Frankfurter Rundschau: Renten-Doppelbesteuerung: Experte wittert Skandal und verklagt Finanzministerium

Ein Steuerberater aus Mannheim weist die Doppelbesteuerung der Rente nach und verklagt das Finanzministerium vor dem Verwaltungsgericht Berlin.

  • Das Renten-System in Deutschland könnte sich bald verändern.
  • Die Altersvorsorge wird laut Experten nämlich doppelt besteuert.
  • Finanzämter versuchen laut Heinrich Braun, Rentner:innen aus den Einspruchsverfahren zu drängen.

Mannheim/Saarbrücken – Die Doppelbesteuerung der Rente erhitzt weiterhin die Gemüter – und verunsichert Rentenbeziehende. Heinrich Braun, Steuerberater aus Mannheim, hat sich darauf spezialisiert, die Frage der Doppelbesteuerung der Altersvorsorge zu analysieren und gerichtlich dagegen vorzugehen. Gemeinsam mit Finanzmathematiker Klaus Schindler setzt er sich für Senior:innen ein. Schindler, der früher an der Universität Saarbrücken lehrte, hat eine Formel entwickelt, die zeigt, welcher Belastung Menschen im Ruhestand durch die Doppelbesteuerung ihrer Rente ausgesetzt sind.

Im Interview mit fr.de sagen Braun und Schindler, die Finanzämter versuchten, Rentenbeziehende zu täuschen und um ihr Recht zu bringen. Außerdem stellt Braun einen Mustereinspruch zur Verfügung, den Rentner:innen nutzen können, um gegen die Doppelbesteuerung vorzugehen.

lesen Sie bitte hier weiter:

https://www.fr.de/wirtschaft/rente-doppelbesteuerung-deutschland-olaf-scholz-klage-altersvorsorge-finanzministerium-berlin-90198804.html

Finanzen.net: Corona leert Rentenkasse – Milliardenlast für Bund absehbar

Die Rentenkasse steuert in der Corona-Krise nach Einschätzung von Ökonomen auf ein großes Finanzloch zu. Ursachen sind der rasante Anstieg der Kurzarbeit und die wachsende Arbeitslosigkeit, die die Beitragseinnahmen sinken lassen werden.

lesen Sie weiter auf -> finanzen.net

KenFM: Holger Balodis: „Die große Rentenlüge“

„Die Rente ist sicher!“ Nur wenige politische Phrasen brannten sich so in das kollektive Gedächtnis der Deutschen ein, wie einst Norbert Blüms Plädoyer für die umlagebasierte Rentenversicherung. Schon seit jeher hatte das Rentensystem mit seinen hohen Beitragseinnahmen Begehrlichkeiten in der Privatwirtschaft geweckt, die in ihrer neoliberalen Blüte nun die Zeit gekommen sah, sich einen weiteren großen Topf des Gemeineigentums unter den Nagel zu reißen.

Man kann es als Ironie der Geschichte sehen, dass nicht Blums CDU, sondern es die Sozialdemokraten waren, die der privaten Altersvorsorge mit dem Altersvermögengesetz im Jahr 2001 mächtig in die Karten gespielt haben. Seither wird bundesweit „geriestert“, was das Zeug hält, und das mit einem so bunten Portfolio an verschiedenen Anlagemöglichkeiten, dass einem nur ein erfahrener Pfadfinder das passende Angebot aus dem Dickicht an Möglichkeiten heraussuchen kann.

Da die von Stiftung Warentest geprüfte Beratung mit erhöhten Verwaltungs- und Abschlusskosten einhergeht (etwa zehnmal so hoch wie bei der gesetzlichen Altersvorsorge), vertrauen die Pfadfinder ganz auf das Gambling-Know-How ihrer Zockerfreunde, die an den Spieltischen der Finanzwirtschaft ihr Pokerface aufsetzen, um die Kosten wieder reinzuholen und zudem maximale Gewinne zu erwirtschaften.

In Anbetracht dieses Aufwands sollte man meinen, die deutschen Renten seien sicherer denn je. Doch leider gibt es bei Glücksspiel immer Gewinner und Verlierer. Und wenn große Versicherungsunternehmen Milliardengewinne verzeichnen und Rekorddividenden ausschütten, hat der Beitragszahler dann überhaupt noch eine Chance, den Lebensabend auf der Sonnenseite zu verbringen? Ein vergleichender Blick in die Nachbarländer Schweiz und Österreich zeigt, wer im Privatisierungsquartett mal wieder den Schwarzen Peter gezogen hat.

Es ist der Arbeiter, der zeitlebens brav seine Beiträge gezahlt und von dem bisschen, was noch übriggeblieben ist, privat vorgesorgt hat, nur um am Ende festzustellen, dass er sich trotz aller Anstrengungen mit einer mehr als dürftigen Rente begnügen muss. Spätestens jetzt wird ihm klar, was für einem riesigen Betrug er aufgesessen ist. Die Handhabung der Rente in Deutschland hat mit „Sozial“ so wenig zu tun, wie die FIFA mit Fair-Play. Mehr noch: Sie gefährdet den sozialen Frieden im Land.

Aus diesem Grund beschäftigt sich Holger Balodis nun schon seit Jahrzehnten mit diesem scheinbar trockenen Thema. Er möchte vor allem den jungen Menschen zeigen, mit welchen billigen Taschenspielertricks ihnen „Generationengerechtigkeit“ vorgegaukelt wird, wenn eigentlich „Altersarmut“ gemeint ist. Mit Fingerzeig auf unsere südlichen Nachbarstaaten illustriert er, wie ein gerechtes Rentensystem von heute auf morgen ohne großen bürokratischen Aufwand etabliert werden könnte, zum Wohle aller. Okay, fast aller: Pfadfinder und Zocker müssten auf ihre Provisionen verzichten.

Quelle: kenfm.de/holger-balodis/

Inhaltsübersicht:

Das Buch „Die große Rentenlüge“ von Holger Balodis und Dagmar Hühne wird in diesem Zusammenhang empfohlen.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

ZDF: Die Anstalt mit Norbert Blüm: Private Vorsorge einfach erklärt

Norbert Blüms unvergesslicher Auftritt in der Anstalt vom 11. März 2014. „Die Rente ist sicher“ – diesen Satz verbinden viele mit Norbert Blüm. Am 23. April 2020 ist der frühere Arbeitsminister und CDU-Politiker im Alter von 84 Jahren gestorben.

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Ich hab jetzt tawas will usendmal erklärt der Fall ist doch ganz klar also Wir haben eine gute gesetzliche Rente dann demographie Lüge Rente wird gekürzt alle müssen privat vorsorgen Wer hat am meisten davon Menschen wie ob nicht der Fall ist doch gelöst ja das geht völlig plausibel ab ich hab immer noch nicht verstanden Oh okay versetzen wir uns vielleicht mal rekonstruieren den Tathergang und versetzen uns in die Lage des täters für Wer wollen sie sein ich sag mal die Deutsche Bank die DWS von der Deutschen Bank der deutsche Herold von der Deutschen Bank die Allianz vielleicht die Achse oder die Gothaer Versicherung die ergo Versicherung die Victoria Versicherung oder die AWD Ich bin alle ah das hab ich mir gedacht Herzlichen Glückwunsch auf sie sind die privatversicherung so wir stellen uns mal vor äh 90er Jahre Anfang Lebensversicherung läuft nicht mehr so was machen sie noch ein neues Produkt privater Altersvorsorge gut jetzt ist die gesetzliche Rente nur noch so gut dass niemand privat vorsorgen möchte Na dann muss ich dir eben schlecht reden ja aber das können Sie nicht selber machen Oh dann nehm ich ein paar unabhängige Experten wunderbar ich gebe ihn zum Beispiel Meinhard miegel so und Kurt Biedenkopf soll ich denn mit den CDU pappnasen sie machen aus ihnen die deutschen rentenexperten indem sie ein Institut aufmachen lassen das ewg in Bonn das Institut für Wirtschaft und Gesellschaft ewige Ich werde gewinnen ja noch nicht gleich aber Wir sind kurz davor jetzt müssen sie erstmal dafür sorgen dass die ewg auch zu Ergebnissen kommt die ihnen passt gar kein Problem steckt viel Geld in Arsch dass oben das richtige raus kommen oder so direkt können Sie das nicht machen dann schalte ich ein Institut dazwischen A besser Deutsche Institut für altersvorsorge.de A wird finanziert von der Deutschen Bank der DWS und dem Herold also von uns ja und was kriegen die raus ja die kriegen jetzt raus halten sich fest die gesetzliche Rente ist zu teuer und wir müssen mehr privat vorsorgen Yes ja und zwar da da da da da ich muss allerdings sehr gut jetzt ist es nur so die gesetzliche rente ist immer noch zu hoch ja und

An alle sehr gut jetzt ist es nur so die gesetzliche Rente ist immer noch zu hoch ja und Menschen wie Norbert Blüm weigern sich sie komplett zu demontieren ich so ja ja was machen sie also okay ich sage Chef ja bloß cool hat nach 16 Jahren kein Bock mehr auf Veränderung äh dann brauch ich neuen ja Wir haben 98 wechselstimmung und Wer möchte ja drück mal dein Kumpel der arbeitet doch für uns den kenn ich doch alles wunderbar Carsten maschmeier von der AWD so jetzt haben sie nur ein Problem Schröder steht was im Weg 8 seine Frau Nein Oskar Lafontaine so der mag ihre privatvorsorge überhaupt nicht so sie haben ja noch den maschmeier dann geh ich zu ihm hin und sage muschi Baby du machst jetzt mal in vielen Zeitungen Anzeige steht drin der nächste Kanzler muss ein Niedersachsen werden ja es funktioniert Schröder wird Kanzler montierten Lafontaine ab und ist so dankbar dass er alles macht was ihm sagt mhm aber wie soll ich denn dafür dass die Leute auch wirklich privat vorsorgen sie lassen Schröder einfach die wie gesagt die gesetzliche Rente nicht kürzen die privatvorsorge staatlich gefördert und wir sagen wir machen sowas wie Richterin Adi reiste ölquelle ja aber wir brauchen noch tiefer herunter wie wär’s wir lassen Schröder eine Expertenkommission einsetzen und um zu gucken ob ich noch eine Rentenreform brauchen ich sag mal diese Expertenkommission heißt vielleicht Rürup Kommission Oh so ja das Denken der lauter unabhängige Experten ja sehr gut ich geb ihn zum Beispiel Professor Bert Rürup großartig der sitzt auch im Vorstand der axa ja und bei der Gothaer ja sehr schön und er ist Vorstandsvorsitzender von meinem Research Institut für Economics of A ging das ausschließlich von uns bezahlt wird mir gefällt wie sieht es sehr schön ich hab noch den Herrn Raffelhüschen das ist ja noch da ist ja noch viel unabhängiger der sitzt noch bei der ergo und bei der Viktoria sehr schön so Ergebnis die Rürup Kommission kommt zu Ergebnis die Rente muss um 25% runter was macht Schröder die Rente um 25% runter das heißt mehr Umsatz für sie ah schön ich hab leider ein kleines schlechtes Gewissen weil sie schauen sie diese Männer haben so hart gearbeitet die gesetzliche Rente kastrieren kann ich nicht ein kleinen Opus zukommen lassen okay Millionen in Vortrag von Orangen hörst du ihn aber so eine Million ist ja irgendwie auch ziemlich schnell Weg und dann wartet nur noch eine gekürzte Hände machen sich keine Sorgen schauen sie mal an hier Professor also Beamte also Pension ja dann haben wir Jurist also anwaltskammer kennen sie ja hier Politiker auch Pension dann haben wir hier Politiker brauch Pension auch Pension und er so das heißt das heißt alle die daran gearbeitet haben die Rente zu ruinieren sind auf diese Rente überhaupt nicht angewiesen jetzt haben sie es das ist ein Skandal da schreibt einer Revolution Verlauf die Marie kann für eine gute gesetzliche Rente verstehen sie alle einzahlen Beamte Politiker sogar sie etwas ja sry warum jetzt bitte die ukrainische Fahne das ist nicht die ukrainische Fahne das ist die Fahne der Deutschen Rentenversicherung ja sehr schön ja ja die Putin bereit ja John kommt in solln wir brauchen noch ein charismatisches Anführer und ja vielleicht jemanden der den kleinen Bürger auf der Straße auf Augenhöhe begegnen kann ja war da Ich weiß nicht

Ich steh zu machen also die der Politiker als revolutions das irgendwie das Ende also ich hab 20 Jahre bin ich im Kabarett hab ich auf die Fresse bekommen wegen der Rente und jetzt Schlag ich zurück was wir da so schlimmer als die got no Sticks got ne ja der Rentenversicherung die Beine amputiert und jetzt sagt sie kann nicht mehr laufen ja gesagt die Rentenversicherung zeit zu teuer hier habt ihr nicht gemacht mit der privatvorsorge müssen noch viel mehr Geld für die altersicherung bezahlen wir Mann hat gesagt die Rentenversicherung nicht effektiv ja mein Gott die Rentenversicherung braucht für die Verwaltungskosten nur 1,5% ihrer Einnahmen die privatversicherung 20% und noch mehr die ganzen drückerkolonnen die Werbung und die Aktionäre mitbezahlen cool und jetzt habe ich noch was man sagt Die Rente sei nicht sicher über hundert Jahre Die Rentenversicherung hat alle Katastrophe alle Krisen dieses Jahrhunderts überlebt währungsrechner 2 Weltkriege das kann man nicht von der privatversicherung sagen ihre Geschichte ist die Geschichte gebrochene versprechen dass sie als Alter Herz Jesu marxist wenn sie uns übersetzen was auf diesem Plakat eigentlich steht versteht ich hab doch mit Absicht gemacht da steht die Rente ist sicher was die Anstalt Moin was Timo