Vitalstoff.blog: Ex-Bayer Manager kann Corona-Handling nicht nachvollziehen

Dr. Hauke Fürstenwerth ist promovierter Chemiker mit langjähriger Erfahrung in der Chemischen Industrie. Seine wissenschaftliche Ausbildung und Erfahrung hat ihn früh erkennen lassen, dass der RT-PCR-Test nicht in der Lage sein kann, eine Infektion nachzuweisen.Warum das so ist, erklärt Herr Dr. Fürstenwerth im Gespräch mit dem Vitalstoff.Blog Weitere Themen sind die erschreckende Unwissenschaftlichkeit der Maßnahmen, politisches Desinteresse an wissenschaftlicher Kritik und die Folgen für eine demokratische Gesellschaft sowie offene Fragen zu den Impfstoffen, die jetzt zugelassen werden sollen.

Inhalt

0:06:25 Wie der PCR-Test problematisch ist
0:12:00 Rat an die Politik: Schaffen Sie eine wissenschaftliche Grundlage
0:14:30 Rat an die Bürger: Informieren Sie sich umfassend – auch jenseits des eingeengten Blickwinkels der Leitmedien
0:16:30 Die Great Barrington Declaration als Kritik aus dem Mainstream
0:17:30 Über die Impfstoffe
0:20:00 Warnungen vor Risiken sind ernst zu nehmen
0:22:30 Aussagen zur Wirksamkeit aus den Studien
0:24:05 Was machen die Studien?
0:25:45 Antibody Dependend Enhancement – Überschiessende Immunreaktionen
0:28:05 Das Problem der Presse
0:30:15 Umgang mit wissenschaftlich fundierter Kritik
0:31:55 Neue WHO-Publikation zu Masken
0:33:00 Fehlen notwendiger Basisstudien, Rolle des RKI
0:34:45 Wovon lebt die Wissenschaft?
0:35:30 Konstruktiver Beitrag zur Debatte
0:36:45 Leben, Arbeiten und Denken im Sinne der Aufklärung
0:37:45 Historische Parallelen – Wehret den Anfängen
0:40:30 Aufruf an die Politik

reitschuster.de/post/wie-der-pcr-test-nicht-funktioniert/

Erwähnte Quellen:
Leserbrief von Dr. Fürstenwerth bei reitschuster.de
Erklärung von Great Barrington https://www.gbdeclaration.org
Prof. Jürgen Windeler: Diskussionen sind unerwünscht

Resourcenschondende Audiopodcast Version

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Alschner: einen schönen guten morgen naja da fürstenwerth guten morgen wir haben uns ja heute morgen zum gespräch verabredet um über die aktuelle situation ein wenig zu sprechen und der ausgangspunkt dazu war der leserbrief den sie veröffentlicht haben auf einer internetseite bei boris reitschuster und der mich sehr angesprochen hat weil darin ein doch sehr profundes wissen die zweite runde erfahrungen über die zusammenhänge zwischen wissenschaft politik und wirtschaft ja auch ausgedrückt worden ist und das etwas was diese situation ja überlagert wir haben seit monaten diese krise und viele fragen sich was hat es damit eigentlich auf sich macht macht das alles sind und in diesem zusammenhang ist mir ihr leserbrief eben vor die augen gekommen und ich habe sie gebeten ob wir darüber einmal mehr sprechen könnten würden sie aber lieber härter füßen wird einmal vorher noch ein paar worte zu sich selbst sagen wird sich selbst kurz vorstellen was ihr beruflicher hintergrund tatsächlich ist

Fürstenwerth: kann ich gerne machen da ist nichts spektakuläres ich bin von ausbildung hier chemiker ich habe studiert in den motiven heidelberg habe dann noch zwei jahre postdoc an der university of hawaii gemacht und mich mit inhaltsstoffen von meeresorganismen beschäftigt wenn dann in die industrie gegangen habe 25 jahre im bayer konzern gearbeitet zunächst wie man das immer so macht als chemiker wenn man anfängt als labor forscher und später sind dann management verantwortungen dazu gekommen unter anderem weil ich einige zeit lang leiter der forschungsplanung für den konzernleiter insektizid forschung und zum schluss dann geschäftsführer eines corporate venture capital fand also einen risikokapitalfonds die bayer aufgelegt hatte wenn darüber in die szene hinein gekommen hat sich schlicht stelle von wissenschaft und geldpolitik spielt auch ein bisschen eine rolle und habe mich dann 2001 war das selbständig gemacht als berater für biotech unternehmen nanotech war eine andere geschichte und habe das vorangetrieben bis ungefähr vor 23 jahren dann habe ich mich konzentriert oder konzentrieren sich jemand auch auf die mögliche entwicklung eines altbekannten wirkstoffes in deutschland bekannten Strophanthin beschrieben als war bei ihnen und dieser wirkstoff hat fantastische antivirale eigenschaften und bin dabei und versuche jetzt das irgendwie investoren schmackhaft zu machen der regierung schmackhaft zu machen dass hier eine möglichkeit besteht unabhängig von irgendwelchen impfstoffen gruner virus zu bekämpfen die leiche anmerken weil sie die schnittstelle zur politik hier angesprochen haben auch noch ich bin einige jahre lang vorsitzender ebenfalls ausschuss für forschungs-und Technologiepolitik im vc ii gewesen und habe darüber vielfältige kontakte und auch ja im nachhinein sehr interessante Erfahrung an der Schnittstelle Wirtschaftspolitik gemacht

Alschner: Das ist sehr interessant was sie jetzt geschildert haben über auch diesen ganz konkreten Bezug zum thema das auch direkt zum Thema Corona Virus aber generell ihre expertise da die situation einigermaßen einzuschätzen also sind wenn es richtig verstehe ja kein Virologe in dem sinne aber sie haben ganz offensichtlich das mussten sie auch beruflich dann durchaus eine gewisse expertise im hinblick auf die einordnung von wissenschaftlichen sachverhalten vor dem hintergrund von anwendungsfragen muss man ganz allgemein formuliert das ist doch ein richtiges verständnis oder hat mich meter geht nein das ist schon richtig schauen sie als leiterin der forschungsplanung für den bayer-konzern da hab ich ja über die fünf jahre liegt das gemacht habe sicherlich mehr als 1000 projekte zu regierung gehabt und da kriegt man schon ein gewisses gefühl ein gewisses muster ein gewisses vorgehen wie man mit wissenschaftlichen fragestellungen umgehend soll wie man zum kern einer problematik vorstößt und aus dem ansatz heraus habe ich mich auch sehr früh interessiert für das ganze geschehen um das co2 und Covid herum gerade auch vor dem hintergrund hat sich ganz gerne einen wirkstoff platzieren möchte da hier eine große rolle spielen könnte

das ist das eine dass das dass sie da einen konkreten ansatz sehen aber ich bin jetzt einfach nur noch mal sagen es ist ja unabhängig davon haben sie sich jetzt zu wort gemeldet um einige fragen zu adressieren im hinblick auf das prozedere wie wir bisher diese krise gehandelt haben was hat sie bewogen sich zu wort zu melden

Fürstenwerth: Aus meinem werdegang können sie entnehmen dass ich immer im bereich forschung wissenschaft auch an der grenze zu wirtschaftlichen betrachtung finanziellen betrachtungen tätig gewesen bin und ich bin in meinem herzen immer noch an vorschein wissenschaftler und die wissenschaftler haben eine verpflichtung aus ihrem wissen heraus auch an die öffentlichkeit zu gehen und das wissen zu vermitteln. Da bin ich sehr früh auf einen ein phänomen gestoßen das ist die ganze diskussion um den Drosten PCR-Test entscheidende Punkte überhaupt nicht berücksichtigt und habe gesagt okay das kann man ja einfach beheben indem man auch wissenschaftliche Zusammenhänge nicht Meinungen sondern auch wissenschaftliche Fakten hinweist und hat beschrieben wie ein pferd eigentlich im prinzip ein rt pcr test so weiß er genau durchgeführt. Das ist im ersten schritt man nimmt diesen im abstrich auf einen Wattebausch bringt man eben film ein sekret auf und das wird im erster schritt geshreddert sage ich jetzt mal damit es für laien verständlich wenn alles was in diesem sekret in diesem abstrich drills an organischem material wird zunächst einmal aufgelöst sind also zellen die werden zerstört sind da wären drin die werden zerstört. Warum macht man das? Weil das corona virus 1 rna virus ist das halt eine Erbinformation die es auf einem einzigen informationsstand gespeichert der die Polymerase-Kettenreaktion der pcr test der dem nachgeschaltet ist der benötigt aber DNA-Stränge dir dann vermehren und durch die Vermehrung denn auch nachweisen kann so auf diesen Sachverhalt habe ich hin gewesen und auch beschrieben wie man jetzt von karin eine dna kommt indem man nämlich das ganze sekret das man als probe genommen hat visiert das ist der fachausdruck analyse durchführt und damit alle während zerstört um deren rna freizulegen diese rna wird dann durch ein spezielles Enzym übersetzt in eine dna und die dna wird dann multipliziert vermehrt und damit dann auch an gebiet nachgewiesen und entscheidender punkt ist, hier wird zunächst einmal alles was an Vieren da ist zerstört damit haben sie in dem die saat also in dem produkt dialyse keinerlei infektiöses material mehr vorliegen. Deshalb kann auch die dann nachgeschaltete Polymerase-Kettenreaktion nur noch den hinweis leben und kälter ist vielleicht mal Kontakt zu einem scharfschuss 2 virus gewesen vielleicht ist er aktuell noch da aber es dann laut keine aussage mehr zur infektiosität und das ist alles worauf es ankommt. Infektiosität ist das was wir in uns tragen gefährlich für einen anderen indem ich ihn anstecken und darüber kann der rt pcr test überhaupt nichts aussagen und ist damit vollkommen ungeeignet Infektionen nachzuweisen die wir jeden Tag in der Zeitung dann berichtet bekommen, das sind Falschmeldungen.

Alschner: Das ist das ist tatsächlich sehr sehr interessant, weil ja ich glaube das ist wenigen menschen bekannt. also was was auch ich persönlich jetzt schon gelesen und recherchiert hatte war dass der Erfinder des PCR-Tests Kary Mullis ist ja davor gewarnt hat diesen test für diagnostische zwecke anzuwenden weil das zumindest ohne weiteres gar nicht möglich selber was sie jetzt gerade manchmal leuchtet haben ist ja und das ist einleuchtend der unterschied dass der pcr test dna-fragmente multipliziert wohingegen hier beim virus erst einmal DNA hergestellt werden muss und dazu diese ursprüngliche struktur aber aufgelöst werden muss um dann enzymatisch in eine synthetische ist eine synthetische form von von von dna oder ist das eine falsche Terminologie ist das ist das dann synthetischen dem es durch die gassen

Fürstenwerth: Synthetisch würde immer assoziieren wir machen das wie in der chemie und kippen da irgendetwas zusammen es wird hier einen biologischer prozess ausgenutzt nämlich die reverse transkriptase das ist ein enzym das die rna viren mit sich bringen die brauchen sie nämlich um sich in das genom der menschlichen zelle einzuschleichen und das muss sie machen um letztendlich sich zu reproduzieren also das ist ein biologisch die aus ist ausnutzen eine einer natürlichen reaktion wenn man sich jetzt vorstellt

Alschner: okay es ist anfang des jahres kommen beunruhigende nachrichten über ein neues und potenziell gefährliches virus und man ist auf der suche danach ein bisschen grund reinzukriegen und dass es wird vorgeschlagen dieses verfahren anzuwenden um zumindest die existenz dieses Virus damit zu zeigen. Dann ist politischer entscheidungsträger in dem fall war es die bhs auch mittelbar politisch ist dann gefordert zu entscheiden ok lassen wir das jetzt in eingedenk der Argumente die auch sie jetzt eben nochmal artikuliert haben gehen wir davon aus dass diese auch bekannt gewesen sind die auch Wissenschaftler da man hat sich dann entschieden, wir machen das trotzdem weil es war nichts besseres vorhanden um zumindest irgendwie licht in dieses dunkel zu bekommen. Jetzt sind wir elf Monate später haben eine Situation die unglaubliche Verwerfungen sowohl wirtschaftlich als auch gesellschaftlich bereits angerichtet hat und die Politik steht nach wie vor in dem Dilemma dass sie schaden abwenden muss braucht anderen seite eben schaden jeglicher art auch proportional also verhältnismäßig b messen und daraus entscheidungen ausrichten muss. Wie würden sie wenn sie jetzt ein Politiker beraten müssten wenn jetzt die bundeskanzlerin bei den anruf der bundesminister für gesundheit hoch bei ihnen sagt er dafür etwas was können wir tun um dieses problem aufzuklären wie würden sie dann argumentieren wir würden sie welchen rat würden sie geben

Fürstenwerth: Schaffen sie wissenschaftliche Grundlagen für ihr handeln verlassen sie sich nicht auf einzelne vorstand die vielleicht eine persönliche Agenda haben aber die in der Vergangenheit schon wenn ihre Prognosen danebengelegen haben. Holen sie sich die Fachkompetenz die in der deutschen Wissenschaft vorhanden ist an einen tisch und lassen sich umfassend beraten denn das ist das woran es fehlt und das ist jetzt nicht mehr meine persönliche Meinung ist haben ja hochkarätige Wissenschaftler darauf hingewiesen dass es von der Regierungsseite her immer wieder versäumt worden ist die wissenschaftliche Grundlage für eine Beurteilung dieser Pandemie zu schaffen. Das ist jetzt ganz aktuell in einem ein Interview von Prof. Jürgen Windeler Institutsleiter für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen nehmen derzeit ob gestern nur noch vorgestern veröffentlichte sagt wir haben keine Daten und was das schlimmste ist die Politik will auch keine Daten haben es ist vollkommen unklar auf welcher Basis die ganz drastischen Maßnahmen lotta und kaputtmachen der wirtschaften und ähnlich ist durchgeführt werden es sind genügend experten vorhanden in Deutschland an die man zusammen kann und die sich dann auch mit mit Vorschlägen äußern können, ob das der Professor Matthias Schrappe ist mit seinem seiner Truppe ist sie vor kurzem ein Positionspapier wieder veröffentlicht hat es sind genügend experten da und es geschieht leider nicht ja nun sind sehr weit davon entfernt radikale Positionen zu vertreten sie sind jemand den ich im besten sinne als Vertreter der Mitte der Gesellschaft bezeichnet würde ihre berufliche Qualifikation hat dieselben werte haben dieselbe geschrieben sie haben als auch hier eine namhafte Wissenschaftler zitiert die ebenfalls warnend den finger halten wie kann dann vor einem solchen Hintergrund der der normale Durchschnittsbürger sich darauf einen reim machen das trotzdem all diese Warnungen in denen offensichtlich in den wind geschlagen werden was könnte man jetzt da raten wie man diesen Prozess eventuell doch noch zur umkehr erbringen könnte haben sie da eine Idee

Fürstenwerth: ja das waren was ich im prinzip als privatperson als als bürger ja auch mache ich versuche mich umfassend zu informieren und das geschieht kann ich leider nicht auf basis dessen was man als mainstream medien heute bezeichnet ob die zeit die faz spiegel an der großen zeitschriften ob das das regionalen oder die tagesschau sind die haben alle einen sehr eingeengten blickwinkel auf das ganze geschehen und was viel schlimmer ist es wird ja alles verteufelt und in ecke von Rechtsradikalen und Antisemiten gestellt wäre auch nur mit fragen hinterfragt ist denn das was hier beschlossen werden soll oder was schon beschlossen worden ist wissenschaftlich abgesichert. Da sagte westerwelle denn nein die wollen ja noch nicht einmal wissenschaftliche Information insofern ist die die Politik auf dem Auge blind und was erschreckend ist das ist ja parteiübergreifend es gibt ja keine Fraktion im deutschen bundestag im ausnahme der ard die vor Monaten ganz klar auf eine eindämmung gesetzt hat und heute die andere position vertritt aber das ist Populismus alle Parteien von links bis rechts verweigern sich den wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Alschner: ja das ist mir auch aufgefallen und leser meines blogs beziehungsweise auch die hörer und zuschauer die die wissen das. Vertreter wie jene die die Great Barrington Declaration verfasst haben werden also die kommen auch aus dem absoluten Mainstream, Harvard, Stanford, rocks ford sind eher keine keine kleinen unbedeutenden hochschulen und auch keine radikalen schmieden per se die werden an den rand gedrängt die werden ausgegrenzt obwohl sie zunächst auch erst mal nur sagen wir haben Anlass den bisherigen weg kritisch zu überprüfen und möglicherweise auch Ansätze andere Wege einzugehen und da kommt ja auch mal das beispiel dann letztendlich Schweden. Also ich meine Schweden geht ja einen doch erheblich unterschiedlichen weg und da hört man aber immer ja aber die Schweden haben ja auch eben dafür die quittung bekommen weil sie eine so schlechte Bilanz haben die pro Kopf Sterblichkeit oder die Sterblichkeit pro 100.000 da ja dort über die Maßen hoch das könnten wir uns hier gar nicht erlauben was sagen sie zu solchen Einwänden?

Fürstenwerth: glauben noch mal einzel zurückgehen weil hier schon bei konkreten politischen Maßnahmen aber ich bin einfach im ernsten wickeln ausgeführt habe wissen schaft werden ein konkretes beispiel jetzt sind ja jetzt in der tagesaktuellen diskutieren drin ist die wm stoffe wie gut sind die ist es sinnvoll oder höchstens gerächt haben jetzt breit auf die Bevölkerung loszulassen, da kriegen sie eine extrem geschnitzte Informationen also da müsste man eigentlich an setzen und sagen mensch wir haben doch den wissenschaftlichen Sachverstand in Deutschland, das Land der Dichter und Denker. Greift doch auch dieses wissen zu ohne ideologische Scheuklappen

erlauben an diesem soll man dann was den Impfstoff angeht eine auch weitere aktuelle Diskussion aufzugreifen die da anknüpft sind zieht ihn ist ist so ich bin kein Wissenschaftler aber ich habe es meinen Kritiker behalten habe geht es darum es ist ein Molekül ein Peptid was zwingend notwendig ist um die Plazenta vor dem Immunsystem zu schützen und damit eben eine erfolgreiche Schwangerschaft auch zu ermöglichen uci zieht ihn soll korrigieren nämlich da bin ich da falsch liege soll eben auch in zumindest sehr ähnlicher form in dem jetzt zum ziel genommen spike protein das SARS-CoV-2 Vvrus auch enthalten seien gegen das ja die Antikörper mittels der Wirkstoff des Impfstoffes. produziert werden sollen hier haben sich jetzt sei es mal Experten denn der dort per wolak ist ein experte da er sowohl als Mediziner wie auch als Politiker sind als Politiker mit prozeduralen fragen bestens vertraut ist zu Wort gemeldet und gesagt es muss ausgeschlossen werden vor einer an dieses Impfstoffs dass hier eben nicht auch unbeabsichtigt eine eine Erkennung dieses Suizid ihnen für für Frauen für für mögliche Schwangerschaften erfolg spricht dass da keine Antikörper dagegen gebildet werden könnten ist das etwas was aus ihrer Sicht zunächst mal eine zumindest valide Hypothese ist die man eben in der tat adressieren und und dann auch ausschließen muss vor einer solchen Entscheidung über den Impfstoff

Fürstenwerth: ja absolut das ist eine absolut berechtigte frage das was sie ausgeführt haben ist fachlich richtig und da ist besondere Schmankerl ich weiß nicht ob sie unter den video nachher noch noch links gerne kassieren können hatte ich ihn gerne an den link einer arbeit zur Verfügung einem Übersichtsartikel zur Verfügung stellen die Problematik angesprochen. wird Dieses Enzym, das hier notwendig ist dann gibt es die begründete Vermutung dass das viralen Ursprungs ist, dass das über ein Virus in das Humane Genom irgendwann eingeschleust worden ist von Millionen Jahren und dann dazu geführt hat dass die Plazenta sich bilden kann. Das ist eine absolut berechtigte Geschichte die hier Wodarg und jugend der hatte ja wir sind dabei die darauf hingewiesen haben das ist absolut richtig das ist eine frage stellt und die sollte man Wissenschaft nicht unbelastet durch irgendwelche Ideologien oder politische Zwänge bearbeiten

Alschner: da ich aber zu dem punkt kommen welche Daten gibt es dann eigentlich zu diesem bett werkstoffen sei es moderner oder be on track Pfizer, Astrazeneca ich habe versuchte anhand dessen was da ist mir ein bild zu machen und bin auf eine arbeit in einem drittel british medical journal gestoßen Oktober wurde Studiendesign die für den biotech oder den Moderna Wirkstoff impfstoff beschrieben ist. Diese studien wie jetzt wenn die schnelle zulassung münchen sind nicht darauf ausgelegt Wirksamkeit irgendwo nachzuweisen, die sind ausschließlich aus gericht nachzuweisen wir haben hier keine schweren Nebenwirkungen zu erwarten. Die zahlen die zur zeit veröffentlicht worden sind in den Pressemitteilung mehr haben wir ja noch nicht gesehen der firmen die belegen dass sie um einen patienten sicher vorsaß koch 2 infektion zu schützen 250 patienten impfen müssen das ist lächerlich und was das eigentlich erschütternde dabei ist die Firmen Moderna und BioNtech selber weisen darauf hin dass die Studie mit 30 und 40 tausend Probanden keine aussagen zur Wirksamkeit liefern können weil die Prävalenz des Virus so gering ist richtig gut deutsch wir haben ja eine so schwache ein so schwaches Infektionsgeschehen dass es 100.000 Probanden benötigen würde um eine aussage zur Wirksamkeit zu treffen. Vergleichen sie das mit den zahlen die sie jeden tag bekommen wir hätten erst mit einem Killervirus zu tun die in Stoffen klicken da sagen wir haben eine so geringe in ein so kleines infektionsgeschehen dass wir mit den laufenden Studien gar nicht nachweisen können dass ist eine Wirkung hat

Fürstenwerth: Womit wir auch bitte mach anfang Ausgangspunkt waren Leserbrief und der frage ist es überhaupt redlich diesen Test zum Nachweis eines Infektionsgeschehens zu verwenden und darauf war ihre ihre begründete ein band das ist gar nicht möglich weil schon im Testverfahren diese dieser Kenntnis ebene ausgeschlossen wird erreicht dann lassen sie mich das einfach noch einmal verdeutlichen anderen werkstoff der rt pcr jazz spielte auch eine rolle weil die firmen den benutzten um einen um eine case um ein case und wann Fall nachzuweisen also was machen diese Studien die applizieren den Impfstoff an 40.000 Probanden und schauen entwickelt sich da irgendwie eine eine Infektion oder sind die jetzt letztendlich dagegen geschützt. Dann wird als Infektion gewertet wenn jemand husten hat und gleichzeitig einem positiven rt pcr test, wenn einer leicht Schüttelfrost hat und einen positiven pc ernster ist das heißt es in aller welt symptome ihnen nichts auf von Gefährlichkeit irgendwo ahnen lassen. Man kann und wenn sie 150 oder 160 im falle von Pfizer, BioNtec solche käses haben dann dürfen sie die studien abbrechen und sagen so jetzt haben wir genug valide daten. Das sind die offiziellen vorgaben von den Zulassungsbehörden das heißt die firmen wissen ganz genau wir brauchen keinen nachweis von Wirksamkeit es reicht der nachweis von wenig Nebenwirkungen. Der eigentliche Test und das ist das was ich auch als ein Bürger ist sehr fraglich finde, der wert laufen wenn Millionen von Bürgern mit diesem unzureichend getesteten Impfstoffen geimpft werden. Das ist unverantwortlich was hier läuft auch die Wissenschaft nicht hört

Alschner: Zumal in dem Zusammenhang genau auch eine weitere sorge darin besteht dass die reine Antikörperproduktion durch einen Impfstoff sogar kontraproduktiv sein könnte und gerade bei Corona Viren eben diese Problematik ja auch schon beobachtet worden ist und jetzt noch einmal, Anfang diesen Jahres von Dr. Peter Hotez, der ist Forscher in Amerika (Baylor College of Medicine, National School of Tropical Medicine) in Texas ausgewiesener Forscher für Corona Viren in der ausdrücklich davor gewarnt hat vor diesen Antibody-dependent Enhancementalso den überschießendeImmunreaktionen bei einer nach der Impfung stattfinden dann Konfrontation mit dem tatsächlichen Virus was dazu führt dass seine Erkrankung schwerer und oftmals auch tatsächlich dann tödlich verläuft

Fürstenwerth: Im Tierversuch es ist ja wenn diesen Worten die wir an über sensibilisiert in dem Augenblick aussieht wird im bild typ des virus in kontakt gekommen sind sind alle Tiere die man infizierte gestorben ja ja also das sind das sind dinge da das heißt nicht dass man damit prinzipiell auf dem falschen weg ist es sind Probleme die die aus der Wissenschaft heraus ausgewiesen werden und die müssen beantwortet, bearbeitet werden. Das ist mit dem politischen druck da hier auch die Zulassung gemacht wird nicht mehr möglich hier wird mit Millionen von Bürgern ein riesen Experiment gewagt und vor dem Hintergrund dessen was wir bei der Schweinegrippe vor einigen Jahren gesehen haben.

Alschner: Wo im Übrigen ja Dr. Wodarg jemand war der das klar auch noch mal hat aufarbeiten lassen im Europarat wo er allerdings zum netz ausschuss geleitet hat und wo er auch die bedenklichen Querbeziehungen Interessenkonflikte zwischen Gutachtern, Sachverständigen und interessensgruppen sprich in diesem fall Impfstoffindustrie ja auch hat dokumentieren können. Jetzt wird jemand wie er als als Verschwörungstheoretiker ausgegrenzt, der eigentlich jemand ist der mit hohem Sachverstand an dieser Frage einen wichtigen beitrag zur Entscheidungsfindung leisten könnte

Fürstenwerth: ja dass das das ist ein weiteres phänomen was mich als Bürger also wirklich auch analysiert das ist diese gleich heute die presse die wir haben warum werden Leute lieber oder bart de oder im vhs aussätzigen erklärt warum werden Studenteninitiativen die vor zwei oder drei tagen war das eine öffentliche Diskussion zwischen einem Mainstreamwissenschaftler und Wodarg und Bhakdi organisieren wollten angegangen von der universität des wie sie es wagen können solche Ketzer einzuladen, es ist unverantwortlich! Warum werden mit öffentlichen Geldern sogenannte Faktencheck eingesetzt um die Bevölkerung letztlich viel zu informieren und was viel schlimmer ist wie behandelt man Leute die eine abweichende Meinung haben. Wenn der Leiter eines Gesundheitsamtes in den in Bayern sich kritisch zu den Masken äußert wird er entlassen oder versetzt (RT Deutsch: Gesundheitsamt-Chef wird strafversetzt). Wenn Leute aus dem Bundesinnenministerium heraus darauf hinweisen dass es hier eine umfassende Bewertung braucht nicht nur die rein wissenschaftlichen Aspekte sondern auch die wirtschaftlichen Aspekte von Maßnahmen zu beurteilen warum wird der entlassen? Das sind dinge warum wird man wie DDR oder oder Nazizeiten von Corona Gestapo und Corona Stasi staat sich verfolgt wird nur weil man eine von der politischen gewollte Meinung abweichende Sichtweise hat?

Alschner: genauso das ist nämlich das gut so einmal aufgreifen diese Begriffe geht jetzt relevant haben das sind natürlich Überspitzungen weil ja auch immer wieder dann kritisiert wird dass diejenigen die kritische fragen äußern maßlos sind und die wirklichen Verhältnisse verzeichnen natürlich leben wir in einem ganz anderen ärgert einer Situation in einem land mit wunderbaren Möglichkeiten auch rechtsstaatlichen Möglichkeiten, aber das was sie geschrieben haben sind sehr verstörende Symptome des Umgangs mit berechtigter wissenschaftlich begründeter Kritik und aus da aus dieser Situation erklären sich dann im Zweifelsfall auch vergleiche die natürlich drastisch sind aber die im kern ja nichts anderes ausdrücken sollen als das ist nicht hinnehmbar ist und sehr fragwürdig ist solche Kritik mit diesen Maßnahmen zu unterdrücken oder habe ich das fale wiedergegeb?

Fürstenwerth: Wenn der Präsident der Bundesärztekammer Klaus Reinhardt bei der Sendung bei landquart darauf hinzuweisen dass die Studienlage zur Wirksamkeit von Masken vielleicht doch nicht so eindeutig ist mir hat er ja gar nicht gesagt er hat nicht gesagt Masken helfen nicht er hat auf die ambivalenz der Ergebnisse hingewiesen der wert von Fachorganisationen von der öffentlichkeit von der presse genötigt dass er keinen tag später seine aussage widerrufen und sich bekennt ja ich habe das ja gar nicht so gemeint ich meine jetzt entgegen dem was ich gesagt habe ich bin falsch verstanden worden masken kürze doch. Was ist das? Das ist doch zensur! Ich darf keine abweichende meinung äußern. Jetzt ganz ganz aktuell am ersten Dezember vor drei tagen wo eine neue Einschätzung zur Wirksamkeit von Maskenwirksamkeit nicht belegt die dänische Studie nein nicht die gälische stande ist eine WHO-Publikation kann ich ihnen auch geben von der ware oder drei zwei oder drei tage alt und die whu in ihrer aktuellen einschätzung der frage helfen die masken bei der verbreitung von SARS-CoV-2 gibt keinen belegbaren nachweis dass das der Fall ist. Da geht der Bundesärrztepräsident geworden und sagt ich krieg zu kreuze ich habe das ja gar nicht so gemeint das hat mit wissenschaft und wissenschaftlichen vor geht nichts mehr zu tun und unser ding hintergrund da jetzt eine maßnahme zu beurteilen wird sehr schwierig gerade in der ich erinner nochmal verminderten gestern vorgestern in der zeit, es sind keine daten da schreibe es ähnliches auf der wir wissenschaftlich beurteilen können ob bestimmte maßnahmen überhaupt einen sinn haben, weil man sich von anfang an seitens ak ii Bundesgesundheitsministerium immer geweigert hat notwendige Basisstudien durchzuführen. Das man eine eine Kohortenbildung macht und die prävalenz und die entwicklung der präferenz in diesem chor orten über die Monate hinweg nachverfolgen kann. Wenn heute Abend eine Sendung im Fernsehen läuft morgen mittag bis sind die sender wie die zuschauer reagiert haben bietet zuschauer zugeschaut haben haben eine Altersstruktur, wir haben es nicht geschafft in neun Monaten eine Studie aufzulegen, anhand derer wir die von den Statistikern geforderten Zahlen liefern können. Herr Wieler hat im März gesagt, solche Studien brauchen wir nicht. Dann ist der druck seitens der Wissenschaft größer geworden hat und sagt ja wir planen eine Studie die wird eben Juni zur Verfügung stehen. Bis heute hat kein Mensch von dieser Studie irgendetwas gehört. Warum wird ein Professor Püschel kritisiert war dann gesagt hat ich möchte endlich wissen ob mit oder an Corona gestorben. Auch da war die aussage von frau Merkel wir brauchen diese Studie nicht bis die Pathologen sich dann wieder massiv eingeschaltet haben, dass man sich ja gut, dann macht das eben. Warum verweigert die Militärpolitik sich Geld und Unterstützung die durch die Wissenschaft immer wieder angeboten wird? Da ist was ganz furchtbares schief genau und warum wird hier alles auf eine Meinung getrimmt. Was ist das für ein Wissenschaftsverständnis denn das da draußen mit anderen wissenschaften daneben april in der New York Times eine ganzseitige Anzeige schaltet in der gefordert wird, nur noch die Virologen dürfen sich zu SARS-CoV-2, Covid-19 äußern. Wissenschafter entsetzt, wir leben von der Diskussion wir leben von dem austausch auch kontroverser Gegenseite unterschiedliche Auffassungen. Es geht nicht an dass hier wie den totalitären Systemen nur einem Sicht akzeptiert wird.

Alschner: lieber herr dr lassen sie mich an der stelle einfach noch einmal auch für alle Zuschauer und Zuhörer festhalten ich spreche hier mit einem erfahrenen Wissenschaftler ich spreche hier mit ihnen der sie das krone büros in seiner Existenz nicht leugnen ein mann gottes willen ich möchte gerne an die virales mittel dagegen entwickeln also ich einen pickel nichts gegen nichts das man war richtig so und das ist es ist einfach wichtig um auch noch einmal klar zu machen dass es ja ein konstruktiver beitrag zu einer schwierigen lage ist aber dass tatsächlich die fragezeichen angesichts der irrationalen Aktionen in der politik und in teilen der der administration die da im vereinfachten tragen hacker haben sie erwähnt wer ist mindestens widersprüchlich weil sie ja auch sehr sehr groß ist, aber das sind aspekte die menschen eigentlich beunruhigen sollte was ist die was ist der Rat von ihnen sie sind ja tatsächlich auch das haben sie mich im vorgespräch gesagt, sie sind Großvater das heißt wie beurteilen sie und welchen rat geben sie der Bevölkerung im hinblick auf die viel beschworene Generationengerechtigkeit, das heißt die Bedingungen die wir unseren kindern und enkeln hinterlassen

Fürstenwerth: Hoffentlich eine Gesellschaft in der es nicht nur möglich sondern auch gewünscht wird im sinne der Aufklärung zu arbeiten und zu leben und zu denken also traut euch euren eigenen verstand einzusetzen dann seid ihr nicht mehr abhängig von irgend welche Manipulationsversuchen, das ist das was kant immer propagiert hat. Was Besseres können wir als eltern was großeltern unserem Nachwuchs gar nicht an die hand geben seit kritisch und was unsere aufgabe ist wir müssen eine gesellschaft sein aufbauen aufzeigen in der eben diese offene diskussion, dieses offene ringen um den besten weg nicht nur möglich sondern sogar gewünscht ist und das ist das was von politik zurzeit im augenblick nicht gemacht wird Es wird angst verbreitet wie in einem totalitären system ich erinnere mich sehr gut an Diskussionen in den 60er Jahren mit meiner eltern, ihr müsst doch was merkt haben was dann gesellschaftlich gelaufen ist. Die antwort ist immer wieder in diesen hauke das war alles unterschwellig und als wir gesehen haben was zu spät da durfte man keine andere meinung mehr äußern. Da wurden leute die falsche meinung geäußert haben aus dem verkehr gezogen. Bei uns werden sie aus der Diskussion verbannt ich würde also nichts da jetzt schon aussagen das system das im augenblick ist sicher haben denn das ist gleichzusetzen mit einer diktatur nazi oder kommunismus lieber sie in deutschland weiter erlebt haben aber es muss immer für noch erlaubt sein zu vergleichen ich hatte heute haben nicht doch irgendwo ansatzweise so weit dass wir schon in auf eine schiefe ebene geraten die nicht mehr abrutschen und nicht mehr bremsen kann

Alschner: lassen sie mich da geritten wird einst als Historiker meine ausbildung ist historische ergänzen, wehret den Anfängen bedeutet tatsächlich diese ungute entwicklung an ihrem anfang zu erkennen und es ist ganz unzweifelhaft eine ungute entwicklung wenn wir uns von den prinzipien die unsere gesellschaft auch unsere wissenschaftliche gesellschaft aufgebaut ist soweit verabschieden, dass für diesen diskurs erst recht angesichts einer doch auch nach aussage der impfstoff-hersteller sehr moderaten entwicklung des Imfgeschehens diesen diskurs nicht offen führen sondern tatsächlich in einer panikartigen Reaktion alles an die Seite drücken was Fragen gestellt die aber legitim sind wehret den anfängen heißt nicht zu warten bis ein totalitäres system entstanden ist sondern das heißt tatsächlich die anzeichen für solche entwicklungen schon früh an der wurzel zu erkennen und dagegen das wort zu ergreifen, dann können wir auch für unsere nachfolgende generation glaube ich vieles bewirken und insofern möchte ich hier vielleicht jetzt auf euch ihnen das schlusswort dann gebe einerseits die hoffnung ausdruck geben dass die zuhörerinnen und zuhörer dieses gespräch an ihre abgeordneten in kommunen, in ländern im bund und in europa senden um zu zeigen hier wird fundierte kritik geäußert er wird aber vor allem die erwartung geäußert diese gesellschaft in ihren grundlagen ernst zu nehmen und diese grundlage bedeutet diskussion offenheit und transparenz in der entscheidungsfindung.

Fürstenwerth: Dem stimme ich zu halten und noch mal mein aufruf an die politiker bedient euch dieses immensen wissens dass die deutsche wissenschaft die internationale wissenschaft aufgebaut hat selektiert nichts wissen basierend auf irgendwelchen ideologischen annahmen oder vorgaben. Lebt die offene gesellschaft

Alschner: ganz herzlichen dank das war herr dr hauke fürstenwerth im gespräch mit dem vitalstoff blog ich danke ihnen ganz herzlich für ihre zeit wir werden die links die quellen die sie erwähnt haben in diesem video unter diesem video natürlich mit anbieten zum nachrecherchieren auch das heißt natürlich bilden sie sich ihre eigene meinung ebenfalls im hinblick auf unsere inhalte wir fragen sie auch diese gerne kritisch aber hinterfragen sie eben grundsätzlich kritisch und kommt jetzt eine eigene meinungsbildung ganz herzlichen dank bitte

Punkt.PRERADOVIC: Prof. Dr. Andreas Sönnichsen: „Wir brauchen das schwedische Modell“

Sind immer weitere Verschärfungen der Maßnahmen in der Corona-Krise sinnvoll? Nein, sagt der Experte für evidenzbasierte Medizin, Prof. Dr. Andreas Sönnichsen, Wir brauchen einen Strategiewechsel hin zum schwedischen Modell, so der Mediziner. Ein Gespräch über die Belastung des Gesundheitssystems, über mRNA-Impfung, Inzidenzwerte, die Sinnhaftigkeit von Lockdowns und den bedenklichen Umgang mit Kritikern der politischen Maßnahmen.

Milena Preradovic: milenapreradovic.com YouTube Kanal: Punkt.PRERADOVIC Twitter: punktpreradovic

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Der aktuelle Zauberwert in der Coronakrise ist ja der Inzidezwert mehr als 50 infizierte also Test-Positive pro 100.000 Einwohnern seien brandgefährlich sagt die politik die den wert auch bestimmt hat und so ihre maßnahmen begründet der bayerische landkreis freyung grafenau hat sich kürzlich mit mehr als 400 Test-Positiven 100.000 an die spitze der hotspots gesetzt nur wer dem zuständigen landrat am selben tag zugehört hat der erfuhr dort waren 14 positive in behandlung einer lag auf der Intensivstation klingt nicht so bedrohlich was taugt dieser wert wo sind die beweise für die drohende katastrophe darüber müssen wir reden und zwar mit einem für den beweise und evidenz in der medizin höchstes gut sind jetzt den punkt pädagogisch hallo professor dr andreas sönnichsen nach wien hallo ich stelle sie mal kurz vor sie sind leiter der abteilung für allgemeinmedizin und familienmedizin am zentrum public health an der medizinischen universität wien und dort auch stellvertretender curriculums direktor dann sind sie Vorsitzender des deutschen Netzwerks evidenzbasierte Medizin das kernanliegen der evidenzbasierten medizin besteht darin den nutzen und den schaden einer medizinischen maßnahme möglichst objektiv zu bewerten um eine gute entscheidung zu ermöglichen da geht es um nachweisbare erkenntnisse und sie haben anfang oktober mit anderen medizinern der initiative für evidenzbasierte corona informationen ein differenziertes ende der maßnahmen gefordert ja inzwischen ist ja das gegenteil passiert die maßnahmen werden immer weiter verschärft weil eine überlastung des gesundheitswesens und der intensivstationen ruhe ist das so stehen wir kurz vor der katastrophe nun ich würde dich sagen dass wir kurz vor der katastrophe stehen wobei man schon beobachtet dass die Intensivstationen zunehmend ausgelastet sind und wir eine zunehmende anzahl von patienten haben die stationär auch wegen sagen wir mal schwerer respiratorische infekte behandelt werden und viele von denen sind auch positiv auf kokain getestet auf Covid-19 geht es ist das sind schlimmer als die jahre zuvor also ich meine wenn ich jetzt ein bisschen nach der grippe der letzten jahre gegoogelt habe da finde ich viele berichte 28 10 10 19 da steht drin krankenhäuser am limit patienten müssen verlegt werden ärzte und Pflegepersonal es infiziert aber irgendwie ging es dann damals doch ohne die bevölkerung einzusperren also was ist jetzt dass ihr diese diese grippe saison alles anders ja also da da wäre ich jetzt gleich als nächstes drauf gekommen wenn man sich die aktuellen zahlen ansieht die jetzt zum beispiel vom vom Robert Koch Institut publiziert werden einmal wöchentlich gibt es ja dann die die influenza wochenbericht und in den letzten bericht wenn wir da rein schauen dann sehen wir dass die saris die secude respiratory infections die zu einer stationären Aufnahme geführt haben eigentlich jahreszeit gemäß im anstieg begriffen sind dass dieser anstieg sich jetzt aber nicht mich wirklich dramatisch von den vorjahren unterscheidet das ist eigentlich eine jahr ist ein jahreszeitlich normales phänomen dass wir einen anstieg von stationären aufnahmen wegen respiratorische entdeckte sehen leider haben wir keine vergleichbare Intensivstatistik weil das register für die intensivbehandlung das ist ja in diesem jahr jetzt im rahmen der Covidkrise erst ins leben gerufen worden da haben wir keine vergleichsdaten wir können nur sagen wir mal annehmen und sie haben die entsprechenden Presseberichte auch schon zitiert aus den vergangenen jahren mit dem anstieg der stationären behandlungen von lungenentzündungen haben wir natürlich auch parallel ein anstieg an schweren verläufen mit entsprechender intensivmediziner betreuung also wir sind sicherlich gut beschäftigt im intensiven medizinischen bereich das soll man nicht kleinreden es ist möglicherweise auch ein bisschen mehr als jetzt im jahr das kann man immer erst wirklich abschätzen wenn es dann auch vorbei ist aber wir sind jetzt nicht im rahmen einer völlig außergewöhnlichen katastrophe also in den jahren vorher hat man ja jetzt nicht zu maßnahmen wie lok downs kontakt beschränkungen wirtschaft runterfahren und so weiter gegriffen ja dann ist das verhältnismäßig naja sagen wir mal so es ist natürlich so dass wir jetzt schon einen relativ dramatischen anstieg sehen an positiv getesteten und wir sehen auch die zahlen wer sich doch sehr raschen anstieg an stationären behandlung also das ist jetzt die sorge ist jetzt nicht ganz unbegründet ich denke trotzdem dass wir letztendlich mit der strategie falsch liegen und eigentlich gibt uns genau das was wir jetzt erleben eigentlich recht denn wir haben den sommer eigentlich verbaselt wenn ich es mal salopp sagen darf uns auf den winter vorzubereiten wir haben auf die falschen pferde gesetzt ja wir haben zwar wunderbar alle masken verordnungen erlassen und wir haben massen testung von asymptomatischen personen durchgeführt und wir haben kontakt racing gemacht aber es war eigentlich wie man jetzt mal zurückblickt oder jetzt sich die zahlen anschaut das war eigentlich doch sehr erfolglos und die frage ist ob man nicht eine gänzlich andere strategie fahren muss so wie wir es eigentlich schon ja im frühjahr gesagt haben und wie die schweden es ja auch gemacht haben mit erfolg und die haben jetzt weniger probleme als wir sie meinen dann damit im grunde eigenverantwortung und die betroffenen zielgruppen besser schützen genau so ist es der Kollege Christoph Wenisch chefarzt der Intensivabteilung im Kaiser-Franz-Josef-Spital hier im lieben habe vor ein paar tagen einen sehr zutreffendes interview gegeben und hat genau das ein gefordert also es kann ja nicht sein dass die menschen die jetzt tatsächlich in gefahr sind durch durch mit 19 das ist ja nur ein kleiner bruchteil der bevölkerung also erstens mal sind es die alten und es sind aber auch nicht alle alten sondern ist in erster linie die alten mit risikofaktoren also mit Begleiterkrankungen Multimorbidität und so weiter und so fort und die wir wollen die nicht wegsperren aber ich glaube was man schon erwarten kann dass man diese bevölkerungsgruppe auch zu einer gewissen eigenverantwortung aufruft und wer eben ein risiko trägt durch diese erkrankung wirklich zu schaden zu kommen der sollte sich dann eben auch entsprechend verhalten das heißt ja es heißt ja immer also inzwischen gibt es ja berichte das Covid-19 für alle gefährlich ist und dass sich niemand mehr sicher sein kann aber wie sieht denn die altersstruktur bei den todeszahlen wirklich aus ja da braucht man ja nur auf das dashboard zuschauen des tages betreibt und da sie kann man sich die todesfall statistik genau angucken das ist mir eigentlich eine null linie bis 55 und zwischen 55 und 65 Jahren ist ein kleiner schritt unten und ab 65 geht’s erst drauf ja die höchste Sterblichkeit weisen die über 85 jährigen Männer auf, die auch natürlich deutlich schon über ihrer durchschnittlichen Lebenserwartung sind und von denen muss man sagen sterben ja auch nicht an die die sterben ja jetzt nicht wie die Fliegen sondern um die in den sterben 16% das ist natürlich ein substanzieller Bestandteil das ist schon gar gar keine frage ich will das gar nicht klein reden, aber es stimmt nicht mal jeder fünfte aus dieser Hochaltersgruppe ja und diese sagen wir mal so das ist doch wahrscheinlich sterben diese sehr alten multimorbiden Menschen ja auch in den anderen Jahren an anderen Infektionen oder genau also das ist sowieso klar dass die natürlich also deswegen wir haben ja auch in österreich wieder im frühjahr noch jetzt eine nennenswerte über sterblichkeit und deutschland auch nicht in deutschland auch nicht in deutschland es gibt andere länder in denen es ein bisschen anders ausschaut aber das ist natürlich sehr vielschichtige faktoren die eine rolle spielen wir haben ja im moment dreht sich alles um diese instanz werte wir hatten ja schon den er wert wir hatten ja alle möglichen werte jetzt geht es um die Inzidenzwerte also wieviel Einwohner pro 100000 positiv sind und das ist von der Politik eigentlich festgelegt also gerade wurde der landkreis freyung grafenau zum super hot spot erklärt mit mehr als 400 positiv getesteten pro 100000 reel sah das am selben tag dann so aus 14 corona positive in behandlung einer auf der intensivstation die kapazitäten seien nicht arg beansprucht sagt der landrat was halten sie vom instituts wert als Evidenzwert naja der Evidenzwert also es ist schon richtig dass man dass man bezugsgrößen einführt das haben wir ja auch tatsächlich gefordert es wurden ja am anfang der cobit 19 pandemie wurden ja immer nur die absolut werte und die kumulativen fallzahlen berichtet das ist ja nun völliger unsinn da kann man ja überhaupt nichts ausmachen das heißt es ist schon richtig dass man ins ident werte berichtet die bezogen sind auf 100000 einwohner aber man muss die natürlich im kontext gerichten also wenn sie natürlich über also aus einer gemeinde berichten die 8000 einwohner hat ja und sie rechnen dann den incidents wird auf 100000 hoch dann zieht es natürlich plötzlich aus als wären da wahnsinnig viele infektionen beziehungsweise sind ja nicht mal infektionen sind dann wird die positiv getesteten das ja nochmal der die zweite die zweite geschichte die man manchmal auch noch welcher ja auf jeden fall ist es eigentlich so dass wir das wir natürlich eine Bezugsgröße auf 100.000 die macht ja nur dann sinn wenn man sich auch entsprechend große bevölkerung an guckt ja also wenn ich jetzt ein kleines dorf habe mit 500 Einwohnern haben und dann ist ein test positiv ja und ich rechne das auf 100000 hoch an sind es sehr viele aber das sieht mehr aus als es ist also insofern muss man auch aufpassen dass mit dieser mit diesem instrument werden die schönen bruder getrieben wird dabei ist er so aussagekräftig dass man all diese maßnahmen damit begründen kann während ident wird sagt ja also jetzt kommen wir auf das nächste thema ja also der inzidenz wird von positiven PCR-Tests sagt ja überhaupt nichts über das krankheitsgeschehen aus denn ich weiß ist das ja etwas was wir seit monaten fordern das berichtet wird von den von den positiven pcr tests haben die menschen symptome sind symptomatisch sind ca 1 sind sie im krankenhaus oder was ist mit denen eigentlich also das gericht sollte es um erkrankte gehen oder es sollte natürlich um erkrankte gehen also der us symptomatische pcr positive das hat man ja jetzt gerade wieder gesehen als hier sechs fußballer in salzburg positiv getestet waren am nächsten tag waren sie wieder negativ es gibt in deutschland auch also reichlich bei verein gleich lich und es ist nie in einer wirklich guten pragmatisch diagnostischen studie untersucht worden wie viele solche falsch-positiven betonte dieser PCR-Test produziert wir haben nur die aussage von dem Laborbetreibern der test hat eine eine spezifität bei 100 prozent, aber die spezifität im labor ja die ist nicht unbedingt gleichzusetzen mit der praktischen spezifität probe von der entnahme bei dem symptomatischen menschen bis zum Laborergebnis die hat durchwanderte einige schritte wo fehler passieren können, ja es geht um auch um diese das ist kein standard gibt da gibt es ja zyklen ja genau dass man die dna immer so war immer weiter kopiert bis man dann das virus gefunden hat und es gibt auch einen großen unterschied ob man 20 30 oder 40 Zyklen macht ja das heißt 41 zyklen macht ist es wesentlich wahrscheinlicher dass man irgendetwas findet und wenn man 20 macht ist es wahrscheinlicher dass man nicht so viel findet oder wenn man 20 macht es kommt auch an also der der test wird er gemacht sozusagen also man macht so viele zyklen bis der test positiv ist sozusagen ja und die frage ist wo ist die grenze ja und sagen wir mal die eigentliche so faustregel ist also mehr als wenn sie mehr als 30 Zyklen machen müssen und der test dann noch nicht positiv ist dann hat dieser mensch keine signifikante virus laut also eine signifikante Anzahl von Viren in seiner probe die die ihn irgendwie infektions oder oder oder krank machen aber es ist nicht ein krieg ist es ist kein standard gibt dafür ja das fragt man sich eigentlich warum also ich bin ja selber da nicht so das ist ja nicht mein spezialgebiet die die die labor virologie aber der logische für menschenverstand für den gesunden menschenverstand es ist fragt man sich warum ja warum sagt man nicht ganz allgemein über 30 ist schluss ja und warum werden teilweise 35-40 zyklen replikations zyklen gefahren und dann die die testwerte als positiv also es ist es ist soweit ich weiß es so dass man sich natürlich bei 25 bei 30 die die drogen ergebnisse anschaut und dann gibt es natürlich proben die dann sozusagen in einem grenzbereich sind das heißt man sieht ja irgendwie was aber noch die eindeutig positive sind dann macht man halt noch 15 weiter ja auf jeden fall kann man sich damit natürlich in eine vielzahl von ja falsch positiven tests durch kleinste Verunreinigungen durch irgendwelche er in Bruchstücke die da noch in der Probe drinnen waren, weil der Patient oder der Mensch vielleicht kann ich gar keine Patienten weil sie sind ja nicht krank, bei dieser mensch mit dem Virus in irgendeiner Form in Kontakt gekommen ist, aber selber in die krank war, ja selbst selbst der Virologe Drosten hat ja in einem Interview von 2014 gesagt, da ging es um mehr als das es eigentlich keinen sinn macht asymptomatische Menschen durch die reihe weg zu testen weil wenn es mir hat er gesagt wenn bei einer Krankenschwester ein Virus über die schleimhaut rouge dann heißt das nicht dass die infektions oder infiziert ist aber der test positiv an das hat dann wenn die wir wussten weise gerade in der po gehabt ja ja ganz genau und jetzt aber sagen wir mal so es geht es wird ja immer mehr gefordert immer mehr maßnahmen werden möglicherweise noch weiter verschärft der spd Gesundheitsexperte Lauterbach hat jetzt eine fünf tage quarantäne für Zweitkontakte vorgeschlagen also einer der eintrifft der vorher eingetroffen hat den positiven test hat ich mein ist das sinnvoll das ist sicher nicht sinnvoll also dass das halte ich für absurd ja weil eine word man dann auch und wie gesagt also die die gesamte waren keine strategie die wir jetzt in den letzten monaten ausprobiert haben die hat ja zu nichts geführt ja also in allen ländern in denen das gemacht wurde ist es jetzt ein Wiederanstieg gekommen und wenn man sich Israel jetzt anschaut die haben ja dann den super lock down gemacht noch strenger als er es jetzt machen die zahlen sind dann sehr schnell runter gegangen aber inzwischen sind sie schon wieder im ansteigen also man man man sieht daraus das ist keine strategie die jetzt irgendwie nachhaltig ist und die man empfehlen kann ok damit kommen wir aus der krise und sich mit dieser strategie jetzt einfach nur über zu retten bis zur impfung die vielleicht kommend über die impfung sollten wir dann auch gleich noch sprechen, das ist denke ich nicht zielführend denn das rüber retten rettet ihn eigentlich gerade die gefährdete personengruppen nicht, denn wir lassen es ja zu mit dieser strategie, wir machen lockdown dann kriegen wir die zahl grund dann lassen wir den locker und wieder ein bisschen lockerer weil wir können jetzt nicht monatelang lockdown machen ja ich wir machen so schon genug kaputt und und setzten genug vorgestellten auch gesundheitlicher art natürlich, das heißt wir müssen den job dann auch wieder lockern und und dann machen wir genauso weiter wie vorher und haben nichts dazugelernt und dann steigen die zahlen auch wieder an. Im Frühjahr dass wir so glimpflich davon gekommen sind ist ja wahrscheinlich zum großteil einfach dem frühjahr zu verdanken ja dem ende der Erkältungssaison die Menschen gehen wieder rausgehen wieder vor die tür sind mehr freien und stecken sich eben nicht mehr an ja und jetzt gehen wir eben in den winter ein das heißt wenn wir jetzt jetzt haben wir in österreich haben wir jetzt bis 6. Dezember haben wir jetzt in totalen lockdown ja was ist denn nach dem 6 dezember der Winter der winter fängt gerade erst an, aber das dann machen wir das dann weiter halten wir diesen massiven lockdown durch bis März.

Die kanzlerin und auch der wirtschaftsminister deutsche wirtschaftsminister Altmaier die haben ja schon darauf vorbereitet das wird uns mindestens noch fünf monate oder auf jeden fall monate noch beschäftigen und die maßnahmen werden noch monate bleiben sie haben natürlich gesagt genau welche maßnahmen aber im grunde sollen wir eingestimmt werden und darauf dass das jetzt so weiter geht

Andreas Sönnichsen: Dann wird es doch eigentlich mal zeit dass man strategiewechsel macht sogar es wäre sinnvoll weil ich über einen indischen fahrer monieren ja das ist ja nicht das ist ja nicht akzeptabel und zwar nicht deswegen weil es jetzt uns unbequemes masken zu tragen oder weil es unbequem ist dass wir im home office sind sondern es ist einfach nicht akzeptabel in anbetracht der folgeschäden die dieser die diese maßnahmen hervorrufen und da spreche ich nicht über die masken sondern ich spreche natürlich über den verlust von arbeitsplätzen mit arbeitslosigkeit mit entsprechenden gesundheitlichen folgen gewissen dass arbeitslosigkeit macht krank das ist einfach so da gibt es sehr gute daten dazu wir müssen arbeitslosigkeit reduziert die lebenserwartung wir treiben betriebe in den ruinen wir besetzen psychologische schäden bei den kindern die bildung gibt den bach runter mit schulschließungen das ist ja das sind ist ja eine große katastrophe nie hier die hier ausgelöst wird für ein virus dass wir überhaupt nicht leugnen sondern dass wir einfach einordnen müssen in seiner gefährlichkeit und die gefährlichkeit wir wurde und wird immer noch massiv überschätzt ja wir sind im grunde nicht weiter wir machen das gleiche man das gleiche wie im frühjahr also angstmache drohend vor der großen katastrophe scharfe massnahmen lockdown wir müssen doch inzwischen zu einer anderen erkenntnis gelangt sein oder seit märz geht das jetzt es gibt jetzt genauso weiter wie im märz ja das bin ja ich finde das hochgradig erstaunlich man muss sich doch die statistik eigentlich nur an die ist ja öffentlich verfügbar also ich kapiere es ehrlich gesagt nicht ja weil weil wir wissen wir wissen wer es betroffen für wen ist die erkrankung gefährlich und wir schaffen es aber nicht also wir sperren 100 prozent der bevölkerung weg und ich sage nicht dass wir die die 16% die betroffen sind wegsperren sollen sondern aber die 16% die betroffen sind das ist ein kleiner das ist weniger als ein fünftel der bevölkerung die für die muss man sich was haben überlegen wie wie schaffe ich es dass die nicht krank werden dass diese infektion nicht bekommen und da muss man natürlich diese menschen auch in ihre eigenverantwortung in ihrer eigenverantwortung ins ins gebet nehmen und wir müssen statt dass wir unsinnige tests massentests anna symptomatischen personen in der gesamtbevölkerung machen müssen wir unsere test strategie dahingehend revidieren dass wir das personal und die besucher in pflegeheimen testen ja also damit damit können wir infektionen in den variablen bereichen verhindern und wir wollen an diese ja sie haben gerade gesagt massentests ja also der österreichische kanzler kurz möchte jetzt nach slowakischem vorbild massen tests durchführen also im grunde die gesamte bevölkerung durch testen der ansicht dazu der herr wenisch hat es auch sehr schön in seinem interview gesagt dem schließe ich mich voll und ganz an ist ein schönes experiment ja aber jetzt lassen wir doch die slowaken bei dieses experiment machen dann werden wir das mal aus und dann schauen wir was nach wenig liebe kennt uns anschließen ich finde es spannend ja ich bin mal gespannt wie es in wirklicher sorgten in der slowakei weiter geht ja wir haben jetzt 1% bei der ersten messung haben sie einen test positive von dem gesamt getestet und waren durch drei millionen dann haben sie noch einmal zwei millionen tests gemacht da waren 0,7% Test-Positiv ja wie geht es jetzt weiter also wir wissen ja die tests wurden mit antigenen tests gemacht schnelltests die haben eine sensitivität je nachdem in welchem inkubation stadium der der mensch sich gerade befindet zwischen 70 und 90% das heißt da geht uns sozusagen das ist wie kennen sie den film tanz der vampire ja das ist einer übrig und der trägt in die welt ja also das heißt da bleiben natürlich ja welche übrig die dieses wie horst dann weiter tragen in die welt und die werden in wenn sie jetzt nicht dran bleiben also man müsste ja rein muss hat müsste er dann wöchentlich sozusagen dran bleiben und immer die dieses eine prozent der bevölkerung oder diese 0,7% Test-Positive muss man dann in quarantäne schicken und und dann muss man das in 14 tagen wieder machen und in 14 tagen wieder und so den ganzen winter durch kann man machen ja es gab da mal machen aber man könnte das sinnvoller machen infos kriegt man damit nicht ausgerottet ja das virus ist ja da und es ist breit in der bevölkerung präsent deswegen nutzt ja auch diese strategie die wir jetzt haben nicht

ja und jetzt in der slowakei mussten alle ohne negatives testergebnis zu hause bleiben und durften nicht mal arbeiten gehen das heißt alle stehen erstmal unter generalverdacht bis sie einen negativen test haben ich kann immer macht ein bisschen angst wenn der kurz sagt er möchte das genau so machen wir das slowakei ich mein ist das sinnvoll alle sind unter generalverdacht infiziert zu sein, bis sie beweisen dass sie es nicht sind das ist doch nicht evident?

Andreas Sönnichsen: Das ist das ist das ist ein experiment ja das ist ein großes humanen experiment ich frage mich ob die ethik-kommission streaming würde ja bei mir es ist wirklich nur ein experiment und womit mit relativ ungenau also und wir genau am ausgang man weiß nicht ob es irgendwas bitten wir nicht das wissen wenn ich aber ich ziehe ich meine ich bin

Andreas Sönnichsen: Ich nehme eine gesamte bevölkerung in einem und zwar ohne einwilligungserklärung also wenn ich das als studie machen würde dann würde mir jede ethik kommission den kopf herunterreißen und sei es kannst du doch nicht machen also die daten zu erheben ohne einverständniserklärung des betroffenen, das würde mir keine ethik kommission genehmigen, aber der staat kann das einfach machen sommer mahnte er an das ist schon ist finde ich schon relativ bedenklich muss ich sagen

das finde ich auch jetzt kommen wir doch einmal zu der impfung alles wartet jetzt auf die neue impfung die mRNA-Impfung das ist ja ein verfahren das vorher noch nicht zugelassen war und soll jetzt nach ein paar monaten entwicklungszeit weltweit bei allen angewendet werden ist das nicht fahrlässig

Andreas Sönnichsen: Ja das ist zumindest durchaus problematisch also ich glaube es besteht sehr viel viel informationen über dieses verfahren also es ist natürlich nicht so dass durch diese m rna die jetzt in die zellen aufgenommen wird und dann die proteine videos proteine produziert dadurch wird nicht das genetische material des menschen verändert mir hat das kann man darüber nicht diskutiert wird so richtig oder aber na ja das wird eigentlich nicht mehr kopiert also das ddn ihre art selber wird nicht mehr kopiert sondern die um sozusagen fertig und daraus werden die proteine gemacht und dann wird m rna wird im zelt in der zelle normalerweise einfach nach nachdem es ein paar mal abgelesen wurde sozusagen wird wird die auch abgebaut

Aber trotzdem ist es natürlich ein neues verfahren und leider ist es ja oft in der medizin so dass irgendwo hinterm busch noch irgendwelche überraschungen lauern die man vorher nicht bedacht hat oder die man vorher nicht wusste. und das nicht bedenklich also das finde ich hochgradig bedenklich dass ein neues verfahren zur impfstoffherstellung letztendlich mit einer sehr geringen zeitlichen erfahrungen in punkto sicherheit bereit zum einsatz kommt

ja vor allem wenn man bedenkt dass es ja nicht kranken verabreicht wird den man vielleicht irgendwie noch helfen kann wo es vielleicht die letzte rettung ist man ein gewisses risiko eingehen, sondern es wird ja gesunden menschen verabreicht das macht doch einen ganz großen unterschied

Andreas Sönnichsen: Das ist natürlich das problem bei jeder impfung ja es ist eine medizinische maßnahmen die sie einem gesunden menschen zumuten und das schadenpotenzial sozusagen in kauf nehmen und wie ich meine wir haben das immer wieder gehabt es gibt gab und gibt immer wieder impfschäden gewissen es gab diese Influenzaimpfung in den 70er Jahren mit sehr sehr vielen tarifen danach es gab die die Schweinegrippe 2009 mit der Narkolepsie im anschluss an die impfung und wir wissen wir wissen überhaupt nicht was bei dieser impfung jetzt sozusagen angefahren noch lauert das heißt man sollte hier einfach nicht schnell schießen ohne diese impfung ausreichend getestet zu haben auch im hinblick auf die sicherheits nach beobachtung und wenn man sich jetzt die studien das studienprotokoll ansieht also das studienprotokoll dieser weise bayern tech impfung um die jetzt gerade gehypt wurde weil sie angeblich 90 prozent effektiv ist da muss man sich jetzt erstmal die effektivität zahlen anschauen das heißt wir hatten 90 94 glaube ich 194 infizierte auf ungefähr 43.000 studienteilnehmer und aus diesen 90 infizierten die nun im verhältnis 1 zu 10 auf intervention und kontrollgruppe verteilt waren machen wir eine 90-prozentige risikoreduktion ja so was ist denn mit den anderen drei 43.000 also wenn man das jetzt hochrechnen würde die number needed to wachsen and also wie viele menschen muss ich impfen um einen kopf 19 fall zu verhindern ist über 300 also ich muss über 300 menschen impfen um einen comic 19 119 infektion zu verhindern so aber die Covid-19 infektion ist in den allermeisten fällen ja harmlos und unproblematisch also wenn ich das jetzt hochrechnen dass nur 0,3% der Covid-19 Infektionen der tatsächlich tödlich verlaufen das heißt also drei von tausend ja können sich ausrechnen wie viele tausende ich impfen muss um einen kombi todesfall zu verhindern also das ist schon das ist ja schon mal hochrechnen weil in der studie gab es gar keine todesfälle bis jetzt ist das gar nicht an die mit bomben auf spatzen zu schießen wir schießen wir schießen natürlich mit kanonen auf spatzen so heißt es wichtig im moment und und das ohne ein tatsächlich einen einzigen nachweis der sicherheit und

Was ich noch sagen wollte wenn man sich das studienprotokoll dieser studie anschaut dann ist in dieser in diesem studienprotokoll eine nachbeobachtung über zwei jahre vorgesehen weil das die studie ist auf 24 monate angelegt wo eben zumindest einen zweijährigen überblick zu haben, erstens mal was die effektivität anbetrifft aber auch was die sicherheit an betracht denn aus dieser effektivität jetzt in die studie läuft seit juli ,na ja also wir haben jetzt von juli bis november, das wir gerade mal vier monate, haben wir haben wir diese effektivität von 90%. Wunderbar, aber wie nachhaltig diese Effektivität ist also ob die impfung tatsächlich jetzt länger als vielleicht ein paar monate hält wir alles nicht ja darüber gibt es noch keine daten beide studien natürlich noch gar nicht lang genug war auch die effektivität wird über zwei jahre in dem studienprotokoll beobachtet genau und auch ob es mögliche schäden gibt aber jetzt heißt es doch das schon anfangen mitte nächsten jahres im grunde geimpft werden soll damit diese 24 monate werden ja gar nicht ausgenutzt

also eine hoffnungslose also wie aus der publikation der jetzigen daten die jetzt nicht wissenschaftlich publiziert wurden sondern das sind pressemitteilungen über Studien über Zwischenergebnisse die von der firma bekanntgegeben wurden, es keine wissenschaftliche publikation es ist keine ausreichende nachbeobachtungszeit wieder im hinblick auf effektivität noch in den blick auf sicherheit und daraufhin bestellen unsere politiker hunderttausende oder millionen von impfdosen, da fragt man sich, schon heute also wie kann das denn sein das gab es noch nie

würden sie sich impfen lassen nicht sagen wir mal im frühjahr wenn jetzt wenn die im voraus kommt also ich würde warum sollte ich mich impfen lassen gibt für mich keinen grund mich impfen zu lassen vielleicht würden sie sonst nicht mehr ein kollektiv gehöre sozusagen altersmäßig schon in die richtung nennt das wollte ich nicht unterstellt wir sind eine generation der professor

Rolle der Medien

kommen wir noch mal zum anderen thema. lso sie haben ja auch in einer stellungnahme also dass das netzwerk evidenzbasierte medizin die medien gerückt können sie noch einmal kurz sagen deswegen also die medien sind ja von anfang an auf dem dramatisch ex agierenden zug aufgesprungen sage ich jetzt mal ja das war ja nun endlich mal was was man richtig ausschlafen konnte und das ist leider natürlich bei den medien der fall dass sie gerne negatives berichten das würde ich jetzt gar nicht mal auf Covid beziehen in erstens mal als ausgangspunkt,das heißt man ist da drauf gesprungen oder stern mehr leute das berichten wir mal groß. Dann hat sich das aber irgendwie verselbstständigt ja dann ist die politik da drauf gesprungen die politik hat die panik der medien übernommen, hat diese noch verstärkt und wir sind aus der nummer nicht mehr rausgekommen. Ich bin ja kein Verschwörungstheoretiker, ich glaube dass wir einfach wirklich da reingeschlittert sind durch panikmache aufgreifen von panikmache und noch mehr panikmache und die medien haben leider diese rolle bis jetzt nicht verlassen ja aber sie haben ja auch über einen kleinen lichtblick dass man gemeint hat okay jetzt wird auch ein bisschen kritischer bericht kritische berichterstattung kommt jetzt auch in den in den standard medien nicht nur sozusagen in diesen alternativ kanälen sondern auch in den standard medien aber inzwischen ist es ja wieder gekippt ja wir diesem jahr wieder voll auf der panikwelle aufgesprungen jetzt verstärkt natürlich durch diese vermeintliche Überlastung des Gesundheitssystems

aber was sie die ganze zeit gemacht haben das positive pcr tests gleich neuinfektionen gleich erkrankte also das habe ich sehr sehr oft gelesen sehr oft gesehen das wird alles gleich gesetzt das haben sie glaube ich auch kritisiert ja ein völlig falscher eindruck in der öffentlichkeit ja

Andreas Sönnichsen: Also das haben wir kritisiert das könnt ihr mir natürlich auch weiter aber tatsächlich war es so dass im sommer als titan unten waren auch die medien teilweise angefangen haben diese berichterstattung zu ändern also was schon zum beispiel besser geworden ist dass bezugsgrößen berichtet werden ja immer noch zu wenig. Also auch zum beispiel das nach wie vor völlig übertrieben berichtet wird ist die situation in usa ja ich meine die sind halt 330 millionen ja dass die natürlich höhere zahlen haben als wir es eigentlich logisch, sie haben ein schlechteres gesundheitssystem als wir sie haben vielmehr soziale ungleichheit als wir, das sind alles faktoren die natürlich übels rächen und das wird nicht im kontext berichtet also wir wir kritisieren dass nach wie vor nicht im kontext berichtet wird und es gab im sommer wie gesagt ein paar lichtblicke wo auch die teilweise medien angefangen haben wirklich ihre berichterstattung zu verbessern, aber inzwischen haben habe ich ihr das gefühl dass wir eigentlich wieder in rückfall haben, wir haben einen rückfall in die in die anfangssituation die wir im frühjahr hatten und es wird wieder völlig undifferenzierte wird panik gemacht

Ihr netzwerk im september war dann war dann die hochzeit vorbei also die gute zeit als das netzwerk evidenzbasierte medizin im september nämlich eine stellungnahme in einer stellungnahme die maßnahmen kritisiert hat und evidenz eingefordert hat, da gab es ordentlich gegenwind aus den medien ja für sie und ich mein ausgerechnet den Evidenzmedizinern wurde unwissenschaftlichkeit vorgeworfen das ist ein bisschen so als ob man karl lagerfeld mangel das stilempfinden vorwirft. Wie haben sie denn diesen shitstorm empfunden oder diesen tüten wind na

Andreas Sönnichsen: ja also ich muss sagen da stehe ich dann drüber ja also darüber stehen das ist doch heißt das heißt doch dass man sieht also wenn ich wenn herr trotzten zu vokabular wie nebellicht halluzinationen wissenschaftlicher nick clegg greift, das ist ja unterste schublade das ist polemik pur, dann muss man sagen dann fühlt sich der mann ja in die enge getrieben das heißt, dann hat er offensichtlich nötig ja sich mit solchen vokabular zu zu wehren und leider ist es natürlich so dass das teilweise als wenn sie sich so mal die die Sauberkeitsfanatiker unter denen medien Correktiv puncto und so weiter meine erfahrung ja die zitieren ja herrn Drosten und sagen das ist die Wahrheit also alles was was behauptet wird was herr droste nicht bestätigt das ist eben eine fake news ja ja das ist ja unglaublich ja ich meine das ja das ja irgendwas man dass wir da erleben was auf was teilweise medienkanäle die sich auf die fahnen schreiben fake news zu bekämpfen die die sind inzwischen selbst zum fake news verbreiter geworden und das finde ich natürlich hochgradig bedenklich was überhaupt nicht heißen soll dass natürlich ein haufen fake news tatsächlich verbreitet werden es wird wahnsinnig viel unsinn verbreitet ja also letztendlich jetzt

Selbst die masken diskussion ja also die die maske ich bin nach wie vor der überzeugung die maske so wie wir sie tragen oder wie sie wie sie getragen wird ja hier unter der nase oder sogar unterm kinn. Ich war ich war vor ein paar tagen war ich im supermarkt an der kasse schlange gestanden und hatte so ein bisschen länger zeit einfach zu beobachten. Dann hatte ich mal so grob überschlagen weil da waren ziemlich viele es war vor wochenende eben die da eingekauft haben habe ich mag es mir angeguckt wie die leute so die masken tragen oder was für masken sie tragen. Irgendwelche Stofffetzen die darum gebunden werden die unter der nase hängen und am kind also dass das dass das nicht effektiv ist da brauche ich eine studie dafür ganz ehrlich gesagt. Die korrekt getragene FFP2-Maske die hat sicher eine gewisse effektivität und wenn ich die wende für eine stunde auf setzte dann habe ich auch keinen gesundheitlichen schaden dadurch also das ist da wird ja sehr emotional argumentiert von einer sechs stunden nach studios was anderes in das also bei den kindern ist das was andere ja ich als ich finde es jetzt mein sohn der darf in die betreuung gehen die schulen sind geschlossen haben morgen aber er darf in die betreuung gehen aber in der betreuung müssen sie durchgehend die maske tragen ja gut an geht kein kind in die betreuung ja so einfach ist das aber nicht so einfach ist das das ist. also für kinder ist es eine zumutung und die und dass die kinder spielen ja sowieso nach wie vor eine untergeordnete rolle in dieser epidemie. Die werden selber nicht krank und und inwieweit sie tatsächlich jetzt erkrankung weitergeben das ist nach wie vor stark

ja sie haben gesagt es gibt natürlich viele fake news im netz das stimmt aber sie wurden ja selber quasi vom spiegel als fake news bezeichnet oder das basierte was sie was sie als evidenzbasierte medizin sagen das ist schon relativ heftig in deutschland rufen die ärzte kann man also verschiedene Ärztekammern man inzwischen dazu auf corona leugner unter ärzten zu melden also kritischer ärzte zu denunzieren mir wird da angst und bange wie geht es ihnen naja wir mal so ich glaube ja keine leugner unter den ärzten das sind der maßnahmen

Andreas Sönnichsen: Ich glaube dass das problem ist die definition von corona leugner ich bin auch schon als corona leugner und korrigiert bezeichnet worden ja und ich bin der weit weg davon dass ich jetzt corona leugnet das ist ja also wir läuten denn das wirklich als er es gibt vielleicht ein paar extreme dies tatsächlich nennen. Es geht ja nicht um leugnen oder nicht leugnen sondern es geht um die verhältnismäßigkeit der maßnahmen verhältnismäßigkeit und sinn und effektivität der maßnahmen. ja das finde ich das finde ich eine ganz bedenkliche entwicklung dass man einfach heute wenn jemand etwas sagt das nicht der eigenen meinung entspricht dann wird er halt als verbreiter bezeichnet das ist sehr so kann man sich das sehr einfach machen ihr aber

so macht es nicht irgendjemand nur sondern so machen es doch die politik und auch die medien und das ist ja eigentlich das fatale also wenn irgendeiner bei facebook sagt du bist ein provision nur ja aber wenn die medien auf den zug aufspringen wenn eine spd-vorsitzende alle leute alle leute auf einer demonstration mal grundsätzlich als Covidioten bezeichnet und dann auch hinterher noch nachlegt so nach dem motto vielleicht sind es nicht nur provisionen sondern auch Rechtsextreme dann hat das natürlich noch eine ganz andere spezialität also das ist dass das ist es was was man darf nichts mehr sagen. Also es gibt ja sehr viele leute die auch angst haben ich meine der der deutsche Chef der Ärztekammer Klaus Reinhardt hat sich bei lanz war es hat sich auch zu den massen geäußert hat gesagt also dass diese normalen alltags masken eigentlich keinen großen nutzen haben was ja eigentlich auch evident es hat der dekra chef letztens auch gesagt ja daraufhin gab es rücktrittsforderungen bis der man zurückgerudert ist ja und auch das kommt komischerweise niemanden seltsam vor wie man das ist doch ein ich weiß nicht ob sie mir meine befürchtungen teilen aber das ist ein ganz seltsamer und und angst einflößender weg caracalla ja ich glaube dass die ganze die ganze krise hat zu einer emotionalisierung geführt und zu einer spaltung der gesellschaft ja es gibt sozusagen die ich sage es jetzt mal die panik auf der einen seite und die kritischen auf der anderen seite und die panik sind für die kritiker nur panik und die kritiker sind für die panik halt so korrigierten ja also man ist nicht mehr in der lage und das ist das was ich eigentlich auch sehr bedauerlich finde man ist nicht mehr in der lage eine wissenschaftlich sachliche diskussion zu führen also in dem moment wo man zweifelt und

der zweifel hat uns immer weitergebracht ja der zweifel ist das was die wissenschaft voran vorantreibt

dass die menschen die anfangen zu zweifeln wird dazu also was ihre rtl die erde ist eine scheibe und so also ich glaube es nicht mehr ja da gibt es zu viele andere dinge die dagegen sprechen der zweifel hat uns immer weitergebracht unter zweifeln wird im moment diffamiert und dass das ist sehr sehr sehr bedenklich ich hoffe dass wir da irgendwie möglichst bald auch wieder rauskommen ja das hoffen wir jetzt beide ich denke wir sind da reingeschlittert also ich glaube jetzt nicht dass Bill Gates da die weltverschwörung anzettelt und dazu sind die sich selber auch alle tun einig die Mächtigen. Die Gier nach der macht ist ja weit verbreitet und die blüten die mächtigen geld können sich ja dann auch gegenseitig die macht nicht und wir sind ja nur die kleinen Spielbälle aber dass das glaube das glaube ich ehrlich gesagt nicht ja es ist leider alles eine glaubensfrage geworden aber

Der schwedische Weg

wenn er noch mal ganz kurz möchte noch einmal kurz zusammenfassen was mir im kopf geblieben ist das im grunde sie ja fordern dass man zu dass man jetzt den schwedischen ein schlägt ja dass man jetzt hingeht und auf eigenverantwortung und schutz der zielgruppen setzt und den rest der bevölkerung ganz normal das leben führen lässt letztendlich ja also mit gewissen auflagen die die vertretbar sind ja also bin ich heute dass man das also wie sie es ja auch immer platten dicker ja das ist ja da ist ja nichts dagegen einzuwenden dass man jetzt versucht diese infektion ausbreitung sozusagen zu verlangsamen das haben ja die spielen letztendlich auch gemacht die haben ja nicht gesagt jetzt geht mal aus und um abend euch nach also man kann man kann allgemeine empfehlungen abgeben leute halt ein bisserl abstand ja hier die die partys vielleicht ein bisschen anders gestalten von mir aus auch in öffentlichen verkehrsmitteln die maske aufsetzen da habe ich auch kein problem damit ja ob es jetzt was hilft aber es schadet zumindest auch nicht ja toll ja das bin also dass ich finde man sollte sich auf maßnahmen einigen die die vertretbar sind und die jetzt vor allem nicht unser gesamtes leben ruinieren ja wie viel machen wir kaputt indem wir die schulen schließen wie viel machen wir kaputt in dem ihr betriebe schließen indem wir den ganzen tourismus lahm legen die die die ganze gastronomie lahmlegen das ist ja immens ein immenser schaden der angerichtet wird und also ich etwas was mir unbegreiflich ist ja ich meine wir sprechen jetzt über das leben retten von überwiegend alten chronisch kranken menschen wir diskutieren seit jahrzehnten über den notstand in der pflege und die pflege muss aufgewertet werden und wir brauchen mehr pflegepersonal und die müssen besser ausgebildet von besser bezahlt und so weiter und so fort und alles leere worthülsen ja passieren tut nichts jetzt geht es wieder um die regelreform ich hab heute abend noch mit denen diesbezüglich ja wenn wir wenn wir und und der grund dafür warum das nicht passiert das gleiche gilt für die allgemeinmedizin ja wir haben hausärztemangel wir haben keine gute allgemeinmedizinische versorgung ist rot ein cola ein kollaps in den nächsten jahren wenn wir nicht da gegensteuern nur leere hülsen ist was wird nichts und der untergrund ja dafür haben wir kein geld dafür aber kein geld aber jetzt werden milliarden milliarden wirklich verbrannt für nichts und wenn wir dieses ganze geld locker gemacht hätten vorher um unsere strukturen zu verbessern dann hätten wir diese krise überhaupt kann ich erst bekommen genau und jetzt werden irgendwie versäumnisse zu kaschieren wenn die leute eingesperrt vielen dank professoren nach wien danke ein sehr interessantes gespräch auch sie irgendwie nicht nach einem entspannten jahresausklang aus und wie geht’s weiter 20 21 geht es genauso weiter also ich finde genau solchen evidenz muss an erster stelle stehen und wir müssen darauf pochen dass auch kritische stimmen gehört werden und auch diskutiert wer kritisch ist ist kein leugner der ist ein kritischer bürger und die waren ja mal ziemlich gefragt in diesem sinne eine gute zeit und bis bald [Musik]

ZDF: Präsident der Ärztekammer Dr. Klaus Reinhardt: „Kein Grund zur Panik“ (Markus Lanz 21.10.2020)

Lanz-Gast Dr. Klaus Reinhardt, Präsident der Bundesärztekammer, empfiehlt älteren Risikogruppen FFP2-Masken zu tragen, die wirklich „einen gewissen Schutz“ gegen eine Coronavirus-Infektion bieten würden. Von einfachen Mund-Nasen-Masken hält er dagegen wenig: „Die Viren sozusagen werden davon nicht aufgehalten.“

Ähnlich äußerte Sich auch Christian Drosten im Januar 2020