Clemens Arvay: Impfstoffe: Wurde Clemens Arvay von Janos Hegedüs widerlegt?

Biologe Clemens Arvay reagiert auf Mediziner Janos Hegedüs. Dieser hat Arvay weder „widerlegt“ noch „zerlegt“, wie manche Kommentatoren in sozialen Medien es fälschlich behaupten. Anmerkung: Zahlreiche Anfeindungen gegenüber Kritikern der beschleunigten Impfstoff-Zulassungen lassen sich auf das Netzwerk der „Skeptiker-Bewegung“ zurückführen (GWUP). Auch auf Janos Hegedüs verweist das Skeptiker-Umfeld regelmäßig, siehe Google-Suchanfrage mit „Janos Hegedüs GWUP“. Weiterführende Informationen: I. Diskreditierungskampagnen aus dem Skeptiker-Umfeld:

Unsere Seite mit Infos über Clemens Arvay

[1] Rückenmarksentzündungen bei AstraZeneca, der Originalpublikation zu entnehmen: https://www.thelancet.com/journals/la…​ [2] Impfstoffe gegen SARS und MERS in frühen Stadien gescheitert: (a) https://www.nejm.org/doi/pdf/10.1056/…​ und (b) https://saez.ch/article/doi/saez.2020…​ [3] Beispiel: Adverse Effekte bei einem Adenovirus-Vektorimpfstoff gegen HIV erst durch Langzeitbeobachtung sichtbar: https://www.thelancet.com/journals/la…​ [4] Dengue-Fieber-Impfstoff, Einstellung wegen erhöhter Infektionsanfälligkeit nach Impfung: (a) https://www.frontiersin.org/articles/…​ und (b) https://www.pharmazeutische-zeitung.d…​ und (c) Patrik Vogel: COVID-19: Suche nach einem Impfstoff, Springer Spektrum Akademischer Verlag, Wiesbaden, S. 23. [5] Der Dengue-Fieber-Impfstoff gilt DEFINITIV als viraler Vektorimpfstoff: (a) https://www.frontiersin.org/articles/…​ und (b) Patrik Vogel: COVID-19: Suche nach einem Impfstoff, Springer Spektrum Akademischer Verlag, Wiesbaden, S. 23. [6] A. Read und M. Mackinnon, Pathogen evolution in a vaccinated world, in: S. Stearns und J. Koella (Hrsg.), Evolutions in Health and Disease, S. 139-152, Oxford University Press, 2008. [7] Frühe Hinweise auf fehlende sterile Immunität bei Affen (AstraZeneca) (a) https://www.telegraph.co.uk/global-he…​ und (b) https://www.forbes.com/sites/williamh…​ Danke für die Aufmerksamkeit!WENIGER ANZEIGEN

RTV Regionalfernsehen: Corona-Impfung: Erlösung oder Risiko?

Heute unterhalten wir uns im RTV Talk mit Verwaltungsjuristin Dr. Silvia Behrendt, Rechtsanwältin Mag. Andrea Steindl und dem österreichischen Biologen DI Clemens G. Arvay über die Corona-Impfung.

Unsere Seite mit Infos über Clemens Arvay

Inhalt

  • Silvia Behrendt
  • 18:27 Clemens Arvay

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

[Musik] herzlich willkommen zu einem weiteren r tv talk spezial die europäische union wartet auf ausreichend impfstoff die menschen tun das auch und wenn sich politiker im moment rechtfertigen müssen dann dafür dass die eu nicht frühzeitig mehr vom richtigen komplett von rna impfstoff bestellt hat was in dieser diskussion in den hintergrund getreten ist in der letzten zeit das ist die frage nach der sicherheit dieser mittlerweile heiß begehrten impfstoffe darüber wollen wir heute sprechen und zwar mit dr silvia während geglaubt dass sie während ist verwaltungsjuristen und hat über pandemie recht promoviert und sie hat gesundheitsministerium im namen der whu beraten wie nationale gesetze mit den internationalen panini rechten in einklang zu bringen sind und hat diesbezüglich eng mit der who in genf zusammen gearbeitet und magistrat andreas steindl mitglied der rechtsanwälte für grundrechte aus biskirchen ihre fachgebiete allgemeines zivilrecht verwaltungsrecht strafrecht und strafverteidigung arbeitsrecht vertrags errichtung und internationales privatrecht und diplom ingenieur klemens österreichische biologie und autor mit dem schwerpunkt der gesundheits ökologie darüber ein sachbuchautor und mitglied im forum wissenschaften umwelt sowie in der european countries biologische station willkommen im moment die diskussion geht darum wann bekommen wir ausreichend impfstoff das thema impfpflicht an sich wird immer wieder beschnitten so und ganz nebenbei wie sehen sie das gibt es die möglichkeit grundsätzlich einer einer im verpflichtung und unter welchen voraussetzungen wäre das möglich pflicht muss man unterscheiden reden wir von einer wirklichen impfpflicht also einer gesetzlichen grundlage dafür dass jeder staatsbürger sich ihm zu lassen muss oder sprechen wir von einer sozusagen indirekten verpflichtung dass man quasi wenn man sich nicht in zulässt nicht jeden beruf ausüben kann oder eben andere bereiche vorenthalten werden eine echte impfpflicht ist meines erachtens derzeit überhaupt nicht durchsetzbar ist oder gibt es keine gesetzliche grundlage kann es natürlich nicht ausschließen dass es nicht in den nächsten wochen oder monaten eine derartige grundlage geschaffen wird wenn es so eine grundlage geben würde der in österreich müsste man das jedenfalls vor dem verfassungsgerichtshof prüfen lassen im rahmen der verordnung prüfung oder gesetzes prüfung je nachdem welche grundlagen geschaffen werden würde wie bei jeder grundrechts prüfung müsste man natürlich da alle voraussetzungen strengstens prüfen bei einer wirklichen verpflichtung wäre natürlich ein erheblicher eingriff in die grundrechte gegeben eines jeden einzelnen von uns bei einer dating-prüfung ist zunächst einmal die erforderlichkeit wie groß die klage ist gerne die erforderlichkeit wesentliches kriterium bei der erforderlichkeit muss man sich vor augen führen unsere situation bzw die erkenntnisse die wir in den letzten wochen und monaten schon gewonnen haben wir haben schon daten zur mortalität ja haben wir durchschnittliche mobilität von gott sei dank nur 0 15 prozent wir wissen ja auch grundsätzlich wer betroffen ist von schweren verläufen beziehungsweise auch bis zum tod in ja und ich glaube dass man da bei der erforderlichkeit schon diese aspekte berücksichtigen muss also vitalität der nun kann man 15 prozent bezogen auf die infizierten hat auf die geimpften bisher gerne und wenn wir wirklich von einer einer im verpflichtung sprechen ja für für jeden für jeden österreicher für jeden staatsbürger muss man natürlich schon schauen ist es erforderlich und wenn es wenn es eine erkrankung gibt die für einen gewissen teil der bevölkerung gefährlich ist ja schwerwiegender fall auf oder oder sogar tot wie rechtfertigt man eine impfpflicht um für die gesamte bevölkerung weiters muss auch die verhältnismäßigkeit immer gegeben sein das spielt natürlich auch eine rolle für weniger gefährlich wird bei der verhältnismäßigkeit zusätzlich muss man sich dann anschauen auch was wissen wir schon über diese impfung ja ich glaube von einer 100-prozentigen wirksamkeit sind wir meilen entfernt was für mich ist er ist immer sehr wichtig ist auch kann die impfung oder können diese impfstoffe überhaupt gewährleisten wenn ich die impft bin dass ich niemanden anderen anstecken kann ja nur dann macht meiner meinung nach überhaupt sinn dass man da noch denkt wie er muss sich impfen lassen oder oder muss man wirklich eine verpflichtung schaffen oder ist dies auch verhältnismäßig ja und was man trotzdem auch so viel zu wenig beleuchtet oder wird sicher die frau dr während heute noch mehr dazu sagen diese impfstoffe die jetzt zugelassen sind diese drei berühmten impfstoffe bei antec weiser moderner und astra zenica sind ja nur bedingt zugelassen ja wir sprechen da von einer vorläufigen professor ischen zulassung und es wird dabei den ganzen diskussionen immer sehr ausgelassen und das würde natürlich auch bei einer grundrechts prüfung bei der prüfung der erforderlichkeit und verhältnismäßigkeit jedenfalls eine große rolle spielen ein derartiger eingriff in grundrechte wäre ja nicht nur möglich wenn die erforderlichkeit bejaht werden würde und die verhältnismäßigkeit sondern es muss ja auch immer das gelindere mittel sein. Da stellt sich für mich schon die frage wie man das rechtfertigen würde wann fluglinie sagt sie möchte noch mehr dienste patienten transportieren oder patienten patienten passagiere transportieren oder so hinweisen können dass sie bereits hinter sich gebracht haben oder Arbeitgeber entscheiden wir stellen nur das personal ein dann wäre es auch amtlich durch die durch die hintertür wo der gesetzgeber möglichkeit einflussnahme hätte

Das ist das was ich es indirekte in die pflicht bezeichnet und ich glaube dass das viel größere problem darstellen wird in den nächsten wochen monaten oder sogar jahren es gibt ja schon einige fluglinien dieses angekündigt haben, ja mit uns fliegen nur menschen die games sind da ist sehr interessant jetzt eine resolution vom europarat was er genau mit dieser frage hat sich der europarat jetzt beschäftigt und war ganz klar gesagt erstens es darf keine verpflichten den ton geben und zweitens wenn ein mensch entscheidet ich möchte mich nicht impfen lassen darf der nicht benachteiligt werden nicht diskriminiert werden da wurde darüber gesprochen dass menschen keine nachteile haben dürfen dass die nicht unter druck gesetzt werden also nicht unter sozialen druck oder oder politischen druck also man ist sich dieser problematik schon bewusst aber da ist die diese resolution geht darin eine ganz eindeutige richtung und da wird davon gesprochen dass es unzulässig ist eine impfung beispielsweise aus voraussetzung dafür zu schaffen einen beruf auszuüben ich habe das bei menschen aus dem nah am patienten als bereich arbeiten ja da wird es natürlich auch schon diskutiert wir haben auch immer wieder themen die bei uns anfragen groth aus diesem gesundheitsberufen wo natürlich schon ganz stark der druck dahinter ist ja bis dato ist jetzt noch kein fall bekannt wo wirklich gesagt wurde wenn sie sich nicht impfen lassen werden sie gekündigt ja aber wir gehen da schon in der rechtsberatung genau in diese richtung man müsste natürlich eine derartige kündigung oder entlassung anfechten wenn das tatsächlich der fall wäre also als folge davon wenn man sich nicht impfen lässt aber aus der beratung kann ich schon sagen dass das gott ganz ganz als ein ganz großes thema ist zu dem thema das sie angesprochen haben mit der provisorischen oder mit der vorläufigen zulassung das ist ja eines der argumente das gerne vorgebracht wird von gesundheitspolitikern wenn sie sich rechtfertigen müssen warum sie nicht um die eu nicht früher mehr impfstoff bestellt habe dann heißt das ja die eu hat länger zugewartet weil man wollte eben keine notfall zulassung was wir eigentlich selber ist wie eine provisorische oder vorläufige zulassung das wollte man nichts und damit würden sie so berührt dass hat sich nicht um eine provisorische zulassung und weiteres argument ist dass die eu darauf bestanden habe dass die haftung bei den herstellern bleibt und auch das ist ja nicht der fall wie schaut es aus werden wir belogen oder gibt es da unterschiedliche wahrnehmungen sind verschiedene aspekte die sie da ansprechen das eine sind die vorverhandlungen diese sogenannten abnahmeverträge die die kommission gesteuert hat und die mitgliedstaaten sind eingetreten und jeder mitgliedstaat hat glaube ich selber gegenüber den pharma oder biotechnologieunternehmen aussprechen können wie viel impfstoff sie genau benötigt für land diese verträge sind geschlossen worden lange bevor die zulassung überhaupt bevor er habe antrag bei der europäischen behörde für arzneimittel dargestellt wurde das war teilweise hat sie haben die verträge schon im august glaube ich begonnen die verhandlungen und sind auch schon abgeschlossen worden und diese verträge sind grundsätzlich mittlerweile öffentlich nur die haftungsklauseln sind geheim man weiß also über medienberichte dass die offensichtlich die biotechnologie unternehmen den mitgliedstaaten in verantwortung nehmen sofern sie sehr viele haftungsklagen bekommen ein deutliches problem offensichtlich vorliegt wird es dann im endeffekt auf die steuerzahler abgewälzt aber das sind alles nur medienberichte weil uns die transparenz fehlt uns fehlt an transparenz wir müssen diese ist und diese impfstoffe sind lange vor der zulassung vor vor vor der antragstellung gekauft worden und jetzt fehlt uns die transparenz das zu überprüfen das ist ein riesenproblem alles was wir fahren pressekonferenzen ist das ist gekauft haben unter welchen bedingungen unter welchen preisen das erfahren wir bis jetzt nicht zu müssen wird das müssen wir einfordern ist der eine aspekt den sie angesprochen haben und der zweite ist die bedingten zulassungen das ist es ja nicht das wort es ist dann tatsächlich einjährig zugelassen aber das ist nicht die geschichte sondern die geschichte ist es dass eine ganz ganz klare pandemie zulassung ist und notfall und bei dem die zulassung ist relativ das ähnliche also amerika und da in großbritannien hat das im virgin sie unter pandemie zulassung hat ganz ganz explizite voraussetzungen und es geht genau darum jetzt in der öffentlichkeit bekannt zu machen und den welchen voraussetzungen ist wirklich genehmigt worden ist weil das es auf ein jahr befristet ist das ist nicht das problem das problem ist dass es vier voraussetzungen gibt die die ema beziehungsweise der ausschuss für humanarzneimittel in dem jeder jedes mitgliedsland vertreten ist also eigentlich und anführungszeichen nationale ausschuss dass die darüber in einem dilemma sehr subjektiven verfahren eigentlich oder beziehungsweise sehr risikobasierten verfahren entscheiden müssen ohne evidenz oder mit einer sehr geringen grundlage also die vier voraussetzungen sind eben dass sie ein positives nutzen-risiko-verhältnis haben müssen dass der antragsteller diese fehlenden studiendaten nachliefern kann dann dass die versorgungslücke die medizinische geschlossen wird und das nächste ist dass die sofortige verfügbarkeit am markt das risiko oder fehlenden studien überwiegt eher und alles davor hat noch das also die ganze geschichte davor es noch dass die whu vorher einen öffentlichen gesundheitsnotstand feststellen müsste und diese verordnung diese pandemie verordnung beruht wurde genau also beruht auf dieser öffentlichen auf diesen öffentlichen gesundheitsnotstand die wurde genau ins leben gerufen nachdem die whu ihre internationale verträge über die internationalen gesundheitsvorschriften verabschiedet hat mit dem neuen mechanismus der notfall lage des publishers ermöglichen sie auch international konzern also diese internationale bedrohung der gesundheit wenn das festgestellt worden ist dann ist es möglich sekundär diese vier kriterien anzuwenden also das sehr komplexe auf reisen so dass manchmal das gefühl bekommt was dahinter steckt dass ich verstanden habe jetzt heißt dass das eigentlich schon die voraussetzung für eine notfall zulassung oder eben vorläufige zulassung gar nicht bestanden hat es hat schon bestanden nur die frage es ist eben ein abwägungsprozess und wenn diese vier voraussetzungen also diese fehlenden studie anlagen und das ist eben das wirklich besondere an dieser pandemie zulassung was er unterscheidet so zum beispiel lebensbedrohlichen krankheiten da gibt’s auch so eine art bedingte zulassung in der gleichen rechtsgrundlage nur im fall einer pandemie ist es so dass mit unzureichenden präklinischen und pharmazeutischen daten gearbeitet werden kann um die präklinik sind die tierversuche das thw und das ist ein derartiger sicherheitsrisiko dahinter steht dass man dann im endeffekt diese aussage dieser wirkt also diese impfstoffe sind sicher und geprüft suggerieren es handelt sich um als bewährte impfstoffe das ist der eine aspekt der nächste aspekte hinzu kommt ja auch immer sehr sehr schlecht öffentlich besprochen wird und diskutiert wird ist dass es sich um ein gehen der rapid i.com handelt um zwar ein ganz klassisches gehen der robotik um so wie es definiert ist in der großen human arzneimittel richtlinie und die hat einen neuen anhang bekommen 2009 über neuartige therapieverfahren und da ist eben die definition drinnen was eingehendere politikum ist darf alles rein und dann gibt es in diesen anhang in dieser revidierung in diesen anhang gibt es einen satz am ende der definition und da steht infektionskrankheit im stoff gegen infektionskrankheiten fallen aus dieser ausnahme hinaus also geltend diese definition des kinderhandels gilt nicht für infektionsschutz krankheiten wenn das aufgehen basis passiert und das ist ein logistisches problem weil damit wird gerade bei infektionskrankheiten das ist ja meistens eine massenanwendung weil sonst zu seinem onkologischen bereich also man wirklich jemanden lebensbedrohliche krankheiten hat werden diese gehen verfahren eingesetzt die sind ja gesichert wieder einen guten mechanismus von einem viel höheren mechanismus und das fällt jetzt alles raus und das ist der grund warum das nicht als kinder heute kommt definiert worden ist und nicht deklariert werden muss und das ist ein großes sicherheitsaspekt der dahinter steht der eben mit einer vollkommen falschen parametern gemessen wird und sie machen es auch bewusst sie wird bewusst mit masern verglichen es wird mit dem kinderschutz programmen verglichen das hat nichts mit dieser impfung zu tun das einzige was gleich ist ist die subkutane injektion alles andere ist neuartig wenn wir hören in europa oder innerhalb der eu in österreich wieder ein medikament verabreicht mit diesen impfstoffen das regulär zugelassen worden ist also eine regel oder marktzulassung besitzt und sich um keinen notfall zulassung hand hat oder keine vorläufige zulassung haben dann ist es aber grundsätzlich falsch genau weil er steht in dieser richtlinie drinnen es muss dieser artikel 8 es muss deklariert werden es muss gegenüber den patienten gegenüber dem sicherheitspersonal und gegenüber der öffentlichkeit und zwar nicht nur ein hinweis reich sondern es steht in der verordnung grundlage deutlich deklariert werden man muss diese bedingung den menschen erklären da reicht sicher nicht das heißt bedient sondern das sind zu erläutern unter welchen voraussetzungen so was genehmigt werden kann und das fehlt es fehlt aber das ist grundsätzlich ist eine eine vorläufige zulassung eine bedingte zulassung noch nichts böses das ist ganz einfach und mit einer mit einer zeitspanne die der hersteller zur verfügung bekommt und fehlende daten nachzuliefern ist genau und die zeitspanne ist kommt das nächste sehr interessant da es sehr interessante aspekt ist dass bei und deckt die zeitspanne bis ende 20 23 bekommen hat moderner bis 1 20 22 und astrazeneca bis märz 20 24 damit ist die bedingung des nachliefern aus der vollständigen klinischen studien die es eigentlich braucht um den anderen überhaupt erst beim regulären als mittel zu stellen ist irgendwo ad absurdum geführt weil der verlängerungsantrag muss nach einem halben jahr gestellt werden noch diesen halben jahr ist noch immer die klinische studie eineinhalb ja auch ständig mindestens und und das ist ein sicherheitsaspekte doch fragt sich die rechtmäßigkeit dieses bescheides und wo die vor allen dingen wo die patientensicherheit bleibt weil ist zeigt also es zeigte man mehr in diese richtung die der eu arzneimitteln zulassungen diese adaptiv pathways nennt man das wo die zulassung immer näher zu direkt am markt trinkt dass man das kann man dann sehr positiv verkaufen dass man sagt ja wir adaptieren dass die noch studien nur die hinterseite dass der mit die patientensicherheit ganz stark entkoppelt wird und dass der industrie immer mehr vorschub geleistet wird den interessen der industrie als diese hintertür muss man immer mit dem blickfeld haben corona impfstoffe rettung oder risiko so lautet der titel des buches dass sie veröffentlicht haben clemens arbeit und weil gerade gehört haben denn den passus oder der titel den faktor der genmanipulation ich habe sie jetzt nicht inhaltlich nicht nicht ganz verstanden dass es 2009 mehr oder weniger festgelegt worden für infektionskrankheiten dürfen der impfstoffe oder impfstoffe die server gehen meine politik nach manipulation führen oder eine beinhalten nicht angewendet werden ist das korrekt der fall außerdem finden sie müssen nicht dass solche deklariert werden das bedeutet das bedeutet dass der endverbraucher das nicht weiß wann eine besondere kenntnisse darüber hat sonst müsst aufstehen das ist ein gen therapeutikum aber es werden diese vorschriften bleiben und angewendet obwohl es der gleiche inhaltsstoffe sondern die gleiche funktionsweise sagen also dass ich einfach ausgenommen worden obwohl es genauso wirkt wie ein wenn es ein onkologisches medikament wer für lebensbedrohliche krankheit aber genauso wirken wird würde es unter diesem sicherheitsschutz der gehen der neuartigen therapien fanden so also für 2009 hätte man uns informieren müssen wir spritzen lässt sich gentechnisch verändert und man ihm manipuliert sei zwar dass muslime wie problematisch ist es ja ich bin ja als biologe für nicht für die juristischen aspekte zuständig sondern für die biologische dosis starten und kann es auch gern aus dieser sicht ein bisschen jetzt beleuchten ich möchte nur zuerst eine kleine korrektur anbringen ich bin nicht mitglied in der european countries bridges association sondern diese association das ist eine dachorganisation der fachverbände der biologen verbände in europa hat mich zertifiziert als european professional biology ist aber ich bin nicht mitglied wurden das um das richtige für eine mitgliedschaft können mitgliedsgebühr aber ja keine mitgliedschaft auch kleine auch keine kernaussagen zertifiziert worden auf basis der eu richtlinien als biologe also das ist eine zertifizierungsstelle unter anderem gut das wollte ich nur klarstellen dass das deutlich wird was diese diesen aspekt betrifft gar nicht jetzt aus der biologischen perspektive perspektive ein bisschen licht hinein bringen was ist überhaupt das genetische an den genetischen impfstoffen ja weil was natürlich nicht stimmt ist dass die genetischen impfstoffe uns jetzt zu mutanten machen also genetisch verändern wie das oft vereinfacht von manchen auch so salopp gesagt wird es ist nicht das ziel der genetischen impfstoffe klarerweise unser genom zu verändern ja das ziel ist dass wir antikörper bilden abwehrkräfte gegen sauerstoff 2 beziehungsweise eben gegen bestimmte proteine von sauerstoff 2 und das wird erzielt bei all diesen impfstoffen egal ob mRNA oder DNA oder virale Vektorimpfstoffe die er nur eine erweiterte form der genetischen impfstoffe sind wo eben das genetische material die genetische information in ein virus zuerst eingesetzt wird und dieses dann eingebracht wird also alle diese methoden zielen auf die Genexpression ab ja die genexpression sagt schon der begriff ist der prozess des wirksamwerdens unserer genetischen information in unserem körper das heißt unser körper muss täglich proteine eiweißstoffe bauen die alle unsere funktionen im wesentlichen tragen unseren körper aufbauen ja also unsere verdauungs enzym sind auch komplexe proteine wir bestehen aus proteinen und sie haben viele wichtige funktionen und sie müssen natürlich ständig neu gebildet werden und wenn unser körper diese proteine benötigt ein bestimmtes protein benötigt muss dieser bauplan aus dem zellkern aus unserem aus unserem genomen entnommen werden und ihnen diese genexpression eingebunden werden die basiert außerhalb des zellkerns die genexpression also wenn man sich die zelle vorstellt in der mitte ist das genom im zellkern und dann haben wir so genannte organellen das sind so kleine organe der zelle die halt täglich ihre arbeit leisten und wir brauchen diesen diesen bauplan außerhalb des zellkerns und er muss der sogenannten protein biosynthese zugeführt werden und das ist der zentrale teil dieser gene expression der begriff sagt auch schon selbsterklärend es geht darum dass die herstellung es geht um die herstellung von proteinen im rahmen dieser proteine biosynthese oder eben im rahmen der genexpression und dort setzten diese arzneistoffe diese wirkstoffe in den impfstoffen an sie manipulieren unsere gene expression unsere protein biosynthese indem sie genetische information dort einschleusen und da muss man jetzt aber wiederum unterscheiden alle haben das ziel dass am ende unsere protein biosynthese sie läuft in den sogenannten ribosomen ab das ist eben das sind eben bestimmte arten von organellen von kleinen organen unsere proteinfabriken dass die proteine biosynthese dort beeinflusst wird dass sie also aus versehen sozusagen indem man ihnen diese information unterjubelt proteine nicht von uns sondern von saas co2 herstellen in der regel das antike des proteins als antigen unser körper wird unsere zelle wird als kopiermaschine benutzt ja für virale antigene aber wo man eben unterscheiden muss also das ist das ziel von allen impfstoffen die wir jetzt haben zugelassen wenn man unterscheiden muss ist aber der weg dorthin die einfachste form ist der mmr impfstoff jetzt muss man wissen mrsa steht für boten rna oder messenger rna und das ist ein transkript eines bestimmten genetischen eines bestimmten abschnitt aus unseren genen einer bestimmten genetischen information die einen protein bauplan enthält und in uns läuft auch täglich ein prozess ab wo eben aus unserer dna im zellkern transkript der m rna entsteht und diese rna die wird dann zu den ribosomen gebracht die m r ist also das kochrezept sozusagen ich vergleiche das immer für laien gern mit einer eisfabrik die ribosomen wo die protein biosynthese abläuft sind sozusagen die eiweißfabriken dann kommt diese messenger rna wie ein kochrezept ein transkript des bauplans und wird an einem durch einen spalt gezogen durch einen scanner so kann man sich das vorstellen an diesen ribosomen und dann stellen die diese eiweißfabriken die proteine nach diesem bauplan her und die m rna impfstoffe die bringen eben diese m rna in die zelle sie gelangen nicht in den zellkern sondern sie gelangen in diese proteine biosynthese die dna impfstoffe es gibt jetzt keinen zugelassenen dna impfstoff wobei astrazeneca wie gesagt eine erweiterte form des dna impfstoffes ist da komme ich gleich darauf zurück die dna impfstoffe würden das ganze auf komplexere weise machen da kommt zu integrationsprozessen zu prozessen die eben auch den zellkern umfassen und letztlich muss dann in unserer zellen diese messenger rna hergestellt werden aus der eingebrachten dna und dann wird diese messenger rna wieder zur protein biosynthese geführt also einfach ein komplexer prozess der wird genetisch veränderte dna eingeführt er ist das muss man auch sagen bei den m rna impfstoffen muss man auch noch wichtig dazu sagen es ist nicht so wie es oft vereinfacht dargestellt wird dass er einfach ein stück messenger rna aus einem virus drinnen ist sozusagen im naturprodukt werden man hat man fast den eindruck bei den darstellungen sondern es ist eine synthetisch erzeugte messenger rna aus dem labor da wird zuerst dna genetisch modifizierte genetisch manipuliert und dann wird mit immensem a tischen prozessen wird diese m rna geerntet von der dna im labor und wir haben dann letztlich eine synthetisierte genetisch veränderte m rna im impfstoff bei bio entec und drei moderner zum beispiel und jetzt die dritte variante dna kam er wie gesagt überspringen weil es gibt bis jetzt noch keinen zugelassenen dna impfstoff aber es ist einer ganz starken fortschreiten ein amerikanischer jetzt war das innovia genau von der firma in novi so der ist auch schon in der dritten klinischen phase astrazeneca astrazeneca viraler vektoren stoff 4 wird auch information für das protein eingebracht in form von dna das ist ganz wichtig da in form von dna man kann die information des corona virus das sie 1 rna virus es auch in dna codieren also man kann das umschreiben und man kann dann diese informationen aus dna einbringen wie bei den dna impfstoffen auch und diese dna wird einen vektor virus einem sogenannten adenovirus eingesetzt das ist ein dna virus das wird also genetisch manipuliert und dann trägt es die information für 1 protein ein stachel protein von sauerstoff 2 die funktion dieses virus ist ein genetisch manipulierte schimpansen virus übrigens die funktion dieses träger virus ist aber im wesentlichen nur das da hineinzubringen in die zelle und dann kommt zu zu komplexen integrations mechanismen die auch vorübergehend den zellkern mit umfassen so dass wieder im endeffekt messenger rna also das ist immer das endprodukt messenger rna in unserer zelle vorhanden ist und die wird dann wieder in der genexpression verarbeitet und in und diese bio protein biosynthese stellt das virale antigen her für alle zuschauer diese gott so wie ich wie ein 85 jähriger bei seinem ersten computer kurs fühlen oder gefühlt haben was ist das problem das problem also die großen probleme die wir haben sind weniger das was wir wissen als das was wir nicht wissen dass es die die verkürzung dieser zulassungsverfahren führt dazu oft von ein fragezeichen wir haben schon gehört die studien sind nicht abgeschlossen können nicht abgeschlossen sein die dritte klinische phase die letzte kann in der kurzen zeit nicht abgeschlossen werden es müssen dinge nachgereicht werden bis hin zu zeitpunkten die weit in der zukunft liegen wo eigentlich schon viele millionen und milliarden menschen geimpft sein werden und wir haben es mit impfstoffen zu tun das muss man auch ganz klar sagen die keine in der humanmedizin keine zufriedenstellende sicherheits historie haben das heißt beim m rna impfstoff ist es so dass es vor kobe 19 von diesen bedingten zulassungen noch nie einen m rna impfstoff gab der in der humanmedizin für eine infektionskrankheit zugelassen es ist sogar so dass es nur vereinzelt in der vergangenheit vereinzelt abschlüsse der ersten klinischen phase gab der ersten klinischen phase von 3 und keine abgeschlossenen zweiten klinischen phasen geschweige denn geschweige denn tritte und jetzt muss man wissen in der ersten klinischen phase werden unter 100 teilnehmer mit einbezogen das heißt vor profit 19 war die sicherheits historia der mr anna impfstoffe definitiv mangelhaft aber es ist kein nachteil wenn die forschung in diesem bereich fortschritte macht und sogar bisher jahren ist nicht aber es geht aber um die um den zeithorizont in dem das passiert wenn wie das jetzt passiert ist einzelne phasen es gibt ja auch eine präklinik im tierversuch zb dass sie noch andere experimente die der stadt winken müssen im labor in zellkulturen im tierversuch dann gibt es die erste klinische phase die zweite und die dritte und wenn sie das alles zusammen schieben das nennt man auch eine teleskop ihre teleskope also wie ein wie ein teleskop zusammenschieben dann haben sie nicht nur eine beschleunigung eine zeitliche sondern sie haben auch keine wartezeiten mehr also es haben hier tatsächlich testphasen begonnen bevor das endgültige auswertungen der vorangegangenen phasen gab die dinge wurden in phasen wurden ineinandergeschoben und ganz wesentlich es ist zu einem wegfall üblicher wartezeiten und langzeitbeobachtungen gekommen und da ist es ganz wichtig dazu zu sagen es ist nicht korrekt es ist nicht korrekt wenn meistens interessenvertreterin und interessensvertreter aus dem bereich der impfstoffe behaupten dass man keine langzeitbeobachtungen braucht vor allem bei seinem neuen impfstoffen sie sagen dann oft 95 manche sagen 98 prozent der der nebenwirkungen treten innerhalb von wenigen wochen nach der impfung auf das mag auf die erste reaktor genäht zu treffen die reaktoren i tät ist also die erste reaktion des immunsystems des organismus auf die impfung das internet ähnliche symptome die sind bei all diesen impfstoffen signifikant hoch wenn man das vergleicht mit zugelassenen impfstoffen die haben alle signifikant hohe klippe er sie eine signifikant hohe reaktor genäht mit grippeähnlichen symptomen mit dem abfall weißer blutkörperchen also eine sehr starke immunreaktion wo es dann auch immer heisst das wollen wir ja ja das ist richtig aber trotzdem muss man auch bedenken dass es signifikant höher ist als bei den meisten anderen zugelassenen impfstoffen das heißt ein wirksamer impfstoff muss nicht unbedingt eine so hohe reaktivität haben ich möchte aber auch ganz deutlich sagen dass das nicht das problem ist was unterschlagen wird sind die adversen effekte die gegenläufigen effekte die impfungen nach sich ziehen können und die auch erst nach monaten oder jahren sichtbar werden können und die sind das problem das sind dinge die man auch nicht so einfach voraussehen kann das geht nur durch wartezeit und durch langzeitbeobachtung da möchte ich gern ein beispiel bringen wenn ein beispiel dass sich eignet um diese art der problematik zu zeigen und das auch widerlegt dass langzeitbeobachtungen nicht notwendig sein es gab vor wenigen jahren einen viralen vector impfstoff gegen HIV der untersucht wurde und in der zweiten klinischen phase bereits hat musste er dann gestoppt werden und zwar hat sich nach einem follow up eben nach einer langzeitbeobachtung von insgesamt vier jahren sogar waren das damals gezeigt dass in einem zeitraum von 18 monaten nach der impfung die infektions anfälligkeit für hiv bei den geimpften erhöht war ja in meinem neuen buch habe ich auch ganz genau erklärt wie das zustande kommt dieser effekt möchte ich jetzt ein bisschen abkürzen es hat mit komplexen immun biologischen wirkungsweisen und zusammenhängen zu tun und dann hat sich gezeigt dass hat sich auch bestätigt ihnen hier versucht dass das war ein adenovirus des typs 5 dass davon auszugehen wäre das vector impfstoffe mit diesem adenovirus das ist übrigens ein anderes in dem fall als bei astrazeneca zum einsatz kommt tatsächlich auch bei anderen impfstoffen die anfälligkeit für hiv und bestimmte andere wie erhöhen könnten und jetzt muss man wissen dass solche impfstoffe bereits auch auf genau auf dieser vector basis basierende impfstoffe bereits auch relativ weit fortgeschritten sind das heißt vielleicht bemühen uns die auch noch und die impfstoff forscher die an dieser plattform gearbeitet haben haben in the lancet jetzt alarm geschlagen dass es für sie unverständlich ist warum auch solche impfstoffe es bereits in die dritte klinische phase geschafft haben. Das ist ein beispiel dass zeitverzögert sichtbar werdende klinische effekte diverse effekte die erst nach zeitablauf sichtbar werden sehr wohl auftreten können und das in keinster weise mit einer zusammengeschobenen zulassung in seinem zusammengeschobenen testverfahren abgedeckt werden kann und deswegen ist es auch so dass der bisherige weltrekord einer impfstoff sicherheitsleistung bei etwas über vier jahren liegt, das war ein impfstoff gegen mumps und normalerweise hat man so acht bis zehn jahre im durchschnitt. Alleine die dritte klinische phase dauert mindestens zwei jahre auf bis zu sechs jahre und das hat eben gute gründe weil es diese langzeitbeobachtungen braucht. Hätte man diesen zuvor genannten vector impfstoff gegen hiv und einem teleskop ihren verfahren in umlauf gebracht dann hätte man diesen adversen effekt erhöhte anfälligkeit für HIV im zeitraum von 18 monaten nach der impfung nicht festgestellt und bis zur feststellung werden bereits millionen und milliarden menschen, wenn es um eine massenimpfung wie jetzt gegangen wäre betroffen gewesen

Wo sind denn aus ihrer sicht die größten probleme im zusammenhang mit dieser mit dieser vorläufigen zulassung

Andrea Steindl: Sie haben das sehr gut erklärt bekomme sehr professionell die größten probleme wir die songs sind eben diese mangelnde sicherheitsdaten man sieht man konnte es dann man hört viel jetzt gehören über todesfälle in österreich gibt es als offizielle angabe also ist das bundesamt für sicherheit im gesundheitswesen zuständig die sicherheitsberichte da drin entsteht österreich hat 700 nebenwirkungen gemeldet ein bisschen über 700 und 18 tote und ein sehr sehr sehr großes problem sind die juristen dies kann man überein stimmen sondern in den verfassungen der todesfälle weil eben ein derart komplexer mechanismus angewandt wird der mit sicherheit nicht zu einem sofortigen obduktion ausschluss kommen kann dass der sv saal mit der impfung zusammenhängt die frage gestellt haben oder mitbringen gestorben genau und man diese unterscheidung kann man habe zu dem zeitpunkt in dieser form nicht ganz lapidar treffen so wie es in diesem sicherheitsbericht drinnen steht zwei aussagen zum beispiel verkehrsunfall aber wenn es jetzt kein verkehrsunfall war man weiß auch nicht das alter mann nimmt auch nicht sind alte aber es steht kein alter dabei es steht dann als sehr interessante informationen dabei dass man rechnet pro 200 ich kann es nicht wieder geben 290 plus 65 jähriger ein toter oder so ähnlich also ganz interessant können wir gern gegenrechnen einmal mit den kurven statistiken da bräuchte seinen eigenen statistiker diese offiziellen aussagen zu untersuchen jedenfalls muss man große diskussion anfangen oder besteht der große pharmakovigilanz pflicht die nebenwirkungen zu erfassen und in dieser art und weise die drohten quasi einfach auszustoßen und sagen du bist zwar vor zwei wochen geimpft waren aber du bist ganz sicher impfen pandemie stoff im kloster ist glaube unrechtmäßig die nebenwirkungen und man sagt dass das eine ist ein internationales anderem der tatsächlichen

nebenwirkungen müssen erfasst werden wie er übernimmt die erfassung was als geimpfter selbst kleine märkte wachsen schwammkopf mich beim arzt melden damit geimpft hat oder musste ja es gibt eine verpflichtung und es ist genauso produktkennzeichnung verpflichtungen wie diese bedingte zulassung dieses der pandemie zu lassen es steht weil man den faktor wenn man die packungsbeilage mehr auf macht die gebrauchsinformation da steht als erstes schwarzes symbol sein schwarzes dreieck und dann steht dieses arzneimittel unterliegt einer besonderen überwachung und dadurch soll ein letzten wende der wahrscheinlich diesen beipackzettel nie sehen wird begibt wird aber trotzdem 18 werden dass er pflichten hat genauso wie die sämtliche gesundheitsberufe die nebenwirkungen zu melden ganz hinten steht der name soll sie dort unter melden das muss auch das sieht man auch diese sicherheitsstufe natürlich hat das ein grund warum mir das melden muss und warum diese dieser warnhinweis verpflichtend einzubringen ist und da war ganz interessanten zusagen zusammenhang wurde es kurz erwähnen darf die stellungnahme der bioethikkommission hat das zum beispiel als neue idee postuliert in ihrem schreiben und gesagt sie möchten gerne ein register fassen für die nebenwirkungen das möchten sie nicht sondern das müssen sie das ist pflicht und das ist deshalb pflicht wie die studiendaten fehlen weil wir nicht wissen welche nebenwirkungen es gibt und und das ist eine fahrlässige aussagen und dass alle interessanteste war das dann gestanden ist sie möchten gleichzeitig eine nebenwirkung register für nicht geimpfte und dort die langzeitschäden untersuchen von nicht geimpften also ja schwer zu verstehen so kann jeder der sich impfen lassen post im tagebuch führen es wäre wichtig vor allen dingen wäre es wichtig dass die bevölkerung ganz wachsam mit sämtlichen folgen und alles ein gibt man kann auf dem am besten im internetportal des bundesamtes für sicherheit im gesundheitswesen ps geht heißt das da gibt’s online formulare da kann sie online direkt alles ausfüllen dann wird dieser dementsprechend gut dokumentiert genauso wie jeder arzt wird das gut dokumentieren aber es ist wichtig auch daran zu denken und auch noch drei monaten daran zu denken glaube ich und auch noch ein jahr dran zu denken weil natürlich die denkweise jetzt ganz neu sind was wir sind oder oder das ziel ist ja der regierung dass wir durch geimpft werden um zwar die gesamte bevölkerung mit diesen impfstoff dosen die sie ja gekauft haben und da die bioethikkommission gesagt was sollen wir machen wenn da was überbleibt ja das soll offensichtlich nichts über bleiben und darum müssen wir umso wachsamer sein diese diese nebenwirkungen auf ganzer breite basis zu erfassen aber natürlich hat sandra betroffen zu dem zeitpunkt das ist wirklich das problem aber da muss ich noch was dazu sagen es ist noch ein wichtiger aspekt die es geht ja auch ein werk um die wirkungsweise wir haben noch gar keinen nachweis dass man zum beispiel das virus nicht mehr an andere weitergeben kann dass man zum beispiel mit symptomatisch erkrankt und dann das virus an andere weitergibt das heißt es ist sogar von der datenlage davon auszugehen dass keine oder nur eine geringe sogenannte steriler immunität eintritt das ist also die durchbrechung der infektionskette man kann also nicht nur selbst nicht mehr erkranken sondern das virus auch nicht weitergeben so wie es jetzt ausschaut haben wir es mit impfstoffen zu tun die eine schwere erkrankung bei den geimpften verhindern die vielleicht mehr zu einem milden verlauf dann führen aber dass das virus eben trotzdem weiter gegeben werden kann und das ist etwas was unverständlich ist dass man also hier zu bedingten zulassungen kommt bevor überhaupt die wirkungsweise geklärt ist bis hinauf ins british medical journal wird das zum beispiel von Peter Doshi und hämisch tanken zwei medizinern Peter Doshi sogar einer der Chief Editor ist das british medical journal journals wird das kritisiert und sie haben sich diese studien noch angeschaut das ist auch in meinem buch alles genau erklärt sie sind zu dem punkt gekommen wo sie hat dann auch eigene nachreichen nach rechnungen angestellt dass zum beispiel bei denen wirkenden wirksamkeit nachweisen erstmal durch die erstmals zunächst einmal durch die geringe anzahl derer die in dieser zeit überhaupt erkrankt sind sowieso eine relativ magere statistische datenbasis vorliegt allein was die wirksamkeit den schutz des individuums betrifft dann hat sich herausgestellt dass es zu fast 4000 etwa 3500 asymptomatischen verzeihung 3500 verdachtsfällen gekommen ist die halt aber kein positives pc ergebnis hatten man muss aber wissen dass bis zum achten tag nach der übung nach der übertragung des virus ein falsch negatives pcr test wie wir aus einer studie wissen ein falsch negatives pcr test ergebnis vorgegebenes vorliegen kann obwohl diese menschen bereits infiziert sind das heißt hier gibt es zeitfenster dass man auch möglicherweise zumindest einen teil dieser verdachtsfälle einfach falsch negativ getestet hat weil man sich zu früh getestet hat und er stellt also hier im british medical journal andere berechnungen an und kommt allein schon beim schutz des individuums zu weit geringeren werten geringeren werten als dies von den konzernen selbst verlautbart wurde und was etwas was man eben auch wissen muss dass die fragezeichen bei der bei der sterilen immunität bei der unterbrechung der infektionskette ganz massive implikationen haben wenn wir davon ausgehen müssen dass die infektionskette nicht unterbrochen wird so wie es jetzt aussieht welchen sinn hat es dann per zwang er trug als nur moralischer druck oder sozialer druck druck druck des dienstgebers zum beispiel menschen in kliniken im gesundheitswesen zu impfen wenn die das virus ihr trotzdem weitergeben können möglicherweise hat es hier auch einen adversen effekt in einer anderen form nämlich dass man sich als geimpfter dann sicher fühlt in sicherheit weg das virus nicht weitergeben zu können und vielleicht weniger vorsichtig ist das wäre gerade im gesundheitswesen fatal und dann gibt es noch 1 1 ein zweites argument seit langer zeit befasse ich mich mit öko immunologie und auch mit der evolutionär biologischen medizin da geht es um medizin im kontext der menschlichen evolution und natürlich auch der evolution der krankheitserreger und da ist es in zahlreichen studien belegt dass schlecht wirksame impfstoffe vor allem wenn sie die unter die infektionskette nicht durchbrechen dazu führen können dass die mutationsrate des virus an steigt das nennt man auch Escape-Mutation also das virus versucht von dem im nun von denen so recht oder schlecht schützenden funktionen des immunsystems zu entfliehen und entwickelt dabei auch neue fähigkeiten ja es kommt zu neuen mutationen wir sind ja auch im virus evolutionäre regelkreise die da wirken eine intelligenz die der natur also dass wir immer wieder wege finden das immunsystem auszutricksen und wenn eine wirkung eine impfung jetzt eben nur mich schützt oder nur zu milden symptomen führt aber die die weitergabe des virus möglich ist die infektionskette nicht nicht durchbrochen ist dann kann sozusagen ich auch zu einer art schule dieses virus für neue mutationen werden und ich gebe das virus an andere nicht geschützte apollo impfstoff war das so ja also das gibt da gibt es viele beispiele das ist in der evolutionären medizin auch nachgewiesen es ist größte vorsicht angebracht mit impfstoffen die nicht zur sterilen immunität führen und auch sonst keine gesicherten wirklich guten wirksamkeitsnachweise haben vor allem wir sprechen ja eben immer von ihm stoffen die an millionen und milliarden von menschen verabreicht werden diese effekte sowohl bei der wirkung als auch bei der sicherheit multiplizieren sich ja dadurch das ist das wichtige das hat schon william hazel teilen gesagt der bis heute als kritiker dieser verkehrten verkürzten verfahren auftritt einer der renommiertesten biologen und genetiker andreas steindl

Wie schaut es dann aus mit der haftungsfrage es gibt aber an verantwortlichen das ist der hersteller es gibt dann verantwortlich und es ist eine regierung die eine impf empfehlung ausspricht für ein produkt das sie besorgt hat und es gibt den arzt die impfung verabreicht hat vishay esta aus wann es tatsächlich zu folgeschäden kommen sollte wer haftet wofür?

ja es ist eine sehr spannende frage wird bis vorher schon angesprochen also irgendwie weit die hersteller daher angezogen werden können ist fraglich und wenn sie herangezogen werden können wir uns wahrscheinlich regress nehmen und mir ist im endeffekt wieder us steuerzahler selbst zahlen also jedenfalls grundlage ist das Impfschadengesetz wobei dies nur sehr in sehr beschränktem umfang der hilfestellung ist also werden nicht alle schäden ersetzt wie man sich das vielleicht so vorstellt. Wenn man am ende des tages wirklich an schwerwiegenden schaden erleiden soll dadurch so info ist es ist mit den ansprüchen aus dem impfschaden gesetzt nicht das auslangen zu finden unabhängig davon ist natürlich sehr schwierig so einen anspruch durchzusetzen ja das war bis dato schon so also wer schon so verfahren geführt wird aus dem impfschaden gesetzt weiß dass man muss ist geschädigte als patient quasi nachweisen dass die impfung kausal war aber man muss diesen qualitätsbeweis antreten beziehungsweise die qualitäts wahrscheinlichkeit man muss quasi nachweisen dass wirklich die impfung schuld ist an dem und dem ich jetzt leider man muss er nachweisen dass nicht eine andere ursache wahrscheinlicher ist und es muss aber zeitliche zusammenhang stimmen und zusätzlich muss sozusagen ein typisches risiko sich verwirklicht haben und da stelle ich mir jetzt schon die frage wir diskutieren schon seit längerer zeit darüber was wir alles nicht wissen ja und wir wissen sehr viel nicht es wurde beispielsweise auch nie getestet wechselwirkungen mit medikamenten das heißt wenn ich jetzt einen schaden erleiden sollte aufgrund eines dieser impfstoffe woher weiß ich was du ein typisches risiko ist dass ich dort verwirklicht ja und wenn man da hören dass sich das noch so noch so lange zeit auch noch quasi zeigen kann stellt sich für mich schon die frage wie man das als geschädigter dann durchsetzen soll und wie in ein sachverständiger tonnen einem verfahren nachweisen soll dass dass diese impfung vor dass der zeitliche zusammenhang noch gegeben ist und dass es keine andere wahrscheinlichere ursache gibt ich habe da von ihnen um einen beitrag gehört auch da hat es doch diese nebenwirkungen gegeben die entzündungen im rückenmark da wurde auch schon im zuge der studie gesagt die eine probandin hat multiple sklerose gehabt und es ist darauf zurückzuführen also diesen nachweis zu erbringen stelle ich mir persönlich äußerst äußerst schwierig vor ja und dann bleibt noch dieser arzt ja am ende quasi die kette der wie experten meinen ein 20 bis 30 minütiges aufklärungsgespräch führen sollte im zusammenhang mit dieser mit diesen impfstoffen ich wage zu bezweifeln dass das derzeit so praktiziert wird ja was man da so höher das den altenheimen beziehungsweise krankenanstalten ist mit 23 ausgehen gemacht würde diese aufklärung würde sich aus gehen aber wir haben da ganz andere wahrnehmungen also ich bin selber erwachsenen vertreterin und muss dafür den einen oder anderen entscheiden ob jetzt geimpft wird oder nicht wird man telefon kurz angerufen zwischen tür und angel und sollen mal kurz entscheiden ob denn der jetzt‘ geimpft wird oder nicht also ich wage zu bezweifeln dass es dazu 30-minütigen aufklärungsgesprächen kommt und wir haben schon in österreich eine sehr sehr strenge arzthaftung also die die judikatur des obersten gerichtshofs ist sehr streng und am ende des tages wird womöglich ein arzt vor dem problem stehen wenn einer seiner patienten tatsächlich eine nebenwirkung erlitten hat oder jüngst an impfschaden hat das und dann festgestellt wird wenn er ordentlich aufgeklärt hätte hätte sich dieser patient nicht impfen lassen die ist meiner meinung nach der arzt derjenige der am ende des tages und quasi das schuldig ist was wir vielleicht kurz einheiten bei der impfkampagne die ist nämlich in zusammenhang mit der aufklärungspflicht sieht es sehr problematisch weil die ärzte die neueste ausgabe dieser impf beilage der ärztekammer oder der ärztezeitung schulleben die ärzte zeitung ist sehr bedenklich und jegliche werbung und jegliche information in zusammenhang mit dem pandemie impfstoffen ist grob unzulässig, also ist nach dem arzneimittelgesetz eigentlich absolut unzulässig ob es ab unzulässige tatbestände

  • Vertrauenspersonen dürfen keine Werbung machen in der Öffentlichkeit machen schon gar nicht der Medizin.
  • Man darf keine nebenwirkungsfreie Darstellung machen.
  • Man darf nicht Sachen behaupten die nicht wirklich so so der wirt keine irreführung

und das wird einfach so gemacht wir wissen eben nicht dass wir schon besprochen und wie die virus transmission ist wir wissen nicht wie lange dieser schutz anhält vor symptomatischen fälle und wir wissen nicht ob wirklich eine a symptomatik verhindert werden kann von allen drei impfstoffen das wissen weil es nicht wie kann man dann zu der außer gekommen dass man dann nicht mehr ins krankenhaus eingeliefert wird und nicht mehr daran sterben muss das gibt es nicht wir wissen eigentlich ganz wenig wir wissen dass die milden symptomen abgemildert werden ja und und in dem zusammenhang ist die impfkampagne stellt sich für mich juristin irgendwo die frage diese personen die das durchführen und auch die ärzte die sich dafür hergeben und das nationale im krimi um das auch zwei dokumente hat die priorisierung und die anwendungs empfehlung wenn dies so ein dokument rausgeben dann wissen sie ja das sind der sachverständige die wissen ja dass sie das nicht dürfen sind ja keine laien und das fragt sich da ist für mich eine demokratiepolitische frage dahinter was wird denn da bezweckt werden wir vielleicht irgendwo jetzt um ganz weit weg diesen zusammenhang abholen werden wir so was ähnliches wie ein kündigt soll denn der bürger auf keinen fall eine negative information bekommen weil er sich ja impfen lassen soll und wird uns denn die entscheidungsfähigkeit abgenommen ich muss mir hier auch andere entscheidungen jeden tag stellen dem kann ich auch eigenverantwortung übernehmen warum darf ich denn bei dieser impfung bei dieser diesen pandemieimpfstoffen nicht voll informiert werden von experten die man leider nicht lang an wo die wo die haftung und und derzeit kaum greifbar das bundesamt für sicherheit im gesundheitswesen müsste das machen aber dass das schon wirklich dahinter zu fragen sind wir nicht fähig diese information anzunehmen und würden wir uns denn dann nicht impfen lassen das steht im raum und das muss man auch faire vorwerfen das muss man auch öffentlich diskutieren dürfen warum wenn ich auf die seite der europäischen arzneimittelbehörde gehe da muss man runter scrollen die hat ein online register für jeden für jeden impfstoff und runterscrollen da kommt dieser public assessment report des öffentlich dieser öffentliche beurteilungs bericht und der umfasst ungefähr um die 100 seiten und was da drinnen steht das muss man sich mal durchlesen und dann muss man das gegen vergleich mit der packungsbeilage und es ist ja schrecken um nur zum beispiel dass er ein beispiel der fertilität bei und deckt zum beispiel zu nehmen ist es ganz interessant reproduktion und fertilität und schwangerschaft gibt es eine studie an ratten das ist ganz nett der die ratten sind dann trotzdem alle schwanger geworden und haben haben kleine rappen kinder bekommen und die haben neutralisiere als saas kauf zwei neutralisierende antikörper habe die kinder bis hin nach der spielphase dieser ratten zu stets in dem original bericht drinnen dann steht in der packungsbeilage bei schwangerschaft konsultieren sie ihren arzt oder apotheker es steht nicht drin denn dass die tierarten studien tatsächlich schon belegen dass diese task auf zwei neutralisierenden antikörper vorhanden sind da steht nicht drin und wir werden aber alle durchgehend bei der biontech studie hat sich herausgestellt dass die probandinnen 23 sind quasi unbeabsichtigt schwanger geworden und diese kinder sind noch nicht geboren und derart fahrlässig das tiefe wartungen abzuschieben dann am schluss auf die ärzte ist meines erachtens erinnert an ein dunkles kapitel arzneimittel geschichte kommt danach nicht die raupen haben raten babys bekommen wie man schon quasi ein klassisches argument nicht richtig verstanden vertreten dann oft wenn man persönlich mit ihnen redet was ich auch oft wach dann sagen ja aber sie werden sehen die kinder werden ganz gesund sein oder ja sie werden sehen in zwei jahren werden wir sehen dass alles in ordnung war das problem ist aber dass sicherheits impfstoff sicherheit so nicht funktioniert die impfstoff sicherheit und das vorsorge das vorsorgeprinzip prinzip bedeuten nicht nur wir werden schon sehen dass alles gepasst hat sondern wir müssen mit größtmöglicher sorgfalt empirisch belegen im vorhinein vor der zulassung vor der anwendung dass das risiko gering und der nutzen hoch ist jetzt einmal vereinfacht gesagt und das ist der große punkt was durch dieses dass du durch diesen wegfall von wartezeiten und durch das zusammengeschobene verfahren nicht passieren kann nicht möglich ist und ein punkt noch zur transfersumme lied dies zu rückenmarks entzündung die sie angesprochen haben die draht auf bei astrazeneca im testverfahren es gab 11.000 teilnehmer die den impfstoff bekommen haben den viralen vector impfstoff und zwei von denen haben eine transfersumme lied ist eine rückenmarks entzündung wo es zum abbau von nervengewebe kommt bekommen das ist auch etwas was im schlimm im schlimmeren fall zu zu lähmungen führen kann also eine schwerwiegende komplikation und da muss man sagen das ist eine relativ hohe rate 2 von 11.000 einer von 5.500 bei aon texten über 20.000 teilnehmer gewesen da gab es keine transfers im juli tis astrazeneca macht sich zu leicht einfach zu sagen es ist zufall weil bei den anderen impfstoff studien das nicht passiert ist aber bei einer studie mit 11.000 bei astrazeneca zweimal aufgetreten jetzt steht in diesem vorläufigen auswertungsbericht es gibt nur vorläufige auswertungen das ist ja dann waren sehen das müssen die leute auch wissen sind alles nur vorläufige auswertungen stets drinnen der eine fall von trans börse mellitus wie sie gesagt haben war eine ms erkrankung multiple sklerose in der multiplen sklerose erkrankung kann transversale des rückenmarks entzündung auftreten das ist korrekt aber die zeitnahe ist auffällig eine von den beiden fällen eine woche nach der ersten beziehungsweise zweiten impfung und die andere der andere fall zwei wochen also im zeitraum von ein bis zwei wochen nach der ersten beziehungsweise zweiten impfung zeitnah sind diese fälle aufgetreten jetzt muss ich mich fragen muss man sich fragen kann es sein dass der impfstoff bei bestimmten vorerkrankungen sowie bei medikamenten was sie angesprochen haben auch bei bestimmten vorerkrankungen wechselwirkungen erzeugt dass menschen mit bestimmten vorerkrankungen vielleicht ein schwerwiegender autoimmunreaktionen an am nervengewebe entwickeln was das schlimmste wäre so wie bei diesem ms fall so dass man es gibt ja auch menschen die wissen von ihren vorerkrankungen noch gar nichts das ist das eine der zweite fall wurde erklärt wurde da steht einfach nur drinnen es ist eine idiopathische transfers im juli dies also eine idiopathische rückenmarks entzündung gewesen die wahrscheinlich nicht mit der impfung zusammenhängt das sagt uns nichts weil idiopathische bedeutet nichts anderes als dass man die ursache nicht kennt idiopathische bedeutet ich weiß nicht warum es ist halt aufgetreten jetzt salopp gesagt wir finden keine ursache die impfung kann die ursache sein die impfung muss aber nicht die ursache sein das ist wirklich dass das unter den tisch gekehrt wird bei diesem impfstoff der dann millionen und milliarden menschen verabreicht wird das finde ich einen skandal ich fordere dass wir das medial diskutieren öffentlich diskutieren diese fragen und dass diese dinge nicht unter den tisch gekehrt werden wir können ja dann zu dem ergebnis kommen wir brauchen uns keine sorgen zu machen aber es muss auf den tisch es muss diskutiert werden denn einfach nur zu sagen idiopathische und wir haben bei dem einen fall keine ursache gefunden und beim anderen wird halt mit der ms erkrankung zusammenhängen ist nicht zufriedenstellend aus sicht der impfstoff sicherheit und noch 1 1 einen punkt dazu da das unterstreicht es wurde dieser impfstoff mit einem minijob korken impfstoff verglichen was auch sehr ungewöhnlich ist der hat ansicht einen zugelassenen meningokokken impfstoff normalerweise nimmt man ein placebo und der hat an sich schon ein relativ schlechtes risiko relativ schlechtes nebenwirkungsprofil als eine relativ hohe reaktivität grippeähnliche symptome und so weiter und selbst im vergleich vergleich damit war der astrazeneca impfstoff noch einmal signifikant höher bei den krippen ähnlichen symptomen aber dass nur ein detail am rande bei diesem vergleich zum stoff den meningokokken impfstoff grad auch eine transfersumme liebt ist auf eine rückenmarks entzündung jedoch mehr als 60 tage 67 tage nach der impfung ja das ist ein ganz anderer zeitlicher zusammenhang als ein bis zwei wochen wie es beim astrazeneca impfstoff der fall war jetzt könnte man argumentieren eine zufalls wahrscheinlichkeit die zweimal so zeitnah weil nur 11.000 probanden mit so einer schweren komplikation so zeitnah nach der impfung auftritt kann man nicht so einfach mit einem vorläufigen abschlussbericht einen vorläufigen auswertungsbericht vom tisch wischen und weg wegschieben sozusagen diese bedenken die schweiz hat ja die sind impfstoff nicht zugelassen weil ich ja also es gibt in der wissenschaftlichen welt große bedenken und speziell rund um diesen impfstoff der ja für die masse jetzt der impfstoff sein soll und alles was ich fordere ist dass diese bedenken offen angesprochen werden und dass die medien und das ist finde ich toll was sie gesagt haben als juristin das wusste ich nicht dass man sozusagen diese nebenwirkungsfrei haid nicht konstruieren darf und genau das passiert medial und ist heute ein grund warum das gesetzlich normiert waren das war das war der goldstandard da hätte es nichts gegeben vor kobe das hätte nie ein arzt angetastet und auch keine behörde und auch nicht das 18 köpfige expertengremium und das national also das national im gremium höchst karätige experten auf diese ebene zu gehen und und die bevölkerung der bevölkerung diese informationen vorzuenthalten ist nicht rechtmäßig zu einer abschlussrunde was machen wir jetzt was machen wir mit denjenigen gott was machen diejenigen die schon zu hause sitzen die ärmel hochgekrempelt haben und auf die spritze warten diejenigen die das tun weil sie angst vor dem virus haben die anderen die das tun weil sie glauben damit eine nur so einen teil dazu beitragen zu können dass die pandemie und damit die maßnahmen das eine sich eingesperrt fühlen oder tatsächlich eingesperrt sein und endlich ende was die machen informieren umfassend informieren und dann auf basis der informationen eine freie entscheidung treffen das ist auch das ist auch mit meinem neuen buch das anliegen eine umfassende information differenziert und dann soll jeder für sich frei die entscheidung treffen und ich möchte alle menschen ersuchen damit aufzuhören moralischen und sozialen druck auf personen auszuüben auszuüben die sich mit guten gründen eben nicht für die impfung entscheiden weil es gibt nämlich den einen impfzwang das ist der politische es nun direkt oder indirekt und es gibt den sozialen impfzwang und den erleben wir gerade ganz stark und auch der ist nicht gerechtfertigt zumal das moralische argument ad absurdum führt weil eben eine nennenswerte sterile immunität eine unterbrechung der infektionskette zumindest noch nicht bewiesen ist und wahrscheinlich auch nicht eintritt zur information oder dazu auf zum aufruf sich zu informieren wir haben das besprochen genau das wird immer schwieriger die unterscheidung zu treffen wo man sieht wo man sich richtig informiert wo kriegt man die richtige informationen ja so wenn man seinen hausarzt traktieren aber wo würden sie hingehen man sozusagen über jetzt.de nicht einfach mich im internet verlieren und da 25.000 360 berichten und youtube videos also ich möchte zu einer verlässlichen anlaufstelle die mir wirklich sagt das ist gut für dich oder lass es bleiben also wenn man ein fachlich top informationen wie leute die beste die sind verfügbar gibt die europäische arzneimittelbehörde die hat ebenso wie shervin vorhat ist das onlineregister muss es verpflichtend führen da gibt man ein zb kombinat die das ist der name für bei und deckt ema für europäische arzneimittelbehörde sorry die und dann kommt eigentlich sofort diese internetseite das merkt man auch gleich und da sind alle berichte oben und da gibt es auch sehr kurze frage und antwort ist sehr benutzerfreundlich und da steht zum beispiel kann das ist ein witz genau formulieren ist welchen schutz biete das und da steht zur derzeitigen zeit kann man das noch nicht sagen ja und da muss man sie fragen durchgehend und dann ist findet man diesen öffentlichen beurteilungs bericht und andere sicherheits berichten informationen es ist ein bisschen mühevoll aber deutlicher die information die wirklich 100 prozent verlässlich ist die impfkampagne ist leider einseitig also mehr wie einseitig wirksam und sicher oder genau ist wirksam und sicher sein das kann man nach faktenlage nicht besteht kann man nicht bestätigen es muss jeder mensch seine jeder einzelne mensch die entscheidung treffen die für ihn die richtige ist ja man muss sich sicher gut mit den dingen auseinandersetzen wie die silvia schock sagt ob bzw mein vorredner die beratung einfordern ja ich bin selbst in einem rechtsberater beruf tätig aufklärung ist das a und o das ist so und auf dieser basis dann eine individuelle entscheidung treffen eine entscheidung für sich selbst sich nicht unter druck setzen lassen oder irgendwelchen und vor allem wenn man einen druck verspürt sie einmal informieren ob denn das überhaupt geht darf ein arbeitgeber von mir verlangen dass ich mich impfen lasse ja unabhängig vom sozialen druck also wie gesagt ein anhängiges verfahren zu diesem thema haben wir noch nicht aber also eine derartige kündigungs-oder entlassungs anfechtung wäre sicherlich spannend also ich kann mir nicht vorstellen dass das gericht wird ein gerechtfertigter grund ist einen arbeitnehmer zu kündigen oder gar zu entlassen weil er sagt ich möchte mich mit diesem impfstoff oder einem dieser impfstoffe noch nicht impfen lassen ich möchte mal schauen was sich da in den nächsten monaten entwickelt angesichts der aktuellen geschwindigkeit ist eine weitere gute nachricht dass die meisten von uns doch viel zeit haben um sich genau zu informieren ich danke für ihren besuch bedanke mich bei ihnen für das zusenden informieren sie sich und treffen sie eine weise entscheidung [Musik]

Clemens Arvay: Volksverpetzer widerlegt: maiLab und Impfstoffe

Unsere Seite mit Infos über Clemens Arvay

FUSSNOTEN:

Vorsicht mit Infos aus Wikipedia! Hinweise hier –> Wikipedia & Psyram

Clemens Arvay: Impfstoff-Propaganda. Was Euch MaiLab verschweigt

Biologe Clemens Arvay über Impfstoff-Propaganda bei MaiLab. Was Ihnen MaiLab verschweigt. Clemens Arvay ist Biologe und Autor sowie auf Basis von EU-Richtlinien zertifizierter European Professional Biologist: siehe hier: https://www.clemensarvay.com/vita​ und hier: https://eurprobiol.eu/index.php/membe…​ (Zertifikat durch European Countries Biologists Association). Link zum ganzen MaiLab-Video: https://www.youtube.com/watch?v=a_NpJ…​ (Quelle: Youtube / MaiLab, Creative Common Lizenz, vom Bildschirm abgefilmt)

Unsere Seite mit Infos über Clemens Arvay

Rückenmarkentzündung Rückensmarkentzündung

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

ja das hier ist genau das video das wir gesucht haben das ist meine antwort auf ein video von miley dass ich nur mehr als dämmstoff propaganda bezeichnen kann nun ist es ja nicht das erste mal dass mir auffällt dass die videos von meillerghp immer sehr im interesse der pharmazeutischen industrie ausfallen warum das so ist kann und möchte ich nicht bewerten die moderatorin von my life my turn team ist chemikerin es natürlich vollkommen in ordnung dass sie auch über impfstoffe spricht ich als biologe kann dann aber genauso über impfstoffe sprechen das möchte ich jetzt auch mal klar stellen denn wenn eine chemikerin das kann dann kann ich als biologe der über die zelle sehr viel gelernt hat über genetik sehr viel gelernt hat eben auch tun und impfstoffe sind ein bio wissenschaftliches thema mehr noch als sie ein chemisches sind ich würde mich auf die idee kommen und ihm abzusprechen dass sie über impfstoffe sprechen kann aber ich möchte auch nicht dass es mir jemand abspricht in dem neuen video von miley geht’s wieder mal nicht darum was in dem video gesagt wird sondern was in dem video nicht gesagt wird dass es überhaupt das problem mit der medienberichterstattung mit der einseitigen dass die impfstoffe einseitig als risikofrei dargestellt werden die fragezeichen auch bei der wirksamkeit unterdrückt werden und der kritische diskurs der wissenschaftlich nach wie vor stattfindet nicht abgebildet wird und genau das gleiche macht auch mit union kam in ihrem neuen video und ich habe ja ein neues buch geschrieben das jetzt druckfrisch im handel überall erhältlich ist über die korona impfstoffe mit dem titel corona impfstoffe rettung oder risiko und da wird eben genau das nicht gemacht nämlich kein einseitiger blick auf die impfstoffe sondern eine differenzierte abbildung auch des kritischen wissenschaftlichen diskurses so dass jeder auf basis von information seine eigene entscheidung treffen kann und jetzt möchte ich gerne das nachreichen und richtigstellen was in dem video von miley nicht gesagt wurde [Musik] ähnlichkeit zu sat 1 und mehr es beides ja auch crooner wären so muss man hier nicht komplett bei null anfangen in dem video wird behauptet die verkürzungen seien auch deswegen unproblematisch weil man sich ja auf vorerfahrungen mit impfstoffen gegen sarahs 1 und mehrere stützen kann dieses argument ist falsch es gab noch nie einen impfstoff in der humanmedizin gegen irgendein corona virus vorsaß co2 der zugelassen wurde und die impfstoffe gegen saals 1 und meeres die ihnen tatsächlich beides coronaviren sind haben es nie weit geschafft sondern wurden alle in frühen phasen wieder abgebrochen weil sie probleme gemacht haben in der regel schon sehr früh auf den präklinischen phasen so kam es bei einem kandidaten zum beispiel zu überschießenden immunreaktionen die sich bei affen durch entzündungen und schäden im lungengewebe zeigten und man kam zu dem ergebnis dass wahrscheinlich eine überreaktion der th2 lymphozyten vorlag darüber habe ich bereits im frühjahr 2020 in der schweizerischen ärztezeitung in einem artikel berichtet man kann sich also bei den neuen impfstoffen ging es auf zwei die in verkürzten verfahren zugelassen wurden nicht auf impfstoffe gegen sarahs 1 und meeres oder gegen irgendein anderes corona virus stützen frage 1 fahren ging das so schnell mit der impfstoffentwicklung und vor allem kann es so schnell doch sicher seien deshalb besonders viele daran geforscht über eine pandemie globaler fokus in der forschung das erhöht natürlich die wahrscheinlichkeit auf erfolg es gab besonders die geld für die entwickelt das diesmal viele an dem impfstoff geforscht haben viele unternehmen an dem wettrennen beteiligt waren ist kein argument für die impfstoff sicherheit auch dass es diesmal viel geld und anderem durch investoren gab ist kein argument denn geld ersetzt zeit nicht es ist ein mythos zu behaupten dass langzeitbeobachtungen überflüssig sind interessens vertreterinnen und interessensvertreter machen dass in letzter zeit sehr häufig es ist aber trotzdem falsch langzeitbeobachtungen sind sogar sehr wichtig das erkläre ich in meinem neuen buch auch ganz genau und da werden auch beispiele genannt ein beispiel ist ein viraler vektoren impfstoff gegen hiv auf basis eines adenovirus typ 5 der vor einigen jahren getestet wurde und da hat sich in einem langzeit follow up in einer langzeitbeobachtung in der phase 2 herausgestellt dass die infektions anfälligkeit für hiv 18 monate nach der impfung signifikant erhöht war und 10 konnte man das in einem vier jahre langen follow up in einer vier jahre langen langzeitbeobachtung die dann ausgewertet wurde hätte man diesen impfstoff in einem zusammen geschobenen zulassungsverfahren ohne wartezeiten ohne langzeitbeobachtung zugelassen so wie jetzt dann hätte man diesen adversen effekt diese gegenläufige wirkung diese nachteilige wirkung übersehen ein ähnliches beispiel ist ein viraler vektoren stoff einer frühen generation gegen das dengue-fieber eine infektion mit diesem impfstoff musste vor einigen jahren auf den philippinen wieder eingestellt werden der grund die geimpften kinder waren wie sich nach einiger zeit herausstellte anfälliger für die infektion und niemand kann voraussehen welcher art solche adversen effekte genau sind es gibt aber eben abwehr sehr gegenteilige nachteilige effekte die erst nach zeitablauf sichtbar werden dafür gibt es einige beispiele in meinem buch und noch mal es ist falsch zu behaupten dass geld langzeitbeobachtungen ersetzt überlappung von prozessen eine impfstoff entwicklung folgt einem streng kontrollierten prozess um die pharmazeutische qualität die wirksamkeit und die sicherheit zu gewährleisten das war hier nicht anders und dieses mal konnten prozesse parallel ablaufen und sich teilweise überlappen durch priorisierung und bündelt ressourcen so ging’s natürlich schneller aber es war nicht weniger sorgfältig auch das ist falsch diese zusammenschieben der testphasen das dazu führt dass es eben zu überlappungen kommt hat auch dazu geführt dass einzelne testphasen begonnen haben bevor die vorangegangenen überhaupt endgültig ausgewertet werden sie haben begonnen auf basis von vorläufigen zwischenberichten genauso wie auch die zulassung dieses rowling review das jetzt zur zulassung geführt hat auf basis von vorläufigen zwischenberichten aus der dritten und letzten klinischen phase erfolgt ist daher handelt es sich unbedingte zulassungen die an bestimmte bedingungen geknüpft sind aber die dritten klinischen phasen sind noch nicht beendet und laufen weiter dadurch kommt es auch dazu dass jetzt mehr auch von den fragen als normalerweise in die vierte klinische phase also in die anwendungsphase verlagert werden genau aus diesem grund schreibt zum beispiel der mediziner hämisch tanken im british medical journal wir alle schlafwandeln in seinen worten man könnte auch sagen schlittern in eine riesengroße prospektive kohortenstudie und noch ein wort zu diesem zusammenschieben zb hat die klinischen testung bei astrazeneca begonnen bevor die präklinischen phase der tierversuch mit den primaten überhaupt endgültig ausgewertet war als die klinischen testung bereits lief zeigte eine auswertung der präklinischen phase dass die affen eben keine zureichende immunität entwickelt hatten nämlich keine sterile immunität sie haben das virus aufgenommen sie waren vor tiefergehenden infektionen und schäden an der lunge geschützt aber im nasensekret wurde das virus genau so nachgewiesen wie bei den ungeimpften affen und das bedeutet sie waren genauso ansteckend darauf hat beispielsweise william hazel teil schon sehr früh hingewiesen und das ist eigentlich ein ganz frühes deutliches zeichen dafür gewesen dass mit diesem impfstoff und wahrscheinlich auch mit den anderen keine unterbrechung der infektionskette möglich sein wird was ich jetzt auch bestätigt aber wer es damals voraussagte war ein schwuler und alu hut träger die fragezeichen in bezug auf die wirksamkeit der impfstoffe werden bis in die gegenwart im british medical journal diskutiert aus zeitgründen möchte ich jetzt nicht im detail darauf eingehen sie können das in meinem neuen buch alles sehr ausführlich und verständlich erklärt nachlesen eines ist auch noch sehr wichtig zu sagen impfstoffe die keine sterile immunität bewirken die können mutationen fördern das ist in der evolutionären medizin hinlänglich dokumentiert und bekannt denn man spricht von sogenannten escape mutationen das virus lernt auch die neu entwickelten abwehrkräfte aufgrund der impfung zu reagieren sich etwas zu verändern mutationen werden beschleunigt hier sind ja die regelkreise der natur am wirkung des virus kann sehr wohl auf immunantwort reagieren und sich verändern und wenn das eben dann passiert im körper eines geimpften dann ist das immunsystem dort wie eine schule für das virus es kann sich eben anpassen an die abwehr abwehrkräfte die durch die impfung entstanden sind aber weil es keine sterile immunität gibt kann das virus an andere dann mit seinen neuen fähigkeiten abgegeben werden und deswegen ist es so dass es wissenschaftlich wie sagt bestens dokumentiert ist problematisch ist wenn man impfstoffe nach so kurzen wirksamkeit tests ohne sterile immunität an millionen und milliarden menschen verabreicht das könnte zu einem anstieg der mutations häufigkeit führen jetzt denken sich manche aber vielleicht aber kein impfstoff zweiter klasse das heißt man wird auf absehbare zeit wahrscheinlich nicht frei wählen lassen sondern die impfdosen sinnvoll aufteilen anders gesagt ich muss das nehmen was ich kriegen kann und das ist auch völlig okay nein es ist nicht völlig okay einen impfstoff zweiter klasse zu verwenden wir wissen aufgrund der verkürzten zulassungsverfahren ohne wartezeiten ohne langzeitbeobachtung nichtmal wann der impfstoff erneuert werden muss wann die impfung aufgefrischt werden muss und wir wissen auch bei astrazeneca nicht ob das mit demselben impfstoff überhaupt möglich ist oder ob vielleicht eine immunität gegen das vector virus entsteht so dass bei einer neuerlichen auffrischung die impfung nicht mehr wirksam ist auch wissen wir nicht ob es bei all diesen impfstoff auch kunde des kurzen verfahrens zu wechselwirkungen mit anderen impfstoffen kommt mit anderen arzneistoffen mit grunderkrankungen mit vorerkrankungen und so weiter das kann alles nach verkürzten zulassungsverfahren nicht gesagt werden und dann gibt es noch einen grund warum es nicht okay ist sich mit einem wirkstoff zweiter klasse wie bei astrazeneca zufrieden zu geben und auch das hätte man in dem video video ja durchaus ansprechen können denn bei astrazeneca ist das in der klinischen testung zweimal zum auftreten einer sogenannten trans wersen mellitus gekommen das ist eine rückenmarks entzündung ein schwerwiegender vorfall der auch zum abbau von nervengewebe führt und dadurch zu lähmungen führen kann bei 11.000 probanden die den impfstoff bekommen haben von astrazeneca ist das zweimal aufgetreten zwei rückenmark entzündungen auf 11.000 probanden also eine pro 5500 ist auffällig hoch in anderen impfstoff studien mit teils höheren teilnehmerzahlen ist das eben nicht aufgetreten das heißt man kann sich hier sehr schwer darauf ausreden das ist einfach ein zufall war außerdem ist diese zeitliche nähe sehr aufwändig denn die beiden rückenmark entzündungen sind nach einer bzw zwei wochen nach der ersten beziehungsweise zweiten verabreichung der impfung aufgetreten also auffällig zeitnah und das lässt sich nur sehr schwer mit einem zufall erklären trotzdem wird genau das gemacht in dem vorläufigen auswertungsbericht der dritten klinischen phase schreiben die impfstoffforschung rundum astrazeneca hinein dass es sich im einen und bei einem fall dieser rückenmarks entzündung um eine idiopathische transversale liebt ist eine idiopathische rückenmarks entzündung gehandelt habe idiopathische bedeutet aber nichts anderes als dass man keine ursache gefunden hat man hat keine ursache für die rückenmarks entzündung gefunden das bedeutet aber nicht dass es nicht mit der impfung zusammenhängt und das bedeutet auch nicht dass es mit der impfung zusammenhängt es bleibt offen der zweite fall wird dadurch erklärt dass diese probanden oder der proband an multipler sklerose ms erkrankt war und dass daher diese rückenmarks entzündung käme aber auch das ist nur eine hypothese die man nicht verifizieren oder falsifizieren kann wir wissen nicht ob diese person auch ohne den impfstoff so zeitnah nach der impfung eine rückenmarks entzündung entwickelt hätte oder ob es vielleicht zu wechselwirkungen mit bestimmten vorerkrankungen wie zum beispiel multiple sklerose kommen kann was er nicht ausführlich untersucht wurde und es gibt viele menschen da draußen die vielleicht noch gar nicht wissen dass sie ms oder eine andere grunderkrankung haben zu sagen dass das auftreten einer zweimaligen rückenmarks entzündung reiner zufall war bleibt auch aufgrund der zeitlichen nähe also eine reine hypothese die weder belegt noch widerlegt ist und da bräuchte es ausreichend lange beobachtung noch umfangreichere studien und sicher keine verkürzungen und auch sicher kein video von my life das uns einfach unter schlagt dass es zu diesen vorfällen gekommen ist die nicht ausreichend geklärt wurden und da halte ich es mit william hazel teilen dem biologen und genetiker dem renommierten der schon früh gesagt hat dass selbst seltener übersehene nebenwirkungen sich in der anwendung an millionen und milliarden multiplizieren werden und sehr viele menschen betreffen können alles in allem ist es also sehr verständlich dass der widerstand vor allem gegen astra zenica jetzt wächst und dass auch hier in europa sogar an universitätskliniken immer mehr vom klinikpersonal sich gegen diese impfung stimmt und diese nicht bekommen will das sind alles keine alle hüte oder schwuler oder verschwörungstheoretiker sondern die wissen offensichtlich sehr gut über diesen impfstoff bereits bescheid weil sie sich nicht nur über die medien informiert haben auch ärzte und pflegepersonal sind also gerade bei dieser impfung skeptisch das soll aber die impfung für alle werden und in meinem neuen buch werden diese problemfelder ganz genau erklärt sodass eben auch diese menschen die vielleicht aus beruflichen gründen unter druck kommen sich auch besser informieren können und dann eine entscheidung aufgrund von umfassender informationen treffen können und gegebenenfalls gegebenenfalls diese entscheidung auch verteidigen und argumentieren können dann muss man mit ihm aber auch zugute halten dass sie eines ganz korrekt macht sie bezeichnet nämlich den impfstoff von astrazeneca korrekt als dna impfstoff für die in einem stoff wieder von astrazeneca gelten all die gründe die ich gerade genannt habe nicht den ihr schleusen wir nicht er sondern dn an die zelle ein und zwar nicht nur institute plasma sondern wirklich in den zellkern die viren die astrazeneca oder johnson & johnson als vektoren benutzt sind adenoviren adenoviren kennen wir auch von unseren harmlosen erkältungsviren das sind auch all die renovieren mit dabei unter den tieren zählen zu den nicht integrierenden wären sie schleusen sich zwar in den zellkern 1 liegen da aber ebenso mal vor das heißt neben unserer tina und außerdem führt das ablesen der zweigstelle na ja zur produktion von den zwei proteinen die er dann vom immunsystem attackiert werden wobei die zählen die die virus proteine herstellen und sowieso getötet werden es ist ein dna vector virus ein adenovirus eigentlich ursprünglich ein schimpansen virus das dann genetisch verändert wurde und dieses dna virus bekommt dass die information für das stachel protein von saas co2 für dieses antigen natürlich als dna eingesetzt klar es ist ja ein dna virus das heißt wie bei einem dna impfstoff wird die information als dna in die zelle eingebracht es ist nur der weg etwas komplexer in die zelle über ein vector virus es ist eine erweiterte form des dna impfstoffes und dann zeigt das video von meillerghp auch sehr deutlich wie dieses virus in die zelle gelangt und dort motorrad modifikationen vorübergehende modifikationen durchführt wie ein dna impfstoff wir haben es hier also mit einem dna vector virus zu tun dass integrationsprozesse startet die den zellkern mit umfassen das habe ich immer schon gesagt steht auch in meinem buch ganz genau erklärt wird aber von interessensvertretern immer wieder von der hand gewiesen dann kommt aber in dem video ein fehler es wird behauptet dass dieses virus nicht integrieren kann es wird aus führt in my life dass es sich um ein nicht replizieren des virus handelt das ist korrekt nicht replizieren heißt das virus ist nicht mehr in der lage durch die integrationsprozesse sich selbst zu reproduzieren also sich zu vermehren und noch mehr viren zu produzieren aber es kann eben durch die genetische manipulation weil es ja die genetische information von sanft von einem antigen für saas kurs 2 beinhaltet dazu führen dass dieses protein in uns gebildet wird durch die integrationsprozesse und wie gesagt es kommt zu einem eindringen in den zellkern nicht replizieren bedeutet aber nicht dass es ausgeschlossen ist dass es auch zu dauerhaften installationen kommen kann auch wenn das nicht programm ist ja also wenn das virus sozusagen nicht darauf programmiert ist und grundsätzlich keine dauerhaften veränderungen im zellkern machen kann wissen wir aufgrund von studien dass auch nicht replizierende ade noweck der viren im promillebereich der zellen also bei einem anteil von 0 001 bis 1 prozent der zellen in diese gelangen nicht der personen sondern der zellen und sie gelangen ja in eine hohe anzahl an zellen pro ging der person dass sie also im promillebereich sehr wohl bleibende installationen im genom der betroffenen zellen verursachen können das wissen wir weil nicht replizierende an den rektor viren für die gentherapie untersucht wurden und da wurde die frage gestellt ob sie sich grundsätzlich eignen veränderungen bleiben der veränderungen im genom zu verursachen was ja zb das therapie bei krebserkrankungen oft auch gewünscht ist und da hat man gesehen dass sie eben sehr wohl zufällige installationen es geht um zufällige in installationen verursachen können und stellt sich eben auch die frage ob man für die krebstherapie diese inflationsrate erhöhen kann aber sie haben eben grundsätzlich dieses potenzial das ist ganz entscheidend das kann man nicht unter den tisch fallen lassen denn auch solche zufälligen installationen könnten ja ein potenzielles risiko mit sich tragen zb durch einschalten von onkogenen oder durch abschalten anti karzinogen energien abschnitte so dass es dann zu einem erhöhten krebsrisiko zum beispiel kommen könnte und auch astrazeneca ist kein ingenieur dass dieses virus 100 prozent kontrollieren kann wie gesagt auch nicht replizierende vektoria dem vector viren können im promillebereich der zellen zufällige bleibende installationen machen auch da wird in dem video von miley argumentiert das ja auch zufällige installationen sozusagen nichts ausmachen würden weil die zellen die das antigen nach dem impfstoff produzieren und an ihrer oberfläche präsentieren durch das immunsystem jahr abgetötet werden aber auch hier muss man noch mal sagen es läuft in der natur in der biologie nicht alles fix nach einem plan natürlich ist es auch denkbar dass nicht alle zellen abgetötet werden durch das immunsystem und es ist auch denkbar dass in einem zeitfenster nach der produktion dieses antigens bis zum abtöten der zeller zum beispiel eine zellteilung stattfindet wo sich diese zellen vermehrt biologische prozesse sind nicht 100 prozent steuerbar ja dann möchte ich bitte eine studie von astrazeneca sehen die belegt dass es in 0% zu installationen kommt und das beziehungsweise dass alle zellen wo es zu installationen kommt dann mit sicherheit abgetötet werden also so dass es nicht in der biologie dass es wie in einem computerprogramm oder wie in einer maschine abläuft dass immer alles nach plan läuft genau deswegen braucht es ja auch langzeitstudien und ordentliche sorgfältige untersuchungen anstatt dieser verkürzten verfahren der fokus bei den bedenken und problemfeldern liegt aber tatsächlich nicht an diesen installationen und möglichen veränderungen im genom das ist sage ich extra dazu nicht der fokus der probleme und auch nicht der fokus in meinem buch es geht um viele viele andere dinge die ich auch zuvor schon angesprochen habe und darauf sollte man den fokus in videos legen wie gesagt eben wie wirksam sind die impfstoffe bei mutationen und wenn sie eben nicht wirksam sind und auch keine herren immunität keine unterbrechung der infektionskette verursachen können wir da nicht eben gerade dadurch weitere mutationen verursachen was wie gesagt auf wissenschaftlicher basis sehr wahrscheinlich ist welche langzeitfolgen kann es haben durch den wegfall der langzeitbeobachtungen ich habe zuvor das beispiel mit dem hiv vector virus genannt der eben in einem vier jahre langen langzeit follow up gezeigt hat dass in einem zeitraum 18 monate nach der impfung die infektions anfälligkeit für hiv erhöht war seltene nebenwirkungen wie eben die genannten rückenmark entzündungen sind auch große fragezeichen warum geht astrazeneca davon aus dass es nicht von der impfung kommt wie zuvor erwähnt gibt es dafür keinen beleg keinen ausreichend und vielleicht könnte man das mal diskutieren und offen auf den tisch legen bevor man menschen dazu drängt sich solche impfungen verabreichen zu lassen ganz allgemein ist es mein anliegen den druck von den menschen zu nehmen aufgrund der offenen fragen und problemfelder nach den verkürzten verfahren muss es eine freie entscheidung bleiben egal ob man als arzt arbeitet oder als u bahnfahrer als verkäuferin oder als wissenschaftlerin ganz egal es muss eine freie entscheidung bleiben für jeden menschen ob man sich impfen lässt oder nicht und niemand darf politisch sozial oder moralisch unter druck unter druck gesetzt werden und dass eben nicht nur wenn wir auch von den fragen und problemfelder sondern vor allem auch deswegen weil wir eben nicht damit rechnen können dass eine infektion dass eine unterbrechung der infektionskette stattfindet gerade bei astrazeneca wissen wir ja dass auch schon aus der präklinischen phase dass das nicht zu erwarten ist und das zeigt sich auch immer mehr dass es nicht zu erwarten ist ganz zu schweigen von der fraglichen wirksamkeit gegen diverse mutationen das heißt es gibt kein moralisches argument den schutz der anderen um menschen unter druck zu setzen und das ist auch eine wichtige botschaft in maine es soll eine freie entscheidung auf basis von informationen bleiben und ich kämpfe weiterhin dagegen dass menschen unter druck geraten oder dass die politik sich vielleicht eines tages doch noch dazu erst eine indirekte impfpflicht durch einschränkungen für nicht geimpfte zu veranlassen also ausführlich erklärt auch mit der wirkungsweise der impfstoffe und mit ausführlichen einblick in die genetik der menschlichen zelle finden sie dass alles in meinem buch und abschließend noch ein gruß an das netzwerk mit what i whistle blower aus dem umfeld von matt walsh hat mich gewarnt dass dieses netzwerk das übrigens auch der skeptiker bewegung nahe steht gegen mich recherchiert oder über mich recherchiert eine recherche begonnen hat es ist nicht davon auszugehen dass die unbedingt von objektivität getragen sein wird liebe frau k von matt walsh sie haben einen whistleblower in ihrem eigenen umfeld es gibt also auch in ihrem denunzianten umfeld offensichtlich noch menschen mit anstand und ich bin gespannt ob da noch was kommt oder ob die sache im sand verläuft jedenfalls weiß ich das match 2020 auch professor henrik strikt auf eine sehr tendenziös und einseitige weise dargestellt also kritisiert und in gewisser weise versucht hat abzuschießen sozusagen das selbe ist auch passiert durch matt walsh mit dem netzwerk evidenzbasierte medizin das deutsche netzwerk evidenzbasierte medizin dass sich auch gegen einige corona maßnahmen kritisch geäußert hat und die fehlenden evidenzen bemängelt hat auch hier hat mit watch sehr kritisch und einseitig berichtet die organisation hat gesagt eine nähe auch zur skeptiker bewegung die hinter vielen anwendungen steht die menschen jetzt menschen wie ich jetzt erleben und es ist einfach auffällig dass sowohl die skeptiker bewegung als auch mit watch immer sehr im interesse der pharmazeutischen industrie berichten zwar ist es gut und richtig medizinische scharlatanerie aufzuzeigen was sozusagen der aushänge der aushänge dieser bewegung ist aber offensichtlich geht es im kern und die verteidigung vorzeitiger interessen denn wenn ein kritischer sachlicher differenzierter diskurs rund um diese impfstoffe unterbunden werden soll dann hat das auch mit wissenschaft überhaupt nichts mehr zu tun die biologische misanthropen und pharma lobbyisten die sich an der diskreditierung von personen mit unliebsamen positionen beteiligen möchten melden sich am besten direkt beim edwards iran oder der gesellschaft zur wissenschaftlichen untersuchung von parawissenschaften kennwort als denunziant fühle ich mich wohl ich freue mich dass mein neues buch eine differenzierte abhandlung über die impfstoffe jetzt im handel überall erhältlich ist und es ist wirklich in einer einfachen sprache formuliert so dass jeder folgen kann aber trotzdem nicht vereinfacht das heißt die grundlagen der impfung die wirkungsweise die grundlagen der genetik die offenen fragen und problemfelder wären wirklich umfassend dargelegt aber ebenso wie gesagt dass jeder folgen und es verstehen kann ich wünsche ihnen viel freude bei der lektüre des buchs und empfehle ihnen mein buch falls sie die nase von den einseitigen medienberichterstattung an so wie ich schon langsam voll haben und vor allem behalten sie sich bitte ihre freude am differenzierten denken sie werden bestimmt weiterhin von mir hören und ich stehe mit videos außerhalb meiner bücher gerne weiterhin zur verfügung und jetzt beende ich dieses video wie schon zur tradition geworden ist mit einem kleinen musikstück [Musik] [Musik] [Musik] [Musik]

II. Diffamierungskampagnen gegen Pharmakritiker (DW): https://www.dw.com/de/impf-kontrovers…

III. ***LESENSWERT***: Denunziation auf WIKIPEDIA:
https://www.nachdenkseiten.de/?p=69475

Clemens Arvay: Vorstellung Buch „Corona-Impfstoffe: Rettung oder Risiko?“

Biologe Clemens Arvay mit Neuigkeiten zu den COVID-19-Impfstoffen, über das aktuelle Niveau der medialen Diffamierung und sein kommendes Impfstoff-Buch. Zur Entspannung spielt er Ihnen am Ende ein Lied auf einer schönen Bariton-Ukulele. Details zum kommenden Buch: Corona-Impfstoffe: Rettung oder Risiko? Wirkungsweisen, Schutz und Nebenwirkungen der Hoffnungsträger. Clemen Arvay bei Bastei Lübbe im Sachbuchlabel Quadriga. ISBN 978-3-404-07499-0 (Taschenbuch). Auch als E-Book.

FUSSNOTEN:

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

ich bekomme schon e mails mit der frage ob mir etwas zugestoßen sei weil ich mich auf youtube schon so lange nicht mehr sehen habe lassen aber nein es geht mir gut es ist alles in ordnung vielen dank für die rückfrage der grund warum sie längere zeit von mir nichts gehört und gesehen haben ist weil ich auf hochtouren an einem neuen buch gearbeitet habe einem buch über die saas kauf zwei impfstoffe und dieses buch habe ich natürlich in rekordzeit jetzt geschrieben es ist aber trotzdem sehr fundiert wissenschaftlich evidenzbasiert und es bildet den medial verabsäumten diskurs über die kurve 19 impfstoffe umfassend und mit wissenschaftlichen quellenangaben ab sie wissen ja ich befasse mich nun schon seit neun oder zehn monaten intensivst im rahmen meiner publikationen mit mit diesem themenfeld und staune auch schon lang sowie viele von ihnen wahrscheinlich auch warum medial so wenig von den offenen problemfeldern rund um die impfstoffe impfstoffe angesprochen wird es ist kein buch das als im kritik oder als absage an die impfstoffe zu verstehen ist ganz im gegenteil es ist ein sehr differenziertes werk geworden in dem die problemfelder der impfstoffe angesprochen werden auf wissenschaftlicher basis wie gesagt so dass sich jeder und jede selbst ein bild machen kann auf basis von informationen eine eigene entscheidung treffen kann das ist mein anliegen dass menschen information bekommen dass auch das was uns medial nicht gezeigt wurde angesprochen wird aus wissenschaftlicher sicht und das eben jeder seine eine eigene individuelle entscheidung treffen kann nicht unter druck gesetzt wird weder direkt noch indirekt weder durch die politik noch durch sozialen druck in dem menschen moralischen druck aufeinander ausüben und die gründe warum das nicht angebracht wäre die finden sie auch in dem buch in aller kürze möchte ich ihnen dieses kommende buch gerne vorstellen an dem ich jetzt auf hochtouren gearbeitet habe es trägt wie gesagt oder wie sie gesehen haben den titel corona impfstoffe rettung oder risiko und schon der untertitel macht ja klar dass es darum auch darin auch um die wirkungsweisen diese impfstoffe geht das heißt ich habe mir große mühe gegeben diese genetischen grundlagen so zu vermitteln und die biologischen grundlagen dass sie jeder und jede von ihnen verstehen kann in einer einfachen sprache aber trotzdem nicht vereinfacht sowie das in vielen anderen publikationen in den medien und so manchen youtube-videos derzeit passiert es ist wirklich eine umfassende erklärung über die biologischen grundlagen unserer zellen über unsere genetik und die art wie diese impfstoffe dort eingreifen und das auf wissenschaftlicher basis aber eben in einer sprache die jeder mensch der sich auf das buch einlässt verstehen kann und das war mir auch deswegen sehr wichtig weil jetzt sehr viele menschen wirklich fundiert der information haben möchten einerseits damit sie für sich diese impfstoffe wirklich verstehen und eine entscheidung treffen können und andererseits damit sie sich in diskussionen auch ausdrücken können und argumente haben um ihre position dann zu verteidigen an die menschen die so etwas suchen richtet sich explizit mein neues taschenbuch das 120 seiten haben wird und dass man auch relativ zügig durch lesen kann das heißt es ist kein großer ballast sondern es ist ein werk der kompakten informationen für alle verständlich es bedient sich auch ein bisschen einer bildsprache an den schwierigen passagen denn um die impfstoffe zu verstehen muss man auch erklären dass genetische abläufe eben nicht nur in unserem zellkern liegen sondern dass genetische abläufe komplexe prozesse sind und da gibt es den prozess der genexpression das wirksamwerden unserer gene wenn also proteine entstehen auf basis der genetischen baupläne die wir in uns tragen und die auch viren in sich tragen diese genexpression das ist der prozess der durch die impfstoffe beeinflusst wird und das ist ein genetischer prozess deswegen ist es natürlich auch eine beeinflussung genetischer abläufe insbesondere der proteinen biosynthese der herstellung von proteinen von eiweißstoffen durch unsere zellen in den sogenannten ribosomen das sind unsere proteinfabriken auf basis genetischer information das ist diese genexpression das wirksamwerden genetischer informationen in unserem körper und das produkt ist dann in der regel ein protein und sie werden in dem buch also alle basics die sie dazu wissen müssen und sie lernen wirklich zu verstehen wie diese impfstoffe funktionieren ein ganz wichtiger aspekt dabei ist auch die komplexität zu verstehen denn nicht nur rna impfstoffe bringen genetisches material ein und natürlich auch die dna impfstoffe sondern auch die viralen vector impfstoffe sind nicht so wie sie oft in den medien vereinfacht dargestellt werde dass es einfach nur ein genetisch manipuliert des virus ist das sozusagen ein protein von saas co2 auf sich trägt oder in seiner hülle hat und dann dadurch dieses protein in den körper bringt mein nein es ist ein virus ein träger virus das genetisch manipuliert wurde aber es hat eben die information von lars koch 2 in den meisten fällen als dna eingesetzt und die muss erst wirksam werden da kommt es zu integrationsprozessen in unserer zellen die gerade bei den a viren wie beim astra zenica impfstoff auch den zellkern mit umfassen diese integrationsprozesse und dann kommt zur entstehung zur expression dieses genetischen materials und wieder in unserem körper zu entstehung eines co2 antigens also alle genetischen impfstoffe sowohl rna dna und virale vektoren impfstoffe klinken sich bei diesen prozessen ein das darf man sich nicht zu vereinfacht vorstellen und wenn sie dieses buch dieses neue buch von mir gelesen haben dann verstehen sie das ganz genau da habe ich mit größter mühe gegeben diese prozesse umfassend verständlich zu machen sodass jeder folgen kann ein wichtiger aspekt des buchs sind auch die langzeitrisiken es wird ihr jetzt schon rege behauptet dass es ja eigentlich keine derzeit studien braucht es reicht ja wenn die studien umfänge groß sind und dann wird mit pandemrix pandemrix oft argumentiert dass man da ja auch diesen diese autoimmunerkrankung die bei einigen dann aufgetreten ist nach collette sie durch eine autoimmunreaktion im gehirn dass man das ja auch durch langzeitstudien nicht feststellen hätte können das mag bei pandemrix seien sie finden aber in meinem buch beispiele andere beispiele die zeigen dass eben sehr wohl langzeitbeobachtung für die impfstoff sicherheit wichtig ist zum beispiel beim einsatz eines sogenannten adenovirus typ 5 als rektor virus im in einem viralen vector impfstoff gibt es solide bedenken die von wissenschaftlern von impfstoff vorstand jetzt aktuell vorgelegt wurden die selbst mit solchen adenovirus typ 5 vector impfstoffen gearbeitet haben und die bei einem impfstoff gegen hiv gezeigt haben dass nach 18 monaten beobachtung kurorten beobachtung evaluierung langzeitbeobachtung nach 18 monaten sichtbar wurde durch die auswertung der daten dass das risiko einer hiv-infektion zu bekommen bei den geimpften höher war als bei den nicht geimpften diese studie ist jüngst publiziert worden diese warnung und sie bezieht sich auf einen ganz konkreten vector impfstoff der auf seinem adenovirus typ 5 basiert von der firma casino in aus aus china wir auch als einer der fortgeschrittenen favoriten gehandhabt wird ja es geht da nicht um diesen australischen impfstoff der den reifentest falsch positiv gemacht hat es geht hier um einen anderen weg tor basierten impfstoff einem impfstoff plattform die solche bedenken gezeigt hat in der vergangenheit und diese impfstoff forscher die selbst an diesem virus geforscht haben sind höchst besorgt dass selbst solche kandidaten weit fortgeschritten bereit sind und sie erklären auch und ich erkläre auch in meinem buch wie diese kaskaden wirkungen diese schweren folgewirkungen diese sogenannten adversen effekte die oft erst zeitverzögert evident werden auftreten können wie die bedingt sein können in unserem komplexen organismus unseren komplexen immunsystem mit dem sich das buch auch befasst und ich zeige darin auch warum man diese bedenken wir denken auch auf andere impfstoff plattformen umlegen kann wie zum beispiel virale vektoren stoffel wo es noch große fragezeichen gibt zum beispiel ob die infektions anfälligkeit für andere erkrankungen durch diese impfstoffe nicht doch erhöht werden kann ob man überhaupt noch mal einen impfstoff zur auffrischung der selben art geben kann was wahrscheinlich nicht der fall ist ob sie wechselwirkungen mit anderen vector impfstoffen haben werden und eben ob langzeit folgen auftreten können die nur durch langzeitbeobachtung festgestellt werden können und da sind ihm beispiele wird es wie das mit diesem hiv adenovirus vectoring stoff in dem buch enthalten die zeigen es gab und gibt diese probleme diese adversen effekte die erst durch langzeitbeobachtung festgestellt werden können das ist ganz klar und mit diesem buch kann ihnen dann auch niemand mehr einreden dass langzeitbeobachtung überflüssig sei vor allem bei solchen relativ jungen und weniger probten impfstoff plattformen wo wenig erfahrungswerte vorliegen das gilt ja auch für die rna impfstoffe die vorsaß co2 in der humanmedizin eigentlich nur vereinzelt es in klinische phasen 1 gegen infektionskrankheiten geschafft haben und nie er mit zwei phase 2 abgeschlossen haben erst jetzt durch saas co2 sind alle diese drei phasen in windeseile durchlaufen wurden erstmals in der humanmedizin gegen eine infektionskrankheit mit mrsa impfstoffen und das teleskop irrt zusammengeschoben die dritte phase ist ja noch gar nicht ausgewertet wir haben nur vorläufige zwischenberichte die briten phasen laufen wir noch deswegen ist es ja auch eine bedingte zulassung das heißt man verlegt jetzt viel mehr datenmaterial das noch gesammelt werden muss in die anwendungsphase in die sogenannte phase 4 das ist auch in relevanter punkt ja es stimmt dass man immer noch in der anwendungsphase in der phase 4 auch daten sammeln sicherheits und wirksamkeitsdaten aber auf basis eines viel größeren schon bestehenden datenmaterials aus dem klinischen testungen bis zur phase 3 es ganz logisch wenn dieser länger dauern und wenn man dann längere beobachtungszeit räume hat dann hat man üblicherweise auch ein ganz anderes datenmaterial nicht nur die langzeitrisiken werden in dem buch ausführlich erklärt sondern auch die reaktivität das heißt eben dieses auftreten von nebenwirkungen nach der impfung und da ist es ganz wichtig zu sagen die reaktor genäht ist bei all diesen favoriten und bereits zugelassenen impfstoffen erst nach der zweiten impfung wirklich signifikant das heißt wir müssen auch jetzt noch abwarten wie die menschen vor allem die älteren menschen auf die zweite impfung reagieren wenn viele menschen geimpft wurden mit der zweiten impfung bereits nach der ersten impfung gab es ja vereinzelt zwischen zwischenfälle auf die geht das buch auch ein aber die sind eigentlich gar nicht so das große thema die frage ist wirklich wie wird die reaktoren i tät nach der zweiten impfung ausschauen die in all diesen studien nach der zweiten impfung in die höhe geschossen ist welche risiken könnten daraus für alte menschen für vor klagte menschen eben entstehen das heißt man kann jetzt wieder sagen dass die impfung problematisch sein wird oder gesundheitsschäden verursachen wird noch kaum noch kann man es ausschließen weil man das eben noch abwarten muss und damit eben auch eine zeit lang beobachten muss und das risiko einer impfung betrieb ja auch dass man etwa effekte erst in der zukunft feststellen könnte ja die man durch langzeitbeobachtungen eben abgefangen hätte effekte wie zum beispiel die anfälligkeit für bestimmte andere krankheiten die sich dann nur durch kurorten studien nachweisen lassen und nicht so einfach durch eine kurzfristige beobachtung auch der wirksamkeitsnachweis ist ein großes und wichtiges thema in dem buch wie wirksam sind die impfstoffe warum sind diese verkürzten impfstoff nach wirkungsnachweis problematisch und da wird eine medial leider nicht abgebildete diskussion ein diskurs aus dem british medical journal so transportiert dass es alle verstehen können seit november bis jetzt läuft dort ein skeptischer kritischer diskurs über diese zugelassenen impfstoffe begonnen von peter dortschy einem chefredakteur des renommierten british medical journal sun der an diesen diskurs haben sich aber auch andere wissenschaftler beteiligt sind auch zitiert in meinem buch und ich breite diesen diskurs dort allgemein verständlich auf der hude medial leider ignoriert und peter dortschy wird dort einige sicherheitsfragen und wirksamkeit fragen auf die sich eben aufgrund dieser verkürzten zusammengeschobenen das verfahren jetzt ergeben der grund der fehlenden langzeitbeobachtungen ein beispiel er weist darauf hin dass er erst wenige hundert erkrankungsfälle bei den impfstoffen beobachtet werden konnten die aufgetreten sind nach der impfung das aber das heißt also auch dieses datenmaterial ist schon relativ gering das aber und das ist in den bisherigen veröffentlichungen nicht publik gemacht worden das aber zum beispiel bei brenntag über 3000 verdachtsfälle sowie 19 verdachtsfälle aufgetreten sind bis jetzt in den impfstoff studien fast 4000 und diese verdachtsfälle sind eben fälle die klassiker cupid 19 symptome zeigen trockenen husten spezifische lungenschäden entzündungs erscheinungen entsprechend auch fieber also klassische kobe 19 70 wo aber kein positiver pcr test gelungen ist nun zeigt aber eine andere studie dass am beginn der infektion und zwar bis nach also noch noch acht tage nach der ansteckung wenn die infektion schon symptomatisch sein kann noch bis zum 28 prozent der fällen ein bus ein negatives ergebnis vorliegen kann obwohl sie dann später sich als positiv herausstellen und je früher man in dieser phase von der ansteckung bis zum achten tag diesen test macht also zb bei milden symptomen am beginn nach wenigen tagen können die teilweise schon auftreten je früher man das macht ist der höher ist eben diese falsche negative quote und wenn es bis zum achten tag reicht das dann noch immer 20 prozent falsch negativ sind und dafür mehr dann muss man sich fragen ob eben nicht aus diesen drei oder vier 1000 verdachtsfällen von kobe 19 der impfung aufgetreten sind in den studien von bio entdeckt ob da nicht doch einige falsche falsch negative dabei waren die also tatsächlich doch an kobe 19 erkrankt waren und dabei ist peter durchschnitt daraufhin unter anderem dass man die nicht einfach unter den tisch fallen lassen kann denn um etwa die hälfte oder etwas weniger als die hälfte davon ist in der imw gruppe in der gemischten gruppe aufgetreten ein signifikanter teil davon ist in der geimpften gruppe aufgetreten ja also nicht nur ein kleiner teil sondern es war ungefähr 50 wichtig das war etwas weniger bei der geimpften gruppe am etwas mehr bei der ungewöhnlichen gruppe nur wenn jetzt bei den geimpften gruppe da übersehene kobe 19 fälle auch in dieser in diesem ausmaß dabei waren dann relativiert das natürlich die werte und peter dosch stellte eine rechnung an wo er in seinen berechnungen auf 19 bis 29 prozent wirksamkeit kommt und es wäre dann unter dieser latte die die behörden gelegt haben von 50% wirksamkeit und da gibt es einen reichhaltigen kritischen diskurs unter wissenschaftlern zum beispiel hat der mediziner heimisch tanken auch im british medical journal geschrieben er wundert sich dass diese fragezeichen bezüglich sicherheit und wirksamkeit in den medien nicht abgebildet werden weil das hatte eigentlich erwartet vor allem nachdem dieser diskurs im british medical journal ja schon einige wochen und monate läuft und er sagt viola sleep walking in zu massiv prospektiv cohort study das heißt wir schlägt dann sozusagen oder schlafwandeln unter anführungszeichen alle in eine riesengroße prospektive kohortenstudie hinein und da hat er im große bedenken weil ich so viele fragen in diese große anwendungsphase vier verlagert wurden ich will jetzt gar nicht so weit ausholen es ist nur eine ankündigung meines buchs sie können ja 120 seiten diesen gesamten den medien leider verabsäumt diskurs nachlesen sie lernen in dem buch wie gesagt die gesamten biologischen grundlagen so weit wie sie es brauchen um die impfstoffe in ihrer wirkung zu verstehen sie lernen einblicke in dieser genetischen abläufe und dann sie haben sie auch ein fundament um argumentieren zu können ob sie sich jetzt für oder gegen die impfungen impfung entschieden haben es ist ja kein buch gegen die impfung sondern nur ein buch das informationen bietet sie können dann jedenfalls argumentieren wem auch immer gegenüber warum sie sich so entschieden haben und das war mir sehr wichtig es gibt viele menschen die jetzt wirklich fundierte informationen umfassende informationen suchen wollen und deswegen bewegt sich das buch so im grenzbereich zwischen sach und fachbuch aber eben in einer sprache die wirklich jeder verstehen kann wenn er sich interessiert dafür und darauf einlässt das war meine ankündigung eine erklärung warum sie längere zeit von mir nichts gehört und gesehen haben auf youtube selbstverständlich gilt auch diesmal wieder dass ich nach erscheinen des buchs das e-book kommt anfang februar heraus und im laufe des februars dann das gedruckte taschenbuch dass ich danach auch wieder ausgewählte kapitel aus dem buch in videoform zusammenfassen werde und wer ist ganz ausführlich und genau wissen möchte kann sich ja dann die sache im buch durchlesen und das buch studieren es ist auch so dass eine massive mediale anfeindung immer mehr sich zuspitzt ich habe wirklich schon eine dicke elefantenhaut das geht mir alles eigentlich gar nicht mehr so nach es ist nur erstaunlich wie immer alles ad personam gerichtet ist und nie auf inhalte und 15 erster hat zum beispiel der standard mich wieder einfach so unter die im skeptiker sogar unter der überschrift impfkritiker eingeordnet obwohl ich gar keine impfgegner eingeordnet obwohl ich gar kein impfgegner bin sondern nur diese teleskop ihren verfahren kritisiert und vor allem dem mann ging der transparenz der medien die also diesen breiten wissenschaftlichen diskurs nicht abbilden und da hat der dieser redakteur christoph macchina von vom standort hat einen ein video einen video titel von mir zitiert der heißt irgendwie ist der impfstoff gefährlich und wirkungslos fragezeichen oder so ich mein erstes mal ist es eine frage die ihm aufgeworfen wird zum fehlen und die in dem video beantwortet wird zweitens ist der titel nicht von mir sondern ich habe dieses video einen befreundeten kanal zur verfügung gestellt und der hat mein video dann unter diesem titel veröffentlicht ich habe überhaupt kein problem mit diesem titel es ist nur wieder typisch sagt dann danach schreibt dann dazu die bilder die gerüchte in bezug auf diesen titel desto höher die klicks zahl und verweist dann auf meine videos mit bis zu 15 inzwischen sogar schon bis zu 1,7 millionen zugriffen okay aber lieber standard wie wärs wenn sie sich mit den inhalten dieses videos befassen das sind nämlich keine gerüchte drinnen ja sie rezensieren titel aber dass in 45 minuten inhalt bringen in meinem buch sind 120 120 seiten evidenzbasierte wissenschaftlicher diskurs dann enthalten werden sie dann auch nur das buchcover zerreißen sozusagen in ihrer komischen neuen medialen hitzfeld gegen alle die noch irgendwelche fragen oder kritischen positionen haben sie erinnern sich ja auch dass frau tot vom falter mich schon sehr früh als mein voriges buch wir können es besser erschienen ist das ja auch schon ein impfstoff kapitel enthalten hat als trittbrettfahrer als crooner trittbrettfahrer bezeichnet hat dem es ums geld geht ich würde angeblich ein geschäftskonzept verfolgen ich sitze hier in meinem büro das ist ein kleines gartenhütte aber sie wissen kann man sich schon denken hinter meinem garten hüttl büro da habe ich meinen geldspeicher und das sammeln nicht die euro cent münzen die meine bücher abwerfen das ist einfach lächerlich aber das ist die basis auch dieser diffamierungskampagne die jetzt gegen nicht läuft dass wir doch überall zitiert nach wie vor zwischen haben schon andere journalistinnen und journalisten auch ohne inhalt ohne inhaltliche beschäftigungen es ist immer ohne inhaltliche beschäftigung in diese kerbe geschlagen und mich sozusagen das geschäftemachen als crooner geschäftemachen dargestellt ich will jetzt gar nicht sagen was man buch als autor bekommt viele wären wahrscheinlich schockiert wenn sie müssen wie wenig man pro exemplar pro verkauftem exemplar bekommt und das muss man dann auch noch versteuern also meine videos sind auch nicht monetarisiert ich sehe wirklich nicht wo mein geschäftskonzept ist außer dass ich bücher schreibt nach wie vor und zwar zu aktuellen gesundheitsthemen wie in den letzten zehn jahren zuvor auch aber das machen ja auch unsere journalisten journalistinnen und journalisten dass sie weiterhin zu dem thema zu dem sie immer geschrieben haben aktuell publizieren nur die geschichte mit dem falter ist dann weitergegangen und das möchte ich ihnen noch einmal erzählen einfach um ein beispiel dieser abstrusitäten noch einmal zu bringen die dann medial abläuft und zwar hat mich eine kollegin von frau tot vom falter im dezember mitte dezember angerufen und wollte ein interview mit mir führen und wir haben dann 40 minuten über impfstoffe gesprochen inhaltlich sehr ausführlich ich habe meine kritik vorgelegt sie hat mich auch immer wieder aufrechte verschwörungstheorien angesprochen aber ich habe dazu eigentlich nichts zu sagen außer dass sich medial dokumentiert dagegen aufgestanden bin gegen rechte verschwörungstheorien ich bin mein ganzes leben eigentlich ein linker also umso absurder ist es wie man mich immer versucht mit rechten verschwörungstheorien in verbindung zu bringen nach diesem gespräch jedenfalls hat es geheißen ich bekomme die zitate zugeschickt dann zur freigabe in dem gespräch ist auch versucht worden mir irgendwie dinge vorzuhalten die andere geäußert haben mit denen ich irgendwann gesprochen habe in einem interview und laut dass solche dinge sie kennen ja dieses thema sippenhaft unschuld konstruktion und wir haben dann wie gesagt lang über die impfstoffe gesprochen und einige tage später erhielt ich dann einen anruf daher arbeite ihr werden sie jetzt doch nicht in diesen artikel aufnehmen weil der artikel behandelt ja rechtsradikale und nazis und irgendwie passen sie dann doch nicht dazu weil ich gesagt also entschuldigung mir ist eigentlich alles runter gefallen sie sprechen mit mir 40 minuten inhaltlich auf hoher ebene über impfstoffe ich erkläre ihnen 40 minuten alles meine kritik dass ich kein impfgegner bin und dann sagen sie mir da ging es eigentlich um nazis und rechtsradikale wozu haben sie mich denn dann überhaupt angerufen liebe damen und herren beim falter ich gehör in einen artikel über nazis und rechtsradikale nicht hinein was ist denn das das ist ja unfassbar wird dieser wahnsinn nie mehr enden dabei hätte ich doch durchaus zur echten zu nazis zur echten verschwörungstheorien auch was zu sagen gehabt ja weil ich habe mich ja immer dagegen positioniert auch öffentlich und mich auch damit befasst auch mit unterwanderung versuchen von an sich guten anliegen wie zum beispiel der ökologiebewegung durch rechte strömungen da habe ich auch dazu geschrieben und mich öffentlich damit befasst also da hätten sie mich etwas fragen können liebe damen und herren vom falter mich als leben lang an lebenslangen linken es ist so unfassbar ich muss ihnen das wirklich sagen es ist wirklich unfassbar was da passiert die sache ist dann noch weitergegangen florian klenk der chefredakteur falter hat mich dann auch kontaktiert und er hat mir vier screenshots gezeigt geschickt von meinen videos team nicht gefallen und da hatte dann dazu geschrieben das ist sozusagen das was er zu sagen hat zu der frage wie seriös sei das finde ich interessant dass ein chefredakteur wie florian klenk nicht in der lage ist inhalte zu erfassen sondern nur die screenshots von irgendwelchen youtube videos von meinen zig youtube videos die es gibt hat er sich irgendwelche vier ausgesucht die mir nicht gefallen eine wo ich eine spritze in der hand habe ja eine rote und eine blaue ja das war in ermangelung grafischen fähigkeiten hab ich mir gedacht ich halt eine rote und eine blaue spritze in die in die kamera das war im frühjahr 2020 um zu symbolisieren das ist dann auch darüber gestanden blau war dann sozusagen die rna und rot die dna und in dem video habe ich die unterschiede zwischen rna und dna impfstoff erklärt aber die inhalte haben wir ein florian klenk in keinster weise interessiert und das finde ich erstaunlich denn unsere medienvertreter sollten sich mit inhalten befassen und diese vielen videos die ich gemacht habe die haben eben 40 manchmal 50 minuten inhalt mit fußnoten wo man sich auch vertiefen kann ich habe ein buch zu dem ganzen kobe 19 thema geschrieben wir können es besser mit 280 seiten und 380 fußnoten aus wissenschaftlichen quellen zum großen teil diese inhalte offensichtlich entweder wollen oder können unsere medienvertreterinnen und medienvertreter diese inhalte nicht verstehen es ist möglich dass florian klenk nicht in der lage dazu wies biowissenschaftliche inhalte zu verstehen viele andere sind es aber aber dieses ständige fremming indem man einfach nur so wortfetzen hinwirft indem man jemanden wortfetzen artig subtil suggestiv im zusammenhang mit verschwörungstheorien zum beispiel bringt indem man nicht seine inhalte nicht einmal erwähnt sondern nur irgendwo eine schlagzeile irgendeine überschrift von eine kapitelüberschrift oder irgendein bild oder eine eine schlagzeile 1 1 ein video cover einen video titel der einen nicht gefallen hat indem man einfach nur das raus nimmt und dann hinein interpretiert dass da irgendwas unseriöses gesagt worden sei oder wie es der standard schreibt der standard schreibt gerüchte dass er nicht der fall ist in dem auf diese art umgeht man ja die inhaltliche auseinandersetzung und friend den anderen um ihn gleich ins unseriöse eck zu stellen um bei oberflächlichen leserinnen und lesern von medien den eindruck zu erwecken als wäre es eine persona non grata und die strategie ist ja eigentlich geschickt weil dann braucht man sich mit den guten inhalten die viele kritiker haben und meine inhalte sind auch sehr gut evidenzbasiert und durch wissenschaftliche fußnoten unterlegt dann braucht man sich mit diesen inhalten nicht mehr auseinanderzusetzen es geht nur mehr um diffamierung in ein eck stellen am liebsten ins rechte das wird sogar da mir probiert was ja völlig absurd ist wie gesagt der falter hat auch schon versucht also es ist so absurd inzwischen schon dass es auch an mir ab prallt das sage ich ihnen ganz ehrlich ich kann es nicht mehr ernst nehmen und es nehmen auch immer weniger menschen ernst ich kann nur sagen ich freue mich dass ich mich dazu entschieden habe oder dass mein verlag die idee hatte dass man noch ein kompaktes impfstoff buch publizieren könnte denn es ist noch nicht die zeit sich zu zu männern diese information die muss einfach differenziert diskutiert werden und damit möchte ich mit meinem neuen buch corona impfstoffe rettung oder risiko einen beitrag leisten und ich werde ihnen natürlich so wie immer auch kostenlos weitere videos zur verfügung stellen ich brauche nur bis dahin noch ein bisschen entspannung und erholung [Musik] [Musik] [Musik] [Musik] [Musik]

Clemens Arvay: Mangelnde Sicherheits-Historie der RNA-Impfstoffe (Pressemeldung)

Biologe Arvay: „RNA-Impfstoffe vor COVID-19 kaum über den Tierversuch hinaus gekommen.“ Ein kurzes Video über die schwache klinische Sicherheits-Historie der RNA-Kandidaten gegen COVID-19 und generell der RNA-Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten beim Menschen. Der Beitrag enthält auch eine Richtigstellung der irreführenden Angaben des Impfstoffforschers Florian Krammer über die klinische Test-Historie der RNA-Plattformen.

1] Bisher publizierte klinische Ergebnisse der mRNA-Impfstoffe von Biontech und Moderna gegen SARS-CoV-2. Es liegen bisher nur diese frühen Ergebnisse öffentlich vor. Sie zeigen eine starke Reaktogenität (Immunreaktionen nach der Impfung) im Sinne von grippeähnlichen Nebenwirkungen: (a) Biontech: nature.com, (b) Moderna: nejm.org [2] Peter Doshi, British Medical Journal, „Will covid-19 vaccines save lives? Current trials aren’t designed to tell us“: bmj.com [3] Karl Lauterbach räumt ein, dass möglicherweise auch Geimpfte sich und andere infizieren werden können: Oldenburger Onlinezeitung

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

auf wunsch vieler hier ein kurzes video von wenigen minuten über die frage wie er probt der impfstoffe als impfstoff plattform sind dieses kurze video ist auch als pressemitteilung zu verstehen rna impfstoffe sind als wenig erprobt einzuschätzen vor Covid-19 ban sie es nur in wenigen fällen über den tierversuch hinaus geschafft man kann also sagen im wesentlichen sind rna impfstoffe vor kobe 19,4 versuche hinausgekommen vereinzelt gab es phase 1 studien mit einer geringen zahl an teilnehmern unter 100 teilnehmer aufgrund dieser geringen anzahl sind phase 1 studien klinische phase 1 studien für die sicherheits historie der rna impfstoffe irrelevant nicht abgeschlossene phase eins oder auch phase 2 studien die nur angemeldet wurden sind ebenfalls selbstverständlich als irrelevant einzustufen denn das eine studie angemeldet wurde bedeutet weder das sie durchgeführt wurde noch dass sie abgeschlossen wurde und wir können ja nicht mal beurteilen was dabei festgestellt wurde viele dieser studien sind auch tatsächlich abgebrochen worden Florian Kramer ein biotechnologie und impfstoff forscher hat eine liste gepostet mit klinischen studien mit denen er versucht hat meine aussagen abzuschießen und meine kritik als unglaubwürdig darzustellen diese liste besteht aus neun rna kandidaten die für klinische studien gemeldet wurden vor Covid-19 die sprech immer über die zeit vor kobe 19 die sicherheits historie bisher der großteil der rna kandidaten auf dieser liste ist nur angemeldet befindet sich oder befand sich in der rekrutierungsphase oder auch in der vollständigen registrierung aber es gibt keinen beleg dass die studien durchgeführt wurden geschweige denn dass es dazu auch ergebnisse gibt nur zwei kandidaten in dieser liste die von florian kramer gepostet wurde wurden in der phase 1 abgeschlossen wie gesagt die phase 1 ist für die sicherheits historia irrelevant weil da unter 100 teilnehmer daran teilnehmen und es geht auch noch nicht darum nach nebenwirkungen zu suchen sondern es ist eine erste allgemeine verträglichkeitsprüfung und man versucht auch die dosierung herauszukristallisieren die man verwenden sollte beide diese phase 1 studien aus florian kramers liste wurden 2013 beziehungsweise 2014 angemeldet man kann also die frage stellen warum hat sich seither nichts mehr getan und sie beziehen sich beide auf die firma cure weg es handelt sich also um ein und dieselbe impfstoff plattform im stoff grundlage viele jahre sind seither vergangen und es hat sich nichts getan diese liste belegt er die mangelnde sicherheitssysteme die florian kramer hier gepostet hat als dass sie uns beruhigen kann warum sind diese impfstoffe so früh steckengeblieben und kaum über den tierversuch hinausgekommen außer in einzelnen fällen und dann nicht weit weil immer wieder überschießende immunreaktionen festgestellt wurden und weil es eben sicherheitsbedenken gegen diese impfstoffe gab die seit 20 jahren erforscht werden und aber es noch nie zu einer zulassung geschafft haben auch bei dem impfstoff von bio entdeckt und von moderner sind signifikante häufungen von impfnebenwirkungen festgestellt worden nämlich im sinne einer ungewöhnlich hohen reaktor genäht das heißt probanden haben mit grippeähnlichen symptomen reagiert weit über 50 prozent bis hin zu fieber über 38 grad schüttelfrost kopfschmerzen systemischen muskelschmerz und so weiter und diese überschießenden immunreaktionen sollten uns eher dazu führen genauer hinzuschauen bei der sicherheit und nicht jetzt in einem verkürzten verfahren zur zulassung zu kommen obwohl also vor vor kurve 19 keine relevante sicherheits historie für rna impfstoffe vorlag wie gesagt kaum über den tierversuch hinausgekommen nur in einzelfällen und dann abgeschlossenen stimme abgeschlossene studien nur ganz wenige in der phase eins an wenigen probanden obwohl also diese sicherheits historia sehr mangelhaft ist haben jetzt erstmals wegen kobe 19 rna impfstoffe innerhalb weniger monate alle klinischen testphasen durchlaufen beziehungsweise die dritte haben sie vorläufig abgeschlossen sie läuft ja noch weiter und das auf basis dieser zuvor mangelhaften sicherheitshysterie hiermit verkürzungen zu kommen ist wirklich sehr riskant und das ist auch wichtig dass die menschen das wissen hierzu empfehle ich ausdrücklich einen beitrag von peter dortschy einem chief editor des british medical schon als der ebenfalls vor wenigen tagen vor kurzem festgehalten hat dass bei diesen impfstoff studien die frage der wirksamkeit und der risiken nicht beantwortet werden kann es werden also durch dieses zusammengeschobene verkürzte zulassungsverfahren und durch die zuvor nicht vorhandene sicherheits oder kaum vorhandene sicherheits historia viele fragen die eigentlich in einem jahr in einem jahrelangen klinischen prozess beantwortet werden müssten in die sogenannte vierte klinische phase verlagert und das ist die anwendungsphase sowohl fragen zu den risiken und nebenwirkungen als auch zu den wirkungen der impfung werden also jetzt zu großen teilen erst in der anwendungsphase weiter geklärt und das ist erstaunlich denn es ist zwar richtig dass auch in der anwendung normalerweise immer ein monitoring stattfindet aber eben nicht aufgrund einer oder im anschluss an ein verkürztes testverfahren und das ist der große unterschied zu normalerweise noch dazu bei dieser neuen impfstoff plattform die bis jetzt nicht weit gekommen ist die wirkung ist wie gesagt fragwürdig das sicherheitsrisiko ist fragwürdig die pharmaindustrie sieht jetzt offensichtlich eine große chance diese lukrative zukunftsfähiger gewinnbringende impfstoff plattform der ribonukleinsäure basierten also der rna impfstoffe voran zu bringen voran zu pushen es handelt sich also zu einem großen teil auch um lobbyarbeit und diese impfstoffe die bis jetzt jahrelang weit zurückgeblieben sind die werden uns jetzt als sicher verkauft ja oft sogar in manchen aussagen als sicherer als herkömmliche impfstoffe nur kann man das bei dieser mangelhaften und dann verkürzten sicherheits historie in keiner weise feststellen und dass es hier auch um und interessen geht das wird auch sehr deutlich auf wikipedia der eintrag zu rna impfstoffen hat sich massiv geändert in den letzten tagen auch nach meinem auftreten im orf torc1 wo ich dieses problem angesprochen habe wurde der eintrag überarbeitet das ist natürlich jetzt sofort eingefügt worden dass es jetzt bereits eine zulassung gibt ja es gibt wurde jetzt diese rna impfstoff von bio entdeckt und kaiser im rahmen einer notfalls zulassung vorläufig zugelassen aber wie gesagt diese sicherheitsbedenken sind sehr relevant und es wurde auf wikipedia auch eingetragen dass die impfstoffkandidaten die rna plattform bereits früher also vor cupid 19 auch schon klinisch getestet wurde aber da müsste man dazu schreiben ja aber nur in einzelfällen in ganz wenig wenigen einzelfällen wurde diese kleine klinischen testung in der frühen phase 1 abgeschlossen und das ist nicht relevant für die sicherheits historia die autoren die darauf wikipedia aktiv sind und das irreführend und nicht vollständig eingetragen haben so dass der eindruck entsteht es gebe eine relevante klinische sicherheit historia bei impfstoffen sind dieselben autoren die bei kritikern dieses zulassungsverfahrens auch einträge zu deren ungunsten machen es gibt also interessensvertreter der pharmazeutischen industrie die auf wikipedia auftreten und dort artikel bearbeiten es bleibt aufgrund der mangelnden sicherheitsdaten lage und aufgrund der noch nicht ausreichender brachten wirksamkeitsnachweise eine persönliche entscheidung ob man das risiko der impfung ein geht es darf keinen sozialen druck geben keine ethisch moralische verpflichtung und keine verpflichtung zum impfen auch nicht für bestimmte berufsgruppen das kann man nach diesen verkürzten unzureichenden testverfahren nicht machen das ist verantwortungslos und vor allem weil bis jetzt alles darauf hindeutet dass wir mit hoher wahrscheinlichkeit impfstoffe bekommen die zwar mich selbst wenn ich die impfung habe und selbst dem geimpften oder die geimpfte vor schweren symptomen schützen können die krankheit also abmildern können einen persönlichen schutz geben können aber keine sterile immunität höchstwahrscheinlich bilden das heißt die infektionskette wird nicht durchbrochen man kann das virus aufnehmen symptomlos oder mild symptomatisch erkranken und weitergeben und das bedeutet dass wenn das der fall ist was danach momentan aussieht das hat auch karl lauterbach bereits eingeräumt dass es dann obsolet ist zum beispiel klinikpersonal zu helfen wenn man dadurch die patienten nicht schützen kann es spricht also alles gegen eine impfpflicht untersuche die medien differenziert aufzuklären und auch kritiker zu wort kommen zu lassen wichtig ist auch es geht nicht darum ob rna impfstoffe unser genom unsere gene verändern oder nicht das aber auch ich nie behauptet das ist nur ein billiger trick und kritiker mundtot zu machen dass man ihnen so subtil unterstellt sie hätten das behauptet nur ist das nicht der punkt es geht um die mangelhafte sicherheit historie vor kobe 19 und um die verkürzten unzureichenden testverfahren so dass jetzt das risiko höher ist und der wirkungsnachweis vor allem in bezug auf die unterbrechung der infektionskette nicht erbracht wurde ich werde mich weiterhin zu wort melden und bitte teilen sie dieses video

Clemens Arvay: Wie erprobt sind RNA-Impfstoffe?

Unsere Seite mit Infos über Clemens Arvay

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

in diesem video möchte ich ganz kurz und prägnant die frage beantworten wie erprobt sind die RNA-Impfstoffe die jetzt auf uns zukommen und das heißt ich werde einfach anlässlich des orf 1 tag eins an dem ich teilgenommen an dem ich teilgenommen habe diese frage aufgreifen da war nämlich unter anderem als gast und auch eine virologin Christina Nicolodi die die wird die ich übrigens sehr schätze und ich werde ihre und meine eigenen aussagen der fairness wegen jetzt einem faktencheck unterziehen ich war gleich bei mir selbst an wie erprobt sind RNA-Impfstoffe in der sendung habe ich gesagt dass es noch nie einen RNA-Impfstoff gab der für die humanmedizin zugelassen wurde das vollkommen korrekt und das lässt sich auch natürlich jederzeit nachweisen es gibt keinen RNA-Impfstoff der jemals am menschen in der humanmedizin genutzt wurde es gibt rna medikamente in der krebsmedizin habe sein und es ist ein unumstrittenes faktum dass in der krebsmedizin ein vollkommen anderes kosten und risiko profil oder risiko nutzen profil besteht denn da geht es um eine potenziell lebenspunkten lebensbedrohliche krankheit die menschen sind bereits schwer erkrankt und hier ist möglicherweise ein rna medikament eine hoffnung auf heilung und dann nimmt man dann auch schwere nebenwirkungen in kauf wie wir ihn ja auch menschen die gesund sind nicht mit chemotherapeutika behandeln obwohl sie in der krebstherapie eingesetzt werden also hier einen zusammenhang herzustellen ist nicht zulässig und auch keinen zusammenhang mit den RNA-Impfstoffen in der Tiermedizin die werden ja vor allem an nutztiere verabreicht und das ist natürlich auch ein vollkommen anderes kosten und risiko profil

Was ich aber in der sendung auch gesagt habe ist dass es noch nie einen RNA-Impfstoff gab der über den tierversuch hinausgekommen ist und das trifft tatsächlich für den allergrößten teil aller kandidaten zu aber es gibt vereinzelte rna kandidaten die es in die erste die frühe klinische phase geschafft haben und diese erste frühe klinische phase auch abgeschlossen haben ein solcher rna kandidat ist mir inzwischen bekannt und ob es dann noch vereinzelt weitere gibt kann ich nicht beurteilen ich habe nicht das ganze internet und alle datenbanken durchforstet, Faktum ist aber dass die aussage korrigiert werden muss und man muss sagen dass der allergrößte teil der RNA-Impfstoffe hat es noch nie über den tierversuch hinaus geschafft und vereinzelt gab es abgeschlossene erste phasen. Aber in der ersten klinischen phase da findet die testung in einer sehr kleinen personengruppe stadt das hat für die sicherheitsdaten lage überhaupt keine relevanz, es gab noch keine breite anwendung es handelt sich um studien mit unter 100 teilnehmern in der regel sind so um die 30 maximal die den impfstoff erhalten haben in phase 1 studien.

Das ist natürlich ändert nichts an der grundsätzlichen kritik dass es sich um impfstoffe handelt die noch ziemlich in den kinderschuhen gesteckt sind die im wesentlichen über tierversuche nicht hinaus gekommen sind und nur vereinzelt eine phase eins hinter sich hatten.

Wenn man im internet daten findet wo phase weitere phase 1 studien außer diese einzelfälle angemeldet wurden dann ist es kein beleg dass die wirklich stattgefunden haben das ist auch ganz wichtig natürlich gibt es registrierungen von phase 1 studien, die man irgendwann begonnen hat und wo dann steht die rekrutierung habe begonnen, aber dann sieht man auch in diesen datensätzen es liegen keine ergebnisse vor das heißt die studien haben entweder entweder dann doch nicht stattgefunden, oder sind zumindest nie abgeschlossen worden bis. Eine nicht abgeschlossene studie ist irrelevant denn selbstverständlich spreche ich nur von testungen die abgeschlossen wurden sonst würde ich ja sagen wäre dann getestet und nicht wurden getestet das heißt selbst wenn man jetzt phase-2-studie nirgendwo findet die angemeldet wurden das kann ich nicht ausschließen wenn man die datenbanken durchforstet dann bedeutet das nicht dass wir abgeschlossene und relevante phase-2-studien jemals hatten die schweige denn die wichtige phase 3 wo dann die anwendung an tausenden von personen erprobt wird und erst da wesentlich daten gesammelt werden für die impfstoff sicherheit und auch für die wirksamkeit und jetzt sind also RNA-Impfstoffe die bisher im wesentlichen nicht über den tierversuch oder nur in einzelfällen über den tierversuch hinausgekommen sind die nur an sehr kleinen probandengruppen erstmals vorsichtig getestet wurden die sind also jetzt innerhalb weniger monate in einem zusammen geschobenen verfahren durch alle drei klinischen phasen gras muss man schon fast sagen und befinden sich jetzt im zulassungsprozess durch die Europäische Arzeimittel-Agentur (european medicines agency EMA) und das ist natürlich eine extreme verkürzung von impfstoff sicherheit die besonders relevant ist da es sich eben um weitgehend unerprobt noch nie in der humanmedizin zugelassene impfstoffe handelt das heißt ich korrigiere meine aussage im talk eins im orf eins geringfügig ja es gab diese ganz frühen vereinzelten studien an sehr wenigen probanden aber die kritik steht und die kritik ist relevant und wird auch von vielen wissenschaftlern geteilt sind weitgehend unerprobt nicht sicherheits basierte arzneistoffe hilfsstoffe die jetzt in einem kurz erstmals diese drei klinischen phasen durchlaufen haben und das in einem verkürzten teleskop ihren verfahren ohne einhaltung von wartezeiten ohne einhaltung üblicher beobachtungszeit räume so dass man jetzt eben nicht die übliche datengrundlage hat es geht nicht nur darum dass bürokratie vereinfacht wurde es sind wirklich diese wartezeiten und langzeitbeobachtungen weggefallen das heißt viele fragestellungen viele daten die man normalerweise in einem jahrelangen klinischen testung prozess sammelt werden jetzt in die sogenannte phase 4 verschoben und die phase 4 ist bereits die anwendung und diesmal an millionen und milliarden menschen die eigentlich gesund sind es stimmt auch dass das normal ist dass man in der vierten in der anwendungsphase nach wie vor daten sammelt aber auf basis einer viel besseren dichterin umfangreicheren bereits zuvor in der klinischen testung gesammelten daten lage und das ist ein signifikanter unterschied ob man weitgehend unerprobte impfstoffe wie die RNA-Impfstoffe jetzt in einem schnellverfahren durch alle klinischen klinischen phasen schiesst was vorher noch nie stattgefunden hat das haben noch nie diese klinischen klinischen testung arena impfstoffen zuvor stattgefunden wenn man die jetzt einfach so durch schießt und und dann sozusagen ein viel geringeres datenmaterial hat dann ist es etwas vollkommen anderes als nach einem jahrelangen tests prozess mit langzeitbeobachtung und wartezeiten mit viel besseren daten die man auch statistisch auswerten kann dann ist die gefahr dass man in der phase 4 bei der weiteren langzeitbeobachtung noch irgendetwas übersehen es feststellt was schwerwiegend wäre oder was schwerwiegend sein könnte geringer als wenn dieser prozess eben zusammen geschoben wurde das leuchtet sicher jeden menschen ein und dies auch vollkommen nachvollziehbar das heißt wir haben wirklich hier ein problem mit der erprobung der RNA-Impfstoffe in diesem kühl verkürzten verfahren auch weil wir eben bisher keine RNA-Impfstoffe hatten und deswegen verwundert es mich einfach und das ist jetzt mein weiterer fakten check an den aussagen von der virologin frau nicolo die die ich wie gesagt sehr schätze deswegen wundert es mich sehr dass sie sagt RNA-Impfstoffe seien sicherer als andere impfstoffe da frage ich mich dann eben doch ob virologen wie sie die als unternehmer als beratungsunternehmen für die pharmazeutische industrie arbeiten nicht doch irgendwie auch eine art eingeschränkte bewegungsfreiheit haben bei dem was sie sagen können denn die aussage dass diese unna proben im teleskop ihren verfahren kommenden impfstoffe sicherer sein sein als andere impfstoffe die hat keine datengrundlage die hat keine evidenz grundlage das kann man ja nicht sagen nach diesem verkürzten verfahren deswegen ist diese aussage viel problematischer als die tatsache dass ich vielleicht ein oder möglicherweise auch zwei zaghafte erste klinische testungen in der vergangenheit bei rm impfstoffen übersehen habe meine kritik wie gesagt steht es ist ja nicht nur so dass man langzeit nebenwirkungen zeitverzögerte autoimmunreaktionen zum beispiel hier eher übersehen kann und deren feststellung deren evident werden eher in die anwendungsphase verlag verlagert als nach einem herkömmlichen langen testverfahren und dass man auch mögliche seltene nebenwirkungen übersieht oder wechselwirkungen mit anderen impfstoffen pharmazeutischen stoffen mit anderen vorerkrankungen die wirkung auf vor erkrankte auf risikopersonen und so weiter sondern man kann ja nicht mal die wirksamkeit dieser impfstoffe wirklich auf einer guten basis einschätzen wir wissen nicht wann der impfstoff wiederholt werden muss er muss mit höchster wahrscheinlichkeit regelmäßig verabreicht werden das haben auch die bisherigen analysen schon gezeigt es kommt sogar manchen dieser impfstoffe zu einer sehr raschen abnahme der immunität im tierversuch also da gibt es schon viele viele daten die darauf hinweisen dass die wirksamkeit möglicherweise eher in die richtung geht dass man vor schweren infektionen vor schweren symptomen geschützt wird dass die krankheit also abgemildert wird und dass dieser in dieser infektionsschutz oder diese immunität aber mit der zeit abnimmt und dass man dann eben auch nachimpfen muss man muss sie ja auch zu beginn zweimal geben nur kann überhaupt niemand sagen wann wird die impfung wiederholen müssen weil dazu braucht es eben langzeitbeobachtungen diese frage wird erst während der anwendung am menschen beantwortbar sein das ist einmal das eine viel relevanter ist aber dass wir eben auch noch nicht sagen können ob die infektionskette überhaupt durchbrochen werden wird durch diesen impfstoff im gegenteil es sieht derzeit sogar alles danach aus dass das eben nicht möglich ist dass man wie gesagt zwar selbst bis zu einem gewissen grad vor schweren symptomen vor schweren schäden zb der tiefen atemwege geschützt sein kann wobei auch das noch nicht endgültig belegt ist zumindest auch vor allem nicht in den in welchem ausmaß das man aber das virus aufnehmen und weitergeben kann möglicherweise sogar mit milden symptomen oder symptomlos also mannschaft hier sogar ein zusätzliches problem es kommt also so wie es jetzt aussieht nicht zur sogenannten sterilen immunität die sterile immunität bedeutet eben nicht nur dass man selbst geschützt ist sondern dass man das virus auch nicht aufnehmen und weitergeben kann das heißt dass der impfstoff die infektionskette durchbricht auch hier gibt es bereits daten aus dem klinischen studien aus den tierversuchen und aus diesem laufenden studien die darauf hinweisen dass das eher nicht zu erwarten ist dass dieser impfstoff die infektionskette durchbrechen kann das heißt es bleibt eine vollkommen individuelle entscheidung und wenn zum beispiel die österreichische verfassungsjurist in und nationalratsabgeordnete ihrem guard gries in orf im zentrum gesagt hat die impfpflicht wird die einzige lösung sein dann ist das die nächste aussage die man einem faktencheck unterziehen muss denn eine impfpflicht bei einer impfung die so wie es jetzt aussieht gar nicht andere schützt sondern nur den der sie empfängt bleibt es eine vollkommen freiwilliger und individuelle entscheidung wo jeder frei abgeben kann ob er das risiko dieser unter verkürzten standards bisher unna probten RNA-Impfstoffe überhaupt auf sich nehmen möchte problematisch ist es auch wenn keine sterile immunität eintrete wenn eben keine durchbrechung der infektionskette stattfindet zu behaupten dass sich klinikpersonal oder personen die mit anderen menschen viel zu tun haben das sind ja viele berufsgruppen dass sich die einer impfpflicht unterziehen müssen zumindest in diese richtung scheint sie auf jeden fall zu gehen aber das ist auch sehr fragwürdig denn wenn sie in einer klinik arbeiten als arzt das personal oder wenn sie sonst mit menschen zu tun haben dann können sie eben die patienten die anderen menschen bei einem impfstoff der zug einer sterilen immunität führt nicht schützen es könnte sogar sein dass sie sich in sicherheit wägen weniger vorsichtig sind oder von einer endlichen funktion einfach weniger merken weil sie ja selbst bis zu einem gewissen grad geschützt sind und dadurch andere einem noch höheren risiko aussetzen weil sie vielleicht weniger vorsichtig sind das sind alles fragen die man nur durch langzeit monitoring und langzeitbeobachtungen beantwort kann auch deswegen weil eben zeitablauf erst dazu führt dass man ein gutes statistisches datenmaterial hat jetzt sind ja bei allen impfstoff kandidaten die sich in der zielgeraden befinden die sich im zulassungsprozess durch die ema befinden unter 200 erkrankungsfälle insgesamt aufgetreten ja auch wenn tausende getestet wurden die teile sich ja in verschiedenste gruppen übrigens auf manche bekommen den impfstoff in verschiedenen dosen anderen bekommen ihn nicht auch wenn tausende getestet wurden sind trotzdem in jeder impfstoff studie unter 200 erkrankungsfälle mit Covid-19 aufgetreten sowie 19 hat eine sehr hohe rate mit symptomen losen und milden verläufen und eine sehr geringe rate von einigen prozent mit schweren symptomen und eine noch geringere rate die dann wirklich lebensbedrohlich wird

Jetzt ist es klar dass die schwereren fälle bei 200 erkrankungsfällen quasi an ein oder zwei händen abgezählt werden können, man hat also kein vernünftiges datenmaterial um hier schon aussagekräftige statistische aussagen über die wirksamkeit auch für den einzelnen greifen zu können, geschweige denn über die wirksamkeit was die unterbrechung der infektionskette betrifft. Man bräuchte jetzt eine viel längere zeit um statistisch saubere eine langzeitbeobachtung um ausreichend erkrankungsfälle analysieren zu können um statistisch saubere daten über die Wirksamkeit, auch für den einzelnen überhaupt zu haben oder man müsste zehn mal so viele menschen in die impfstoff studien einbeziehen was natürlich finanziell ein enormer kräfte aufwand wäre, der derzeit nicht stattfindet

Das müssen die menschen wissen es gibt derzeit wirkungsnachweis mit großen fragezeichen aufgrund der geringen stichproben, aufgrund der geringen zahl an menschen die erkrankt sind, aufgrund der geringen und kurzen laufzeit wir wissen nicht wann die impfung wiederholt werden muss und wie das dann genau funktionieren soll das wird alles erst im laufe der Anwendung erfasst werden darauf reden sie hier interessensvertreter dann aus dass man das ja erfassen wird nur okay aber das wird die menschen nicht beruhigen, dass alle diese wichtigen fragen genommen teilweise in einem jahrelangen zulassungsprozess geklärt werden dann sozusagen in die anwendungsphase verlagert werden

Und noch mal weiß so wichtig ist die sterile Immunität, die durchbrechung der infektionskette ist in keiner weise bewiesen ja es ist sogar davon auszugehen dass das nicht stattfinden wird selbst karl lauterbach hat es ja schon eingeräumt dass wahrscheinlich der schutz der anderen durch die impfung nicht gegeben wird weshalb abstandsregeln und restriktionen auch nach der impfung nach seiner meinung nach gelten werden nur bleibt es dann wie gesagt eine vollkommen freie entscheidung und es darf auch keine berufsgruppe geben die einer impfpflicht unterworfen wird und es muss ganz deutlich aufgeklärt werden, wir haben es mit einem erhöhten risiko zu tun, wir haben es mit mangelnder wirksamkeit nachweisen zu tun und die beantwortung dieser fragen wird in die anwendungsphase, in die vierte klinische phase verschoben

Ich noch möchte einen dritten faktencheck machen Andreas Wagner ein biopharmazeutika ist an einem der rna hilfsstoffe hat in einem interview im orf zumindest den eindruck erweckt es gebe bereits zugelassene impfstoffe zum beispiel gegen tollwut das ist aber falsch in diesem interview ging es um die frage der bedenken und der zulassung und in diesem zusammenhang sagte er es gab ja auch keine bedenken zum beispiel gegen RNA-Impfstoff dagegen die tollwut nur gab es noch nie einen zugelassenen impfstoff gegen die tollwut also woher hätten die bedenken kommen sollen es gab auch noch nie eine klinische phase die weit fortgeschritten wäre eine klinische testung die weit fortgeschritten wäre so dass es überhaupt thematisiert worden wäre ob das jetzt riskant ist oder nicht denn sie befanden sich wie gesagt zum alle rna hemmstoffe befanden sich wie gesagt ich wiederhole es zum allergrößten teil nur in tierversuchen vereinzelt wurden Phase 1 Studien abgeschlossen und begonnene Phase 2 Studien die nicht abgeschlossen wurden sind irrelevant natürlich gab es da bis jetzt keine große thematisierung der risiken weil diese impfstoffe eben bis jetzt nie weit gekommen sind wenn er aber diese impfstoffe ins spiel bringt erweckt er bewusst oder unbewusst den eindruck es gebe bereits zugelassene impfstoffe gegen die sozusagen auch niemand im nahbereich bedenken geäußert hatte und das ist auch eine aussage die in einem faktencheck jetzt richtig gestellt wurde

Ich hoffe sehr dass es in zukunft möglich sein wird das kritiker im fernsehen, auch im staatlichen fernsehen zu wort kommen für mich war das ein großer meilenstein dass ich bei orf1 im talk eins gast sein durfte und dafür bedanke ich mich auch herzlich beim ORF und stehe für weitere rückfragen anfragen kontakt her stellungen zu wissenschaftlern etc sehr gerne zur verfügung, denn das ist jetzt wirklich ein ganz ganz wichtiges thema über das die menschen umfassend und differenziert aufgeklärt werden müssen. Es hat keinen sinn wenn politikerinnen und politiker wie zum beispiel irmgard griss und andere die von biologie und biowissenschaften überhaupt keine ahnung haben dann empfehlungen aussprechen dass man eine impfpflicht das einzige lösung braucht, da braucht’s gegengewicht, da braucht es auch kritische experten das ist ganz wichtig darauf möchte ich auch noch hinweisen dass im orf im zentrum ein experte zu wort gekommen ist von dem ich sehr viel halte, nämlich Professor Wolf-Dieter Ludwig, ein Arzneimittelexperte und Mediziner der ebenfalls in diesem tag darauf hingewiesen hat, dass die wirkungsnachweise noch nicht erbracht sind, das die Durchbrechung der infektionskette fragwürdig ist und dass es sicherheitsbedenken gibt aufgrund der verkürzten verfahren und ich hoffe dass wir auch von der kritischen seite von der differenzierten seite in zukunft mehr im fernsehen im radio und in den printmedien hören werden vielen dank für die aufmerksamkeit

Clemens Arvay: Ist der Corna Impfsoff gefährlich und unwirksam?

Unsere Seite mit Infos über Clemens Arvay

  • [1] (a) Oxford-Impfstoff (AstraZeneca) soll schon im Dez. 2020 zugelassen werden: dnaindia.com
  • [2] BioNTech strebt Zulassung des RNA-Impfstoffs im Nov. 2020 an: kurier.at
  • [3] Oxford Impfstoff in der rollenden Zulassung durch die EMA: aerztezeitung.de
  • [4] RNA-Impfstoff von BioNTech in der rollenden Zulassung durch die EMA: cnbc.com
  • [5] Genetische Oxford- und BioNTech-Impfstoffe hunderte Millionen Mal durch EU-Staaten verbindlich eingekauft: spektrum.de
  • [6] 140 Akademien der Wissenschaften gegen nationale Vorbestellungen der Impfstoffe:
    (a) pflege-professionell.at
    (b) science.orf.at
  • [7] SARS-CoV-2 im Jänner genetisch sequenziert: springer.com
  • [8] Lobbyverband Vaccines Europe gesteht erhöhte Risiken durch Verkürzungen der Impfstoffsicherheit und fordert staatliche Haftungsfreistellungen: ft.com
  • [9] Fragezeichen bei der Auswertung der Primatenversuche zur Wirksamkeit des Oxford-Impfstoffs:
    (a) telegraph.co.uk
    (b) forbes.com
  • [10] William Haseltine über die Risiken der teleskopierten Impfstoffsicherheit: scientificamerican.com
  • [11] Erster Auswertungsbericht des RNA-Impfstoffs von BioNTech/Pfizer aus der frühen Phase I/II: nature.com
  • [12] Vorläufige Auswertung der klinischen Phase I/II des Oxford-Vakzins: thelancet.com
  • [13] Nature-Report über zweimalige Rückenmarksentzündung beim Oxford-Impfstoff und die Intransparenz von AstraZeneca und Vaccitech: nature.com
  • [14] RNA-Impfstoff von Moderna, Phase I: nejm.org
  • [15] CureVac will „Rennen um besten Impfstoff gewinnen“: handelsblatt.com
  • [16] CureVac will Rentite für die Investoren: handelsblatt.com
  • [17] CureVac-Aktie rasant angestiegen: finanzen.net
  • [18] Bedenken wegen möglicher Insertion der DNA-Impfstoffe ins Genom von Zielzellen in peer-reviewed journals:
    (a) sciencedirect.com
    (b) pubmed.ncbi.nlm.nih.gov
    (c) tandfonline.com
  • [19] Vogel, P.: COVID-19: Suche nach einem Impfstoff, Springer Spektrum Akademischer Verlag, Wiesbaden, S. 24.

Wikihausen: Clemens Arvay – Rufmord in der Wikipedia, die Analyse

Der Biologe und Gesundheitsökologe Clemens Arvay hat sich kritisch zu RNA Impfungen und zu den drastisch verkürzten Zulassungsverfahren geäußert.Seitdem wird er in der Wikipedia regelrecht attackiert.

Der Artikel zu seiner Person wird Stück für Stück gezielt umgeschrieben. Positive Rezeptionen werden trotz qualitativ hochwertigen Belege und Quellen gelöscht.Negatives wird regelwidrig sogar aus offensichtlich meinungsmachenden Blogs und Zeitungsartikeln in den Artikel eingebaut.

Federführend sind die einschlägig bekannten Wikipedianer Fiona B. und PerfectTommy. Letzterer ist Vertreter der selbsternannten „Skeptiker“, einer weltanschaulichen Gruppe, die Eugenik (=“Transhumanismus“) und Satanismus gut findet und dabei sehr viele Parallelen zur NS- Ideologie im dritten Reich zeigt.

Üblicher Weise diskreditieren aber genau diese Personen ihre als Gegner ausgemachten Opfer als Antisemiten, Rechtsradikale und Verschwörungstheoretiker.

Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Dirk Pohlmann und des Biologen Markus Fiedler wikihausen.de

Unsere Seite mit Infos über Clemens Arvay

Clemens Arvay: Verdient Drosten am PCR-Test?

Unsere Seite mit Infos über Clemens Arvay

[1] (a) Originales Video „Wie gefährlich ist das Coronavirus wirklich? Was verschweigen uns die Medien?“ auf dem Kanal des RPP-Instituts: https://www.youtube.com/watch?v=kJC2K… (b) ähnliches Video „Virulenz – Immunität – PCR-Tests: Wie gefährlich ist Corona“ auf dem Kanal von Clemens Arvay: https://www.youtube.com/watch?v=UqyIx… [2] ] (a) 40.000 Tote durch Lungenentzündungen jedes Jahr in Deutschland: https://www.lungenaerzte-im-netz.de/k… (b) ca. 4.000 Tote durch Lungenentzündungen jedes Jahr in Österreich: https://www.ots.at/presseaussendung/O… (c) 2,6 bis 4 Millionen Tote pro Jahr durch virale, bakterielle und pilzbedingte Pneumonien: https://ourworldinata.org/pneumonia und https://www.who.int/news-room/fact-sh… und https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/arti… (d) 800.000 Kinder sterben jedes Jahr an Lungenentzündungen: https://www.who.int/news-room/fact-sh… und https://www.thoracic.org/patients/pat…

Clemens Arvay: Wie gefährlich ist das Coronavirus wirklich? Was verschweigen uns die Medien?

Unsere Seite mit Infos über Clemens Arvay

[1] Frau Prof. Ines Kappstein über fehlende Wirksamkeitsnachweise für einen allgemeinen Mundschutzzwang, (a) auf dem Kanal von Raphael Bonelli und Team: https://www.youtube.com/watch?v=zQIHP2fmmns (b) publiziert bei Thieme: https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/a-1174-6591

[2] John Ioannidis griff schon früh die Tatsache auf, dass die 60-70 Prozent bis zur Herdenimmunität falsch sind und auf einer zurückgenommenen Studie basieren: (a) https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1111/eci.13222 (b) https://www.straight.com/covid-19-pandemic/stanford-university-researcher-john-ioannidis-relies-on-data-to-puncture-some-of-myths-about

[3] Schon im März 2020 sprach Ioannidis von einem Jahrhundert-Evidenzfiasko: https://www.statnews.com/2020/03/17/a-fiasco-in-the-making-as-the-coronavirus-pandemic-takes-hold-we-are-making-decisions-without-reliable-data/ b) https://www.straight.com/covid-19-pandemic/stanford-university-researcher-john-ioannidis-relies-on-data-to-puncture-some-of-myths-about

[4] Englisches Originalzitat: »the scourge of sloppy science« https://www.bmj.com/content/351/bmj.h4992

[5] Science-Veröffentlichung mit geeigneterem Rechenmodell zur kollektiven Immunität: https://science.sciencemag.org/content/early/2020/06/22/science.abc6810

[6] Kreuzimmunität: T-Zellenreaktion in Blutkonserven aus Vor-Coronazeiten (Journal Cell): www.cell.com/action/showPdf?pii=S0092-8674(20)30610-3

[7] Nature-Publikation zur Kreuzimmunität: www.nature.com/articles/s41577-020-0389-z

[8] Harvard-Studie zu Luftschadstoffen und COVID-19-Letalitätsraten: https://projects.iq.harvard.edu/covid-pm und https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.04.05.20054502v2

[9] Die Lombardei fiel bereits 2018 durch umweltbedingte Häufung von Lungeninfektionen auf: www.aerzteblatt.de/nachrichten/97750/Vielzahl-an-Lungenentzuendungen-beunruhigen-Behoerden-in-Norditalien

[10] Madrid: (a) www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0048969710008247?via%3Dihub (b) www.deutschlandfunk.de/detail-umwelt-und-verbraucher.697.de.html?dram:article_id=75505+www.spanienaufdeutsch.com%2Fmad%2Fde%2Fwissenswertes%2Fdetail%2FNEWS%3A-Luft-in-Madrid-wird-immer-schlechter%2FODA3#.XzJawzV8uM8

[11] (a) New York: www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0048969719340719 (b) Paris: https://theicct.org/sites/default/files/Paris_pollution_heath_issues_transport_factsheet_20190226.pdf

[12] Ioannidis wies schon im März 2020 darauf hin, dass die Kurve mit dem exponentiellen Anstieg ein Artefakt war: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1111/eci.13222

[13] Infektionsletalität 0,24 Prozent: www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.05.13.20101253v3

[14] Multiorganerreger und Langzeitfolgen: (a) https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20715496/ (b) www.health.com/condition/cold-flu-sinus/flu-long-term-effects (c) www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC387426/ (d) www.heart.org/en/news/2018/11/09/flu-activity-brings-a-rise-in-heart-failure-hospitalizations (e) www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1606556/ (f) https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23064728/ (g) https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12173123/ (h) www.the-scientist.com/features/can-the-flu-and-other-viruses-cause-neurodegeneration–65498 (i) www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-0028-1108874 (j) www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6582236/ (k) https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24954194/ etc. (zahlreiche Literaturangaben in „Wir können es besser“)

[15] Behauptung, dass SARS-CoV-2 die T-Zellen ie HIV angreife: www.news-medical.net/news/20200413/Novel-coronavirus-attacks-and-destroys-T-cells-just-like-HIV.aspx

[16] Studie zum Angriff auf T-Zellen durch SARS-CoV-2 zurückgezogen: https://www.nature.com/articles/s41423-020-0424-9

[17] 2,6 bis 4 Millionen Tote pro Jahr durch virale, bakterielle und pilzbedingte Pneumonien: (a) https://ourworldindata.org/pneumonia, (b) www.who.int/news-room/fact-sheets/detail/the-top-10-causes-of-death, (c)
Ruuskanen O., Lahti E., Jennings L. und Murdoch D. (2011), Viral pneumonia, in: The Lancet, Vol. 377, Iss., 9773, www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7138033/

[18] (a) www.who.int/news-room/fact-sheets/detail/pneumonia, (b)  www.thoracic.org/patients/patient-resources/resources/top-pneumonia-facts.pdf

[19] 40.000 Tote durch Lungenentzündungen jedes Jahr in Deutschland: www.lungenaerzte-im-netz.de/krankheiten/lungenentzuendung/prognose/

[20] Ca. 4.000 Tote durch Lungenentzündungen jedes Jahr in Österreich:  www.ots.at/presseaussendung/OTS_20171025_OTS0101/lungenentzuendung-kann-toedlich-sein

[21] Bei schweren Verläufen oft weitere Viren nachweisbar: www.thelancet.com/journals/lanchi/article/PIIS2352-4642(20)30177-2/fulltext#%20

[22] Jeder Todesfall, bei dem 28 Tage zuvor ein positiver Test vorlag, wird als Corona-Toter gezählt: https://kurier.at/chronik/oesterreich/ministerium-stellt-zaehlweise-bei-coronavirus-todesfaellen-um/400991600

Clemens Arvay: Bill Gates als Corona-Regisseur?

Biologe Clemens Arvay beantwortet die Frage, ob Bill Gates ein „Corona-Regisseur“ ist. Anlass ist der Gastbeitrag von Bill Gates in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) vom 30.9.2020. Arvay stützt sich auf monatelange Recherchen über die Hintergründe zur aktuellen Corona-Politik für sein Buch „Wir können es besser“. Seine Recherchen haben deutlich gemacht, dass die Politik weniger den wissenschaftlichen Evidenzen als den Interessen pharmazeutischer Lobbyisten folgt. www.clemensarvay.com Coverfoto: Shutterstock, Fotograf: 360b, Aufnahme vom 23.01.2008, grafisch nachbearbeitet.

Unsere Seite mit Infos über Clemens Arvay

[1] Clemens Arvays ursprüngliches Video über den Lobbyismus durch Bill Gates für genetische Impfstoffe und verkürzte Zulassungsverfahren (April 2020): https://youtu.be/LfbbikCPoHk [2] Gastbeitrag Bill Gates FAZ 30.9.2020: https://www.faz.net/2.1690/bill-gates… [3] Keine Evidenz für „Maskenzwang“: Beiträge von Frau Prof. Ines Kappstein, Infektiologin und Hygieneexpertin: (a) zum Nachlesen im Thieme-Verlag: https://www.thieme-connect.com/produc… (b) Audio-Podcast von Frau Prof. Kappstein: https://youtu.be/zQIHP2fmmns [4] Nicht zugelassene Impfstoffe bereits zu hunderten Millionen Dosen vorbestellt: (a) https://www.deutsche-apotheker-zeitun…, (b) https://www.apotheken-umschau.de/Coro…, (c) https://www.meinbezirk.at/niederoeste… [5] Lockdowns verschärften Welthunger: https://www.oxfam.org/en/research/hun… [6] Malaria-Übersterblichkeit durch Lockdowns und einseitige Ausrichtung des globalen Gesundheitswesens: https://afrika.info/newsroom/afrika-r… [7] Bill Gates in BBC 12.4.2020: https://www.youtube.com/watch?v=ie6lR… [8] Vorläufige Auswertung der teleskopierten Phasen I-II des „Oxford-Impfstoffs“: https://www.thelancet.com/journals/la… [9] Fragliche Wirksamkeit des „Oxford-Impfstoffs“ im Primatenversuch: https://www.telegraph.co.uk/global-he… [10] Frühere Publikationen von Clemens Arvay über COVID-19-Impfstoffe und deren Nebenwirkungen und Risiken: (a) Aktuelles Video: https://youtu.be/Z1PU0YqtYPU, (b) Weiteres Video: https://youtu.be/Pv6tzWfDK-w, (c) Arvays Artikel in der Schweizerischen Ärztezeitung: https://saez.ch/article/doi/saez.2020… [11] Kritische Beiträge des Genetikers William Haseltine zu den teleskopierten Impfstoffzulassungsverfahren:
(a) scientificamerican.com,
(b) forbes.com
[12] 140 Akademien der Wissenschaften gegen „Impfstoffnationalismus“ und Verkürzungen: https://pflege-professionell.at/at-co… [13] Bill Gates stellte im April ein Modell der Verkürzung von Impfstoff-Zulassungsverfahren vor, das als „Teleskopierung“ bezeichnet werden kann: https://www.gatesnotes.com/Health/Wha… [14] Lobbyverband Vaccines Europa spricht von erhöhtem Risiko und will Haftungsfreistellungen: https://www.ft.com/content/12f7da5b-9… [15] Melinda Gates Telefonate mit Merkel, Macron, von der Leyen etc.: www.sueddeutsche.de/wirtschaft/melinda-gates-coronavirus-deutschland-1.4894066?reduced=true [16] (a) Gates-Foundation Investorin von BioNTech: www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/biontech-einstieg-mit-50-millionen-warum-bill-gates-auf-biontech-aus-mainz-setzt/24981368.html (b) Gates-Foundation Investorin bei MODERNA: http://www.ddn-news.com/index.php?new… (c) Gates-Foundation Investorin des Jenner-Instituts in Oxford: www.jenner.ac.uk/about/funders-partners und https://www.gatesfoundation.org/How-W…, (d) Gates-Foundation Investorin der Oxford Vaccine Group: www.medsci.ox.ac.uk/research/labtalk/oxford-vaccine-group [17] Gates Foundation investiert in Luftwaffenkonzern BAE Systems, aber NICHT in die Tabakindustrie: https://www.alliancemagazine.org/anal… [18] Corona-Tote in Afrika (Stand Ende Juli 2020, 18.000): https://www.africanews.com/2020/07/29…

Psychiater Bonelli: Hat die Pharmalobby Wikipedia unterwandert?

Clemens Arvay wird wegen seines Buches über die Corona-Krise mit ad-personam Argumenten auf Wikipedia angegriffen. Wer steckt dahinter? Jens Berger: Bestrafe Einen, erziehe Hundert. Die Wikipedia-Kampagne gegen den Biologen Clemens Arvay vom 24.09.2020 lesen Sie hier -> deutungsvielfalt.de

Kommentar der Redaktion: Die Unterwanderung von Wikipedia wird bereits seit einiger Zeit dokumentiert. Details finden Sie hier -> deutungsvielfalt.de/wikipedia

Psychiater, Univ-Doz. DDr. Raphael Bonelli YouTube Kanäle RPP Institut | in vino veritas| rpp-institut.org | bonelli.info

Referenzen Arvay:

[1] Clemens Arvays Antwortvideo auf den vorangegangenen herabwürdigenden Blog-Eintrag eines „Experten für Verschwörungstheorien“ -> deutungsvielfalt.de/2020/09/22/clemens-arvay-zweite-welle-der-hetze-und-anfeindung/

[2] Stellungnahmen renommierter Wissenschaftler zum Studium von Clemens Arvay, und zur Bezeichnung „Biologe“ sowie zum Schwerpunkt „Gesundheitsökologie“:https://www.clemensarvay.com/vita

[3] Wikipedia-Diskussion zum Personeneintrag „Clemens Arvay“: https://de.wikipedia.org/wiki/Diskuss…

[4] Journal EcoHealth (Springer): https://www.springer.com/journal/10393

[5] Medizinische Ökologie im Lehrbetrieb: https://studyguide.meduniwien.ac.at/c…

[6] Arvay, Ecopsychosomatics: the link between natural habitats and human health, https://studyguide.meduniwien.ac.at/c…

[7] Arvays Artikel über Verkürzungen bei der Zulassung genetischer Impfstoffe gegen COVID-19: https://saez.ch/article/doi/saez.2020…

[8] Science Bridge auf Wikipedia, u.a. durch Pharmafirma B. Braun Melsungen finanziert: https://de.wikipedia.org/wiki/Science…

[9]
(a) 140 Akademien der Wissenschaften gegen „Impfstoffnationalismus“ und Verkürzungen: https://pflege-professionell.at/at-co…
(b) Genetiker William Haseltine warnt vor Teleskopierung der Impfstoffzulassung: https://www.scientificamerican.com/ar…

[10] Arvay Sachbücher: https://www.clemensarvay.com/buecher

[11] Arvays Publikationen in Fachzeitschriften: https://www.researchgate.net/profile/…

[12] Holm Hümmler hat eine Pharma-PR-Agentur namens Uncertainty Managers Consulting: https://de.wikipedia.org/wiki/Holm_H%…

[13] Der Spiegel über Pharma-PR-Kampagnen im Hintergrund von Wikipedia (2011): https://www.spiegel.de/spiegel/a-7734…

[14] Video über Lobbyismus am Beispiel Bill Gates: https://www.youtube.com/watch?v=-rY-M…

[15] Arvay ist öffentlich gegen rechte Verschwörungstheorien und die Reichsbürgerszene aufgetreten:
(a) https://www.vice.com/de/article/bn3wq…
(b) https://www.kleinezeitung.at/steierma…
(c) https://www.kleinezeitung.at/steierma…

[16] Dokumentationsarchiv Österreichischer Widerstand (DÖW) hat Arvays Auftreten gegen antisemitische Verschwörungstheorien dokumentiert: https://www.doew.at/erkennen/rechtsex…

Nachdenkseiten: Bestrafe Einen, erziehe Hundert. Die Wikipedia-Kampagne gegen den Biologen Clemens Arvay

Vielen Menschen gilt die Wikipedia immer noch als seriöses, neutrales Nachschlagewerk. Dass dies vor allem auf den geistes- und politikwissenschaftlichen Bereich der deutschsprachigen Wikipedia schon lange nicht mehr zutrifft, sollte aufmerksamen Lesern der NachDenkSeiten bereits bekannt sein. Zur Verteidigung der Wikipedia wurde bislang stets angeführt, dass die Qualität auf den naturwissenschaftlichen Themenfeldern immer noch akzeptabel sei; doch dieses Urteil muss nun auch revidiert werden. Ein erschreckendes Beispiel für den Missbrauch der Online-Enzyklopädie als ein Werkzeug für Rufmord und interessengeleitete Meinungsmache liefert die aktuelle Kampagne gegen den österreichischen Biologen Clemens Arvay. Der hatte sich in jüngster Vergangenheit mehrfach kritisch zu den verkürzten Zulassungsverfahren bei der Entwicklung der Corona-Impfstoffe geäußert. Das gefiel einigen Wiki-Aktivisten offenbar gar nicht. Von Jens Berger

Clemens Arvay: Zweite Welle der Hetze und Anfeindung

Biologe und Gesundheitsökologe Clemens Arvay über die Zunahme der Anfeindung und Hetze durch Medien sowie im Social-Media-Bereich. Ein Bericht aus eigener Erfahrung. Arvay sagt: Wir haben eine zweite Welle. Eine zweite Welle der Hetze gegen öffentliche Personen mit Standpunkten, die dem politischen Corona-Kurs nicht zustimmen, auch dann, wenn diese Standpunkte sachlich begründbar sind. Anhand tendenziöser Medienberichte und massivem Online-Mobbing zeigt er die Hintergründe der Jagd auf „Abweichler“. Unter anderem reagiert er auf einen untergriffigen Beitrag des Physikers und „Experten für Verschwörungstheorien“ Holm Hümmler, der vorwiegend auf persönlicher Abwertung beruht. Arvay legt Wert darauf, bei seiner Reaktion jedoch selbst Abstand von solchen Untergriffigkeiten zu nehmen und plädiert für einen sachlichen, respektvollen Diskurs. Ein Dokument über den Hass im Netz und die tendenziöse Medienwelt des Jahres 2020. (Coverfoto: UVgreen / Shutterstock)

Unsere Seite mit Infos über Clemens Arvay

RT Deutsch: „Was Bill Gates sagt, das gilt“ – Biowissenschaftler Clemens Arvay zur Covid-Impfstoffentwicklung

Zurück zur Normalität? Wahrscheinlich nur mit einem neuen Impfstoff, aber was genau wird da entwickelt? Im Gespräch mit Jasmin Kosubek erklärt der Biowissenschaftler Clemens Arvay was genau hinter der Impfstoffentwicklung steckt und warum er nicht glaubt, dass wir in den nächsten Jahren eine Covid-Impfung haben werden.

Er erläutert ausführlich was genbasierte Impfstoffe sind und warnt vor möglichen Gefahren bei einer Verkürzung der klinischen Tests. So hat die EU erst letzte Woche Lockerungen in der Impfstoffentwicklung erlassen. Jens Spahn sagt dazu: „Diese Verordnung wird sicherstellen, dass klinische Prüfungen in der EU ohne Verzögerung starten können und dass keine wertvolle Zeit verloren geht.“

Genau das sei das Problem, so Arvay. Es geht um Schnelligkeit und damit würde man das Vorsorgeprinzip außer Acht lassen. Disclaimer: Clemens Arvay legt Wert auf die Feststellung, dass er in diesem Gespräch mit RT bzw. dem Fehlenden Part ausschließlich als Biowissenschaftler im Zusammenhang mit dem Sachthema auftritt und nicht aus politischen Gründen.

Clemens Arvay: Offener Brief an die FAZ

Kommentar der Redaktion: Die FAZ schaufelt sich mit ihrer derartig unseriösen diffamierenden Berichterstattung das eigene Grab. Bevor des zum Tod kommt wird die Regierung wohl Zeitungen nach dem GEZ Vorbild subventionieren. Vielleicht bedankt sich ja auch Bill Gates mit einer großzügigen Spende für die Impfpropaganda der FAZ?

Videos: https://deutungsvielfalt.de/tag/clemens-arvay/

Sehr geehrte Damen und Herren von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ)!

In einem Online-Artikel mit dem Titel „Der Wahn aus dem Netz“ vom 17.5.2020 haben Sie mich in eine Reihe mit „Verschwörungstheoretikern“ gestellt. Unter dem Abschnitt „Sorge um die Gesundheit als Propagandatechnik“ haben Sie eines meiner Videos aufgegriffen, in dem ich vor den Risiken der Zulassung genetischer Impfstoffe unter verkürzten Sicherheitsstandards warne, wie sie derzeit öffentlich diskutiert werden.

Auf den Inhalt des Videos sind Sie mit keinem Wort eingegangen, auch nicht auf meine Argumente. Dafür haben Sie aber mein Äußeres genau beschrieben: „Mann mit Öko-Zopf und bleicher Haut“. Das nenne ich „Qualitätsjournalismus“. Dass ich neben einem Ökozopf und angeblich bleicher Haut auch über zwei biowissenschaftliche Studienabschlüsse verfüge, davon einen von einer weltweit renommierten Universität der Life Sciences, haben Sie Ihren Leserinnen und Lesern natürlich ebenso vorenthalten wie meine internationale Tätigkeit als Sachbuchautor für renommierte Verlage. Neben der Gesundheitsökologie habe ich in meinen Büchern auch über umstrittene Biotechnologien der Agro-, Saatgut- und Pharmaindustrie berichtet.

Im Zusammenhang mit genetischen Impfstoffen gegen COVID-19 besteht ein SIGNIFIKANTES und WISSENSCHAFTLICH DOKUMENTIERTES Risiko für die öffentliche Gesundheit, wenn diese neuartigen Technologien unter verkürzten Zulassungsprozederes in Umlauf gebracht werden. Das Risiko geht bis hin zu schwerwiegenden, zeitverzögert aufftretenden, entzündlichen Autoimmunreaktionen, die vor allem das Lungengewebe betreffen können und mit einer Überreaktion der T-Helferzellen des Typs 2 im Zusammenhang stehen [Fußnote 1]. Speziell bei den DNA-Impfstoffen besteht ein potenziell erhöhtes Krebsrisiko durch unbeabsichtigte Insertion der eingebrachten, genetisch manipulierten Fremd-DNA ins Genom der menschlichen Zielzellen [2]. Neben bleichgesichtigen Ökozopfträgern wie mir warnen auch Vakzinologen vor diesen und ähnlichen Risiken.

Natürlich hat die „Propaganda“ solcher  „Vorsorge-Fanatiker“ nicht den Eingang in Ihre Berichterstattung gefunden, sondern wird nur in verschwörungstheoretischen Aluhut-Magazinen wie Nature propagiert [3].

Ich bin entsetzt über das Niveau Ihrer Berichterstattung. Sollten Sie außer an Polemik auch an Sachlichkeit und Argumenten interessiert sein, sehen Sie sich bitte mein ausführliches Video dazu an, in dem ich über die Risiken der aktuell favorisierten genetischen Impfstoffe berichte. Die Quellen zum weiteren Studium liegen unter dem Video als Fußnoten vor:

deutsches Video: https://www.youtube.com/watch?v=Z7h5eUGGxSg
englisches Video: https://www.youtube.com/watch?v=fLxbgkUp6YY

Mit freundlichen Grüßen, Ihr bleichgesichtiger Öko-Zopfträger,

Dipl.-Ing. Clemens Arvay

Biologe und Sachbuchautor

www.clemensarvay.com

[1] Lurie N., Saville M., Hatchett R., und Halton J. (2020), Perspective: Developing COVID-19 vaccines at pandemic speed, in: The New England Journal of Medicine, https://www.nejm.org/doi/pdf/10.1056/NEJMp2005630?articleTools=true (Seite 2, mittlere Spalte)

[2] (a) Hasson S., Al-Busaidi J., und Sallam T. (2015), The past, current, and future trends in DNA vaccine immunisations, in: Asian Pacific Journal of Tropical Biomedicine, Vol. 5, Iss. 5, p. 344-353, Abs. 5.2, https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S222116911530366X, und

(b) Ura T., Okuda K,. und Shimada M. (2014), Development in viral vector based vaccines, in: Vaccines, Vol. 2, Iss. 3, p. 624-641, Abs.. 3.4, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4494222/

[3] Jiang S. (2020), Don´t rush to deploy COVID-19 vaccines and drugs without sufficient safety guarantees, in: Nature, 16th March 2020, https://www.nature.com/articles/d41586-020-00751-9

(Auch per Mail gesendet an: FAZ.NET – Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Biologe Clemens Arvay: Genetische Impfstoffe gegen COVID-19: Hoffnung oder Risiko?

Biologe Clemens Arvay erläutert ausführlich die genetischen Impfstoffe gegen COVID-19 und warnt vor möglichen Gefahren und Langzeitfolgen, die eintreten könnten, wenn solche Impfstoffe (wie von einigen Virologen empfohlen) unter verkürzten Sicherheitsstandards und Aussetzung von Impfregularien breitenwirksam zur Anwendung kommen. Zu den Gefahren zählen unter anderem ein erhöhtes Krebsrisiko und schwerwiegende Autoimmunreaktionen. Dennoch werden vor allem DNA- und RNA-Impfstoffe von Vielen favorisiert, ihre Zulassung soll beschleunigt werden. Dieses Video beleuchtet die Problematik umfassend.

Siehe auch Schweitzerische Ärztezeitung-> saez.ch

Hier finden Sie den vorausgegangenen, einführenden Beitrag von Clemens Arvay: Bill Gates und Covid-19: RNA-Impfstoffe als globale Bedrohung

Offener Brief an die FAZ wegen diffamierender Berichterstattung
 
YouTube Kanal Clemens Arvay: CGArvay
Homepage: clemensarvay.com

Hier ein weiter Beitrag zum Thema RNA Impfstoff: Ein Impfarzt erklärt die geplante Coronaimpfung

19 min

Diese Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt und anschließend von der Redaktion überarbeitet.

In diesem Video geht es um genetische Impfstoffe gegen das neue Corona Virus, den Erreger von Covid-19. Diese werden nämlich medial jetzt ziemlich gehyped kann man sagen. Fast jeder Impfstoff über den wir in den Medien momentan hören ist entweder ein RNA oder DNA Impfstoff, da werde ich gleich noch drauf zurückkommen was das bedeutet. Der erste in Deutschland für eine klinische Studie zugelassene Impfstoff ist ebenfalls ein RNA-Impfstoff. Sehr interessant ist, wenn man den Medien zuhört, es gibt dann immer wieder Berichte wo sehr vereinfachend und auch verharmlosend erklärt wird was das ist, aber hier geht es um sehr umstrittene und vielleicht auch gefährliche jedenfalls riskante Technologien. Wir wissen dass zum Beispiel Bill Gates sich für die RNA Impfstoffe ausspricht und er hat auch ganz klar gesagt, dass man diese jetzt schneller zulassen soll. Ich habe ein Zitat von ihm herausgesucht: „Es wird Abstriche geben, wir werden weniger Sicherheitstests als üblich haben.“ Dann ist auch die Frage der Verantwortung und Haftung angesprochen worden. Daraufhin hat er gesagt, dass die Staaten, die Politiker sozusagen, verantwortlich sind und auch bei Folgeschäden haften müssten. Etwas sehr ähnliches hat Christian Drosten gesagt, auch hier ein Zitat von ihm er sagt: „Wir sollten Regularien für Impfstoffe außer Kraft setzen“, und in Bezug auf die Haftungsfrage: „Für so ein Risiko müsste dann der Staat haften“, also beide etwas ähnliches, das wir jetzt Vereinfachungen für die Zulassung schaffen sollen und das für das Risiko der Staat haften soll. Es ist nicht nur so dass Bill Gates und Christian Drosten diese Impfstoffe favorisieren, neben vielen anderen Virologen auch und Experten, sondern es auch tatsächlich so, dass sehr viele von diesen genetischen Impfstoffen bei der WHO als mögliche Kandidaten gemeldet wurden. Das heißt die WHO führt eine Liste, welche Impfstoff Kandidaten weltweit untersucht werden, welche von Pharmakonzernen eben als Kandidaten gegen COVID 19 in Betracht gezogen und in Studien erforscht werden. Natürlich ist es eine nicht immer aktuelle Liste weil es ja keine Verpflichtung zur Meldung gibt und es können auch noch weitere Meldungen eintrudeln, aber mit Stand 20. April, schaut die Sache so aus, dass fast 50% der Impfungen genetische Impfstoffe sind, das sieht man sehr schön in dieser Grafik die ich angefertigt habe.

Quelle: obiges Video von Clemens Arvay, Daten der WHO Stand 20. April 2020

Da sieht man ganz rechts oben die RNA Impfungen, das sind 11% von 77% also zirka 14%, die DNA-Impfstoffe: 8% von 77 zirka 11% und dann kommen noch rechts unten die viralen Vektoren Impfstoffe dazu: 18% von 77%, entspricht ungefähr 23% zusammengenommen, also ungefähr die Hälfte genetische Impfstoffe.

Was bedeutet genetischer Impfstoff? Es bedeutet, dass es zu einer Transduktion, also einem Transfer von DNA oder RNA in unsere Zellen kommt, von Nukleinsäuren, DNA steht für Desoxyribonukleinsäure und RNA für Ribonukleinsäure. Zum besseren Verständnis ganz kurz, unsere Zellen haben eine DNA im Zellkern, die meisten Lebewesen haben das, auch die Bakterien in der Regel, Viren haben oft aber nur RNA, ihr genetischer Code, also ihr Genom basiert nur auf Ribonukleinsäure, das sind die sogenannten RNA Viren. Dieses Corona Virus, das neue oder generell die Coronaviren sind RNA Viren. RNA spielt aber auch in unseren Zellen eine Rolle und in den Zellen der Pflanzen und Tiere und viele Bakterien, weil die RNA eigentlich nichts anderes ist als ein Transkript des genetischen Codes, die RNA ist sozusagen eine Abschrift von einzelnen Abschnitten unseres genetischen Codes und diese Abschrift enthält die Information wie bestimmte Proteine gebaut werden müssen. Das Wichtige ist zu verstehen, dass es da eben eine Messenger RNA gibt, die sogenannte Boten-RNA und an den Ribosomen, das sind die Proteinfabriken unserer Zellen wird diese abgelesen und dann stellen unsere Zellen unsere Ribosome Proteine her, die zum Beispiel unseren Körper aufbauen. Wenn ein Virus wie das Coronavirus uns befällt, dann trägt es gewissermaßen diese Abläufe aus, schleust seine eigene Messenger-RNA oder Boten-RNA dort ein und unsere Zellen produzieren, weil sie gelinkt wurden aus Versehen Proteine das Virus.

Also ich fasse zusammen: Wir Menschen und andere Lebensformen mit DNA haben in unseren genetischen und peripher genetischen Prozessen auch RNA, wie zum Beispiel die mRNA oder Boten-RNA. Das Corona Virus, dessen Genom nur aus RNA besteht, das ist dann die virale oder genomische RNA, benutzt eben auch Messenger-RNA als Transkripte, genauso wie das auch unsere Zellen tun. Bei diesen Prozessen setzen die DNA- und RNA-Impfungen und auch die viralen Vektor-Impfungen an. Bei der DNA Impfung ist es so, dass Plasmide verwendet werden, Plasmide ringförmige DNA Moleküle, die ursprünglich von Bakterien stammen oder auch vollständig synthetisch hergestellt werden können und die werden eben genetisch manipuliert. Es wird ihnen die Information für ein bestimmtes virales Gen eingesetzt, das heißt zum Beispiel für das Stachel Protein an der Hülle des Coronavirus. Die Information für ein bestimmtes Antigen wird eingesetzt und die Information muss so gestaltet sein, dass das Antigen, das damit codiert wird, eben so nah wie möglich an diesem viralen Antigenen ist, dann wird diese DNA im Regelfall an Goldpartikel absorbiert und mit der sogenannten Genkanone, unter hohem Druck in unser Gewebe eingebracht. Dann bleiben diese Gold Partikel im inneren unserer Zellen, im sogenannten Zytoplasma stecken und die DNA ist dann dort drinnen. In unserem Zytoplasma ist ständig ein Prozess am Laufen, das eben unsere eigenen Gene oder Genabschnitte ebenfalls durch Enzyme, die da drinnen aktiv sind, in Messenger-RNA umgewandelt werden. Diese Enzyme nennt man Transkriptasen, die lesen dann diese fremd-DNA, die über die über die Impfung eingebracht worden sind. Da ist es dann so, dass diese DNA die da eingebracht werden muss, genetisch so verändert wird vorher, dass sie sozusagen unsere eigenen ein bisschen ähnelt, so dass dieser Irrtum in unseren Zellen überhaupt stattfinden kann. Diese Enzyme machen dann wieder Messenger-RNA und diese wird wieder von den Ribosomen ausgelesen und siehe da, unser Körper produziert zum Beispiel das Stachelprotein des Virus oder ein anderes Antigen des Virus und dann so die Hoffnung, bildet unser Immunsystem Antikörper gegen dieses Antigen. RNA Impfstoffe verkürzen diesen Prozess ein bisschen, da wird gleich die Messenger-RNA, die Boten-RNA hergestellt, die dann dieses virale Antigen produzieren soll und die wird mit Hilfe der Nanotechnologie, meistens an Nanolipiden, in unser Gewebe, in unseren Körper eingeimpft und dann können Sie eben die Zellmembran durchdringen und die Messenger RNA landet im inneren unserer Zellen, wieder im Zytoplasma. Jetzt ist diese eine Arbeitsschritt übersprungen, es braucht keine DNA mehr transkribiert werden, in Messenger RNA, sondern es wird gleich die Messenger RNA eingebracht und dann wieder, ich wiederhole mich, an den Ribosomen ausgelesen und es wird wieder ein virales Protein produziert gegen das wir dann Antikörper bilden sollen

Bei den viralen Vektorimpfungen ist es ganz ähnlich, da wird auch entweder genetisch manipulierte DNA oder genetisch manipulierte RNA, über ein anderes Virus eingebracht. Im Falle der DNA zum Beispiel über Adenoviren, das sind DNA Viren im Falle der RNA zum Beispiel über Lentiviren oder Retroviren oder Alphaviren, das sind RNA Viren. Da muss man auch verstehen, dass es zu einem komplexeren Integrationsmechanismus kommt, vor allem bei den DNA Viren, wo es auch zu Eingriffen an unserer DNA im Zellkern kommen kann. Das Ergebnis ist aber wieder dasselbe, nämlich dass es zu Expression von Messenger RNA kommt. Also 4 verschiedene Vehikel, einmal die DNA in Form von Plasmiden, zum Beispiel an Goldpartikeln, einmal die Messenger RNA mit der Nanotechnologie direkt eingeschleust oder eben DNA oder RNA über virale Vektoren, das sind alles genetische Impfstoffe und die werden wie gesagt favorisiert.

Was ist das Problem dabei?

Es geht mal grundlegende Probleme, die geklärt werden müssen. Beispielsweise besteht die Möglichkeit das unser Körper, unser Immunsystem Antikörper gegen DNA oder gegen RNA bildet, dann könnten Autoimmunreaktionen ausgelöst werden, denn unsere Zellen beinhalten ja DNA und RNA. Eine andere mögliche Komplikation ist, dass es zu einer Resistenzbildung kommt, gegen dieses Antigen, so dass unser Immunsystem möglicherweise auf andere ähnliche Verwandte Viren in der Zukunft nicht mehr adäquat reagiert. Bei den DNA Impfungen kommt noch speziell dazu, dass sie eine sehr geringe Immunogenität haben, dass heißt es ist nach jetzigem Stand der Forschung wahrscheinlich auch nötig, diesen Impfstoff mehrmals zu verabreichen und die Immunisierung zu wiederholen. Und dann ist es überhaupt nicht geklärt, ob eine Langzeiteffizienz gegeben ist, das sind grundlegende Dinge die noch Zeit zur Klärung brauchen, deswegen sag ich auch RNA und DNA Impfstoffe könnten ja in der Zukunft eine Rolle spielen, aber da gibt es noch so grundlegende Fragen, ob sie überhaupt effizient sind.

Viel entscheidender ist es aber und da geht es wirklich um unsere Gesundheit, dass beide Impfstoffe schwerwiegende Komplikationen, vor allem Langzeitkomplikationen verursachen könnten. Wir wissen von den DNA Impfstoffen, dass die Gefahr besteht, dass die DNA diese genetisch manipulierte fremd-DNA versehentlich und unbeabsichtigt in den Zellkern gelangen lässt und es dort zu einer Insertion, zu einer Aufnahme dieser DNA in unserer DNA kommt. Das kann zur Folge haben, dass Onkogene aktiviert werden, das heißt das Krebsrisiko steigt. Es kann auch zur Folge haben, dass Antikarzinogene Genabschnitte deaktiviert werden Auch das ist natürlich mit einem höheren Tumorrisiko verbunden. Bei den RNA Impfungen gab es auch Studien in der Vergangenheit, wo man versucht hat gegen SARS, eben auch einen Vorläufer des neuen Coronavirus, RNA-Impfstoffe zu entwickeln und da hat sich gezeigt bereits in präklinischen Studien, dass diese Impfstoffe in der Lunge eine ungewollte schwerwiegende Veränderung des Lügengewebes verursachen können, eine Autoimmunreaktion, die man sich dadurch erklärt, dass die T-Helferzellen des Typs 2, die TH-2 Zellen überreagieren auf diesen Impfstoff. Da muss man noch sehr genau hinschauen und da sind viele Studien notwendig, um überhaupt in die klinischen Phasen zu gehen und dann vor allem in die fortgeschrittenen klinischen Phasen und diesen Impfstoff in Umlauf zu bringen.

Also noch einmal, es geht um ein möglicherweise erhöhtes Krebsrisiko und um schwerwiegende Autoimmunreaktionen, die durch genetische Impfstoffe ausgelöst werden könnten und deswegen ist es so wichtig, hier besondere Vorsicht walten zu lassen und eben nicht abzukürzen, so wie es zum Beispiel Bill Gates und Christian Drosten vorschlagen, diese im Regularien eben nicht außer Kraft zu setzen, sondern im Gegenteil, besondere Vorsicht walten zu lassen, weil wir müssen ja denken diese Impfstoffe sollen ja auch an Milliarden von Menschen dann verabreicht werden und wenn wir dann nach 2 Jahren feststellen, dass da eine Nebenwirkung eintritt oder ein Folgeschaden, den wir normalerweise in den mehrjährigen klinischen Versuchen vorher schon feststellen hätten können, dann ist es dann eben zu spät. Wenn Drosten und Gates und so weiter auf die Verantwortlichkeit des Staates in Haftungsfragen verweisen, dann muss ich sagen was bringt es den Patientinnen und Patienten, wenn sie Spätfolgen haben von dieser Impfung, dass sie dann eine monetäre Abfindung, bekommen wenn ihre Gesundheit schon beschädigt ist. Es ist nämlich nicht nur eine Haftungsfrage, sondern auch eine medizinethische Frage. Da ist es natürlich sehr entscheidend, auch auf das Vorsorgeprinzip Rücksicht zu nehmen. Es ist nämlich so, dass generell dieses Projekt Impfstoff gegen Coronavirus kein besonders erfolgsversprechendes ist. Es gab bereits Impfstoffe gegen Coronaviren die vielfach gescheitert sind. Es gab zum Beispiel auch einen Impfstoff gegen ein Coronavirus bei Katzen, ein Felines-Coronavirus und da hat sich gezeigt, dass sie diese Katzen die damit geimpft wurden, sogar mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit krank wurden und auch Symptome entwickelten, als die Ungeimpften. Auch wissen wir inzwischen, dass das neue Coronavirus sich relativ gut verstecken kann vor unseren Antikörpern, indem es außerhalb an seiner Membran Zuckermoleküle einbaut und sich dadurch unkenntlich macht, indem es seinen biologischen Fingerabdruck verändert. Wir wissen dass Coronaviren sich möglicherweise auch relativ rasch verändern, dass sie einer raschen Evolution unterliegen und all das sind Hinweise dafür, dass es generell schwierig wird einen nachhaltigen Impfstoff zu finden. Was wir auf gar keinen Fall riskieren sollten, ist mit umstrittenen Impfstofftechnologien, mit genetischen Impfungen die unter verkürzten Zulassungsverfahren in Umlauf gebracht werden, dann der Evolution des Coronavirus hinterherzuhinken, weil speziell dann die Risiken umso mehr die möglichen Nutzen überwiegen werden. Deswegen bleibe ich dabei, wir müssen auf das Vorsorgeprinzip pochen. Es geht hier nicht um Impfgegnerschaft, sondern wir müssen die Sache differenziert betrachten. Es gibt sinnvolle Impfungen, keine Frage, ich hab mich auch gegen bestimmte Krankheiten impfen lassen, also ich bin kein Impfgegner, aber es kann nicht sein, dass wir jetzt eine Situation haben, in der man nicht mehr differenziert über Impfstoffe sprechen kann, noch dazu über genetische Impfstoffe bei denen es zu einem Transfer von Nukleinsäuren kommt, zu einer Transduktion von fremden genetischen Material in unsere Zellen. Ich sehe es überhaupt nicht ein, dass man sich da mundtot machen lassen soll und dass jeder der auf die möglichen Gefahren hinweist sofort ins Eck der Verschwörungstheoretiker gestellt wird. Da muss man sich wehren dagegen. Es ist auch vollkommen klar, dass gerade Virologinnen und Virologen nicht sagen werden in der Öffentlichkeit, was gegen das Geschäft der Pharmaindustrie läuft, weil die medizinische und klinische Forschung vorwiegend von Unternehmen aus der Pharmabranche finanziert werden. Damit sag ich nicht das Virologen gekauft sind, aber man muss eben mit bedenken, dass die Förderungen, die Finanzierungen dieser Projekte die sie betreiben, sehr stark von der Bereitwilligkeit der Pharmakonzerne abhängen und dadurch kommt es zu einer nicht bewussten, nicht gekauften, aber eben doch zu einer Beeinflussung ihrer Äußerungen. Gerade wenn es um diese genetischen Impfstoffe geht muss man auf die Risiken aufmerksam machen, in den Medien hört man die Sache ohnehin zu vereinfacht Letztens gab es einen Medienbericht, da hieß es über RNA Impfstoffe, sie stärken das Immunsystem gegen das Coronavirus. Das ist ja eine Verharmlosung, natürlich stärken sie das Immunsystem, aber es klingt so nach Waldluft, Waldluft stärkt das Immunsystem, Vitamin Cocktails stärken das Immunsystem, aber eine genetische Impfung die in peripher genetische Abläufe eingreift, ist doch noch ein ganz anderes Kaliber. Deswegen bitte ich sie, wenn sie dieses Video interessant gefunden haben, wenn sie die Zusammenhänge jetzt besser verstehen, teilen sie dieses Video bitte und bleiben sie wachsam. Ich werde mich auch weiterhin zu Wort melden, das kann ich nur immer wieder wiederholen und diejenigen die sagen, dass ich dazu ja nix zu sagen habe weil ich ja ursprünglich Pflanzenbiologie studiert habe und Landschaftsökologie, dazu möchte ich nur sagen, dass sich jeder Biowissenschaftler kann sich in diese Thematiken einarbeiten kann und ich habe ich ja seit meinem Studienabschluss 2007 sehr intensiv in die medizinische Ökologie und in die Öko-Psychosomatik eingearbeitet, vor allem mit dem Schwerpunkt Immunsystem, habe ich Fachbücher und Sachbücher in verschiedenen Sprachen dazu geschrieben, deswegen habe ich mich einfach weiterentwickelt. Viele Biologinnen und Biologen gehen auch in die medizinische Forschung oder in die pharmazeutische Forschung als Quereinsteiger, das ist an sich nichts Besonderes. Außerdem als Pflanzenbiologe lernt man verdammt viel über Viren, denn Viren gibt es bei allen Lebensformen und im Reich der Pflanzen spielen sie sogar eine sehr große Rolle, rechnen sie also mit weiteren Beiträgen von mir und lassen sie sich das differenzierte Denken nicht verbieten.

Biologe Clemens Arvay: Bill Gates und Covid-19: RNA-Impfstoffe als globale Bedrohung

Der Biologe Clemens Arvay warnt vor RNA-Impfstoffen, die unter verringerten Zulassungsstandards wegen Covid-19 laut Bill Gates eingeführt werden sollen. Das Video dokumentiert vor allem die Aussagen von Bill Gates. Bitte sehen Sie sich für genauere Ausführungen zu genetischen Impfstoffen und deren Risiken folgendes Video an: https://youtu.be/Z7h5eUGGxSg Clemens Arvays Positionen zur Covid-19-Pandemie sind in dem folgenden Interview zusammengefasst: https://nanu-magazin.org/wird-corona-… Fußnoten: (Die Fußnoten dienen ausschließlich dem Nachweis der wörtlichen Aussagen des Bill Gates.

Vertiefender Betrag von Clemens Asvay: Genetische Impfstoffe gegen COVID-19: Hoffnung oder Risiko?

Unsere Seite mit Infos über Clemens Arvay

13 min

Diese Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt und anschließend von der Redaktion überarbeitet.

Ich bin Biologe Sach- und Fachbuch Autor. Mein Schwerpunkt die medizinische Ökologie. In diesem Video geht es um eine globale Gesundheitsbedrohung die uns bevorsteht und damit meine ich in diesem Fall nicht Covid-19. Gleich vorweg unter dem Video befinden sich Nachweise für das was ich in diesem Video sage und immer wenn es unten eine Fußnote gibt, wird hier im Bild eine Ziffer eingeblendet, damit sie dann die entsprechende Fußnote unter dem Video finden können. Auch möchte ich dazu sagen dass ich kein impfgegner bin und auch kein Verschwörungstheoretiker. Das was ich Ihnen heute sage ist wissenschaftlich begründbar und das bevor ich heute warne, vor dem waren auch viele Medizinerinnen und Mediziner, Biologinnen und Biologen. Es geht nämlich um RNA Impfstoffe gegen das Corona Virus. Vielleicht haben sie am 12.4.2020 Bill Gates in den Tagesthemen des Ersten sprechen gehört oder auch im BBC. In beiden Sendungen hat er gesagt, dass er möchte dass jetzt sehr schnell die RNA Impfstoffe gegen Covid-19 kommen und auch für andere ansteckbare Erkrankungen. Diese Art von Impfstoff Technologie ist etwas wofür er sich schon 10 Jahre einsetz,t aber bisher gegen große Widerstände. Er hat auch gesagt, dass er möchte dass die Zulassungsstandards insofern gesenkt werden, als man eben schneller diesen neuen Impfstoff auf den Markt bringen kann. Das heißt er möchte Verkürzungen in der Zulassungsphase, vor allem in der klinischen Phase und er sagt selbst ja es kann sein dass man dann mögliche Nebenwirkungen übersieht die sich dann erst später zeigen, das hat er in der in diesem Gespräch mit BBC ausdrücklich so gesagt. Das ist natürlich auch eine sehr verantwortungslose Sache, denn er hat in beiden Interviews auch gesagt, dass er 7 Milliarden Menschen damit impfen lassen möchte. Er hat auch gemeint, dass das sozusagen der Weg ist, damit unser normales Leben wieder weitergehen kann und sich auch unsere Wirtschaft erholen kann. Was mich sehr überrascht hat ist, dass die Aussagen von Bill Gates überhaupt nicht kritisch aufgenommen wurden, das heißt im Interview haben die ihn fast schon hofiert muss man sagen. Sie haben ihn auch als Gesundheitsexperten vorgestellt und er hat sich selbst so bezeichnet. Das finde ich sehr erstaunlich, denn momentan wird sogar jede Expertin wird jeder Experte aus der Virologie als selbsternannter Experte bezeichnet, der nicht ganz lupenrein die herrschende Expertise vertritt. Jetzt kommt Bill Gates daher, der gar keine Ausbildung in Gesundheitswissenschaften hat, keine Ausbildung in Medizin hat, auch nicht in Biologie oder einer anderen Biowissenschaft und wird plötzlich zum Gesundheitsexperten, der uns erklärt wie wir aus der Corona Krise kommen. Also ganz allgemein ist es besorgniserregend, dass sich so viele Schreckensnachrichten verbreiten und dass jeder der ein bisschen was entspannendes berichtet immer sofort so ins Eck des Dubiosen geschoben wird. Auf diesem Feld der Angst kann man jetzt natürlich wunderbar Lobbyismus betreiben.

Was ist diese RNA Impfung die Bill Gates und die mit ihm assistierten Pharmakonzerne jetzt propagieren. Schauen wir ein bisschen in die Biologie des Corona Virus. das Corona Virus ist ein RNA Virus, das heißt es hat keine eigene DNA sondern das Genom liegt als RNA vor. Ribonukleinsäure Corona Viren sind ungefähr 120 Nanometer groß entspricht 0,00012 Millimeter oder eben 120 millionstel eines Millimeters und sie sind sehr einfach. Sie gelten in der Biologie nicht als Lebewesen so wie alle Viren, weil sie sich nicht aus eigener aus eigenem Antrieb fortpflanzen können, weil sie keinen eigenen Stoffwechsel haben, das heißt sie brauchen eine Wirtszelle. Die Hülle des Corona Virus ist sehr einfach aufgebaut und hat auch viele Membranproteine eingelagert und auch Stachelproteine, die also diese dreidimensionale Struktur bilden an der Oberfläche des Virus. An dieser dreidimensionalen Proteinstruktur kann Immunsystem des Menschen das Virus eben auch erkennen. Im inneren des Corona Virus befindet sich eben im Querschnitt ringförmig strukturiert im sogenannten Nukleokapsid mit Protein auch vergesellschaftet, befindet sich die RNA die Ribonukleinsäure und das ist wichtig kurz zu unterscheiden 2 Namen der RNA hervorzuheben. Das eine ist die virale oder genomische RNA, das heißt der eigentliche genetische Code ,der Bauplan für die Proteine des Virus und das andere ist die sogenannte Messenger RNA oder MRNA auf Deutsch Boten-RNA. Die Boden RNA ist ein Transkript der viralen RNA oder von bestimmten Abschnitten der viralen RNA. Das heißt dieses diese boten RNA übermittelt sozusagen ein Transkript den Inhalt des genetischen Codes. Das Corona Virus dringt über sehr komplexe Mechanismen in die Wirtszelle ein, es muss sich ja auf unsere Kosten vermehren und über komplexe Regelkreise der Zelle in die es da eingreift, sorgt es dafür dass unsere Zelle aus Versehen Viren produziert, indem es eben seine eigene Boten-NA dort synthetisiert im Zellplasma und das wird dann eingeschleust in die sogenannten Ribosomen unserer Zellen. Sind die Protein Kraftwerke Proteinfabriken unserer Zelle sozusagen und die stellen dann unabsichtlich weil sie ihm vom Virus manipuliert werden auf Basis der Boden RNA des Virus virale Proteine her, heißt sie produzieren Viren. So vermehrt sich das Virus in unserem Körper. RNA Impfstoffe setzen nun bei diesem Mechanismus gewissermaßen an. Ein RNA Impfstoff arbeitet nicht mehr mit Antigenen die geimpft werden und auf die unser Körper dann direkt Antikörper produziert, sondern sie arbeiten eben mit der Messenger RNA mit der Boten-RNA des Virus in dem Fall des Corona Virus. Diese Boten-RNA wird auch manipuliert von unseren Zellen angenommen wird und sie wird eingeschleust in unseren Körper in Nanopartikeln. Sie bahnen sich über Zellrezeptoren den Weg ins Innere unserer Zellen, da braucht man eben die Nanotechnologie dafür damit nach der Impfung nach der Verabreichung diese virale Boten-RNA überhaupt ins Zellplasma unserer Zellen gelangt und dann passiert etwas ähnliches wie bei der viralen Infektion, nämlich das über komplexe Mechanismen und Regel Kreisläufe letztlich die Ribosomen unserer Zellen, also eben diese Proteinfabriken die Boten-RNA die da eingebracht wurde die Boten-RNA des Virus auslesen und dann stellen sie virale Proteine her zum Beispiel Hüllenproteine wie etwa die Stacheln des Virus. Die geben sie dann in die Blutbahn ab und unser Immunsystem bildet Antikörper dagegen. Man sieht also schon es ist ein massiver Eingriff in die Physiologie unserer Zellen der da passiert. Es ist noch nicht geklärt welche immun Reaktionen schädliche Immunreaktionen dadurch ausgelöst werden könnten. Es ist noch nicht geklärt ob es Langzeitfolgen diese Art von Impfungen gibt und es ist auch überhaupt nicht geklärt ob diese Impfungen überhaupt auf lange Sicht effizient sind. Das alles müsste erst in klinischen Studien und auch noch im vorklinischen Studien untersucht werden weil die Technologie dieser Impfstoffe noch in keiner Weise marktreif ist und in keiner Weise sicher ist das wissen auch alle die an diesem Thema forschen und Medizinerinnen und Mediziner warnen davor jetzt rasch oder unter Druck die RNA Impfstoffe zuzulassen. Das dürfen wir auf gar keinen Fall zulassen, da braucht es eine noch lange Untersuchung, eine noch lange Zeit der Studien, auch der klinischen Studien um genug Sicherheit zu haben und diese Impfstoffe ausreichend anzupassen, so dass wir dann keine Gesundheitsprobleme dadurch verursachen. Es ist geradezu verantwortungslos wenn Bill Gates diese Zeit von 5 Jahren jetzt auf 18 Monate bis zur Zulassung und bis zum Einsatz dieser Impfstoffe verkürzen möchte. Wenn er die ganze Welt wie er sagt damit impfen möchte, überall auf der Welt diese Fabriken für diesen ganz billig herzustellen Impfstoff bauen möchte, weil er so billig ist natürlich auch ein riesengroßes Geschäft, wenn so große Geschäfte profitabler Interessen von Konzernen oder in dem Fall auch von Bill Gates viel an denen ja schon lang arbeitet und dir schon lang durchs durchboxen, möchte jetzt so verkauft werden als großes Geschenk an die Menschheit, dann sollten wir uns alle Alarmglocken schrillen.

Ich kenne diese Prozesse auch von anderen Konzernen. Ich habe mich ja schon lang mit der Saatgutindustrie zum Beispiel befasst und auch mit Chemie und Pharmakonzern und da ist es immer so dass man versucht sich als Retter der Menschheit darzustellen. Hochumstrittene gentechnologische Verfahren in der Pflanzenzüchtung für unsere Lebensmittel sind zum Beispiel schon lange in der Warteschleife der Pharma- und Chemiegiganten die im Saatgutbereich mitmischen und es besteht schon lang ein starker Druck ein Lobbying auch in der EU, dass man versucht eben diese gentechnologische diese umstrittenen problematischen ge technologischen Verfahren für unsere Nahrungspflanzen durchzuboxen. Da beruft man sich auch immer auf gute Dinge wie zum Beispiel die Ernährung der Menschheit, den Klimawandel sogar. Diese Lobbyisten und Lobbyistinnen missbrauchen sogar den Klimawandel dafür, indem sie sagen sie müssen durch genetische Manipulation jetzt die Nahrungspflanzen besser an Klimawandel anpassen, obwohl jeder ökologisch gebildete Mensch weiß, dass in Wirklichkeit Standort angepasste, samenfeste Sorten die Lösung für dieses Klima Problem sind. So hatten sie sich noch von Generation zu Generation verändern können, sich an ihren Standort und sich ändernde Klima Bedingungen anpassen können. Diese Produktion von genetisch manipulierten Hochleistungssaatgut wird dann global in riesigen Mengen vermarktet und es dann nur unter Einsatz von Pestiziden und bestimmte Pflanzenschutzmittel überhaupt gedeiht und Erträge bringt ist überhaupt nicht der richtige Weg um den dem Klimawandel zu begegnen. Aber so wird argumentiert also es ist keine Verschwörungstheorie in keinster Weise wenn man sagt dass Konzerne solche Wellen wie jetzt auch die Corona Krise nutzen um ihre Interessen durchzuboxen und Bill Gates will ja diese RNA Impfstoffe schon lang Ich weiß nicht ob es ihm nur ums Geschäft geht oder auch um Prestige und macht keine Ahnung welche Motive dahinterstehen aber wie gesagt wir müssen wachsam sein Er hat ja auch ganz klar gesagt dass er diese umstrittenen RNA Impfstoffe auch für viele andere ansteckende Erkrankungen im Einsatz sehen will. Das heißt, es geht auch ein bisschen darum das Eis zu brechen für diese Technologie und diese Entwicklung zu beschleunigen ohne dabei das Vorsorgeprinzip zu berücksichtigen und das ist eine ganz wichtige Sache auch die lombardischen Verhältnisse werden wir uns nach wie vor an die Wand gemalt, obwohl diese überhaupt nicht mehr zu befürchten stehen und vielleicht auch nie wirklich zu befürchten waren, weil gerade in Italien auch viele viele andere sonder zu Daten nötig waren damit es überhaupt zu dieser Eskalation kommen konnte. Es macht mich einfach betrübt zu erleben wie Menschen Angst haben und sich dadurch auch für unreflektiert für diese eindeutigen Interessen der Pharmakonzerne öffnen, die eben nicht wirklich sicher sind die nicht auf dem Vorsorgeprinzip basieren. Für alle die glauben dass ich ein Verschwörungstheoretiker bin was ich ganz sicher nicht bin, habe ich unten auch noch einen Beleg über meine Öffentlichkeitsarbeit eingefügt, aus dem aus 2 Medienberichten hervorgeht, dass ich mich gegen Verschwörungstheorien eingesetzt habe und nach wie vor einsetzt zum Beispiel die große Krebs Lüge und verschiedene antisemitische Verschwörungstheorien und so weiter. Also ich bin ein entschiedener Gegner von Verschwörungstheorien, aber als Wissenschaftler muss ich auf diese Probleme die ich jetzt besprochen habe in diesem Video unbedingt hinweisen.