RT DE: Wegen Mord an jüdischer Siedlerin: Israel sprengt Haus des mutmaßlichen Täters

Kommentar der Redaktion: Israelischer Staatsterror! Im Gaza Streifen vernichtet Israel Existenzen aus vielfältigen Motiven.

Israelische Truppen haben am Mittwoch das Haus des palästinensischen Mordverdächtigen Mohammed Kabha gesprengt. Kabha wurde festgenommen, weil er letzten Jahres Esther Horgen, eine jüdische Siedlerin, ermordet hatte. Horgen, 52 Jahre und Mutter von sechs Kindern aus der jüdischen Siedlung Tal Menashe im Westjordanland wurde Ende Dezember 2020 tot in einem nahe gelegenen Wald gefunden. Die Polizei sagte damals, ihr Körper zeige Anzeichen von Gewaltanwendung. Nach einer mehrtätigen Suchaktion teilten israelische Behörden mit, Kabha im Rahmen einer Operation mit der israelischen Polizei festgenommen zu haben. Israel reißt regelmäßig Häuser von mutmaßlichen Angreifern als Strafmaßnahme ab.

RTL: Israel will „Grünen Ausweis“ für Corona-Geimpfte einführen

Noch ist der Corona-Impfstoff noch lange nicht überall zugelassen, doch Israel plant bereits Vorteile für Geimpfte. Ein spezieller grüner Ausweis soll Vorteile ermöglichen, etwa Restaurantbesuche oder den Verzicht auf die Quarantäne.

https://www.rtl.de/cms/vorteile-im-alltag-israel-will-gruenen-ausweis-fuer-corona-geimpfte-einfuehren-4669509.html

Arte: Docu „Unser Wasser“ : Hoffnungslos wasserlos (3/3)

Auch in Südafrika gestaltet sich der Zugang zu Trinkwasser immer schwieriger. NGOs müssen Trinkwasser importieren, Landwirte begehen aus Verzweiflung Suizid, in früheren Grüngebieten finden sich nur noch vertrocknete Tierkadaver. Und die Erderwärmung treibt die Trockenheit immer mehr voran. Was bedeutet es, unter einer Wasserkrise zu leiden? Der letzte Teil, „Auf dem Trockenen“. beginnt in Gaza: Das Land ist nicht nur Zentrum der Nahostkonflikte, sondern leidet auch darunter, dass 97 Prozent aller Brunnen versalzen sind. Auch in Südafrika gestaltet sich der Zugang zu Trinkwasser immer schwieriger. NGOs müssen Trinkwasser importieren, Landwirte begehen aus Verzweiflung Suizid, in früheren Grüngebieten finden sich nur noch vertrocknete Tierkadaver. Und die Erderwärmung treibt die Trockenheit immer mehr voran. Doch wo geht das Wasser hin, wenn es von der Dürre vertrieben wird? Beeindruckende Zeitrafferbilder veranschaulichen den globalen Klimawandel, insbesondere anhand der immer heftiger wütenden Unwetter und Überschwemmungen in den Vereinigten Staaten. Unsere Wasserprobleme betreffen aber nicht nur die Oberfläche unserer Erde. Um der globalen Nachfrage nach Lebensmitteln und anderen Gütern gerecht zu werden, pumpen Industrien besorgniserregende Mengen aus unterirdischen Reserven ab. Mit den GRACE-Satelliten der NASA wird diese Übernutzung der Grundwasservorkommen analysiert, wie Forscher der Behörde erläutern. Und das steigende Bedürfnis an Wasser löst mehr als Umweltkatastrophen aus: Schon längst gibt es Dominoeffekte, die zu Hungersnöten, sozialen Unruhen und Flucht führen. Doch es gibt Hoffnung: Das Beispiel Israel zeigt, wie sorgsam mit Wasser umgegangen werden kann. Und zweifellos hat dieses durch seine Verknappung weltweit einen neuen Wert gewonnen. Die Dokumentationsreihe führt den untrennbaren Zusammenhang zwischen einer intakten Natur und der kostbaren Ressource Wasser vor Augen.

Jay Famiglietti (Hydrologe) Gravity Recovery And Climate Experiment

43: 52 Suche nach Lösungen, Bericht für das Weltwirtschaftsforums (Giulio Boccaletti) WaterAid
48:15 In Israel wird 90% des Wasser recyled, in den USA 1%

ARTE Doku: Unser Wasser – Faszinierende Wunderwelten (3/3)

Punkt.PRERADOVIC: Prof. Dr. Andreas Sönnichsen: „Wir brauchen das schwedische Modell“

Sind immer weitere Verschärfungen der Maßnahmen in der Corona-Krise sinnvoll? Nein, sagt der Experte für evidenzbasierte Medizin, Prof. Dr. Andreas Sönnichsen, Wir brauchen einen Strategiewechsel hin zum schwedischen Modell, so der Mediziner. Ein Gespräch über die Belastung des Gesundheitssystems, über mRNA-Impfung, Inzidenzwerte, die Sinnhaftigkeit von Lockdowns und den bedenklichen Umgang mit Kritikern der politischen Maßnahmen.

Milena Preradovic: milenapreradovic.com YouTube Kanal: Punkt.PRERADOVIC Twitter: punktpreradovic

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Der aktuelle Zauberwert in der Coronakrise ist ja der Inzidezwert mehr als 50 infizierte also Test-Positive pro 100.000 Einwohnern seien brandgefährlich sagt die politik die den wert auch bestimmt hat und so ihre maßnahmen begründet der bayerische landkreis freyung grafenau hat sich kürzlich mit mehr als 400 Test-Positiven 100.000 an die spitze der hotspots gesetzt nur wer dem zuständigen landrat am selben tag zugehört hat der erfuhr dort waren 14 positive in behandlung einer lag auf der Intensivstation klingt nicht so bedrohlich was taugt dieser wert wo sind die beweise für die drohende katastrophe darüber müssen wir reden und zwar mit einem für den beweise und evidenz in der medizin höchstes gut sind jetzt den punkt pädagogisch hallo professor dr andreas sönnichsen nach wien hallo ich stelle sie mal kurz vor sie sind leiter der abteilung für allgemeinmedizin und familienmedizin am zentrum public health an der medizinischen universität wien und dort auch stellvertretender curriculums direktor dann sind sie Vorsitzender des deutschen Netzwerks evidenzbasierte Medizin das kernanliegen der evidenzbasierten medizin besteht darin den nutzen und den schaden einer medizinischen maßnahme möglichst objektiv zu bewerten um eine gute entscheidung zu ermöglichen da geht es um nachweisbare erkenntnisse und sie haben anfang oktober mit anderen medizinern der initiative für evidenzbasierte corona informationen ein differenziertes ende der maßnahmen gefordert ja inzwischen ist ja das gegenteil passiert die maßnahmen werden immer weiter verschärft weil eine überlastung des gesundheitswesens und der intensivstationen ruhe ist das so stehen wir kurz vor der katastrophe nun ich würde dich sagen dass wir kurz vor der katastrophe stehen wobei man schon beobachtet dass die Intensivstationen zunehmend ausgelastet sind und wir eine zunehmende anzahl von patienten haben die stationär auch wegen sagen wir mal schwerer respiratorische infekte behandelt werden und viele von denen sind auch positiv auf kokain getestet auf Covid-19 geht es ist das sind schlimmer als die jahre zuvor also ich meine wenn ich jetzt ein bisschen nach der grippe der letzten jahre gegoogelt habe da finde ich viele berichte 28 10 10 19 da steht drin krankenhäuser am limit patienten müssen verlegt werden ärzte und Pflegepersonal es infiziert aber irgendwie ging es dann damals doch ohne die bevölkerung einzusperren also was ist jetzt dass ihr diese diese grippe saison alles anders ja also da da wäre ich jetzt gleich als nächstes drauf gekommen wenn man sich die aktuellen zahlen ansieht die jetzt zum beispiel vom vom Robert Koch Institut publiziert werden einmal wöchentlich gibt es ja dann die die influenza wochenbericht und in den letzten bericht wenn wir da rein schauen dann sehen wir dass die saris die secude respiratory infections die zu einer stationären Aufnahme geführt haben eigentlich jahreszeit gemäß im anstieg begriffen sind dass dieser anstieg sich jetzt aber nicht mich wirklich dramatisch von den vorjahren unterscheidet das ist eigentlich eine jahr ist ein jahreszeitlich normales phänomen dass wir einen anstieg von stationären aufnahmen wegen respiratorische entdeckte sehen leider haben wir keine vergleichbare Intensivstatistik weil das register für die intensivbehandlung das ist ja in diesem jahr jetzt im rahmen der Covidkrise erst ins leben gerufen worden da haben wir keine vergleichsdaten wir können nur sagen wir mal annehmen und sie haben die entsprechenden Presseberichte auch schon zitiert aus den vergangenen jahren mit dem anstieg der stationären behandlungen von lungenentzündungen haben wir natürlich auch parallel ein anstieg an schweren verläufen mit entsprechender intensivmediziner betreuung also wir sind sicherlich gut beschäftigt im intensiven medizinischen bereich das soll man nicht kleinreden es ist möglicherweise auch ein bisschen mehr als jetzt im jahr das kann man immer erst wirklich abschätzen wenn es dann auch vorbei ist aber wir sind jetzt nicht im rahmen einer völlig außergewöhnlichen katastrophe also in den jahren vorher hat man ja jetzt nicht zu maßnahmen wie lok downs kontakt beschränkungen wirtschaft runterfahren und so weiter gegriffen ja dann ist das verhältnismäßig naja sagen wir mal so es ist natürlich so dass wir jetzt schon einen relativ dramatischen anstieg sehen an positiv getesteten und wir sehen auch die zahlen wer sich doch sehr raschen anstieg an stationären behandlung also das ist jetzt die sorge ist jetzt nicht ganz unbegründet ich denke trotzdem dass wir letztendlich mit der strategie falsch liegen und eigentlich gibt uns genau das was wir jetzt erleben eigentlich recht denn wir haben den sommer eigentlich verbaselt wenn ich es mal salopp sagen darf uns auf den winter vorzubereiten wir haben auf die falschen pferde gesetzt ja wir haben zwar wunderbar alle masken verordnungen erlassen und wir haben massen testung von asymptomatischen personen durchgeführt und wir haben kontakt racing gemacht aber es war eigentlich wie man jetzt mal zurückblickt oder jetzt sich die zahlen anschaut das war eigentlich doch sehr erfolglos und die frage ist ob man nicht eine gänzlich andere strategie fahren muss so wie wir es eigentlich schon ja im frühjahr gesagt haben und wie die schweden es ja auch gemacht haben mit erfolg und die haben jetzt weniger probleme als wir sie meinen dann damit im grunde eigenverantwortung und die betroffenen zielgruppen besser schützen genau so ist es der Kollege Christoph Wenisch chefarzt der Intensivabteilung im Kaiser-Franz-Josef-Spital hier im lieben habe vor ein paar tagen einen sehr zutreffendes interview gegeben und hat genau das ein gefordert also es kann ja nicht sein dass die menschen die jetzt tatsächlich in gefahr sind durch durch mit 19 das ist ja nur ein kleiner bruchteil der bevölkerung also erstens mal sind es die alten und es sind aber auch nicht alle alten sondern ist in erster linie die alten mit risikofaktoren also mit Begleiterkrankungen Multimorbidität und so weiter und so fort und die wir wollen die nicht wegsperren aber ich glaube was man schon erwarten kann dass man diese bevölkerungsgruppe auch zu einer gewissen eigenverantwortung aufruft und wer eben ein risiko trägt durch diese erkrankung wirklich zu schaden zu kommen der sollte sich dann eben auch entsprechend verhalten das heißt ja es heißt ja immer also inzwischen gibt es ja berichte das Covid-19 für alle gefährlich ist und dass sich niemand mehr sicher sein kann aber wie sieht denn die altersstruktur bei den todeszahlen wirklich aus ja da braucht man ja nur auf das dashboard zuschauen des tages betreibt und da sie kann man sich die todesfall statistik genau angucken das ist mir eigentlich eine null linie bis 55 und zwischen 55 und 65 Jahren ist ein kleiner schritt unten und ab 65 geht’s erst drauf ja die höchste Sterblichkeit weisen die über 85 jährigen Männer auf, die auch natürlich deutlich schon über ihrer durchschnittlichen Lebenserwartung sind und von denen muss man sagen sterben ja auch nicht an die die sterben ja jetzt nicht wie die Fliegen sondern um die in den sterben 16% das ist natürlich ein substanzieller Bestandteil das ist schon gar gar keine frage ich will das gar nicht klein reden, aber es stimmt nicht mal jeder fünfte aus dieser Hochaltersgruppe ja und diese sagen wir mal so das ist doch wahrscheinlich sterben diese sehr alten multimorbiden Menschen ja auch in den anderen Jahren an anderen Infektionen oder genau also das ist sowieso klar dass die natürlich also deswegen wir haben ja auch in österreich wieder im frühjahr noch jetzt eine nennenswerte über sterblichkeit und deutschland auch nicht in deutschland auch nicht in deutschland es gibt andere länder in denen es ein bisschen anders ausschaut aber das ist natürlich sehr vielschichtige faktoren die eine rolle spielen wir haben ja im moment dreht sich alles um diese instanz werte wir hatten ja schon den er wert wir hatten ja alle möglichen werte jetzt geht es um die Inzidenzwerte also wieviel Einwohner pro 100000 positiv sind und das ist von der Politik eigentlich festgelegt also gerade wurde der landkreis freyung grafenau zum super hot spot erklärt mit mehr als 400 positiv getesteten pro 100000 reel sah das am selben tag dann so aus 14 corona positive in behandlung einer auf der intensivstation die kapazitäten seien nicht arg beansprucht sagt der landrat was halten sie vom instituts wert als Evidenzwert naja der Evidenzwert also es ist schon richtig dass man dass man bezugsgrößen einführt das haben wir ja auch tatsächlich gefordert es wurden ja am anfang der cobit 19 pandemie wurden ja immer nur die absolut werte und die kumulativen fallzahlen berichtet das ist ja nun völliger unsinn da kann man ja überhaupt nichts ausmachen das heißt es ist schon richtig dass man ins ident werte berichtet die bezogen sind auf 100000 einwohner aber man muss die natürlich im kontext gerichten also wenn sie natürlich über also aus einer gemeinde berichten die 8000 einwohner hat ja und sie rechnen dann den incidents wird auf 100000 hoch dann zieht es natürlich plötzlich aus als wären da wahnsinnig viele infektionen beziehungsweise sind ja nicht mal infektionen sind dann wird die positiv getesteten das ja nochmal der die zweite die zweite geschichte die man manchmal auch noch welcher ja auf jeden fall ist es eigentlich so dass wir das wir natürlich eine Bezugsgröße auf 100.000 die macht ja nur dann sinn wenn man sich auch entsprechend große bevölkerung an guckt ja also wenn ich jetzt ein kleines dorf habe mit 500 Einwohnern haben und dann ist ein test positiv ja und ich rechne das auf 100000 hoch an sind es sehr viele aber das sieht mehr aus als es ist also insofern muss man auch aufpassen dass mit dieser mit diesem instrument werden die schönen bruder getrieben wird dabei ist er so aussagekräftig dass man all diese maßnahmen damit begründen kann während ident wird sagt ja also jetzt kommen wir auf das nächste thema ja also der inzidenz wird von positiven PCR-Tests sagt ja überhaupt nichts über das krankheitsgeschehen aus denn ich weiß ist das ja etwas was wir seit monaten fordern das berichtet wird von den von den positiven pcr tests haben die menschen symptome sind symptomatisch sind ca 1 sind sie im krankenhaus oder was ist mit denen eigentlich also das gericht sollte es um erkrankte gehen oder es sollte natürlich um erkrankte gehen also der us symptomatische pcr positive das hat man ja jetzt gerade wieder gesehen als hier sechs fußballer in salzburg positiv getestet waren am nächsten tag waren sie wieder negativ es gibt in deutschland auch also reichlich bei verein gleich lich und es ist nie in einer wirklich guten pragmatisch diagnostischen studie untersucht worden wie viele solche falsch-positiven betonte dieser PCR-Test produziert wir haben nur die aussage von dem Laborbetreibern der test hat eine eine spezifität bei 100 prozent, aber die spezifität im labor ja die ist nicht unbedingt gleichzusetzen mit der praktischen spezifität probe von der entnahme bei dem symptomatischen menschen bis zum Laborergebnis die hat durchwanderte einige schritte wo fehler passieren können, ja es geht um auch um diese das ist kein standard gibt da gibt es ja zyklen ja genau dass man die dna immer so war immer weiter kopiert bis man dann das virus gefunden hat und es gibt auch einen großen unterschied ob man 20 30 oder 40 Zyklen macht ja das heißt 41 zyklen macht ist es wesentlich wahrscheinlicher dass man irgendetwas findet und wenn man 20 macht ist es wahrscheinlicher dass man nicht so viel findet oder wenn man 20 macht es kommt auch an also der der test wird er gemacht sozusagen also man macht so viele zyklen bis der test positiv ist sozusagen ja und die frage ist wo ist die grenze ja und sagen wir mal die eigentliche so faustregel ist also mehr als wenn sie mehr als 30 Zyklen machen müssen und der test dann noch nicht positiv ist dann hat dieser mensch keine signifikante virus laut also eine signifikante Anzahl von Viren in seiner probe die die ihn irgendwie infektions oder oder oder krank machen aber es ist nicht ein krieg ist es ist kein standard gibt dafür ja das fragt man sich eigentlich warum also ich bin ja selber da nicht so das ist ja nicht mein spezialgebiet die die die labor virologie aber der logische für menschenverstand für den gesunden menschenverstand es ist fragt man sich warum ja warum sagt man nicht ganz allgemein über 30 ist schluss ja und warum werden teilweise 35-40 zyklen replikations zyklen gefahren und dann die die testwerte als positiv also es ist es ist soweit ich weiß es so dass man sich natürlich bei 25 bei 30 die die drogen ergebnisse anschaut und dann gibt es natürlich proben die dann sozusagen in einem grenzbereich sind das heißt man sieht ja irgendwie was aber noch die eindeutig positive sind dann macht man halt noch 15 weiter ja auf jeden fall kann man sich damit natürlich in eine vielzahl von ja falsch positiven tests durch kleinste Verunreinigungen durch irgendwelche er in Bruchstücke die da noch in der Probe drinnen waren, weil der Patient oder der Mensch vielleicht kann ich gar keine Patienten weil sie sind ja nicht krank, bei dieser mensch mit dem Virus in irgendeiner Form in Kontakt gekommen ist, aber selber in die krank war, ja selbst selbst der Virologe Drosten hat ja in einem Interview von 2014 gesagt, da ging es um mehr als das es eigentlich keinen sinn macht asymptomatische Menschen durch die reihe weg zu testen weil wenn es mir hat er gesagt wenn bei einer Krankenschwester ein Virus über die schleimhaut rouge dann heißt das nicht dass die infektions oder infiziert ist aber der test positiv an das hat dann wenn die wir wussten weise gerade in der po gehabt ja ja ganz genau und jetzt aber sagen wir mal so es geht es wird ja immer mehr gefordert immer mehr maßnahmen werden möglicherweise noch weiter verschärft der spd Gesundheitsexperte Lauterbach hat jetzt eine fünf tage quarantäne für Zweitkontakte vorgeschlagen also einer der eintrifft der vorher eingetroffen hat den positiven test hat ich mein ist das sinnvoll das ist sicher nicht sinnvoll also dass das halte ich für absurd ja weil eine word man dann auch und wie gesagt also die die gesamte waren keine strategie die wir jetzt in den letzten monaten ausprobiert haben die hat ja zu nichts geführt ja also in allen ländern in denen das gemacht wurde ist es jetzt ein Wiederanstieg gekommen und wenn man sich Israel jetzt anschaut die haben ja dann den super lock down gemacht noch strenger als er es jetzt machen die zahlen sind dann sehr schnell runter gegangen aber inzwischen sind sie schon wieder im ansteigen also man man man sieht daraus das ist keine strategie die jetzt irgendwie nachhaltig ist und die man empfehlen kann ok damit kommen wir aus der krise und sich mit dieser strategie jetzt einfach nur über zu retten bis zur impfung die vielleicht kommend über die impfung sollten wir dann auch gleich noch sprechen, das ist denke ich nicht zielführend denn das rüber retten rettet ihn eigentlich gerade die gefährdete personengruppen nicht, denn wir lassen es ja zu mit dieser strategie, wir machen lockdown dann kriegen wir die zahl grund dann lassen wir den locker und wieder ein bisschen lockerer weil wir können jetzt nicht monatelang lockdown machen ja ich wir machen so schon genug kaputt und und setzten genug vorgestellten auch gesundheitlicher art natürlich, das heißt wir müssen den job dann auch wieder lockern und und dann machen wir genauso weiter wie vorher und haben nichts dazugelernt und dann steigen die zahlen auch wieder an. Im Frühjahr dass wir so glimpflich davon gekommen sind ist ja wahrscheinlich zum großteil einfach dem frühjahr zu verdanken ja dem ende der Erkältungssaison die Menschen gehen wieder rausgehen wieder vor die tür sind mehr freien und stecken sich eben nicht mehr an ja und jetzt gehen wir eben in den winter ein das heißt wenn wir jetzt jetzt haben wir in österreich haben wir jetzt bis 6. Dezember haben wir jetzt in totalen lockdown ja was ist denn nach dem 6 dezember der Winter der winter fängt gerade erst an, aber das dann machen wir das dann weiter halten wir diesen massiven lockdown durch bis März.

Die kanzlerin und auch der wirtschaftsminister deutsche wirtschaftsminister Altmaier die haben ja schon darauf vorbereitet das wird uns mindestens noch fünf monate oder auf jeden fall monate noch beschäftigen und die maßnahmen werden noch monate bleiben sie haben natürlich gesagt genau welche maßnahmen aber im grunde sollen wir eingestimmt werden und darauf dass das jetzt so weiter geht

Andreas Sönnichsen: Dann wird es doch eigentlich mal zeit dass man strategiewechsel macht sogar es wäre sinnvoll weil ich über einen indischen fahrer monieren ja das ist ja nicht das ist ja nicht akzeptabel und zwar nicht deswegen weil es jetzt uns unbequemes masken zu tragen oder weil es unbequem ist dass wir im home office sind sondern es ist einfach nicht akzeptabel in anbetracht der folgeschäden die dieser die diese maßnahmen hervorrufen und da spreche ich nicht über die masken sondern ich spreche natürlich über den verlust von arbeitsplätzen mit arbeitslosigkeit mit entsprechenden gesundheitlichen folgen gewissen dass arbeitslosigkeit macht krank das ist einfach so da gibt es sehr gute daten dazu wir müssen arbeitslosigkeit reduziert die lebenserwartung wir treiben betriebe in den ruinen wir besetzen psychologische schäden bei den kindern die bildung gibt den bach runter mit schulschließungen das ist ja das sind ist ja eine große katastrophe nie hier die hier ausgelöst wird für ein virus dass wir überhaupt nicht leugnen sondern dass wir einfach einordnen müssen in seiner gefährlichkeit und die gefährlichkeit wir wurde und wird immer noch massiv überschätzt ja wir sind im grunde nicht weiter wir machen das gleiche man das gleiche wie im frühjahr also angstmache drohend vor der großen katastrophe scharfe massnahmen lockdown wir müssen doch inzwischen zu einer anderen erkenntnis gelangt sein oder seit märz geht das jetzt es gibt jetzt genauso weiter wie im märz ja das bin ja ich finde das hochgradig erstaunlich man muss sich doch die statistik eigentlich nur an die ist ja öffentlich verfügbar also ich kapiere es ehrlich gesagt nicht ja weil weil wir wissen wir wissen wer es betroffen für wen ist die erkrankung gefährlich und wir schaffen es aber nicht also wir sperren 100 prozent der bevölkerung weg und ich sage nicht dass wir die die 16% die betroffen sind wegsperren sollen sondern aber die 16% die betroffen sind das ist ein kleiner das ist weniger als ein fünftel der bevölkerung die für die muss man sich was haben überlegen wie wie schaffe ich es dass die nicht krank werden dass diese infektion nicht bekommen und da muss man natürlich diese menschen auch in ihre eigenverantwortung in ihrer eigenverantwortung ins ins gebet nehmen und wir müssen statt dass wir unsinnige tests massentests anna symptomatischen personen in der gesamtbevölkerung machen müssen wir unsere test strategie dahingehend revidieren dass wir das personal und die besucher in pflegeheimen testen ja also damit damit können wir infektionen in den variablen bereichen verhindern und wir wollen an diese ja sie haben gerade gesagt massentests ja also der österreichische kanzler kurz möchte jetzt nach slowakischem vorbild massen tests durchführen also im grunde die gesamte bevölkerung durch testen der ansicht dazu der herr wenisch hat es auch sehr schön in seinem interview gesagt dem schließe ich mich voll und ganz an ist ein schönes experiment ja aber jetzt lassen wir doch die slowaken bei dieses experiment machen dann werden wir das mal aus und dann schauen wir was nach wenig liebe kennt uns anschließen ich finde es spannend ja ich bin mal gespannt wie es in wirklicher sorgten in der slowakei weiter geht ja wir haben jetzt 1% bei der ersten messung haben sie einen test positive von dem gesamt getestet und waren durch drei millionen dann haben sie noch einmal zwei millionen tests gemacht da waren 0,7% Test-Positiv ja wie geht es jetzt weiter also wir wissen ja die tests wurden mit antigenen tests gemacht schnelltests die haben eine sensitivität je nachdem in welchem inkubation stadium der der mensch sich gerade befindet zwischen 70 und 90% das heißt da geht uns sozusagen das ist wie kennen sie den film tanz der vampire ja das ist einer übrig und der trägt in die welt ja also das heißt da bleiben natürlich ja welche übrig die dieses wie horst dann weiter tragen in die welt und die werden in wenn sie jetzt nicht dran bleiben also man müsste ja rein muss hat müsste er dann wöchentlich sozusagen dran bleiben und immer die dieses eine prozent der bevölkerung oder diese 0,7% Test-Positive muss man dann in quarantäne schicken und und dann muss man das in 14 tagen wieder machen und in 14 tagen wieder und so den ganzen winter durch kann man machen ja es gab da mal machen aber man könnte das sinnvoller machen infos kriegt man damit nicht ausgerottet ja das virus ist ja da und es ist breit in der bevölkerung präsent deswegen nutzt ja auch diese strategie die wir jetzt haben nicht

ja und jetzt in der slowakei mussten alle ohne negatives testergebnis zu hause bleiben und durften nicht mal arbeiten gehen das heißt alle stehen erstmal unter generalverdacht bis sie einen negativen test haben ich kann immer macht ein bisschen angst wenn der kurz sagt er möchte das genau so machen wir das slowakei ich mein ist das sinnvoll alle sind unter generalverdacht infiziert zu sein, bis sie beweisen dass sie es nicht sind das ist doch nicht evident?

Andreas Sönnichsen: Das ist das ist das ist ein experiment ja das ist ein großes humanen experiment ich frage mich ob die ethik-kommission streaming würde ja bei mir es ist wirklich nur ein experiment und womit mit relativ ungenau also und wir genau am ausgang man weiß nicht ob es irgendwas bitten wir nicht das wissen wenn ich aber ich ziehe ich meine ich bin

Andreas Sönnichsen: Ich nehme eine gesamte bevölkerung in einem und zwar ohne einwilligungserklärung also wenn ich das als studie machen würde dann würde mir jede ethik kommission den kopf herunterreißen und sei es kannst du doch nicht machen also die daten zu erheben ohne einverständniserklärung des betroffenen, das würde mir keine ethik kommission genehmigen, aber der staat kann das einfach machen sommer mahnte er an das ist schon ist finde ich schon relativ bedenklich muss ich sagen

das finde ich auch jetzt kommen wir doch einmal zu der impfung alles wartet jetzt auf die neue impfung die mRNA-Impfung das ist ja ein verfahren das vorher noch nicht zugelassen war und soll jetzt nach ein paar monaten entwicklungszeit weltweit bei allen angewendet werden ist das nicht fahrlässig

Andreas Sönnichsen: Ja das ist zumindest durchaus problematisch also ich glaube es besteht sehr viel viel informationen über dieses verfahren also es ist natürlich nicht so dass durch diese m rna die jetzt in die zellen aufgenommen wird und dann die proteine videos proteine produziert dadurch wird nicht das genetische material des menschen verändert mir hat das kann man darüber nicht diskutiert wird so richtig oder aber na ja das wird eigentlich nicht mehr kopiert also das ddn ihre art selber wird nicht mehr kopiert sondern die um sozusagen fertig und daraus werden die proteine gemacht und dann wird m rna wird im zelt in der zelle normalerweise einfach nach nachdem es ein paar mal abgelesen wurde sozusagen wird wird die auch abgebaut

Aber trotzdem ist es natürlich ein neues verfahren und leider ist es ja oft in der medizin so dass irgendwo hinterm busch noch irgendwelche überraschungen lauern die man vorher nicht bedacht hat oder die man vorher nicht wusste. und das nicht bedenklich also das finde ich hochgradig bedenklich dass ein neues verfahren zur impfstoffherstellung letztendlich mit einer sehr geringen zeitlichen erfahrungen in punkto sicherheit bereit zum einsatz kommt

ja vor allem wenn man bedenkt dass es ja nicht kranken verabreicht wird den man vielleicht irgendwie noch helfen kann wo es vielleicht die letzte rettung ist man ein gewisses risiko eingehen, sondern es wird ja gesunden menschen verabreicht das macht doch einen ganz großen unterschied

Andreas Sönnichsen: Das ist natürlich das problem bei jeder impfung ja es ist eine medizinische maßnahmen die sie einem gesunden menschen zumuten und das schadenpotenzial sozusagen in kauf nehmen und wie ich meine wir haben das immer wieder gehabt es gibt gab und gibt immer wieder impfschäden gewissen es gab diese Influenzaimpfung in den 70er Jahren mit sehr sehr vielen tarifen danach es gab die die Schweinegrippe 2009 mit der Narkolepsie im anschluss an die impfung und wir wissen wir wissen überhaupt nicht was bei dieser impfung jetzt sozusagen angefahren noch lauert das heißt man sollte hier einfach nicht schnell schießen ohne diese impfung ausreichend getestet zu haben auch im hinblick auf die sicherheits nach beobachtung und wenn man sich jetzt die studien das studienprotokoll ansieht also das studienprotokoll dieser weise bayern tech impfung um die jetzt gerade gehypt wurde weil sie angeblich 90 prozent effektiv ist da muss man sich jetzt erstmal die effektivität zahlen anschauen das heißt wir hatten 90 94 glaube ich 194 infizierte auf ungefähr 43.000 studienteilnehmer und aus diesen 90 infizierten die nun im verhältnis 1 zu 10 auf intervention und kontrollgruppe verteilt waren machen wir eine 90-prozentige risikoreduktion ja so was ist denn mit den anderen drei 43.000 also wenn man das jetzt hochrechnen würde die number needed to wachsen and also wie viele menschen muss ich impfen um einen kopf 19 fall zu verhindern ist über 300 also ich muss über 300 menschen impfen um einen comic 19 119 infektion zu verhindern so aber die Covid-19 infektion ist in den allermeisten fällen ja harmlos und unproblematisch also wenn ich das jetzt hochrechnen dass nur 0,3% der Covid-19 Infektionen der tatsächlich tödlich verlaufen das heißt also drei von tausend ja können sich ausrechnen wie viele tausende ich impfen muss um einen kombi todesfall zu verhindern also das ist schon das ist ja schon mal hochrechnen weil in der studie gab es gar keine todesfälle bis jetzt ist das gar nicht an die mit bomben auf spatzen zu schießen wir schießen wir schießen natürlich mit kanonen auf spatzen so heißt es wichtig im moment und und das ohne ein tatsächlich einen einzigen nachweis der sicherheit und

Was ich noch sagen wollte wenn man sich das studienprotokoll dieser studie anschaut dann ist in dieser in diesem studienprotokoll eine nachbeobachtung über zwei jahre vorgesehen weil das die studie ist auf 24 monate angelegt wo eben zumindest einen zweijährigen überblick zu haben, erstens mal was die effektivität anbetrifft aber auch was die sicherheit an betracht denn aus dieser effektivität jetzt in die studie läuft seit juli ,na ja also wir haben jetzt von juli bis november, das wir gerade mal vier monate, haben wir haben wir diese effektivität von 90%. Wunderbar, aber wie nachhaltig diese Effektivität ist also ob die impfung tatsächlich jetzt länger als vielleicht ein paar monate hält wir alles nicht ja darüber gibt es noch keine daten beide studien natürlich noch gar nicht lang genug war auch die effektivität wird über zwei jahre in dem studienprotokoll beobachtet genau und auch ob es mögliche schäden gibt aber jetzt heißt es doch das schon anfangen mitte nächsten jahres im grunde geimpft werden soll damit diese 24 monate werden ja gar nicht ausgenutzt

also eine hoffnungslose also wie aus der publikation der jetzigen daten die jetzt nicht wissenschaftlich publiziert wurden sondern das sind pressemitteilungen über Studien über Zwischenergebnisse die von der firma bekanntgegeben wurden, es keine wissenschaftliche publikation es ist keine ausreichende nachbeobachtungszeit wieder im hinblick auf effektivität noch in den blick auf sicherheit und daraufhin bestellen unsere politiker hunderttausende oder millionen von impfdosen, da fragt man sich, schon heute also wie kann das denn sein das gab es noch nie

würden sie sich impfen lassen nicht sagen wir mal im frühjahr wenn jetzt wenn die im voraus kommt also ich würde warum sollte ich mich impfen lassen gibt für mich keinen grund mich impfen zu lassen vielleicht würden sie sonst nicht mehr ein kollektiv gehöre sozusagen altersmäßig schon in die richtung nennt das wollte ich nicht unterstellt wir sind eine generation der professor

Rolle der Medien

kommen wir noch mal zum anderen thema. lso sie haben ja auch in einer stellungnahme also dass das netzwerk evidenzbasierte medizin die medien gerückt können sie noch einmal kurz sagen deswegen also die medien sind ja von anfang an auf dem dramatisch ex agierenden zug aufgesprungen sage ich jetzt mal ja das war ja nun endlich mal was was man richtig ausschlafen konnte und das ist leider natürlich bei den medien der fall dass sie gerne negatives berichten das würde ich jetzt gar nicht mal auf Covid beziehen in erstens mal als ausgangspunkt,das heißt man ist da drauf gesprungen oder stern mehr leute das berichten wir mal groß. Dann hat sich das aber irgendwie verselbstständigt ja dann ist die politik da drauf gesprungen die politik hat die panik der medien übernommen, hat diese noch verstärkt und wir sind aus der nummer nicht mehr rausgekommen. Ich bin ja kein Verschwörungstheoretiker, ich glaube dass wir einfach wirklich da reingeschlittert sind durch panikmache aufgreifen von panikmache und noch mehr panikmache und die medien haben leider diese rolle bis jetzt nicht verlassen ja aber sie haben ja auch über einen kleinen lichtblick dass man gemeint hat okay jetzt wird auch ein bisschen kritischer bericht kritische berichterstattung kommt jetzt auch in den in den standard medien nicht nur sozusagen in diesen alternativ kanälen sondern auch in den standard medien aber inzwischen ist es ja wieder gekippt ja wir diesem jahr wieder voll auf der panikwelle aufgesprungen jetzt verstärkt natürlich durch diese vermeintliche Überlastung des Gesundheitssystems

aber was sie die ganze zeit gemacht haben das positive pcr tests gleich neuinfektionen gleich erkrankte also das habe ich sehr sehr oft gelesen sehr oft gesehen das wird alles gleich gesetzt das haben sie glaube ich auch kritisiert ja ein völlig falscher eindruck in der öffentlichkeit ja

Andreas Sönnichsen: Also das haben wir kritisiert das könnt ihr mir natürlich auch weiter aber tatsächlich war es so dass im sommer als titan unten waren auch die medien teilweise angefangen haben diese berichterstattung zu ändern also was schon zum beispiel besser geworden ist dass bezugsgrößen berichtet werden ja immer noch zu wenig. Also auch zum beispiel das nach wie vor völlig übertrieben berichtet wird ist die situation in usa ja ich meine die sind halt 330 millionen ja dass die natürlich höhere zahlen haben als wir es eigentlich logisch, sie haben ein schlechteres gesundheitssystem als wir sie haben vielmehr soziale ungleichheit als wir, das sind alles faktoren die natürlich übels rächen und das wird nicht im kontext berichtet also wir wir kritisieren dass nach wie vor nicht im kontext berichtet wird und es gab im sommer wie gesagt ein paar lichtblicke wo auch die teilweise medien angefangen haben wirklich ihre berichterstattung zu verbessern, aber inzwischen haben habe ich ihr das gefühl dass wir eigentlich wieder in rückfall haben, wir haben einen rückfall in die in die anfangssituation die wir im frühjahr hatten und es wird wieder völlig undifferenzierte wird panik gemacht

Ihr netzwerk im september war dann war dann die hochzeit vorbei also die gute zeit als das netzwerk evidenzbasierte medizin im september nämlich eine stellungnahme in einer stellungnahme die maßnahmen kritisiert hat und evidenz eingefordert hat, da gab es ordentlich gegenwind aus den medien ja für sie und ich mein ausgerechnet den Evidenzmedizinern wurde unwissenschaftlichkeit vorgeworfen das ist ein bisschen so als ob man karl lagerfeld mangel das stilempfinden vorwirft. Wie haben sie denn diesen shitstorm empfunden oder diesen tüten wind na

Andreas Sönnichsen: ja also ich muss sagen da stehe ich dann drüber ja also darüber stehen das ist doch heißt das heißt doch dass man sieht also wenn ich wenn herr trotzten zu vokabular wie nebellicht halluzinationen wissenschaftlicher nick clegg greift, das ist ja unterste schublade das ist polemik pur, dann muss man sagen dann fühlt sich der mann ja in die enge getrieben das heißt, dann hat er offensichtlich nötig ja sich mit solchen vokabular zu zu wehren und leider ist es natürlich so dass das teilweise als wenn sie sich so mal die die Sauberkeitsfanatiker unter denen medien Correktiv puncto und so weiter meine erfahrung ja die zitieren ja herrn Drosten und sagen das ist die Wahrheit also alles was was behauptet wird was herr droste nicht bestätigt das ist eben eine fake news ja ja das ist ja unglaublich ja ich meine das ja das ja irgendwas man dass wir da erleben was auf was teilweise medienkanäle die sich auf die fahnen schreiben fake news zu bekämpfen die die sind inzwischen selbst zum fake news verbreiter geworden und das finde ich natürlich hochgradig bedenklich was überhaupt nicht heißen soll dass natürlich ein haufen fake news tatsächlich verbreitet werden es wird wahnsinnig viel unsinn verbreitet ja also letztendlich jetzt

Selbst die masken diskussion ja also die die maske ich bin nach wie vor der überzeugung die maske so wie wir sie tragen oder wie sie wie sie getragen wird ja hier unter der nase oder sogar unterm kinn. Ich war ich war vor ein paar tagen war ich im supermarkt an der kasse schlange gestanden und hatte so ein bisschen länger zeit einfach zu beobachten. Dann hatte ich mal so grob überschlagen weil da waren ziemlich viele es war vor wochenende eben die da eingekauft haben habe ich mag es mir angeguckt wie die leute so die masken tragen oder was für masken sie tragen. Irgendwelche Stofffetzen die darum gebunden werden die unter der nase hängen und am kind also dass das dass das nicht effektiv ist da brauche ich eine studie dafür ganz ehrlich gesagt. Die korrekt getragene FFP2-Maske die hat sicher eine gewisse effektivität und wenn ich die wende für eine stunde auf setzte dann habe ich auch keinen gesundheitlichen schaden dadurch also das ist da wird ja sehr emotional argumentiert von einer sechs stunden nach studios was anderes in das also bei den kindern ist das was andere ja ich als ich finde es jetzt mein sohn der darf in die betreuung gehen die schulen sind geschlossen haben morgen aber er darf in die betreuung gehen aber in der betreuung müssen sie durchgehend die maske tragen ja gut an geht kein kind in die betreuung ja so einfach ist das aber nicht so einfach ist das das ist. also für kinder ist es eine zumutung und die und dass die kinder spielen ja sowieso nach wie vor eine untergeordnete rolle in dieser epidemie. Die werden selber nicht krank und und inwieweit sie tatsächlich jetzt erkrankung weitergeben das ist nach wie vor stark

ja sie haben gesagt es gibt natürlich viele fake news im netz das stimmt aber sie wurden ja selber quasi vom spiegel als fake news bezeichnet oder das basierte was sie was sie als evidenzbasierte medizin sagen das ist schon relativ heftig in deutschland rufen die ärzte kann man also verschiedene Ärztekammern man inzwischen dazu auf corona leugner unter ärzten zu melden also kritischer ärzte zu denunzieren mir wird da angst und bange wie geht es ihnen naja wir mal so ich glaube ja keine leugner unter den ärzten das sind der maßnahmen

Andreas Sönnichsen: Ich glaube dass das problem ist die definition von corona leugner ich bin auch schon als corona leugner und korrigiert bezeichnet worden ja und ich bin der weit weg davon dass ich jetzt corona leugnet das ist ja also wir läuten denn das wirklich als er es gibt vielleicht ein paar extreme dies tatsächlich nennen. Es geht ja nicht um leugnen oder nicht leugnen sondern es geht um die verhältnismäßigkeit der maßnahmen verhältnismäßigkeit und sinn und effektivität der maßnahmen. ja das finde ich das finde ich eine ganz bedenkliche entwicklung dass man einfach heute wenn jemand etwas sagt das nicht der eigenen meinung entspricht dann wird er halt als verbreiter bezeichnet das ist sehr so kann man sich das sehr einfach machen ihr aber

so macht es nicht irgendjemand nur sondern so machen es doch die politik und auch die medien und das ist ja eigentlich das fatale also wenn irgendeiner bei facebook sagt du bist ein provision nur ja aber wenn die medien auf den zug aufspringen wenn eine spd-vorsitzende alle leute alle leute auf einer demonstration mal grundsätzlich als Covidioten bezeichnet und dann auch hinterher noch nachlegt so nach dem motto vielleicht sind es nicht nur provisionen sondern auch Rechtsextreme dann hat das natürlich noch eine ganz andere spezialität also das ist dass das ist es was was man darf nichts mehr sagen. Also es gibt ja sehr viele leute die auch angst haben ich meine der der deutsche Chef der Ärztekammer Klaus Reinhardt hat sich bei lanz war es hat sich auch zu den massen geäußert hat gesagt also dass diese normalen alltags masken eigentlich keinen großen nutzen haben was ja eigentlich auch evident es hat der dekra chef letztens auch gesagt ja daraufhin gab es rücktrittsforderungen bis der man zurückgerudert ist ja und auch das kommt komischerweise niemanden seltsam vor wie man das ist doch ein ich weiß nicht ob sie mir meine befürchtungen teilen aber das ist ein ganz seltsamer und und angst einflößender weg caracalla ja ich glaube dass die ganze die ganze krise hat zu einer emotionalisierung geführt und zu einer spaltung der gesellschaft ja es gibt sozusagen die ich sage es jetzt mal die panik auf der einen seite und die kritischen auf der anderen seite und die panik sind für die kritiker nur panik und die kritiker sind für die panik halt so korrigierten ja also man ist nicht mehr in der lage und das ist das was ich eigentlich auch sehr bedauerlich finde man ist nicht mehr in der lage eine wissenschaftlich sachliche diskussion zu führen also in dem moment wo man zweifelt und

der zweifel hat uns immer weitergebracht ja der zweifel ist das was die wissenschaft voran vorantreibt

dass die menschen die anfangen zu zweifeln wird dazu also was ihre rtl die erde ist eine scheibe und so also ich glaube es nicht mehr ja da gibt es zu viele andere dinge die dagegen sprechen der zweifel hat uns immer weitergebracht unter zweifeln wird im moment diffamiert und dass das ist sehr sehr sehr bedenklich ich hoffe dass wir da irgendwie möglichst bald auch wieder rauskommen ja das hoffen wir jetzt beide ich denke wir sind da reingeschlittert also ich glaube jetzt nicht dass Bill Gates da die weltverschwörung anzettelt und dazu sind die sich selber auch alle tun einig die Mächtigen. Die Gier nach der macht ist ja weit verbreitet und die blüten die mächtigen geld können sich ja dann auch gegenseitig die macht nicht und wir sind ja nur die kleinen Spielbälle aber dass das glaube das glaube ich ehrlich gesagt nicht ja es ist leider alles eine glaubensfrage geworden aber

Der schwedische Weg

wenn er noch mal ganz kurz möchte noch einmal kurz zusammenfassen was mir im kopf geblieben ist das im grunde sie ja fordern dass man zu dass man jetzt den schwedischen ein schlägt ja dass man jetzt hingeht und auf eigenverantwortung und schutz der zielgruppen setzt und den rest der bevölkerung ganz normal das leben führen lässt letztendlich ja also mit gewissen auflagen die die vertretbar sind ja also bin ich heute dass man das also wie sie es ja auch immer platten dicker ja das ist ja da ist ja nichts dagegen einzuwenden dass man jetzt versucht diese infektion ausbreitung sozusagen zu verlangsamen das haben ja die spielen letztendlich auch gemacht die haben ja nicht gesagt jetzt geht mal aus und um abend euch nach also man kann man kann allgemeine empfehlungen abgeben leute halt ein bisserl abstand ja hier die die partys vielleicht ein bisschen anders gestalten von mir aus auch in öffentlichen verkehrsmitteln die maske aufsetzen da habe ich auch kein problem damit ja ob es jetzt was hilft aber es schadet zumindest auch nicht ja toll ja das bin also dass ich finde man sollte sich auf maßnahmen einigen die die vertretbar sind und die jetzt vor allem nicht unser gesamtes leben ruinieren ja wie viel machen wir kaputt indem wir die schulen schließen wie viel machen wir kaputt in dem ihr betriebe schließen indem wir den ganzen tourismus lahm legen die die die ganze gastronomie lahmlegen das ist ja immens ein immenser schaden der angerichtet wird und also ich etwas was mir unbegreiflich ist ja ich meine wir sprechen jetzt über das leben retten von überwiegend alten chronisch kranken menschen wir diskutieren seit jahrzehnten über den notstand in der pflege und die pflege muss aufgewertet werden und wir brauchen mehr pflegepersonal und die müssen besser ausgebildet von besser bezahlt und so weiter und so fort und alles leere worthülsen ja passieren tut nichts jetzt geht es wieder um die regelreform ich hab heute abend noch mit denen diesbezüglich ja wenn wir wenn wir und und der grund dafür warum das nicht passiert das gleiche gilt für die allgemeinmedizin ja wir haben hausärztemangel wir haben keine gute allgemeinmedizinische versorgung ist rot ein cola ein kollaps in den nächsten jahren wenn wir nicht da gegensteuern nur leere hülsen ist was wird nichts und der untergrund ja dafür haben wir kein geld dafür aber kein geld aber jetzt werden milliarden milliarden wirklich verbrannt für nichts und wenn wir dieses ganze geld locker gemacht hätten vorher um unsere strukturen zu verbessern dann hätten wir diese krise überhaupt kann ich erst bekommen genau und jetzt werden irgendwie versäumnisse zu kaschieren wenn die leute eingesperrt vielen dank professoren nach wien danke ein sehr interessantes gespräch auch sie irgendwie nicht nach einem entspannten jahresausklang aus und wie geht’s weiter 20 21 geht es genauso weiter also ich finde genau solchen evidenz muss an erster stelle stehen und wir müssen darauf pochen dass auch kritische stimmen gehört werden und auch diskutiert wer kritisch ist ist kein leugner der ist ein kritischer bürger und die waren ja mal ziemlich gefragt in diesem sinne eine gute zeit und bis bald [Musik]

KenFM: Dirk Pohlmann – Beirut war kein Unfall

Am 4. August 2020 explodierte im Hafen von Beirut, der Hauptstadt Libanons, etwas, darunter auch 2750 Tonnen Ammoniumnitrat, mit unvorstellbarer Wucht. Die Explosion riss einen Krater von über 140 Meter Durchmesser und 43 Meter Tiefe. Der Boden bebte, was noch in 240 Kilometer  Entfernung in Zypern zu spüren war. Große Teile der Stadt wurden zerstört, mehr als 220 Menschen starben, 6000 wurden verwundet, 300.000 sind obdachlos. Die Explosion vernichtete auch einen großen Getreidespeicher, die Versorgung mit Getreide, die bereits seit 2019 nicht mehr funktionierte, kollabierte, nachdem auch US Truppen Getreidespeicher in Syrien angriffen. Die Vorräte des Libanon reichten nur noch für etwa einen Monat. Eine Hungersnot zeichnete sich ab. Die Explosion und das folgende Chaos verschärfte die Krise, in der sich die Bevölkerungsmehrheit  durch Korruption und Ausbeutung Libanons ohnehin befand; in einem Maße, die zu Massenprotesten führte. Sechs Tage nach der Explosion musste die Regierung Hassan Diab zurücktreten, die von der Bevölkerung für die Explosion und die Folgen verantwortlich gemacht wurde.

lesen Sie weiter auf -> free21.org oder KenFM.de

ARD Weltspiegel: Beirut – Wiederaufbau nach Explosion

Clans des Friedens e.V. : Wo/men’s March of Peace Berlin 2017 „Prayer of the mothers“ ∞ Pulse of Peace ∞

Kommentar der Redaktion: Vielen Menschen ist dies nicht bekannt, ein wesentlicher Konflikt im nahen Osten ist der Kampf ums Wasser, mehr hierzu auf unserer Seite Wasser.

Wo/Mens' Peace March

Der Verein Clans des Friedens e.V. möchte herzlich zur Teilnahme und zum „Puls des Friedens“ in Berlin einladen!

Im Oktober 2016 wanderten Tausende Frauen aus den unterschiedlichsten Kulturen und Religionen quer durch Israel nach Jerusalem, um ein gewaltfreies und für beide Seiten akzeptables Ende des israelisch-palästinensischen Konfliktes zu fordern. Das Lied „Prayer of the Mothers“ von Yael Deckelbaum wurde zur Hymne für diese Bewegung.

Am 16. Juni möchten wir in Berlin mit Dir und tausenden Hüter*innen des Lebens die Verantwortung für unser Leben und somit den Frieden übernehmen!

Gemeinsam mit Yael Deckelbaum wollen wir vom Neptunbrunnen am Alexanderplatz zum Brandenburger Tor laufen. Singend, schweigend, betend….
Ab 18.30 halten wir zusammen eine Zeremonie am Brandenburger Tor. ab. Yael singt für uns und alle sind willkommen mitzusingen. Trage etwas Weißes als Verbindenes und bringe gerne Deine Musikinstrumente / Trommeln mit, wenn Du Dich inspiriert fühlst!

Jüdische Rundschau: Warum die Linken den Rechtsextremismus anderer lieben

Über den Standort-Liberalismus der „Fortschrittlichen“ Ich lese einen Artikel des israelischen Publizisten Seth J. Frantzmann aus der „Jerusalem Post“ von 2016: „Why Western leftists adore right-wing religious extremists abroad“

lesen Sie weiter auf -> juedischerundschau.de

Deutsche Übersetzung von Ulrike Stockmann leicht verändert gelesen von Gunnar Kaiser.

Warum entschuldigen Menschen, die in den USA oder in Frankreich die Rechte der Frauen unterstützen, das iranische Regime? Warum halten solche, die Militarismus ablehnen, Uniformen in Moskau oder Pakistan für romantisch?
Warum finden jene, die den US-amerikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump ablehnen, aufgeblasene Populisten wie Venezuelas Hugo Chavez so reizend?
Warum ist Assads Krieg gegen den Terror so gut und George W. Bushs so schlecht?

SRF Kultur: Noam Chomsky – Wissenschaftler und Rebell | Sternstunde Philosophie

Barbara Bleisch debattiert mit Noam Chomsky am Massachusetts Institute of Technology (MIT) über den US-amerikanischen Wahlkampf, über die Rolle des Staates im 21. Jahrhundert und über die Verantwortung der Intellektuellen. Sternstunde Philosophie vom 28.10.2012.

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Der Linguist Noam Chomsky ist ein brillanter Kopf und hat mit der begründung der sogenannten universal grammatik die sprachwissenschaft revolutioniert. bekannt ist chance die aber auch als ein äußerst scharfzüngiger kritiker der us-amerikanischen außen und wirtschaftspolitik zudem spricht dzemski längst nicht mehr von demokraten und republikanern für ihn sind beide vertreter einer einzigen partei, der business party. Barbara Bleisch ist in die USA geflogen und hat dort nun dzemski getroffen ein gespräch über ein faszinierendes land im Widerspruch.

new england und sein zentrum die stadt boston gelten als wiege der us amerikanischen kultur religiöse puritaner waren es die anfangs des 17ten jahrhunderts aus der alten in die neue welt übersiedelten sie gründeten zeitungen schulen und 1636 die erste universität des landes die harvard university in cambridge heute gehört sie zu den renommiertesten ausbildungsstätten weltweit nur einige straßen weiter liegen die gebäude des des massachusetts institute of technology erschaffen nach dem vorbild des europäischen polytechnikums begegnen sich hier studierende und professoren aus aller welt dass mati genießt einen exzellenten ruf im bereich technologischer forschung und lehre auf dem campus steht sogar ein nuklearer versuchsreaktor seit 1961 verfügt das mrt über ein institut für linguistik und philosophie mit seinem prominentesten vertreter sind wir zum interview verabredet

Barbara Bleisch: Noam Chomskyi sie haben bestimmt mehr als ein dutzend us amerikanische wahlkämpfe erlebt wahlen 2012 wie erleben sie diese wahlen?

Noam Chomsky: die wahlen verlieren jedes jahr an bedeutung aus guten gründen vielleicht erinnern sie sich daran dass 2008 kurz nach den letzten präsidentschaftswahl nach obamas sieg die werbeindustrie ihre jahresversammlung hatte an diesem anlass prämiert sich jeweils die beste marketingkampagne des jahres in jenem jahr fiel ihre wahl auf präsident obama er schlug apple computer es ist wichtig sich etwas vor augen die werbeindustrie die zur gewaltigen pr industrie gehört hat viele verschiedene funktionen und eines ihrer wichtigsten ziele ist es märkte zu untergraben [Musik] in wirtschafts vorlesungen lernt man merkte würden darauf gründen das rationale käufer rationale entscheidungen treffen, darauf basieren viele wirtschaftstheorien. Schaltet man aber den fernseher ein sieht man das ist das ziel der werbung ist nun informierte konsumenten zu schaffen die irrationale entscheidet so wird das funktionieren der märkte untergraben. Würde die geschäftswelt den märkten vertrauen würden firmen wie general motors oder Colgate Zahnpasta mit ihrer werbung informieren das ist unser produkt das sind seine eigenschaften und sie würden ein paar kritische urteile von konsumenten anfügen und das in fünf sekunden. Aber so funktioniert werbung nicht sie verleitet konsumenten durch täuschung zum kauf von produkten wenn also dieselbe industrie vorwahlen für kandidaten wird tut sie das gleiche sie versucht die demokratie zu untergraben indem sie uninformierte wählerschaft die irrational wählen. Man spricht also nicht über inhalte, mit gutem grund. Die öffentliche meinung orientiert sich nicht daran wie die politik wichtige themen anpackt deshalb liegt die werbung den fokus auf die person des kandidaten und seine nette familie. Auch die kandidaten sprechen lieber nicht über inhalte mitt romney verzichtet praktisch vollständig darauf

Barbara Bleisch: sie haben in einem buch media control auch diese theorie dargelegt dass eigentlich die medien unsere welt sehr stark kontrollieren jetzt habe ich ja eigentlich gefragt was eigentlich jetzt in diesen wochen los ist wie die fische waren erleben wenn ich ihnen zuhöre dann würden sie also sagen es geht gar nicht um themen sondern letztendlich nur darum wer die bessere kampagne hat

Noam Chomsky: Zunächst einmal glaube ich nicht dass die medien die welt kontrollieren sie versuchen vielleicht die ansicht nun das verhalten der bevölkerung zu kontrollieren aber das heißt noch lange nicht dass es ihnen gelingt doch das ist eine frage für sich das buch das sie angesprochen haben erörtert die art und weise wie ereignisse geformt präsentiert und ausgewählt werden abhängig vom druck dem die medien ausgesetzt sind das tun sie ganz unterschiedlich aber man kann auch ein paar generelle dinge dazu sagen eine ganz andere frage ist wie wirksam die methoden der medien sind offensichtlich haben sie wenig erfolg deshalb ist der graben zwischen der politik und der öffentlichen meinung so tief denn die öffentliche meinung wird nicht durch die elitäre vermittlung der politik kontrolliert sie wird davon beeinflusst aber nicht kontrollieren was [Musik] die wahlen betrifft gebe es gute gründe über kritische themen zu reden ich kann ihnen beispiele zum beispiel die us wirtschaft das zentrale anliegen der amerikaner wie umfragen zeigen ist das hauptproblem für die bevölkerung und das zu recht dass es nicht genug arbeitsstellen gibt gegen 23 millionen menschen sind entweder arbeitslos oder unterbeschäftigt oder haben komplett aufgegeben das ist ein gigantisches problem eine menschliche katastrophe und auch eine katastrophe für die wird gesagt dass obama daran gemessen werden wie die arbeitslosigkeit in den griff kriegt und die magische grenze von acht prozent unterschreiten richtig aber wie sehr wahrscheinlich bemerkt haben weder die medien noch die wahlkampagne fokussieren darauf was sind denn die themen fokussiert wird bei volker sander dass sie fokussieren auf das große thema in den medien und in öffentlichen diskussion ist die frage was tun wir mit dem defizit das defizit ist jedoch für die bevölkerung zweitrangig zurecht finde ich ich kann ihnen auch sagen warum tatsächlich ist das defizit für die banken die finanzinstitute und so weiter wichtig und darauf konzentrieren sich die medien und die wahlkampagne auch die öffentlichkeit hat eine meinung darüber wie man das defizit verringern sollte das weiß man von umfrage zum beispiel indem militärausgaben beschränkt und die steuern für die reichen erhöht würden aber nicht indem man leistungen für die soziale sicherheit und die gesundheitsvorsorge. In der politik wird das gegenteil angestrengt beide kandidaten wollen die militärausgaben erhöhen die republikaner mehr als die demokraten was die steuern anbelangt reden sie zwar davon die reichen höher zu besteuern, aber es ist klar dass das nicht geschehen wird und die reichen sind in den usa eindeutig zu tief verstört. Zudem wollen die kandidaten die sozialleistungen kürzen gegen den willen der bevölkerung die medien wieder spiegeln also die meinung der elite die öffentlichkeit hat andere prioritäten

denn was im wahlkampf zur sprache kommt und dem was wirklich wichtig ist für die leute eine spannung tut sich auf es gibt auch die spannung innerhalb der bevölkerung paul auster der us-amerikanische schriftsteller hat in einem interview mit der deutschen wochenzeitung die zeit gesagt usa das ist ein geteiltes land wie zu zeiten des bürgerkrieges haben sie zu einer solchen these?

Noam Chomsky: Die bevölkerung ist bei vielen themen geteilter meinung aber bei vielen auch nicht die öffentliche meinung in den usa wird genau erforscht das ist eines der hauptanliegen der politikwissenschaft es gibt viele umfragen die sehr gründlich und zuverlässig sind man weiß also recht genau wie die bevölkerung. Nehmen wir die meinung der tea-party-bewegung das sind leute die keine einmischung der regierung durch schaut man ihre haltung an ist diese mehr oder weniger sozialdemokratisch sie wollen mehr ausgaben für bildung und gesundheit und mehr unterstützung für frauen mit abhängigen Kindern. Aber sie wollen keine wohlfühl die wurde von der regierung dämonisiert vor allem von ronald reagan und von den medien. Wohlfahrt bedeutet für die leute eine schwarze frau die im cardillac ins sozialamt fährt um ihr geld entgegenzunehmen die leute wollen keine wohltaten er ausgaben für bedürftige was natürlich wohlfahrt ist. Was die außenpolitik betrifft zum beispiel die ausland hilfe finden die meisten es werde zu viel dafür ausgegeben. Fragt man die leute doch wie hoch ihrer meinung nach die ausland hilfe sei, sind ihre schätzungen viel höher als die tatsächlichen ausgaben die leute wollen ausland hilfe finden aber sie sei zu hoch. Es zeigt wie erfolgreich die bevölkerung falsch informiert wird manchmal ist diese erfolg erstaunlich. Erst kürzlich erhob eine republikanisch geprägte weise institution im süden der usa eine umfrage über die haltung der leute zum steuersystem die meisten befragten fanden die steuern für reiche sollten beträchtlich erhöht werden doch sie favorisierten romneys steuerprogramm dass steuererleichterungen für die reichen vorsieht Wenn die bevölkerung genug irre geführt wird bekommt man solche resultate aber die bevölkerung ist verwirrt weil die fakten so sehr verschleiert werden dass die leute sie nicht sehen können sie haben jetzt sozusagen auch betont wie die beiden parteien also die demokraten und die republikaner in vielen dingen sich einig sind sie haben herausgestrichen dass sie denken beide würden zum beispiel die militärausgaben schlussendlich erhöhen beide würden nicht wirklich die reicheren leute stärker besteuern sie sagen ja auch immer wieder eigentlich ist die usa ein Einparteienland kürzlich hatten wir die zürcher filmfestspiele in zürich da hat die oscar-preisträgerin susan sarandon gesagt was die usa wirklich brauchen ist eine dritte starke partei wenn sie dem zustimmen braucht es eine dritte parteien und warum haben wir

Noam Chomsky: Zuerst einmal haben die usa kein proporzsystem daher ist es für eine kleine partei praktisch unmöglich in der regierung vertreten zu sein ein anderer wichtiger fakt ist die rolle des geldes in den wahlen heute verschlingt der wahlkampf so viel dass dies zum hauptthema geworden das geht weit zurück mehr als 100 jahre bereits der große kampagnen manager marc hanna ein republikanischer geschäftsmann der in den 1880er jahren mehrere wahlkampagnen organisierte wies darauf hin als er gefragt wurde was bei einer kampagne wichtig sei sagte er, drei dinge geld, geld und das dritte weiß ich nicht mehr. Das war vor mehr als 100 jahren heute sieht die summen radikal gestiegen vor allem in den letzten jahren gab es eine verlagerung von der Qualität vor Quantität auch das wurde genau erforscht der Politikwissenschaftler Thomas Furgerson hat gute arbeit in dem bereich geleistet und gezeigt man kann anhand der konzentration der kampagnengelder recht gut prognostizieren welche politik eine zukünftige administration verfolgen wird. Schaut man genauer hin sind die gründe nicht verwunderlich. Ein buch von martin Gillans zeigt detailliert eine der haupt erkenntnisse der zeitgenössischen politikwissenschaft. Rund 70% der bevölkerung haben keinen einfluss auf die politik das sind die wenig bemittelte höher das einkommen desto stärker ist der einfluss zuoberst auf der einkommens-rangliste ist die einflussnahme enorm mit anderen worten die reichen bekommen was sie wollen und der großteil der bevölkerung ist irrelevant.

werden nur von einer partei regiert und sie nehmen diese partei die business party ich möchte sie noch einmal fragen würden sie diese these wirklich so vertreten eigentlich gibt es nur eine partei es gibt nicht wirklich unterschiede zwischen den demokraten und den republikanern

Noam Chomsky: Ich denke es gibt unterschiede und es macht manchmal sinn für die eine oder die andere partei zu stimmen aber der satz den sie zitiert haben ist nicht von mir sondern von charles reid mit einem der führenden amerikanischen soziologen seiner zeit. er schrieb vor etwa 50 jahren dass die usa eine business partei hat mit zwei Fraktionen den Demokraten und den republikanern sie sind verschieden oft sogar sehr verschieden ich bin eigentlich überrascht wie groß der unterschied in den letzten 20 jahren geworden ist. Im amerikanischen wahlsystem sind ein paar interessante dinge geschehen welche die veränderungen in der wirtschaft widerspiegeln. Die republikaner sehen sich nicht mehr als normale Regierungspartei, sie sind sehr uniform geworden und verlangen die strikte befolgung ihres katechismus. Verglichen damit geht die kommunistische partei sanft mit ihren mitgliedern. Der Katechismus verlangt dient den reichen und mächtigen sozusagen mit haut und haar das macht teil der regierungspartei so holt man keine stimmt die republikaner mussten also etwas tun was sie taten sieht man in den Vorwahlen., sie mussten teile der bevölkerung mobilisieren die bisher nie politisch mobilisiert wurden wie sie wissen ist die us bevölkerung sehr religiös viel religiöser als die anderer länder das geht zurück auf die kolonialisierung als die hälfte der bevölkerung glaubte die welt sei vor 10.000 jahren erschaffen worden. Diese leute konnten bisher politisch nicht mobilisiert werden und das ist den republikanern gelungen, sie sahen sich gezwungen sie zu ihrer basis zu machen. Es gibt in den usa auch viele sogenannte nati wissen und wir sagen wir müssten uns gegen fremde eindringlinge verteidigen, auch diese bevölkerungsgruppe wurde mobilisiert das resultat zeigt sich bei republikanischen debatten die sind irgendwie surreal und haben praktisch nichts mit der realität zu tun doch so reden die kandidaten zur basis die sie mobilisiert haben. Interessanterweise sind die vertreter des republikanischen establishments aus der geschäftswelt nicht sehr erfreut darüber. Sie müssen diese leute mobilisieren, doch deren haltung missfällt ihm und jedes mal wenn ein kandidat der basis den aufstieg schaffte wie michael beckmann herman cain newt gingrich rick santorum wurde sofort geharnischte negativ Werbung betrieben um ihn zu zerstören, bis das establishment endlich seine wunschkandidaten hatte einen reichen geschäftsmann mitt romney und dieser musste der politischen basis schmackhaft gemacht werden, das ist keine politische lage sie versucht einzig die regierung zu nehmen und zu blockieren zum beispiel durch verschleppungstaktik.

es bräuchte eine dritte partei sie müsste ihrer meinung nach diese dritte partei für die usa aussehen

Noam Chomsky: Ehrlich gesagt bräuchte es erstmal eine zweite partei die republikaner sehen in den letzten 30 jahren sehr stark nach rechts gerutscht das ist eine lange geschichte gehört aber zum neoliberalen angriff auf die bevölkerung der viel verändert hat auch die demokraten sind nach rechts gerutscht es wird allgemein moniert es gebe keine moderaten republikaner mehr das stimmt nicht ganz es gibt sie sie heißen einfach mitte demokraten beide parteien sind also nach rechts gerutscht die republikaner stecken so tief in den taschen der profitgierigen wirtschaft dass man ein teleskop braucht um sie zu finden und die demokraten liegen nicht weit hinter ihnen aber der großteil der bevölkerung ist im US Wahlsystem braucht es also weniger eine andere partei nötig sind vielmehr veränderungen in der politischen wirtschaftlichen und sozialen kultur damit andere meinungen ins blickfeld rücken.

Nehmen wir die new york times von heute morgen darin ist ein ausführlicher interessante artikel über psychologen die kinder behandeln und ihnen medikamente gebe es sind vor allem kinder aus ärmlichen gegenden die schlechte schulleistungen erbringen diesen kindern geben sie medikamente damit ihre leistungen besser werden im interview sagen diese psychologen mit diesen kindern ist nichts falsch es liegt an der gesellschaft diese unterstützt die schule nicht und unternimmt nichts gegen die hohe armut inder die unter diesen Bedingungen aufwachsen sind nicht gut in der schule also geben wir ihnen Medikamente interessant ist ihre Argumentation sie sagen die gesellschaft hat beschlossen nicht die Gesellschaft, sondern die kinder zu verändern das hat aber nicht die Gesellschaft entschieden nicht die 70% die keinen Einfluss auf die Politik haben. Hinter dieser Entscheidung stehen jene die Adams Smith Masters of the universe nannten das ist ein kleiner Prozentsatz der bevölkerung bevor das nicht grundlegend geändert wird werden wir keine funktionierende Demokratie haben.

Meinungsfreiheit

Etwas muss klargestellt werden die usa gehören zu den freiesten ländern der welt in vieler hinsicht ist die gesellschaft sehr bewundert wird es ist das einzige land der welt das ich kenne in dem die meinungsfreiheit ernst genommen werde sehr wichtig liebe ich finde man sollte menschen lieben nicht ländern und wenn wir unsere gesellschaft bewerten können wir viel gutes und viel schlechtes finden und die schlechten dinge müssen geändert werden, was aber in einem nicht funktionierenden politischen system unmöglich ist

auch gerne sprechen sich eine person die die meinungsfreiheit so sehr hoch hält dass sie sogar immer mal wieder auch personen verteidigt haben die in verruf geraten sind extrem in verruf geraten sind. Sie haben beispielsweise 2010 in einem communiqué die freilassung von wang solar verlangt einen franzosen der als holocaust lüge eine strafe verbüßen musste. Gibt es nicht grenzen der meinungsfreiheit oder warum verteidigen sie Holocaust Leugner.

Noam Chomsky: diesbezüglich kann man zwei positionen einnehmen einerseits die position von stalin und hitler das bedeutet man ist für freie meinungsäusserung zu verband die geäußerte meinung gutheißt. Andererseits die position der aufklärung das bedeutet die freie meinungsäußerung gilt gerade für meinungen die man ablehnt und es gibt nichts dazwischen jeder ist für freie meinungsäusserung sofern er gleicher meinung ist ob ich wirklich für freie meinungsäusserung bin zeigt sich erst wenn ich sie auch hoch halte bei an sichten die ich ablehne es geht also darum ob wir grundsätzlich an die ideale von jefferson glauben das heißt jeder kann seine meinung frei äußern und in der interaktion zeigt sich die wahrheit diese kann sich nur zeigen wenn man seine ansichten frei äußern kann.

Nehmen wir die Leugnung des Holocaust. Es gibt in den usa bekannte holocaust-leugnern einige sind professoren an großen universitäten und haben bücher darüber geschrieben da aber niemand mit dem finger auf sie zeigt beachtet man sie nicht gesetzt den fall die new york times verurteilt sie auf der frontseite worauf das gericht entscheidet dass sie ins gefängnis müssen dadurch werden sie bekannt und die leute wollen ihre bücher lesen, so funktioniert es in frankreich, aber ich finde die usa handeln richtig ein pragmatisches argument besser man macht kein verbot weil sonst gibt es ein riesen geschrei um solche meinungen und dann werden die leute erst recht auf eine plattform gehoben wo sie ihre ideen verbreiten können die andere idee die jetzt vorgestellt haben war wir sollten lernen auch leute zu akzeptieren die meinung vertreten die wir nicht mögen aber da würde ich sie gerne fragen sie hatten wir am anfang jetzt über die medien gesprochen über die schwierigkeit dass die medien uns auch in die irre führen können dass das volk für dumm verkauft werden kann wo ist denn da der ausgleich ich meine zu holen möchte man vielleicht nicht dass leute ihre falschen meinungen verbreiten angst davor haben dass eine hetze entstehen könnte das schlichtweg ihre meinungen vertreten werden die wirklich gefährlich sind und sie haben richtig ist besteht tatsächlich ein unterschied es das wissen der prinzipiellen befürwortung der freien meinungsäußerung und der pragmatischen haltung dass es das beste ist was man tun kann damit die wahrheit ans tageslicht kommt das sind unterschiedliche positionen ich dachte sie decken sich aber sie sind verschieden und wichtiger ist die prinzipielle befürwortung nehmen wir die medien zuerst möchte ich sagen ich lese die new york times ich lese internationale zeitungen und lerne viel daraus darin werden aber auch dinge verdreht dem wir den artikel den ich heute morgen gelesen und erwähnt haben daraus lernt man etwas das gar nicht dargelegt wurde nämlich das tiefe missverständnis der elite sie meint die gesellschaft wolle die kinder und nicht die gesellschaft verändert es ist aber nicht die gesellschaft die das will und das ist nur die sicht der elite und zeigt die indoktrinierung der elite aber wir können das lesen und sagen so funktioniert das nicht wir kennen andere fakten nicht die bevölkerung sondern die manager wollen das okay das ist wichtig wenn die medien dinge verdrehen können wir das kritisieren und nach möglichkeiten suchen es zu ändern und die leute richtig zu informieren darum geht es aktivisten vor 50 jahren wollten die bürgerrechtler ansichten und verhaltensweisen verändern die damals weit verbreitet waren und von den medien und der öffentlichen meinung unterstützt wurde hamm linke er war ein großartiger mann aber er dachte es sei ein fehler den schwarzen nach ihrer befreiung zu erlauben in den usa zu bleiben er sagte man müsse sie nach liberia oder haiti zurückschicken das war die position von abraham lincoln und deshalb brauchte es die aufklärung darum braucht dass bildung aktivismus und organisationen

Rechte der Frauen in den USA

Nehmen wir etwas aus der jüngeren vergangenheit die stellung der frau in der us verfassung galt früher das was im englischen grundrecht verankert war. Basierend auf dem kompendium des englischen juristen william blackstone wurde die frau als eigentum betrachtet als eigentor ihres vaters und dann ihres ehemanns sie hatte deshalb können unter anderem weil es unfair gewesen wäre ihr das wahlrecht zuzugestehen denn ihr ehemann hätte dann zwei stimmen bekommen da sie natürlich hätte wählen müssen wie ihr besitzer es galt noch vor wenigen jahren. Bis 1975 das ist noch nicht so lange her hatten frauen auch nicht das recht geschworene an bundesgerichten zu sein denn sie waren keine bürger sondern Besitz. Das wurde geändert wenn es auch lange gedauert hat und es gehört zu den wichtigsten errungenschaften der aktivisten der 60er jahre. dass sich die haltung praxis und die gesetze bezüglich der rechte der frauen grundlegend geändert haben genauso werden fortschritte erzielt.

Evolution der Sprache

Barbara Bleisch: Seit 55 jahren hier am ende sind ein berühmter linguist ein sprachwissenschaftler sie haben damals vor ungefähr 50 jahren für furore gesorgt mit der sogenannten generativen grammatik der idee dass unser sprechen uns eben wie angeboren ist dass die sprachlichen strukturen dass wir die im kopf tragen dass wir die von kindsbeinen an haben und eben nicht allein durch nachahmung unser sprechen erst entsteht das nannte man damals die kognitive wende wir lernen sprechen auch weil die eben diese sprach strukturen bereits in uns tragen beide geburt. was ist von dieser großen these die damals so sehr für furore gesorgt hat heute noch geblieben wo stehen sie mit ihrer forschung?

Noam Chomsky: Heute ist dieses konzerts mehr oder weniger anerkannt zumindest wenn man seriöse forschungsdaten konsultiert man hat aber auch viel dazugelernt in der 1950 er jahren meinte man noch dieses sprachsystem sei sehr komplex geschehen der mensch müsse zur bewältigung der 4 falter und komplexität von sprachen über extrem ausgeklügelte innere strukturen verfügen wir merkten dass dies nicht der fall sein konnte sonst hätte sich die sprachfähigkeit gar nicht entwickeln können wir wissen nicht viel über die evolution der sprache aber bekannt ist dass dieser entwicklungsschritt in der evolutionsgeschichte erst vor kurzem erfolgte er muss daher sehr einfach gewesen sei doch was die menschen produzieren ist sehr komplex das ist also ein großes problem das in den letzten jahren zwar nicht gelöst aber zumindest stark vereinfacht werden konnte wir entdeckten tiefer liegende prinzipien in vorgängen von denen man früher dachte sie würden komplexen regeln folgen [Musik] aus den forschungsergebnissen wurden hypothesen abgeleitet die zwar noch nicht erhärtet aber doch sehr plausibel sind nämlich dass alle sprachen den exakt gleichen regeln vollen das also englisch und suaheli aus der sicht des mars bewohner sind dasselbe sind es gibt zwar unterschiede aber die sind nur oberflächlich grundsätzlich folgen die sprachen den immer gleichen regeln und die sind relativ einfach das ist zwar immer noch eine idealtypische vorstellung aber etwas das die wissenschaft mit der zeit wohl erhalten können wenn sie das erreicht kann sie die diversität und komplexität der sprachen erklären und zugleich die tatsache dass dieser evolutionsschritt erst vor kurzem und so rasch erfolgt es lohnt sich in erinnerung zu rufen dass man zwar viel über die entwicklung der sprachen geschrieben hat aber eigentlich wenig darüber bekannt ist man weiß mit ziemlicher sicherheit dass sich die sprachfähigkeit seit etwa 50.000 jahren nicht mehr weiterentwickelt hat wir wissen dass aus folgendem grund nimmt man ein kleinkind aus dem urwald von amazonien von einem stamm der seit 10.000 jahren keinen kontakt mit anderen menschen hatte und bringt es nach boston wird es perfektes boston englisch lernen und sprechen und umgekehrt ein kind von boston und ein kind von amazonien haben also dieselben fähig es gibt individuelle unterschiede aber keine standesunterschiede sind 50.000 jahren ist also nichts entscheidendes passiert über weitere 50.000 oder 100.000 jahre zurück findet man nichts voraus man auf das vorhandensein einer sprache schließen könnte es gibt aber anthropologische und archäologische hinweise dass in diesem kleinen zeitfenster das evolutionsgeschichtlich gesehen nicht mehr als ein augenzwinkern ist etwas dramatisches passiert es muss eine art explosion kreative aktivität gegeben haben symbolische repräsentationen komplexe wort familien soziale strukturen und so weiter das wird von paläontologen allgemein als entwicklung der sprache beschrieben aber diese entwicklung passierte wie gesagt in einem sehr kleinen zeitfenster wo das heißt was immer auch passiert ist muss sehr einfach gewesen sein eine kleine veränderung des gehirns aus der sich dann diese fundamentalen kreativen fähigkeiten entwickelt haben vorher waren unsere vorfahren nicht mehr als einer der vielen hominidenart anatomisch gibt es die modernen menschen seit hunderttausenden von jahren aber ihre kognitive entwicklung ist anscheinend erst vor kurzem erfolgte und bald darauf haben sie afrika verlassen und die ganze welt geholt das ging sehr schnell sie gingen nach papua neu guinea australien überall hin alle anderen hominiden arten wurden eliminiert es gibt seit 30.000 jahren keine hominiden mehr

Barbara Bleisch: wenn ich ihnen zuhöre dann merke ich sie in ein universum wenn es um die ganze sprachwissenschaft geht man merkt ihnen an wie sehr sich dieses thema liebe und ich kann ihnen nur sagen alle meine freunde die sprachwissenschaften studiert haben die alle haben ihr schema gelernt wir haben gelernt wie man wir haben das dzemski bäumchen genannt wie wir diese generative grammatik auf die sprache anwenden mussten haben das in prüfungen niedergeschrieben allerdings kennt man sie auch oder eigentlich auch fast vor allem als politischer aktivist es gibt die geschichte von ihnen oder von von dem was sie produzieren und politischen büchern dass während des irak krieges an vielen universitäten auf der ganzen welt graffiti erschienen sind mit den worten rät johns kiel ist james key wie bringen sie diese beiden existenzen zusammen ein so berühmter sprachwissenschaftler zu sein und ein so berühmter politischer aktivist war schon ein politisches idol zu sein

Noam Chomsky: keine möglichkeit die beiden dinge zusammenzubringen und es ist doch unmöglich ich kann politischer aktivist und gleichzeitig sagen wir algebraische topologie oder botaniker sein es gibt keinen zusammenhang eigentlich gibt es sogar eine art verbindung aber sie ist ziemlich abstrakt darüber wurde im siebzehnten und achtzehnten jahrhundert spekuliert diese idee geht auf schriften von gelehrten wie wilhelm von humboldt zurück der zu den begründern des klassischen liberalismus zählt und ein großer lingo ist lang auch einem suisse hat darüber geschrieben ihre libertären politischen ansichten gründeten auf ihrer sicht der menschlichen natur sie sahen das wesen des menschen vor allem in seiner freiheit unabhängig zu forschen und kreativ zu sein. Humboldt drückte das mit einem schönen bild aus, er sagte wenn ein handwerker einen schönen gegenstand im auftrag schafft bewundern wie er was er machte aber verachten wer er ist nämlich ein werkzeug in den händen anderer Adam Smith sagte etwas sehr ähnliches viele meinen er habe die arbeitsteilung idealisiert und zwar aufgrund des ersten paragraphen seines werkes „Wohlstand der Nationen“ wenige dieser gehen über die ersten 100 seiten hinaus und lesen seine scharfe kritik der arbeitsteilung. Er schrieb:

„In einem zivilisierten Land muss die Regierung einschreiten und die Arbeitsteilung verhindern. Sie macht aus den Menschen dumme und unwissende Kreaturen, denn sie agieren auf Kommando und verrichten Routinearbeiten. Doch der Mensch soll frei und kreativ sein und wählen dürfen was er tun will.“

Das ist der kern der libertären ideen aber auch der kern der gaullistische ideen das geht auf René Descartes zurück. Descarte sprach zwar nicht über politische aspekte aber gelehrte wie humboldt und miss schöpften aus dem katalanischen gedankengut ob bewusst oder unbewusst war es teil des intellektuellen hintergrunds von katar sie ahnen und antipathie sie an wir nennen die kraft einen philosophen aber eigentlich war der wissenschaftler dass wir heute philosophie nennen war damals wissenschaft sein grundprinzip war das fundament der modernen wissenschaft von galileo bis new york er sah die welt als komplexe maschine eine maschine die von einem begabten handwerker hätte konstruiert werden können mit betriebe hebeln und reden die sich gegenseitig antreiben und seit galileo ging die moderne wissenschaft von der grundannahme aus wenn man etwas nicht mechanisch erklären kann ist es nicht einsehbar und somit auch nicht erklärbar descartes dachte er könne die welt mechanische klären aber darüber hinaus verstand etwas wesentliches was wir nicht erklären können ist die tatsache dass jeder mensch die fähigkeit hat endlos neue ausdrücke zu kreieren [Musik] er kann seine gedanken auf eine komplett neue und verständliche art ausdrücken ohne dass er durch externe impulse oder innere befindlichkeiten gesteuert werden den situationen angemessen aber nicht durch sie verursachen diese erkenntnis ist korrekt so viel wir wissen und sie ist die basis für den quartz theorie des geistes er kam zum schluss da dies mechanisch nicht möglich sei brauche es eine zweite substanz die regie tanzen die denkende substanz und dann folgt die frage wie hängen die beiden zusammen nun dieses bild hielt sich nicht lange newton glaubte daran aber er widerlegte es später zu seiner eigenen großen enttäuschung er zeigte auf dass dieses bild der maschine auf die welt zutrifft denn phänomene wie die bewegung der planeten oder die gezeiten seitdem unterworfen was man damals mystischer eigenschaften nannte nämlich anziehung und abschluss die großen wissenschaftler jener zeit wie leibniz und eigens verdammte newton dafür dass er auf solistische mystizismus zurückgriff und newton gab ihnen recht er sagte das ist eine absurdität die kein wissenschaftler akzeptieren kann. Aber sobald sich die erkenntnis einmal durchgesetzt hatte dass es keine maschinen im sinn der frühen modernen wissenschaft gab musste man auch nicht länger annehmen dass die mentalen eigenschaften vom rest der welt getrennt sein. Man kann bis zu john lobb zurückgehen der teilweise unter dem einfluss von juden sagte wenn normale materie so mysteriöse eigenschaften hat die anziehung und abstoßung dann gibt es keinen grund nicht anzunehmen dass materie auch denken kann, er setzte das in einen theologischen zusammenhang mit der schöpfung

Barbara Bleisch: Wir sind nun in der gesamten wissenschaftsgeschichte gelandet einen ganzen bogen haben sie geschlagen eigentlich von der frage wie sie ihr wissenschaftler leben zusammen bringen mit ihrem leben als politische stimme als politischer kritiker auch um sie haben jetzt quasi die antwort gegeben dass sie gegen die arbeitsteilung in oder zumindest die arbeitsteilung auch für gefährlich halten könnten jetzt wenn ihr bei diesen politischen aktivismus noch einmal ansetzen sie haben ja eigentlich ihre stimme erst mal so richtig erhoben als es um den vietnam krieg ging sie waren einer der intellektuellen die sich ganz stark gegen den vietnam kriegen ausgesprochen haben. Seither mischen sie sich immer wieder ein und ich würde sie gerne fragen einer der konflikte für den sie sich immer wieder versuchen eine lösung zu präsentieren oder sich einsetzen für die für die schwierigkeiten in diesem kontext ist der israel palästina konflikt. 2010 wollten sie nach Gaza reisen sie wurden nicht hineingelassen sie würden zurückgehalten an der jordanisch israelischen grenze, jetzt habe ich gehört wollen sie wieder nach gaza, warum wollen sie nach gaza

Noam Chomsky: Meinen ersten politischen artikel habe ich 1939 für eine schülerzeitung geschrieben darin warte ich vor dem wachsenden faschismus in europa das war nachdem francos truppen barcelona eingenommen haben ich schrieb wie österreich die tschechoslowakei und nun auch spanien gefallen sein die verbreitung des faschismus war sehr beängstigend ich war damals zehn jahre alt und seither habe ich nicht mehr aufgehört politisch aktiv zu sein im nahen osten war ich in den 1940 er jahren als teenager und zionistische aktivist heute nennt man das antizionismus damals bezeichnete man uns als zionisten aber wir hatten die gleiche haltung wir waren gegen den jüdischen staat und unterstützten eine zwei staaten lösung basierend auf arabisch jüdische zusammenarbeit das wurde damals von der zionistischen bewegung unterstützt ich erzähle jetzt nicht alles aber ich bin diesbezüglich immer sehr aktiv gewesen und auch bei anderen ereignissen wie der britischen intervention in griechenland 1944 auch darüber habe ich geschrieben damals war ich 15 jahre alt es war nichts nennenswertes aber meine haltung habe ich nie geändert man kann verschiedene dinge tun als der vietnamkrieg begann habe ich mich stärker eingemischt nicht nur mit artikeln und reden sondern durch aktiven widerstand ich organisierte steuer verweigerungen und half mit bei der unterstützung der wehrpflicht verweigerung ich wäre deswegen beinahe im gefängnis gelandet eine aktivistische haltung hat sich nicht grundlegend geändert US amerikanischen außenpolitik auf die feinde von dem damaligen us präsidenten nixon geschafft haben was kritisieren sie us amerikanischen außenpolitik hauptsächlich kann man das so quasi auf einen punkt reduzieren oder zusammenfassen was sie am meisten stärkt

Noam Chomsky: Meine Grundkritik ist dass die usa handeln als gehöre ihnen die welt und wenn sich jemand diesem besitzanspruch widersetzt stoppen nehmen wir die schlagzeilen über den iran und stellen eine einfache frage waren sollte der iran eine bedrohung sein das land hat eine marode regierung aber viele Länder haben der Regierung saudi arabien der wichtigste verbündete der usa in der region hat wohl eine schlimmere regierung was macht also aus dem iran eine bedrohung gemäss der vorherrschenden öffentlichen meinung in europa ist israel die größte bedrohung nach der öffentlichen meinung in den arabischen nationen ist israel die hauptbedrohung und die usa sind die zweitgrößte bedrohung. Die arabische welt mag den iran nicht, aber er ist für sie keine bedrohung. Warum sind also die usa und ihre verbündeten so besessen von dieser idee der iranischen bedrohung wir haben antworten auf diese fragen und zwar vom pentagon und vom us geheimdienst man kann sie nachlesen in ihren berichten über die globale sicherheitssituation ich habe schon daraus zitiert die presse schreibt nicht darüber aber sie sind öffentlich zugänglich und dort wird der iran als ernstzunehmende bedrohung dargestellt vor allem weil das land ein abschreckungsmittel gegen die usa entwickeln könnte sie sagen sollte der iran atomwaffen herstellen können wäre das teil seiner abschreckungsstrategie sie betonen die iran habe begrenzte macht raus übungsmöglichkeiten bislang verfüge über eine verteidigungsstrategie es könne zwar nicht macht ausüben aber womöglich ein abschreckungs waffe herstellen was verrät das über uns das wäre keine abschreckung tolerieren wir müssen frei agieren und macht und gewalt anwenden können und zwar überall und uneingeschränkt anders gesagt uns gehört die welt dasselbe gilt für den konflikt zwischen den usa und china in china kann man vieles beanstanden seine nachbarn sind unglücklich über sein wirtschaftswachstum und seine kriegslust wir haben ein problem das man klassisches sicherheitsziele maria das heißt china und die usa haben beide ein existenzielles bedürfnis das miteinander kollidiert und zu den dingen gehört die schon oft zu krieg geführt haben was ist dieses existenzielle bedrohung für die chinesin ist es die kontrolle ihrer gewässer vor ihren küsten denn das sind ihre haupt handelswege wenn sie öl aus dem nahen osten brauchen wird es auf diesem weg transportiert auch die usa wollen diese gewässer kontrolliert der konflikt betrifft weder die karibik noch den ostatlantik es geht um die gewässer vor china eine bedrohung unserer kontrolle über diese gewässer ist für die usa nicht tolerierbar nehmen wir die kubakrise im kalten krieg vor bald 50 jahre ein bedeutendes ereignis es brachte die welt an den rand eines atomkriegs der die nazis fähre hätte zerstören können auf dem höhepunkt der krise am 26 27 oktober 1962 machte premierminister kozlov dem us präsidenten kennedy ein angebot zur beendigung der krise er bot an die russischen raketen von kuba abzuziehen wenn die usa ihre raketen die sie schon lange in der Türkei stationiert hatten abziehen würden kennedy lehnte ab er war einzig mit einem geheimabkommen einverstanden denn die raketen waren veraltet und er hatte deren abzug bereits angeordnet sie sollten durch polaris u boote im mittelmeer ersetzt werden die praktisch unzerstörbar und viel tödlicher waren. Aber er musste das prinzip erhärten dass wir das Recht haben privaten einzukesseln mit massivsten mitteln und tausenden von Soldaten während andere nicht das recht haben raketen außerhalb ihrer Hoheitsgebiete zu stationieren das macht sinn wenn uns die welt gehört und das ist nicht ungewöhnlich so funktionieren großmächte die usa sind ungewöhnlich, aber nur weil sie so mächtig sind. Die verträge von 1945 gaben den usa eine machtposition die in der weltgeschichte einmalig war so gross ist ihre macht nicht mehr aber immer noch beträchtlich

Noam Chomsky: Wenn wir nochmal den Konflikt zwischen zurückgehen sie selber sind ja ursprünglich jude und ein verbreitetes vorurteilen was kursiert ist das im grunde genommen die juden in amerika die außenpolitik bestimmen stimmen sie dieser position zu so viel kann ich dazu sagen wenn die interessen der jüdischen lobby mehr oder weniger mit den zielen des us machtzentrums übereinstimmen ist sie ziemlich einflussreich aber wenn sie gegen diese ziele ist schwindet dieser einfluss davon zeugen viele fälle gerade hat sich ein solcher fall zum dreißigsten mal gejährt die israelische invasion in den libanon 20.000 menschen wurden getötet der südlibanon praktisch zerstört die invasion war von raiden unterstützt wurde aber mit der august die us regierung dass der krieg ihren interessen schade. Deshalb befahl regen premierminister berlin die operation zu beenden beginn war sehr verärgert denn er meinte er habe Arafat eingebunkert und sei daran ihn zu erledigen. Doch Reagen befahl ihm den krieg zu beenden und beginn beendete ihn israel ist ein kleines land das von den USA abhängig ist es gibt viele solche fälle für die usa ein vorhaben nicht befürworten verhindert sie es es ist so interessant ihnen zuzuhören es gäbe noch so viel zu fragen wir sind leider am ende unseres gespräches angelangt erlauben sie mir eine sehr persönliche letzte frage ich weiß dass die burschen drossel sehr schätzen und deutschland laufen hat dieses wunderbare buch geschrieben my life seine autobiografie es beginnt mit einem prolog und am ende dieses produkt steht wenn ich die chance bekomme mein leben noch einmal zu leben dann würde ich diese chance sehr gerne packen und mein leben noch einmal leben. nur am johns gilt das gleiche für sie ich bewahre für das an russell als person und als philosophen aber ich liebe ihn nicht er hat manches falsch gemacht wie viele andere menschen auch ob ich mein leben nochmals so leben würde ich habe viele fehler gemacht vieles hätte ich anders machen sollen fiel das war richtig wie bei jedem menschen ist das eine komplizierte geschichte es war schön dass wir dieses gespräch führen konnten ich danke ihnen ganz herzlich.