Rubikon: Big Brother Bill

Sven Böttcher skizziert in seinem neuen Buch, wie wir die Gates-Agenda durchkreuzen und stattdessen unsere eigene neue Weltordnung errichten.

von Roland Rottenfußer

Der folgende Beitrag wurde auf Basis einer Creative Commons-Lizenz mit freundlicher Genehmigung von Rubikon übernommen. Hier finden Sie den Original Text und eine Vorlesefunktion:

https://www.rubikon.news/artikel/big-brother-bill

Das Cover hat eigentlich zwei Titel. Im Fragesatz „Wer, wenn nicht Bill?“ ist das letzte Wort durchgestrichen und durch „wir“ ersetzt: „Wer, wenn nicht wir?“. So fährt Sven Böttchers neues Meisterstück von Anfang an zweigleisig. Der Autor entwirft darin zwei alternative Zukunftsvisionen. Die eine beschreibt eine Welt, wie sie wohl auf uns zukäme, wenn wir Bill Gates die Führung überlassen. Die andere ist ein postapokalyptisches Worst-Case-Szenario. Der Autor macht keinen Hehl daraus, dass er letztere Variante vorziehen würde. Denn während der omnipotente Microsoft-Macher wohl in Richtung einer technokratischen, transhumanistischen Weltdiktatur steuern würde, sucht das andere Team — „Wir“ — kreative Lösungen nach dem zu erwartenden großen Zusammenbruch. Wir wären arm, auf Improvisation und Gemeinschaft angewiesen — dürften aber noch Menschen bleiben. Unter King Bill wäre das nicht so sicher.

Sie haben schon alles über Corona gelesen, wissen schon alles und brauchen keine weiteren diesbezüglichen Nörgelattacken? Ein solches Urteil könnte sich als verfrüht erweisen. Zunächst: Zwar schreiben manche Autoren Ähnliches wie Sven Böttcher, aber sie schreiben es niemals so wie Sven Böttcher. Der Mann ist ein stilistischer Solitär. Meist lacht und weint man bei der Lektüre gleichzeitig, denn Böttchers Milde ist grimmig und giftgetränkt, seine Untergangsszenarios lassen einen frohgemut zurück.

Ferner ist das ganz Außerordentliche an diesem Autor, dass er für seine Erzählung einen weitaus größeren Rahmen absteckt als die meisten anderen — selbst wenn es sich um hellsichtige Corona-Analysten handelt. Das Virus-Thema ist bei Böttcher eingebettet in den Kontext eines noch größeren Themas: der Klima- und Umweltkatastrophe. Wenn wir zurückgehen ins Greta-Jahr 2019, so stellen wir fest, dass dessen Erkenntnisse mittlerweile fast verschwunden sind hinter Corona. Nicht so für Bill und seinen ungnädigen Biografen Sven.

Der startet mit einem Rückblick auf die Zeit „davor“:

„Schon vor der Krise war absehbar, dass wir mit unserem Ressourcenverbrauch so nicht weitermachen können und dass Banken- und Finanzsysteme sich von der Realität abgekoppelt haben und nur noch künstlich am Leben erhalten werden durch hemmungsloses Gelddrucken beziehungsweise die Aufnahme immer höherer Schulden. All diese wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Trends und Probleme hat Corona nicht verursacht, wohl aber ‚beschleunigt und wie unter einem Brennglas sichtbar gemacht‘.“

Und Böttcher schlussfolgert: „Niemand kann es sich mehr leisten, keine Zukunftstheorie zu entwickeln.“

Die Krise hinter der Krise

Das tut er in diesem Buch. Das Klimathema ist für ihn wie für seinen „Helden“ Bill das Alpha und Omega des großen Seuchendramas. Es ist der Ursprung der ganzen Inszenierung — weil nämlich erst die drastischen Umweltschäden und die Blindheit der Menschen für diese es notwendig gemacht haben, bei dieser disziplinlosen Bande die Zügel fester anzuziehen. Und es ist das, worauf alles hinausläuft: auf eine Menschheit, die sich nach vollzogener Dressur unter dem Vorwand des Gesundheitsschutzes auch der zweiten Stufe der Diktatur wohl willig hingeben wird — dem globalen Ökototalitarismus. All das ist natürlich vonseiten der großen Weltenlenker sehr gut gemeint. Denn wenn die Freiheit zum Tod des gesamten Ökosystems führt, der Tod der Freiheit jedoch dessen Rettung wäre — was bleibt dann als einziger Ausweg? Die mit wohlwollender Brutalität durchregierende Diktatur. Alles klar?

Sven Böttchers Vision erinnert an zwei der großen Bestseller der Vor-Corona-Epoche: Der erste ist Dan Browns „Inferno“ — ein Roman, der vor der Katastrophe durch Überbevölkerung warnt, aber auch vor dem Verlust jeder Menschlichkeit unter dem Vorwand der Weltrettung. Sven Böttcher — als Advocatus Diaboli — rechnet vor, dass die Eliten nach dem Great Reset nur noch höchstens 40 Prozent der sonstigen Menschen werden „brauchen“ können. Und worin sonst sollte unsere Existenzberechtigung liegen als darin, von den Eliten gebraucht zu werden? Diese Überlegung kombiniert er mit der bewiesenen Tatsache, dass Menschen notorische CO2-Ausstoßer und somit gefährlich sind.

„Andere Menschen könnte der Planet massenhaft verkraften, aber von diesen Menschen sind zu viele da. Mit dieser Schlussfolgerung aber wird es endgültig eng für uns, die 60 Prozent, denn nicht nur werden wir nicht mehr gebraucht, sondern wir gefährden obendrein durch unser unverbesserliches Tun und Treiben (fortwährende CO2-Ausatmerei symbolisch inklusive) das Überleben der ganzen Gruppe.“

Die Abschaffung des Verbrechens — und des Menschen

Die andere hier relevante literarische Vorlage ist Dave Eggers dystopischer Roman „The Circle“, der die Techniken der Menschenzähmung glänzend beschreibt: die Verführung zu Konformismus und totaler Selbstentblößung, der wir uns alle seit einigen Jahrzehnten ausgesetzt sehen. In diesem Geist entwirft auch Böttchers Bill die Vision einer Welt, in der Verbrechen nicht mehr möglich sein werden.

„Wir werden niemanden mehr bestrafen müssen. Denn es wird ja niemand mehr eine Straftat begehen können. (…) Kriminelles Verhalten ist in dieser neuen Welt dem Einzelnen praktisch unmöglich. Nicht nur weil es kein Bargeld mehr gibt und er nicht mehr schwarzarbeiten oder unerkannt Drogen kaufen kann, sondern auch weil sein Verhalten jederzeit vorhersagbar ist. Genau diese Vorhersagbarkeit ist doch der Schlüssel zum kollektiven Glück.“

Wie im System „The Circle“ erstreckt auch das System Bill seinen Einfluss bis tief ins Seeleninnere des Menschen hinein. Eine Mischung aus Totalüberwachung und chinesischem Social Scoring wäre „das Ende jeder Chance, sich unbemerkt, und sei es auch nur für ein paar Sekunden, danebenzubenehmen“. Die Menschen würden also nicht mehr nur aus Angst vor Strafe gehorchen, sie würden — wie am Schluss von Orwells Roman „1984“ dargelegt — anfangen, den Großen Bruder aus eigenem Antrieb zu lieben.

„In der neuen Normalität des Teams Bill wird nichts mehr frei sein, nicht einmal mehr die Gedanken, denn sie werden nicht mehr geboren. Wir werden uns jeden Gedanken ganz von selbst abgewöhnen, der in sozialpunktereduzierendes Verhalten auch nur theoretisch münden könnte.“

Das ist gruselig, aber leider angesichts der jüngeren Entwicklung nicht mehr ganz abwegig. Böttchers Buch ist ein Sachbuch mit den Zügen eines dystopischen Romans, eine Tragödie mit eingebautem Satyr-Spiel.

Die Geburt des Homo billensis

„Rette sich, wer kann!“ — Böttchers literarische Abrechnung mit unserem Gesundheitssystem — wäre durchaus auch als Titel seines neuen Opus geeignet. Bill Gates schwingt sich darin selbst mit Batman-Attitüde und aasigem Joker-Grinsen zum Weltenretter auf. Nachdem — wie er es ausdrückt — „wir“ alle Menschen auf diesem Globus durchgeimpft haben, löst er mit links auch noch das nächste Problem: die Klima- und Umweltkatastrophe. Doch wer rettet uns vor einem solchen Weltenretter?

Die Methode Bill ist schon seit seinen Anfängen als genialischer Garagenbastler das alles durchdringende Monopol. Seine neue Weltordnung wäre zentral gesteuert, würde wie eine gut geölte Maschine funktionieren und wäre vor allem eine völlig freiheitsbereinigte Zone.

Menschen, wie sie jetzt existieren, so beklagenswert unvollkommen und undiszipliniert, würden in diesem neuen Menschheitsentwurf nur stören. Vielmehr müssten sie Platz machen für einen neuen Typus: den Homo billensis. Vernetzt, überwacht, verwaltet, apparateabhängig. In einem Szenario, das auf eine Mischung aus Global China und einer „freien Welt“ ohne Freiheit hinauslaufen würde. Doch Bill kommt nicht mit leeren Händen.

Zum Dank für die Preisgabe von fast allem, was bisher unser Menschsein ausgemacht hat, verspricht er ein lange entbehrtes Gefühl kuscheliger Geborgenheit: die Lösung aller Gesundheitsprobleme — außer ein paar klitzekleinen Impfschäden — und aller Umweltprobleme. Die Befreiung von aller Zwietracht und Gewalt, die die Welt so lange in Atem gehalten haben.

Sanfter Sarkasmus

Man kann einem Werk von Sven Böttcher natürlich niemals gerecht werden, wenn man nur dessen Inhalt, nicht den Stil beschreibt. Böttchers Tonfall ist geradezu heimtückisch familiär. So redet er selbst die seriösesten Menschheitsheroen mit dem Vornamen an. Bill, Klaus, Greta. Man fühlt sich streckenweise geradezu eingelullt durch einen freundlichen, verstehenden Tonfall. Dann aber beißt Böttcher zu — mit scharfsinnigem Sarkasmus:

„Denn ohne Bill und die von ihm so großzügig unterstützte Weltgesundheitsorganisation (…) sowie unsere allzeit wachsam und ausführlich berichtenden Leitmedien (ebenfalls reich von Bill unterstützt) wüssten 7,8 Milliarden Menschen vielleicht bis heute nichts von der herrschenden Pandemie, sondern würden noch immer völlig ungeschützt im Dunkeln tappen und irrtümlich annehmen, die ‚Grippe‘ wüte dieses Jahr schlimmer als in anderen schlimmen Grippejahren.“

Derartige Wendungen sind typisch für Böttcher, der sich teilweise zu einer Rhetorik von Shakespeare’scher Raffinesse aufschwingt. Der ließ in seinem Stück „Julius Cäsar“ dessen Vertrauten Marc Anton Schlag auf Schlag gegen den Verräter Brutus austeilen, um dann jeden Satz mit der tückischen Wendung zu beenden: „Und Brutus ist ein ehrenwerter Mann.“ Vergleichen Sie nun, wie fintenreich Sven Böttcher seinen Bill killt:

„Bill behält seine mit KI und Transhumanismus verbundenen Hoffnungen aber lieber für sich, denn die angestrebte Unsterblichkeit wäre ja keinesfalls für alle zu haben — wohin sollte das denn führen, auf einem überlasteten Planeten? Es wäre deprimierend für alle, wiese Bill nun auch noch darauf hin. Regelrecht unmenschlich. Und Bill ist doch lieber ganz Mensch.“

Die kreative Zerstörung

In einem Punkt hat der Autor jedoch Verständnis für die Great Resetter um Klaus Schwab und Bill Gates:

„Die ‚kreative Zerstörung‘ der Weltwirtschaft, Neustart und Reset erscheinen aber Team Bill nicht nur unvermeidlich, sondern sogar wünschenswert. Für eine bessere Welt. Zu unserem eigenen Besten, denn der bis Covid eingeschlagene Weg war nicht zukunftsfähig. Jede Fortsetzung dieses Weges hätte uns über kurz oder lang ins Chaos geführt und/oder unseren Planeten unbewohnbar gemacht.“

Nur leider: Der vermeintliche Ausweg ist wiederum ein Holzweg. Denn beim Marsch in die schöne neue Zukunft gilt, wie es Marius Müller Westernhagen beschrieben hat: „Freiheit ist die einzige, die fehlt.“ Bill Gates „geht also davon aus, dass die Mehrzahl der Menschen bei diesem existenziell notwendigen Verhaltenswandel nicht mitmachen wird. Nicht freiwillig. Appelle an die Vernunft führen erkennbar, nachweislich, zu nichts.“

Am deutschen Wesen…

Und da bleibt nichts übrig als der „Escape from freedom“ (Erich Fromm). Des Autors Blick richtet sich in diesem Zusammenhang zwangsläufig auf ein bestimmtes Volk: die Deutschen. Haben diese nicht in den Jahrhunderten ihrer ruhmbekränzten Geschichte auf das Schönste bewiesen, dass sie sehr gut ohne die Freiheit auskommen können? Henryk M. Broder sagte in diesem Zusammenhang:

„Ich habe den Eindruck — das erschreckt mich beinahe mehr als die Pandemie —, dass die deutsche Seele aufblüht, wenn ihr Befehle gegeben werden.“

Ähnlich ungnädig sieht es Sven Böttcher:

„Im internationalen Vergleich ragen die Deutschen in mancher Hinsicht heraus, insbesondere hinsichtlich ihrer tapferen, unverbrüchlichen Obrigkeitstreue. (…) Deshalb erscheint Deutschland als ideales Terrain, um zu testen, wie weit die Mehrheit der Bevölkerung im Angstfall mitgeht bei einer weitreichenden Abschaffung von Grundrechten und der Einführung von massiven Überwachungs- und Zwangsmaßnahmen.“

Um Deutschland an sich geht es einem Globalstrategen wie Gates natürlich nicht. Es geht überhaupt nicht so sehr um Menschen. Die meisten von ihnen sind ohnehin entbehrlich.

„Für Bills Experiment ist auch diese Entbehrlichkeit wichtig. Denn gelingt sein Experiment, kann Deutschland bestehen bleiben, wenn auch auf kontrolliert niedrigerem Niveau, jedenfalls totalüberwacht, rund um die Uhr getrackt und alljährlich neu geimpft. Aber es wäre eben auch nicht dramatisch, wenn Deutschland unterginge.“

Spätestens hier könnte selbst der bisher sehr duldsame Untertan rabiat werden. Deshalb gilt:

„Um nun jeden denkbaren Widerstand schon im Keim zu ersticken, muss dem Menschen zunächst die Freiheit genommen werden, mit der er bisher nachweislich ohnehin nichts weiter anzufangen wusste, als sie egoistisch einzusetzen dem direkten Mitmenschen gegenüber wie gegenüber allen fernen Mitmenschen da draußen auf der Welt.“

Der große Vakzinator

Wohlgemerkt: In einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Zukunftsgesellschaft muss auch der Freiheitsentzug nachhaltig sein. Andernfalls droht der Wiedereinzug des lange herrschenden Chaos. So zitieren wir in diesem Zusammenhang einmal nicht Sven Böttcher, sondern gleich direkt den großen Vakzinator Bill:

„Viele hoffen, dass in einigen Wochen alles wieder so sein wird, wie es im Dezember war. Das wird leider nicht geschehen. Ich glaube, dass die Menschheit diese Pandemie besiegen wird, aber nur, wenn der größte Teil der Bevölkerung geimpft ist. Bis dahin wird das Leben nicht zur Normalität zurückkehren.“

Hier nun steigt Böttcher aus seiner ironischen Haltung für kurze Zeit aus und zeigt drastisch die drohenden Folgen der globalen Impfkampagne: eine Art kollektive Antibiotika-Resistenz, nur bezogen auf den Impfstoff. Die Impfung könnte im globalen Mutantenstadl die neuen Varianten nicht nur nicht besiegen — sie könnte diese erst hervorbringen.

„Wird der Erreger allerdings nicht getötet, sondern kann (gehustet, geniest) wieder austreten, hat er förmlich einen Blick auf das Verteidigungssystem des von ihm angegriffenen Ziels geworfen und passt sich für seinen nächsten Angriff an — ein solches Virus nennt man dann ‚leaky‘, und es wird nach dem Wiederaustritt gern ‚hot‘.“

Bills Team hätte damit ein System kreiert, das die im Interesse der Repression gewünschten Virusgefahren andauernd wieder selbst hervorbrächte. Das Heilmittel der aktuellen Viruswelle würde zum Gift der nächsten — und so weiter bis in alle Ewigkeit.

Der permanente Impf-Alarmismus

Daher sagt Bill Gates treffend: „Die nächste Pandemie wird für immer drohend über unseren Köpfen hängen.“ Das wäre eine Art Ewigkeitsgarantie für den Corona-Psychoterror. Denn die immerwährende potenzielle Verwundbarkeit durch Pandemien hätte für die Gesellschaft ganz praktische Folgen:

„Wir können nur dann rechtzeitig gewarnt sein und unser zukünftiges Überleben sicherstellen, wenn wir ab jetzt jederzeit, weltweit, wissen, wer infiziert ist, infiziert sein könnte oder mit anderen möglicherweise Infizierten in Kontakt getreten ist — oder getreten sein könnte.“ (Keine Ironie, Originalton Bill Gates)

Und nun, in den Worten von Sven Böttcher:

„Das bedeutet aber natürlich auch, dass niemand sich der vollständigen Überwachung entziehen darf. Logisch. Denn verweigern sich auch nur wenige Millionen, ist unser Seuchenradar nutzlos. Verweigerer gefährdeten mit ihrer Haltung das Überleben von uns allen. Es wären daher Verweigerer fraglos Feinde der Menschenfamilie, die verantwortungslos das Sterben von Millionen in Kauf zu nehmen bereit wären, nur um ihre absurde Vorstellung von ‚Privatsphäre‘ zu bewahren.“

Bedingtes Grundeinkommen als Disziplinierungsinstrument

Es gehört wohl zu den historisch bedeutendsten Folgen der Coronakrise, dass sie es geschafft hat, der angeschlagenen Privatsphäre den Todesstoß zu versetzen und dabei das sentimentale Festhalten vieler Bürger an ihr uncool aussehen zu lassen. Für die Zukunft heißt das wohl — neben anderem: Von China lernen heißt überwachen lernen. Konkret: ein globales Social-Credit-System. Hier wird Böttcher nun kreativ und stellt sich als Lösung für die erwartbare Massenarbeitslosigkeit ein Grundeinkommen vor — nicht bedingungslos, sondern bedingt durch Wohlverhalten, dessen Regeln der Staat festlegt.

„Der Pandemie folgt die kreative Zerstörung des Wirtschaftslebens, aus der kreativen Zerstörung des Wirtschaftslebens erwächst die Notwendigkeit eines echten Nothilfeprogramms für alle — eines bedingungslosen Grundeinkommens in Form einer neuen digitalen Währung, deren Ausgabe gekoppelt ist ans Solidarverhalten des Einzelnen.“

Böttchers Zusammenfassung des Gates-Wegs.

„Es wäre dies eine Welt, in der für die Illusion kein Platz mehr wäre, der Mensch sei vernunftbegabt, eigenständig und frei.“

Weder Pest noch Cholera

Nun aber zum positiven Teil meines Artikels beziehungsweise des Buchs „Wer, wenn nicht Bill?“. Sven Böttcher zeichnet die neue Normalität als kollektiven Albtraum, er weiß aber auch, dass eine einfache Rückkehr zur alten nicht möglich sein wird, da diese wohl auf eine selbstmörderischen Lemming-Wanderung hinauslaufen würde. Hier hält es der Autor mit der indischen Schriftstellerin Arundhati Roy, die sich von den Mächtigen keinesfalls in eine destruktive Scheinalternative hineindrängen lassen wollte. Bei ihrer Rede beim Weltwirtschaftsforum 2003 forderte Roy, „dass die Menschen der Welt nicht zwischen einer böswilligen Mickey Mouse und den verrückten Mullahs wählen müssen“. In den Worten von Böttcher: „Bleibt uns tatsächlich nur die Wahl zwischen Pest und Cholera?“

Es muss einen dritten Weg geben, und den skizziert Sven Böttcher in der zweiten Hälfte seines Buchs auch ausführlich. Ich will hier nicht über Gebühr spoilern — es wird wirklich spannend —, aber einige Hinweise seien erlaubt: Die Bürger haben in der Folge der Lockdowns und der damit verbundenen Entbehrungen gelernt, was sie wirklich brauchen und was nicht.

„Wir können vielleicht sogar ganz gut ohne Unternehmensanwälte leben, die im Interesse ihres Unternehmens gegen das Gemeinwohl agieren; ohne Steuerberater, Hartz-IV-Schikaneure und ohne Investmentbroker; ohne die hundertfach überbesetzten Verwaltungen von Krankenkassen und Versicherungen.“

Erträglicher Worst Case

Wir sollten also mit Klugheit und Gemeinschaftsgeist unsere eigenen konstruktiven Schlussfolgerungen aus den derzeitigen verstörenden Erfahrungen ziehen: „Die dritte Verschwörung ist die des ‚Team Mensch‘.“

In gewisser Weise ist der zweite Teil ein postapokalyptisches Szenario, aber eines, mit dem es den Menschen gut geht, wenn sie zusammenhalten — vielleicht besser als in der jetzigen „erfolgreichen“ Episode der Menschheitsgeschichte. „Nur wer den Worst Case erkennt, kann versuchen, ihn zu verhindern oder sich auf die Folgen vorzubereiten.“ War das nicht das Motto aller großen Dystopisten, angefangen bei George Orwell?

In seiner Vision versucht Böttcher, die Fehler des Teams Bill ebenso zu vermeiden wie den Rückfall in die alte, ja ebenfalls nicht taugliche Normalität. Wenn das große Passagierschiff voll auf Eisberg-Kurs ist, müssen wir Rettungsboote bauen, und zwar bevor dieses gesunken ist. Wir müssen nachhaltig, menschen- und mitweltgerecht leben — freiwillig oder auch gezwungenermaßen als Folge eines großen Zusammenbruchs. Aber: „Es ist nie zu spät für einen neuen Weg“, wie es der österreichische Schlagersänger Peter Cornelius sang. Das Ganze läuft dann auf neue Bescheidenheit, Degrowth, Selbstversorgung, Nachbarschaftshilfe und Sharing Economy im Kleinen hinaus. Die Zukunftsmenschheit nach Böttcher — man muss sie sich eher wie Hobbits als wie die Borg vorstellen.

Eines aber ist Sven Böttchers Konzept nicht: eine nur oberflächlich dargestellte Idylle. Der Autor geht in die Tiefe und baut seine Vision auf zukunftsfähigen Werten auf. Wenn wir nach solchen suchen, müssen wir nur die falschen Werte, die jetzt gelten, in ihr Gegenteil verkehren: Vertrauen, Freiheit, Güte, Aufrichtigkeit, Wahrheit, der Kant‘sche „Kategorische Imperativ“… Selten wurden in Zukunftsszenarios so große Worte gemacht, blieb der Autor jedoch gleichzeitig auch so angenehm konkret.

„Vor die Wahl gestellt, unsere Kinder zu opfern oder unsere eigenen Leben, opfern wir unsere Leben. Wir sperren unsere Kinder nicht ein, und wir traumatisieren sie auch nicht mit Masken und Horrorgeschichten.“

Eine neue Definition von Glück

Wir leben in einer Zeit, die große Entscheidungen braucht — wenn man so will auch Heldinnen und Helden. Dennoch sind es auch die kleinen Schritte, die das Team Mensch voranbringen werden: selbst produzierte erneuerbare Energie, Vorratshaltung, partielle Selbstversorgung, eine selbst organisierte Alternativwährung, natürlich auch wahrhaftige alternative Medien, die von ihren Lesern unterstützt werden sollten — danke, Sven!

Es läuft auf das kleine Glück hinaus, das in Selbstbeschränkung besteht — bei gleichzeitig funktionierenden, erfüllenden menschlichen Beziehungen. Wir alle hätten dann viel mehr Zeit für die wirklich wesentlichen Dinge. Füreinander. Die Billianer, die uns die ganze Zeit auf Trab gehalten, kontrolliert, bestohlen und gemaßregelt haben — sie hätten keine Macht mehr über uns.

Schon das wäre eine Definition von Glück.


Hier können Sie das Buch bestellen: als Taschenbuch oder E-Book.


Pressestimmen:

„Das dritte Buch der ‚Corona-Aufklärungsoffensive‘ des Rubikon-Verlags ist etwas ganz Besonderes. Nachdem die ersten beiden Bücher die Machenschaften und Lügen von Eliten, Lobbyisten und Regierung offenbarten, ändert Sven Böttcher mit ‚Wer, wenn nicht Bill?‘ nun die Richtung und liefert die Überlebensanleitung zur globalen Krise ― voller Humor, analytischer Brillanz, nebst Bauplan für eine bessere Welt. Ein Buch, das berührt, verändert, Hoffnung und Zuversicht schenkt, vor allem aber endlich Antworten auf die Frage liefert: Was können wir tun?“
Markus Haintz, Rechtsanwalt

„Sven Böttcher hat ein großes Buch im Kleinformat geschrieben ― und gibt mitten in der endlos ermüdenden Coronakrise das zurück, was längst verloren geglaubt war: Leichtigkeit und Gelassenheit. Seine Erzählung über das ‚Team Bill‘ (Gates) und das ‚Team Mensch‘ ist ein Versuch, den Wahnsinn nicht nur verstehbar zu machen, sondern auch zu kurieren ― mit Zukunftsvisionen, die den Rahmen des Denkbaren endlich wieder auf ein vernünftiges Maß ausweiten.“
Paul Schreyer, Mitherausgeber Multipolar-Magazin

„Endlich mal eine neue Pandemieübung: Wie kommen wir aus der sich entwickelnden Gesundheitsdiktatur raus? Sven Böttcher ist der geniale Spielleiter beim Match ‚Team Bill‘ versus ‚Team Mensch‘. Dass man dabei auch herzlich lachen kann, liegt an der Brillanz des Autors und dessen bitterbösen Beobachtungen.“
Walter van Rossum, Autor

„Sven Böttchers neuester Geniestreich dient nicht nur der unverzichtbaren Aufklärung über aktuelle Machtstrukturen, sondern fungiert auch als Wegweiser zur Rettung der Menschlichkeit ― für Güte, Geduld, Gemeinschaftssinn und Mut. Endlich eine Handreichung sowohl zur Überwindung der Krise als auch zur Errichtung einer besseren Welt!“
Florian Schwindt, Physiotherapeut

„Ein bewegendes Manifest unserer Zeit: ein überzeugendes, kluges und berührendes Buch. Schockierend lustig, lustig schockierend und schockierend gut recherchiert! Die aufrüttelnde und motivierende Lektüre macht auf freudvolle und tiefsinnige Art Lust darauf, die schönste aller Gesellschaften zu gestalten ― und so die Welt zu retten. Ich setze auf ‚Team Mensch‘. Wer macht mit?“
Denisa Vosahlik, Übersetzerin

„Nach diesem unglaublichen Jahr 2020, in dem sich für die meisten von uns vieles auf eine Art und Weise änderte, die wir uns nie hätten vorstellen können, macht Sven Böttcher nicht nur Mut, sondern sogar Lust auf das, was uns nun bevorsteht. Vor allem Lust darauf, Teil von ‚Team Mensch‘ zu werden und unsere zukünftige Welt gemeinsam zu gestalten.“
Friederike Pfeiffer-de Bruin, Geburtsbegleiterin

„Das neue Buch von Sven Böttcher zeigt unmissverständlich auf, dass das Zeitalter des ‚betreuten Denkens‘ geradewegs in die Katastrophe führt. Wollen wir unsere Freiheit zurückgewinnen, müssen wir jetzt handeln und als ‚Team Mensch‘ die Zukunft selbst gestalten: empathisch, gerecht und ohne übergriffigen Staat.“
Jens Lehrich, Moderator

„Sven Böttcher zeigt auf unterhaltsame und humorvolle Weise auf, wie wir nach einem durch das ‚Team Bill‘ und seine Helfer verursachten Worst-Case-Szenario als mutiges ‚Team Mensch‘ die Zukunft neu gestalten können.“
Svenja Herget, Lehrerin

„Böttcher in Bestform. Ein radikalhumanistisches Manifest, das seinesgleichen sucht!“
Jens Wernicke, Journalist

Die nachfolgenden Inhalte wurden von obige Quelle als Sicherungskopie für den Fall der Löschung oder Sperrung der Original Quelle kopiert. Wir gehen davon aus, dass unserer Vorgehensweise im Sinne der Urheber ist. Sollte dies nicht der Falls sein, bitten wir um eine kurze Nachricht an redaktion äät deutungsvielfalt.de. -> weitere Hinweise

ARD Maischberger: Bill Gates über Impfstoffe, Verschwörungstheorien und Klimawandel

Kommentar der Redaktion: Bitte unbedingt auch diese umfassende Zusammenfassung der Situation von Dr. Wolfgang Wodarg anschauen:

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Heute mit einem der faszinierendsten Menschen dieser Welt. Er hat in seiner Garage dem Weltkonzern Microsoft gegründet und erfunden und damit hat er nichts weniger getan als unser tägliches arbeiten zu revolutionieren er wurde damit der reichste Mensch dieses Planeten und jetzt sorgt er sich um eben diesen Planeten in der Stiftung die er und seine Frau gegründet haben möchte er die schlimmsten Krankheiten dieser Welt bek kämpfen Malaria aber eben auch corona und er möchte die wie er sagt schlimmste Bedrohung für uns Menschen bekämpfen nämlich den Klimawandel in seinem neuen Buch beschreibt er nun wie wir die klimakatastrophe verhindern können und darüber wollen wir heute mit ihm selbst sprechen herzlich willkommen nach Seattle Guten Abend Bill Gates

Herr Gates sie sind einer der berühmtesten und bekanntesten Menschen dieser Welt sollten sie dennoch mal jemandem begegnen der sie nicht kennt wie würden sie sich vorstellen also Wer sie sind und was sie so tun

But I had my software clear that was fantastic and gave me the resources now to have the foundation careeer which is focused on as she said the infectious diseases and making sure children everywhere don’t die before the age of five and that work gave us a lot of expertise in infectious diseases so you know we’re very involved in trying to end the coronavirus pandemic but now I have the additional focus to make sure we get to work on the innovations around climate change

Gunnar Kaiser: Merkel: Es wird keine neuen Freiheiten geben

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Einen schönen Guten Abend! Schön euch zu sehen wunderbar sie dir aus Ich hoffe Ich bin auch einigermaßen gut zu sehen und es geht los Ich habe eigentlich in der letzten Woche schon versprochen dass ich mich nicht zu sehr um Politiker aus Sprüche kümmern werde das können gerne andere politische Kommentatoren machen. Mir geht es eigentlich mehr so um Hintergründe aber man lässt uns ja nicht in Ruhe ja also was heute passiert ist im Grunde genommen wirklich man müsste sagen ein Skandal wenn ich eh alles schon so ein Skandal wäre aber in einer normalen Welt hätten wir jetzt eigentlich ein Amtsenthebungsverfahren oder werden zumindest einen Riesenskandal und zwar hab das ja mitbekommen ich habs jetzt auch in den Titel geschrieben, Merkel hat gesagt dass sie eben uns keine neuen Freiheiten geben möchte solange es nach wie vor so ist das nur ein kleiner Teil der Menschen geimpft ist, wird es keine neuen Freiheiten gegeben, das hat sie eben da am Rande glaub ich einer Pressekonferenz gesagt heute Mittag. Ich dachte ich trau meinen oder nicht aber es ist ja tatsächlich so dass man mit dem ganzen Wahnsinn der so überhaupt in den letzten Wochen und Monaten auf einen einströmt IAS fast schon achselzuckend hinnimmt und man muss sich dann wieder nochmal wirklich ein bisschen zurücklehnen, zurücknehmen und dann sagen Moment das ist eigentlich kein Satz den ein Demokrat sagen kann. Wer solche Sätze einfach so in der Öffentlichkeit sagt, der hat sich im Grunde genommen aus der Reihe der Demokraten verabschiedet neue Freiheiten also sie meint Grundrechte, man wär ja schon mit alten Freiheiten zufrieden ich brauch eigentlich gar keine neuen Freiheiten Frage ist nämlich Was ist denn damit gemeint sind die neuen Freiheiten die die nur noch so ein Abglanz von den alten Fight Freiheiten bieten das ist eben die Wahl welchen Impfstoff du gerne hättest oder vielleicht die Wahl wehn du als deinen Sozialkontakt für die nächsten 6 Monate bestimmst usw sind das dann die neuen Freiheiten ja aber es wird jetzt eben wie es schon in den letzten Wochen auch immer wieder medial sehr sehr prominent gezeigt wurde Grundrechte eben als Privilegien verkauft Sie werden an geknüpft an Bedingungen ja früher war war es mal war das mal bedingungslose Grundrechte oder zumindest wenn man sie für eine gewisse Zeit einschränken muss will dass man immer wieder erneut bitten begründen und befristen muss und zwar sehr gut begründen und zwar unter Einbezug aller möglichen Eventualitäten und vor allem auch unter Einbezug aller Alternativen die das eben verhindern. Gibt es irgendwelche Wege die verhindern dass wir die Grundrechte einschränken gibt es Wege daß wir sie zumindest weniger weitaus weniger einschränken wenn wir schon sagen es ist ja eine unglaubliche Pandemie die uns alle bedroht und könnten wir dann so machen wie Schweden zum Beispiel

Aber nein, eigentlich das erste was gesagt das ist der erste Weg und alles weitere wird als alternativlos verworfen S ähm sind Privilegien yasin Privilegien wir müssen diesen äh Tatsachen in die Augen blicken das eine Riege von Politikern und auch eben von Journalisten die das abnicken im Enddarm ihrer Regierung, dass sie unsere Grundrechte verkauft haben, dass sie umgedeutet haben das hier auch eine weitere große Umkehrung stattfindet von Grundrechten in Privilegien also veräußerbar verhandelbar. Wie Abraham Lincoln gesagt hat Wer anderen die Freiheit verweigert der verdient sie nicht für sich selbst und das müßte man auch Angela Merkel vorhalten also nochmal Ich möchte betonen dass es eigentlich ein unglaublicher Skandal ist ein solcher Satz und das der zu einer Empörung führen müßte die eigentlich ein sofortiges unmöglich machen aller weiteren Tätigkeiten auf politischem Gebiet also fordert ja und wahrscheinlich auch eine Aufhebung der Immunität ja hier von einem ganzen Land oder einer ganzen Nation so zu sprechen dass ich jetzt hier Freiheiten verteile und gebe Gewehre ja das ist das ist das eine das ist die unglaubliche Frechheit und das andere ist das eigentlich heute schon nicht mehr erstaunlich aber Ich möchte auch noch mal betonen doch wirklich eigentlich erstaunliche in einem Land das jetzt doch ein paar Jahre an Rechtsstaatlichkeit und Demokratie hinter sich hat das ist nicht ein Aufschrei ohnegleichen nach sich zieht zu sagen Moment Wir sind diejenigen die jetzt hier gerade dir gewähren ein paar Maßnahmen zu treffen, die du immer wieder begründen musst und so schnell wie möglich eben sagen muss es wird ein absolutes uneingeschränktes zurück zur alten Normalität und zu all euren normalen grundgesetzlich verbrieften Freiheiten und Grundrechten geben, mit Privatsphäre ja ohne Einschränkung der Privatsphäre oder aus Aufweichung zum Beispiel des Datenschutzes zugunsten von usw viel ohne Kontaktnachverfolgung sowas, ohne weitere Überwachung und ohne die Einschränkung von des Rechts auf körperliche Unversehrtheit der durch eine Art impfpflicht durch die Hintertür oder dann tatsächlich Empfang usw und zwar befristet

Naja, habe ich auf jeden Fall mich heute aufgeregt mal wieder ähm und dann habe ich dieses ARD Interview vermieden zu sehen aber ich hab mir doch irgendwie ein paar Sätze daraus angehört und da hat sie doch wohl Abschluss gesagt vielleicht haben irgendwelche Berater oder so gesagt vielleicht nicht ganz grundgesetzkonform da sagst, bis alle geimpft sind das dann keine lockerungen ist das ist nicht der Weg den wir anstreben, das hat sie so in so nebensatz oder so gesagt das ist nicht der Weg den wir anstreben ja also sie hat ein bisschen zurückgenommen muss man fairerweise sagen aber ihr wisst auch wie solche politiker sätze dann entstehen ja das ist nicht der weg den wir anstreben ja aber die

Politiker Sätze dann entstehen ja das ist nicht der Weg den wir anstreben ja aber die Wissenschaft ja irgendwann wird man wieder sagen die Experten flehen uns an ja was sollen wir machen die zahlen das Virus zwingt uns und jetzt die Mutanten und onkeln und um hier auch zu ändern was sollen wir machen es ist wir wollten es nicht ja das ist äh wenn es nach uns ginge hätte dir sofort eure neuen Freiheiten ja aber vielleicht sogar ein paar alten feiern zurück Herr singen und musizieren solange es nicht auf Deutsch ist ja ja und solange das eben nicht es müsste halt noch weiter die kniebeugen und in die Hände klatschen ne übrigens ein perfektes Symbol für die unter Ten tan Mentalität die die wo die wo devote Haltung der Obrigkeit gegenüber und das der Speicher leckere ja schön Beifall klatschen ja beugt bedeu Knie und klatscht uns Beifall ja es waren einige erstaunliche Sätze in den letzten Tagen eigentlich schon seit Wochen ich arbeite immer noch an meinem impf Video ähm über Skrupel eigentlich nur noch die Impfung kann uns retten oder der der große imperator irgendwie sowas und da sammle ich diese ganzen unglaublichen ja wirklich ÄH zu haarsträubenden Sätze wie zum Beispiel jetzt auch Impfung schafft Freiheit Markus Söder ja und diese ganzen Sachen oder der schönste wenn sie jetzt mit dem Mutationen da verbunden wird ist er ki Präsident viele jetzt mitbekommen je mehr wir impfen desto mehr Mutationen werden Wir haben und dann Peter Altmaier am 31. Ja nuar die Länge des lockdowns hängt aber auch davon ab inwieweit sich neue Mutationen des corona Virus in Deutschland verbreiten mhm genau hinhören ja wir impfen und je mehr empfindest du mehr Mutationen und je mehr Mutationen desto länger dauert der lockdown perfekt oder perfekt ja Altmaier hat ja auch gesagt lockdown Verlängerung auch bei ihnen sie Dance unter 50 denkbar jetzt wo die zahlen so schnell runter gehen und Ich glaube ich im Express lese Kölner ihr wart brav schön die zahlen gehen runter schön ihr habt alle weiteren kollateralschäden einfach übersehen und klaglos hingenommen aber dass ich mehr Leute erhängen zum Beispiel ja wie in Berlin ja im Jahr 2018 jetzt lass mich nicht lügen 7 im Jahr 2019 6 und im Jahr 2020 über 200 Fälle Suizid durch erhängen das geht ja nicht in die Inzidenz Werte rein ja aber habt ihr brav gemacht hat brav gemacht ja und jetzt wo die Zahl weiter runtergehen aber ich könnte mir vorstellen dass bei den ganzen Mutation auch der lockdown ja was soll man machen also so wir streben das nicht an ein natürlich nicht ja Erst wenn das letzte Kind depressiv der letzte Oper vereinsamt ist und das letzte Unternehmen Pleite werdet ihr merken dass man Folgeschäden nicht leugnen kann das haben schon die kri Indianer gesagt hab ich mal gehört ja Ich habe mir ein paar Gedanken gemacht über die impfkampagne die gerade hier so abläuft wegen dieser ganzen Sätze wir werden die ganze Welt impfen die zum Beispiel Herr sparen gesagt hat oder eben das von von Söder Impfung macht Impfung schafft Freiheit also die impfkampagne geht meines Erachtens in mehreren Schritten von sich teilweise auch greifen sie ineinander das erste ist weiterhin Angst schüren natürlich müssen wir weiterhin Angst schüren das sind Sätze wie wir Leben durch die Mutationen auf einem pulverfaß käufers ja die Flugzeuge stürzen jeden Tag ab und wir Leben auf einem pulverfaß hundert 1000 Neuinfektionen täglich drosten die nächste pandemie wird zehnmal schlimmer sagt gehts Wir sind auf die nächste pandemie nicht vorbereitet und Altmaier eben die Long die Long die Länge des lockdowns hängt von Mutationen apm also schön Angst machen Angst auch vor dem nächsten lockdown ja also und vor den Mutationen natürlich dann ganz ganz wichtig das Angebot verknappt man merkt ja Adi nehmen Leute nehmen das nicht so an ja die sind irgendwie wie wie schaue Tiger die neues Gehege in ein neues gekommen und das kriegen sie so ihre ihre künstliche Mahlzeit die nehmen das nicht so an was machen wir ne und da gibt es ja die schöne Strategie des preußischen Königs Viele Grüße an das Haus Hohenzollern der die Kartoffel einführen wollte in Preußen und gemerkt hat und die Leute nehmen es nicht so Anja die sagen was das für ein ekliges Zeug ja diese matschepampe da viel zu trocken oder was auch immer und ihr kennt den alten Trick oder Es war sehr kluger Trick zu sagen gut dann machen wir ein großes kleines Feld Martin Kartoffeln drauf Zäunen es einstellen paar Soldaten drum sollte stark bewacht werden und die Leute die vorbeikommen Was ist denn das was da soeben bewacht wird das muss ja unglaublich wertvoll sein ja sind die Kartoffeln des Königs klingt ein bisschen pervers jetzt oder wie ein pornotitel aber ihr wisst ja die Verknappung und eben die so zu tun als wäre sehr begehrt das schafft natürlich erst die Nachfrage ja und dann sag mal wie Lauterbach Wir haben nur für etwa 25 Millionen Menschen im Stoff im ersten Halbjahr was sollen wir tun Oh Gott Wir haben zu wenig wir müssen mehr produzieren es ist nicht genug für alle da ihr müsst euch beeilen ja wir können nicht alle versorgen und auch diese ganze Frage mit Wer darf zuerst Wer ist in der Gruppe und du das dann unter du musst Ich bitte noch ein bißchen anstellen ja eigentlich wollte ich gar nicht aber so ja okay gut offensichtlich werden andere Funktion scheint was begehrt zu sein und ihr wisst wie die Menschen sind ja gleichzeitig auch das Angebot zeitlich befristen also den Leuten auch eben sagen wir müssen uns beeilen sonst ist das Virus noch Weg ja Wir haben gar nicht das Virus Weg weil mutiert ist natürlich ja also es ist wichtig dass wir jetzt immer so schnell wie möglich und wie Lauterbach sagt wichtig ist dass wir so schnell wie möglich impfen damit wir schwere Mutationen des Virus verhindern also Lauterbach und vieler sollten sich vielleicht mal ins benehmen setzen viele sagte mir wir impfen weißt du mehr Mutationen Lauterbach sagt mir wir müssen impfen damit wir Mutation verhindern okay der Impfstoff ist nicht lange haltbar diese ganze Geschichten und wie merken sagt wir können eine dritte Welle gerade noch verhindern ja beeilen wir uns damit wir jetzt Wir sind schon bei der dritten Welle ja also Wer hat jeder angezweifelt dass nicht irgendwann die Ente Welle wird und der also nicht Ente Ente Ente sondern die Texte und so weiter und die der Oktober lockdown und der der Dauer Lock dann unter Ostern lockdown und der weil wir es können lockdown usw dann ja das wird vielleicht noch ein bisschen stärker kommen ich vermisse das noch ein bisschen ehrlich gesagt Liebe PR Agentur prominente und auch Menschen von der Straße ja der kleine Mann die muss man als Gesichter der Kampagne gewinnen ja öffentlichkeitswirksam sich Pixel lassen ja auch wenn die Kappe noch drauf ist oder gar keine Nadel drin also sich impfen lassen oder auch Impfungen verlosen ja wir jetzt in einem Altenheim in Frankfurt ver impfte als besonders wertvolle Menschen auszeichnen allen Altenheim in Thüringen hat das gemacht ja Oh sie haben sind sie sind besonders wertvoll ja so wertvoll für die Pharmaindustrie aha und da wird wahrscheinlich auch noch viel mehr kommen ja anprobieren ich hab mich impfen lassen hat gar nicht weh getan Ich habe auch gar keine neben neben neben Impfungen Nebenwirkungen nachwirkungen zweiter dann die impfung moralisch aufwerten und die menschen die sich eben das noch nicht haben verkaufen lassen die noch keine kunden sind die muss man dann auch irgendwann brandmarken ja also moralische aufwertung der impfung patriotische selbstverständlichkeit wie der wie heißt der Nikolaus Blome von der csu generalsekretär von der CDU gesagt hat

Fortsetzung folgt 15:35

1:03:55 Filmaausschnitt „Dinner with Andre“

What why do you think that is I mean why is that I mean is it just because people are lazy today or they’re bored I mean are we just like bored spoiled children who just been lying in the bathtub all day just playing with their plastic duck and now they’re just thinking, well what can I do?

OK yes we’re bored we’re all bored now but is it ever occur T Wally that the process that creates this boredom that we see in the world now may very well be a self perpetuating unconscious form of brain washing created by a world totalitarian government based on money and that all of this is much more dangerous than one things and it’s not just a question of individual survival Wally but somebody who’s bored is asleep and somebody who’s asleep will not say no See I keep getting these people I mean just a few days ago I met this man in my greatly admires Swedish physicist custhelp yonce Tran and he told me that he no longer watches television he doesn’t read newspapers and he doesn’t read magazines he’s completely cut them out of his life because he really does feel that we’re living in some kind of Orwellian nightmare now and that everything that you hear now contributes to turning you into a robot when I was at findhorn I met this extraordinary English tree expert who had devoted his life to saving trees just got back from Washington lobbying to save the redwoods is 84 years old he always travels with a backpack as he never knows where he’s going to be tomorrow when I met him at findhorn he said to me where are you from and I said New York he said I New York yes that’s a very interesting place do you know a lot of New Yorkers who keep talking about the fact that they want to leave but never do and I said Oh yes and he said why do you think they don’t leave I gave him different banal theories he said oh I don’t think it’s that way at all he said I think the New York is the new model for the new concentration camp where the camp has been built by the inmates themselves and the inmates are the guards and they have this pride in this thing they built they built their own prison and so they exist in a state of schizophrenia where they’re both guards and prisoners and as a result they no longer have having been lobotomize the capacity to leave the prison they’ve made or to even see it as a prison and then he went into his pocket and he took out a seed for a tree and he said this is a pine tree he put it in my hand and he said escape before it’s too late she actually felt 2-3 years now chiquita and I’ve had this very unpleasant feeling that we really should get out and we really feel like Jews in Germany in the late 30s get out of here cause the problem is where to go as it seems quite obvious that the whole world is going in the same direction. See, I think it’s quite possible that the 1960s represented the last burst of the human being before he was extinguished and that this is the beginning of the rest of the future now that from now on they’ll simply be all these robots walking around, feeling nothing thinking nothing, and they’ll be nobody left almost to remind them that there once was a species called a human being with feelings and thoughts and that history and memory are right now being erased and soon nobody will really remember that life existed on the planet

Übersetzung „Mein Essen mit André“

Was, warum denken Sie, dass das ist, warum ist, warum ist, dass ich meine, ist es nur, weil die Menschen sind faul heute oder sie sind gelangweilt Ich meine, sind wir wie gelangweilte verwöhnte Kinder, die gerade in der Badewanne den ganzen Tag nur mit ihrer Plastikente spielen und jetzt denken sie nur gut, was kann ich tun?

OK ja wir sind langweilig sind uns alle jetzt gelangweilt, aber ist es jemals auftreten T Wally, dass der Prozess, der diese Langeweile schafft, dass wir sehen Sie in der Welt jetzt kann sehr gut eine selbst verewigende unbewusste Form der Gehirnwäsche sein, die von einer totalitären Weltregierung auf der Grundlage des Geldes geschaffen wurde und dass all dies viel gefährlicher ist als ein Saiten und es ist nicht nur eine Frage des individuellen Überlebens Wally, sondern jemand, der sich langweilt, schläft und jemand, der schläft, wird nicht sagen, nein Sehen Sie, ich bekomme diese Leute, ich meine nur ein paar Tage, die ich vor ich getroffen habe dieser Mann in meinem sehr bewundert schwedischen Physiker custhelp yonce Tran und er sagte mir, dass er nicht mehr fernsehen, er liest keine Zeitungen und er liest keine Zeitschriften, er hat sie vollständig aus seinem Leben geschnitten, weil er wirklich das Gefühl, dass wir in einer Art orwellschen Alptraum jetzt leben und dass alles, was Sie jetzt hören, dazu beiträgt, Sie in einen Roboter zu verwandeln, als ich bei findhorn war, traf ich dieses außergewöhnliche Englisch Baum-Experte, der sein Leben gewidmet hatte, um Bäume zu retten gerade von Washington Lobbying zurück, um die Redwoods zu retten ist 84 Jahre alt ist er immer mit einem Rucksack reist, da er nie weiß, wo er morgen sein wird, wenn ich ihn bei findhorn traf, sagte er zu mir, woher bist du und ich sagte New York er sagte, ich new York ja, das ist ein sehr interessanter Ort, wissen Sie eine Menge New Yorker, die immer über die reden Tatsache, dass sie gehen wollen, aber nie tun, und ich sagte Oh ja und er sagte, warum sie denken, dass sie nicht verlassen Ich gab ihm verschiedene banale Theorien sagte er oh ich glaube nicht, es ist so überhaupt er sagte, ich denke, das neue Modell für das neue Konzentrationslager, wo das Lager wurde von den Häftlingen selbst gebaut und die Insassen sind die Wachen und sie haben diesen Stolz in dieser Sache sie Gebaut haben sie ihr eigenes Gefängnis gebaut und so existieren sie in einem Zustand der Schizophrenie, wo sie sowohl Wächter als auch Gefangene sind, und als Ergebnis haben sie nicht mehr die Fähigkeit, das Gefängnis zu verlassen, das sie gemacht haben, oder sogar als Gefängnis zu sehen, und dann ging er in seine Tasche und er nahm einen Samen für einen Baum heraus und er sagte, dies sei eine Kiefer, die er in meine Hand legte. und er sagte Flucht, bevor es zu spät ist, fühlte sie sich tatsächlich 2-3 Jahre jetzt chiquita und ich hatte dieses sehr unangenehme Gefühl, dass wir wirklich aussteigen sollten und wir fühlen uns wirklich wie Juden in Deutschland in den späten 30er Jahren kommen aus hier, weil das Problem ist, wo zu gehen, wie es scheint ganz offensichtlich, dass die ganze Welt geht in die gleiche Richtung. Siehe, Ichdenke,  es ist durchaus möglich, dass die 1960er Jahre den letzten Ausbruch des Menschen darstellten, bevor er ausgelöscht wurde, und dass dies der Anfang des Rests der Zukunft ist, jetzt, da sie von nun an einfach alle diese Roboter sein werden, die herumlaufen., das Gefühl nichts nichts denken, und sie werden niemand links fast, um sie daran zu erinnern, dass es einmal eine Spezies namens ein menschliches Wesen mit Gefühlen und Gedanken und dass Geschichte und Erinnerung sind gerade jetzt ausgelöschen und bald niemand wird wirklich daran erinnern, dass das Leben auf dem Planeten existierte

Gunnar Kaiser: Ja aber vielleicht können wir durchaus doch noch was tun Ich denke eine die einzige Chance die uns gerade noch eben möglich ist ist die Abkehr die wirkliche Abkehr von diesem System und das ist etwas wofür ich jetzt lange gebraucht habe um das zu verstehen ähm ich wollte eigentlich immer Dazu gehören also Ich glaube rein von meiner charakterlichen Ausstattung ja ich wollte akzeptiert werden und irgendwie mhm auch berühmt sein und ja gehört werden und von den anderen beachtet und sozusagen in dem System oder in der Welt in der Gesellschaft eine Rolle spielen und jetzt also es war jetzt schon länger klar so ganz naiv bin ich nicht dass das alles ziemlich marode ist und das ziemlich viel Lüge damit am Werk ist aber es ist doch noch mal in diesem Jahr ein paar Level gestiegen gar nicht mal dass die Lüge so stark gestiegen dass es einfach nur viel offensichtlicher gestiegen und es ist auch nochmal viel offensichtlicher dass es sich gar nicht lohnt da rein zu gehen das ist etwas was ich jetzt für mich gemerkt habe und das ist eigentlich jemanden auch unfrei macht das zu wollen also ich hatte immer den das Anliegen doch deswegen auch gehört zu werden einmal natürlich um meine narzisstischen Bedürfnisse zu stillen aber zum anderen auch sozusagen aber ich hab auch was zu sagen oder es könnte auch doch gut sein ja wenn man dann gehört wird dann kann man etwas bewegen und die Welt retten und so weiter und dann zu sagen vielleicht ist es wirklich gar nicht gut sich dort hinein zu begeben weil man sich eben verkaufen muss weil man sich anbietern muss und weil man kompromittiert wird und das macht ein einfach unfrei auch geistig unfrei und davon sich abzuwenden ist glaub ich wirklich ein rettender Akt der die Voraussetzung ist dafür daß wir wieder gute Verhältnisse bekommen je mehr sich abwenden und je schneller wir uns abwenden von dem System dem Mainstream den Medien der Politik desto schneller kann dort auch eine Gesundung stattfinden.

Kommentar von Tobe vom 3.02.2021: Mein Mann hat Lungenkrebs. Die Feststellung der Diagnose wurde um mehrere MONATE verzögert, da sich alle auf eine mögliche Infektionskrankheit eingeschossen hatten. Es wurden wichtige Termine zur Diagnosenfindung verschoben oder gar abgesagt, bis eine mögliche Infektionskrankheit 100%ig ausgeschlossen wurde. Dadurch verlor mein Mann mindestens 3 wertvolle Monate, die womöglich zwischen Leben und Tod entscheidend beitragen werden. Alles wegen der regelrechten Corona-Hysterie. Notwendige Gespräche mit den entsprechenden Ärzten (Radiologen, Onkologen) finden Dank Corona-“Richtlinien” kaum bis gar nicht statt und das bei einer so schwerwiegenden Erkrankung und damit verbunden gefährlichen Therapie. So kommt es auch dazu, daß man als Patient (und auch als Angehöriger) völlig unvorbereitet mit plötzlichen unbekannten Nebenwirkungen konfrontiert wird, die zu lebensbedrohlichen Zuständen führen können und man quasi in diesen Situationen allein damit zurechtkommen muss. Da man darauf nicht vorbereitet wird, auf was zu achten ist und was dann zu tun ist. Man wird völlig alleingelassen in einer ohnehin schon sehr schweren Situation. Ich versuche meinen Man in allem zu Unterstützen, ihn aufzufangen und ihn zu beschützen. Doch auch ich komme an meine Grenzen und befinde mich deshalb seit kurzem in Psychotherapie, weil ich einfach nicht mehr kann. Ich bin Arzthelferin und kann mit Risiken durch Infektionskrankheiten umgehen. Auch kann ich sie gut einschätzen und weiß wie ich mich zu verhalten habe um die Risiken auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Aber es gibt und wird nie einen 100%igen Schutz geben, sich vor allen möglichen Erregern absolut zu schützen. Dafür müssten wir alle jeweils einzeln in einem s.g. Reinraum leben. Doch dies ist weder umsetzbar noch wünschenswert und für unser Immunsystem alles andere als gut. Man könnte meinen es gibt nur noch Corona auf der Welt. Alles andere an Leid, existentieller Not, oder auch an Erkrankungen existiert nicht mehr. Keiner spricht mehr darüber. Keiner interessiert sich mehr dafür. Leute wacht auf! Diese Hysterie kostet mehr Menschenleben als Corona es jemals schaffen wird.

WIR – Wissen ist relevant: Paul Schreyer: Pandemie-Planspiele – Vorbereitung einer neuen Ära?

Kommentar der Redaktion: Hier finden Sie unsere Übersicht der vergangen Pandemie Planspiele.

Die Politik in der Corona-Krise kam nicht aus heiterem Himmel. Der „Kampf gegen die Viren“ begann schon in den 1990er Jahren als „Kampf gegen den Bioterror“. Eine Recherche zeigt: Über zwanzig Jahre lang wurden seither in Planspielen immer wieder Pandemie-Szenarien geprobt, erst in den USA, später international abgestimmt, auch mit deutscher Beteiligung. Die Titel dieser Übungen erinnern an Hollywood-Produktionen: „Dark Winter“ (2001), „Global Mercury“ (2003), „Atlantic Storm“ (2005) oder „Clade X“ (2018). Beteiligt waren hochrangige Behörden- und Regierungsvertreter sowie bekannte Journalisten, zuletzt, bei „Event 201“ im Oktober 2019, auch Vorstandsmitglieder großer Weltkonzerne. Nachdem die Weltgesundheitsorganisation WHO 2020 eine Coronavirus-Pandemie ausgerufen hatte, wurden viele der jahrelang geprobten und diskutierten Maßnahmen global umgesetzt. In den Drehbüchern tauchten schon vor 20 Jahren Passagen wie diese auf: „Der Anblick von bewaffneter Militärpräsenz in amerikanischen Städten provoziert Proteste gegen die Beschneidung der bürgerlichen Freiheiten (…) Die Frage ist, wie und in welchem Maße wir diese Dinge durchsetzen. Wie viel Gewalt wendet man an, um die Menschen in ihren Häusern zu halten?“ Im Falle einer Pandemie könnten „grundlegende Bürgerrechte wie das Versammlungsrecht oder die Reisefreiheit nicht länger für selbstverständlich“ genommen werden. Freiheitsbeschränkungen, aber auch Massenimpfungen, waren regelmäßiger Bestandteil der Planspiele. In diesem Vortrag wird chronologisch nachgezeichnet, wie es zu diesen Übungen kam, wer sie organisierte und welche Parallelen der Drehbücher zur aktuellen Situation bestehen. Ist das Virus nur ein Vorwand für eine länger geplante weltweite Umgestaltung? Und war ein schweres Börsenbeben im September 2019 vielleicht der eigentliche Auslöser für den globalen Lockdown? Der Vortrag wurde am 20.11.2020 in Berlin aufgenommen.

Infos über Paul Schreyer

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Mein Name ist Paul Schreyer ich bin freier journalist autor und Mitherausgeber des Magazins Multipolar. Ich möchte heute über ein aktuelles thema sprechen über die Corona Pandemie der titel des vortrags heißt pandemie planspiele vorbereitung einer neuen ära ich möchte allerdings nicht über die aktuelle situation sprechen über die aktuelle Corona krise sondern über das was vorher geschehen ist und da ist sehr viel interessantes passiert stichwort pandemieplan spiele die situation die wir jetzt im moment erleben also angst vor einem virus und darauf aufbauend dann ganz starke freiheitsbeschränkungen genau diese situation ist in den vergangenen jahren sehr oft und sehr intensiv geprobt worden in verschiedensten planspielen das sind jetzt keine spekulationen dass es gut belegt das ist gut dokumentiert und die beläge möchte ich ihnen hier heute präsentieren ja der zweite teil des titels vorbereitung einer neuen ära viele menschen haben den eindruck dass jetzt mit dieser krise eine neue ära ein neues zeitalter beginnt und dass das keine gute ära ist sondern eine ära der demokratie abgebaut wird in der freiheiten abgebaut beschädigt zerstört werden und ich möchte mit diesem vortrag dazu beitragen und dazu helfen dass man den blick vielleicht etwas weiter und auch eine historische perspektive gewinnt ich mache mal kurz ich sage ein paar worte zum inhaltsverzeichnis worüber ich heute sprechen möchte also ich beginne tatsächlich schon in den 1990 er jahren mit dem kampf gegen den terror stelle dann verschiedene planspiele vor komme dann zum loxstedt szenario ein sehr interessantes szenario aus dem jahr 2010 werde dann nochmal einige neuere planspiele vorstellen die in der zeit der tramp präsidentschaft stattgefunden haben und kommen dann zum letzten punkt das sind die geschehnisse an den börsen im september 2009 10 das ist aus meiner sicht ein sehr interessanter punkt ein sehr wichtiger punkt den ich auch in meinem buch war sich zu diesem thema geschrieben hat noch nicht mit drin habt das heißt für diejenigen unter ihnen die mein buch schon gelesen haben diesen punkt dieser punkt enthält möglicherweise informationen die für sie auch neu sein können ja eine neue ära beginnt welche ära ist zu ende gegangen auf welche ihrer blicken wir zurück das ist natürlich die ära des kalten krieges die auch schon 1990 tatsächlich zu ende gegangen ist was war das für ein zeitalter um es noch mal kurz in die erinnerung zurück also es war natürlich dieses gegenübertreten von zwei großen machtblöcken die sowjetunion auf der einen seite die usa auf der anderen seite und allgemeiner gesprochen im grunde der westen und der ostblock standen sich gegenüber beide waren hoch gerüstet mit atomwaffen und bedrohten sich gegenseitig mit totaler vernichtung das war die globale situation von 1945 bis 1990 das war eine situation die war geprägt von großer angst großer unsicherheit große bedeutung viele menschen hatten angst dass ein atomkrieg ausbrechen könnte das war ganz real die menschheit stand mehrere male kurz vor einem ausbruch eines atomkrieges 0 62 in der raketenkrise auch in den 80er jahren gab es noch mal ganz brenzlige situationen wo nur mit viel glück so ein atomkrieg tatsächlich dann vermieden werden konnte oder aus glück tatsächlich nicht ausgebrochen so muss man es heute sagen also im grunde wenn man das mal einen größeren geschichtlichen rahmen ein ortet eine total verrückte zeit dieser kalte krieg die bedrohung so massiv und so existenziell und diese zeit ging 1990 zu ende symbolisiert durch den mauerfall in berlin ein großes aufatmen war überall in der welt zu spüren in die sowjetunion zerfiel es gab glasnost und perestroika das begann ja schon in den 80er jahren in der zweiten hälfte der 80er jahre das man reformen im ostblock angestoßen hat dass die menschen dort mehr freiheiten bekommen haben und diese dieses gefühl größerer freiheit dieses gefühl das aufatmen es dass eine angst aufhört eindruck von den menschen genommen wird das ist im grunde das lebensgefühl ab 1990 gewesen internationalen nicht überall auf der welt natürlich aber in vielen teilen besonders im ostblock aber auch insgesamt auf der welt kann man das schon so sagen aber diese zeit hat nicht überall nur für freude gesorgt es gab auch gruppen und einflussreiche gruppen die große probleme damit hatten zum beispiel das militär und der gesamte verteidigung komplex denn für die brach in dieser situation natürlich der feind weg hatten keine feinde mehr die sowjetunion zerfiel und wie konnte man jetzt noch rechtfertigen dass man solche riesigen militärausgaben aufrechterhalten muss also hier im bild ein amerikanischer flugzeugträger ist ja so man kann sagen das symbol schlechthin für den sicherheits start für die militärapparat für die machtausübung überall auf der welt die man dafür diese waffensysteme braucht man ja dafür um überall auf der welt macht auszuüben wie konnte man das fortan noch rechtfertigen und ich hab da ein schönes zitat gefunden genau aus dieser zeit nämlich aus dem 1991 von colin powell der ist damals der oberste militär in den usa gewesen und damit auch der oberste militärische berater des präsidenten später wurde er dann außenminister und er sagte 1991 in einem zeitungsinterview ein bisschen mit einem sarkastischen unterton aber schon ernst gemeint wir gehen die teufel aus wir gehen die schurken aus wir bleiben nur noch castro und kim il sung und castro war damals der präsident von kuba und gesungen der präsident vor nordkorea also einige der ganz wenigen verbliebenen kommunistischen staaten auf der welt die aber natürlich als feinde für die usa nicht ernsthaft herhalten konnten dazu waren diese länder viel zu unbedeutend und militärisch viel zu schwach also wie konnten die usa ernsthaft nach 1990 noch sagen wir brauchen ein starkes militär sie sollen sie das tun und genau in diesem kontext genau in dieser fragestellung begann in den 1990 er jahren der kampf gegen den terror es gab wirklich eine zeitenwende die ist auch personell symbolisiert durch den übergang vom präsident bush dem älteren zu präsident clinton bush hier links im bild ist ja noch ein vertreter des kalten kriegs ein wirklicher kalter krieger der in den 70er jahren chef der cia gewesen ist und dieser übergang von bush zu clinton hat auch für viele hoffnungen gesorgt also clinton war ein hoffnungsträger galt nicht als ein falke ganz und gar nicht ist ein moderner weltoffener mensch er wurde im januar 1993 ins amt eingeführt und nur wenige wochen später ereignete sich ein sehr großer terroranschlag auf das world trade center damals dann ja noch die twin towers das ist ja die zeit eleven und dieser bombenanschlag in der tiefgarage des world trade center hier ein bild aus der zeit im februar 93 war ganz massiv zu dem zeitpunkt der größte terroranschlag in der geschichte der usa 700 verletzte also die tiefgarage vollkommen verwüstet die absicht war es den türme zu fall zu bringen was ja letztlich dann erst im jahr 2001 gelungen ist hintermänner dieser dieses angriffs dieses bombenanschlags sollen islamisten gewesen sein unmittelbar darauf im folgejahr veröffentlichte präsident clinton eine nationale sicherheitsstrategie das ist jetzt erst mal nicht so ungewöhnlich das macht im grunde fast jeder präsident und er gibt damit seine er gab damit seine leitlinie vor wo er seine schwerpunkte setzen will und ich will mein kurzes zitat daraus bringen weil es interessant ist clinton sagte der kalte krieg mag vorüber sein doch die notwendigkeit einer amerikanischen führung im ausland bleibt so stark wie schon immer es ist mir ein anliegen einen neuen öffentlichen konsens zu schaffen um unser aktives engagement im ausland aufrecht zu erhalten das ist ein bisschen coach sprache also wir kennen das vielleicht aktives engagement im ausland heißt nichts anderes als militäreinsätze oder kriege im ausland dass es einfach nur ein schönes wort dafür aber interessant ist der punkt dass clinton hier sagt wir müssen einen konsens schaffen oder er möchte gern einen öffentlichen konsens dafür schaffen dass wir weiterhin auf der welt unser militär überall einsetzen können das heißt zu der zeit gab es diesen konsens nicht zu der zeit gab es sicher schon sagte große debatten die leute haben gesagt wir wollen jetzt eine friedensdividende so war das stichwort wir wollen dass dieses ganze geld was jetzt jahrzehntelangen die rüstung geschlossen ist das soll jetzt zu uns fließen wir wollen unsere eigene wirtschaft aufbauen unsere gesellschaft soll profitieren und dieses verteidigungsbudget soll zurückgefahren werden und in den 90er jahren wurde ist auch zurückgefahren weil der öffentliche druck einfach so groß war das ist 94 gewesen jetzt kommen wir ins nächste jahr 1995 im märz 95 und das ist ein bild von joe biden ist jetzt präsident der usa damals hatte ja auch schon eine wichtige funktion vor 25 jahren war er vorsitzender im justizausschuss des senats und er hat hier das ist diese aufnahme im senat ein gesetz eingebracht und dieses gesetz sollte für den fall eines großen terroranschlages den präsidenten mehr vollmachten geben und überhaupt der regierung mehr vollmachten geben und dieses gesetz traf auf sehr großen widerstand in dieser zeit wenn man sich die presse archive anschaut ich habe das getan ich wurde das damals diskutiert dann sieht man das ganz einflussreiche bürgerrechtsgruppen sofort auf die barrikaden gegangen sind und gesagt haben das geht zu weit wir wollen keine sondervollmachten für den präsidenten für die regierung das soll alles demokratisch kontrolliert sein wir wollen dieses gesetz nicht großer widerstand wenige wochen später im april 95 gab es wiederum einen großen terroranschlag auf das regierungsgebäude in oklahoma und auch dieser anschlag war zu diesem zeitpunkt das ist ja alles noch vor nine eleven der gros der größte und tödlichste terroranschlag in der geschichte der usa bei diesem anschlag starben 170 menschen ungefähr 1000 verletzte man sieht der schaden ist immens eine autobombe mit zwei tonnen sprengstoff ein gigantischer schaden und die öffentliche aufmerksamkeit für das thema terrorismus schoss in die höhe mit diesem anschlag und blieb dort für ganz ganz lange zeit dieser anschlag auf das gebäude in oklahoma war wirklich eine eine wegmarke eine eine wasserscheide ein ganz entscheidender moment dafür dass das thema terrorismus gefahr durch terrorismus völlig neu viel ernster genommen wurde ganz anders wahrgenommen wurde ja und dann wurde auf dieser welle will ich mal sagen auf dieser welle der terrorgefahr wurde weiter ja stimmung gemacht kann man sagen das ist ein zeitungsartikel von 1997 der ist aber nicht von journalisten verfasst er ist von politikern verfasst nämlich von dem ehemaligen cia direktor james woolsey und einem ganz hohen pentagon beamten und die überschrift des artikels lautet wie man sich gegen den feind im schatten verteidigen kann und der erste satz des artikels nimmt direkt bezug auf die großen anschläge die ich gerade erwähnt habe die so heißt es die zerstörung des regierungsgebäudes in chroma city und der bombenanschlag auf das world trade center in new york haben amerika haben die amerikaner schockiert aber und jetzt kommt der große punkt diese tragödien werden noch viel schlimmer gewesen wenn dabei atomwaffen biologische oder chemische waffen verwendet worden wären und im weiteren verlauf des artikels führen die autoren dann aus dass diese gefahr von chemischen und biologischen waffen in den händen von terroristen ganz real wäre eine ganz große gefahr wäre und man das ganz große anstrengung unternehmen müsste um sich davor zu wappnen dieser artikel ist nur ein beispiel aus dieser medienkampagne in dieser zeit ist ganz viel in dieser art in dieser richtung publiziert worden ich will ihn noch ein anderes beispiel bringen auch aus dem gleichen jahr der damalige verteidigungsminister william cohen hat auf einer pressekonferenz erklärt ganz oben auf der agenda chemische und biologische waffen sind eine wahrscheinlicher bestandteil zukünftiger kriegsführung behauptet er und mit dieser behauptung begründet er dass man eine milliarde dollar mehr in den nächsten fünf jahren in den verteidigungshaushalt stecken will also man sieht hier ging es von anfang an um sehr viel geld um sehr große budgets die damit gerechtfertigt worden sind und william cohen hat auch in diesem jahr einen bemerkenswerten resse auftritt hingelegt kann man sagen er ist im frühstücksfernsehen aufgetreten also nicht jetzt irgendwie auf der bühne des pentagon sondern ganz einem in einem programm wo man eigentlich nicht so viel mit politik konfrontiert wird da saß er im frühstücksfernsehen und hat eine packung zucker in die kamera gehalten und hat gesagt wenn saddam hussein diese menge also soviel menge wie diese packung zucker enthält ein antrags also mit brandt erreger über einer stadt wie washington versprühen würde wäre mindestens die hälfte der einwohner tod nur einen atemzug und sie sterben wahrscheinlich fünf tagen also die moderatoren des frühstücksfernsehens waren sprachlos und diese diese dieser fernsehbeitrag hat große wellen geschlagen in der presse weil es so drastisch gewesen ist dieses beispiel und es ist ganz klar man kann dieses statement eigentlich nicht anders als angstmache bezeichnen das ist ganz krasse angst mache den menschen wird eingeredet sie sind unmittelbar in lebensgefahr ja das ist die stimmung gewesen die in der zweiten hälfte der 90er jahre immer mehr aufgebaut worden ist das ist die eine seite die bedrohung vor einer neuen gefahr wird erklärt wird diskutiert auf der anderen seite wird genau diese gefahr diese waffen an diesen waffen baut man zur gleichen zeit selbst das ist sehr interessant wusste ich vorher auch nicht aber ich erst im rahmen der recherche hier gefunden 1997 sind mehrere ganz umstrittene waffen projekte vorangetrieben worden in den usa die cia hatte ein projekt mit dem namen clear vision da wurde eine bakterien bombe entwickelt die das ist der militärische geheimdienst des pentagons hatte ein projekt jefferson da wurde eine genetisch veränderte antrags variante entwickelt als biowaffe und diese forschung ereigneten sich vollkommen im geheimen da gab es keine parlamentarische kontrolle oder irgendwas das wusste niemand zu dieser zeit das ist im september 2001 öffentlich gewordenen new york times artikel und daraufhin hat das pentagon eine pressekonferenz einberufen und erklärt es handele sich um rein defensive forschung was natürlich ziemlicher blödsinn ist wenn man eine biowaffe baut ist das keine defensive forschung in dieser zeit bekam auch dieser mann gewicht oberst Robert Kadlec kein bio waffenexperte der war im irakkrieg 1991 biowaffen inspekteur der usa im irak und einer der führenden waffenexperten wie gesagt der usa in einem strategiepapier in einem pentagon internen strategiepapier schrieb er zu diesem thema 1998 das ist ein sehr bemerkenswertes zitat auf das wird mein kollege dirk pohlmann aufmerksam gemacht hat was wirklich sehr wichtig ist jetzt kurz vor lesen

„werden biologische waffen unter der tarnung einer räumlich begrenzten oder natürlich auftretenden solche benutzt lässt sich ihr einsatz glaubwürdig abstreiten. Das potenzial schwere wirtschaftliche verluste und in der folge politische instabilität auszulösen, verbunden mit der möglichkeit den einsatz glaubwürdig abstreiten zu können, übertrifft die möglichkeiten jeder anderen bekannten waffe“ (Robert Kadlec 1998)

das ist 98 und in die der kontext in dem diese sätze stehen in dem papier ist der dass robert kert lag warnt dass feinde der usa solche waffen benutzen könnten genau in so einem zusammenhang aber wenn man das papier gründlich liest dann fällt auf dass die formulierung dass man den einsatz glaubt sollte ich abstreiten kann an mehreren stellen immer wieder auftaucht und das macht auch ein wenig hellhörig.

In dieser zeit wurde auch eine institution gegründet die bis heute eine ganz große rolle in diesem Themen spielt sie heißt heute Center for Health Security also zentrum für gesundheitssicherheit ist angesiedelt an der Johns Hopkins Universität und sie haben den namen vielleicht schon mal gehört im rahmen der korona krise diese institution eine große rolle gespielt weil dort die ganzen corona zahlen von anfang an seit frühjahr 2020 zusammengestellt in einem dashboard präsentiert werden und an die medien von den medien überall in der welt verbannt werden dieses institut wurde im jahr 1998 gegründet damals noch unter einem anderen namen science center fossilien bio defense strategies also für zivile bio verteidigungs studien das hat er also noch ein militärischen akzent später wird man dann den akzent mehr auf die gesundheit gelegt in der außendarstellung aber es ging eigentlich um das gleiche und

Planspiele

Dieses zentrum hat einige ganz wichtige und wesentliche planspiele zu diesem thema organisiert übungen katastrophenübung auf die ich im folgenden bisschen näher eingehen möchte das ging los 1999 also das institut gab es gerade ein jahr gegründet mit dem geld einer reichen milliardärs stiftung der sloan foundation das geld vom ehemaligen chef des konzerns general motors der ist schon lange tot aber seine stiftungs verwalter haben da viele viele millionen in dieses bio terrorplan spielfeld hinein gegeben und 99 gab es eine erste konferenz das ist ein ganz großes ereignis gewesen viele hundert teilnehmer aus zehn ländern trafen sich in arlington also vor den der hauptstadt zu einem nationalen sind symposium zu public health also öffentliche gesundheit und den reaktionen auf bio terrorismus wie geht man damit um wenn irgendwo ein anschlag kommt was kann man da machen wir müssen wir uns abstimmen und im rahmen dieser konferenz das ist hier februar 99 hier ist auch nochmal der veranstalter johns hopkins center for the williams and studies in zusammenarbeit mit dem gesundheitsministerium und verschiedenen wissenschaftlichen vereinigungen im rahmen dieser großen konferenz fand auch das erste mal eine solche übung statt eine übung bei der getestet wurde dass terroristen einen poken erreger ausbringen in den usa und in den usa eine pocken epidemie eben ausbricht mit ganz vielen opfern und wie kann man darauf reagieren das planspiel müssen sich so vorstellen da sitzen leute ein paar stunden lang am konferenztisch rum und spielen rollen sie spielen verschiedene staatliche funktionen und sprechen dann miteinander wie so wie sie in der krise miteinander sprechen müssen wie sie dann der telekom telefonkonferenz durchführen würden in der realität um die reaktion abzustimmen diese art von konferenz spielt man dann durch wer sagt was wer hat was zu entscheiden wo entstehen konflikte wo entstehen probleme im abschlussbericht zu dieser übung finden wir folgende sätze wie weit kann die polizei gehen um patienten in quarantäne zu halten wir brauchen einen konsens wie mit den impfungen verfahren werden soll hätte das kriegsrecht verhängt werden müssen und wir müssen die botschaft kontrollieren die an die öffentlichkeit geht und wie können wir diese botschaft kontrollieren all diese fragen wurden 1999 diskutiert und das sind fragen die uns natürlich sehr an die gegenwart erinnern auf dem symposium sprach auch richard clarke damals hochrangiger anti terror berater der us-regierung gerade ein jahr frisch im amt und er sagte zum ersten mal ist das gesundheitsministerium teil des nationalen sicherheitsrates der usa also da ist wirklich dieser weg beschritten worden dass man diese gesundheitsfragen zum militärischen fragen macht im gleichen jahr also 1999 vorstellt das pentagon weiter an biowaffen es gab das sogenannte projekt bacchus da wurde eine antrags fabrik in der wüste von nevada gebaut und das ziel ist folgendes gewesen das pentagon hat seinen mitarbeitern gesagt also diese abteilung die das machen sollte entwickelt eine kleine antrags fabrik aber nur mit materialien die frei im handel erhältlich sind so also man hat quasi und das ist auch gelungen nach wenigen monaten das kam auch erst mehrere jahre später raus das pentagon hat diese antrags herstellung mit handelsüblichen materialien entwickelt war also in der lage wenn man es jetzt mal böse denkt waren der lage selbst so einen anschlag durchzuführen und nachher sagen zu können das habe aber terroristen gemacht dann alle bestandteile sind ja frei im handel erhältlich und so gefährlich ist dass also dieses potenzial diese fähigkeit ist zu dieser zeit entwickelt worden das fand statt auf einen militärstützpunkt in nevada das ist jetzt der gesamte militärstützpunkt davon früher atomwaffentests stadt und in den 90er jahren hat man dann die dort eben auch solche biowaffen forschung weitab der zivilisation wenn ich mal sagen stattfinden lassen okay es ging dann im raschen schritten weiter schon im nächsten jahr im jahr 2000 gab es das zweite große symposium vom gleichen veranstalter wieder zu diesem thema einziger unterschied und hat jetzt keinen poken ausbruch getestet sondern ein fest ausbruch aber wieder bio terror an den druck also diese dokumente die ich ihnen jetzt sagen dass es jetzt ein original webseite aus dem jahr 2000 man findet es noch im internet archiv und die zitate die ich in zeige das sind alles offene dokumente die können sie im internet finden das sind jetzt keine geheimnisse das hat jetzt kein whistleblower oder so veröffentlicht das ist alles offenes material ich will ihnen ein paar worte zitieren aus den unterlagen zu dieser übung von dem jahr 2000 darin heißt es der anblick von bewaffneter militärpräsenz in amerikanischen städten provoziert proteste gegen die beschneidung der bürgerlichen freiheiten die frage ist wie und in welchem maße wir diese dinge durchsetzen wie viel gewalt wendet man an um die menschen in ihren häusern zu halten das sind also die dinge die auf diesen übungen ganz konkret von hochrangigen beteiligten diskutiert wurden vor wie gesagt 20 jahren zu dieser zeit gab es in den usa viele wenn sich erinnern auch eine ganz wichtige präsidentschaftswahlen präsident bush der jüngere kam ins amt im januar 2001 hier neben ihm recht dick cheney sein vizepräsident der großen einfluss in dieser regierung hatte und nur wenige monate nach der amtseinführung dieser beiden herren gab es schon die dritte große bio terror übung innerhalb kürzester zeit die nannte sich dark winter wieder eine pocken übung und diese bunte seite ist auch eine original website dieses zentrums aus dem jahr 2001 damals sagen die webseite noch ein bisschen bunter aus bisschen unordentlich das ist wirklich aus dem original internet archiv hier steht auch direkt von wem das geld kommt sponsor bei alfred sloan foundation and robert wood johnson foundation das ist ganz offen gemacht worden ja und diese übung ist professionalisiert gewesen die vorhergehenden übungen haben in hotels stattgefundenen konferenzraum ganz einfach diese übung fand auf einem militärstützpunkt stand andrews air force base ist ein großer militärstützpunkt vor den toren der hauptstadt washington und das ist also nochmal eine stufe höher eskaliert worden die ganze sache sagt winter das hat auch so ein bisschen die anmutung eines hollywood films also es gibt es hat fast etwas wie ein marketing kann man sagen für diese ganz für dieses ganze thema öffentlichkeitswirksam das ist auch alles öffentlich gemacht worden da wird auch darüber geschrieben zu der damaligen zeit das ist jetzt nicht in dunklen hinterzimmern gemacht worden das muss man sich klar machen dass ist wirklich auch für die öffentlichkeit gedacht tatsächlich

schauen wir uns mal an wer da eigentlich teilgenommen hat das ist auch aus den original unterlagen der übung und wenn man sich mit diesem namen ein bisschen beschäftigt oder wenn man sich ein bisschen mit amerikanischer politik in dieser zeit beschäftigt werden viele namen bekannt vorkommen das sind sehr einflussreiche leute wir haben zum beispiel den die rolle des direktors ist gespielt worden von james e der war aber wenige jahre vorher wirklich sehr direktor oder wenn wir schauen der gouverneur von oklahoma also der bundesstaat der diesen schrecklichen angriff hatte wir hatten das vorhin frenking der war zum zeitpunkt der übung auch wirklich gouverneur von oklahoma also jetzt gar nicht nur gespielt er war es tatsächlich und ähnlich sind auch die anderen funktionen besetzt von sehr rang hohen leuten man kann wirklich sagen sie haben hier einen notstand geprobt auf höchster ebene das waren jetzt kein das war jetzt kein mittleres management von behörden das war eine ganz hohe ebene auf der diese dinge besprochen worden sind was auch auffällt wenn man sich diese übungs unterlagen anschaut ist die rolle der presse denn bei diesen übungen war presse dabei die war mit eingebaut in die planspiele die spielten mit und zwar auch keine kleinen journalisten sondern landesweit bekannte journalisten zum beispiel für hier judith miller von der new york times eine ganz bekannte journalist in dieser großen zeitung oder auch fernsehreporter von den großen netzwerken nbc cbs die waren mit dabei das ist also auch ein foto aus der übung direkt und haben im grunde eine fingierte pressekonferenz durchgespielt also die politiker haben gespielt wir haben jetzt diesen notstand da ist jetzt eine pocken übung da ist jetzt ein poken anschlag auf die usa und die reporter machen dann eine pressekonferenz stellen fragen die politiker üben schon mal wie die presse darauf reagiert und was sie der presse dann sagen auch dass wurde geübt sehr ausführlich und sehr hochrangig ok dann wurden lektionen gelernt das gehört jetzt so eine übung dazu dafür macht man es ja eigentlich und die ergebnisse waren dann so dass man gesagt hat wir sind schlecht vorbereitet auf den bio waffen angriff haben nicht genug impfstoff und gewaltsamer einschränkungen der bürger sind wahrscheinlich die einzigen werkzeuge die verfügbar sind wenn dennoch nicht genug impfstoff da ist also wir müssen die bürgerrechte einschränken das ist jetzt das jahr 2001 hier taucht auch wieder robert kert lag auf den wir vorhin schon hatten der dieses strategiepapier für das pentagon geschrieben hat und gesagt hat dass man eine bio waffe auch im schatten einer realen solcher einsetzen könnte und dass man das dann glaubwürdig abstreiten könnte und dieser robert cat lag nimmt hier als biowaffe experte an der übung teil diese aufnahme die sich hier sehen das ist ein presse 1 1 5 ein fernsehbericht eines fiktiven nachrichtensenders da wo sie müssen sich vorstellen die leute sitzen da machen diese übungen dann hängt ein großer fernseh bildschirm und da werden fiktive nachrichten eingespielt die aber extra vor produziert worden sind und da taucht dann der experte robert kert leck auf und sagt das problem ist wir haben nicht genug impfstoff und das bedeutet das könnte ein sehr dunkler winter ein amerika werden ist barry dark winter in america und das ist ja auch der titel der übung lag winter und wenn man jetzt mal schauen was ist aus robert cadillac später geworden er ist jetzt in der korona krise im jahr 2020 einer der wichtigsten berater der us regierung steht hier in der mitte am pult neben ihm mike pence vizepräsident unter trump und inzwischen ist ja beiden zum präsident erklärt worden der usa und nur wenige tage nachdem die großen amerikanischen fernsehsender ihn zum präsidenten erklärt haben hat er gesagt amerika drohe barry dark winter also die gleichen worte wirklich genau die gleichen worte das kann man jetzt für einen zufall halten kannst natürlich jetzt auch nicht belegen dass das mit der übung zusammen hängt aber der verdacht liegt doch sehr nah dass diese sprache eben auch aus diesen alten vorplanungen übernommen worden ist zumindest ist es gleich zurück ins jahr 2001 in den unterlagen zur übung hieß es

„Die Amerikaner können grundlegende Bürgerrechte wie das Versammlungsrecht oder die Reisefreiheit nicht länger für selbstverständlich nehmen “ (Dark Winter, Bioterrorism Exercise, Andrews Air Force Base, 22-23. Juni 2001, Final Script S. 39)

ja das war also die dritte übungen ganz kurzer zeit zu diesem thema das war ganz stark in der öffentlichkeit und nur wenige das ist jetzt juni 2001 dann gehen wir den september das sind die anschläge von einem neffen und das ganze thema terrorismus wird noch mal eine ganze ebene höher gepusht jetzt ist es wirklich der weltöffentlichkeit total präsent die terrorgefahr ist das thema was über jahre hinweg den gesamten politischen die gesamte politische diskussion lenkt und prägt september 2001 dann oktober 2001 einen monat später tauchen antrags briefe auf briefe mit diesem feinen weißen pulver des mit brandt erregers werden geschickt werden versendet an diese beiden politiker tom tesche und patrick lee tom daschle war damals mehrheitsführer im senat und patrick lee kiefer vorsitzender des justizausschusses diese beiden politiker hat in dieser zeit verbunden dass sie beide den gesetzesänderungen die nach dem 11 september 2001 beschlossen werden sollten stichwort patriot act also einschränkungen von bürgerrechten macht ausweitung für die regierung kompetenzausweitung für die geheimdienste diese ganzen gesetzesmaßnahmen die in dieser zeit auf den weg gebracht worden sind da waren sie dagegen sie haben sich auf die seite der bürgerrechte gestellten haben gesagt diese ausweitung können wir so pauschal nicht durchgehen lassen wir müssen das im einzelfall diskutieren wir müssen das genau abwägen und in dieser situation haben diese beiden antrags briefen bekommen deren urheberschaft bis heute eigentlich strittig ist muss man sagen am anfang hieß es das kommt von bin laden das kommt von al qaida das kommt vom irak das liest sich alles nicht belegen letztlich hieß es dann die briefe werden von einem verwirrten wissenschaftler der eigenen amerikanischen biowaffen forschung bekommen auch das ließ sich nicht wirklich belegen ganz viele verschiedene geschichten kursieren im raum faktisch sind diese anschläge bis heute nicht aufgeklärt fakt aber ist dass nachdem diese beiden politiker diese briefe diese drohbriefe bekommen haben und da muss man nochmal kurz sich klarmachen wenn sie einen brief mit einem giftigen pulver an so ein politiker schicken dann ist es klar dass sie damit den politiker nicht umbringen denn diese politiker öffentlicher post nicht selbst die haben natürlich mitarbeiter dafür die so was machen das heißt wer das auch immer gemacht hat wollte die beiden nicht umbringen dann hätte er andere mittel und wege von sondern er wollte sie bedrohen er wollte ihn ein signal senden hier ist eine rote linie wie auch immer woher die wer auch immer der urheber dieser briefe ist diese beiden politiker sollten bedroht werden und in angst versetzt werden und wie auch immer sie dazu gestanden haben das weiß ich nicht aber fakt ist unmittelbar nachdem sie diese briefe bekommen haben haben sie ihren widerstand aufgegeben und die gesetze wurden so verabschiedet mit diesen antrags briefen wurde dann etwas sehr interessantes begründet im november 2001 also wieder ganz kurze zeit später wurde eine neue internationale organisation gegründet auf initiative der amerikanischen regierung die nannte sich Global Health Security Initiative (GHSI) also initiative für globale gesundheitssicherheit und begründet wurde das damit dass man gesagt hat diese antrags briefe das war damals das große welt thema sie können überall zuschlagen jede regierung ist bedroht der irak unter saddam hussein oder osama bin laden könnte dieses giftige hoch giftige pulver an jedem von ihnen verschicken wir müssen uns jetzt zusammentun international alle staaten und gemeinsam dagegen vorgehen da hat man diese initiative gegründet die teilnehmerstaaten sind hier durch die flaggen symbolisiert da unten also das ist kanada europäische union frankreich deutschland italien japan mexiko großbritannien usa und als technischer berater auch die whu mit dabei november 2001 gegründet diese gruppe ist im grunde die g8 also die einflussreichen industriestaaten des westens ergänzt und mexiko und die europäische union hat als extrakt höher die haben sich dann fortan regelmäßig getroffen auf ganzer ebene elf ja die gesundheitsminister der staaten persönlich oder ganz hochrangige stellvertreter von ihnen und haben über dieses thema bio terrorismus dann gesprochen und sich koordiniert nur ein jahr später ist man einen weiteren ganz wichtigen schritt gegangen 2002 man hat nämlich festgestellt dass es große gemeinsamkeiten in der notfallplanung gibt für bio terror und für eine grippe-pandemie das heißt man hat fortan ab 2002 immer für beides geprobt und sich auf beides vorbereitet also man braucht nicht mehr unbedingt einen terroranschlag als gefahr sondern hat gesagt na ja so ein virus kann ja auch einfach so sich verbreiten und auch das ist genauso gefährlich auch darauf müssen wir uns vorbereiten dieses ganze thema pandemievorbereitung im englischen als spd mit prepaid es also alarmbereitschaft für pandemien das begann auf internationaler ebene durch diese institution im jahr 2002 war dann eine technische arbeitsgruppe gebildet zur grippe pandemie die von usa und england geleitet worden ist und dann begannen übungen die nicht mehr nur in den usa stattgefunden haben sondern die international koordiniert fahren die erste von diesen übungen war 2003 die übung global mercury das ist eine eine grafik aus den übungs unterlagen habe ich von der webseite des rk ii und da sieht man die mitspieler in dieser grafik also ich stehe direkte players europäische kommission frankreich deutschland italien japan mexiko großbritannien usa die whu kanada das sind die spieler und obendrüber gibt es einen direktor und ein übungs planer die die ganzen die das drehbuch geschrieben haben für die übung und unten wird halt gespielt da hat eben auch deutschland teilgenommen vertreten durch das lka das ist eine sehr aufwendige übung gewesen über mehrere tage viele hundert leute waren daran beteiligt und haben das eben durchgespielt von dieser art übungen gab es eine ganze reihe in dieser zeit sehr wichtig war im jahr 2005 die übungen Atlantik Storm in der mitte am rednerpult hier medien breit die ehemalige außenministerin der usa hat bei dieser übung die rolle des präsidenten gespielt in den unterlagen zu dieser übung können wir lesen wie sollten nationale führungskräfte über grenzschließung oder quarantäne bestimmen wenn maßnahmen zur einschränkung der bewegungsfreiheit ergriffen werden wie lange müssen sie aufrecht erhalten werden wie würden sie international koordiniert und wie würde die entscheidung getroffen werden sie aufzuheben also im grunde genau die art fragen die jetzt im moment im jahr 2020 überall auf der welt diskutiert werden sind auf dieser übung schon sehr ernsthaft und auf sehr hoher ebene miteinander gesprochen worden nicht einmal wer daran teilgenommen hat unter anderem zwei politiker aus frankreich und deutschland danach ging er links und rechts Werner Hoyer der Bernhard Kouchner er ist ehemaliger französischer gesundheitsminister gewesen später wurde er außenminister also teil der regierung und zu dem zeitpunkt als die übung stattfand war er gerade im gespräch als nächster kandidat für die für den direktorenposten der WHO also zu der zeit eine ganz wichtige person in diesem bereich rechts neben ihm ach ja und er spielt die rolle des französischen staatspräsidenten rechts neben ihm Werner Hoyer ist ein FDP-politiker der war staatsminister im auswärtigen amt und spielte die rolle des deutschen bundeskanzlers die saßen da meinen tisch aus allen diesen ländern und spielten das durch und das sind halt leute gewesen die tatsächliche regierungsverantwortung auch schon getragen haben ja der werner hoyer sagte nach der übung für jemanden der seit vielen jahren in den bereichen sicherheit und verteidigung tätig ist dort ist eine ziemlich überraschende und atemberaubende übungen. Ich glaube dinge wie diese sind nur eine sehr kleine minderheit von politikern in europa bewusst

okay ich habe ihn jetzt eine ganze menge von diesen übungen vorgestellt sie erkennen vielleicht die parallelen sie erkennen das muster worum es hierbei geht ich will mal ein kurzes zwischenfazit ziehen na klar worum ging es dabei natürlich ging es um einen gesundheitsnotstand es ging um entscheidungs probleme um kompetenzen wer darf was entscheiden wer hat die oberhoheit aber es geht eben nicht nur um diese dinge es ging auch um ein ausnahmezustand um die aufhebung von grundrechten um massenimpfung und um autoritäre politik ohne beteiligung von parlamenten auch um diese punkte ging es bei all diesen übungen und das finde ich sehr bemerkenswert denn das ist logisch nicht unbedingt notwendig wenn sie eine pandemie oder einen terroranschlag die reaktion darauf proben müssen sie nicht automatisch auch eine aufhebung von grundrechten proben das ist da nicht automatisch mit dabei es wurde aber so gemacht sodass sich ein beobachter der eindruck aufdrängen kann, dass diese ganzen übungen vielleicht auch eine tarnung gewesen sind um einmal einen politischen Ausnahmezustand schon mal testen zu können und schon mal durchspielen zu können, wie man dann eigentlich agiert wenn so etwas passiert das ist zumindest mein persönlicher eindruck

ja dann kam auch bald die finanzkrise im jahr 2007 und 2008 und das thema pandemie übung geriet ein wenig in den hintergrund auf der internationalen bühne 2009 als die finanzkrise gerade so durchbrach auf die weltwirtschaft kamen dann die schweinegrippe-pandemie um die ecke sag ich mal lax und im frühjahr 2009 als das gerade losging mit dieser Schweinegrippe geschichte und noch niemand so richtig wusste was daraus wird da hat sich dieser herr dazu geäußert das ist Jaques Attali den kennt vielleicht auch nicht jeder in frankreich ist er allerdings sehr bekannt er ist ein präsidentenberater er war lange ein ganz wichtiger parameter für präsident françois mitterrand er hat die g 8 treffen für mittwoch vorbereitet als sogenannter sherpa also jemand der ganz nah an der macht dran gewesen ist für lange zeit ein vordenker der eliten in frankreich und auch jemand der zum beispiel wie ich aus der frankfurter allgemeinen gelernt habe den präsidenten den jetzigen präsidenten manuel makro zum aufstieg verholfen hat er sagt selbst von sich er hat makro entdeckt und das ist auch relativ glaubwürdig wenn man sich anschaut wie gutjahr katali in den französischen eliten vernetzt ist er sagte anfang 2009 in einem medien beitrag in der presse das können sie heute auch noch aufrufen zum thema schweinegrippe die geschichte lehrt uns dass sich die menschheit nur dann signifikant weiterentwickelt wenn sie wirklich angst hat die beginnende pandemie könnte eine dieser strukturierenden ängste auslösen dann werden wir viel schneller als es allein aus wirtschaftlichen gründen möglich gewesen wäre die grundlagen für eine echte weltregierung schaffen können ich will es gar nicht weiter kommentieren das sind einfach seine aussagen aus dieser zeit ich finde das sehr bemerkenswert in der regel werden solche aussagen ja in den mit dem rubrum verschwörungstheorie bezeichnet aber das ist real das ist eine reale aussage von einem mann der großen einfluss hat und er hat es 2009 geäußert ungefähr zu dieser zeit ein jahr später im jahr 2010 ist in den usa eine studie veröffentlicht worden die auch so ein bisschen in diese richtung geht das so genannte loxstedt szenario ist ein teil dieser studie ich will es mal kurz vorstellen damit sie ein bisschen wissen worum es geht die studie selbst ist diese das ist der titel szenarien für die zukunft von technologie und internationale entwicklungen das klingt das ein bisschen langweilig bürokratischer titel unspektakulär da erwartet man jetzt nicht da große neuigkeiten zu erfahren auf den ersten blick die studie wurde entwickelt mit geld der rockefeller foundation unten ist das logo abgebildet die rockefeller stiftung ist eine der mächtigsten und reichsten stiftungen der welt der name geht zurück auf den stifter david rockefeller war vor 100 jahren tatsächlich auch der reichste mann der welt die stiftung hat heute noch großen einfluss in vielen bereichen und diese studie aus dem jahr 2010 hat im grunde hat das thema planspiel auf eine ganz neue ebene gehoben man hat nicht mehr nur irgendwie gesagt was passiert wenn dies passiert wenn das passiert sondern man hat globale vier globale zukunftsszenarien entwickelt in welche richtungen könnte sich die welt in den nächsten jahren entwickeln ganz allgemein gesprochen und man hat vier richtungen definiert und eine dieser möglichkeiten die man da eher skizziert hat einfach mal um so ein bisschen out of the box die man so in managerkreisen sagt also mal ein bisschen über den tellerrand zu schauen zugucken

eine dieser richtungen nannte sich lok step und loks gleichschritt und in diesem szenario vor zehn jahren geschrieben kommen folgende dinge vor

also eine influenza-pandemie breitet sich über die ganze welt aus und führt zu globaler panik china wird in der panik zum vorbild mit seinen restriktiven vorgehen es wird überall eine masken pflicht eingeführt überall auf der welt autoritäre kontrolle wird ausgeübt und bleibt auch nach ende der pandemie noch bestehen die bürger geben bereitwillig ihre freiheit auf und breiter widerstand entsteht erst nach über zehn jahren das ist das szenario aus dem jahr 2010 und das ist schon sehr seltsam wenn man das jetzt im jahr 2020 liest und das ist die realität die wir jetzt zur zeit erleben wenn man die studie ließ dann findet man dort die formulierung das ziel sei eine neue strategische debatte unter entscheidungsträgern auszulösen wir wissen nicht oder ich weiß nicht wer mit wem über dieses szenario damals gesprochen hat in welchen kreisen dass zirkuliert ist kann man nicht sagen dazu habe ich keine daten aber es existiert die studie ist aufrufbar und sie ist mit geld von einer sehr mächtigen stiftung finanziert worden also man kann schon davon ausgehen dass die studie damals schon ein paar leute gelesen haben die einfluss haben ja dieses ganze thema notfallübung pandemie übung nahmen neue fahrt auf ab 2017 was war 2017 es gab einen neuen präsidenten in den usa donald trump und stelle das hier in einen zusammenhang weil mit dieser zusammenhang sehr naheliegend erscheint also januar 2017 jump wird ins amt eingeführt hier ein bild aus dem oval office im weißen haus in der mitte der schreibtisch des präsidenten links barack obama scheidender präsident zeigt also donald trump das erste mal dass open office ja und alle werden sich noch erinnern da ging wirklich ein schock durch die medien überall auf der welt trump ist präsident wie kann das sein niemand hat’s vorher gesagt alle haben es für unmöglich gehalten dass so was passieren könnte dass so ein außenseiter so krassen aussagen der sich so gar nicht danach schert was der mainstream sagt dass so jemand präsident wird hat also schockwellen um den globus gesendet es gibt ja dann diese großen internationalen konferenzen die immer jedes jahr stattfinden in davos im januar münchner sicherheitskonferenz im februar und in diesem jahr 2017 wurde bei diesen konferenzen eigentlich über nichts anderes geredet als über den neuen us-präsidenten was bedeutet das jetzt für das weltsystem für den welthandel fürs finanzsystem für die internationale diplomatie kann es überhaupt noch so weitergehen ob der Münchner Sicherheitsedkonferenz im februar 2017 ist John mccain aufgetreten und er hat gesagt

„Ich weigere mich den Untergang unserer Weltordnung zu akzeptieren“

der kellner damals noch gelebt ist ja einer der militärischen falken und hardliner in den usa gewesen mit großem einfluss in der internationalen diplomatie und seine rede hat großem beifall gefunden auf dieser konferenz wo sich militärs und diplomaten der westlichen welt der nato treffen jedes jahr und wenn man sich nochmal die dokumente anguckt die artikel anguckt aus diesen aus dieser zeit der konferenz dann wird deutlich dass damals wirklich ganz viel auf der kippe gestanden hat und in diesem elite kreisen man sich große sorgen gemacht ob die Nato und dieser form überhaupt noch weiter bestehen kann ob die jetzt verfällt ob die durch jump das alles auseinander fliegt und in diesem zusammenhang ist eben dieser satz gefallen merkel sagt ich weigere mich den untergang unserer weltordnung zu akzeptieren da hat eine riesen beifall von den kollegen aus der westlichen welt am nächsten tag auf der gleichen konferenz tritt Bill Gates auf und hält auch eine rede und er sagt

„Wir ignorieren die Verbindung zwischen Gesundheitssicherheit und internationale Sicherheit auf eigene Gefahr und er sagt ein Biowaffenangriff wird kommen. Es ist nur eine frage der Zeit, wir müssen darauf vorbereitet sein. Wir müssen uns auf Epidemien so vorbereiten die das Militär auf einen Krieg“

und unmittelbar darauf geht das mit diesen internationalen pandemie übungen noch mal richtig los das übungsgeschehen startet neu wir sind jetzt im jahr 2017 im mai 2017 in berlin findet das erste mal in der geschichte einen treffen der g-20 gesundheitsminister G20Gesundheitsministertreffen also g20 sind die 20 reichsten mächtigsten industriestaaten der welt also also auch china und indien und brasilien mit dabei und dazu noch die ganzen europäischen industriestaaten und das erste mal haben sich hier eben die gesundheitsminister gezielt getroffen um eben dieser bio terrorgefahr dieser pandemie gefahr sich gemeinsam zu stellen sich vorzubereiten und da fand eine große pandemie übung statt in berlin im mai 2017 wir sehen hier in der ersten reihe die ganzen gesundheitsminister hier hermann gröhe war damals der vorgänger von ihnen sparen deutsche gesundheitsminister neben ihm seine kollegin aus china aus den usa brasilien kanada australien alle sitzen da nebeneinander und vor ihnen läuft auf dem bildschirm eine pandemie szenario was passiert wenn ein neues virus sich ausbreiten was können wir dann gemeinsam tun das virus damals hieß nicht saß das hieß mountain associated respiratory syndrome also das ist jetzt ein fiktives virus das offenbar aus den bergen gekommen ist laut drehbuch ja und wenn man sich das anschaut wenn man sich dieses bild noch mal anschaue dann wird vielleicht auch ein bisschen klar warum heute jetzt in der krise alle länder oder die meisten länder sehr koordiniert vorgehen und überall das gleiche passiert weil all diese verantwortlichen leute den gleichen input bekommen haben in der zeit vorher schon vor der krise und die gleichen rezepte vermittelt bekommen haben die man dann umsetzen muss die sind schon synchronisiert worden durch dieses zur übungsgeschehen so stellt sich das zumindest da wir bleiben im jahr 2017 sind jetzt im august 2017 und hermann gröhe der gesundheitsminister stellt in diesem monat ein beratergremium vor ein internationales beratergremium was die deutsche gesundheitspolitik beraten sollen mit blick auf die globale also deutschland soll eine globale gesundheitspolitik machen soll das vorangehen und dieser herren und damen sollen die regierung beraten dabei da fällt natürlich ins auge gleich in der mitte den kennen wir alle christian drosten ist also mitglied dieses beratergremiums links neben ihm ilona kickbusch eine akademikerin aus deutschland die also zu diesem thema pandemie gefahr und so weiter auch viel geforscht hat die beinahe whu eine rolle gespielt hat dann hier jörg hacker das ist der ehemalige präsident des lka eine dame aus afrika wie herr regionaldirektoren von afrika aber entscheidend sind aus meiner sicht die beiden herren ganz außen links und rechts denn die spielen in einer ganz anderen liga wenn man sich das mal anschaut wir haben links jeremy ford vom wellcome trust das ist eine britische stiftung die über 25 milliarden dollar verfügt das ist eine unglaublich einflussreiche stiftung im feld gesundheitspolitik also vom geldvolumen sind die einflussreiche als die rockefeller stiftung als die stiftung von george soros sie haben also mehr geld und er ist in der internationalen gesundheitspolitik extrem gut vernetzt ganz rechts dass christopher elias von der Gates foundation und die gates foundation ist ja nur noch mal eine nummer größer die haben sich 25 milliarden sie haben 50 milliarden und sind noch besser vernetzt und spielen in der internationalen gesundheitspolitik also eine führende rolle in der welt kann man sicher ohne übertreibung sagen diese beiden herren sind ab 2017 berater der deutschen bundesregierung an einem tisch mit christian drosten und dem gesundheitsminister sollte man vielleicht schon mal gehört haben ok kommen wir ins nächste jahr 2018 gibt es in den usa wieder eine große bio terror übung das ist diesmal keine international übungen hier um diesen konferenztisch in washington sitzen personen die den nationalen sicherheitsrat repräsentieren also leute politiker beamte wichtige leute mit hohen funktionen die spielen sie wären jetzt der nationale sicherheitsrat und es gibt essen ein bio terrorattacke und sie müssen reagieren interessant ist dass aus verschiedenen perspektiven wir sehen hier in der mitte eine videoeinspielung eines fernsehsenders und das ist eine vorproduzierte fernsehsendung die beiden frauen die dann miteinander sprechen sind in den usa ganz bekannte fernsehmoderatorin wenn das jetzt in deutschland wer ist das so als ob der sandra maischberger und maybrit illner miteinander gerade über den bio terroranschlag konferieren und die leute da reagieren dann darauf man hat sich mühe dabei gegeben das so realistisch wie nur möglich zu machen das wirklich die leute die da an den tisch setzen das gefühl haben das ist jetzt real mit großem aufwand ist das gemacht wurden ok bei dieser übung ging es darum dass eine fiktive hochrangige elitäre sekte in einem biolabor in zürich einen fiesen virus entwickelt hat dienst dann zirkulieren hat lassen auf der welt eine pandemie entsteht und das ziel dieser sekte soll es gewesen sein die weltbevölkerung zu reduzieren also ein ganz dämonisches ziel das ist das szenario dieser übung klartext gewesen auch wieder organisiert vom center for security diese ganzen anderen übungen auch schon geplant haben im jahr zuvor mit dabei ist rechts den hatten wir vorhin schon mal einer der empfänger der antrags-briefe zwischenzeitlich ist er als lobbyist für das gesundheits für gesundheits unternehmen tätig gewesen und hier hat er eben an der übung teilgenommen links neben ihm sitzt terror tool das ist eine bio security experten die sehr viele drehbücher für diese übung geschrieben hat also zum beispiel für die übung lag winter vorhin hat sie das drehbuch geschrieben sie jetzt ja auch mit am tisch sie hat später eine wichtige funktion in der regierung gespielt und mir ist eine schlüsselperson in dieser ganzen szene tatsächlich jetzt sind wir also schon sehr nah an der gegenwart und bevor ich ihnen etwas über die letzte übung events 201 erzähle im oktober 2009 10

möchte ich noch mal ein ganz anderes fass aufmachen weil ich denke dass es in diesem kontext gehört in den kontext sich die frage zu stellen warum dann diese ganze corona pandemie im januar 2020 man kann natürlich sagen naja da tauchte das virus auf dann in der offiziellen erklärung bleiben und dann ging dann das eben seinen lauf es ist eben schicksalhaft so passiert wenn man jetzt unterstellt dass das nicht so schicksalhaft passiert ist sondern dass das von einigen kreisen gelenkt worden ist als gedankenspiel dann ist es vielleicht nicht uninteressant sich klar zu machen was im September 2019 passiert ist da hat sich nämlich ein sehr großes beben an den börsen ereignet. Ich hatte davon fast nichts mitbekommen ich hatte das damals nur ganz am rande als kleine meldung wahrgenommen aber nicht weiter verfolgt und erst jetzt für diesen vortrag mit dass man nie angeschaut wie ich vorhin schon eingangs sagte, in meinem buch habe ich dieses thema auch noch nicht drin um ihnen zu vermitteln was da wirklich passiert ist will ich ihn einfach mal einen kurzen zeitungsbericht dazu zeigen der das ganz gut zusammenfasst das ist ein artikel aus der zeit der ist im oktober 2009 10 erschienen und da heißt es kurzschluss im finanzsystem die us notenbank will mit milliarden dollar ein totalausfall am geldmarkt verhindern wie kritisch ist die lage

ich lese hier mal die wichtigsten infos aus dem artikel vor damit sie verstehen was da los war die krise kam über nacht banken droht das geld auszugehen notenbanker pumpen hunderte milliarden dollar in den geldmarkt los um das schlimmste zu verhindern das alles klingt nach dem höhepunkt der weltfinanzkrise vor elf jahren doch tatsächlich beschreibt es den montag vorletzter woche also september 2009 10 da stand ein wichtiger teil des weltfinanzsystems kurz vor dem zusammenbruch und die öffentlichkeit bemerkte so gut wie nichts in der nacht vom 17 september schoss ein bestimmter zinssatz ohne vorwarnung nach oben der satz der für banken die sich kurzfristig etwas leihen wollen normalerweise werden banken dort für etwa zwei prozent zinsen mit cash versorgt aber plötzlich kostete cash dort zehn prozent das letzte mal dass die notenbanker am repo markt so heißt dieser finanzplatz eingreifen mussten war nach dem untergang der investmentbank lehman brothers 2008 die schieflage der investment bank löste damals einen notstand in diesem teil des finanzsystems aus was fast zum kollaps der weltwirtschaft geführt hätte ich fand das sehr interessant finde das immer noch sehr interessant und habe mir die ich hab versucht das mal zu überprüfen um mir die zahlen anzuschauen wenn auf die website der federal reserve gegangen also der amerikanischen notenbank und da findet man folgende grafik für alle die sich jetzt mit finanzwesen und zahlen nicht so auskennen nicht erschrecken diese grafik ist kein zauberwerk nicht so kompliziert wie es auf den ersten blick aussieht ich will es ihnen kurz versuchen zu erklären die grafik zeigt die balance sheet also die bilanzsumme der notenbank das könnte man so übersetzen die grafik zeigt mit wie viel geld sich die notenbank an der wirtschaft der usa beteiligt also wie viele staatsanleihen gibt sehe wie viele staatsanleihen kauft sie auf diese unternehmensanleihen kauft sie auch auf das bedeutet die notenbank schöpft geld bringt es in den markt um auszugleichen dass banken sich selbst kein geld mehr leihen weil sie das vertrauen verloren haben das ist also das was passiert man könnte das ein bisschen als vereinfacht gesagt als fieberkurve der amerikanischen wirtschaft auch bezeichnen das ist es tatsächlich wir fangen mal links an 2008 vor der finanzkrise hatte die federal reserve eine bilanzsumme von ungefähr einer million also 1000 milliarden us dollar das verdoppelte sich in wenigen wochen im herbst 2008 ja warum verdoppelte sich das weil die banken sich untereinander kein geld mehr geliehen haben das vertrauen für weg und da muss die notenbank einspringen denn sonst kollabiert das system das es passiert was interessantes ist dass das nicht zurückgefahren wurde sondern das niveau blieb gleich in den nächsten jahren 2010/11 wo das erhöht 12 13 14 wurde es weiter erhöhten dann gab es eine platte phase von 2015 bis ende 2017 mit eine sehr hohe plateau phase 4 billionen also der 4 einfache wert von vor der krise und wenn man sich das jetzt mit dem abstand von heute mal anschaut dann sieht man diese blase war gigantisch und es ist klar dass man eine so große blase nicht auf ewig aufrecht erhalten kann irgendwann muss man die luft ablassen oder sie platzt und genau das hat die amerikanische notenbank ende 2017 versucht sie hat entschieden langsam und gezielt kontinuierlich luft aus dieser blase abzulassen vermögenswerte zu verkaufen und damit geld wieder zu löschen aus dem system und das ging zwei jahre lang gut von ende 2017 das ende 2019 und wir suchen da mal mehr an da sieht man es nochmal die kontinuierlich also monat für monat versucht hat die notenbank luft aus der blase abzulassen und die märkte haben mitgespielt die investoren haben das akzeptiert und im september 2009 10 ist irgendwas passiert ich weiß nicht was kann ich nicht sagen aber fakt ist das vertrauen an diesem finanzmarkt an dem repo markt ist zusammengebrochen im september 2009 10 und das bedeutete das führte dazu dass die notenbank ihren kurs total ändern musste was sie zwei jahre lang gemacht hat musste sie komplett umkehren sie musste wieder zu kaufen das ist also ein schock gewesen für diese bank und man sieht dieser anstieg hier der hat überhaupt nichts mit corona zu tun dass hier ist der januar 2020 das ist der anstieg im schatten von corona im märz aber das hier oktober november dezember 19 hat nichts mit der korona krise zu tun es ist aber die gleiche bewegung die sich später nur noch verschärft hat wenn man das jetzt mal einen gutachter zuvor das möchte ich ihnen noch einen bericht zeigen aus dem januar 2020 also auch noch bevor corona das große medien thema wurde vom 16 januar da hat der handelsblatt journalist norbert häring zu diesem anstieg ein artikel gemacht und darin schreibt er

die fed begründete ihr eingreifen wenig überzeugend mit einer temporären eigenen fehlkalkulationen man dürfe keinesfalls schließen dass die banken sich gegenseitig nicht mehr trauen die angebliche fehlkalkulation ist offenbar ziemlich hartnäckig vier monate später gibt es die notfallkredite immer noch in ungebremster höhe und ein ende ist nicht absehbar die namen der empfänger der kredit erhält die fed geheim damit diese nicht den ruf der bedürftigkeit bekommen vielleicht befindet sich der von den notenbanken befeuerte finanzmarkt boom in der endphase vor dem zusammenbruch

Ich will das mal in größeren zeitlichen kontext stellen ich habe mir eine grafik rausgesucht der bilanzsumme der federal reserve die nicht nur zehn jahre zurückgeht, sondern 100 jahre zurückgeht so lang gibt es diese bank er schon das ist diese kurve da sehen sie im grunde mit welchem anteil die notenbank an der wirtschaft der usa beteiligt ist

und wir sehen dass es hier 2008 die finanzkrise ein solches ausmaß hat es zuletzt in der weltwirtschaftskrise 1930 gegeben werte bis zum zweiten weltkrieg wurde nach dem zweiten weltkrieg langsam zurückgefahren auf dieser ebene dieser schwere bewegen wir uns bei der finanzkrise von 2008 und auch bei der krise die im september 2009 10 neu ausgebrochen ist das ist die dimension der wir uns da befinden finanzpolitisch im oktober 2009 10 fand die nächste übung statt i went to one das ist der ort das hotel in dem diese übung stattfand das ist ein edel hotel in manhattan an der fifth avenue die wir sehen das ist der central park darüber und wenn man die straße hier ein stück weitergeht ein paar blocks weiter ist der trump tower das ist also hier die teuerste straße von manhattan und dieses hotel ist 1930 mit in der wirtschaftskrise eröffnet worden mit dem geld von großen wall-street-banken und die architektur dieses dachgeschoss ist angelehnt an die schlosskapelle von versailles also dieser barocken prunk von ludwig dem 14 dem in diesem prunk wollten die wall street banker die das da finanziert haben eben auch gern leben und sich auch gaben sich auch so ein bisschen auf diesem level gesehen ja das hotel gibt es bis heute und dort genau dort in new york fand diese übung statt event to one wo tatsächlich eine corona virus pandemie geprobt worden ist ich will immer kurz sagen wer hier an dem tisch sitzt dass man einen eindruck bekommt welche personen hier also geprobt haben das ist der moderator von dem zentrum vorher security neben ihm sitzt der christopher s den hatten wir vorhin der iss aus dem der gates foundation und ist ja nun berater der bundesregierung gewesen wie wir vorhin erfahren haben rechts neben ihm sitzt der chef der amerikanischen seuchenschutzbehörde das ist der chef der chinesischen solchen schutz behörde die haben auch an dieser übung teilgenommen das ist der vize chef von johnson johnson des nach börsenwert weltgrößten pharmakonzerns der welt das ist die ehemalige präsident vizepräsident in der city hat auch in dieser runde gesessen und daher hier vorne ist der präsident der pr agentur edelman das ist die größte pr agentur der welt auf dieser konferenz bei dieser übung wurde wie gesagt eine corona die rust pandemie durchgespielt auch mit blick auf die öffentlichkeitsarbeit das heißt in den unterlagen zu dieser übungen regierungen werden mit medienunternehmen zusammenarbeiten müssen um geschicktere ansätze zur bekämpfung von fehlinformationen zu erforschen und zu entwickeln dazu muss die fähigkeit entwickelt werden die medien mit schnellen genauen und konsistenten informationen zu überfluten die medienunternehmen ihrerseits sollten sich verpflichten dafür zu sorgen dass amtlichen botschaften vorrang eingeräumt wird und das falsche botschaften unterdrückt werden auch mit hilfe von technologie und das ist ja im grunde genau das was jetzt gerade passiert hier noch mal ein anderes bild auf diese konferenz wir sehen hier die organisatoren das ist die direktorin des center for security an die ta cicero sie ist eine anwältin sie hat bevor sie für dieses institut gearbeitet hat für eine große anwaltskanzlei als pharmalobbyistin gearbeitet sie hatte 300 anwälte unter sich und zu ihren gesprächspartnern gehörten mitglieder der europäischen kommission gehörten politiker aus dem amerikanischen senat denen sie die interessen der pharmaindustrie nahegebracht hat bevor sie dann vize-direktorin diese centers wurde und übungen wie diese mit veranstaltet hat was ich sehr interessant finde ist die präsentation links oben auf dem bild wo man eben sieht wie diese krise die da fiktiv durchgespielt worden ist veranschaulicht wird also man sieht jetzt eine grafik die fallzahlen wie sie sich entwickeln man sieht welche länder wie stark betroffen sind man sieht wie sich die börsenkurse entwickeln zeitgleich wie viele tote es gibt projiziert auf die nächsten monate das ist genau die art von präsentationen die für in der korona krise durch die johns hopkins universität bekommen und die wir auch vermittelt durch diese institution in allen medien vermittelt bekommen genau diese art der grafischen darstellung der zahlen das ist genau das was jetzt unsere realität ist und die vorgeschlagenen beschränkungen der von social media und so weiter und das youtube und google und die großen konzerne da also beschränkt und eingreifen sollen auch das was hier vor geplant wurde ist jetzt realität im moment und ich denke all diese informationen zusammen genommen sind ein wichtiger hintergrund um sich eine meinung zu bilden was hier im moment eigentlich gerade passiert ja ich danke für ihre aufmerksamkeit [Musik]

Medico International: Dr. Andreas Wulf – Kritik an Bill Gates ohne Verschwörungen

So funktioniert Kritik an Bill Gates ohne Verschwörung. Dr. Andreas Wulf von medico international erklärt im Supernova Magazine was die Bill Gates Stiftung mit globaler Gesundheit zu tun hat. Mehr Infos zu Corona, Gates, WHO usw. gibt’s in unserem Dossier: https://www.medico.de/corona-dossier

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Bill Gates ist nicht für das Corona Virus verantwortlich. Trotzdem werfen ihm Verschwörungsideologen genau das immer wieder vor eher hätte probiert 19 erfunden hätte die Weltgesundheitsorganisation WHO gekauft und zwingt jetzt die Regierung zu den freiheitseinschränkende Maßnahmen um noch mehr Geld zu verdienen und die Welt und die Menschen mit Impfungen und mikrochips zu kontrollieren für manche klingt das irgendwie überzeugend ist es aber trotzdem nicht warum die Verschwörungstheorien unbegründet sind ist schon vielfach erläutert worden doch die irrationale Kritik der verschwörungsideologen weist auf tatsächliche Probleme hin um diese Probleme von der irrationalität zu befreien, sollten wir uns mit den Fakten dahinter beschäftigen:

Bill Gates und seine Frau Melinda haben die Bill and Melinda Gates Foundation mit ihrem Vermögen am Microsoft Konzern gegründet und unterstützen seit 1999 vor allem im Kampagnen weltweit der aktuell große Einfluss der Geld Stiftung auf die globalen gesundheitsprogramme ist Real und auch ein Problem denn die Arbeit der Stiftung ist von Neo Liberalen Konzepten geprägt sie finanziert vorrangig in Felder in denen rasch Wirkung nachzuweisen sind deshalb neben impfprogramme einen großen Teil ihrer Investitionen ein in der Global 1 verwechseln Stimulation ebenso wie im milliardenschweren Polio ausrottungsprogramm der Weltgesundheitsorganisation Investitionen in strukturell wichtige Bedingungen für gute Gesundheit zum Beispiel saubere Wasserversorgung unternimmt sie dagegen nicht und mit dem starken Fokus auf soziales Unternehmertum stärkt die Geld Stiftung den Trend in der globalen Gesundheit hinzu Privatisierung im Gesundheitssystem anstatt öffentliche gesundheitsdienste zu unterstützen die für alle Menschen zugänglich sind die Stiftung ist nicht die strippenzieherin hinter der Politik wie es auf den Hygiene Demos zu hören ist sondern sie ist ein Symptom einer Politik die wirtschaftlichen Einfluss zu viel Raum gibt seit Jahrzehnten werden Unternehmensgewinne immer weniger besteuert erst dadurch konnte Geld zum multimilliardär werden und seine Stiftung Gründen und mit dieser Stiftung dann die Defizite einer öffentlichen Finanzierung von globaler gesundheitsforschung und gesundheitsprogramm nach eigenem Gutdünken kompensieren. Dabei ist der keiner gewählten Instanz rechenschaftspflichtig was er mit seinem Geld macht, sondern lediglich seinem selbst ausgesuchten Stiftungsrat. Das ist tatsächlich ein demokratiedefizit das ist zu kritisieren gibt was wäre also zu tun?

Statt einer Geld Stiftung bräuchte es eine konsequente globale Sozialpolitik die die Gewinne die mit der wirtschaftlichen Globalisierung erzielt werden im Interesse aller Menschen umverteilt in für alle verfügbare, soziale Infrastrukturen wie Bildungs- und Gesundheitssysteme, also die Ausweitung der nationalen solidar Systeme wie sie in teilen der Welt schon bestehen auf alle Länder unter demokratischer und zivilgesellschaftlicher Kontrolle dann bräuchte es auch keine privaten Stiftungen und keine Verschwörungsideologien mehr.

Rubikon: Das „Event 201“ hat die Covid-19-Pandemie vor allem als Kommunikationsstrategie vorweggenommen.

Ende 2019 trafen sich Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Medien zu einer Simulationsübung mit dem Namen „Event 201“ in New York. Dabei wurde geprobt, wie aus globaler Sicht auf eine Pandemie zu reagieren ist. Besonderes Augenmerk lag bei der Übung auf dem Thema Kommunikation und Medien. Doch wo genau endet die Inszenierung und wo beginnt die Realität? Ein Blick auf das Pandemie-Planspiel, seine Mitwirkenden und deren Aussagen erhärtet den Verdacht, dass wir gegenwärtig eine „Plandemie“ erleben.

von Angela Mahr

Event 201 Pandemic Exercise Videos

Der folgende Beitrag wurde auf Basis einer Creative Commons-Lizenz mit freundlicher Genehmigung von Rubikon übernommen. Hier finden Sie den Original Text und eine Vorlesefunktion:

https://www.rubikon.news/artikel/geplante-wirklichkeit

In der gegenwärtigen „Pandemie“ Corona gibt es so viele Unstimmigkeiten, darunter Statistiken mit der Aussagekraft eines Kaffeesatzes, einen Test, der nicht zu Diagnose-, sondern nur zu Forschungszwecken geeignet ist, und so viel Zensur, dass wir erkennen müssen: Hier läuft etwas gewaltig schief. Es wirft die Frage auf: Wieso agieren weltweit so viele Länder trotz dieser Absurditäten ähnlich? Wie konnte es international zu so einer großen Panik und solch irrationalen Maßnahmen kommen?

Das wissen wir gegenwärtig nicht. Aus meiner Sicht ist aber sehr wichtig, trotzdem diese Frage zu stellen. Bei der Suche nach Antworten müssen wir auch damit leben, dass es manchmal Hinweise, keine Beweise gibt. Dies ist immer schon Teil des investigativen Journalismus gewesen.

Erprobte Beeinflussung: „Event 201“

Viele der global zu beobachtenden Mechanismen und Maßnahmen wurden in ähnlicher Form bereits im Oktober 2019 bei der oben genannten Simulationsübung besprochen, diskutiert und quasi durchgespielt. Die Rede ist hier vom öffentlich einsehbaren Event
201
. Im Folgenden vorab und beispielhaft zwei Zitate daraus. Gegen Ende der Übung fasst Anita Cicero, die stellvertretende Direktorin des Johns Hopkins Center for Health Security, die Ergebnisse zusammen und sagt unter anderem:

„Regierungen und Privatsektor sollten der Entwicklung von Methoden zur Bekämpfung von Fehl- und Desinformation im Zusammenhang mit den Reaktionen auf die Pandemie größere Priorität einräumen. Die Regierungen werden mit traditionellen und sozialen Medien zusammenarbeiten müssen, um Sofortmaßnahmen zur Abwehr von Fehlinformationen zu erforschen und zu entwickeln. Medienunternehmen ihrerseits sollten sich unserer Meinung nach verpflichten, dafür zu sorgen, dass offizielle Meldungen priorisiert, und wirklich falsche Informationen unterdrückt werden.“

Stephen Redd, tätig für die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) sowie für den militärischen Bereich, den „Commissioned Corps“ des Public Health Service, betont die Notwendigkeit von Kontrollmechanismen, die über das Thema Gesundheit hinausgehen:

„Der andere Teil ist, sich mit der erforderlichen Geschwindigkeit bewegen zu können. Ich denke, die Möglichkeit, solche Mechanismen zu entwickeln, wäre diese Art Staatssystem, über das wir sprechen. Es könnte Teil einer Agenda für die Vorbereitungsmaßnahmen auf Regierungsebene sein. Ein anderer Punkt, den ich anmerken möchte, ist, dass ein Ereignis wie dieses über den Gesundheitsbereich hinausgehen wird. Daher wird es wirklich wichtig sein, dass es nicht als Geschehen wahrgenommen wird, welches nur die Gesundheit betrifft, sondern wirklich als eine globale Krise, und dass die Spitzen der Regierung, die dafür verantwortlich sind, diese Vorbereitungsarbeit auch über den Gesundheitsbereich hinaus anführen sollten.“

Das Event 201 wurde gemeinsam vom Johns Hopkins Center for Health Security, dem Weltwirtschaftsforum (WEF) und der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung veranstaltet, fand am 18. Oktober 2019 in New York statt und wurde via Livestream übertragen. Grundlage der Übung war ein fiktionales Szenario, in welchem ein neuartiges Coronavirus von Schweinen auf Menschen übergeht, sich weltweit verbreitet, und nach harmlosen Grippesymptomen auch schwere Lungenentzündung auslösen kann. Die Teilnehmer der Übung waren fünfzehn Vertreter aus Politik, Wirtschaft und den Medien. Sie kamen aus den USA und weiteren Nationen.

Dr. Michael Ryan ist Executive Director des Health Emergencies Programme der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Persönlich nicht anwesend brachte er aber zu Beginn der Veranstaltung in einem Videoeinspieler die Dringlichkeit einer solchen Übung zum Ausdruck: „Das Szenario, das wir Ihnen diesen Vormittag präsentieren, könnte leicht eine (räuspert sich) eines Tages gesicherte Realität werden“ (1). Er verweist im Folgenden auf vergangene Leistungen und die gute Vernetzung der WHO, welche beispielsweise im Jahr 2011 400 Millionen Impfungen für Influenza bereitgestellt habe, 10 Millionen antivirale Behandlungen und 250.000 Diagnose-Kits für die nächste Pandemie.

Tom Inglesby, Leiter des Center for Health Security der Johns Hopkins University, erklärt das Event 201 zu Beginn wie folgt:

„Der Zweck dieses Treffens besteht darin, Führungspersönlichkeiten und Regierungen, das Global Business und internationale Organisationen zur Reaktion auf die Pandemie zu beraten.“

Unter anderem wurde während der Übung besprochen, wie man die sozialen Netzwerke am Verbreiten von Fake News hindern könnte. Diese nämlich seien wie einen Flaschengeist, den man nicht mehr zurückbekommt.

Womit haben wir es hier zu tun? Gleicht man das Geschehen ab mit Edward Bernays „Propaganda“, bis heute das Grundlagenwerk zu Public Relations, so haben wir es hier mit einer geplanten Beeinflussung von „Schlüsselpersonen“ zu tun, um, in den Worten von Bernays, „Umstände“ zu schaffen, „die emotionale Bewegung erzeugen und dadurch für Nachfrage sorgen“ (2).

Eine solche Nachfrage kann natürlich in Form von globalen Impfkampagnen der Pharma-Industrie in die Tasche spielen. Darüber hinaus könnte es sich aber auch um unsere Zustimmung handeln zu mehr Überwachung, mehr Staatsgewalt, weniger Freiheit und zu einem Wirtschaftscrash, welcher die Umverteilung des Kapitals zu den größten Unternehmen zur Folge hat.

Bild

Der unsichtbare Feind: Von der Terror-Angst zur Viren-Angst

Das Event 201 ist kein Einzelfall. Tatsächlich haben wir es mit einer Art Tradition der Pandemie-Übungen zu tun, und diese Tradition kommt aus dem militärischen Bereich. Ihre Wurzeln finden sich in der sogenannten Biodefense, welche sich mit der Gefahr durch Angriffe mit Biowaffen befasst. Das Center for Health Security der Johns Hopkins University, den meisten von uns heute bekannt durch seine richtungsweisende Rolle in der Coronakrise, hieß früher Center for Civilian Biodefense Studies (3). Heute weist unter anderem der Posten des National Security Advisor im Center for Health Security auf die vorhandene Nähe zum Militär hin, besetzt durch Colonel Randall Larsen, der 32 Jahre lang bei der US-Army und Air-Force diente.

Die Angst vor Biowaffen wurde seit Jahrzehnten immer wieder geschürt, insbesondere nach den Anschlägen vom 11. September oder 2003 durch die gelogene Behauptung, Saddam Hussein besäße Massenvernichtungswaffen. Paul Schreyer berichtet dazu in seinem neuen Buch:

„Anfang 2003 bestellte die deutsche Gesundheitsministerin Ulla Schmidt ohne Ausschreibung im Eilverfahren für viele Millionen Euro einen Pockenimpfstoff. (…) Mit Blick auf den sich abzeichnenden Irakkrieg sei daher wegen der ‚akuten Verschärfung der Gefährdungslage‘ Eile bei der Beschaffung geboten. Den Sicherheitsbehörden lägen Erkenntnisse vor, dass Pockenerreger in Russland, Irak und Nordkorea gelagert würden. Außerdem gebe es Hinweise darauf, dass Terroristen versuchten, Biowaffen herzustellen‘“ (4).

Das Thema Biosecurity wurde seit 2001 vermehrt mit der Angst vor dem Terror verquickt und gepusht. Damit wurde unter anderem auch viel Geld verdient:

„Nach den Anschlägen von 9/11 explodierte das Thema Biosecurity förmlich — was sich auch an den Börsenkursen einzelner Unternehmen ablesen ließ. Die Aktien des kleinen Pharmaherstellers Acambis stiegen um 45 Prozent, nachdem die Firma kurz nach dem Zusammenbruch der Twin Towers einen 400-Millionen-Dollar-Deal mit der US-Regierung eingefädelt hatte. Dafür verpflichtete sie sich zur Lieferung eines Pockenimpfstoffs, der im Notfall der gesamten Bevölkerung verabreicht werden konnte“ (5).

Kurz nach den Anschlägen vom 11. September entstand eine vom US-Gesundheitsminister Thommy Thompson initiierte Konferenz von Gesundheitsministern aus acht Ländern, die Global Health Security Initative. Thompson begründete diese mit den bis heute nicht geklärten Anthrax-Anschlägen im September und Oktober 2001 (6).

Im Jahr 2002 erweiterte die Konferenz ihr selbst gestelltes Aufgabengebiet, Notfallpläne zu koordinieren „um Pandemien“, da es viele „Gemeinsamkeiten“ gebe „in der Notfallplanung für Bioterrorismus und für eine Grippepandemie“ (7). Das „Übungsgeschehen“ lief im Folgenden „bei allen Szenarien stets auf drei Ziele zu: Ausnahmezustand, Massenimpfung und ausgeweitete staatliche Durchgriffsrechte“ (8). Beispiele vergangener internationaler Übungen sind Global Mercury im Jahr 2003 und Atlantic Storm im Jahr 2005 (9).

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass basierend auf der geschürten Angst vor dem Terror vermehrt Besprechungen und Simulationsübungen zum Thema Biodefense stattfanden, sowie dann daraus folgend auch zur Bekämpfung von Pandemien. Viren gibt es überall. Vieles deutet darauf hin, dass aus dem unberechenbaren Feind, dem Terroristen, schließlich der komplett unsichtbare Feind wurde, der zur großen und tödlichen Gefahr für uns alle erhoben wird, nämlich das Virus selbst.

Inszenierte Wirklichkeit: Wer spielt mit?

Das Event 201 fand nun also am 18. Oktober 2019 im Johns Hopkins Center for Health Security in New York statt. Das Planspiel ist in fünf Segmente unterteilt. Zu Beginn jeden Themas werden Videoeinspieler gezeigt, welche fiktive Nachrichtensendungen zum neuen Coronavirus beinhalten. Ergänzend kommen fiktive Experten im Saal zu Wort. Die dann jeweils anschließende Diskussion bewegt sich innerhalb dieser fiktiven Ebene: Die Teilnehmer besprechen ihre Ideen überwiegend innerhalb des erdachten Szenarios, so, als sei die vorab eingespielte Situation bereits Realität.

Aus diesem Grund berührt mein Artikel vier verschiedene Realitätsebenen:

  • die inszenierte Realitätsebene, welche während der Simulationsübung von den Teilnehmern angenommen und behandelt wird,
  • die Ebene der ganz realen Planung für die Zukunft, in welcher sich die Teilnehmer des Event 201 am Ende der Veranstaltung teilweise bewegen,
  • die von Regierungen und Massenmedien seit März 2020 abgebildete Realitätsebene, das Narrativ zu Corona,
  • die Realität, in der wir tatsächlich leben, und von der sich jeder heutzutage eigenverantwortlich ein Bild machen muss.

Mit diesem Fokus auf Kommunikationsstrategien, Inszenierung und Wirklichkeit interessieren mich besonders vier Teilnehmer des Event 201, nämlich Stephen Redd, Avril Haines, Matthew Harrington und Hasti Taghi.

Stephen Redd und die CDC

Der bereits oben zitierte Teilnehmer Stephen Redd war zum Zeitpunkt des Events der stellvertretende Direktor des Public Health Service and Implementation Science an der Centers for Disease Control and Prevention (CDC). In dieser Rolle befasste er sich mit der „Einführung der Prinzipien der Implementierungswissenschaft an der CDC“.

Was bedeutet das? Implementierungswissenschaft beinhaltet die Lehre von der Übertragung von Forschungsergebnissen in die klinischen, administrativen und politischen Kontexte der Gesundheitsversorgung. Die britische Global Alliance for Chronic Diseases (GACD) definiert die noch recht junge Wissenschaft wie folgt:

Implementierungswissenschaft wird allgemein definiert als die Untersuchung von Methoden und Strategien, die das Annehmen von Eingriffen fördern, die sich in der Routinepraxis als wirksam erwiesen haben, mit dem Ziel, die Gesundheit der Bevölkerung zu verbessern. Die Implementationswissenschaft untersucht daher, (…) wie Interventionen auf zugängliche und gerechte Weise angepasst und ausgeweitet werden können.“

Stephen Redd erscheint beim Event 201 in Uniform, was auf die militärische Sektion, den „Commissioned Corps“ des Public Health Service hinweist. Dieser zählt zusammen mit Army, Navy, Air Force und weiteren zu den sieben Diensten in Uniform der USA. Auf der Webseite des Gesundheitsministeriums wird die Zuständigkeit des Corps wie folgt beschrieben:

„Das U.S. Public Health Service Commissioned Corps ist ein Eliteteam von mehr als 6.000 gut ausgebildeten, hoch qualifizierten Fachleuten des öffentlichen Gesundheitswesens (…). Das Commissioned Corps erfüllt seinen Auftrag durch: schnelle und wirksame Reaktion auf Bedürfnisse der öffentlichen Gesundheit, Führungsrolle und Exzellenz in der Praxis der öffentlichen Gesundheit, Förderung der Wissenschaft der öffentlichen Gesundheit. Die Emergency Response Teams des Commissioned Corps sind ausgebildet und ausgerüstet, um auf Krisen im Bereich der öffentlichen Gesundheit und auf nationale Notfälle zu reagieren wie Naturkatastrophen, Krankheitsausbrüche oder Terroranschläge, sowohl hier als auch in Übersee.“

Eine von Redds Auszeichnungen ist die Meritorious Service Medal, die höchste Auszeichnung, die vom Public Health Service verliehen wird. Redd war im National Anthrax Epidemiologic Investigation Team bei der Untersuchung zu den Anthrax-Anschlägen von 2001 dabei. Er leitete 2009 während der Schweinegrippe als Kommandant etwa 3.000 CDC-Mitarbeiter. Während die WHO die Sterberate aus ihrer Definition einer Pandemie herausnahm und der Begriff damit seinen ursprünglichen Sinn entbehrte, setzte Redd sich dennoch dafür ein, „81 Millionen Menschen in den USA zu impfen“.

Avril Haines und die CIA

Avril Haines ist leitende Wissenschaftlerin an der Johns Hopkins University, war stellvertretende Nationale Sicherheitsberaterin bei US-Präsident Obama und stellvertretende Direktorin des US-Geheimdienstes Central Intelligence Agency (CIA). Zum Zeitpunkt des Event 201 war sie Mitglied der National Commission on Military, National, and Public Service. Es handelt sich um eine beratende Kommission der US-Regierung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, „Ideen (zu) entwickeln, die unter Amerikanern aller Altersgruppen ein größeres Ethos des militärischen, nationalen und öffentlichen Dienstes fördern …“.

Das erklärte Ziel ist:

„Im Laufe der nächsten zwei und mehr Jahre hoffen wir, (…) mehr Amerikaner für den Dienst zu begeistern. Wir beabsichtigen, (…) zu verstehen, welche Barrieren vorhanden sein könnten, die mehr Amerikaner davon abhalten, zu dienen.“

Auf inspire2serve.gov finden sich die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit. Eines der veröffentlichten Fact Sheets trägt den Titel „Reaktion auf Pandemien und andere nationale Notfälle“.

Matthew Harrington und die größte PR-Agentur der Welt

Matthew Harrington ist Global Chief Operation Officer bei Edelman, gemäß PRovoke Media die größte PR-Agentur weltweit. Das Unternehmen unterhält mehr als 60 Zweigstellen in den USA, Kanada, Lateinamerika, Europa, Afrika und Asien. Seit 20 Jahren misst Edelman das vorhandene Vertrauen der Bevölkerung in Regierungen, Wirtschaft und Medien, und das international. Die Agentur beschreibt dieses Barometer als „die größte weltweite Umfrage und die führende Quelle in Sachen Vertrauen in Wirtschaft, Regierung, Medien und NGOs“.

Der aktuellen Umfrage zufolge mangelt es den Menschen am genannten Vertrauen. Die Agentur begründet dies allerdings nicht mit wirtschaftlichen oder politischen Ursachen, sondern mit den Ängsten der Menschen. Die Lösung sei in einer neuen „Art der effektiven Vertrauensbildung“ zu finden, wird im Januar 2020 auf der Homepage der Agentur erklärt. Was genau ist hier mit dem schönen Ausdruck „building trust“ gemeint?

„Das Edelman-Trust-Barometer 2020 zeigt, dass trotz einer starken Weltwirtschaft und nahezu Vollbeschäftigung keiner der vier gesellschaftlichen Institutionen, die in der Studie gemessen werden — Regierung, Wirtschaft, NGOs und Medien — vertraut wird. Die Ursache dieses Paradoxons liegt in den Zukunftsängsten der Menschen und den Ängsten vor ihren zukünftigen Aufgaben, die einen Weckruf für unsere Institutionen darstellen, sich eine neue Art der effektiven Vertrauensbildung zu eigen zu machen: die Balance zwischen Kompetenz und ethischem Verhalten“.

Während des Event 201 kommt Harrington des Öfteren auf das Vertrauensbarometer zu sprechen.

Hasti Taghi und die Medien

Hasti Taghi ist die Vizepräsidentin von NBC Universal (10), dem drittgrößten Medienkonzern der Welt. Der Superkonzern ging aus der Übernahme der Universal durch die NBC-Muttergesellschaft 2004 hervor. Zu NBC Universal gehören viele Tochterunternehmen, darunter Produktionsgesellschaften, Themenparks sowie Fernsehsender. Beispiele sind das Studio DreamWorks Animation, die Sender NBC und Universal TV oder der in 160 Ländern empfangbare Doku-Sender History, welcher laut Selbstbeschreibung in „aufwendige(n) Dokumentationen enthüll(t), dass Geschichte in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft geschrieben wird“. Die Reichweite sowie der weltweite gesellschaftliche und politische Einfluss des Medienkonzerns NBC Universal sind damit beachtlich.

Die Biografie auf der Homepage von Event 201 bleibt in Bezug auf Taghi recht vage: „Sie leitet auch strategische Initiativen für die Geschäftsstelle (eines Medienunternehmens), einschließlich Partnerschaften mit dem Weltwirtschaftsforum“, heißt es dort unter anderem.

Bild

Lösungsvorschläge auf dem Event 201 innerhalb der Simulation

Die Segmente eins bis fünf des Event 201 behandeln folgende Themen: die Diskussion über „medizinische Gegenmaßnahmen“, „Handel und Reisen“, die „Finanzierung“, „Kommunikation“ und abschließend das Resümee und die wichtigsten Ergebnisse. Der Moderator Tom Inglesby vom Johns Hopkins Center for Health Security eröffnet den ersten Teil der Übung wie folgt:

„Die politische Krise, um die es in diesem Gremium, diesem Treffen geht, ist also folgende: Wie sollten Regierungen, Unternehmen und internationale Organisationen antivirale Mittel und medizinische Hilfsgüter für eine Pandemie zuteilen und an die Menschen verteilen, die sie am dringendsten benötigen? (…) Sollten Regierungen eingreifen? Wenn ja, mit welchen Regeln?“

Zentralisieren und Druck ausüben

Im Verlauf dieser Diskussion betont Avril Haines die Bedeutung internationaler Mechanismen. Die Staaten seien zwar in der Lage, „unter bestimmten Umständen einige der relevanten Fragen selbst zu entscheiden“, aber gegebenenfalls müsse man auch Druck auf sie ausüben:

„Wenn die Frage so klar gestellt wird, ist wohl klar, dass es nicht die effektivste Antwort sein kann, wenn es jeder auf eigene Faust versucht. Daher stimme ich zu, dass wir eine Art internationalen Mechanismus zur Koordinierung dessen brauchen, was wir tun würden, auch um Informationen zu sammeln, (…) Eine der Herausforderungen wird sein, die Nutzung eines vorhandenen Mechanismus sicherzustellen.

Und ich denke, Sophia hat recht, was die UNO betrifft. Sie kann Grundlage für Operationen dieser Art sein, sowohl für die Finanzierung als auch für die ganze Reihe anderer Fragen sowie Zuweisung, Koordinierung et cetera. Aber dann sicherzustellen, dass die Staaten besser werden, darin den Menschen zu sagen, was los ist, was sie tun müssen, was ihre richtigen Entscheidungen in diesem Kontext sind, um Transparenz darüber zu schaffen, wie die richtige Verteilung aussehen sollte, um dieses Problem einzudämmen, damit Druck ausgeübt werden kann, um sicherzustellen, dass die Staaten tatsächlich das tun, was der größere Plan in diesem Zusammenhang erforderlich macht.“

Der PR-Fachmann Matthew Harrington warnt vor gegenläufigen Bestrebungen einzelner Nationen: „Und es gibt Probleme, denke ich, mit dieser (…) Rhetorik, sowohl von einigen Kandidaten hier in den USA, aber auch in Großbritannien und Deutschland, die sagen, dass die Globalisierung für diese Pandemie verantwortlich sei, und deshalb gibt es eine zunehmende protektionistische Haltung, um sich um sich selbst zu kümmern. Und so denke ich, die Geschäftswelt, die Gesundheitsorganisationen und die Wissenschaft müssen diese Rhetorik und die irreführenden Informationen bekämpfen“.

Die Medien-Insiderin Hasti Taghi macht den Vorschlag, beim Entwickeln der richtigen Szenarien darauf zu achten, dass „Verschwörungstheorien“ unterbunden werden:

„Mein Team hat die öffentliche Kommunikation und Reaktion darauf erfasst, und auf verschiedenen Social-Media-Kanälen und Kabelnetzwerken gab es einige Verschwörungstheorien über die Möglichkeit, dass Pharma-Unternehmen oder die UNO das zu ihrem eigenen Vorteil in die Welt gesetzt hätten. Damit wir vorwärtskommen, ist das Vertrauen in die Pharma-Industrie und in die Regierung offenbar im Moment sehr wichtig. Während wir mit der Entwicklung der richtigen Szenarien weiterkommen, müssen wir sicherstellen, dass, aufgrund dieser Verschwörungstheorien, hier die Kommunikation mit der Öffentlichkeit eine wichtige Rolle spielt.“

Eine Pandemie kostet Geld

Der dritte Teil des Event 201 befasst sich mit der Finanzierung der Pandemiebekämpfung. „Die strategische Frage für dieses Gremium lautet also jetzt, wie sollten finanzpolitische Ressourcen priorisiert werden?“, eröffnet Moderator Inglesby die Diskussion. Er bezieht sich einleitend auf fiktive „Experten“, die mehrere Möglichkeiten diskutiert hätten.

Man könne „Gelder direkt in die öffentliche Versorgung und das Gesundheitswesen von Ländern“ geben, die diese benötigten, oder sie zur Stabilisierung strauchelnder Regierungen vergeben. Man könne die Mittel auch durch Fonds für die Pandemie an Unternehmen geben, „die direkt mit der Bekämpfung befasst sind, also der Herstellung von Impfstoffen, Medikamenten, N95-Masken …“.

Eine weitere Möglichkeit sei es, „Mittel an Industrien und Unternehmen zu vergeben, die die Weltwirtschaft in einer Art Dominoeffekt zusammenbrechen lassen würden. In gewisser Weise Firmen, die groß, zu groß sind, um zu scheitern. Die Frage ist also, gibt es solche, die wir nicht scheitern lassen dürfen, wie würden Sie Prioritäten setzen, wir haben nicht genug Geld um all die dringenden Probleme zu lösen“. „Too big to fail“ nennt Inglesby die Empfänger der letztgenannten Rettungsmaßnahme im Originalvideo. Wie weit kann und soll diese Logik getrieben werden?

Stephen Redd weist auf einen „Kriegszustand“ hin, von dem die Regierungen überzeugt werden müssten. Mich erinnert sein Statement an die TV-Ansprache des französischen Präsidenten vom 16. März 2020, in der Emmanuel Macron zweimal erklärte: „Wir sind im Krieg“. Beim Event 201 erklärt Stephen Redd:

„Ich denke, es ist wichtig, zu erkennen, dass dies eine beispiellose Situation ist, und wir müssen bereit sein, Regierungen müssen bereit sein, Dinge zu tun, die zum größten Teil aus ihrer Perspektive historisch sind. Es ist wirklich ein Kriegszustand, in dem wir denken müssen, und eine massive Mobilisierung von Ressourcen ist angemessen, um die Flut dieses Vorgangs einzudämmen.“

Avril Haines warnt vor Regierungen, die stürzen würden, vor sozialen Unruhen und vor terroristischen Gruppierungen:

„Mir wurde gesagt, dass inzwischen einige Regierungen gestürzt worden sind, dass andere ins Straucheln kommen, dass es weitverbreitete soziale Unruhen gibt, und dass die Regierungen um Katastrophenhilfe bitten, um ihre Wirtschaft zu stabilisieren. (…) Darüber hinaus gibt es wahrscheinlich noch eine beträchtliche Menge anderer Formen sicherheitsrelevanter Unruhen. Sie können in Form von, Sie wissen schon, terroristischen Gruppierungen kommen, oder anderen, die die Situation ausnutzen.“

Derlei Anschuldigungen häufen sich aktuell in der Berichterstattung der Mainstream-Medien über die Proteste zu den Corona-Maßnahmen.

Strategien der Zensur und Informationsverbreitung

Der dritte Teil der Simulationsübung befasst sich mit dem Thema Informationsverbreitung. Fallzahlen und Sterberate der Pandemie seien gestiegen, wird zu Beginn verkündet. Inglesby eröffnet das Segment mit den Worten:

„Wir haben dieses Treffen heute einberufen aufgrund weltweiter großer strategischer Probleme mit der Kommunikation.“

Im Folgenden wird ein Video-Einspieler gezeigt, der eine Fernsehsendung des fiktiven Senders GNN zum Inhalt hat. Eine Sprecherin erklärt:

„Twitter und Facebook berichten, dass sie eine beunruhigende Anzahl von Usern haben, die Desinformationen über den Ausbruch verbreiten, und dass sie diese gelöscht haben.“

Bild

Ein zugeschalteter fiktiver Social-Media-Experte erklärt eindringlich:

„Wir wissen, dass Social-Media-Unternehmen rund um die Uhr daran arbeiten, die Desinformationskampagnen zu bekämpfen. Die Aufgabe, jeden schlechten Akteur zu identifizieren ist immens, und Experten sind sich einig, dass jeden Tag neue Desinformationskampagnen generiert werden. Das ist ein riesiges Problem, dass uns davon abhält, die Pandemie zu bewältigen, und es könnte sogar zum Sturz von Regierungen führen, wie wir es im Arabischen Frühling gesehen haben. Wenn die Lösung bedeutet, den Zugang zu Informationen zu kontrollieren und zu reduzieren, dann denke ich: Das ist richtig.“

Eine weitere fiktive Expertin ergänzt in der Sendung:

„Ich stimme Kevin zu, das ist ein großes Problem, und berücksichtigt nicht einmal die riesigen Mengen an falschen Informationen, die von legitimen Quellen über die Pandemie generiert werden. Aber es gibt nicht nur Trolle, die die Fake News verbreiten. Es sind oft sogar Politiker an der Spitze. Wer soll beurteilen, was ist echt, oder nicht? Würden wir jeder Regierung zutrauen, dass sie Wahrheit und Lüge trennt?“

Die handverlesenen Teilnehmer des Event 201 und ihre Zuschauer werden also zum Thema Kommunikation vorab in eine bestimmte Richtung hin beeinflusst: Es wird gewarnt vor der Verbreitung falscher Informationen durch „legitime Quellen“ (11) sowie durch Spitzenpolitiker mancher Nationen. Damit erhält die Runde innerhalb der Simulationsübung die Deutungshoheit über wahr und falsch, über alle relevanten wissenschaftlichen Fragen zur Pandemie, zu Krankheit und Gesundheit.

Nach dem Einspieler gibt eine fiktive Kommunikationsexpertin im Saal eine Erklärung ab. Sie wägt ab, ob man bestimmte soziale Medien oder gar das ganze Internet sperren sollte.

„Wir wissen, dass Social Media heute der gängigste Weg sind, wie Menschen Nachrichten erhalten. Also könnten vorübergehende Sperrungen dieser Plattformen die Flut von Fehlinformationen eindämmen, zugleich aber auch Informationen aus legitimen Quellen einschränken. (…) Einige Regierungen haben die Kontrolle über den nationalen Zugang zum Internet übernommen, andere zensieren Websites und Social-Media-Inhalte, und eine kleine Zahl hat den Internetzugang vollständig heruntergefahren, um die Verbreitung von Fehlinformationen zu verhindern.“

Matthew Harrington von Edelman weiß aus der Öffentlichkeitsarbeit, wie man Vertrauen einer Zielgruppe oder Gesellschaft herstellt, dort, wo man es braucht. Sein Ansatz: „Ich würde erst einmal sehen, wo Vertrauen im System besteht.“ Das Vertrauen der Arbeitnehmer in ihre Arbeitgeber sei groß, dies sei auch durch das eigene Edelmann-Vertrauensbarometer in den vergangenen Jahren immer wieder bestätigt worden.

„Damit verbunden ist in Krisenzeiten, in welchen wir leben, die Rolle des CEO und das Vertrauen, das ihm für seine Fürsprache und für die Weitergabe seriöser Informationen entgegengebracht wird, beachtlich. Ich würde die Unternehmensführung der Arbeitgeber mit den Führungsorganisationen der Unternehmen zusammenbringen.“

Damit das Vertrauen bestehen bleibt, müssten sich die Social-Media-Plattformen ihm zufolge von nun an mit Wissenschaft und Gesundheitswesen zusammentun:

„Und ich denke auch, dass wir an einem Punkt sind, wo die Social-Media-Plattformen hervortreten und erkennen müssen, dass die Zeiten vorbei sind, in denen sie behaupteten, nur Technologieplattformen und keine Sendeanstalten zu sein. Sie sind in der Pflicht, als aktive Teilnehmer für die Verbreitung korrekter Informationen zu sorgen. Gemeinsam mit Wissenschaft und Gesundheitswesen dafür, als Gegengewicht, wenn nicht sogar, um mit präzisen Informationen die eigene Plattform zu fluten, denn eins ist klar: Wir werden Gini nicht mehr zurück in die Flasche der Fehl- und Desinformation bekommen. Das ist unmöglich.“

Selbst Edward Bernays könnte vermutlich noch etwas von Harrington lernen. Wer beeinflusst wen? Das ist eine der grundlegenden Fragestellungen in der PR. Doch mal angenommen, die Pest oder die Ebola bricht vor unserer Haustüre aus, bräuchten wir wirklich eine so perfide PR-Kampagne, um etwas Abstand voneinander zu halten?

Auch die Vizepräsidentin von NBC Universal Hasti Taghi hat Ahnung von Public Relations und möchte sicherstellen, dass die „richtigen Vertreter“ in den Medien tätig sind:

„Noch mal zurück zum Vertrauensbarometer. Voriges Jahr wurde in Davos veröffentlicht, dass das Vertrauen in traditionelle Medien gewachsen ist, während das Vertrauen in Social Media besonders nach den jüngsten US-Wahlen gesunken ist. Daher denke ich, eine Möglichkeit, wie wir das angehen müssen, ist sicherzustellen, dass wir die richtigen Vertreter in traditionellen Medien und Netzwerken haben, um unsere Seite der Geschichte darzustellen und um sicherzustellen, dass es keine Fehlinformationen gibt.“

Stephen Redd geht noch weiter und schlägt vor, mithilfe der sozialen Medien kritische Geister zu identifizieren:

„Erstens müssen wir anerkennen, dass wir alle anfällig für Fehlinformationen sind, was auf unseren eigenen Überzeugungen und Erfahrungen beruht. Und ich denke, mit den Social-Media-Plattformen gibt es eine Gelegenheit, zu verstehen, wer auf welche Weise so anfällig für Fehlinformationen ist. Es ist da sicher möglich, Daten aus den Netzen zu sammeln.“

Avril Haines sieht als ehemalige CIA-Vizedirektorin Handlungsbedarf der Geheimdienste:

„Ich höre von Mitarbeitern, es gibt auch tatsächlich Geheimdienstquellen, die mehrere ausländische Desinformationskampagnen identifizieren und so weiter. Aber das ist alles Teil eines größeren Ganzen, das so geht: Jedes Mal, wenn eine Falschinformation rausgeht, die unsere Fähigkeit, die Pandemie zu bekämpfen, zu stören beginnt, müssen wir in der Lage sein, schnell darauf zu reagieren.“

Matthew Harrington erklärt wie die Informationskette durch die Befürworter der zentralisierten Pandemiebekämpfung die Experten in den entsprechenden Umfeldern erreicht:

„Es muss auch eine zentralisierte Antwort und einen Kommunikationsansatz geben, der dann, stufenweise, die Befürworter informiert, die in den Umfeldern der NGOs und in der Medizin vertreten sind und so weiter.“

Inglesby fragt ihn: „Sie meinen, zentralisiert international?“ und erhält zur Antwort:

„Ich meine, zentralisiert auf internationaler Basis. Weil ich denke, dass es eine zentralisierte Quelle für Daten, Fakten und Kernaussagen geben muss.“

Hasti Taghi sorgt sich um kritische Reaktionen auf den neu zu entwickelnden Impfstoff — und um eigenwillige Regierungen, die dem Narrativ eventuell nicht folgen würden:

„Die Anti-Impfstoff-Bewegung war schon sehr einflussreich, bevor das hier begann, sie hatte sich besonders durch die Sozialen Medien verbreitet. Während wir die Forschung zur Entwicklung der richtigen Impfstoffe betreiben, (…) Wie kommunizieren wir die richtigen Informationen, um sicherzustellen, dass die Öffentlichkeit Vertrauen hat in die Impfstoffe, die wir entwickeln?“

An dieser Stelle frage ich mich, wen Taghi mit „wir“ genau meint. Die NBC Universal wird den Impfstoff nicht entwickeln, mit wem also fühlt sie sich so verbunden?

Taghi fährt fort:

„Und zweitens stehen Medienunternehmen in einigen Ländern derzeit unter dem Druck ihrer Regierungen, politisch günstig Nachrichten zu liefern. Und so müssen wir darüber nachdenken, wissen Sie, da sind nicht nur die Vereinigten Staaten, wo wir manchmal die Pressefreiheit für selbstverständlich halten. Es gibt Länder, in denen die Medienunternehmen im Besitz der Regierungen sind. Und wie verbreiten sie die Informationen? (…) Wie kommunizieren wir mit diesen Regierungen, um sicherzustellen, dass Fehlinformation und Desinformation nicht verbreitet wird?“

Wenn in den USA die Pressefreiheit garantiert ist, warum wurde Julian Assange dann nicht längst freigelassen? Diese Frage stellt niemand im Raum. Aber die ehemalige CIA-Vizedirektorin Avril Haines erklärt, wie man widerspenstige Regierungen informationstechnisch überwältigt:

„Wenn Sie eine staatlich geförderte Desinformation haben, gibt es zusätzliche Werkzeuge, die Sie einbringen können, um die Sache anzugehen. Eine Möglichkeit ist es, andere Länder zusammenzubringen, um, Sie wissen schon, gegen die Art von Kampagne vorzugehen, die sie verbreiten. Grundsätzlich ist es ja nicht immer leicht, die Grenze zwischen Desinformation und Fehlinformation zu ziehen. In Wirklichkeit ist der beste Weg es zu beeinflussen, nach meiner Erfahrung, es nicht stehen zu lassen. Also mit anderen Worten finden Sie ihre vertrauenswürdigen Gesprächspartner, die in der Lage sind, zu sagen, das ist nicht akzeptabel, das hier ist die Wahrheit, hier ist die Information.“

Bild

Lösungsvorschläge auf dem Event 201 außerhalb der Simulation

Das letzte Segment der Simulationsübung beinhaltet ein Gespräch über die Schlussfolgerungen aus der Übung und gibt Raum für ein Fazit. Moderiert wird es von Jeanne Meserve. Sie war CNN-Korrespondentin für Home Security und berichtete bereits über „Guantanamo Bay, die Sicherheit während der Amtseinführung von Präsident Barack Obama, den Hurrikan Katrina“ und die „innere Sicherheit seit den Anschlägen vom 11. September 2001“.

Da es nun um ein Resümee geht, wechseln manche Akteure spontan von der klar definierten fiktionalen Ebene des Spiels in die Realitätsebene außerhalb des Spiels. Gefilmt wird weiterhin. So kommt es, dass sie zu guter Letzt noch so manchen überraschenden Vorschlag zutage bringen.

Tim Evans, von 2003 bis 2010 Assistant Director General in der WHO und sechs Jahre lang leitender Direktor der Weltweiten Praxis für Gesundheit, Ernährung und Bevölkerung bei der Weltbankgruppe, drückt seine Besorgnis darüber aus, dass die hohe Motivation des Gremiums verloren gehen und im „Business as Usual“ der Beteiligten untergehen könnte. Er möchte „Akteure“, die „dahinter stehen“, nicht enttäuschen:

„Ich denke, es sollte, vielleicht aus dem Global Preparedness Monitoring Board mit ein paar Leuten von uns hier: Es sollte einen zeitlich begrenzten Plan mit sehr klaren Zielen geben, in Bezug auf das, was eine neue Stufe der globalen Bereitschaft darstellen würde. Und wir sollten prüfen, was erforderlich ist, um das finanziert zu bekommen, auf eine Weise, dass es nicht nur der gute Wille aller ist, gelegentlich zusammenzukommen, weil sie in Davos (12) oder in New York sind. Das hat eine echte Rechenschaftspflicht gegenüber den Akteuren, die dahinter stehen und sich für eine stärkere globale Steuerung einsetzen, aber eine praktische. Es ist nicht so, dass die WHO das alles tun kann.“

Der PR-Experte Matthew Harrington spinnt den Faden einer realen Planung noch weiter:

„Ich teile die Sorge darüber, wie man nachhaltiges Interesse aufrecht erhalten kann, (…) und ein Gedanke, den ich habe, ist: Schaffen wir einen bestimmten Zeitpunkt, auf den wir hinarbeiten, und eine Analogie dazu wäre für mich das Jahr-2000-Computerproblem: Der öffentlich-private Sektor hatte verstanden, dass es zur Jahrtausendwende um Mitternacht einen entscheidenden Moment gab, auf den sich die Menschen entsprechend vorbereiten mussten. Selbst wenn es den Einzelnen in vielen Fällen nicht traf, ging es die Leiter hoch bis zu größeren Organisationen.“

Zuvor hatte man vielerorts befürchtet, die Umstellung der Jahreszahl würde einen großen Systemabsturz verursachen. Wie ist Harringtons Idee zu verstehen? Wer alles soll an dieser erneuten Inszenierung teilnehmen, und wer alles soll vielleicht ungefragt Teil davon werden?

Jeanne Meserve stellt die Frage in den Raum, ob man im Vorfeld „vertrauenswürdige Stimmen“ etablieren sollte, bevor eine Krise zuschlägt: „Müssen wir diese Stimmen jetzt finden und Vertrauen in sie jetzt aufbauen? Sodass, wenn die Krise einschlägt, die Leute bereits das aufgebaute Vertrauen haben?“
Dazu hat Hasti Taghi folgende Idee:

„Ich denke da besonders an Nachrichtenredaktionen. Es gibt einen Grund, warum sie echte, ehemalige Ärzte im Personal haben. Sie sprechen ständig über irgendwelche Leiden und Krankheiten, die neu auftreten. Sie haben dieses Vertrauen bereits aufgebaut, und wenn es eine Situation wie diese gibt, dann hat man ja bereits jemanden als Medizinexperten, der eine vertrauenswürdige Stimme ist.“

Brad Connett, Präsident der Henry Schein US-Medical Group, sorgt sich, ob ausreichend Militär angesichts möglicher Unruhen zur Verfügung steht:

„Wenn es wirklich katastrophal wäre, weiß ich nicht, ob wir auf die Unruhen vorbereitet wären, die kommen könnten. Wir haben nicht wirklich viel über unsere öffentliche Sicherheit, einschließlich des Militärs gesprochen. Sind sie bereit für solche Unruhen, wenn es wirklich ausarten würde? Ich sehe es nicht in den empfohlene Maßnahmen.“

Das Schlusswort in der Diskussion hat dann Matthew Harrington mit einer prägnanten Zusammenfassung:

„Ein Punkt, trotz der Übereinstimmung hier im Raum über die Bedeutung einer zentralen Führungsrolle denke ich, die Herausforderung besteht darin, sich über diese zentrale Führung zu einigen.“

Er erntet trockenes Lachen.

Lösungsansätze aus meiner Sicht

Sehr viele der beim Event 201 diskutierten Maßnahmen und Vorgehensweisen erleben wir seit März 2020 ganz real. Insbesondere das beklemmende Zusammenwirken von PR und Medien, das Beeinflussen einflussreicher Experten, der fehlende Diskurs und die einseitige Berichterstattung, die Zensur im Internet bis hin zur Löschung ganzer YouTube-Kanäle ist traurige Realität geworden.

Ich schreibe hier ausdrücklich, dass ich es sinnvoll finde, Theorien darüber durchzudenken, welche Beweggründe hinter dem Event 201 und den vergangenen Simulationsübungen stehen, was die Akteure jeweils beabsichtigen, wer alles einen Vorteil daraus zieht, und ob oder wie sehr die aktuelle „Pandemie“ und die globalen Reaktionen darauf mit den Übungen in Zusammenhang stehen. Wo immer in der Welt Unrecht geschieht, welches von mehr als einer Person im Geheimen geplant und verursacht wurde, sind auch hypothetische Überlegungen dazu eine notwendige Arbeitsgrundlage, etwa der Kriminalpolizei. Im Journalismus bedarf das alles ausführlicher Recherchen. Wer diese weiterführt, dem wünsche ich Anerkennung, nicht Ignoranz oder gar Diffamierung.

Ich selbst werde das Geschehen aus macht- und medienanalytischer Sicht weiter beobachten und natürlich auch weiterhin über die Ergebnisse dazu berichten. Es lässt sich sicher nicht monokausal erklären, was beim Event 201 alles beabsichtigt wurde und inwieweit es mit der Coronakrise zusammenhängt. Einige ihrer Absichten und Vorstellungen äußerten die Teilnehmer jedoch selbst sehr klar, insbesondere im letzten Teil der Übung, wie wir gesehen haben.

Es wird nicht eine einzige, sondern eine Vielzahl miteinander verbundener Erklärungen und Zusammenhänge verschiedener vorhandener Machtstrukturen geben. Wenn Menschen in materieller Hinsicht sehr mächtig sind und zusammenarbeiten, heißt das nicht, dass sie sich untereinander verstehen oder wirklich an einem Strang ziehen. Solche Eliten-„Freundschaften“ scheinen mir oft eher strategischer und temporärer Art zu sein. Man denke nur an die zahlreichen Kriege, in welchen ehemals Verbündete samt Regierungschef plötzlich zu Feinden erklärt wurden, je nach geostrategischer Entwicklung und Absicht.

Ich biete daher heute eine andere Sicht an, mit welcher wir auf das Zeitgeschehen blicken können, ohne uns über die Absichten einzelner, teils machtorientierter und skrupelloser Akteure zu streiten. Es ist diese Sicht: Wollen wir grundsätzlich, dass sich einflussreiche Menschen so wie hier beschrieben über globale Strukturen und Entscheidungen absprechen? Gehen wir mal davon aus, sie alle wollen nur unser Allerbestes, und glauben fest daran, dass die oben beschriebene Vorgehensweise der Zentralisierung, Finanzierung, Zensur und Informationsflutung wirklich hilfreich für die ganze Menschheit ist: Glauben wir das ganz persönlich etwa auch? Teilen wir das Weltbild, das hier durchgespielt wurde?

Zahlreiche oben genannte Überlegungen sind inzwischen weltweit Realität geworden. Angenommen, dies geschah, weil die Entscheider jeweils unsere Gesundheit im Sinne haben, und sonst nichts: Macht es uns gesund?

In welcher Welt wollen wir leben? Wie weit, wie sehr, und wie tief, wollen wir, jeder einzelne und wir alle als Gesellschaft, die Verantwortung noch abgeben für unser Leben, unsere Gesundheit und unser Glück?

Das Zusammenleben der Menschen ist aus meiner Sicht keine Maschine und auch kein Computernetzwerk, das man von einer zentralen Stelle aus steuern und erhalten kann. Es ist im Gegenteil ein kreativer, zutiefst lebendiger Prozess. Es ist wie das Leben selbst, stets im Wandel, nicht vorhersehbar und voll von individueller Inspiration. Fachleute sollten wir an ihrem Wissen in Verbindung mit ihrer Weisheit erkennen oder an ihrem konkreten Dienst an der Menschheit, nicht an ihrem Bankkonto, ihren Institutionen, Auszeichnungen, Wimpeln und an ihrer strukturellen Macht.

Entscheider sollten gewählt und demokratisch legitimiert sein. Haben wir die oben genannten Teilnehmer oder die Veranstalter gewählt und gebeten, für uns irgendwelche globalen Entscheidungen zu treffen? Wie fühlt sich die Vorstellung an, eine wie auch immer beschaffene supranationale Instanz könnte den (gewählten!) Regierungen einzelner Nationen Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge vorschreiben? Wie ist das noch vereinbar mit unseren Bedürfnissen nach Demokratie, Souveränität, kultureller Vielfalt und Menschenwürde?

Für mich endet diese Überlegung in der Frage: Wer sind wir? Zahnrädchen oder Seele? Wie wollen wir als Menschheit unser Zusammensein auf Erden gestalten?

Ich kann, vollkommen unabhängig davon, welche Absichten die Planer und Befürworter von Zentralisierung und Zensur verfolgen, für mich selbst erkennen: Das will ich nicht. Dem will ich mich nicht anschließen und erst recht nicht unterordnen. Ich glaube an die Würde und die Freiheit des Menschen, an unsere grundsätzliche Fähigkeit, Demokratie zu leben, neu zu denken und zu entwickeln, auch wenn sie eine Herausforderung ist, sowie an die uns innewohnende Intuition und Klugheit, die uns zu eigenständig denkenden und entscheidenden, nicht perfekten, aber erwachsenen Menschen macht! In diesem Sinne hoffe ich, dass wir uns an unsere Menschlichkeit erinnern und uns aus äußerlichen, finanziellen und gesellschaftlichen Abhängigkeiten zunehmend befreien, individuell wie kollektiv.

Abschließend noch einige Worte zum Thema Angst. Angst ist — gesellschaftlich gesehen — aktuell wohl unsere größte Herausforderung. Angst kann unser Denken lähmen und unsere Handlungsbereitschaft schwächen. Sie lässt uns voneinander getrennt empfinden. Große Angst macht es fast unmöglich, Entscheidungen zu treffen. Sie verunmöglicht den Dialog, das Dazulernen und einen kreativen Austausch. Angst führt daher zu Spaltung, auch von Bewegungen, die ähnliche oder gleiche Ziele haben. Deshalb: Seit jeher wussten Machthaber, dass eine Gesellschaft, in Angst versetzt, leicht zu steuern und zu beherrschen ist. Und nicht zuletzt: Angst schwächt unser Immunsystem.

Bevor wir konstruktiv Lösungen finden können, ist es unser aller Aufgabe, die Angst in uns zu beruhigen! Das betrifft sowohl die Angst vor Krankheit als auch die Angst vor Unfreiheit, institutioneller Korruption, Jobverlust oder einer Diktatur. Wir sind nicht ohnmächtig. Es wird nur manchmal viel Aufwand betrieben, damit es so erscheint. Tatsächlich lohnt es sich aber, sich jeden Tag aufs neue das Ausmaß der eigenen Freiheit und Wirkkraft bewusst zu machen. Dabei helfen Fragen wie: Wie geht es mir? Was lese ich? Worüber denke ich nach? Wer bezahlt mich? Mit wem spreche ich? Wen beeinflusse ich? Wem diene ich? Wem widme ich meine Zeit? Nutze ich meine vorhandene Freiheit überhaupt?

Reinhard Mey sang schon in den Neunzigern: „Pass auf, dass du deine Freiheit nutzt, die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt“ — und das ist wahr.

Je mehr wir unsere gefühlte Ohnmacht in Selbstermächtigung verwandeln, desto ruhiger können wir in Kontakt miteinander gehen und auch gangbare Lösungen finden für die Zukunft.


Quellen und Anmerkungen:

(1) Im Original: „The scenario we will present to you this morning could easily become one (harrumph) assured reality one day.“
(2) Bernays, Edward: Propaganda, orange press 2014, Seite 54.
(3) Schreyer, Paul: Chronik einer angekündigten Krise, wie ein Virus die Welt verändern konnte, Westend Verlag 2020, Seite 51.
(4) Ebenda Seite 68.
(5) Ebenda Seite 67.
(6) Ebenda Seite 69.
(7) Ebenda Seite 70.
(8) Ebenda Seite 71.
(9) Ebenda Seite 71 folgende.
(10) Ebenda Seite 71 folgende, Seite 96.
(11) Im Originalvideo des Event 201: „legitimate newser“.
(12) In Davos findet das jährliche Weltwirtschaftsforum statt.

Wichtiger Hinweis von rubikon.news

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die Rubikon 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten: rubikon.news/unterstuetzen

seniora.org: Coronavirus-Impfstoff von Pfizer: Was unausgesprochen bleibt

Bill Gates finanziert und fördert die Entwicklung neuer, noch ungetesteter Impfstoffe intensiv. Das Ziel: Uns vor einem qualvollen Tod durch das neue Coronavirus zu schützen und uns voraussichtlich die Möglichkeit zu bieten, wieder zu einem einigermassen «normalen» Leben zurückzukehren. Inzwischen hat der Pharmariese Pfizer spektakuläre Ergebnisse zu den ersten Tests am Menschen veröffentlicht. Für die Produktion des Impfstoffs wird die experimentelle Technik des «Genome Editing», bekannt auch als «Genomchirurgie», verwendet. Insbesondere das mRNA-Genom-Editing wurde nie zuvor für die Herstellung von Impfstoffen eingesetzt. Bevor wir daher zu viel Hoffnung auf ein gewisses Mass an Immunität setzen, sollten wir mehr darüber erfahren, wie radikal diese experimentelle Technologie ist  – und wie wenig präzise.

lesen Sie weiter auf: https://seniora.org/wunsch-nach-frieden/demokratie/coronavirus-impfstoff-von-pfizer-was-unausgesprochen-bleibt

Englische Originaltexte:

https://journal-neo.org/2020/11/13/what-s-not-being-said-about-pfizer-coronavirus-vaccine/

Rubikon: Der große Reset – Der Corona Fahrplan von Bill Gates

Text am 22.10.2020 kopiert von rubikon.news. Dort gibt es auch Vorleseoption.

Bill Gates verkündete im NBC-Interview den Corona-Fahrplan für die nächsten Jahre: vier Jahre Corona-Maßnahmen und zehn Jahre Wiederaufbau.

Viele Menschen fragen sich in diesen Tagen, wie es wohl weitergeht. Wie lange werden Einschränkungen und Maskenpflicht bleiben? Noch über den Winter? Bis es einen Impfstoff gibt? Oder gar noch ein ganzes Jahr? Da hierüber noch weitgehend Unklarheit herrscht, ist es gut, einen Mann zu befragen, der offenbar über all das zu bestimmen hat. Nicht wir Bürger — offiziell der „Souverän“ in der Demokratie — werden entscheiden, wie wir in einem und in vier Jahren leben wollen; Bill Gates wird das für uns tun. Ein Mann ohne medizinische Ausbildung, den niemand auf der Welt je in ein politisches Amt gewählt hat. Bill Gates also, so sagte er es in seinem jüngsten Interview, will uns noch vier weitere Jahre quälen, vier weitere Jahre die Welt, wie wir sie gekannt haben, zerstören, um sie dann aufwendig und nach seinem Gusto wieder aufzubauen. Wenn wir ihn lassen …

Der US-Milliardär Bill Gates wurde von niemandem in ein politisches Führungsamt gewählt, schon gar nicht in Deutschland. Er hat auch keine Ausbildung als Arzt oder Wissenschaftler. Dennoch gibt er als Galionsfigur unzweifelhaft den Takt bei der Coronakrise vor und degradierte sogar den Papst an Ostern zur Randfigur (1). Schon 2017 berichteten Medien: „Die WHO hängt am Tropf von Bill Gates“ (2). Jetzt hat er wieder eines seiner berüchtigten Interviews gegeben (3, 4).

In dem Interview mit dem US-Sender NBC in der Sendung „Meet the Press“ vom 11. Oktober 2020 erklärte Pharmagroßaktionär und Multimilliardär Gates dem ihn befragenden Journalisten, dass die Corona-Maßnahmen — samt Lockdowns, Verhaltensregeln und Maskenzwang — noch etwa weitere vier Jahre bestehen bleiben sollen, bis „das Virus ausgelöscht ist“. Der Wiederaufbau — eigentlich ein Umbau nach den Vorstellungen von Gates, Weltwirtschaftsforum und Co — könne zehn Jahre oder mehr in Anspruch nehmen.

Wörtlich heißt es in dem Interview, übersetzt auf Deutsch (5):

„Bill Gates: Der einzige Weg, wie wir vollständig zur Normalität zurückkehren können, besteht darin, dass wir vielleicht nicht die erste Generation Impfstoffe, aber danach einen Impfstoff haben, der super-effektiv ist und den eine Menge Menschen nehmen und dass wir die Krankheit auf einer globalen Basis eliminieren. Dann können wir endlich beginnen, die ganzen Probleme anzugehen, die geschaffen wurden bei der Bildung und bei der geistigen Gesundheit, und beginnen, wieder zu erschaffen, in einer Spielpause.

Interviewer: Sie haben gesagt, dass ihre Stiftung sagte, dass diese Pandemie … zurückgeworfen hat … Wissen Sie, wir haben Fortschritte gemacht bei der Verringerung der Armut auf der ganzen Welt und bei der Verringerung derjenigen ohne Essen. Und ich denke, diese Pandemie hat im Wesentlichen 20 Jahre Fortschritt ausgelöscht. Wie lange, bevor wir wieder Fortschritt machen können? Dieses Virus, sprechen wir von 2022, 2023, dass wir dann das Gefühl haben, wir haben das Virus weltweit unter Kontrolle?

Bill Gates: Einige wenige Dinge, wie ihre Gesundheitssysteme und Impfungen gleich wieder zurück zu bekommen … vielleicht möglicherweise nicht mehr in Form zu bekommen innerhalb von drei oder vier Jahren. Die Auswirkungen auf die Armut, die Auswirkungen auf die Bildung werden eher zehn oder mehr Jahre sein, weil sie keine Möglichkeit haben, große Checks zu schreiben. Wissen Sie, ihre Jobs sind überhaupt nicht in Büros. Sie leiden überproportional. Und, wissen Sie, dieser allmähliche Fortschritt, der üblicherweise sehr positiv ist, hat … Zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg hatten wir diesen gewaltigen Rückschlag.“

Der Wiederaufbau — The Great Reset — soll die uns bisher bekannte Gesellschaft und Wirtschaft völlig umkrempeln. Die Vorsitzende der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, meinte dazu neulich: „Thank you Bill for Leadership“ (1).

Bild

Bild: Screenshot, Ausschnitt der Website des Weltwirtschaftsforums (7)

Während Propagandisten und Aktivisten hierzulande noch jeden als „Verschwörungstheoretiker“ beschimpfen, der vom Plan des Great Reset berichtet, hat das Weltwirtschaftsforum (World Economic Forum, WEF) bereits seit längerem auf seiner Website einen eigenen Bereich für den Great Reset eingerichtet, in dem Wirtschaftsführer, Politiker und andere „Leader“ zur Mitarbeit aufgefordert werden (6, 7).

Schon jetzt ist das Vermögen der Superreichen durch die Coronakrise stark gestiegen, wie Zahlen aus den USA oder einfach der Blick auf die Börse zeigen (8).

Zahlreiche Wissenschaftler und weitere Experten haben eine ganz andere Meinung als Bill Gates, BlackRock, Weltwirtschaftsforum, Pharmaindustrie, Finanzindustrie und Co. zur Coronakrise.


https://www.youtube-nocookie.com/embed/qM1NoBzBKpA

Video: „Lockdown und Maskenpflicht nutzlos — Punkt.PRERADOVIC mit Prof. Dr. Dr. Martin Haditsch“ (9)

https://www.youtube-nocookie.com/embed/RJue8CKkD8M

Video: „Schnellschuss Corona-Impfung — Punkt.PRERADOVIC Podcast mit Prof. Dr. Stefan Hockertz“ (10)

https://www.youtube-nocookie.com/embed/DsXPe33kLt8

Video: „Corona-Virus längst mutiert — Punkt.PRERADOVIC Podcast mit Dr. Wolfgang Wodarg“ (11)

https://www.youtube-nocookie.com/embed/PPT2Spw_EKY

Video: „Corona Fehlalarm? — Sky du Mont interviewt Prof. Dr. Sucharit Bhakdi #Repost“ (12)

https://tube.kenfm.de/videos/embed/e4d1b1ea-7d5f-48da-a251-cae3071684ed?start=1s

Video: „Die Masken fallen: Die Oligarchen nehmen das Heft in die Hand.“ Von Prof. Dr. Christian Kreiß (13)


Quellen und Anmerkungen:

(1) https://www.rubikon.news/artikel/das-wahrheitsministerium
(2) https://www.fr.de/wirtschaft/privatisierung-weltrettung-11077940.html
(3) https://www.youtube.com/watch?v=_Q8D1tdpeIU&feature=emb_title
(4) http://blauerbote.com/2020/07/18/bill-gates-impf-sprueche/
(5) https://youtu.be/_Q8D1tdpeIU?t=1408
(6) http://blauerbote.com/2020/10/11/die-herrschaft-der-wahnsinnigen/
(7) https://www.weforum.org/great-reset
(8) https://www.rubikon.news/artikel/die-mega-milliardare
(9) https://www.youtube.com/watch?v=qM1NoBzBKpA
(10) https://www.youtube.com/watch?v=RJue8CKkD8M
(11) https://www.youtube.com/watch?v=DsXPe33kLt8
(12) https://www.youtube.com/watch?v=PPT2Spw_EKY
(13) https://kenfm.de/die-masken-fallen-die-oligarchen-nehmen-das-heft-in-die-hand-von-christian-kreiss/

Wichtiger Hinweis von rubikon.news

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die Rubikon 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten: rubikon.news/unterstuetzen

cashkurs.com: Bill Gates: Keine Rückkehr zur Normalität bis 2. Impfstoff-Generation zur Verfügung steht

Während die Anzahl unter den temporär ausgesetzten klinischen Studien in der Entwicklung von experimentellen Covid-19-Impfstoffen und Therapeutiken zunimmt, scheinen auch die Sorgen unter Politmanagern, der Wissenschaftsgemeinde und Milliardären wie Bill Gates deutlich zu wachsen.

lesen Sie weiter auf -> cashkurs.com

NBC News: Bill Gates – We ‚Don’t Want Politicians Saying‘ Which Covid Drugs Should Be Approved

Bill Gates explains how the Bill and Melinda Gates Foundation has been „working with the companies doing antibodies“ research for covid-19 treatment, during an exclusive interview with Meet the Press.

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Maschinelle Übersetzung!

trotz dem, was Präsident Trumpf behauptete am Freitag gibt es keine Heilung noch gibt es einen Impfstoff für das Coronavirus zumindest noch nicht, aber wenn ein Impfstoff verfügbar wird Rechnung Tore bereit sein wird die Gates Stiftung hat rund 350 Millionen Dollar zu unterstützen die globale Reaktion auf die Begehrlichkeit 19. ein großer Teil dieses Geldes wird ausgegeben, um einen Impfstoff zu kaufen und zu verteilen, um Länder mit niedrigem und mittlerem Einkommen auf der ganzen Welt und Rechnungstore schließt sich mir jetzt von seattle mr Gates willkommen, um die Presse Sir danke zu treffen, ich möchte Beginnen Sie mit diesen Kommentaren des Präsidenten über die Behandlung, die er erhalten hat, weil diese monoklonalen Antikörper er diesen Cocktail genannt wird, den er diesen experimentellen Cocktail bekam, den er bekam, den er als Heilmittel bezeichnet hat, jetzt ist dies etwas, das Sie gesprochen haben auch auch und ich denke, die Stiftung hat die Forschung dazu unterstützt könnte dies die führende therapeutische für das Coronavirus werden, wie wir vorwärts gehen ja das Wort Heilung ist unangemessen, weil es nicht für alle funktionieren, aber ja von allen therapeutischens dies ist die vielversprechendste und so haben wir mit den Unternehmen gearbeitet, die Antikörper, die wir Fabrikkapazität den ganzen Weg zurück im Frühjahr reserviert und jetzt äh wir sind partnerschaften mit eli lilly, die mit Regeneron war die schnellste, um diese Antikörper zu bekommen bereit, sie könnten die Sterblichkeitsrate ziemlich reduzieren, so weit haben wir nur Dexamethason, die wir finanziert eine uk-Studie, die mit diesem geholfen und so hinzufügen dies zu den Werkzeugen wäre eine tolle Sache, was ist realistisch über den Zugang zu diesem für Hunderte von thousands von Menschen, die es jetzt brauchen können der Präsident ist der Präsident, so hat er einige hat er hat Zugang zu dieser experimentellen Behandlung, wie schnell könnte dies im ganzen Land verteilt werden sehr sehr wenige Leute haben es, weil uh it ist nicht genehmigt und die Herstellung ist gerade auf hoch, jetzt die Pharmaunternehmen arbeiten mit einander Teilen Kapazität sehr konzentriert auf diese ist es eine sehr beeindruckende Geschichte wie auf der Impfstoff-Seite äh ein wenig, die Sie nicht wollen Politicians sagen, etwas sollte genehmigt werden, weil es ist es falsch, an politischen Druck denken müssen, sind angemessen in diesen Fällen ich hoffe, die fda uh Sie wissen, können die Daten, die ganz gut aussieht und holen sie aus, äh Sie wissen, in der the nächste Monate äh, weil wir so wenig haben, um uh Leben zu retten und Sie wissen, dass wir wieder auf Rekordniveau von Todesfällen hier im Herbst in der Tat bin ich neugierig ich meine, dass Sie denken, dass in gewisser Weise finden Therapeutika könnte am Ende so wichtig sein, wenn nOt mehr als dieser Impfstoff, weil wir nicht einmal sicher sind, wie gut die Impfstoffe sein werden und wie lange es für die nächsten sechs Monate gut dauern wird, wenn die monoklonalen Antikörper zugelassen werden, werden sie mehr Leben retten, als der Impfstoff erhalten wirdlarly, wenn wir es in niedrigen Dosen geben können der Präsident bekam acht Gramm und wir versuchen Dinge, die bei mehr wie 0,7 Gramm und 0,3 Gramm sind und natürlich, dass ändert die Kosten und Kapazität viel äh, aber das ist auch unbewiesen äh an diesem Punkt, aber das ist icht ist wichtig, dass wir auf lange Sicht erkunden oder sogar wie Sie in äh im nächsten Jahr der Impfstoff wird wichtiger sein, es kann die Übertragung blockieren, aber Sie müssen den Impfstoff zu einem hohen Prozentsatz der Bevölkerung geben, während mit den Muskelantikörpern esist nur, wenn jemand positiv getestet zeigt Symptome und sie sind alt genug, sie sind in Gefahr, das ist das Ziel äh für diese therapeutische was ist, dass, was ist eine realistische Zeitleiste hier ich offensichtlich gibt es noch einige Forschung und noch einige Studien, die sein müssen getan, was wäre realistisch, bevor es eine Art halbübliche Praxis bei der Behandlung dieser spezifischen Fälle, die Sie gerade beschrieben gut ich denke, es ist wahrscheinlich, dass in den nächsten Monat oder zwei einige dieser Antikörper einschließlich der beiden führenden waren Gattungenl und eli lilly gibt es ein paar andere, die auch versprechen, äh ein paar Monate hinter ihnen werden die sind wahrscheinlich, um diese Notfall-Nutzungslizenz zu bekommen lassen wir zu dem Impfstoff zu bewegen, wir wissen, es gibt eine Menge von Impfstoff-Kandidaten da draußen, was ist von dem, was Sie von whEre Ihren Barsch, wo sind wir auf diesem Fortschritt und wann erwarten Sie, die erste zu sehen, die für sagen ältere und diese Ersthelfer verwendet werden kann, ja es ist sehr beeindruckend, wie die pharmazeutische Industrie uh hat Ressourcen umgeleitet, die uns Regierung dies ist eine Kategorie, die wir tatsächlich eine anständige Arbeit durchgeführt haben uh hat die Forschung hier finanziert und so denke ich, dass es wahrscheinlich bis Anfang nächsten Jahres, dass einige dieser Impfstoffe erhalten, dass Notfall-Nutzung Autorisierung uh Sie wissen, pfizer kann uh die zuerst auch spät im Jahr richtig äh aber sie alle zeigen ziemlich gute Daten uh die Phase drei Daten ist die Schlüsselsache vor allem für die Sicherheit uh sicherstellen, dass wir nicht sehen uh Nebenwirkungen, so dass das Werkzeug hochgefahren und uh im Laufe der in der ersten Hälfte des Jahres werden diese Volumina an den Punkt kommen, an dem wir wirklich äh Amerikaner fragen werden, um zu wissen, dass die Wirksamkeit, wie Sie wissen, so niedrig wie uh 50 Prozent oder so hoch wie 80 oder 90 Prozent sein könnte und unterschiedlich von der Impfstoffe einige werden vollständig scheitern und andere werden eine sehr hohe Messlatte treffen, aber wir wissen noch nicht, ich lasse mich Fragen Sie auf diese Weise, obwohl Sie wissen, es gab Leute, die dachten, wir könnten ein a a as an hiv Impfstoff zurück in den 80er Jahren, dass das passieren würde in ein oder zwei Jahre sind wir natürlich 40 Jahre alt und wir sind nicht da, warum es so viel Optimismus gibt, dass wir das bekommen werden, dass es einen funktionierenden Impfstoff von irgendwo zwischen 50 und 80 Prozent uh Schutz gut wir in der Lage, Antikörper lev zu erhöhenEls zu irgendwo im Bereich der natürlichen Reaktion im Falle von hiv gibt es keine natürliche Reaktion uh fast keine Patienten haben es unter Kontrolle und hiv ist es ändert sich viel, was dieses uh Virus nicht in der Tat dr fauci uh war immer einer der mehr nachteileervative Stimmen sagen, hey wir wissen nicht, dass man einen Hi-Hiv-Impfstoff bekommen wird, also war er großartig auf diesem uh, aber Sie wissen, dass die U.s Regierung unsere Stiftung weiterhin viel Geld zu setzen und schließlich wird es vielleicht mit einer dieser neuen Plattformen zu bekommen, aber diese atmungserhaltenRatorium Seuchenvirus die Wahrscheinlichkeit ist, dass von diesen ersten sechs uh Impfstoff Konstrukte äh mehrere von ihnen sind sehr wahrscheinlich, die Antikörper-Spiegel uh für mehrere von ihnen arbeiten sind sehr hoch, äh, wie wahrscheinlich wird dies ein Ein-Schuss-Impfstoff im Vergleich zu einem Zwei-Schuss-Impfstoff und ich nehme an, Sie kümmern sich um diese Antwort viel, weil dies ist, dass dies ist, dass dies unsere Fähigkeit, Sie zu verteilen, wissen, die Hälfte der Dosen, die Sie wissen, die Hälfte der Menschen, wenn sie auf einmal, dass verdoppelt die Kosten für alles ja die ersten sechs Impfstoffe gibt es nur eine, die eine Phase-3-Studie macht, die einen Ein-Dosis-Arm enthält, und das ist johnson und johnson gibt es eine zweite Welle von Impfstoffen, die irgendwann im nächsten Jahr kommen wird und unsere Stiftung und eine Gruppe, der wir angehören, genannt sepia finanzieren jene uh die uns Regierung ist noch nicht daran beteiligt, aber ein paar von denen wie eine, die einen Masernvektor verwendet, die am ehesten Einschuss Interventionen sind äh aber alle höchstwahrscheinlich äh fast alle Impfstoffe erfordern die zwei Schüsse um manchmal frage ich mich, was wird die größere Herausforderung die tatsächliche Verteilung des Impfstoffs oder die PR-Kampagne ja die Skepsis uh über Impfstoffe war schon immer ein Thema und hier, wo ja Sie kennen Politiker Art von motiviert zu sagen, äh Sie wissen, dass sie ein Wunder durchgeführt haben, äh die Skepsis ist höher als je zuvor uh in der Tat wissen Sie, unser aktueller Präsident war eigentlich ein Impfstoff Skeptiker so äh es ist diese aktuelle Situation ist die schwierigste in Bezug auf die Akzeptanz des Impfstoffs, was Ich hoffe, dass, wie die ersten 20 oder 30 Prozent der Bevölkerung, die am meisten gefährdet sind, die Leute sagen werden, dass es gut läuft und so die Einstellungen, die Sie wissen, dass sie erkennen, dass Sie andere Menschen schützen, indem Sie den Impfstoff sowie protEcting sich selbst äh ich denke, Sie wissen, dass die Logistik wird hart sein, wie wir Drive-Through-Tests haben jetzt sollten wir in der Lage sein, uh Drive-Through für die Impfung zu erstellen sowie lassen Sie mich Fragen Sie dies, dass Sie mit Ihrer Stiftung gearbeitet haben Versuchen Sie, Hilfe mit Impfungen auf der ganzen Welt wissen seit Jahren äh seit Jahren sagen Sie mir, wie Sie in eine Gemeinschaft gehen, die skeptisch gegenüber nur Medizin im Allgemeinen und am Ende überzeugen sie zu einem Impfstoff nehmen ja wir sehen Impfstoff Skepsis überall es probably höchste in den Vereinigten Staaten, die äh gibt es eine gewisse Ironie ja, aber man muss immer denken, wer Menschen tun Vertrauen so in Nigeria haben wir sehr eng mit den muslimischen Führern zusammengearbeitet, weil Haushalte äh Sie wissen, sah diese Führer geben und dies ist der Polio-Impfstoff, der hatte, gab es schlechte Gerüchte über uh sie sahen diese Führer geben es ihren Kindern und keine uh kranken Auswirkungen dort und wir waren in der Lage, wildPolio in ganz Afrika loszuwerden, die uh weit über 90 Prozent der Kinder erforderte um tatsächlich zu nehmen, was ist eine drei Dosis-Regime gibt und aber Sie wissen, wir mussten eine Menge Geld hinter sich zu setzen und herauszufinden, wer würde vertraut werden und in einigen Fällen, wenn es Ablehnungen gehen und folgen, um zu versuchen und uh helfen uh erhöhen, dass Dosierungsrate Ihre Rolle uh in der Stiftung Ihre Rolle in der Warnung der Welt, wenn Sie über die Sorge vor fünf Jahren, wenn es um offen ging, dass die Welt war nicht bereit für eine Pandemie wie diese um Sie in die Verschwörungstheorie Welt Sie’v geworfenE wurde als Folie von denen auf den extremen Extremen verwendet, ob es die Anti-Dax-Bewegung ist, ob es Extremismus hier in den sozialen Medien ist, was Sie versucht haben, zu tun, um dieses ja zu bekämpfen, denke ich, dass sowohl uh dr fauci und ich gibt es Dinge, die vorschlagening wirklich bösartige Absicht äh und Sie wissen, dass ist überraschend und ich hoffe, es reduziert nicht äh Menschen, die die Krankheit ernst tragen Masken, wie die Daten herauskommt und es gibt einen zugelassenen Impfstoff, der offen ist, dass dies ein Beitrag zur KommEinheit, dass Sie weniger wahrscheinlich sind, die Krankheit zu verbreiten, wenn Sie geimpft sind, hätte ich nicht erwartet, dass dies, ich meine, Sie wissen, dass unsere Stiftung ist über die Rettung von Leben und äh Sie wissen, es geht darum, das Geld zu verbringen, um Leben zu retten die Tatsache, dass einige dieser Gerüchte verwandtd von wende, dass um uh und i i ist es eine sehr neue Sache und ich hoffe, dass die Wahrheit so interessant wie die lüge um haben Sie, was ich bin der, wo ich hier mit diesem gehen will ist hier sind Sie eine der Gefundenen die Gründer, wenn Sie Wille der modernen Technologie für uns alle okay und und Sie haben dazu beigetragen, eines der Unternehmen, die die Säulen der Technologie auf der ganzen Welt um und doch in gewisser Weise ist es Social Media im Besonderen, die ich weiß, in gewisser Weise, die Sie in irgendeiner Weise hatte Sie in irgendeiner Weise waren nicht in den Aufstieg der sozialen Medien beteiligt, aber dieses Puzzle Social Media hat sich als waffe gegen die Wahrheit eine Waffe, die gegen Sie eine Waffe, die gegen uns in der Presse um verwendet wird, was können wir gegen dieses tun, ja es ist ein Problem und äh Sie wissen, dass dieser Film das soziale Dilemma hebt das Problem schwieriger ist, was sind die Antworten, weil ein wenig es beutet auf eine menschliche Schwäche, dass diese Art von wilden Theorien, die nicht wahr sind, verbreitet sich sehr schnell und äh Sie wissen, people kann nur in fast ein Kaninchen Loch der Lektüre Dinge, die empörend sind äh und bekommen ein sehr uns gegen sie, wo sie nicht äh sehen die Mainstream-Fakten und waren sehr polarisiert ich denke, etwas muss getan werden, aber die Vorschläge, wie Sie bewahren die Flexibilität uh ein gewisses Maß an freier Rede und die Vorteile dieser Systeme, während spotten die Tatsache, dass die Verschwörungstheorien buchstäblich Nehmen Sie Millionen von Menschen und lassen Sie sie denken, oh ich werde nicht eine Maske tragen uh, dass uh ist ein großes Problem did Sie jemals erwarten, dass das, was sollte Information zu demokratisieren und den Zugang zu demokratisieren schließlich befeuert um das, was wir heute sehen, ich meine, ich muss ehrlich mit Ihnen sein, ich bin nicht sicher, was gut kommt aus social media jetzt keine sozialen Medien ich werde stick up für die kleine Stellweite, die Sie kennen, verbindet Familien in einer Entfernung Menschen mit gemeinsamem Interesse äh Sie wissen, wenn Sie sich die digitale Welt im Allgemeinen sehen Sie wissen, dass es einigen Leuten erlaubt, zu Hause zu arbeiten äh es erlaubt, die Forschung über diese d geteilt werdenisease an einem schnellsten Stück aller Zeiten, so dass das digitale Reich hat immer noch eine Menge uh sehr positive Dinge kommen aus ihm und so bin ich hoffnungsvoll, dass wir kreative Vorschläge direkt sehen, äh Sie wissen, wie sie Dinge markieren, die falsch sind, wie Sie sie verlangsamen sie verlangsamen wie viel von einer Last sollte es auf die Unternehmen, wie können Sie Gemeinschaften von Menschen, die zusammenarbeiten, um zu versuchen, zu minimieren diese falschen Überzeugungen, die die Pandemie verschlimmern es ist lustig, wir hatten gerade dieses Problem in michigan diese Miliz Mitglieder trying, um den Gouverneur von michigan zu entführen und schauen Sie die fbi hatte einen Informanten, der sehr hilfreich für sie war, aber sie haben eine Menge dieser Planung mit verschlüsselten Nachrichten und die Frage ist, was ist diese Linie für diese Tech-Unternehmen nehmen wir nehmen wir GesichtBuch insbesondere, was sollten sie verantwortlich sein für Sie wissen, vielleicht ihre Algorithmen oder ihre Verschlüsselung im Vergleich um, wie viel sind sie verantwortlich für den Schutz eines privaten Bürgers gut ich bin jemand, der glaubt, dass, was die Regierung hatte relativ zu die Telefongesellschaften, wo sie in äh sie wissen, Sex-Ringe oder organisierte Kriminalität äh gehen durch ein gerichtliches Genehmigungsverfahren für Abhören uh, dass dieses Äquivalent muss für die Regierung mit mit guten Sicherheitsvorkehrungen, die sogar considered umstritten, dass in einer Strafverfolgung vielleicht sollten sie blind für viele dieser Dinge ich weiß nicht, dass bestimmte Fall, aber ich denke, Abhörnetz war sehr vorteilhaft China, wenn es darum geht, Geschäfte zu tun, was ist die Zukunft äh tun Sie tHink, dass wir hier zwischen den Vereinigten Staaten und China auf uns zusteuern, und wenn Sie Microsoft heute ausführen würden, würden Sie, was Würden Sie descr, was Würden Sie über die aktuelle Beziehung zwischen den vereinigten Staaten und China gut gibt es haben wir eine viele gemeinsame Interessen, die Sie wissen, förderung uh Arbeit gegen die Pandemie Verringerung der negativen Auswirkungen des Klimawandels und loszuwerden, diese Emissionen dort Sie wissen, sollten Dinge, die Dinge, die zusammen angegangen werden können, so ist es nicht vollständig zero-sum die Menge der Verständigung zwischen den beiden Ländern ist gesunken und das ist ein bisschen gefährlich äh Sie wissen, dass Sie sogar einen Krieg an einem bestimmten Punkt bekommen könnte, die ich glaube nicht, wäre vorteilhaft äh für beide Seiten äh, so dass Sie wissen, wie finden Sie diese common grounds uh wie setzen Sie aus, was Ihre klaren Positionen sind äh dies ist eine der größten Herausforderungen ist es die wichtigste Beziehung in der Welt ist die zwischen uns und China und Sie wissen, dass beide Seiten haben die andere apar gefahrent in uh im letzten Jahr glauben Sie zum Beispiel während der ganzen Zeckentock hin und her diese Idee, dass die wenn die U.s-Regierung will Tick tock in irgendeiner Weise haben einige U.s Kontrolle über einige der Operation ist dies ein tragfähiger Weg, um über cOrporate Governance, weil es ein populistischer Weg sein kann und es kann eine sehr beliebte Sache zu tun, denken Sie, es ist lebensfähig für Corporate Governance in Zukunft gut wir brauchen einige klare Prinzipien darüber, was erlaubt ist und was nicht erlaubt, die Tick tock dünng es ist nicht klar, was Sie wissen, warum war, dass ausgewählt äh und Sie wissen, können wir vorhersagen, was äh, was die Regeln sind äh die uns muss aufpassen, dass es nicht isolieren sich um Sie wissen, dass wir oft denken, okay das wir gegen China, aber die ai Gemeinschaft ist ein very globale Gemeinschaft und wenn die U.s schließt sich ab, das wäre uh ein Schritt zurück für die Innovation, die wir erwarten, dass uh teilnehmen, so dass Sie wissen, nachdenkliche Analyse über okay, was Dinge uh in den vereinigten Staaten auch mit ausländischen Eigentümer nagieren kannSchiff äh ich habe nicht eine gute Aufklärung darüber gesehen, was es hier versucht wird, so ist es sehr Sie wissen, art of aus dem Blauen in einer Weise, dass äh es noch nie gesehen wurde, bevor lassen Sie mich fragen, in einem sind wir zwei Internets haben, äh wir wollen nicht zwei inter habenNetze die Chinesen laufen eine Firewall äh und so könnte man sagen, in diesem Sinne äh wir bereits tun, ich glaube nicht, dass das wir Internet sollte von sagen, das europäische Internet uh oder die gemeinsame Nutzung von ai Forschung uh, dass wir sehen sollten, dass wie Waffen Forschung uh becaVerwenden Sie die offene breite Nutzung uh ist, was es vorwärts treibt ich wollen um unser Gespräch zurück zur Pandemie und die Gesamtantwort, die Sie wissen, es ist interessant zum ersten Mal in seiner 208-jährigen Geschichte die neue england Zeitschrift der Medizin nahm einen Stance auf die U.s Präsidentschaftswahl sie nicht den Präsidenten selbst nennen, aber hier ist, was die Redakteure schrieben, die Bundesregierung hat die Krankheitskontrolle weitgehend an die Staaten aufgegeben, anstatt sich auf Dasknowieren, die die Verwaltung hat sich uninformeinungsgebende Führer und Scharlatane, die die Wahrheit verschleiern und die Problemverkündung von Lügen erleichtern, hätten wir sie nicht wetten und den Tod von Tausende mehr Amerikaner, indem sie ihnen erlauben, ihre Arbeitsplätze zu behalten lassen Sie mich Fragen sie dies können wir do ein Reset in unserer Antwort oder ist es zu spät gut es gibt es viele zusätzliche Todesfälle kommen, wenn wir nicht unsere Tat zusammen die Tatsache, dass die Testergebnisse nicht innerhalb von 24 Stunden kommen wir für diese wertlosen Dinge, die wir laufen die worst Testing-System in Bezug darauf, wer Zugriff auf sie von einem Land bekommt und so ja, dass das nicht so schwer zu beheben ist, müssen Sie zugeben, dass Sie keinen guten Job gemacht haben und äh und machen einige einfache Änderungen in diesem Fall genau die Art und Weise der Rückerstattung ist getan ist ist verrückt, so gibt es uh eine Fähigkeit uh in Bezug auf Führung, die mit den richtigen Verhaltensweisen hilft, Menschen zu schützen, die wir noch viel besser tun können, als Forschung zu finanzieren, fallen wir sehr niedrig in Bezug auf die Art und Weise, wie die Qualität unserer Antwort which ist das Gegenteil von dem, was Sie richtig erwartet hätten, äh und so wird es eine Menge Arbeit in der post-mortem, warum nicht wir auf die Warnungen, warum haben wir de-staff die Positionen, die in diesen Bereichen gearbeitet hätte, äh es, aber Sie wissen just versuchen, Schuld zu bewerten ist nicht, was der Fokus sollte jetzt der Fokus sollte jetzt bekommen die Diagnose richtig nicht äh nähen die f sagen, dass die fda wird unter Druck gesetzt, etwas zu tun, so dass ihre Integrität ist klar und dann wissen Sie auf die vaccine vorne bekommen es uh an alle mit der richtigen Nachricht einschließlich uh bekommen es in die Welt, so dass die Krankheit nicht ständig wieder in unser Land kommt ich denke, die Frage ist, ist es ist, dass Sie Angst, dass die Massendebatte im Grunde ist es verloren gegangen bin ich meine die state of florida der Gouverneur gibt es sagen, die nfl-Teams gehen vor und füllen Sie Ihre Stadien zu Kapazität ist es okay gibt es keine Maske Mandat nichts jetzt die Fußball-Teams haben beschlossen, nicht diese mr Gates zu tun, aber dies ist die Regeln dort, wenn dies ist, wo wE ist es im Grunde bedeuten, dass der Impfstoff ist unsere einzige Hoffnung, wieder zu normal ja gut Gesellschaft sollte in der Lage sein, Dinge wie Schulbildung, die eine Priorität im Vergleich zu bestimmten mehr Unterhaltung im Zusammenhang mit Dingen zu bekommen und ich denke, Sie wissen, Politiker werden wird zeigen, äh, was ihr Wertsystem gibt, der einzige Weg, wie wir vollständig wieder normal werden, ist äh, indem wir vielleicht nicht die erste Generation von Impfstoffen haben, sondern schließlich einen Impfstoff, der super effektiv ist und dass viele Leute nehmen und dass wir get die Krankheit auf globaler Basis eliminiert, das ist, wo wir endlich äh beginnen können, alle Probleme zu nehmen, die in Bildung und psychische Gesundheit geschaffen wurden und beginnen, in einer positiven Weise zurück zu bauen, haben Sie gesagt, dass Ihre Stiftung sagte, dass diese Pandemic kann zurückgesetzt haben um Sie wissen, dass wir Fortschritte in uh abnehmende Armut auf der ganzen Welt und abnehmende diejenigen, die ohne Nahrung ging und ich denke, Sie hatten gesagt, diese Pandemie im Grunde löschte 20 Jahre des Fortschritts, wie lange, bevor wir beginnen können Machen Fortschritte wieder dieses Virus sind wir Blick auf 2022 2023, wenn wir das Gefühl, wir haben dieses Virus in der Kontrolle auf der ganzen Welt ein paar Dinge wie immer ihre Gesundheitssysteme und Impfraten wieder nach oben äh und Sie können wahrscheinlich wieder in Form zu bekommen innerhalb von drei oder vier Jahren werden die Auswirkungen auf die Armut uh und bildungspolitische Auswirkungen mehr wie 10 plus Jahre sein, weil sie nicht in der Lage waren, viele Schecks zu schreiben, von denen Sie wissen, dass ihre Jobs überhaupt nicht uh in Büros sind, also haben sie unverhältnismäßig gelittenely und äh sie wissen, dass dieser allmähliche Fortschritt, der in der Regel sehr positiv ist äh es hat uh zum ersten Mal seit dem Weltkrieg ii wir haben diesen großen Rückschlag richtig und ich bin neugierig, denken Sie, diese globale Art von Bewegung, die Anti-Globalismus um ist, ist diese einigething, die umgekehrt werden kann oder fürchten Sie, dass es nur mehr dieser Probleme auf der Straße gut die Art der Zusammenarbeit, die wir auf der Forschung für den Impfstoff sehen Sie wissen, dass die Arbeit ist nicht ganz in den USA in der Tat für die, die uns regierenent hat einen Großteil der erstaunlichen Arbeit in Europa vorüber finanziert, so dass Länder, die an Top-Problemen arbeiten, äh einschließlich der Zeit, die der Klimawandel für die nächste Pandemie bereit ist, äh ich denke, der Wert der globalen Zusammenarbeit ist ganz offensichtlich nach dem Weltkrieg ii wir haben viele Institutionen gebaut, die bedeuteten, dass wir keine Atomwaffen eingesetzt haben seitdem so ja können Sie immer Tuning auf das globale System haben, aber die Idee jedes Landes für sich selbst, die uns nie uh helfen wird, mit Pandemien oder Klimawandel hello von washington ich bin chuck todd und vielen Dank für den Besuch der meet der Pressekanal auf youtube klicken Sie auf den Button hier unten zu abonnieren und klicken Sie hier, um die neuesten Interviews Highlights und andere digitale exklusive

Clemens Arvay: Bill Gates als Corona-Regisseur?

Biologe Clemens Arvay beantwortet die Frage, ob Bill Gates ein „Corona-Regisseur“ ist. Anlass ist der Gastbeitrag von Bill Gates in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) vom 30.9.2020. Arvay stützt sich auf monatelange Recherchen über die Hintergründe zur aktuellen Corona-Politik für sein Buch „Wir können es besser“. Seine Recherchen haben deutlich gemacht, dass die Politik weniger den wissenschaftlichen Evidenzen als den Interessen pharmazeutischer Lobbyisten folgt. www.clemensarvay.com Coverfoto: Shutterstock, Fotograf: 360b, Aufnahme vom 23.01.2008, grafisch nachbearbeitet.

Unsere Seite mit Infos über Clemens Arvay

[1] Clemens Arvays ursprüngliches Video über den Lobbyismus durch Bill Gates für genetische Impfstoffe und verkürzte Zulassungsverfahren (April 2020): https://youtu.be/LfbbikCPoHk [2] Gastbeitrag Bill Gates FAZ 30.9.2020: https://www.faz.net/2.1690/bill-gates… [3] Keine Evidenz für „Maskenzwang“: Beiträge von Frau Prof. Ines Kappstein, Infektiologin und Hygieneexpertin: (a) zum Nachlesen im Thieme-Verlag: https://www.thieme-connect.com/produc… (b) Audio-Podcast von Frau Prof. Kappstein: https://youtu.be/zQIHP2fmmns [4] Nicht zugelassene Impfstoffe bereits zu hunderten Millionen Dosen vorbestellt: (a) https://www.deutsche-apotheker-zeitun…, (b) https://www.apotheken-umschau.de/Coro…, (c) https://www.meinbezirk.at/niederoeste… [5] Lockdowns verschärften Welthunger: https://www.oxfam.org/en/research/hun… [6] Malaria-Übersterblichkeit durch Lockdowns und einseitige Ausrichtung des globalen Gesundheitswesens: https://afrika.info/newsroom/afrika-r… [7] Bill Gates in BBC 12.4.2020: https://www.youtube.com/watch?v=ie6lR… [8] Vorläufige Auswertung der teleskopierten Phasen I-II des „Oxford-Impfstoffs“: https://www.thelancet.com/journals/la… [9] Fragliche Wirksamkeit des „Oxford-Impfstoffs“ im Primatenversuch: https://www.telegraph.co.uk/global-he… [10] Frühere Publikationen von Clemens Arvay über COVID-19-Impfstoffe und deren Nebenwirkungen und Risiken: (a) Aktuelles Video: https://youtu.be/Z1PU0YqtYPU, (b) Weiteres Video: https://youtu.be/Pv6tzWfDK-w, (c) Arvays Artikel in der Schweizerischen Ärztezeitung: https://saez.ch/article/doi/saez.2020… [11] Kritische Beiträge des Genetikers William Haseltine zu den teleskopierten Impfstoffzulassungsverfahren:
(a) scientificamerican.com,
(b) forbes.com
[12] 140 Akademien der Wissenschaften gegen „Impfstoffnationalismus“ und Verkürzungen: https://pflege-professionell.at/at-co… [13] Bill Gates stellte im April ein Modell der Verkürzung von Impfstoff-Zulassungsverfahren vor, das als „Teleskopierung“ bezeichnet werden kann: https://www.gatesnotes.com/Health/Wha… [14] Lobbyverband Vaccines Europa spricht von erhöhtem Risiko und will Haftungsfreistellungen: https://www.ft.com/content/12f7da5b-9… [15] Melinda Gates Telefonate mit Merkel, Macron, von der Leyen etc.: www.sueddeutsche.de/wirtschaft/melinda-gates-coronavirus-deutschland-1.4894066?reduced=true [16] (a) Gates-Foundation Investorin von BioNTech: www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/biontech-einstieg-mit-50-millionen-warum-bill-gates-auf-biontech-aus-mainz-setzt/24981368.html (b) Gates-Foundation Investorin bei MODERNA: http://www.ddn-news.com/index.php?new… (c) Gates-Foundation Investorin des Jenner-Instituts in Oxford: www.jenner.ac.uk/about/funders-partners und https://www.gatesfoundation.org/How-W…, (d) Gates-Foundation Investorin der Oxford Vaccine Group: www.medsci.ox.ac.uk/research/labtalk/oxford-vaccine-group [17] Gates Foundation investiert in Luftwaffenkonzern BAE Systems, aber NICHT in die Tabakindustrie: https://www.alliancemagazine.org/anal… [18] Corona-Tote in Afrika (Stand Ende Juli 2020, 18.000): https://www.africanews.com/2020/07/29…

FAZ: Bill Gates – Drei Bedingungen, um die Pandemie zu stoppen

Arme Länder werden sich nicht gegen das Virus immunisieren können. Und das ist auch eine Katastrophe für reiche Länder, schreibt Microsoft-Gründer Bill Gates in einem Gastbeitrag.

lesen Sie weiter auf -> faz.de

Wikihausen: Maren Schmidt: Bill Gates, genmanipulierte Insekten und Klimawandel

Themen

  • Bill gates und seine Investitionen abseits von Impfungen:Gen-Drive, CRISPR Cas – Freisetzung von Transgenen Gelbfieber-Mücken
  • Klimawandel stoppen: Mission Innovation
  • Break Through Energy coalition – Vereinigung der Ultramilliadäre
  • Aliko Dangote- Weltbank fördert weltgrößte Erdölraffinerie – wie ist das vereinbar mit CO2 -Reduktion?
  • Bill Gates ist außerdem befreundet mit Aliko Dangote

Quelle: wikihausen.de/2020/08/24/gates-watch-3-bill-gates-genmanipulierte-insekten-und-klimawandel-wikihausen-im-interview/

Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Dirk Pohlmann und des Biologen Markus Fiedler wikihausen.de

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

ein herzliches willkommen zurück aus der sommerpause während diese sendung hier online geht ist schon die nächste folge von geschichten aus wiki hausen in produktion diesmal noch eine folge von wg hausen im interview bevor wir uns aber mit der aktuellen sendung beschäftigen habe ich noch einen nachtrag zur sendung von geschichten aus wiki hausen und zwar in der letzten geschichten aus wixhausen sendung habe ich mich unter anderem mit dem spiegel beschäftigt und zwar mit den unterschieden der spiegel-artikel zu bill gates aus dem jahr 2007 und aus dem jahr 2018 man merkt doch dass der spiegel von einem sehr kritischen magazin zu einer sehr wohlwollende berichterstattung gewechselt hat was bill gates anbelangt und dass ich das überhaupt wusste dass das war nicht auf meinem mist gewachsen sondern auf dem mist von maren schmidt und zwar hat mir die maren diesen hinweis gegeben dass muss ich unbedingt nach tragen und es tut mir unheimlich leid dass das ist schon das dritte mal eigentlich vergessen habe weil ich habe es in der sendung vergessen dann noch mal zwei mal im schnitt der gates watch interviews deswegen bitte ich ganz ganz herzlich um entschuldung also ganz wichtig maren schmidt hat mir diesen hinweis gegeben und jetzt kommen noch viele viele weitere kleine und große absonderlichkeiten man glaubt es kaum

Unsere reihe wixhausen im interview geht heute mit der sendung gates watch 3 in die dritte runde was die maren schmidt anbelangt und sie hat heute wie eine ganze menge sachen dabei die wirklich hanebüchen sind also es gibt sachen die einem die spucke wegbleiben lassen und zwar wir reden über den

Gene-Drive

CRISPR Cas

Freisetzung von transgenen Gelbfiebermücken

Klimawandel stoppen

innovations- mission mission in den innovation oder die breakthrough energy commission und das ist eine vereinigung der ultra milliardäre was machen die was haben die vor und dann gibt es noch einen

aldi wo dangote den reichsten mann aus afrika und die weltbank fördert für ihn die welt größte erdölraffinerie und dann fragen uns natürlich wie ist das vereinbar mit dem co2 reduktionsziel der weltbank ja und dann haben wir noch das bild natürlich mit aldi gut an google befreundet ist und dann gibt es noch jeff bezos mit seiner überwachungssoftware und ich denke mal das reicht als teaser für diese sendung und wir steigen sofort ein viel spaß [Musik] [Musik] [Musik] so das ist die sendung drei von unserem projekt gamespot gates watch bezieht sich auf den hans dampf in allen gassen in sachen finanzen will gates und seine bildung melinda gates stiftung ich sitze immer noch oder schon wieder gegenüber von frau schmidt ihres zeichens pharmareferentin ja frau schmidt erst mal ein herzliches hallo wieder an die behandlung genau und heute haben sie mir ein thema mitgebracht das finde ich lecker weil das ist ja eigentlich genau in meinem fachgebiet dass es geht um umgehen scheren und das ganze nennt sich gegen jeff als als oberthema und wir reden heute über diese tolle technik chris packers vielleicht und worum gehts ja genau also laut ärzteblatt wenn jean drive als das ende der vererbung regeln bezeichnet und die habe ich jetzt den den den armen münchen also es gibt auch diesen tollen münchen heißt doch gregor mendel und da haben wir noch ganz viele vererbung regeln beigebracht ist jetzt passé gilt das nicht mehr doch er geht schon noch aber es könnte sein dass in zukunft alles ein bisschen anders abläuft wenn menschen gott spielen wollen dann ist das so eine sache finde ich gut die haben wir heute den wieder den bezug zum wilden länder gc foundation die sagen natürlich jeans ist eine ganz wichtige geschichte denn wir können damit zum beispiel ja die malaria übertragung unterbinden und jetzt hektisch diese mücken übertragen und dann wird er den job ansetzen wenn wir die gegen schere ansetzen könnten mit da liegst diese verjährungsregeln außer kraft setzen das wird sich natürlich freundlich an und wäre natürlich auch für menschen die in den betroffenen gebieten wohnen möglicherweise durchaus den segen nur wir müssen uns fragen wenn es um so tiefe eingriffe geht die uns alle betreffen wenn wir solche techniken entwickeln es ist gut aufgehoben wenn immer wieder bestimmte große große geldgeber mit eigeninteressen daran beteiligt sind das ist sehr sehr viel macht und da muss man sich fragen vor allen dingen wenn so viele themen und es um so viele themen geht die jährigen den ganzen planeten eigentlich betreffend ob sie als trio engineering oder wie viele andere dinge die wege und so weiter und so weiter das sind dinge die die menschen auf dem ganzen planeten betreffen und wenn wir da bestimmte strippenzieher immer wieder haben die dann auch noch einfluss nehmen auf die einflussnahme sag ich jetzt mal also die auf uns damit der einfluss nehmen dann ist das eine gefährliche sache und damit das muss man sich sehr genau angucken was da getrieben wird und das habe ich weniger getan aber das hat zum beispiel corporate bio getan das ist so eine organisation die guckt immer mal auf die finger wer macht bei der efsa zum beispiel irgendwas denn bei der efsa zum beispiel das wie gesagt diese europäische lebensmittelbehörde da gibt es schon durchaus eine abteilung die sich eben auch mit dem teamdrive beschäftigt und da ist man bei corporate europe draufgekommen dass da doch der eine oder andere forscher auch dann wieder finanziell verbandelt ist mit der gates foundation auch nochmal noch mal zurück zu also zu der transgenen lebensmitteln oder zu transgenen pflanzen insgesamt oder zugehen manipulierten pflanzen muss man sagen das ist transgen hat sich schon so gut anders ist das ein cooler begriffe es und manipulation am genmaterial wir haben ja aus der vergangenheit gelernt dass genmanipulationen zwar irgendwann vielleicht mal funktionieren es gibt pflanzen die sind da sehr empfänglich für das sind sagen wir mal die pflanzen die geringere abwehrmechanismen haben um fremd dna zu erkennen ist die pflanzen die sind ziemlich gut drin im erkennen von fremd dna also zum zum zeitpunkt meines studiums wussten wir noch eigentlich dass alle rosengewächse ziemlich schlechte kandidaten für genmanipulation waren fällt die sich ständig dagegen gewehrt haben und man hat also die gegner nicht reinbekommen also rosengewächse ist alles das was wir als früchte kennen also äpfel birnen kirschen erdbeeren und solche sachen das sind alles rosengewächse und das ist auch ein grund warum die also noch nicht als gehen meinte franzen kennt weil das lange jahre nicht möglich war klammer auf ist jetzt aber auch möglich kann man zu so und wir wissen aber zum beispiel von von mais der sich ja relativ einfach geht manipulieren lässt da gab es zu diesem thema ist so gibt es immer noch und das ganze ging darum dass also ein meist künstler nicht gewollt war in den feldern der machte den meisten beifall weil er den angeknabbert hat und dann hat also ist auf die geniale idee gekommen ein gift ein protein in den meisten ein zyklon ihren der kristallbildung bei meistens leider im darm führt ja aber natur kennt ja dieses tolle stichwort evolution und was ich als biologe als erster gelernt habe warum gibt es sex in der natur geht sagen die schüler meistens ja bald spaß macht aber das ist nicht der grund wir höheren lebewesen die uns mit die wir uns mit sex vermehren haben ja ein grund dafür nämlich dass es eine größere diversität in der population gibt das heißt also wenn wir viele viele verschiedenartige individuen in der population haben für das am ende dazu zum beispiel beim meister ist es garantiert mindestens ein meister gibt der sich auch gegen dieses gift was wir jetzt neuerdings im mais haben zur wehr setzen kann und der vermehrt sich dann schlagartig das heißt nach ein zwei drei generationen was nur eins ich glaube ich nur eins zwei drei jahre hat es gedauert nachdem der dhb thema das zum ersten mal eingesetzt wurde bilden sich resistenzen bei meist schon zwar aus anders als bei bakterien die bislang dafür brauchen also da haben also diese sexuell vermehrenden organismen die bilden sehr schnell resistenzen aus das heißt also meine ganze energie die da rein gesteckt habe in die entwicklung eines transgenen mais sind für die katz muss klar zu sagen weil am ende die meisten trotzdem wenn man meist drin ist und noch mehr als je zuvor und ich kann nichts dagegen machen so also jetzt immer bei dem thema genmanipulation mein lieblingsthema was macht will jetzt nämlich dann geht’s schon wieder einiges also wie gesagt ich bin hier jetzt auf europäischer ebene oder nämlich europäisch sondern auf eu-ebene und da hat in diese untersuchung gegeben von der corporateworld das ist so eine organisation die immer wie gesagt mal guckt ob alles so richtig läuft und oder ob irgendwo merkwürdige verstrickungen zu gange sind und das hat man dann eben hier in dieser abteilung die dafür für die für die jean-jacques eben zuständig ist bei der efsa schnell festgestellt und die schreiben dann die arbeitsgruppe Gene Drive der EFSA wird von experten mit interessenkonflikten dominiert die arbeitsgruppe besteht aus sechs experten von sal also

Arbeitsgruppe Gene Drive der EFSA

Drei, nämlich Bonsall, Crisanti und Mumford haben finanzielle Verbindungen zu Entwicklern von Gene-Drives, also dieses Target Malaria Projekt der Bill & Melinda Stiftung. Zwei  Bonsall und Wimmer haben direkte finanzielle Verbindungen zum GM-Insekten Unternehmen Oxitec .Oxitec gehört zu den Unternehmen gehört, die auch von der Bill & Melinda Stiftung Geld bekommen haben.

Da geht es jetzt also über bande kann man jetzt sagen also der eine wird direkt mit forschungsgeldern versorgt und einmal geht’s hier ins eck in dem die geht’s von dessen nämlich oxid im juni 2008 10 7 millionen dollar überwiesen hat ja und so haben die noch mal eine verbindung eigentlich sie entscheiden sich immer dafür den spruch zu folgen follow gemacht in dem fall ist also ziemlich einfach wir haben es hier mit einem milliardär zu tun der auch ein sehr großes sendungsbewusstsein hat sage ich mal erhält ja wenig mit seinen aktivitäten hinterm berg man muss jetzt nicht eine verschwörung oder irgendwie sowas der tat verschwörung ist ja was so im geheimen abläuft das macht er ja gar nicht das können sie alles nachlesen man kann ja alles nachlesen man kann es hier gar nicht als verschwörungstheorie was ohnehin schwere sicherheit sind ja gar keine verschwörung auf der spur er hat ja so ein sendungsbewusstsein mit seiner internetseite gates foundation da wird ja immer alles öffentlich gemacht was die für wen ausgegeben haben das lässt sich total einfach nachvollziehen das ist übrigens noch eine seiner internetseiten er hat ja auch noch geht’s los da ist er dann als privatperson unterwegs und auch da hält er aber kaum mal hinterm berg ich bei twitter ist auch aktiv also er erzählt ganz gerne eigentlich wo er überall aktives wasser alles so macht eine verschwörung ist das im leben nicht das ist alles offen ok also dass gerade in diesen jetzt das so stark auf diese gentechnik setzen das ist das muss dann runter ich kann ja jetzt nur den offiziellen grund wiederholen da geht es um malaria da geht es um die mücken und so weiter und so fort also es geht eigentlich bei allem was die geht’s von dacian so tut um das wohl der menschen in diesem fall natürlich inwent in ländern wo halt diese problematik mit malaria ist und was wollen dass wir halt keine malaria übertragen können da kann man sagen ist das sinnvoll ist das nicht sinnvoll könnte ich mir vorstellen dass das sinnvoll ist nur es geht mir persönlich immer um die kernfrage darf dürfen einzelne milliardäre so viel einfluss an so vielen entscheidenden stellen haben denn würde er jetzt nur dieses thema war kann würde sich da doch kein mensch darüber aufregen würde er nur in anführungszeichen sich mit geo engineering oder nur in anführungszeichen laufen reaktoren beschäftigen würde doch auch kein mensch sich darüber aufregen wäre er nur ein absoluter im fan würde auch kaum jemand sich wirklich darüber aufregen wenn es in dieser rolle allerdings ist sieht die geschichte ganz anders aus dann sieht die geschichte ganz anders aus und wenn ich hier sehe dass darin an entscheidenden stellen diejenigen finanziert werden die darüber zu entscheiden haben ob das jetzt ein segen für uns sein soll oder nicht dann stelle ich mir wieder viele fragen wie ich das ja so häufig tue wenn ich mit dieser thematik zu tun habe und wo ich wenig antworten liefern kann aber jedem raten sich doch auch mal gedanken dazu machen oder oder sich fragen zu stellen wem nützt es wäre eine frage das denn wenn ich weiß dass ich ja ständig dem geld folgen dann würde ich ja sagen wir finanziell wird es auf jeden fall beginnt finanziell wird das vielleicht nicht immer will geht das denke ich auch eher ab viele unternehmungen wo sicherlich nicht erst mal viel geld fließt ist

Stiftungswesen

ja wir haben für ein falsches verständnis von diesem ganzen stiftungswesen stiftungswesen bedeutet zum einen erst einmal ich parke mein geld in einer stiftung und zahle keine steuern drauf da ist es erstmal vor der steuer relativ geschützt und dann kann ich hingehen und mit den stiftungsgeldern natürlich auch sehr viel einfluss nehmen indem ich in bestimmten bereichen oder in sehr vielen bereichen dinge vorwärts bringen und da kann man natürlich sagen da leite ich aus napoli aus einer stiftung mit der ich wir steuern schon mal sparen das heißt jemand anders muss diese steuern die ich nicht zahle muss jemand anders parabeln das ist derjenige der an der tankstelle arbeitet oder deren taxi fährt der muss dann natürlich für die steuern aufkommen die jemand anders in einer steuer in einer stiftung park wenn ich dann noch hingehen mit dieser stiftung politik zu machen und mich überall auf diesem planeten in die wirklich wichtige dinge rein zu drängen und auch regierungen motivieren meine aktivitäten entweder mit einem geschlossenen augen irgendwie abzusegnen oder aber sogar finanziell mit zu unterstützen wie das ja in vielen fällen unsere bundesregierung mit da geht es von den markt dann laufen wir gefahr dass wir uns in richtung bewegen die nicht mehr viel mit demokratie zu tun müssen wobei noch nicht mal das ist eine diktatur eines einzelnen ist das ist ja manche nennen das auch oligarch oder auch plutokratie oder sogar kleptokratie auf das könnte es hinauslaufen da gibt sicherlich überzeichnung demokratie sicherlich gehört aber nicht zu den bezeichnungen die wir hier noch verwenden können denn meines wissens ist er von niemandem gewählt worden ja so klar dass und assistenten natürlich auch gemeinde milliardäre es ist eine komplette perversion der ganzen geschichte das heißt normalerweise sage ich ja ich übergebe geld an den staat und der staat entscheidet per im besten fall per votum vom volk das wäre das optimum erstattet der staat darüber was mit dem geld passieren sondern das wir jetzt haben ist hier nimmt jemand steuergeld weg was dem staat abhanden kommt der kann dann darüber nicht mehr entscheiden das heißt es können bestimmte projekte nicht mehr geschadet wenn jetzt kommt jemand der ganz viel unterwegs ist um die mobilität philanthropen sind woher also dass menschen freundin wohltäter ist die definition für finanzprogramm ich extra nachgelesen und dieser wohltäter gibt jetzt also das geld was wir vorher im staat genommen hat in dem es immer irgendwo eine windige die steueroasen in so eine windige foundation eingesetzt hat was er eigentlich für das geld auch eine schöne oase ist und dann sagte er guck mal ich habe so viel geld übrig wollte nicht mehr zuviel weise von mir was haben und dann können wir doch mal folge das projekt anstoß das heißt er gibt das projekt vor was ergibt die agenda vor und wenn er dann noch diejenigen die die experten in diesen bereichen da dennoch sponsert sag ich jetzt mal vorsichtig denn es ist doch kein wunder wenn das vertrauen insgesamt in institutionen zusammenbrechen müssen wir einfach nicht mehr vertrauen zu begraben in bestimmte projekte die er macht habe ich sicherlich sogar vertrauen also da gibt es ist nicht so dass ich jedes projekt einzeln an kreide es gibt projekte da sag ich mensch tolle sache was mir zu schaffen macht ist diese fülle das kann ich nur immer wieder betonen das geht mir gar nicht darum ob jetzt gefährlich ist ob es ungefährlich ist ich kann es nicht bewerten ich bin kein biologe ist es überhaupt nicht mein gebiet ich kann nur feststellen dass hier entscheider mit geldern versorgt sind und muss mich dann fragen können sie noch unabhängig sein und da sagt corporate europe zum beispiel ganz klar dass diese arbeitsgruppe der efsa den unabhängigkeits test nicht besteht das ist mein motor und das ist ein votum und wenn ich mir dann diese gelder angucke und wenn ich sehe dass sofort 50 prozent seiner forschungsgelder von der gates foundation bekommt und dann noch diese über bande dieses gespielt damit der oxid die dann auch noch mehr als sieben millionen bekommen die übrigens dann auch noch ein paar die auch noch ein feldversuch gestartet haben im letzten jahr und ganz viele mücken die malaria in der brasilien bei eben freigesetzt haben so geht das eigentlich nicht das sind alles dinge die viele menschen betreffen und wir sollten mal unsere politiker mal wieder ein bisschen mehr erden dass sie nicht in jedes projekt was irgendjemand sich auf denkt er sehr viel geld hat das da hat einfach so freie bahn gelassen wird die verstand er ist ein feldversuch gestartet was das ist dann auch an mir vorbei dann versuchen wir tätig sind die sind da geht es auch um malaria natürlich und die sind in steht schreibt das ärzteblatt dazu gentechnisch veränderte mücken breiten sich in brasilien aus ja bei einem feldversuch mit gehen mit gentechnisch veränderten mücken sind nach forscherangaben teile aus deren genom in die natürlichen wirken populationen lang je nach stichprobe hätten 10 bis 60 prozent der gelbfiebermücken in der ortschaft genau hier lesungen in der ortschaft jakobiner im nordosten von brasilien entsprechende spuren im genommen berichteten forscher im journal seinen traffic report welche folgen die übertragung des genäht des gentechnisch veränderten erbguts auf künftige generationen von gelbfiebermücken habe sei noch unklar tja heftiger kritik an der studie überprüft die redaktion des fachjournals gerade die darin gemachten angaben der forscher also es ist ja also ich dass ich hier mal absieht jetzt ja nicht also dass das ist ja unverantwortlich weiß dass wenn ich auch nur wirklich eine genmanipulierte pflanzen hätte ich jetzt gerade an das labor wo ich gearbeitet habe ich selbst auch versucht pflanzen und alle zu transgenen pflanzen zu machen und so ganz viel tabak war dabei auch ackerschmalwand welche lösung untersuchungsobjekt habe jobs ist tatjana so und wenn man diese pflanzen von a nach b bringen wollte dann musste man einen dicken blauen aufkleber auf dem wahrhaben dass musste genehmigt werden man darf da nicht irgendwie die route fanden muss die route an gegen die wand fährt nicht darf nicht einfach mit solchen dingen durch die gegend von und hier wird einfach mal lücken frei haus irgendwie anders in die umwelt entlassen offensichtlich super ja okay es geht also dann wenn man mit hellen bill gates und seinen geldern ausgestattet ist das haben wir vielleicht mal machen zumindest hatten diejenigen die es gemacht haben gelder von der gates foundation bekommen das lässt sich auch seine eigenen politischen seite sein

Klimagipfel November 2015

das haben sie so viel überraschung für mich ach ja natürlich willkommen in die unterschiedlichsten bereiche gerade auch in die in diese bereiche die im letzten jahr natürlich für viel spaltung gesorgt haben klima und da müssen wir uns über den klimagipfel 2015 unterhalten und dann müssen wir uns unterhalten wie mister geht’s auf der bühne stand mit dem damaligen präsidenten barack obama und die breakthrough energy koalition ankündigte und das ist eine vereinigung das ist das who ist who der ultra multimilliardäre da können wir uns einige kandidaten auch mal genauer angucken sitzt die da den klimawandel stoppen wollen und im gleichen atemzug wurde die mission innovation vorgestellt das ist eine ist ein Zusammenschluss verschiedener Regierungen die alle ordentlich einzahlen ja was eigentlich kann ich kann das gar nicht genau wo bewährten im wasser eigentlich genau angezeigt wird und wie diese gelder vor allen dingen fließen es geht auf jeden fall mit viele viele milliarden und diese beiden gruppen also einmal mission renovation mit den regierungen auf der einen seite auch deutschland natürlich und der pure energy koalition rundum begeht sind aber auch jeff bezos und mark zuckerberg und einige andere multimilliardäre dabei die arbeiten hand in hand um den klimawandel zu stoppen und es werden milliarden von hier nach da mischung wobei es für mich nicht wirklich ersichtlich ist wo für dieses geld überhaupt genau eingesetzt wird und wer bekommt was und wo gehen eventuell patente hin wenn da tatsächlich von irgendwelchen start-ups tolle dinge entwickelt werden die eben co2 frei funktionieren wo geht das geld hin wer verteilt es gibt es da auch berater honorare für diese milliardäre also zwacken die sich dann noch was ab kann ich nirgendwo nachlesen ich weiß es nicht aber ich weiß dass damals im november 2015 diese beiden projekte vorgestellt wurden und wieder bill gates was soll also den klimawandel natürlich stoppen am zwölften hat euronews den interessanten artikel dazu veröffentlicht und zwar war die überschrift „wie bill gates und seine milliardärs freunde industrien säubern wollen die sie reich gemacht haben“ und zwar geht es hier jetzt tatsächlich um diesen klimagipfel auf dem eben diese projekte energy koalition die vereinigung der ultra milliardäre vorgestellt wurde und eben auch gleichzeitig diese mission innovation das ist diese zusammen oder dieser zusammenschluss verschiedenster starten ließ die sich auch eben zusammen tun um den klimawandel zu bekämpfen erst mal können wir hier über zahlen reden deutschland vertreten durch peter altmaier ist mit 900 millionen euro dabei im jahr und gleichzeitig ist deutschland natürlich als teil der eu noch mal mit dabei denn die eu die zahlt 1,97 4 milliarden an ja woran eigentlich ich weiß es nicht genau auf jeden fall geht es um entwicklung von technik co2 freie technik und diese mission und innovation die arbeitet eben mit dem privaten sektor zusammen und das ist dann halt diese projekte energy koalition gegründet von bill gates da gucken wir uns mal an was sind eigentlich so die ziele von dieser funktion ab die koalition das weiß man dass worden wie gesagt es geht natürlich immer um den klimawandel aber welche felder haben die sich eigentlich so angeguckt da geht es um genau fünf felder das kann man nach gucken auf der internetseite www bt energy und das fällt unter den begriff lenz gibt dann das sind die grand challenges und da geht es einmal um

5 Felder der Breakthrough Energy

1) Energie (Elektrizität)
2) Transport, Mobilität
3) Landwirtschaft
4) Herstellungsprozesse
5) Gebäude

Quelle: breakthroughenergy.org

das heißt die wollen hier unsere energieversorgung steuern transport transportation also auch wie wir uns bewegen autos usw landwirtschaft wie wir uns ernähren wie wir dinge herstellen und wieviel wohnen das gilt gerade vorher schon wir hatten schon das große feld der gesundheit wir hatten auch schon auch eine digitalisierung da kommen wir auch noch dazu aber schon alleine dieses ganze drumherum von der whu wo unsere gesundheit schon abgedeckt ist unter anderem durch bill gates jetzt kommen wir hier noch in einem bereich der alles andere ist quasi eigentlich abdeckt das gesamte leben wird gesteuert durch beginnt nicht nur aber er hat zumindest mal überall in allen diesen entscheidenden bereichen irgendwie die finger immer mit drin ja vor allem das was inhalt gesagt wurde wie wir uns ernähren transportwege also wie wir uns fortbewegen da klingelt es bei mir sofort das heißt die agenda ist ja weg vom individualverkehr mehr hinzu zu einem öffentlichen personennahverkehr also zu allen abhängigen verkehrssystem ist dass ich bin abhängig von dem verkehrssystem mit das verkehrssystem ich mir dass ich ein problem und vielleicht nicht nur öffentliche geht es natürlich auch um elektrofahrzeuge und sie ja ok aber schon auch individualverkehr aber jetzt das ist ja genau die punkte die zum beispiel durch dieses fast future getrieben so propagiert werden jetzt frage ich mich natürlich als allererstes die schüler wieder auf der straße sind klammer auf ich weiß es sind nicht nur schüler ist und ja eigentlich leute die da viel älter sind die da die fäden in der hand halten kann dazu so die schüler die auf der straße sind vertreten gar nicht ihre eigene meinung sondern die vertretene offensichtlich die meinung die hier durch dieses normal gewesen das eine ist die mission innovation dell das ist dieser zusammenschluss von regierungen ursprünglich waren ja auch die usa mit dabei die sind ja mittlerweile ausgetreten china ist dabei wie gesagt wir sind alle wie in europa alle mit dabei und das andere ist der private sektor und umwelt das ist so renner die koalition so die vertriebenen die titel der brics energy commission ja da ist man offensichtlich so scheint es zumindest einer meinung und die wiederum diese diese gruppierung der ultra milliardäre die wiederum fördern dann auch zum beispiel startups die gucken sich an auf der welt wo gibt’s tolle projekte tolle ansätze tolle innovation die dazu helfen die dazu beitragen könnten dass wir die welt co2 frei gestalten und fördern hat solche projekte nehmen das unter ihre fittiche es hat aber natürlich die frage inwiefern nehmen sie die unter die fittiche und mit welchen geldern nehmen sie die unter die fittiche und was springt für sie selber dabei aus also ich habe sofort natürlich einen gegner zum glück im kopf galionsfigur der bewegung die ganz klar rekrutiert wurde von jemanden der bei der organisation von elko mit dabei ist ich frage mich natürlich in welchen zusammenhang gibt es ja nichts für mega bereichen gehört mit beginn zusammen ist das eine eigene unternehmen also zumindest ist er hier bei dieser vorgeschichte nicht wieder da ist dann nicht mit dabei aber fast greta thonberg oder auch die feindes vorfluter gruppierung angeht gut da gibt es auch viele wege finanzielles wege die man sich mal angucken sollte ich persönlich glaube nicht dass greta thunberg wissentlich sich vor einem geld kann hat spannen lassen das glaube ich nicht also das habe ich oft gelesen das glaube ich absolut nicht ich glaube schon dass ihre eigenen motivation alles ist nur bin ich mir nicht so ganz sicher ob er überhaupt klar ist dass sie mit ihrem pappschild sie sagt ja damals immer mit dem rad schritt vor der schule ob sie jemals bekannt geworden wäre wenn es nicht diese agenda gebe ich habe für mich den verdacht dass wir kinder mit pappschildern auf der straße nur dann bekannt machen in diesem system in dem wir uns befinden wenn sie genau das tun was uns gerade sehr sehr gut in den kram passt ich möchte behaupten also nicht uns sondern der elite die halt auch die fernsehstationen unter ihre kontrolle teile der medien sicherlich ja ich möchte behaupten wenn gerät auf gretas schild gestanden hätte schulstreik um die digitale entwicklung zu stoppen da wir sind gegen weitere digitalisierung wir wollen keine idee 2020 zum beispiel ich glaube nicht dass wir hier vom kröte treter gehört hätten das glaube ich nicht und die 20 20 schon der nächste ball noch mal hier an wer ist da denn eigentlich so bei diesen multi milliardär wer ist also gut ein paar namen kennt man natürlich besser geht’s kennen wir jetzt alle schon ziemlich gut ich glaube ich jedenfalls und wir wissen jetzt auch zum beispiel in welchen feldern erste unterwegs ist übrigens mit mit landwirtschaft da sprechen wir auch wieder über gentechnik natürlich ne das hatten wir schon mal hier mit den vielen seiten er möchte diese genmanipulation bei den bei der beim saatgut natürlich voranbringen und stichwort saatgut da werden wir noch auf ein ganz anderes thema später kommen da sind wir dann auch wieder bei seinen ganzen aktivitäten zum beispiel in afrika wenn es um entwicklungshilfe geht da habe ich mir jetzt größte schwierigkeiten ihn als menschenfreund zu sehen weil wenn ich weiß dass gehen meine prägt das saatgut ist das ist diesmal das ist noch eines monopol problem das heißt dann bin ich bei den pharma riesen die das rausbringen bei den tresen ja das sind ja auch pharmariese zurück und monsanto ist ja auch ne und übrigens ein schönes stichwort man es halt so ist er jetzt inzwischen das ist dabei aber ein schönes stichwort denn als die zulassung noch mal erteilt wurde für die eu bezog man sich daher unter anderem auch auf ein gutachten de oder auf eine aussage der whu dass glyphosat nicht krebserregend sein jetzt halten wir nun mal kurz inne und fragen uns wie war das noch mit der bh und dann stellen wir fest ein großer anteilseigner von monsanto geschichten und auch mit saatgut und so weiter ist auch wieder mister geht’s da kommen wir wirklich immer wieder in diese schwierigkeiten wo wir uns fragen müssen ist sind das echt unabhängige urteile die da gefällt werden ja also die frage kommen so wie sich dort und da immer wieder drüber so aber jetzt gucken wir uns einfach mal an der gehört eigentlich so zu dieser big to energy koalition da haben wir zum beispiel alico alico dann gut von dem hat wahrscheinlich kaum mehr jemand gehört ich gebe ja das ist der reichste mann afrikas oder soll der reichste mann afrikas seien laut wikipedia was macht ihr eigentlich soja der hatten ganz großen konzern das ist ein mischkonzern gehört heute gute group soll der größte industrielle mischkonzern den rest afrika sein er kommt das nicht gehe ja dann wir erhalten jetzt mal fest mister dann gut ist einer derjenigen die unser klima retten wollen klima betreten bedeutet in diesem fall co2 frei dann liest man am 10 04 2009 10 bei der deutschen welle weltbank fördert erdöl raffinerie in nigeria und schon fällt der name alicante die weltbank fördert die erst wenige jahre die weltbank will eigentlich kein geld mehr im projekt rund um fossile brennstoffe stecken recherchen aber zeigen dass die organisation eine riesige neue ölraffinerie in nigeria fördert und dann geht es hier los und zwar ist hier geplant die grösste erdölraffinerie größte ölraffinerie der welt zu erbauen der mann hinter alledem alico dann gute also xto energy mitglied die paz zu zwar wird das ist eine gute frage und eine sehr gute frage ist auch wie ist die Weltbank eigentlich dazu gekommen dieses projekt auch noch zu fördern denn die wollen ja eigentlich nur noch eine CO2 neutrale Technik wer ist bei der Weltbank zufolge weil sie herrin bild geben das über nicht da ist mir so nichts bekannt aber ich weiß dass auch deutschland drei jahren einfluss hat und da offensichtlich auch die zustimmung gegeben hat interessant ist auch dass das manager magazin hat auch 2009/10 dazu geschrieben der reichste Afrikaner und seine giga pläne war die überschrift nebenbei soll die Raffinerie die gesamte nachfrage des 190 millionen einwohner landes nach plastik decken ebenso entsteht dort für rund fünf milliarden dollar eine Düngemittelfabrik natürlich auch ein Weltrekord dimension 3 millionen tonnen jahreskapazität ja das sind auch genau dann findet man noch mal bei geht’s los beide minister bill gates am 11 10 2009 10 den eintrag ja wie ich meine Freundschaft mit Aliko Dangote zementierte sie sind gute kumpels. Dann hätten wir noch aus indien den reichsten Mann aus Indien Mukesh Ambani was macht der eigentlich was ist wo man hat er alle seine milliarden verdient Petrochemie Firma Reliance Industries das ist interessant der wohnt übrigens in einem ganz tollen haus ende 2010 schreibt wikipedia bezug ambani sein privathaus antalya im Zentrum Mumbais. Das haus ist 173 meter hoch und bietet auch 27 etagen 37.000 quadratmeter platz enthalten sind unter anderem eine privatklinik sowie die autosammlung ambanis moment klima autos ist eigentlich schlecht oder aber gut egal enthalten sind unter anderem eine privatklinik sowie die autosammlung ambanis für die eigens sechs etagen vorgesehen sind ja auch so und dann hat nochmal eine tochter von ihm geheiratet schreibt wiki hier und die hochzeit hätte 100 millionen dollar alleine schon gekostet da war übrigens auch hillary clinton habe ich mal gesehen die worte auf der hochzeit

Was schreibt der export manager exportmanager online 2015 Brilliance Industries in klammern rl wird ist abgekürzt ist das größte privatwirtschaftliche unternehmen indiens der konzern ist außer auf die öl und gasförderung vorrangig auf die raffination sowie produktion petrochemischer zwischen und erzeugnisse spezialisiert. Das passt irgendwie so gar nicht zu klima oder jetzt ist auch noch der reichste mann asiens geworden also vorher war der reichste mann indiens jetzt von ganz asien der reichste mann es war vorher Jack Ma (China, Gründer der Handelsplattform Alibaba). Jack Ma ist auch Teil der Breakthrough Energy Koalition. Aber wie ist er jetzt eigentlich der neue reichste Mann Asiens geworden? Grund für diesen blitzartigen Aufstieg von Mukesh Ambani, das schreibt Die Welt am 23.04. ist ein Beitrag des superreicher Facebook Chef Mark Zuckerberg übrigens auch Mitglied der Projekt Ruhr Energie Koalition. er war am mittwoch mit mit seinem sozialen netzwerk netzwerk bei Jio Plattforms einem indischen Telekommunikationsunternehmen eingestiegen komplett für uns ist eine tochterfirma des petrochemie konzerns rallye ass also von ambani ja und so wurde der schon wieder etwas reicher facebook begründete genau die beta die begründungen sind immer sehr schön facebook begründete die beteiligung vor allem mit seinem interesse am online marktplatz mit hilfe des eigenen messenger dienstes whatsapp wolle facebook den menschen helfen mit den 60 millionen indischen kleinunternehmen in kontakt zu treten jaja sind so die mitglieder so bild zu ots es gibt sicherlich auch noch einiges zu sagen der ist ja auch nicht nur mit Amazon am start der macht ja auch noch viele andere dinge auch mit überwachung indem er zum beispiel klaus bereitstellt und weiter für Polizei für Gesichtserkennung und und und und also da gibt es auch der ist noch mal ein ganz eigenes feld im grunde genommen wir haben hier sehr sehr runde und wie gesagt ich kann mir schwer vorstellen wenn Greta Thunberg auf ihrem pappschild oder wenn auf ihrem Pappschild gestanden hätte gegen die übermacht der teck oligarchen wir schmeißen die handys beck die smartphones ich glaube nicht dass ich jemals drin gewesen wäre oder geworden wäre es natürlich spekulation wir folgen ja eigentlich paar themen bleiben die wir belegen können aber ich habe meine zweifel dass so viel macht bei so viel geld habe ich meine zweifel so viel macht so viel geld wir sind auf der Spur des Geldes und steigen dabei ganz tief in den kaninchenbau ein das ist jetzt die dritte sendung gewesen zu dem thema und es folgen noch weitere weil die habe ihr also ich habe am anfang mal gesagt wir haben ja alle zehn zentimeter start gehabt und dessen lange nicht durchgearbeitet liegt auch soviel um wir werden noch sprechen wenn ich das kurz sagen darf zum beispiel denn jeder stadt per live-video denn jeder schritt für live video aus dem all beobachtet wird und welcher name taucht jetzt wieder auf wenn sie mich raten billig für live videoübertragung aus dem all auch zu bekommen ok

ID2020 Aliance

Dann kommt noch die ID2020 Aliance das ist der krönende Abschluss der ganzen Geschichte und entwicklungshilfe genau das recht auf eine persönliche identität auch wie lieb sind die leute zu wissen ja was soll ich sagen ich bin geplättet es kam viele viele informationen die mir selbst noch nicht mal im ansatz von treiben bekannt ich habe keine ahnung dass begeht es auch immer investiert ist den klimawandel geschickt damit wir eine weitere sendung zu ende zum thema bill gates und gates watchers genannt hat es gibt noch weitere sendung ich vermute mal mehr als eine weil dem papier nach zu urteilen wird das noch ein bisschen was werden und zum start wäre ich bedanke mich ganz herzlich bei ihnen gerne haben sie noch ein letztes wort für uns dass letztlich ja was soll ich dazu sagen zu all diesen bilder war es ist ein wirklich unübersichtliches geflecht und ich kann eigentlich nur jemandem empfehlen sich mal selbst ein bisschen näher mit alledem zu befassen selber mal zu recherchieren oder zumindest ich glaube hier werden verschiedene dinge auch verlinkt die ich so raus erarbeitet habe oder vielleicht auch bestimmte artikel abschnitte werden hier sicherlich auch gezeigt und wenn man sich vorstellt dass jedes teil oder jedes thema über das wir hier sprechen eigentlich ein puzzleteil ist und dann bei versuchen diese puzzleteile so ein bisschen zusammen zu setzen und sich mal fragen was für bilder gibt es eigentlich. Wir reden im moment viel hier über Verschwörungstheorien und auch Bill Gates will die Weltherrschaft an sich reißen und vielleicht sollten wir uns nicht so sehr darüber streiten ob es die Weltherrschaft an sich reißen will oder ob es vielleicht sogar schon getan hat wir sollten uns vielleicht auf jeden fall alle mal fragen wenn wir wissen wo er überall mit beteiligt ist, aber zumindest die möglichkeit hätte das zu tun und ob er möglicherweise sogar die 4 oder so viel einfluss hat selbst Pandemien größer aussehen zu lassen als sie sind womit ich nicht sagen das was in diesem falle passiert ist es geht nur um die grundsätzliche frage hätte er so viel einfluss um es tun zu können und ich glaube dann sind wir auch wir müssen vielleicht mal weg von der frage hat er die weltherrschaft an sich gerissen oder hat er so eine krone pandemie veranstaltet um sich selbst mehr macht zu sichern oder oder oder da wird es immer einen sagen ein geben der sagt ja ist so und einen der sagt Verschwörungstheoretiker du spinnst ist nicht so vielleicht treffen wir uns in der mitte und fragen uns einfach mal nur über die möglichkeiten dazu hätte und dann können wir vielleicht anders miteinander reden da wird auch welche geben die sagen 0 hat er nicht aber ich glaube der anteil ist kleiner und wir haben auch gerade schon auch so bekommt darüber gesprochen haben sie einen ganz schlauen satz gesagt in der gegend wo wir uns bewegen also bei diesen super super super reichen geht es gar nicht mehr um mehr geld weil die haben alle schon die können sich alles kaufen es gibt nichts was sie sich nicht kaufen können es gibt bei dem was jetzt aber den und macht letztendlich um macht und dann müssen wir auch uns unterhalten über das Weltwirtschaftsforum wo diese macht auch ganz öffentlich eingefordert wurde da kann ich nur auf Dr. Norbert Häring verweisen da ganz ganz viel dazu geschrieben hat aber da kommen wir später noch mal dazu sie fordern seien sie wollen als gleichwertige partner betrachtet werden die genauso politische Entscheidungskraft haben wie gewählte politiker und da kommen wir alle spätestens an der stelle kommen da eindeutig zur frage demokratie ist das demokratie was hier abläuft oder also die frage beantworten das ist dann keine demokratie mehr das müssen wir das ist ganz klar eindeutig die frage ist ob das jetzt schon nicht mehr haben viele reden von einer fasste haben demokratie und ich würde mich sogar innerlich in großen teilen dem anschließen was ich sagen kann ist politik war sicherlich immer das hat man vor 20 30 40 50 jahren auch schon gesagt auch da geht es immer nur um geld und die macht haben die machen und so ihr ding ich glaube politik war über viele viele jahre meines lebens zumindest irgendwie so in der mitte so in dieser schiedsrichter diese position würde ich jetzt was sagen auf der einen seite die als auszubalancieren die interessen der reichen und mächtigen die natürlich auch ein berechtigtes interesse haben und der normalbevölkerung und das ist flöten gegangen ja wenn ich den klingeln ist das ende der sendung angekommen ich bedanke mich ganz herzlich bei infor mit und gerne sprechen wir jetzt erstmal die fcz abwehr ebenso lange schon beobachtet also wer geht es ist ja jetzt momentan in vieler munde nur mein anfang war natürlich ein ganz anderer berufsbedingte neugier und so hat sich entwickelt dass ich einfach über die jahre dann immer mehr seine aktivitäten beobachtet habe und da kommt man natürlich zu nach umfangreichen sammlung nicht und dann da könnte man eigentlich tage drüber sprechen und selbst wenn wir alles nur so ein bisschen an risen ist ja schon relativ viel zeit die man dafür braucht das ist eine ganze menge zahlen genau vielen vielen vielen dank bis zu einem nächsten mal und wir machen an der stelle weiter gamespot geht dann in die nächste runde ok ich bedanke mich bei ihm auch wieder sie auf wiedersehen.

cashkurs.com: Sputnik V: Russischer Top-Wissenschaftler tritt von Posten im Ethikrat zurück

Professor Alexander Chuchalin, der das russische Forschungsinstitut für Lungenheilkunde gegründet hat und als Vorsitzender der Abteilung für Krankenhaustherapien an Russlands Pirogow Universität für Nationale Medizinforschungen tätig ist, hat laut Berichten versucht, eine frühzeitige Impfung gegen Covid-19 zu blockieren, sei dabei jedoch gescheitert… Es folgt eine Momentaufnahme der Geschehnisse rund um den russischen Impfstoff „Sputnik V“.

lesen Sie weiter auf -> cashkurs.com

RT Deutsch: „Was Bill Gates sagt, das gilt“ – Biowissenschaftler Clemens Arvay zur Covid-Impfstoffentwicklung

Zurück zur Normalität? Wahrscheinlich nur mit einem neuen Impfstoff, aber was genau wird da entwickelt? Im Gespräch mit Jasmin Kosubek erklärt der Biowissenschaftler Clemens Arvay was genau hinter der Impfstoffentwicklung steckt und warum er nicht glaubt, dass wir in den nächsten Jahren eine Covid-Impfung haben werden.

Er erläutert ausführlich was genbasierte Impfstoffe sind und warnt vor möglichen Gefahren bei einer Verkürzung der klinischen Tests. So hat die EU erst letzte Woche Lockerungen in der Impfstoffentwicklung erlassen. Jens Spahn sagt dazu: „Diese Verordnung wird sicherstellen, dass klinische Prüfungen in der EU ohne Verzögerung starten können und dass keine wertvolle Zeit verloren geht.“

Genau das sei das Problem, so Arvay. Es geht um Schnelligkeit und damit würde man das Vorsorgeprinzip außer Acht lassen. Disclaimer: Clemens Arvay legt Wert auf die Feststellung, dass er in diesem Gespräch mit RT bzw. dem Fehlenden Part ausschließlich als Biowissenschaftler im Zusammenhang mit dem Sachthema auftritt und nicht aus politischen Gründen.

Wikihausen: Maren Schmidt: Viren & Bakterien – eine verzerrte Agenda

Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Dirk Pohlmann und des Biologen Markus Fiedler wikihausen.de

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

im zuge der korona pandemie ist ein name ganz elementar hervorgetreten das ist der name bill gates und damit zusammenhängt die bill and melinda gates foundation die bild mit der gates stiftung und ein zentrales thema dieser stiftung ist das thema impfen und über dieses thema wollen wir uns jetzt unterhalten aber nicht nur weil das thema impfen sondern auch über die zusammenhängende informationen die rund um die bill melinda gates foundation sich bewegen ich habe dazu ein interview gast und das ist die maren schmidt ich habe mich ins auto setzt bin zu ihr gefahren und dies ist eine erste sendung von mindestens drei interview sendungen die sich rund um dieses thema drehen und das thema heißt gates watch so haben dieses projekt genannt ich wünsche viel spaß zu einem neuen format nämlich zu wickie hausen im interview und jetzt kommt erstmal das intro [Musik] [Musik] [Musik] herzlich willkommen liebe zuschauer diesmal gibt es einen podcast ein audio podcast ohne video ich bin hier etwas durch die gegend gereist und wir beschäftigen uns heute mit dem thema impfen und gates und ich habe hier gegenüber sitzen nicht stehen die frau schmidt spielt sagen sie einmal hallo hallo mit sie sind selber pharmareferentin gewesen und haben also jahrelang in der branche gearbeitet ja also ich bin ursprünglich habe ich im labor gearbeitet in den 80ern schon ungefähr zehn jahre lang und habe damals zum beispiel mitbekommen wie das hi-virus die welt erobert hat und habe damals auch schon mitbekommen dass da schon gravierende fehleinschätzungen gemacht wurden seitens virologen weil man ja anfangs gedacht hat dass er eine erkrankung die ausschließlich homosexuelle männer betrifft ursprünglich hieß das ganze ding auch nicht man nannte das nicht geht sondern es hieß grid und das g vorne stand für g und das war eine fatale fehleinschätzung also das englische wort für schulen genau genau und dann später bin ich halt in die pharmaindustrie gegangen mitte der 90er und habe als ich habe nie für einen hersteller gearbeitet obwohl ich damals wahrscheinlich gar keine schwierigkeiten damit gehabt hätte impfen war einfach so eine begleit sache über die man gar nicht so viel gesprochen hat das waren ding für kinder für kleine kinder und für ältere menschen oder für jemanden den exotischen urlaubsort fliegen wollte das lief so nebenbei de hat man sich gar nicht viele gedanken dazu gemacht und wie gesagt ich bin mitte der 90er in die pharmaindustrie gegangen damals noch unter herrn seehofer als gesundheitsminister und habe diese entwicklung einfach mitbekommen weil ich fast 20 jahre in der pharmaindustrie war habe diese entwicklung mitbekommen wie das impfen kürzlich sexy gemacht werden sollte und deswegen eigentlich so an mit 2005 mit der warnung vor der vogelgrippe das war dann ist das war alles nicht so schlimm geworden aber die warnung war schon mal da schwere verunsicherung und es ging dann weiter plötzlich mit hpv impfung also für die ganze ganz jungen mädchen obwohl es damals schon viel viel kritik daran gab als das ganze eingeführt wurde das war im sommer 2007 ist es zugelassen worden und es war damals die firma glaxo dies auf den markt brachte und wie gesagt da sind die ja die meinungen weit auseinander gegangen wie sinnvoll es ist und auch ob es eventuell gewisse gefahren mit sich bringt und mit stichwort hpv impfung ist natürlich auch heute immer wieder indien verbunden und damit bill gates und da sagen die einen die anderen sagen so überbrücken können es alle schlecht was wirklich gelaufen ist in indien wenn wir uns auf die reine faktenlage konzentrieren tja dann sieht es so aus als wäre das alles relativ harmlos gewesen sagt zumindest auch Correktiv

Markus: Ich gehe schon ganz kurz rein ich möchte nur ganz kurz noch mal eine Übersicht geben also nochmal die Situation schildern ich sitze hier vor einem großen tisch mir gegenüber die frau schmidt und wir haben ja so ein zehn zentimeter hohen papierstapel das ist alles ausgedruckt hier sind so viele quellen auf dem tisch wäre der aufmerksame hörer der wird schon gemerkt es knisterte die ganze zeit im hintergrund die werden papiere von a nach b geschoben und wir haben eine ganz ganz lange liste die wir abarbeiten wollen ist gestand ich mir mal die liste hier und da sehen wir stichwörter wie

  • WHO,
  • GAVI
  • spanische Grippe
  • Vogelgrippe
  • , drv zidan
  • Antibiotika
  • Schweinegrippe
  • interessenskonflikte
  • ESWI eswi.org
  • ID2020
  • Accenture (Berateraffaiere Ursula von der Leyen)
  • klimagipfel 2015 paris
  • mitglieder der BEC
  • Better Than Cash Alliance
  • christine lagarde vom iwf wirksamkeit der influenza impfung überwachung
  • davos welt.de vermögen punkt.de gates bill gates genau die fsa sechser das ist
  • EFSA Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit
  • die europäische lebensmittelüberwachungs gerade korrektiv
  • das microsoft dilemma dann
  • bmz des bundesministerium für wirtschaftliche zusammenarbeit geoengineering gewinne
  • im lexus verurteilung und so weiter und so fort also es sind so viele themen die wären wir nicht in einer sendung reinbekommen

Fiedler: Frau Schmidt womit fange dann am besten an also ich glaube einfach mal kurz bei diesen Behauptungen rund um diese HPV-Ipfung was da in Indien gewesen sein soll und gezeigt also und schlage gleich aber den anderen bogen wie überhaupt auf die idee gekommen wenn also begeht da sagt korrektiv behauptung doppelpunkt begeht es habe 23.000 mädchen in indien gegen hpv impfen lassen 1200 hätten schwere nebenwirkungen bekommen sieben seien gestorben diese behauptungen sind unbelegt fakten checker willi stories nutz und politik haben bereits in der vergangenheit haben sie bereits in der vergangenheit überprüft so jetzt habe ich mir mal angeguckt wer sind denn eigentlich diese fakten checker mit stories konnte ich nicht weiter zu finden wie die finanziert werden es auch nicht allerdings muss ich sagen ich habe mich tief recherchiert ich hab nur auf die schnelle geguckt weil politik dagegen bin ich sofort fündig geworden und zwar ist politik wie ich nachlesen konnte eine von 43 unabhängigen packen prüfung prüfern und auf der seite von politik act ist angegeben wie sie sich finanzieren und das heißt coupés vor polit effekt und da habe ich für 2015 die bill & melinda gates foundation gefunden mit 70.000 dollar und im jahr 2016 ebenfalls die bill & melinda gates foundation 126.000 dollar dabei insofern ist es jetzt für mich ein bisschen schwierig einzuschätzen das so unabhängig überprüfen ich will nicht sagen dass es passiert ist in indien wie viele gerüchte sage ich jetzt mal den vielen gerüchten dargestellt wird ich kann aber auch nicht sagen das ist alles richtig abgelaufen ist denn das fakten checker sind die sich von stiftungs bezahlen lassen wo irgend etwas im raum steht dann ist es verflixt schwierig und das ist nur eins der themen über die wir sicher auch noch sprechen denn wenn superreiche mit allerhand einfluss auf dem ganzen globus anfangen medien für was auch immer zu bezahlen das haben wir ja nicht nur hier in diesem bereich oder auch takten checker zu bezahlen dann jetzt also ist ja protest das heißt dann bezieht sich ein angeblicher faktencheck aktiv auf eine quelle politi fact und behauptet die haben mal gesagt dass er alles nicht korrekt ist dass der bilder zeigen welche kulturen mit irgendwelchen impfkampagnen in indien gemacht hat und am ende stellt sich heraus dass der faktencheck auf denen sich bezogen wird im wesentlichen von bill gates finanziert wird alles gefragt ob es im wesentlichen ist kann ich nicht sagen ich kenne hat mir die anderen zahlen nicht alle genau angeguckt habe 126.000 aber es auf jeden fall sind die gelder geflossen und ihr habt da wird es immer ja dann muss ich ein unabhängig immer in anführungszeichen setzen das ist so also wissenschaftlich und wird gegen die das gar nicht also ich muss doch auch wenn ich etwas mache alle angeben verbindet bezahlt werden ja die haben es ja auch hier tatsächlich angegeben alle heutige frage also das korrektiv hat das vielleicht selber nicht gewusst vielleicht haben die nicht so genau geguckt die haben das ist ein plug-in checker und sie wir selber faktencheck adapter erwarten dass sie selber ahnung davon haben dass man wenigstens mal guckt von wem wenn die der bezahlt also das ist jetzt das ist ja naiv zu glauben dass jemand der schon jemand geld bekommt nicht befangen ist in dieser form wir können nicht sagen ob sie befangen sind wir können aber vor allen dingen nicht sagen dass sie unbefangen sind ja so sehe ich das ja sie wird nicht überhaupt auf die oft geht’s gekommen wie gesagt das fing damit an dass ich ein bisschen aufmerksam einig wurde weshalb plötzlich impfungen in aller munde ran und weswegen plötzlich dauernd irgendeine panik geschoben wurde sei es hartz iv oder die vogelgrippe und später dann natürlich als highlight noch mal die schweinegrippe ja und irgendwann das war so um 2010 herum habe ich einfach diese berufsbedingte neugierde habt was ist da eigentlich los was sagt eigentlich die whu zu diesen ganzen impfungen und wo ich eigentlich gleich stutzig geworden bin war die erste ich habe das erste mal dass sich die internetseiten der wr uhr besuchte da bin ich gleich über einen bericht aus dem februar 2009 gestolpert und zwar geht es darum die vogelgrippe stutzig gemacht hat mich zum einen dass das ganze auf microsoft word verfasst war das blatt oder die blätter das ist sehr umfangreich und da wird bezogen haben auf eine mögliche drohende pandemie wieder geht es darum vogelgrippe wie gesagt das war februar 2009 bevor wir dann im verlauf des jahres dann keine vogel sondern eine schweinegrippe welle eigentlich hatten aber hier geht es um ursprung hat und was man tun kann wenn tatsächlich nochmal die vor begriffe aufbricht und da waren wirklich dinge die mich extrem stutzig gemacht habe zum einen war es die bilder will und melinda gates foundation die dieses blatt verfasst hat und dann war es die unglaubliche zahl dass man von 60 möglicherweise 60 millionen toten ausgehen würde und darf ich gedacht das kann doch nicht wahr sein und diese zahl ist man einfach im gedächtnis geblieben und ich habe mich oft gefragt wie kann man da nicht so daneben liegen so derart daneben liegen war für mich weil wie geht es eigentlich immer so richtig kluger kopf der alles gut durchdenkt und habe mich gewundert wie der auf solche zahlen kommt und zum eintragen die wir eine richtige vogelgrippe auf geschweige denn dass wir jemals bei irgend irgend einer pandemie auch nur ansatzweise in diesen bereich gekommen sind und ab da war ich einfach neugierig irgendwie hat mich gepackt völlig unbedarft bin ich da eigentlich so reingekommen wie gesagt berufsbedingte neugier und habe mich dann immer mal wieder damit beschäftigt was macht dieser mann eigentlich so diesen mann der seine unglaubliche zahl in die welt gesetzt hat das macht er eigentlich so und so kam ich immer tiefer ins thema anfangs habe ich noch gedacht gut der hat jetzt ein neues hobby er geht er macht jetzt nicht mehr so viel mit microsoft und ist aber halt berufsbedingt schon so mit ihren halt immer irgendwann sagt gekommen hat sich jetzt so verlagert das kann natürlich sein dass der ein trauma zu verarbeiten und also keine ahnung oder betriebs system ständig viren verseucht ist da kann nämlich viel zu sagen ich bin ja selber total auf oft klein mensch also insofern habe ich da kann ich mich da gar nicht zu äußern aber ich hab mir das einfach so gesehen gut da hat jetzt ein anderes betätigungsfeld beschäftigt sich jetzt mit anderen viren aber ich muss sagen so im laufe der zeit habe ich mich manchmal gefragt ob es wirklich um viren geht oder ob er im grunde seines herzens einfach ein programmierer geblieben ist er jetzt eine deutlich größere die weser hat das war eine frage die ich mal aufgestellt habe also die frage die ich mir stelle ist wenn wir die entwicklung von viren singen und die entwicklung der immunität in der bevölkerung dann ist es ja so dass das quasi eine ko evolution das würde man als biologisch sagen das heißt also beides entwickelt sich gleichermaßen und die viren die wir schon sehr sehr lange kennen erzeugen bei uns auch nur noch geringe epidemische ausmaße und die viren die wir erst seit kurzem kennen die erzeugen hat vielleicht eine etwas größere epidemie aber durch die evolution ist es dann so dass halt immer mehr leute gegen die viren die schon mal dagewesen sind immun sind und dann fragt man sich doch wenn es jetzt hier nicht um schwerste wie eine infektion geht wie zum beispiel toll wurde oder ebola in eine richtung warum bestehenden alle darauf dass die leute geimpft werden und dagegen ich bin sicherlich jemand der niemals vom impfen abraten würde es gibt impfungen die halte auch ich für sinnvoll es gibt andere da habe ich fragezeichen da habe ich große fragezeichen und das liegt in erster linie tatsächlich daran dass mein vertrauen in dieses ganze system was sich etabliert hat rund um impfungen das sind bestimmte firmen das betrifft auch die whu das betrifft die gc stiftung das betrifft auch andere dass mein vertrauen vollkommen zum erliegen gekommen ist seit dem jahre 2009 aber machen wir erstmal diese andere frage die schweigen ein allgemein viren ich habe bei vielen erkrankungen wie ihren bedingten erkrankungen das gefühl dass wir uns viel zu sehr auf viren konzentrieren und dieses gefühl habe ich deswegen also da geht es um ein influenza zum beispiel fokussieren wir uns vielleicht hier zu sehr auf diese influenza viren und das gefühl habe nicht nur ich oder das gefühl das hat mir ein ich drv sie vermittelt und das ist der berater aller präsidenten oder bzw der letzten sechs us präsidenten ein guter vertrauter oder zumindest bekannter auch von bill gates und man sieht ihnen gelegentlich bei den pressekonferenzen die trump gibt da ist er halt immer noch der berater hat sich ein ganz wahnsinnig guten namen gemacht in der behandlung von von aids erkranken also dem virus aber weswegen ich wirklich stutzig denn obwohl auf völlig falsche pferd setzen wenn wir uns auf viren und impfungen konzentrieren ist seine erkenntnis zur spanischen grippe wir reden immer wieder auch in diesen kroner zeiten wird es vergeht kaum ein tag wo nicht irgendwo im vergleich gezogen wird mit der spanischen grippe die hat tatsächlich also in der zeit sind da sehr lichten millionen menschen gestorben ganz genaue zahlen kann man gar nicht angeben aber im jahr 2008 gab es im ärzteblatt eine veröffentlichung und diese veröffentlichung heißt experten doppelpunkt bakterielle bakterielle und pneumonie waren haupttodesursache bei der spanischen grippe drv lieber an untersuchung beteiligt und nicht nur er es gab viele virologen die diese untersuchungen angestellt haben die haben versucht herauszufinden was hat denn dieses virus zum absoluten kinder virus gemacht und erstaunlicherweise sind sie da auf eine ganz andere spur gekommen nämlich dass das virus den ersten schlag gesetzt hat also die lunge geschädigt hat ja das machen wir in der tat das ist auch nicht zu unterschätzen aber dieses virus hat den ersten schlag gelandet der killer das waren bakterien es wird hier gesagt in 71 prozent aller fälle sind die menschen eben nicht am virus gestorben sondern an dieser sogenannten super infektion das ist eine geschichte des die häufig wenn man eine viruserkrankung schon hat gesellt sich also zum beispiel bei einer lungenentzündung gesellt sich gesellen sich die bakterien dazu und dann wird es ein tödliches duo und so ist es hier auch gewesen dass möglicherweise so wenn man jetzt zum arzt geht und man hat eine erkrankung bekommt dann Antibiotikum verschrieben da würde sich jetzt der kundige fachmann vielleicht fragen was soll das denn jetzt ein Antibiotikum ist ja kein virus tagen auch gegen bakterien gehen der name schon sagt warum macht er das weil eben halt diese Trittbrettfahrer quasi kommen also die Bakterieninfektion die sich nach oben drauf sitzt ganz genau das ist sicherlich nicht in allen fällen immer nötigten antike Antibiotikum zu geben weil ja nicht nicht immer schwerer Verläufe zu erwarten sind man ist ja auch mittlerweile tatsächlich sehr vorsichtig geworden eben weil wir viele Antibiotika resistenzen haben und das war zum beispiel das was mir als 1 ja das gehört zu den ersten dingen die mir durch den kopf gegangen sind als ich merkte diese krone welle die baut sich hier aus ja da war ich anfangs sehr skeptisch ob es so ist ob es tatsächlich so ist ich kann es natürlich nicht behaupten dass das hier alles harmlos ist ich persönlich habe immer die Einstellung jedes Virus das auf die tiefen atemwege gehen kann ist natürlich ein potenzieller Kandidat dafür dass ich eine lungenentzündung bekommen dass ich natürlich auch nicht sperren infekt begonnen ich selber bin vorsichtig ich möchte natürlich nicht mit irgendeinem virus anstecken was diese schweren lungen was diese schweren atemwegserkrankungen machen kann andererseits vorsichtig sein bedeutet nicht in panik zu verfallen und bedeutet für mich auch dass ich auch noch was anderes im hinterkopf habe nämlich dass wir es eventuell hier mit einer ganz anderen geschichte eventuell zu tun haben ich hoffe es ist nicht so ich hoffe die ihr ein rechtsmediziner haben da sehr sehr sehr genau geguckt aber ich habe halt immer im hinterkopf dass wir seit vielen jahren darüber sprechen dass wir zunehmenden Antibiotikaresistenzen haben ärzteblatt 2018 schreibt 700.000 tote durch antibiotikaresistenzen fauci und seine kollegen haben festgestellt diese spanische grippe wären niemals so dramatisch verlaufen hätte es schon antibiotika gegeben wir haben in der zwischenzeit seit der spanischen grippe viele viele viele grippewellen gehabt mal mehr mal weniger schlimm aber niemals ist auch nur ansatzweise so schlimmes passiert wie zu der zeit eben weil es keine antibiotika gab die diese Sekundärinfektionen in schach halten konnten inzwischen ist zusätzlich europaweit viele ansprüche hatten die halt gehindert haben die leute hatten schlechte nahrungsmittelversorgung der erste weltkrieg wütete dass man alles also noch noch neben faktoren die natürlich die leute weiterhin geschwächt haben und dann natürlich fallen sie natürlich dann schneidet viel schneller einer vireninfektion oder einer partie inflation zum opfer das ist richtig aber was diese bakterien oder diese antibiotika angeht in den vergangenen jahren hatten wir halt antibiotika und wenn es zu diesen Sekundärinfektionen oder Superinfektion und kam konnte man sie behandeln. Jetzt schreibt das ärzteblatt eben 2018 700.000 tote im jahr durch antibiotikaresistenzen also das ist natürlich eine weltweite zahl aber im deutschlandfunk ist auch noch mal drauf eingegangen worden im jahr 2019 antibiotika resistente keime sind auf dem vormarsch überall auf der welt wer sich mit ihnen infiziert läuft gefahren einer lungenentzündung oder blutvergiftung zu sterben inzwischen tauchen die ersten stämme von erregern auf gegen die kein einziges antibiotikum mehr so insofern und da fange ich an mit meiner politik kritik an die politik warum tun wir so wenig für antibiotika erforschung bildet sagt seit vielen jahren es kommt eine neue pandemie auf uns zu er sprach öfters davon dass das eine in richtung atemwegserkrankungen gehen wird wenn er das alles gewusst hat und wenn viele andere ist auch gewusst haben dann frage ich mich wenn man sich dann die spanische gruppe noch mal zu gemüte führt und an antibiotika denkt wie so von mir so wenig für antibiotika entwicklung firmen haben sich da lange zurückgezogen das kann ich aus firmen sich gut verstehen die entwicklung eines antibiotikums dauert jahre kostet bis zu einer millionen bis zu einer milliarde und das sind natürlich kosten die muss eine firma erst mal stemmen zumal wird durch diese rabattverträge und so weiter also dieses dieses deckeln im gesundheitssystem ist es ohnehin sehr sehr schwer für ärzte ein vernünftiges antibiotikum sprechen teures antibiotikum zu verordnen da kommen die gleich in einen regress und müssen sich erklären also wird das nicht allzu oft verordnet werden aber wenn es die firmen schon nicht tun aus wirtschaftlichen interessen aus nachvollziehbaren wirtschaftlichen interessen wo bleibt denn eigentlich die bundesregierung die sich doch immer so stark macht wenn es darum geht für impfstoffe beiträge bereitzustellen wie zum beispiel für die gavi 120 millionen euro zeigen wir jedes jahr an die gavi und da können wir uns gleich mal angucken wer ist eigentlich die gabi wer steckt dahinter wie viele milliarden haben diese firmen eigentlich brauchen die tatsächlich so viel geld da werden 120 millionen euro im jahr locker gemacht für die antibiotika forschung geben wir 50 millionen oder oder band 56 millionen ich will mich jetzt nicht ganz festlegen 56 waren es glaube ich pro jahr im vergleich ist das mal herzlich wenig würde ich sagen bei einer derart weltweiten bedrohungslage durch antibiotikaresistenzen spreche jetzt nicht nur von deutschland das geht ja hier wir reden ja immer wieder wir müssen auch gerade mit der gabe auch in entwicklungsländern helfen diese antibiotika resistenzen treffen auch menschen in entwicklungsländern und das ist für mich das sehr sehr große frage zeigen ich habe mir mal die mühe gemacht haben wir mal angeguckt was sagt eigentlich die wehr auch so zu impfstoffen und zu antibiotika da war ich einmal auf der internetseite von der whu international die haben ja ihren sitz in genf gleich neben der gabi genauer gesagt 900 meter entfernung können uns die kleinen mal angucken wie nahe beieinander liegen also die whu international sagt zum stichwort vakzine haben wir zwölf 1908 resultate gebe ich das stichwort antibiotic sein habe ich 2482 resultate wie ist so etwas möglich ich begreif’s nicht also wenn hier so eine welle an steht von antibiotika versagern beziehungsweise sie ist ja schon da dass da so wenige stichworte kommen dann habe ich mir angeguckt weltgesundheitsorganisation europa also wir haben ja eine niederlassung in europa die sitz in kopenhagen impfung 1320 ergebnisse antibiotika 440 ergebnisse also das verhältnis ist genauso wieder auch liegt es nicht daran dass diese angst vor bakterien das ist ja eine angst sie eigentlich schon jahrhundert zurückliegt sogar etwas mehr als ein jahrhundert also da wo bakterien erst überhaupt gefunden worden haben wir uns da haben wir noch den in den robert koch und alle die die sich damit beschäftigt haben also quasi der begründer eines faches könnte man sagen als mikrobiologe das ist ja heute eine schon vorbei wir haben also diese diese angst vor dem button verloren weil wir denken wir sind ganz gut geschützt wird den antibiotika und von der pharmaindustrie aus gesehen kann ich da wahrscheinlich auch gar nicht mehr so viel gewinnen mitmachen und gewinnen kann ich doch mit diesen sachen machen wo ich ja vielleicht weniger standards einhalten muss als bei der medikamentenentwicklung muss man eigentlich auch sehr sehr hohe standards einheiten sehr hohe standards die sind nicht für impfstoffe außer kraft gesetzt es ist nicht okay wir haben nur immer dann probleme wenn heute die weiter gehen muss so war es bei der schweinegrippe impfung und diese gefahr sehe ich jetzt auch tragen bei der krone geschichte dann muss es heute die folter gewinner werden regularien außer kraft gesetzt und über was kann schwer nach hinten losgehen das können uns gleich mit der schweinegrippe mal angucken das natürlich dass das darauf wollte ich heraus wer möchte das denn dass dann die die standards außer kraft gesetzt werden und das vielleicht auch die haftung anders geregelt werden und das hat sozusagen die pharmaindustrie nicht in haftung treten mussten dafür reicht der stadt antreten muss also wenn ich angst erzeugen kann gegen viren und alle haben jetzt ja ganz große angst vor allem möglichen viren dann ist das vielleicht die die bessere methode den großen reibach zu machen ich weiß nicht ob es wirklich so mittlerweile noch um diesen großen reibach bei impfstoffen geht also ich bin mir da nicht mehr sicher ich werde aber erst mal noch mal ein jetzt noch zwei zahlen nennen die ich aus der auf der seite der geht’s von passion gefunden habe da geht es da hab ich gezielt auch mal den begriff antibiotikaresistenzen ein gegeben da habe ich 50 ergebnisse antibiotika insgesamt 89 ergebnisse impfstoffe über 1000 und das ist genau die haben alle drei genau dieses identische verhältnis impfstoffe ganz ganz viele ergebnisse antibiotika ganz wenig gut es ist sein schwerpunkt das kann man ihm jetzt nicht vorwerfen wenn er seinen schwerpunkt bei impfungen hat ist seine sache die whu ist aber eine andere sache die hat sich um die globale gesundheit zu kümmern und wenn die dieses teilt ist auch so abbildet dann macht mich das sehr sehr stutzig folgt die whu den leidenschaften von bill gates das wären katastrophe und wenn ich mir die summen angucke die auch die bundesregierung für im hersteller oder beziehungsweise diese allianz gavi allianz bereitstellt und dann sehe wie viel für impfstoffforschung dann spiegelt das alles dieses verhältnis wieder so wie es bei der gates foundation auch ist und das macht mich nicht nur stolz sicht das macht mich sehr sehr nachdenklich was hier abläuft weil das ist aus meiner sicht eine gefährdung der sicherheit wenn ich hier keine antibiotika forschung mache sodann habe ich mir noch mal angeguckt was denken es dann geht’s eigentlich über die spanische grippe verkehr denn so dazu hat er sich auch schon mal dazu geäußert mit dem bakteriellen geschichten habe ich gefunden dass er dieses jahr sogar in diesem jahr ein buch vorgestellt hat das von dort von john barry geschrieben wurde und aus diesem buch hat er vier lektionen für sich gelernt und ich dachte schon hoops jetzt kommt die lektion heißt antibiotika aber nee da habe ich weit gefehlt da hat er tatsächlich geschrieben also man hätte tatsächlich herausgefunden dass man ursprünglich damals gedacht hätte es seien bakterien am werk aber später festgestellt hat dass das ja nicht stürze es war ja das influenzavirus also für mich wäre eine der weg lasst uns also er hat auch beschlossen es hier dann noch daraus gefolgert aus einem buch und für mich wäre die b klassen definitiv gewesen werden antibiotika aber gut das war seine erkenntnis ja drv die jetzt haben wir noch mal was sogar wie was ist nun eigentlich die garage gegründet von bill und melinda gates von der bill & melinda gates foundation im jahr 2000 und wikipedia das ist ihr schwerpunkt ich weiß aber ich habe mich sehr bemüht dass hier alles aus wie offiziellen quellen zusammen zu suchen was übrigens auch sehr gut geklappt hat erstaunlicherweise sie schreiben also wirklich gesagt gegründet im jahr 2000 von der bill & melinda gates foundation anfangs mit 750 millionen us dollar gesponsert oder zur verfügung gestellt das sind summen das sind summen und dann haben wir hier die whu die gleich um die ecke liegt die eine das darf man nie vergessen eine sonderorganisation der vereinten nationen ist das ist richtig eine hausnummer und wenn die gavi und die geht’s von dacian bei einer sonderorganisation der vereinten nationen nicht nur ein-und ausgehen sondern sehr sehr viel einfluss haben dann geht es hier auch um unser unsere sicherheit letztendlich und da müssen wir sehr genau gucken was wird mit diesem geld gemacht geht das in die richtige richtung und dann müssen wir da mal ganz genau hingucken aber die haben doch gar nicht so viel dass man wie war die die ansage bill gates finanziert doch höchstens zehn prozent oder was das war von der von der whu da hat doch überhaupt keinen einfluss auf die hoch da muss ich jetzt hier in falun da habe ich mir natürlich auch auf der original internetseite der whu jeder kann sich diese sachen doch selber angucken das tun immer viel zu sehen ich finde ich das auf der internetseite der whu steht als erster auf platz eins united states of america 15 18 prozent die sind jetzt ausgestiegen ausgeschrieben hauptplatz 2 haben wir die bilder also das sind die zahlen zu 2018 2019 auf platz zwei haben wir die bill & melinda gates foundation mit 12,12 prozent sagt die whu das sind weder zahlen und hat gleich danach haben wir noch die gavi alliance mit 8,18 prozent also 90 prozent und genau nun wissen wir haben wir gerade gehört wie basti ist bzw wer die gavi ist und wenn es mal zusammen legen sind wir bei pi mal daumen oder knapp über 20 prozent ja das heißt also bill und melinda gates sind nach den usa gewesen die größten spender und sind jetzt weil der tramp ausgestiegen ist aus der ganzen geschichte sind jetzt die größte spender der währung doch immer noch keinen grossen einfluss sondern genügend andere spieler aber ich muss hier gleich mal eben einen haken bei der wm sind die usa ausgestiegen wie es bei der gavi ist weiß ich nicht ob die da weiter zahlen denn bislang waren es richtig richtig fette zahler auch an die gavi ach so ich habe hier die zahlen für 2016 bis 2020 veröffentlicht am 31 dezember 2009 10 auf der gabi seite und da steht 2000 also nur nur mal jetzt für 2016 bis 2019 1,09 millionen also das sind ja milliarden an 1,09 milliarden doch da spendet der amerikanische staat an die gabi ja wir brauchen wir so viel geld die offizielle begründung die ich hier in deutschland kennen ist es geht um impfstoffentwicklung entwicklungsländer und dass man in krisenfällen zum beispiel wenn die ebola ausbricht oder sonstiges infektionsgeschehen dass man relativ schnell verteilen kann also dass die diese versorgungswege sichern aber bei normalen impfkampagnen in entwicklungsländern zum beispiel masern und und diphtherie tetanus dass man über die gavi dass die bundesregierung über die gavi günstigere preise aushandeln kann für die impfstoffe und das finde ich kann nicht stimmen denn günstige preise eine bundesregierung wird doch wohl in der lage seien günstige preise mit impfstoffherstellern auszuhandeln wir befinden uns in deutschland wir haben als kassenpatienten rabattsysteme kennengelernt das heißt die kleinste krankenkasse in deutschland ich weiß nicht vielleicht irgendeine bkk in wanne eickel mag das sein ist in der lage mit den größen arzneimittelherstellern der welt privat verträge auszuhandeln und da will die bundesregierung sagt wir brauchen die gabi weil wir dann besser bessere konditionen für impfstoffe aushandeln können ja bist du vor allem geht es ein bisschen selbst wenn sie jetzt sagen die garvey braucht das geld für entwicklung von impfstoffen wie sagen okay dann gehe ich nach und verteilung und verteilung ja immer mit aber das andere hört sich ja mehr wie lobby auftrag an also die sind ja dafür da so steht es auch bei denen dass sie halt diese impfmüdigkeit der impfmöglichkeit ein wenig entgegenwirken wollen und dann halt nicht feinen die whu und jetzt ist die frage was läuft da eigentlich ist das jetzt ein ist das eine lobbyorganisation die garvey oder ist das eine organisation die quasi drittmittel für im viertel forschung bereit stellt die grafik kann man sicherlich als lobbyorganisation bezeichnen da treffen wie gesagt gegründet von der reichsten stiftung der welt diese stiftung wiederum baut beziehungen oder nutztiere beziehungen und die impfstoffhersteller einzubinden um die bundesregierung und das geht nicht nur um die bundesregierung es geht auch um andere regierung wie wir gerade gesehen haben auch die amerikanischen um die einzubinden und da gelder einzutreiben wie gesagt deutschland zeit 120 millionen euro im jahr wir gucken uns jetzt aber einfach mal an um zu gucken den zahlen wir da jetzt eigentlich geld ist da jetzt eigentlich so bei der gas also firmen logischerweise die impfstoffe herstellen das wären in diesem fall zum beispiel sanofi glaxo smith kline pfizer merck naja und johnson johnson haben wir auch noch als beteiligte bei der gavi wie viel machen die eigentlich so ein gewinn sind das so firmen denen man jetzt noch so steuergelder hinterher tragen muss habe ich mich mal gefragt sind die so harm und hab mir mal bei statista einfach angeguckt also nicht umsatz wir reden über gewinnen wie viel unsere wie viel gewinn haben die eigentlich seinen letzten jahr gemacht statista sagt sanofi hätte im letzten jahr einen gewinn von 2,81 milliarden euro gemacht da sind hausnummer glaxosmithkline hat im letzten jahr 5,27 milliarden pfund erwirtschaften nach steuern also wenn ihr gewinn steht ist es nach steuern kaiser 16 27 milliarden us-dollar dann haben wir hier merck 1,3 milliarden euro und dann hätten wir noch johnson & johnson 15 1 milliarden us-dollar ich glaube das sind sie nicht reiche firmen und das da gelder fließen erschließt sich mir eigentlich nicht ganz mal unabhängig davon dass ich bei bestimmten impfstoff geschichten ohnehin die frage habe ob impfungen überbewertet und nebenwirkungen unterschätzt werden das schwebt über allem ohnehin aber alleine wenn wir uns die finanzielle geschichte ansehen da tauchen viele fragezeichen auf ja und was die wiro angeht oder was diese round table geschichte das ist ja ne angeht das ist tatsächlich eine geschichte die weniger von der gabi als vielmehr von der whu kommt dass die wega oft viel zum thema impfen beiträgt oder viele beiträge auf ihren seiten veröffentlicht ist bekannt ich hab mir mal angeguckt was haben die ihm 2000 im jahr 2014 eigentlich veröffentlicht und da ist mir aufgefallen da geht es nicht nur ums impfen sondern auch um die bekämpfung skeptische haltung wir reden ja hier bei skeptische haltung nicht von gegnern das ist ein unterschied aber bekämpfung skeptischer haltungen das ist eine hausnummer und sie reden es ist ja sollte erlaubt sein es gibt es das ja eine grundregel für naturwissenschaftliches arbeiten das heißt habe ich auch so eigentlich finde ich jetzt eine arbeit geschrieben habe und eine these aufstellen suche ich ja nicht nach den fakten die die these untermauern sondern ich suche ja ständig nach den fakten die die these torpedieren und wenn dann die these dieser torpedierung standhält dann habe ich wahrscheinlich eine ziemlich gute these aufgestellt und wenn die halt schon bei der ersten tour regierung auseinander berichtet ist was von der ganzen geschichte und hier versucht jetzt also die whu skeptiker die sich vielleicht skeptisch zu möglichen aktiven ziehen bei impfungen äußern und zu bekommen und es richtig verstanden ich weiß nicht ob man das mundtot machen nennen kann auf jeden fall die eigenen worte sind hier bekämpfung skeptische haltung und es geht auch immer um ein elektronisches register im jahr 2014 schon das ist immer so unter dem radar geflogen zwei sicher nur wenigen menschen so richtig mit dem thema gesundheit befassen wenn nicht gerade krisenzeiten wie jetzt ansteht elektronische sinnvoll ist dazu kommen wir später dann kommen wir zu dem thema id 2020 dann kommen wir zu dem thema weltwirtschaftsgipfels in davos dann steigen wir in diese liga der technologiepolitischen 1 das ist sozusagen der cliffhanger phoenix-sendung willkommen sie sich vor man kann es so sagen okay aber die wir hier oben schreibt auf jeden fall erfolglos erfolgreiches gegensteuern gegen im skepsis und sicherheitsbedenken da muss angesetzt werden und die schreiben hier auch von einem aktionsplan der dann auch die grundlage darstellt anhand derer die partner und akteure sich gegenseitig rechenschaft ablegen können zur schaffung und erhaltung der nachfrage zur schaffung und erhaltung der nachfrage nach angeboten und zur bekämpfung skeptische haltung gegenüber impfstoffen in der europäischen region ist es erforderlich konventionelle wie auch neue soziale john’s phone zu nutzen die tätigkeit des in vorderster linie tätigen gesundheitspersonals zu optimieren vorkämpfer für impfmaßnahmen vorkämpfer für impfmaßnahmen und veränderungen zu ermitteln und gezielt einzusetzen die kommunikations und überzeugungsarbeit der impfprogramm auf anfällige bevölkerungsgruppen zuzuschneiden also mit anfällige bevölkerungsgruppen sind hier zum beispiel badende gruppen oder auch migranten zuzuschneiden und den nutzen von impfmaßnahmen sowie risiken im präsentable krankheiten deutlich darzustellen also jetzt schon richtig ins eingemachte und das sollte sich eigentlich jeder mal ein bisschen durchgelesen habe nicht wie ein strategiepapier von einer abteilung der firma bisschen geht es in die richtung wie eine pr-aktion das ist wohl richtig um diese propaganda zu sagen was du das gleiche ist nach bis nach bern dann ist es definitiv propaganda nach berlin das ist korrekt dann habe ich hier noch was von der europäischen kommission sie schreiben dass sie eine zusammenarbeit mit der whu und zwölfter september 2009 10 in brüssel veranstalten und zwar ist das thema globaler impfgipfel tja und dann zum beispiel die frage sind impfstoffe sicher ja impfstoffe sind sicher wirksamkeit und sicherheit von impfstoffen konnten den umfangreichen forschungsarbeiten belegt werden in der eu gelten sehr strenge kriterien für die für die zulassung von impfstoffen im durchschnitt nimmt die und das ist ein entscheidender punkt im durchschnitt nimmt die entwicklung eines impfstoffs einschließlich umfassender klinischer studien 12 bis 15 jahre in anspruch das sollten wir uns mal merken weil wir jetzt gerade über einen ganz ganz schnell auf dem markt zu bringen coruna impfstoff sprechen 15 jahre sind neue methode ist sie brauchen doch gar keinen klassischen impfstoff machen wir jetzt einen stopp es geht doch alles viel schneller gehen würde mich sehr überraschen wenn das plötzlich alles sehr schnell ging meines wissens wird schon seit 20 jahren daran geforscht und meines wissens ist gab es bis heute keinen erfolgreichen ersten stock dieser basis ich weiß aber welche firmen zum beispiel daran arbeiten zum beispiel dieses kilo weg und also dieses deutsche unternehmen und auch da sind wir natürlich ganz schnell wieder bei der bill & melinda gates stiftung die sich da ja auch schon seit jahren beteiligen ja was mich wo wir gerade noch mal über kronach sprechen was mich ein bisschen stutzig gemacht hat das saatvirus kennen wir seit 2003 für mich nicht alles täuscht oder saas kennen wir seit 2003 und logischerweise gab es auch sehr sehr früh schon forschung in die richtung wie können wir denn da das zumindest behandeln und da gab es 2003 zum beispiel von der uni frankfurt einen sehr spannenden ansatz die haben sich nämlich auch tatsächlich auch süßholz oder konzentriert es ist ja so in der pharmazie ist es häufig so dass man stoffe aus natürlichen stoffen einfach extrahiert das ist ganz auf einen einzigen stoff dann reduziert und das wäre im falle der süßholzwurzel wäre dass der stoff dritte rietz ihn das ist dieser zungenbrecher da hat man aber sehr früh schon untersuchungen gemacht da gibt’s auch in bilanz hat also wirklich in diesem renommierten fachzeitungen gab es da artikel darüber ich habe mir verschiedene artikel darüber gefunden und es wurde immer wieder betont dass das die replikation hemd bei den coronaviren und es waren sehr sehr viel versprechender ansatz warum das alles nicht weiter erforscht wurde obwohl ich muss mich wiederholen seit vielen jahren doch auch von bill gates davor gewarnt wird dass wir uns auf einen pandemie zu bewegen das ist eine frage der zeit ist die ausbricht das ist mit sicherheit die restauratorischen erkrankungen sein werden die da auf uns zurollen weswegen man da hat diese ganzen kandidaten die man ja schon in der pipeline hatte wo man schon mal geforscht hat wenn man da die forschung nicht weiter verfolgt hat erschließt sich mir nicht ich habe allerdings jetzt einen artikel gefallen hat hat man die forschung nicht weiter verfolgt ich konnte keine belege dazu finden dass das irgendwann weitergegangen wäre ich habe aber jetzt im ab im april genau am 24 april 2020 da gab es aus china tatsächlich nochmal ein eine veröffentlichung dass da die forschung noch mal wieder aufgenommen wird wo die frage ist warum hat es in der zwischenzeit eigentlich keiner wieder aufgegriffen ich will ja nicht sagen dass das hilfreich ist dass es eine wirksame therapie ist das werden wir alle nicht wissen mich macht nur stutzig wenn man viel versprechende kandidaten auf eis legt wenn er gar nicht weiter geforscht wird und ähnlich ist es hier mit dem medikament also das heißt das baby story ziehen hast du ein virus statik um ein medikament das musst du nicht mehr impfen das kannst du dann ein medikament ganz genau das musst du nicht verkämpfen das kannst du dann geben wenn er akut das problem analysieren inspektion voran ist wenn die das nicht weiter fördern das ist stellt sich doch für mich die frage ist wollen die unbedingt impfungen und warum wollen sie und wie gesagt dass das mister geht seinen schwerpunkt der impfungen hat wissen wir ist auch wir müssen nicht verstehen sicherlich sein gutes recht wenn er da so dass als kombi oder als anlageform wie auch immer aus welchen gründen auch immer er das betreibt kann er ja machen die frage ist nur west wegen zum beispiel auch eine bundesregierung nicht mehr in forschung und entwicklung für solche medikamente ausgibt wie bei den antibiotika auch schon auch hier hätten wir ja einen ansatz gehabt wir hätten einen einsatz gehabt und warum wurde der einfach nicht so wir nicht so weiter verfolgt fehlender die gelder kann man da nicht locker machen ich verstehe es nicht wir hatten aber auch ein anderes medikament schon ist macht vor allem pandemische auch keinen sinn weil wenn du bist eine sind ja vorsichtsmaßnahmen die präventiv greifen also die impfung und solchen die in form aus irgendeinem grunde nicht funktionieren also dass oder gar nicht zur verfügung stehen genau und es ist doch gut wenn man wenn man sozusagen die pille danach hat also dass man falls es zu einer infektion kommt immer noch etwas in der pipeline hat was man dann in den patienten geben kann genau das macht also wenig sinn ist sein hat was anderes vor also vielleicht nicht gleich das medikament an das sind natürlich tatsächlich spekulationen man kann es nicht sagen mir fehlt halt nur auf dass es offensichtlich dass offensichtlich in der zwischenzeit nicht viel passiert ist und das ist beim bremsen wir genau so dass freunde sie wir das habe ich hier schon als im jahre 2014 bei pharma wiki gefunden als kandidaten als wirkstoff erfolgreichen wirkstoffe zur bekämpfung der korona viren das ist jetzt im momentan zwar auch wieder ins gespräch aber es ist erst relativ spät ins gespräch gekommen nämlich ende februar 2020 da gab es die ersten veröffentlichungen dass man da jetzt versuche macht mit mit diesen eigentlichen ebola medikament warum so spät warum so spät es war doch schon 2014 erfolgreicher kandidat ja da muss man sich fragen warum ist das erst spät wieder auf der agenda auf der agenda aufgetaucht wo es doch eigentlich schon seit 2014 entsprechende belege angeblich gab dass es wirksam ist und ich auch da muss ich jetzt sagen ich kann nicht beurteilen ob es wirksam ist ich mache nur stutzig dass man das erst so spät wieder aufgegriffen hat mittendrin in der pandemie und das sind fragen über die man hat nicht mal sprechen wissen also der muss ja mehrere frage auf gemacht also wir haben ja eben gerade gehört diese pr kampagne oder propaganda wie man leute zu mehr impfungen bringt wie man leute die kritisch sind möglichst verstummen lässt oder in ihrer reichweite beschränkt vielleicht und dann soll da bestimmte influenza nicht dass jetzt mal nach vorne gebracht werden die influenza für die influenza zum beispiel ja genau also aber auch leute die aus also vom fach sucht habe es verstanden das heißt also vielleicht eine frage natürlich ist ein herr droste nein herr doktor osten ist das vielleicht zu einer der der in stellung gebracht wurde um die leute vom impfen zu überzeugen oder die leute davon zu überzeugen dass wir eine ganz große schwere pandemie haben wir alle ausrotten wird und andere auch weil wir hören ja noch eine ganze zeit immer nur immer dieselben leute im fernsehen das sind auf einem ganz engen personen bereist beschränkte berichte die wir im öffentlich rechtlichen fernsehen und auch in den privaten medien haben als im mainstream oder aber geht es hier vielleicht gar nicht um den herrn dorsten und um die all die anderen sachen vielleicht geht es ja gar nicht um impfungen selber sondern vielleicht geht es ja auch ganz etwas anderes und leuchtet ja auch schon etwas am horizont zum beispiel diese id 2020 initiative und das wäre jetzt sozusagen das was wir in der nächsten sendung machen weil wir kommen so langsam zum ende wir gehen hier bernhard auf ich sehe gerade 50 minuten zu das heißt wir müssen hier einen kleinen cut machen und wir beide unterhalten uns jetzt gleich weiter aber der arme zuschauer da geht noch was davon hören möchte muss ich leider etwas gedulden denn das ganze wird etwas später stattfinden wahrscheinlich zwei wochen verschoben wird uns in die nächste sendung ich verabschiede mich bedanke mich ganz herzlich bei ihnen frau schmidt gerne und wir sehen uns dann in zwei wochen wieder auf wiedersehen [Musik] [Musik] [Musik] [Musik]

Rubikon: Christian Drosten – Der Corona-Missionar

Dieser Text wurde übernommen von rubikon.de. Dort ist der Text auch als Audio Podcast verfügbar.

Christian Drosten und George W. Bush haben vieles gemeinsam — vor allem ein starkes Sendungsbewusstsein und massiven Glaubenseifer.

von Peter Frey

Im März des Jahres 2020 wurde ein gewisser Christian Drosten zum Starberater der Bundesregierung, ja zum Meinungsformer einer ganzen Bevölkerung. Dabei schlug dieser Mann so einige Kapriolen in der Abfolge seiner Ratschläge. Abgesehen davon, dass er sich offenbar schon immer gern selbst inszeniert hat, sind einige seiner spontanen Wendungen einer genaueren Untersuchung wert. Denn ob diese häufigen Meinungswechsel in den Gedanken des Christian Drosten seinem freien Willen entspringen, darf schwer bezweifelt werden.

Es ist natürlich ein weitgespannter Bogen, wenn man die Verbindung eines deutschen Virologen zu einem ehemaligen US-Präsidenten herstellt. Doch neben der Tatsache, dass Drostens Karriere bereits zu Bush Juniors Zeiten einen steilen Aufstieg nahm, werden wir im Weiteren eine gewisse Verwandtschaft in den Persönlichkeiten der beiden Männer entdecken können. Diese Verwandtschaft ist es auch, was solche Menschen für „Gestalter“ äußerst interessant, weil gut verwendbar erscheinen lässt. Damit zusammenhängend möchte im Folgenden an einem ganz speziellen Beispiel aufgezeigt werden, wie sich Menschen auf die gleiche Art und Weise benutzen und manipulieren lassen, so wie sie diese Mechanismen ihrerseits an anderen Menschen anwenden.

George W. Bush ist überzeugter Methodist. Der Methodismus ist ein Zweig der christlich-evangelischen Kirche und hat seine Wurzeln im England des 19. Jahrhunderts (1). Ein deutscher Methodist hat das Wesen des aus England und den USA nach Deutschland gekommenen Methodismus so beschrieben:

„Die von (John) Wesley angestoßene Erweckungsbewegung breitete sich dann zunächst vor allem in den USA aus. Als die ersten Methodisten nach Deutschland kamen, sei deren Verhalten ‚aus heutiger Sicht schon ein bisschen arrogant gewesen‘, sagt Pastor Jahreiß. Viele Methodisten hätten in der Anfangszeit gedacht, sie seien die besseren Christen“ (2).

Dieser im angloamerikanischen Raum herrschende Methodismus ist durch einen starken Drang zur Missionierung geprägt. Die tiefgläubigen Mitglieder sehen sich gewissermaßen als Sendboten der Wahrheit. Gläubige, deren Glauben solchermaßen fremdbestimmt ist, also nicht dem eigenen freien Denken entspringt, tragen sozusagen gelernte Wahrheiten weiter, und das mit einer starken moralischen Attitüde. Dieser, von ihnen angenommene Glaube, gibt diesen Menschen im Selbstverständnis erst ihren Wert, erfüllt sie mit dem Status des Besonderen, verleiht ihnen das Gefühl, elitär zu sein.

George W. Bush hat diese Rolle, von Gott beauftragt worden zu sein, um die Botschaften der „einzigartigen Nation“ mit Feuer und Schwert in alle Welt zu tragen, vorbildlich ausgefüllt. In dieser Rolle als Botschafter der Guten im Kampf gegen das Böse, war er reinen Herzens, als er die Kriege gegen Afghanistan und den Irak lostrat (3, 4, 5).

Bei Christian Drosten liegt der Glaube, Botschafter zu sein, natürlich etwas anders. Aber die Rolle eines Botschafters, eines wichtigen und gefeierten Boten von bedeutungsschweren Nachrichten, füllt er mit großer Hingabe aus. Seine Religion, die ihn dabei trägt, ist die der Virologie. Drosten erweckt jedoch, nicht erst in diesen Tagen, zudem den Eindruck, die Welt verstanden zu haben, weil er ein gefeierter Virologe ist. Wohl auch, da ihm das aus jenen Kreisen, die ihn feiern, so wiederholt bestätigt wird. Seit 20 Jahren wird dieses Selbstverständnis von außen sorgfältig gepflegt: Er bekommt die große Bühne und wird mit Auszeichnungen überhäuft. Aber gerade auf dieser Bühne zeigt sich für jeden kritischen Beobachter auch die Überforderung, ja das Versagen des Christian Drosten. Über den Punkt, das für sich selbst kritisch zu reflektieren, scheint er lange hinweg zu sein.

Die Eingebungen des George W. Bush

Als Bush Junior den vorherigen US-Präsidenten Bill Clinton im Amt ablöste, hatten einflussreiche „Gestalter“ der US-Politik längst über einen grundlegenden Wandel im geostrategischen Auftreten der Vereinigten Staaten von Amerika nachgedacht und entschieden. Ihnen schien Bush ganz offensichtlich geeignet, operativ das umzusetzen, was sie in den mächtigen Denkfabriken der USA, wie dem American Enterprise Institute (AEI) ausgeknobelt hatten. Dort, im AEI, hatte sich in den 1990er Jahren auch das PNAC, das Project for a New American Century (Projekt für ein neues Amerikanisches Jahrhundert) gegründet.

Spätestens seit dem Jahr 2000 befasste sich das PNAC in einem Grundsatzdokument auch mit dem Drosten‘schen Steckenpferd: den Viren (und Bakterien), allerdings unter dem Dach der Bekämpfung des Bioterrorismus. Ja mehr noch, es fasste seinerseits die Nutzung von Mikroben als biologische Waffen ins Auge, freilich „nur“ zur „Wiederherstellung der Verteidigungsfähigkeit“ (Rebuilding America’s Defenses ― Strategy, Forces and Resources For a New Century). Der „Krieg gegen den Terror“ wurde damals zum übergeordneten und alles bestimmenden Mantra der US-Politik und in seinem Rahmen gilt bis heute das als gut, was gegen das Böse ist. Zeitzeugen erinnern sich vielleicht noch daran, wie man dem Irak ― Anfang der 2000er-Jahre, bevor man das Land überfiel ― mit riesigem propagandistischen Aufwand vorwarf, an Biowaffen zu forschen (6). So lesen wir im erwähnten Dokument des PNAC:

„(…) eine fortgeschrittene Art biologischer Kriegführung, die auf bestimmte Genotypen ‚zielen‘ kann, könnte die biologische Kriegführung aus dem Terrorbereich in ein nützliches Werkzeug überführen“ (7).

Das Dokument lässt ahnen, wie es um die Denkweise der Ersteller bestellt war und ist. Sie sind nicht nur pathologisch in ihrem Allmachtswahn. Das PNAC forderte unverhohlen „Amerikas globale Führerschaft“.

Aber genauso war es um deren Ängste bestellt, die doch nicht mehr und nicht weniger darstellten, als die Projektion ihrer eigenen Denkmuster (8, 9). Eine solch hässliche Kombination erzeugt und verstärkt den Drang zur allumfassenden Kontrolle, was wiederum der eher profanen Gier kapitalistischer Profiteure in die Karten spielt. Schon immer waren Kriege auch und vor allem Geschäftsmodelle.

In diese Atmosphäre fielen die Ereignisse des 11. September 2001. Der einzigartige Einsturz dreier Hochhäuser im freien Fall löste alle Bremsen, welche bis dahin die einflussreichen Verfechter des PNAC an der Umsetzung ihrer Pläne gehindert hatten. In der unaufhörlich gespeisten globalen Angst solidarisierte sich die ganze Welt, und ganz bemerkenswerterweise ― so wie in den Tagen der „Coronakrise“ ― auch Staaten wie Russland, China und Syrien mit den USA. Fortan fanden sich PNAC-Mitglieder in einflussreichen Positionen innerhalb der Bush-Administration wieder (10).

Ein sich als Missionar fühlender George W. Bush war somit ausreichend mit jenen Grundbefindlichkeiten versehen, die ihn empfänglich für weitere, dies befördernde Botschaften machten. In jener Situation bekam er 2005 „zufällig“ das gerade erschienene Buch „The Great Influenza“ von John Barry in die Hände, das sich mit der Spanischen Grippe (1918/19) befasst (11). In Bush wurden durch die Lektüre die gewünschten Befürchtungen geweckt, dass eine grassierende Epidemie die Bevölkerung der USA dahinraffen könnte, was er in einer Rede vor dem Nationalen Gesundheitsinstitut der USA vortrug (12).

Zwecks Erstellung geeigneter Konzepte zur Lösung dieser Probleme, mit denen Bush konfrontiert wurde, empfahl man ihm zwei Personen: Richard Hatchett und Carter Mecher. Weder der eine noch der andere waren zuvor auf dem Fachgebiet der Epidemiologie tätig gewesen. Im Beraterstab von Bush war Hatchett, ein Onkologe, zum Experten für Biowaffenschutz bestellt worden. Mechers Tätigkeitsfeld lag im Bereich der Intensivmedizin und der Betreuung von Veteranen des US-Militärs. Rajeev Venkayya, ein weiterer Bush-Berater, beschrieb die beiden „Auserwählten“ später als „strategische, unkonventionelle Denker“. Letztlich wurde das entstehende Projekt durch das Pentagon betreut, unter anderem durch einen gewissen ― den Namen merken wir uns ― Howard Markel (13).

Richard J. Hatchett und Carter Mecher erarbeiteten noch im Jahre 2005 ein Konzept zur Bekämpfung von Epidemien für den US-Präsidenten — und auch sie tauchten tief in die Geschichte ein, um Anleihen bei der Spanischen Grippe zu nehmen. Praktischerweise bedienten sie sich dabei eines Highschool ― Forschungsprojektes der 14-jährigen Tochter eines mexikanischen Wissenschaftlers an den Sandia National Laboratories (14). Diese hatte Quarantänemaßnahmen in Städten der USA zu Zeiten der Spanischen Grippe analysiert und den Schluss gezogen, dass diese Maßnahmen damals eine große Anzahl von Todesopfern vermieden hätten (15).

Daraus ableitend, machten Hatchett und Mecher die großflächige Durchsetzung von Maßnahmen sozialer Distanzierung (Social Distancing) zu den Kernelementen des Dokuments. Das Ganze titelte unter Nichtmedizinische Intervention (Nonpharmaceutical interventions). So wie die einbezogene Praxisarbeit der Schülerin, beruhte auch Hatchetts Arbeit auf Annahmen, gewonnen aus mathematischen Modellen, und erfüllte keineswegs die Ansprüche von Wissenschaftlichkeit (16). Die Effektivität von breitflächig durchgesetzter Isolation und Quarantäne ist niemals bewiesen worden ― übrigens auch nicht im Frühjahr 2020, als man eine „Coronakrise“ ausrief (17).

Obwohl verschiedene Wissenschaftler gegen die Einführung einer solchen ― wissenschaftlich nicht bewiesenen und statt dessen modellorientierten ― Doktrin zur Seuchenbekämpfung opponierten, wurde das Konzept der Nonpharmaceutical Interventions schließlich im Februar 2007 in das Regelwerk der CDC, der Nationalen Seuchenbehörde der USA (Center for Disease Control and Prevention) als verbindlich aufgenommen (18, 19, 20). Das wird im Verlauf dieser Abhandlung noch mal eine Rolle spielen.

Das Problem bestand bereits damals darin, dass damit unter dem Vorwand der Seuchenbekämpfung ein weiterer starker Hebel im Gesetzeswerk verankert wurde, der die Aushöhlung des Rechtsstaates in den USA vorantrieb, welcher seit 2001 durch den nachfolgend immer weiter verschärften Patriot Act eingeleitet worden war (21)!

Was wir bei dem Ganzen aber nicht vergessen wollen: Jener Richard Hatchett ist seit dem Jahre 2017 Direktor der CEPI (Coalition for Epidemic Preparedness Innovations). Die CEPI ― unter anderem gegründet von der Bill & Melinda Gates Foundation, dem Wellcome Trust und dem Weltwirtschaftsforum von Davos, zudem unterstützt von den führenden westlichen Staaten und der Europäischen Kommission ― kooperiert eng mit den großen Pharmakonzernen, insbesondere deren Impfsparten, und betreibt unter dem Deckmantel der Philanthropie ziemlich unverhüllt Lobbyarbeit für diese Konzerne (22, 23).

Kaum zwei Jahre nach Einführung wurde das Regelwerk der Nonpharmaceutical Interventions von der CDC auch schon erstmals angewendet — wohlgemerkt bei einer Pandemie, die im eigentlichen Sinne keine war (24). Denn im Jahre 2009, nach einem vermehrten Registrieren von Infektionen mit dem Schweinegrippevirus, hatte nämlich die Weltgesundheitsorganisation WHO (World Health Organisation) die Pandemiedefinitionen geändert. Eines der wesentlichen Charakteristika von Pandemien ― eine „beträchtliche Zahl von Toten und Erkrankten“ (25) ― war stillschweigend aus der Definition entfernt worden (26).

Fragt sich nun, was das mit Christian Drosten zu tun hat.

Frau Kaisers wissenschaftliches Papier

Noch am 11. März des Jahres 2020 hatte sich der Virologe Christian Drosten ― auch hier übergriffig als Politikberater spreizend ― ablehnend zu Schulschließungen geäußert: „Das bringt nicht so viel“ (27). Doch geschah am gleichen Tag noch etwas anderes: Die WHO erklärte nämlich den „Ausbruch des Coronavirus“ zu einer Pandemie. Wider besseres Wissens ― wie Monate später allgemein bekannt wurde ― erklärte der WHO-Regionaldirektor Hans Henri Kluge am Folgetag, es sei „mit einem weiteren Anstieg der Fallzahlen zu rechnen“ (28).

Zumindest die für Deutschland zur Verfügung stehenden Daten aus dem Robert Koch-Institut (RKI) zeigten jedoch Mitte März ― so zweifelhaft auch die zugrunde liegenden Tests sein mögen —, dass kein Anstieg mehr in der relativen Häufigkeit von Positivtests feststellbar war (29, 30, 31). Die absolute Zahl der Fälle stieg freilich fortan tatsächlich, was sich jedoch einzig auf das massiv gesteigerte Testvolumen zurückführen ließ.

In jenen Tagen war Christian Drosten bereits der gefeierte Botschafter eines angeblich glaubwürdigen Wissenschaftsjournalismus, obwohl er sich bereits zehn Jahre zuvor diesbezüglich ein Armutszeugnis ausgestellt hatte. Rief er doch damals Angst und Hysterie auf den Plan und forderte unverblümt ein Durchimpfen der Bevölkerung gegen die Schweinegrippe. Der Bankrott-Journalismus der ARD hat kritische Perspektiven auf so ein Handeln schon lange nicht mehr auf dem Plan. Präsentierte sich doch Drosten ― ganz wie ein Jahrzehnt zuvor ― auf dem NDR-Podcast völlig unkritischen ARD-Journalisten, aber vor allem einem Millionenpublikum, um so ungehindert Meinungsmache zu betreiben (32, 33).

Wie gesagt waren Schulschließungen am 11. März 2020 für den Star-Virologen keine tauglichen Mittel zur „Bekämpfung des Virus“. Einen Tag später ― im vertrauensvollen Gespräch mit Anja Martini vom NDR ― durften dann alle Zuhörer die ihm widerfahrene Erleuchtung zu ihrer eigenen werden lassen. Machen wir das an einigen Auszügen aus dem Interview lebendig (34). Seine Fähigkeiten als Virologe stelle ich nicht infrage, aber seine Inkompetenz darüber hinaus strahlt uns schon gleich am Anfang des Gesprächs entgegen, als ihn die Interviewerin fragt, was er davon halte, dass US-Präsident Trump die Grenzen für Europäer geschlossen hat. Die Begründung zeigt, dass Drosten offenbar keine Ahnung über Sinn und Unsinn von Tests in großen, heterogenen Populationen hat:

„Was er da macht (US-Präsident Trump) ist irgendeine Art von Informationspolitik, die keiner Grundlage entspricht. Es ist ja klar, dass die Vereinigten Staaten viel zu spät angefangen haben, zu testen. Und deswegen jetzt gar nicht wissen, wie viel sie an Fällen im Land haben. (…) Das Virus ist schon überall, schon längst. Aber man kann das nicht in breiter Fläche nachweisen. Das liegt daran, dass es da regulative Hürden gegeben hat, in den USA, im Aufbau von Testkapazitäten. (…) Und so kann er (Trump) ja jetzt leicht auf die Europäer zeigen, bei denen sich bereits jetzt hohe Fallzahlen durch konsequente Testungen herausgestellt haben“ (34i).

Als ob bloßes, massenweises Testen einigermaßen verlässliche Daten zur Verbreitung eines Virus in der Bevölkerung liefern würde. Bis heute lassen sich auch in Deutschland nur grobe Annahmen zur Verbreitung des Coronavirus machen, weil die dafür geeigneten repräsentativen Tests (Baseline-Studien) eben bis zum heutigen Tage auf sich warten lassen. „Konsequente Testungen“ sind laut Drosten ein Mittel, um Fallzahlen zu ermitteln. So viel Unbedarftheit ist einfach unglaublich, auch wenn er kein Epidemiologe ist. Die NDR-Reporterin ist auch nicht in der Lage, solch eine katastrophale Fehleinschätzung zu hinterfragen, und reicht damit Drostens Botschaften wohlwollend an ein Millionenpublikum weiter, und der Star-Virologe kann einfach nicht anders, als seinen Unsinn zu wiederholen:

„Was da die USA machen, mit einer Einreisebeschränkung aus Europa, ist überhaupt nicht zielführend. Wir haben sicherlich hier in Europa nicht mehr Fälle als in USA. Wenn man richtig testen würde, würde man sehen, dass die USA natürlich schon längst sehr viele Fälle haben“ (34ii).

Drosten tat an diesem 12. März so, als ob bekannt wäre, wie viele Menschen mit dem „neuartigen Virus“ es in Deutschland gebe und man daraus ein „Flatten the Curve“, ein Abflachen des Anstiegs von Infektionszahlen ermitteln oder gar deren Verlauf planen könnte. Weder das eine noch das andere ist zutreffend:

„Wir wollen natürlich alle, dass die Infektionswelle sich abflacht und in die Länge zieht (sogenanntes ‚Flatten the Curve‘)“ (34iii).

Unzählige Wissenschaftler, ja „ganz normale Menschen“ haben seit Monaten Baseline-Studien gefordert, um eben dieses Manko an Informationen aus der Welt zu schaffen.

Ein Christian Drosten, der ständig so tut, als würde er nur als Virologe auftreten, hat zwar zum Thema Tests immer und immer wieder seinen Senf dazu gegeben, aber die Binsenweisheit zur Notwendigkeit repräsentativer Tests kam ihm dabei nie über die Lippen.

Eher machte er ― schön im Bunde mit den Massenmedien ― Ansätze solcher Studien, wie die seines Kollegen Hendrik Streeck, madig (35). Da darf er sich nicht beschweren, wenn Leute skeptisch werden und auf seine seit Jahrzehnten bestehenden, engen Verbindungen zur Firma TIB-MOLBIOL verweisen, die scheinbar recht gut am Verkauf von PCR-Testkits verdient (36, 37).

Doch die brisante „Wendung“ in der Einstellung des Christian Drosten war an diesem Tag eine andere:

„Da gibt es wohl eine Kollegin aus den USA, die ist deutschstämmig wohl, Anna Kaiser heißt die. Die hat mir geschrieben. Hat mir’n sehr wertvolles wissenschaftliches Paper, also einen Artikel gestern Abend zugeschickt, den ich nicht kannte. Und da geht es um die Spanische Grippe und um eine Analyse von Maßnahmen nichtpharmazeutischer Art (…) in 43 Städten in den USA. Und das ist eine Literaturauswertung. Da geht es darum, was ist in diesen Städten eigentlich passiert, in Form von Sterblichkeit, nachdem man unterschiedliche Maßnahmen gemacht hat“ (34iv).

Also: Einen Tag zuvor hatte die WHO eine Pandemie ausgerufen und just an diesem, dem Folgetag stand eine Konferenz der Ministerpräsidenten der Länder mit der Bundeskanzlerin und dem Führungspersonal von RKI und Charité an, zu der Christian Drosten mit eingeladen worden war. Zudem tagten am selben Tag die Kultusminister der Länder. Kernthema und damit Weichenstellung hin zu umfassenden Notverordnungsmaßnahmen, waren die Schulschließungen. Und eben an diesem Tage wurde Christian Drosten erleuchtet. Mich interessiert wirklich brennend, wer Frau Kaiser ist und wer diese beauftragt hat, dem Star-Virologen Christian Drosten mal so einen Artikel zuzuschicken.

Was das für ein Artikel ist, der da Herrn Drosten so umgehauen hat, kommt gleich zur Sprache. Vielleicht gibt es ja Frau Kaiser auch nur in seinem Hirn. Aber schauen Sie, liebe Leser, wie dieser Mann, ein Virologe, nach einer Nacht des Umdenkens aktiv Meinungsmache betreibt — eine Meinungsmache, die er in der Konferenz mit den Ministerpräsidenten fortführen und die entscheidende Konsequenzen haben wird (Hervorhebungen durch Autor):

„Und die Konsequenz des Papers (Papiers) ist, es nützt extrem viel, zwei oder mehr Maßnahmen zu kombinieren: Veranstaltungsstopp und Schulschließungen in Kombination sind extrem effizient. Vor allem dann, wenn man das mehr als vier Wochen durchhält. Und dann: Je früher, desto besser. Sodass man also wirklich sagen kann: (US-)amerikanische Städte zur Zeit der Spanischen Grippe haben am meisten davon profitiert, wenn der Bürgermeister ganz schnell gesagt hat, alle Schulen zu, keine Veranstaltungen mehr, und zwar sofort. Das müssen wir sehr ernst nehmen (sic!) und die Kollegin hat mir da auch ein paar Argumente mit dazu geschrieben, die ich auch sehr ernst nehme, und die ich sofort verstehe, wie zum Beispiel, dass in Sozialen Netzwerken Schüler Brückenfunktionen ausüben zwischen Altersgruppen …“ (34v).

Nicht nur, dass Drosten hier Vorschläge macht. Nein, er tut es eindringlich, sich wiederholend. Er beschwört eine sofortige Umsetzung und das Stunden vor seiner Teilnahme am bedeutungsschweren Treffen mit den Ministerpräsidenten. Er betreibt eindeutig Politik und lehnt sich bis zu den Füßen aus dem Fenster der Virologie heraus, übergriffig und anmaßend.

Mir mag bitte keiner ausreden, dass Christian Drosten als wissendes oder unwissendes U-Boot ― und mit seinen narzisstischen Gaben dafür bestens geeignet ― Auftragsarbeit betrieben hat.

Wenig später also war Christian Drosten Teilnehmer der oben erwähnten Veranstaltung, neben ihm der Leiter des RKI Lothar Wieler und der Charité-Vorstand Heyo Kroemer. Allein diese Besetzung, ausgesucht um weitreichende politische Entscheidungen unter Umgehung von Bevölkerung und Parlamenten voranzutreiben, muss beunruhigen (38). In dieser Runde plapperte ― der vermeintlich absolut unpolitische ― Christian Drosten über seine neuesten Erkenntnisse. Erkenntnisse, die er gerade einmal vor wenigen Stunden, aus einem zugesteckten „Paper“ gewonnen hatte.

Nichts weiter als Studien, die in keiner Weise wissenschaftlichen Prüfungen standgehalten hätten und damit als politische Handlungsanweisung einfach nur abenteuerlichen Charakter haben mussten.

Entsprechend erstaunt waren die Ministerpräsidenten, als ihnen Drosten ― dabei ganz offen auf das Papier der US-Kollegin verweisend ― seinen plötzlichen Sinneswandel vortrug. Ausgenommen der bayerische Scharfmacher Markus Söder war nämlich bis zu diesem Zeitpunkt Einigkeit dahingehend zu erkennen, dass Schulschließungen kein akzeptabler Weg zur Bewältigung der von der WHO gerade ausgerufenen Pandemie sein konnten. Söders und Drostens Vorpreschen wurde offenbar von der Kanzlerin unterstützt. Die (anderen) Ministerpräsidenten kamen in Rechtfertigungsnöte und knickten ein (39, 40).

An eben diesem Tag erschien außerdem ein Artikel auf der Online-Präsenz der ARD-Tagesschau, in welcher Bill Gates mit den folgenden Worten ― die in eine düstere Welt des „Weltverbesserers“ blicken lassen ― zitiert wurde:

„Die Welt muss sich auf Pandemien in derselben Art und Weise vorbereiten, wie sie sich auf einen Krieg vorbereitet“ (41).

Ob Drostens Kollegin Frau Kaiser fiktiv ist oder nicht, ist unerheblich. Vielleicht war es auch ein Herr König. Aber dass Drosten das ihn so beeindruckende Dokument aus Kreisen, die derzeit am ganz großen Rad gesellschaftlicher Prozesse drehen, lanciert wurde, ist für den Autor sicher. Bleibt noch die Frage nach dem Dokument selbst. In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) gibt es dazu einen interessanten Artikel. Erschienen Ende April des Jahres, als es darum ging, der verängstigten Bevölkerung den imaginären Horror einer „zweiten Welle“ (die „erste Welle“ muss keiner fürchten, sie kam nicht und sie wird nicht kommen) in die Hirne zu blasen (42), verweist das Blatt auf zwei Studien, die in einem engen Zusammenhang stehen. Um nicht den Faden zu verlieren, müssen wir uns wieder an den ersten Teil des Artikels erinnern, jenen Teil in dem es um die Politik des eher ferngesteuerten George W. Bush ging.

Drosten zugesteckt wurde der Artikel Nonpharmaceutical Interventions Implemented by US Cities During the 1918-1919 Influenza Pandemic, der unter Federführung von Howard Markel im Jahre 2006 entstand (43). Das war eben jene, weiter oben beschriebene Zeit, in der Bush Junior ― ganz wie gewünscht ― dringend auf Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor Epidemien drängte ― und diese auch mit deren gesetzlicher Verankerung in den Maßnahmekatalogen der CDC bekam. Howard Markel gehörte allerdings zum Forschungsteam des Pentagons, das sich angelegentlich um die Sorgen des damaligen, missionierenden US-Präsidenten kümmerte beziehungsweise diesen überhaupt erst auf die „richtigen“ Probleme stieß (44).

Das andere Dokument ist jenes, welches die Berater Richard Hatchett und Carter Mecher ― ebenfalls im Pentagon rekrutiert ― für Bush erstellten (45). Beiden Dokumenten gleich war die Argumentation, dass Quarantänemaßnahmen während der Spanischen Grippe Todesopfer verhindert hätten. Eine Betrachtung der Verhältnismäßigkeit insofern, dass die damaligen Maßnahmen eher zusätzliche Todesopfer gefordert haben könnten, wurde nicht in Erwägung gezogen. Sollte es auch nicht, denn es waren schließlich Auftragsarbeiten jenes Machtzirkels aus dem Umkreis von PNAC, die dafür gedacht waren, handfeste Politik umsetzen zu helfen.

Zur Ehrenrettung des Christian Drosten möchte ich nicht ausschließen, dass der Mann bereits vor einiger Zeit „den Absprung“ verpasst hat und nun so tief im Schlamassel von Netzwerken der Macht steckt, die fest auf seine Zuverlässigkeit bauen, dass ein Zurück nur unter großen Opfern für ihn möglich wäre. Wobei ich unter Opfern durchaus mehr verstehe, als den klassischen Fall von der Karriereleiter.

Bitte bleiben Sie schön aufmerksam.


Quellen und Anmerkungen:

(1) https://de.wikipedia.org/wiki/Methodistische_und_Wesleyanische_Kirchen#Bekannte_Methodisten; abgerufen: 26. Juni 2020.
(2) 30. September 2012; Daniel Staffen-Quandt; Anders evangelisch ― Methodistische Christen in Deutschland; https://www.evangelisch.de/inhalte/8761/30-09-2012/anders-evangelisch-methodistische-christen-deutschland
(3) 08. Oktober 2005; dpa; Bush soll Befehl von Gott zum Irak-Krieg erhalten haben; https://www.welt.de/print-welt/article169709/Bush-soll-Befehl-von-Gott-zum-Irak-Krieg-erhalten-haben.html
(4) 23. März 2003; Der Stern; Jan-Christoph Wiechmann; Gottes ergebener Krieger; https://www.stern.de/politik/ausland/george-w–bush-gottes-ergebener-krieger-3346634.html
(5) 29. Mai 2004; Der Tagesspiegel; „Bush glaubt, er sei vom Himmel berufen“; https://www.tagesspiegel.de/politik/bush-glaubt-er-sei-vom-himmel-berufen/519772.html
(6) 04. März 2003; Jochen Bölsche; Der Krieg, der aus dem Think Tank kam; https://www.spiegel.de/politik/ausland/bushs-masterplan-der-krieg-der-aus-dem-think-tank-kam-a-238643.html; Es ist eine bemerkenswerte Parallelität der Ereignisse, dass im Jahre 2003 die erste SARS-Hysterie mit einer geschürten Angst vor irakischen biologischen Waffen zusammenfiel und dies in den Krieg gegen den Irak mündete.
(7) 2000; PNAC; Rebuilding America’s Defenses ― Strategy, Forces and Resources For a New Century; http://web.archive.org/web/20090305050227/http://www.newamericancentury.org/RebuildingAmericasDefenses.pdf; Seite 60.
(8) 09. Dezember 2003; Der Spiegel; Marc Pitzke; Die tödliche Spur des Papiers; https://www.spiegel.de/panorama/anthrax-terror-die-toedliche-spur-des-papiers-a-277455.html
(9) Portal des American Enterprise Institutes; https://www.aei.org/terrorism/; aufgerufen: 26. Juni 2020.
(10) Sourcewatch; Project for the New American Century; https://www.sourcewatch.org/index.php/Project_for_the_New_American_Century; abgerufen: 26. Juni 2020. Prominente Vertreter im PNAC waren zum Beispiel: Richard Perle, Donald Rumsfeld, John Bolton, Paul Wolfowitz, Elliot Abrams, Robert Kagan und Dick Cheney.
(11) 18. Mai 2020; Bill Gates; This book taught me a lot about the Spanish Flu; https://www.gatesnotes.com/Books/The-Great-Influenza; Nicht überraschend bewarb Bill Gates auf seinem Blog GatesNotes John Barrys Buch über die Spanische Grippe geradezu überschwänglich. Dass die vielen Toten, welche der Pandemie zugeschrieben werden, möglicherweise auch Opfer von Luftverschmutzung, Kriegstraumata, Stress, Unterversorgung, katastrophaler Hygiene und massenweisem Impfen zuzuschreiben sind: Zu solch einer Komplexität im Denken ist der angebliche Wohltäter offenbar nicht fähig.
(12) 22. April 2020; Chicago Tribune; Eric Lipton, Jennifer Steinhauer; How social distancing became the heart of the national playbook for responding to a pandemic is one of the untold stories of the coronavirus crisis; https://www.chicagotribune.com/coronavirus/ct-nw-nyt-social-distancing-coronavirus-20200422-fmn6ottz65gz7h2bo634be3f5u-story.html;
(13) Ebenda.(14) 16. Juni 2020; The Richmond Observer; Lindsay Marchello; „Socal distancing“ becomes signatur phrase of pandemic; https://www.richmondobserver.com/national-news/item/8730-social-distancing-becomes-signature-phrase-of-pandemic.html
(15) Siehe (12).
(16) 14. Februar 2007; Richard J. Hatchett, Carter E. Mecher, Marc Lipsitch; Public health interventions and epidemic intensity during the 1918 influenza pandemic; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1849867/; siehe auch: National Academy of Scienses of the United States, https://www.pnas.org/content/104/18/7582
(17) 15. Mai 2020; Science; Benjamin F. Maier, Dirk Brockmann; Effective containment explains subexponential growth in recent confirmed COVID-19 cases in China; https://science.sciencemag.org/content/368/6492/742
(18) 28. April 2020; Thierry Meyssan; Covid-19 und die rote Morgendämmerung; https://www.voltairenet.org/article209794.html
(19) CDC; Nonpharmaceutical Interventions (NPIs); https://www.cdc.gov/nonpharmaceutical-interventions/; zuletzt abgerufen: 26. Juni 2020.
(20) 2006; US Library of Medicine; Nonpharmaceutical Interventions for Pandemic Influenza, International Measures; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3291414/
(21) 26. Oktober 2011; das Dossier; Roberto de Lapuente; Der Tag der unser Leben veränderte; http://dasdossier.de/magazin/macht/sicherheit-kontrolle/der-tag-der-unser-leben-veraenderte
(22) CEPI; Richard Hatchett, Chief Executive Officer; https://cepi.net/about/whoweare/; zuletzt abgerufen: 26. Juni 2020.
(23) 23. Juni 2020; vfa ― Die forschenden Pharmaunternehmen; Impfstoffe zum Schutz vor Covid-19, der neuen Coronavirus-Infektion; https://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/woran-wir-forschen/impfstoffe-zum-schutz-vor-coronavirus-2019-ncov
(24) Siehe (14).
(25) 2006; World Health Organization: Pandemic preparedness, http://web.archive.org/web/20061230201645/www.who.int/csr/disease/influenza/pandemic/en/print.html
(26) 18. Juni 2010; arznei-telegramm; Die gesponserte Pandemie ― Die WHO und die Schweinegrippe; https://www.arznei-telegramm.de/html/2010_06/1006059_01.html
(27) 19. Juni 2020; Der Spiegel; Annette Großbongardt, Julia Amalia Heyer, Lydia Rosenfelder; Der Drosten-Schwenk und seine Folgen; https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-schulschliessung-rekonstruiert-der-drosten-effekt-und-seine-folgen-a-00000000-0002-0001-0000-000171667043
(28) 12. März 2020; WHO erklärt COVID-19 Ausbruch zur Pandemie; https://www.euro.who.int/de/health-topics/health-emergencies/coronavirus-covid-19/news/news/2020/3/who-announces-covid-19-outbreak-a-pandemic
(29) 21. April 2020; Multipolar; Paul Schreyer; „Die Maßnahmen wirken”; https://multipolar-magazin.de/artikel/die-massnahmen-wirken
(30) Robert-Koch-Institut (RKI); Influenza-Bericht; Kalenderwoche 16 in 2020; Abb.1; ILI-Raten 2016-2020; https://influenza.rki.de/Wochenberichte/2019_2020/2020-16.pdf
(31) Robert Koch-Institut (RKI); Influenza-Bericht, KW 16 in 2020; Abb. 4: SARI-Fälle; https://influenza.rki.de/Wochenberichte/2019_2020/2020-16.pdf
(32) 17. Mai 2010; „Die Welle hat begonnen”; https://www.sueddeutsche.de/wissen/schweinegrippe-die-welle-hat-begonnen-1.140006
(33) 30.04.2009; Alison Abbott; German virologists race for swine flu test; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7095450/
(34) 12. März 2020; NDR-Info, Anja Martini im Gespräch mit Christian Drosten; (12) Schulen schließen und Gemeinden unterstützen; https://www.ndr.de/nachrichten/info/12-Schulen-schliessen-und-Gemeinden-unterstuetzen,audio652058.html
(35) 10. April 2020; Zeit Online; Florian Schumann, Dagny Lüdemann; Kritik an Corona-Studie aus Heinsberg; https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-04/heinsberg-studie-coronavirus-hendrik-streeck-storymachine-kai-diekmann/komplettansicht
(36) 20. Juni 2020; Drosten-Landt-Connection: Geld scheffeln mit Pandemien (I); http://www.corodok.de/wp-content/uploads/2020/06/Drosten-Landt-Connection-Geld-scheffeln-mit-Pandemien.pdf
(37) 27. Juni 2020; Rubikon; Erik R. Fisch, Jens Wernicke; Der Goldjunge; https://www.rubikon.news/artikel/der-goldjunge
(38) 20. Juni 2020; Der Spiegel, Screenshot bei Twitter; Verhängnisvolle Dynamik; https://twitter.com/o_tedesco/status/1274672427713335296/photo/1
(39) Ebenda.
(40) Merkur; Katarina Amtmann; Heikler Corona-Bericht über plötzlichen Sinneswandel vor Merkel-Treffen: Jetzt schlägt Drosten gegen den Spiegel zurück; https://www.merkur.de/politik/coronavirus-deutschland-drosten-virologe-kanzlerin-merkel-schulen-kinder-laschet-soeder-nrw-bayern-zr-13805799.html
(41) 12. März 2020; ARD; Georg Mascolo; Ein bisher unbekannter Stresstest; https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/corona-krisenstaebe-101.html
(42) 28.April 2020; FAZ; Sibylle Anderl; Das Risiko der zweiten Welle; https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/verlauf-der-corona-pandemie-das-risiko-der-zweiten-welle-16744771.html?GEPC=s3&premium=0x59dd9651e37482178159e108554d9cd7; Es hat geradezu etwas von Unverschämtheit, wie die Autoren des FAZ-Artikels diese Pentagon-Auftragsarbeiten benutzten, um die Hypothese der „Flatten the Curve“ wie auch den Unsinn einer gar nicht möglichen „zweiten Welle“ herbeizureden. Regelrecht impertinent wurde der Leser darauf gestoßen, dass sich mit jeder „Lockerung der Maßnahmen“ die Verstorbenenzahlen sofort erhöhen würden. Dies lässt sich nur noch als Propaganda begreifen.
(43) 08. August 2007; Howard Markel; Nonpharmaceutical Interventions Implemented by US Cities During the 1918-1919 Influenza Pandemic; https://jamanetwork.com/journals/jama/fullarticle/208354
(44) Siehe (12).
(45) Siehe (16).

Spenden per SMS

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.JETZT PER SMS SPENDEN

Peter Frey

Peter Frey, Jahrgang 1960, ist seit 1965 Dresdner, gelernter Autoschlosser, war LKW-Fahrer, Taxifahrer, selbständig in der IT-Beratung. Nach der Insolvenz war er Sozialhilfeempfänger, Hartz-IV-Empfänger, und studierte schließlich ab 2004 Informationstechnik und ist seit Jahren in Dresden in der Friedensbewegung aktiv. Er will Menschen aufwecken und so zu aktivem, selbst bestimmten, dem kleinen wie dem großen Frieden gewidmeten Handeln bewegen. Seit einigen Jahren ist er hauptberuflich als Administrator tätig und betreibt nebenher den Blog Peds Ansichten.

Wichtiger Hinweis von rubikon.news

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die Rubikon 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten: rubikon.news/unterstuetzen

Rubikon: Ein geplanter Gesundheitspass soll dem Staat Kontrollmöglichkeiten von bisher unvorstellbaren Ausmaßen eröffnen

Kommentar der Redaktion: Hier finden wir eine alte Bekannte, Arvato eine Bertelsmann Tochter, die nun auch in Sachen Gesundheitsdaten aktiv ist

Beitrag erstmalig erschienen auf rubikon.news von der Rubikons Weltredaktion

Der folgende Beitrag wurde auf Basis einer Creative Commons-Lizenz mit freundlicher Genehmigung von Rubikon übernommen. Hier finden Sie den Original Text und eine Vorlesefunktion:

Covi-Pass Video (WST Enterprises)

Während ein Großteil der Bevölkerung in Virusangst und Schockstarre gefangen bleibt und die wahren Vorgänge hinter einer Nebelwand aus Falschbehauptungen verschwinden, festigen die Zentren der Macht ihre Herrschaft. Sie realisieren einen Techno-Faschismus bislang unvorstellbaren Ausmaßes, um die Welt nach dem Corona-Reset in eine 4. industrielle Revolution zu führen. Im Folgenden bezieht sich Raul Diego auf die Einführung eines digitalen Gesundheitspasses, der alle Orwellschen Vorstellungen in den Schatten stellt und Privatkonzernen endlose Profitmöglichkeiten eröffnet. Korrupte Regierungen stehen bei diesem weltumspannenden Projekt Pate.

von Raul Diego

Der COVI-Pass bestimmt, ob Sie in ein Restaurant gehen können, einen medizinischen Test benötigen oder in einer Post-COVID-Welt zu einem Gespräch mit Behörden gezwungen sind. Die Zustimmung ist freiwillig, aber die Durchsetzung wird obligatorisch sein.

Durch die Magie der Internet-Meme-Kultur (1) werden die meisten Menschen dieses Jahrtausends mit der berühmten Eröffnungsszene des Films „Casablanca“ von 1942 vertraut sein (2), in der zwei Polizisten einen Zivilisten im „alten maurischen Teil“ des von den Nazis besetzten Französisch-Marokko anhalten und ihn um seine „Papiere“ bitten. Der Verdächtige wird sofort abgeführt, nachdem er die erforderlichen Dokumente nicht vorlegen konnte. Der filmische Wortwechsel wird seither als populärer Hinweis auf die immer weiter ausgreifende Hand des Staates benutzt, der nun kurz davor steht, ein Maß an Kontrolle über die Bewegungen der Menschen zu erlangen, das die kruden Nazimethoden in den Schatten stellt.

Ein britisches Cybersicherheitsunternehmen führt in Zusammenarbeit mit mehreren Technologiefirmen in 15 Ländern der Welt den COVI-Pass (3) ein, einen „digitalen Gesundheitspass“, der Ihre COVID-19-Testgeschichte und andere „relevante Gesundheitsinformationen“ (4) enthält. Laut der Website des Unternehmens besteht das Ziel des Passes darin, „sicher an den Arbeitsplatz zurückzukehren“ und „soziale Interaktionen“ wieder aufzunehmen, indem den Behörden „aktuelle und authentifizierte Gesundheitsinformationen“ zur Verfügung gestellt werden.

Diese Ziele entsprechen denen, für die sich Bill Gates seit Beginn der Lockdown-Maßnahmen von COVID-19 einsetzt.

In einem von Gates im April verfassten Essay (5) legt der Software-Freak und Philanthrop seine Unterstützung für die drakonischen Maßnahmen dar, die als Reaktion auf den Virus ergriffen wurden, und schlägt wie ein altmodischer Mafiaboss Lösungen für dieses vorsätzlich aufgezwungene Problem vor. Ironischerweise beginnt Gates damit, sich für die Einführung von Massenverfolgungs- und Überwachungstechnologie in den USA einzusetzen, indem er sagt:

„Vorerst können die Vereinigten Staaten dem deutschen Beispiel folgen“; dann weist er auf die Vorteile der „freiwilligen Einführung digitaler Hilfsmittel“ hin, sodass wir „uns daran erinnern können, wo [wir] waren“, und „uns entscheiden können, sie mit demjenigen zu teilen, der kommt, um Sie über Ihre Kontakte zu befragen.“

Bild

COVI-Pass verspricht, als digitaler Gesundheitspass zu funktionieren. Benutzern, die als nicht infiziert gelten, ermöglicht er neben anderen Privilegien die Teilnahme an öffentlichen Versammlungen.

Gates sagt weiter voraus, dass die Möglichkeit, in naher Zukunft an öffentlichen Veranstaltungen teilzunehmen, von der Feststellung einer wirksamen Behandlung abhängen wird. Er bleibt jedoch pessimistisch, dass eine solche Heilung kurzfristig ausreichen wird, damit sich die Menschen „sicher fühlen, wieder ausgehen zu können“. Diese Warnungen des Multimilliardärs decken sich perfekt mit den erklärten Zielen des oben erwähnten COVI-Passes, dessen Entwicklung auch in Partnerschaft mit der Redstrike Group (6) durchgeführt wird — einer Beratungsfirma für Sportmarketing, die mit Englands Premier League und deren Project Restart zusammenarbeitet, um den Ticketverkauf zu analysieren und nur denjenigen Personen zugänglich zu machen, die negativ auf das Virus getestet wurden (7).

VST Enterprises goes Viral

VST Enterprises Ltd (VSTE) (8) wird von dem 31-jährigen Unternehmer Louis-James Davis (9) geleitet, der vor kurzem als „Wissenschafts- und Technologiebotschafter“ in dem afrikanischen Land Simbabwe zurücktrat (10), um sich auf die Rolle des Unternehmens in der SDG (Sustainable Development Goals) Collaboratory Initiative der UNO (11) zu konzentrieren. Diese Initiative umfasst eine Reihe von „Cybertechnologie-Projekten in allen 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen“.

Diese werden die gleichen eigentumsgeschützten VCode- und VPlattform-Technologien verwenden, die dem COVI-Pass zugrunde liegen, der sich Berichten zufolge mit Themen wie illegaler Bergbau und Fälschungen befassen wird. Diese Barcode-Technologie der „dritten Generation“ überwindet die Einschränkungen älterer Versionen der „zweiten Generation“ wie QR-Codes, so Davis. „Daten und sensible Informationen, die gescannt oder in einem QR-Code oder Barcode gespeichert werden, können gehackt werden und sind von Natur aus unsicher“, behauptet Davis, „sodass Daten und persönliche Details gefährdet sind“. Diese und andere Mängel der vorherrschenden „Proximity-Apps“ wurden von VST Enterprises ausgenutzt (12), um sich zu positionieren und um große Aufträge der Regierung und des privaten Sektors an Land zu ziehen.

Bei allen Maßnahmen hat sich die Strategie als überaus erfolgreich erwiesen, und die VST genießt nun in den höchsten Kreisen der britischen Regierung große Wertschätzung, wie die lautstarke Befürwortung durch die ehemalige Premierministerin Theresa May zeigt, die auf der COVI-Pass-Website prominent dargestellt ist (13). Praktisch gesehen hat VST nun eine direkte Partnerschaft mit der britischen Regierung (14) und hat Verträge für den Einsatz seiner Technologie mit 15 Ländern abgeschlossen, darunter (15) Italien, Portugal, Frankreich, Indien, die USA, Kanada, Schweden, Spanien, Südafrika, Mexiko, die Vereinigten Arabischen Emirate und die Niederlande.

Im Mai unterzeichnete VST einen Vertrag mit dem internationalen Unternehmen für digitale Gesundheitstechnologie und Eigentümer von COVI-Pass, Circle Pass Enterprises (CPE), um den VST-VCode in die biometrischen RFID-fähigen „Pässe“ zu integrieren, die über ein Mobiltelefon oder einen Schlüsselanhänger zugänglich sind und mit farbigen Blinklichtern (16) anzeigen, ob eine Person negativ oder positiv getestet wurde oder ob ihr der Zutritt zu öffentlichen Orten verweigert werden soll. Die VCode®-Technologie, die von der EU mit dem „Seal of Excellence“ ausgezeichnet wurde, stellt sicher, dass alle unsere sensibelsten persönlichen und gesundheitsbezogenen Daten für Behörden aus der Ferne zugänglich sind, ohne dass es zu unangenehmen und potenziell gefährlichen persönlichen Begegnungen mit der Polizei oder anderen Vollzugsbeamten kommt.

Die Infusion des Narrativs

Bisher waren die Bedenken hinsichtlich der Bedrohung von Freiheit und Privatsphäre durch den digitalen Gesundheitspass bestenfalls lauwarm (17), und es scheint, als habe die Welt bereits akzeptiert, dass solche vollständigen Methoden der Bevölkerungskontrolle einfach eine Tatsache sein werden.

Während die Coronavirus-Pandemie sicherlich viel dazu beigetragen hat, die Öffentlichkeit zu dieser Denkweise zu bewegen, läuft die Kampagne zur Normalisierung dieser Art Orwellscher Machtergreifung schon seit vielen Jahren, und Bill Gates — den viele Medien in Geschichten im Zusammenhang mit diesen Maßnahmen weiß-gewaschen haben — stand bei ihrer Förderung an vorderster Front.

Das Projekt INFUSE (Innovation for Uptake, Scale and Equity in Immunisation) wurde 2016 in Davos (Schweiz) ins Leben gerufen. Das Programm wurde von einer von der Bill & Melinda Gates Foundation finanzierten Organisation namens GAVI (The Vaccine Alliance) (18) entwickelt, die zusammen mit Partnern der breiter angelegten ID2020-Initiative (19) wie der Rockefeller Foundation und Microsoft einen digitalen Gesundheitsausweis für Kinder gefordert hat.

In einem kürzlich geführten Interview (20) verhöhnte der stellvertretende Direktor der Bill & Melinda Gates Foundation, Hassan Damluji, die Idee, dass die COVID-19-Pandemie in irgendeiner Weise nachlasse, und warnte sogar davor, dass die Pandemie noch lange nicht zurückgegangen sei, sondern „tief in der dritten Welle“ stecke. Seine Bemerkungen zielten speziell auf die Regionen ab, die er für die Stiftung betreut, darunter der Nahe Osten und Teile Asiens, die, wie er betonte, im Mittelpunkt der nächsten Welle stehen würden. Damluji war „zuletzt an einem fünfjährigen Fundraising-Zyklus für GAVI beteiligt“, einem von Saudi-Arabien angeführten Vorhaben, dessen Investition er als ein starkes „Signal [dafür lobte], dass andere die Pflicht haben, ihm zu folgen“.

Gates schließt seinen Leitartikel (21) mit einem Vergleich zum Zweiten Weltkrieg. Er stellt fest, dass besagter Konflikt ein „entscheidender Wendepunkt für unsere Elterngeneration“ war, wie es die COVID-19-Pandemie für unsere ist. Dies bedeute, dass die jetzt stattfindenden Veränderungen mit der Niederlage des Dritten Reiches durch die Alliierten vergleichbar seien. Außer, natürlich, dass Immunitätspässe oder digitale Gesundheitszertifikate sich genauso anhören wie das, was sich Hitler am meisten gewünscht hätte. Basierte nicht schließlich die Idee einer höherwertigen Rasse auf Erwägungen der überlegenen Gesundheit und Vitalität gegenüber den angeblich Kranken und Untauglichen? Es ist schwer, gegen die Idee zu argumentieren, dass ein universeller Gesundheitspass nichts anderes ist als die ultimative Erfüllung dieses dystopischen Albtraums.


Raul Diego ist Autor von MintPress, unabhängiger Fotojournalist, Rechercheur, Schriftsteller und Dokumentarfilmer.


Redaktionelle Anmerkung: Dieser Text erschien zuerst unter dem Titel „Fourth Reich? Mass-T racking COVI-PASS Immunity Passports Slated to Roll Out in 15 Countries“. Er wurde von Ullrich Mies Rubikon-Übersetzungsteam übersetzt und vom ehrenamtlichen Rubikon-Korrektoratsteam lektoriert.


Quellen und Anmerkungen:

(1) http://www.digitalwiki.de/memes/
(2) https://www.youtube.com/watch?v=CzhIPvEanMg
(3) https://www.covipass.com
(4) https://www.covipass.com/#AboutCoviPass
(5) https://www.gatesnotes.com/Health/Pandemic-Innovation
(6) https://redstrike.com
(7) https://www.dailymail.co.uk/sport/sportsnews/article-8200541/Premier-League-alerted-new-app-speed-safe-return-fans-football.html
(8) https://vstenterprises.com
(9) Link aus Original führt zur Linkedin-Seite von Louis-James Davis
(10) https://consent.yahoo.com/collectConsent?sessionId=3_cc-session_440a79d8-36e6-4667-b48b-3e296f3b00ff&lang=de-DE&inline=false
(11) https://sustainabledevelopment.un.org/partnerships/
(12) https://www.buffalonynews.net/news/264705194/vste-highlights-flaws-in-covid19-proximity-apps
(13) https://www.covipass.com/#AboutCoviPass
(14) https://greatgameindia.com/covi-pass-biometric-rfid-enabled-coronavirus-digital-health-passports/
(15) https://www.itp.net/news/92402-vst-enterprise-signs-deal-to-provide-50m-digital-health-passports-to-15-countries
(16) https://healthcare-in-europe.com/en/news/sold-50-million-digital-health-passports.html
(17) https://www.telegraph.co.uk/technology/2020/05/31/immunity-certificates-must-strike-balance-freedom-privacy/
(18) https://www.gavi.org/our-alliance/about
(19) https://id2020.org/alliance
(20) https://www.arabnews.com/node/1693066/business-economy
(21) https://www.gatesnotes.com/Health/Pandemic-Innovation

Wichtiger Hinweis von rubikon.news

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die Rubikon 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten: rubikon.news/unterstuetzen

Prof. Franz Ruppert: Die Impfallianz an der Macht

Quelle: kenfm.de

Der Masterplan

Die Corona-Pandemie 2020 ist von langer Hand vorbereitet. Sie verfolgt einen ebenso einfachen wie perfiden Masterplan: Den Menschen werden ihre alten Freiheiten genommen, angeblich wegen eines hochinfektiösen Virus. Sie bekommen diese erst wieder zurück, wenn sie sich impfen, genetisch manipulieren und umfassend überwachen lassen. Ist dieses Ziel erst einmal verwirklicht, wird der neue Preis für die alten Freiheiten vermutlich noch weiter in die Höhe getrieben.

Sämtliche Argumentationen, welche das Corona-Narrativ enthält – „neuartig“, „hochinfektiös“, „tödlich“, „spezifische Krankheitsfolgen“, „asymptomatische Ansteckung“, „Überlastung der Gesundheitssysteme“  – sind inzwischen widerlegt. Sie halten einer wissenschaftlichen Überprüfung nicht stand. Dennoch wird am Masterplan unbeirrt festgehalten: Die Pandemie soll solange dauern, bis der Impfstoff da ist.

Stress und Trauma in der Corona-Gesellschaft

Auf der Basis dieser Fiktion einer Corona-Krankheit („Covid-19“) wird die Weltbevölkerung nun bereits seit Mitte März 2020 in Hochstress versetzt. Viele Menschen werden sogar in traumatisierende Situationen gebracht. Während es in Stresssituationen noch die Möglichkeit für Kampf oder Flucht gibt, ist eine Traumasituation durch das Vorhandensein existenzbedrohlicher Faktoren definiert, gegenüber denen es keine ausreichenden persönlichen Ressourcen mehr gibt, sich physisch oder körperlich zu schützen. Dies führt zum Erlebnis emotionaler, gedanklicher und praktischer Überforderung, zu Verwirrtheit, Ohnmachtsgefühlen, Verzweiflung, blinder Wut, Resignation und Handlungsunfähigkeit. Um physisch wie psychisch irgendwie zu überleben, müssen sich die in eine aussichtslose Lage gebrachten Menschen innerlich spalten, weil sie die äußere Situation von sich aus nicht verändern können und mit Gewalt daran gehindert werden. Sie verlieren den Kontakt zu sich selbst, zu ihren eigentlichen Bedürfnissen und gesunden Gefühlen. Sie entwickeln ein übertriebenes Bedürfnis nach Schutz, durch welches sie sich selbst immer noch mehr einschränken. Sie tragen dann z.B. ihre Masken sogar im Freien und beim Auto- und Fahrradfahren, obwohl das gar nicht von ihnen verlangt wird. Sie werden zum Handlanger der Pandemie-Verursacher und giften andere an, welche sich nicht an die Maskenpflicht halten.

Die menschengemachte Katastrophe

In der Psychotraumatologie unterscheiden wir zwischen natürlichen und menschengemachten Katastrophen. Mittlerweile ist klar, dass es nicht dieses Corona-Virus ist, das uns Menschen jetzt in einen Zustand der Ohnmacht bringt. Das Immunsystem von mindestens 99% aller Menschen auf dieser Erde hat keinerlei Probleme damit, dieses Virus unschädlich zu machen und sich binnen Tagen dagegen zu immunisieren, ohne schwere Schäden bei einer Infektion davonzutragen. Wer tatsächlich ernsthafte Probleme bekommt, wird in der Regel zusätzlich falsch schulmedizinisch behandelt. Es ist der von der WHO und von den meisten Regierungen dieser Welt mit einer bürokratischen Unerbittlichkeit umgesetzte Pandemie-Zustand mit seinen falschen Annahmen, seiner Panikmache und den willkürlichen Zwangsmaßnahmen, der Stress und Trauma erzeugt. Je länger dieser Pandemie-Zustand andauert, desto mehr Menschen geraten nicht nur in gesundheitsschädigende Stress-, sondern auch in hilflos machende Trauma-Zustände. Es werden bei vielen darüber hinaus bereits vorhandene alte Trauma-Zustände wachgerufen, die sie bislang erfolgreich verdrängen konnten.

Das Stockholm-Syndrom

Um solche Situationen von Machtlosigkeit zu überleben, identifizieren sich die Opfer von Trauma häufig mit den Sichtweisen der Trauma-Täter, die sie in diese Lage bringen. Sie verdrehen die gegen ihre eigenen Interessen und grundlegenden Bedürfnisse gerichteten Tatsachen solange in ihrem Kopf, bis sie in ihren Tätern die Retter und Wohltäter sehen. „Unter dem Stockholm-Syndrom versteht man ein psychologisches Phänomen, bei dem Opfer von Geiselnahmen ein positives emotionales Verhältnis zu ihren Entführern aufbauen. Dies kann dazu führen, dass das Opfer mit den Tätern sympathisiert und mit ihnen kooperiert.“

In der Tat ist die gesamte Menschheit derzeit von den Pandemie-Machern in Geiselhaft genommen, aus der sie erst entlassen werden soll, wenn sich alle impfen lassen. Menschen, die unter einen derartigen Angst-Druck gesetzt werden, der tagtäglich medial auf allen Kanälen aufgebaut wird, geben ihre eigene Bedürfnisse und ihr eigenes Denken immer mehr auf. Sie schaden sich am Ende durch ihre eigenen Handlungen. Sie unterwerfen sich sinnlosen Einschränkungen scheinbar freiwillig, im Grunde aber nur aus ihren Überlebenswillens-Programmen heraus.

Kindliche Liebe wird ausgenutzt

In traumatisierenden Gesellschaften bilden Täter und Opfer eine verschworene Gemeinschaft, die sich gegen das Aufdecken der Wahrheiten heftig wehrt, weil diese beide beschämt die Macher wie die Mitmacher. Als Gegenstrategie werden Illusionen von gemeinsamen Zielen phantasiert. In dieser Corona-Pandemie wird die willkürliche Beschneidung grundlegender Freiheitsrechte völlig gesunder Menschen als solidarischer Akt einer gemeinsamen Anstrengung im Kampf gegen ein unberechenbares Virus umgedeutet. 

Dazu wird auch die bedingungslose Liebe von Kindern ihren Eltern und Großeltern gegenüber schamlos ausgenutzt. Den naturwüchsig auf Solidarität gepolten Kindern werden sogar noch zusätzlich Schuldgefühle eingeredet, sie könnten die Alten, Schwachen und Kranken anstecken. Anstelle Kinder und Jugendliche davor zu schützen, ihre Lebendigkeit und ihre Zukunft für die Panik und die Überlebensstrategien ihrer traumatisierten Vorgenerationen zu opfern, werden sie in Kindergärten und Schulen mit dem Corona-Narrativ indoktriniert. Der öffentlich rechtliche Kinderkanal KiKa impft Kinder sogar noch gegen Verschwörungstheorien, die ja möglicherweise auch von ihrer Eltern stammen könnten. Diese sollten sie keinesfalls glauben. So etwas gibt es sonst nur in totalitären Regimes. Die Bundesregierung bezahlt Millionen von Euro für Public Relations Aktionen, um die Angst vor Covid-19 flächendeckend unter die Massen zu bringen. 

Gespaltene Menschen

Traumatisierungen führen zu Spaltungen in der Identität eines Menschen. Es sind zum Glück weiterhin noch gesunde Strukturen vorhanden, die genutzt und aktiviert werden könnten. Gleichzeitig aber sind traumatisierte Strukturen in seinem Organismus abgespeichert, die durch eine dritte Fraktion, die Überlebensanteile in Schach gehalten werden. Das Wesen der Überlebensanteile besteht darin, dass

  • sie in einem Zustand von chronischen Stress gefangen sind,
  • sie an Symptomen endlos herumlaborieren und dadurch
  • immer wieder neue Probleme schaffen, statt die alten zu lösen.

Bei traumatisierten Menschen wird der Sinn ihres Lebens die Verleugnung der Realität, die für sie zu schmerzlich ist, sie zu erkennen. Daher können sie in ihren Überlebensstrategien auch Wahn und Wirklichkeit nicht mehr unterscheiden. Mit blindem Aktionismus und Akribie wird derzeit versucht, Abstandsregeln in Kindergärten, Schulen oder Betrieben einzuhalten, obwohl es nur von der politischen Entscheidung abhängt, ob und wie lange der Pandemie-Zustand noch aufrecht erhalten bleibt.

Trauma-Opfer und Trauma-Täter

Kinder werden zu Trauma-Opfern, weil sie von Mutter und/oder Vater nicht gewollt, nicht geliebt und nicht vor Gewalt geschützt werden. Indem sie sich selbst aufgeben und sich auf Biegen und Brechen an ihre Eltern anzupassen versuchen, hoffen sie, wenn sie sich nur genügend anstrengen, dann doch gewollt und geliebt zu werden. Auf diese Weise werden aus den kindlichen Trauma-Opfern dann auch Trauma-Täter.

Da alle Trauma-Täter die Opfer ihrer Kindheit völlig verdrängen, erkennen und fühlen sie nicht, wenn sie andere zu Trauma-Opfern machen. Sie sind dann der festen Überzeugung, zu ihren Übergriffen anderen Menschen gegenüber berechtigt zu sein. Sie reden sich selbst ein, mit ihren verbalen und praktischen Gewalttaten ihren Opfern Gutes zu tun. Im Namen vermeintlich höherer Werte, z.B. in der Corona-Pandemie „der Gesundheit“, werden die größten Herzlosigkeiten gerechtfertigt. Wenn Trauma-Überlebensstrategien am Werk sind, ist das Ergebnis stets das Gegenteil von dem, was als Ziel angeben wird. Im Falle der Corona-Pandemie sind das dann mehr körperlich und psychisch kranke Menschen, mehr Todesfälle und noch mehr Täter-Opfer-Spiralen, welche die Gesellschaft spalten. Die Lockdown-Maßnahmen sind die Katastrophe, nicht das Virus.

Die Macht- und Ohnmachtsfalle

Mächtige gibt es nur, wo es Ohnmächtige gibt. Wären die Ohnmächtigen in ihre Eigenmacht und würden nicht auf ihre Rettung durch Mächtige hoffen, wären alle Machthaber überflüssig.

Diejenigen, die nach Macht streben, haben zuvor Ohnmacht erlebt, in der Regel verursacht in ihrer frühen Kindheit durch ihre eigenen Mütter und Väter. Sie können mit all ihrer Macht, die sie sich im Laufe ihres Lebens aneignen, ihre eigene kindliche Ohnmacht jedoch nie rückgängig machen und heilen. Sie können nur andere ohnmächtig machen. Je größer der Schmerz aus der eignen Ohnmacht ist, desto größer ist das Bedürfnis, andere ebenso ohnmächtig und hilflos zu machen und sie leiden zu sehen. Ihre Aggressionen sind daher kein Ausdruck von Kraft und Größe, sondern ein deutliches Zeichen von fehlendem Ich-Bezug und inneren Halt. Wer bei sich ist, braucht nicht über andere zu herrschen.

Wer in die Trauma-Logik der Macht einsteigt, unterliegt deren gnadenlosen Regeln. Es droht immer einer noch mächtiger zu sein, als man es selbst ist. Man kooperiert zwar als Machtelite gegen die Ohnmächtigen, ist aber zugleich immer auf der Lauer, den aktuellen Kooperationspartner zu übertrumpfen, legt Dossiers über seine Schwächen an, um ihn bei passender Gelegenheit aus dem Machtrennen zu werfen. Der vermeintliche Freund von heute ist bereits der Feind von morgen. Das Ideal ist die Alleinherrschaft über die gesamte Menschheit. Je höher man steigt in der Machthierarchie, desto mehr lebt man in einer Welt des permanenten Misstrauens und immer wahnhafter werdender Allmachtfantasien. Desto mehr ist man getrennt von der realen Welt. Je mächtiger jemand nach außen agiert, desto schwächer und hohler ist er in seinem Inneren. Er wird selbst zur gesichtslosen Maske der Macht. Ebenso verschwimmen alle anderen Menschen zu einer anonymen Masse Mensch, über die man nach Belieben verfügen zu können scheint. Milliarden von Menschen ähnlich wie Schweine in der Massentierhaltung zu impfen, sie beständig zu überwachen und auf ihren Gesundheitszustand zu kontrollieren, erscheint dann wie selbstverständlich und folgerichtig.

Der Ausstieg von jemanden, der in dieser Machtfalle gefangen ist, gelingt nur durch den Blick auf die eigenen Ohnmachtserfahrungen. Das braucht viel Mut. Das wäre dann aber wahre menschliche Stärke.

Die Corona-Pandemie 2020 in meiner Praxis

Die Corona-Pandemie mit ihrer Macht-Ohnmacht-Logik spielt auch in meiner psychotherapeutischen Praxis derzeit eine große Rolle. Ich arbeite mit einem Therapieverfahren, das ich „Selbstbegegnung mit der Anliegenmethode“ nenne. Dazu formuliert eine Person ein Anliegen und wählt maximal drei Begriffe für die Prozessarbeit. Sie bittet andere Menschen in einer Gruppe, mit diesen Begriffen in Resonanz zu gehen. 

Auf diese Weise werden nonverbale Informationskanäle, intuitive Wahrnehmungsfähigkeiten und bindungsbezogene Dynamiken für therapeutisch begleitete Veränderungsschritte genutzt. Ich gebe im Folgenden drei Beispiele wieder.

Ich Billy Gates

Eine Frau formulierte als ihr Anliegen die zwei Worte: Ich Bill(y) Gates. Sie meinte, sie müsse sich das jetzt näher ansehen, weil sie einen mörderischen Hass auf Bill Gates als Mitverursacher der „Pandemie“ und der diktatorischen Maßnahmen in sich verspüre.

Wie sich im Prozess ihrer Selbstbegegnung herausstellte, verwechselte sie Bill(y) Gates mit ihren Vater, vor dem sie innerlich eine große Angst hatte, weil er sie als Kleinkind schwer sexuell traumatisiert hatte. Von ihrer Mutter ganz abgelehnt, hatte sie ihren Vater lange Zeit bewundert, weil er Musiker war und sie intellektuell beeindruckt hatte. Bis zu seinem Tod hatte sie sich mit ihm zusammen drei Jahre lang aufopferungsvoll um ihre pflegebedürftige Mutter, seine Frau, gekümmert. 

Durch den guten Kontakt mit dem traumatisierten Kindanteil in ihr, dargestellt durch ihr Ich in diesem Prozess ihrer Selbstbegegnung, kam sie allmählich in den Schmerz über das, was sie in ihrer Familie an psychischer, verbaler, körperlicher und sexueller Gewalt erleiden musste. Sie kam innerlich immer mehr zur Ruhe und zu sich selbst. Die kindliche Angst vor dem Vater war im Laufe des Prozesses vollständig verschwunden. Das heftige Zittern hatte ihren Körper entspannt, sodass zuletzt nur noch die gute emotionale Bindung zu ihrem Ich für sie wichtig war.

Der Resonanzgeber für Billy Gates schrieb mir hinterher folgendes:

„Im Nachgang war es mir ein Bedürfnis, mein Erleben und Empfinden während der heutigen Selbstbegegnung in der Resonanzrolle von Bill(y) Gates nochmals schriftlich zusammenfassen, da diese „Einblicke“ sehr eindrücklich und aufschlussreich waren. Die folgende Eindrücke, Wahrnehmungen und Blickwinkel aus der Resonanzrolle sind ausschließlich die meinigen und erheben keinen Anspruch auf vollständige oder teilweise Übereinstimmungen mit der tatsächlichen Person Bill Gates. 

 In der Resonanzrolle als Bill Gates erlebte ich mich innerlich als sehr unsicher, bezüglich einer großen Aufgabe hinreichend gewachsen zu sein, die ich in der Öffentlichkeit erfolgreich einzunehmen hätte.

Ich fühle mich zu „Höherem“ in der Welt berufen und müsste „Großes“ in der Welt bewirken. Ich zähle mich nicht als Mitglied der allgemeinen Menschheitsfamilie, sondern ich bin Teil einer elitären Herrscherkaste, deren Mitglieder über Generationen hinweg größtenteils im Hintergrund leben und maßgeblich an den großen Rädern der Welt drehen.

Mein ganzen Streben ist darauf gerichtet, einen ebenbürtigen Platz in den Reihen meiner Vorfahren und Mentoren einzunehmen, indem ich unter Beweis stelle, dass ich ihnen gleich ebenso Großes in der Welt bewirke, mit dem Ziel, die Menschheit klein und dauerhaft beherrschbar zu halten und anderseits den selbsternannten Eliten und deren Grandseigneurs im Hintergrund ihren globalen Einfluss auf das Weltgeschehen zu erhalten und auszubauen.

Mit dieser Aufgabe verbinde ich mein individuelles Dilemma. Zum einen habe ich keine großartigen Fähigkeiten oder herausragenden Talente. Ich kann eigentlich nichts wirklich gut. Dafür verfüge ich über jede Menge finanzielle Mittel und Unterstützung von meinen Hintermännern. Computersoftware hatten stets andere für mich entwickelt! 

Und zum anderen habe ich keine eigene innere Referenz, die mir sagen könnte, ab welcher Größenordnung meiner „Erfolge“ nunmehr meine Förderer mir Ihre Anerkennung und Ebenbürtigkeit bescheinigen, die ich für mich als überlebenswichtig erachte und für die ich bereit bin, alles zu tun.

Gegenüber der  Menschheitsfamilie habe ich eine missbilligende Meinung und abschätzige Haltung. Die Menschen sind für mich nur minderwertige Spielmasse.

Ich muss die Menschheit belauschen (überwachen), um stets zu wissen, wo diese in Ihrem Erkenntnisgrad in etwa stehen. Wachen diese auf? Erkennen die Menschen ihre Situation der Manipulation und Unterdrückung?

Wenn Menschen die meiste Zeit damit beschäftig sind, sich nur Ihren Lebensunterhalt zu sichern, sich in Not und Elend erleben, sich gegenseitig verstricken, sich bekriegen oder in Ihrem seelischen Leid kaum einen Ausweg sehen, dann sind das für mich die besten Voraussetzungen, die Menschheit erfolgreich zu manipulieren. 

Dann sind sie rezeptiv für meine technologischen oder medizinischen Hilfsangebote als vermeintliche Lösung oder Ausweg aus deren Misere (Corona-Apps, Impfungen usw.). Dass die Probleme der Menschheit durch meine Angebote nicht kleiner sondern in Wahrheit größer werden, soll niemand durchschauen und dient in Wirklichkeit nur meinem eigenen Ziel, die von mir so ersehnte Anerkennung von meiner Elitenkaste zu erheischen.

Als im Laufe der Arbeit die Frau, welche diese Selbstbegegnung für sich machte, und ihr „Ich“ (beide für mich die Repräsentanten für die Menschheitsfamilie) für einen Moment in eine gemeinsame besonnene Ruhe und heilsame Einsicht in sozialer Verbundenheit gelangten, fühlte ich sofort eine innere Unruhe und Panik, dass dieses Miteinander innerhalb der Menschheit meine globale „Arbeitsgrundlage“ dramatisch verschlechtern könnte. Mit anderen Worten, hatte ich berechtigte Angst, dass mir meine Felle davon schwimmen könnten und die Menschheit in diesem geeinten Zustand für meine manipulativen Absichten nicht länger empfänglich sind. Sprich: Soziale und vor allem persönliche Kontakte face to face mit Berührungen/Umarmungen sind die gefährlichsten „Gegenspieler“ für meine Ziele.

Diese enge soziale Kommunikation wollte ich sofort versuchen, zu unterbinden. Die Menschen sollen sich wieder mit irgendwas im Außen beschäftigen wie z.B. mit Software Updates; neuem Betriebssystem, u. a., so dass ein „Sich-auf-sich-Selbst-besinnen“ und damit ein menschlicher Gemeinsinn nicht länger andauert. Das wäre sehr gefährlich für mich.

Übrigens konnte ich aus der Rolle heraus einer sehr interessanten Wahrnehmung folgen, und zwar, dass die Kommunikation von nur zwei Menschen, analog und face-to-face mit körperlichen Berührungen um ein Vielfaches reicher ist an Informationen auf mannigfaltigen Kommunikationsebenen wie z.B. auf biologischer Zellebene, kognitiver, emotionaler, körpersprachlicher Ebene und somit eine viel stärkere Wirkung für die menschliche Schwarmintelligenz hat, als vergleichsweise die digitale Kommunikation über sogenannte soziale Netzwerke an gleichzeitig zigtausende Empfänger. 

Als zu guter Letzt noch meine Mutter (also Bill Gate’s Mom) in die Aufstellung hineingenommen wurde, fühlte ich mich als 5-10 jähriger Bill Gates, der Angst vor seiner herannahenden Mutter bekam und ich mich spontan entschloss, unter einem großem Teppich vor ihr Zuflucht zu finden. Ich rief ihr aus meinem Versteck unter dem Teppich zu: „Nie warst du als Mutter für mich da, und wenn doch, dann war es gefährlich und verletzend für mich.“ Dieser Einschätzung stimmte meine Mutter unumwunden zu.

Außerdem gab mir meine Mutter unmissverständlich zu verstehen, dass sie mich, ihren Sohn, nur für sich brauchte. Als Beziehungsangebot stellte sie mir eine luxuriöse Ausstattung für meinen späteren Erfolg in Aussicht, so dass sie dann als Mutter später Grund hätte, stolz auf mich zu sein. Zögerlich ging ich auf dieses Angebot ein, nach dem Motto: Lieber eine Mutter mit ihren eigenen Absichten als überhaupt keine Mutter. 

Diese Eindrücke dürfen gern anonymisiert an Interessierte weitergeleitet werden. Herzliche Grüße J.“

Ich will zu meinem Bedürfnis nach Abstand und Nähe stehen

In einem weiteren Praxisfall steht der Widerspruch, den die betreffende Frau bislang in sich selbst nicht auflösen kann, schon in ihrem Anliegen. Sie will einerseits Abstand und dann doch auch Nähe. Das ursprüngliche Bedürfnis eines jeden Menschen ist der Wunsch nach Nähe und Körperkontakt, den jedes Kind seiner Mutter gegenüber hat. Die Mutter war in ihrem Fall aufgrund deren eigenen Traumatisierungen jedoch nicht erreichbar. Auf der Suche nach Nähe aus ihrem ungestillten kindlichen Bedürfnis heraus, kam es in der Folge zu weiteren Grenzverletzungen durch ihren Vater und Großvater, beide wiederum schwer traumatisiert durch ihre Erlebnisse im 2.Weltkrieg.

Das Ich dieser Frau war zu Beginn ihrer Selbstbegegnung in einem Schockzustand eingefroren. Ihr will war extrem schwach und voller Panik und hatte nur noch das Bedürfnis nach Rückzug und Abstand. Im Verlaufe des Prozesses konnte ich sie zu ihrem ursprünglichen Bedürfnis nach Nähe und Kontakt zurückführen, wodurch ihr Ich aus seinem Schockzustand aufwachte. Auch ihr will konnte sein prinzipielles Beharren auf Abstand aufgeben.

Durch diese Arbeit löste sich für mich auch ein Rätsel, warum aktuell viele deutschen Frauen, die zuvor noch gegen Kopftuch und Schleier bei den muslimischen Frauen protestierten, plötzlich so widerspruchslos diese hässlichen Mund- und Nasenschutzmasken tragen. Wie viele von ihnen haben wohl als Kinder sexuelle Übergriffe erlebt? Sind diese Gesichtsmasken wie Kopftuch und Schleier jetzt der Ausdruck ihres Wunsches nach Abstand, um sich vor männlichen Übergriffigkeiten zu schützen?

Ich fühle großen Zorn über die Corona-Beschränkungen

Im dritten hier zitierten Fall waren die aktuellen Corona-Beschränkungen der Auslöser für frühkindliche Erfahrungen, von der Mutter alleine gelassen und in den andauernden Kampf zwischen Mutter und Großmutter hineingezogen worden zu sein. Ihre Kindheit war ein Leben wie in einem Gefängnis ohne Raum für die Entfaltung der eigenen Gefühle und Bedürfnisse. Die Corona-Pandemie wiederholt für diese 50jährige Frau den Eindruck, erneut zum Objekt gemacht und nur bevormundet und eingesperrt zu werden. Es war für sie in ihrer Selbstbegegnung wichtig zu sehen, dass sie im Unterschied zu damals heute kein Kind mehr ist und sie sich ihre eigenen Lebensräume trotz der massiven „Corona“-Einschränkungen im Außen erhalten und durch die Auseinandersetzung mit ihrer traumatisierenden Kindheitsgeschichte sogar noch ausweiten kann.

Erfahrungsbericht eines Freundes

„Ich fahre das erste Mal während der Pandemie mit der U-Bahn, habe einen Termin beim Arzt. Ich steige mit dem Vorhaben in die U-Bahn ein, die Menschen dort bewusst zu beobachten. Was macht die Schutzmaske mit mir, was mit meinen Mitfahrern? Die U-Bahn war zu einem Viertel voll. Es herrscht Stille, niemand unterhält sich. Nur das Rauschen der Bahn. Die Leute starren aus den Fenstern oder in ihr Smartphone. Es besteht überhaupt keine Möglichkeit in Kontakt zu treten. Vor vier Monaten, als ich das letzte Mal, U-Bahn fuhr, war diese doppelt so voll und viele Stimmen und Emotionen waren wahrnehmbar.

Da sah ich, bezeichnend für den derzeitigen Irrsinn oder auch „social distancing“ genannt, einen Vater mit bis in die Augen gezogener Mütze und dunkelblauer Maske, der mit seinem Sohn (ca. 1,5 Jahr) im Kinderwagen die U-Bahn betritt. Der Vater nimmt Platz auf einer Sitzbank, neben sich den Kinderwagen. Das Kind sitzt im Kinderwagen. Seine Füße auf Papas Oberschenkel abgelegt.

Es fragt seinen Papa, warum alle mit Masken hier sind. Leider bemüht sich der Vater nicht, dem Kind eine plausible Antwort zu geben. Mein Gefühl war, er ist mit der Situation überfordert. Er sitzt in sich zusammengesunken auf seinem Sitzplatz. Der Junge schaut seinem Papa ins Gesicht, in dem er nur dessen Augen sieht, ansonsten hat er keine Möglichkeit etwas von der Mimik des Vaters zu erkennen. 

Wie geht es Papa? Wie darf es mir selber gehen? Das Kind sieht sich um, nur leere Gesichter bzw. Ausschnitte von Gesichtern. Es scheint höchst verwirrt zu sein. Doch da entdeckt das Kind sein Tablet. Ab diesem Zeitpunkt starrt es nur noch in den Computer. Welche willkommene Ablenkung, um nicht die Einsamkeit dieses Nichtkontaktes spüren zu müssen!

Es berührt mich sehr, die innere Einsamkeit des Kindes bis zu meinen Sitzplatz zu spüren. Ich versuche mich, in den kleinen Kerl hinein zu fühlen. Da ist Verwirrung, wo bin ich eigentlich, wo ist jemand, den ich erkennen kann. Ich bin froh, dass ich meine Füße auf Papas Beine legen kann, das gibt mir ein bisschen Sicherheit. Eigentlich habe ich Angst, diese darf ich nicht zeigen. Mein Vater kann damit ja auch nicht umgehen. Ich schaue in das Tablet, um mich zu beruhigen, aber irgendwie will mich das auch nicht regulieren. Ich habe Hunger, murmel etwas von Banane, mein Papa versteht mich nicht wirklich, er sagt jaja. Da senke ich meinen Blick wieder auf das Tablet. Sauge an meinen Schnuller. „Was für ein friedvolles ruhiges Kind. Das ist doch schön, es stört nicht!“

Ich frage mich, wie wird diese Generation in 15-20 Jahren, wie in 30 Jahren sein. Wie wird sie dieser Albtraum in ihrem Leben beeinflussen. Wenn ich mir überlege, was sich in vielen Biographien meiner Klienten zeigt, wie viele Traumatisierungen! Und nun noch zusätzlich dieses social distancing. Welche Traumatisierungen erleiden diese Kinder heute schon in ihrer kurzen Lebensgeschichte? Welche Möglichkeiten der Beziehung können sie später leben? Sind diese Kinder überhaupt beziehungsfähig? Ist es dann eine distanzierte Beziehung, wie sie es von Anfang an gelernt haben? Vielleicht sollte in der Schule das Fach „gesunde Identitätsentwicklung“ eingeführt werden. Doch da müssten sich die Lehrer und Politiker erst ihren eigenen Biographien stellen. Somit wohl noch ein sehr langer Weg dorthin.

Herzliche Grüße H.“

Beobachtungen aus dem Alltag einer Psychotherapeuten-Kollegin

„Eine Klientin bei mir ist schwanger. Weil sie unter diversen Erkrankungen leidet, musste sie Medikamente einnehmen und befürchtet nun ein behindertes Kind zu bekommen. Auf meine Nachfrage, was sie meint mit „behindert“, sagte sie, dass sie alles ertragen könnte nur kein Trisomie 21-Kind. Auf meine weitere Nachfrage, weshalb gerade diese Besonderheit ihr Stress mache, erzählte sie mir, dass Kinder mit Down-Syndrom keine Abstandsregelung einhalten könnten. Sie hätte gesehen, dass ein Kind in einer Einrichtung in Hamburg in einen Glaskasten gesetzt wurde, „um zu lernen, wie es Abstand halten muss“.

Eine weitere Klientin hat eine Nichte in Süddeutschland, die in die 3. Klasse geht. Die Nichte hat als Hausaufgabe eine Aufgabenstellung: „Stelle dir vor, dass es nicht genug Impfungen gegen Corona in Deutschland gibt! Wen würdest du als erstes impfen wollen? “ Die Kleine schrieb: „Mama, Papa, Oma, Opa…“

Noch eine andere Klientin bringt ihren 2jährigen Sohn seit wenigen Wochen wieder in die KiTa. Die Kinder, die schon laufen können, müssen alleine über die Schwelle in die KiTa laufen und mit der Erzieherin auf Abstand bleiben und nicht auf den Arm zur Begrüßung kommen. Die Kinder, die noch nicht laufen, werden in einen Korb gesetzt und mit dem Fuß über die Schwelle geschoben. Es gibt nur noch Mittag in der KiTa, damit die Kinder nicht zu oft zusammen am Tisch sitzen. Frühstück und Vesper packen die Eltern den Kindern ein. Die Kleinen sitzen dann im Raum weit voneinander entfernt und essen. Ich kann mir vorstellen, dass die Kinder ein permanentes Gefühl haben, etwas Böses zu tun und bedroht zu sein.

In diesen Momenten kommen mir die Tränen.“

Wie schnell Kinder in Angst geraten, wenn ihre Mutter ein Pokerface aufsetzt, zeigen die „Still-Face“-Experimente von Ed Tronik sehr eindrücklich. Die Forscher haben diese Experimente dann schnell abgebrochen, um den Kindern nicht dauerhaft zu schaden.

In einem rücksichtslosen Feldversuch, werden Kinder aktuell weltweit in Angst und Schrecken vor „dem Virus“ versetzt und einer Gehirnwäsche unterzogen, gegen die sie sich nicht wehren können. Sie werden so selbst zum Aufpasser, ob andere diese unsinnigen Masken tragen und den vermeintlichen Sicherheitsabstand einhalten. „Mama, dem Virus gefällt das nicht!“ oder „Papa, da unterhalten sich Menschen ohne Maske!“ so reden kleine Kinder heute in Deutschland.

Den Pandemie-Zustand mit allen Tricks am Laufen halten

Obwohl es keine Gefahr mehr gibt durch den Coronavirus SARS-CoV-2 soll der Pandemie-Zustand in Deutschland mit aller Macht soll aufrechterhalten bis ein Impfstoff da ist. Deshalb werden durch die PCR-Tests künstlich Hotspots von Corona-Infektionen kreiert, um sagen zu können, dass das Risiko noch nicht gebannt sei. Obwohl PCR-Test nichts darüber aussagen, ob ein positiver Test auf ein aktives Virus oder ein bereits vom Immunsystem unschädlich gemachtes Virus hinweist, wird so getan, als wären Virus-Besiedelungen das gleiche wie eine Infektionskrankheit. So werden weiterhin ohne jegliches Mitgefühl viele Menschen in die Verzweiflung getrieben.

Folgendes Schreiben hat eine Bekannte von mir aus der Nähe von Gütersloh veröffentlicht: „Liebe Menschen im Kreis Gütersloh und Warendorf, in diesem Land, ich bin eine von euch. Die EntscheiderInnen über unsere Lebensführung und unsere Gesundheit, gehen seit Wochen so respekt – und würdelos mit unserem Leben um, zerstören viele, viele wirtschaftliche Existenzen. Halten uns in Angst und Schrecken mit einem angeblich für die Menschheit so lebensbedrohlichen Virus namens SARS-CoV-2. Jeden Tag immer wieder neu.

Mir machen diese EntscheiderInnen Angst. Ihre Unmenschlichkeit, die sie als Fürsorge und Schutz verkleiden. Jeden Tag immer wieder neu. An manchen Tagen wirkt alles so aussichtslos: Es gelingt Ihnen, dass wir uns gegenseitig ein immenses Leid zufügen und wir es für angemessen und notwendig halten. Auch ich bin gerade von diesem System in meiner Existenz noch abhängig und diese Erfahrung ist entsetzlich.

Nein, in so einer Welt kann und will ich nicht leben. Wirkliche Gesundheit und wahre Solidarität gibt es nur dort, wo es auch die Liebe zur Wahrheit gibt. (Zitat: Prof. Dr. Franz Ruppert)

Ich brauche Menschen, nicht nur in den digitalen Medien, in meinem Alltag, die eine das Leben in seiner Vielfalt bejahende Gesellschaft miteinander leben und gestalten wollen. Die sich trennen wollen von diesem das Leben so vernichtenden System.

M. E.“

Dazu passend ein Bericht aus Sachsen: „Eine Lehrerin wurde positiv getestet, nachdem sie bei ihrem Arzt war, der ebenfalls positiv getestet wurde und ihr vom Ergebnis berichtete. Daraufhin wurden 3 der 7 soeben mühselig in den Schulbetrieb zurückgeführten Klassen erstmal wieder in Quarantäne geschickt und getestet. Von diesen 50 Schülern waren etwa 16 positiv. Damit begann dann der absolute Wahnsinn. Weitere Tests folgen, ganze Schule geschlossen, alle öffentlichen Einrichtungen und Kitas getestet, etc. Ganze Gemeinde im Alarmmodus. Eines bleibt allerdings aus: eine Erkrankung auch nur eines dieser vielen Getesteten.“ 

Unterdessen kommen in der Pandemie-Presse Prominente zu Wort, die ganz unverblümt den Impfungen und dem Immunitätsnachweis das Wort reden: „Es wird nur noch derjenige ein Stadion besuchen können, der seinen zweiten Reisepass vorlegt – den Impfpass! Gerade wenn ich mir die Eintrittskartensituation im Fußball, im Theater oder bei sonstigen Veranstaltungen anschaue, dann gibt es für mich keinen anderen Weg, als das die Eintrittskarte personalisiert wird. Ich gehe sogar noch weiter: Alle Aktivitäten, sei es beim Sport, in der Kultur oder auch was Reisen angeht, werden zukünftig nur noch möglich sein mit diesem zweiten Reisepass. Das wird für mich die Zukunft sein.“ – so ein Herr Paul Breitner, seines Zeichens Fußballweltmeister von 1974 im Münchner Merkur vom 26. Juni 2020, der vermutlich nach sorgfältigster Abwägung sämtlicher Argumente aus der Virologe, Epidemiologie, Infektiologie, Immunologie, Lungenheilkunde und Psychotraumatologie zu diesem profunden Ergebnis gelangt ist, das der personalisierte Impfpass für die Zukunft alternativlos ist.

Die Pandemie als Chance für mich

Diese Corona-Pandemie erweist sich für mich auch als gute Gelegenheit, mich von alten Gewohnheiten zu trennen, die mir nicht gut tun. Einen Herrn Breitner streiche ich für die Zukunft also aus meiner Galerie vorbildhafter Menschen. Ich habe mittlerweile auch das Abonnement meiner Tageszeitung gekündigt, weil es mir übel wird, das alles zu lesen, was mir in meinem eigenen Haus an Einseitigkeiten und Desinformationen täglich auf dem Frühstückstisch flattert. Ich schaue schon seit Wochen weder die „heute“-Sendungen noch die „Tagesschau“ an, was ich zuvor regelmäßig getan habe. Talkshows sind schon länger nicht mehr auf meinem Tagesplan. Das gibt mir pro Tage einiges mehr an Zeit, aus meiner Sicht Vernünftigeres zu tun. Ich habe auch die Mitgliedschaft in meinem Berufsverband gekündigt, als ich mitbekam, dass er das Pandemie-Spiel mit seinen guten psychologischen Ratschlägen an deren Macher unterstützt. Ich konzentriere mich noch mehr auf das, was mir Lebensfreude gibt. Ich stoße auf ein Zitat von Rosa Luxemburg und recherchiere es im Internet. Es lautet vollständig: „Wie Lassalle sagte, ist und bleibt die revolutionärste Tat, immer »das laut zu sagen, was ist«.

Bereits in meinem Buch „Wer bin Ich in einer traumatisierten Gesellschaft?“ habe ich im Vorwort geschrieben: „Niemand von uns kann „die Welt“ retten. Vor denen, die das versuchen, sollte man sich womöglich besonders in Acht nehmen. Jeder von uns ist nur eine kurze Momentaufnahme des Lebens innerhalb unvorstellbarer Zeit- und Raumdimensionen. Wir dürfen daher dieses eigene kostbare Leben vor Unheil bewahren – und es genießen, soweit es die jeweilige Weltlage und unsere eigenen Lebensressourcen im aktuellen Moment zulassen. Wir dürfen uns vor dem offensichtlichen Wahnsinn anderer Menschen in dieser Welt retten, wo immer uns das möglich ist. Um das zu können, müssen wir durch die Arbeit an unserer eigenen, traumatisierten Psyche etwas Wichtiges lernen: dass wir uns nicht in den Strudel der zahllosen Täter-Opfer-Dynamiken hineinreißen lassen, die sich in uns aufbauen können und uns von anderen Menschen fortlaufend angeboten werden.“ (Ruppert 2018, S.11)

Ich bin froh über jeden Menschen, der jetzt in seinen gesunden Anteilen bleibt und mit dem eine konstruktive Beziehung möglich ist. Ich bin glücklich über jeden, der die aktuelle Krise für sich nutzt, aus seinen Illusionen und Trauma-Überlebensstrategien aufzuwachen und zu erkennen, was real geschieht.

Ich belege nun meine Praxis für Psychotherapie mit dem Zusatztitel: Räume für Gesundsein, Wahrheit und Lebensfreude.

+++

Quellen

1 https://www.strategic-culture.org/news/2020/06/28/2022-vaccination-passport-eu-keeps-quiet-over-suspicious-documents/ abgerufen am 29.6.2020

2https://www.youtube.com/watch?v=Juugv0T7inc&fbclid=IwAR2gf1yvscci3HjgxEAwEiIRp4c9o_5kNJKpcAXe1SvXNRat8CODLcivqxU abgerufen am 29.6.2020

3 https://de.wikipedia.org/wiki/Stockholm-Syndrom abgerufen am 27.6.2020

4 https://www.kika.de/timster/videos/video82638.html abgerufen am 29.6.2020

5 https://www.weser-kurier.de/deutschland-welt/deutschland-welt-politik_artikel,-bund-zahlt-100000-euro-gagen-fuer-websiteauftritte-von-stars-_arid,1831292.html abgerufen am 29.6.2020

6 https://www.rubikon.news/artikel/der-lockdown-irrsinn abgerufen am 27.6.2020

7 https://frankfurt5gfrei.home.blog/2020/06/25/internet-of-bionanothings/ abgerufen am 27.6.2020

8 https://gesundcoach.tv/?p=12057 abgerufen am 29.6.2020

9 https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=still+face+experiment abgerufen am 27.6.2020

1https://falschzitate.blogspot.com/2017/06/in-zeiten-universeller-tauschung-ist.html abgerufen am 24.6.2020

Literatur

Reiss, K. & Bhakdi, S. (2020). Corona Fehlalarm. Zahlen, Daten und Hintergründe. Berlin: Goldegg Verlag.

Ruppert, F. (2018). Wer bin Ich in einer traumatisierten Gesellschaft? Stuttgart: Klett-Cotta Verlag.

Ruppert, F. (2020). Die Impfallianz übernimmt die Macht. Wirklichkeit und Wahn in Zeiten der Corona-Pandemie. München: Eigenverlag.

CORONA DOKS: Mehr privatisieren Studie von Charité Global Health und Bill & Melinda Gates Foundation

„Unterstützung der nächs­ten Stufe der Führungsrolle Deutschlands im Bereich der glo­ba­len Gesundheit“. So lau­tet der Titel einer Studie der Bill & Melinda Gates Foundation und der Charité Global Health, unter­stützt von der Boston Consulting Group aus dem Juli 2019.

Darin wird ent­wi­ckelt, den Anteil des pri­vat­wirt­schaft­li­chen Bereichs und pri­va­ter Stiftungen im Gesundheitsbereich zu stei­gern. Leiter von Charité Global Health ist Prof. Dr. Christian Drosten.

lesen Sie weiter auf -> corodok.de

CORONA DOKS: Mehr privatisieren Studie von Charité Global Health und Bill & Melinda Gates Foundation

„Unterstützung der nächsten Stufe der Führungsrolle Deutschlands im Bereich der globalen Gesundheit“, so lautet der Titel einer Studie der Bill & Melinda Gates Foundation und der Charité Global Health, unterstützt von der Boston Consulting Group aus dem Juli  2019. Darin wird entwickelt, den Anteil des privatwirtschaftlichen Bereichs und  privater Stiftungen im Gesundheitsbereich zu steigern. Leiter von Charité Global Health ist Prof. Dr. Christian Drosten.

lesen Sie weiter auf -> corodok.de

ZDF: Die Anstalt vom 02.06.2020

Kommentar der Redaktion: Die Anstalt scheint zaghaft zu erwachen. Leider fehlen die Verflechtungen zu Herrn Wieler (RKI), Herrn Spahn, …. hier zu sehen: Coach Cecil die wahren Mächte

Video in der ZDF Mediathek -> zdf.de

YouTube Kanal: ZDF Comedy

Ärzte für Aufklärung: Heiko Schöning Demo Rede Hamburg

wirkraft.org

10 min

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Einen Impfstoff wahrscheinlich schon dieses Jahr bekommen obwohl alle Kollegen natürlich sagt im Moment Nein Nein Nein im Stoff das dauert immer Jahre hinzu entwickeln sagt aber trotzdem ich weiß das aber trotzdem vorbereitet wird und auch der Kollege draußen sagte auch im Fernsehen ja wir müssen Regularien außer Kraft setzen das is gefährlich das ist mehr als grob fahrlässig und jetzt laufen schon Studien an menschen mit versuchs Medikamenten und Impfstoffen die teilweise die Tierversuche übersprungen haben ja es werden also menschenversuche gemacht die schon in der Phase 2 zum Teil sind und Es gibt auch und damit möchte ich schließen erstmal gibt es auch eine Firma die hier in Hamburg ganz prominent mit einem schönen Gebäude an der außenalster prominente ist das ist die Firma British American Tobacco und British American Tobacco hat vor ein paar Jahren sich einen Vorstand hergeholt in sein vorstandsteam und das war niemand anders als der langjährige Arzt des US Präsident George Bush Doktor Richard Tab und dieser hatte eine wunderbare Vorahnung Zu seiner Zeit wurde dann eine im Stoff Firma gekauft Kentucky bioprozess in und was macht die im Stoff gegen corona mitgehen veränderten tabakpflanze das hört sich vielleicht jetzt Science Fiction angehen veränderte tabakpflanzen machen im Stoff und das ausgerechnet corona und das wusste dieser Mensch ja Ich habe das am 11. März schon im Interview gesagt und erst am 1. April 2020 hat dann in einer Pressemitteilung der Konzern British American Tobacco des zugegeben und dieser Mensch Richard ab der hat nicht nur halt willst du mehr könnte besser beraten sondern eben auch über die kanadische Firma parallax auch noch den Zigaretten riesen Philip Morris die meisten Handy ser zigarettenmarke marlboro und Philip Morris hat ja was auch eine impfstofffirma ging mit den veränderten tabakpflanzen und die produzieren was ja genau corona in Stoff und jetzt müssen wir nur wissen Wer ist denn dieser Doktor Richard ab das war derjenige Arzt der am Tag des 11. September HS machen sie denn Flugzeug den Präsidenten der Vereinigten Staaten und der regierungsmannschaft das Gegenmittel gegen antrags gegeben hat und das ist eine biowaffe des Antrags aber erst 3 Wochen später konnte man erst wissen dass es überhaupt einen Anschlag mit anthrax gegeben hat am 4. Oktober und er hatte schon das Gegenmittel am Tag des 11. September South gegeben das geht nur mit Täter bis und um allen Spekulationen vorzubeugen das gibt man nicht einfach vorbeugen nicht einfach prophylaktisch wenn die Ärzte wissen dieses Gegenmittel das war Ciprofloxacin das ist nicht ganz harmlos und dann gibt es auch nicht nur gegen harnwegsinfekt nur wenige Tage sondern 60 Tage muss man es eben hoch Dosierung die Nebenwirkung davon sind Halluzinationen Verwirrtheit und am Durchfall zu 44% der hat also die halbe regierungsmannschaft seit dem 11. September aufs Klo geschickt Inhalation und Verwirrtheit das sind die Leute mit dem atomkoffer das macht man nicht einfach nur so wenn man nicht schon weiß vorher was kommt das macht man nur wenn man genau Information hat dass ein Anschlag mit einem potenziellen Erreger schon komm und genau das hat dieser Doktor Richard ab getan der jetzt auf jeden Fall in der tabakpflanzen 2 unterschiedlichen Konzernen British American Tobacco und Philip Morris mit marlboro jetzt gegeben hat beziehungsweise beraten das ist kriminelles vorwissen meine Damen und Herren ja und genau so schlimm ist es auch den Polizisten die jetzt jetzt zuhören möchte ich zurufen es ist nicht nur in der weiten Welt so sondern es ist auch bei uns in Deutschland so unter Stichwort was sie zum Beispiel nach recherchieren sollten ist Celler Loch da hat die eigene Regierung ein Gefängnis gesprengt und hat es jahrelang anderen Terroristen in die Schuhe geschoben dabei war es der Landes in Geheimdienst der Verfassungsschutz der niedersächsische Verfassungsschutz hat die Mauer is der Justizvollzugsanstalt in Celle gesprengt zusammen mit der GSG 9 und das ist erst in der Tagesschau 8 Jahre später Ein paar Tage nach dem Tschernobyl hochgegangen ist er verkündet worden ja und Wer war dafür verantwortlich der Ministerpräsident von Niedersachsen wissen Verfassungsschutz das gemacht hat hieß ernst Albrecht und ernst Albrecht ist der Vater von Ursula von der leien diejenige die ihre Mutter auch noch übertroffen hat mit 7 Kindern diejenige die jetzt auch nicht nur verteidigungsministerin gewesen ist sondern durch ganz undemokratische Art und Weise jetzt Vorsitzende der EU Kommission ist verstehen sie das nachhaltige Amt hier dankenswerterweise diese Veranstaltung schützen möchte ich nur sagen recherchieren sie Celler Loch denn es ist und damit komme ich zum Abschluss wieder es ist einfach ein Fakt dass die Maßnahmen die wir jetzt erleben gegen corona überzogen sind das sagen wir Ärzte für Aufklärung und und es stehen auch übersetzt seit über 750 menschen mit ihrem Namen da und ich kann sie nur einladen ja lassen sie sich diese Informationen runter sprechen sie mit ihren Nachbarn geben sie die gute Art Reportage profiteure der Angst weiter über die Schweinegrippe schon genau das ähnliche Szenario schon einmal durchgegeben hat Menschen die sich nicht vorstellen können das denen denen wir Vertrauen die in staatlichen stellen sitzen Es sind nur wenige ja die aber am Ruder sitzen dass wir denen offensichtlich nicht Vertrauen können und es ist hoch kriminell wenn dadurch wie das interne Papier des Bundesinnenministeriums mit stand 7. Mai 2020 sagt Es sind 90% der notwendige Operation im März und April 2020 nicht durchgeführt worden 2,5 Millionen Menschen sind betroffen worden und 5000 – 125.000 Mitbürger sind vegan und da steht wirklich da sind wegen der Jungs Maßnahmen verstorben dagegen müssen wir aufstehen und dagegen haben wir ein recht steht im Grundgesetz fahre nach 20 und auch ein jungen linksorientierte Menschen möchte ich sagen hier sind keine Gegner ganz im Gegenteil und wenn wir das Grundgesetz zitieren ja dann ist es nur das Recht und wir möchten unsere Familien schützen wir möchten auch sie die Mitmenschen schützen deine sind viel mehr Menschen gestorben als irgendwie durch ein Virus bedroht wird und Wir haben im Herbst noch viel stärkere Maßnahmen zu erwarten deswegen sprechen sie jetzt mit ihrem Nachbarn auch rechts und links ja Wer ist es sehen sie auch zu was sie tun können wir alleine schaffen es nicht wir können aber gemeinsam viel bewegen und deswegen bitte Wer auch immer halt noch irgendwelche Ressourcen hat der bringe sich ein der schreibe eine E Mail an Ärzte für Aufklärung zum Beispiel oder Die gute Nachricht zum aller letzten Schluss Es gibt eine Möglichkeit wie wir da rauskommen können wenn wir wissen wir auch Wer eigentlich tatsächlich hinter diesen Maßnahmen steht die meisten vermuten is Es sind natürlich diejenigen die davon auch finanziell profitieren und wir als Bürger müssten eigentlich nur sagen Nein danke wir werden nicht mehr für euch arbeiten wir werden nicht mehr bei euch kaufen wir Gründen unsere eigenen Unternehmen wir Gründen unsere eigenen Unternehmen besseren Produkten und Dienstleistungen wir sagen friedlich Nein danke wir arbeiten nicht mehr bei euch wir kaufen nicht mehr bei euch und eine Lösung wie das zu finanzieren ist die Ergebnis auf www.wirkraft.org da ist eine ganze Lösung wie wir das sogar heute friedlich sofort anfangen können Es gibt also auch gute Konzepte nicht nur die problemdarstellung und hundert 1000 Menschen die verstorben sind wegen der regierungsmaßnahmen sind ein großes Problem gibt sogar gute Lösung Bier craft Punkt auf vielen dank für die Aufmerksamkeit

RT Deutsch: Regierungssprecherin hält Lobeshymne auf Bill-Gates-Stiftung: „Schätzen ausdrücklich deren Arbeit“

Kommentar der Redaktion: War das ein Freud’scher Versprecher „Fakten in verlässlichen Quellen zu prüfen“? Hören Sie und schauen Sie genau hin was die Regierungssprecherin auf die berechtige Frage des RT Deutsch Journalisten antwortet. Die Regierungsprecherin Ulrike Demmer arbeitete zuvor für das ZDF, den Spiegel, der von Bill Gates 2,5 Mio € erhielt und den Focus (siehe auch Verflechtungen der Mainstream Medien).

Die Frage von RT Deutsch hätte direkter ausfallen dürfen: „In welcher Form hat die Regierung die Interessenkonflikte von Bill Gates in seiner Rolle als Pharma Investor Bill und Großspender der der WHO geprüft?“

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text wurde von der Redaktion nur grob überarbeitet, enthält daher einige Fehler und ist auch wegen unvollständiger Satzzeichen nicht gut lesbar.

Ulrike Demmer (Vize Regierungsprecherin): Ebenfalls Gegenstand von Verschwörungstheorien und Mythen ist die Person Bill Gates und die Arbeit seiner Stiftung Wir sind jede Menge erfundene Geschichten im Umlauf die Menschen verunsichern. Deshalb würde ich gerne hier sagen, die Bill und Melinda Gates Stiftung setzt sich seit 20 Jahren weltweit erfolgreich für Armutsbekämpfung und Gesundheitsschutz von Menschen in Entwicklungsländern ein. Dabei legt sie einen besonderen Fokus auf AIDS Malaria Tuberkuloseforschung und investiert, aber auch in Produktion von Impfstoffen und Medikamenten und für die Bekämpfung der Corona Pandemie hat die Stiftung bislang 250 Millionen Dollar bereitgestellt. Die Bundesregierung schätzt die Arbeit der Stiftung ganz ausdrücklich.

Deshalb würde ich jetzt gerne nochmal die Gelegenheit nutzen alle Bürgerinnen und Bürger eigentlich an uns alle zu appellieren, es ist in diesen Zeiten wirklich wichtig genau hinzusehen, Fakten in verlässlichen Quellen zu prüfen und Dinge die einen Erstaunen verwundern immer wieder kritisch zu hinterfragen es liegt hier in unserer gemeinsamen Verantwortung ein sachlichen, öffentlichen Diskurs über das Thema zu führen, denn aus Unsinn können in viel zu vielen Fällen schnell Taten werden das haben die Angriffe in den letzten Wochen auf Journalisten, die über die Demonstration berichtet haben gezeigt hier in dieser in dem Bemühen um Aufklärung zu betreiben sind Plattformen Treiber die sozialen Netzwerke genauso gefragt wie jeder in seiner privaten Messenger Gruppe oder auf der Straße und wir das Bundespresseamt aber auch alle Pressestellen in den Ressorts wir hier alle versammelt sind, werden sie weiter umfassend und transparent über alles was die Corona Pandemie betrifft informieren, wir werden ihnen sagen wo an die Bundesregierung arbeitet und wie sie die Herausforderungen in den Zeiten in der Pandemie bewältigen will und wird.

Florian Warweg (RT Deutsch): Ich hätte eine kurze Frage zu ihrem quasi hohen Lied auf die Gates Stiftung. Jetzt handelt es sich bei Bill Gates ja schon um einen Oligarchen der mit relativ enormen Finanzsummen in Deutschland,  ich will nicht sagen Einfluss nimmt, aber zumindest finanziell unterstützt, sowohl in der deutschen Medienlandschaft als auch im medizinischen Sektor sie denn dieses wirklich Milliardenhöhe ablaufe private Engagement eines Oligarchen die Bundesregierung wirklich so unkritisch wie das gerade hier dargestellt wurde.

Ulrike Demmer: Also ich mache mir ihre Bewertung von hohes Lied bis Oligarch hier äähh ausdrücklich nicht zu eigen. Ich möchte auch die einzelnen Investitionen äähh der Gates-Stiftung hier nicht bewerten, das steht mir nicht zu. Äähhm, ich habe gesagt die Bundesregierung schätzt die Arbeit und äähhm das was dort an Mythen und Gerüchten äähm in Umlauf ist äähm möchte ich hier äähm als solches ääh offenlegen, als Gerüchten und Mythos und klarmachen, dass diese Stiftung gerade im Gesundheitsbereich äähm herausragendes äähh leistet und sich sehr engagiert jetzt auch äähh im Rahmen der Corona Pandemie äähm 250 Millionen Dollar die bereitgestellt worden sind äähm um äh Produktion von Impfstoff zu ermöglichen und das weltweit.

Florian Warweg: Nochmal als Verständnisfrage, es handelt sich ja trotzdem um eine Einzelperson mit einem enormen Vermögen die in Ländern gerade auch der Dritten Welt Aufgaben übernimmt die eigentlich in staatlicher Hand gehören oder eigentlich üblicherweise vom Staat getragen werden deswegen auch meine Frage: Es gibt keinerlei kritische Betrachtungsweise des Agierens der Melinda Bill Gates Stiftung durch die Bundesregierung ist alles

Ulrike Demmer: Ich werde jetzt keine Einzelbewertung vornehmen. Grundsätzlich engagiert sich diese Stiftung viel stark im Gesundheitsbereich international und gerade bei den großen warum sind ja alle gefragt für sie erinnern sich Ich glaube es war vergangene Woche ist schon vor vergangene Woche Pledging Konferenz in der will das große bemühen war weltweit Geld einzutreiben um im Stoff viel zu entwickeln herzustellen und ihn dann auf der ganzen Welt zur Verfügung zu stellen da ging es ja um enorme Beträge die die notwendig waren und da ist jede Unterstützungsleistung willkommen.

Kommentar der Redaktion: RT-Deusch, inzwischen umbenannt in RT DE, ist ein von Russland finanzierter, deutschsprachiger Sender und ist genauso mit Vorsicht zu genießen wie das deutsche Staatsfernsehen. Eine Auseinandersetzung mit der russischen Sicht auf die Dinge schützt uns vor der eignen Betriebsblindheit. Nachrichten von RT-Deutschland als Propaganda und die deutsche Sichtweise als „Qualitätsjournalismus“ zu bezeichnen ist anmaßend. In der DDR und im Dritten Reich waren ausländische Medien verboten, eine verbale Diffamierung ausländischer Medien sind ein erster Schritt in diese Richtung.
YouTube Kanal RT DE | Webseite de.rt.com

Kommentar von RT Deutsch: Nicht nur die Tagesschau widmet dem US-Multimilliardär und „Philantropen“ Bill Gates ein ungewöhnlich langes Interview, auch auf der Bundespressekonferenz gab es diese Woche ein geradezu euphorisches Statement der Regierungssprecherin zu dessen Stiftung. RT fragte nach. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/ Es kommt nicht oft vor, dass sich die Regierungssprecher auf der Bundespressekonferenz (BPK) hinter das Agieren einer privaten Stiftung stellen und diese explizit und völlig unhinterfragt für deren „Engagement“ loben und zudem die Unterstützung der Bundesregierung versichern. So geschehen auf der aktuellen BPK. Die grundsätzliche Weigerung der Bundesregierung, das Vorgehen der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung kritisch zu hinterfragen, verwundert angesichts der eklatanten Faktenlage, insbesondere was die Machenschaften der Stiftung in Entwicklungs- und Schwellenländern angeht. Beispielhaft sei auf das Agieren in Indien verwiesen. Unter dem Titel „12 Gründe, sich über das neueste Projekt der Gates Foundation zur Sterilisierung von Frauen aufzuregen“ zeigt die investigative Journalistin Susan Wills auf, in welcher menschenverachtenden Art und Weise die Gates-Stiftung in Entwicklungsländern bei der Impfstoffforschung vorgeht. Bill Gates, Co-Vorsitzender der Bill & Melinda Gates Foundation, nahm am 9. November 2018 in der japanischen Hauptstadt Tokio an einer Pressekonferenz mit der Japanischen Sportagentur teil. Mehr lesen:“Rücksichtslos und unmoralisch“ – Die Machenschaften der Gates-Stiftung In dem vorliegenden Fall, bei dem in den entlegenen indischen Regionen Gujarat und Andhra Pradesh 23.000 Stammesmädchen zwischen zehn und 14 Jahren die von GSK und Merck entwickelten Impfstoffe verabreicht wurden – angeblich um sie vor Gebärmutterhalskrebs zu schützen, den sie im Alter vielleicht entwickeln könnten –, gab es laut den Nachforschungen „keine Nachuntersuchungen oder medizinische Versorgung der über 1.200 Opfer mit schweren Nebenwirkungen“. Weitere Recherchen deckten allgegenwärtige Verstöße der Gates-Stiftung gegen ethische Normen auf: Die jungen und unerfahrenen indigenen Mädchen wurden mit allerlei Tricks und Druck de facto für die Impftests zwangsrekrutiert. Ihre meist analphabetischen Eltern wurden mit fragwürdigen Mitteln dazu gebracht, Einwilligungsformulare zu unterzeichnen, die sie gar nicht lesen konnten. In vielen Fällen wurden laut den Recherchen von Wills die Unterschriften sogar einfach gefälscht. Ein indischer Parlamentsausschuss setzte sich später mit den Handlungen der Gates-Stiftung auseinander und kam zu dem Schluss: „Bei der von Gates finanzierten Impfstoffkampagne handelte es sich in der Tat um eine groß angelegte klinische Studie, die im Auftrag der Pharmaunternehmen durchgeführt und als ‚Beobachtungsstudie‘ getarnt wurde, um die gesetzlichen Anforderungen zu unterlaufen. Der Ausschuss stellte fest, dass diese Tests alle Gesetze und Vorschriften, die für klinische Studien durch die Regierung festgelegt wurden, verletzt haben und eine ‚klare Verletzung der Menschenrechte und einen Fall von Kindesmissbrauch‘ darstellten“.

Kommentar der Redaktion: Achtung bei Infos über Bill Gates, es handelt sich hier möglicherweise um Falschinformationen! Gunnar Kaiser: Viele Vorwürfe an Bill Gates sind unbegründet!?

Der Freie: Italienische Politikerin fordert Verhaftung von Bill Gates

BitChute Kanal: Freier_Mann

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Kann ich nun schon die Verstrickungen des Microsoft Milliardär Bill Gates in den Ausbruch der aktuellen pandemie Wir haben darüber gesprochen das geht sich zur Zeit als Retter der Menschheit inszeniert und sich verschiedene pharmakonzerne finanziell bei der Entwicklung eines impfstoffes unterstützt teilweise mit Milliarden U sdollar gleichzeitig schaffen Politiker weltweit die zumeist nachweislich Verbindung zu Bill Gates haben die gesetzesgrundlagen um die Rückkehr zur Normalität und die wiedererlangung der persönlichen Freiheiten an Auflagen wie zum Beispiel ein Komet 19 passt zu koppeln was bedeuten könnte dass nur immune und kämpfte Menschen zukünftig wieder Reise Freiheit erhalten zahlreiche Medien und Institute wie das MIT das ebenfalls Gelder von der Bill und Melinda Gates Foundation erhalten hat stimm ihre Zuhörer schon auf diese Zukunft ein wir können nur mit einem Impfstoff zur Normalität zurückkehren wird getitelt doch weltweit wird immer mehr Kritik an diesem Vorhaben geübt kritische Stimmen vermuten hinter dem ganzen die profitgier der pharmakonzerne und ihrer großinvestoren ganz unberechtigt ist das auch nicht der Milliardär Bill Gates bestätigte bereits im Januar 2019 dass sein Investment von circa 10 Milliarden Dollar in diverse gesundheitsorganisationen und pharmakonzerne das profitabelste seiner Karriere gewesen ist satte 200 Milliarden Dollar hatte dadurch eingenommen dazu Artikel von CMC sogar unter politikern wird mittlerweile Skepsis laut zwar bisher nur vereinzelt dennoch erachte ich es als durchaus positive Entwicklung dass die Thematik auch innerhalb der Parlamente zur Sprache kommt so die italienische Abgeordnete Sarah kolonial vor einigen Tagen eine Rede im italienischen Parlament gehalten die für viel Aufsehen gesorgt hat laut einem Artikel der iteams beschuldigte sie Bill Gates durch seine impfprojekte Verbrechen gegen die Menschheit zu begehen für welche er verhaftet werden sollte sie kritisierte dass die geht Foundation massiven Einfluss auf die Weltgesundheitsorganisation ausübt dass sie der mit Abstand größte Beitragszahler der Organisation sind kolonial wies darauf hin dass sich Geld in der Vergangenheit mehrfach für eine D Population ausgesprochen habe Um das Problem der überbevölkerung zu lösen und nun versuche dieses Ziel durch verunreinigte Impfstoffe die der gesamten Menschheit verabreicht werden umzusetzen sie unterstellte ihm dass seine impfprojekte unter anderem fünfhunderttausend kinder in Indien geschädigt und Millionen frauen in Afrika unfruchtbar gemacht haben am Ende rief sie alle Abgeordneten dazu auf jegliche Kontaktaufnahme versuche der Bill und Melinda Gates Nation direkt dem internationalen Gerichtshof zu melden um diese illegale Praxis juristisch aufklären zu können und tatsächlich haben auch schon unsere deutschen mainstreammedien über die pharmaskandal im Zusammenhang mit Bill Gates berichtet am 9. Mai 2012 titelte der spiegel pharmaskandal in der wollen keine Versuchskaninchen mehr sein immer häufiger testen pharmakonzerne Medikamente in Indien als eine gemeinnützige Organisation schulmädchen gegen krebserregende Viren impfen ließ kam es zum Eklat 7 Kinder starben die Eltern waren vor der Kampagne nicht nach ihrem Einverständnis gefragt worden im Juli 2009 startete die gemeinnützige Organisation Pass finanziert durch die Bildung Melinda Gates Stiftung in den indischen Provinzen anderer praktisch und gut hat eine sogenannte HPV beobachtungsstudie insgesamt wurden mehr als 24.000 Mädchen im Alter von 10 – 14 Jahren behandelt seinem neuerlichen pharmaskandal wo die Tests dennoch weil Pass die Impfungen durchgeführt hatte ohne alle Eltern um Erlaubnis zu Fragen stattdessen unterschrieben vielfach die Lehrer in den Schulen die vorgeschriebenen Formulare die Mädchen wurde nach der Impfung sich selbst überlassen eine nachbeobachtung fand nicht statt mögliche Nebenwirkungen wurden nicht erfasst es dauerte Wochen bis die Todesfälle bekannt wurden eine glaubwürdige Untersuchung war in manchen Fällen gar nicht mehr möglich die Toten Mädchen waren längst begraben oder eingeäschert seit einer Gesetzesänderung 2005 sind klinische Studien internationaler Konzerne auch zulässig wenn diese zuvor nicht andern Orts getestet wurden das machte ihn zu einem interessanten Standort für medikamententests sofort seine Erinnerungen an frühere pharmaskandal im Land wach geworden etwa 2003 als bekannt wurde dass mehr als 400 Frauen die sich wegen Unfruchtbarkeit an privatkliniken gewandt hatten ohne ihr wissen und Genehmigung mit einem krebsmedikament behandelt wurden 3 Jahre später die indische juda Foundation aufgedeckt dass am universitaetsspital in Delhi bei klinischen Tests 49 Babys gestorben sind unter den getesteten Medikamente auch das bluthochdruckmittel weil Satan von Novartis das Unternehmen bestätigte an den Kinder Test beteiligt gewesen zu sein wie es aber jede Mitschuld an deren Tod zurück also es ist kein Geheimnis dass die teilweise von Geld finanzierten Pharmakonzern und Organisation die lasche Gesetzes Lage in dritte Welt Ländern ausnutzen um möglichst kostengünstig und unbürokratisch Tests an Menschen durchführen zu können allein das sollte einem zu denken geben ob wir gehts bei der jetzigen impfstoffproduktion Vertrauen können der us Präsident Trump bereits vor Wochen die Zahlungen der Vereinigten Staaten die who eingestellt er wirft ihr Vorschlag von china und weiteren Akteuren beeinflusst zu sein nun hat Trump ein vierseitiges Schreiben an die who gesendet indem er alle ihre Versäumnisse auflistet mit einem endgültigen zahlungsstopp und dem Austritt der USA droht falls sich die Organisation die ebenfalls weltweite Impfungen anstrebt zu keinem Kurswechsel bewegen lässt Trump vertritt die Ansicht dass der weltweite focus nicht in erster Linie auf den Impfstoffen liegen sollte die man ohnehin nur auf freiwilliger Basis abbrechen könne stattdessen sollte man nach wirksamen Medikamenten suchen die jetzt schon eingesetzt werden können bei einem Presse Briefing im Weißen Haus am 18. Mai offenbarte der us Präsident dann plötzlich er selbst nehme das malariamedikament hydroxychloroquin als Virus Prophylaxe erste Studien und Berichte von Ärzten hätten positive behandlungsergebnisse hervorgebracht so dass er nun große Hoffnung auf den weltweiten Einsatz des Medikaments setze dazu Artikel von der Guardian vom 18. Mai in einigen Bundesstaaten darunter auch Texas wurden die Beschränkungen der arzneimittelbehörde für die Verschreibung von Hydroxychloroquin mittlerweile gelockert ein Trend der sich wohl in den nächsten Wochen in zahlreichen republikanisch regierten Bundesstaaten fortsetzen dürfte auch hier in Europa ist die Meldung über die Heil Erfolge mit dem Medikament angekommen In Frankreich haben bereits 41.000 menschen in den letzten 30 Tagen hydroxychloroquin verschrieben bekommen und dennoch Ziele der spiegel am 19. Mai Kritik an trumps fragwürdiger corona Prophylaxe leichtsinnig einfach leichtsinnig ja mittlerweile instrumentalisieren die Mainstream Medien fast jede Meldung um den US Präsident möglichst dumm und unbedacht dastehen zulassen aber gut der spiegel hat 2018 auf satte 2,3 Millionen Euro von der Bill und Melinda Gates Foundation erhalten eine mögliche Erklärung dafür warum sie vehement gegen alles wettern was dem offiziellen narrativ wir alle müssen geimpft werden widerspricht was den Ursprung der pandemie betrifft sollte us Präsident Trump in einem Interview mit Fox News verkündet es gebe eine Menge neuer geheimdienstliche Informationen zu den Laboren in Wuhan die auf nichts Gutes schließen lassen ins Detail will er allerdings nach wie vor nicht gehen vermutlich um den sich anbahnenden geopolitischen Konflikt nicht noch zusätzlich anzuheizen zumal am 17 Mai der chinesische Botschafter Israels die eng mit den USA verbündet sind tot aufgefunden wurde laut einem Artikel von Business Insider vom 16 Mai hat die chinesische Regierung nun von sich aus bestätigt die Zerstörung anfänglicher Proben des Virus in den Laboren Angebot zu haben angeblich aus Sicherheitsgründen dadurch wurde allerdings die Erforschung der Gefahr die von dem Virus ausgeht unnötig verzögert wodurch unter anderem der Flugverkehr von und nach China viel zu spät eingestellt wurde zur Erinnerung die WHO hat Anfang Januar noch verkündet das Virus sei nicht von Mensch zu Mensch übertragbar eine dramatische Fehleinschätzung mittlerweile haben sich mehr als 120 Staaten weltweit Australiens Initiative für eine unabhängige Untersuchung des corona Virus ausbruchs angeschlossen Interessanterweise ist nun auch die Europäische Union bei diesem Unterfangen an Bord anders als die Vereinigten Staaten die auf eigene Faust ermitteln ja zum Abschluss noch eine positive Meldung wir wissen dass die großen Social Media Plattformen die letzten Monaten unzählige konservative Kanäle und Seiten gelöscht haben während linksradikales Gedankengut keinerlei Einschränkung erfährt der US Präsident Trump schrieb dazu am 16. Mai folgendes auf Twitter die radikalen Linken haben die vollständige Kontrolle über Facebooks Instagram twitter und Google mein Administration arbeitet daran diese illegale Situation rückgängig zu machen und tatsächlich hat das us Justizministerium einen Tag zuvor bekanntgegeben dass sich die kartellrechts Ermittlungen gegen Google dem Ende nähern und es im Sommer 2020 zu ersten anklagen und strafrechtlichen Verfahren kommen wird konkret geht es darum die Monopol Stellung von Google im Bereich des Internets zu zerschlagen und eine politische Ausnutzung dieses monopols zum Beispiel für die Zensur bestimmter politischer Gruppen zu verhindern ja wir kommen nun in eine entscheidende Phase in der eine riesige Menge an Informationen publik gemacht wird da dies unter anderem trumps wahlkampfstrategie für die Präsidentschaftswahl in 6 Monaten zu sein scheint in dem seine Administration für Transparenz und Aufklärung sorgt er machte er seine politischen Gegner und treibt die Demokratische Partei direkt Kartenhaus aus lügen fußt in den Ruin wenn in diesen Prozess weiter mitverfolgen möchtet dann abonniert gerne jetzt diesen Kanal falls sie meine Arbeit mit einem kleinen Betrag unterstützen und damit weiterhin ermöglichen möchtet dann findet ihr paypal spendenlink sowie einer kontoverbindung unten in der videobeschreibung mich wird sehr freuen wenn auch zum nächsten wieder einschaltet und dann wünsch ich euch noch einen schönen Tag oder schönen Abend je nachdem wenn ich wieder schaut ciao ja

Rubikon: Corona – Lizenz zum Gelddrucken für die Pharmaindustrie

Pharmariesen sehen in der Corona-Krise vor allem einen gigantischen Absatzmarkt.

Im Kapitalismus ist Krankheit ein ungeheuer profitables Geschäftsfeld. Gewaltige Pharmakonzerne verstehen sich hervorragend darauf, enormen Reichtum aus unserem Gesundheitswesen zu extrahieren. Die PR-Abteilungen dieser Pharmariesen wollen uns glauben machen, dass ohne ihre Investitionen in die wissenschaftliche Forschung Millionen von Menschen nicht in den Genuss der Schwindel erregenden Auswahl an Medikamenten kämen, die sie uns verkaufen. Doch die Wahrheit ist weit unappetitlicher…

Redaktionelle Anmerkung: Dieser Text erschien zuerst unter dem Titel „COVID-19: How Big Pharma and Big Philanthropy Consume the World”.

lesen Sie weiter auf -> rubikon.news

Gunnar Kaiser: Viele Vorwürfe an Bill Gates sind unbegründet!?

Kommentar der Redaktion: Vielen Dank Gunnar Kaiser, dass Sie häufig wiederholten „Fakten“ auf den Grund gehen. Auch alternative Medien recherchieren mitunter mit wenig Tiefe und übernehmen Angaben ohne sie zu hinterfragen.

Gunnar Kaiser, Schriftsteller und Philosoph: gunnarkaiser.de YouTube Känale: Gunnar Kaiser Gunnar Kaiser Unchained Spotify: KaiserTV Spenden: kaisertv.de

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Eine halbe Million gelähmte Kinder in indien sieben tote mädchen durch dreckige impfstoffe zwangsimpfungen heimliche sterilisationen kenianischer frauen menschen versuche in afrika bestechung und afrikanischer regierungen was ist dieser bill gates nur für ein menschenverachtendes Monster?

Medienkritik ist richtig und wichtig wir alle wissen dass wir vom mainstream von vorne bis hinten und nach strich und faden belogen werden allerdings heißt das nicht dass alles was die alternativen medien behaupten automatisch richtig ist auch die sollte man prüfen wenn man nicht will dass die eigene weltsicht nur auf hörensagen beruht. Man wirft den öffentlich rechtlichen und den mainstream medien oft vor dass sie in einer filter blase stecken und sich vor bestimmten sichtweisen verschließen dass sie keine echte debatte zu lassen und andersdenkende als verschwörungstheoretiker diffamieren. Aan sollte dann aber nicht denselben fehler begehen und sich kritik an den eigenen ansichten verschließen und kritiker als schlafe oder bezahlte agenten diffamieren auch wenn es erschüttern mag wenn ich die tagesschau kritisiere stimmen mir hier viele zu vielleicht weil es ihr weltbild bestätigt wenn ich aber Ken Jebsens Aussagen kritisiere ist das schon schwieriger weil man dann ja erneut in seiner Weltsicht gestört wird und das ist unangenehm. Es stellt manche leute vor eine gewisse unsicherheit wofür steht denn dieser kaiser jetzt eigentlich muss ich ihnen jetzt die abonnieren das führt dann oft dazu dass ich erst mal gefragt werde welcher seite ich denn bitte schön angehöre ich glaube seine seite zu wählen auf der richtigen seite zu sein bei den richtigen mitzukämpfen und dann auch nicht so genau auf die fakten zu gucken ist vielen menschen wichtiger als erkenntnis und wahrheit zu suchen. Manche sagen auch dass man wenn man ein video das doch eigentlich das richtige also meine meinung unterstützt analysiert und fehler darin herausstellt, dass man dann nur spalten würde. Nun habe ich das mit dem video games körper deutschland von kennern gemacht und viele reaktionen waren erst so haye hat sich einfach versprochen er hat das längst klargestellt schwamm drüber du Erbsenzähler das ist doch völlig unwichtig sich an so nebensächlichen details aufzuhängen ich habe in einem zweiten video dargelegt warum ich diese details für sehr wichtig halte und auch meine dass es eben nicht reicht nur die beanstandeten belege als falsch zu geben sondern dass man eben seine these zurück nehmen muss oder bessere belege bringen muss, das kfn meines erachtens noch nicht getan hat. Es ist auch deswegen wichtig weil solche behauptungen ja auch viral weitergegeben und wie bei der stillen post verändert und vergrößert werden, dass man aber hinterher gar nicht mehr so recht weiß ob der beleg für die behauptung überhaupt stimmt.

Ken Jebsen: „dass sie mit einer gesichtsmaske herumlaufen wissen dass man sich nicht dafür interessiert was sie davon halten dass sie mit einer notstandsregierung leben müssen das ist alles das ergebnis von bill and melinda gates denn die bill and melinda gates foundation finanziert die weltgesundheitsorganisation zu über 80% und bestimmt dort ganz knallhart was gesundheit ist“

wissen dass die weltgesundheitsorganisation aber geleitet wird von einem mann einem demagogen das ziel hat die weltbevölkerung zu reduzieren das ist unglaublich was gesundheit ist oder mich bestimmt die ganzen verstrickungen wie krass bill gates die lehrer handwerk das robert koch institut finanziert die zeit den spiegel die charité wo der draußen habe das bestimmt aktuell wilander gates foundation über 80 prozent oder ca 80 prozent der finanzierung der whu wird durch diese gates-stiftung soweit übernommen und dadurch haben sie natürlich einen immensen druck auf verschiedene regierung das ist merkel deutschland das alles unter corona und zwar alles auf dem grund bald bill and melinda gates das so wünschen bill and melinda gates das ehepaar gates hat inzwischen mehr macht als roosevelt oertel stalin und hitler seinerzeit zusammen

Um diese information allen infektionsketten mit nicht gut belegten behauptungen zu unterbrechen sollte man sich eben die quellen genau ansehen viele haben dann in den kommentaren geschrieben du bist wohl von Gates gekauft willst du uns erzählen der wer einfach nur ein netter mensch und würde sein geld einfach so verschenken Gates ist ein massenmörder

hast du recherchiert weißt du nicht was er in indien und afrika gemacht hat die impfaktionen in indien und afrika mehr als fragwürdig und kampagnen in afrika indien und die unzähligen toten und schwerst geschädigten eines saubermanns ins programme in kenia und indien belegen dass zahlreiche tote und schwerst geschädigte in indien und ganz nebenbei die sterilisierung in kenia

Ich möchte mich heute einmal auf diese beiden argumente beziehen und mir angucken was dran ist ich habe nämlich in einem video auch gesagt dass ich nicht sage dass sich alle tätigkeiten von gates zum beispiel in indien gutheiße ich hatte da nämlich auch mal was gehört vielleicht hier erinnert ihr euch nicht an den indien skandal wie viel kinder waren gelähmt nach der zwangsimpfung durch die stiftung sie wurde des landes verwiesen afrika und die frauen die ohne wissen zwangssterilisiert wurden mit dem impfstoff oder hier sie haben sie aus lauter dankbarkeit des landes verwiesen und verklagt oder da behandlung von polio in afrika oder hier diese gates scheiße aufhören bitte wieso hat denn die indische regierung seine impfkampagnen untersagt sind alle in der verschwörer oder die indische regierung oder stimmt dass etwa auch gar nicht und bin ich wieder falsch informiert man ich muss noch die möhren hacken ich habe noch andere sachen zu tun als über all meinen senf dazu zu geben oder da nach todesfällen und verkrüppelten von mit polio antiviren geimpften kindern und erwachsenen wurde er da raus geworfen und natürlich mein favorit es geht hier eindeutig darum herrn janßen zu verunglimpfen mitschwimmen im strom des mainstreams nein du hast kein format du hast einen an der klatsche gunnar kaiser du bist und bleibst ein kleingeistiger night geplagter möchtegern hetzer kein format nix eigenes keinerlei kreativität vergiss es du nicht man hört das ja oft und wie man sieht werden auch diese informationen siral weitergetragen aber wie heißt es im neuen testament prüfe aber alles und das gute behaltet prüfen wir also ich habe eigentlich gar keine lust bill gates zu verteidigen dass er erstens nicht nötig und zweitens zeigt er dann doch nicht genug geld dafür ich möchte hier auch keine position pro impfen und schon gar nicht pro zwangsimpfungen beziehen es geht mir allein und die behauptungen die gates in zusammenhang mit impfungen in afrika und in indien bringen es geht nicht darum will gates in jeder hinsicht von allen möglichen vorwürfen freizusprechen welchen dreck er sonst noch so am stecken hat wäre dann material für ein anderes video die vorwürfe beziehen sich also auf gates engagement in indien und in afrika die vorwürfe bezüglich indien beziehen sich dabei vor allem auf drei aspekte erstens eine polio impfungen haben von 2000 bis 2017 496.000 fälle von lähmung bei kindern hervorgerufen zweitens er hat 20.000 mädchen gegen humane papillomviren impfen lassen dadurch sind sieben mädchen gestorben drittens er wurde deswegen angeklagt und von der indischen regierung rausgeschmissen zu den polio impfungen und den 496.000 fällen von lähmung die kinderlähmung wurde durch die oralen impfstoff maßnahmen des landes indien von 2000 bis 2014 vollständig aus indien eliminiert das ist dann allerdings nichts was man die gates zugute hält wenn man annimmt dass er die whu lenkt müsste man ja auch irgendwie anerkennen dass durch seine bemühungen ein ganzer subkontinent von der kinderlähmung befreit wurde also die kinderlähmung ist aus indien zwar verschwunden aber die impfmaßnahmen hätten so der vorwurf auch zur über 490.000 lähmung fällen im zeitraum 2000 bis 2017 geführt die quelle dieser behauptung scheint ein instagram post vom siebten april von robert f kennedy junior zu sein neffen des ehemaligen präsidenten john f kennedy auf facebook sieht es so aus auch keine filme verbreitet die behauptung auf twitter und in einem beitrag von rainer rupp und auch netz von punkt org berichtet es deren beleg link geht allerdings ins leere auch gerhard wisnewski verbreitetes oder coach sessel in einem video in das er nach eigenen angaben 80 stunden arbeit gesteckt hat eine quelle habe ich nur bei legitim punkt ch gefunden dort wird verwiesen auf eine wissenschaftliche studie aus dem jahr 2018 diese studie legt tatsächlich nahe das orale polio impfstoff maßnahmen im zusammenhang mit der lähmung der akuten schlafen lähmung oder politisch stehen die autoren der studie stellten fest dass die zahl der gelernten kinder in dieser zeitspanne in einer zeit in der in indien weit verbreitete impfungen von kindern unter fünf jahren durchgeführt wurden 491.000 über unseren erwartungen lag die autoren stellten auch einen rückgang der zahl der gelernten kindern nach 2012 fest als die massenimpfungen weniger intensiv durchgeführt wurden die studie stellt allerdings auch fest dass eine bloße assoziation keinen kausalen zusammenhang beweist die autoren schreiben obwohl mehr studien erforderlich sind um einen kausalzusammenhang zu bestätigen macht die dosis reaktion auf entlastungs behandlungen einen kausalen zusammenhang wahrscheinlicher die autoren haben sich nach der veröffentlichung der studie noch einmal zu ihren ergebnissen geäußert und zwar dass es möglich sei dass neuen euro tropische enteroviren die den darm besiedeln eine lähmung hervorrufen können sie wiesen auch darauf hin dass sie nicht zu dem schluss kamen dass impfstoffe die ursache der lähmung sein wir sagten nicht dass die nicht polio induzierte akute schlafe lähmung über die in unserem paper berichtet wurde fälle von durch impfstoffen induzierter lähmung waren die nicht polio lähmung schliesst per definitionem eine durch polio impfstoffe induzierte lähmung aus laut der global polio eradication initiative hat diese art der lähmung die akute schlafe mellitus weit über die polio hinausgehende ursachen von gilla barré syndrom bis hin zum schlangenbiss im jahr 2013 erhielt die weltgesundheitsorganisation berichte von über mehr als 100000 wir lied das fällen weltweit von denen nur 404 also weniger als 0,5 prozent als polio bestätigt wurden laut weltgesundheitsorganisation werden einige kinder in sehr seltenen fällen nach erhalt des oralen polio impfstoffs gelähmt die als impfstoff assoziierte paralympische kinderlähmung oder vpp bekannte erkrankung tritt nach angaben der whu weltweit in etwa einer von 27 millionen dosen des impfstoffs auf von 2005 bis 2015 wurden nach angaben der whu mehr als zehn milliarden dosen des schluck impfstoffs an über 2,5 milliarden kinder verabreicht wodurch in diesem zeitraum mehr als zehn millionen polio fälle verhindert wurden fazit die behauptung mit den einer halben millionen gelähmten kindern bezieht sich auf eine einzige studie deren autoren angeben dass sie nicht zu dem schluss kamen dass impfstoffe die ursache der lähmung sein 2 bill gates hat 20.000 mädchen gegen humane papillomviren impfen lassen dadurch sind sieben mädchen gestorben das gerücht geht auf einen artikel auf steam mit aus dem jahre 2017 zurück und bezieht sich auf die studie der gesundheitsorganisation paares in der untersucht werden sollte ob man die zahl der infektionen mit humanen papillomviren hpv durch die bereitstellung kostengünstiger impfstoffe für verarmte gemeinden reduzieren könnte humane papillom viren können gebärmutterhalskrebs verursachen die organisation passt die die studie durchgeführt hat wird in teilen von der bill and melinda gates foundation unterstützt seit 2009 arbeitet mit dem council of medical research der indischen regierung sowie mit lokalen regierungen zusammen um mehr als 20.000 mädchen im alter von zehn bis 14 jahren mit hpv impfstoffen zu versorgen zweck ist es nach auskunft von pav indiens öffentliches gesundheitssystem dabei zu unterstützen die wirksamsten und erschwinglich ssten strategien zur prävention von gebärmutterhalskrebs zu finden eine krankheit an der jedes jahr schätzungsweise 143.000 indische frauen sterben die indische regierung beendete das vorgehen im april 2010 als lokale nachrichten berichte behaupteten 7 an der studie beteiligten mädchen seien nach erhalt ihrer impfstoffe gestorben die indische regierung leitete daraufhin eine untersuchung in dieser angelegenheit ein und hat pathetische fehler vorgeworfen zum beispiel dass die einwilligungserklärungen nicht ordnungsgemäß eingereicht haben letztlich kamen die indischen forscher aber zu dem ergebnis dass die todesfälle nicht mit den impfstoffen zusammenhängen eines der mädchen ist in einem steinbruch ertrunken ein anderes an einem schlangenbiss gestorben zwei begingen selbstmord durch die einnahme von pestiziden 1 starb an komplikationen im zusammenhang mit malaria bei den beiden anderen mädchen waren die todesursachen weniger sicher eine möglicherweise an hohem fieber und eine zweite an einer vermuteten gehirnblutung die ermittler der regierung kamen zu dem schluss dass ein zusammenhang zwischen dem hohem fieber und dem impfstoff sehr unwahrscheinlich sei und ebenso hielten sie einen zusammenhang zwischen dem schlaganfall und dem impfstoff für unwahrscheinlich fazit die untersuchung der indischen regierung legt nahe dass die impfungen nicht schuld am tod der sieben mädchen waren drittens zu den behauptungen gates seine stiftung die whu oder pass seien in indien angeklagt und von der regierung aus indien hinausgeworfen worden das indische parlament veröffentlichte 2013 einen bericht in dem park wegen unregelmäßigkeiten bei den studien gerügt wurde während der bericht der regierung zwei empfiehlt maßnahmen gegenpart zu ergreifen wurde diese gesundheitsorganisation aber nie aus indien verband das indische ministerium für gesundheit und familienfürsorge erklärte 2017 einige medienberichte haben suggeriert dass jegliche gesundheitsbezogene zusammenarbeit mit der gates foundation mit der national health mission eingestellt worden sei dies ist ungenau und irreführend die gates foundation arbeitet weiterhin mit dem ministerium für gesundheit und familienfürsorge zusammen und unterstützt es noch 2017 hat premierminister modi bill gates um unterstützung für die indischen im programme gebeten bis heute arbeiten sowohl ba als auch die gates foundation und die whu weiterhin in indien

Afrika

Hier sind es vor allem vier behauptungen die mit gates engagement in verbindung stehen heimlicher sterilisationen in kenia dtp impfstoffe in guinea bissau malaria und meningitis impfungen und die bestechung der nigerianer schon regierung im jahr 2014 beschuldigte kenias katholische ärzte vereinigung die whu millionen unwilliger kenianischer frauen mit einer tetanus impfstoff kampagne chemisch zu sterilisieren ich erinnere daran dass gates die whu zwar mit finanziert aber ungefähr eben um 10 bis 20 prozent herum und dass es deswegen nicht sicher ist dass sein einfluss viel höher oder gar maßgebend ist am 6 november 2014 behauptete die kenianische konferenz der katholischen bischöfe dass die weltgesundheitsorganisation bei ihrer impfkampagne gegen tetanus in kenia heimlich einen impfstoff zur geburtenkontrolle einsetzt unterstützt wird die behauptung durch eine studie aus dem jahr 2007 10 im jahr 1988 starben weltweit schätzungsweise 787 1000 säuglinge an tetanus die jüngsten verfügbaren daten zeigen dass die zahl der todesfälle dank ins programm bis 2013 auf etwa 49.000 gesunken ist kenia ist eines der letzten 16 länder die noch nicht von neugeborenen tetanus befreit sind geimpft wird mit dem wirkstoff tetanus toxin die behauptung mit der tetanus impfung werde heimlich sterilisiert stammt eigentlich aus indien und wurde in afrika zum ersten mal in tansania geäußert der wirkstoff der indischen studie war eine untereinheit des hormons hcg das für eine schwangerschaft notwendig ist und dass auch während der schwangerschaft in großen mengen produziert wird beta hcg schwangerschaftstest zeigen ein positives ergebnis wenn dieses hormon im urin einer frau vorhanden ist in der indischen studie ging es um behandlungen zur geburtenkontrolle dort verwendeten die forscher ein dem täter das toxin ähnliches protein als träger für das beta hcg dieses würde dann das immunsystem der frau veranlassen hcg zu eliminieren um eine schwangerschaft zu verhindern der prozess war jedoch reversibel die anti abtreibungs organisation human life international behauptete daraufhin der verabreichte tetanus impfstoff enthalte hcg dass frauen unfruchtbar machen würde die whu sagte jedoch es gebe keinen zusammenhang zwischen ihren tätern aus programmen und dem indischen versuch der von ihnen weder gesponsert unterstützt noch durchgeführt wurde dennoch wurde deshalb in den impfstoffen eine geringe hcg ähnliche aktivität festgestellt doch als die impfstoffe in sechs laboren weltweit darunter ein vom vatikan ausgewähltes labor ordnungsgemäß getestet wurden wurde kein hct gefunden als das gerücht 2014 in kenia wieder auftauchte gab die whu erneut eine erklärung heraus dass der tetanus impfstoff sicher sei der impfstoff wurde in 52 ländern eingesetzt um 130 millionen frauen zu immunisieren und sie und ihre neugeborenen vor tetanus zu schützen es gibt kein hcg hormon bei tetanus die katholische ärztevereinigung kenias behauptete sie habe proben des in kenia verwendeten tetanus impfstoffs getestet und festgestellt dass sie mit beta hcg versetzt waren aber unicef stellte fest dass es in kenia kein labor gebe dass in der lage sei eine genaue analyse dieser art durchzuführen damals sagten zudem zwei der labors dass ihre testergebnisse falsch interpretiert wurden weil ihnen die proben als menschliches gewebe und nicht als impfstoffe präsentiert wurden hätte man uns von anfang an informiert hätten wir sie auf alternative labors hingewiesen bei denen sie die tests für genaue ergebnisse durchführen konnten und die daten sogar richtig interpretiert sagte lernst chef dr ahmed kalevi damals der leiter der pathologischen abteilung des nairobi krankenhauses dr sie sagte dass die im krankenhaus entnommenen proben kontaminiert sei und die angewandte methodik falsch sei einige proben wurden zudem an ein labor in deutschland geschickt und sind als negativ zurück gekommen dr rudolf eckers von der whu verweist darauf dass das hormon hcg kein bestandteil des impfstoffs ist und auch keine rolle für den impfstoff spiele die weltgesundheitsorganisation wiederum verweist darauf dass der impfstoff in über 50 ländern weltweit eingesetzt wird und es zu keinen klagen gekommen sei martha care international eine internationale gruppe katholischer geburtshelfer und gynäkologen hat vielleicht das offensichtlichste in einer offiziellen erklärung zu kenia angelegenheit dargelegt wenn täter rostock soet impfstoffe die millionen von frauen in vielen ländern verabreicht werden unfruchtbarkeit verursachen könnten dann gebe es inzwischen reichlich demografische daten die dies bestätigen würden uns sind keine solchen daten bekannt zudem könnte es für mich seltsam dass gates zum einen in afrika heimliche sterilisation erreichen will zum anderen aber in indien die vorbeugung von gebärmutterhalskrebs unterstützt die zweite behauptung bezieht sich auf die impfung von diphtherie tetanus und keuchhusten also auf die dtp impfung eine dänische studie aus dem jahr 2017 fand das anfang der 1980 er jahre in einer gemeinde in guinea bissau 50 prozent der kinder vor dem fünften lebensjahr starben die hälfte der kinder wurde im alter von drei monaten und die andere hälfte im alter von sechs monaten mit dem dtp impfstoff geimpft dr morgensonne und sein team stellten fest dass mit dem dtp impfstoff geimpfte mädchen mit der zehnfachen rate ungeimpfter kinder starben die geimpften kinder waren zwar vor diphtherie tetanus und keuchhusten geschützt so waren sie weitaus anfälliger für andere tödliche krankheiten als nicht geimpfte gleichaltrige die bildern länder gates stiftung existiert allerdings erst seit 1999 kann also nicht direkt mit guinea bissau in verbindung gebracht werden der vorwurf ist auch er die whu verabreicht noch immer dtp impfungen weltweit obwohl die studie von 2017 die genannten ergebnisse hatte allerdings bezieht sich diese studie eben nur auf eine städtische gemeinde in guinea bissau und nur auf den anfang der 80er jahre die heutigen dtp impfstoffe sind wie es in wikipedia zumindest heißt in letzter zeit stark verbessert worden und werden viel besser vertragen als frühere dtp präparate obwohl also bekannte mögliche nebeneffekte existieren ist nach vorherrschender expertenmeinung die impfung einer natürlichen infektion bei weitem vorzuziehen zumal durch impfungen gegen diphtherie tetanus keuchhusten und masern die kindersterblichkeit in der welt stark gesenkt wird und jährlich schätzungsweise zwei bis drei millionen tote verhindert werden meines erachtens kann man es auch schlecht bill gates vorwerfen wenn die WHO Impfungen durchführen bei denen in den frühen 80ern in einem einzigen gebiet der welt nebenwirkungen auftraten was erst 35 jahre später in einer einzigen studie festgestellt wurde zumindest nicht ohne zu gucken ob der impfstoff seitdem verbessert wurde, ob die nebenwirkung tatsächlich global auftritt und zumindest müsste man geht es dann mit gleichem recht in rechnung stellen dass er jährlich millionen kinder vor dem tod rettet

Path Malaria Vaccine Initiative / Meningitis Vaccine Projekt

Die dritte Behauptung bezieht sich auf zwei von der gates foundation gesponserte programme PATH’s Malaria Vaccine Initiative und das Meningitis Vaccine Project im jahr 2010 wurden 10.300 sieben kinder gegen malaria und 5153 kinder gegen tollwut oder wenn ingo fokken der serogruppe c im rahmen der dritten phase der klinischen tests für das malariamittel geimpft die nicht malaria impfstoffe dienten als kontrollgruppe gegen die die ergebnisse und nebenwirkungen des malaria impfstoff verglichen werden sollten es wird behauptet dass die malaria impfstoff initiative zu 151 todesfällen führte und bei 1048 von 5.949 kindern im alter von fünf bis 17 monaten schwerwiegende unerwünschte wirkungen darunter lähmungen und anfälle verursachte diese behauptung resultiert aus einer massiven fehlinterpretation der ergebnisse der initiative bei der alle todesfälle der teilnehmer und deren ursachen erfasst wurden viele der ursachen wie hiv infektionen ertrinken und masern lassen sich offensichtlich nicht mit impfungen in verbindung bringen den link dazu findet ihr wie alle links in der beschreibung keiner der todesfälle wurde mit dem impfstoff in verbindung gebracht die vierte behauptung bezieht sich auf ein recht aktuellen vorwurf gates habe die nigerianische regierung mit zehn milliarden dollar bestochen um zwangsimpfungen in dem land durchführen zu können die behauptung wurde von der nigerianischen opposition vorgebracht aber laut der premium times nigeria nicht belegt also ist derzeit offenbar nicht mehr als das eine behauptung was man über gates und nigeria allerdings offenbar sagen kann ist dass seine stiftung 76 millionen dollar von nigerias schulden begleichen will die das land 2014 bei japan genommen hat um kinderlähmung zu bekämpfen kinderlähmung wurde seit 2017 nicht mehr in nigeria festgestellt ich fasste zusammen alle vorher für die ich über bill gates impf aktivitäten in indien und afrika gefunden habe sind entweder falsch aus der luft gegriffen group verzerrt oder unbelegt der fall in kenia ist schwierig hier kommt ein wenig darauf an wessen aussagen über die impfstoff proben man vertrauen schenkt wenn man natürlich annimmt dass alle aussagen die die whu zu ihrer verteidigung vorbringt durchweg von gates vorgegeben sind kann man das weiterhin bezweifeln allerdings kann man meines erachtens auch die motive der katholischen ärztevereinigung und der bischöfe unter einen ähnlichen verdacht stellen zudem wenn man alles was die whu und paar in sachen impfungen indien und afrika machen will gates in die schuhe schieben will weil man wie es dann in den kommentaren oft geschieht sagt na ja auch wenn das mit den 80 prozent nicht stimmt es ist einfach viel geld und es ist doch klar dass gates damit die marschroute der whu vorgibt dann müsste man ihm auch die rettung von 100 millionen menschen leben die drastische senkung der kindersterblichkeit und das ausloten von kinderlähmung in vielen entwicklungsländern anlasten anders gesagt wenn bill gates an alle nebenwirkungen der impfungen durch die whu schuld ist ist er auch schuld an den positiven wirkungen und wenn man fair sein wollte müsste man die ihm eben auch in rechnung stellen das wird aber nicht getan geteilt und verbreitet haben diese fehlinformationen unter anderem rüdiger dahlke kfm oliver janich heiko schrank eva herman gerhard wisnewski kultur studio netz von prozesse dr schiffmann krantz tv und die express zeitung meine frage lautet also lügen die bewusst oder haben die nicht recherchiert auch die epoch times hat damit getitelt aber ihre podcast folge zumindest auf youtube zwischenzeitlich gelöscht es geht mir nicht darum zu sagen die hätten sich für immer unglaubwürdig gemacht auch ich habe bestimmt schon falschinformation geteilt ohne genauer zu prüfen wir können nicht alles detailliert prüfen ich habe für diese recherche jetzt ungefähr 14 stunden gebraucht und sie ist sehr begrenzt und auch nicht so spannend für menschen die gerne ihr weltbild bestätigt haben möchten aber ich habe halt nicht einfach nur den erstbesten medien und nahmen geglaubt robert f kennedy sagte oliver janich teil des dann wird es schon stimmen ich habe aber auch nicht einfach nur bei fakten finder oder mini cars oder polit effekt nachgesehen und denen dann geglaubt sondern bin allen quellen nachgegangen um deren behauptungen zu checken mein persönlicher gedanke dazu auch ich habe ja anfangs der geschichte mit indien glauben geschenkt bevor ich das genauer geprüft hatte unser vertrauen in die quellen ist manchmal so hoch und letztlich können wir ja nicht alles so intensiv nachforschen zudem passt das ja auch in meinem negativ wie ich eingestehen muss die medien sind auf jeden fall kritisch zu sehen gates wird einseitig beleuchtet er wird hofiert und die alternativen medien haben auch schon oft gute gedanken und ansätze und bill gates sieht wirklich nicht besonders sympathisch aus es gibt sogar ein foto von ihm mit jeffrey epstein außerdem ist der superreich und windows vista fangen wir davon gar nicht dass an also alles passt irgendwie auch in das narrativ reicher weißer mann aus dem westen beutet unschuldige dunkelhäutige kinder aus zudem wird es immer wieder behauptet nicht zuletzt von einem mann der kennedy heißt gut also schon stimmen aber ich muss zugeben zumindest das mit afrika und indien stimmt eben nicht wir haben alle unser weltbild ich denke aber es ist immer wieder wichtig die gründe für unsere annahmen zu hinterfragen warum denke ich dass bill gates die whu leitet weil er sie zu 80 prozent finanziert was wenn ich dir sage dass es nur zehn oder 15 prozent sind hast du dann noch andere stichhaltige gründe für deine annahme oder lässt du sogar deine annahme einfach so stehen ohne beleg und argument einfach weil du sie lieb gewonnen hast der psychologe john offenheit hat das in bezug auf unser moralisches urteil erforscht und ich denke wir können das ganz gut übertragen wir bilden uns zuallererst unterbewusst eine meinung ein urteil über die dinge bill gates said that can fm gut kaiser tv gut erst hinterher suchen wir uns wenn wir gezwungen werden gründe anzugeben die passenden argumente für unser urteil aus das geschieht natürlich nicht bewusst wir machen uns vor wir hätten erst die argumente alle rational gewogen und wären dann auf ein wohl begründet das urteil gekommen wie bei einer jury in einem gerichtsverfahren aber so sind wir menschen nicht hat zeigt dass wir sogar wenn uns all unsere gründe für unsere ansichten zerstört wurden wir oft immer noch an unserer meinung festhalten weil sie unsere identität ausmacht und weil wir ohne unsere meinung nackt und unsicher da stünden zudem erlaubt uns unsere meinung einer seite anzugehören einem lager und das tut gut das gibt sicherheit und geborgenheit ich bin das kfn lager ich bin das brecht lager ich bin das mönchshof lager wenn wir das verhindern wollen also nicht einfach wegen unseres gruppen denkens und unserer ich schwäche einfach so zu weltsichten finden weil die anderen essen denken und weil ich denen nun mal vertraue dann müssen wir vor allem unsere eigenen gründe eben immer wieder hinterfragen jetzt kann man natürlich trotzdem noch bill gates kritisch sehen aber man muss halt andere argumente dafür finden wenn man intellektuell ehrlich sein will und aus einem nicht nur darum geht zu einer seite zu gehören man müsste jetzt halt weiter gehen und auch noch die anderen vorwürfe gegen gates genau untersuchen will er wirklich eine bevölkerungs reduktion will er wirklich zwangsimpfungen will er wirklich nano chips einpflanzen und so weiter für alle die das mit afrika und indien bisher geglaubt und weiterverbreitet haben müsste das jetzt heißen okay zweifel ich lieber erstmal auch an den anderen vorwürfen bis ich sie genau geprüft habe man kann ja jetzt fragen warum verteidigt cola überhaupt bill gates ist der von ihm gekauft worden und so weiter und selbst wenn das alles gelogen ist mit indien und afrika bill gates ist einfach ein monster also ist es auch egal wenn es auch nicht wahr ist ist das doch gut erfunden lass es also dabei aber damit tut man sich eben keinen gefallen wenn man auf bill gates schocken haftfähigkeit aufmerksam machen will dafür aber tatsächlich fake news verbreitet und genau das bestätigt was einen der gegner immer vorwirft wichtig ist will gates in dieser sache gegen die anschuldigungen zu verteidigen heißt nicht ihn von allem frei zu sprechen oder sich mit der seite der gates fans und dem mainstream gemein zu machen das heißt wenn man jemanden kritisieren will schießt man sich nur ins knie wenn man das mit unbelegten fehlinformationen tut womit man dann seiner sache und seinem lager eben keinen gefallen tut ich denke wenn menschen die sich für die gute sache einsetzen wollen nicht leichtgläubige fakten resistenter verschwörungstheoretiker genannt werden wollen dann sollten sie auf die behauptungen über gates und afrika bzw gates und indien verzichten die ihnen als gewissenlose monster darstellen.

WHO

https://www.kff.org/global-health-policy/fact-sheet/the-u-s-government-and-the-world-health-organization/

WHO Bill Gates
https://www.fr.de/politik/corona-krise-bill-gates-virus-verbindungen-who-verschwoerung-13759001.amp.html
https://ourworldindata.org/vaccination
https://www.br.de/nachrichten/wissen/faktenfuchs-corona-mythen-zu-bill-gates,RxdUCnX
https://www.deutschlandfunkkultur.de/unabhaengigkeit-der-weltgesundheitsorganisation-das-dilemma.976.de.html?dram:article_id=423076



INDIEN

Lähmungen nach Polio-Impfung Dhiman et al.: Correlation between Non-Polio Acute Flaccid Paralysis Rates with Pulse Polio Frequency in India
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5360569/
Dhiman et al.: Reply to Comment on Dhiman, R. et al. Correlation of Non-Polio Acute Flaccid Paralysis Rate with Pulse Polio Frequency in India. Int. J. Environ. Res. Public Health 2018, 15, 1755
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6339160/
https://leadstories.com/hoax-alert/2020/04/Fact-Check-496,000-children-in-India-WERE-NOT-paralyzed-from-Bill-Gates-polio-vaccin