispiel die frage sind impfstoffe sicher ja impfstoffe sind sicher wirksamkeit und sicherheit von impfstoffen konnten den umfangreichen forschungsarbeiten belegt werden in der eu gelten sehr strenge kriterien für die für die zulassung von impfstoffen im durchschnitt nimmt die und das ist ein entscheidender punkt im durchschnitt nimmt die entwicklung eines impfstoffs einschließlich umfassender klinischer studien 12 bis 15 jahre in anspruch das sollten wir uns mal merken weil wir jetzt gerade über einen ganz ganz schnell auf dem markt zu bringen coruna impfstoff sprechen 15 jahre sind neue methode ist sie brauchen doch gar keinen klassischen impfstoff machen wir jetzt einen stopp es geht doch alles viel schneller gehen würde mich sehr überraschen wenn das plötzlich alles sehr schnell ging meines wissens wird schon seit 20 jahren daran geforscht und meines wissens ist gab es bis heute keinen erfolgreichen ersten stock dieser basis ich weiß aber welche firmen zum beispiel daran arbeiten zum beispiel dieses kilo weg und also dieses deutsche unternehmen und auch da sind wir natürlich ganz schnell wieder bei der bill & melinda gates stiftung die sich da ja auch schon seit jahren beteiligen ja was mich wo wir gerade noch mal über kronach sprechen was mich ein bisschen stutzig gemacht hat das saatvirus kennen wir seit 2003 für mich nicht alles täuscht oder saas kennen wir seit 2003 und logischerweise gab es auch sehr sehr früh schon forschung in die richtung wie können wir denn da das zumindest behandeln und da gab es 2003 zum beispiel von der uni frankfurt einen sehr spannenden ansatz die haben sich nämlich auch tatsächlich auch süßholz oder konzentriert es ist ja so in der pharmazie ist es häufig so dass man stoffe aus natürlichen stoffen einfach extrahiert das ist ganz auf einen einzigen stoff dann reduziert und das wäre im falle der süßholzwurzel wäre dass der stoff dritte rietz ihn das ist dieser zungenbrecher da hat man aber sehr früh schon untersuchungen gemacht da gibt’s auch in bilanz hat also wirklich in diesem renommierten fachzeitungen gab es da artikel darüber ich habe mir verschiedene artikel darüber gefunden und es wurde immer wieder betont dass das die replikation hemd bei den coronaviren und es waren sehr sehr viel versprechender ansatz warum das alles nicht weiter erforscht wurde obwohl ich muss mich wiederholen seit vielen jahren doch auch von bill gates davor gewarnt wird dass wir uns auf einen pandemie zu bewegen das ist eine frage der zeit ist die ausbricht das ist mit sicherheit die restauratorischen erkrankungen sein werden die da auf uns zurollen weswegen man da hat diese ganzen kandidaten die man ja schon in der pipeline hatte wo man schon mal geforscht hat wenn man da die forschung nicht weiter verfolgt hat erschließt sich mir nicht ich habe allerdings jetzt einen artikel gefallen hat hat man die forschung nicht weiter verfolgt ich konnte keine belege dazu finden dass das irgendwann weitergegangen wäre ich habe aber jetzt im ab im april genau am 24 april 2020 da gab es aus china tatsächlich nochmal ein eine veröffentlichung dass da die forschung noch mal wieder aufgenommen wird wo die frage ist warum hat es in der zwischenzeit eigentlich keiner wieder aufgegriffen ich will ja nicht sagen dass das hilfreich ist dass es eine wirksame therapie ist das werden wir alle nicht wissen mich macht nur stutzig wenn man viel versprechende kandidaten auf eis legt wenn er gar nicht weiter geforscht wird und ähnlich ist es hier mit dem medikament also das heißt das baby story ziehen hast du ein virus statik um ein medikament das musst du nicht mehr impfen das kannst du dann ein medikament ganz genau das musst du nicht verkämpfen das kannst du dann geben wenn er akut das problem analysieren inspektion voran ist wenn die das nicht weiter fördern das ist stellt sich doch für mich die frage ist wollen die unbedingt impfungen und warum wollen sie und wie gesagt dass das mister geht seinen schwerpunkt der impfungen hat wissen wir ist auch wir müssen nicht verstehen sicherlich sein gutes recht wenn er da so dass als kombi oder als anlageform wie auch immer aus welchen gründen auch immer er das betreibt kann er ja machen die frage ist nur west wegen zum beispiel auch eine bundesregierung nicht mehr in forschung und entwicklung für solche medikamente ausgibt wie bei den antibiotika auch schon auch hier hätten wir ja einen ansatz gehabt wir hätten einen einsatz gehabt und warum wurde der einfach nicht so wir nicht so weiter verfolgt fehlender die gelder kann man da nicht locker machen ich verstehe es nicht wir hatten aber auch ein anderes medikament schon ist macht vor allem pandemische auch keinen sinn weil wenn du bist eine sind ja vorsichtsmaßnahmen die präventiv greifen also die impfung und solchen die in form aus irgendeinem grunde nicht funktionieren also dass oder gar nicht zur verfügung stehen genau und es ist doch gut wenn man wenn man sozusagen die pille danach hat also dass man falls es zu einer infektion kommt immer noch etwas in der pipeline hat was man dann in den patienten geben kann genau das macht also wenig sinn ist sein hat was anderes vor also vielleicht nicht gleich das medikament an das sind natürlich tatsächlich spekulationen man kann es nicht sagen mir fehlt halt nur auf dass es offensichtlich dass offensichtlich in der zwischenzeit nicht viel passiert ist und das ist beim bremsen wir genau so dass freunde sie wir das habe ich hier schon als im jahre 2014 bei pharma wiki gefunden als kandidaten als wirkstoff erfolgreichen wirkstoffe zur bekämpfung der korona viren das ist jetzt im momentan zwar auch wieder ins gespräch aber es ist erst relativ spät ins gespräch gekommen nämlich ende februar 2020 da gab es die ersten veröffentlichungen dass man da jetzt versuche macht mit mit diesen eigentlichen ebola medikament warum so spät warum so spät es war doch schon 2014 erfolgreicher kandidat ja da muss man sich fragen warum ist das erst spät wieder auf der agenda auf der agenda aufgetaucht wo es doch eigentlich schon seit 2014 entsprechende belege angeblich gab dass es wirksam ist und ich auch da muss ich jetzt sagen ich kann nicht beurteilen ob es wirksam ist ich mache nur stutzig dass man das erst so spät wieder aufgegriffen hat mittendrin in der pandemie und das sind fragen über die man hat nicht mal sprechen wissen also der muss ja mehrere frage auf gemacht also wir haben ja eben gerade gehört diese pr kampagne oder propaganda wie man leute zu mehr impfungen bringt wie man leute die kritisch sind möglichst verstummen lässt oder in ihrer reichweite beschränkt vielleicht und dann soll da bestimmte influenza nicht dass jetzt mal nach vorne gebracht werden die influenza für die influenza zum beispiel ja genau also aber auch leute die aus also vom fach sucht habe es verstanden das heißt also vielleicht eine frage natürlich ist ein herr droste nein herr doktor osten ist das vielleicht zu einer der der in stellung gebracht wurde um die leute vom impfen zu überzeugen oder die leute davon zu überzeugen dass wir eine ganz große schwere pandemie haben wir alle ausrotten wird und andere auch weil wir hören ja noch eine ganze zeit immer nur immer dieselben leute im fernsehen das sind auf einem ganz engen personen bereist beschränkte berichte die wir im öffentlich rechtlichen fernsehen und auch in den privaten medien haben als im mainstream oder aber geht es hier vielleicht gar nicht um den herrn dorsten und um die all die anderen sachen vielleicht geht es ja gar nicht um impfungen selber sondern vielleicht geht es ja auch ganz etwas anderes und leuchtet ja auch schon etwas am horizont zum beispiel diese id 2020 initiative und das wäre jetzt sozusagen das was wir in der nächsten sendung machen weil wir kommen so langsam zum ende wir gehen hier bernhard auf ich sehe gerade 50 minuten zu das heißt wir müssen hier einen kleinen cut machen und wir beide unterhalten uns jetzt gleich weiter aber der arme zuschauer da geht noch was davon hören möchte muss ich leider etwas gedulden denn das ganze wird etwas später stattfinden wahrscheinlich zwei wochen verschoben wird uns in die nächste sendung ich verabschiede mich bedanke mich ganz herzlich bei ihnen frau schmidt gerne und wir sehen uns dann in zwei wochen wieder auf wiedersehen [Musik] [Musik] [Musik] [Musik]