LeoHohmann.com: Moderna’s top scientist: ‘We are actually hacking the software of life’

Dr. Tal Zaks, the chief medical officer at Moderna Inc., explained in a 2017 TED talk how the company’s mRNA vaccine was designed to work.

Over the last 30 years, he said, “we’ve been living this phenomenal digital scientific revolution, and I’m here today to tell you, that we are actually hacking the software of life, and that it’s changing the way we think about prevention and treatment of disease.”

He went on to explain [see video below] that the human body is made up of organs and organs are made up of cells.

“In every cell there’s this thing called messenger RNA or mRNA for short, that transmits the critical information from the DNA in our genes to the protein, which is really the stuff we’re all made out of. This is the critical information that determines what the cell will do. So we think about it as an operating system.

“So if you could change that, if you could introduce a line of code, or change a line of code, it turns out, that has profound implications for everything, from the flu to cancer.”

RTV Regionalfernsehen: Corona-Impfung: Erlösung oder Risiko?

Heute unterhalten wir uns im RTV Talk mit Verwaltungsjuristin Dr. Silvia Behrendt, Rechtsanwältin Mag. Andrea Steindl und dem österreichischen Biologen DI Clemens G. Arvay über die Corona-Impfung.

Unsere Seite mit Infos über Clemens Arvay

Inhalt

  • Silvia Behrendt
  • 18:27 Clemens Arvay

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

[Musik] herzlich willkommen zu einem weiteren r tv talk spezial die europäische union wartet auf ausreichend impfstoff die menschen tun das auch und wenn sich politiker im moment rechtfertigen müssen dann dafür dass die eu nicht frühzeitig mehr vom richtigen komplett von rna impfstoff bestellt hat was in dieser diskussion in den hintergrund getreten ist in der letzten zeit das ist die frage nach der sicherheit dieser mittlerweile heiß begehrten impfstoffe darüber wollen wir heute sprechen und zwar mit dr silvia während geglaubt dass sie während ist verwaltungsjuristen und hat über pandemie recht promoviert und sie hat gesundheitsministerium im namen der whu beraten wie nationale gesetze mit den internationalen panini rechten in einklang zu bringen sind und hat diesbezüglich eng mit der who in genf zusammen gearbeitet und magistrat andreas steindl mitglied der rechtsanwälte für grundrechte aus biskirchen ihre fachgebiete allgemeines zivilrecht verwaltungsrecht strafrecht und strafverteidigung arbeitsrecht vertrags errichtung und internationales privatrecht und diplom ingenieur klemens österreichische biologie und autor mit dem schwerpunkt der gesundheits ökologie darüber ein sachbuchautor und mitglied im forum wissenschaften umwelt sowie in der european countries biologische station willkommen im moment die diskussion geht darum wann bekommen wir ausreichend impfstoff das thema impfpflicht an sich wird immer wieder beschnitten so und ganz nebenbei wie sehen sie das gibt es die möglichkeit grundsätzlich einer einer im verpflichtung und unter welchen voraussetzungen wäre das möglich pflicht muss man unterscheiden reden wir von einer wirklichen impfpflicht also einer gesetzlichen grundlage dafür dass jeder staatsbürger sich ihm zu lassen muss oder sprechen wir von einer sozusagen indirekten verpflichtung dass man quasi wenn man sich nicht in zulässt nicht jeden beruf ausüben kann oder eben andere bereiche vorenthalten werden eine echte impfpflicht ist meines erachtens derzeit überhaupt nicht durchsetzbar ist oder gibt es keine gesetzliche grundlage kann es natürlich nicht ausschließen dass es nicht in den nächsten wochen oder monaten eine derartige grundlage geschaffen wird wenn es so eine grundlage geben würde der in österreich müsste man das jedenfalls vor dem verfassungsgerichtshof prüfen lassen im rahmen der verordnung prüfung oder gesetzes prüfung je nachdem welche grundlagen geschaffen werden würde wie bei jeder grundrechts prüfung müsste man natürlich da alle voraussetzungen strengstens prüfen bei einer wirklichen verpflichtung wäre natürlich ein erheblicher eingriff in die grundrechte gegeben eines jeden einzelnen von uns bei einer dating-prüfung ist zunächst einmal die erforderlichkeit wie groß die klage ist gerne die erforderlichkeit wesentliches kriterium bei der erforderlichkeit muss man sich vor augen führen unsere situation bzw die erkenntnisse die wir in den letzten wochen und monaten schon gewonnen haben wir haben schon daten zur mortalität ja haben wir durchschnittliche mobilität von gott sei dank nur 0 15 prozent wir wissen ja auch grundsätzlich wer betroffen ist von schweren verläufen beziehungsweise auch bis zum tod in ja und ich glaube dass man da bei der erforderlichkeit schon diese aspekte berücksichtigen muss also vitalität der nun kann man 15 prozent bezogen auf die infizierten hat auf die geimpften bisher gerne und wenn wir wirklich von einer einer im verpflichtung sprechen ja für für jeden für jeden österreicher für jeden staatsbürger muss man natürlich schon schauen ist es erforderlich und wenn es wenn es eine erkrankung gibt die für einen gewissen teil der bevölkerung gefährlich ist ja schwerwiegender fall auf oder oder sogar tot wie rechtfertigt man eine impfpflicht um für die gesamte bevölkerung weiters muss auch die verhältnismäßigkeit immer gegeben sein das spielt natürlich auch eine rolle für weniger gefährlich wird bei der verhältnismäßigkeit zusätzlich muss man sich dann anschauen auch was wissen wir schon über diese impfung ja ich glaube von einer 100-prozentigen wirksamkeit sind wir meilen entfernt was für mich ist er ist immer sehr wichtig ist auch kann die impfung oder können diese impfstoffe überhaupt gewährleisten wenn ich die impft bin dass ich niemanden anderen anstecken kann ja nur dann macht meiner meinung nach überhaupt sinn dass man da noch denkt wie er muss sich impfen lassen oder oder muss man wirklich eine verpflichtung schaffen oder ist dies auch verhältnismäßig ja und was man trotzdem auch so viel zu wenig beleuchtet oder wird sicher die frau dr während heute noch mehr dazu sagen diese impfstoffe die jetzt zugelassen sind diese drei berühmten impfstoffe bei antec weiser moderner und astra zenica sind ja nur bedingt zugelassen ja wir sprechen da von einer vorläufigen professor ischen zulassung und es wird dabei den ganzen diskussionen immer sehr ausgelassen und das würde natürlich auch bei einer grundrechts prüfung bei der prüfung der erforderlichkeit und verhältnismäßigkeit jedenfalls eine große rolle spielen ein derartiger eingriff in grundrechte wäre ja nicht nur möglich wenn die erforderlichkeit bejaht werden würde und die verhältnismäßigkeit sondern es muss ja auch immer das gelindere mittel sein. Da stellt sich für mich schon die frage wie man das rechtfertigen würde wann fluglinie sagt sie möchte noch mehr dienste patienten transportieren oder patienten patienten passagiere transportieren oder so hinweisen können dass sie bereits hinter sich gebracht haben oder Arbeitgeber entscheiden wir stellen nur das personal ein dann wäre es auch amtlich durch die durch die hintertür wo der gesetzgeber möglichkeit einflussnahme hätte

Das ist das was ich es indirekte in die pflicht bezeichnet und ich glaube dass das viel größere problem darstellen wird in den nächsten wochen monaten oder sogar jahren es gibt ja schon einige fluglinien dieses angekündigt haben, ja mit uns fliegen nur menschen die games sind da ist sehr interessant jetzt eine resolution vom europarat was er genau mit dieser frage hat sich der europarat jetzt beschäftigt und war ganz klar gesagt erstens es darf keine verpflichten den ton geben und zweitens wenn ein mensch entscheidet ich möchte mich nicht impfen lassen darf der nicht benachteiligt werden nicht diskriminiert werden da wurde darüber gesprochen dass menschen keine nachteile haben dürfen dass die nicht unter druck gesetzt werden also nicht unter sozialen druck oder oder politischen druck also man ist sich dieser problematik schon bewusst aber da ist die diese resolution geht darin eine ganz eindeutige richtung und da wird davon gesprochen dass es unzulässig ist eine impfung beispielsweise aus voraussetzung dafür zu schaffen einen beruf auszuüben ich habe das bei menschen aus dem nah am patienten als bereich arbeiten ja da wird es natürlich auch schon diskutiert wir haben auch immer wieder themen die bei uns anfragen groth aus diesem gesundheitsberufen wo natürlich schon ganz stark der druck dahinter ist ja bis dato ist jetzt noch kein fall bekannt wo wirklich gesagt wurde wenn sie sich nicht impfen lassen werden sie gekündigt ja aber wir gehen da schon in der rechtsberatung genau in diese richtung man müsste natürlich eine derartige kündigung oder entlassung anfechten wenn das tatsächlich der fall wäre also als folge davon wenn man sich nicht impfen lässt aber aus der beratung kann ich schon sagen dass das gott ganz ganz als ein ganz großes thema ist zu dem thema das sie angesprochen haben mit der provisorischen oder mit der vorläufigen zulassung das ist ja eines der argumente das gerne vorgebracht wird von gesundheitspolitikern wenn sie sich rechtfertigen müssen warum sie nicht um die eu nicht früher mehr impfstoff bestellt habe dann heißt das ja die eu hat länger zugewartet weil man wollte eben keine notfall zulassung was wir eigentlich selber ist wie eine provisorische oder vorläufige zulassung das wollte man nichts und damit würden sie so berührt dass hat sich nicht um eine provisorische zulassung und weiteres argument ist dass die eu darauf bestanden habe dass die haftung bei den herstellern bleibt und auch das ist ja nicht der fall wie schaut es aus werden wir belogen oder gibt es da unterschiedliche wahrnehmungen sind verschiedene aspekte die sie da ansprechen das eine sind die vorverhandlungen diese sogenannten abnahmeverträge die die kommission gesteuert hat und die mitgliedstaaten sind eingetreten und jeder mitgliedstaat hat glaube ich selber gegenüber den pharma oder biotechnologieunternehmen aussprechen können wie viel impfstoff sie genau benötigt für land diese verträge sind geschlossen worden lange bevor die zulassung überhaupt bevor er habe antrag bei der europäischen behörde für arzneimittel dargestellt wurde das war teilweise hat sie haben die verträge schon im august glaube ich begonnen die verhandlungen und sind auch schon abgeschlossen worden und diese verträge sind grundsätzlich mittlerweile öffentlich nur die haftungsklauseln sind geheim man weiß also über medienberichte dass die offensichtlich die biotechnologie unternehmen den mitgliedstaaten in verantwortung nehmen sofern sie sehr viele haftungsklagen bekommen ein deutliches problem offensichtlich vorliegt wird es dann im endeffekt auf die steuerzahler abgewälzt aber das sind alles nur medienberichte weil uns die transparenz fehlt uns fehlt an transparenz wir müssen diese ist und diese impfstoffe sind lange vor der zulassung vor vor vor der antragstellung gekauft worden und jetzt fehlt uns die transparenz das zu überprüfen das ist ein riesenproblem alles was wir fahren pressekonferenzen ist das ist gekauft haben unter welchen bedingungen unter welchen preisen das erfahren wir bis jetzt nicht zu müssen wird das müssen wir einfordern ist der eine aspekt den sie angesprochen haben und der zweite ist die bedingten zulassungen das ist es ja nicht das wort es ist dann tatsächlich einjährig zugelassen aber das ist nicht die geschichte sondern die geschichte ist es dass eine ganz ganz klare pandemie zulassung ist und notfall und bei dem die zulassung ist relativ das ähnliche also amerika und da in großbritannien hat das im virgin sie unter pandemie zulassung hat ganz ganz explizite voraussetzungen und es geht genau darum jetzt in der öffentlichkeit bekannt zu machen und den welchen voraussetzungen ist wirklich genehmigt worden ist weil das es auf ein jahr befristet ist das ist nicht das problem das problem ist dass es vier voraussetzungen gibt die die ema beziehungsweise der ausschuss für humanarzneimittel in dem jeder jedes mitgliedsland vertreten ist also eigentlich und anführungszeichen nationale ausschuss dass die darüber in einem dilemma sehr subjektiven verfahren eigentlich oder beziehungsweise sehr risikobasierten verfahren entscheiden müssen ohne evidenz oder mit einer sehr geringen grundlage also die vier voraussetzungen sind eben dass sie ein positives nutzen-risiko-verhältnis haben müssen dass der antragsteller diese fehlenden studiendaten nachliefern kann dann dass die versorgungslücke die medizinische geschlossen wird und das nächste ist dass die sofortige verfügbarkeit am markt das risiko oder fehlenden studien überwiegt eher und alles davor hat noch das also die ganze geschichte davor es noch dass die whu vorher einen öffentlichen gesundheitsnotstand feststellen müsste und diese verordnung diese pandemie verordnung beruht wurde genau also beruht auf dieser öffentlichen auf diesen öffentlichen gesundheitsnotstand die wurde genau ins leben gerufen nachdem die whu ihre internationale verträge über die internationalen gesundheitsvorschriften verabschiedet hat mit dem neuen mechanismus der notfall lage des publishers ermöglichen sie auch international konzern also diese internationale bedrohung der gesundheit wenn das festgestellt worden ist dann ist es möglich sekundär diese vier kriterien anzuwenden also das sehr komplexe auf reisen so dass manchmal das gefühl bekommt was dahinter steckt dass ich verstanden habe jetzt heißt dass das eigentlich schon die voraussetzung für eine notfall zulassung oder eben vorläufige zulassung gar nicht bestanden hat es hat schon bestanden nur die frage es ist eben ein abwägungsprozess und wenn diese vier voraussetzungen also diese fehlenden studie anlagen und das ist eben das wirklich besondere an dieser pandemie zulassung was er unterscheidet so zum beispiel lebensbedrohlichen krankheiten da gibt’s auch so eine art bedingte zulassung in der gleichen rechtsgrundlage nur im fall einer pandemie ist es so dass mit unzureichenden präklinischen und pharmazeutischen daten gearbeitet werden kann um die präklinik sind die tierversuche das thw und das ist ein derartiger sicherheitsrisiko dahinter steht dass man dann im endeffekt diese aussage dieser wirkt also diese impfstoffe sind sicher und geprüft suggerieren es handelt sich um als bewährte impfstoffe das ist der eine aspekt der nächste aspekte hinzu kommt ja auch immer sehr sehr schlecht öffentlich besprochen wird und diskutiert wird ist dass es sich um ein gehen der rapid i.com handelt um zwar ein ganz klassisches gehen der robotik um so wie es definiert ist in der großen human arzneimittel richtlinie und die hat einen neuen anhang bekommen 2009 über neuartige therapieverfahren und da ist eben die definition drinnen was eingehendere politikum ist darf alles rein und dann gibt es in diesen anhang in dieser revidierung in diesen anhang gibt es einen satz am ende der definition und da steht infektionskrankheit im stoff gegen infektionskrankheiten fallen aus dieser ausnahme hinaus also geltend diese definition des kinderhandels gilt nicht für infektionsschutz krankheiten wenn das aufgehen basis passiert und das ist ein logistisches problem weil damit wird gerade bei infektionskrankheiten das ist ja meistens eine massenanwendung weil sonst zu seinem onkologischen bereich also man wirklich jemanden lebensbedrohliche krankheiten hat werden diese gehen verfahren eingesetzt die sind ja gesichert wieder einen guten mechanismus von einem viel höheren mechanismus und das fällt jetzt alles raus und das ist der grund warum das nicht als kinder heute kommt definiert worden ist und nicht deklariert werden muss und das ist ein großes sicherheitsaspekt der dahinter steht der eben mit einer vollkommen falschen parametern gemessen wird und sie machen es auch bewusst sie wird bewusst mit masern verglichen es wird mit dem kinderschutz programmen verglichen das hat nichts mit dieser impfung zu tun das einzige was gleich ist ist die subkutane injektion alles andere ist neuartig wenn wir hören in europa oder innerhalb der eu in österreich wieder ein medikament verabreicht mit diesen impfstoffen das regulär zugelassen worden ist also eine regel oder marktzulassung besitzt und sich um keinen notfall zulassung hand hat oder keine vorläufige zulassung haben dann ist es aber grundsätzlich falsch genau weil er steht in dieser richtlinie drinnen es muss dieser artikel 8 es muss deklariert werden es muss gegenüber den patienten gegenüber dem sicherheitspersonal und gegenüber der öffentlichkeit und zwar nicht nur ein hinweis reich sondern es steht in der verordnung grundlage deutlich deklariert werden man muss diese bedingung den menschen erklären da reicht sicher nicht das heißt bedient sondern das sind zu erläutern unter welchen voraussetzungen so was genehmigt werden kann und das fehlt es fehlt aber das ist grundsätzlich ist eine eine vorläufige zulassung eine bedingte zulassung noch nichts böses das ist ganz einfach und mit einer mit einer zeitspanne die der hersteller zur verfügung bekommt und fehlende daten nachzuliefern ist genau und die zeitspanne ist kommt das nächste sehr interessant da es sehr interessante aspekt ist dass bei und deckt die zeitspanne bis ende 20 23 bekommen hat moderner bis 1 20 22 und astrazeneca bis märz 20 24 damit ist die bedingung des nachliefern aus der vollständigen klinischen studien die es eigentlich braucht um den anderen überhaupt erst beim regulären als mittel zu stellen ist irgendwo ad absurdum geführt weil der verlängerungsantrag muss nach einem halben jahr gestellt werden noch diesen halben jahr ist noch immer die klinische studie eineinhalb ja auch ständig mindestens und und das ist ein sicherheitsaspekte doch fragt sich die rechtmäßigkeit dieses bescheides und wo die vor allen dingen wo die patientensicherheit bleibt weil ist zeigt also es zeigte man mehr in diese richtung die der eu arzneimitteln zulassungen diese adaptiv pathways nennt man das wo die zulassung immer näher zu direkt am markt trinkt dass man das kann man dann sehr positiv verkaufen dass man sagt ja wir adaptieren dass die noch studien nur die hinterseite dass der mit die patientensicherheit ganz stark entkoppelt wird und dass der industrie immer mehr vorschub geleistet wird den interessen der industrie als diese hintertür muss man immer mit dem blickfeld haben corona impfstoffe rettung oder risiko so lautet der titel des buches dass sie veröffentlicht haben clemens arbeit und weil gerade gehört haben denn den passus oder der titel den faktor der genmanipulation ich habe sie jetzt nicht inhaltlich nicht nicht ganz verstanden dass es 2009 mehr oder weniger festgelegt worden für infektionskrankheiten dürfen der impfstoffe oder impfstoffe die server gehen meine politik nach manipulation führen oder eine beinhalten nicht angewendet werden ist das korrekt der fall außerdem finden sie müssen nicht dass solche deklariert werden das bedeutet das bedeutet dass der endverbraucher das nicht weiß wann eine besondere kenntnisse darüber hat sonst müsst aufstehen das ist ein gen therapeutikum aber es werden diese vorschriften bleiben und angewendet obwohl es der gleiche inhaltsstoffe sondern die gleiche funktionsweise sagen also dass ich einfach ausgenommen worden obwohl es genauso wirkt wie ein wenn es ein onkologisches medikament wer für lebensbedrohliche krankheit aber genauso wirken wird würde es unter diesem sicherheitsschutz der gehen der neuartigen therapien fanden so also für 2009 hätte man uns informieren müssen wir spritzen lässt sich gentechnisch verändert und man ihm manipuliert sei zwar dass muslime wie problematisch ist es ja ich bin ja als biologe für nicht für die juristischen aspekte zuständig sondern für die biologische dosis starten und kann es auch gern aus dieser sicht ein bisschen jetzt beleuchten ich möchte nur zuerst eine kleine korrektur anbringen ich bin nicht mitglied in der european countries bridges association sondern diese association das ist eine dachorganisation der fachverbände der biologen verbände in europa hat mich zertifiziert als european professional biology ist aber ich bin nicht mitglied wurden das um das richtige für eine mitgliedschaft können mitgliedsgebühr aber ja keine mitgliedschaft auch kleine auch keine kernaussagen zertifiziert worden auf basis der eu richtlinien als biologe also das ist eine zertifizierungsstelle unter anderem gut das wollte ich nur klarstellen dass das deutlich wird was diese diesen aspekt betrifft gar nicht jetzt aus der biologischen perspektive perspektive ein bisschen licht hinein bringen was ist überhaupt das genetische an den genetischen impfstoffen ja weil was natürlich nicht stimmt ist dass die genetischen impfstoffe uns jetzt zu mutanten machen also genetisch verändern wie das oft vereinfacht von manchen auch so salopp gesagt wird es ist nicht das ziel der genetischen impfstoffe klarerweise unser genom zu verändern ja das ziel ist dass wir antikörper bilden abwehrkräfte gegen sauerstoff 2 beziehungsweise eben gegen bestimmte proteine von sauerstoff 2 und das wird erzielt bei all diesen impfstoffen egal ob mRNA oder DNA oder virale Vektorimpfstoffe die er nur eine erweiterte form der genetischen impfstoffe sind wo eben das genetische material die genetische information in ein virus zuerst eingesetzt wird und dieses dann eingebracht wird also alle diese methoden zielen auf die Genexpression ab ja die genexpression sagt schon der begriff ist der prozess des wirksamwerdens unserer genetischen information in unserem körper das heißt unser körper muss täglich proteine eiweißstoffe bauen die alle unsere funktionen im wesentlichen tragen unseren körper aufbauen ja also unsere verdauungs enzym sind auch komplexe proteine wir bestehen aus proteinen und sie haben viele wichtige funktionen und sie müssen natürlich ständig neu gebildet werden und wenn unser körper diese proteine benötigt ein bestimmtes protein benötigt muss dieser bauplan aus dem zellkern aus unserem aus unserem genomen entnommen werden und ihnen diese genexpression eingebunden werden die basiert außerhalb des zellkerns die genexpression also wenn man sich die zelle vorstellt in der mitte ist das genom im zellkern und dann haben wir so genannte organellen das sind so kleine organe der zelle die halt täglich ihre arbeit leisten und wir brauchen diesen diesen bauplan außerhalb des zellkerns und er muss der sogenannten protein biosynthese zugeführt werden und das ist der zentrale teil dieser gene expression der begriff sagt auch schon selbsterklärend es geht darum dass die herstellung es geht um die herstellung von proteinen im rahmen dieser proteine biosynthese oder eben im rahmen der genexpression und dort setzten diese arzneistoffe diese wirkstoffe in den impfstoffen an sie manipulieren unsere gene expression unsere protein biosynthese indem sie genetische information dort einschleusen und da muss man jetzt aber wiederum unterscheiden alle haben das ziel dass am ende unsere protein biosynthese sie läuft in den sogenannten ribosomen ab das ist eben das sind eben bestimmte arten von organellen von kleinen organen unsere proteinfabriken dass die proteine biosynthese dort beeinflusst wird dass sie also aus versehen sozusagen indem man ihnen diese information unterjubelt proteine nicht von uns sondern von saas co2 herstellen in der regel das antike des proteins als antigen unser körper wird unsere zelle wird als kopiermaschine benutzt ja für virale antigene aber wo man eben unterscheiden muss also das ist das ziel von allen impfstoffen die wir jetzt haben zugelassen wenn man unterscheiden muss ist aber der weg dorthin die einfachste form ist der mmr impfstoff jetzt muss man wissen mrsa steht für boten rna oder messenger rna und das ist ein transkript eines bestimmten genetischen eines bestimmten abschnitt aus unseren genen einer bestimmten genetischen information die einen protein bauplan enthält und in uns läuft auch täglich ein prozess ab wo eben aus unserer dna im zellkern transkript der m rna entsteht und diese rna die wird dann zu den ribosomen gebracht die m r ist also das kochrezept sozusagen ich vergleiche das immer für laien gern mit einer eisfabrik die ribosomen wo die protein biosynthese abläuft sind sozusagen die eiweißfabriken dann kommt diese messenger rna wie ein kochrezept ein transkript des bauplans und wird an einem durch einen spalt gezogen durch einen scanner so kann man sich das vorstellen an diesen ribosomen und dann stellen die diese eiweißfabriken die proteine nach diesem bauplan her und die m rna impfstoffe die bringen eben diese m rna in die zelle sie gelangen nicht in den zellkern sondern sie gelangen in diese proteine biosynthese die dna impfstoffe es gibt jetzt keinen zugelassenen dna impfstoff wobei astrazeneca wie gesagt eine erweiterte form des dna impfstoffes ist da komme ich gleich darauf zurück die dna impfstoffe würden das ganze auf komplexere weise machen da kommt zu integrationsprozessen zu prozessen die eben auch den zellkern umfassen und letztlich muss dann in unserer zellen diese messenger rna hergestellt werden aus der eingebrachten dna und dann wird diese messenger rna wieder zur protein biosynthese geführt also einfach ein komplexer prozess der wird genetisch veränderte dna eingeführt er ist das muss man auch sagen bei den m rna impfstoffen muss man auch noch wichtig dazu sagen es ist nicht so wie es oft vereinfacht dargestellt wird dass er einfach ein stück messenger rna aus einem virus drinnen ist sozusagen im naturprodukt werden man hat man fast den eindruck bei den darstellungen sondern es ist eine synthetisch erzeugte messenger rna aus dem labor da wird zuerst dna genetisch modifizierte genetisch manipuliert und dann wird mit immensem a tischen prozessen wird diese m rna geerntet von der dna im labor und wir haben dann letztlich eine synthetisierte genetisch veränderte m rna im impfstoff bei bio entec und drei moderner zum beispiel und jetzt die dritte variante dna kam er wie gesagt überspringen weil es gibt bis jetzt noch keinen zugelassenen dna impfstoff aber es ist einer ganz starken fortschreiten ein amerikanischer jetzt war das innovia genau von der firma in novi so der ist auch schon in der dritten klinischen phase astrazeneca astrazeneca viraler vektoren stoff 4 wird auch information für das protein eingebracht in form von dna das ist ganz wichtig da in form von dna man kann die information des corona virus das sie 1 rna virus es auch in dna codieren also man kann das umschreiben und man kann dann diese informationen aus dna einbringen wie bei den dna impfstoffen auch und diese dna wird einen vektor virus einem sogenannten adenovirus eingesetzt das ist ein dna virus das wird also genetisch manipuliert und dann trägt es die information für 1 protein ein stachel protein von sauerstoff 2 die funktion dieses virus ist ein genetisch manipulierte schimpansen virus übrigens die funktion dieses träger virus ist aber im wesentlichen nur das da hineinzubringen in die zelle und dann kommt zu zu komplexen integrations mechanismen die auch vorübergehend den zellkern mit umfassen so dass wieder im endeffekt messenger rna also das ist immer das endprodukt messenger rna in unserer zelle vorhanden ist und die wird dann wieder in der genexpression verarbeitet und in und diese bio protein biosynthese stellt das virale antigen her für alle zuschauer diese gott so wie ich wie ein 85 jähriger bei seinem ersten computer kurs fühlen oder gefühlt haben was ist das problem das problem also die großen probleme die wir haben sind weniger das was wir wissen als das was wir nicht wissen dass es die die verkürzung dieser zulassungsverfahren führt dazu oft von ein fragezeichen wir haben schon gehört die studien sind nicht abgeschlossen können nicht abgeschlossen sein die dritte klinische phase die letzte kann in der kurzen zeit nicht abgeschlossen werden es müssen dinge nachgereicht werden bis hin zu zeitpunkten die weit in der zukunft liegen wo eigentlich schon viele millionen und milliarden menschen geimpft sein werden und wir haben es mit impfstoffen zu tun das muss man auch ganz klar sagen die keine in der humanmedizin keine zufriedenstellende sicherheits historie haben das heißt beim m rna impfstoff ist es so dass es vor kobe 19 von diesen bedingten zulassungen noch nie einen m rna impfstoff gab der in der humanmedizin für eine infektionskrankheit zugelassen es ist sogar so dass es nur vereinzelt in der vergangenheit vereinzelt abschlüsse der ersten klinischen phase gab der ersten klinischen phase von 3 und keine abgeschlossenen zweiten klinischen phasen geschweige denn geschweige denn tritte und jetzt muss man wissen in der ersten klinischen phase werden unter 100 teilnehmer mit einbezogen das heißt vor profit 19 war die sicherheits historia der mr anna impfstoffe definitiv mangelhaft aber es ist kein nachteil wenn die forschung in diesem bereich fortschritte macht und sogar bisher jahren ist nicht aber es geht aber um die um den zeithorizont in dem das passiert wenn wie das jetzt passiert ist einzelne phasen es gibt ja auch eine präklinik im tierversuch zb dass sie noch andere experimente die der stadt winken müssen im labor in zellkulturen im tierversuch dann gibt es die erste klinische phase die zweite und die dritte und wenn sie das alles zusammen schieben das nennt man auch eine teleskop ihre teleskope also wie ein wie ein teleskop zusammenschieben dann haben sie nicht nur eine beschleunigung eine zeitliche sondern sie haben auch keine wartezeiten mehr also es haben hier tatsächlich testphasen begonnen bevor das endgültige auswertungen der vorangegangenen phasen gab die dinge wurden in phasen wurden ineinandergeschoben und ganz wesentlich es ist zu einem wegfall üblicher wartezeiten und langzeitbeobachtungen gekommen und da ist es ganz wichtig dazu zu sagen es ist nicht korrekt es ist nicht korrekt wenn meistens interessenvertreterin und interessensvertreter aus dem bereich der impfstoffe behaupten dass man keine langzeitbeobachtungen braucht vor allem bei seinem neuen impfstoffen sie sagen dann oft 95 manche sagen 98 prozent der der nebenwirkungen treten innerhalb von wenigen wochen nach der impfung auf das mag auf die erste reaktor genäht zu treffen die reaktoren i tät ist also die erste reaktion des immunsystems des organismus auf die impfung das internet ähnliche symptome die sind bei all diesen impfstoffen signifikant hoch wenn man das vergleicht mit zugelassenen impfstoffen die haben alle signifikant hohe klippe er sie eine signifikant hohe reaktor genäht mit grippeähnlichen symptomen mit dem abfall weißer blutkörperchen also eine sehr starke immunreaktion wo es dann auch immer heisst das wollen wir ja ja das ist richtig aber trotzdem muss man auch bedenken dass es signifikant höher ist als bei den meisten anderen zugelassenen impfstoffen das heißt ein wirksamer impfstoff muss nicht unbedingt eine so hohe reaktivität haben ich möchte aber auch ganz deutlich sagen dass das nicht das problem ist was unterschlagen wird sind die adversen effekte die gegenläufigen effekte die impfungen nach sich ziehen können und die auch erst nach monaten oder jahren sichtbar werden können und die sind das problem das sind dinge die man auch nicht so einfach voraussehen kann das geht nur durch wartezeit und durch langzeitbeobachtung da möchte ich gern ein beispiel bringen wenn ein beispiel dass sich eignet um diese art der problematik zu zeigen und das auch widerlegt dass langzeitbeobachtungen nicht notwendig sein es gab vor wenigen jahren einen viralen vector impfstoff gegen HIV der untersucht wurde und in der zweiten klinischen phase bereits hat musste er dann gestoppt werden und zwar hat sich nach einem follow up eben nach einer langzeitbeobachtung von insgesamt vier jahren sogar waren das damals gezeigt dass in einem zeitraum von 18 monaten nach der impfung die infektions anfälligkeit für hiv bei den geimpften erhöht war ja in meinem neuen buch habe ich auch ganz genau erklärt wie das zustande kommt dieser effekt möchte ich jetzt ein bisschen abkürzen es hat mit komplexen immun biologischen wirkungsweisen und zusammenhängen zu tun und dann hat sich gezeigt dass hat sich auch bestätigt ihnen hier versucht dass das war ein adenovirus des typs 5 dass davon auszugehen wäre das vector impfstoffe mit diesem adenovirus das ist übrigens ein anderes in dem fall als bei astrazeneca zum einsatz kommt tatsächlich auch bei anderen impfstoffen die anfälligkeit für hiv und bestimmte andere wie erhöhen könnten und jetzt muss man wissen dass solche impfstoffe bereits auch auf genau auf dieser vector basis basierende impfstoffe bereits auch relativ weit fortgeschritten sind das heißt vielleicht bemühen uns die auch noch und die impfstoff forscher die an dieser plattform gearbeitet haben haben in the lancet jetzt alarm geschlagen dass es für sie unverständlich ist warum auch solche impfstoffe es bereits in die dritte klinische phase geschafft haben. Das ist ein beispiel dass zeitverzögert sichtbar werdende klinische effekte diverse effekte die erst nach zeitablauf sichtbar werden sehr wohl auftreten können und das in keinster weise mit einer zusammengeschobenen zulassung in seinem zusammengeschobenen testverfahren abgedeckt werden kann und deswegen ist es auch so dass der bisherige weltrekord einer impfstoff sicherheitsleistung bei etwas über vier jahren liegt, das war ein impfstoff gegen mumps und normalerweise hat man so acht bis zehn jahre im durchschnitt. Alleine die dritte klinische phase dauert mindestens zwei jahre auf bis zu sechs jahre und das hat eben gute gründe weil es diese langzeitbeobachtungen braucht. Hätte man diesen zuvor genannten vector impfstoff gegen hiv und einem teleskop ihren verfahren in umlauf gebracht dann hätte man diesen adversen effekt erhöhte anfälligkeit für HIV im zeitraum von 18 monaten nach der impfung nicht festgestellt und bis zur feststellung werden bereits millionen und milliarden menschen, wenn es um eine massenimpfung wie jetzt gegangen wäre betroffen gewesen

Wo sind denn aus ihrer sicht die größten probleme im zusammenhang mit dieser mit dieser vorläufigen zulassung

Andrea Steindl: Sie haben das sehr gut erklärt bekomme sehr professionell die größten probleme wir die songs sind eben diese mangelnde sicherheitsdaten man sieht man konnte es dann man hört viel jetzt gehören über todesfälle in österreich gibt es als offizielle angabe also ist das bundesamt für sicherheit im gesundheitswesen zuständig die sicherheitsberichte da drin entsteht österreich hat 700 nebenwirkungen gemeldet ein bisschen über 700 und 18 tote und ein sehr sehr sehr großes problem sind die juristen dies kann man überein stimmen sondern in den verfassungen der todesfälle weil eben ein derart komplexer mechanismus angewandt wird der mit sicherheit nicht zu einem sofortigen obduktion ausschluss kommen kann dass der sv saal mit der impfung zusammenhängt die frage gestellt haben oder mitbringen gestorben genau und man diese unterscheidung kann man habe zu dem zeitpunkt in dieser form nicht ganz lapidar treffen so wie es in diesem sicherheitsbericht drinnen steht zwei aussagen zum beispiel verkehrsunfall aber wenn es jetzt kein verkehrsunfall war man weiß auch nicht das alter mann nimmt auch nicht sind alte aber es steht kein alter dabei es steht dann als sehr interessante informationen dabei dass man rechnet pro 200 ich kann es nicht wieder geben 290 plus 65 jähriger ein toter oder so ähnlich also ganz interessant können wir gern gegenrechnen einmal mit den kurven statistiken da bräuchte seinen eigenen statistiker diese offiziellen aussagen zu untersuchen jedenfalls muss man große diskussion anfangen oder besteht der große pharmakovigilanz pflicht die nebenwirkungen zu erfassen und in dieser art und weise die drohten quasi einfach auszustoßen und sagen du bist zwar vor zwei wochen geimpft waren aber du bist ganz sicher impfen pandemie stoff im kloster ist glaube unrechtmäßig die nebenwirkungen und man sagt dass das eine ist ein internationales anderem der tatsächlichen

nebenwirkungen müssen erfasst werden wie er übernimmt die erfassung was als geimpfter selbst kleine märkte wachsen schwammkopf mich beim arzt melden damit geimpft hat oder musste ja es gibt eine verpflichtung und es ist genauso produktkennzeichnung verpflichtungen wie diese bedingte zulassung dieses der pandemie zu lassen es steht weil man den faktor wenn man die packungsbeilage mehr auf macht die gebrauchsinformation da steht als erstes schwarzes symbol sein schwarzes dreieck und dann steht dieses arzneimittel unterliegt einer besonderen überwachung und dadurch soll ein letzten wende der wahrscheinlich diesen beipackzettel nie sehen wird begibt wird aber trotzdem 18 werden dass er pflichten hat genauso wie die sämtliche gesundheitsberufe die nebenwirkungen zu melden ganz hinten steht der name soll sie dort unter melden das muss auch das sieht man auch diese sicherheitsstufe natürlich hat das ein grund warum mir das melden muss und warum diese dieser warnhinweis verpflichtend einzubringen ist und da war ganz interessanten zusagen zusammenhang wurde es kurz erwähnen darf die stellungnahme der bioethikkommission hat das zum beispiel als neue idee postuliert in ihrem schreiben und gesagt sie möchten gerne ein register fassen für die nebenwirkungen das möchten sie nicht sondern das müssen sie das ist pflicht und das ist deshalb pflicht wie die studiendaten fehlen weil wir nicht wissen welche nebenwirkungen es gibt und und das ist eine fahrlässige aussagen und dass alle interessanteste war das dann gestanden ist sie möchten gleichzeitig eine nebenwirkung register für nicht geimpfte und dort die langzeitschäden untersuchen von nicht geimpften also ja schwer zu verstehen so kann jeder der sich impfen lassen post im tagebuch führen es wäre wichtig vor allen dingen wäre es wichtig dass die bevölkerung ganz wachsam mit sämtlichen folgen und alles ein gibt man kann auf dem am besten im internetportal des bundesamtes für sicherheit im gesundheitswesen ps geht heißt das da gibt’s online formulare da kann sie online direkt alles ausfüllen dann wird dieser dementsprechend gut dokumentiert genauso wie jeder arzt wird das gut dokumentieren aber es ist wichtig auch daran zu denken und auch noch drei monaten daran zu denken glaube ich und auch noch ein jahr dran zu denken weil natürlich die denkweise jetzt ganz neu sind was wir sind oder oder das ziel ist ja der regierung dass wir durch geimpft werden um zwar die gesamte bevölkerung mit diesen impfstoff dosen die sie ja gekauft haben und da die bioethikkommission gesagt was sollen wir machen wenn da was überbleibt ja das soll offensichtlich nichts über bleiben und darum müssen wir umso wachsamer sein diese diese nebenwirkungen auf ganzer breite basis zu erfassen aber natürlich hat sandra betroffen zu dem zeitpunkt das ist wirklich das problem aber da muss ich noch was dazu sagen es ist noch ein wichtiger aspekt die es geht ja auch ein werk um die wirkungsweise wir haben noch gar keinen nachweis dass man zum beispiel das virus nicht mehr an andere weitergeben kann dass man zum beispiel mit symptomatisch erkrankt und dann das virus an andere weitergibt das heißt es ist sogar von der datenlage davon auszugehen dass keine oder nur eine geringe sogenannte steriler immunität eintritt das ist also die durchbrechung der infektionskette man kann also nicht nur selbst nicht mehr erkranken sondern das virus auch nicht weitergeben so wie es jetzt ausschaut haben wir es mit impfstoffen zu tun die eine schwere erkrankung bei den geimpften verhindern die vielleicht mehr zu einem milden verlauf dann führen aber dass das virus eben trotzdem weiter gegeben werden kann und das ist etwas was unverständlich ist dass man also hier zu bedingten zulassungen kommt bevor überhaupt die wirkungsweise geklärt ist bis hinauf ins british medical journal wird das zum beispiel von Peter Doshi und hämisch tanken zwei medizinern Peter Doshi sogar einer der Chief Editor ist das british medical journal journals wird das kritisiert und sie haben sich diese studien noch angeschaut das ist auch in meinem buch alles genau erklärt sie sind zu dem punkt gekommen wo sie hat dann auch eigene nachreichen nach rechnungen angestellt dass zum beispiel bei denen wirkenden wirksamkeit nachweisen erstmal durch die erstmals zunächst einmal durch die geringe anzahl derer die in dieser zeit überhaupt erkrankt sind sowieso eine relativ magere statistische datenbasis vorliegt allein was die wirksamkeit den schutz des individuums betrifft dann hat sich herausgestellt dass es zu fast 4000 etwa 3500 asymptomatischen verzeihung 3500 verdachtsfällen gekommen ist die halt aber kein positives pc ergebnis hatten man muss aber wissen dass bis zum achten tag nach der übung nach der übertragung des virus ein falsch negatives pcr test wie wir aus einer studie wissen ein falsch negatives pcr test ergebnis vorgegebenes vorliegen kann obwohl diese menschen bereits infiziert sind das heißt hier gibt es zeitfenster dass man auch möglicherweise zumindest einen teil dieser verdachtsfälle einfach falsch negativ getestet hat weil man sich zu früh getestet hat und er stellt also hier im british medical journal andere berechnungen an und kommt allein schon beim schutz des individuums zu weit geringeren werten geringeren werten als dies von den konzernen selbst verlautbart wurde und was etwas was man eben auch wissen muss dass die fragezeichen bei der bei der sterilen immunität bei der unterbrechung der infektionskette ganz massive implikationen haben wenn wir davon ausgehen müssen dass die infektionskette nicht unterbrochen wird so wie es jetzt aussieht welchen sinn hat es dann per zwang er trug als nur moralischer druck oder sozialer druck druck druck des dienstgebers zum beispiel menschen in kliniken im gesundheitswesen zu impfen wenn die das virus ihr trotzdem weitergeben können möglicherweise hat es hier auch einen adversen effekt in einer anderen form nämlich dass man sich als geimpfter dann sicher fühlt in sicherheit weg das virus nicht weitergeben zu können und vielleicht weniger vorsichtig ist das wäre gerade im gesundheitswesen fatal und dann gibt es noch 1 1 ein zweites argument seit langer zeit befasse ich mich mit öko immunologie und auch mit der evolutionär biologischen medizin da geht es um medizin im kontext der menschlichen evolution und natürlich auch der evolution der krankheitserreger und da ist es in zahlreichen studien belegt dass schlecht wirksame impfstoffe vor allem wenn sie die unter die infektionskette nicht durchbrechen dazu führen können dass die mutationsrate des virus an steigt das nennt man auch Escape-Mutation also das virus versucht von dem im nun von denen so recht oder schlecht schützenden funktionen des immunsystems zu entfliehen und entwickelt dabei auch neue fähigkeiten ja es kommt zu neuen mutationen wir sind ja auch im virus evolutionäre regelkreise die da wirken eine intelligenz die der natur also dass wir immer wieder wege finden das immunsystem auszutricksen und wenn eine wirkung eine impfung jetzt eben nur mich schützt oder nur zu milden symptomen führt aber die die weitergabe des virus möglich ist die infektionskette nicht nicht durchbrochen ist dann kann sozusagen ich auch zu einer art schule dieses virus für neue mutationen werden und ich gebe das virus an andere nicht geschützte apollo impfstoff war das so ja also das gibt da gibt es viele beispiele das ist in der evolutionären medizin auch nachgewiesen es ist größte vorsicht angebracht mit impfstoffen die nicht zur sterilen immunität führen und auch sonst keine gesicherten wirklich guten wirksamkeitsnachweise haben vor allem wir sprechen ja eben immer von ihm stoffen die an millionen und milliarden von menschen verabreicht werden diese effekte sowohl bei der wirkung als auch bei der sicherheit multiplizieren sich ja dadurch das ist das wichtige das hat schon william hazel teilen gesagt der bis heute als kritiker dieser verkehrten verkürzten verfahren auftritt einer der renommiertesten biologen und genetiker andreas steindl

Wie schaut es dann aus mit der haftungsfrage es gibt aber an verantwortlichen das ist der hersteller es gibt dann verantwortlich und es ist eine regierung die eine impf empfehlung ausspricht für ein produkt das sie besorgt hat und es gibt den arzt die impfung verabreicht hat vishay esta aus wann es tatsächlich zu folgeschäden kommen sollte wer haftet wofür?

ja es ist eine sehr spannende frage wird bis vorher schon angesprochen also irgendwie weit die hersteller daher angezogen werden können ist fraglich und wenn sie herangezogen werden können wir uns wahrscheinlich regress nehmen und mir ist im endeffekt wieder us steuerzahler selbst zahlen also jedenfalls grundlage ist das Impfschadengesetz wobei dies nur sehr in sehr beschränktem umfang der hilfestellung ist also werden nicht alle schäden ersetzt wie man sich das vielleicht so vorstellt. Wenn man am ende des tages wirklich an schwerwiegenden schaden erleiden soll dadurch so info ist es ist mit den ansprüchen aus dem impfschaden gesetzt nicht das auslangen zu finden unabhängig davon ist natürlich sehr schwierig so einen anspruch durchzusetzen ja das war bis dato schon so also wer schon so verfahren geführt wird aus dem impfschaden gesetzt weiß dass man muss ist geschädigte als patient quasi nachweisen dass die impfung kausal war aber man muss diesen qualitätsbeweis antreten beziehungsweise die qualitäts wahrscheinlichkeit man muss quasi nachweisen dass wirklich die impfung schuld ist an dem und dem ich jetzt leider man muss er nachweisen dass nicht eine andere ursache wahrscheinlicher ist und es muss aber zeitliche zusammenhang stimmen und zusätzlich muss sozusagen ein typisches risiko sich verwirklicht haben und da stelle ich mir jetzt schon die frage wir diskutieren schon seit längerer zeit darüber was wir alles nicht wissen ja und wir wissen sehr viel nicht es wurde beispielsweise auch nie getestet wechselwirkungen mit medikamenten das heißt wenn ich jetzt einen schaden erleiden sollte aufgrund eines dieser impfstoffe woher weiß ich was du ein typisches risiko ist dass ich dort verwirklicht ja und wenn man da hören dass sich das noch so noch so lange zeit auch noch quasi zeigen kann stellt sich für mich schon die frage wie man das als geschädigter dann durchsetzen soll und wie in ein sachverständiger tonnen einem verfahren nachweisen soll dass dass diese impfung vor dass der zeitliche zusammenhang noch gegeben ist und dass es keine andere wahrscheinlichere ursache gibt ich habe da von ihnen um einen beitrag gehört auch da hat es doch diese nebenwirkungen gegeben die entzündungen im rückenmark da wurde auch schon im zuge der studie gesagt die eine probandin hat multiple sklerose gehabt und es ist darauf zurückzuführen also diesen nachweis zu erbringen stelle ich mir persönlich äußerst äußerst schwierig vor ja und dann bleibt noch dieser arzt ja am ende quasi die kette der wie experten meinen ein 20 bis 30 minütiges aufklärungsgespräch führen sollte im zusammenhang mit dieser mit diesen impfstoffen ich wage zu bezweifeln dass das derzeit so praktiziert wird ja was man da so höher das den altenheimen beziehungsweise krankenanstalten ist mit 23 ausgehen gemacht würde diese aufklärung würde sich aus gehen aber wir haben da ganz andere wahrnehmungen also ich bin selber erwachsenen vertreterin und muss dafür den einen oder anderen entscheiden ob jetzt geimpft wird oder nicht wird man telefon kurz angerufen zwischen tür und angel und sollen mal kurz entscheiden ob denn der jetzt‘ geimpft wird oder nicht also ich wage zu bezweifeln dass es dazu 30-minütigen aufklärungsgesprächen kommt und wir haben schon in österreich eine sehr sehr strenge arzthaftung also die die judikatur des obersten gerichtshofs ist sehr streng und am ende des tages wird womöglich ein arzt vor dem problem stehen wenn einer seiner patienten tatsächlich eine nebenwirkung erlitten hat oder jüngst an impfschaden hat das und dann festgestellt wird wenn er ordentlich aufgeklärt hätte hätte sich dieser patient nicht impfen lassen die ist meiner meinung nach der arzt derjenige der am ende des tages und quasi das schuldig ist was wir vielleicht kurz einheiten bei der impfkampagne die ist nämlich in zusammenhang mit der aufklärungspflicht sieht es sehr problematisch weil die ärzte die neueste ausgabe dieser impf beilage der ärztekammer oder der ärztezeitung schulleben die ärzte zeitung ist sehr bedenklich und jegliche werbung und jegliche information in zusammenhang mit dem pandemie impfstoffen ist grob unzulässig, also ist nach dem arzneimittelgesetz eigentlich absolut unzulässig ob es ab unzulässige tatbestände

  • Vertrauenspersonen dürfen keine Werbung machen in der Öffentlichkeit machen schon gar nicht der Medizin.
  • Man darf keine nebenwirkungsfreie Darstellung machen.
  • Man darf nicht Sachen behaupten die nicht wirklich so so der wirt keine irreführung

und das wird einfach so gemacht wir wissen eben nicht dass wir schon besprochen und wie die virus transmission ist wir wissen nicht wie lange dieser schutz anhält vor symptomatischen fälle und wir wissen nicht ob wirklich eine a symptomatik verhindert werden kann von allen drei impfstoffen das wissen weil es nicht wie kann man dann zu der außer gekommen dass man dann nicht mehr ins krankenhaus eingeliefert wird und nicht mehr daran sterben muss das gibt es nicht wir wissen eigentlich ganz wenig wir wissen dass die milden symptomen abgemildert werden ja und und in dem zusammenhang ist die impfkampagne stellt sich für mich juristin irgendwo die frage diese personen die das durchführen und auch die ärzte die sich dafür hergeben und das nationale im krimi um das auch zwei dokumente hat die priorisierung und die anwendungs empfehlung wenn dies so ein dokument rausgeben dann wissen sie ja das sind der sachverständige die wissen ja dass sie das nicht dürfen sind ja keine laien und das fragt sich da ist für mich eine demokratiepolitische frage dahinter was wird denn da bezweckt werden wir vielleicht irgendwo jetzt um ganz weit weg diesen zusammenhang abholen werden wir so was ähnliches wie ein kündigt soll denn der bürger auf keinen fall eine negative information bekommen weil er sich ja impfen lassen soll und wird uns denn die entscheidungsfähigkeit abgenommen ich muss mir hier auch andere entscheidungen jeden tag stellen dem kann ich auch eigenverantwortung übernehmen warum darf ich denn bei dieser impfung bei dieser diesen pandemieimpfstoffen nicht voll informiert werden von experten die man leider nicht lang an wo die wo die haftung und und derzeit kaum greifbar das bundesamt für sicherheit im gesundheitswesen müsste das machen aber dass das schon wirklich dahinter zu fragen sind wir nicht fähig diese information anzunehmen und würden wir uns denn dann nicht impfen lassen das steht im raum und das muss man auch faire vorwerfen das muss man auch öffentlich diskutieren dürfen warum wenn ich auf die seite der europäischen arzneimittelbehörde gehe da muss man runter scrollen die hat ein online register für jeden für jeden impfstoff und runterscrollen da kommt dieser public assessment report des öffentlich dieser öffentliche beurteilungs bericht und der umfasst ungefähr um die 100 seiten und was da drinnen steht das muss man sich mal durchlesen und dann muss man das gegen vergleich mit der packungsbeilage und es ist ja schrecken um nur zum beispiel dass er ein beispiel der fertilität bei und deckt zum beispiel zu nehmen ist es ganz interessant reproduktion und fertilität und schwangerschaft gibt es eine studie an ratten das ist ganz nett der die ratten sind dann trotzdem alle schwanger geworden und haben haben kleine rappen kinder bekommen und die haben neutralisiere als saas kauf zwei neutralisierende antikörper habe die kinder bis hin nach der spielphase dieser ratten zu stets in dem original bericht drinnen dann steht in der packungsbeilage bei schwangerschaft konsultieren sie ihren arzt oder apotheker es steht nicht drin denn dass die tierarten studien tatsächlich schon belegen dass diese task auf zwei neutralisierenden antikörper vorhanden sind da steht nicht drin und wir werden aber alle durchgehend bei der biontech studie hat sich herausgestellt dass die probandinnen 23 sind quasi unbeabsichtigt schwanger geworden und diese kinder sind noch nicht geboren und derart fahrlässig das tiefe wartungen abzuschieben dann am schluss auf die ärzte ist meines erachtens erinnert an ein dunkles kapitel arzneimittel geschichte kommt danach nicht die raupen haben raten babys bekommen wie man schon quasi ein klassisches argument nicht richtig verstanden vertreten dann oft wenn man persönlich mit ihnen redet was ich auch oft wach dann sagen ja aber sie werden sehen die kinder werden ganz gesund sein oder ja sie werden sehen in zwei jahren werden wir sehen dass alles in ordnung war das problem ist aber dass sicherheits impfstoff sicherheit so nicht funktioniert die impfstoff sicherheit und das vorsorge das vorsorgeprinzip prinzip bedeuten nicht nur wir werden schon sehen dass alles gepasst hat sondern wir müssen mit größtmöglicher sorgfalt empirisch belegen im vorhinein vor der zulassung vor der anwendung dass das risiko gering und der nutzen hoch ist jetzt einmal vereinfacht gesagt und das ist der große punkt was durch dieses dass du durch diesen wegfall von wartezeiten und durch das zusammengeschobene verfahren nicht passieren kann nicht möglich ist und ein punkt noch zur transfersumme lied dies zu rückenmarks entzündung die sie angesprochen haben die draht auf bei astrazeneca im testverfahren es gab 11.000 teilnehmer die den impfstoff bekommen haben den viralen vector impfstoff und zwei von denen haben eine transfersumme lied ist eine rückenmarks entzündung wo es zum abbau von nervengewebe kommt bekommen das ist auch etwas was im schlimm im schlimmeren fall zu zu lähmungen führen kann also eine schwerwiegende komplikation und da muss man sagen das ist eine relativ hohe rate 2 von 11.000 einer von 5.500 bei aon texten über 20.000 teilnehmer gewesen da gab es keine transfers im juli tis astrazeneca macht sich zu leicht einfach zu sagen es ist zufall weil bei den anderen impfstoff studien das nicht passiert ist aber bei einer studie mit 11.000 bei astrazeneca zweimal aufgetreten jetzt steht in diesem vorläufigen auswertungsbericht es gibt nur vorläufige auswertungen das ist ja dann waren sehen das müssen die leute auch wissen sind alles nur vorläufige auswertungen stets drinnen der eine fall von trans börse mellitus wie sie gesagt haben war eine ms erkrankung multiple sklerose in der multiplen sklerose erkrankung kann transversale des rückenmarks entzündung auftreten das ist korrekt aber die zeitnahe ist auffällig eine von den beiden fällen eine woche nach der ersten beziehungsweise zweiten impfung und die andere der andere fall zwei wochen also im zeitraum von ein bis zwei wochen nach der ersten beziehungsweise zweiten impfung zeitnah sind diese fälle aufgetreten jetzt muss ich mich fragen muss man sich fragen kann es sein dass der impfstoff bei bestimmten vorerkrankungen sowie bei medikamenten was sie angesprochen haben auch bei bestimmten vorerkrankungen wechselwirkungen erzeugt dass menschen mit bestimmten vorerkrankungen vielleicht ein schwerwiegender autoimmunreaktionen an am nervengewebe entwickeln was das schlimmste wäre so wie bei diesem ms fall so dass man es gibt ja auch menschen die wissen von ihren vorerkrankungen noch gar nichts das ist das eine der zweite fall wurde erklärt wurde da steht einfach nur drinnen es ist eine idiopathische transfers im juli dies also eine idiopathische rückenmarks entzündung gewesen die wahrscheinlich nicht mit der impfung zusammenhängt das sagt uns nichts weil idiopathische bedeutet nichts anderes als dass man die ursache nicht kennt idiopathische bedeutet ich weiß nicht warum es ist halt aufgetreten jetzt salopp gesagt wir finden keine ursache die impfung kann die ursache sein die impfung muss aber nicht die ursache sein das ist wirklich dass das unter den tisch gekehrt wird bei diesem impfstoff der dann millionen und milliarden menschen verabreicht wird das finde ich einen skandal ich fordere dass wir das medial diskutieren öffentlich diskutieren diese fragen und dass diese dinge nicht unter den tisch gekehrt werden wir können ja dann zu dem ergebnis kommen wir brauchen uns keine sorgen zu machen aber es muss auf den tisch es muss diskutiert werden denn einfach nur zu sagen idiopathische und wir haben bei dem einen fall keine ursache gefunden und beim anderen wird halt mit der ms erkrankung zusammenhängen ist nicht zufriedenstellend aus sicht der impfstoff sicherheit und noch 1 1 einen punkt dazu da das unterstreicht es wurde dieser impfstoff mit einem minijob korken impfstoff verglichen was auch sehr ungewöhnlich ist der hat ansicht einen zugelassenen meningokokken impfstoff normalerweise nimmt man ein placebo und der hat an sich schon ein relativ schlechtes risiko relativ schlechtes nebenwirkungsprofil als eine relativ hohe reaktivität grippeähnliche symptome und so weiter und selbst im vergleich vergleich damit war der astrazeneca impfstoff noch einmal signifikant höher bei den krippen ähnlichen symptomen aber dass nur ein detail am rande bei diesem vergleich zum stoff den meningokokken impfstoff grad auch eine transfersumme liebt ist auf eine rückenmarks entzündung jedoch mehr als 60 tage 67 tage nach der impfung ja das ist ein ganz anderer zeitlicher zusammenhang als ein bis zwei wochen wie es beim astrazeneca impfstoff der fall war jetzt könnte man argumentieren eine zufalls wahrscheinlichkeit die zweimal so zeitnah weil nur 11.000 probanden mit so einer schweren komplikation so zeitnah nach der impfung auftritt kann man nicht so einfach mit einem vorläufigen abschlussbericht einen vorläufigen auswertungsbericht vom tisch wischen und weg wegschieben sozusagen diese bedenken die schweiz hat ja die sind impfstoff nicht zugelassen weil ich ja also es gibt in der wissenschaftlichen welt große bedenken und speziell rund um diesen impfstoff der ja für die masse jetzt der impfstoff sein soll und alles was ich fordere ist dass diese bedenken offen angesprochen werden und dass die medien und das ist finde ich toll was sie gesagt haben als juristin das wusste ich nicht dass man sozusagen diese nebenwirkungsfrei haid nicht konstruieren darf und genau das passiert medial und ist heute ein grund warum das gesetzlich normiert waren das war das war der goldstandard da hätte es nichts gegeben vor kobe das hätte nie ein arzt angetastet und auch keine behörde und auch nicht das 18 köpfige expertengremium und das national also das national im gremium höchst karätige experten auf diese ebene zu gehen und und die bevölkerung der bevölkerung diese informationen vorzuenthalten ist nicht rechtmäßig zu einer abschlussrunde was machen wir jetzt was machen wir mit denjenigen gott was machen diejenigen die schon zu hause sitzen die ärmel hochgekrempelt haben und auf die spritze warten diejenigen die das tun weil sie angst vor dem virus haben die anderen die das tun weil sie glauben damit eine nur so einen teil dazu beitragen zu können dass die pandemie und damit die maßnahmen das eine sich eingesperrt fühlen oder tatsächlich eingesperrt sein und endlich ende was die machen informieren umfassend informieren und dann auf basis der informationen eine freie entscheidung treffen das ist auch das ist auch mit meinem neuen buch das anliegen eine umfassende information differenziert und dann soll jeder für sich frei die entscheidung treffen und ich möchte alle menschen ersuchen damit aufzuhören moralischen und sozialen druck auf personen auszuüben auszuüben die sich mit guten gründen eben nicht für die impfung entscheiden weil es gibt nämlich den einen impfzwang das ist der politische es nun direkt oder indirekt und es gibt den sozialen impfzwang und den erleben wir gerade ganz stark und auch der ist nicht gerechtfertigt zumal das moralische argument ad absurdum führt weil eben eine nennenswerte sterile immunität eine unterbrechung der infektionskette zumindest noch nicht bewiesen ist und wahrscheinlich auch nicht eintritt zur information oder dazu auf zum aufruf sich zu informieren wir haben das besprochen genau das wird immer schwieriger die unterscheidung zu treffen wo man sieht wo man sich richtig informiert wo kriegt man die richtige informationen ja so wenn man seinen hausarzt traktieren aber wo würden sie hingehen man sozusagen über jetzt.de nicht einfach mich im internet verlieren und da 25.000 360 berichten und youtube videos also ich möchte zu einer verlässlichen anlaufstelle die mir wirklich sagt das ist gut für dich oder lass es bleiben also wenn man ein fachlich top informationen wie leute die beste die sind verfügbar gibt die europäische arzneimittelbehörde die hat ebenso wie shervin vorhat ist das onlineregister muss es verpflichtend führen da gibt man ein zb kombinat die das ist der name für bei und deckt ema für europäische arzneimittelbehörde sorry die und dann kommt eigentlich sofort diese internetseite das merkt man auch gleich und da sind alle berichte oben und da gibt es auch sehr kurze frage und antwort ist sehr benutzerfreundlich und da steht zum beispiel kann das ist ein witz genau formulieren ist welchen schutz biete das und da steht zur derzeitigen zeit kann man das noch nicht sagen ja und da muss man sie fragen durchgehend und dann ist findet man diesen öffentlichen beurteilungs bericht und andere sicherheits berichten informationen es ist ein bisschen mühevoll aber deutlicher die information die wirklich 100 prozent verlässlich ist die impfkampagne ist leider einseitig also mehr wie einseitig wirksam und sicher oder genau ist wirksam und sicher sein das kann man nach faktenlage nicht besteht kann man nicht bestätigen es muss jeder mensch seine jeder einzelne mensch die entscheidung treffen die für ihn die richtige ist ja man muss sich sicher gut mit den dingen auseinandersetzen wie die silvia schock sagt ob bzw mein vorredner die beratung einfordern ja ich bin selbst in einem rechtsberater beruf tätig aufklärung ist das a und o das ist so und auf dieser basis dann eine individuelle entscheidung treffen eine entscheidung für sich selbst sich nicht unter druck setzen lassen oder irgendwelchen und vor allem wenn man einen druck verspürt sie einmal informieren ob denn das überhaupt geht darf ein arbeitgeber von mir verlangen dass ich mich impfen lasse ja unabhängig vom sozialen druck also wie gesagt ein anhängiges verfahren zu diesem thema haben wir noch nicht aber also eine derartige kündigungs-oder entlassungs anfechtung wäre sicherlich spannend also ich kann mir nicht vorstellen dass das gericht wird ein gerechtfertigter grund ist einen arbeitnehmer zu kündigen oder gar zu entlassen weil er sagt ich möchte mich mit diesem impfstoff oder einem dieser impfstoffe noch nicht impfen lassen ich möchte mal schauen was sich da in den nächsten monaten entwickelt angesichts der aktuellen geschwindigkeit ist eine weitere gute nachricht dass die meisten von uns doch viel zeit haben um sich genau zu informieren ich danke für ihren besuch bedanke mich bei ihnen für das zusenden informieren sie sich und treffen sie eine weise entscheidung [Musik]

Corona Ausschuss: Sitzung 36: Ist es ein Teufelszeug? – mRNA-Technologie im Schafspelz

Prof. Dolores Cahill (Translationale Forschung), Martin Schwab, Dr. Renate Holzeisen, Dr. Dieter Langer (ehem. Amtsarzt beim Gesundheitsamt)

  • 28:35 Begrüßung Team Freiheit Amir
  • 33:13 Film über mutmaßlichen Impfschäden.
    Dolores Cahill
    40:37 Deutsche Zusammenfassung
    1:14:37 Deutsch Zusammenfassung
  • 1:25:28 Martin Schwab
  • 2:06:55 Renate Holzeisen
  • 2:41:14 Dr. Dieter Langer (ehem. Amtsarzt beim Gesundheitsamt)
    85% Immunität in der Heinsberg Studie von Prof. Streeck (Herdenimmunität)
  • 2:55:34 Dr. Wolfgang Wodarg
  • 3:31:37 Dr. Georg Lind (Moral- und Demokratiepsychologe)
    Moralische Kompetenz-Tests (MKT)
    Moral Judgement Interview (MJI)
    Defining Issues Test (DIT)
  • 4:08:08 Tamir Turgal (Israelische Rechtsanwalt und Buchautor)
    4:17:12 Übersetzung
    4:30:07 Übersetzung
  • 5:04:50 Prof. Max Otte Schnelles Denken, langsames Denken
    Kognitive Dissonanz
    Politikwissenschaft: Wer hat Interesse an dieser Pandemie?
    vvccv

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

2:55:34 Dr. Wolfgang Wodarg

3:31:37 Dr. Georg Lind (Moral- und Demokratiepsychologe)
  • Moralische Kompetenz-Tests (MKT)
  • Moral Judgement Interview (MJI)
  • Defining Issues Test (DIT)

Kommentare:

malina kapina​in: Bulgarien – da komme ich her – würde niemand auf der Idee kommen, dass die Regierung dich schützen will. Das Problem hier – viele glauben das.

Clemens Arvay: Vorstellung Buch „Corona-Impfstoffe: Rettung oder Risiko?“

Biologe Clemens Arvay mit Neuigkeiten zu den COVID-19-Impfstoffen, über das aktuelle Niveau der medialen Diffamierung und sein kommendes Impfstoff-Buch. Zur Entspannung spielt er Ihnen am Ende ein Lied auf einer schönen Bariton-Ukulele. Details zum kommenden Buch: Corona-Impfstoffe: Rettung oder Risiko? Wirkungsweisen, Schutz und Nebenwirkungen der Hoffnungsträger. Clemen Arvay bei Bastei Lübbe im Sachbuchlabel Quadriga. ISBN 978-3-404-07499-0 (Taschenbuch). Auch als E-Book.

FUSSNOTEN:

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

ich bekomme schon e mails mit der frage ob mir etwas zugestoßen sei weil ich mich auf youtube schon so lange nicht mehr sehen habe lassen aber nein es geht mir gut es ist alles in ordnung vielen dank für die rückfrage der grund warum sie längere zeit von mir nichts gehört und gesehen haben ist weil ich auf hochtouren an einem neuen buch gearbeitet habe einem buch über die saas kauf zwei impfstoffe und dieses buch habe ich natürlich in rekordzeit jetzt geschrieben es ist aber trotzdem sehr fundiert wissenschaftlich evidenzbasiert und es bildet den medial verabsäumten diskurs über die kurve 19 impfstoffe umfassend und mit wissenschaftlichen quellenangaben ab sie wissen ja ich befasse mich nun schon seit neun oder zehn monaten intensivst im rahmen meiner publikationen mit mit diesem themenfeld und staune auch schon lang sowie viele von ihnen wahrscheinlich auch warum medial so wenig von den offenen problemfeldern rund um die impfstoffe impfstoffe angesprochen wird es ist kein buch das als im kritik oder als absage an die impfstoffe zu verstehen ist ganz im gegenteil es ist ein sehr differenziertes werk geworden in dem die problemfelder der impfstoffe angesprochen werden auf wissenschaftlicher basis wie gesagt so dass sich jeder und jede selbst ein bild machen kann auf basis von informationen eine eigene entscheidung treffen kann das ist mein anliegen dass menschen information bekommen dass auch das was uns medial nicht gezeigt wurde angesprochen wird aus wissenschaftlicher sicht und das eben jeder seine eine eigene individuelle entscheidung treffen kann nicht unter druck gesetzt wird weder direkt noch indirekt weder durch die politik noch durch sozialen druck in dem menschen moralischen druck aufeinander ausüben und die gründe warum das nicht angebracht wäre die finden sie auch in dem buch in aller kürze möchte ich ihnen dieses kommende buch gerne vorstellen an dem ich jetzt auf hochtouren gearbeitet habe es trägt wie gesagt oder wie sie gesehen haben den titel corona impfstoffe rettung oder risiko und schon der untertitel macht ja klar dass es darum auch darin auch um die wirkungsweisen diese impfstoffe geht das heißt ich habe mir große mühe gegeben diese genetischen grundlagen so zu vermitteln und die biologischen grundlagen dass sie jeder und jede von ihnen verstehen kann in einer einfachen sprache aber trotzdem nicht vereinfacht sowie das in vielen anderen publikationen in den medien und so manchen youtube-videos derzeit passiert es ist wirklich eine umfassende erklärung über die biologischen grundlagen unserer zellen über unsere genetik und die art wie diese impfstoffe dort eingreifen und das auf wissenschaftlicher basis aber eben in einer sprache die jeder mensch der sich auf das buch einlässt verstehen kann und das war mir auch deswegen sehr wichtig weil jetzt sehr viele menschen wirklich fundiert der information haben möchten einerseits damit sie für sich diese impfstoffe wirklich verstehen und eine entscheidung treffen können und andererseits damit sie sich in diskussionen auch ausdrücken können und argumente haben um ihre position dann zu verteidigen an die menschen die so etwas suchen richtet sich explizit mein neues taschenbuch das 120 seiten haben wird und dass man auch relativ zügig durch lesen kann das heißt es ist kein großer ballast sondern es ist ein werk der kompakten informationen für alle verständlich es bedient sich auch ein bisschen einer bildsprache an den schwierigen passagen denn um die impfstoffe zu verstehen muss man auch erklären dass genetische abläufe eben nicht nur in unserem zellkern liegen sondern dass genetische abläufe komplexe prozesse sind und da gibt es den prozess der genexpression das wirksamwerden unserer gene wenn also proteine entstehen auf basis der genetischen baupläne die wir in uns tragen und die auch viren in sich tragen diese genexpression das ist der prozess der durch die impfstoffe beeinflusst wird und das ist ein genetischer prozess deswegen ist es natürlich auch eine beeinflussung genetischer abläufe insbesondere der proteinen biosynthese der herstellung von proteinen von eiweißstoffen durch unsere zellen in den sogenannten ribosomen das sind unsere proteinfabriken auf basis genetischer information das ist diese genexpression das wirksamwerden genetischer informationen in unserem körper und das produkt ist dann in der regel ein protein und sie werden in dem buch also alle basics die sie dazu wissen müssen und sie lernen wirklich zu verstehen wie diese impfstoffe funktionieren ein ganz wichtiger aspekt dabei ist auch die komplexität zu verstehen denn nicht nur rna impfstoffe bringen genetisches material ein und natürlich auch die dna impfstoffe sondern auch die viralen vector impfstoffe sind nicht so wie sie oft in den medien vereinfacht dargestellt werde dass es einfach nur ein genetisch manipuliert des virus ist das sozusagen ein protein von saas co2 auf sich trägt oder in seiner hülle hat und dann dadurch dieses protein in den körper bringt mein nein es ist ein virus ein träger virus das genetisch manipuliert wurde aber es hat eben die information von lars koch 2 in den meisten fällen als dna eingesetzt und die muss erst wirksam werden da kommt es zu integrationsprozessen in unserer zellen die gerade bei den a viren wie beim astra zenica impfstoff auch den zellkern mit umfassen diese integrationsprozesse und dann kommt zur entstehung zur expression dieses genetischen materials und wieder in unserem körper zu entstehung eines co2 antigens also alle genetischen impfstoffe sowohl rna dna und virale vektoren impfstoffe klinken sich bei diesen prozessen ein das darf man sich nicht zu vereinfacht vorstellen und wenn sie dieses buch dieses neue buch von mir gelesen haben dann verstehen sie das ganz genau da habe ich mit größter mühe gegeben diese prozesse umfassend verständlich zu machen sodass jeder folgen kann ein wichtiger aspekt des buchs sind auch die langzeitrisiken es wird ihr jetzt schon rege behauptet dass es ja eigentlich keine derzeit studien braucht es reicht ja wenn die studien umfänge groß sind und dann wird mit pandemrix pandemrix oft argumentiert dass man da ja auch diesen diese autoimmunerkrankung die bei einigen dann aufgetreten ist nach collette sie durch eine autoimmunreaktion im gehirn dass man das ja auch durch langzeitstudien nicht feststellen hätte können das mag bei pandemrix seien sie finden aber in meinem buch beispiele andere beispiele die zeigen dass eben sehr wohl langzeitbeobachtung für die impfstoff sicherheit wichtig ist zum beispiel beim einsatz eines sogenannten adenovirus typ 5 als rektor virus im in einem viralen vector impfstoff gibt es solide bedenken die von wissenschaftlern von impfstoff vorstand jetzt aktuell vorgelegt wurden die selbst mit solchen adenovirus typ 5 vector impfstoffen gearbeitet haben und die bei einem impfstoff gegen hiv gezeigt haben dass nach 18 monaten beobachtung kurorten beobachtung evaluierung langzeitbeobachtung nach 18 monaten sichtbar wurde durch die auswertung der daten dass das risiko einer hiv-infektion zu bekommen bei den geimpften höher war als bei den nicht geimpften diese studie ist jüngst publiziert worden diese warnung und sie bezieht sich auf einen ganz konkreten vector impfstoff der auf seinem adenovirus typ 5 basiert von der firma casino in aus aus china wir auch als einer der fortgeschrittenen favoriten gehandhabt wird ja es geht da nicht um diesen australischen impfstoff der den reifentest falsch positiv gemacht hat es geht hier um einen anderen weg tor basierten impfstoff einem impfstoff plattform die solche bedenken gezeigt hat in der vergangenheit und diese impfstoff forscher die selbst an diesem virus geforscht haben sind höchst besorgt dass selbst solche kandidaten weit fortgeschritten bereit sind und sie erklären auch und ich erkläre auch in meinem buch wie diese kaskaden wirkungen diese schweren folgewirkungen diese sogenannten adversen effekte die oft erst zeitverzögert evident werden auftreten können wie die bedingt sein können in unserem komplexen organismus unseren komplexen immunsystem mit dem sich das buch auch befasst und ich zeige darin auch warum man diese bedenken wir denken auch auf andere impfstoff plattformen umlegen kann wie zum beispiel virale vektoren stoffel wo es noch große fragezeichen gibt zum beispiel ob die infektions anfälligkeit für andere erkrankungen durch diese impfstoffe nicht doch erhöht werden kann ob man überhaupt noch mal einen impfstoff zur auffrischung der selben art geben kann was wahrscheinlich nicht der fall ist ob sie wechselwirkungen mit anderen vector impfstoffen haben werden und eben ob langzeit folgen auftreten können die nur durch langzeitbeobachtung festgestellt werden können und da sind ihm beispiele wird es wie das mit diesem hiv adenovirus vectoring stoff in dem buch enthalten die zeigen es gab und gibt diese probleme diese adversen effekte die erst durch langzeitbeobachtung festgestellt werden können das ist ganz klar und mit diesem buch kann ihnen dann auch niemand mehr einreden dass langzeitbeobachtung überflüssig sei vor allem bei solchen relativ jungen und weniger probten impfstoff plattformen wo wenig erfahrungswerte vorliegen das gilt ja auch für die rna impfstoffe die vorsaß co2 in der humanmedizin eigentlich nur vereinzelt es in klinische phasen 1 gegen infektionskrankheiten geschafft haben und nie er mit zwei phase 2 abgeschlossen haben erst jetzt durch saas co2 sind alle diese drei phasen in windeseile durchlaufen wurden erstmals in der humanmedizin gegen eine infektionskrankheit mit mrsa impfstoffen und das teleskop irrt zusammengeschoben die dritte phase ist ja noch gar nicht ausgewertet wir haben nur vorläufige zwischenberichte die briten phasen laufen wir noch deswegen ist es ja auch eine bedingte zulassung das heißt man verlegt jetzt viel mehr datenmaterial das noch gesammelt werden muss in die anwendungsphase in die sogenannte phase 4 das ist auch in relevanter punkt ja es stimmt dass man immer noch in der anwendungsphase in der phase 4 auch daten sammeln sicherheits und wirksamkeitsdaten aber auf basis eines viel größeren schon bestehenden datenmaterials aus dem klinischen testungen bis zur phase 3 es ganz logisch wenn dieser länger dauern und wenn man dann längere beobachtungszeit räume hat dann hat man üblicherweise auch ein ganz anderes datenmaterial nicht nur die langzeitrisiken werden in dem buch ausführlich erklärt sondern auch die reaktivität das heißt eben dieses auftreten von nebenwirkungen nach der impfung und da ist es ganz wichtig zu sagen die reaktor genäht ist bei all diesen favoriten und bereits zugelassenen impfstoffen erst nach der zweiten impfung wirklich signifikant das heißt wir müssen auch jetzt noch abwarten wie die menschen vor allem die älteren menschen auf die zweite impfung reagieren wenn viele menschen geimpft wurden mit der zweiten impfung bereits nach der ersten impfung gab es ja vereinzelt zwischen zwischenfälle auf die geht das buch auch ein aber die sind eigentlich gar nicht so das große thema die frage ist wirklich wie wird die reaktoren i tät nach der zweiten impfung ausschauen die in all diesen studien nach der zweiten impfung in die höhe geschossen ist welche risiken könnten daraus für alte menschen für vor klagte menschen eben entstehen das heißt man kann jetzt wieder sagen dass die impfung problematisch sein wird oder gesundheitsschäden verursachen wird noch kaum noch kann man es ausschließen weil man das eben noch abwarten muss und damit eben auch eine zeit lang beobachten muss und das risiko einer impfung betrieb ja auch dass man etwa effekte erst in der zukunft feststellen könnte ja die man durch langzeitbeobachtungen eben abgefangen hätte effekte wie zum beispiel die anfälligkeit für bestimmte andere krankheiten die sich dann nur durch kurorten studien nachweisen lassen und nicht so einfach durch eine kurzfristige beobachtung auch der wirksamkeitsnachweis ist ein großes und wichtiges thema in dem buch wie wirksam sind die impfstoffe warum sind diese verkürzten impfstoff nach wirkungsnachweis problematisch und da wird eine medial leider nicht abgebildete diskussion ein diskurs aus dem british medical journal so transportiert dass es alle verstehen können seit november bis jetzt läuft dort ein skeptischer kritischer diskurs über diese zugelassenen impfstoffe begonnen von peter dortschy einem chefredakteur des renommierten british medical journal sun der an diesen diskurs haben sich aber auch andere wissenschaftler beteiligt sind auch zitiert in meinem buch und ich breite diesen diskurs dort allgemein verständlich auf der hude medial leider ignoriert und peter dortschy wird dort einige sicherheitsfragen und wirksamkeit fragen auf die sich eben aufgrund dieser verkürzten zusammengeschobenen das verfahren jetzt ergeben der grund der fehlenden langzeitbeobachtungen ein beispiel er weist darauf hin dass er erst wenige hundert erkrankungsfälle bei den impfstoffen beobachtet werden konnten die aufgetreten sind nach der impfung das aber das heißt also auch dieses datenmaterial ist schon relativ gering das aber und das ist in den bisherigen veröffentlichungen nicht publik gemacht worden das aber zum beispiel bei brenntag über 3000 verdachtsfälle sowie 19 verdachtsfälle aufgetreten sind bis jetzt in den impfstoff studien fast 4000 und diese verdachtsfälle sind eben fälle die klassiker cupid 19 symptome zeigen trockenen husten spezifische lungenschäden entzündungs erscheinungen entsprechend auch fieber also klassische kobe 19 70 wo aber kein positiver pcr test gelungen ist nun zeigt aber eine andere studie dass am beginn der infektion und zwar bis nach also noch noch acht tage nach der ansteckung wenn die infektion schon symptomatisch sein kann noch bis zum 28 prozent der fällen ein bus ein negatives ergebnis vorliegen kann obwohl sie dann später sich als positiv herausstellen und je früher man in dieser phase von der ansteckung bis zum achten tag diesen test macht also zb bei milden symptomen am beginn nach wenigen tagen können die teilweise schon auftreten je früher man das macht ist der höher ist eben diese falsche negative quote und wenn es bis zum achten tag reicht das dann noch immer 20 prozent falsch negativ sind und dafür mehr dann muss man sich fragen ob eben nicht aus diesen drei oder vier 1000 verdachtsfällen von kobe 19 der impfung aufgetreten sind in den studien von bio entdeckt ob da nicht doch einige falsche falsch negative dabei waren die also tatsächlich doch an kobe 19 erkrankt waren und dabei ist peter durchschnitt daraufhin unter anderem dass man die nicht einfach unter den tisch fallen lassen kann denn um etwa die hälfte oder etwas weniger als die hälfte davon ist in der imw gruppe in der gemischten gruppe aufgetreten ein signifikanter teil davon ist in der geimpften gruppe aufgetreten ja also nicht nur ein kleiner teil sondern es war ungefähr 50 wichtig das war etwas weniger bei der geimpften gruppe am etwas mehr bei der ungewöhnlichen gruppe nur wenn jetzt bei den geimpften gruppe da übersehene kobe 19 fälle auch in dieser in diesem ausmaß dabei waren dann relativiert das natürlich die werte und peter dosch stellte eine rechnung an wo er in seinen berechnungen auf 19 bis 29 prozent wirksamkeit kommt und es wäre dann unter dieser latte die die behörden gelegt haben von 50% wirksamkeit und da gibt es einen reichhaltigen kritischen diskurs unter wissenschaftlern zum beispiel hat der mediziner heimisch tanken auch im british medical journal geschrieben er wundert sich dass diese fragezeichen bezüglich sicherheit und wirksamkeit in den medien nicht abgebildet werden weil das hatte eigentlich erwartet vor allem nachdem dieser diskurs im british medical journal ja schon einige wochen und monate läuft und er sagt viola sleep walking in zu massiv prospektiv cohort study das heißt wir schlägt dann sozusagen oder schlafwandeln unter anführungszeichen alle in eine riesengroße prospektive kohortenstudie hinein und da hat er im große bedenken weil ich so viele fragen in diese große anwendungsphase vier verlagert wurden ich will jetzt gar nicht so weit ausholen es ist nur eine ankündigung meines buchs sie können ja 120 seiten diesen gesamten den medien leider verabsäumt diskurs nachlesen sie lernen in dem buch wie gesagt die gesamten biologischen grundlagen so weit wie sie es brauchen um die impfstoffe in ihrer wirkung zu verstehen sie lernen einblicke in dieser genetischen abläufe und dann sie haben sie auch ein fundament um argumentieren zu können ob sie sich jetzt für oder gegen die impfungen impfung entschieden haben es ist ja kein buch gegen die impfung sondern nur ein buch das informationen bietet sie können dann jedenfalls argumentieren wem auch immer gegenüber warum sie sich so entschieden haben und das war mir sehr wichtig es gibt viele menschen die jetzt wirklich fundierte informationen umfassende informationen suchen wollen und deswegen bewegt sich das buch so im grenzbereich zwischen sach und fachbuch aber eben in einer sprache die wirklich jeder verstehen kann wenn er sich interessiert dafür und darauf einlässt das war meine ankündigung eine erklärung warum sie längere zeit von mir nichts gehört und gesehen haben auf youtube selbstverständlich gilt auch diesmal wieder dass ich nach erscheinen des buchs das e-book kommt anfang februar heraus und im laufe des februars dann das gedruckte taschenbuch dass ich danach auch wieder ausgewählte kapitel aus dem buch in videoform zusammenfassen werde und wer ist ganz ausführlich und genau wissen möchte kann sich ja dann die sache im buch durchlesen und das buch studieren es ist auch so dass eine massive mediale anfeindung immer mehr sich zuspitzt ich habe wirklich schon eine dicke elefantenhaut das geht mir alles eigentlich gar nicht mehr so nach es ist nur erstaunlich wie immer alles ad personam gerichtet ist und nie auf inhalte und 15 erster hat zum beispiel der standard mich wieder einfach so unter die im skeptiker sogar unter der überschrift impfkritiker eingeordnet obwohl ich gar keine impfgegner eingeordnet obwohl ich gar kein impfgegner bin sondern nur diese teleskop ihren verfahren kritisiert und vor allem dem mann ging der transparenz der medien die also diesen breiten wissenschaftlichen diskurs nicht abbilden und da hat der dieser redakteur christoph macchina von vom standort hat einen ein video einen video titel von mir zitiert der heißt irgendwie ist der impfstoff gefährlich und wirkungslos fragezeichen oder so ich mein erstes mal ist es eine frage die ihm aufgeworfen wird zum fehlen und die in dem video beantwortet wird zweitens ist der titel nicht von mir sondern ich habe dieses video einen befreundeten kanal zur verfügung gestellt und der hat mein video dann unter diesem titel veröffentlicht ich habe überhaupt kein problem mit diesem titel es ist nur wieder typisch sagt dann danach schreibt dann dazu die bilder die gerüchte in bezug auf diesen titel desto höher die klicks zahl und verweist dann auf meine videos mit bis zu 15 inzwischen sogar schon bis zu 1,7 millionen zugriffen okay aber lieber standard wie wärs wenn sie sich mit den inhalten dieses videos befassen das sind nämlich keine gerüchte drinnen ja sie rezensieren titel aber dass in 45 minuten inhalt bringen in meinem buch sind 120 120 seiten evidenzbasierte wissenschaftlicher diskurs dann enthalten werden sie dann auch nur das buchcover zerreißen sozusagen in ihrer komischen neuen medialen hitzfeld gegen alle die noch irgendwelche fragen oder kritischen positionen haben sie erinnern sich ja auch dass frau tot vom falter mich schon sehr früh als mein voriges buch wir können es besser erschienen ist das ja auch schon ein impfstoff kapitel enthalten hat als trittbrettfahrer als crooner trittbrettfahrer bezeichnet hat dem es ums geld geht ich würde angeblich ein geschäftskonzept verfolgen ich sitze hier in meinem büro das ist ein kleines gartenhütte aber sie wissen kann man sich schon denken hinter meinem garten hüttl büro da habe ich meinen geldspeicher und das sammeln nicht die euro cent münzen die meine bücher abwerfen das ist einfach lächerlich aber das ist die basis auch dieser diffamierungskampagne die jetzt gegen nicht läuft dass wir doch überall zitiert nach wie vor zwischen haben schon andere journalistinnen und journalisten auch ohne inhalt ohne inhaltliche beschäftigungen es ist immer ohne inhaltliche beschäftigung in diese kerbe geschlagen und mich sozusagen das geschäftemachen als crooner geschäftemachen dargestellt ich will jetzt gar nicht sagen was man buch als autor bekommt viele wären wahrscheinlich schockiert wenn sie müssen wie wenig man pro exemplar pro verkauftem exemplar bekommt und das muss man dann auch noch versteuern also meine videos sind auch nicht monetarisiert ich sehe wirklich nicht wo mein geschäftskonzept ist außer dass ich bücher schreibt nach wie vor und zwar zu aktuellen gesundheitsthemen wie in den letzten zehn jahren zuvor auch aber das machen ja auch unsere journalisten journalistinnen und journalisten dass sie weiterhin zu dem thema zu dem sie immer geschrieben haben aktuell publizieren nur die geschichte mit dem falter ist dann weitergegangen und das möchte ich ihnen noch einmal erzählen einfach um ein beispiel dieser abstrusitäten noch einmal zu bringen die dann medial abläuft und zwar hat mich eine kollegin von frau tot vom falter im dezember mitte dezember angerufen und wollte ein interview mit mir führen und wir haben dann 40 minuten über impfstoffe gesprochen inhaltlich sehr ausführlich ich habe meine kritik vorgelegt sie hat mich auch immer wieder aufrechte verschwörungstheorien angesprochen aber ich habe dazu eigentlich nichts zu sagen außer dass sich medial dokumentiert dagegen aufgestanden bin gegen rechte verschwörungstheorien ich bin mein ganzes leben eigentlich ein linker also umso absurder ist es wie man mich immer versucht mit rechten verschwörungstheorien in verbindung zu bringen nach diesem gespräch jedenfalls hat es geheißen ich bekomme die zitate zugeschickt dann zur freigabe in dem gespräch ist auch versucht worden mir irgendwie dinge vorzuhalten die andere geäußert haben mit denen ich irgendwann gesprochen habe in einem interview und laut dass solche dinge sie kennen ja dieses thema sippenhaft unschuld konstruktion und wir haben dann wie gesagt lang über die impfstoffe gesprochen und einige tage später erhielt ich dann einen anruf daher arbeite ihr werden sie jetzt doch nicht in diesen artikel aufnehmen weil der artikel behandelt ja rechtsradikale und nazis und irgendwie passen sie dann doch nicht dazu weil ich gesagt also entschuldigung mir ist eigentlich alles runter gefallen sie sprechen mit mir 40 minuten inhaltlich auf hoher ebene über impfstoffe ich erkläre ihnen 40 minuten alles meine kritik dass ich kein impfgegner bin und dann sagen sie mir da ging es eigentlich um nazis und rechtsradikale wozu haben sie mich denn dann überhaupt angerufen liebe damen und herren beim falter ich gehör in einen artikel über nazis und rechtsradikale nicht hinein was ist denn das das ist ja unfassbar wird dieser wahnsinn nie mehr enden dabei hätte ich doch durchaus zur echten zu nazis zur echten verschwörungstheorien auch was zu sagen gehabt ja weil ich habe mich ja immer dagegen positioniert auch öffentlich und mich auch damit befasst auch mit unterwanderung versuchen von an sich guten anliegen wie zum beispiel der ökologiebewegung durch rechte strömungen da habe ich auch dazu geschrieben und mich öffentlich damit befasst also da hätten sie mich etwas fragen können liebe damen und herren vom falter mich als leben lang an lebenslangen linken es ist so unfassbar ich muss ihnen das wirklich sagen es ist wirklich unfassbar was da passiert die sache ist dann noch weitergegangen florian klenk der chefredakteur falter hat mich dann auch kontaktiert und er hat mir vier screenshots gezeigt geschickt von meinen videos team nicht gefallen und da hatte dann dazu geschrieben das ist sozusagen das was er zu sagen hat zu der frage wie seriös sei das finde ich interessant dass ein chefredakteur wie florian klenk nicht in der lage ist inhalte zu erfassen sondern nur die screenshots von irgendwelchen youtube videos von meinen zig youtube videos die es gibt hat er sich irgendwelche vier ausgesucht die mir nicht gefallen eine wo ich eine spritze in der hand habe ja eine rote und eine blaue ja das war in ermangelung grafischen fähigkeiten hab ich mir gedacht ich halt eine rote und eine blaue spritze in die in die kamera das war im frühjahr 2020 um zu symbolisieren das ist dann auch darüber gestanden blau war dann sozusagen die rna und rot die dna und in dem video habe ich die unterschiede zwischen rna und dna impfstoff erklärt aber die inhalte haben wir ein florian klenk in keinster weise interessiert und das finde ich erstaunlich denn unsere medienvertreter sollten sich mit inhalten befassen und diese vielen videos die ich gemacht habe die haben eben 40 manchmal 50 minuten inhalt mit fußnoten wo man sich auch vertiefen kann ich habe ein buch zu dem ganzen kobe 19 thema geschrieben wir können es besser mit 280 seiten und 380 fußnoten aus wissenschaftlichen quellen zum großen teil diese inhalte offensichtlich entweder wollen oder können unsere medienvertreterinnen und medienvertreter diese inhalte nicht verstehen es ist möglich dass florian klenk nicht in der lage dazu wies biowissenschaftliche inhalte zu verstehen viele andere sind es aber aber dieses ständige fremming indem man einfach nur so wortfetzen hinwirft indem man jemanden wortfetzen artig subtil suggestiv im zusammenhang mit verschwörungstheorien zum beispiel bringt indem man nicht seine inhalte nicht einmal erwähnt sondern nur irgendwo eine schlagzeile irgendeine überschrift von eine kapitelüberschrift oder irgendein bild oder eine eine schlagzeile 1 1 ein video cover einen video titel der einen nicht gefallen hat indem man einfach nur das raus nimmt und dann hinein interpretiert dass da irgendwas unseriöses gesagt worden sei oder wie es der standard schreibt der standard schreibt gerüchte dass er nicht der fall ist in dem auf diese art umgeht man ja die inhaltliche auseinandersetzung und friend den anderen um ihn gleich ins unseriöse eck zu stellen um bei oberflächlichen leserinnen und lesern von medien den eindruck zu erwecken als wäre es eine persona non grata und die strategie ist ja eigentlich geschickt weil dann braucht man sich mit den guten inhalten die viele kritiker haben und meine inhalte sind auch sehr gut evidenzbasiert und durch wissenschaftliche fußnoten unterlegt dann braucht man sich mit diesen inhalten nicht mehr auseinanderzusetzen es geht nur mehr um diffamierung in ein eck stellen am liebsten ins rechte das wird sogar da mir probiert was ja völlig absurd ist wie gesagt der falter hat auch schon versucht also es ist so absurd inzwischen schon dass es auch an mir ab prallt das sage ich ihnen ganz ehrlich ich kann es nicht mehr ernst nehmen und es nehmen auch immer weniger menschen ernst ich kann nur sagen ich freue mich dass ich mich dazu entschieden habe oder dass mein verlag die idee hatte dass man noch ein kompaktes impfstoff buch publizieren könnte denn es ist noch nicht die zeit sich zu zu männern diese information die muss einfach differenziert diskutiert werden und damit möchte ich mit meinem neuen buch corona impfstoffe rettung oder risiko einen beitrag leisten und ich werde ihnen natürlich so wie immer auch kostenlos weitere videos zur verfügung stellen ich brauche nur bis dahin noch ein bisschen entspannung und erholung [Musik] [Musik] [Musik] [Musik] [Musik]

Corona Ausschuss: Sitzung 35: Recht und Gesundheit – Der blinde Fleck

mit Prof. Dr. Jörg Spitz, Prof. Martin Schwab, Ed Dellian, Herbert Ludwig, Wolfgang Wodarg

  • 6:50 Polizeieinsatz bei einem Treffen von Parteimitgliedern der Partei Team Freiheit
  • 19:20 | Prof. Dr. Jörg Spitz
    Viren und Baktrien sind ein Besandteil der Biomasse unserer Erde und unsers Körpers. Ohne Bakterien , Viren und Pilze kann weder die Welt und der Mensch leben. Vitamin D, Epigenetik, Immunsystem, Pam Popper
  • 1:23:08 | Ed Dellian Grundrechte
    Chorsingen ist eine Kunstausübung im Sinne Grundgesetz Artikel 5 Abs 3.
    Maskenpflicht: Unterscheidung: Es fehlt an der Evidenz / ich habe das Recht mich ohne Maske bewegen.
    Gottesdienste: Freiheit der Religionsausübung
  • 2:07:39 | Herbert Ludwig (Fassadenkratzer) Philosophischer Blick auf das Vertrauen in die Obrigkeit
    Alltags-Ich- > Zerrbild des höheren Ichs. Wir messen das Handeln anderer daran wie es eigentlich sein sollte. Johann Gottlieb Fichte, Friedrich Schiller, Rudolf Steiner (sich selbst wie einem Fremden gegenüber stehen),
    Ethikrat ein Pseudo-Über-Ich das vorschreibt was die richtige moralische Einstellung sein soll. Das ist eine Sache des individuellen Bewusstseins, Erkenntnis und Entscheidung.
    Dr. Burchert / Borchert??? Konditionierung der Leitmedien das selbstständige Denken aufzugeben. Grundlage einer Demokratie ist der selbstständig denkende Bürger Die Leitmedien machen mit ihrer einseitigen, alles Andere diskreditierenden, ausschaltenden Rolle, die Menschen urteilsunfähig.
  • 2:52:35 Uwe Gröber (Apotheker) (Akademie für Mikronährstoffmedizin) Mangelernährung in Altenheimen
  • 3:33:48 Dr. Peter H. Lauda /Wien
  • 3:46:36 Wolfgang Wodarg
    4:15:12 Wolfgang Wodarg Ergebnisse der Studie BionTech/Pfizer, 0,81% Wirkungsgrad Nutzen
    Allgemeine Einschätzung der mRNA Impfstoffe. Schweinegrippe Narkolepsie

BMJ: Peter Doshi: Pfizer & Moderna’s “95% effective” vaccines, we need more details and the raw data

Pfizer & Modernas “95% effective” Impfstoffe, wir brauchen mehr Details und Rohdaten

Ursprünglich veröffentlicht von The BMJ Jan. 4, 2021, (Orginaltext im British Medical Journal) geschrieben von Peter Doshi, von Dr. Wolfgang Wodarg reproduziert unter den Bedingungen der CC BY NC Lizenz.

Die nachfolgenden Inhalte wurden von obige Quelle als Sicherungskopie für den Fall der Löschung oder Sperrung der Original Quelle kopiert. Wir gehen davon aus, dass unserer Vorgehensweise im Sinne der Urheber ist. Sollte dies nicht der Falls sein, bitten wir um eine kurze Nachricht an redaktion äät deutungsvielfalt.de. -> weitere Hinweise

https://www.wodarg.com/impfen/

Peter Doshi, BMJ

Neue Bedenken über die berichteten Wirksamkeitsergebnisse der COVID-19-Impfstoffstudien


Als ich vor fünf Wochen Fragen zu den Ergebnissen der COVID-19-Impfstoffstudien von Pfizer und Moderna aufgeworfen habe, waren nur die Studienprotokolle und ein paar Pressemitteilungen öffentlich zugänglich. Heute sind zwei Zeitschriftenveröffentlichungen und etwa 400 Seiten zusammengefasster Daten in Form von mehreren Berichten verfügbar, die der FDA vor der Notfallzulassung des mRNA-Impfstoffs der beiden Unternehmen vorgelegt wurden. Während einige der zusätzlichen Details beruhigend sind, sind einige es nicht. Hier skizziere ich neue Bedenken hinsichtlich der Vertrauenswürdigkeit und Aussagekraft der berichteten Wirksamkeitsergebnisse.

„Verdacht auf COVID-19“

Alle Aufmerksamkeit hat sich auf die dramatischen Wirksamkeitsergebnisse konzentriert: Pfizer meldete 170 durch PCR bestätigte COVID-19-Fälle, die sich mit 8 zu 162 auf die Impfstoff- und Placebogruppen aufteilten. Aber diese Zahlen wurden durch eine Kategorie von Erkrankungen in den Schatten gestellt, die „vermutetes COVID-19“ genannt wird – jene mit symptomatischem COVID-19, die nicht durch PCR bestätigt wurden. Laut dem FDA-Bericht über den Impfstoff von Pfizer gab es „insgesamt 3410 Fälle von vermutetem, aber unbestätigtem COVID-19 in der gesamten Studienpopulation, 1594 traten in der Impfstoffgruppe gegenüber 1816 in der Placebogruppe auf.“

Mit 20 Mal mehr Verdachtsfällen als bestätigten Fällen kann diese Kategorie von Erkrankungen nicht einfach ignoriert werden, nur weil es kein positives PCR-Testergebnis gab. Umso dringlicher ist es, sie zu verstehen. Eine grobe Schätzung der Wirksamkeit des Impfstoffs gegen die Entwicklung von COVID-19-Symptomen, mit oder ohne positives PCR-Testergebnis, würde eine relative Risikoreduktion von 19 % ergeben (siehe Fußnote) – weit unter der von den Behörden festgelegten 50 %igen Wirksamkeitsschwelle für die Zulassung. Selbst nach Abzug der Fälle, die innerhalb von 7 Tagen nach der Impfung auftraten (409 bei Pfizer-Impfstoff vs. 287 bei Placebo), was die Mehrzahl der Symptome aufgrund kurzfristiger Reaktogenität des Impfstoffs einschließen sollte, bleibt die Wirksamkeit des Impfstoffs gering: 29 % (siehe Fußnote).

Wenn viele oder die meisten dieser Verdachtsfälle bei Personen auftraten, die ein falsch negatives PCR-Testergebnis hatten, würde dies die Wirksamkeit des Impfstoffs drastisch verringern. Aber wenn man bedenkt, dass grippeähnliche Erkrankungen schon immer eine Vielzahl von Ursachen hatten – Rhinoviren, Influenzaviren, andere Coronaviren, Adenoviren, Respiratorische Synzytialviren usw. – könnten einige oder viele der vermuteten COVID-19-Fälle auf einen anderen Erreger zurückzuführen sein.

Aber warum sollte die Ätiologie eine Rolle spielen? Wenn die Patienten mit „vermutetem COVID-19“ im Wesentlichen den gleichen klinischen Verlauf haben wie die mit bestätigtem COVID-19, dann könnte „vermutetes plus bestätigtes COVID-19“ ein klinisch sinnvollerer Endpunkt sein als nur bestätigtes COVID-19.

Wenn jedoch die bestätigte COVID-19 im Durchschnitt schwerer ist als die vermutete COVID-19, müssen wir immer noch bedenken, dass am Ende des Tages nicht der durchschnittliche klinische Schweregrad von Bedeutung ist, sondern die Inzidenz der schweren Erkrankung, die die Krankenhauseinweisungen beeinflusst. Da es 20-mal mehr Verdachtsfälle als bestätigte Fälle von Covid-19 gibt und die Studien nicht darauf ausgelegt sind, zu beurteilen, ob die Impfstoffe die Virusübertragung unterbrechen können, scheint eine Analyse der schweren Erkrankungen unabhängig vom ätiologischen Erreger – d. h. die Raten der Krankenhauseinweisungen, der Fälle auf der Intensivstation und der Todesfälle unter den Studienteilnehmern – gerechtfertigt und ist der einzige Weg, um die tatsächliche Fähigkeit der Impfstoffe zu beurteilen, die Pandemie einzudämmen.

Es gibt einen klaren Bedarf an Daten, um diese Fragen zu beantworten, aber der 92-seitige Bericht von Pfizer erwähnte nicht die 3410 „vermuteten COVID-19“-Fälle. Auch nicht in der Veröffentlichung im New England Journal of Medicine. Auch nicht in einem der Berichte über den Impfstoff von Moderna. Die einzige Quelle, die darüber berichtet zu haben scheint, ist der Bericht der FDA über den Impfstoff von Pfizer.

Die 371 Personen, die von der Analyse der Wirksamkeit des Impfstoffs von Pfizer ausgeschlossen wurden

Ein weiterer Grund, warum wir mehr Daten benötigen, ist die Analyse eines unerklärlichen Details, das in einer Tabelle der FDA-Überprüfung des Impfstoffs von Pfizer gefunden wurde: 371 Personen, die wegen „wichtiger Protokollabweichungen am oder vor dem 7. Tag nach Dosis 2“ von der Wirksamkeitsanalyse ausgeschlossen wurden. Beunruhigend ist das Ungleichgewicht zwischen den randomisierten Gruppen bei der Anzahl dieser ausgeschlossenen Personen: 311 aus der Impfstoffgruppe gegenüber 60 unter Placebo. (Im Gegensatz dazu wurden in der Moderna-Studie nur 36 Teilnehmer wegen „schwerwiegender Protokollabweichung“ von der Wirksamkeitsanalyse ausgeschlossen – 12 in der Impfstoffgruppe gegenüber 24 in der Placebogruppe).

Was waren diese Protokollabweichungen in der Studie von Pfizer, und warum wurden in der Impfstoffgruppe fünfmal mehr Teilnehmer ausgeschlossen? Der FDA-Bericht sagt es nicht, und diese Ausschlüsse sind selbst in Pfizers Bericht und in der Zeitschriftenveröffentlichung schwer zu erkennen.

Fieber- und Schmerzmedikamente, Entblindung und Komitees zur Beurteilung von Primärereignissen

Letzten Monat habe ich meine Besorgnis über die potenziell verwirrende Rolle von Schmerz- und Fiebermedikamenten zur Behandlung von Symptomen zum Ausdruck gebracht. Ich postulierte, dass solche Medikamente Symptome maskieren könnten, was zu einer Untererfassung von COVID-19-Fällen führen könnte, möglicherweise in größerer Zahl bei Personen, die den Impfstoff in dem Bemühen erhalten haben, unerwünschte Ereignisse zu verhindern oder zu behandeln. Es scheint jedoch, dass ihr Potenzial, die Ergebnisse zu verfälschen, ziemlich begrenzt war: Obwohl die Ergebnisse darauf hindeuten, dass diese Medikamente bei Impfstoffempfängern im Vergleich zu Placeboempfängern etwa 3-4 Mal häufiger eingenommen wurden (zumindest für den Impfstoff von Pfizer – Moderna machte keine so eindeutigen Angaben), konzentrierte sich ihre Einnahme vermutlich auf die erste Woche nach der Impfung, um lokale und systemische unerwünschte Ereignisse nach der Injektion zu lindern. Die kumulativen Inzidenzkurven deuten jedoch auf eine ziemlich konstante Rate an bestätigten COVID-19-Fällen im Laufe der Zeit hin, wobei sich das Datum des Symptombeginns weit über eine Woche nach der Verabreichung hinaus erstreckt.

Abgesehen davon gibt die höhere Rate der Medikamenteneinnahme im Impfstoffarm einen weiteren Grund zur Sorge über eine inoffizielle Entblindung. Angesichts der Reaktogenität der Impfstoffe ist es schwer vorstellbar, dass Teilnehmer und Prüfärzte keine Vermutungen anstellen könnten, in welcher Gruppe sie sich befinden. Der primäre Endpunkt in den Studien ist relativ subjektiv, was die Entblindung zu einem wichtigen Anliegen macht. Dennoch scheinen weder die FDA noch die Unternehmen die Zuverlässigkeit des Verblindungsverfahrens und seine Auswirkungen auf die berichteten Ergebnisse formell untersucht zu haben.

Wir wissen auch nicht genug über die Abläufe in den Komitees zur Beurteilung von Primärereignissen, die die COVID-19-Fälle zählten. Waren sie verblindet gegenüber Antikörperdaten und Informationen über die Symptome der Patienten in der ersten Woche nach der Impfung? Welche Kriterien haben sie angewandt, und warum war ein solches Komitee bei einem primären Ereignis, das aus einem vom Patienten berichteten Ergebnis (COVID-19-Symptome) und einem PCR-Testergebnis besteht, überhaupt notwendig? Es ist auch wichtig zu verstehen, wer in diesen Komitees saß. Während Moderna sein vierköpfiges Entscheidungskomitee benannt hat – alles Ärzte, die der Universität angehören – sagt das Protokoll von Pfizer, dass drei Pfizer-Mitarbeiter die Arbeit gemacht haben. Ja, Mitarbeiter von Pfizer.

Wirksamkeit des Impfstoffs bei Menschen, die bereits COVID hatten?

Personen mit einer bekannten SARS-CoV-2-Infektion in der Vorgeschichte oder einer früheren Diagnose von COVID-19 wurden von den Studien von Moderna und Pfizer ausgeschlossen. Dennoch wurden 1125 (3,0 %) bzw. 675 (2,2 %) der Teilnehmer an den Studien von Pfizer und Moderna als positiv für SARS-CoV-2 bei Studienbeginn eingestuft.

Die Sicherheit und Wirksamkeit des Impfstoffs bei diesen Empfängern wurde bisher nicht besonders beachtet, aber da immer größere Teile der Bevölkerung vieler Länder „post-COVID“ sein könnten, scheinen diese Daten wichtig zu sein – und das umso mehr, als die US-amerikanische CDC empfiehlt, den Impfstoff „unabhängig von der Vorgeschichte einer symptomatischen oder asymptomatischen SARS-CoV-2-Infektion“ anzubieten. Dies folgt auf die Schlussfolgerungen der Behörde bezüglich des Impfstoffs von Pfizer, dass dieser eine ≥92%ige Wirksamkeit und „keine spezifischen Sicherheitsbedenken“ bei Menschen mit vorheriger SARS-CoV-2-Infektion aufweist.

Nach meiner Zählung meldete Pfizer offenbar 8 Fälle von bestätigten, symptomatischen COVID-19 bei Personen, die bei Studienbeginn positiv für SARS-CoV-2 waren (1 in der Impfstoffgruppe, 7 in der Placebogruppe, unter Verwendung der Unterschiede zwischen den Tabellen 9 und 10) und Moderna, 1 Fall (Placebogruppe; Tabelle 12).

Aber wie konnte es bei weltweit nur etwa vier bis 31 dokumentierten Reinfektionen in Studien mit Zehntausenden mit einer medianen Nachbeobachtungszeit von zwei Monaten zu neun bestätigten COVID-19-Fällen unter denjenigen mit SARS-CoV-2-Infektion zu Studienbeginn kommen? Ist dies repräsentativ für eine aussagekräftige Wirksamkeit des Impfstoffs, wie es die CDC anscheinend befürwortet? Oder könnte es etwas anderes sein, wie die Verhinderung von COVID-19-Symptomen, möglicherweise durch den Impfstoff oder durch die Verwendung von Medikamenten, die die Symptome unterdrücken, und nichts mit einer Reinfektion zu tun haben?

Wir brauchen die Rohdaten

Um die vielen offenen Fragen zu diesen Studien zu klären, brauchen wir Zugang zu den Rohdaten der Studien. Aber kein Unternehmen scheint bisher Daten mit Dritten geteilt zu haben.

Pfizer sagt, dass es die Daten „auf Anfrage und vorbehaltlich der Überprüfung“ zur Verfügung stellt. Das ist weit davon entfernt, die Daten öffentlich zugänglich zu machen, lässt aber zumindest die Tür offen. Wie offen, ist unklar, da das Studienprotokoll besagt, dass Pfizer die Daten erst 24 Monate nach Abschluss der Studie zur Verfügung stellen wird.

Die Erklärung von Moderna zur gemeinsamen Nutzung von Daten besagt, dass die Daten „auf Anfrage verfügbar sein können, sobald die Studie abgeschlossen ist“. Dies bedeutet, dass die Daten irgendwann Mitte bis Ende 2022 zur Verfügung stehen werden, da die Nachbeobachtung für 2 Jahre geplant ist.

Die Dinge könnten für den Impfstoff von Oxford/AstraZeneca nicht anders sein, der Daten auf Patientenebene versprochen hat, „wenn die Studie abgeschlossen ist“. Und der ClinicalTrials.gov-Eintrag für den russischen Impfstoff Sputnik V besagt, dass es keine Pläne gibt, individuelle Teilnehmerdaten zu teilen.

Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) und die kanadische Gesundheitsbehörde (Health Canada) werden die Daten für alle zugelassenen Impfstoffe jedoch möglicherweise schon viel früher veröffentlichen. Die EMA hat bereits zugesagt, die von Pfizer eingereichten Daten „zu gegebener Zeit“ auf ihrer Website zu veröffentlichen, ebenso wie Health Canada.

Fußnote

Die Berechnungen in diesem Artikel sind wie folgt: 19% = 1 – (8+1594)/(162+1816); 29% = 1 – (8 + 1594 – 409)/(162 + 1816 – 287). Die Nenner habe ich ignoriert, da sie zwischen den Gruppen ähnlich sind.

Ursprünglich veröffentlicht von The BMJ Jan. 4, 2021, geschrieben von Peter Doshi, hier reproduziert unter den Bedingungen der CC BY NC Lizenz.

Uncut-News: Welche Studien?

Die wichtigste, aussagekräftigste Phase der Covid-19-Impfstoffversuche hat kaum begonnen, geschweige denn, dass sie abgeschlossen wäre.

Die COVID 19-Impfstoffstudien scheinen einige Verwirrung gestiftet zu haben. Hoffentlich kann dieser Artikel dazu beitragen, die Dinge ein wenig zu klären. Die Menschen scheinen wirklich zu glauben, dass die COVID 19-Impfstoffe klinische Studien durchlaufen und sich als sicher und wirksam erwiesen hätten. Diese Annahme ist einfach falsch.

Die nachfolgenden Inhalte wurden von obige Quelle als Sicherungskopie für den Fall der Löschung oder Sperrung der Original Quelle kopiert. Wir gehen davon aus, dass unserer Vorgehensweise im Sinne der Urheber ist. Sollte dies nicht der Falls sein, bitten wir um eine kurze Nachricht an redaktion äät deutungsvielfalt.de. -> weitere Hinweise

https://uncut-news.ch/welche-impfstoff-studien/

Der wichtigste Punkt ist folgender. Wenn Sie sich für den experimentellen mRNA-basierten BNT162b2-(BNT)-Impfstoff von Pfizer und BioNTech entscheiden oder für irgendeinen anderen angeblichen COVID 19-Impfstoff, dann sind Sie eine Versuchsperson in einer Medikamentenstudie.

Die mRNA im BNT-Impfstoff wurde aus der 3. Iteration des ursprünglich von Wuhan veröffentlichten Genoms von SARS-CoV-2 (MN908947.3) sequenziert. Die WHO-Protokolle, die Pfizer zur Herstellung der mRNA verwendet hat, scheinen jedoch keine Nukleotidsequenzen zu identifizieren, die einzigartig für das SARS-CoV-2-Virus wären. Als die Ermittlerin Fran Leader bei Pfizer nachfragte, wurde dies bestätigt:

Die DNA-Vorlage stammt nicht direkt von einem isolierten Virus aus einer infizierten Person.

Es gibt auch keine abgeschlossenen klinischen Studien für diese Impfstoffe. Die Studien laufen noch. Wenn Sie geimpft werden, sind Sie das Versuchskaninchen. Das mag für Sie in Ordnung sein, aber es ist kein Akt des Glaubens, den ich oder meine Angehörigen eingehen möchten. Aber jeder ist anders.

Am 8. Dezember berichtete die BBC über eine Studie in „The Lancet“ und stellte kategorisch fest:

Der Covid-Impfstoff von Oxford/AstraZeneca ist sicher und wirksam und bietet einen guten Schutz, wie Forscher bestätigt haben.

Die BBC war nicht berechtigt, diese Behauptung aufzustellen. Die Studie im „Lancet“ hat nichts dergleichen bestätigt. Die Forscher schrieben:

„ChAdOx1 nCoV-19 hat ein akzeptables Sicherheitsprofil und hat sich in dieser Zwischenanalyse der laufenden klinischen Studien als wirksam gegen symptomatisches COVID-19 erwiesen.“

Dies war eine Zwischenanalyse, die unter anderem von CEPI und der „Bill and Melinda Gates Foundation“ finanziert wurde. Die Analyse basierte auf Studien, die noch Jahre vor dem Abschluss stehen und über die noch nichts berichtet wurde. Die Forscher erklärten auch:

„Es gab keine von Experten begutachteten Veröffentlichungen zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das schwere akute respiratorische Syndrom Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) …“

Es gibt keine eindeutigen wissenschaftlichen Beweise für die Sicherheit oder Wirksamkeit der vorgeschlagenen COVID 19-Impfstoffe. Die Behauptungen der BBC und anderer Mainstreammedien, dass diese Beweise existieren, sind falsch.

Wir werden uns auf den BNT-Impfstoff von Pfizer und BioNTech konzentrieren, aber alle Hersteller haben im Wesentlichen den gleichen Trick angewandt. Die Aufsichtsbehörden und Regierungen haben mit den Pharmakonzernen zusammengearbeitet, um die begrenzten Daten aus den ersten bzw. Phase-1-Studien mit den unvollständigen und noch nicht abgeschlossenen Datenerhebungen aus den wesentlich größeren Phase-2- und Phase-3-Studien zu vermischen. Die Mainstreampresse hat dann fälschlicherweise behauptet, die Studien der Phasen 1, 2 und 3 seien bereits vollständig und unterstellt, dass die ungeprüften Daten die Wirksamkeit und Sicherheit des Impfstoffs belegen.

In Wirklichkeit ist nicht nur die Berichterstattung über die vorhandenen Daten manipuliert worden, um eine Wirksamkeit zu zeigen, die in den Rohdaten selbst nicht ersichtlich ist, sondern die wichtigsten und aussagekräftigsten Phasen der Studien haben gerade erst begonnen, geschweige denn, daß sie bereits abgeschlossen wären.

Kürzlich berichtete die britische „Financial Times“, dass die britischen Aufsichtsbehörden (die MHRA) Astrazeneca/Oxfords AZD1222 [ChAdOx1] COVID 19-Impfstoff genehmigen sollen. Die FT enthüllte eine anonyme Stellungnahme des britischen Gesundheitsministeriums:

„Die Arzneimittelbehörde prüft die endgültigen Daten aus den klinischen Phase-3-Studien von Oxford/AstraZeneca, die an der Universität Oxford durchgeführt wurden, um festzustellen, ob der Impfstoff ihren strengen Standards für Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit entspricht.“

Dadurch wird in der Öffentlichkeit der Eindruck erweckt, die Studien seien vollständig und die Regulierungsbehörden hätten strenge Sicherheitsstandards eingehalten. Die 1,2,3-Phasenstudie für AZD1222 wurde beim „U.S. Centre for Disease Control“ als klinische Studie NCT04516746 registriert [Archiviert am 29. Dezember 2020]. Sie ist unvollständig und das geschätzte Enddatum ist der 21. Februar 2023. Die CDC gibt an:

Keine Studienergebnisse veröffentlicht

Astrazeneca ist Jahre davon entfernt, irgendwelche „endgültigen Daten“ zu melden. Es ist für das britische Gesundheitsministerium unmöglich, sie zu überprüfen, weil sie nicht existieren.

NCT04516746 ist eine von vier Studien zu AZD1222. Ein anderer, russischer Arm der AZD1222-Studie wurde ausgesetzt, nachdem ein „Suspected Unexpected Serious Adverse Reaction (SUSAR)“-Ereignis aufgetreten war. Das SUSAR-Ereignis ereignete sich angeblich in Großbritannien, nachdem eine 37-jährige Frau eine Entzündung der Wirbelsäule entwickelt hatte. Es scheint, dass das russische Gesundheitsministerium seinen Arm der Astrazeneca/Oxford-Studie noch nicht wieder aufgenommen hat, während die Studie in Großbritannien und anderswo bereits wieder aufgenommen wurde. Hier der gesicherte Screenshot.

Welche Impfstoff-Studien?

Am 18. November gaben Pfizer und BioNTech bekannt, dass sie ihre Phase-3-Studie mit BNT abgeschlossen haben. Sie hatten eine Wirksamkeit von 95% nachgewiesen, und der von der US-„Food and Drug Administration“ (FDA) für die Notfallzulassung (EUA) geforderte Meilenstein für die Sicherheitsdaten war erreicht worden.

Der einzige Teil dieser Behauptung, der stimmte, war die Einhaltung der FDA-Meilensteine für Sicherheitsdaten im Notfall. Sie haben ihre Phase 3-Studien nicht abgeschlossen. Sie haben nicht einmal die Phase 1 vollständig abgeschlossen.

Gemäß Abschnitt 564 des „Federal Food, Drug, and Cosmetic Act“ (FD&C Act) dürfen in Notfällen so genannte „nicht zugelassene“ Medikamente auf den Markt gebracht werden. In ähnlicher Weise erlaubt in Großbritannien die Zulassung nach Regulierung 174 der „Human Medicine Regulations 2012“ (in der jeweils gültigen Fassung) dasselbe.

Da es auch in Großbritannien zugelassen ist, gibt die „Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency“ (MHRA) dies an:

Dieses Arzneimittel hat keine britische Marktzulassung

Die Tatsache, dass es keine abgeschlossenen klinischen Studien für den Impfstoff von Pfizer und BioNTech BNT gibt, erklärt auch, warum die FDA informiert:

Zusätzliche Nebenwirkungen, von denen einige schwerwiegend sein können, können bei einer breiteren Anwendung des Covid-19-Impfstoffs von Pfizer und BioNTech auftreten.

Die FDA bemerkte auch:

„Die Datenlage ist derzeit nicht ausreichend, um Rückschlüsse auf die Sicherheit des Impfstoffs bei Subpopulationen wie Kindern unter 16 Jahren, schwangeren und stillenden Personen sowie immungeschwächten Personen zu ziehen. … [Das] Risiko einer durch den Impfstoff verstärkten Erkrankung im Laufe der Zeit, die möglicherweise mit einer nachlassenden Immunität einhergeht, bleibt unbekannt.“

Doch die ersten Menschen, die diesen Impfstoff erhalten, sind die Schwächsten der Gesellschaft, von denen viele immungeschwächt sind. Das Vorsorgeprinzip scheint aufgegeben worden zu sein. Die Vorstellung, dass der Zweck der Einführung des BNT-Impfstoffs darin besteht, Leben zu retten, erscheint unhaltbar.

Die Ankündigung von Pfizer ermöglichte es Politikern, im nationalen Fernsehen Tränen zu vergießen, während andere wirklich begeistert waren. Der britische Premierminister Boris Johnson sagte, es seien „fantastische Neuigkeiten“, und die BBC sagte, es seien „gute Neuigkeiten“ und „wirklich ermutigend.“ Jeder war ziemlich beeindruckt von der Behauptung einer 95%igen Wirksamkeit.

Dies basierte jedoch auf der relativen Risikoreduktion. Das ist der angegebene prozentuale Unterschied zwischen der Chance der geimpften Gruppe von 8/18310 (0,00044%), an COVID 19 zu erkranken, und einer Chance von 162/18319 (0,0088%), ohne den Impfstoff an COVID 19 zu erkranken. Da diese größere Gruppe von 43.000 Personen noch nicht untersucht worden ist, gibt es keine Grundlage für dieses behauptete Ergebnis. Aber es ist derzeit nunmal so, und wir können diese berichteten Zahlen hier verwenden.

Es ist anzumerken, dass sich dies nur auf eine angebliche Reduzierung der COVID 19-Symptome bei denjenigen bezieht, die das Virus haben. Die getesteten Endpunkte zeigen nicht, dass der Impfstoff entweder die Verbreitung der Infektion reduziert oder Leben rettet. Es sollte auch beachtet werden, dass diese Zahlen nahelegen, dass die Bedrohung durch COVID 19 verschwindend gering ist.

Unter Verwendung der Zahlen von Pfizer beträgt die relative Risikoreduktion 100(1 – (0,00044/0,0088)). Das sind 95%. Voila!

Das klingt fantastisch und ist eine viel bessere Marketingstrategie als die Angabe der absoluten Risikoreduktion. Das absolute Risiko, ohne den Impfstoff COVID 19-Symptome zu entwickeln, beträgt angeblich 0,0088% und mit dem Impfstoff 0,00044%. In absoluten Zahlen ist die Wirksamkeit des Impfstoffs 100(0,0088-0,00044).

Eine Risikoreduktion von 0,84%. Eine kaum wahrnehmbare „Wirksamkeit“.

Durch die Verwendung der relativen statt der absoluten Risikoreduktion stand es den Mainstream-Medien frei, den mRNA-Impfstoff von Pfizer und BioNTech (und andere interessierten Parteien) mit beeindruckend klingenden Behauptungen zu vermarkten. Diese waren nicht im Entferntesten wahrheitsgemäß, nicht nur, weil sie auf statistischen Manipulationen beruhten, sondern auch, weil niemand eine Ahnung von der Sicherheit oder Wirksamkeit von BNT hatte. Bis zum heutigen Tag gibt es keine klinischen Studienergebnisse.

Die klinischen Studien, die es nicht gibt

Eine Analyse der verfügbaren positiven RT-PCR-Tests und der Mortalitätsergebnisse führte das „Oxford Centre for Evidence Based Medicine“ zu einer sehr vorsichtigen Schätzung der COVID 19-„Case Fatality Rate“ (CFR) von etwa 1,4 %. Basierend auf den von Pfizer und BioNTech an die FDA gemeldeten Zahlen bedeutet dies ein bevölkerungsweites Sterberisiko durch COVID 19 von 1,4(0,0088/100), was 0,00012 % entspricht.

Bitte bedenken Sie dieses unglaublich geringe Risiko, wenn wir die ersten Hinweise auf die offensichtliche Bedrohung der öffentlichen Gesundheit durch den mRNA-Impfstoff diskutieren.

Es ist sinnvoll, in Begriffen des Risikos für die Bevölkerung zu arbeiten, denn obwohl die Wahrscheinlichkeit, an COVID 19 zu sterben, scheinbar mit dem Alter zunimmt – wobei das durchschnittliche Sterbealter bei 82 Jahren liegt und die Sterblichkeitsverteilung nicht von der Standardsterblichkeit zu unterscheiden ist -, soll der Impfstoff allen Menschen verabreicht werden.

Betrachtet man die „V-Safe Active Surveillance for COVID 19 Vaccines“, die vom U.S. Center For Disease Control (CDC) berichtet wird, so zeigen erste Hinweise auf die erfassten „Health Impact Events“ (HIE) ein besorgniserregendes Ausmaß an unerwünschten Wirkungen des mRNA-Impfstoffs. Die CDC definiert ein HIE als:

Unfähig, normale tägliche Aktivitäten durchzuführen, arbeitsunfähig, benötigte Pflege durch einen Arzt oder medizinisches Fachpersonal.

Am 18. Dezember wurden in den USA 112.807 Menschen mit dem Impfstoff von Pfizer/BioNTech geimpft. 3.150 von ihnen waren anschließend nicht mehr in der Lage, normale tägliche Aktivitäten auszuführen, waren arbeitsunfähig, benötigten ärztliche Hilfe oder medizinisches Fachpersonal. Dies entspricht einer HIE-Rate von 2,8 %.

Dies deutet darauf hin, dass von den ersten 10 Millionen Menschen, die den Impfstoff in Großbritannien erhalten, etwa 280.000 nicht in der Lage sein werden, normale tägliche Aktivitäten durchzuführen, nicht arbeiten können und infolgedessen medizinische Versorgung benötigen. Da es die am meisten gefährdeten Personen sind, die als erste diesen Impfstoff erhalten, ist es angesichts des winzigen Sterblichkeitsrisikos durch die COVID 19-Erkrankung keineswegs klar, dass dies ein Risiko ist, das es wert wäre, eingegangen zu werden. Hier das CDC-Präsentation [archiviert am 19.12.2020] , [Original]

Nicht, dass einer der anderen Impfstoffe besser zu sein scheint. Bis jetzt hat die CDC mehr als 5.000 HIE’s für alle Impfstoffe, die an der Bevölkerung getestet werden, festgestellt. Offensichtlich besteht die Möglichkeit, dass die Impfstoffe zu mehr Todesfällen beitragen als die Krankheit, vor der sie die gefährdeten Menschen angeblich schützen.

Die Pfizer/BioNTech-Studie wurde als klinische Studie mit der Nummer NCT04368728 bei der CDC registriert. Nachdem ich kürzlich das, was ich mit Ihnen gleich teilen werde, mit Leuten diskutiert habe, die sich einfach weigerten, den Beweisen, die sie direkt vor Augen hatten, zu glauben, denke ich, dass es wichtig ist, zu betonen, dass dies die klinische Phase-3-Studie ist, von der Pfizer in ihrer Pressemitteilung behauptete, sie sei abgeschlossen. Es gibt keine weitere. Das ist sie.

Die CDC behaupten:

„Wenn verfügbar, sind die Informationen zu den Studienergebnissen im Studiendatensatz auf der Registerkarte ‚Study Results‘ enthalten … Nachdem die Informationen zu den Studienergebnissen an ClinicalTrials.gov übermittelt wurden – aber bevor sie veröffentlicht werden – wird die ‚Results‘-Registerkarte im Studiendatensatz mit ‚Results Submitted‘ gekennzeichnet.“

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels (21. Dezember 2020) steht auf der archivierten ClinicalTrials.gov-Webseite auf der Registerkarte Studienergebnisse „No Results Posted“. Das liegt daran, dass es keine veröffentlichten oder eingereichten Ergebnisse der Pfizer/BioNTech-Studie zum Impfstoff BNT162b2 gibt:

Keine Ergebnisse auf ClinicalTrials.gov für diese Studie veröffentlicht

Berichte in den Mainstream-Medien, die den Eindruck erwecken, diese Impfstoffe seien als wirksam und sicher befunden worden, sind keine Beweise und basieren nicht auf der Wissenschaft. Sie basieren auf Politik und präsentieren gefährliches pseudowissenschaftliches Geschwätz, das sich als Wissenschaftsjournalismus tarnt.

Es wird natürlich hirnlose Anti-Rationalisten geben, die das als gefährlichen Antivaxxer-Unsinn abtun und die ganze Zeit darauf beharren werden, dass es vollkommen sicher sei, einen Impfstoff mit einem fragwürdigen Sicherheitsprofil, für den es keine abgeschlossenen klinischen Studien gibt, den am meisten gefährdeten Menschen in unserer Gesellschaft zu verabreichen.

Ich verliere langsam die Geduld mit diesen Leuten.

Sicherheit von Impfstoffen?

Das Startdatum für NCT04368728 war der 29. April und das geschätzte Enddatum der Studie ist der 27. Januar 2023. Das geschätzte Enddatum der primären oder ersten Phase einer dreiphasigen Studie ist der 13. Juni 2021.

Gemäß den „Current Primary Outcome Measures“ ist der minimale Zeitrahmen für Pfizer zur Bewertung von schwerwiegenden unerwünschten Ereignissen (SAEs) „6 Monate nach der letzten Dosis“. Dies ist die Mindestfrist für die Bewertung von SAEs in Phase 1 der Studie.

Die Phase 1 ist der einzige Teil der NCT04368728-Studie, der abgeschlossen und veröffentlicht wurde. Sie wurde am 14. Oktober veröffentlicht, fün Monate und zwei Wochen nach dem Starttermin. Der größte Teil dieser Zeit wurde mit der Rekrutierung und Zuteilung verbracht. Die Mindestfrist für die Bewertung von SAE’s wurde in der ersten Phase nicht eingehalten.

In der ersten Phase wurden 195 Teilnehmer in 13 Gruppen zu je 15 Personen aufgeteilt. In jeder Gruppe erhielten 12 einen von zwei potenziellen mRNA-Impfstoffkandidaten (entweder BNT162b1 oder BNT162b2) und 3 ein Placebo.

39 Personen im Alter von 18-55 Jahren und weitere 39 Personen im Alter von 65-85 Jahren erhielten den BNT-Impfstoff, der jetzt für den weltweiten Vertrieb zugelassen ist. Die Bedrohung durch COVID 19 ist zwar insgesamt winzig, aber für die 18- bis 55-Jährigen statistisch gesehen gleich null. Diejenigen mit einem messbaren Risiko durch COVID 19 waren in der älteren Altersgruppe.

Von den 39 älteren Menschen, die 2 Dosen von BNT erhielten, erlebte etwa die Hälfte von ihnen „Müdigkeit“, etwa 15 % hatten „Schüttelfrost“ und 3 von ihnen hatten Fieber. Zu den häufigen Nebenwirkungen von BNT gehörten Übelkeit, Kopfschmerzen (eine sehr häufige BNT-induzierte Störung des Nervensystems), Arthralgie und Myalgie (sehr häufig), Müdigkeit, Schüttelfrost und Fieber (wiederum sehr häufig.) Außer Müdigkeit litt niemand in der Placebo-Gruppe an diesen Problemen.

Sicherheit und Immunogenität von zwei RNA-basierten Covid-19-Impfstoffkandidaten: Abbildung 3, ‚Participants 65 – 85 yr of age‘ [Archiviert am 29.10.2020], [Original] Hier zu finden.

Die Studie stellt fest:

Pfizer war verantwortlich für das Studienkonzept, die Sammlung, Analyse und Interpretation der Daten sowie für die Abfassung des Berichts.

Daher ist es vernünftig zu folgern, dass, während Pfizer die Nebenwirkungen ihres Impfstoffs als Müdigkeit, Schüttelfrost und Fieber betrachten, die CDC sie als Menschen bezeichnen, die nicht arbeiten können und medizinische Versorgung benötigen.

Die englische „Medical and Healthcare Products Regulatory Agency“ (MHRA) genehmigte den BNT-Impfstoff, der an gefährdete britische Menschen verabreicht werden soll, auf der Grundlage einer Studie mit 39 älteren Menschen. Diese Studie wies eine ziemlich hohe Nebenwirkungsrate auf. Sie stammte ausschließlich aus der Forschung und Entwicklung des Impfstoffherstellers. Die MHRA stellte nichts in Frage.

Sie „genehmigten“ BNT in dem sicheren Wissen, dass es keine abgeschlossenen klinischen Studien für diesen Impfstoff gab. In ihrem „Public Assessment Report“ stellen sie fest:

„Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels ist die wichtigste klinische Studie noch nicht abgeschlossen … Sie kam zum Schluss, dass BNT162b2 sich als wirksam bei der Prävention von COVID-19 erwiesen hat. Darüber hinaus werden die bei der Anwendung dieses Impfstoffs beobachteten Nebenwirkungen als ähnlich wie bei anderen Impfstoffen angesehen. Daher kam die MHRA zu dem Schluss, dass der Nutzen größer als die Risiken ist.“

Diese Schlussfolgerung und Zulassung entbehrt nicht nur jeder Grundlage, sondern steht auch in völligem Widerspruch zu dem, was über BNT bekannt ist. Obwohl Pfizer und BioNTech nur Versuche mit dem Impfstoff an 39 relevanten Probanden durchgeführt haben, deuten die Ergebnisse – selbst auf Basis dieses praktisch unbedeutenden Aufwands – darauf hin, dass das Risiko durch den Impfstoff größer ist als das Risiko durch COVID-19. Und zwar um ein Vielfaches.

Dies erklärt zweifellos, warum die MHRA Software bei europäischen Anbietern bestellt hat, um die Flut von Impfstoff-Nebenwirkungen zu bewältigen, die sie vermutlich erwartet. Sie erklärten:

„Die MHRA sucht dringend ein Software-Tool mit künstlicher Intelligenz (KI), um die zu erwartende große Menge an unerwünschten Arzneimittelreaktionen (UAW) des Covid-19-Impfstoffs zu verarbeiten … Es ist nicht möglich, die Altsysteme der MHRA so umzurüsten, dass sie die Menge an UAW, die durch einen Covid-19-Impfstoff erzeugt werden, verarbeiten können.“

Aus der Art und Weise, wie Hersteller, Politiker, Aufsichtsbehörden und die Mainstreampresse an die Impfstoffsicherheit herangegangen sind, wird deutlich, dass sie das Wohlergehens gefährdeter Menschen kollektiv mißachten. Wir müssen wirklich diese infantile Vorstellung ablegen, „die Behörden“ würden sich um uns oder unsere Angehörigen kümmern. Wir bedeuten ihnen nichts.

COVID-19 stellt nur für die Schwächsten der Gesellschaft ein nennenswertes Risiko dar. Es ist ein Risiko für gebrechliche ältere Menschen und Menschen mit bereits bestehenden lebensbedrohlichen Zuständen.

Wenn wir uns die Ausschlusskriterien für Phase 1 ansehen, waren diese Personen nicht in der getesteten Kohorte. Wer Bluthochdruck, Asthma, Diabetes oder einen hohen BMI hatte, wurde von der angeblichen Sicherheitsstudie ausgeschlossen. Aber der Impfstoff wird zuerst den Schwächsten verabreicht.

Von den 39 älteren Menschen mit dem höchsten Risiko in der Phase-1-Studie hatte keiner von ihnen die schweren Komorbiditäten, die die überwältigende Mehrheit derer, die „mit“ COVID-19 sterben, besitzt. Die tatsächlich durch COVID-19 gefährdeten Personen wurden nominell in die BNT-Studien der Phase 2 und 3 aufgenommen. Es scheint jedoch, dass alle Anstrengungen unternommen wurden, auch ihre Zahl zu begrenzen, wenn nicht sogar ganz zu entfernen. „Immungeschwächte oder Personen mit bekannter oder vermuteter Immunschwäche“ wurden ausgeschlossen.

Eine Immunschwäche wird durch eine Vielzahl von Gesundheitszuständen verursacht. Zustände wie Unterernährung, Polytrauma, Stress nach Operationen, Diabetes und Krebs führen zu Immundefizienz. Die Menschen mit den Komorbiditäten, die mit den so genannten COVID-19-Todesfällen in Verbindung gebracht werden, wurden von den BNT-Impfstoffstudien praktisch ausgeschlossen.

NCT04368728 war als 1,2,3-Studie konzipiert, wobei alle Phasen gleichzeitig liefen. Im Hinblick auf die Bewertung der Sicherheit beschrieb Pfizer systemische Ereignisse als:

Fieber, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Erbrechen, Durchfall, neue oder verschlimmerte Muskelschmerzen und neue oder verschlimmerte Gelenkschmerzen nach Selbstauskunft in elektronischen Tagebüchern.

Die ersten 360 Probanden, die in die Phase-2- und Phase-3-Studien randomisiert wurden, wurden nach jeder Dosis weniger als eine Woche lang auf systemische Ereignisse überwacht:

„Die ersten 360 Teilnehmer, randomisiert in Phase 2/3, Prozentsatz der Teilnehmer, die über systemische Ereignisse berichteten [ Zeitrahmen: 7 Tage lang nach Dosis 1 und Dosis 2 ]“

Dieselbe Kohorte von 360 Probanden wurde auch in Phase 2 und 3 bis zu 6 Monate lang auf schwerwiegende unerwünschte Ereignisse (SAEs) überwacht:

„Die ersten 360 Teilnehmer, randomisiert in Phase 2/3, Prozentsatz der Teilnehmer, die über schwerwiegende unerwünschte Ereignisse berichteten [ Zeitrahmen: Von Dosis 1 bis 6 Monate nach der letzten Dosis]“

Pfizer beabsichtigt auch, den prozentualen Anteil aller Probanden, die SAEs erleiden, zu melden:

„Prozentsatz der Teilnehmer in Phase 2/3, die über unerwünschte Ereignisse berichten [ Zeitrahmen: Von Dosis 1 bis 6 Monate nach der letzten Dosis ]“

Aber es gibt keine berichteten Ergebnisse von Phase 2 oder 3. Niemand hat die leiseste Ahnung, was die gesundheitlichen Risiken von BNT sind, vor allem für diejenigen, die es angeblich schützt, und niemand in der Behörde gibt einen Dreck darauf. Die klinischen Studien der Phase 2/3 sind jetzt ohnehin überflüssig.

Die Aufsichtsbehörden haben den Impfstoff bereits zugelassen und die Gesundheitsämter haben damit begonnen, Menschen mit BNT zu impfen. Sie tun dies, nachdem die Hersteller es versäumt haben, die Sicherheit des Impfstoffs ordnungsgemäß an 39 Personen zu testen, die zwar zur Risikogruppe gehörten, aber nicht die Komorbidität aufwiesen, die zu den behaupteten COVID-19-Todesfällen führte.

Das Ausmaß, in dem die Menschen dahingehend getäuscht wurden, zu glauben, diese Impfstoffe seien sicher oder wirksam, liegt fast jenseits der Vorstellungskraft.

Traurigerweise brauchen wir keine Vorstellungskraft. Die Beweise sind eindeutig.

QUELLE: WHAT VACCINE TRIALS?

ÜBERSETZUNG: ALEX

Wikihausen: BioNtech Impfstoff BNT162, eine molekulare Plattform zur Genmanipulation?

Zu Gast ist diesmal der Biochemiker Peter (anonymisiert), der seit ca. 10 Jahren in einer Schweizer Pharmafirma im Bereich Impfstoffherstellung arbeitet.

Neben dem neu auf dem Markt gekommenen Impfstoff BNT162b2, der unter dem Namen „Tozinameran“ bzw. „Comirnaty“ bekannt ist, wurden auch andere Impfstoffkandidaten getestet. Der Impfstoffkandidat BNT162b3 ist ein selbstamplifizierender Impfstoff.

Das Design des mRNA-Impfstoffes macht stutzig. Vorgeblich wird ein sich selbst vervielfältigender Impfstoff deswegen eingesetzt, weil man so bei gleicher Wirkung weniger Impfstoff dem Patienten verabreichen muss. Aber Impfstoffmangel ist bei mRNA Impfstoffen nicht das Problem, so die Werbung. Diese Impfstoffklasse zeichne sich dadurch aus, dass man eine hohe Menge an Impfstoff in kurzer Zeit herstellen könne. Also warum nutzt man dann die Technologie der selbst vervielfältigenden RNA-Impfstoffe wirklich?

Wir machen uns gemeinsam Gedanken zu dieser heiklen Fragestellung, und ziehen auch sehr dystopische Szenarien mit in Betracht.

lesen Sie weiter auf -> wikihausen.de

38:22 Weshalb hat man nicht von Influenza bekannte Impfstoffarten wie z.B. der russische Impfstoff verwendet?

Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Dirk Pohlmann und des Biologen Markus Fiedler wikihausen.de

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

herzlich willkommen liebe zuschauer zu einer neuen sendung von wickie hausen im interview diese sendung wird sich mit einem ganz heissen thema beschäftigen und zwar mit dem bayern tag im stoff bnt 162 b2 beziehungsweise mit den anderen derivaten die da auch noch in der testung waren und es wird sich beschäftigen mit verschwörungstheorien man könnte auch sagen mit vermutungen mit arbeitshypothesen was ich in diesem falle deutlich besser finde weil es ist eine ernste sache über die leute sprechen ich habe als gast in der leitung den petra und peter ist jemand der schon lange jahre in der pharmazeutischen industrie arbeitet er ist nämlich auch in einem unternehmen dass impfstoffe herstellt peter bitte stell dich einmal ganz kurz vor hallo peter erstmal ja hallo markus ich habe biochemie studiert in der schweiz in zürich und arbeite jetzt seit zehn jahren täter in eine firma die impfstoffe entwickelt und ich bin da im bereich der produktion also wie stellt man schließt ein stimmiger fähre dass am schluss zugelassen werden kann wie funktioniert das was muss man beachten das ist meine aufgabe genau im unterschied zu biotech hat eure firma ja einige produkte am markt ist aber nicht zum zuge gekommen was den impfstoff anbelangte zu genau und aber bei und weg die keinen impfstoff vorher am markt hatten die haben sofort den zuschlag bekommt ist auch noch so ein interessantes leben ja die ganz viele die ganz viel risikokapital eingesammelt haben nicht und ganz die leute investieren darin ist ein thema für sich wir wollen uns heute über den impfstoff unterhalten und zwar ist es ein bisschen auf meine initiative und wir beide haben uns ja schon mal also in einer vorab einem vorab telefongespräch lange unterhalten da haben uns unter anderem über den impfstoff unterhalten und über die pcr und dazu kann ich schon sagen die pcr haben wir schon abgedreht das interview mit dir das wird aber im nach wie in der nachfolge zu dieser sendung kommen weil ich glaube diese sendung enthält mehr sprengstoff als die pcr ohnehin enthält als genug sprengstoff drin wir hatten auch keine silvester also vier freie last gelegt daher werde los genau und aber in dieser sendung haben wir ein interessantes thema was düstersten dystopie vorstellungen auch noch vorschub leisten könnte so weit so gut wie gering das ganze an ich bin was kann ich das was es ist schon auf ihre drei monate her glaube ich bin ich als gast in einer sendung von novy so gewesen und zwar wurde ich da unter anderem auch zum thema impfung gefragt und ich habe dann gesagt na ja also wenn ich jetzt mal frankenstein spielen dürfte wie würde ich so eine impfung gestalten und dann ging es halt um rna impfstoff von peter sagte er im stoff ist überhaupt kein problem die können gar nicht das genom verändern weil die reihenfolge in der zelle wäre ja immer von der dna wird die rna als transkript abgeschrieben und dieses kann street transkript wird dann transplantiert also übersetzt in ein protein und die reihenfolge wäre immer dna rna protein und nicht umgekehrt das ist soweit richtig wenn man aber ein wenig schneien biologie sich umschaut dann gibt es da auch andere prozesse und natürlich gibt es alles mögliche zum beispiel den diversen prozess also den umgekehrten prozess mich von rna zu den armen habe ich gesagt wenn ich einmal frankenstein spielen dürfte dann durch das genauso machen ich würde da eine reverse transkriptase einbauen um die rede diese reverse transkriptase schreibt den impfstoff zurück in den arm also die rna des impfstoffes zurück in denen haben und dann kann ich dann alles mögliche machen zum beispiel auch die dna in das genom der wirtszelle integrieren ja das war eine vermutung eine düstere prognose könnte man sagen jetzt hat sich da einiges getan und wir beschäftigen uns heute mit dem impfstoff von der firma biotec pfizer und zwar mit dem impfstoffkandidaten bnt 162 und den 162 ist nicht das einzige sondern das ist eigentlich eine impfstoff ja schade könnte man sagen die sich in vier unterklassen aufteilt es gibt einen bmw 22 b1 b2 b3 und ich glaube auch b4 aber dass und jan-peter vielleicht magst du dazu ganz kurz vor sagen das ist ja glaub ich auch dann gebiet er zwang sie zu den impfstoffen von bayern tag selbst oder allgemein zu impfstoffen entschuldigung überlasse ich dir liegt mal los wie du wie du denkst

Peter: ja also ich denke ich zuerst mal kurz allgemein zu impfstoffen also wie es bei uns der fall ist was auch bezüglich der zeit der zeit die man braucht so einen impfstoff herzustellen also die die meisten kleinen firmen wie zb biontech die haben ein gewisse technologie patentiert und versuchen dann mit dieser technologie neue impfstoffe neue therapien zu ich sage es mal erfinden und da gibt es in der firma ein team die der neue felder erschließt und dann zum beispiel sagen die dann wir würden gerne gegen tollwut sage ich jetzt mal einen impfstoff machen oder gegen ebola oder gegen die heißt cholera und jetzt im falle von konrad könnte man zum beispiel sagen wir nehmen das hot dogs ihn das ist ein protein das von dem korb bakterium exprimiert wird wir entscheiden uns wir greifen das vorjahr toxin an und möchten dass das immunsystem das cholera toxin erkennt und bindet und jährlich macht auffrisst von mit den weißen blutkörperchen jetzt müsste man zum beispiel dieses cholera toxin produzieren so dass es nicht mehr giftig ist und das zu genetisch zu verändern oder oder auch putin ebene zu verändern das dauert dann mehrere monate dann muss man zuerst in verschiedenen müsste man in verschiedenen tests zeigen dass das wirklich nicht mehr giftig ist das in tierversuchen dann müsste man einen prozess entwickeln indem das dieses dorthin in großer menge hergestellt werden kann zeigt uns dann auch auf gereinigt werden kann man wieder ein reines produkt oder man muss von den gesundheitsbehörden als ein reines produkt der menschen limitieren muss man das zuerst entwickeln dann muss man eine wenn man es nicht selber herstellen kann in einem champion das heißt gut meine factoring practice das heißt alles wird ist geregelt schon vom gebrauch von delicious wasser nämlich welche chemikalien alles dokumentiert werden für die behörden das ist also ein riesenaufwand muss man eine eventuell eine andere firma finden die das für einen machen kann diese muss dann auch das dauert vielleicht also das herstellen und selbst da zwei bis drei wochen eventuell die müssen dies diesen zeit und in einem gewissen jahre ist wenn ich jetzt anfangen zu suchen dann haben die vielleicht nächstes oder übernächstes jahr zwei drei wochen drei kapazitäten um das herzustellen oder fall und dann müssen da die technologien transferiert werden etc pp dann muss es hergestellt werden und dann gibt es diese verschiedenen klinischen phasen und jetzt nur bis zur klinischen phase dauert das mindestens drei wenn nicht sogar vier jahre ich muss sagen die kleine die firma ist dass der schnell erweitern die die kommunikationswege auch innerhalb der firma viel schneller gehen natürlich wie bei ganz großen firmen datei wie das alles etwas länger aber so meiner erfahrung nach drei bis vier jahre dauert es mindestens von der idee das ist ein neues ziel bis zum punkt wo man in die klinische phase 1 eintreten kann das ist hier sich schon mal sehr verwunderlich also verwunderlich überraschend sage ich jetzt mal dass das hier innerhalb von acht neun monaten der fall wäre zeit kenne ich bin ich nicht so involviert also wir machen keine impfstoffe wie lange es dauert das dass zu dieser einen vielleicht geht das bei impfstoffen extrem schnell da muss man ja nur die dna sequenz ändern und der vereinigungsprozess zum produktionsprozess ist eventuell wäre genau der selbe das heißt das ist sicher schnell aber nur schon eine firma zu finden die dann das für ein produziert in großem maßstab normalerweise haben die in ein zwei jahren drei kapazitäten ja ja das ist das tut mir wirklich leid für euch ihr [Musik] seid jetzt einfach geholt worden also ihr seid einfach dinosaurier auf dem markt der impfstoffherstellung alles was neues heißt wir machen das ganze überhaupt nicht mehr über solche komischen protein aufreinigung unter noch änderungen auf danken wir fangen direkt mit der erna anja also das ist jetzt also das neue verfahren was total hip ist was aber bisher noch nie zu benutzen wurde für den menschlichen versuch also für den menschlichen gebrauch weil ist ganz ganz viele nebenwirkungen gab zb in den in den phase 1 studien und vor allem ja noch nicht mal davor sogar also in den enden wir versuchen in den tierversuchen genau das ist jetzt irgendwie alles anders neuerdings und ich habe hier also auch was gefunden also ich habe eben trat schon die seite eingeblendet vom paul-ehrlich-institut da sehen wir schon irgendwie also das ist ja alles also auf dem paul ehrlich institut finden wie eine präsentation von biotech und das da scheint es doch eine sehr große nähe zu geben zwischen diesen offenbar staatlichen institut das ist ja auch ein institut was in unter einflussnahme die regierung steht es ist ja eben kein unabhängiges institut und dazwischen dieser firma bei und techno also da findet also das paul ehrlich institut macht quasi werbung der fähigkeit zeigen und man könnte sagen durch das große öffentliche interesse haben sie dieses diesen vortrag oder diese diese präsentation auch auf dem bio lehrerin zittersaison paul-ehrlich-institut aus veröffentlicht ja ja wir sind nett und und interpretin nach so genau das heißt also hier oben sehen ist das paul ehrlich institut de dann kommt ein langer langer langer text hinten irgendwo kommen auf diese seite und die standpräsentationen professor doktor ursachen biontech bnt 162 19 impfstoff und das ist an die präsentation dazu ja und da kann also runter rollen und sieht dann halt so wie dieser impfstoff verwendet würde wieder entwickelt wurde wieder wirken soll und so weiter und so fort und dann gibt es ja auch veröffentlichungen dazu im netz mann kannst du sehen cupid 19 weg sein oder hier sind also bmw 120i 2 ist also told cnn sie nahm iran heißt dass zeugen von pfizer und biotech und da sehen wir also da gibt es also ja beweise dass also keine keine ja keine verletzungen oder beschädigungen der lehre impften gibt und es ist auch als also sicher also und auch vor allem sicher für leute die schwanger sind nicht und und aber es ist trotzdem nicht steht noch teilweise will huawei opening play tänzerin friemann das heißt doch man soll trotzdem nicht innerhalb also wenn man geimpft soll man innerhalb der nächsten drei monate nicht schwanger werden also es gibt keine hinweise auf auf beschädigungen aber sie sagen dann doch also lieber nicht schwanger werden das ist das ist sowieso komisch in meinem den studien werden das ist ja allgemein so batterien auch in speziellen wie schwangere frauen getestet und dass man dann sagt also sagen kann es gibt keine daten die etwa die die darauf hinweisen dass es 60 konzerns gibt ist sowieso illegitim dass er gar nicht an ihnen getestet wurde also sie haben eine wahre aussage getroffen dieses verfahren ist sicher bezüglich von schwangeren frage sagen sie mal haben das eigentlichen schwanger getestet nicht aber wir haben keine hinweise darauf also genau wie sage ja nicht dass es sicher ist sie sagen einfach nur es gibt keine hinweise darauf dass es unsicher ist haben es denn getestet nein aber nicht gemacht ist wir haben auch keine in sicht das tier ich mir das sagt mein jeff immelt absence of evidence ist not always of absence einen schönen gruß von mir ist vollkommen zu und hier die nächste frage also es ist eher ein eigentlich quasi im werbevideo wahrscheinlich von irgend jemand der sich da berufen fühlt ist es auch sicher für kinder und oder sicher in kindern ja also es gibt keine ausreichende beweise dazu und es wird aber nicht empfohlen für kinder unter 16 jahren war ja also danke und so weiter und so fort okay wir mal zurück zum zum impfstoff und also was mich an dem impfstoff also interessiert hat war also wie funktioniert das ganze ist immer noch mal für den geneigten zuschauer man kurz erklären aber das ist ja alles schon über das mainstream fernsehen und trage verbreitet worden also ich nehme nicht wollte ihn anteile vom virus und im für die irgendwie sondern ich nehme die die erbinformation des virus die auf ehrenamt ist auf mrsa und verpacke diese m rna irgendwie so dass sie in die zelle eingeschleust werden kann da es nicht den natürlichen virus nehmen der ein perfekter vector ist weil er sich darauf spezialisiert hat in die zellen halt seine erbinformation einzubringen brauche ich eine wirtszelle wodurch vervielfältigt wird weil sie dir das ist ja an sich überhaupt nicht vernehmungsfähig was ihnen eigentlich auch nicht zum lebewesen macht würde der biologe sagen sondern er ist also irgendwas zwischen unbelebter materie unbelebte materie genau und naja jetzt haben sie also das so gemacht dass sie das ganze in solche kleinen lipid röckchen verpacken könnte man sagen und die helfen dann dazu dass dieses also dass mit dieser lipid oder fettschicht umgebene m rna in die zelle eingeschleust werden kann und die zelle vervielfältigt dann von sich aus die proteine die gebraucht werden also schreibt die proteine von der mrn ab und produziert damit den virus selbst hier ist das bild was auch dass das bike prütting indem es ist ja nicht das ganze protein das ist produziert genau so weit so gut so ist die theorie und habe das bei proteine halt an der oberfläche präsentiert und das immunsystem also denn in diesem falle auch die zelluläre und die humorale immunantwort fangen dann an halt darauf zu reagieren und das werden antikörper von den b zellen produziert so weit so gut was ich interessant fand war nicht der impfstoffkandidat es durchgekommen ist sondern ein impfstoffkandidat der zwar in der erprobungsphase mit drin war dann aber nicht weiter getestet wurde und zwar sehen uns auf der nächsten seite und das fand ich dann doch ziemlich interessant ist gab also mehrere impfstoff technologien die unter den bmt 162 m rna im stoff vorgestellt wurden die ersten beiden ja sind so grob gesagt das was wir gerade vorgestellt haben so wird sie auch immer in den in den medien verbreitet das letzte hier das finde ich sehr interessant und da muss ich sagen da habe ich kurz nachgedacht und dachte mir wow vielleicht heißt du mit deiner mit seiner vermutung doch gar nicht mal so falsch gelegen ich mach das mal anders ich glaube weil der bildschirm jetzt irgendwie ich müsste man den bildschirm anders organisieren oder wie kann ich das hier machen dass er war darüber geht vielleicht so auf dass unsere bilder daher nicht andeuten dass das bild überlagert ok hier steht selbst amtierende m rna und da haben die jetzt folgendes gemachter ist also ein enzym drin findet sich reprise und diese replik ist einen zügen was m rna viel verdienen kann was passiert also die zelle bekommt diese m rna die hat also ein ähnliches die die caps struktur die dafür sorgt dass du dich sofort verdaut werden kann irland dann kommt hier so einen hahn adel anstaltsleiter priel region ist und dann kommt hier die replikate also nicht das enzym sondern die die anleitung immer dieses enzym zusammen baut nämlich wie man draußen protein macht also und dann haben wir hinten die struktur gene von dem sauerstoff zwei anti gehen dann wieder eine und rezitierte region und hier hinten kommt dann halt so ein pro jahr schwarz hinten drin so und was jetzt passiert ist die ribosomen wenn ihr übergehen wenn zuerst die replika so erkennen und dann auch proteine zusammenbauen die halter replik asn sind und diese replik asn machen dann folgendes sich vervielfältigen das ganze hier noch mal und noch mal und noch mal alles was ihren m rna finn vervielfältigen die dann das heißt also diese mma ist nicht nur einmal eine cd sondern sie wird immer wieder vervielfältigt was hältst du davon aus er grundsätzlich als biologischer sicht ist das erste was mir da ein feld das die komplette organisation sage ich jetzt mal innerhalb der zelle auf den kopf gestellt wird also normalerweise sind ist ja alles reguliert in der zelle wie viel protein wird hergestellt um das zu erreichen wie viel mehr wird dazu hergestellt um wie viel protein zu herzustellen und jetzt eine phase da ist die dann ja auch wenn direkt pause diese sequenz repliziert ja immer auch immer mehr replica es entsteht also das ist ja ein sich selbst vervielfältigen dass ein system sowie eine pc reaktion sonst würde ich sagen weil ich das stichwort heißt keine regulation also wir haben eine weise die regulation auf der dna im einfachsten fall bei bakterien bleibt dieses opera modell kennen viele bauern also ein bisschen komplizierter was nicht nicht zu erwähnen das heißt also davon mit den abgeschriebenen diese ehren arbeit immer verdaut vom von der zelle damit sie hat nicht ewigkeiten abgeschrieben werden können was wir hier haben ist zwar das problem dass die energie auch verdaut wird durch enzyme aber bevor sie verdaut werden kann wird sich noch mal kopiert und noch mal kopiert und auch mal kopiert das heißt wir haben einen ständigen kopier prozess in der zelle und diese ihren erhöhten auf zu existieren die es immer wieder da ist die zelle stirbt also entweder energieverlust das hatten wir die forschung im telefongespräch im vorgespräch besprochen entweder der zelle gegen die die nukleotide aus und schlussendlich die energie oder sie wird da nicht in form vom immunsystem erkannt und der zelltod wird eingeleitet genau aber während dieser zeit passiert alles mögliche was in dieser zelle dann nicht passieren sollte jetzt unabhängig von dem stoff sondern rein aus biologischer sicht das ist so falsch sie erinnert mich an krebs wo auch alles mögliche dann vervielfältigt wird das nicht vervielfältigt werden sollte und daran da eventuell ausgerückt werden die die unumkehrbar sind ich werde jetzt nicht damit sagen dass dieser impfstoff krebs auslösen kann aber die der biologische hintergrund erinnert mich sehr stark an das muss ich sagen und was ich hier also auffällig finde ist hier steht potenzieller impfschutz oder oder potenter impfschutz und man brauchte nur geringe dosen also eine 60 fach geringere dosierung im vergleich zu der menge die man bräuchte wenn man denen dna impfstoff also den dna impfstoff sich nicht replizieren in die zelle injiziert also die das was wir jetzt quasi als impfstoffkandidaten unerfahren haben es ja an sich nicht selbst replizieren der impfstoff also der bmw 120i 2 da frage ich mich momentan also der mmr impfstoff ist doch deswegen auf dem markt weil er so unheimlich schnell zu produzieren ist und war mir davon beliebig viele mengen in kurzer zeit herstellen kann wo ist das problem bei der impfdosis ich denke das ist jetzt kein problem mehr also warum muss sich ein impfstoff die denen er ohnehin in großer menge verfügbar ist warum muss ich ihn auch noch als selbst applizieren mr nach einem stoff herstellen mit dem argument dass man da weniger impfstoff braucht dass das ist nicht schlüssig ja also gut aus aus aus der sicht der firma das ist bei uns ja auch nicht anders als die nur dass der patient nur ein out zum doktor muss und nicht nach drei monate später oder zwei monate später noch mal und es ist dann theoretisch zumindest für den patienten auch günstiger also es gibt da viele schöne argumente die teilweise auch durchaus richtig singt du wirst die menschen wollen sich lieber nur einer nur einmal eine spritze in den arm gegen aus zweimal oder dreimal ist er sich gerade bei hepatitis genau bei hepatitis c glaube ich sogar drei impfungen die man machen muss bis dann der schutz ich weiß nicht ob daneben dann hält was du sagst also das ist so man muss nur ein einziges mal ins und auch nur eine injektion und lange aktivität lange aktivität heißt das ding läuft die ganze zeit wenn ich es richtig verstehe leute mit immunschwäche werden hier große probleme bekommen bei dem impfstoff weil die zellen erkannt werden die wegen zerstörter zählen ich von dem immunsystem sondern die produzieren fröhlich weiter diesen impfstoff die produzieren fröhlich weiter die proteine also diese saß kommt das war proteine und in einer menge die dann auch am ende dazu gehört natürlich die zelle wird diese proteine ausschleusen so oder so sie hat dann auch in den körper dann kursieren genau das ist die frage grundsätzlich ist man ja niemanden der krank ist also wenn du wieder da bist musst du nicht zum zum doktor gehen und ich impfen lassen und er sagt dann eingehen in zwei wochen ein sie wieder gesund sind ich weiß jetzt gar nicht bei krebskranken zum beispiel also die im munde oder aidskranken die auch immunsuppressiva oder so bekommen ob man solche leute im allgemeinen überhaupt impfen weil sich jetzt persönlich gar nicht muss ich sagen dass das nächste problem also leute die zum beispiel eine transplantation bekommen haben die bekommen ja auch immunsuppressiva weil der körper erkennt das transplantat natürlich immer noch als fremd gewebe und deswegen muss das immunsystem die ganze zeit gedämpft werden damit es nicht das transplantat abstößt was ich bin jetzt zum beispiel eine andere niere bekommen hast oder geschichten das heißt also die frage ist ist dieser impfstoff überhaupt für solche leute geeignet also sollte man die überhaupt impfen genau ich habe hier noch mal eine darstellung auch auf einer anderen seite ist aber letztendlich das gleiche in grün ich gebe das noch mal frei und da sie mir das gleich nochmal das heißt also wir haben hier diese cap struktur dann kommt diese und transportierte region um 5 strich ende des also wie diesen haben also sieht das aus dann haben wir hier dann das nutzt gehen das ist also das was dann später das antigen produziert also das ist also dann das einzige protein was hier sozusagen draufsteht wenn wir hier sonst religionen also in haan adel und hielten kommen dieser polo schwanz und wenn ich jetzt eine replik ase ein baum also mit einer selbst applizieren den mrsa dann habe ich dann vorher diese replik die dafür sorgt dass das ganze ding hier immer wieder abgeschrieben werden kann ok in der replik ist ja nichts anderes als eine unabhängige polymerase und ich habe vorhin einleitend gesagt dass also quasi meine düstersten vermutungen dahin gehen dass man in diese m rna alles mögliche einbauen kann aus dem molekularen baukasten der einem dem einem jahr zur als mikrobiologe zur verfügung steht oder als molekularbiologe und man könnte dann zum beispiel auch in diverse transkriptase einbauen die ja auch nichts anderes ist als eine rna basierten polymerase in diesem falle einen ehren aber city dna polymerase ein replikat ist eine rna basierter rna polymerase aber das ist also das gleiche quasi in grün also was hindert die leute daran später daraus andere verso transkript so zu machen und jetzt meine vermutung im rahmen dieses not zufall also dieses Notzulassungsprozesses von diesem impfstoff wo ja viele viele sicherheitsmechanismen umgang werden ausgesetzt werden verkürzt werden hat man jetzt eine plattform entwickelt die dazu genutzt werden kann jaja zuzugehen therapeutischen zwecken wir können damit also quasi eine gentherapie machen im einfachsten fall stelle ich mir sowas vor wie ja da ist zum beispiel ein [Musik] einjähriges krankenhaus jetzt wirklich krank und da könnte ich jetzt quasi humaninsulin da quasi inserieren nämlich eine dna das heißt ich würde eine replik ase draufsetzen ich brauche dann fühlt sich dieses für dieses investieren diese nutzt informationen brauche ich noch so sogenannte integrase die finde ich übrigens auch beim hsv ich weiß wie die dinge aus den ich könnte die auch hier drauf schreiben mit auf die msa und dann dann hätte hätte ich quasi also eine sequenz insulin die ich dann zurück schreibe von mrsa angela über diverse transkriptase und integriert das ganze dann in die wirths dna also in den zellkern der wirtszelle und dort auf die chromosom mit den integralen und dann wäre es fest reingeschrieben in die wirtszelle und der typ könnte also quasi dann zeit seines lebens ohne künstliche injektion von insulin leben sondern er wird das insulin selbst herstellen im besten fall will ich dann noch mehr die gleiche langerhans zellen aussuchen in der leber und das hier ist also quasi dann direkt machen dass wir die positive geschichte oder aber in der betriebsrat tschuldigung ja genau ja

oder aber ich ich würde es so machen dass ich elitär bin und ich denke mir ich hätte gern einen soldaten der höher schneller weiter kommt und überlege mir was ich dem dann so als gentherapie angedeihen lassen jetzt kommen wir zu einem punkt der auch ganz interessant ist glück sagte mir also soll man das auch die Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) daran sehr interessiert ist an dieser forschung von diesem airline stimmt stoffen was sagst du dazu das ist eine schwierige frage weil ich bin ja ich sage ich sagen ich bin sehr mit was sie in sachen angezählt mainstreamig unterwegs also ich bin kein impfgegner oder so aber da ich ja weiß was da ist was darüber macht und dass da durchaus auch sachen hinter den kulissen gedacht werden was nicht so schön ist ist das natürlich eine ich sage ich sagen die meisten leute werden das nicht glauben aber die die erfahrung zeigt dass was möglich ist wird irgendwann wahrscheinlich auch gemacht und dahinter der liegt die vermutung nahe dass dann wirklich jemand kommt und sagt ja es ist ja auch eine rap die klausel dass ich sie damals beim gruner es ist schon okay es ist einfach keine amerika sondern eine reverse transkriptase und man nennt das ein bisschen anders ist aber das gleiche und dann kommt dann so was raus wie in diversen filmen die man als hollywood kennt oder und der agent flügel stärker schneller ist als alle anderen das ist ich will es mir nicht vorstellen aber das ist durchaus eine möglichkeit die besteht also bevor jetzt jemand sagt das ist alles eine große verschwörungstheorie das was wir hier machen ist einfach drüber nachzudenken was könnte man mit den tools die uns hat zur verfügung stehen als es noch machen also man würde das ein computer kreisen würde man so was hecking nennen also was kann ich mit den sachen noch anfangen die ich da an technik zur verfügung habe und ich denke jetzt einfach mal was würde jemand machen der keine ethischen bedenken hat und selbstverständlich ist das was wir gerade ein schildern ist das durchaus möglich ja jetzt gerade das beispiel mit dem insulin wäre ja sogar noch sinnvoll jetzt will ich bekomme ja ich werde die luft wieder zu fangen sie an zu verkaufen ich würde dir deine menschen die diabetes und ist das toll ja ich muss mir nichts mehr keine ahnung zweimal am tag oder ich weiß nicht wer auf die das machen müssen blut abnehmen muss ich wieder insulin spritzen ja nein und es gibt ja auch schon ging als einigen therapie ist ja schon zugelassen sondern dort ist die die eine eine spritze die dann das leben lernen dich heilen soll ich weiß nicht wie gut das wirklich funktioniert kostet dann zwei millionen euro oder dollar ich bin eine muskelkrankheit die nach 23 jahren zum tod führt also nach nach der geburt meistens und wenn du diesen älter und sagst ja du kannst jeder eine gentherapie spritze dem kind geben und die dass das lebt da nicht zwei jahre sondern 80 jahre dann ist das auch aus ethischer sicht eine gute sache und das wird immer mehr geben meint dass das ist wahr sein dass ich noch viele solche therapien in der pipeline und wenn das dann auch so im mit der impfung dann so zweigleisig so gesagt sozusagen gefahren wird da hätten sie zuerst gute sachen damit zu lassen also audi wein akzeptierte sache neben insulin oder oder sonstige sachen und dann irgendwann dass wir wahrscheinlich nie erfahren wird dann keine ahnung an impfstoff fordert eine gentherapie verraten sagen die die hirnaktivität oder was auch immer dort wir brauchen ja nur keine und 20 prozent von von unserem gehirn dass das irgendwie erhöht wie auch immer durch höhere sauerstoffzufuhr besserer sauerstofftransport möglichkeiten energie aufnahme verwertung ja ich glaube da muss ich ja gar nicht nachdenken können es reicht erfolgen das land seinen fingern schneller als träger ist das heißt also schnell von statten geht dass du genau von die aus mehr testosteron produziert das und ich wäre wahrscheinlich auch schon hilfreich für mehr muskeln bis auch aggressive automatisch also da gibt sehr viele möglichkeiten die durch wahrscheinlich durch kleinere manipulationen viele reicht werken tor ja also ich glaube noch nicht mal dass das genehmigt werden muss das ist dann alles geheim forschung wir haben jetzt ja auch gesehen bei solchen sachen w mk ultra oder sowas das natürlich nicht an die öffentlichkeit gerät aber dass diese forschung natürlich stattfindet und weit abseits von sämtlichen ethischen richtlinien der koban selber hat ja auch einen film gemacht wenn ich das mengeles erben ja dann also die die schrecklichsten versuche an menschen durchgeführt werden und es wird einfach gemacht und dann halt auch von leuten die man nicht anders bezeichnen kann als als schlimmsten kriegsverbrecher und das was er im film beschreibt das geht ja noch teilweise klassenspezifischen biowaffen zb im bereich von serina ja genau also das also dass das ist schon wirklich also da ich jedoch also die formulierung ist also gegen das was da noch alles in der pipeline war da kam mir dann doch der der der menge der schon fast wie so ein waisenknabe vorher also das ist ja schlimm genug dass es den typen gegeben hat ja aber es geht noch viel schrecklicher als das was er gemacht hat also es also man das ist ein kampf der superlative könnte man sagen hier ja also an ein kampf der superlative was die gewissenlosigkeit und den die abwesenheit von von empathie anbelangt ja also wir haben hier also offensichtlich eine sogar sagen eine eine einen molekularen baukosten mit diesem mit diesem mmh impfstoff vor allem mit dem kandidaten jetzt nicht zur zur ausführung kamen sondern mit einem anderen kandidaten aber auch im test mit drin war dann irgendwie auf also aufgegeben wurde und dieser molekulare baukasten deutet darauf hin dass man damit noch ganz andere sachen vorhaben könnte als das was man hier vorgibt zu machen nämlich einfach nur impfen sondern die frage ist wird das ding eventuell später als grundlage als basis genutzt um transgene menschen zu erzeugen also umgehen man die politik menschen zu erzeugen darum geht es ja letztendlich peter die zuschauer wenn ich jetzt dann wahrscheinlich noch in kurzer zeit dann noch ein zweites mal hören dann unterhalten wir uns noch überall denen über die pcr dass wir zwischen gemacht haben das ist ja eine andere reihenfolge jetzt geschafft stattgefunden ich bedanke mich ganz herzlich bei dir dass wir uns auch mal auf zum gedankenaustausch einlassen können weil es ist immer gut wenn man sich im weiteren fachmann unterhalten kann oder nicht in seinem eigenen in seinem eigenen und dass man ja noch mal eine zweite meinung einholen kann und wir waren es jetzt auch irgendwie bei diesem thema ebenso eigentlich wir halt bei dem wie bei dem pc ein stoff das ganze hat doch einen sehr düsteren charakter ja also es wird eine technik ich sage es aber salonfähig gemacht dass man es den menschen so verkaufen kann dass es ging ja so schnell es hat mir sehr viel gebracht es ist nötig und dann kann man das nur ein bisschen ändern und man kann so viele sachen damit machen die man lieber nicht machen sollte jetzt sind wir ja schon in der ersten woche von der zulassung von diesem impfstoff und wir sehen dass also in der mainstream presse auch die ganze nebenwirkung verschwiegen werden also man sieht ja kaum was überhaupt nicht nur in den alternativen medien werden herumgereicht und wir haben also teilweise schwerst nebenwirkung bis dahin zu einer krankenschwester die quasi in interviews zusammen brachte darüber spekuliert ist denn eigentlich tot oder liegt sie noch also die die also 20 minuten nach der impfung ist zusammengebrochen wir haben todesfall in israel und inzwischen auch mehrere deswegen israel es gab auch glaube ich eine was mal auch in der schweiz über das wo ich ja ich glaube in luzern 1 91 klar wir waren über 90 und riss ich glaube am 24 dezember so würde er längst und zwei drei tage später ist gestorben mit dating stoff natürlich nicht also wenn ihr genau mit den hausärzten mit dem vater gestorben aber er ist immer an dem virus verstorben jetzt er war nur mit mit dem impfstoff verstorben erkennen das ist kein fehler genau ja es ist sehr interessant wie man jetzt mit diesen zahlen umgeht und auch ärzte melden sich zu wort und sagen es sind doch frappierend nebenwirkung die so von anderen impfstoffen gar nicht bekannt und ich bin auch kein impfgegner generell aber ich bin ein impfkritiker und sage wenn ein impfstoff nicht vernünftig getestet ist dann sollte man den tunlichst nicht einnehmen und wir haben hier so einen kandidaten der durchgepeitscht wurde innerhalb von weniger als einem jahr ja ich denke es ist eine risikoabwägung das soll jeder für sich selber abwägen ob er diesen impfstoff testet essig kann für meinen teil nur sagen ich würde nie und nimmer mit einem wagen der nicht durch den tüv gekommen ist vernünftig auf die straße fahren wir wenn nicht mehr annehmen kann dass die bremsen richtig funktionieren und vor allen dingen würde ich niemals mit einem wagen auf die straße fahren wo ich annehme dass der tüv eventuell bestochen wurde oder dass der stift eventuell nicht sauber gearbeitet hat aus welchem grund auch immer waren nicht daran dass das hier der tüv also das paul-ehrlich-institut oder wie auch immer daran beteiligt war dass die bestochen wurden oder so aber wir haben den verdacht dass sie eventuell nicht ganz sauber gearbeitet haben ja also ein weiterer punkt ist der also ganz grundsätzlich wieso also jetzt der wusste schimpf stoff ist jetzt zum beispiel ganz klassisch ein adenovirus da hat man das bike pro team oder den so verändert dass es das protein produziert an der unter einer oberfläche präsentiert wieso hat man nicht auch in europa die klassische variante genommen sieht man jedes jahr für die grippe-impfung benutzt das ist ja das mit den hühnereiern das kennt man vielleicht da wird der virus immun rein gezüchtet der virus ist dann so angepasst auf die krippe version die man annimmt dass dieses jahr dann kommt das ist ja meistens danach aber das ist nebensächlich diese herstellungspreis ist bekannt man praktisch keine nebenwirkungen jedenfalls nicht dass ich wüsste der herstellungsprozess ist bekannt die die wären alle genau gleich hergestellt gestellt diese grippe impfstoffe mit mit den reifen mehr oder weniger leicht auf gereinigt also man hat null entwicklungszeit im prinzip null also bei der praktisch nur gefahr durch nebenwirkungen weil man sie kennt schon jahrelang kennt und ich hätte jetzt gedacht das ist viel schneller als es so etwas ganz neues viel sicher viel günstiger wahrscheinlich auch wieso macht man etwas so kompliziertes neues ja wieso ich kann es mir nicht erklären wir schon mal nicht auf die die wie sagt man die bewährte formel normale grippeimpfstoff einfach nicht gegen kay besonnen gegen korona sei mit chris noch gemietet was ich höre ich nicht danke

Könnte etwas damit zu tun haben dass eventuell GAVI mit drin ist ja oder ja ewig diese diese gedanken also die diese Mutmaßungen müssen was es ist sie müssen kommen also es gibt keinen anderen grund wieso das nicht so gemacht wird wie es schon seit jahren gemacht mehr wird mit grippeimpfstoff ja genau also er hat das mit der bill melinda gates stiftung zu tun die ja auch in der gavi aktiv ist war dass ich glaube die gabe ist ja ein gegründet worden der mit der elf die stiftung ja genau und geländer gates stiftung ist jetzt nach austritt der usa der größte geldgeber der whu auch [Musik] sowieso auch über die ganzen anderen organisationen die jetzt ja auch noch mit drin sind ja und hat das was damit zu tun dass dieser wie gates meint er müsse jetzt die welt mit neuen impfstoffen beglücken nicht wir werden es nicht erfahren wir wissen es nicht einfach nur für wagen die wir uns stellen und diese fragen sollte jeder zuschauer sich selber beantworten genau gut wir belassen es bei der geschichte also quintessenz ein neuer impfstoff der huckepack quasi einen kandidaten mit auf den markt gebracht wird die dann zwar noch nicht marktreif ist weil er noch nicht durchgelassen wurde durch die prüfung abgebrochen wurde die prüfung aber der schon mal hier mit irgendwie eine start gebracht wurde so kann man es sagen und eine selbst replizieren der impfstoff in einem selbst applizieren dna impfstoff kandidaten selbst christina mmh impfstoffkandidat als richtig ja und wir verlassen dann dieses feld mit dieser düsteren sichtweise gut kurz später ich bedanke mich ganz herzlich bei dir und wünsche die zuschauer noch einen wunderschönen guten morgen wurden schach kunden landen und nacht gegangen weil sie dieses video sehen und hoffe dass uns auch wieder einschalten beim nächsten mal wenn es dann heißt geschichten aus wixhausen bis dahin tschüss

Die Welt: Corona-Reportage – „Querdenker“, Leugner, Skeptiker und Zweifler

Sie stellen die Existenz und die Gefährlichkeit des Corona-Virus in Frage. Einige sehen sogar eine globale Verschwörung hinter COVID-19, glauben, dass Bill Gates die Menschen über Impfungen „chippen“ möchte, damit sie kontrollierbar sind. Sogenannte „Querdenker“ marschieren mit bekannten Nazis und Reichsbürgern bei Anti-Corona-Demos auf und verunglimpfen den Holocaust mit makabren und geschmacklosen Vergleichen. Mittlerweile hat der Verfassungsschutz die Reisleine gezogen und beobachtet das Treiben der Querdenken-0711-Organisation. In unserer Reportage werfen wir einen Blick auf diese verschwurbelte und bizarre Szene rund um Corona-Leugner, Skeptiker und Zweifler.

7:37 Sucharit Bhakdi 0,05% Ansteckungsrate für Menschen unter 70
Timo Ulrichs Die PCR-Tests weisen die Präsenz für DNA im Rachenmaterial nach.
17:15 Yoga Lehrerin Nadja Alzner
22:29 Bestatter Gerhard Bajzek
24:00 Asymptomatische Übertragung?
27:43 Holm Gero Hümmler GWUP
30:15 Björn Winter



Clemens Arvay: Wie erprobt sind RNA-Impfstoffe?

Unsere Seite mit Infos über Clemens Arvay

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

in diesem video möchte ich ganz kurz und prägnant die frage beantworten wie erprobt sind die RNA-Impfstoffe die jetzt auf uns zukommen und das heißt ich werde einfach anlässlich des orf 1 tag eins an dem ich teilgenommen an dem ich teilgenommen habe diese frage aufgreifen da war nämlich unter anderem als gast und auch eine virologin Christina Nicolodi die die wird die ich übrigens sehr schätze und ich werde ihre und meine eigenen aussagen der fairness wegen jetzt einem faktencheck unterziehen ich war gleich bei mir selbst an wie erprobt sind RNA-Impfstoffe in der sendung habe ich gesagt dass es noch nie einen RNA-Impfstoff gab der für die humanmedizin zugelassen wurde das vollkommen korrekt und das lässt sich auch natürlich jederzeit nachweisen es gibt keinen RNA-Impfstoff der jemals am menschen in der humanmedizin genutzt wurde es gibt rna medikamente in der krebsmedizin habe sein und es ist ein unumstrittenes faktum dass in der krebsmedizin ein vollkommen anderes kosten und risiko profil oder risiko nutzen profil besteht denn da geht es um eine potenziell lebenspunkten lebensbedrohliche krankheit die menschen sind bereits schwer erkrankt und hier ist möglicherweise ein rna medikament eine hoffnung auf heilung und dann nimmt man dann auch schwere nebenwirkungen in kauf wie wir ihn ja auch menschen die gesund sind nicht mit chemotherapeutika behandeln obwohl sie in der krebstherapie eingesetzt werden also hier einen zusammenhang herzustellen ist nicht zulässig und auch keinen zusammenhang mit den RNA-Impfstoffen in der Tiermedizin die werden ja vor allem an nutztiere verabreicht und das ist natürlich auch ein vollkommen anderes kosten und risiko profil

Was ich aber in der sendung auch gesagt habe ist dass es noch nie einen RNA-Impfstoff gab der über den tierversuch hinausgekommen ist und das trifft tatsächlich für den allergrößten teil aller kandidaten zu aber es gibt vereinzelte rna kandidaten die es in die erste die frühe klinische phase geschafft haben und diese erste frühe klinische phase auch abgeschlossen haben ein solcher rna kandidat ist mir inzwischen bekannt und ob es dann noch vereinzelt weitere gibt kann ich nicht beurteilen ich habe nicht das ganze internet und alle datenbanken durchforstet, Faktum ist aber dass die aussage korrigiert werden muss und man muss sagen dass der allergrößte teil der RNA-Impfstoffe hat es noch nie über den tierversuch hinaus geschafft und vereinzelt gab es abgeschlossene erste phasen. Aber in der ersten klinischen phase da findet die testung in einer sehr kleinen personengruppe stadt das hat für die sicherheitsdaten lage überhaupt keine relevanz, es gab noch keine breite anwendung es handelt sich um studien mit unter 100 teilnehmern in der regel sind so um die 30 maximal die den impfstoff erhalten haben in phase 1 studien.

Das ist natürlich ändert nichts an der grundsätzlichen kritik dass es sich um impfstoffe handelt die noch ziemlich in den kinderschuhen gesteckt sind die im wesentlichen über tierversuche nicht hinaus gekommen sind und nur vereinzelt eine phase eins hinter sich hatten.

Wenn man im internet daten findet wo phase weitere phase 1 studien außer diese einzelfälle angemeldet wurden dann ist es kein beleg dass die wirklich stattgefunden haben das ist auch ganz wichtig natürlich gibt es registrierungen von phase 1 studien, die man irgendwann begonnen hat und wo dann steht die rekrutierung habe begonnen, aber dann sieht man auch in diesen datensätzen es liegen keine ergebnisse vor das heißt die studien haben entweder entweder dann doch nicht stattgefunden, oder sind zumindest nie abgeschlossen worden bis. Eine nicht abgeschlossene studie ist irrelevant denn selbstverständlich spreche ich nur von testungen die abgeschlossen wurden sonst würde ich ja sagen wäre dann getestet und nicht wurden getestet das heißt selbst wenn man jetzt phase-2-studie nirgendwo findet die angemeldet wurden das kann ich nicht ausschließen wenn man die datenbanken durchforstet dann bedeutet das nicht dass wir abgeschlossene und relevante phase-2-studien jemals hatten die schweige denn die wichtige phase 3 wo dann die anwendung an tausenden von personen erprobt wird und erst da wesentlich daten gesammelt werden für die impfstoff sicherheit und auch für die wirksamkeit und jetzt sind also RNA-Impfstoffe die bisher im wesentlichen nicht über den tierversuch oder nur in einzelfällen über den tierversuch hinausgekommen sind die nur an sehr kleinen probandengruppen erstmals vorsichtig getestet wurden die sind also jetzt innerhalb weniger monate in einem zusammen geschobenen verfahren durch alle drei klinischen phasen gras muss man schon fast sagen und befinden sich jetzt im zulassungsprozess durch die Europäische Arzeimittel-Agentur (european medicines agency EMA) und das ist natürlich eine extreme verkürzung von impfstoff sicherheit die besonders relevant ist da es sich eben um weitgehend unerprobt noch nie in der humanmedizin zugelassene impfstoffe handelt das heißt ich korrigiere meine aussage im talk eins im orf eins geringfügig ja es gab diese ganz frühen vereinzelten studien an sehr wenigen probanden aber die kritik steht und die kritik ist relevant und wird auch von vielen wissenschaftlern geteilt sind weitgehend unerprobt nicht sicherheits basierte arzneistoffe hilfsstoffe die jetzt in einem kurz erstmals diese drei klinischen phasen durchlaufen haben und das in einem verkürzten teleskop ihren verfahren ohne einhaltung von wartezeiten ohne einhaltung üblicher beobachtungszeit räume so dass man jetzt eben nicht die übliche datengrundlage hat es geht nicht nur darum dass bürokratie vereinfacht wurde es sind wirklich diese wartezeiten und langzeitbeobachtungen weggefallen das heißt viele fragestellungen viele daten die man normalerweise in einem jahrelangen klinischen testung prozess sammelt werden jetzt in die sogenannte phase 4 verschoben und die phase 4 ist bereits die anwendung und diesmal an millionen und milliarden menschen die eigentlich gesund sind es stimmt auch dass das normal ist dass man in der vierten in der anwendungsphase nach wie vor daten sammelt aber auf basis einer viel besseren dichterin umfangreicheren bereits zuvor in der klinischen testung gesammelten daten lage und das ist ein signifikanter unterschied ob man weitgehend unerprobte impfstoffe wie die RNA-Impfstoffe jetzt in einem schnellverfahren durch alle klinischen klinischen phasen schiesst was vorher noch nie stattgefunden hat das haben noch nie diese klinischen klinischen testung arena impfstoffen zuvor stattgefunden wenn man die jetzt einfach so durch schießt und und dann sozusagen ein viel geringeres datenmaterial hat dann ist es etwas vollkommen anderes als nach einem jahrelangen tests prozess mit langzeitbeobachtung und wartezeiten mit viel besseren daten die man auch statistisch auswerten kann dann ist die gefahr dass man in der phase 4 bei der weiteren langzeitbeobachtung noch irgendetwas übersehen es feststellt was schwerwiegend wäre oder was schwerwiegend sein könnte geringer als wenn dieser prozess eben zusammen geschoben wurde das leuchtet sicher jeden menschen ein und dies auch vollkommen nachvollziehbar das heißt wir haben wirklich hier ein problem mit der erprobung der RNA-Impfstoffe in diesem kühl verkürzten verfahren auch weil wir eben bisher keine RNA-Impfstoffe hatten und deswegen verwundert es mich einfach und das ist jetzt mein weiterer fakten check an den aussagen von der virologin frau nicolo die die ich wie gesagt sehr schätze deswegen wundert es mich sehr dass sie sagt RNA-Impfstoffe seien sicherer als andere impfstoffe da frage ich mich dann eben doch ob virologen wie sie die als unternehmer als beratungsunternehmen für die pharmazeutische industrie arbeiten nicht doch irgendwie auch eine art eingeschränkte bewegungsfreiheit haben bei dem was sie sagen können denn die aussage dass diese unna proben im teleskop ihren verfahren kommenden impfstoffe sicherer sein sein als andere impfstoffe die hat keine datengrundlage die hat keine evidenz grundlage das kann man ja nicht sagen nach diesem verkürzten verfahren deswegen ist diese aussage viel problematischer als die tatsache dass ich vielleicht ein oder möglicherweise auch zwei zaghafte erste klinische testungen in der vergangenheit bei rm impfstoffen übersehen habe meine kritik wie gesagt steht es ist ja nicht nur so dass man langzeit nebenwirkungen zeitverzögerte autoimmunreaktionen zum beispiel hier eher übersehen kann und deren feststellung deren evident werden eher in die anwendungsphase verlag verlagert als nach einem herkömmlichen langen testverfahren und dass man auch mögliche seltene nebenwirkungen übersieht oder wechselwirkungen mit anderen impfstoffen pharmazeutischen stoffen mit anderen vorerkrankungen die wirkung auf vor erkrankte auf risikopersonen und so weiter sondern man kann ja nicht mal die wirksamkeit dieser impfstoffe wirklich auf einer guten basis einschätzen wir wissen nicht wann der impfstoff wiederholt werden muss er muss mit höchster wahrscheinlichkeit regelmäßig verabreicht werden das haben auch die bisherigen analysen schon gezeigt es kommt sogar manchen dieser impfstoffe zu einer sehr raschen abnahme der immunität im tierversuch also da gibt es schon viele viele daten die darauf hinweisen dass die wirksamkeit möglicherweise eher in die richtung geht dass man vor schweren infektionen vor schweren symptomen geschützt wird dass die krankheit also abgemildert wird und dass dieser in dieser infektionsschutz oder diese immunität aber mit der zeit abnimmt und dass man dann eben auch nachimpfen muss man muss sie ja auch zu beginn zweimal geben nur kann überhaupt niemand sagen wann wird die impfung wiederholen müssen weil dazu braucht es eben langzeitbeobachtungen diese frage wird erst während der anwendung am menschen beantwortbar sein das ist einmal das eine viel relevanter ist aber dass wir eben auch noch nicht sagen können ob die infektionskette überhaupt durchbrochen werden wird durch diesen impfstoff im gegenteil es sieht derzeit sogar alles danach aus dass das eben nicht möglich ist dass man wie gesagt zwar selbst bis zu einem gewissen grad vor schweren symptomen vor schweren schäden zb der tiefen atemwege geschützt sein kann wobei auch das noch nicht endgültig belegt ist zumindest auch vor allem nicht in den in welchem ausmaß das man aber das virus aufnehmen und weitergeben kann möglicherweise sogar mit milden symptomen oder symptomlos also mannschaft hier sogar ein zusätzliches problem es kommt also so wie es jetzt aussieht nicht zur sogenannten sterilen immunität die sterile immunität bedeutet eben nicht nur dass man selbst geschützt ist sondern dass man das virus auch nicht aufnehmen und weitergeben kann das heißt dass der impfstoff die infektionskette durchbricht auch hier gibt es bereits daten aus dem klinischen studien aus den tierversuchen und aus diesem laufenden studien die darauf hinweisen dass das eher nicht zu erwarten ist dass dieser impfstoff die infektionskette durchbrechen kann das heißt es bleibt eine vollkommen individuelle entscheidung und wenn zum beispiel die österreichische verfassungsjurist in und nationalratsabgeordnete ihrem guard gries in orf im zentrum gesagt hat die impfpflicht wird die einzige lösung sein dann ist das die nächste aussage die man einem faktencheck unterziehen muss denn eine impfpflicht bei einer impfung die so wie es jetzt aussieht gar nicht andere schützt sondern nur den der sie empfängt bleibt es eine vollkommen freiwilliger und individuelle entscheidung wo jeder frei abgeben kann ob er das risiko dieser unter verkürzten standards bisher unna probten RNA-Impfstoffe überhaupt auf sich nehmen möchte problematisch ist es auch wenn keine sterile immunität eintrete wenn eben keine durchbrechung der infektionskette stattfindet zu behaupten dass sich klinikpersonal oder personen die mit anderen menschen viel zu tun haben das sind ja viele berufsgruppen dass sich die einer impfpflicht unterziehen müssen zumindest in diese richtung scheint sie auf jeden fall zu gehen aber das ist auch sehr fragwürdig denn wenn sie in einer klinik arbeiten als arzt das personal oder wenn sie sonst mit menschen zu tun haben dann können sie eben die patienten die anderen menschen bei einem impfstoff der zug einer sterilen immunität führt nicht schützen es könnte sogar sein dass sie sich in sicherheit wägen weniger vorsichtig sind oder von einer endlichen funktion einfach weniger merken weil sie ja selbst bis zu einem gewissen grad geschützt sind und dadurch andere einem noch höheren risiko aussetzen weil sie vielleicht weniger vorsichtig sind das sind alles fragen die man nur durch langzeit monitoring und langzeitbeobachtungen beantwort kann auch deswegen weil eben zeitablauf erst dazu führt dass man ein gutes statistisches datenmaterial hat jetzt sind ja bei allen impfstoff kandidaten die sich in der zielgeraden befinden die sich im zulassungsprozess durch die ema befinden unter 200 erkrankungsfälle insgesamt aufgetreten ja auch wenn tausende getestet wurden die teile sich ja in verschiedenste gruppen übrigens auf manche bekommen den impfstoff in verschiedenen dosen anderen bekommen ihn nicht auch wenn tausende getestet wurden sind trotzdem in jeder impfstoff studie unter 200 erkrankungsfälle mit Covid-19 aufgetreten sowie 19 hat eine sehr hohe rate mit symptomen losen und milden verläufen und eine sehr geringe rate von einigen prozent mit schweren symptomen und eine noch geringere rate die dann wirklich lebensbedrohlich wird

Jetzt ist es klar dass die schwereren fälle bei 200 erkrankungsfällen quasi an ein oder zwei händen abgezählt werden können, man hat also kein vernünftiges datenmaterial um hier schon aussagekräftige statistische aussagen über die wirksamkeit auch für den einzelnen greifen zu können, geschweige denn über die wirksamkeit was die unterbrechung der infektionskette betrifft. Man bräuchte jetzt eine viel längere zeit um statistisch saubere eine langzeitbeobachtung um ausreichend erkrankungsfälle analysieren zu können um statistisch saubere daten über die Wirksamkeit, auch für den einzelnen überhaupt zu haben oder man müsste zehn mal so viele menschen in die impfstoff studien einbeziehen was natürlich finanziell ein enormer kräfte aufwand wäre, der derzeit nicht stattfindet

Das müssen die menschen wissen es gibt derzeit wirkungsnachweis mit großen fragezeichen aufgrund der geringen stichproben, aufgrund der geringen zahl an menschen die erkrankt sind, aufgrund der geringen und kurzen laufzeit wir wissen nicht wann die impfung wiederholt werden muss und wie das dann genau funktionieren soll das wird alles erst im laufe der Anwendung erfasst werden darauf reden sie hier interessensvertreter dann aus dass man das ja erfassen wird nur okay aber das wird die menschen nicht beruhigen, dass alle diese wichtigen fragen genommen teilweise in einem jahrelangen zulassungsprozess geklärt werden dann sozusagen in die anwendungsphase verlagert werden

Und noch mal weiß so wichtig ist die sterile Immunität, die durchbrechung der infektionskette ist in keiner weise bewiesen ja es ist sogar davon auszugehen dass das nicht stattfinden wird selbst karl lauterbach hat es ja schon eingeräumt dass wahrscheinlich der schutz der anderen durch die impfung nicht gegeben wird weshalb abstandsregeln und restriktionen auch nach der impfung nach seiner meinung nach gelten werden nur bleibt es dann wie gesagt eine vollkommen freie entscheidung und es darf auch keine berufsgruppe geben die einer impfpflicht unterworfen wird und es muss ganz deutlich aufgeklärt werden, wir haben es mit einem erhöhten risiko zu tun, wir haben es mit mangelnder wirksamkeit nachweisen zu tun und die beantwortung dieser fragen wird in die anwendungsphase, in die vierte klinische phase verschoben

Ich noch möchte einen dritten faktencheck machen Andreas Wagner ein biopharmazeutika ist an einem der rna hilfsstoffe hat in einem interview im orf zumindest den eindruck erweckt es gebe bereits zugelassene impfstoffe zum beispiel gegen tollwut das ist aber falsch in diesem interview ging es um die frage der bedenken und der zulassung und in diesem zusammenhang sagte er es gab ja auch keine bedenken zum beispiel gegen RNA-Impfstoff dagegen die tollwut nur gab es noch nie einen zugelassenen impfstoff gegen die tollwut also woher hätten die bedenken kommen sollen es gab auch noch nie eine klinische phase die weit fortgeschritten wäre eine klinische testung die weit fortgeschritten wäre so dass es überhaupt thematisiert worden wäre ob das jetzt riskant ist oder nicht denn sie befanden sich wie gesagt zum alle rna hemmstoffe befanden sich wie gesagt ich wiederhole es zum allergrößten teil nur in tierversuchen vereinzelt wurden Phase 1 Studien abgeschlossen und begonnene Phase 2 Studien die nicht abgeschlossen wurden sind irrelevant natürlich gab es da bis jetzt keine große thematisierung der risiken weil diese impfstoffe eben bis jetzt nie weit gekommen sind wenn er aber diese impfstoffe ins spiel bringt erweckt er bewusst oder unbewusst den eindruck es gebe bereits zugelassene impfstoffe gegen die sozusagen auch niemand im nahbereich bedenken geäußert hatte und das ist auch eine aussage die in einem faktencheck jetzt richtig gestellt wurde

Ich hoffe sehr dass es in zukunft möglich sein wird das kritiker im fernsehen, auch im staatlichen fernsehen zu wort kommen für mich war das ein großer meilenstein dass ich bei orf1 im talk eins gast sein durfte und dafür bedanke ich mich auch herzlich beim ORF und stehe für weitere rückfragen anfragen kontakt her stellungen zu wissenschaftlern etc sehr gerne zur verfügung, denn das ist jetzt wirklich ein ganz ganz wichtiges thema über das die menschen umfassend und differenziert aufgeklärt werden müssen. Es hat keinen sinn wenn politikerinnen und politiker wie zum beispiel irmgard griss und andere die von biologie und biowissenschaften überhaupt keine ahnung haben dann empfehlungen aussprechen dass man eine impfpflicht das einzige lösung braucht, da braucht’s gegengewicht, da braucht es auch kritische experten das ist ganz wichtig darauf möchte ich auch noch hinweisen dass im orf im zentrum ein experte zu wort gekommen ist von dem ich sehr viel halte, nämlich Professor Wolf-Dieter Ludwig, ein Arzneimittelexperte und Mediziner der ebenfalls in diesem tag darauf hingewiesen hat, dass die wirkungsnachweise noch nicht erbracht sind, das die Durchbrechung der infektionskette fragwürdig ist und dass es sicherheitsbedenken gibt aufgrund der verkürzten verfahren und ich hoffe dass wir auch von der kritischen seite von der differenzierten seite in zukunft mehr im fernsehen im radio und in den printmedien hören werden vielen dank für die aufmerksamkeit

Radio München: Prof. Stefan Hockertz: mRNA-Impfung: Wo sind die validen Studien?

Geht es beim Thema Corona noch um unser Wohl? Das stellen immer mehr Menschen in Frage, weil allein die gesundheitlichen Kollateralschäden übermächtig werden. Eine in Aussicht gestellte Sars-Cov-2-Impfung lässt uns erneut diesen Punkt betrachten: eine noch nie zuvor zugelassenen Technik, ein genetischer Eingriff in den Menschen, die sogenannte mRNA-Impfung. Schon vor etwa vier Monaten war der Immunologe und Toxikologe Prof. Stefan Hockertz mein Gesprächspartner zu diesem Thema. Damals war ihm gar nicht wohl, er warnte vor millionenfach vorsätzlicher Körperverletzung durch unausgereifte und unserem bis heute entwickelten Standard nicht angemessen getestete Impfstoffe. Heute stellen uns zum Beispiel die Unternehmen Biontech und Curevac für sehr bald ihre Impfkandidaten in Aussicht. Was konnte Prof. Hockertz bis heute erfahren über die Wirkmechanismen, die Studienlage und die Zulassungsformalien? Hören Sie jetzt ein UPDATE zur Corona-Impfung. Es geht ganz basal los. Wovor soll der Impfstoff nun genau schützen? Vor der Krankheit per se, vor einem schweren Krankheitsverlauf oder davor, andere anzustecken?

Prof. Stefan Hockertz war Direktor und Professor des Institutes für Experimentelle und Klinische Toxikologie am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf von 2003 bis Ende 2004. Davor war er Mitglied des Direktoriums des Fraunhofer Institutes für Toxikologie und Umweltmedizin in Hamburg von 1995 bis 2002 und von 1986 bis 2001 arbeitete er als Forscher bei der Fraunhofer Gesellschaft in Hannover. Seine erste akademische Ausbildung als Diplombiologe erhielt Hockertz 1985. Prof. Stefan W. Hockertz ist zum „Eurotox Registered Toxicologist“ ernannt, zudem hält er die Ernennung zum Herstellungs- und Kontrolleiter gemäß § 15.1 und §15.3 des Arzneimittelgesetzes. Hockertz ist Dr. rer. nat. in Biologie an der Universität Hannover, habilitiert für die Fächer Toxikologie und Pharmakologie an der Universität Hamburg und Professor für Molekulare Immuntoxikologie am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf. Heute arbeitet er als geschäftsführender Gesellschafter der tpi consult GmbH, einer der führenden toxikologischen und pharmakologischen Technologieberatungen in Europa.

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Herzlich willkommen bei radio münchen ich begrüße sie zu einem thema das mir wie wahrscheinlich ihnen schon längst auf das gemüt schlägt das uns um fast wie eine krake von allen seiten durch alle themen unseres lebens hindurch aber was genau ist denn das thema corona ist es unsere gesundheit das stellen immer mehr menschen in frage weil alleine die gesundheitlichen kolateralschäden übermächtig werden eine in aussicht gestellte saß kopf zwei impfung lässt uns erneut genau diese frage stellen eine noch nie zuvor zugelassene technik, ein genetischer eingriff in den menschen die so genannte mRNA-Impfung der immunologe und toxikologe professor stephan hocke zwar schon vor etwa vier monaten mein gesprächspartner zu diesem thema damals war ihm gar nicht wohl er warnte vor millionenfach vorsätzlicher körperverletzung durch unausgereifte und unserem bis heute entwickelten standard nicht angemessen getestete impfstoffe. Heute stellen uns zum beispiel die unternehmen bayern tag und cure weg für sehr bald ihre im kandidaten in aussicht was konnte professor stephan hocke bis heute erfahren über die wirkmechanismen die studienlage und die zulassungs formalien hören sie jetzt ein update zur corona impfung es geht ganz banal los

Wovor soll der Impfstoff nun genau schützen, vor der Krankheit perse, vor einem schweren Krankheitsverlauf oder davor Andere anzustecken.

ihre frage zu beantworten und ich halte es gerne mit herrn visa das ist da der uns bekannte präsident des robert koch institutes der am 15.10.2o20 bei Phoenix in einem Interview persönlich gesagt hatte, ich zitiere mal:

Also wir gehen alle davon aus, dass im nächsten Jahr Impfstoffe zugelassen werden. Wir wissen nicht genau wie die wirken, wie gut die wirken, was die bewirken, aber ich bin sehr optimistisch dass es Impfstoff, ja. (Lothar Wieler Phoenix Interview 15.10.2020)

also wir gehen alle davon aus dass im nächsten jahr impfstoffe zugelassen werden wir wissen nicht genau wie die wirken wie gut die wirken was die bevölkerung aber ich bin sehr optimistisch dass es immer stoffe gibt ja in des zitats ihre frau schmidt wenn herr wieder das sagt dieser richtet müssen jetzt endlich wird sich über diese wirkstoffe außer dass sie enthalten fast nichts mehr wissen dass diese immer wahrscheinlich bei astrazeneca über lipid tröpfchen oder über nano summen in die zellen hinein transportiert werden sollen wie das bei bio entec der fall sein soll ist auch nicht ganz offen das ist gar nicht offengelegt worden wie es funktionieren soll richtige richtung her nicht offengelegt worden wie das ganze funktionieren soll wenn ich jetzt in den medien zur kenntnis nehmen darf dass wir eine erst 90 prozentige wirksamkeit bei bio nz haben dann zu costa rica zwei tage nach mit 95 prozentiger erfolgswahrscheinlichkeit dann haben wir endlich auch mit 95 prozent erfolgt dann hat das für mich zunächst einmal den anschein als es dort einen wettstreit ausgebrochen wer hat nun mal die höchsten zahlen darf ich da ganz kurz ein haken es wurden ja 43.500 probanden also bei brenntag in länderübergreifenden studie zusammengeführt wie sie schon sagten also zuerst waren sie sind 90 prozentige wirksamkeit und kurz darauf 95% ich sie wissen ja bescheid wie solche studien zustande kommen wie solche studien gemacht werden müssen hatte man sie vorher verrechnet oder welche untersuchungen sind das die dann zu solchen änderungen führen wir absolut zwei mal gar nicht auf die veränderung eingehen sondern auch die zahl selbst ich mir absolut freier haft ist wir haben wir uns weise mit meiner unterstützung wurden eine ganze reihe von impfstoffen entwickelt und auch zugelassen ich komme ja aus diesem bereich wenn wir zb bei einem influenza impfstoff eine wirksamkeit von 30 bis 40 prozent hatten dann haben wir die jubelt wirksamkeit bedeutet dass der mensch zu einer vergleichbaren population die nicht geimpft worden ist eben zu 30 bis 40 prozent weniger erkrankt von 95 prozent waren wir bislang immer meilenweit entfernt es ist für mich ein medizinisches wunder und bei wunden habe ich immer das problem daran muss man glauben aber geglaubt wird in der wissenschaft nicht sondern belegt nicht nur ich dir vor einem rätsel sondern auch zb das heute journal im zdf ist ein kollege interviewt worden ein virologe das ist keiner der sich mit zulassung beschäftigt aber sofort man hat ihn gefragt wie denn diese erfolgszahlen zustande kommen und er sagte auch ganz klipp und klar das weiß ich nicht das weiß niemand es kann ja auch nur ein sogar parameter rein also einen ersatz parameter denn ein nachweis ob nun die geimpften personen erkranken ich spreche jetzt nicht von PCR-Test sondern ich spreche von einer erkrankung oder ob sie nicht erkranken wenn sie dann geimpft worden sind der nachweis ist in der kürze der zeit nicht zu führen gewesen und erst recht nicht mit der von ihnen genannten anzahl von probanden 43.000 die sind auf zwei jahre verteilt also die studie läuft wenn es hoch kommt halt drei monate ach die ist noch gar nicht zu ende nein auf gar keinen fall sowohl die astrazeneca studie als auch die von bio n tec ist auf zwei jahre konzipiert also bis august 2000 und 22 dann wird der letzte patient eingeschlossen ich sage über patient ist das proband verzeihen sie sind der gesunde menschen die geimpft werden und wenn der letzte proband eingeschlossen worden ist dann wird die studie ausgewertet es handelt ich hier jetzt um zwischen auswertungen die sind eher als trend zu betrachten also im vergleich sage ich mal lieber einer wahl sind die wahllokale noch gar nicht geschlossen aber wir sprechen über trends das macht sich natürlich in der öffentlichkeit gut bei der wahl wissen wir ja auch nicht wie die trends zu stande kommen bei den letzten wahlen haben wir gelernt dass sie es gar nicht stimmt und das stimmt nicht mal die hochrechnungen es ist hier nicht mal eine hochrechnung ist ein trend weil ich ja noch nicht einmal alle patienten eingeschlossen habe ich habe wenn es hochkommt 10% eingeschlossen also war zwar weniger weiß ich es genau wurde die studie gestoppt im september und da waren es 530 patienten die eingeschlossen waren von 30.000 video enthält sich da etwas bedeckt wie viele patienten sie eingeschlossen haben ok also nachdem wir jetzt nichts über den wirkmechanismus sprechen können seriöserweise sprechen wir über die nebenwirkungen jetzt hat der präsident des paul ehrlich instituts Prof. Klaus Cichutek gemeint warnungen vor erbgutschäden seien falsch und würden unbegründet ängste schüren das habe ich in der pharmazeutischen zeitung gelesen und da beschreibt er dass es nicht sein kann dass es eine genetische veränderung geben könne denn rna sei ja nur ein strang der dna und das rna müsste sich in der dna praktisch reproduzieren bzw wiederaufbauen zu einer dna nur dann hätte man etwas gefährliches was können sie denn dazu sagen ich war mal mein respekt vor dem präsident des paul ehrlich institutes aber auch der hinweis dass er ein 100 prozentiger angestellter unserer bundesregierung des autors paul ehrlich institut ist ein der bundesregierung unterstellt das institut er ist kein toxikologe und der fragt er sich natürlich mit aussagen aus dem fenster die von meiner sicht her erst einmal zu belegen wäre die behauptung m rna können das erbgut verändern ist von mir auch so nie getroffen worden ich habe die frage gestellt ob in untersucht worden ist inwieweit m rna ja künstlich uns zugeführt wird in die zellen hinein transportiert wird sich zb selbst reduzieren können das ist möglich durch eine unabhängige rna polymerase oder inwieweit zb eine zweite infektion mit einem virus der in der lage ist aus rna dna herzustellen diese rna tatsächlich zu dna produziert und wird dann tatsächlich ermutigungen haben das ist doch etwas und da bin ich über die fehlende vorsicht des paul-ehrlich-instituts erstaunt all diese fragen müssten wir bei einem normalen vorgang einer zulassung einer neuen impfstrategie einer gen technologischen veränderung das ist es formal wenn ich mr ein organismus zu führen ist das ein in technologischer experiment müssen solche dinge abgetestet werden und erst dann wenn ich das experiment durchgeführt habe am tier oder auch an der isolierten zellen dass zb diese mma vie sie abgebaut wird wie lange sie abgelesen wird ob tatsächlich in vergesellschaftung mit allen zeiten virus der eine unabhängige dna polymerase besitzt ob da nicht doch eine umsetzung ins genom stattfinden kann erst dann wenn ich diese experimente gemacht habe signifikante ergebnisse nach kurzer zeit erst dann darf ich solche aussagen treffen wie sie herzlich jetzt getroffen hat bitte doch erstmal experimente durchführen und nicht glauben ich weiß heute zu erkennen

Jetzt zu einer anderen wirkweise könnte es denn auch passieren dass wir durch die saas kauf zwei impfungen er ist die erkrankung mit 19 bekommen

Stefan Hockertz: Das ist ja eine berechtigte frage die auch bei anderen impfungen häufig gestellt wird das ist eine berechtigte frage auch das ist nicht geprüft worden das ist auch etwas was der kollege im zdf gesagt hat dass man ja oft hier experimente komplett verzichtet hat ich habe im übrigen ein großes unternehmen was dort mit beteiligten großes amerikanisches unternehmen gefragt nach toxikologischen daten weil ich hier von bio entdeckt nicht erhalten habe und diese unternehmen schreibt mir in gestalt eines lng medical director we don’t have any data das heißt sie haben keine toxikologischen daten das wird alles wieder kollegin zdf schon gesagt hat ‚jetzt an 40.000 menschen ausprobiert human experimente auch da wird dann gesehen und hoffentlich mal dann auch hingeschaut ob tatsächlich diese impfung die krankheit auslösen kann oder was denn in unserem immunsystem ausgelöst wird, das weißt ja auch niemand wir haben eine Theorie eine Arbeitshypothese wir könnten auch sagen eine Verschwörungstheorie dahingehend dass wir sagen immer wird also abgelesen in der zelle auf der oberfläche wird irgendetwas wir wissen nicht was von sauerstoff zwei exprimiert also auf der oberfläche dargestellt und darauf soll das immunsystem reagieren nun gibt es ganz moderne arbeiten in nature communications veröffentlicht wie zb zeigen was ich früher schon mal erwähnt habe das ist jetzt wissenschaftlich belegt worden durch eine arbeitsgruppe aus japan dort wird gezeigt dass sauerstoff 2 in der lage ist neben neutralisierenden antikörper auch binden antikörper herzustellen wir hatten darüber schon gesprochen neutralisierende antikörper machen den job dass sie eine in virus infizierte zelle markieren da und dann dazu führen dass kitzeln oder auch mal fragen diese zerstören damit also ein ende der infektion setzen bindende antikörper sind nicht neutralisieren das heißt die binden an der oberfläche des virus oder der virus infizierten zelle markieren sie aber nicht fürs immunsystem sondern machen sie quasi unsichtbar heißt diese binden antikörper wären in der lage die infektion schlimmer verlaufen zu lassen als wenn ich sie nicht hätte. Wenn jetzt nur und auch das muss getestet werden herzlich rotec wenn nun ihre binden und antikörper zb durch eine solche impfung verstärkt hervorgerufen werden dann müssen wir jetzt für antikörper da haben wir 90 prozentige wirksamkeit ja aber wenn der mensch dann mit dem integrierten agens im SARS-CoV-2 kommt in dem fall saß kaufte zwei hatte eine schwerer verlaufende erkrankung also heißt diese impfung ist dann wird da hinten losgegangen das sind alles dinge die wir nicht sehen und deshalb fordere ich immer wieder ein gebetsmühlenartig macht euren job und der dauert eine toxikologie zu einem neu entwickelten impfstoff nimmt vier bis fünf jahre ein und dann geht hier bitte er die klinik

Das war sehr eindrücklich was die wirksamkeit oder die theoretische wirksamkeit des neuen impfstoffs betreffen soll eine frage noch zu den stoffen die den impfungen üblicherweise beigemischt werden als Verstärker sozusagen. Ich habe gelesen dass manche wissenschaftler wie zb dr robert bell ehemaliger vizepräsident der internationalen krebsforschung am britisch kennzahl haus bitter meint dass diese adjuvantien oft krebs hervorrufen. Welche zusatzstoffe kommen denn beim neuen corona impfstoff noch obendrauf?

Stefan Hockertz: Es müssen Substanzen dazu kommen die bei bisherigen impfstoffen nicht notwendig waren weil sie in säure also ein strenger rna das hat der präsident richtig gesagt ist höchst empfindlich weist unser körper verfügt über enzyme die sind wirklich überall im körper verteilt diese enzyme wären in der lage freie rna sofort abzubauen und so ganze ernten zerstören freie rna das muss natürlich verhindert werden es muss verhindert werden dass ihre mma wenn sie denn exprimiert und abgelesen werden soll auf dem weg dorthin schon zerstört wird das kann nur durch substanzen gesehen die eine biologische aktivität vermeiden heißt das in irgendeiner weise die rna schützen darüber ist nicht viel bekannt das ist allerdings bekannt dass astrazeneca sicher aufnahmen bezieht also auf seine membran kugeln oder künstlich hergestellte kleine partikel an die die mrn angebunden wird damit diese nicht nur nicht zerstört sondern auch in die zelle gelangt sie müssen sich das so vorstellen wenn nun die impfung erfolgt über ein pflaster oder so bhutan über eine spritze dann ist diese mrn arzt nicht einmal zwischen den zellen vorliegen das ist ja nicht in die zellen in eingespritzt aber gmbh muss ja in die zelle gelangen sie muss er transportiert werden da gibt es gewisse carrier nicht unumstritten im übrigen dann weil die müssen hochspezifisch sein sie dürfen nur das in eine zelle hinein transportieren was auch in die zelle hinein gehört und ihr kollege wenn er sagt dass diese hilfsstoffe tatsächlich auch krebs auslösen sein können hat damit nicht unrecht auch das muss geprüft werden und ist meines erachtens so auch noch nicht schöner impfstoff geprüft worden üblicherweise gibt man ja bei normalen impfstoffen aluminium dazu als werk verstärker auch hier wissen wir heute dass es erhebliche nebenwirkungen 80 bringen kann insbesondere bei kindern ich habe gerade so einen fall hier zur begutachtung vorliegen dass ein kind eine fast totale aluminiumdosen bekommen hat weil es offensichtlich durch eine vorhergehende operation an ihren problemen hatte aluminium wird in der regel von unserem körper nicht benötigt 1 der schwermetalle die überhaupt nicht benötigt werden und wird dann über die niere nach außen transportiert werden allerdings an ihren schaden vorliegt damit sich aluminium im gehirn an und kann zu schweren neurologischen schäden führen hier geschehen also aldi begleitstoffe die in den wracks ihnen in impfstoffen vorliegen sind nicht ohne und bedürfen einer intensiven toxikologischen begutachtung gemeinsam mit dem impfstoff kann die alleine betrachten das reicht aber nicht.

herr professor götz alles was ich bisher davon verstanden habe ist dass die impfung ja das immunsystem aktivieren soll ganz banal zusammengefasst ohne immunsystem also ja auch keine entwicklung jetzt ist unser immunsystem ein lernendes es bildet sich vor allem in der kindheit und jugend aus und lernten leben lang weiter kommen wir das hat mal zu den massnahmen abstand halten und nasen bedeckungen lockdown also möglichst wenige menschen treffen. Mit dem maßnahmen schotten wir uns ab die kinder sollen sich separieren nicht die köpfe zusammenstecken, eigentlich doch genau nicht eben auch viral voneinander lernen. Wie lange darf man denn das tun ohne den menschen gerade bezüglich der immunstärkung schaden zuzufügen oder ist es komplett verkehrt gedacht?

Stefan Hockertz: nein das ist komplett richtig gedacht lassen sie mich ein schönes beispiel bringen was wir nach der wende also nach der wiedervereinigung zwischen DDR und bundesrepublik einmal messen durch das hat damals die gss gemacht in münchen es war ein sehr interessanter ansatz dort wurden etwa 200 kinder aus bitterfeld also jetzt wirklich ein sehr sauberes umfeld auf allergien untersucht und 200 kinder aus einem münchner vorort wo sauberkeit ganz groß geschrieben wurde. Jetzt wurde die häufigkeit der allergien bestimmt und ja wen wundert’s die kinder aus bitterfeld hatten signifikant geringeren anzahl an allergien als die kinder aus dem münchner vorort. Heißt es ist richtig was sie sagen unser immunsystem lernt früher hieß es spiel draußen und wenn du hin fällt dann ist das nicht schlimm dann lernt dein körper damit umzugehen was jetzt in deinem körper gelangt ist weg was auch immer solange eine erkrankung und da müssen wir jetzt natürlich auch selbst auf zwei wieder gehen solange eine erkrankung wie Corona nicht so tödlich ist wie ebola wie die pest wie dengue fieber und wir todesraten haben von 0,2% sondern jetzt sogar auch schon laut WHO 0,15& ist es ist gut und wichtig dass wir alle aber auch die kinder damit lernen umzugehen eine impfung ist doch wie eine versicherung eine impfung soll unser immunsystem stärken das ist richtig es gibt ganz andere möglichkeiten dass unser immunsystem stark wird, nämlich zum beispiel hervorragende ernährung vitamine vitamin d zb im winter das ist ja mit ein grund sei vitamin-d-mangel im winter weshalb die viren atemwegserkrankungen so wieder nach oben schießen es ist jedes jahr so das ist ja nicht neu sagt das ist ja in jedem jahr so das heißt wenn wir Vitamin-D, Zink, Calcium zu führen vitamin c und stärken wir unser immunsystem und dann werden wir mit all diesen belastungen relativ gut fertig das immunsystem lernen zu lassen macht großen sinn und die gefahr die dieser lockdown insbesondere der erste der schulschließungen kindergarten schließt mit sich trägt die gefahren dieses londons sind ja neben den ganzen soziopathischen schäden die wir jetzt an den kindern sehen und darüber bin ich ja gerade dabei auch ein buch zu schreiben was im januar oder februar herauskommen soll tatsächlich auch dass das immunsystem der kinder nichts lernt damit umzugehen eben im vergleich so warum denn so viele kinder so viel mehr kinder aus münchner vororten unter allergien gelitten als ein überschießen das immunsystem weil es mit den normalen reaktionen nicht fertig geworden ist im vergleich zu den kindern die auch deutlich verschmutzten gegen entstanden

von diesem lockdown maßnahmen für das immunsystem der kinder jetzt nochmal zu den lockdown maßnahmen von denen wir uns oder die regierenden sich wirkung erhoffen im new england journal of medicine wurde eine studie zur wirksamkeit und zu den effekten des lok downs veröffentlicht durchgeführt wurde sie von eicken school of medicine mount sinai in zusammenarbeit mit dem level medical research center das ist nur eine von mehreren studien die sich mittlerweile mit der wirksamkeit der lok downs beschäftigen kann man denn so ein multifaktorielle geschehen jede bevölkerung ernährt sich als jede regierung hat andere temperaturen wir haben unterschiedliche maßnahmen ja auch verordnet bekommen es ist unterschiedlich kommuniziert worden es wurde unterschiedlich angst vermittelt kann man sowas überhaupt in relation setzen? Kann man über die wirksamkeit der lockdown maßnahmen sprechen?

ja das kann man ganz sicher und dahinter unsere statistischen maßnahmen jedoch relativ gut dass man das auch wirklich auch gesellschafts übergreifend machen kann das National Bureau of Economic Research hat dies vor einem monat getan über 40 seiten dazu publiziert und gezeigt rein statistisch gezeigt mit einem wunderschönen berechnungen über die sich das institut eigentlich freuen dürfte weil sie so toll sind dass eben die sogenannte nennt nonn pharmaceutical inventions all das also was nicht pharmazeutisch war was also keine behandlung vereine eine mädchen gespannt unseren alles was übers government alles was über die regierung verordnet wurde hat keine wirkung gezeigt das gilt für china das geht für den ersten lockdown in deutschland das gilt für die schließung des flughafens in wahn ebenso wie jetzt den zweiten lok da nehmen wir jetzt erleben denn im moment läuft diese normale atemwegserkrankung schwelle durch und sie wird abflachen und sie gibt natürlich gesteuert durch die häufigkeit der pcr test es ist dann zusätzlich versprechen sie an vom american institute of economic research dazu noch eine studie gemacht worden mit us marines also eine sehr homogene gruppe von menschen in den vergleichen alters in etwa vor allem gleicher lebensweise und hat dort mal untersuchen gemacht hinsichtlich quarantäne und masken und weiteren nicht hammer zwischen interventionen und es konnte gezeigt werden dass bei den menschen die in quarantäne und mit masten gehalten wurden es sogar bei den rigoros isolierten mehr infektionen aufgetreten sind also mehr positiv getesteten auch wieder mit pcs wir müssen uns daran halten so mehr positiv getestete aufgetreten sind als bei denen ihn nicht in quarantäne also in rigoroser isolation gehalten wurden das finde ich ein ganz wichtiger aussage das heißt diese ökonomische katastrophe iwf erleben über den lock down ist nicht nur ein ergebnis eines unnützen vorgehens sondern das ergebnis ganz offenbar nach diesen studien wenn man sich die kollateralschäden ankunft eines schädigenden ergebnis und das ist schon brutal und dass uns zwei studien die kann man nicht einfach wegwischen die sollte auch man könne nicht wegwischen wird sie aber tun vielleicht kennst du sie auch gar nicht das kann ich nicht beurteilen aber sie sind durchaus wichtig dass wir sie in betracht ziehen

Nochmal zum verständnis vielleicht eine rückfrage ich stelle mir vor hier ist ein virus und der kann über die aero sohle zu anderen gelangen. Jetzt ist ein lock down in dieser studie wurden die soldaten tatsächlich ganz streng voneinander getrennt. Hinterher tauchen doch mehr positiv getestete auf kann es sein dass eine vitalität im körper erst entsteht, denn wie soll sie sonst entstanden sein?

ja ich folge meinem lieben kollegen in freund Christian Schubert aus innsbruck er ist psycho neuro immunologie ist das richtige wort penny und ich steuere immer gern weil er psychologe ist die immunologie dazu wir wissen dass stress wir wissen das unwohlsein wir wissen dass zum beispiel eben ein solcher lockdown krankheiten erst hervorrufen kann die latent wir sagen dazu opportunistisch in unserem körper vorliegen und ja ich gehe davon aus und das sind ja auch die daten die uns diese unglückselige pizzeria liefert indem er millionenfach das Genom dort hochfährt wir sind natürlich mit corona durchseucht ich bin fest davon überzeugt dass fast alle menschen ohne positiv sind das heißt aber nicht dass sie krank sind wir haben ja auch andere viren wir haben über drei kilogramm unseres gewicht ist das müssen wir uns mal vorstellen machen mikroorganismen aus bakterien und viren. Viren die bakterien aber auch pilze sind opportunisten sie treten immer nur dann in erscheinung und machen uns wirklich krank wenn wir anderweitig geschädigt sind, wenn ein entsprechendes milieu vorhanden ist, wenn ein entsprechendes milieu fahren ist oder umgangssprachlich heißt ja eine rhinoviren infektion bei uns erkältung ja das heißt deshalb so weil wir unseren körper über kälte geschlecht haben und dann diese viren die wir schon längst in uns haben loslegen können

Gut vielen dank das war wieder sehr umfangreich und sehr interessant ja

Sie hörten ein update zur corona impfung in einem gespräch mit dem immunologen und toxikologen professor stephan hocke ich wünsche uns allen ein besonnenes vorgehen der verantwortlichen die diese impfung produzieren testen validieren mit nachdruck empfehlen und verabreichen dieses und auch weitere gespräche mit professor hockers und anderen experten zum thema finden sie zum nachhören auf unserer homepage Radio Müü und auf den gängigen social media plattformen mein name ist eva schmidt und ich wünsche ihnen noch einen schönen tag am besten mit radio münchen servus

KenFM: Bernhard Loyen: Der Covid-19 Impfstoff – Notfallzulassung ohne Kenntnisse über Wirkung oder Gefährdungen?

Die Zukunft wird Nachfolgegenerationen rückblickend zeigen, wie diese größte Gesellschaftskrise seit der Nachkriegsordnung der 1950er, der Teilung Deutschlands in zwei separate Staaten, in seiner Aufarbeitung dokumentiert sein wird.

Erfolgt das juristische Resümee durch ein Tribunal, einer Wahrheitskommission? Wird so etwas etwaig nie passieren? Falls doch, wann wird es dazu kommen? Nach Monaten, nach Jahren? Wer wird Entsprechendes einfordern und durchsetzen? Wer wird versuchen notwendige Untersuchungen möglicherweise zu verhindern?

Ein Beitrag von KenFM , hier finden Sie den Original Text:

https://kenfm.de/der-covid-19-impfstoff-notfallzulassung-ohne-kenntnisse-ueber-wirkung-oder-gefaehrdungen-von-bernhard-loyen/

Unsere Kinder und Enkelkinder werden sich die verantwortlichen Protagonisten dieses epochalen Ereignisses genau anschauen. Auch sie werden lernen und verstehen wollen, wie konnten in nicht einmal einem Jahr Millionen Menschen in diesem Land sich den politisch erzwungenen Maßnahmen ohne Gegenwehr kampflos fügen? Sich arrangieren, zu einem erschreckend hohen Prozentsatz sogar engagieren und auf allen gesellschaftlichen Ebenen auch unterstützend agieren (1)? Die persönliche Frage wird erneut lauten: Wie konntest du das aushalten, wie zulassen? Was hast du getan, um diesen Irrsinn zu verhindern?

Unsere Kinder und Enkelkinder werden sich die verantwortlichen Protagonisten dieses epochalen Ereignisses genau anschauen. Auch sie werden lernen und verstehen wollen, wie konnten in nicht einmal einem Jahr Millionen Menschen in diesem Land sich den politisch erzwungenen Maßnahmen ohne Gegenwehr kampflos fügen? Sich arrangieren, zu einem erschreckend hohen Prozentsatz sogar engagieren und auf allen gesellschaftlichen Ebenen auch unterstützend agieren (1)? Die persönliche Frage wird erneut lauten: Wie konntest du das aushalten, wie zulassen? Was hast du getan, um diesen Irrsinn zu verhindern?

Alternative Medien, also oppositionelle Informationsquellen, werden offensichtlich attackiert, angegriffen und an ihrer Berichterstattung aggressiv gehindert. Die potentiellen Verfechter einer konträren Meinung werden einfach abgeschaltet. Die Öffentlich-Rechtlichen Medien können ungestört Millionen GEZ-Zahler auf allen verfügbaren Kanälen systemkonform breit nach Vorgabe informieren. Dementsprechend auch manipulieren.

Es finden sich Beiträge, die sehr schnell aufzeigen, die mediale Macht fühlt sich vermeintlich unangreifbar. Der erschreckende Moment, es finden sich eindeutige Hinweise der Fahrlässigkeit, dem Wissen des Nichtwissens. Dem Stochern im Nebel. Wird interveniert? Nein.

Das Handelsblatt bezeichnete den von der Pharma-Firma BioNTech angekündigten Impfstoff, über eine sogenannte Notfallzulassung in den USA voraussichtlich zeitnah abgesegnet, am 18.11. als „Weihnachtsgeschenk“ (2) für die Menschen. Sie bezogen sich bei dieser Umschreibung, einem Zitat, auf eine Aussage des BioNTech-Gründers Ugur Sahin, die er während eines Interviews mit der Nachrichtenagentur Reuters tätigte (3).

In der ZDF-Mediathek findet sich für den 20.11. ein Interview zwischen dem Moderator der heute-journal Nachrichten und dem Virologen Stephan Becker von der Universität in Marburg. Die Redaktion des ZDF wollte nun als Zuschauer-Service genaueres erfragen. Was sei das für ein Geschenk, von dem der Pharmakologe der Stunde vielversprechend sprach? Zuerst musste das Wort Notfallzulassung den etwaig irritierten Zuschauern erläutert werden. Dies klänge, so der Moderator, doch etwas wie Zitat: „schnell,schnell“. Wären Nachteile bekannt? Der Virologe aus Marburg, sein Spezialgebiet: Impfstoff-Entwicklung, startete die Erläuterung mit dem Hinweis, dass „Wir“, wen das auch immer darstellen soll, den Impfstoff brauchen und auch wollen. Ist dem so, bzw. erfolgte eine Nachfrage des Moderators? Nein.

Die Notfallzulassung bedeute, dass man noch nicht alle Daten für die Zitat: „normale Zulassung“ besitzen würde. Die würde man dann erst bekommen mit dem Verlauf der anvisierten Massen-Impfungen. Aber die Zeit die benötigt sei, um Wirkungen und Nebenwirkungen einzuschätzen, auch zu testen, die würde doch fehlen, intervenierte der interessierte Moderator. Daher erfolgte die unmittelbare Anschlussfrage an den Virologen, ob ihn das nicht sorgen würde? Herr Becker verwies auf die große Studie der Pharma-Größen BioNTec und Pfizer. Knapp 40.000 Menschen hätten eher milde Nebenwirkungen gezeigt. „Das ist momentan das, was wir als Wissenschaftler vermissen“, räumte Virologe Becker ein. „Wir Wissenschaftler haben noch nicht die Ergebnisse, was bei der Studie herausgekommen ist.“ Er rechnet aber damit, dass sie ihnen bald vorgelegt werden (4).

Was die Zuschauer nicht erfahren, die aktuelle Studie erfolgte in einem sehr kurzen Zeitraum. Von Juli bis November. Die Normalität wären Jahre. Die Entwicklung des Produkts startete im Januar 2020. Das erwähnte Problem, dass noch kein wissenschaftlicher Bericht vorläge, hätte etwas präzisiert werden können. Es existieren nämlich bis dato nur zwei Pressemitteilungen der beiden Unternehmen aus Deutschland und den USA, aus dem Juli (5) und dem November (6) diesen Jahres.

Zusammenfassend – genau 43.538 Menschen werden über zwölf Wochen begutachtet. Pikant, aber normal, die eine Hälfte erhielt den Corona-Impfstoff, die andere ein Placebo. Laut ersten Ergebnissen zeigt der Impfstoff eine bis zu 95%ige Wirksamkeit. Das bedeutet aber gleichzeitig, der zu erwartende Impfstoff wurde nur an ca. 21.000 Menschen getestet. Das reicht anscheinend aus, um über eine Notfallzulassung die Forschung unkompliziert und politisch abgesegnet auf Millionen genötigte Testprobanden auszuweiten. Verkauft wird es, als Wonderstuff Made in Germany. Sind sie jetzt beruhigter?

Vielleicht schafft Herr Wieler vom RKI die individuelle Sorgenfalte zu glätten. Auch er wurde die Tage erneut interviewt. Es wird skurril. Am 15.10 war der Leiter des Robert-Kochs-Instituts zu Gast bei Alfred Schier vom Sender Phoenix. Der Moderator fragte, wie hoch er die Wahrscheinlichkeit einschätze, dass ein Impfstoff in den kommenden sechs Monaten gefunden wird. Herr Wieler, Regierungsberater der Stunde antwortete wörtlich, Zitat: Also, wir gehen alle davon aus, dass im nächsten Jahr Impfstoffe zugelassen werden. Wir wissen nicht genau, wie die wirken, wie gut die wirken, was die bewirken, aber ich bin sehr optimistisch, dass es Impfstoffe gibt (7). Es war die unkommentierte Abschlussantwort, es gab keinerlei Nachfrage (8 = das ganze Gespräch).

Die angesprochene Notfallzulassung ist bei uns, so wie in den USA existent und praktiziert, nicht möglich. Die anvisierte Impfstoff-Zulassung kommt stattdessen in eine fortlaufende Überprüfung, dem sogenannten Rolling Review nach EU-Richtlinien. Geregelt und koordiniert wird dieser Vorgang über die EMA. Die Europäische Arzneimittel-Agentur ist eine Agentur der Europäischen Union, die für die Beurteilung und Überwachung von Arzneimitteln zuständig ist. Was nun in den USA doch recht schnell durchgewunken werden soll, ist vermeintlich in der EU minutiös begleitend unter Beobachtung. Ist dem so?

Die Deutsche-Apotheker-Zeitung informierte schon am 07. Oktober, Zitat: Die EMA entschied aufgrund von Ergebnissen aus nichtklinischen und frühen klinischen Studien an Erwachsenen, den Zulassungsprozess von BNT162b2 zu starten (9). BNT162b2 ist das Produkt aus dem Hause BioNTec/Pfizer, unser kommendes Weihnachtsgeschenk. Laut Artikel hätten zu diesem Zeitpunkt laut BioNTech schon 28.000 Personen bereits die zweite Impfstoff-Dosis erhalten. Mit dem Wissen von 50% Placebo-Kandidaten, daher also nur 14.000 mit dem Wirkstoff? Erneut pikant, in beiden Pressemitteilungen sucht man vergeblich den Begriff Nebenwirkungen oder den Hinweis auf milde Irritationen. Nur die Jubel-Nachricht der vermeintlich 95%igen Wirksamkeit im Kampf gegen Covid-19.

Es finden sich genauere Angaben. Im August informierte die US-Seite eyewire folgende Details, Zitat: Mildere systemische Ereignisse: In der Zwischenzeit waren die systemischen Ereignisse nach Verabreichung von BNT162b2 milder als die mit BNT162b1. Insbesondere nach der zweiten Gabe von BNT162b1…berichteten 75 % der jüngeren und 33 % der älteren Teilnehmer über Fieber im Bereich von 38,0 bis 38,9 °C. Darüber hinaus wurden schwere systemische Ereignisse wie Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Muskel- und Gelenkschmerzen bei „kleinen Zahlen“ der jüngeren BNT162b2-Empfänger berichtet, während bei den älteren BNT162b2-Empfängern keine schweren systemischen Ereignisse gemeldet wurden (11).

Dies sind also die bekannten Effekte. Wie schaut es mit Langzeitwirkungen aus. Wissenschaftlicher Nebel. Es bleibt die große Unbekannte.

Die frohe Botschaft für Dezember verkündete BioNTec am 09. November. Der Oktober-Artikel informiert, Zitat: Allerdings erwartet die EMA die Ergebnisse erst in den nächsten Wochen bis Monaten. „Diese Ergebnisse werden Aufschluss darüber geben, wie wirksam der Impfstoff die Menschen vor COVID-19 schützt“, erklärt die EMA. Die Arzneimittelbehörde will die Daten sodann sofort evaluieren, um über die Sicherheit und Qualität des Impfstoffs möglichst zeitnah zu entscheiden (9).

Zwei Pressemitteilungen in dem sehr knappen Zeitrahmen von wenigen Wochen reichen nachweislich nun doch aus, damit die EU den Vorgang so überraschend zügig laufen lässt? Die Deutsche Welle informierte am 20.11., Zitat: Nach Video-Beratungen der EU-Staats- und Regierungschefs sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel, sie rechne schon für den Dezember oder „sehr schnell nach der Jahreswende“ mit der Zulassung eines Corona-Impfstoffes in Europa. Von der Leyen sagte, dass die Impfstoffe von Biontech/Pfizer sowie von Moderna der Europäischen Arzneimittel-Agentur zufolge in der zweiten Dezemberhälfte eine bedingte Marktzulassung bekommen könnten – wenn alles problemlos weitergehe (10). Man kann also auch für Deutschland von einer Art Notfallzulassung sprechen, vielleicht eher einer europäische Panikzulassung.

Die Menschen begehren sehr sehr langsam auf. Gesamtgesellschaftliche Unruhe ist in den Elfenbeintürmen zu vernehmen. Nun heißt es zu reagieren, das Fußvolk mit zwei Spritzen mental wieder ruhig zu stellen. Ein ansonsten jahrelanger klar definierter Prozess, wird diesmal in wenigen Wochen abgesegnet. Ja, durchgepeitscht.

Gehen wir noch etwas mehr ins Detail, des drohenden größten Feldversuchs durch Menschen an Menschen in der Menschheitsgeschichte.

Die globale Impfallianz GAVI stellte im September auf ihrer Seite die Frage, Zitat: Wie stellen klinische Impfstoff-Studien sicher, dass der Nutzen die Risiken überwiegt? (12) Ein ehrliches Interesse am gesunden Menschen? Die Idee – Teststudien an gesunden Menschen, Zitat:

Im Fall von COVID-19 haben Forscher vorgeschlagen, dass Challenge-Studien schnellere Ergebnisse liefern könnten als langwierige Phase-3-Studien. Dabei werden in der Regel mehrere tausend Personen lange genug beobachtet, um beurteilen zu können, ob die geimpfte Gruppe weniger wahrscheinlich erkranken wird als Kontrollgruppen, wenn beide während ihrer normalen Aktivitäten potenziell der Infektion ausgesetzt sind. Im Gegensatz dazu werden bei Challenge-Studien am Menschen gesunde geimpfte Personen bewusst und hoch kontrolliert COVID-19 ausgesetzt…Die Exposition von Menschen gegenüber infektiösen Erregern wie dem SARS-CoV-2-Virus, das COVID-19 verursacht, birgt offensichtlich Risiken. Eine gut konzipierte Challenge-Studie hat jedoch das Potenzial, den Impfstoff-Entwicklungsprozess um Monate zu verkürzen. Challenge-Studien können auch dazu verwendet werden, die Wirksamkeit mehrerer Impfstoffe direkt miteinander zu vergleichen, d.h. nur die vielversprechendsten werden für größere Studien ausgewählt und machen es wahrscheinlicher, dass die letztlich eingesetzten Impfstoffe die wirksamsten sind.

Leichen pflastern nachweislich manchmal ihren Weg. Natürlich alles nur zum Wohle der Menschheit. Wichtig, Zitat: Studien sollten auch durch Konsultation und Engagement mit der Öffentlichkeit, relevanten Experten und politischen Entscheidungsträgern informiert werden – und eine rigorose informierte Zustimmung beinhalten (12). Die „informierte Zustimmung“ erfolgt über AHA und SoSo-Kampagnen, oder wie die jüngste Drohserie der Bundesregierung –#IchHatteCorona (13).

 „Die Pharmaindustrie ist schlimmer als die Mafia“

So titelte die Süddeutsche Zeitung im Jahre 2015. Es handelt sich um ein Interview mit einem Aussteiger aus der Pharma-Industrie. Der dänische Mediziner Peter C. Gøtzsche hatte jahrelang für Arzneimittelhersteller gearbeitet, dann die Seiten gewechselt. Er fasst im Jahre 2015 die damals jüngsten Pharma-Skandale wie folgt zusammen, Zitat: …der weltweit größte Medikamentenhersteller Pfizer zum Beispiel hat in den USA 2009 nach einem Prozess wegen der illegalen Vermarktung von Arzneimitteln 2,3 Milliarden Dollar gezahlt. Das Unternehmen GlaxoSmithKline war 2011 sogar bereit, drei Milliarden Dollar zu zahlen, um einen Prozess wegen Arzneimittelbetrugs zu beenden. Bei Abbot waren es immerhin 1,5 Milliarden, Eli Lilly zahlte 1,4 Milliarden, Johnson & Johnson 1,1 Milliarden. Bei den anderen großen Unternehmen waren es Summen im zwei- und dreistelligen Millionenbereich. Immer ging es um Betrug und Irreführung, Bestechung oder Vermarktung nicht zugelassener Mittel. (14)

Gerade mal fünf Jahre später greifen diese Verbrecher, die US-Firma Pfizer voran, eingeleitet und ermöglicht durch eine rein politisch initiierte Pseudo-Pandemie, offensiv die Gesundheit von Abermillionen Menschen an. Kriminelle Machenschaften werden umdeklariert zu vermeintlich heilbringenden Notwendigkeiten. Menschen, die über Leichen gehen, werden in Brüssel nun strahlend hofiert und dürfen Forderungen stellen, aufgrund einer künstlichen Abhängigkeit von völlig unbekannten genmanipulierenden mRNA-basierenden Arzneimitteln. Ein Horrorszenario, das jetzt erst richtig an Fahrt aufnehmen wird. Ob BioNTec/Pfizer, Moderna, AstraZeneca, CureVac oder jüngst neu im Anbieter-Ring IDT-Biologika aus Dessau (15), alle Firmen wollen an diesem Riesen-Feldversuch partizipieren. Die Pharma-Industrie im ungläubigen Rausch. Die Politik von sich begeistert. Die Bevölkerung in einer rätselhaften Erwartungs- und Schockstarre.

Die Damoklesspritze schwebt über Millionen von Köpfen. Der Irrsinn, mit einem oder mehreren kaum erprobten Impfstoffen, dessen Langzeitschäden vollkommen unbekannt sind, werden Millionen Bürger in diesem Land einer absoluten Gesundheitsgefährdung vorsätzlich ausgesetzt. Dies alles nur, aufgrund eines Pseudo-Killer-Virus, bei dem eine Infekt-Todesfallrate von nur 0,23 % besteht und nachweislich 80 % der positiv Getesteten gar nicht oder nur leicht erkranken.

Warum herrscht dieses nicht nachvollziehbare Vertrauen in einen völlig unbekannten Impfstoff?

Die nun favorisierte mRNA-Impfstoff-Variante ist eine genetische Anleitung, mit der menschliche Zellen quasi ihren eigenen Impfstoff produzieren. Bislang wurde noch nie ein mRNA-Impfstoff zugelassen. Jetzt wird mit Karacho die größte unbekannte Variante durchgewunken. Eine Studie des International Journal of Clinical Practice lässt mehr als aufhorchen. Sie weist daraufhin, dass Zitat: „Covid-19-Impfstoffe, die neutralisierende Antikörper auslösen sollen, die Impfstoffempfänger für eine schwerere Krankheit sensibilisieren können, als wenn sie nicht geimpft wären.“ (16) Das bedeutet grob zusammengefasst, ein Wirkstoff, der im ersten Eindruck vermeintlich das Leben rettet, könnte mit Verzögerung massive Probleme im weiteren Dasein verursachen. Impfstoffe heilen keine Krankheiten, sondern verhindern sie. Das Perfide, Impfstoffe können aber auch sehr wohl krank machen. Die Studie ist im Schriftartikel verlinkt (17).

Sollten jetzt nicht spätestens die momentan schlecht justierten Alarmglocken und Nebelhörner sich sehr laut bemerkbar machen? Millionen BILD Leser und Hörer werden dahingehend bewusst oder unbewusst getäuscht. Chef-Reporter Peter Tiede beruhigte für sein Verständnis am 23.11. die Lage. Die Nebenwirkungen seien bekannt und des sogenannten dritten Grades – Kopfschmerz, Ermüdung und ab und zu eine Form von Abgeschlagenheit. Zitat: Ich glaube damit kann man leben, oder? (19)

Es sollte daher in Erwägung gezogen werden, bei bekannten kriminellen Energien und einer rein an Profit ausgerichteten Wissensschafts-Philosophie der Pharma-Industrie, der richtig große Reibach erfolgt parallel im unmittelbaren Anschluss. Ausgehend der noch völlig unbekannten Auswirkungen der zu erwartenden Folgeschäden. Für die kommenden Jahrzehnte winken Milliarden-Umsätze, also Gewinne, wieder einmal auf Kosten der potentiellen Opfer. Den Menschen.

Ich empfehle den verlinkten Artikel von Dr. Wolfgang Wodarg mit dem exemplarischen Titel: Kein Wunder , dass sie ihre eigenen Aktien schnell verkaufen! (18).

Das ZDF warnte die Zuschauer am 20.10. schon mal vor, Zitat: Bei 60.000 Impfungen am Tag – „Impfkampagne dauert mindestens vier Jahre“. Der ehemalige stellvertretende Vorsitzende des Sachverständigenrats Gesundheit der Bundesregierung, Matthias Schrappe schätzt die Lage so ein, Zitat: „Das ist ein komplizierter gesellschaftlicher Prozess“, sagte Schrappe. Schon einen Konsens zu finden, wer zuerst geimpft werde, sei schwierig. „Das können nicht Ärzte entscheiden, dass muss die Politik regeln.“ (20).

Es ist mehr als verständlich, warum sich die Kanzlerin seit geraumer Zeit mit dem Berliner Bürgermeister bei Pressekonferenzen zeigt. Das Herr Müller mit gequälter Miene Unheil verkünden darf. Es ist der perfekte Erfüllungsknappe unter den Ministerpräsidenten. Kein Rückgrat. Viel zu weich für dieses harte Business. Formbar. Auf der Seite der Bundesregierung, darf er auf dem einzigen Foto sich neben der Kanzlerin niederlassen. Zitat: Kanzlerin Merkel und Berlins Regierender Bürgermeister Müller während der Videoschalte im Kanzleramt. (21). Die Überschrift lautet: „Wir brauchen noch einmal eine Kraftanstrengung“. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden erneut verlängert, die Kontaktbeschränkungen erneut verschärft.

Das Dritte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite wurde letze Woche sinnbildlich durchgeprügelt. Nun werden völlig unbekannte Impfstoffe zeitnah verabreicht. Ja, wir Bürger brauchen noch einmal eine Kraftanstrengung. Sie muss sich aber gegen diese fatale Politik richten.

Daher – weiter auf die Straßen. Sich bemerkbar machen. Nicht schweigen. Ohne Masken Gesicht zeigen mit geradem Rücken.

Der Kampf um unsere Gesundheit geht weiter! Muss weitergehen!

Quellen:

  1. https://twitter.com/UteSchlieper/status/1327980837812514818
  2. https://www.handelsblatt.com/technik/forschung-innovation/kampf-gegen-corona-biontech-impfstoff-uebertrifft-konkurrenz-impfstart-womoeglich-im-dezember-als-weihnachtsgeschenk/26635580.html?ticket=ST-963686-a9dxbAx5hkwdT4iyZp4d-ap3
  3. https://de.reuters.com/article/health-coronavirus-biontech-approval-int/biontech-says-vaccine-approval-possible-in-mid-dec-under-ideal-conditions-idUSKBN27Y2PG
  4. https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/becker-coronavirus-impfstoff-hjo-100.html
  5. https://investors.biontech.de/news-releases/news-release-details/pfizer-and-biontech-announce-early-positive-data-ongoing-phase
  6. https://www.pfizer.com/news/press-release/press-release-detail/pfizer-and-biontech-announce-vaccine-candidate-against
  7. https://www.youtube.com/watch?v=_CpcIUov-1Q
  8. https://www.youtube.com/watch?v=-pxoXSFEqXA
  9. https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2020/10/07/ema-prueft-zweiten-corona-impfstoff
  10. https://www.dw.com/de/corona-impfstoff-schon-im-dezember/a-55671908
  11. https://eyewire.news/articles/fewer-side-effects-helped-spur-pfizer-biontech-to-advance-bnt162b2-over-earlier-covid-19-vaccine-candidate/
  12. https://www.gavi.org/vaccineswork/how-vaccine-clinical-trials-ensure-benefits-outweigh-risks
  13. https://www.youtube.com/watch?v=ZQLpnBE7t74&feature=youtu.be
  14. https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/kritik-an-arzneimittelherstellern-die-pharmaindustrie-ist-schlimmer-als-die-mafia-1.2267631
  15. https://twitter.com/BMG_Bund/status/1330896687729152000
  16. https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/ijcp.13795
  17. https://onlinelibrary.wiley.com/doi/epdf/10.1111/ijcp.13795
  18. https://www.wodarg.com/impfen/
  19. https://twitter.com/BlackCat1159/status/1331106030441422850
  20. https://www.zdf.de/nachrichten/politik/coronavirus-impfkampagne-vier-jahre-100.html
  21. https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/mpk-corona-1820046

Cashkurs.com: Anlegerseminar: Impfstoff-Special – was Sie jetzt wissen müssen!

Special mit Thilo Rohrhisch (Studiengänge in Biochemie und Medizin)
Eine intensive, aber gut verständliche Zusammenfassung.

cashkurs.com (Dirk Müller)

  • 0:00 Exkurs in die Genetik
  • 5:06 Exkurs in die Virologie
  • 13:45 Laufende klinische Studien
  • 14:11 Medikament vs. Impfstoff
  • 16:15 Konventioneller vs. mRNA-Impfstoff
  • 19:14 Pro & Contra mRNA Ansatz
  • 22:29 Neuste Updates zu Impfstoffkandidaten
  • 29:03 Wirksamkeit der Impfstoffkandidaten
  • 32:05 Sicherheit der Impfstoffkandidaten
  • 35:50 Verfügbarkeit des zugelassenen Impfstoffes

Hier finden Sie das vollständige Webinar

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

ja es war auch von wartezeiten herzlich willkommen zur heutigen präsentation die von bürgern angekündigt was zum status quo der s2 impfstoff entwicklung sagen so jetzt ist es gleich etwas komplexes thema und deshalb möchte ich da erst mal eine solide basis ihnen mitgeben damit sie das was da wie impfstoffhersteller machen auch so stehen und der fall hatte sich gleich zurück versetzt fühlen in biologie unterricht der schule jetzt gehen wir auch den code des lebens ein kleiner exkurs in die genetik wie sie zierlich auch wissen aus biologie und recht versteht es auf gut höhere lebewesen damit auch unseres sowie deren aus dna zu dna ist die abkürzung des englischen wortes und der sox ihre kollegen säure wo sie neben dran die räumliche struktur dieses moleküls 10 und an einem rennen finden sie darin zucker grunden grund molekül oder grundgerüst und in der mitte sind dann so kann der organische basen und die sequenz an die abfolge dieser vier organischen phasen die stellen den eigentlichen code des lebens darf alles gespeichert die gesamtzeit der dna eines lebewesens wird als genommen bezeichnet und das ins bei höhere lebewesen in der regel größtenteils den chromosomen im zellkern der zelle organisiert und funktionale abschnitte unter den arbeiten als fehler bezeichnet jetzt ist die dna und im endeffekt einfach nur ein speicher molekül werde damit das übersetzt lassen kann in die moleküle die letztendlich das leben ausmachen also wirklich ernährung stoffwechsel und wachstum und so weiter beginn braucht es neben der dna eben noch ein paar andere moleküle haben wie die rna ribonukleinsäure gewisse regale an erzähle dir als organellen bezeichnet was und enzyme enzyme sind biokatalysatoren die biochemische reaktionen katalysieren schon dass ich alles findet statt in einem prozess den man als gegen explosionen bezeichnet an so mancher 414 ist eine schematische darstellungen der dna also warte ich auch schon gesagt das sind mit die dynamik der doppelhelix vor und diese buchstaben des ioc in die sie schauen das sind eben diese vier amerikanischen basen jetzt natürlich so dass die dna im zellkern vorliegt komplett aufgedröselt und dann noch mit proteinen verbunden damit die als abgelesen werden kann muss die erst mal entrüstet und von den proteinen gelöst werden und das ist etwas was passiert in innerhalb des prozesses denen man als transkription bezeichneten das ist der erste teil der genexpression so und wenn das dann aufgedröselt ist das hier sehen dann kann ihren komplementäre strang an einem der strenge der dna heran synthetisiert wird man quasi und dieser strang der wird jetzt als in arenal bezeichnet das will ist dass die sogenannten messenger oder auch im deutschen die boten-rna gegenüber trägt letztendlich die informationen aus der dna dann zu diesen funktionalen molekülen das kommt gleich man erkennt es auch daran dass diese basis juni in der arena durch ziel aus jetzt so jetzt muss das allerdings noch übersetzt werden in funktionale moleküle und was wir hier sehen jetzt schalte ich immer kurz dar um damit sie das sehen auch immer drei diese daten bilden ein sogenanntes cologne und codieren so einem bestimmten autos und somit kurze sequenz die von eines ungenannten arena das ist eine transfer rna erkannt wird sondern jede kehren also die sich spezifisch die er führt eine aminosäure im schlepptau mit sich sodass bindet jetzt der reihe nach an diese erinnern an diese rna und in diesem prozess werden diese aminosäuren nacheinander aneinander angehängt und wieder zeit entsteht da ein protein ja so was sie jetzt vorher in der transaktion hat zur transkription erzählt hatte das geschieht im zellkern mit hilfe von diesem gewissen enzymen die transaktion die clips sowohl das heißt die arena muss aus dem zellkern in das depot so transportiert werden das duo soll ist der raum der schlüssigen zwischenzeit kann und aus mit dem kran einer zelle und die transaktion selbst findet in einem original den sogenannten über summen stadt und diese proteine also in der regel werden in diesem prozess proteine gebildet diese proteine können ganz unterschiedlicher natur sein das können zum beispiel struktur protein wie das kollagen sein was ihr bindegewebe zusammenhängen dass können eben diese enzyme seien von den vorher schon gesprochen habe oder es können auch antike sein den sich ebenso immunsystem beginnt um quasi eindringen abzuhalten so viel zeugen genetik jetzt wurde ich auch halt noch mal genau angucken

Exkurs in die Virologie

was eigentlich sind Viren? ja wir sind nämlich weil ich empfinde keine leben gelesen also es gibt verschiedene attribute deswegen auszeichnet und das wird schon wieder nicht unbedingt geteilter sowie ihren haben keinen eigenen stoffwechsel sie wachsen auch nicht und sie reagieren auch auf keine äußeren reizen können sich zwar zu mehren aber nicht selbständig das können sie also nur über einsatz organismus sie unterliegen der evolution wie auch lebewesen also sie entwickeln sich weiter zu guten oder zum schlechten und nieren befallen so ziemlich alle lebewesen genau kennen und diese genannten lebewesen die in den viren als wird auch wenn es muss um sich in diesen und mit hilfe dieser zu mir und so wie sie viren aufgebaut also im gegensatz zu den höhere lebewesen die iren auf informationen aus dna besteht kann das genom oder die idee auf informationen basieren sowohl aus dem als auch bestehen und deshalb unterscheidet man dna und rna wir ein virus besteht im wesentlichen aus zwei oder ein oder zwei konnte mit ihren strengen dieser 20 clean sollen und wenn meisten wehren ist es so dass diese woche in köln mit einer fülle umgeben sind eine dieser erscheinungsform bezeichnet man sich news als die region und in dieser form des virus verbreitet und es fällt im wirtsorganismus beziehungsweise gespendet wird so wie findet jetzt die replikation jonglieren stadt also rezitationen bezeichnet oder als rezitation bezeichnet man sich schon viele schädigung der dna oder als informationsträger dass das haben oder eben auch nur eines einzelnen chromosom soll jeans oder eben das virus ja so an und innerhalb anriefen word wirtszelle liegt das virus zu next als großen server vor mit den informationen sowohl zur replikation dazu vervielfältigung der nukleinsäure als auch der reproduktion als auch zeugung von nachkommen ja nicht dafür nötig sind sollen mit diesen informationen wird die wirtszelle stimuliert neue viruspartikel sowie region zu produzieren dh das virus benötigt den stoffwechsel genutzt werde um sich vermehren zu können und sagen hier ganz bewusst dass die wirtszelle stimuliert wird neuer viruspartikel zu produzieren und nicht dass die wirtszelle programmiert oder umprogrammiert wird des liebsten oft um programmierung kann man streng genommen nur dann sprechen wenn sich das virus mit seinem genom oder teilen davon in das genom seines wird organismus integriert als jetzt in unserem falle der menschen in das genom in die dna der menschen integrieren würde darf er immer verbleiben würde und sogar in bestimmten fällen sogar an die nach oben zu aufwarten kann und so eine integration ist zb das humane immundefizienz virus hiv aids viren wie zum beispiel hepatitis das hepatitis a virus oder auch das auf zwei virus sind dazu nicht schlecht also deren auch gut liegt außerhalb ist er kann es als eigenständige noch in säure proben kann somit auch für den sprechenden zünden degradiert werden abgebaut werden in den meisten fällen wird das also dieser abbau wie auch die aktivität des immunsystems dazu dass diese viren komplett neutralisiert werden das heißt irgendwann gänzlich verschwunden sind der sommer ja mal erst mal allgemein zum aufbau und zur formierung von irgendwas gelandet ist schauen wir uns mal das spezifisch für das auf koch zwar virus an das ensi und dreidimensionales modell und hier einen schnitt das sehen wir in die arena auf court 2 virus ist ein arena virus diese arena ist in diesem fall ein protein gebunden drumherum in rot dann sehen sie die hülle und auch dieser höhle befinden sich verschiedene proteine die hier gelb und grün proteine die wie findet ihr das mal uninteressant mal sind sie nicht aber merken sollten ist dieses pinkfarbene große das so wir dann ist protein oder genauer gesagt das glykoprotein es also das sollten sie sich merken so und jetzt schauen wir uns mal an wie sich speziell dieses saft koch 2 – vermehrt von da muss ich jetzt sagen da habe ich jetzt leider keine einfache schematische frei zugängliche darstellung illustrationen gesehen aber grob kann man sagen dieses darf koch 2 virus bindet an eine ein- beziehungsweise faktoren was induziert dass dieses virus aufgenommen wird diese hülle die eigentlich vom soziale selbst stammt wird hierzu aufgelöst die rna und proteinen was sie in trösel kann man sagen wird freigesetzt und jetzt kann ihr und das wissen selbst noch von dem was ich ihm vorher gesagt habe die transaktion beginnt also man muss auch hier geht der weg nicht überm berg der dna hier kann die arena direkt in proteine übersetzt werden die werden hier weiter prozessiert die rna moleküle werden dann im folgenden auch produziert und geber dann eingelagert in teile eines originals der zellen was mal die politik und nennt das heißt die virushülle besteht am ende im kunden die saison genommen aus aus zellbestandteilen das wird und dafür ist dann eben diese rna mit proteinen und die virushülle mitsamt dem bei putin darauf eingelagert und als endlos oben aber etwas unbedingt hat wird wieder auch soziale aus transportiert an dieser stelle ist es dann an ein reiches viruspartikel was dann weitere zeilen wieder infizieren kann versuchen möchte dieses virus aufzuhalten hat man hier verschiedene möglichkeiten das zu tun man kann zb hier ansetzen und zwar an diesem sogenannten ace cruiser als zusteht vorangeht entziehen können wir gemeinsam tun diese rezeptur befindet sich zum beispiel auf änderungen hudson in arterien und so weiter und der rezept das spricht eine besteuerung des blutdrucks und ist auch viel mit apps sogenannte betonen zur senkung des blutdrucks und über diesen rezeptor bindet über das protein dieses virus saft 2 – eine zelle und mit hilfe dieses zweiten ritter rezeptors tele2 für eine interaktion statt und das interessiert das im endeffekt dieses niveaus aufgenommen das heißt zum beispiel ein medikament entwickeln möchte was dieses andocken und verbindet könnte man jetzt in editoren für diese zwei für diese rezeptoren herstellen das einem wissen wir schon sind die nächste betonen aber da fragt man sich was port anderes oft schon der arbeit eine zu nebenwirkungen hinsichtlich des betrugs tatsächlich gibt es sogar ein inhibitor für perez ist so das ist ein altes generisches alle generischen husten beziehungsweise schleimlöser pro xi ja das wird jetzt auch schon näher untersucht damit möchte ich auch nicht sagen dass jetzt im exil schlucken sollten weil die wirkung ist hier noch nicht erwiesen oder spezifischer vorgehen wollte könnte man eben so genannte proteasen oder probleme raten also spezifischer dieses virus sind versuchen hier durch medikamente zu integrieren so der andere ansatz wäre jetzt allerdings nicht dieses protein zu nutze zu machen ja und zwar als sogenanntes anti gehen ja und genau das wird in den impfstoffen die ich ihnen vorstellen wird gemacht also das heißt in diesem impfstoff oder dieses bei proteinen stellt dann nachher in diesen impfstoffen das antigen da ja so dass man allerdings nur die bauanleitung also in form der im rna dann indiziert und dass dieses zwei protein ist danach das antigen gegen das der körper antikörper entwickeln kann und das virus so für die neutralisierung durch seines immunsystems kenntlich macht und dieses protein wie gesagt ist eben der gegenstand derzeit bislang am weitesten fortgeschritten impfstoffkandidaten die ich nachher vorstellten

Laufende klinische Studien

der vollständigkeit halber möchte ich hier eine kurze tabelle zeigen eine auflistung der weitesten fortgeschritten impfstoff entwicklung mit den wirkstoffen oben und den impfstoffkandidaten unten das werden sie dann auch die ich in vorstellen wird also keine medikamente und am impfstoff kann man eigentlich erst dann sprechen wenn sie zugelassen sind

Medikament vs.

was wir immer wieder auffällt ist dass viele menschen nicht zwischen medikamente und impfstoffe unterscheiden und da möchte ich an dieser stelle kurz darauf eingehen ja also medikamente werden dann bereits erkrankten patienten verabreicht werkstoff hingegen eine gesunde menschen ein medikament ist und linderung von symptomen oder im besten fall sogar für die uhr sachliche behandlung also kausale therapie einer erkrankung an impfstoff ging nur der prophylaxe einer potenziellen infektionen der vorbeugung ja jetzt so bei medikamenten je nach erkrankung können mehrere weniger starke nebenwirkungen toleriert werden und als wenn wir zum beispiel diabetes hat und da kann man jetzt also typ 2 diabetes da kann man noch für jahrzehnte leben also ganz normale lebenserwartung haben da kann man nämlich keine gravierende nebenwirkungen tolerieren wandert ist zum beispiel bei noch schwerwiegendere erkrankungen und vielleicht noch ein jahr zu leben hat und wo sabine kehm oder auf jedes leben noch um einige monate verlängern kann da würde man auch starke nebenwirkungen tolerieren es gibt sogar auch chemotherapien die selbst dass sich auch krebs erzeugen sind habe bevor dieser krebs dann zum vorschein kommen würde dass wir dann erst jahre später bis dahin sind die krebspatienten ohnehin schon verstorben ja also insofern kann man hier ihr leben zu integrieren ganz anders natürlich bei einem impfstoff also abgesehen von den direkten nebenwirkungen der impfung rötungen an der einstichstelle fieber abgeschlagenheit abgeschlagenheit sind hier nebenwirkungen nicht vor ihr war also nur weil etwas der prophylaxe die sollte man daraus nicht schließen dass es ohne nebel nebenwirkungen gehen kann viele leute denken wenn sie das wort medikament schweren erstmal eine nebenwirkung nicht so bringt sie im stoff hören in beiden fällen führt nur den körper aber ein top of the usa gehen zu was die bestimmte reaktionen für datenklau oder fremde tagen von dieser reaktionen können gut oder eben auch schlecht zeigen so wie verhält sich zu den konventionellen und impfstoffen sie unterscheiden sich also zum einmal ist es so dass die konventionelle impfstoffe in der regel also biologisch zum beispiel auch für drei und in hühnereiern hergestellt werden oder auf biotechnologischen wege paktieren etwas sortiert sein m rna impfstoff synthetisch hergestellt und diese worte soll hier nicht werden verstanden werden nur weil etwas synthetisch hergestellt wird heißt das nicht dass ich schlecht ist und genauso wenig heißt biologischer herstellung dass es gut ist das material was hier verwendet wird bei konventionellen dämmstoffen das unterscheidet sich bei einem foto geschlossen ist nicht replikations serie pathogen bestandteile was ist ein problem das ist also ein bakterium oder im bios zum beispiel und da wurde nebenbei tode impfstoffen urteil diese verabreicht oder bei einem leben im stoff so genannte appellierte replikation pathogener viren in dem fall meist das heißt es sind zwar viren die sich weiter zu wehren können aber sie sind at nur deshalb werden unschädlich gemacht sie können keine krankheit mehr wie brücken beim alma in stoff wird die messenger rna die haben sie erforschen kennengelernt in arenal verabreicht vor allem wenn ton impfstoffen ist es wichtig dass man adjuvans dazu gibt es ist ein buch das sozusagen also das ist eine agens das eingesetzt wird um die immunantwort auf das eigentlich angegeben das war auch bei den impfstoff zu verstehen so und das ist zumindest für die nachher näher betrachten anderen impfstoff kandidaten nicht nötig dass adjuvant selber kann ich auch nebenwirkungen haben ja so was den transport angeht wird die konvention eine impfstoffe in der regel wenn es um bestimmte toni um stoff es sich handelt einen träger macht oder oder eines adjuvans gefunden dass man zum beispiel angebunden ist oxonitsch es zum beispiel bei bakteriellen erkrankungen und okzident gifte dass bakterien toxine oder das atelier virus selbst oder eben ein büro oder nanopartikel vector ja in dem die information steckt aber immer in einem stoffen ist es zumindest bei den zwei impfstoffen gegen das vorstellen wird dass sie das nano partikel oder die kino partikel-und es gibt noch einen anderen impfstoff kandidaten von afrika und der absolut university jetzt gestern vorläufige daten gemeldet haben die verwenden ein kv ade und ihre anwendung so der injektions inhalt bei diesen konventionellen impfstoffen weil es sich ja hier zum beispiel auch um ein ganzes virus handelt auf dem sich sehr viele antigene befinden können haben wir hier im endeffekt ein bisschen antigene beinhaltet bei marina und immer in einem stoff ist es nur ein antigen und wie man die bauanleitung für ein gegeben als im fall josef koch 2 zb bei dem was ihnen hier vorstellen werde eben das bei pro titel so fasziniert die großen kontrast zu den engeren einsatz also zum einmal habe ich ein leichteres upscaling nach nur zum kommerziellen maßstab die produktion ist also weniger aufwändig schneller und günstiger auf der anderen seite die arena kann relativ schnell degradieren als abgebaut werden normalen temperaturen deshalb fügt hätten wichtig wir haben hier bei der ma die möglichkeit der gezielten an die gegen herstellung das ist auch gleichzeitig könnte das auch im nachteil sein das heißt mit dem fokus auf ein anti gehen könnte die dauer der wirksamkeit oder die monster und mobilität eingeschränkt sein weil wenn das virus oder speziell das bei proteine in diesem fall dann gibt es die mutationsrate unterlegt könnte sich das wieder ändern und dann ja dann erkennen die an die caritas eventuelle nach nicht mehr also das ist zumindest eine theoretische möglichkeit die synthetische herstellung der arena verringere das risiko einer viralen oder praxen kontamination des impfstoffes ja ich hatte ja fast nur synthetisch hergestellt wird heißt natürlich dass schlecht ist und die preise sogar ihre gute wissen zb vom vom grippeimpfstoff also zu den echten influenza hat er ja konventionelle weise eben in hühnereiern gezüchtet wird sozusagen das er liebt es hinweise dafür dass da ihm den stoff selbst dass er durchaus auch mal mit schoko viren kontaminiert sein kann von dem man nicht so richtig wissen was im menschlichen körper anrichten das hat jetzt nämlich auch bei anderen impfstoffen denkbar die auf bestimmten zeuge tier zellen hergestellt werden wo es dann eventuell auch anderer säuger während damit also damit kontaminiert sein könnte der im stau so wie gesagt in der regel oder zumindest bei den vorgestellten stoffen brauchen wir keine nati wand auf der anderen seite ist es so dass die lipid nanopartikel die könnten selbst wer aktiv sein und da ihre eigene immunreaktion bzw nebenwirkungen hervorrufen und es ist ja auch so dass er immer den ansatz neues wir haben noch wenig erfahrung zu den langfristigen auswirkungen modifizierte m rna das könnte potenziell entzündlichen reaktion nach oben lasst euch vielleicht unser zu sagen die halbwertszeit also natürlich relativ immerhin ein den zellen liegt irgendwo im noten bestanden bereich also dass mrsa die kraft wird sprich abgebaut wird ist ein wichtiger regulativ element der genexpression weil sonst mehr kopien eines neuen produktes ist also zum beispiel protein synthetisiert werden als die zelle benötigt womit evtl da könnte neben prozesse aus dem gleichgewicht laufen werden damit die im arena in den anderen stoff nicht so schnell abgebaut wird und deshalb und um steht nicht genug des endproduktes beiden teams gebildet und damit auch nicht genug antikörpern immunsystem produziert werden können muss die em arena vor dem abbau geschützt ja das kann durch modifizierung der im senat selbst gesteht oder eben durch die art des transportsystems also der nanopartikel über die auslegung der immerhin haben die regierung in form von den nebenwirkungen sowie im gewerk die täter nahmen artikel wissen wir also beschlagen noch wenig kommen wir jetzt zu dem auf was wir wahrscheinlich schon die ganze zeit gewartet haben also zu den zwei impfstoffkandidaten für die wir in den letzten tagen mit dem wochen laden bekommen haben also im fall schon vorbei und einem impfstoffkandidaten gerz also der die interne bezeichnung gt 140 geht zuträgt waren das finale briggs am kai taten schon ac n a 173 und bislang nur vorläufig samstag laden erhalten und genau nach den wir jetzt eben die basis für das verständnis der inhaltsstoffe gelegt haben möchte ich ihnen die beiden im original impfstoffkandidaten etwas genauer vorstellen also für beide hatte ich auch hier und auch schon angeschnitten wird die mrs sporty ihn verwendet das heißt initiative stoff liegt diese marinade nanopartikel vor welche die em arena mehr oder weniger gezielt an den ort des geschehens also zum beispiel die lungenzellen bringen dort angekommen synthetisierte jeweilige zelle in einem prozess den sie vor als transaktionen kennengelernt haben ihm viele cockpit ist bei protein und das bei sporting ging dann dem immunsystem antigen gegen darf der an gegen das immunsystem daneben antikörper entwickelt und sollte der körper nach der impfung dann irgendwann mal einmal aufgrund einer infektion mit softtop 2 mit dem virus konfrontiert werden sind die antikörper gegen seien zwei proteinen bereits vorhanden und diese binden dann anders bei proteinen auf der virushülle und damit wird die immunantwort gegen das virus infiziert und es wird von werden zellen des immunsystems neutralisiert ach so zumindest die theorie sondern auch dass die in der theorie funktioniert da schauen wir uns jetzt an weshalb wir haben jetzt im fall von bmw unter 65 habe nur zwei injektionen im abstand von drei wochen das gilt für die anderen anderen impfstoff kandidaten auch das sind eben vier wochen und da haben mehr als 40.000 studienteilnehmer teilen mehr als 40.000 haben auch die zwei die nation halten das ist wichtig dass sich anzuschauen wenn man muss wissen am wenigsten wirksamkeit da bin ich nur ein bekommen habe also einigen aktionen habe ich das trotzdem in schutz so was von da an die stadt hilft geschaut werden braucht es wird im vorhinein gedreht man braucht nicht gewisse anzahl an infektionen das heißt wir haben hier hätten oder 64 870 habe immer dann voll vorüber sind wissen überhaupt welt so in den hintersten probandengruppe haben wir acht infektionen wird 28 tage nach der injektion und in der ungenehmigten kontrollpersonal placebo um 162 infektionen gab es heißt unser dann rechnet erhält man 95% infektionsschutz mit einem sogenannten 0,001 der tiger jung gibt an ob dieses dieser unterschied zwischen den zwei gruppen nur numerisch unterschiedlich ist oder auch stadtgeschichte kann der ist in diesem fall hoch also statistisch hoch signifikant was aber auch für solche impfstoffe nicht ungewöhnlich ist wir haben und das ist nicht nicht mehr vor allem die älteren koma liegen leute eben schwere kopf 90 leute haben wir hier 4 90 prozentigen schutz infektionsschutz wenn über 65-jährigen hier hat allerdings an die unternehmen nichts zum tiefer angesagt also da wissen wir nicht ist das ein statistik und wie kann das ergebnis oder ist das nur numerisch unterschiedlich das sagen was hier nicht noch erfahren so sie berichten auch über kunst ist denn die wirksamkeit überall gesessen ethnischen gruppen als auch altersgruppen und wir haben zehn schwere kopf-19 schon häufig insgesamt in der stunde gehabt wovon 9 in der placebo gruppe waren aber haider in der klinischen probandengruppe das heißt wir wissen damit dass nicht alle schwedische läufe durch die impfung verhindert werden könnten aber eben die mehrheit also in dem fall 9 90 prozent der schweren verläufen wurden verhindert laut dem sogenannten drug safety monitoring board gibt es keine man an oder gibt es keinen ernsten nebenwirkungen und diese studie hat die sicherheits meilenstein für die einreichung an emergency vision und ähnliches auch bei den europäischen gesundheitsbehörden die es die amerikanische gesundheitsbehörde erreicht das heißt jetzt folgt das regio und dann eventuell auch die zulassung so jetzt moderner wie gesagt da haben nur vorläufige daten wir wissen dass mehr als dass es mehr als 30.000 studienteilnehmer gibt wir wissen aber noch nicht wie viele hatten ein bisserl haben zwei injektionen alten hasen wie viele sind davon zur zweiten reaktion zurück gekommen bis zu dem zeitpunkt wurde die inneres daten bekannt gegeben haben war nur 5 9 751 geplanten infektionen auch folgt infektionen in der geimpften probanden gruppe 90 in der kontrollgruppe das heißt wir haben auch nahezu 519 schutz auch in sehr guten team aber wir haben noch keine daten zur wirksamkeit bei den über 65 jährigen ja es sind aber so dass ein hinweis auf konsistente drückt und kann über alle geht es den ethnischen gruppen haben in altersgruppen das kann man so ja so ungefähr ablesen daran dass man gibt es eine gewisse höhe ein neutralisierenden antikörpern und aktivität und tcm ist aber wie gesagt da müssen wir noch auf die auf die finalen daten button wir haben schwere ko mit 19 zu löschen gesehen und 0 von gießen in der chemischen probandengruppe das heißt dass der einen seite das dass die ihr anzahl der schweren ko mit 19 von euch hier prozentual höher waren auf der einen seite aber eben in der gruppe kein einziger aufgetreten ist wir haben es hier auch mit ganz geringen zahlen noch zu tun das heißt das wer schon früh die jetzt zu sagen ja und das impfstoffkandidat ist besser weil es da hier in der chemischen probandengruppe keinen schweren fall sowie sinnvolle aufgabe wie gesagt das kann reiner zufall sein dass kann also noch com jetzt was ist jetzt zu halten von der wirksamkeit des impfstoffkandidaten ja also im kite ist auf den ersten blick höher als erwartet oder zumindest höher als manche befürchtet hatten auch wissenschaftler die befürchtet hatten dass es vielleicht 60 70 prozent im schutz bietet aber aufgrund der geringen infektionszahlen in den studien ist das noch nicht abschließend beurteilen also dann würden auch nicht wie lange es anhält anti 4 19% infektionsschutz 590 für bnp 162 bei den über 60 jährigen ist ermutigend aber die statistische signifikanz ist eben noch unklar schutz der über 65-jährigen für modernes impfstoffkandidaten ist noch unklar aber eben wie gesagt basierend auf dem chip der neu-trainer an die qualität seien in dieser altersgruppe es sollte die stadt eigentlich hoch sein es ist noch zu früh um von einem kompletten schutz vor schweren kombi 19 läufen durch in rehna 173 ausgehen zu können hat sich auch als schon gezeigt ist kein reiner zufall sein und was wir noch nicht haben also darum haben gehen dann eben noch nicht gesagt das wird sich auch in das mit der zeit zeigen damit noch weitere auswertung gemacht werden wir wissen noch nicht ob diese impfung auch die verbreitung tasktop 2 durch denke eben verhindert das heißt also an einer kampfzeit unserem stand trotzdem das virus weiter verbreiten also dass diese frage ist noch nicht geklärt die große frage der dauer der wirksamkeit bzw der immunität ist auch noch ungeklärt das heißt als einem meter zeit abnehmen der antikörpertiter oder titer aktivität carlsson verringerten immunität über die zeit führen genauso und die mutationsrate stars kopf beziehungsweise speziell des votings es ist tatsächlich so dass ich den chief scientific officer von biotech gefragt habe wie lange er glaubt dass die immunität die tricks am kite anhalten wird er geht von mindestens einem jahr aus unabhängig was ihnen dazu verleitet das anzunehmen dass die dann eben auch abnimmt mit der zeit immunität oder wasserski verantwortlich wäre glaubt er dass er die annahmen die antikörper zitiert seine aktivität ist als die mutation des virus als solche auf der anderen seite heißt es ergeht oder abnehmende immunität aus mit der zeit und dann ist es relativ wahrscheinlich wenn das so eintrifft und das von etlichen fall haben wie beim grippeimpfstoff wo im endeffekt quasi jedes jahr aufs neue grippe impfstoff in trance einen stoff produziert muss als ich sage nicht entwickelt die plattform als solches entwickelt aber man muss dann eben unterschiedlich genotypen dieses influenza virus oder diese unterschiedlichen influenza-virus genotypen miteinander kombinieren und dann offen dass die bhu die verbreitung das ein oder anderen richtig vorhersagt dass der impfstoff dann entwickelt wurde dann tatsächlich auch gericht sowas ist so viel leid dieser impfstoff kandidaten zu zeigen ja eine zulassung vorausgesetzt werden diese auf zwei impfstoffe 68 und immer ein 173 die ersten impfstoffe überhaupt dafür noch keine erfahrung und noch keine langfristige sicherheitsdaten vorliegen in der regel werden ja drei klinische studienphase unterschieden und die auf sequenzieller nacheinander durchgeführten phase 1 2 3 und in der medikamentenentwicklung geschieht das mit steigenden patientenzahlen pro phase und in der impfstoffentwicklung mit steigenden zahlen der probanden alleine schon die klinische entwicklung nimmt darf in der regel also schon mal vier bis sieben jahren anspruch und wenn man die klinische phase noch zunimmt liegen wir bei 8 bis 12 jahren entwicklungszeit im fall der hier vorgestellten satz geschafft haben kandidaten wurden die phasen 1 und 2 bzw 2 und 3 zusammengelegt und zusätzlich die zeitdauer das haupt dramatische kunst und dass der gesamte entwicklungsprozess nur weniger als ein jahr dauerte das wir einfach mal selbst ob sie glauben dass ein impfstoff wer eine so kurze zeit die klinische entwicklung durchlaufen hat ausreichend auf seine sicherheit getestet werden konnte impfstoffe müssen nicht automatisch sicher sein wobei wie der prophylaxe die zuvor von den gesundheitsbehörden oder in der vergangenheit von den gesundheitsbehörden als ich erklärte stoffe im boden eben in der vergangenheit auch schon aufgrund von nebenwirkungen mit der formalen wieder zum beispiel bei hacks akteur geschehen ist was ein impfstoff für kinder war gegen bestimmte kinder krank ich möchte damit nicht zeigen dass mich die ausdrücklich tritt sie zeigen dass ich diese zwei arena impfstoffe zur unsicherheit bestimmt nur einige fragen deren klärung eben auch zeit erfordern andererseits ist die begründung der gegner diese zwei impfstoffe von denen manche als begründung anführen sie würden in unsere dna angriffen faktisch falsch ja das habe ich im endeffekt woche auch schon gezeigt dass sie jeden transaktion transaktionen und dass man da immer wieder gezeigt habt also dafür dass spricht allem was wir über die letzten 59 jahre über die mrn an genannt haben vor einem potenziellen eingriff in den dna hätte ich ihr bei dem von astrazeneca und der oxford university impfstoff sollte diese verwenden adenovirus als viralen rektor und in diesem auto um in diesem fall gehen und nicht in marinade zwei proteine in zellen zu bringen und werden an denen in der regel paulus sind sind sie für manchen genotypen unter diesen agieren sind viel geschrieben worden eine integration in die dinger ja was in diesem fall aber auch sogar gewollt sein kann wollen dass sich aber ab dass er hier jedoch mit details zurück gehalten hat lehre zu 50 darüber ein urteil zu bilden was man sich eben auch sagen sollte vielleicht noch abschließend in klinische studien wurden bislang ebene unmittelbar auftretenden nebenwirkungen gegen schwellungen schwarzen der einstichstelle müdigkeit fieber kopf- muskel-und gelenkschmerzen und so weiter auf hass und abgesehen von anaphylaktischen reaktionen also steigt steigt allergischen reaktionen direkt oder noch kurz eine halbe stunde also nach neuen vorkommen können können eben gravierende nebenwirkungen die also von ihm stunden hast du so genanntem schäden erst monate oder sogar jahre später auftreten insofern ist es eigentlich wichtig das weiße und bunte gesagt haben sie wollen für die genetischen studien teilnehmen über weitere zwei jahre sicherheitsdaten zahl das ist auch absolut nötig in diesem fall so damit ich bin fast am ende jetzt geht es noch oben das teil des volumens die leute die ich kann ihnen jetzt nicht die entscheidung abnehmen ob sie sich jetzt in den staaten sollen wenn der impfstoff da ist oder nicht ich glaube ich habe relativ klar gemacht wie ich dazu stehe ich zur verfügung also nicht natürlich sein ich würd anderen gerne den vortritt lassen wie steht es um das timing ball ist diese oder wahnsinn diese impfstoffe verfügbar daher hatte ich bei diesen vorstellen impfstoffkandidaten aufgrund der dringlichkeit der jetzt fanden nie wurden die für eine sogenannte emotions use of the recession eingestuft das ermöglicht eine rowling pop mischen werden das heißt dass anstatt auf alle daten hatten diese auswerten um zusammen fassen zu müssen bevor sie an die gesundheitsbehörde wir hörten verschickt werden würden könnten wir konnten diese über den gesamten prozess hinweg bereits stück für stück von den herstellern diese würden zu schicken werden das heißt es schwarz zeit eine gesundheitsbehörden auf diese weise eben wenn die leute hatten diese ein großteil der daten über die letzten monate schon reparieren zu können ja insofern kann dann eine zulassung jetzt nach abschluss der studien recht schnell erfolgen sofern die zulassungsbehörden dann eine zulassung von sinnvoller erhalten und diese erteilen hast du da vorausgesetzt könnte der innenstadt bis ende des jahres zugelassen sein jetzt ist so ja also die nachfrage ist die sich sehr für hoch wir brauchen weltweit mehrere hundert beziehungsweise bis zum milliarden an einem impfstoff dosen von falschen bei und twitter sind bis zum jahresende schulz millionen ungefähr hergestellt haben dürften im laufe des nächsten jahres bis ende nächsten jahres 13 das ist ihren plan moderner die als partner gewonnen zu haben für die herstellung ist ein schweizer unternehmen das ich daraus geld das da auch die eigentlichen story hat die sind bis ende der lage wohl bis ende des jahres die tonlage 20 millionen herzustellen die aber schon die usa reserviert sind schon denen man nichts kriegen und die gehen davon aus dass bis ende nächsten jahres so halbe milliarde milliarde erstellen können so was ich auch in den letzten tagen oft gehört hab ja das den bmw 116d blöd der muss ja bei minus 70 grad und mehr gekühlt werden oder eingefroren button das gilt nicht nur für die langfristige lagerung und da die nachfrage weitaus höher als das angebot ist kann man also soll aber nicht davon ausgehen dass diese impfstoffe wo lang in einem bagger herum liegt die nachfrage stetig höher das heißt ja so wir quasi produziert wird so würde dann im endeffekt auch an menschen die sich impfen lassen wollen verabreichen abgesehen davon ist es so dass auch dieser impfstoff über mindestens fünf tage bei 2 bis 5 grad ab jugendlicher kühlschranktemperatur die lage erwarten kann das gilt schon jetzt auch das sogar etwas länger wobei vanek hatte gesagt sie uns gerade was die lagerung angeht das heißt kann als auch sein das ist mehr als 15 tage bis ende des jahres ende nächsten jahres möchte beim check dann eine sogenannte biofilme zierte formulierung dieses impfstoffs zu profitieren oder entwickeln er würde dann bei raumtemperatur stabil sein des weiteren haben gefordert dass ich in dieser tabelle gesehen gibt es noch eine ganze anzahl weiterer impfstoff in einen hintergrund finden wo wir jetzt über die nächsten worten monate daten zum zweiten tag kommt dann noch weitere blumen dazu ja so damit bin ich am ende meines vortrags angelangt ich hoffe sie haben hier einiges gelernt zu background 1 satz 2 und dem impfstoff und haben jetzt eine bessere basis um die entscheidungen zu treffen auch wenn der wirkstoff denn da ist ob sie sich impfen lassen wollen oder nicht

seniora.org: Coronavirus-Impfstoff von Pfizer: Was unausgesprochen bleibt

Bill Gates finanziert und fördert die Entwicklung neuer, noch ungetesteter Impfstoffe intensiv. Das Ziel: Uns vor einem qualvollen Tod durch das neue Coronavirus zu schützen und uns voraussichtlich die Möglichkeit zu bieten, wieder zu einem einigermassen «normalen» Leben zurückzukehren. Inzwischen hat der Pharmariese Pfizer spektakuläre Ergebnisse zu den ersten Tests am Menschen veröffentlicht. Für die Produktion des Impfstoffs wird die experimentelle Technik des «Genome Editing», bekannt auch als «Genomchirurgie», verwendet. Insbesondere das mRNA-Genom-Editing wurde nie zuvor für die Herstellung von Impfstoffen eingesetzt. Bevor wir daher zu viel Hoffnung auf ein gewisses Mass an Immunität setzen, sollten wir mehr darüber erfahren, wie radikal diese experimentelle Technologie ist  – und wie wenig präzise.

lesen Sie weiter auf: https://seniora.org/wunsch-nach-frieden/demokratie/coronavirus-impfstoff-von-pfizer-was-unausgesprochen-bleibt

Englische Originaltexte:

https://journal-neo.org/2020/11/13/what-s-not-being-said-about-pfizer-coronavirus-vaccine/

Journal Frankfurt: Hessen strebt 30 000 Impfungen pro Tag an

Kommentar der Redaktion: Laut Wikipedia hat Hessen 6.288.080 Einwohner, das heißt die Regierenden möchten 65% der Menschen impfen. Auf welcher wissenschaftlichen Basis steht diese Zahl?

Unfassbar, dass auch die Grünen mit im Boot sind. Ein Partei, die sich einmal gegen Genmanipulationen an Tier und Pflanzen ausgesprochen hat und jetzt breiten Teilen der Bevölkerung einen genetisch wirksamen Impfstoff verabreichen will. Informieren Sie sich über diese völlig neu wirkende RNA Impfstoffe.

Noch gibt es in Deutschland keinen zugelassenen Impfstoff gegen das Coronavirus, gerechnet wird damit im Dezember oder Januar. Bund und Länder bereiten sich nun intensiv auf die Zulassung vor und richten Testzentren ein. In Hessen soll es davon rund 30 geben.

Um eine Herdenimmunität zu erreichen, müssten in Hessen mindestens vier Millionen Menschen geimpft werden, erklärte der Ministerpräsident.

lesen Sie weiter auf journal-frankfurt.de

Punkt.PRERADOVIC: Prof. Dr. Andreas Sönnichsen: „Wir brauchen das schwedische Modell“

Sind immer weitere Verschärfungen der Maßnahmen in der Corona-Krise sinnvoll? Nein, sagt der Experte für evidenzbasierte Medizin, Prof. Dr. Andreas Sönnichsen, Wir brauchen einen Strategiewechsel hin zum schwedischen Modell, so der Mediziner. Ein Gespräch über die Belastung des Gesundheitssystems, über mRNA-Impfung, Inzidenzwerte, die Sinnhaftigkeit von Lockdowns und den bedenklichen Umgang mit Kritikern der politischen Maßnahmen.

Milena Preradovic: milenapreradovic.com YouTube Kanal: Punkt.PRERADOVIC Twitter: punktpreradovic

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Der aktuelle Zauberwert in der Coronakrise ist ja der Inzidezwert mehr als 50 infizierte also Test-Positive pro 100.000 Einwohnern seien brandgefährlich sagt die politik die den wert auch bestimmt hat und so ihre maßnahmen begründet der bayerische landkreis freyung grafenau hat sich kürzlich mit mehr als 400 Test-Positiven 100.000 an die spitze der hotspots gesetzt nur wer dem zuständigen landrat am selben tag zugehört hat der erfuhr dort waren 14 positive in behandlung einer lag auf der Intensivstation klingt nicht so bedrohlich was taugt dieser wert wo sind die beweise für die drohende katastrophe darüber müssen wir reden und zwar mit einem für den beweise und evidenz in der medizin höchstes gut sind jetzt den punkt pädagogisch hallo professor dr andreas sönnichsen nach wien hallo ich stelle sie mal kurz vor sie sind leiter der abteilung für allgemeinmedizin und familienmedizin am zentrum public health an der medizinischen universität wien und dort auch stellvertretender curriculums direktor dann sind sie Vorsitzender des deutschen Netzwerks evidenzbasierte Medizin das kernanliegen der evidenzbasierten medizin besteht darin den nutzen und den schaden einer medizinischen maßnahme möglichst objektiv zu bewerten um eine gute entscheidung zu ermöglichen da geht es um nachweisbare erkenntnisse und sie haben anfang oktober mit anderen medizinern der initiative für evidenzbasierte corona informationen ein differenziertes ende der maßnahmen gefordert ja inzwischen ist ja das gegenteil passiert die maßnahmen werden immer weiter verschärft weil eine überlastung des gesundheitswesens und der intensivstationen ruhe ist das so stehen wir kurz vor der katastrophe nun ich würde dich sagen dass wir kurz vor der katastrophe stehen wobei man schon beobachtet dass die Intensivstationen zunehmend ausgelastet sind und wir eine zunehmende anzahl von patienten haben die stationär auch wegen sagen wir mal schwerer respiratorische infekte behandelt werden und viele von denen sind auch positiv auf kokain getestet auf Covid-19 geht es ist das sind schlimmer als die jahre zuvor also ich meine wenn ich jetzt ein bisschen nach der grippe der letzten jahre gegoogelt habe da finde ich viele berichte 28 10 10 19 da steht drin krankenhäuser am limit patienten müssen verlegt werden ärzte und Pflegepersonal es infiziert aber irgendwie ging es dann damals doch ohne die bevölkerung einzusperren also was ist jetzt dass ihr diese diese grippe saison alles anders ja also da da wäre ich jetzt gleich als nächstes drauf gekommen wenn man sich die aktuellen zahlen ansieht die jetzt zum beispiel vom vom Robert Koch Institut publiziert werden einmal wöchentlich gibt es ja dann die die influenza wochenbericht und in den letzten bericht wenn wir da rein schauen dann sehen wir dass die saris die secude respiratory infections die zu einer stationären Aufnahme geführt haben eigentlich jahreszeit gemäß im anstieg begriffen sind dass dieser anstieg sich jetzt aber nicht mich wirklich dramatisch von den vorjahren unterscheidet das ist eigentlich eine jahr ist ein jahreszeitlich normales phänomen dass wir einen anstieg von stationären aufnahmen wegen respiratorische entdeckte sehen leider haben wir keine vergleichbare Intensivstatistik weil das register für die intensivbehandlung das ist ja in diesem jahr jetzt im rahmen der Covidkrise erst ins leben gerufen worden da haben wir keine vergleichsdaten wir können nur sagen wir mal annehmen und sie haben die entsprechenden Presseberichte auch schon zitiert aus den vergangenen jahren mit dem anstieg der stationären behandlungen von lungenentzündungen haben wir natürlich auch parallel ein anstieg an schweren verläufen mit entsprechender intensivmediziner betreuung also wir sind sicherlich gut beschäftigt im intensiven medizinischen bereich das soll man nicht kleinreden es ist möglicherweise auch ein bisschen mehr als jetzt im jahr das kann man immer erst wirklich abschätzen wenn es dann auch vorbei ist aber wir sind jetzt nicht im rahmen einer völlig außergewöhnlichen katastrophe also in den jahren vorher hat man ja jetzt nicht zu maßnahmen wie lok downs kontakt beschränkungen wirtschaft runterfahren und so weiter gegriffen ja dann ist das verhältnismäßig naja sagen wir mal so es ist natürlich so dass wir jetzt schon einen relativ dramatischen anstieg sehen an positiv getesteten und wir sehen auch die zahlen wer sich doch sehr raschen anstieg an stationären behandlung also das ist jetzt die sorge ist jetzt nicht ganz unbegründet ich denke trotzdem dass wir letztendlich mit der strategie falsch liegen und eigentlich gibt uns genau das was wir jetzt erleben eigentlich recht denn wir haben den sommer eigentlich verbaselt wenn ich es mal salopp sagen darf uns auf den winter vorzubereiten wir haben auf die falschen pferde gesetzt ja wir haben zwar wunderbar alle masken verordnungen erlassen und wir haben massen testung von asymptomatischen personen durchgeführt und wir haben kontakt racing gemacht aber es war eigentlich wie man jetzt mal zurückblickt oder jetzt sich die zahlen anschaut das war eigentlich doch sehr erfolglos und die frage ist ob man nicht eine gänzlich andere strategie fahren muss so wie wir es eigentlich schon ja im frühjahr gesagt haben und wie die schweden es ja auch gemacht haben mit erfolg und die haben jetzt weniger probleme als wir sie meinen dann damit im grunde eigenverantwortung und die betroffenen zielgruppen besser schützen genau so ist es der Kollege Christoph Wenisch chefarzt der Intensivabteilung im Kaiser-Franz-Josef-Spital hier im lieben habe vor ein paar tagen einen sehr zutreffendes interview gegeben und hat genau das ein gefordert also es kann ja nicht sein dass die menschen die jetzt tatsächlich in gefahr sind durch durch mit 19 das ist ja nur ein kleiner bruchteil der bevölkerung also erstens mal sind es die alten und es sind aber auch nicht alle alten sondern ist in erster linie die alten mit risikofaktoren also mit Begleiterkrankungen Multimorbidität und so weiter und so fort und die wir wollen die nicht wegsperren aber ich glaube was man schon erwarten kann dass man diese bevölkerungsgruppe auch zu einer gewissen eigenverantwortung aufruft und wer eben ein risiko trägt durch diese erkrankung wirklich zu schaden zu kommen der sollte sich dann eben auch entsprechend verhalten das heißt ja es heißt ja immer also inzwischen gibt es ja berichte das Covid-19 für alle gefährlich ist und dass sich niemand mehr sicher sein kann aber wie sieht denn die altersstruktur bei den todeszahlen wirklich aus ja da braucht man ja nur auf das dashboard zuschauen des tages betreibt und da sie kann man sich die todesfall statistik genau angucken das ist mir eigentlich eine null linie bis 55 und zwischen 55 und 65 Jahren ist ein kleiner schritt unten und ab 65 geht’s erst drauf ja die höchste Sterblichkeit weisen die über 85 jährigen Männer auf, die auch natürlich deutlich schon über ihrer durchschnittlichen Lebenserwartung sind und von denen muss man sagen sterben ja auch nicht an die die sterben ja jetzt nicht wie die Fliegen sondern um die in den sterben 16% das ist natürlich ein substanzieller Bestandteil das ist schon gar gar keine frage ich will das gar nicht klein reden, aber es stimmt nicht mal jeder fünfte aus dieser Hochaltersgruppe ja und diese sagen wir mal so das ist doch wahrscheinlich sterben diese sehr alten multimorbiden Menschen ja auch in den anderen Jahren an anderen Infektionen oder genau also das ist sowieso klar dass die natürlich also deswegen wir haben ja auch in österreich wieder im frühjahr noch jetzt eine nennenswerte über sterblichkeit und deutschland auch nicht in deutschland auch nicht in deutschland es gibt andere länder in denen es ein bisschen anders ausschaut aber das ist natürlich sehr vielschichtige faktoren die eine rolle spielen wir haben ja im moment dreht sich alles um diese instanz werte wir hatten ja schon den er wert wir hatten ja alle möglichen werte jetzt geht es um die Inzidenzwerte also wieviel Einwohner pro 100000 positiv sind und das ist von der Politik eigentlich festgelegt also gerade wurde der landkreis freyung grafenau zum super hot spot erklärt mit mehr als 400 positiv getesteten pro 100000 reel sah das am selben tag dann so aus 14 corona positive in behandlung einer auf der intensivstation die kapazitäten seien nicht arg beansprucht sagt der landrat was halten sie vom instituts wert als Evidenzwert naja der Evidenzwert also es ist schon richtig dass man dass man bezugsgrößen einführt das haben wir ja auch tatsächlich gefordert es wurden ja am anfang der cobit 19 pandemie wurden ja immer nur die absolut werte und die kumulativen fallzahlen berichtet das ist ja nun völliger unsinn da kann man ja überhaupt nichts ausmachen das heißt es ist schon richtig dass man ins ident werte berichtet die bezogen sind auf 100000 einwohner aber man muss die natürlich im kontext gerichten also wenn sie natürlich über also aus einer gemeinde berichten die 8000 einwohner hat ja und sie rechnen dann den incidents wird auf 100000 hoch dann zieht es natürlich plötzlich aus als wären da wahnsinnig viele infektionen beziehungsweise sind ja nicht mal infektionen sind dann wird die positiv getesteten das ja nochmal der die zweite die zweite geschichte die man manchmal auch noch welcher ja auf jeden fall ist es eigentlich so dass wir das wir natürlich eine Bezugsgröße auf 100.000 die macht ja nur dann sinn wenn man sich auch entsprechend große bevölkerung an guckt ja also wenn ich jetzt ein kleines dorf habe mit 500 Einwohnern haben und dann ist ein test positiv ja und ich rechne das auf 100000 hoch an sind es sehr viele aber das sieht mehr aus als es ist also insofern muss man auch aufpassen dass mit dieser mit diesem instrument werden die schönen bruder getrieben wird dabei ist er so aussagekräftig dass man all diese maßnahmen damit begründen kann während ident wird sagt ja also jetzt kommen wir auf das nächste thema ja also der inzidenz wird von positiven PCR-Tests sagt ja überhaupt nichts über das krankheitsgeschehen aus denn ich weiß ist das ja etwas was wir seit monaten fordern das berichtet wird von den von den positiven pcr tests haben die menschen symptome sind symptomatisch sind ca 1 sind sie im krankenhaus oder was ist mit denen eigentlich also das gericht sollte es um erkrankte gehen oder es sollte natürlich um erkrankte gehen also der us symptomatische pcr positive das hat man ja jetzt gerade wieder gesehen als hier sechs fußballer in salzburg positiv getestet waren am nächsten tag waren sie wieder negativ es gibt in deutschland auch also reichlich bei verein gleich lich und es ist nie in einer wirklich guten pragmatisch diagnostischen studie untersucht worden wie viele solche falsch-positiven betonte dieser PCR-Test produziert wir haben nur die aussage von dem Laborbetreibern der test hat eine eine spezifität bei 100 prozent, aber die spezifität im labor ja die ist nicht unbedingt gleichzusetzen mit der praktischen spezifität probe von der entnahme bei dem symptomatischen menschen bis zum Laborergebnis die hat durchwanderte einige schritte wo fehler passieren können, ja es geht um auch um diese das ist kein standard gibt da gibt es ja zyklen ja genau dass man die dna immer so war immer weiter kopiert bis man dann das virus gefunden hat und es gibt auch einen großen unterschied ob man 20 30 oder 40 Zyklen macht ja das heißt 41 zyklen macht ist es wesentlich wahrscheinlicher dass man irgendetwas findet und wenn man 20 macht ist es wahrscheinlicher dass man nicht so viel findet oder wenn man 20 macht es kommt auch an also der der test wird er gemacht sozusagen also man macht so viele zyklen bis der test positiv ist sozusagen ja und die frage ist wo ist die grenze ja und sagen wir mal die eigentliche so faustregel ist also mehr als wenn sie mehr als 30 Zyklen machen müssen und der test dann noch nicht positiv ist dann hat dieser mensch keine signifikante virus laut also eine signifikante Anzahl von Viren in seiner probe die die ihn irgendwie infektions oder oder oder krank machen aber es ist nicht ein krieg ist es ist kein standard gibt dafür ja das fragt man sich eigentlich warum also ich bin ja selber da nicht so das ist ja nicht mein spezialgebiet die die die labor virologie aber der logische für menschenverstand für den gesunden menschenverstand es ist fragt man sich warum ja warum sagt man nicht ganz allgemein über 30 ist schluss ja und warum werden teilweise 35-40 zyklen replikations zyklen gefahren und dann die die testwerte als positiv also es ist es ist soweit ich weiß es so dass man sich natürlich bei 25 bei 30 die die drogen ergebnisse anschaut und dann gibt es natürlich proben die dann sozusagen in einem grenzbereich sind das heißt man sieht ja irgendwie was aber noch die eindeutig positive sind dann macht man halt noch 15 weiter ja auf jeden fall kann man sich damit natürlich in eine vielzahl von ja falsch positiven tests durch kleinste Verunreinigungen durch irgendwelche er in Bruchstücke die da noch in der Probe drinnen waren, weil der Patient oder der Mensch vielleicht kann ich gar keine Patienten weil sie sind ja nicht krank, bei dieser mensch mit dem Virus in irgendeiner Form in Kontakt gekommen ist, aber selber in die krank war, ja selbst selbst der Virologe Drosten hat ja in einem Interview von 2014 gesagt, da ging es um mehr als das es eigentlich keinen sinn macht asymptomatische Menschen durch die reihe weg zu testen weil wenn es mir hat er gesagt wenn bei einer Krankenschwester ein Virus über die schleimhaut rouge dann heißt das nicht dass die infektions oder infiziert ist aber der test positiv an das hat dann wenn die wir wussten weise gerade in der po gehabt ja ja ganz genau und jetzt aber sagen wir mal so es geht es wird ja immer mehr gefordert immer mehr maßnahmen werden möglicherweise noch weiter verschärft der spd Gesundheitsexperte Lauterbach hat jetzt eine fünf tage quarantäne für Zweitkontakte vorgeschlagen also einer der eintrifft der vorher eingetroffen hat den positiven test hat ich mein ist das sinnvoll das ist sicher nicht sinnvoll also dass das halte ich für absurd ja weil eine word man dann auch und wie gesagt also die die gesamte waren keine strategie die wir jetzt in den letzten monaten ausprobiert haben die hat ja zu nichts geführt ja also in allen ländern in denen das gemacht wurde ist es jetzt ein Wiederanstieg gekommen und wenn man sich Israel jetzt anschaut die haben ja dann den super lock down gemacht noch strenger als er es jetzt machen die zahlen sind dann sehr schnell runter gegangen aber inzwischen sind sie schon wieder im ansteigen also man man man sieht daraus das ist keine strategie die jetzt irgendwie nachhaltig ist und die man empfehlen kann ok damit kommen wir aus der krise und sich mit dieser strategie jetzt einfach nur über zu retten bis zur impfung die vielleicht kommend über die impfung sollten wir dann auch gleich noch sprechen, das ist denke ich nicht zielführend denn das rüber retten rettet ihn eigentlich gerade die gefährdete personengruppen nicht, denn wir lassen es ja zu mit dieser strategie, wir machen lockdown dann kriegen wir die zahl grund dann lassen wir den locker und wieder ein bisschen lockerer weil wir können jetzt nicht monatelang lockdown machen ja ich wir machen so schon genug kaputt und und setzten genug vorgestellten auch gesundheitlicher art natürlich, das heißt wir müssen den job dann auch wieder lockern und und dann machen wir genauso weiter wie vorher und haben nichts dazugelernt und dann steigen die zahlen auch wieder an. Im Frühjahr dass wir so glimpflich davon gekommen sind ist ja wahrscheinlich zum großteil einfach dem frühjahr zu verdanken ja dem ende der Erkältungssaison die Menschen gehen wieder rausgehen wieder vor die tür sind mehr freien und stecken sich eben nicht mehr an ja und jetzt gehen wir eben in den winter ein das heißt wenn wir jetzt jetzt haben wir in österreich haben wir jetzt bis 6. Dezember haben wir jetzt in totalen lockdown ja was ist denn nach dem 6 dezember der Winter der winter fängt gerade erst an, aber das dann machen wir das dann weiter halten wir diesen massiven lockdown durch bis März.

Die kanzlerin und auch der wirtschaftsminister deutsche wirtschaftsminister Altmaier die haben ja schon darauf vorbereitet das wird uns mindestens noch fünf monate oder auf jeden fall monate noch beschäftigen und die maßnahmen werden noch monate bleiben sie haben natürlich gesagt genau welche maßnahmen aber im grunde sollen wir eingestimmt werden und darauf dass das jetzt so weiter geht

Andreas Sönnichsen: Dann wird es doch eigentlich mal zeit dass man strategiewechsel macht sogar es wäre sinnvoll weil ich über einen indischen fahrer monieren ja das ist ja nicht das ist ja nicht akzeptabel und zwar nicht deswegen weil es jetzt uns unbequemes masken zu tragen oder weil es unbequem ist dass wir im home office sind sondern es ist einfach nicht akzeptabel in anbetracht der folgeschäden die dieser die diese maßnahmen hervorrufen und da spreche ich nicht über die masken sondern ich spreche natürlich über den verlust von arbeitsplätzen mit arbeitslosigkeit mit entsprechenden gesundheitlichen folgen gewissen dass arbeitslosigkeit macht krank das ist einfach so da gibt es sehr gute daten dazu wir müssen arbeitslosigkeit reduziert die lebenserwartung wir treiben betriebe in den ruinen wir besetzen psychologische schäden bei den kindern die bildung gibt den bach runter mit schulschließungen das ist ja das sind ist ja eine große katastrophe nie hier die hier ausgelöst wird für ein virus dass wir überhaupt nicht leugnen sondern dass wir einfach einordnen müssen in seiner gefährlichkeit und die gefährlichkeit wir wurde und wird immer noch massiv überschätzt ja wir sind im grunde nicht weiter wir machen das gleiche man das gleiche wie im frühjahr also angstmache drohend vor der großen katastrophe scharfe massnahmen lockdown wir müssen doch inzwischen zu einer anderen erkenntnis gelangt sein oder seit märz geht das jetzt es gibt jetzt genauso weiter wie im märz ja das bin ja ich finde das hochgradig erstaunlich man muss sich doch die statistik eigentlich nur an die ist ja öffentlich verfügbar also ich kapiere es ehrlich gesagt nicht ja weil weil wir wissen wir wissen wer es betroffen für wen ist die erkrankung gefährlich und wir schaffen es aber nicht also wir sperren 100 prozent der bevölkerung weg und ich sage nicht dass wir die die 16% die betroffen sind wegsperren sollen sondern aber die 16% die betroffen sind das ist ein kleiner das ist weniger als ein fünftel der bevölkerung die für die muss man sich was haben überlegen wie wie schaffe ich es dass die nicht krank werden dass diese infektion nicht bekommen und da muss man natürlich diese menschen auch in ihre eigenverantwortung in ihrer eigenverantwortung ins ins gebet nehmen und wir müssen statt dass wir unsinnige tests massentests anna symptomatischen personen in der gesamtbevölkerung machen müssen wir unsere test strategie dahingehend revidieren dass wir das personal und die besucher in pflegeheimen testen ja also damit damit können wir infektionen in den variablen bereichen verhindern und wir wollen an diese ja sie haben gerade gesagt massentests ja also der österreichische kanzler kurz möchte jetzt nach slowakischem vorbild massen tests durchführen also im grunde die gesamte bevölkerung durch testen der ansicht dazu der herr wenisch hat es auch sehr schön in seinem interview gesagt dem schließe ich mich voll und ganz an ist ein schönes experiment ja aber jetzt lassen wir doch die slowaken bei dieses experiment machen dann werden wir das mal aus und dann schauen wir was nach wenig liebe kennt uns anschließen ich finde es spannend ja ich bin mal gespannt wie es in wirklicher sorgten in der slowakei weiter geht ja wir haben jetzt 1% bei der ersten messung haben sie einen test positive von dem gesamt getestet und waren durch drei millionen dann haben sie noch einmal zwei millionen tests gemacht da waren 0,7% Test-Positiv ja wie geht es jetzt weiter also wir wissen ja die tests wurden mit antigenen tests gemacht schnelltests die haben eine sensitivität je nachdem in welchem inkubation stadium der der mensch sich gerade befindet zwischen 70 und 90% das heißt da geht uns sozusagen das ist wie kennen sie den film tanz der vampire ja das ist einer übrig und der trägt in die welt ja also das heißt da bleiben natürlich ja welche übrig die dieses wie horst dann weiter tragen in die welt und die werden in wenn sie jetzt nicht dran bleiben also man müsste ja rein muss hat müsste er dann wöchentlich sozusagen dran bleiben und immer die dieses eine prozent der bevölkerung oder diese 0,7% Test-Positive muss man dann in quarantäne schicken und und dann muss man das in 14 tagen wieder machen und in 14 tagen wieder und so den ganzen winter durch kann man machen ja es gab da mal machen aber man könnte das sinnvoller machen infos kriegt man damit nicht ausgerottet ja das virus ist ja da und es ist breit in der bevölkerung präsent deswegen nutzt ja auch diese strategie die wir jetzt haben nicht

ja und jetzt in der slowakei mussten alle ohne negatives testergebnis zu hause bleiben und durften nicht mal arbeiten gehen das heißt alle stehen erstmal unter generalverdacht bis sie einen negativen test haben ich kann immer macht ein bisschen angst wenn der kurz sagt er möchte das genau so machen wir das slowakei ich mein ist das sinnvoll alle sind unter generalverdacht infiziert zu sein, bis sie beweisen dass sie es nicht sind das ist doch nicht evident?

Andreas Sönnichsen: Das ist das ist das ist ein experiment ja das ist ein großes humanen experiment ich frage mich ob die ethik-kommission streaming würde ja bei mir es ist wirklich nur ein experiment und womit mit relativ ungenau also und wir genau am ausgang man weiß nicht ob es irgendwas bitten wir nicht das wissen wenn ich aber ich ziehe ich meine ich bin

Andreas Sönnichsen: Ich nehme eine gesamte bevölkerung in einem und zwar ohne einwilligungserklärung also wenn ich das als studie machen würde dann würde mir jede ethik kommission den kopf herunterreißen und sei es kannst du doch nicht machen also die daten zu erheben ohne einverständniserklärung des betroffenen, das würde mir keine ethik kommission genehmigen, aber der staat kann das einfach machen sommer mahnte er an das ist schon ist finde ich schon relativ bedenklich muss ich sagen

das finde ich auch jetzt kommen wir doch einmal zu der impfung alles wartet jetzt auf die neue impfung die mRNA-Impfung das ist ja ein verfahren das vorher noch nicht zugelassen war und soll jetzt nach ein paar monaten entwicklungszeit weltweit bei allen angewendet werden ist das nicht fahrlässig

Andreas Sönnichsen: Ja das ist zumindest durchaus problematisch also ich glaube es besteht sehr viel viel informationen über dieses verfahren also es ist natürlich nicht so dass durch diese m rna die jetzt in die zellen aufgenommen wird und dann die proteine videos proteine produziert dadurch wird nicht das genetische material des menschen verändert mir hat das kann man darüber nicht diskutiert wird so richtig oder aber na ja das wird eigentlich nicht mehr kopiert also das ddn ihre art selber wird nicht mehr kopiert sondern die um sozusagen fertig und daraus werden die proteine gemacht und dann wird m rna wird im zelt in der zelle normalerweise einfach nach nachdem es ein paar mal abgelesen wurde sozusagen wird wird die auch abgebaut

Aber trotzdem ist es natürlich ein neues verfahren und leider ist es ja oft in der medizin so dass irgendwo hinterm busch noch irgendwelche überraschungen lauern die man vorher nicht bedacht hat oder die man vorher nicht wusste. und das nicht bedenklich also das finde ich hochgradig bedenklich dass ein neues verfahren zur impfstoffherstellung letztendlich mit einer sehr geringen zeitlichen erfahrungen in punkto sicherheit bereit zum einsatz kommt

ja vor allem wenn man bedenkt dass es ja nicht kranken verabreicht wird den man vielleicht irgendwie noch helfen kann wo es vielleicht die letzte rettung ist man ein gewisses risiko eingehen, sondern es wird ja gesunden menschen verabreicht das macht doch einen ganz großen unterschied

Andreas Sönnichsen: Das ist natürlich das problem bei jeder impfung ja es ist eine medizinische maßnahmen die sie einem gesunden menschen zumuten und das schadenpotenzial sozusagen in kauf nehmen und wie ich meine wir haben das immer wieder gehabt es gibt gab und gibt immer wieder impfschäden gewissen es gab diese Influenzaimpfung in den 70er Jahren mit sehr sehr vielen tarifen danach es gab die die Schweinegrippe 2009 mit der Narkolepsie im anschluss an die impfung und wir wissen wir wissen überhaupt nicht was bei dieser impfung jetzt sozusagen angefahren noch lauert das heißt man sollte hier einfach nicht schnell schießen ohne diese impfung ausreichend getestet zu haben auch im hinblick auf die sicherheits nach beobachtung und wenn man sich jetzt die studien das studienprotokoll ansieht also das studienprotokoll dieser weise bayern tech impfung um die jetzt gerade gehypt wurde weil sie angeblich 90 prozent effektiv ist da muss man sich jetzt erstmal die effektivität zahlen anschauen das heißt wir hatten 90 94 glaube ich 194 infizierte auf ungefähr 43.000 studienteilnehmer und aus diesen 90 infizierten die nun im verhältnis 1 zu 10 auf intervention und kontrollgruppe verteilt waren machen wir eine 90-prozentige risikoreduktion ja so was ist denn mit den anderen drei 43.000 also wenn man das jetzt hochrechnen würde die number needed to wachsen and also wie viele menschen muss ich impfen um einen kopf 19 fall zu verhindern ist über 300 also ich muss über 300 menschen impfen um einen comic 19 119 infektion zu verhindern so aber die Covid-19 infektion ist in den allermeisten fällen ja harmlos und unproblematisch also wenn ich das jetzt hochrechnen dass nur 0,3% der Covid-19 Infektionen der tatsächlich tödlich verlaufen das heißt also drei von tausend ja können sich ausrechnen wie viele tausende ich impfen muss um einen kombi todesfall zu verhindern also das ist schon das ist ja schon mal hochrechnen weil in der studie gab es gar keine todesfälle bis jetzt ist das gar nicht an die mit bomben auf spatzen zu schießen wir schießen wir schießen natürlich mit kanonen auf spatzen so heißt es wichtig im moment und und das ohne ein tatsächlich einen einzigen nachweis der sicherheit und

Was ich noch sagen wollte wenn man sich das studienprotokoll dieser studie anschaut dann ist in dieser in diesem studienprotokoll eine nachbeobachtung über zwei jahre vorgesehen weil das die studie ist auf 24 monate angelegt wo eben zumindest einen zweijährigen überblick zu haben, erstens mal was die effektivität anbetrifft aber auch was die sicherheit an betracht denn aus dieser effektivität jetzt in die studie läuft seit juli ,na ja also wir haben jetzt von juli bis november, das wir gerade mal vier monate, haben wir haben wir diese effektivität von 90%. Wunderbar, aber wie nachhaltig diese Effektivität ist also ob die impfung tatsächlich jetzt länger als vielleicht ein paar monate hält wir alles nicht ja darüber gibt es noch keine daten beide studien natürlich noch gar nicht lang genug war auch die effektivität wird über zwei jahre in dem studienprotokoll beobachtet genau und auch ob es mögliche schäden gibt aber jetzt heißt es doch das schon anfangen mitte nächsten jahres im grunde geimpft werden soll damit diese 24 monate werden ja gar nicht ausgenutzt

also eine hoffnungslose also wie aus der publikation der jetzigen daten die jetzt nicht wissenschaftlich publiziert wurden sondern das sind pressemitteilungen über Studien über Zwischenergebnisse die von der firma bekanntgegeben wurden, es keine wissenschaftliche publikation es ist keine ausreichende nachbeobachtungszeit wieder im hinblick auf effektivität noch in den blick auf sicherheit und daraufhin bestellen unsere politiker hunderttausende oder millionen von impfdosen, da fragt man sich, schon heute also wie kann das denn sein das gab es noch nie

würden sie sich impfen lassen nicht sagen wir mal im frühjahr wenn jetzt wenn die im voraus kommt also ich würde warum sollte ich mich impfen lassen gibt für mich keinen grund mich impfen zu lassen vielleicht würden sie sonst nicht mehr ein kollektiv gehöre sozusagen altersmäßig schon in die richtung nennt das wollte ich nicht unterstellt wir sind eine generation der professor

Rolle der Medien

kommen wir noch mal zum anderen thema. lso sie haben ja auch in einer stellungnahme also dass das netzwerk evidenzbasierte medizin die medien gerückt können sie noch einmal kurz sagen deswegen also die medien sind ja von anfang an auf dem dramatisch ex agierenden zug aufgesprungen sage ich jetzt mal ja das war ja nun endlich mal was was man richtig ausschlafen konnte und das ist leider natürlich bei den medien der fall dass sie gerne negatives berichten das würde ich jetzt gar nicht mal auf Covid beziehen in erstens mal als ausgangspunkt,das heißt man ist da drauf gesprungen oder stern mehr leute das berichten wir mal groß. Dann hat sich das aber irgendwie verselbstständigt ja dann ist die politik da drauf gesprungen die politik hat die panik der medien übernommen, hat diese noch verstärkt und wir sind aus der nummer nicht mehr rausgekommen. Ich bin ja kein Verschwörungstheoretiker, ich glaube dass wir einfach wirklich da reingeschlittert sind durch panikmache aufgreifen von panikmache und noch mehr panikmache und die medien haben leider diese rolle bis jetzt nicht verlassen ja aber sie haben ja auch über einen kleinen lichtblick dass man gemeint hat okay jetzt wird auch ein bisschen kritischer bericht kritische berichterstattung kommt jetzt auch in den in den standard medien nicht nur sozusagen in diesen alternativ kanälen sondern auch in den standard medien aber inzwischen ist es ja wieder gekippt ja wir diesem jahr wieder voll auf der panikwelle aufgesprungen jetzt verstärkt natürlich durch diese vermeintliche Überlastung des Gesundheitssystems

aber was sie die ganze zeit gemacht haben das positive pcr tests gleich neuinfektionen gleich erkrankte also das habe ich sehr sehr oft gelesen sehr oft gesehen das wird alles gleich gesetzt das haben sie glaube ich auch kritisiert ja ein völlig falscher eindruck in der öffentlichkeit ja

Andreas Sönnichsen: Also das haben wir kritisiert das könnt ihr mir natürlich auch weiter aber tatsächlich war es so dass im sommer als titan unten waren auch die medien teilweise angefangen haben diese berichterstattung zu ändern also was schon zum beispiel besser geworden ist dass bezugsgrößen berichtet werden ja immer noch zu wenig. Also auch zum beispiel das nach wie vor völlig übertrieben berichtet wird ist die situation in usa ja ich meine die sind halt 330 millionen ja dass die natürlich höhere zahlen haben als wir es eigentlich logisch, sie haben ein schlechteres gesundheitssystem als wir sie haben vielmehr soziale ungleichheit als wir, das sind alles faktoren die natürlich übels rächen und das wird nicht im kontext berichtet also wir wir kritisieren dass nach wie vor nicht im kontext berichtet wird und es gab im sommer wie gesagt ein paar lichtblicke wo auch die teilweise medien angefangen haben wirklich ihre berichterstattung zu verbessern, aber inzwischen haben habe ich ihr das gefühl dass wir eigentlich wieder in rückfall haben, wir haben einen rückfall in die in die anfangssituation die wir im frühjahr hatten und es wird wieder völlig undifferenzierte wird panik gemacht

Ihr netzwerk im september war dann war dann die hochzeit vorbei also die gute zeit als das netzwerk evidenzbasierte medizin im september nämlich eine stellungnahme in einer stellungnahme die maßnahmen kritisiert hat und evidenz eingefordert hat, da gab es ordentlich gegenwind aus den medien ja für sie und ich mein ausgerechnet den Evidenzmedizinern wurde unwissenschaftlichkeit vorgeworfen das ist ein bisschen so als ob man karl lagerfeld mangel das stilempfinden vorwirft. Wie haben sie denn diesen shitstorm empfunden oder diesen tüten wind na

Andreas Sönnichsen: ja also ich muss sagen da stehe ich dann drüber ja also darüber stehen das ist doch heißt das heißt doch dass man sieht also wenn ich wenn herr trotzten zu vokabular wie nebellicht halluzinationen wissenschaftlicher nick clegg greift, das ist ja unterste schublade das ist polemik pur, dann muss man sagen dann fühlt sich der mann ja in die enge getrieben das heißt, dann hat er offensichtlich nötig ja sich mit solchen vokabular zu zu wehren und leider ist es natürlich so dass das teilweise als wenn sie sich so mal die die Sauberkeitsfanatiker unter denen medien Correktiv puncto und so weiter meine erfahrung ja die zitieren ja herrn Drosten und sagen das ist die Wahrheit also alles was was behauptet wird was herr droste nicht bestätigt das ist eben eine fake news ja ja das ist ja unglaublich ja ich meine das ja das ja irgendwas man dass wir da erleben was auf was teilweise medienkanäle die sich auf die fahnen schreiben fake news zu bekämpfen die die sind inzwischen selbst zum fake news verbreiter geworden und das finde ich natürlich hochgradig bedenklich was überhaupt nicht heißen soll dass natürlich ein haufen fake news tatsächlich verbreitet werden es wird wahnsinnig viel unsinn verbreitet ja also letztendlich jetzt

Selbst die masken diskussion ja also die die maske ich bin nach wie vor der überzeugung die maske so wie wir sie tragen oder wie sie wie sie getragen wird ja hier unter der nase oder sogar unterm kinn. Ich war ich war vor ein paar tagen war ich im supermarkt an der kasse schlange gestanden und hatte so ein bisschen länger zeit einfach zu beobachten. Dann hatte ich mal so grob überschlagen weil da waren ziemlich viele es war vor wochenende eben die da eingekauft haben habe ich mag es mir angeguckt wie die leute so die masken tragen oder was für masken sie tragen. Irgendwelche Stofffetzen die darum gebunden werden die unter der nase hängen und am kind also dass das dass das nicht effektiv ist da brauche ich eine studie dafür ganz ehrlich gesagt. Die korrekt getragene FFP2-Maske die hat sicher eine gewisse effektivität und wenn ich die wende für eine stunde auf setzte dann habe ich auch keinen gesundheitlichen schaden dadurch also das ist da wird ja sehr emotional argumentiert von einer sechs stunden nach studios was anderes in das also bei den kindern ist das was andere ja ich als ich finde es jetzt mein sohn der darf in die betreuung gehen die schulen sind geschlossen haben morgen aber er darf in die betreuung gehen aber in der betreuung müssen sie durchgehend die maske tragen ja gut an geht kein kind in die betreuung ja so einfach ist das aber nicht so einfach ist das das ist. also für kinder ist es eine zumutung und die und dass die kinder spielen ja sowieso nach wie vor eine untergeordnete rolle in dieser epidemie. Die werden selber nicht krank und und inwieweit sie tatsächlich jetzt erkrankung weitergeben das ist nach wie vor stark

ja sie haben gesagt es gibt natürlich viele fake news im netz das stimmt aber sie wurden ja selber quasi vom spiegel als fake news bezeichnet oder das basierte was sie was sie als evidenzbasierte medizin sagen das ist schon relativ heftig in deutschland rufen die ärzte kann man also verschiedene Ärztekammern man inzwischen dazu auf corona leugner unter ärzten zu melden also kritischer ärzte zu denunzieren mir wird da angst und bange wie geht es ihnen naja wir mal so ich glaube ja keine leugner unter den ärzten das sind der maßnahmen

Andreas Sönnichsen: Ich glaube dass das problem ist die definition von corona leugner ich bin auch schon als corona leugner und korrigiert bezeichnet worden ja und ich bin der weit weg davon dass ich jetzt corona leugnet das ist ja also wir läuten denn das wirklich als er es gibt vielleicht ein paar extreme dies tatsächlich nennen. Es geht ja nicht um leugnen oder nicht leugnen sondern es geht um die verhältnismäßigkeit der maßnahmen verhältnismäßigkeit und sinn und effektivität der maßnahmen. ja das finde ich das finde ich eine ganz bedenkliche entwicklung dass man einfach heute wenn jemand etwas sagt das nicht der eigenen meinung entspricht dann wird er halt als verbreiter bezeichnet das ist sehr so kann man sich das sehr einfach machen ihr aber

so macht es nicht irgendjemand nur sondern so machen es doch die politik und auch die medien und das ist ja eigentlich das fatale also wenn irgendeiner bei facebook sagt du bist ein provision nur ja aber wenn die medien auf den zug aufspringen wenn eine spd-vorsitzende alle leute alle leute auf einer demonstration mal grundsätzlich als Covidioten bezeichnet und dann auch hinterher noch nachlegt so nach dem motto vielleicht sind es nicht nur provisionen sondern auch Rechtsextreme dann hat das natürlich noch eine ganz andere spezialität also das ist dass das ist es was was man darf nichts mehr sagen. Also es gibt ja sehr viele leute die auch angst haben ich meine der der deutsche Chef der Ärztekammer Klaus Reinhardt hat sich bei lanz war es hat sich auch zu den massen geäußert hat gesagt also dass diese normalen alltags masken eigentlich keinen großen nutzen haben was ja eigentlich auch evident es hat der dekra chef letztens auch gesagt ja daraufhin gab es rücktrittsforderungen bis der man zurückgerudert ist ja und auch das kommt komischerweise niemanden seltsam vor wie man das ist doch ein ich weiß nicht ob sie mir meine befürchtungen teilen aber das ist ein ganz seltsamer und und angst einflößender weg caracalla ja ich glaube dass die ganze die ganze krise hat zu einer emotionalisierung geführt und zu einer spaltung der gesellschaft ja es gibt sozusagen die ich sage es jetzt mal die panik auf der einen seite und die kritischen auf der anderen seite und die panik sind für die kritiker nur panik und die kritiker sind für die panik halt so korrigierten ja also man ist nicht mehr in der lage und das ist das was ich eigentlich auch sehr bedauerlich finde man ist nicht mehr in der lage eine wissenschaftlich sachliche diskussion zu führen also in dem moment wo man zweifelt und

der zweifel hat uns immer weitergebracht ja der zweifel ist das was die wissenschaft voran vorantreibt

dass die menschen die anfangen zu zweifeln wird dazu also was ihre rtl die erde ist eine scheibe und so also ich glaube es nicht mehr ja da gibt es zu viele andere dinge die dagegen sprechen der zweifel hat uns immer weitergebracht unter zweifeln wird im moment diffamiert und dass das ist sehr sehr sehr bedenklich ich hoffe dass wir da irgendwie möglichst bald auch wieder rauskommen ja das hoffen wir jetzt beide ich denke wir sind da reingeschlittert also ich glaube jetzt nicht dass Bill Gates da die weltverschwörung anzettelt und dazu sind die sich selber auch alle tun einig die Mächtigen. Die Gier nach der macht ist ja weit verbreitet und die blüten die mächtigen geld können sich ja dann auch gegenseitig die macht nicht und wir sind ja nur die kleinen Spielbälle aber dass das glaube das glaube ich ehrlich gesagt nicht ja es ist leider alles eine glaubensfrage geworden aber

Der schwedische Weg

wenn er noch mal ganz kurz möchte noch einmal kurz zusammenfassen was mir im kopf geblieben ist das im grunde sie ja fordern dass man zu dass man jetzt den schwedischen ein schlägt ja dass man jetzt hingeht und auf eigenverantwortung und schutz der zielgruppen setzt und den rest der bevölkerung ganz normal das leben führen lässt letztendlich ja also mit gewissen auflagen die die vertretbar sind ja also bin ich heute dass man das also wie sie es ja auch immer platten dicker ja das ist ja da ist ja nichts dagegen einzuwenden dass man jetzt versucht diese infektion ausbreitung sozusagen zu verlangsamen das haben ja die spielen letztendlich auch gemacht die haben ja nicht gesagt jetzt geht mal aus und um abend euch nach also man kann man kann allgemeine empfehlungen abgeben leute halt ein bisserl abstand ja hier die die partys vielleicht ein bisschen anders gestalten von mir aus auch in öffentlichen verkehrsmitteln die maske aufsetzen da habe ich auch kein problem damit ja ob es jetzt was hilft aber es schadet zumindest auch nicht ja toll ja das bin also dass ich finde man sollte sich auf maßnahmen einigen die die vertretbar sind und die jetzt vor allem nicht unser gesamtes leben ruinieren ja wie viel machen wir kaputt indem wir die schulen schließen wie viel machen wir kaputt in dem ihr betriebe schließen indem wir den ganzen tourismus lahm legen die die die ganze gastronomie lahmlegen das ist ja immens ein immenser schaden der angerichtet wird und also ich etwas was mir unbegreiflich ist ja ich meine wir sprechen jetzt über das leben retten von überwiegend alten chronisch kranken menschen wir diskutieren seit jahrzehnten über den notstand in der pflege und die pflege muss aufgewertet werden und wir brauchen mehr pflegepersonal und die müssen besser ausgebildet von besser bezahlt und so weiter und so fort und alles leere worthülsen ja passieren tut nichts jetzt geht es wieder um die regelreform ich hab heute abend noch mit denen diesbezüglich ja wenn wir wenn wir und und der grund dafür warum das nicht passiert das gleiche gilt für die allgemeinmedizin ja wir haben hausärztemangel wir haben keine gute allgemeinmedizinische versorgung ist rot ein cola ein kollaps in den nächsten jahren wenn wir nicht da gegensteuern nur leere hülsen ist was wird nichts und der untergrund ja dafür haben wir kein geld dafür aber kein geld aber jetzt werden milliarden milliarden wirklich verbrannt für nichts und wenn wir dieses ganze geld locker gemacht hätten vorher um unsere strukturen zu verbessern dann hätten wir diese krise überhaupt kann ich erst bekommen genau und jetzt werden irgendwie versäumnisse zu kaschieren wenn die leute eingesperrt vielen dank professoren nach wien danke ein sehr interessantes gespräch auch sie irgendwie nicht nach einem entspannten jahresausklang aus und wie geht’s weiter 20 21 geht es genauso weiter also ich finde genau solchen evidenz muss an erster stelle stehen und wir müssen darauf pochen dass auch kritische stimmen gehört werden und auch diskutiert wer kritisch ist ist kein leugner der ist ein kritischer bürger und die waren ja mal ziemlich gefragt in diesem sinne eine gute zeit und bis bald [Musik]

Wolfgang Wodarg: Kein Wunder, dass sie ihre eigenen Aktien schnell verkaufen!

Dieser Artikel wurde von der Webseite wodarg.com/impfen/ von Dr. Wolfgang Wodarg übernommen.

HIER ein ernüchternder wissenschaftlicher Kommentar im British Medical Journal (BMJ) zur euphorischen Ankündigung der Impfstoffhersteller, den ich in deutscher Fassung HIER gern wiedergebe.

Zur Vorbeugung von nur einem Covid-19-Fall müssen beim BioNTech/Pfizer Impfstoff 256 Personen geimpft werden.  Bei MODERNA wären es 177. Die risikoreichen gentechnischen „Impfungen“ helfen also nur bei 0,35% bzw. 0,56% der Geimpften. Das ist ein extrem schlechtes Nutzen-Risiko-Verhältnis.

Denn die anderen 255 bzw. 176 Personen haben keinen Nutzen, sind aber den unerwünschten Wirkungen der Impfstoffe ausgesetzt, wie immer diese auch sein mögen und wann immer wir von ihnen erfahren. Ein Pfizer Top Manager hat wohl geahnt, dass andere besser rechnen können als die Bundesregierung und soll noch am selben Tag seine eigenen Aktien in Millionenhöhe verkauft haben.

Für den heute von Moderna mit großer Presse vorgestellten Test gilt eine ähnlich geringe Schutzwirkung gegen Covid-19, eine Infektion, die nichts weiter ist als ein Teil der jährlichen Grippe.


 Schnelle Reaktion auf einen BMJ-Artikel über die Wirksamkeit des Pfizer/BioNTech Impfstoffes:

Impfstoffkandidat Covid-19 ist unbeeindruckend: NNTV liegt bei etwa 256

Sehr geehrter Redakteur

Der Impfstoff von Pfizer „könnte zu mehr als 90% wirksam sein“. (Mahase, BMJ 2020;371:m4347, 9. November) Spezifische Daten werden nicht angegeben, aber es ist einfach genug, die Zahlen auf der Grundlage der 94 Fälle einer Studie, an der etwa 40.000 Probanden teilgenommen haben, zu schätzen: 8 Fälle in einer Geimpften-Gruppe von 20.000 und 86 Fälle in einer Placebogruppe von 20.000 Personen. Daraus ergibt sich eine Covid-19-Angriffsrate von 0,0004 in der Geimpften-Gruppe und 0,0043 in der Placebogruppe. Relatives Risiko (RR) für die Impfung = 0,093, was einer „Impfstoffwirksamkeit“ von 90,7% [100(1-0,093)] entspricht. Das klingt beeindruckend, aber die absolute Risikoreduktion für ein Individuum beträgt nur etwa 0,4% (0,0043-0,0004=0,0039).

The Number Needed To Vaccine (NNTV) = 256 (1/0,0039), was bedeutet, dass zur Vorbeugung von nur einem Covid-19-Fall 256 Personen geimpft werden müssen; die anderen 255 Personen haben keinen Nutzen, sind aber den unerwünschten Wirkungen des Impfstoffs ausgesetzt, wie auch immer diese sein mögen und wann immer wir von ihnen erfahren…... Wir haben bereits gehört, dass eine frühe Wirkung des Impfstoffs „wie ein Kater oder eine Grippe“ ist. Werden Geimpfte, die später Coronaviren ausgesetzt sind, infolge der antikörperabhängigen Verstärkung der Infektion (ADEI), einer bekannten Gefahr von Coronavirus-Impfstoffen, eine schwerere Erkrankung haben? Enthält der Impfstoff von Pfizer Squalen? Wenn ja, werden die Geimpften Autoimmunkrank-heiten wie Golfkriegssyndrom und Narkolepsie ausgesetzt sein, die mit dem Adjuvans in Verbindung gebracht wurden?

Wir wissen bereits, dass die laufenden Versuche mit dem Covid-19-Impfstoff wahrscheinlich keinen Rückgang schwerer Erkrankungen oder Todesfälle zeigen werden. (Doshi, BMJ 2020;371:m4037, 21. Oktober) Werden sie wie Impfstoffe gegen die saisonale Grippe sein, die sich nicht als Lebensretter erwiesen haben und möglicherweise sogar die Gesamtmortalität bei älteren Menschen erhöht haben? (Anderson et al., Ann Intern Med 2020;172:445) Wir brauchen viel mehr Zeit und viel mehr Daten, vor allem angesichts der massiven Unsicherheiten bei den Definitionen und Statistiken der Covid-19-Fälle.

ALLAN S. CUNNINGHAM 13. November 2020

Konkurrierende Interessen: Keine konkurrierenden Interessen

Clemens Arvay: Ist der Corna Impfsoff gefährlich und unwirksam?

Unsere Seite mit Infos über Clemens Arvay

  • [1] (a) Oxford-Impfstoff (AstraZeneca) soll schon im Dez. 2020 zugelassen werden: dnaindia.com
  • [2] BioNTech strebt Zulassung des RNA-Impfstoffs im Nov. 2020 an: kurier.at
  • [3] Oxford Impfstoff in der rollenden Zulassung durch die EMA: aerztezeitung.de
  • [4] RNA-Impfstoff von BioNTech in der rollenden Zulassung durch die EMA: cnbc.com
  • [5] Genetische Oxford- und BioNTech-Impfstoffe hunderte Millionen Mal durch EU-Staaten verbindlich eingekauft: spektrum.de
  • [6] 140 Akademien der Wissenschaften gegen nationale Vorbestellungen der Impfstoffe:
    (a) pflege-professionell.at
    (b) science.orf.at
  • [7] SARS-CoV-2 im Jänner genetisch sequenziert: springer.com
  • [8] Lobbyverband Vaccines Europe gesteht erhöhte Risiken durch Verkürzungen der Impfstoffsicherheit und fordert staatliche Haftungsfreistellungen: ft.com
  • [9] Fragezeichen bei der Auswertung der Primatenversuche zur Wirksamkeit des Oxford-Impfstoffs:
    (a) telegraph.co.uk
    (b) forbes.com
  • [10] William Haseltine über die Risiken der teleskopierten Impfstoffsicherheit: scientificamerican.com
  • [11] Erster Auswertungsbericht des RNA-Impfstoffs von BioNTech/Pfizer aus der frühen Phase I/II: nature.com
  • [12] Vorläufige Auswertung der klinischen Phase I/II des Oxford-Vakzins: thelancet.com
  • [13] Nature-Report über zweimalige Rückenmarksentzündung beim Oxford-Impfstoff und die Intransparenz von AstraZeneca und Vaccitech: nature.com
  • [14] RNA-Impfstoff von Moderna, Phase I: nejm.org
  • [15] CureVac will „Rennen um besten Impfstoff gewinnen“: handelsblatt.com
  • [16] CureVac will Rentite für die Investoren: handelsblatt.com
  • [17] CureVac-Aktie rasant angestiegen: finanzen.net
  • [18] Bedenken wegen möglicher Insertion der DNA-Impfstoffe ins Genom von Zielzellen in peer-reviewed journals:
    (a) sciencedirect.com
    (b) pubmed.ncbi.nlm.nih.gov
    (c) tandfonline.com
  • [19] Vogel, P.: COVID-19: Suche nach einem Impfstoff, Springer Spektrum Akademischer Verlag, Wiesbaden, S. 24.

Wikihausen: Clemens Arvay – Rufmord in der Wikipedia, die Analyse

Der Biologe und Gesundheitsökologe Clemens Arvay hat sich kritisch zu RNA Impfungen und zu den drastisch verkürzten Zulassungsverfahren geäußert.Seitdem wird er in der Wikipedia regelrecht attackiert.

Der Artikel zu seiner Person wird Stück für Stück gezielt umgeschrieben. Positive Rezeptionen werden trotz qualitativ hochwertigen Belege und Quellen gelöscht.Negatives wird regelwidrig sogar aus offensichtlich meinungsmachenden Blogs und Zeitungsartikeln in den Artikel eingebaut.

Federführend sind die einschlägig bekannten Wikipedianer Fiona B. und PerfectTommy. Letzterer ist Vertreter der selbsternannten „Skeptiker“, einer weltanschaulichen Gruppe, die Eugenik (=“Transhumanismus“) und Satanismus gut findet und dabei sehr viele Parallelen zur NS- Ideologie im dritten Reich zeigt.

Üblicher Weise diskreditieren aber genau diese Personen ihre als Gegner ausgemachten Opfer als Antisemiten, Rechtsradikale und Verschwörungstheoretiker.

Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Dirk Pohlmann und des Biologen Markus Fiedler wikihausen.de

Unsere Seite mit Infos über Clemens Arvay

Die Tagespost: Warum das Impfen gegen das Virus SARS-CoV-2 vielleicht gar keine so gute Idee ist.

Der erste Impfstoff wurde Ende des 18. Jahrhundert von dem englischen Landarzt Edward Jenner entwickelt. Jenners Erfolg war so durchschlagend, dass er bis heute die Blaupause für alle Impfprogramme darstellt. Die Pockenimpfung zeigt nämlich die vier Merkmale, die einen guten Impfkandidaten auszeichnen. Die Erkrankung, gegen die geimpft wird, muss so schwerwiegend sein, dass sie die Impfung einer großen Zahl von Menschen rechtfertigt. Denn geimpft werden Gesunde, die mit dem Erreger vielleicht nie in Kontakt kommen werden. Daher muss man sicher sein, dass der Nutzen die Risiken mit großer Sicherheit und mit großem Abstand überwiegt. Ist dies nicht der Fall, stellt die Impfung eine Körperverletzung dar.

Der Autor Paul Cullen ist Labormediziner und Vorsitzender des Vereins „Ärzte für das Leben

lesen Sie weiter auf -> die-tagespost.de

Clemens Arvay: Gefahr Corona-Impfstoff: Verheimlichte Nebenwirkungen bei Favoriten

Clemens Arvay über alarmierende Ergebnisse klinischer Tests bei favorisierten Impfstoffen, die uns von der Politik und den Medien unterschlagen werden. Riskante Verkürzungen – sogenannte Teleskopierungen – finden bereits statt und setzen uns alle einer unnötigen Gefahr aus. Das Video tritt hierfür den Beweis an. —Fußnoten —
(1) a) Clemens Arvays Artikel über genetische Impfstoffe in der Schweizerischen Ärztezeitung: https://saez.ch/article/doi/saez.2020…
b) Früheres Video zum Thema: https://deutungsvielfalt.de/2020/05/03/biologe-clemens-arvay-genetische-impfstoffe-gegen-covid-19-hoffnung-oder-risiko/
(2) The Telegraph über die gescheiterten Primatenverusche: https://www.telegraph.co.uk/global-he…
(3) Vorläufige Auswertung der klinischen Phase I-II, publizierte Originalarbeit der Oxford Vaccine Group in The Lancet: https://www.thelancet.com/journals/la…
(4) Bericht über die Vorproduktion des Impfstoffs in Business Insider: https://www.businessinsider.de/wissen…

Unsere Seite mit Infos über Clemens Arvay

RT Deutsch: „Was Bill Gates sagt, das gilt“ – Biowissenschaftler Clemens Arvay zur Covid-Impfstoffentwicklung

Zurück zur Normalität? Wahrscheinlich nur mit einem neuen Impfstoff, aber was genau wird da entwickelt? Im Gespräch mit Jasmin Kosubek erklärt der Biowissenschaftler Clemens Arvay was genau hinter der Impfstoffentwicklung steckt und warum er nicht glaubt, dass wir in den nächsten Jahren eine Covid-Impfung haben werden.

Er erläutert ausführlich was genbasierte Impfstoffe sind und warnt vor möglichen Gefahren bei einer Verkürzung der klinischen Tests. So hat die EU erst letzte Woche Lockerungen in der Impfstoffentwicklung erlassen. Jens Spahn sagt dazu: „Diese Verordnung wird sicherstellen, dass klinische Prüfungen in der EU ohne Verzögerung starten können und dass keine wertvolle Zeit verloren geht.“

Genau das sei das Problem, so Arvay. Es geht um Schnelligkeit und damit würde man das Vorsorgeprinzip außer Acht lassen. Disclaimer: Clemens Arvay legt Wert auf die Feststellung, dass er in diesem Gespräch mit RT bzw. dem Fehlenden Part ausschließlich als Biowissenschaftler im Zusammenhang mit dem Sachthema auftritt und nicht aus politischen Gründen.

Radio München: Prof. Stefan Hockertz warnt vor millionenfach vorsätzlicher Körperverletzung

Endlich SARS-COV-2-immun durch eine rettende Impfung, das wünschen sich große Teile der Bevölkerung und der Regierenden. Die Pharmafirmen erhalten erhebliche Unterstützungen, um das Ziel einer Corona-Impfung möglichst schnell voranzutreiben. Aber wie schnell ist ethisch vertretbar. Wie viele Risiken werden aufgrund des Tempos ausgeblendet. Der Biologe, Pharmakologe und Toxikologe Professor Stefan Hockertz zeigt eine Reihe unbeantworteter Fragen auf und warnt davor, millionenfach vorsätzlich Körperverletzung zu begehen, wenn diese nicht im Vorfeld beantwortet sind und die Voruntersuchungen zur Impfung zu kurz angesetzt werden. Dr. Stefan Hockertz war Direktor und Professor des Institutes für Experimentelle und Klinische Toxikologie am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf von 2003 bis Ende 2004. Davor war er Mitglied des Direktoriums des Fraunhofer Institutes für Toxikologie und Umweltmedizin in Hamburg von 1995 bis 2002 und von 1986 bis 2001 arbeitete er als Forscher bei der Fraunhofer Gesellschaft in Hannover. Seine erste akademische Ausbildung als Diplombiologe erhielt Hockertz 1985. Prof. Stefan W. Hockertz ist zum „Eurotox Registered Toxicologist“ ernannt, zudem hält er die Ernennung zum Herstellungs- und Kontrolleiter gemäß § 15.1 und §15.3 des Arzneimittelgesetzes. Hockertz ist Dr. rer. nat. in Biologie an der Universität Hannover, habilitiert für die Fächer Toxikologie und Pharmakologie an der Universität Hamburg und Professor für Molekulare Immuntoxikologie am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf. Heute arbeitet er als geschäftsführender Gesellschafter der tpi consult GmbH, einer der führenden toxikologischen und pharmakologischen Technologieberatungen in Europa.

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

endlich saß kopf zwei immun durch eine rettende impfung das wünschen sich große teile der bevölkerung und der regierenden die pharmafirmen erhalten erhebliche unterstützungen um das ziel einer corona impfung möglichst schnell voranzutreiben aber wie schnell ist ethisch vertretbar wie viele risiken werden auf grund des tempos ausgeblendet der biologe toxikologie und pharmakologie professor stephan hocke zeigt eine reihe unbeantworteter fragen auf und warnt davor millionenfach vorsätzliche körperverletzung zu begehen wenn diese nicht im vorfeld beantwortet sind es war wahrscheinlich ich bin seit 30 jahren als toxikologisch immunologie ich habe ursprünglich mal die immunologie gelernt und bin dann die toxikologie gegangen ich bin seit 30 jahren im bereich der arzneimittel entwicklung unter schließt für einen immunologen auch die impfstoffentwicklung unterwegs das hat sich berater unternehmen die sich im bereich impfstoffe tummeln und dort neue impfstoffe entwickeln aber ich und arbeite auch sehr eng mit dem paul ehrlich institut zusammen welches in deutschland für die impfstoff zulassung zuständig ist so dass ich mich regulatorisch recht gut im bereich der impfstoffe ausgänge und das 230 an sehr gut einen besseren könne ja kaum kriegen können sie uns auf einfache weise erklären wie das bisherige konzept der impfung beschrieben werden kann impfungen sind und das möchte ich mal vorher schicken aus meiner sicht an der größten medizinischen errungenschaften die wir in der neuzeit haben wir haben uns vor vielen vielen krankheiten bewahrt wir haben damit auch weitestgehend wie zb die pocken weitestgehend diese erkrankungen auch ausrotten können indem wir viele menschen überzeugen konnten sich impfen zu lassen so gesehen meine grundeinstellung zur impfung positiv impfstoffe bisher waren abgetöteten bakterien oder viren ihnen diesmal erreger die einen menschen infizieren sollten appetit oder abgeschwächte viren oder bakterien bei den pocken zb die ich gerade angesprochen haben hubocan es waren also ein erreger der über ein tier sozusagen etwas optimiert wurde wie wir sagen also abgeschwächt wurde bei der in fenster sind es im fenster viren die über das hühnerei angezogen und dann auch abgeschwächt werden um dann sorgen uns zu infizieren sie werden bei einer impfung infiziert mit einem abgeschwächten erreger so dass unser immunsystem ungefährlich dagegen lernen kann um uns dann etwa wenn wir denn wirklich infiziert werden schnell und aktiv schützen zu können also es waren bisher durchweg erreger veränderte erreger abgeschwächte erreger mit denen wir und unser immunsystem relativ gut fertig werden konnten das ist das prinzip der impfung wie wir sie seit vielen jahren durchführen auch erfolgreich durch mit dir in sehr kurzer zeit zu entwickeln den hauskauf zwei impfungen geht jetzt die pharmakologie aber einen neuen weg was soll der neue impfstoff soll dann irgendwann funktioniert im menschen bewirken ich muss vorher schicken dass die herstellung eines impfstoffes sehr schwierig sein kann sie werden bemerkt haben wenn wir uns mal auf ins lancer spezialisieren dass der in fenster impfstoff aus dem jahr 2020 den sich also jetzt verabreicht bekommen haben in etwa aus der informations 2018 maximal 2009 10 stand das liegt nicht daran dass die forscher nicht wüssten wie der 2020er im fenster erreger ausschaut sondern ist es so schwierig und es dauert zu lange den herzustellen ich sagte gerade es geht über das hühnerei dort muss angezogen werden oder eine sehr langwierige kostspielige und so eine langwierige herstellung die ein bis zwei jahre allein die herstellung ein bis zwei jahre in anspruch nimmt so ist man schon vor längerer zeit im übrigen dass solche unternehmen kirberg arbeitet seit 12 jahren an dieser thematik klammer auf ohne bislang keine f vielleicht zu lassen zustande bekommen zu haben klammer zu an einem system welches nur die genetische information eines virus limitiert und diese genetische informationen ebenfalls alles messenger rna also ein streng rna sein wird über ein vector system als über ein career ein transportmechanismus ähnlich einem lkw wo ist das drauf tour in die zelle hinein transportiert das ist ein völlig neuer ansatz für den s und das ist eine ganz wichtige information es gibt weltweit keine einzigen impfstoff auf dieser basis der zugelassen worden wäre es gebe keinen einzigen impfstoff auf basis von m rna oder auch dna viren dna viren mma er über einen vektor in eine menschliche zelle hinein transportiert wird um dort abgelesen zu werden und das ist ein völlig neuer impfstoff für den es sich lohnt zu forschen das ist gar keine frage weil es einfach ist genetisch des materials produzieren es gibt einfach und es geht schnell und ihr sprecher toxikologe die frage die sich auftut ist wenn ich eine solche neue impfstrategie und das ist es entwickeln möchte dann muss ich sehr genau über diese im strategie bescheid wissen ich muss bescheid wissen über die pharmakokinetik das heißt die verteilung dieses impfstoffes im körper über die funktion ist werden wir pharmakodynamik und insbesondere über etwaige nebenwirkungen sie auftreten können hier sind wenn ich genetisches material eines virus in eine menschliche zelle hinein transportiere vielfältig letztendlich kann dies über enzyme da gibt es zum beispiel eine rna abhängige rna polymerase ist in der lage diese ribonukleinsäuren die ich jetzt vom labortisch iran in meine zelle hinein transportiert bekommen habe zu vervielfältigen das ist möglich und dies würde dann dazu führen dass wir tatsächlich eine veränderung der genomischen struktur des menschen damit vorsah und das gilt es zu prüfen und nun haben wir ja die situation bei dieser neuen strategie wir ja seit etwa drei monaten über lars koch 2 informiert sind und das auch in etwa in dieser zeit in diesen drei monaten offenbar eine arbeit geleistet worden ist entwicklungstechnisch die all diese risiken so wird es uns erzählt schon im griff hat und beseitigt hat denn das paul ehrlich institut gemeinsam mit der universität tübingen einer ethikkommission dort hat es gestattet das 168 menschen schon mit diesem impfstoff behandelt werden sollen versuchs mäßig ich halte das für nicht richtig für ethisch nicht vertretbar weil man schlecht in diesen drei monaten die notwendigen daten zur sicherheit dieses impfstoffes nicht hat erheben können ich wollte eben gerade rückfragen ob nicht ethik beiräte auf dem plan sind und zwar nicht nur von der universität tübingen sondern von der bundesrepublik deutschland oder weltweit um diese ja doch genmanipulation zu diskutieren wir sind auch in deutschland noch nicht mal bei pflanzen und tieren so freigiebig mit der genmanipulation oder spricht man dabei gar nicht von genmanipulation ich stehe wenn ich auf diese frage eingehen darf vor einem ungeheuren rätsel und es stellt letztendlich auch unser aller arbeit im bereich der rektor ir fährt der zulassung von impfstoffen komplett in frage stellt sich die frage unter welchen ethischen aspekt ist diese klinische studie überhaupt genehmigt worden und da kenne ich einen ausbruch einst mitglied der tübinger ethikkommission der tatsächlich nur sagte nun ja wenn ich ein steak ist nämlich auch images material sehr gut zu mir und hat mir ja auch nicht es ist und ich darf das ganz ohne emotionen sagen ein unterschied ob ich genetisches material oral zu mir nehme im magen verdauen und dann wieder aus oder ob ich das mit einem künstlichen transportsystem intramuskulär verabreicht bekommen damit es direkt in meine zelle geschützt in meine zelle hinein kommt und dort abgelesen werden kann ich sage das so deutlich weil ich das gefühl habe dass bei vielen menschen die auch darüber zu befinden haben welche klinischen studien zu einem saas kauf zweier axima samstag auf zwei impfstoff durchgeführt werden sollen dass da bei vielen menschen der gesunde menschenverstand ausgesetzt hat ich habe das paul-ehrlich-institut gefragt wie ich immer wieder verschiedene institutionen befrage weil ich ja wissenschaftlich verstehen möchte was dort passiert ich möchte argumente hören und ich habe das paul-ehrlich-institut gefragt was ist in diesen drei monaten geschehen was aus unserer aller erfahrung als toxikologen und pharmakologen und auch im analogen mit sicherheit fünf bis sechs jahre dauert was ist dort in drei monaten geschafft worden was eigentlich nur in fünf jahren zu schaffen ist eine sicherheit für einen impfstoff ein schuldig neuen strategie zu gewährleisten von der wi fi zu wenig wissen und ich habe bisher keine antwort bekommen ich habe dieser frage in zugeführt und vielleicht ist das eine gute antwort auf ihre frage ich zitiere mich selbst ich schreibe ich bin der auffassung natürlich für die politischen willenserklärungen von ministern und kanzlerin auf gar keinen fall unsere wissenschaft und ethik und unserer regulatorischen vorgaben opfern sollten und genau das passiert aber wir wissen jetzt dass getestet wird wir wissen jetzt dass schon menschen eine impfung verabreicht bekommen haben die nach dieser neuen methode arbeitet wissen sie denn schon ergebnisse oder ist das alles noch viel viel zu neu da ist die frage was ist ein ergebnis zum einen natürlich wird geschaut ob ihre impfung also das ist transportieren viraler dna in unsere eigene zellen damit eine veränderung unserer genetischen struktur unserer ablese vorrichtung bisher möglichkeit dass sich diese m rna verselbständigt dass die rational die dahinter steckt ist dass diese zellen unsere zellen virales material produzieren um dann von unserer immunabwehr erkannt zu hören das ursprüngliche problem wäre dass wir im grunde nur antikörper messen können und das wäre ja ein nachweis dass diese impfung auch funktioniert wir haben aber ein immunsystem was über viele verschiedene wirkweisen verfügt und eine wirkweise sind zb t zellen zytotoxische t-zellen oder wie sie einen killer sein die diese zellen die unsere virus infizierten zellen jetzt erkennen und abtöten und diese erzählen ihr können sie schlicht oder ganz schlecht nur nachweisen das ist ein problem das heißt wir haben schon in der rationale des ansatzes wenn wir mit ihrer dna arbeiten ein problem zu zeigen ob diese impfung auch wirklich funktioniert sie funktioniert wenn ich antikörper nach also wenn ich aber kein antikörper nachweisen heißt nicht dass es nicht funktioniert hat es kann auch sein dass killer scherz aktiviert wurden das ist ein generelles problem das wir von anderen impfungen immer wieder kennen wenn wir gegen hepatitis impfung dann haben wir immer wieder eine reihe von patienten bei denen wir keine antikörper nachweisen können obwohl sie einen schutz besitzen aber das ist nicht sozusagen die gefahr die dahintersteckt ich möchte auf die gefahren eingehen die nicht angeschaut worden wenn jetzt also experimente an menschen gemacht werden in dem fall jetzt 168 gesunde probanden sie müssen sich ja vor augen halten wir haben hier es mit gesunden menschen zu tun denen wir etwas verabreichen damit sie in zukunft nicht krank werden können das ist ja absicht einer impfung das heißt dass unsere anforderungen an diesen impfstoff deutlich höher sein müssen als zb anforderungen an eine therapeutische behandlung bei der therapeutischen behandlung ist der mensch schon krank und kann mir im zweifelsfall versterben wenn ich ihn nicht behandelt also kann ich größere nebenwirkungen größere probleme in kauf nehmen im rahmen der risikoabwägung wenn ich eine risikoabwägung mache für einen impfstoff dann darf dieser mir so gut wie nichts schaden weil ich es für einen gesunden menschen gebe die nur etwa krank werden kann also die risikobewertung eines impfstoffes muss deutlich höher sein welches risiko hat dieser impfstoffe nicht in menschen gebe das transportsystem wovon ich gerade gesprochen habe ist verunreinigt schon geeinigt heißt im pharma co logischen sinne durchaus schon wenn es 99 prozent rein ist so nicht eintritt sind verunreinigung habe dann ist eine solche präparation schon dreckig was heißt das genau also woher kommt die verunreinigung ist dass das wird material oder was ist die verunreinigung das wird material das heißt also die erna ist relativ sauber herzustellen diese muss aber geschützt werden weil unser körper über sehr aktive systeme verfügt extrazelluläre dieses material abzutöten bzw es zu zerstören das macht ja auch sinn weil der körper sicher davor schützen will das freie rna im körper sich befindet wenn zb zellen kaputtgehen würde ja auch erna frei werden deshalb muss die rna die jetzt im labor produziert wird diese rna muss verpackt werden ein kariertes und das sind namen oder liposomen das sind lipide das sind umhüllungen und diese sind schon per sie als eine verunreinigung zu betrachten weil es ja eine art der darreichungsform und aus unserer erfahrung sind diese nano somit die personen nur sehr schwierig tatsächlich hochrhein herzustellen warum muss das ganze hochrhein sein weil wir im immunsystem keinen sogenannten no effekte haben das heißt wir haben keinen bereich im immunsystem wo wir sagen das erkennt das immunsystem nicht dass es unterschwellig das heißt wir müssen sehr genau hinschauen was wir dem immunsystem gemeinsam mit einem genetischen material anbieten das erfordert zeit das erfordert toxikologische expertise und das ist noch mal dafür halten bisher schon aus zeitgründen nicht geschehen das ist das eine problem jetzt mag ich das noch mal ein ganz einfache worte zusammenfassen und sie sagen mir bitte ob ich das so richtig verstanden habe diese rna impfstoff wird in die zellen transportiert diese zellen verändern sich so dass sie hoffentlich von unserem immunsystem dann so erkannt werden dass gegen sie vorgegangen werte sind das aber körpereigene zellen woher weiß ich wie weit sich die reproduzieren das ist unbekannt eine frage die ich stelle inwieweit wir dieses genetische material aus dem virus tatsächlich im griff haben im grunde machen wir nichts anderes dass wir eine virusinfektion imitieren indem wir also aber einen gen schnitzel faktisch nennen wir das eingehen schnipsel in die zelle hinein transportieren was genau mit diesem gen stütze passiert wissen wir nicht wir haben da hoffnungen wir haben die hoffnung dass dieser dienst abgelesen wird durch die ribosomen dass proteine produziert werden und diese auf der oberfläche hätte wieder gezeigt werden so dass man eine virus infizierte zelle vorgaukelt danach soll dieser gehens netze abgeschaltet sein und nicht wieder in erscheinung treten das ist unsere hoffnung dies aber nicht bewiesen deshalb sind ja die fragen erlaubt die wir stellen was passiert mit dem genetischen material welches ich mit einem künstlichen transportsystem in eine menschliche zelle hinein transportieren zwar erstmals das noch nie gemacht worden was passiert bitte material wird das vielfältig es ist biologisch möglich dass es sich für sie fertig würde in ein glas mit eingebaut auch dann ist theoretisch möglich was bedeutet das das bedeutet dass es dann außerhalb des kerns als ein gen schnipsel weiter vorliegt und ja weiter mit vererbt wird geraten solche gehen schnipsel nun die muskelzellen oder sind die so gut geschützt dass sie eventuell auch in die keimbahn kommen können heißen die einzelnen der frauen die spermazellen des mannes dann würde dieser gehen stieg sie sogar mit vererbt werden für unsere nachkommen all das ist ja nicht geklärt ich fordere ja auch nur dass dies in langwierigen aufwendigen die mega bekannten untersuchungen gemacht wird wenn ich dann aber von unseren politikern höre dass wir ende diesen jahres diesen impfstoff schon für 80 millionen menschen zur verfügung gestellt bekommen dann eröffnet sich hier ein horror szenario wo ich sage all diese fragen sind ja gar nicht beantwortet worden konnten gar nicht beantwortet werden weil wir vor drei monaten an dem thema dran sitzen können oder firmen sie sind hier in der arzneimittelprüfung tätig ich würde jetzt ganz gerne das normale prozedere vor corona von ihnen wissen wie normalerweise so eine entwicklung abläuft sie kann sicherlich sagen wie groß muss die probanden zahl seien dann wie groß wird die doppelblindstudie gemacht also der höchste derzeitige wissenschaftliche standards und dann wie lange muss man auf wirkungen beziehungsweise auch auf nebenwirkungen testen und und wie können die sich dann überhaupt zeigen ja die impfstoffentwicklung aber hier dem fitness aufnahme ist beginnt mit der präklinischen entwicklung also all dem was vor dem menschen stattfindet um die sicherheit eines solchen produktes zu gewährleisten bevor es überhaupt mit den menschen in berührung kommt das sind ein regulativ vorgeschriebene studien an solche feldkulturen dann auch in tieren um dort frühzeitig zu zeigen wie verteilt sich der impfstoff im körper wir schauen erst mal gar nicht nach wirkung wir schauen erst mal nur in sicherheit in einem zweiten aspekt dann wird auch nach der wirkung geschaut sondern auch tiere entsprechend geimpft und dann wird geschaut mit welchem testsystem kann ich ihnen erfolg dieser impfung nachweisen welchen wirkungsnachweis kann nichts für diese untersuchungen diese präklinischen untersuchungen dauern sag mal bei einem neuen wirkprinzip und darüber sprechen wir ja hier etwa drei jahre drei bis vier jahre je nachdem wie stringent diese studien durchgeführt werden und je nachdem wie oft wiederholt werden müssen erst dann bekommen wir eine genehmigung in der regel nach drei bis vier jahren dass ein erstes experiment am menschen stattfinden darf das nennen wir eine phase 1-studie und die ist in der regel relativ klein angesetzt um auch das risiko für den menschen relativ gering zu halten das sind meistens nur 20 bis 30 probanden und nicht wie jetzt 160 diese 20 30 probanden bekommen diesen impfstoffen sie werden aber nur kurzfristig nach untersuchung mit nur geschaut was habe ich für eine akute schwierigkeit entwickeln die fieber entwickeln die andere nebenwirkung auch langzeitwirkungen kann ich bei dieser phase 1 studie noch gar nicht achten aber ich schaue mir in diesem bereich an welche akuten nebenwirkungen können dort auftreten wenn die schon zu groß sind ist das schon wieder das ende dieses impfstoffes wenn die zu vertreten sind also vielleicht eine rötung der haut an der einstichstelle dann kann ich zunächst einmal weitermachen aber natürlich weiterhin mit einem wohnen deshalb gehen wir dann also wenn das haase 2 und auch phase drei klinische studie phase drei klinische studie ist dann die von ihnen angesprochene blind oder auch doppelblindstudie das heißt immer mit einem placebo versehen wo weder patient oder proband in dem fall neuer impfstoff noch arzt wissen welcher proband nun den aktuellen impfstoff bekommen hat und welcher nicht das soll uns davor schützen dass wir zu sehr so sind wir menschlich und daten interpretieren und die wir erwarten sondern das eben tatsächlich wir völlig bewertungs frei nur statistisch die wirksamkeit aber auch die sicherheit dieses impfstoffes bewerten können eine nachbeobachtungszeit bei diesen impfstoffen die in der regel bei zwei jahren das ist etwa die zeit in der man sehen kann ob tatsächlich auch langzeitschäden auftreten können so genannter impfschäden diese nachbeobachtungszeit ist in der regel so oft zwei jahre angesetzt um zu zeigen dass man auch durch auf der sicheren seite ist dass man den menschen eben nicht schadet sonders ihm die impfung nur nutzt das wenn sie die ganze zeit zusammen rechnen phase eins zwei und drei studien doppelblind mit der technik zusammen wären wir insgesamt in einem zeithorizont etwa acht jahren bis wir von der ersten klinischen untersuchung bis hin zur zulassung dieses impfstoffes state-of-the-art diesen den menschen tatsächlich auch guten gewissens zur verfügung stellen können gibt es dann zu pharmazeutischen studien eigentlich auch so was wie reviews wie bei wissenschaftlichen studien oder anderen wissenschaftlichen veröffentlichungen so dass andere diese entwicklung und untersuchung dann auch überprüfen können dass es wünschenswert im bereich der wissenschaft immer wieder die eigenen daten die wir haben zu spiegeln mit der anderen gesellschaft und dass das ganze tier werbig wird stattfindet das ist manchmal aus geheimhaltungsgründen schwierig durchzuführen weil ich haben so auch in konkurrenz kampf stehe bei einer impfstoffentwicklung jedoch ist so was im grunde üblich weil wir natürlich das breite wissen der wissenschaft in anspruch nehmen wollen und müssen um die sicherheit der menschen zu gewährleisten also in diesem fall dann eigentlich nicht in diesem fall findet ja den falcone ansprechender sowieso keine meinungsvielfalt statt das haben wir in den letzten vier monaten schmerzhaft erleben müssen dass meinungen nicht nur nicht gehört sondern auch unterdrückt werden ich darf jetzt als letztes ganz aktuelles beispiel ein podcast zitieren schon markus langemann langemann medien den ich vor drei tagen geführt habe und der heute bei youtube verboten worden ist und gestrichen wurde das ist keine meinungsvielfalt jetzt noch eine frage wann sie wohin von dem konkurrenzkampf der pharmaindustrie gesprochen haben wo sitzt denn jetzt die weiteste entwicklung wie er ist derjenige der schon testet und hören die anderen jetzt dann gleich auf weil sie es zu spät ist oder wie läuft das im normalen arzneimittelgeschäft ab der markt besonders wie gesagt auf zwei impfung ist so riesengroß dass das ein unternehmen gar nicht gewährleisten kann würde sich hoffnungslos übernehmen schauen sie das bmbf bundesministerium des innern und auch ersparen haben ja schon verlauten lassen dass jetzt schon 80 millionen impfdosen bestellt haben eines impfstoffes der noch gar nicht zugelassen ist der muss auch hergestellt der muss ordentlich verpackt sein good manufacturing practice er muss sicher und ordentlich sein und immer nachvollziehbar mir sind klinische studien bekannt von der firma moderner in den usa die schon diese studien an probanden durchführen ich dass das wort freiwillige probanden mal weg ist den probanden bin nicht sicher woher kommen da gibt es einiges in der literatur nachzulesen dass das soldaten sein sollen und da ist es mit der freiwilligkeit vielleicht nicht ganz so weit her in deutschland ist das die firma buck und die firma biotec die sich seit vielen jahren mit dieser fragestellung beschäftigen und natürlich versuchen das ist ja auch völlig in ordnung hier marktanteile zu bekommen indem sie diesen impfstoff frühzeitig zur verfügung stellen aber es ist bei der umfassenden notwendigkeit wie die uns durch politik vermittelt wird ganz wichtiger punkt regierende vermittelt wird die hier sogar von songs impfungen sprechen ist der markt so riesengroß dass da mehr platzes als für nur eine stimme das weiß der fan moderner jetzt mit den klinischen studien beginnt hier auch erste erfolge zeigen kann werden andere unternehmen weiteren an dem thema arbeiten und nach ziehen und weil der markt im grunde für viele viele unternehmen noch groß genug ist das schön insbesondere weil es ja eine chance verordnung eventuell geben kann das 80 millionen menschen in deutschland oder 83 millionen menschen in deutschland werden sollen das thema ist ja nicht vom tisch und das wird natürlich besonders hohe risiken wenn ich das mal sagen darf wenn ich nur wenige menschen impfen und einen prozentualen anteil von impfschäden in kauf nehme dann ist das zwar immer noch mal mit einer ganz vorsichtigen risikobewertung zu versehen aber man kann eine solche bewertung machen und abschätzen und sich dann gedanken darüber machen ist das ethisch vertretbar oder nicht wenn ich aber und da folglich den zahlen da bin ich es häufig der frauen wo kommen die zahlen eigentlich her da folglich den zahlenangaben eines herrn wenig an sich ungern zitiere aber in dem fall mache ich das mal wenn wir davon ausgehen dass auch nur fünf prozent und das ist eine relativ geringe zahl der menschen die geimpft werden im schäden zeigen dann sind das bei 80 millionen menschen 4 millionen menschen die in schweden zeigen wenn ich diesen impfschaden sie vertreten habe dadurch dass sich die untersuchungen die ersten untersuchungen zieht zu kurz gemacht habe dann sind das vier millionen menschen die vorsätzlich körper verletzt wurden ich kann natürlich einen impfschaden verringern oder die gefahr eines imageschadens verringern wenn ich auch nur lang genug und vernünftig genug state-of-the-art nach den regulatorischen vorgaben ihren impfstoff untersuchen wenn ich das nicht tue alles vorsatz im spiel und dann ist das vorsätzliche körperverletzung wenn nicht bei 80 millionen mensch und auch das sind zahlen die aus dieser ecke kommen auch nur mit einer sterberate durch die impfung von 0,1 prozent spreche dann habe ich zu verantworten 80.000 tote durch die impfung wenn ich 80 millionen menschen durch hilfe das ist eine zahl die können wir uns nicht so wirklich vorstellen 80.000 tote das ist mehr als ich mir leid ist das vorstellbar indem ich sage dass es die stadt konstanz oder die stadt bamberg die ausgelöscht wird und das sind die normalen sterblichkeit bei einer impfung das ist schwer zu sagen das ist von 15 vom unterschiedlich wenn wir von pneumokokken impfen zb sprechen oder meningokokken impfungen sprechen wenn ingo gruppen impfungen sind da besser dann habe ich auch eine sterblichkeitsrate insbesondere dann eine erhöhte sterblichkeitsrate zb dann wenn die menschen parallel mit einer anderen infektion zu kämpfen haben das ist ja sowieso auch immer eine große schwierigkeit bei zwangsimpfungen dass ich jeden einzelfall magnetisch mir anschauen muss hat dieser mensch zur zeit eine infektion hat er andere schwierigkeiten dem immunsystem denn eine impfung steht ja immer eine belastung des immunsystems wenn wir uns die meningokokken impfung anschauen dann ist diese sicherlich risikoreich auch hier haben wir sterblichkeitsraten die sollten weit unter einem promille liegen also 000 1 prozent aber es ist abhängig eben von der anamnese der menschen ein beispiel ein trauriges beispiel wie hoch sterblichkeitsraten bei meningokokken impfungen sein können sehen wir im zusammenhang mit corona in bergamo sind im januar 35.000 menschen das sind daten vom us-es in italien sind 35.000 menschen sonst gestorben nach einer meningokokken epidemie im januar das alleine war schon ein schüler im grunde weil diese impfung einhergeht natürlich mit der grippesaison also einer zeit wo wir eben mit ihren ob es um grippeviren sind oder coronaviren sind sie ja auch beide atemwegserkrankungen auslösen immer wieder in berührung kommt man sollte es vermeiden und jeder student im dritten semester lernt dass meine miniröcken impfung risikoreiches insbesondere dann wenn die gefahr besteht dass man sich mit einer anderen virusinfektion ansteckt dieses jahr sind offensichtlich geschehen und das ergebnis sehen wir dann ja in bergamo wäre ruhe sterberaten bei menschen durch corona wie gesagt wurde ich sage mit krone aber letztendlich verursacht durch diese fahrlässige durchführung einer songs impfung gegen meningokokken das heißt eine grundsätzliche durchschnittliche sterberate gefahr rate ich tatsächlich abhängig von der art der impfung auch genauso die kurz und langzeitschäden die auftreten können die impfschäden ihr auftreten können aber wir wissen dass wir sehr sorgfältig umgehen müssen sowohl mit den menschen weil wir sein immunsystem sehr stark in anspruch nehmen durch die impfung und deshalb eben auch ein sehr großer sorgfalt an den tag legen müssen bei der entwicklung und diese sorgfalt fordere ich ein und diese sorgfalt wird aber ganz offensichtlich im moment nicht geleistet der punkt ist tatsächlich dass sie immer wieder versuchen jetzt auch bei paul ehrlich an wissenschaftliche daten an wissenschaftliche ausfahren der handelnden und beratenden institutionen heranzukommen wie immer bieten wir bitten gerade dazu bitte nennt uns daten bitte nennt uns argumente mit denen wir uns auseinandersetzen können damit wir auch unsere ansicht dagegen spiegeln können wollen den wissenschaftlichen diskurs gehen ja aber wir bekommen nicht und sie sind aber normalerweise mit dem paul-ehrlich-institut permanenten austausch oder ich bin mit dem paul-ehrlich-institut film austausch ich kenne dort auch eine ganze reihe von personen ich finde das ganz bewusst keinen namen mir ist ganz ganz viel von vielen leuten gesagt worden das ist eine katastrophe was hier stattfindet sagen die mir ist eine katastrophe wie auf und einfluss genommen wird wenn es eine katastrophe wie dieser impfstoffe zugelassen werden soll wir können das nicht mittragen ag nach draußen mag es äußere dich und dann kommt immer wieder ganz große angst jetzt kann ich nicht machen habe ich meinen job los woher kommen diese ängste sie hatten professor stephan hocke toxikologie und pharmakologie von 1986 bis 2001 forschte er in der fraunhofer gesellschaft hannover von 2000 bis 2001 war er privatdozent für toxikologie und pharmakologie an der universität hamburg und von 2001 bis 2004 professor für molekulare immunologie außerdem langjähriger vorsitzender des instituts für experimentelle und klinische pharmakologie und toxikologie des universitätskrankenhauses eppendorf

Rubikon: GlaxoSmithKline will seine Covid-19 Impfsubstanzen mit problematischen Hilfsstoffen mischen.

von Rubikons Weltredaktion

Viele Jahrzehnte lang war Aluminium das einzige in Impfstoffen benutzte Adjuvans (Hilfsstoff). In den 1990er Jahren begannen dann die Impfstoffentwickler Adjuvanzsysteme zu entwickeln — wirkmächtige Kombinationen, gewonnen durch gezieltes Mischen verschiedener Immunstimulantien. GlaxoSmithKline, GSK, hat seitdem die Entwicklung von Adjuvanzsystemen hoch priorisiert, die es nicht nur in seine eigenen Impfstoffe einbaut, sondern auch anderen Firmen weiterverkauft, so auch zurzeit im Zusammenhang mit Covid-19-Vakzinen. „Übersehen“ werden dabei die erheblichen gesundheitlichen Risiken dieser profitträchtigen Medizintechnologie.

Obskure Firmen

Von den rund 100 global agierenden Unternehmen, die zurzeit an experimentellen Impfstoffen für Covid-19 arbeiten, sind die meisten der als Spitzenreiter (1) angepriesenen Vertreter obskure Firmen aus dem Biotechnologie- und Nanotechnologiebereich. Wenngleich sie alle auf Technologien der „nächsten Generation“ setzen und damit den Geschmack der US-Regierung (2), des Militärs (3) und privater Stiftungen (4) zu treffen scheinen, haben wenige dieser Firmen irgendwelche Vorerfahrungen damit, erfolgreich Impfstoffe auf den Markt zu bringen.

Im Gegensatz dazu schienen bis vor kurzem einige der größten und erfahrensten Impfstoffhersteller in den USA und weltweit (5), einschließlich MerckSanofi und GlaxoSmithKline (GSK), in der Schlacht gefallen zu sein (6) — bei den Spitzenreitern tauchten sie jedenfalls nicht auf (7). Im Mai hatte ein Manager von Merck dafür folgende Erklärung:

„Nicht dass wir nicht an dem Problem arbeiten würden — nur … gibt es noch nichts zu berichten“ (7).

Mittlerweile hat GSK, das weltweit am meisten (8) am Impfstoffgeschäft verdient, die Rolle des weisen alten Großvaters in einem Meer von ungestümen Startups übernommen, indem es sich bescheiden für den „langsamen und stetigen Ansatz“ (9) ausspricht, „auf eine etablierte Technologie zu setzen, die die beste Aussicht hat, bei möglichst vielen Menschen zu funktionieren.“

Gegen Ende des Frühlings muss sich GSK dann entschlossen haben, seine defensive Haltung aufzugeben und kühn aus dem Schatten zu treten. Bereits in den ersten Monaten (10) des Jahres hatten sie ihre „etablierte Technologie“ — nämlich GSKs „pandemisches Impfstoff-Adjuvanzsystem“ für eine Reihe regionaler Firmen verfügbar gemacht. Mitte April kam dann die sensationelle Ankündigung (11), man werde den normalerweise scharfen Wettbewerb mit Sanofi aussetzen, um ein gemeinsames Covid-19-Impfstoffprojekt auf den Weg zu bringen, bei dem das Knowhow und die Produktionskapazitäten mit dem französischen Pharmagiganten zusammengelegt würden. In diesem „bislang einzigartigen“ Arrangement werde Sanofi das Virusantigen bereitstellen, während GSK sein bekanntes Adjuvanzsystem AS03 beisteuert.

Solche Hilfsstoffe oder Adjuvanzien werden der Öffentlichkeit oft als „Turbolader“ (12) für die Immunantwort des Geimpften verkauft. Für die Hersteller von Impfstoffen haben sie einen anderen, immensen Vorteil: Sie helfen, Antigen zu sparen, man braucht dann nicht mehr so viel Antigen für einen effektiven Impfstoff. Dieser Vorteil kommt besonders bei pandemischen Ausbrüchen (13) zum Tragen, weil man dann mit den verfügbaren Antigenvorräten mehr Menschen impfen kann. Und pünktlich Ende Mai kündigte GSK an, man werde eine Milliarde Dosen von AS03 herstellen, um damit die Entwicklung mehrfach adjuvanzunterstützter Impfstoffkandidaten für Covid-19 zu ermöglichen.

Die Adjuvanzsysteme von GSK

Viele Jahrzehnte lang war Aluminium das einzige im Zusammenhang mit Impfstoffen benutzte Adjuvans. In den Neunziger Jahren versuchten dann die Impfstoffentwickler die Begrenzungen der Einzeladjuvantien zu überwinden und begannen an Adjuvanzsystemen (13) herumzubasteln — wirkmächtigen Kombinationen, gewonnen durch gezieltes Mischen verschiedener Immunstimulantien. GSK hat seitdem die Entwicklung von Adjuvanzsystemen hoch priorisiert, die es nicht nur in seine eigenen Impfstoffe einbaut, sondern auch an andere Firmen vermarktet, wie es zurzeit mit Covid-19 versucht wird.

Obwohl GSK drei verschiedene Adjuvanzsysteme entwickelt hat (AS01, AS03 und AS04) (14), die alle in verschiedenen GSK-Impfstoffen weltweit zum Einsatz kommen, ist nur eines dieser Systeme (AS01) zur Zeit in den USA im allgemeinen Gebrauch, in dem „Shingrix“-Impfstoff, der Menschen über 50 Jahre vor Gürtelrose und ihren Spätfolgen schützt. Der gegen das menschliche Papillomavirus (HPV) gerichtete Impfstoff Cervarix enthält AS04, wird aber in den USA nicht mehr benutzt. Deshalb wäre GSK mehr als glücklich über die Chance, den US-Marktanteil für seine Adjuvanzsysteme zu erhöhen, indem es AS03 in einen weithin empfohlenen Covid-19-Impfstoff einbaut.

Bis heute ist der einzige in den USA zugelassene AS03 enthaltende Impfstoff der gegen das Vogelgrippevirus H5N1, er befindet sich ausschließlich im nationalen Vorratslager der US-Regierung — für den Fall dass er einmal gebraucht wird (15). Ein mit AS03 versehener Covid-19-Impfstoff wäre also das erste Mal (16), dass dieses Adjuvanzsystem die allgemeine US-Bevölkerung erreicht, Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Im Gegensatz zu den beiden anderen Systemen ist AS03 eine Öl-in-Wasser-Emulsion, die synthetisches Squalen-Öl, Polysorbat 80 (ein synthetischer, detergenzähnlicher Emulgator) und synthetisches Vitamin E enthält. Obwohl das von Forschern der Industrie bestritten wird, wurde Squalen (17) als wahrscheinliches Problem markiert, in Studien von Patienten mit dem Golfkriegssyndrom, die mit squalenhaltigen Impfstoffen behandelt worden waren.

Polysorbat 80 hat Besorgnis erregt wegen seiner destruktiven Effekte auf die weiblichen Reproduktionsorgane (18) und die Zellpermeabilität (19), und wegen seiner Neigung zu oxydativem Zerfall — ein „ernstes Qualitätsproblem“ (20).

Bei der Beschreibung des Wirkmechanismus (21) von AS03 in Impfstoffen haben GSK-Forscher bemerkt, dass das Adjuvans „schnelle Störungen“ auslösen kann, die zu einer als ER-Stress (Stress des endoplasmatischen Retikulums) bekannten Antwort führen. Eine aktivierte ER-Stress-Antwort wurde mit vielen chronischen Krankheiten (22) in Verbindung gebracht, und schwerer ER-Stress „gefährdet die normale Funktionen diverser Organe“. Forscher haben dringenden Bedarf angemeldet, die Folgen pharmakologischer Wechselwirkungen (22) mit ER-Stress-Antworten zu untersuchen.

Das Schweinegrippedebakel von 2009

Ganz anders lief es für AS03 in Europa: Es ist Bestandteil von GSKs Impfstoff „Pandemrix“ gegen das Schweinegrippevirus H1N1 — der 2009 und 2010 vielfach eingesetzt wurde. In den USA war Pandemrix nie zugelassen. 2010, nachdem Pandemrix von der EMA (European Medicines Agency) im Schnellverfahren (23) nach speziellen Vorschriften (24) für erklärte Pandemien genehmigt worden war, erkrankten ungewöhnlich viele junge Leute — man schätzt die Gesamtzahl auf 1.300 (25) — an schwerer Narkolepsie, „die ihr normales Leben nahezu ruinierte“. Das Folgende haben wir schon früher berichtet (26):

  • Veröffentliche Studien berichten von einem 14-fach erhöhten Risiko für Narkolepsie bei Kindern und Jugendlichen und einem 2- bis 7-fach erhöhtem Risiko bei Erwachsenen nach Impfung mit Pandemrix.
  • Obwohl Ärzte und Forscher einen engen zeitlichen Zusammenhang sahen, der den Verdacht auf ein Sicherheitsproblem mit Pandemrix logisch machte, ignorierte GSK nicht nur frühe Warnsignale, sondern dementierte das Problem auch dann noch, als unabhängige Untersuchungen längst überzeugende Beweise vorgelegt hatten. 2013 räumte (27) dann der medizinische Chef von GSKs Impfstoffsparte ein: „Die statistische Korrelation steht außer Frage. Es ist aber etwas ganz anderes, daraus zu folgern, dass A die Ursache für B ist.“
  • Im März 2018 wurde dann endlich als Konsens (28) höchster Vertreter von GSK, CDC, FDA, der Weltgesundheitsorganisation und europäischer Stellen bekanntgegeben: „Ein erhöhtes Risiko von Narkolepsie nach Impfung mit Pandemrix wurde immer wieder beobachtet.“

Ein Teil der aktuellen Berichterstattung über die Covid-19 Impfstoff-Kooperationen von GSK gibt zu, dass das potente Adjuvanzsystem AS03 ein „ungelöstes Sicherheitsproblem“ darstellt (29). GSK hingegen nimmt diese Bedenken nicht ernst, indem es behauptet dass die bei Pandemrix aufgetretenen Risiken auf ein „extrem seltenes Zusammentreffen“ (29) zurückzuführen seien, das auf einer „Ähnlichkeit eines Proteins des H1N1-Virus-Wildtyps mit einem menschlichen Protein beruht, das an der Regulierung des Schlafzyklus beteiligt ist.“ Andererseits haben Forscher darauf hingewiesen, dass die immunologischen Wirkmechanismen (30) von Adjuvanzstoffen beklagenswert wenig erforscht sind, was es schwierig macht, vorherzusagen wie sich AS03 bei Kombination mit einem ganz neuen Antigen und Produktionsverfahren verhalten wird.

Die neue Hoffnung für GSK?

Im späten Juni berichtete Yahoo! Finance, dass der Börsenkurs der GSK-Aktie um 12,5 Prozent im laufenden Jahr nachgegeben hatte (31), gegenüber einem Anstieg um 1,8 Prozent in der Pharmaindustrie insgesamt. Die Ankündigung, eine Milliarde Dosen von AS03 herstellen zu wollen — im Vergleich zu 700 Millionen (32) in normalen Jahren — lässt vermuten, dass GSK stark auf Covid-19 setzt. Die Entwicklung von Partnerschaften mit verschiedenen Herstellern, einschließlich des riesigen Konkurrenten Sanofi, und die Konzentration auf „bewährte Technologien“ (33) oder was GSK, trotz der Erfahrung mit Pandemrix, dafür hält, scheint die Antwort von GSK zu sein auf „Minimierung der Wahrscheinlichkeit zu scheitern“ (34) und „mehrere Schüsse aufs Tor zu haben“. Wie der Guardian ironisch bemerkte (35), ist es „extrem ungewöhnlich wenn bei der Impfstoffentwicklung zwei Unternehmen zusammengehen anstatt sich Konkurrenz zu machen“, aber „die potentielle Größe des Marktes ist ebenfalls keine typische Situation“.

Präsident Trumps im Mai erfolgte Bestellung von Moncef Slaoui als Chef von „Operation Warp Speed“ (36), die Initiative des Weißen Hauses um die Impfstoffentwicklung und -Verteilung zu beschleunigen, liefert einen zusätzlichen Hinweis, dass GSK gut positioniert ist, um von Covid-19 zu profitieren. Slaoui ist ein GSK-Veteran (37) mit 30 Jahren im Dienst der Firma, zuletzt als Chef des globalen Impfstoffgeschäfts. Er soll die treibende Kraft für eine gründliche Überholung von GSKs pharmazeutischer Forschungs- und Entwicklungsabteilung gewesen sein, und eine „robuste Pipeline für Impfstoffe“ (38) geschaffen haben.

Rein zufällig ist er auch einer der Experten für „electroceuticals“ (39), ein aufkeimendes Gebiet, das elektrische Impulse ins Gehirn leiten will via Nanotechnologie, Mikrochips, Implantaten und sonstigen Gehirn-Maschine-Schnittstellen. Angesichts der Nähe dieser Technologien zu der dystopischen Agenda (40) von Technokraten wie Bill Gates, ist man wahrscheinlich gut beraten, Slaoi und GSK in den kommenden Wochen und Monaten im Auge zu behalten.


Redaktionelle Anmerkung: Dieser Text erschien zuerst unter dem Titel „Déjà Vu: GSK Recycles Its Problematic Adjuvant into Covid-19 Vaccines“. Er wurde vom ehrenamtlichen Rubikon-Übersetzungsteam übersetzt und vom ehrenamtlichen Rubikon-Korrektoratsteam lektoriert.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.JETZT PER SMS SPENDEN


Quellen und Anmerkungen:

(1) https://www.the-scientist.com/news-opinion/covid-19-vaccine-frontrunners-67382
(2) https://edition.cnn.com/2020/06/22/health/us-coronavirus-vaccine-funding/index.html
(3) https://www.biocentury.com/article/304691/darpa-jump-started-technologies-behind-some-of-the-leading-covid-19-vaccine-and-antibody-hopes
(4) https://www.insidephilanthropy.com/home/2020/4/10/not-a-moment-to-lose-top-funders-try-to-quicken-the-pace-of-covid-19-vaccine-and-drug-development
(5) https://blog.technavio.com/blog/top-10-vaccine-manufacturers
(6) https://www.reuters.com/article/us-health-coronavirus-glaxosmithkline-va-idUSKBN23Q324
(7) https://www.statnews.com/2020/05/26/merck-aims-to-begin-human-tests-of-two-different-covid-19-vaccines-this-year/
(8) https://www.statista.com/statistics/314562/leading-global-pharmaceutical-companies-by-vaccine-revenue/
(9) https://www.reuters.com/article/us-health-coronavirus-glaxosmithkline-va-idUSKBN23Q32
(10) https://cepi.net/news_cepi/cepi-and-gsk-announce-collaboration-to-strengthen-the-global-effort-to-develop-a-vaccine-for-the-2019-ncov-virus/
(11) https://www.gsk.com/en-gb/media/resource-centre/our-contribution-to-the-fight-against-2019-ncov/
(12) https://www.reuters.com/article/us-narcolepsy-vaccine-adjuvant-idUSBRE91708V20130208
(13) https://www.fiercebiotech.com/biotech/gsk-makes-adjuvant-available-to-coronavirus-vaccine-project
(14) https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0264410X19310199
(15) https://www.fda.gov/vaccines-blood-biologics/safety-availability-biologics/influenza-h5n1-virus-monovalent-vaccine-adjuvanted-manufactured-id-biomedical-corporation-questions
(16) https://thevaccinereaction.org/2020/05/gsk-and-sanofi-covid-19-vaccine-produced-in-insect-cells-with-squalene-adjuvant/#_edn1
(17) https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/10640454/
(18) https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30300706/
(19) https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/8473002/
(20) https://cancerres.aacrjournals.org/content/25/5_Part_1/764.abstract
(21) https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0264410X19310199#b0050
(22) https://www.hindawi.com/journals/scientifica/2012/857516/
(23) https://www.ema.europa.eu/en/documents/variation-report/pandemrix-h-c-832-pu-0017-epar-assessment-report-variation_en.pdf
(24) https://www.who.int/phi/Day2_7_Robertson_EU_Pandemic_PM_Dubai2013.pdf
(25) https://www.bmj.com/content/362/bmj.k3948
(26) https://childrenshealthdefense.org/news/a-generation-asleep-narcolepsy-in-teens-and-young-adults/
(27) https://www.reuters.com/article/us-narcolepsy-vaccine-adjuvant-idUSBRE91708V20130208
(28) https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31130313/
(29) https://www.fiercebiotech.com/biotech/gsk-makes-adjuvant-available-to-coronavirus-vaccine-project
(30) https://childrenshealthdefense.org/wp-content/uploads/Sharlow-2018-Unraveling-the-enigma-elucidating-al-based-adjuvants.pdf
(31) https://finance.yahoo.com/news/glaxos-partner-begins-phase-study-145502577.html?guccounter=1
(32) https://www.reuters.com/article/us-health-coronavirus-glaxosmithkline-va-idUSKBN23Q324
(33) https://www.theguardian.com/science/2020/apr/14/gsk-and-sanofi-join-forces-to-work-on-coronavirus-vaccine
(34) https://www.reuters.com/article/us-health-coronavirus-glaxosmithkline-va-idUSKBN23Q324
(35) https://www.theguardian.com/science/2020/apr/14/gsk-and-sanofi-join-forces-to-work-on-coronavirus-vaccine
(36) https://eu.usatoday.com/story/news/2020/05/13/gsk-executive-moncef-slaoui-head-coronavirus-operation-warp-speed/5187170002/
(37) https://www.inquirer.com/business/phillydeals/vaccine-coronavirus-gsk-operation-warp-speed-trump-merck-saonfi-20200601.html
(38) https://www.medicxi.com/team/moncef-slaoui
(39) https://www.nature.com/articles/496159a
(40) https://childrenshealthdefense.org/news/the-brave-new-world-of-bill-gates-and-big-telecom/

Wichtiger Hinweis von rubikon.news

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die Rubikon 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten: rubikon.news/unterstuetzen

faz: EU erlässt Ausnahmeregelung für Covid-19-Arzneimittel

Damit schneller ein Impfstoff gegen das Coronavirus gefunden werden kann, erleichtert die EU die klinische Prüfung. Die Lockerung betrifft den Einsatz genetisch veränderter Organismen.

lesen Sie weiter auf -> faz.de

Dr. Wolfgang Wodarg: Impfstoffindustrie und Politik wollen uns wegen Covid-19 genetisch verändern

Wer uns immer noch eine Corona-„Impfung“ andrehen will, der versteht vielleicht etwas von Molekularbiologie, oder von Geschäften, aber schaut weg, wenn es eigentlich um Gesundheit geht.

Und wer uns einreden will, man müsse unsere Freiheiten solange unterdrücken, bis es eine Impfung gibt, der ist wohl ein Spezialist für Unterdrückung, aber nicht für Prävention.

Damit sich möglichst viele wieder ohne den Panik-Druck informiert entscheiden können, soll erläutert werden, um was es bei den avisierten Maßnahmen geht, wie sie wirken und welche Risiken sie bergen. Auch politische Empfehlungen sollen angesichts der Bedeutung dieses Themas für uns und kommende Generationen nicht ausgespart werden.

lesen Sie weiter auf -> wodarg.com/impfen/

Deutschlandfunk: Impfstoffe der Zukunft – Wettlauf im Kampf gegen kommende Pandemien

Kommentar der Reaktion: Wenn wir alle Schädlinge besiegt haben, dann wachsen und gedeihen unsere Nutzpflanzen. Meist sind menschliche Versuche die Natur zu „optimieren“ schief gegangen, wie man in der Landwirtschaft ja anschaulich erkennen kann! Nichts geht mehr ohne Bayer?! Mit einer „Ausrottung“ der Viren begeben wir uns in ein neues gefährliches Abenteuer!

Kommentar von Byron: Gegen viele Virenfamilien gleichzeitig vorzugehen, bedeutet, dass kein Virus am Ende mehr eine Nische findet und ausrücken kann, um dem Körper wertvolle Dienste zu leisten. Viren helfen, wenn das Mikrobiom im Winter aus dem Lot ist. Zumindest deutet darauf alles hin.

Ein universeller Grippeimpfstoff, statt jedes Jahr ein neuer: Dieses Ziel verfolgen Forschende weltweit. Dabei setzen sie auf unterschiedliche erfolgversprechende Strategien – die auch gegen andere Virenfamilien eingesetzt werden könnten.

lesen Sie weiter auf -> deutschlandfunkkultur.de

Dr. Bodo Schiffmann: Ein Impfarzt erklärt die geplante Coronaimpfung

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text wurde von der Redaktion nur grob überarbeitet, enthält daher einige Fehler und ist auch wegen unvollständiger Satzzeichen nicht gut lesbar.

Auf Wunsch einer freundlichen Patientin erkläre ich einmal das Problem mit den Impfungen, die nun angedacht sind im Rahmen des Corona Hoax. Warum das ein Haox ist oder warum das eine Verdrehung medizinischer Sachtatbestände ist das erkläre ich gerne einer mal an einer anderen Stelle.

Wir haben in Grippewelle mehr Menschen die an einer Grippe versterben als jetzt bei Corona. Das ist das müsste man etwas breiter ausführen.Ich bin Impfarzt, ich kann auf 30.000 Impfungen zurückblicken. Impfungen sind von der Idee hier bestechend die Idee ist dass man Einen Keim, einen Virus oder ein Bakterium dem Körper in einer abgeschwächten Form, attentuiert nennt man das, oder Teile eines Virus oder Teile eines Bakteriums gibt also ein Keim der nicht so krankmachend ist also pathogen, dass der Körper den wahrnimmt und dann über die allgemeine Immunabwehr hinaus spezifische Antikörper bildet. Also man gibt das Original, Agens nennt man das, oder originale körperfremde Stoffe in dem Fall einen Virus oder Bakterium, gibt es den Körper in der Regel mit einer Spritze oder Schluckimpfung und der Körper erkennt es und bildet dann gegen diese abgeschwächte Variante Antikörper, wenn dann das Original Virus oder Bakterium mal um die Ecke schaut, man Infektion Hepatitis A oder B oder Gelbfieber oder Tetanus, Masern, Röteln.

Die Idee ist bestechend. Was aber jetzt geplant ist, das geht mit Corona Viren nicht in dieser Form es hat ein paar spezifische Gründe erstens sind diese kleinen der Körper kennt sie nicht das heißt man gibt Teile davon und der Körper sieht das gar nicht das ist quasi wie einer in der Stadt der wird nicht wahrgenommen von der Gesundheitspolizei, so dass man jetzt übergegangen ist bei über 120 Arbeitsgruppen die weltweit daran forschen an dem Impfstoff für einen Corona Virus, dass fast die Hälfte daran arbeitet oder noch mehr, das ist das neue, auf gentechnischem Wege den Körper unsere Zellen durch eine Umprogrammierung von Genfragmenten und den Einbau in unserer DNA dazu bringt Teile dieses Virus selber zu bilden, das heißt unter Körper produziert quasi diese sogenannten Hüllproteine, die mit diesen Noppen, sollen unsere Zellen sollen quasi Teile des Corona Virus bilden. Ich finde das von der Idee jetzt auch wieder mal bestechend aber die Umsetzung ist Aus meiner Sicht nicht möglich und zwar aus folgendem Grund. Erstens sind das Genversuche am lebenden Menschen, das zweite Problem ist, dass Coronaviren permanent ihre Genstruktur ändern. Die sogenannten RNA Viren haben quasi ein Programm mit 30.000 Einzelschritten und das ändert sich andauernd jeden Tag 700 / 800 Schritte, das heißt so ein Virus ist sich permanent am verändern. Wenn wir impfen, dann impfen wir in der Regel gegen etwas was es schon nicht mehr gibt. Es ist ein bisschen wie ein Hase mit den Händen fangen, das geht bei Corona Viren nicht. Das ist das ist ein sogenanntes RNA Virus, wie zum Beispiel auch das Humane Immundefizienz Virus (HIV). Wenn das ginge hätten wir Impfungen gegen HIV, wir haben bei HIV mittlerweile 30 Millionen Menschen die verstorben sind. Die jetzt geplanten Impfungen gegen Corona Viren haben zwei wesentliche Probleme erstens ist es ein das erste Mal eingehen im Stoff der also unseren Körper dazu bringen soll selbst Viren herzustellen oder Fragmente davon, in den Ribosomen das sind bestimmte Zellorganellen in denen dann Proteine, also Eiweiß Körper produziert werden sollen, mit einem von außen zugeführten genetischen Programm. Ich halte das von der Idee her bestechend, aber der Durchführung für Wahnsinn. Es gab solche Versuche dann gab es eine Reihe von von dem Problemen. Zum Beispiel werden Autoimmunprozesse getriggert, das heißt dann hatten Patienten sogenannte Lungenfibrose, das heißt das Lungengewebe hat sich ein Bindegewebe umgewandelt, außerdem ist nicht klar ob zum Beispiel dadurch die Rate an bestimmten Krebsarten erhöht wird also das ist ein wahnsinniges Gepfusche in unserem über 4,7 Milliarden Jahren sich entwickelten Genprogramm der DNA. Ich weiß nicht was sie da vorhaben, aber das nichts mit den alten Impfungen zu tun wo Teile des Original Virus oder Fragmente oder abgeschwächte Bakterien gegeben wurden und der Körper quasi gegen das Original Antikörper gebildet hat. Der Körper wird jetzt zu einer Virus Maschine für Hüllproteine gemacht. Ich hoffe das erklärt etwas.

Phoenix: Prof. Hendrik Streeck – Welche Fortschritte machen wir bei der Entwicklung einer Therapie?

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Was wir bisher wissen Ja wir berichten ihnen immer über den neuesten stand des Wissens über das Virus und heute lautet unsere Frage welche Fortschritte gibt es in der Behandlung der Krankheit und dazu begrüße ich Professor Hendrik streeck Leiter der virologie am der Uniklinik in Bonn herzlich willkommen ja solange es kein Impfstoff gibt müssen Wir hoffen dass wir Fortschritte machen bei der Behandlung der Krankheit und da gibt es jetzt laut who einen lebensrettenden Durchbruch dexametason ja dexametason ist eigentlich ein altes Medikament dass es ein Cortison Relativ niedrig dosiert und das wurde schon für viele Jahre angewandt bei schweren viralen Pneumonie aber Es wurde nie getestet was eigentlich der ein Fluss ist oder wie gut ist eigentlich wirkt das war so ein Gefühl von den lungenärzten von den intensivmedizinern aber Es wurde nie wirklich verglichen und getestet und das hat wirklich erstaunliche Erfolge gezeigt und man kann es sogar auch erklären also man kann es auch pathologisch erklären also das war jetzt eine großangelegte Studie der Universität Oxford an insgesamt 2000 Patienten die das Mittel bekommen haben 4000 Patienten war die Kontrollgruppe also das ist sehr sehr groß und das erstaunliche ist jetzt dieses dexametason das bekämpft gar nicht das Virus das müssen sie jetzt erklären ja also man muss es so sehen ganz am Anfang kommt das Virus in den Körper rein und das wird vom Immunsystem als Feind gesehen also das Immunsystem stürzt sich drauf und wird aktiviert und viele verschiedene Arme des Immunsystems viele verschiedene Zellen gehen dagegen vor und dann wird es so viel dass irgendwann diese Armee dieses am Immunsystem viel zu stark ist und gegen viel zu viele Bereiche vorgeht dass man jetzt quasi die Armee wieder zurückpfeifen muss dass sie nicht mehr so aggressiv vorgeht denn das Immunsystem kann unheimlich aggressiv sein das wissen wir von Autoimmunerkrankung wo wirklich das Immunsystem auf den Körper zerstören kann und mit dexametason Wird das Immunsystem gedämpft und dadurch scheint es sehr viel besser im aus also im Verlauf für die schwer erkranken Kurve 19 Patienten zu sein aber damit ist ja klar es ist ungeheuer wichtig in welchem Moment bei wem man dieses Medikament einsetzt denn merke wir bekämpfen ja das eigene Immunsystem ja das ist ganz wichtig also man darf jetzt manche mögen das sogar bei sich zu Hause haben wenn sie zum Beispiel Arthritis haben oder so das ganz wichtig dass man das nicht einfach nimmt denn dann macht man vielleicht am Anfang einer Erkrankung sogar schwerer also das ist das paradoxe daran dass bevor man infiziert ist dann soll das Immunsystem ganz stark und ganz aktiv sein Aber dann wenn man einen schweren Verlauf hat und nur dann kann dexametason wirken wissen wir denn was jetzt bei comet 19 Patienten passiert die in dieser kritischen Schlussphase sind wo das eigene Immunsystem überreagiert was passiert denn da genau welche Organe werden geschädigt was macht das Immunsystem ja also wir wissen es natürlich nicht ganz genau aber was was wir beobachtet haben im Blut das ist ein sogenannter zytokin Sturm das sind Botenstoffe die von Immunzellen rausgesandt werden und wirklich alles aktivieren und durch diesen Sturm viel wird eine Panik im Körper ausgelöst und viele verschiedene Bereiche durch das Immunsystem angegriffen Das Virus selber natürlich sobald es in der Lunge ist kann dann auch eher mal ins Blut übertreten und auch andere Bereiche des Körpers schädigen wissen wir denn dieses überschießende Immunsystem wie häufig das vorkommt dass das am Ende sogar zum exitus des Patienten führt balkow 19 ja also da sind wir auch nur erst am Anfang und wir können jetzt nicht sagen warum das Immunsystem plötzlich über schießt oder nicht viel aber der tödlicher Verlauf ist meistens ja dann die neue moni an sich also diese Lungenerkrankung inwieweit das Immunsystem dann wirklich die Ursache für den Tod des Patienten ist oder generell der Allgemeinzustand das wissen wir nicht mhm jetzt hab ich ja schon immer wieder Ankündigungen gegeben ein neues Wundermittel und noch ein Wundermittel und die Hoffnungen sind bisher alle zur Platz das hat bisher noch kein Mittel gegeben dass die Sterblichkeit von Kuwait 19 signifikant senkt dieses Mittel jetzt dexametason können wir da zuversichtlich sein dass das mehr ist als nur ein erneutes Wundermittel und wieder verschwindet ja so es zeigt uns dass er die Pathologie der der Erkrankung sehr viel besser erkennen und verstehen also ähm ist es schon alleine ist kommt die 3 Punkte zusammen nicht nur macht es biologisch Sinn immunologisch sind dass dieses Medikament funktioniert sondern auch in dieser groß angelegten Studie zeigt es wirklich eindeutig diesen Effekt sodass wir darauf erstmal Vertrauen Anders ist es mit anderen Medikamenten die in der gleichen Studie getestet wurden die nicht so gut Na ja Erfolg erzielt haben nochmal zu dexametason das soll bei den Patienten die künstlich beatmete wurden eine Reduzierung der Sterblichkeit um ein Drittel gebracht haben das wäre wenn sich denn bewahrheitet auch außerhalb der Studie wirklich enorm das wäre natürlich enorm und es würde auch bestätigen was Mediziner schon vermutet haben bei Influenza und anderen viralen starmoney also es wird uns nicht nur helfen für schwere Lungen virale Lungenerkrankung jetzt bei comet 19 sondern wahrscheinlich auch in der Behandlung von influencer oder anderen Schweren viralen Erkrankung wieviel wie verfügbar ist dieses Mittel wie teuer das ist eigentlich ein relativ billiges Medikament weil Es gibt auch keine Patente mehr auf Dexamethason so dass das auch ein Medikament ist das generell gut herzustellen ist und gut verfügbar mhm ansonsten gibt es ja noch ein Medikament was in der Frühphase eingesetzt werden kann das ist Remdesivir wir das offensichtlich auch erfolge

Ja denn diese Bier ist ein antivirales Medikament sodass direkt das Virus angreift nämlich es wirkt als viel ja in den Prozess in den Stoffwechsel des Virus ein also das benutzt der Teile der Zelle als Virus also in ihrem eigenen Stoffwechsel benutztes Teile der Zelle und bringt einige ins eigene Enzyme sein und diese Enzyme werden speziell geblockt Randy sie wir viel hat aber leider nur eine Wirksamkeit wahrscheinlich in der Frühphase der Erkrankung was bedeutet das wenn man das im späteren Verlauf nimmt also wenn jemand auf Intensivstation ist da wahrscheinlich kaum noch eine gute Wirkung zeigt aber in den ersten Stunden in den ersten Tagen Wahrscheinlich dort sehr viel effektiver sein wird als man bisher beobachtet hat also Wir haben uns für die Frühphase reservier und Wir haben was für die spätphase wenn das Immunsystem über schießt nämlich der mit Person es gab ja immer widersprüchliche Meldungen über die Wirksamkeit von malariamitteln besonders in den Schlagzeilen War toxi Clock in das Mittel das Donald Trump empfohlen hatte sind wir da inzwischen schlauer ja also hydroxychloroquin das ist sogar der Versuch also ist ja ein ein großangelegter Versuch auch gewesen der ist in der Frühphase abgebrochen worden weil gezeigt hat dass es keinen Effekt hat sondern eher schädlich ist das einzunehmen hydroxychloroquin und das ist manchmal auch das besondere im Labor funktioniert es wunderbar gegen das Virus also es hemmt die replikation des Virus aber es wirkt eben nicht im Menschen und daher ist es wichtig dass Medikamente nicht passieren auf glauben oder Empfindung von Ärzten gegeben werden Sondern wirklich basierend auf solchen groß angelegten Studien manchmal braucht es ja gar kein neu entwickeltes Medikament sondern muss die krankheitsverläufe nur ein bisschen besser kennenlernen und verstehen und dann hat man jetzt festgestellt dass bei der Komet 19 Erkrankung sehr viele Patienten Lebensgefährliche Thrombosen bekommen was hat man daraus gelernt nun ähm die dass es bedeutet wahrscheinlich dass das Virus auch häufiger übertreten kann in das blutsystem wir sehen im übrigen bei schweren verläufen immer mal wieder Virus im Blut viel und wir wissen von anderen coronaviren das coronaviren manchmal eine blutgefäßentzündung verursachen kann und bei einer blutgefäßentzündung kann es sehr schnell zu einer thrombosebildung kommen also diese blutgerinnungsstörung und das hat man vermehrt bei schweren verläufen gesehen hier in Deutschland auf der Intensivstation wird das Heparin über ein perfusor gegeben also direkt ins Blut blutsystem in Italien zum Beispiel wird es ins unterhautfettgewebe nur gespritzt bei schweren verläufen dadurch dass ich das also das blutgefäßsystem zentralisiert bei schweren verlaufen und gar nicht so gut die Haut mehr durchblutet wird F passiert es dass dieses Heparin was eigentlich lebensnotwendig in solchen Fällen ist in Italien häufig gar nicht angekommen ist und häufig gar nicht ja wirken konnte weil es gar nicht abgebaut wurde in Deutschland daraus gelernt und macht es so wie sie es beschrieben haben also ich sag mal so lauter kleine Fortschritte die wir da in der Behandlung machen die in der Summe natürlich einiges bewirken können wieviel können wir nachher noch drüber reden das eigentliche Ziel wäre natürlich dass die Menschen Überhaupt nicht erkranken an korrekt 19 dazu braucht einen Impfstoff wie weit sind wir da ja also im stoff forschung ist natürlich sehr komplex und es ganz schwer vorherzusagen ob man ein im stoff haben wird oder nicht wir haben gegen den größten infektiologischen killer der welt also Malaria Tuberkulose denki HIV haben wir keinen Impfstoff obwohl extrem stark daran geforscht wird man muss diesen Impfstoff Konstrukt immer erstmal Menschen testen und schauen ob er funktioniert und erst dann kann man sagen ob es sinnvoll ist diesen Impfstoff zu benutzen der Impfstoff von Astrid seneca der jetzt ja mit Option gekauft wurde von der Bundesregierung der hat im Affen ja auch kein prophylaktischen Schutz gezeigt sondern hat gezeigt dass er wenn sich jemand infiziert dass er dann nur einen milden Verlauf hat also Mit anderen Worten da ist auch ein Mittel mit sehr viel Hoffnung gestartet und jetzt haben wir zumindest teilweise ne Enttäuschung weiß die Erkrankung als solche nicht verhindert sondern nur einen schweren Verlauf ja aber auch einen schweren Verlauf zu vermindern ist natürlich viel extrem wichtig und auch aus dem Tierversuch können wir ja nicht die Regel schlussfolgern dass es im Menschen nicht wirklich vielleicht bringt es keinen Schutz in Affen aber könnte ein Schutz im Menschen vor jetzt hat er im Lauf der Woche sehr viel Schlagzeilen gemacht dass die Bundesrepublik über die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW eingestiegen ist bei der Tübinger im Stoff Firma cure Weg was für einen Ansatz verfolgen die nun kuhberg hat ein sehr neuen Ansatz ein im Stoff viel zu machen indem sie nur die er Na also quasi das eine andere Form der DNA benutzt und das in den Menschen gibt als im Stoff es bedeutet das dann in den Zellen wo die Erna rein gespritzt wurde die Proteine gebildet werden und die Proteine des Virus und dadurch der im Stoff aktiviert wird das ist ein sehr geschicktes Konzept aber Es gibt eine Sache die man dabei bedenken muss dass auf dieser Basis bisher noch kein einziger Impfstoff weltweit zugelassen wurde auch wenn es interessant wirklich interessantes Konzept ist kann man hier auch nicht sagen dieser Impfstoff wird jemals produktreife erlangt insgesamt sind weltweit derzeit circa hundert Impfstoffe in verschiedensten Stufen der Entwicklung und der Erprobung kann man deine Prognose Wagen wann können wir mit einem wirklich funktionierenden Impfstoff rechnen Nein leider nicht also gerade im HIV Bereich haben wir das ja sehr schmerzhaft gelernt in HIV sind wir ja immer noch in der pandemie die wo auch jeden Tag sich neue Menschen infizieren Es gibt über 400 im Stoff konstrukte die getestet wurden kein einziger von denen hat funktioniert da vorher zu sagen ob es ein coronavirus Impfstoff gibt ist natürlich sehr schwer und eigentlich nicht machbar ja also an der Stelle keine keine Prognose oder keine äh Entfernung möglich das heißt Wir sind wieder da wo wir am Anfang dieser Sendung waren dass wir gesagt haben wir müssen auf Fortschritte in der Behandlung hoffen jetzt Blick ich mal bisschen weiter in die Ferne kann es uns gelingen durch Medikamente die die Krankheit behandeln durch Fortschritte bei der Behandlung lauter kleine Schritte kann es sein dass wir da die Sterblichkeit soweit drücken dass wir in den Bereich der Sterblichkeit von Grippe kommen Also Ich nehme schon an dass die Behandlung immer besser werden wird und dass wir auch immer mehr damit lernen damit umzugehen das neue corona Virus wird ein Teil unseres Alltags und wir werden lernen wie wir gerade die Person die einen schweren Verlauf haben könnten besser schützen können es kann ja auch sein dass wir Medikamente entwickeln die die man einnimmt die einem vor einer Infektion Schutz dass es viel wahrscheinlicher dass das in den nächsten Jahren entwickelt wird als dass wir auch einen Impfstoff haben werden also ein chemischer Substanz die man einnimmt die einem jedes Mal vor einer Infektion schützen das war corona nachgehakt diesmal mit Professor Hendrik streeck herzlichen dank vielen dank

ARD Tagesthemen: Abkehr von Abstandgebot und Maskenpflicht nur mit Impfstoff

Kommentar der Reaktion: Informieren Sie sich über die Wirkungsweise von RNA Impfstoffen: Biologe Clemens Arvay: Genetische Impfstoffe gegen COVID-19: Hoffnung oder Risiko?

ab 18:12 min

Ingo Zamperoni: Alle Milliarden die zu Bekämpfung der Pandemiefolgen ausgegeben werden,  die Kontaktbeschränkungen und Abstandsgebote sie helfen letztlich nur die Symptome zu lindern, besiegt sein wird Corona wohl Erst wenn es ein Medikament oder einen Impfstoff gegen das Virus gibt und so arbeiten Forscher auf der ganzen Welt fieberhaft daran in einem sowohl noch nie dagewesenen Rennen um den passenden Stoff. Auch das deutsche Biotechunternehmen CureVac gemischt mit kräftig unterstützt vom deutschen Staat der kurzerhand mit eingestiegen ist diese Woche was zusätzlich Hunderte Millionen für die Forschung bringt heute nun bekam die Tübinger die Erlaubnis ein potenzielles Mittel am Menschen zu testen, ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem Impfstoff.

Bericht Kristina Böker: Die Zeit drängt bei der Suche nach dem Corona Impfstoff, rund um den Globus arbeiten Labor geradezu fieberhaft daran, ein weltweites Wettrennen mit derzeit rund 150 startern mit in der Spitzen Gruppe Forscher aus Tübingen.

Franz-Werner Haas, CureVac: Test werden weltweit durchgeführt und das ist gut so der Wettlauf ist gegen die Zeit um ihm die Pandemie in den Griff zu bekommen

Kristina Böker: CureVac ist bundesweit das zweite Unternehmen das nun klinisch testet also den Impfstoff an Menschen erprobt mit 168 Probanden der spezielle Ansatz künstliche Botenstoffe werden injiziert und übermitteln dann den menschlichen Zellen eine bauanleitung für antigene. eute gab es für die Tests des go vom zuständigen Institut.

Kaus Cichutek, Präsident Paul-Ehrlich Institut: Die klinische Prüfung ist die Basis für die Daten die wir hinter brauchen um zu bewerten dass ein Impfstoff tatsächlich sehr viel mehr nutzen hat als mögliche Risiken oder Verträglichkeitsprobleme.

Kristina Böker: im weltweiten Wettrennen sind die Tübinger später gestartet 10 Unternehmen haben früher mit ihren klinischen Tests begonnen aber CureVAC hat jetzt einen starken Sponsor; Die Regierung beteiligt sich mit Dreihundertmillionen Euro an dem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil?

Achim Wambach, Vorsitzender Monopolkommission: Das Unternehmen hat klare Vorteile Finanzierungsvorteil es hat den Bund im Rücken und was wir in anderen Märkten schon beobachten der Bund ist damit Spieler er hat ein Unternehmen Unterbau Schiedsrichter weil er legt die Regeln fest es

Kristina Böker: Es ist für alle forschenden Firmen riskant Nur wer am Ende mit den klinischen Tests erfolgreich ist verdient auch Geld mit seinem Impfstoff und trotzdem produziert man in Tübingen schon jetzt auf Halde den Impfstoff der noch gar nicht zugelassen ist

Franz-Werner Haas, CureVac: Insofern produzieren wir auch heute schon auf unser eigenes Risiko hin obwohl wir die klinischen Daten noch nicht gesehen haben in jedem Produktionsslot der uns zur Verfügung steht produzieren wir genau diesen Impfstoff weil wenn die Daten gut sind dann erst eine Entscheidung darüber zu treffen jetzt fangen wir an zu produzieren das wäre eine Tragödie

Kristina Böker:  schon jetzt könnte die Firma nach eigenen Angaben 200 Millionen Dosen jährlich produzieren weitere Produktionsstätten entstehen gerade eine Zulassung ist regulär wohl erst im nächsten Jahr zu erwarten.

Ralf Hömke, Verband forschender Arzneimittelhersteller: wenn es überhaupt möglich ist gegen diese Krankheit im Stoffe zu entwickeln und danach sieht es im Moment aus, dann erwarten wir dass es nicht nur einen Impfstoff geben wird sondern gleich mehrere. Das ist auch gut so denn es wird so viel an dem Stoff gebraucht das keine eine Firma den produzieren könnte.

Kristina Böker: Das heißt das Rennen um den Impfstoff können zwar mehrere Firmen gewinnen es werden aber auch viele auf der Strecke bleiben.

OVALmedia: Bert Ehgartner – Die zwiespältigen Narrative der modernen Hygiene

Narrative #4 – Livestream mit dem Autor und Regisseur Bert Ehgartner über die zwiespältige Narrative der modernen Hygiene In der vierten Folge von NARRATIVE sprechen wir mit Bert Ehgartner, Filmregisseur und Autor von Die Hygienefalle: Schluss mit dem Krieg gegen Viren und Bakterien. Weitere Infos: https://ehgartner.blogspot.com/

YouTube Kanal: OVALmedia

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

magath ist auch nicht unbedingt zeitnah sich bei uns mal ziel man braucht ein sind [Musik] das tritt nach meiner kenntnis ist das sofort unverzüglich o hallo herzlich willkommen bei narrativen nummer vier ich bin total froh heute wert ehgartner begrüßen zu können ich wollte noch kurz was zu der letzten sendung sagen ich fand das wirklich schön wie professor dr dr martin hatte das so schön erklären konnte wie das robert-koch-institut mit der kommunikation der infizierten ein eigenes negativ schaffen konnte was unter umständen die pandemie ins unendliche verlängern konnte wir haben viel positive rückmeldung zu dieser sendung bekommen es war eben auch ein sehr heißes eisen in wirklichkeit was wir besprochen haben auch bin ich natürlich froh also wenn ich höre dass jemand sagt da gibt es irgendeinen fehler in unserer mathematik wir haben ja andere fehler aufgezeigt aber es gibt offensichtlich ein kohärentes narrativ was als narrativ fehlerfrei ist auch wenn es mathematisch falsch waren und auch habe ich mich gefragt zur letzten sendung ob wir nicht zu wenig betont haben was wir folgen das dann halt wenn man eben diese falsch positiven werte nicht raus rechnet darüber können wir noch mal debattieren und ich bin auch dankbar für anregungen im chat heute geht es wieder ganz andere negative aber mir fällt eben auf je mehr ich überlege gemerkt mitmenschen rede dass dieser ansatz zu fragen in welches narrativ passt jetzt diese informationen dass dieser ansatz doch sehr viel licht in dunkle räume werfen kann ich bin hier mit dem man dem viele von euch verdanken dass auf den kiosk ein aluminiu