Gesellschaft für Gesundheitsberatung: Dr. Eugen Drewermann: „Aufstehen gegen Hass!“ Ein Appell in Zeiten von Corona

weise werden heißt sterben lernen

Info über Eugen Drewermann

„Wir waren bestätigt als die Guten und jene denunzierbar als die Bösen.“ In seinem Vortrag „Aufstehen gegen Hass“ sprach Eugen Drewermann auf unseren Online-Gesundheitstagen darüber, wie es mithilfe von Feindbildern möglich ist, Hass gegen Andersdenkende aufzubauen. Wofür schon 2001 die Anschläge auf das World Trade Center in New York genutzt wurden, nämlich Hass zu schüren und Gewalt zu legitimieren, geschah das in unserer Geschichte davor und danach immer wieder. Bis hin zur heutigen Situation, in welcher der Hass gegen Andersdenkende in Bezug auf die Corona-Pandemie immer weiter aufkeimt und droht, unsere Gesellschaft im Innersten zu spalten. „Und nun ist es eindeutig: Wer sich nicht an die Regeln hält, die ausgegeben werden, ist nicht nur draußen, er handelt nicht nur unverantwortlich, er tritt der Ordnung selber gegenüber, also muss man ihn selber bekämpfen, als die Repräsentation des Feindes draußen, nunmehr angesiedelt im eigen inneren Umraum, den es zu schützen gilt. Diese Mechanik funktioniert perfekt. Und wir erleben sie heute in einer Meisterschaft, die uns überraschen mag. Der Feind, den wir benennen können, im Robert Koch-Institut, in der Charité, lautet COVID-19.“ Doch: „Wenn dies unsere Welt ist, kann man sie dann noch menschlich nennen? Darf man sie menschlich nennen? Es ist der Hass das Instrument der wechselseitigen Vernichtung.“ Aber was können wir tun, um dem Hass zu begegnen, ja um „aufzustehen gegen Hass“? Auch dafür gibt uns Dr. Drewermann in seinem Vortrag einiges mit auf den Weg. „Der Hass könnte endigen durch tieferes Verstehen, zunächst des Anderen, der uns bedroht, zu bedrohen scheint und dann, indem wir den Ursprung dieses Gefühls aufsuchen, der wir selber sind, in unserer eigenen angstverwirrten Unsicherheit.“ Wir danken Herrn Dr. Drewermann von Herzen für seine mutmachenden Worte der Versöhnung, des Verständnisses und der Liebe. ____ Wenn Sie das Dr.-Max-Otto-Bruker-Haus und die Gesellschaft für Gesundheitsberatung GGB e.V. unterstützen möchten, finden Sie hier verschiedene Möglichkeiten dafür: https://gesundheitsberater.de/gesells… Wir sind – insbesondere jetzt, mit den Schwierigkeiten, die durch die aktuelle Lage für uns entstehen – für Unterstützung jeder Art sehr dankbar! Weiter Infos: https://www.gesundheitsberater.de Facebook: https://www.facebook.com/gesundheitsb… Instagram: https://www.instagram.com/ggb_lahnstein/ YouTube: https://www.youtube.com/user/GGBLahns…

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

aber was ist mit all den anderen die gerade ihren beruf verlieren die in die insolvenz gehen deren restaurant schließt die ersten arbeitsplatz leer geräumt wird weil der arbeitgeber keinen spielraum mehr hat kann man politik machen indem man einer fachrichtung geologie folgt noch nicht einmal der epidemiologie der virologie des rk ii kann man das machen wenn man monokausal alle anderen faktoren die zur menschen gehören wirtschaft kultur in erfüllung außer acht lässt am ende wartet der tod und weil das so ist müssen wir dagegen kämpfen haben die ärzte die pflicht und zu schützen machen wir sie in einer gottlosen welt zu göttern in weiß sind ihr allmächtigen die schicksal entscheiden so wie dort seien besiegen und lieder andere krankheit besiegen auch in zukunft auch die nächsten mutations varianten von kubik oder was auch immer sie werden sie besiegen müssen dafür sind sie da wofür zahlen wir steuern ich frage sie wofür haben wir eine demokratie wenn ich dafür das volk zu schützen vor jedweder krankheit in der natur das so zu denken unnatürliches wissen wir inzwischen aber wie kommen wir aus dem gefängnis heraus dass darin besteht jede perspektive zusammenzuschrauben [Musik] liebe freundinnen liebe freunde ich habe jetzt die große freude unseren alten freund und helfer und mitstreiter und auch unser vorbild war hier drewermann hier zu begrüßen liebe irgendwann wir dank der auch dass du hier gekommen ist unter den besonderen bedingungen einer online veranstaltung und ich kann dich auch begrüßen hier in meiner persönlichen praxis die wir kurzfristig zum fernsehstudio umgewidmet haben ihr thema ist außerordentlich aktuell das haben wir alles schon erleben ich habe es vor allem erlebt in meiner politisierung in meiner politischen laufbahn was ist uns entgegen geschlagen als wir gegen die verbrechen der amerikaner in vietnam protestiert haben den faschismus in spanien in portugal in griechenland in viele als wir gekämpft haben für die friedensverträge den ausgleich mit dem osten als wir gekämpft haben gegen die atomkraftwerke gegen die atombomben in büchel immer wieder kam hass oft leider oft auch von den medien geschürt und jetzt wieder ist der hass da ich bin ein idiot und ich werde bestimmt nicht ich fühle mich beschimpft als ein dummkopf als einer der mit verschwörungstheorie die kann und mit rechtsradikalen operiert das verletzt das tut weh und deswegen ist ein großes thema und ich gebe ihnen noch ein kleines gedicht mit auf den weg es ist von wilhelm busch die wenigsten wissen dass er ein schuppen koreaner war also ein kritischer pessimist ein sehr tiefer mann und er sagt einmal in dem gedicht hush hush als – und vergebens wird vom leben abgeschrieben positiv im buch des lebens stets verzeichnet nur die liebe ob ein minus oder plus uns verblieben bleibt der schluss danke liebe frau lieber herr jung meine sehr verehrten damen und herren ganz herzlich danke ich ihnen für die einladung zu einem thema das uns im privaten wie im öffentlichen leben tag für tag begleitet wie sehr jung eben aus seiner eigenen politischen erfahrung geschildert hat nach nine eleven fragte man sich weltweit unter amerikanischer führung warum hassen sie uns zu und meinte damit wie kann sich eine solche aggression und destruktion dahin konzentrieren dass man bomben oder flugzeuge an den richtigen art schick zur endgültigen zerstörung was steht dahinter die verordnete antwort war sie lieben den tod sie hassen unsere kultur des lebens und damit war die polarisierung durch unverständnis absolut geworden wir waren bestätigt als die guten und jene demontierbar als die bösen die welt sehr viel im antiterrorkrieg unbekannt wie lang ganz sicher global mit der möglichkeit über ramstein gelenkt in 10.000 kilometer entfernung gezielt zu töten im gesetzbuch vorbei jeder der als potenzielle gefahr in frage kam der dalai lama war damals gemeint es sei dass da geschehen sei eine große chance für die nicht gewalttätigkeit und er meinte das aufstehen gegen den hass gerade nicht das zurückschlagen mit gleichen mitteln bedeuten dürfe der aufstand gegen die gewalt kann nur die gewaltfreiheit sein ein aufstehen als verstehen des gegners wer es dann so unmöglich gewesen darüber nachzusinnen wie ein prinz am serbischen königshof osama bin laden ein begabter redner mit fast prophetischer mail an da hinkommt den westen als sendboten des bösen aus seiner perspektive zu begreifen ist oder miss muss ist unser gegner in der gesamten rechten presse in unserer außenpolitik man muss ihn bekämpfen wo immer wir ihn treffen vielleicht haben wir vor uns nur das zerrbild unserer selbst eine entartete form der botschaft mohammeds oder der offenbarung allahs im siebenten nachchristlichen jahrhundert gerechnet es ist möglich zu begreifen dass man unter westlichem einfluss die kern dynastie des islam die hüterin der heiligen stätten in saudi arabien also derart korrupt und degeneriert begreift dass man aus holen möchte gegen den ursprung der perversion das war das world trade center die weltbank der organisierte finanzkapitalismus die hegemonial ansprüche der westlichen welt macht die ausbeutung aller kulturen und ressourcen für ihren eigenen halt begreifen kann man das recht hat ihren wird man niemals können den fast kindlichen glauben man müsste nur wie kapitän ab und an den einen art schleudern an dem das böse sichtbar wird und sein in die luft strahlen lässt damit bekämpft man nicht als böse man im tessin sich auf durch identifikation der eigenen aktionsbereitschaft wir können das problem nicht loswerden indem wir historisieren gewissermaßen zurück gerechnet jetzt um beinahe zwei jahrzehnte getragenes in uns in unserer jugend sprache unter amerikanischem einfluss verbreiten sich zwei redensarten positiv wie negativ eltern können ihre kinder sagen ich bin stolz auf dich ein freund zu seiner freundin in verbundenheit damit will man sagen du er höchst mein eigenes ich längst das richtige licht zur beleuchtung auf die statue meiner selbst die umgekehrte redewendung lautet ich hasse dich und damit meint man du definierst meine geltung die ich habe du als mein begleiter bist mir unerwünscht du stellst dich der sonne die ich ausstrahlen möchte in den licht und verdienst dass die welt mit deiner eigenschaft und deiner eigenen person zwischen ich bin stolz auf dich und ich hasse die ich je nach förderung oder verminderung der eigenen geltung kann man jugend sprachlich heute sich handfest orientieren und organisieren das problem trägt dann jeder von uns in sicht in dem punkt hat die bibel recht sie schilderte uns im vierten kapitel des ersten buches moses gleich auf der dritten bibel seite nachzulesen genau zu sein in den 1001 bis 12 als menschen die nicht mehr wissen ob sie verdienen geliebt und geachtet zu werden ansehen zu besitzen gemacht zu sein oder womöglich in eine pfarrei unbehaust wie flüchtlinge existieren zu müssen als verfolgte schuldig gesprochene verstoßene bestrafen es wertet das ist die sicht der menschen auf sich sein jenseits von eden sie wären bestimmt glücklich zu sein aber dann müssten sie ein halt finden jenseits ihrer selbst an dem sie sich fest machen könnten in vertrauen in einem sich bestätigenden wohlwollen in der ruhigen einheit mit sich selbst wer aber könnte das unangefochten hinausgeschleudert den die welt die wir alternativ los als realität bezeichnen ist der hass die unvermeidbare natur unserer seele denn so schildert die erzählung von kain und abel jeder von uns gibt sich alle mühe aus dem schatten heraus irgendwie sich ins licht zu stellen und dann ansehen herbei zu nötigen zu zwingen zu er leisten zur listen wie auch immer eigentlich opfert man sein ganzes leben um geltung der für quittiert zu bekommen wenn ich doch alles tue was ich kann und nutze es nicht einmal für mich selber ich lege aufs es auf den altar als opfer für einen immer ambivalenten gott für eine instanz die über sein und nichtsein entscheidet über alles in meinem leben ich bringe es da um wohlwollen zu gewinnen begreifen wir dass speziell in der wirtschafts form die wir als kapitalistische bezeichnen dies die grundauffassung ist die wir pädagogisch unseren kindern beibringen nicht mehr latein griechisch religion und geschichte aber mint-fächer um tüchtig zu sein im globalen konkurrenzkampf um mehr als industriestandort in deutschland dafür brauchen wir dich mein junge mein mädchen also pass auf seit tüchtig sei fleißig im pisa konkurrenzvergleich müssen wir oben bleiben wir haben einen wissensvorsprung vor den ostasiaten vor zehn jahren konnte frau merkel damals noch im bundestag behaupten und den müssen wir halten sonst wären wir verloren wenn du für uns nicht nützlich bist gerätst du in die schatten zone des parasitären des überflüssigen des ungewollten die schädlichen nur durch die leistung wirst du uns erwünscht werden diese grausamkeit sprechen wir so nicht aus aber wir leben danach wir machen sie zwingend zum schüler ethos zum allgemeinen umgang miteinander spitz die ellenbogen tretet den konkurrenten nieder im turnverein wird man euch beibringen so wiener taxi tal nur der erste durchlauf wird der sieger sein heute in portugal die formel 1 da werden 0,0 sekunden entscheiden über alles sieg oder niederlage prämienausschüttung rekord ausschüttung oder eben nur zweite oder dritte messbar sind diese unterschiede schon gar nicht mehr sie sind das produkt eine technik im umgang mit einem menschen der sie bedienen soll auf leben und tod wird er versuchen jedes risiko einzugehen um an die spitze zu kommen an der spitze zu bleiben den anderen abzuhängen wenn dies unsere welt ist kann man sie dann noch menschlichen darf man sie menschlich nennen es ist der hass das instrument der wechselseitigen vernichtung schon konzerte im vergangenen jahrhundert konzession nach sinn da die menschen wie kampf atome auf der lichtung des lebens gegeneinander antreten zur wechselseitigen zerstörung willst du wissen das rätsel unseres jahrhunderts sprach ihr eins und eins macht 1 soll ich dir zeigen das raubtier ohne shell sei meinte wo ein mensch auf einen anderen stößt wird er zu stoßen um diese überlebenswillen der instrumentalisierte auf hohen philosophischen niveau die hegel betrachtungsweise in der phänomenologie des geistes gehen ein bewusstsein auf ein anderes 3 es ist nur die frage wer wen objektiviert qualifiziert instrumentalisiert und der stärkere bitte in der geschichte der menschen das nächste podest seines ruhms betreten und dem erfolg der menschheit dienen der andere hat seinen beitrag geleistet als wenn zu vergessen das vermächtnis bleibt beim sieger und die geschichte wird selber zum weltgericht wenn das älteste unser ganzes bewusstsein geprägt mit der angst aus dem feld gestoßen zu werden muss es sich durchsetzen zur selbstbehauptung ist der hass unterhalb des darwinismus eine existenz bestimmung oder gebe es einen drinnen daraus dass eigentlich ist die frage der bibel im vierten kapitel des ersten buches moses zumindest könnten wir an heimweh krank dass die welt die wir so organisieren nicht die wahrheit sein kann dass sie uns etwas lebt das vollkommen anders wäre david hume ein englischer aufklärer konnte an dieser stelle thomas hobbes widersprechen der krieg aller gegen alle kann nicht der naturzustand sein sonst gäbe es keine familie sonst würden keine kinder erzogen sonst gäbe es keine gemeinsamkeit es gäbe keine freude wie könnten menschenleben in gar keinem zustand natürlich ist es nicht aber vorüber weder hopsten nachdachten war die ursache der perversion unseres daseins jenseits von eden in eine welt die angst geprägt ist und den permanenter konkurrenz cars zum instrument im überlebenskampf erklärt wir müssten uns selbst widerständen in einem gefühl anerkannt gemacht zu sein aber dann vielleicht hat die religion im ganzen recht wir müssen diesen punkt noch mehr überlegen im verlauf des vormittags dürften nicht in die horizontale schauen wie steht mein bruder neben mir habe er steht im licht er ist begünstigt von der natur her schon jetzt erfolgreich also ruhig an seiner seite in misskredit zu kommen konkurrenz ist gerade die perspektive in der wir mit absoluter wertung der eine den anderen betrachten und gerade was man dann gut ist und als bedrohlich erscheint und was uns nahe stehen könnte also unser bruder sich in den sand verwandelt der umso schlimmer uns gefährdet als wir uns nahe steht nur die flucht es ein für den anderen die kontakt vermeidung das ausweichen in der begegnung könnte eine kurzfristige entlastung bieten wie kann mein leben in der isolation der angst in der iglu witte einer erkalteten welt irgendwo kein anderer mehr hinkommen soll oder hinkommen kann wir müssten die kraft gewinnen uns auf uns selber zu besinnen wer sind wir eigentlich was ist unsere identität sollen dass die anderen zu sagen haben weil sie sich einbilden die stärkeren zu sein die mächtigeren die tüchtigen die reicheren die kenner in allem oder käme es darauf gar nicht an für die anderen sind wir fragten uns verstimmt für uns selber das täte mir gut wer bin ich eigentlich dann müssten wir relativieren was die anderen sagen denken in den zeitungen schreiben das der leumund behauptet wir wussten wie sokrates 399 vor christus im prozess in athen das alles was die ankläger sagen ein paar unsinn ist eigentlich lächerlich und er schildert in seiner ironie als überführter des komischen man kann es nicht ernst nehmen er sokrates verführe die jugend weil er an göttliches nicht glaube genau das hat er sein leben lang getan an den gott von delphi der ihm sagte erkenne dich selbst und der sogar sagte er so tat es sei weiter als alle das brachte ihn zum lachen bis das dahinter kam das ich lächerlich diejenigen machen geht dastehen und sagen ich weiß es und jetzt höre zu und ich verkünde dir was gelten soll den muss man nur lange genug zu hören um sie ihre unwissenheit zu überführen soll das rechte vorgehen aus gewalt und macht so was glaubt man in den tagen des sokrates aber es erweist sich nicht als menschliches ist ein selbstbetrug eine lüge die wahrheit aber liegt im herzen eines jeden menschen sie ist wirklich göttlich und so die jugend zu ihr ziehen sollte keine verführung sein es wäre aber das ende der karriere sucht mit solchen leuten kann man keinen staat machen sie verbieten sogar dass man menschen ausgrenzt und der strafe das hat jena gericht selber wäre unnötig überflüssig und 20 menschen rettungs fähig können nicht zu gericht sitzen übermenschen irrtums fähig und zählbar der gebe das recht dazu aber zu verstehen von innen her was eigentlich möchte der andere sagen wenn er sich noch nicht versteht welche wahrheit liegt in ihm von ewigkeit her bevor er in die welt trat und wie findet man gemeinsam heraus was er zu sagen hätte inzwischen in der interpretation der biografie die er bis anhin geführt hat das wäre die aufgabe jenseits von eden sich wieder zu finden das ganze neue testament wird beschreiben wie es möglich sei an der hand jesu an den westerengel mit dem flammen schwertern paradieses eingang vorbei zurückzufinden wenn die städte der geborgenheit wenn es unerschütterlich gewordenen wohlwollens und der erlaubnis für sich selbst in identität kein hass ist nötig oder fühlbar oder denkbar wenn man begreift dass man so wie man ist in den augen des schöpfers gut genug ist und nicht jetzt über den vergleich mit anderen nach besser oder schlechter schüler oder hässliche tüchtiger oder uns heute hier sein selbstbewusstsein immer erst von außen abgeleitet definiert man kommt mit sich selber in frieden der hass könnte entgehen durch tieferes verstehen zunächst des anderen der uns bedroht zur bedrohung scheint und dann indem wir den ursprung dieses gefühls aufsuchen der sache da sind wir in unserer eigenen angst versuchten unsicherheit das alles gilt bereits in einem jeden von uns im persönlichen leben es enthält aber zugleich eine kollektive dimension überträgt sich nicht linear mathematische indem wir einfach hochrechnen könnten und der zwei konkurrenten werden zehn konkurrenten lediglich das aggressionspotenzial verfünffachen so einfach ist es nicht wir begegnen den gruppen eigenen psycho dynamischen strukturen und sie haben ebenfalls zu tun mit hush möglicherweise mit konkurrenz möglicherweise aber immer unter dem gleichen vorzeichen der angst nehmen wir im rückblick auf unsere eigene geschichte eine dramatische zeit die mit unserer heutigen in gewissem sinn vergleichbar ist fast wie beruhigend wenn wir beides in einer lobby statt aber so will es uns heute in corona zeigen durchaus nicht erscheinen also dass wir lernen können aus dem so genannten christlichem abendland im jahr 1346 1347 die genuesen haben auf der krim einander stützpunkte errichtet im café der eigentlich nicht so wichtiger ort wird belagert von den mongolen ist aber so stark befestigt dass er als uneinnehmbar erscheint und der kann der mongolen greift zurück auf die abscheulichkeit der kriegführung gw bis heute nicht verlernt haben biologische kriegsführung chemische kriegsführung atomare kriegführung es finden sich pestkranke im heer der mango eine stadt die nicht einzunehmen ist kann von innen her dem tod geweiht sein wenn man die leichen der verstorbenen mit katapulten über die mauer schleudert das geschieht ein kleiner teil aus der stadt wurde evakuiert und auf den schiffen der genuesen verbreitet sich die pest von kaffee über die handelswege in ganz europa innerhalb von zwei jahren für die beulenpest drei viertel der bevölkerung heimsuchen eine reine panik die berührung das eine mit dem anderen kann tödlich sein die evakuierung ganzer stadtteil eine hilflose maßnahme des schlägen der kranken in den krankenhäusern infektiös für die pfleger selber was kann man noch tun man sieht den racheengel gottes durch die straßen gehen wie camille sind der pest in oran später beschreiben wird und sein zeichen an die häuser mal wie eine strafaktion gegen gesündigt gewordene menschheit in wirklichkeit ein bakterium im darm eine laus im pelz einer ratte niemand im vierzehnten jahrhundert hätte diesen ausbreitungsweg eines tödlichen bakteriums ahnen können ende des neunzehnten jahrhunderts kann man die wege rekonstruieren damals nur fürchten sie haben eine gruppe in angst und wie wird sie jetzt reagieren wie jede säugetier gruppe man wird sich zusammenschließen um je mehr wir werden desto stärker den scheint nach außen bekämpfen zu können jede rinderherde gesicht gewöhnt fühlt vor einem gegner wird indem sie dicht bei dicht steht und die haaner senkt sich bewährt fühlen gegen einen potenziellen weite greife so die menschliche psychologie nicht anders wird gefahr ausgerufen müssen wir stark sein durch zusammenhalt durch gemeinsamkeit die farmer scheint probat und sie hatte in der evolutionsgeschichte des homo sapiens sapiens offensichtlich sehr erfolgreich funktioniert wir wären nie als menschheit überlebensfähig gewesen ohne den dichtesten zusammenhalt in augenblicken der angst manche meinen sogar dass die männer diejenigen gewesen sein die als angstbewältigung spezialisten mit wurfgeschossen in der hand die überlebenschance ihrer eigenen gruppe befugt gewesen wären zu erhöhen in den krieg gehen beutegreifer aufspüren jagdbeute heimholen kampf der gruppe gegen die andere gruppe im besitz von zisternen oder quellen oder jagdbaren gründen durch welche die wandernden tiere hätten sie das alles gehört zum erbe von hundertausenden unserer eigenen genesis also könnten wir in jedem moment der angst wie im jahre 1347 auch im jahre 2020 sehen die menschen zusammenrücken in angst und so sind die verordnungen für diejenigen die die regierungsgeschäfte leiten man muss verantwortung übernehmen und man muss verantwortung tragen man rücksicht zu nehmen vor dem anderen so dass der zusammenhalt jetzt alle bedeutet abstand halten sich nicht zu nahe kommen nicht berühren das rettet den anderen und ein eigenes leben man wird müssen die kranken leute einsam sterben lassen darf sie nicht besuchen dafür nicht die hand halten darf nicht an ihrem bett berger weilen um sie zu trösten ja unverantwortlich eigentlich kriminell zu der psychologie von gruppen gehört dass der zusammenhalt nicht einfach einer verdichteten farm der humanität folgt shell gruppe war 1 verhaltensforscher in holland er schon in den zwanzigerjahren den mann wieder legte den sie als kinder vielleicht beim verstehen wollen der verhaltensweisen von tieren gern gelesen haben als regen konnte in seiner tierkunde darüber berichten dass das federvieh dass die hühner die sie gerne in ihrem garten gesehen haben damals noch nicht in massentierhaltung sondern in ihrem eigenen hof nichts weiter könnten als picken und fressen und eier legen sie seien einfach dumm meinte bremen zielgruppe aber meinte sie seien fähig eine soziale struktur aufzubauen sie kommunizierten unter einen das ist ein gruppen fähig und gruppen bedürftig und dann verhalte es sich so das ist eine warnung gäbe das wort ist inzwischen in die psychologie ausgewanderten bedeutet dass der da oben mit den füßen tritt auf denen der unten und den schnabel dafür noch ein setzte ihn tüchtig zu verletzen und auf den kopf zu schlagen es lag nahe und es ist fast beweiskräftig dass wirbeltiere wie die hühner nicht gerade säugetiere aber aus dem gleichen wurzel stammt von sauriern im erd gedächtnis unserer eigenen psyche mechanismen vorbereitet haben gehen wir vor sklavisch bis heute folgen in angst zusammenrücken jahr gemeinsam agieren gegen den feind den wir alle bekämpfen sollen ja aber damit es funktionieren kann brauchen wir eine hierarchie der macht ausgabe der kontroll ausgabe der wertung untereinander und wonach richtet sich die bewertung richtig nach der einhaltung der namen die ausgegeben werden von der autorität die da oben steht sie verbreitet sich durch die entsprechenden herolde durch die fanfarenstöße im mittelalter durch die printmedien durch die digitalen medien heute und nun ist es eindeutig wer sich nicht an die regeln hält die ausgegeben werden ist nicht nur draußen er handelt nicht nur unverantwortlich er tritt der ordnung selber gegen wieder also muss man gegen selber bekämpfen als die repräsentation des feindes draußen nunmehr angesiedelt im eigenen inneren um raum den es zu schützen gilt diese mechanik funktioniert perfekt und wir leben sie heute in der meisterschaft die uns überraschen mag der feind den wir benennen können im robert-koch-institut in der charité lautet 19 man muss vielleicht die vorgeschichte ein wenig sich klar machen um zumindest ein plädoyer für nachdenklichkeit oder argumentation ssigkeit einzulegen werden 2009 zum dritten mal die vorbereitung der virologe gegenüber einer großen pandemie die die ganze menschheit bedrohen würde bei bse bovine spongiforme enzephalopathie waren es die rinder vor allem in den ösen großbritanniens militär schickte man hin sie zu töten zu vergasen zu verbrennen die prionen verwirbelte sich in die luft dabei wir ein solches rindersteaks essen würde stand in der gefahr die creutzfeldt-jakob-krankheit sich anzueignen das ist ja gut wir nicht passiert aber alle gesundheitsminister gesamte europas machten jagd auf die kranke würden rinder das war ende der 80er anfang der 90er und dann kam es eigentlich schlag auf schlag die aviäre pandemie die vogelgrippe allein in holland hat man 30 millionen hühner getötet damit man weiß nicht wann vielleicht in 15 jahren die mutation einer grippe die für vögel gefährlich wäre auf den menschen übergreifen könnte aus worten die gefahr sagten die virologen sagten die die pandemie verwaltenden und organisierenden abwehren mediziner wir hatten

Schweinegrippe

2009 als nächstes die schweinegrippe ich kann mich noch erinnern im spiegel damals bereits gelesen zu haben dass das zwei milliarden menschen befallen werden verfallen können befallen müssen wenn wir nicht vorsichtig sind die zeitungen hinterher stets ein querkopf vermutet wird wenn man ihre eigenen reklame glaubt rechnete hoch das ist zu wenig 2 milliarden sieben milliarden menschen auf dem globus die ganze menschheit ist gefährdet durch die schweinegrippe ihr hört ist kiew die ukraine und von da strahlt sie bereits aus nach russland nach polen nach österreich dann kommt sie nach deutschland die schweinegrippe wurde importiert von stallungen in mexiko man hatte die tiere so gehalten dass sie darunter kann werden mussten die pandemie breitete sich überhaupt nicht aus aber für roche in der schweiz bedeutete der absatzmarkt für tamiflu ein ungeheures geschäft das war 2009

dezember 2014 haben dieselben leute vc in den usa kosten von der charité das lka darüber nachgedacht was wir denn bei der nächsten möglichen pandemie machen könnten man hatte ein planspiel ungefähr derart dass die ausbreitung einer noch unbekannten solche drei jahre dauern könnte und dann am ende man weiß es nicht aber nehmen sie an 3 4 millionen menschen in den tod reißen würde das könnte man dagegen unternehmen genau nach diesem planspiel darf jetzt alles ab was wir erleben einschnürung der bevölkerung zum schutz vor etwas das wir nicht kennen und gegen das wir noch keine medizinisch anwendbare medikation verschreiben können die unsicherheit die angst macht jetzt den krank gewordenen oder den infizierten dennoch symptomfreien krankheits träger zur gefährdung des noch gesunden und dagegen müssen wir uns schützen mit all den maßnahmen die gerade verordnet werden darf man im gefälle dieser angst verbreitung noch auf ein paar fakten hinweisen oder so etwas wie vernunft in die debatte bringen titanic anzuheizen und zu schüren die in den medien genau wieder mit allem möglichen zahlenspielen sich verbreitet der

Der Leiter des Gesundheitsamtes in frankfurt René Gottschalk hat vor einer weile vor zwei wochen darauf hingewiesen dass das was wir jetzt erleben ein statist in der mobilitäts rate geringfügiger sei als vor drei jahren noch die große hitzewelle, weniger gefährlich sei als vor zwei jahren die grippewelle gegen diese impfstoffe hatten damals kamen schätzungsweise 19.000 menschen dabei ums leben schlimm und bedauerlich für jeden einzelnen aber die materialität rate im jahr 2020 ist sind keine fälle gestiegen durch krone so viel dass sich statistisch zeigen darf man dann sagen kroner ist nicht gefährlicher als eine normale grippe infektion oder harmloser als eine wer das sagt ist ein corona leugnet ein Verschwörungstheoretiker ist ganz rechts anzusiedeln da wo die afd auf fischfang geht bei ihren wählern ist ein antisemit womöglich das alles gehört zusammen ist ein rassist alles kann man drauf packen wer auch nur diskutieren möchte es musste augenblicklich der leiter des gesundheitsamt in frankfurt erleben dass der bürgermeister in frankfurt strengere maßnahmen in seinem eigenen stadtgebiet verordnete so wie es von der bundesregierung gewünscht war mehr noch man demontiert gerade die redefreiheit die versammlungsfreiheit die pressefreiheit man ruiniert das was bis dahin demokratie hieß das alles scheint nicht schlimm sobald angst ausbricht dann ist der zusammenschluss aller notfalls unter drastischen maßnahmen das was man wünschen muss und die frage ist wie herrscht man eigentlich in dem man angst so einsetzt dass am ende die autoritäten im zentrum gestärkt werden wie auf dem hühnerhof der eine hahn am ende gerät am lautesten und er hat das sagen er muss nicht erst sich versammeln und mit anderen beraten er muss nur tränen und den befehl ausgeben ich will nicht sagen dass das was im moment medizinisch gemacht und versorgt wird falsch wäre ich gebe nur eines in erinnerung laut statistisch werden von den bisher zu zahlenden gestorbenen ungefähr jetzt 9800 etwa die mit krone an coroner als infizierte durch corona gestorben sind so gezählt das von ihnen 48 prozent sagen wir rund die hälfte im alter zeitraum von 80 bis 89 jahren steht das muss man dazu sagen wir müssen die alten leute schützen ich selber 80 jahre alt geworden bin seit 15 jahren ein angehörige sind der hochrisikogruppe der alten alles was geschieht draußen geschieht zu meinem schutz so soll ich das begreifen ich fühle mich nicht bedroht wenn ich jemandem die hand gebe oder in angenommen fühle ich möchte ja seien sogar das wirklichkeit das na ja das vertrauen das immunsystem so stark das ist viel günstiger wäre zur abwehr des scheußlichen infektiösen virus kogit 19 als all die maßnahmen die uns einzelnen isolieren mit angstgefühlen die stressfaktoren hochtreiben das immunsystem in jedem falle gehen es wäre möglich der grund für all das aber liegt viel tiefer und das ist es eigentlich deswegen ich gar nicht über corona und die maßnahmen der politiker heute reden deutlich sondern ihn anknüpfen auf die einleitung zu diesem vortrag wieder zurückführen auf die frage mit welchen sinn gehalten wir zu leben versuchen damals im vierzehnten jahrhundert erlebte man wie in florenz jeden tag so wie heute in allem nachrichten nur eins berichtet wurde wie viele tote haben wir viele infizierte haben wir in welchen stadtgebieten haben wie können wir sie auf den friedhof tragen wie können wir davon abstand halten irgendwann wurde das einer gruppe von frauen zu viel sie hielten aus und boccaccio in seinen decameron schrieb was man tun könnte gegen angst sie war uns leid führen hier ist jemand gestorben da ist jemand gestorben

sie setzten sich zusammen fernab richteten sich wohlig ein und erzählten sich lüsterne liebesgeschichten sie wollten animieren zu einer vitale lebensfreude gegen die bedroht haid des körpers indem sie sich vergruben in der fantasie von listen die sich schon erlebt hatten oder hofften eines tages zu erleben frivole geschichten sind es nach einer glänzend geschriebenen einleitung in die art wie die pest den boden europas betritt jagt ein Kalauer gewissermaßen den anderen die oberen in einem aden plötzlich geweckt und im dunkeln sich anziehend merkt nicht dass die stadt ihre Haube die Hose ihres liebhabers auf dem kopf trägt glaubt der geschichten sind dass diese später wieder finden können bei ballack etwa in den tolldreisten geschichten oder fein schüler melancholische unter der anleitung von emil jula per jeep compass design oder leiden an Syphilis aber in den letzten jahren noch vivendi krankheit von unten das gehirn kitzeln wollte zur höchster leistungsfähigkeit von hoher wellen antreibend ist das die antwort wir haben angst aber die sinne beschwören wir in dieser welt zu trotzen der gefahr des todes wir denken gar nicht an sie wir schauen einfach weg in die gegenrichtung die schönheit die uns umgibt die vitalität die wir noch spüren die energie der sexualität gegen den tod

Tatsächlich beginnt behaupte ich mit boccaccio nicht nur der renaissance sondern die moderne im ganzen. Denn auch das was wir heute medizin dann besteht im grunde in dieser grundhaltung wir müssen das nur ein stückchen im werdegang der wissenschaftsgeschichte uns verdeutlichen. Man wird lernen dem tod zu bekämpfen mit mitteln die wir heute im rückblick als naturwissenschaftlich betrachten. Genaue Überprüfung, experiment möglich der einsatz von mathematik in der statistik und in den befunden und eine sinn von maßnahmen dagegen. Claus Köhnlein ein mann der über den Viruswahn ein buch geschrieben hat wird darauf hingewiesen dass spätestens vom 1918 jahrhundert an die medizin im umgang mit dem was wir heute wären das damals noch gar nicht bekannt war in einen methodischen irrtum hineingeraten ist ein irrtum erwähnte er nicht aber besteht darin dass alles was wir medizinern auskommen zu können meint rein mechanisch rein materialistische ohne seele man hat einen körper man studiert ihnen jahrhundertelang in dem man einen aufgehängten vom gleichen schneidet und dann schaut was ihnen dem krater ist man arbeitet sich vor gegen die funktionsweise der organe und eine seele wird man niemals finden also dass sie im gewissen sinne unbedeutend ist man hat die psychoanalyse anfangen das sonst ist ein jahrhunderts verlacht dafür dass sie glaubte man könne somatische krankheiten allen ernstes auf neurotische prozesse zurückführen lächerlich und beweisbar richtig mit den methoden der naturwissenschaft vollkommen um beweisbar eine seele ist nicht sichtbar wir hätten heute die psychosomatische medizin durch die bildgebenden verfahren der neurologie alle male beweisbare wo in unseren krankenhäusern wird das eine rolle spielen dann müsste man zum beispiel in pandemie zeiten sich um die seele kümmern um die angst der menschen um den trost von hinterbliebenen um die vollkommene verlassenheit von menschen die jetzt wirklich 85 jahre alt sind und nicht einmal ihr enkelkind mehr sehen dürfen ich liebte man damit das alter spielt keine rolle kühnlein wollte auf etwas anderes hin weisen ein methodischer irrtum der speziell den bakteriologen und den virologen und er läuft das beginnt mit pastor der zum ersten mal im mikroskop krankheitserreger sichtbar machen kann einen setzen dass sich ausbreitet diese freunde des menschlichen organismus sind überall an jede türklinke in jedem handtuch an jeder hand im arten in der luft auf dem stuhl überall sind bakterien entsetzlich und man kann dagegen gar nichts tun heute wissen wir dass wir ohne bakterien gar nicht leben könnte unsere darmflora ist das größte organ und arbeitet mit bakterien auch für unser immunsystem überaus nützlich aber das amt noch nicht in diesem umfang pasteur herbert koch allerdings nachdem das rkw benannt ist wusste dass man vorgehen könnte zum beispiel gegen lungentuberkulose mit einem impfstoff tuberkulin nannte er den das war um 1905 und der stand unter dem zwang zum kaiser deutschland dass wir in berlin besser sind also alle anderen europäer voran marschieren auf der wissenschaftlichen basis die wir ringen zum triumph gegen die krankheit dieses thema kulin für eine reine fälschung ist rückte überhaupt nicht dafür dass konnte robert koch nie eingestehen

Der methodische irrtum ist diese wir können jetzt wirklich sehen den feind von dem die krankheit kommt monokausal dieses bakterium dieses virus verursacht diese krankheit rein monokausal in einer geraden linie alle anderen faktoren können wir ausklammern was gehört dazu das ein mensch infiziert werden kann so dass er wirklich daran st. Die allergrößte zahl derer die von corona infiziert werden der symptomfreien haben ein immunsystem das offenbar gar nicht tangiert wird. Was unterscheidet den ein von dem anderen natürlich ist ein drogenabhängiger ist jemand der auf der straße lebt ist jemand der von hartz4 sich von tag zu tag betteln muss allemal einer infektion mit krankheitswert mehr ausgesetz,t als jemand der so leben kann wie man ihn gerade vor schreibt der soll am besten zu hause bleibe,n ab um dann lüften im übrigen keinen besuch empfangen, auch seine verwandten nicht besuchen und sich gesund ernähren. Für wen das geht und gegangen ist wird corona nach solchen maßnahmen wahrscheinlich ungefährdet überstehen können aber was ist mit all den anderen die gerade ihren beruf verlieren gehen die insolvenz gehen deren restaurant schließt, dessen Arbeitsplatz leer geräumt wird weil der arbeitgeber keinen spielraum mehr hat kann man politik machen indem man einer fachrichtung geologie folgt noch nicht einmal der epidemiologie der virologie des lka. kann man das machen wenn man monokausal alle anderen faktoren die zur menschen gehören wirtschaft kultur in erfüllung außer acht lässt

Ich glaube es gibt ein faktor der überhaupt nicht diskutiert wird aber im hintergrund von allem das wesentliche bedeutet, wir schützen die alten leute damit sie nicht sterben. Der Umkehrschluss ist wir müssen den morbus ed hardy ist die krankheit des alters selber ausharrten das ist das programm des einundzwanzigsten jahrhundert sich reden nicht von utopien wir müssen das alte bis zur unsterblichkeit verlängern den tod besiegen eine menschheit schaffen die keine krankheit mehr kennt das ist die aufgabe von morgen gerichtet an die medizin wir dürfen die krankheit nicht akzeptieren

Vor zehn jahren ungefähr juli zeh ein büchlein geschrieben dass dann auch auf dem theater dargestellt wurde „Corpus Delicti“ das ist die darstellung einer Gesundheitsdiktatur im kampf um die alternativlose gesundheit beginnt in der einleitung mit der definition der gesundheit wie sie der schätzer sollte der staatlich verordneten gesundheit aufgegeben hat das ist die beziehung zu den anderen die beziehungen zu umgebung die beziehung zur gesellschaft die beziehung zu sich sagen dass wenn alles in ordnung ist haft gesundheit. Wer das nicht will wird nicht krank, er ist schon krank, steht da also muss man die politik einsetzen diese art von frankreichs faktor durch böswilligkeit auszurotten die unter der diktatur der gesundheit im raum der status nicht willig sind müssen psychiatrie siert werden als klarheit definiert werden sie nicht nur die auf seite sind die schädlinge man muss hier aus ratten sowie man unser marinaden ermordet hat gezielt so muss man diese jetzt ein kapseln internieren inhaftieren und unter ständiger beobachtung halten auch das geschieht der moderne ausdruck dafür ist es muss jeder seine app haben der mit die kontakte nachvollziehbar bleiben. Es muss beobachtet sein wann haben sie mit wem an diesem tisch kontakt gehabt. Das ist so gefährlich weil es mit sicherheit nie mehr zurückgenommen wird sein denn man hätte vor 30 jahren als man anfing gespräche abzuhören im kampf gegen die kriminalität die überwachungs vorschriften je wieder kassiert? Das ist unmöglich die NSA würde jemals in ihrer größten ausdehnung was sie beobachten krank und abreißen darf je kontrolliert werden mit mir im durcheinander von corona wird der Bundesnachrichtendienst, der ausländische Geheimdienst gerade beauftragt alles abzuwehren es ist nicht mehr klar ob der informantenschutz für journalisten gesichert bleibt und wenn das nicht mehr sicher ist gibt es keine meldung mehr in unseren zeitungen geht das was die politik treibt in frage stellen dürfte

Wikileaks können wir abschaffen es gibt keine noten mehr wer uns oder irgendeinem journalisten Greenwald sagen würde was da los ist es hat ihr nicht zu geben denn er wäre ja sofort zu identifizieren, also auszuschalten. In dieser welt bewegen wir uns gerade hinein angst wird aufgelöst durch angst verbreitung und durch sicherheit in kontrolle und dirigismus und der verlust jeglicher freiheit. Wenn das so steht zur rettung von leben, sollten wir dann nicht über etwas ganz anderes mal nachdenken? Wie wollen wir leben? Das bedeutet es zu leben jetzt nicht indem man sich vergräbt wie bei boccaccio in die sinne sondern ein geistlich wilke beantworten wie ist folge möglich gehe aus ihnen kommt Glück erfahrbar durch ein leben das mit sich selber übereinstimmt wenn das bei juli zeh mit behördengenehmigung als gesundheit definiert wird ist die definition her nicht ganz falsch absolut verkehrt aber ist es zu glauben man könnte mit maßnahmen von außen dieses glück organisieren aufzwingen herstellen zum befehl machen und antreten lassen damit in reihe und glied ab messbar ist wir haben kein Covid-19 oder irgendetwas sonst wir sind gesund und können uns zurückmelden

Beim militär haben wir diese gleichschaltung zum äußersten. Es ist die institution die angst mit angst bekämpft die angst vor dem tod mit der fähigkeit zum töten ist ein extrem an dem aber jede staatliche organisation festhält, es trainiert, organisiert exekutiert.

Wie käme hier aus dem albtraum heraus sie ließen wir den hass der aus der angst erwächst wäre es nicht möglich wir lernten mit der normalität wieder zu leben statt uns dagegen aufzubäumen? Bakterien und Viren haben eine viel längere geschichte als alle dribbel und säugetiere gemeinsam. Wahrscheinlich mit dem faktor vier oder sechs zu multiplizieren ist in der evolution die dauert der mikroben kaum begann es mit der mär zeitlichkeit vermehrten diese sich auch. Ein virus ist ein träger von erbgut der keine zelle hat von der er sich ernähren könnte, er kann sich nur vermehren in der in dem er in das genom einer parasitär befallenen zelle eindringt und den reproduktionsmechnismus zu einem eigenen kopie auflagen vorsieht kein virus könnte leben ohne ein solches wirtstier aber wie die evolution vorgeht sie bringt mir etwas hervor der see nicht auch gleichzeitig wieder einschränken und begrenzen könnte. So gehört zum leben. Bakterien und viren sind millionen von jahre alt so lange die menschheit existiert und wir haben verstanden damit umzugehen unser ganzes immunsystem ist von derart, das ist nicht wie die feuerwehr aus zurückgehen brandes halt sondern in unglaublicher Vervielfachung den jeweils bedrohlichen Zustand zu erkennen vermag zu kopieren sommer gegenmaßnahmen der gegend zu ergreifen vermag und ihnen sich so vernetzt und kompliziert ist ohne jedes bewusstsein wie die neuronen in unserem gehirn. Ein vergleichbarer komplikationsrate biochemisch was wir ein immunsystem nennen. Was also ist mit denen die lernen wollen mit natürlichen gefahren natürlich umzugehen?

Wenn 50% bedroht sind von krone dass wir nicht mal wissen wer von den 50 prozent ist durch corona auch wirklich gestorben, wer hatte nicht dann auch eine infektion oder wer vorbelastet mit etwas ganz anderem? Wenn es also vorher sollten wir dann nicht denken der tod gehört zu unserem leben als etwas ganz natürliches und der kampf dagegen, gegen die nicht auch mit ihren potenziellen gefahrenquellen ist teil unseres lebens, wir können sie nicht ausschließen dürfen sie nicht ausgrenzen, ohne solche natur zu verfallen was wird dann zu sagen

Als Schulkind habe ich noch gelernt philosophie orient um diese versteht heute kaum noch jemand weil latein und griechisch sagte ich schon ist kein unterrichtsfach mehr, mint fächer sind gefrag,t aber auf deutsch übertragen hieß das aus der feder der seine weise werden heißt sterben lernen und ich darf mir erlauben mit 80 jahren zu sagen älterwerden heißt dem tod entgegen gehen sie in den augen sich fragen was ist bisher war wie man es bewertet dennoch funken von hass da sind gehörten sie nicht ausgerottet aber überlebt zu werden. was hat man am anderen nicht gemacht dass man ihm sagt er in der schüler sprache ich hasse dich was hat in der existenz des andere mich so bedroht dass ich ihm nicht die hand reichen konnte und corona wir Erlösung erlebte das ist garantiert dürfte. Wenn ich darüber hinweg käme könnt ihr das leben langsam sich runden und wem das alter noch vergönnt ist, ein reines geschenk unverdientermaßen hätte die pflicht in diese richtung die letzten meter da noch nicht auf der wegstrecke ihm scheint an herrn denn zur vollendung zu bringen. Man kann das alles noch einmal anders sehen und dann gewissermaßen schwergewichtiger, endgültiger. Warum sind wir zu dieser einfachen natürlich und weisheit nicht imstande historischen haltung der gefährdung die unser leben selber ist gegenüber es hat damit zu tun dass wir gelernt haben materialistisch medizinisch philosophisch so fit wie auch immer zu glauben dass dieses leben nur dieses leben das leben überhaupt ist davor nichts und danach nichts

Victor hugo hatte in den elenden einmal ein senator philosophieren lassen lächerlich danach sollte etwas kommen wer das sehen will muss früh aufstehen als ich, dieses leben auszupressen. Die brutalität mit der er redet zeigt dass etwas perspektive fehlt in einem leben das ich abkürzt in den schatten verwirrten paar jahrzehnten der irdischen existenz ohne perspektive am ende wartet der tod. Weil das so ist müssen wir dagegen kämpfen haben die ärzte die pflicht und zu schützen machen wir sie in einer gottlosen welt zu göttern in weiß sie eher linke allmächtigen die schicksale entscheiden so wie dort seien besiegen und jede andere krankheit besiegen auch in zukunft auch die meisten mutations varianten von kogit oder was auch immer sie werden sie besiegen müssen dafür sind sie dafür zahlen wir steuern ich frage sie wofür haben wir eine demokratie wenn ich dafür das volk zu schützen vor jedweder krankheit in der natur. Dass so zu denken unnatürliches wissen wir inzwischen aber wie kommen wir aus dem gefängnis heraus dass darin besteht jede perspektive zusammenzuschrauben. Mag ja sein wir werden nächstes im durchschnitt 98 jahre alt oder manche schaffen es auch frauen zumeist bis 103, was hätten wir damit gewonnen oft belastet mit allen möglichen organischen krankheiten mit beginn der demenz überhaupt nicht erstrebenswert. Aber wie gewinnen wir eine perspektive ich greife das aus durch ein büchlein das gerade erschienen ist von Bernhard Schlink „Abschiedsfarben“ darin kommt vor die geschichte eines merkwürdigen hasses er nennt es zahn eines jungen mannes der darunter leidet dass sein bruder chris und im gewissen sinne auch seine schwägerin dana niemals erachtet haben das kann man begreifen sein bruder chris da krank und drei jahre lang irgendwo in der schweiz in einem jungen sanatorium dann kam er zurück und hat erlebt dass ein jüngerer bruder die familie ausfüllte besetzt hielt und das der zurückkehren der beinahe überflüssig war die beiden verstanden sich eine weile lang ganz gut ist dass der junge war auch ins gymnasium kam und dann begann die verachtung des älteren er konnte alles besser machte alles besser wusste alles besser war gebildet in musik in kunst er würde museumsführer er hatte gesellschaftliche geltung mit der daten inzwischen sitzt er irgendwo in den usa als ihn die nachricht ereilt dass sein bruder und seine schwägerin sich das leben genommen haben kohlen dämpfe und schlaftabletten haben genügt und her scheint zur beerdigung und es geht alles auf dem kleinen kam der erinnerung stromabwärts in die vergangenheit und bewegt sich kaum noch in die zukunft es bleibt jetzt. All der zorn der regel keine achtung bekommen zu haben zu dem vermeintlich besseren zu dem eingebildeten dem gesellschaftlich höhe ramien nicht die würde erlangt zu haben die man doch beanspruchen muss man als mensch zu gelten tritt wieder auf die schaufel nehmen und die erde auf den sarg werfen dabei ist das eine antwort der ganze zorn wie kann man hasst besiegen überwinden dagegen aufstehen klingt er nicht anders denkt als die meisten die seine bücher lesen es gibt nur dieses leben flüchtet sich in die flucht im flugzeug zurück nach new york city wird der junge mann in erinnerungen das begräbnis die formel sich ein grinsen loslassen drangeben jetzt sein bruder vorher noch vorgeworfen dass er kannte schnitte machen kann was vorbei ist ist vorbei und dann schluss ergibt sich kaum rechenschaft dass er genau dasselbe tut aber die beiden sind ja auch tut mit denen ist sowieso nichts mehr anzufangen das war’s denn und wenn man es los lässt kann man auch die verbitterung verlieren dann hängt man ja nicht mehr zusammen dann ist man nicht einmal mehr im hass aneinandergekettet gibt es keine konkurrenz mehr man wird sich so gleichgültig wie zwischen lebenden und toten das denkt er während er gerade aufwacht und das flugzeug sicher über dem atlantik befindet die sonne wirft schatten durch die wolken auf die glitzernde fläche des meeres damit endet die geschichte sie darf aber nicht ein oft genug habe ich zu tun mit menschen die sterbende begleiten oder dieser retter in der vorbereitung auf den toten leben müssen ich glaube niemand stirbt einem menschen der einem nahe steht ohne dass sie in diesen alle möglichen sehen wieder entstehen da habe ich etwas verpasst, das hätte ich dir so gern gesagt aber ich habe es nicht getan denn dummer zufall kam dazwischen ich hatte die warte nicht die zeit nicht um eine störung war und ich hätte es dir so gerne gesagt und versetzt die bedeutet ich werde das nie erfahren und dann habe ich es missverstand jetzt sehe ich überhaupt richtig was du mir als sagen will und ich hab’s nicht gehört akustisch schon dich dein mund war zu schwach es noch zur formulieren aber auch seelisch jahre folie ich habe es einfach nicht verstanden jetzt begreife ich was du gemeint hast gewollt heißt jetzt für mich angeschrien dies begreifen können, aber wie du warst du hast nur leise gesprochen

Jetzt weiß ich es immer wenn menschen sterben in der gegenwart von anderen geliebten stehen sie für diesen problemen es geht nicht um schuld im objektiv realen sinne aber die gefühle nicht richtig gelebt zu haben als er denn doch dem anderen etwas schuldig geworden zu sein gehen wir in der griechischen tragödie den ironien gleich über die seele und geben sie nicht frei wie ganz anders wie buchstäblicher lösen ist es und nach meiner erfahrung in der psychotherapie das einzig hilfreiche erst einmal virtuell sich vorzustellen dass das gespräch das jetzt noch ganz neu begonnen wird aus der erinnerung gar nicht endet sondern ihr weitergeht wird das bild ich mir ja nur ein das tun wir wir bilden uns ein ihre mutter ihr freund ihr mann ihr sohn setzte da wo sie jetzt sitzen oder gleich daneben uns gegenüber und sie sagen alles was sie auf der seele haben dabei hörte es ja nicht wenn er aber doch denken wir das gespräch wäre überhaupt nicht abgebrochen und es ging weiter und die andere hörte es wäre für ihn sogar der anfang einer viel tieferen versöhnung gegenüber all missverständnis in den weg und wir machten aus der virtuellen form des dialogs eine religiös vertrauensvolle zuversicht das gespräch endete wie es begonnen nur gerade erst wahrhaftiger und des hätte Augustinus recht vor 1600 jahren auferstehung ist unser glaube wiedersehen unsere hoffnung liebe unsere erinnerung und beschlüsse dieses leben sich nie ich lasse sich nur auf im tod in dem die schatten wann sich öffnet und uns gemeinsam ins licht gibt wir hätten nichts mehr zu fürchten wie lebt frei wir machten einander keine angst mehr wie instrumentalisierten sie nicht zur wechselseitigen konkurrenz sein schafft wir richten uns auf in einer würde die kein mensch und schrauben kann der sie ganz schön beim absoluten steht für hätten den mut diese schatten verwirrte für ein paar jahrzehnte von denen wir nicht einmal wissen wie lang sie werden geradewegs zu dem punkt uns hin zu bewegen da die tür sich öffnet in dem was wir den tod einen reichen darf hätte dann recht abschied ist wohl tut zu nennen denn wer weiß wohin wir gehen todt ist nur ein kurzes trennen auf ein ewig wiedersehen ich danke ihnen am samstagmittag sie zumindest digital haben wieder sehen zu dürfen in lahnstein im brucker aus ich wünsche ihnen ein schönes am tag [Applaus] armut trotz oder gerade wegen jeden das immunsystem wird sofort denken sie gerade in ihren wänden glauben dann schreie hält das macht nicht wirklich ein stück freier und ich danke ihnen sehr viel im beitrag von dem ich noch lange zehren werde nicht einmal alle zuhörer auch ich habe so einen lieblings gedicht von rilke und ich hoffe ich krieg zusammen lebe mein leben in wachsenden ringen die sich weil die dinge ziehen ich war die den letzten vielleicht nicht verbringen aber versuchen will ich ihn sich kreise um gott den uralten turm und kreise jahrtausende dann und ich weiß noch nicht bin ich ein falke ein sturm oder ein großer gesang sie sind ziemlich alles [Musik]