Langemann Medien: Regiert in Bayern in der Krise der Faktenfuchs?

Kommentar der Redaktion: Tanja Schorer-Dremel (CDU) mißtraut Prof. Ioannidis und beruft sich auf Faktenfuchs und Mimikama. Peinlich diese fachliche Inkompetenz und Beratungsresistenz von Politikern. Die Regierungen, ein Sammelbecken Vieler mit ähnlichen Defiziten. Man bleibt unter sich und hat mangels Kompetenz und Kritikfähigkeit keine andere Möglichkeit als angesehene Fachleute zu diffamieren.

3:37 Frage parteiloser Abgeordneter Markus Plenk

AFP Faktencheck: Nein, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung macht Schulen und Arbeitgebende nicht für Masken-Risiken haftbar

Tausende Facebook-User teilen aktuell eine Behauptung über neue Masken-Richtlinien der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Der Querdenken-Aktivist Ralf Ludwig spricht in einem Interview über sie und behauptet: Schulleiter, Lehrer und Arbeitgeber würden sich ab dem 9. November für Schäden durch Masken bei ihren Schülern und Angestellten haftbar machen. Anschließend verbreitet sich auch ein angebliches Dokument der DGUV im Internet. Weder stammt es aber von der Unfallversicherung, noch begründen bereits bestehende Empfehlungen eine solche angebliche Haftung.

https://faktencheck.afp.com/nein-die-deutsche-gesetzliche-unfallversicherung-macht-schulen-und-arbeitgebende-nicht-fuer-masken

Kai Brenner: Faktencheck bei Lauterbachs IQ Studie, Chefarzt Janssen widerlegt Drosten

Die von Karl Lauterbach aufgeführte Studie, die angeblich besagt, dass man “bei einem schweren Verlauf im Schnitt 8,5 IQ-Punkte” verliert” und seine Aussage “Das Gehirn altert um 10 Jahre.” scheinen von ihm zu 100% falsch interpretiert worden zu sein. Wissenschaftler, die nicht direkt an der Studie beteiligt waren, erklärten bereits, dass die Ergebnisse mit einiger Vorsicht betrachtet werden sollten. Richtig ist, dass es sich sogar nicht mal um keine Studie, sondern lediglich um eine Online-Umfrage gehandelt hat. Von den knapp 85.000 Befragten (nicht Patienten, wie Lauterbach geschrieben hat!) waren auch lediglich 361 Personen, die positiv getestet worden waren. Einen Vorher-nachher-Abgleich gab es auch nicht. Die Studienautoren setzten einfach nur die Ergebnisse der Corona-Positiven in Relation zu den Resultaten der restlichen Testteilnehmer. Bei denen mit „schweren Verläufen“ stellte sich heraus, dass sie im Schnitt um 8,5 Punkte schlechter abgeschnitten hatten als andere, die nicht Corona-positiv getestet waren. An den kausalen Zusammenhängen gibt es allerdings erhebliche Zweifel, schreibt hierzu selbst ntv. Es bleibt die Frage offen: hat Lauterbach hier einfach nur schlecht recherchiert oder warum greift er diese Umfrage auf und interpretiert sie so falsch, macht dann daraus enorme Angst geschürt wird (die offensichtlich völlig ungerechtfertigt ist)?

Tichys Einblick: FAKE-NEWS VON FAKTENCHECKERN Sieben Ohrfeigen für Correctiv

Twitter macht es, Correctiv ebenso, dpa und TE, Facebook überprüft sich selbst: Faktencheck ist die große Mode derzeit. Das Urteil gegen Correctiv zeigt, was in Deutschland erlaubt ist und was nicht geht.

lesen Sie weiter auf -> tichyseinblick.de

Achgut.com: Twitter, Trump und die Faktenchecker

Am Mittwoch war wahrhaftig kein guter Tag für die sog. „Faktenchecker“. Und zwar auf beiden Seiten des Atlantiks. Bei uns verbot das Oberlandesgericht Karlsruhe der umstrittenen Organisaton „Correctiv“ per einstweiliger Verfügung den „Faktencheck“ einer Meinung als rechtswidrig. Auf der anderen Seite des Ozeans wagte Twitter eine Attacke auf seinen Großkunden Donald J. Trump. Die Kritik an Trumps Reaktion ist begründet, allerdings stehen ihm rechtlich Möglichkeiten offen, die hierzulande völlig übersehen wurden.

„Der Online-Dienst Twitter hat erstmals Kurznachrichten von US-Präsident Donald Trump mit Warnhinweisen versehen und einem Faktencheck unterzogen. Trumps Tweets über eine vermeintliche Betrugsgefahr bei Briefwahlen ‚enthalten potenziell irreführende Informationen über Wahlprozesse‘, teilte Twitter mit. Daher seien sie gekennzeichnet und um zusätzlichen Kontext zu Briefwahlen ergänzt worden,“ berichtete tagesschau.de.

lesen Sie weiter auf -> achgut.com

Achgut.com: Joachim Steinhöfel – Die Zensoren haben verloren

Unser Programm für Kopf-Hörer enthält heute: Die Zensoren haben verloren. Gestern bekam die journalistische Zensur-Agentur „Correctiv“ vom Oberlandesgericht Karlsruhe einen Dämpfer. Unsere Kollegen von „Tichys Einblick“, vertreten durch Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel, hatten sich gegen die Abqualifizierung eines Meinungsbeitrags auf Facebook als „teilweise falsch“ gewehrt. Burkhard Müller-Ullrich spricht mit Joachim Steinhöfel über den Prozess und das aggressive Treiben der Correctivisten in unserer Republik.

Oberlandesgericht Karlsruhe Pressmitteilung vom 27.05.2020: Darstellung einer Faktenprüfung auf Facebook darf nicht missverständlich sein

Correktiv zum Urteil des OLG Karlsruhe: Keine Auswirkungen auf künftige Faktenchecks von CORRECTIV

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Sie hören in dubio den Podcast des gepflegten Zweifels produziert von der Achse des guten und präsentiert von Burkhard Müller Ullrich.

Burkhard Müller-Ullrich: Heute ist Donnerstag der 28. Mai und gestern wurde vom Oberlandesgericht Karlsruhe recht gesprochen es ging um etwas das alle betrifft die sich hierzulande politisch äußern und da bei Facebook nutzen denn Facebook lässt sogenannte Faktenchecker entscheiden welche Meinungen genehm sind und welche nicht darüber spreche ich jetzt mit dem Hamburger Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel eine dieser Facebook Faktenchecker Firmen die zum hohen auch noch als gemeinnützig anerkannt wurde heißt Correctiv Correctiv hat sich darin gefallen einen Bericht von Tichys Einblick als teilweise falsch abzuqualifizieren wogegen sich die hieß Einblick juristisch wehrt zunächst erfolglos in der ersten Instanz wurde Tisch ist Klage zurückgewiesen und korrektiv jubilierte doch in der Berufung gestern wendete sich das Blatt Journalisten erheben sich immer gern über andere Journalisten das gehört zum Geschäft und ganz besonders zum Geschäftsmodell gehört ist wenn eine besondere macht Ausstattung damit verbunden ist das ist der Fall bei der Organisation Correctiv die von Facebook beauftragt ist Fakten angeblich zu checken und die mit einem erlaubt oder halb erlaubt oder verboten Stempel zu versehen und je nachdem wird das was dann auf Facebook stand damit gebrandmarkt im schlimmsten Falle und auf Facebook auch runtergestuft wird nicht mehr so sehr geteilt stattdessen hängt daneben das zettelchen von Correctiv dran was macht das genau und Wer macht das ja bei Correctiv sitzen Person wie einer der beiden die das konkrete Posten von Tichy kritisiert haben oder als Teil falsch bezeichnet haben der über sich selber bekannt gibt und damit noch ein bisschen prahlt er hätte weder Abitur noch ein abgeschlossenes Hochschulstudium noch sonst irgendeine Qualifikation und eine Dame die mal einen journalistenpreis für lokal Berichterstattung bekommen haben will das qualifiziert er natürlich nach gerade dazu also im wissenschaftlichen Bereich des klimawandels dann also darüber zu befinden Wer da als Wissenschaftler sich bezeichnet darf oder Wer nicht darum ging nämlich der konkrete Streit wenn durch irgendwelche Algorithmen oder flagging so nennt man das ja ganz viele Leute ein Beitrag melden die so einen Beitrag zugespielt bekommen dann prüfen sie was ihrer Meinung nach richtig und was falsch ist das eröffnet schon das erste Problem denn ganz viele Meldungen führen dazu damit kann man natürlich Eingriff nehmen als politisch auf der anderen Seite stehender betrachtet dieser ganzen Angelegenheit und dafür sorgen dass ein Beitrag überhaupt in diesem Bereich hineinkommt und wenn man korrektiv sich anschaut weiß man ja auch dass sie und sage sie auch selber und zwar wiederholt in dem Verfahren sie sagen ja politisch völlig anders positioniert als Tee das ist ja richtig aber als Faktenchecker sollte man ja eigentlich für sich in Anspruch nehmen bei der Ausübung seines Jobs neutral zu sein und nicht ständig zu betonen dass man politisch auf so wörtlich einem anderen Planeten lebe dann wird der gefakten checkt oder das was diese Leute da Verhalten und wenn dann dieser Malusstempel verhängt wird falsch oder teilweise falsch dann hat das drastische folgen für den betroffenen nämlich in erster Linie facebook’s reduziert die Reichweite brutal die sagen selber um bis zu oder mindestens 80% man kann diese Beiträge nicht mehr bewerben also seine Reichweite kaufen das wird ja oft gemacht bei professionell publizistisch tätigen Unternehmen und man muss damit rechnen dass ein paar Mal passiert dass man dann sogar völlig rausgeschmissen wird aus facebook’s und damit natürlich alle wesentlichen Vertriebskanäle für politische Inhalte verliert und das steht alles in dem Ermessen von Leuten deren Qualifikation fragwürdig ist und die entscheidenden als Richter über Wettbewerber und das unter anderem haben wir angegriffen also bei der Qualifikation von Journalisten wär ich tatsächlich mal vorsichtig als jemand der auch keine Ausbildung genossen hat und der Beruf ist frei also jeder darf sich Journalist nennen und Ich glaube darauf kommt in dem Fall auch tatsächlich weniger an was interessant ist Wie ist denn Facebook überhaupt auf diese Organisation die ich und Ich bin seit 45 Jahren Journalist eigentlich nicht kannte irgendwann habe ich nur zur Kenntnis genommen dass Facebooks sich diese korrekt easton angelacht hat aber wo kommen sie her und aus welchem Grund da möchte ich erstmal Widerspruch erheben natürlich kann jeder Journalist sein und auch jemand ohne Ausbildung kann ein hervorragender Journalist sein und sehr gute Arbeit leisten ein bisschen Sarkasmus muss aber dennoch erlaubt sein gerade mit diesem Prozess Gegner der sich selber auch in den sozialen Medien nicht zurückhält ich finde aber auch wenn man überhaupt keine Ausbildung hat und sich dann gerade im Bereich der Wissenschaft und der Bewertung von wissenschaftlichen Sach erhalten so sehr positioniert dass man sagt ich richte darüber dann darf man auch mal in Frage stellen ob die Qualifikation in dem konkreten Fall gegeben ist das dazu wie kam korrektiv zu Facebook ich glaub da ist es natürlich nicht man kann aber ein paar Indizien sich zusammensuchen also korrektiv der Chefin seinem Ruhrpott Dialekt das ist manchmal sehr amüsant mit anzuhören hat gesagt Wir sind auf Facebooks zugegangen und damit hat er dann den Job gekriegt dafür wahrscheinlich also deutlich sechsstellige Summen im Jahr zu Fakten checken man glaubt dass es da Kontakte gibt zu Frau kirschsieper die war oder ist Deutschland Chefin von Facebooks allerdings nicht von dem facebook’s dass das Portal betreibt sondern von der Marketinggesellschaft die ist ja Mitglied der sozialdemokratischen Partei der Chef von Correctiv nahesteht politisch und Ich glaube da gibt es Verbindung und Verknüpfung und eventuell ist das so geschehen aber alle Spekulationen am Ende da müsste man ihn mal Fragen oder facebook’s das ganze geschah als Heiko Maas vor einigen Jahren gesagt hat sie wolle nun mal groß Vorgehen gegen Falschmeldungen und zu dem berühmten Zeitpunkt hat man ja auch an der tanke hane die alte Stasi Mitarbeiterin als Faktenchecker in gewonnen und als Beraterin von facebook’s das zeigt ja eigentlich auch dass Facebooks ja wohl völlig die Kontrolle verloren hat darüber wie man ihnen da untergejubelt hat oder sie arbeiten so unprofessionell denn wenn man eine solche Plattform betreibt und dann sagt wir lassen jetzt hier jemand arbeiten der früher für die Stasi gearbeitet hat dann ist das natürlich das Image total ich unterstelle mal das wussten die gar nicht was aber auch kein gutes Licht auf die Art und Weise ihres Auswahlverfahrens wirft Wer ist denn da noch in dem Kreis also du hast schon die von Frau Kane geführte Stiftung die Antonio Amadeo Stiftung genannt Es gibt korrektiv wer in Deutschland ist noch für Facebook tätig und im internationalen Vergleich ich meine Facebook ist eine amerikanische Firma zunächst mal wie machen dies da wen haben die da angestellt als fact Checker

Joachim Steinhöfel: Eins zur Korrektur also Kahn und Amadeo Antonio beraten die sind nicht wie viele glauben da am Hebel und löschen Inhalte das stimmt nicht die beiden Faktenchecker die in Deutschland für Facebooks arbeiten die sogenannten sind die dpa und korrektiv wobei es dann noch eine interessante Seitengeschichte gibt zur Zertifizierung die war nämlich gerade ausgelaufen und wir waren gar nicht mehr zertifiziert haben aber gegenüber dem Oberlandesgericht behauptet, wir sind zertifiziert haben also schlichtweg die Unwahrheit vorgetragen das hab ich am Montag in einem Schriftsatz eingereicht und dann brach hektische Betriebsamkeit in Essen aus und man hat sich an die Zertifizierungsstelle in Florida genannt und am Tag vor der mündlichen Verhandlung dann is noch so gerade hingekriegt dass das dann erneuert wurde hätte ich den Schriftsatz nicht eingereicht werden sie auch gar nicht zertifiziert worden und das bei einem Faktenchecker, der weiß nicht mal dass er selber nicht mehr zertifiziert ist kann nur noch die Hände über dem Kopf zusammenschlagen

Burkhard Müller-Ullrich: Was heißt denn zertifiziert in dem Fall muss man da irgendwelche Prüfungen ablegen?

Joachim Steinhöfel: Das ist äh ein Witz diese Zertifizierung also korrektiv hat sich damit schon in der ersten Instanz gebrüstet Wir sind jetzt zertifiziert ja was heißt das eigentlich Es gibt ein Code of Princess Holz bei der Zertifizierungsstelle in den USA und da muss man sagen ja ja wir sind mit diesen 5 Punkten einverstanden und arbeiten nach bestimmten Prinzipien und dann wird das ein bisschen überprüft und gut ist. Das ist eigentlich belangloses für den Prozess Belang los und es ist auch eine keine Zertifizierung die irgendeine wirkliche Bedeutung hat. Es gibt da nicht mal ein Verfahren wo den Faktencheckern auferlegt wird eigene Irrtümer zu korrigieren. Das wollen sie auch gar nicht das international Factchecking Network auch in Interviews wollt ihr das nicht mal einführen Was ist denn eigentlich wenn ein Faktenchecker sagt das ist so und so wie das in der Wissenschaft üblich ist da gibt es Peer Reviews und Kontrolle und Artikel die sich damit in den wissenschaftlichen Magazin die das Für und Wider von Positionen abwägen, das gibt es hier alles gar nicht und wenn einer sagt ich hab jetzt aber 3 Beweise und das stimmt nicht was ihr schreibt dann liegt es allein dem Faktenchecker zu sagen, sehe ich anders bleibt so wie wir geschrieben haben. Das ist eine autoritätsanmaßung die ist vollkommen einzigartig und die entwertet auch das ganze System komplett

Burkhard Müller-Ullrich: Kommen wir zum Verlauf des Prozesses selbst, wie lang hat die ganze Sache gedauert und Wer hat was vorgetragen?

Joachim Steinhöfel: Die Akte ist 100 Seiten dick im Kern geht es darum dass hier eine als Faktencheck getarnte Meinungszensur stattfand das was da kritisiert wurde als teils falsch dargestellt wurde ist nicht nach unserer Meinung nach Meinung des Landgerichts sondern auch nach Meinung von Correctiv eine Meinung das haben die selber vorgetragen in einem land wo Meinungsfreiheit herrscht Frage ich mich Wie kann da ein Faktenchecker eine Meinung als falsch charakterisieren und Wie kann das diese kolossalen Konsequenzen bei Facebook auslösen nämlich Reichweitenbeschränkung und die anderen Sanktionen Wir haben Meinungsfreiheit in diesem Land und da kann ich jemand daherkommen und eine Meinung als teilweise falsch oder falsch einstufen und das mit Sanktionen versehen und dazu noch diese ein Wettbewerber die sind beide publizistischen Bereich tätig auch wenn politisch mit anderer Ausrichtung der spielt keine Rolle und der eine hat die ganze macht des Monopolisten facebook’s und kann den andern aus dem Wettbewerb aus Kegeln das ist Behinderung dass es unlauter im wettbewerbsrechtlichen Sinne und das verfälscht den Wettbewerb im politischen Bereich weil einer kann den anderen diskreditieren darum ist es in vielerlei Hinsicht rechtswidrig und darum ist es jetzt ja auch verboten worden also wenn ich das richtig sehe dann läuft die Sache auf 2 Achsen seine ist die Meinungs und Pressefreiheit verständlich die in dem Fall wohl beschnitten wird wenn einer sich zum Richter und ja auch exekutor über den anderen aufschwingt und das andere ist das Wettbewerbsrecht was greift weil es eben um reichweitenbeschränkung geht die wirtschaftliche Konsequenzen hat ja das ganze ist also rein rechtlich hochkompliziert wenn man in alle fesselung eintauchen will die angriffspunkte hatte ich ja erwähnt also es ist in erster Linie das ungleiche machtgefüge die unklaren Kriterien nach denen hier vorgegangen wird das ist ja wieso eine Art testinstitut wie die Stiftung Warentest für Meinungen und für Tatsachen 1 dabei vielleicht noch ergänzend niemand weder tiefe noch sonst jemand den wir vertreten ist dagegen wenn falsche Tatsachenbehauptungen verboten werden oder gelöscht werden denn niemand hat einen Rechtsanspruch falsches zu verbreiten das kann aber niemals in den Bereich der Meinung hineingehen und selbst wenn Tatsachenbehauptungen gelöscht werden muss man auch da sehr sehr vorsichtig sein denn Wer soll in einer freien Gesellschaft das letzte Wort darüber haben was richtig und was falsch ist wenn dann die Gerichte und nicht verschlafen aus Bottrop dieser Prozess wie lange hat es denn gedauert hat das Gericht irgendwann erkennen lassen dass es was ja immerhin ein bisschen heikel ist das Vorinstanz liche Urteil vollkommen kippen würde in der mündlichen Verhandlung war es nicht so eindeutig da muss man schon ein bisschen zwischen den Zeilen lesen es war nicht klar ob der Senat jetzt eine Grundsatzentscheidung treffen will sich auf diesen Fall im reduzieren will und so weiter aber die Verkündung war am selben Tag am Mittwoch und deswegen war es nicht so schlimm dass man da etwas ein paar Stunden Unklarheit war wie lange hat das gedauert diese warterei die ja manchmal auch ein Signal ist dass da hinter verschlossenen Türen noch Diskussionsbedarf war ja der Senat also der sechste Zivilsenat in Karlsruhe ist über verschiedene Vorsitzende hinweg exzellent in diesem Rechtsbereich da gab es früher ein Schmuggler und Händler Bock und sein Vorgänger weiß ich nicht mehr Mannheim und Karlsruhe sind im Wettbewerbsrecht exzellente Standorte und da weiß man auch wenn man vielleicht nicht jedes Verfahren gewinnt aber das von Richtern zu tun hat die exzellente aktenkenntnis und exzellente rechtskenntnis haben und wo man wirklich in guten Händen ist deswegen sind wir auch hin gegangen Ich habe mir den gerichtsstand ausgesucht wie gehts denn weiter hat Correctiv die Möglichkeit dagegen noch anzugehen Ach jetzt erstmal muss man sich da glaub ich noch den ganzen triumphgeheul nach der ersten Instanz die Wunden lecken da wurde ja also jetzt treiben wir die Kosten ein und der Gegner hat satt verloren und der rechte Anwalt und der rechte Blogger und die Welt geht unter jetzt haben sie hat verloren und müssen alles zurückzahlen und die zweite Instanz auch noch also Es gibt jetzt verfahrensmäßig ist so wir kennen jetzt entweder diese einsweilige Verfügung an oder wenn sie das nicht tun müssen wir nochmal Klage erheben dann gehts wieder beim Landgericht los und geht wieder zum Oberlandesgericht aber Wir haben natürlich da wir jetzt wissen wie diese Sache von dem dortigen Gericht bewertet wird die Augen sehr weit offen und schauen ob ähnliche Fehler und dann kommen wir auch zum grundsätzlichen andere Opa den Fakten Checks erneut verfallen die werden dann nämlich mit Sicherheit jedenfalls von den Leuten die wir vertreten sofort erneut vor Gericht gebracht damit hat es nämlich dieses ganze korrupte System von Fakten Checker die einzig selber verantwortlich sind wenn vielleicht auch nicht ein Ende so wird es jedenfalls massiv eingeschränkt und zwar auf Sachen wo tatsächlich falsche Tatsachen gelöscht werden da mag man dann nochmal ein Auge zudrücken aber nicht bei Meinungsäußerung und so wie das im Grenzbereich auch nur ist dann gehts los und das erhöht natürlich massiv auch das Kostenrisiko für Correctiv wenn da jetzt irgendjemand sitzt ein Fehler macht und sagt bewertet eine Sache die keine Tatsachenentscheidung ist und das ist nicht immer einfach dann laufen sie jedesmal das Risiko gerichtlich in Anspruch genommen zu werden und das erhöht den Druck auf richtiges arbeiten nach Maßgabe der gesetzlichen Kriterien des wettbewerbsrechts und des Persönlichkeitsrechts massiv und darum sag ich auch das könnte eine Entscheidung sein die das ganze aktuelle korrupte Faktenchecker System zum kippen bringt die Allmacht von Correctiv wird also deutlich beschnitten aber wie sieht S aus mit der Allmacht von Facebook Wir haben ja auch dieses Ringen in dem du ne Rolle spielt seit langem schon das Facebook eigentlich auf dem Markt Auftritt mit dem Anspruch ja ihr habt ja unsere Bedingungen unterschrieben also unterwerft euch also im Grunde kriegt jeder ja zunächst mal gesagt er entspricht nicht den Regeln nicht dem Standard und was der Standard ist das is eben Facebook anheimgestellt festzulegen ja Facebook ist sehr selbstbewusst allerdings nach der Masse an Propagandaniederlage diese hingenommen haben und da werden auch in Zukunft weiterhin zu kommen wird sich das vielleicht irgendwann mal ändern wie viele Schlagzeilen will man eigentlich noch in der Zeitung lesen wo man sich wieder rechtswidrig Verhalten hat oder sogar Ordnungsgelder bekommen hat demnächst gibt es eine deutliche Verbesserung auch für die Nutzer nämlich dass alles was Facebook angeht in Deutschland zugestellt werden kann früher musste man das alles nach Irland schicken ne Abmahnung ist schnell da aber eine einstweilige Verfügung über das Gericht das dauert Wochen und die 30 Tage Sperre abgelaufen bevor das dann da gelandet ist jetzt geht das alles nach Berlin wenn die Änderung die einzig richtige Änderung des Netzwerkdurchsetzungsgesetz durch ist und das wird natürlich auch die Möglichkeit 30 Tage Sperre sofort Abmahnung nach 3 Tagen einstweiliger Verfügung beantragen und dann hat man nach 10 Tagen vielleicht das Verbot zugestellt das eröffnet die Möglichkeiten das viel mehr Nutzer das in Anspruch nehmen und sich zur Wehr setzen gegen solche Löschung was die gemeinschaftsstandards angeht das ist nichts anderes als AGB HS und da können Sie nicht machen was sie wollen das einzige worüber man streiten kann es müssen sie alles zulassen was von der Meinungsfreiheit gedeckt ist oder dürfen sie wenn sie es überall gleich anwenden da ein bisschen hinter zurückbleiben also darf nur verboten werden Straftatbestand erfüllt oder eine Persönlichkeitsrecht Verletzung oder dürfen sie schon etwas eher eingreifen ein Nacktheit und was auch immer grundsätzlich wird das schwer weil Facebook natürlich für jeden und für alles offen ist natürlich nicht für eine Volksverhetzung oder für antifa abholen obwohl die dürfen ja auch machen was sie wollen und antisemitische Sachen werden auch verbreitet dass Angst und bange wird aber das ist ja nicht das Prinzip sondern dass die Praxis das ist die einzige Frage die noch höchstrichterlich geklärt werden muss dass man sich zur Wehr setzen kann das ist Mittler haben wir mittlerweile durchgesetzt und das auch dank der vielen Spenden die wir in dem vor Meinungsfreiheit im Netz bekommen haben der die ganzen Verfahren oder auch dies von tichy möglich gemacht hat an demselben gestrigen Mittwoch an dem dieser Prozess in Karlsruhe stattfand erreichte uns eine Meldung aus den USA dort nämlich hat Twitter zum ersten Mal einen Tweet von Donald Trump mit dem Fakt Checking Stempel falsch versehen kommt irgendwie Bewegungen die ganze Front oder ist es immer nur ein ewiges hin und her lieber Burkhard da war kein falsch bitte dran sondern die haben einfach eine ergänzende Information daran gehängt aber das wurde überall den Medien so berichtet tatsächlich steht da Rede baudet oder so hier liest du wie die Fakten sind also richtig falsch stand da nicht dran aber das fand ich sehr interessant hatte eigentlich drauf gewartet dass ich auch korrektiv dazu äußert dann hätte ich sie gefragt wenn Trump gegriffen wird wegen falscher tatsachenbehauptung hab ich gar kein Problem damit solange sie es bei allen anderen wichtigen politikern auch machen auf Deutschland übertragen würde das aber heißen habt ihr schon mal bei Angela Merkel gemacht ich erinnere mich einen Artikel der Julian Reichelt geschrieben hat Ich weiß nicht ob das stimmt die lügen merkels oder die Unwahrheiten merkels aber massenhaft Punkte wo einfach falsche Tatsachen reihenweise aus merkels Mund aufgezählt waren dann gehört das als oberste Politikerin Deutschlands als Regierungschefin unbedingt auch dazu und natürlich auch von der bis zur Linkspartei alle anderen auch aber die Herren aus Essen und die Damen wenden sich an erster Linie an die politischen Gegner und nicht an falschmeldungen insgesamt.

Burkhard Müller-Ullrich: Das war in dubio der Podcast von nach gut am 28. Mai die nächste Ausgabe kommt am Pfingstsonntag wie immer um Punkt 12:00 Uhr mittags und auf Spotify youtube dieser soundcloud so weiter sogar ein bisschen früher zu ihrer neugier ihren zweifeln und ihren guten geschmack denn sonst würden sie uns ja nicht so gern und regelmäßig hören gratuliert ihnen Burkhard

Cashkurs: Trump droht sozialen Medien schlimmstenfalls mit Schließung

Der innenpolitische Kampf um die Deutungshoheit spitzt sich in den Vereinigten Staaten zurzeit massiv zu, nachdem US-Präsident Donald Trump sozialen Medienplattformen im Extremfall gar mit einer Schließung gedroht hat.

lesen Sie weiter auf -> cashkurs.com

Kommentar der Redaktion: In den USA sind die Rollen im Kampf um die Deutungshoheit genau entgegensetzt zu Deutschland. Auch dort werden scheinbar „konservative“ Sichtweisen zensiert, jedoch dort auf Kosten der aktuellen Regierung und Donald Trump.

Diesen Effekt sieht man auch bei der Bildzeitung, die aufgrund von Veränderungen der Besitzverhältnisse nun auch die Deutsche Regierungspolitik kritisiert und dafür von der regierungstreuen Berichterstattung heftig kritisiert wird.

Dr. Bodo Schiffmann: Faktencheck Prof. Stefan Homburg

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

correctiv.org/faktencheck/
Hier eine kritische Betrachtung von correktiv durch tichys einblick

Es gibt jetzt die correctiv.org wenn sie mittlerweile bei Facebook etwas veröffentlichen oder wiedergeben oder weiterleiten wie Prof. Stefan Homburg warum seine Argumente zu Reproduktionszahl des Coronavirus zu kurz greifen, dann kriegen sie ein teilweise falsch, kein falsch, sondern teilweise falsch und können das auch auf dieser Seite nachlesen aber der entsprechende Artikel bei Facebook wird offiziell zensiert. Es lohnt sich trotzdem das ganze anzugucken, bei Youtube kriegt man es noch.
Was wurde ihnen denn zur Last gelegt. Er hat sich diese Kurve heraus genommen, die aus dem Bulletin des Robert Koch Instituts entnommen hat und hier sind so ein paar Kurven ein gekriselt, da sieht man eine am 9.3. einem 16.3. und eine am 23.3. Der 9.3. war die Maßnahmen bei denen man die Veranstaltung über 1000 Personen verboten hat am 16.3. wurden die Schulen geschlossen, am 23.3. der Lockdown. Was er gesagt hat war, dass zum Zeitpunkt des Lockdowns der die Reproduktionszahl bereits unter eins lag und sich danach auch nicht weiter abgesenkt hat sie blieb ungefähr gleich woraus gefolgert hat dass der Lockdown sinnlos war und dass man auch schon zu Zeiten der Schulschließung gesehen hat dass die Zahlen rückläufig waren. Da wurde gesagt, das wurde nicht berücksichtigt dieser 9.3. natürlich ist das alles ein Erfolg dieser dieser Massenveranstaltungsverbote. Ich habe mir mal erlaubt das ganze einmal nachzurechnen und habe einen Fakten Check zum Fakten Check als Faktencheck gemacht komme gleich drauf ist ganz witzig ich hab die Grafiken überarbeitet lassen sie sie kurz auf sich wirken. Übrigens Hamsterkäufe im Supermarkt warum Toilettenpapier häufig fehlt war für mich mal ein Grund einfach mal zu gucken wann eigentlich diese Hamsterkäufe begonnen haben, das habe ich ziemlich genau rekonstruieren können habe ich auch in die Kurve ein gemalt und natürlich auch die Maskenpflicht in Jena ab Anfang April in Jena Erfolg dank Bündelstrategie auch diese Einführung der Maskenpflicht hab ich jetzt einfach mal in die Grafik übernommen, weil das ist wichtig und Ich habe ein paar andere Sachen übernommen. Wir diese Grafik nochmal neu überarbeitet. Es gibt Maßnahmen, die sind sinnvoll und das ist das Infektionsschutzgesetz. Die Regierung hat völlig richtig gehandelt als sie gemerkt hat, dass hier ein Virus mit einer hohen Ansteckungsrate mit teilweise gefährlichen Verläufen in Hotspots aufgetreten ist in Skigebieten. Sie hat richtig reagiert dass sie diese Patienten in Quarantäne gesteckt hat dass sie getestet hat dass die Kontaktpersonen in Quarantäne gesteckt hat so wie man das immer schon im Infektionsschutzgesetz mit Erfolg gemacht Das ist das alte Infektionsschutzgesetz bevor irgendwas novelliert wurde damit haben wir bisher jede Erkältung oder Viruserkrankung oder Epidemie oder bakterielle Infektion gut unter Kontrolle gekriegt, inklusive hoch ansteckender Krankheiten wie der Tuberkulose, die wir seit vielen Jahren auf diese Methode dank der guten Arbeit der Gesundheitsämter unter Kontrolle halten. Hier sehen sie auch was im Ende des Urlaubs passiert ist Wir sind nämlich tatsächlich die Fallzahlen ganz klar und logischerweise angestiegen und jetzt ist an dieser Stelle die Massenveranstaltung verboten worden, also wir brauchen etwa 14 Tage Quarantäne bis diese Erkrankungen, die aus den Urlaubsgebieten wieder mitgebracht wurden anfangen abzusenken, das entspricht ziemlich genau in diesem Zeitraum. Das ist ein normaler Gipfel einer Inkubationszeit und einer Heilungszeit für so eine Erkrankung 14 – 18 Tage. Es wird argumentiert dass die der Verbot der Massenveranstaltungen hier ein Effekt gehabt hätte. Wenn wir davon ausgehen dass am 9.3. Veranstaltungen von mehr als 1000 Personen gestoppt wurden dann hatte man bis zum 8.3. Zeit sich zu infizieren, hat dein 5 Tage Inkubationszeit und in diesen Inkubationszeit hätte die Kurve weiter ansteigen müssen, das heißt die Kurve hätte bis hierhin weiter ansteigen müssen das hat sie nicht getan weil nämlich tatsächlich diese Maßnahme bereits kein Erfolg mehr gezeigt hat. Es kam dann aber doch zu Massenveranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern und zwar hat das bei angefangen als die Schulschließungen waren bei Punkt 4 und quasi fast zeitgleich oder einen Tag später die Hamsterkäufe angefangen haben gibt es viele viele tolle Bilder mit endlosen langen Schlangen von Menschen die sich ganz eng aufeinander stehend in den Supermärkten die Regale leer gekauft. Trotzdem haben diese Hamsterkäufe keinen Effekt gehabt, die Welle ist nicht weiter angestiegen es ist immer noch derselbe Abfall der hier begonnen hat also im Urlaub angesteckt Erkältung hat 5 Tage gebraucht, geht dann über 14 Tage bis 18 Tage, fällt dann wieder ab. Wir sind bereits im Prinzip am Ende dieser Welle komplett angekommen, da greift der Lockdown. Der Lockdown hat tatsächlich nachweislich keinen Effekt. Wenn wir schon immer sagen dass jeder Anstieg dieser effektiven Reproduktionszahl so furchtbar gefährlich und tödlich ist dann haben wir jetzt die Maskenpflicht in Jena. Warum steigt die Kurve da an würde das jetzt im Umkehrschluss heißen, dass die Einführung der Maskenpflicht dazu führt dass das ganze schlimmer wird so würde zumindest das Helmholtz Institut argumentieren, so würde Herr Professor drosten argumentieren und so würde auch das Robert Koch Institut reagieren. Wir sehen auch hier wieder einen gewissen Anstieg das ist einfach bestimmt auf die Maskenpflicht zurückzuführen, weil vor Einführung der Maskenpflicht ging es uns besser. Übrigens haben sie eigentlich mal darüber nachgedacht, dass in diesem gesamten Zeitraum jeden Tag 30 Millionen Menschen im öffentlichen Personennahverkehr ohne Masken unterwegs waren und das trotzdem die Welle sich so entwickelt hat wie sie sich immer entwickelt, wenn man sich, wie das immer schon war an das Infektionsschutzgesetz hält. Damit kann man definitiv beweisen der Shutdown war genauso sinnlos wie die Masken. Infektionsschutz bedeutet Kranke, Ausscheider, Verdachtsfälle und symptomatische Fälle isolieren, Hygiene beachten. Das ist das was sie völlig richtig gemacht haben die Bundesregierung und was wie bei vielen anderen Pandemien zuvor auch schon Erfolg gehabt hat und verhindert hat dass es zu einer tödlichen Epidemie von nationalem Ausmaß oder wie auch immer also auf jeden Fall nicht die 7 Millionen propagierten Toten, die direkt nach den ersten bekannt werden der Zahlen in den öffentlichen Medien rauf und runter gebetet wurden, das ist nicht passiert, es ist nie passiert. Im Infektionsschutz steht auch nirgendwo drin. dass man Panik verursachen soll.

Dr. Bodo Schiffmann: Video 35: zu Prof. Dr. Stefan Homburg, Maskenpflicht, Oposition in Östereich

Zensur: Das Original Video https://www.youtube.com/watch?v=Mf0JWeHXDf0 wurde von Youtube gelöscht.

Diese Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt und anschließend von der Redaktion überarbeitet.

Erkrankung in Supermärkten laut meiner Information von heute morgen für Lidl international offiziell bestätigte Fälle in diesem Unternehmen in 32 Ländern zusammengefasst. Fast 90% davon in den USA Frankreich, Deutschland, Spanien, Belgien, Portugal, Schweiz Italien, 344 Fälle weltweit gemeldet, nicht Todesfälle. Das ist mal eine Zahl die man auf sich wirken lassen sollte.

12:43 min  Die Kehrseite der Masken: Es gibt eine Doktorarbeit von der technischen Universität in München im Institut für Anästhesiologie über die Rückatmung von Kohlendioxid bei Verwendung von Operationsmasken als hygienischer Mundschutz an medizinischem Fachpersonal. Dort wurden 2005 diese Auswirkungen untersucht und das Fazit heißt, nach anlegen einer normalen dünnen OP-Maske atmen vielmehr ausgeatmetes CO2 ein. Die Auswirkungen sind so stark, dass der Doktorand die Probanden nur über einen Zeitraum von 30 Minuten testen durfte um sie nicht zu schädigen. Es kommt zu Müdigkeit, schnellere Atmung, Herzunregelmäßigkeiten, Konzentrationsschwäche und schlechterer Feinmotorik. Es gibt noch eine zweite Arbeit, die ich in einem der nächsten Videos nochmal verlinke. Dort wird gesagt, durch die Masken stecken wir uns selbst an, weil wir halten da durch diese Viren länger auch mit im Körper drin und atmen sie immer wieder ein, das heißt wir erhöhen die eigene viruslast, auch das ist tatsächlich eine Geschichte die man sich überlegen muss.

13:49 min Ärztepräsident Montgomery: Maskenpflicht ist „falsch“ n-tv.de

Was sagt denn eigentlich der Ärztepräsident Montgomery dazu, gerade jetzt frisch 23. April von heute in ntv: „Maskenpflicht ist lächerlich Wer eine Maske trägt wähnt sich sicher vergiss den allein entscheiden Mindestabstand nur der Mindestabstand ist richtig“ Die gesetzliche Pflicht hält Montgomery für falsch, aber genau wie ich hält er sich auch natürlich an die behördlichen Vorgaben, das machen wir doch alle. Masken können bei unsachgemäßem Gebrauch gefährlich werden warnt der Vorsitzende des Weltärztebundes. „Im Stoff konzentriert sich das Virus und beim Abnehmen wird die Gesichtshaut berührt, schneller sei eine Infektion kaum möglich.“

14:41 min Herbert Kickl zieht Bilanz: „Kanzler Kurz hat Menschen in Angst und Schrecken vesetzt!“

Ich würde mir wünschen Liebe Politiker der Regierungsparteien Liebe Politiker der Opposition schauen sie sich das mal an wie man politische Arbeit machen muss. Dieser Politiker hat sich getraut ein Kanzler kurz die Meinung zu sagen und ich habe größte Hochachtung vor diesem Mann und es ist mir völlig schnurz piepe ob er rechts, links, islamistisch, christlich, jüdisch, oder was mir jetzt gerade alles noch nicht einfällt ist. Hier hat jemand Zivilcourage und hat das auch in einem Parlament in einer Bundestagsdebatte gesagt Ich hoffe das gleiche passiert jetzt auch in unserem Bundestag Ich bin sicher wenn es eine Kronzeugenregelung gibt dass die auch für Politiker eine Möglichkeit geben wird.

Die Masken haben Null Einfluss auf das infektionsgeschehen findet man jetzt auch in der Bild. Das Kanzleramt stellt sich vehement gegen eine Verpflichtung von tragen von Mund und Maskenpflicht ein, also hier gibt es tatsächlich ziemlich viel Zoff innerhalb der Regierung und man hat den Eindruck, dass hier keine Einigkeit mehr besteht und auch keine richtige Überzeugung mehr besteht. Auch die Opposition fängt jetzt langsam an darüber mal nachzudenken dass sich die Kanzlerin am Rand der Amtsanmaßung befindet und sie dass sie sich ganz einfach unter greifen über geltendes Recht hinwegsetzt weder habe Merkel die rechtliche Befugnis zur Koordinierung der Grundrechts einschränkenden Maßnahmen noch können Sie in diesem Zusammenhang Weisungen aussprechen ihre Richtlinienkompetenz gelte nicht gegenüber von den Bundesländern. Ja es tut sich was im Staate Deutschland Jens sparen versucht auch glaub ich so langsam hier mal eine Kehrtwende zu machen wir müssen in ein paar Monaten eventuell um Verzeihung bitten, da wir uns bezüglich des Virus geirrt haben Aussage in der Fragestunde des Bundestages am 22.4.

Lieber Herr Jens Spahn, retten sie ihre Reputation, sie kommen dann noch. Raus kleiner Tipp treten sie zurück noch können Sie relativ elegant aus der Geschichte rauskommen. Sie wurden halt falsch informiert von Herrn Professor Lauterbach wieder oder rosten die Herren Professoren haben alle Medizin studiert nicht alle Humanmedizin. Sie selbst haben kein medizinisches Knowhow sie sind Bankkaufmann die anderen 3 sind Ärzte. Es tut mir leid wenn wir ihnen mit diesen Videos den schönen Virus kaputt machen, es tut mir leid wenn wir ihnen das was wir was sie gerne haben möchten wenn sie von ihrer er Kurve runter steigen vielleicht kaputt machen, das heißt dass wir irgendwelche Überwachungsapps oder Mundschutz Verordnungen oder Impfungen kaputt machen und uns weiter Richtung Herdenimmunität .

Coach Cecil: Mailab Erwischt! Manipulation mit der Chewbaka Methode.

Corona-Massengräber, FAKE NEWS?

Die Bilder von angeblichen Massengräbern für Corona-Opfer in New York ließen den Angstpegel wieder einmal steigen. In Wirklichkeit handelt es sich um einen Armenfriedhof, auf dem schon immer Tote bestattet wurden, die keine Angehörigen haben oder deren Verwandte kein Geld für eine Beerdigung haben. Dass darunter auch manche angeblichen „Corona-Tote“ sind, kann sein, aber es handelt sich eben nicht um spezielle Massengräber für Corona-Opfer. Fazit: FAKE NEWS!

4 min

Tagesschau: Verbeitung von Fake News

Kommentar der Redaktion: Liebe ARD Leute, laden Sie die von ihnen der Verschwörungstheorien bezichtigen Menschen in eine Ihrer Diskussionssendungen ein und beschäftigen Sie sich mit den Inhalten. Beschäftigen Sie sich inhaltlich auch mit den Verschwörungshypothesen die Ihnen nachgesagt werden -> deutungsvielfalt.de/mainstream-medien/

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Was sind denn die neuesten Fake News in Sachen corona die derzeit durchs Netz Kreisen tatsächlich M wiederholen sich die die Gerüchte die falschmeldung immer mal wieder.

Patrick Gensing

Es gibt verschiedene Felder das eine sind eben angebliche Mittel gegen corona gegen Covid-19 das ist etwas was wir seit Wochen beobachten beispielsweise Knoblauch soll helfen Urin von Kühen soll helfen Alkohol ähm oder eben auch Wundermittel die im Internet für viel Geld angeboten werden und bei den sehr viel Vorsicht geboten ist dann gibt es eine Welle von Aussagen die behaupten das corona eben überhaupt nicht schlimmer wäre als ein ganz normaler handelsüblicher Schnupfen beispielsweise viel und Wir haben sehr viele desinformation falsch Informations Gerüchte zum Thema ähm dass es Zensur geben würde dass man nicht mehr sagen dürfe es etwas zu corona was nicht der regierungslinie entspricht das zum Beispiel eine falsche Informationen über Dänemark gerade verbreitet wurde dort wurde ein Gesetz verabschiedet das U brachen scharfe Strafen an droht wenn man falsch wenn man Fake Shops betreibt will aber da geht es nicht um Zensur mhm also bei betrügern ist natürlich klar die wollen perfekt News an mein Geld aber Was ist eigentlich die Motivation für die vielen anderen Verbreitung von falschmeldungen gerade beim Thema corona da gibt es tatsächlich unterschiedliche Motive das eine eben durchaus wirtschaftliche Interessen dass man eben versucht Produkte zu verkaufen oder auch medizinische Schutz Kleidung vollkommen überteuert verkauft und aber gerade diese Wundermittel sind eben eine Sache die im Internet sehr stark zu beobachten sind ist die sich dort stark verbreiten dann gibt es Leute die glaub ich wirklich einfach nur Verwirrung stiften wollen die sich wichtig nehmen die Bilder aus dem Kontext reißen und behaupten dass sein aktuelle bilder und tatsächlich stammen die aus einer ganz anderen aus einem ganz anderen ja aus ganz anderen ereignissen und dann gibt es natürlich Leute die bin schon Verschwörungstheorien verbreiten verschwörungslegenden und die jetzt diese corona pandemie aufgreifen und das in ihr Weltbild Aufbau aufnehmen ähm das sind dann oft artiger politische Extremisten die das gerne übernehmen Wie kann ich denn selbst erkennen ob zum Beispiel ein Foto echt ist das da gezeigt wird oder eine Meldung stimmt tatsächlich an kann das jeder relativ leicht auch herausfinden Es gibt Instrumente zur Suche im Internet man kann beispielsweise einfach mit der rechten Maustaste ein Foto sichern und dann über eine rückwärtssuche über Suchmaschinen herausfinden ob dieses Foto vielleicht schon früher publiziert wurde als erst jetzt zu corona das ist etwas was jeder leisten kann auch kann ich wenn ich irgendwo eine Aussage eines Experten höre die vollkommen anders ist als alles was ich vorher gelesen habe kann ich mich erstmal informieren auf anderen Seiten ich kann schauen Was ist das überhaupt für ein Mensch was macht der Forscher überhaupt zu diesem Gebiet das heißt jeder einzelne hat auch eine gewisse Verantwortung nicht einfach Sachen weiter zu verbreiten sondern tatsächlich auch mal zu schauen Was ist das eigentlich und es nützt eben einfach darüber nachzudenken wie sinnvoll ist das eigentlich gerade was mir da erzählt wird und Wer ist das Wer erzählt mir das und für wie glaubwürdig halte ich das also das sind nicht nur Journalisten die da gefragt sind Fakten zu überprüfen sondern es kann auch wirklich jede und jeder einzelne leisten und hat ja der Messenger Dienst WhatsApp angekündigt die Weiterleitung von Nachrichten einzuschränken was bringt das in diesem Zusammenhang die grundsätzliche Funktionsweise von sozialen Medien und von Messenger Diensten ist dass man es massenhaft nutzt und dass man massenhaft Inhalte teilt und dass man sie auch schnell teilt und dass man mit Emotionen reagiert also deswegen gibt es ja auch eben diese Smileys und emojis das ist die grundfunktion von sozialen Netzwerken und diese diese Logik kommt natürlich desinformation falschmeldung sehr entgegen denn die versuchen ja Emotionen hervorzurufen ähm und deswegen sind die sozialen Netzwerke eigentlich wie gemacht für für solche falschmeldung für Fake News für Gerüchte so die Weiterleitung bei WhatsApp einzuschränken wird das grundsätzliche Problem nicht lösen denn man kann immer noch 5 mal Nachrichten weiterleiten in Gruppen und so weiter es wird es ein Stück weit begrenzen verlangsamen ähm aber man könnte natürlich auch Fragen warum kann ich denn überhaupt 5 mal ne Nachricht in irgendwelche Gruppen noch weiterleiten evtl natürlich kann WhatsApp sich selbst nicht die existenzgrundlage entziehen deswegen hat man das so gewählt aber das grundsätzliche Problem bleibt dass Menschen dafür verantwortlich sind sieht eigentlich teilen danke Patrick Gensingen von tagesschau.de

Correktiv: Coronavirus: Nein, aktuelle PCR-Tests haben keine Fehlerquote von 30 bis 50 Prozent

In mehreren Youtube-Videos wird behauptet, dass PCR-Tests zum Nachweis von Corona-Infektionen in 30 bis 50 Prozent der Fälle falsche Ergebnisse lieferten. Das Ausmaß der Pandemie werde deshalb überschätzt. Der Virologe Christian Drosten hat den Aussagen bereits öffentlich widersprochen.

correctiv.org

ZDF: Corona-Faktencheck – Warum Sucharit Bhakdis Zahlen falsch sind

n der Corona-Krise ist die Videoplattform Youtube Quelle und Verbreitungsweg zahlreicher Falschinformationen. Am Donnerstag veröffentlichte der emeritierte Professor für Mikrobiologie der Universität Mainz Sucharit Bhakdi ein solches Video, das sich seitdem rasant verbreitet. Mehr als 300.000 Aufrufe hat es inzwischen. Bhakdi will belegen, dass das neuartige Coronavirus keine außergewöhnliche Gefahr darstellt, seine Zahlenbeispiele sind aber fragwürdig.

lesen Sie weiter auf -> zdf.de

Zu dem Autor, Nils Metzger

ARD: RKI Lagebereicht vom 23.3. „da wird nicht unterschieden ob sie dann Grundkrankheiten hatten oder nicht“

Mitschrift der Redaktion aus der Presskonferenz:

Frage Business Insider: In der internationalen Presse wird häufig die Frage gestellt, wie in Deutschland die Todesfälle durch Covid-19 erfasst werden, also ob nur die gezählt werden die direkt an Kurt 19 gestorben sind oder ob auch Fälle gezählt werden in denen die betroffenen schwere Grunderkrankungen hatten und ebenfalls mit Covid-19 infiziert waren, es aber nicht ganz klar ist woran sie letzten Endes gestorben sind.

Antwort RKI: „Also in Deutschland ist es so, dass alle Menschen bei denen Covid-19 diagnostiziert wurde und wenn sie dann sterben, sind es Covid-19 Fälle. Das heißt wir zählen einfach. Das entscheidende ist das Ergebnis des Tests Covid-19, da wird nicht unterschieden ob sie dann Grundkrankheiten hatten oder nicht, sondern im Nachhinein erhalten wir dann die Informationen ob die Menschen Grundkrankheiten hatten, die verstorben sind oder nicht. Wir melden alle Fälle die Kurve 19 positiv sind und gestorben sind als Covid-19 Sterbefälle.“

Wiedergabe ab 17:30 min

Springer Verlag: „Der neue Kalte Krieg der Medien“

Zusammenfassung

Die Berichterstattung russischer Medien über die Europäische Union, die Debatte über Trolle, medialen russischen Hybridkrieg und die russische Förderung europäischer Rechtspopulisten, der Streit über Maßnahmen gegen ‚Hate Speech‘ im Internet und besonders der Begriff der ‚alternativen Fakten‘, der während des Wahlkampfs von Donald Trump in Umlauf kam, all das stand bald unter der großen Überschrift der ‚Fake News‘, der gefälschten Nachrichten, die das deutlichste Zeichen seien, dass wir in ein ‚postfaktisches Zeitalter‘ eingetreten wären.

Quelle: springer.com

tichyseinblick.de: CORRECTIV – Von Eigennutz und Gemeinnutz

Mit CORRECTIV ist eine Form des fremdfinanzierten Kampagnen-Journalismus entstanden, die sich selbst als gemeinnützig versteht. Doch wie finanziert sich CORRECTIV und ist Arbeit für das Unternehmen Facebook gemeinnützig?

lesen Sie weiter auf-> tichyseinblick.de

RKI: Hat die Weltgesundheitsorganisation die Pandemiephasen-Definition geändert, damit eine Pandemie ausgerufen werden konnte?

Robert Koch Institut

Die Bezeichnung ist irreführend, beim RKI handelt es sich um eine Behörde. Würde in dem Medien von der „Robert Koch Behörde“ gesprochen, würde die Seriosität von RKI Aussagen wohl in einem anderen Licht gesehen.

Der Vorwurf, die Weltgesundheitsorganisation habe die Pandemiephasen geändert, damit sie die Pandemie ausrufen konnte, trifft nicht zu. Auch nach den infektionsepidemiologischen Kriterien früherer Pandemien handelt es sich um eine Pandemie (siehe die Frage „War die Pandemische Influenza 2009 eine Pandemie?“). Gegen einen solchen Erreger müssen Maßnahmen ergriffen und insbesondere der Bevölkerung rasch ein Impfstoff angeboten werden, unabhängig von Phasendefinitionen.

lesen Sie weite rki.de