Gunnar Kaiser: Was passiert, wenn wir alle geimpft sind?

„Sind wir alle erstmal durchgeimpft, ist das Virus besiegt und die Pandemie vorbei“ heißt es in Politik und Medien. Eben NICHT, sagt der Mediziner Geert Vanden Bossche, der im Bereich der Infektionsforschung und Impfstoffentwicklung für Organisationen wie GAVI und die Bill & Melinda Gates Stiftung tätig war. Dieser Typ, der in einem „Corona“-Kinofilm gut und gerne einen Protagonisten der globalen Impfagenda spielen könnte, positioniert sich gegen Massenimpfkampagnen? Ja, und nicht nur das. Der Immunforscher erklärt, warum uns Massenimpfungen und Präventionsmaßnahmen nicht aus der Gesundheitskrise heraushelfen werden und – schlimmer noch – unsere missliche Lage sogar dramatisch verschärfen könnten. Geert Vanden Bossches Manuskript hier zum Nachlesen:
https://mcusercontent.com/92561d6dedb66a43fe9a6548f/files/ee29efbe-ffaf-4289-8782-d323642a0072/concern_about_using_current_Covid_19_vaccines_for_mass_vaccination_in_the_midst_of_a_pandemic_Geert_Vanden_Bossche.pdf

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

[Musik] bislang kommen [Musik] hallo sollten cupid 19 impfstoff für die massenimpfung während einer weltweiten pandemie verwendet werden eher nicht sagt gerd van den bosch denn das virus ist schlau und wir sind es manchmal nicht was van den bosch meint und wie er seine antwort begründet möchte ich heute kurz vorstellen hallo und herzlich willkommen bei kaiser tv heute aus dem breisgau des nordens der ddr toskana der heimat von klopp schinken und dem bogen eintopf und angela merkel der wunderschönen uckermark also erst mal wer ist denn dieser herz handeln doch eigentlich jetzt handeln bosch war leiter des büros für impfstoff entwicklung des deutschen zentrums für infektionsforschung program manager bei garvey und tätig für die bill and melinda gates foundation im bereich global health and sexy discovery um nur einige seiner tätigkeiten zu nennen ein bösewicht der ganz üblen sorte also der gerade alle hebel in bewegung setzt die weltweiten kroner massenimpfungen zu stoppen in seinem vortrag beim sex in zwei metro erklärt er warum aktuelle kurve 19 impfstoffe nicht für die massenimpfung während einer pandemie verwendet werden sollten und er stellt folgende frage warum denkt denn niemand an die immun flucht ein virus ist nämlich schlau es ist gewissermaßen in der lage ausweichbewegungen zu machen und durch adaptive manöver und mutationen versucht es unserer eben nicht individuellen sondern kollektiven immunantwort der herdenimmunität zu entwischen das ist das was gerd van den bosch als immun flucht bezeichnet in gewisser weise ist das kona virus bereits unserer natürlichen immunität entkommen was sich in mehreren neu auftauchenden infektiösen virus varianten zeigt höchstwahrscheinlich so van den bosch ist dies auf die globale umsetzung von maßnahmen zur infektionsprävention zurückzuführen was wäre denn eigentlich passiert wenn wir nichts getan hätten [Musik] wie war das noch gleich mit dieser herdenimmunität in seinem manuskript es geht hier fanden busch zunächst das szenario einer natürlich ablaufenden pandemie einer ohne menschliches zutun ohne lok downs und ohne präventionsmaßnahmen in einer solchen situation würde der großteil der bevölkerung ein neuartiges virus auch ohne impfung problemlos neutralisieren können durch ein kompetentes angeborenes immunsystem wären vor allem die jüngeren menschen die jünger bevölkerung in der lage eine natürliche immunität gegen das virus aufzubauen ohne überhaupt jemals symptome bemerkt zu haben diesen zustand nennt van den bosch herdenimmunität eine steile these ich weiß eine natürliche resilienz die sogar den risikogruppen schutz bietet auf diese weise hätte das virus auf ganz natürliche art gezählt werden können nach einer gewissen durchseuchung hätte es sich in seinen auswirkungen nicht mehr wesentlich von den sonstigen längst endemischen coronaviren unterschieden ja das klingt aber wird sich aber ich erkläre das kurz der gedankengang des belgischen immun forschers ist wie folgt in diesem natürlichen szenario betreffe die erste welle der krankheit und der sterblichkeit vor allem ältere menschen oder anderweitig immungeschwächte personen doch das virus ist eben schlau und passt sich an eine beginnende immunantwort in der ersten welle würde eine adaptive flucht des virus hervorrufen in einer schwereren zweiten welle betreffen die infektion dann also auch jüngere altersgruppen anschließend würde die fortlaufende immun flucht durch zunehmend infektiöse reale varianten eine dritte welle auslösen letztlich würden vor allem personen eben erkranken die sich vor der erst vor der krankheit in der ersten welle erholt haben durch die aktivität des virus stimmen ihre antikörper nun nicht mehr mit den neu zu polieren varianten über ein und die dritte welle von krankheit und auch sterblichkeit würde zu einem ende kommen wenn eben diese gruppe an menschen neue antikörper gegen die flucht varianten gebildet hat die bevölkerung kontrolliert dann schließlich die pandemie in dem sie die virale immun flucht kontrolliert letztendlich scheiterte diese flucht des virus an dem punkt an dem es kein entkommen vor dem menschlichen immunsystem mehr gibt und dann ist die pandemie unter kontrolle gebracht und geht in eine endemische örtlich begrenzte infektion über und das ist so van den bosch die dynamik einer natürlichen corona virus pandemie und wie sie eben sich schließlich dann in einen in de mission zustand bewegt [Musik] menschliche eingriffe in eine virale pandemie also lockdown präventivmaßnahmen aller art die eine durchseuchung verhindern sollen haben wie van den bosch fortfährt einen höchst negativen einfluss auf dieses raffinierte zusammenspiel zwischen dem virus und dem wird besonders massenimpfung kampagnen neigen dazu einen enormen immun druck auf die zirkulierenden virusstämme auszuüben also die immun flucht zu erhöhen der einsatz von impfstoffen in den laufenden massen impfkampagnen wird die ohnehin auftretende immun flucht nur noch weiter verstärken these 1 von van den bosch lautet also massen impfkampagnen beschleunigen das auftreten von noch infektionen immun escape varianten und das liegt eben daran dass die hoch affinen antikörper die durch die impfstoffe induziert werden unsere natürlichen bereits schützenden antikörper verdrängen und unwirksam machen nach und nach nach mehr und mehr mutation werden wir also so alle weniger und weniger immun diese 2 lautet je mehr diese impfstoffe zur immunisierung von menschen inmitten einer pandemie eingesetzt werden desto infektiöser wird das virus mit zunehmender infektiosität steigt daneben auch die wahrscheinlichkeit dass die viren gegen die impfstoffe resistent werden tritt dieser fall ein dann betrifft dies insbesondere die natürliche resistenz jüngere altersgruppen die dank eines fähigeren immunsystems der krankheit bisher widerstanden haben die durch die impfstoffe erzeugten spezifischen antikörper verdrängen dann die bereits schützenden antikörpern unserer natürlichen immunabwehr da eben diese nicht so fest die viren binden können wie die impfstoff induzierten antikörper für die neue zirkulierenden kroner mutanten könnten somit auch die personen außerhalb der risikogruppen anfälliger seien anfälliger für schwere krankheitsverläufe werden die größte gefahr besteht jedoch für die risikogruppen also für ältere und schwächere menschen menschen mit schwächerem immunsystem die bereits dann eine impfung erhalten haben die im zuge der impfung gebildeten antikörper greifen vor allem das oberflächenprotein dieses protein des corona virus an doch das virus ist eben schlau neue virusvarianten mutieren nun vermehrt in diesem oberflächenprotein und sind dadurch er dazu in der lage den ins induzierten antikörpern zu entkommen die mutanten wechseln dann gewissermaßen die schlösser aus und die antigene der impfung sind quasi ausgesperrt die viren hingegen haben neue schlüssel bekommen um sich sozusagen an einen gedeckten tisch zu setzen menschen die bereits eine krone infektion hatten oder die impfung verabreicht bekommen haben sind durch solche immun fluchten anfälliger für erneute infektion kommt es also zu dem sehr wahrscheinlichen fall einer antiviralen resistenz durch die massenimpfung bleibt uns kein einziges stück immunität mehr auf das wir uns verlassen können wir verlieren also nicht nur den schutz denen uns die korona impfungen geben sollte sondern auch unsere kostbare varianten unspezifische angeborenen natürliche immunität these 3 darüber hinaus wird durch die geringe virale exposition aufgrund von strengen containment maßnahmen die angeborene immunität mangels notwendigem training geschwächt dies ist dann besonders relevant für diejenigen die dank ihrer angeborenen natürlichen ausreichenden immunabwehr mit einer asymptomatischen erkrankung oder infektionen während der ersten welle bisher davon gekommen sind diese maßnahmen die containment maßnahmen zur infektionsprävention beeinträchtigen nun aber zunehmend ihre angeborene immunität und machen sie anfälliger für symptomatische infektionen und letztendlich auch sorgen sie für eine höhere mortalitätsrate je mehr geimpft wird desto wahrscheinlicher ist es dass das virus in eine richtung notiert die ansteckende und gefährlicher ist dies wird durch die infektionsschutz maßnahmen eben zusätzlich noch verstärkt weil die natürliche immunität durch sie verhindert [Musik] van den bosch fazit lautet während sich impfstoffhersteller und wissenschaftler aktuell nur auf die positiven kurzfristigen ergebnisse und auswirkungen der impfungen fokussieren ist die kombination von massenimpfungen auf der einen seite und infektionsschutz maßnahmen auf der anderen seite ein tödlicher cocktail das rezept für eine globale gesundheits katastrophe in diesem teufelskreis von 1 dämmungsmaßnahmen massenimpfungen und immun flucht könnten folglich nicht bloß mehr die risikogruppen sondern fast alle altersgruppen mortalitätsraten ausgesetzt sein die viel schneller und viel höher ansteigen als die die im natürlichen verlauf einer corona virus pandemie zu erwarten wäre ja niemandem sollte das recht eingeräumt werden groß angelegte pharmazeutische und nicht pharmazeutische maßnahmen immunität interventionen durchzuführen insbesondere nicht während einer viralen pandemie und schon gar nicht ohne ein tiefes verständnis dieser immun pathogenese wenn man der wissenschaft volk und nicht das der wissenschaft dann wird es eben extrem schwierig diese andauernden massen impfkampagnen nicht als verbrechen zu bezeichnen nicht nur an der öffentlichen gesundheit sondern ganz besonders an gesundheitlichen zustand an gesundheitliche wohlbefinden eines jeden einzelnen von uns das war es für heute bei kaiser tv ich hoffe es hat euch gefallen bis zum nächsten mal macht’s gut [Musik]

Epoch Times: Dramatischer Appell an die WHO: Top-Virologe warnt vor Massensterben durch Corona-Impfungen

„Wir werden einen enormen Preis für die Corona-Massenimpfkampagne zahlen“, sagt ein führender Virologe und Impfentwickler. Er fordert die WHO auf, die Impfkampagnen weltweit „sofort“ zu stoppen.

Einer der weltweit führenden Virologen und ein starker Befürworter von Impfstoffen schlägt Alarm. Geert Vanden Bossche, der im Bereich der Infektionsforschung und Impfstoffentwicklung für die Pharmaunternehmen Novartis und GlaxoSmithKline, sowie für die Organisation GAVI und die Bill & Melinda Gates Stiftung tätig war, warnt, dass die Massenimpfkampagnen gegen das Corona-Virus, eine globale Katastrophe „epischen Ausmaßes“ auslösen wird.

lesen Sie bitte hier weiter:

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/dramatischer-appell-an-die-who-top-virologe-warnt-vor-massensterben-durch-corona-impfungen-a3473412.html

Die nachfolgenden Inhalte wurden von obige Quelle als Sicherungskopie für den Fall der Löschung oder Sperrung der Original Quelle kopiert. Wir gehen davon aus, dass unserer Vorgehensweise im Sinne der Urheber ist. Sollte dies nicht der Falls sein, bitten wir um eine kurze Nachricht an redaktion äät deutungsvielfalt.de. -> weitere Hinweise

Der Experte wandte sich diesbezüglich in einem offenen Brief direkt an die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bossche ist so besorgt über die aktuellen Impfmaßnahmen, dass er die Organisation der Vereinten Nationen in einem dringenden Appell auffordert, alle Impfkampagnen gegen das Corona-Virus weltweit „sofort“ zu stoppen. Wenn dies nicht geschehe, würden sich „viel infektiösere“ Virusvarianten nur noch verstärken und schließlich ein Massensterben der Menschen verursachen.

Im Brief schreibt er: „Ich bin alles andere als ein Impfgegner. Als Wissenschaftler berufe ich mich normalerweise nicht auf eine solche Plattform, um zu Impfstoff-bezogenen Themen Stellung zu beziehen. Als engagierter Virologe und Impfexperte mache ich nur eine Ausnahme, wenn Gesundheitsbehörden zulassen, dass Impfstoffe in einer Weise verabreicht werden, die die öffentliche Gesundheit gefährdet. Und vor allem dann, wenn wissenschaftliche Erkenntnisse ignoriert werden. Die gegenwärtige, äußerst kritische Situation zwingt mich dazu, diesen Notruf zu verbreiten. Da das beispiellose Ausmaß der menschlichen Beteiligung an der Covid-19-Pandemie zu einer globalen Katastrophe ohnegleichen zu führen droht, kann dieser Aufruf nicht laut und deutlich genug ertönen und stark genug sein.“

Bossche betont, keine Kritik an dem Impfstoff selbst zu üben. Die bisher zugelassenen Corona-Impfstoffe seien von „einfach brillanten“ Menschen entwickelt worden. Aber, sagt er: „Bitte den richtigen Impfstoff am richtigen Ort verwenden. Und verwenden Sie ihn nicht in der Hitze einer Pandemie bei Millionen von Menschen.“

 „Unkontrollierbares Monster“

Die Impfung von Menschen gegen das Corona-Virus mitten in einer Pandemie wird seiner Ansicht nach dazu führen, dass das Virus ansteckender wird. Damit werde auch die Resistenz der Viren gegen die Impfstoffe weiter zunehmen. Zudem wird laut Bossche die Massenimpfung gegen das Corona-Virus „höchstwahrscheinlich die adaptive Immunflucht weiter verstärken, da keiner der aktuellen Impfstoffe die Übertragung der viralen Varianten verhindert.“

Eine Immunflucht bedeutet, dass ein mutiertes Virus die angeborene Immunität des Körpers überlistet. Gegen das mutierte Virus hilft dann auch die Corona-Impfung nicht mehr. Und da immer mehr Menschen gegen Corona geimpft werden, würden solche Varianten, die bereits im Umlauf sind, verstärkt auftauchen und eben immer infektiöser. Und somit wird aus dem „recht harmlosen Virus ein unkontrollierbares Monster“, erklärt der Experte in einem Interview mit Dr. Philip McMillan nach Veröffentlichung des Briefs an die WHO.

Prophylaktische Impfstoffe sollten niemals bei Populationen eingesetzt werden, die bereits einem hohen Infektionsdruck ausgesetzt sind. Dies ist Grundwissen in der Vakzinologie, das laut Bossche bereits im ersten Jahr der Ausbildung gelehrt wird. Das werde aber zum jetzigen Zeitpunkt weltweit praktiziert.

„Wir werden einen hohen Preis dafür zahlen. Und ich werde emotional, weil ich an meine Kinder denke, an die jüngere Generation. Ich meine, es ist einfach unmöglich, was wir hier tun. Wir verstehen die Pandemie nicht“, so Bossche.

Immunsystem zerstört

Der Virologe übt auch scharfe Kritik am Lockdown. Vor allem, dass man jungen Leuten, die bekanntlich nicht zur Risikogruppe gehören und ein gutes Immunsystem haben, den Kontakt zu anderen Menschen verbiete, sei für ihn unverständlich.

Tatsächlich seien durch die staatlich verordneten Abriegelungen und Gesichtsverhüllungen schon Varianten entstanden, die auf eine potenzielle Immunflucht hindeuten. „Diese werden sich jetzt, da die Massenimpfung gegen die chinesischen Keime in vollem Gange ist, nur noch verstärken.“ Dies sei auch wissenschaftlich belegt, betont Bossche.

Der Wissenschaftler warnt auch davor, dass die Impfung während der Pandemie das Immunsystem zerstört. Er sei „mehr als besorgt“ darüber, was dieser virale Ausbruch anrichten wird. Die Menschheit wird durch die Impfstoffe „eine schwere Schädigung der angeborenen Immunität“ erleiden. Diese Schädigung beschränke sich aber nicht nur auf Geimpfte. Die Geimpften würden mutierte Viren an die Ungeimpften weitergeben und damit eine globale Gesundheitskrise auslösen. Und dies würde weitaus schlimmer ausfallen, als das, was bei einem natürlichen Verlauf der Pandemie geschehen wäre.

Die selektive Immunevasion begünstigt auch die weitere Verbreitung hochinfektiöser Stämme, da die Massenimpfung die Impfstoffempfänger zunehmend zu asymptomatischen Spreadern macht. Letztere übertragen hochinfektiöse Viren auf die ungeschützten oder noch nicht infizierten Personen. Dies ist genau das Gegenteil von dem, was die Impfstoffe tun sollten“, so der Mediziner.

Es besteht sogar die Möglichkeit, dass die angeborene Immunität „vollständig verloren geht“ – die angeborene Immunität bezieht sich auf die natürliche Fähigkeit des Körpers, Krankheitserreger durch eine reichhaltige, variantenreiche, unspezifische Immunität abzuwehren.

„Genügend wissenschaftliche Beweise wurden auf den Tisch gebracht. Leider bleiben sie von denen, die die Macht haben zu handeln, unberührt. Wie lange kann man das Problem ignorieren, wenn es derzeit massive Beweise dafür gibt, dass die virale Immunflucht inzwischen die Menschheit bedroht? Wir können kaum sagen, wir hätten es nicht gewusst – oder wären nicht gewarnt worden“, betont Bossche.

Dass eine Massenimpfung die virale Immunflucht vorantreibt, wird man bei der Infektiosität und den Morbiditätsraten in den Ländern beobachten, die bereits Millionen Menschen in nur wenigen Wochen geimpft haben. Bossche nannte die Beispiele: Großbritannien, Israel und die USA. Während sich diese Länder über sinkende Infektionsraten freuen, würden sie in den nächsten Wochen „zweifellos“ einen steilen Anstieg der Covid-19-Fälle erleben.

Auf den steilen Rückgang, den wir im Moment sehen, könnte ein kurzlebiges Plateau folgen. Aber, ein anschließender steiler Anstieg der (schweren) Krankheitsfälle ist unvermeidlich“, so der Virologe.

Man müsse dies klar ansprechen, denn „es geht um die Menschheit“, betont er. „Es geht um jeden. Richtig. Und ich setze alles aufs Spiel, weil ich meine Hausaufgaben gemacht habe. Es ist einfach eine moralische Verpflichtung. Eine moralische Verpflichtung.“ (oz)