reitschuster.de: Weltwirtschaftsforum plappert grünen Zeitgeist nach

Ende Februar 2021 konnte man einen Kommunikations-Crash bewundern, der sich gewaschen hatte: In einem Tweet hatte sich das Weltwirtschaftsforum (WEF) in drastischen Worten zu den positiven Effekten der die Welt lahmlegenden Lockdowns geäußert: „Lockdowns are quietly improving cities around the world“ („Lockdowns verbessern leise die Städte rund um die Welt.“). Verlinkt war ein Video mit menschenleeren Straßen und stillstehenden Fabriken, in dem verkündet wurde, dass der Lockdown einen Rekordrückgang der Kohlenstoffemissionen bewirkt habe. In einem ebenfalls verlinkten Artikel wurde darauf verwiesen, dass die Stilllegung der Welt auch dazu führe, dass kleinere Erdbeben besser erkannt werden könnten.

Von Matthias Heitmann

lesen Sie bitte hier weiter:

Die nachfolgenden Inhalte wurden von obige Quelle als Sicherungskopie für den Fall der Löschung oder Sperrung der Original Quelle kopiert. Wir gehen davon aus, dass unserer Vorgehensweise im Sinne der Urheber ist. Sollte dies nicht der Falls sein, bitten wir um eine kurze Nachricht an redaktion äät deutungsvielfalt.de. -> weitere Hinweise

Es ist nicht verwunderlich, dass dieser Tweet heftig kommentiert wurde und ein Shitstorm um das WEF tobte. Tags darauf wurde der Tweet zwar gelöscht. Ungeschehen machen konnte dies die Aufregung nicht mehr. Schon zuvor waren immer wieder wüste Theorien ins Kraut geschossen, denen zufolge die Schweizer Stiftung, die bis vor Kurzem hauptsächlich durch das gleichnamige Jahrestreffen führender Politiker und Unternehmensvertreter in Davos bekannt war, sich mehr und mehr zum Knotenpunkt einer Elitenverschwörung entwickelt habe, deren Ziel sei es, die Corona-Pandemie zu einer grundlegenden Neuordnung der politischen und wirtschaftlichen Welt zu nutzen. Verwiesen wird in diesem Zusammenhang auf die Aussagen des Wirtschaftswissenschaftlers und WEF-Gründers Klaus Martin Schwab, der in seinem Buch „The Great Reset“ seine Ideen für eine Wirtschaftsplanung zum nachhaltigen Wiederaufbau der Wirtschaft nach der Covid-19-Pandemie veröffentlichte. Diese Ideen finden sich auch in dem gleichnamigen Vorschlag des WEF vom Mai 2020 wieder.

Selbstverständlich sind Kommunikations-GAUs wie das per Tweet herausposaunte Loblied auf den die Welt beruhigenden Lockdown ein gefundenes Fressen für all jene, die im WEF und in Schwab die neuen Schwergewichte eines globalen Elitenkomplotts sehen. Doch wer tatsächlich meint, diese Thesen und Ideen entstammten den Hinterzimmern des Weltwirtschaftsforums und würden über dieses nun in aller Welt verbreitet, der geht der Werbemaschinerie dieser Organisation auf den Leim. In seiner jahrzehntelangen Geschichte ist das WEF bisher nicht als eigenständig denkender Motor einer intellektuell kreativen Wirtschaftselite aufgefallen. So interessiert man sich dort beispielsweise erst seit ein paar Jahren für ökologische Themen. Dies ist kein Zufall: Das Forum ist ein Zeitgeist-Schwamm, das alles an Ideen und Visionen aufsaugt, das in der Welt herumgeistert. Wenn der Begriff Thinktank für eine Organisation nicht zutrifft, dann für das Weltwirtschaftsforum: Es entwickelt keine eigenen Ideen, sondern sammelt und verdichtet das, was andere Denker und Lenker in aller Welt verzapfen, und es bietet ihnen eine prominente und exklusive Plattform und damit einen organisatorischen Rahmen, um den eigenen Einfluss auszubauen.

Diese Einsicht macht die Ideen, die von dort kolportiert und über etwaige unautorisierte oder hinsichtlich ihrer Außenwirkung unterschätzte Tweets verbreitet werden, nicht besser. Doch es hat Auswirkungen auf die Strategien, die notwendig sind, um dem Vormarsch des modernen Corona-Antihumanismus zu begegnen. Es wäre so einfach, eine Elitenorganisation wie das WEF als Urheberin einer menschenverachtenden Verschwörungsdoktrin identifizieren zu können. Doch das Ideenfutter, das nun von Schwab & Co. zum vermeintlichen „Great Reset“ zusammengeschustert wurde, ist schon lange in der Welt, in aller Öffentlichkeit wird es seit langem diskutiert und ist mittlerweile im politischen Mainstream angekommen.

Dies gilt für Begriffe wie Deindustrialisierung, Umbau der Industriegesellschaft, Nachhaltigkeit, Vorrang der Natur gegenüber dem Menschen, der als Krebsgeschwür der Welt diese überbevölkert und egoistisch ausbeutet und dessen Einfluss daher zurückgefahren werden muss, die Entschleunigung der Welt, die Überwindung des Fortschrittsdrangs und des Konsumismus, dies alles formuliert im Rahmen globaler Konzepte des Umwelt- und Klimaschutzes, zur Not auch unter Aushöhlung demokratischer Ideale und unter der Führung einer Weltregierung: All dies ist nicht neu, sondern wabert seit den späten 1970er-Jahren durch die akademischen Debattenräume.

Auch in der politischen Arena sind derartige Konzepte – wenngleich in verdaulichen Häppchen verabreicht – fest eingebürgert. Spätestens mit der Gründung der grünen Partei 1980 wird mit jeder Neufassung grüner Parteiprogrammatik Umbaufantasien Raum gegeben, die sich in die nun vom WEF präsentierten großen Umbaupläne perfekt einordnen lassen. Anders formuliert: Die Ursprünge des „Great Reset“ sind mehr als 50 Jahre alt, sie sind ur-grüne Fantasiebausteine. Und sie sind Abfallprodukte des Niedergangs traditionell linker wie rechter Programmatiken – einer parallelen Krisenentwicklung, die sich übrigens auch in der Gründungsgeschichte der „Grünen“ exemplarisch ablesen lässt. Die Partei entstand als westdeutsches Sammelbecken gescheiterter kommunistischer und ebenfalls zunehmend einfluss- und perspektivloser rechtskonservativer Gruppen. Basis dieser unheiligen Allianz: die Ablehnung der modernen kapitalistischen Industrie- und Massengesellschaft und des technischen Fortschritts sowie der Abschied von der Vorstellung, die Gesellschaft alten Ideologien folgend radikal von unten verändern zu können.

Vor diesem historischen Hintergrund wird offensichtlich, dass das Weltwirtschaftsforum heute Ideen als die eigenen reklamiert und forciert, die aus Zeiten stammen, in denen die Wirtschaftselite von derlei noch nichts wissen wollte. Dass dieses Denken heute tatsächlich das politische Agieren gerade der westlichen Eliten prägt und von diesen als „progressiv“ eingeschätzt wird, zeigt einerseits, wie stark sich die Welt infolge des Zusammenbrechens der alten bipolaren Weltordnung verändert hat. Andererseits wird aber auch die Visionslosigkeit dieser Kreise deutlich, wenn alter grüner Tee als neuer futuristischer Polit-Cocktail angepriesen wird.

Das Ende der großen Ideologien hat einer Politik Platz gemacht, die positive Visionen durch das mickrige Ziel ersetzt hat, die Apokalypse zu verhindern. Das permanente Krisenmanagement und die Verstetigung der Notstandspolitik mag in Starrheit und Ineffizienz an die sozialistische Planwirtschaft erinnern. Doch die Politik des 21. Jahrhunderts ist schlimmer als das: Sie ist Verwaltung ohne Politik, ohne Plan – und ohne Wirtschaft. Vor allem aber verschließt sie sich jeder demokratischen Einbeziehung der Menschen, sie verbarrikadiert sich, schmort im eigenen Saft und dreht sich in immer enger werdenden Kreisen. Alles, was so aussieht, als wolle es diese Zirkel aufbrechen, wird als populistisch gebrandmarkt und exkommuniziert. Um sich dieser neuen Form des Autoritarismus entgegenzustellen, bedarf es mehr als eines Shitstorms gegen das WEF und andere Verkünder der Alternativlosigkeit. Was die Gesellschaft braucht, sind Alternativen zu dieser grün verpackten Stagnationsdoktrin. Diese entstehen nicht in Hinterzimmern, auch nicht in Strategiepapieren – sondern nur in der offenen und unvoreingenommenen Debatte.

Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut!

Gastbeiträge geben immer die Meinung des Autors wieder, nicht meine. Ich schätze meine Leser als erwachsene Menschen und will ihnen unterschiedliche Blickwinkel bieten, damit sie sich selbst eine Meinung bilden können.

© Thomas Kießling, www.lichtrichtung.de

Matthias Heitmann (Jahrgang 1971) ist freier Journalist, Buchautor und Kabarettist. Von ihm sind u.a. erschienen: „Zeitgeisterjagd. Auf Safari durch das Dickicht des modernen politischen Denkens“ (2015), „Zeitgeisterjagd spezial: Essays gegen enges Denken“ (2017) und „Schöne Aussichten. Die Welt anders sehen“ (2019). Zudem geistert er als „Zeitgeisterjäger FreiHeitmann“ mit eigenen Soloprogrammen über Kleinkunst- und Kabarettbühnen. Seine Website findet sich unter www.zeitgeisterjagd.de. Sein Podcast „FreiHeitmanns Befreiungsschlag“ erscheint regelmäßig auf www.reitschuster.de.

Altlas Initiative: Dr. Hans-Georg Maaßen: FREIHEIT statt Sozialismus!

Ende der 70er Jahre warb die CDU vor Wahlen mit folgendem Slogan: „Freiheit statt Sozialismus“! Seit einigen Jahren beobachtet man bedauerlicherweise eher den konträren Leitsatz… Benjamin Mudlack sprach für die Atlas Initiative mit dem ehemaligen Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Dr. Hans-Georg Maaßen, unter anderem über die Entwicklungen in der CDU, die Rolle der Wissenschaft und über die aktuelle Krise. Freuen Sie sich auf ein breites Spektrum an Themen und klare Aussagen von Dr. Maaßen und seinen Beobachtungen zu den sozialistischen Tendenzen nach 1990. Über den folgenden Link haben Sie die Möglichkeit Mitglied bei der Atlas Initiative zu werden, um uns in unseren Aktionen zu unterstützen: https://bit.ly/3e8cOAd

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

herzlich willkommen liebe freunde und mitstreiter der atlas initiative wir freuen uns heute ganz besonderen gast begrüßen zu dürfen den ehemaligen präsidenten des bundesverfassungsschutzes hans-georg massen herr dr maßen und herzliche grüße an sie und schön dass sie sich die zeit nehmen ich schieße gleich los mit einer offenen und persönlichen frage sie wurden in den einstweiligen ruhestand versetzt und dann könnte man ja meinen der gute mann könnte seinen wohlverdienten ruhestand genießen das macht er aber nicht er versetzt sich selber in den unruhestand und da würde ich gerne mal von ihnen hören für unsere zuschauer was sie antreibt was sie umtreibt und was sie besorgt und warum sie sich so lautstark meinungsstark engagieren ja vielen dank für die gelegenheit heute hier bei der atlas initiative mit ihnen ins gespräch zu kommen in der tat ich hätte nachdem ich den einstweiligen ruhestand versetzt worden war auch den weg gehen können den eigentlich der letzte sächsische könig vorgezeichnet hatte als 1918 gehen musste sagte meter macht doch euren dreck allein und hat sich dann auf sein altenteil zurückgezogen ich hätte damals auch sagen können ich bin mit der politischen situation in deutschland und wie mit mir umgegangen worden ist nicht zufrieden und ich mache jetzt noch mainz briefmarkensammlung oder wandern gehen das ist allerdings nicht meine sache ich bin beruflich aktiv ist es wirtschaftlich aktiv aber das ist nur die eine seite auf die äste hinaus wollen ist eben eine politische ambition mein mann politisches bekenntnis und das lautet ich habe festgestellt dass in deutschland einiges schiefläuft und gewaltig schief läuft und ich glaube den letzten zweieinhalb jahren als nicht ausgestiegen bin es ist noch schlimmer geworden das fängt an mit der migration über sicherheitsfragen meinungsfreiheit fehlender medien pluralismus außenpolitik und jetzt natürlich die korea-krise wo ich auch initiiert andere haltung habe als die jedenfalls im öffentlich rechtlichen medien ich bin der meinung man muss sich dann auch zusammen erhaltung bekennt man darf nicht aufgeben deutschland ist einfach dazu wertvoll und zu wichtig als dass es den falschen ball überlassen absolut nicht nur deutschland sondern auch die gesamte welt denke ich und da sind wir auch unseren bürgern schuldig wir haben es schon so ein stück weit erwähnt aber ich würde gerne über die wissenschaft mit ihnen sprechen sie haben kürzlich ein richtig tolles beispiel genannt wenn die bundeskanzlerin nicht fasste es kurz knackig zusammen wenn die kanzlerin möchte dass die erde eine scheibe ist dann zitiert sie ihren minister an der instruierten entsprechenden staatssekretär und er besorgt dann die wissenschaftler die das bestätigen vielleicht können sie da noch mal eingehen weil ich finde das war wirklich so wenn das der ein oder andere hört der noch sehr überzeugt es von der allgemein gültigen und politisch korrekten meinung der fällt dann aus den wolken wenn jemand wie sie das sagt das eis der im endeffekt dass die wissenschaft nur das bestätigt von denen sie auch bezahlt wie plätzen endes ja das ist ja hin in teilen so stellen sich auch vor sie möchten vor gericht etwas durchsetzen dann nehmen sie sich natürlich auch den rechtsanwalt ihre position vertritt und nicht den rechtsanwalt er sagt also sie sollten gar nicht antreten und die gegenseite hat recht nein sie möchten gerne dass ihre position durch gebracht und so habe ich es im in der bundesregierung auch erlebt ich habe über 20 jahre im innenministerium gearbeitet dass man sich natürlich die sachverständige aus auch ausgesucht hat die eine bestimmte politische sichtweise hat das beratergremium war für die bekämpfung der rauschgiftkriminalität oder man einen sachverständigen brauchte man hat den genommen der einem natürlich nahe steht wenn ich kann mich noch gut an ein telefonat mit einem sachverständigen erinnern der mir dann sagte herr maßen was wollen sie von mir wollen sie meine kompetenz haben oder ob es meinen namen haben das letztere ist toll habe ich gesagt gut das geld haben wir wir möchten ihren namen haben ich halte es nicht für verwerflich dass es so gemacht wird wie gesagt ist beispiel das anwalt sollte auch deutlich machen dass vielfach so gedacht wird man muss sich allerdings auch als bürger einfach darüber im klaren sein dass die vielen professoren die mit wohlklingenden namen und mehreren doktor stellen auftreten natürlich auch eine bestimmte sichtweise vertreten das ist nicht die unabhängige wissenschaft wie immer angenommen wird darüber muss man sich dann einfach im klaren sein wenn man sich darüber im klaren ist dann hat man auch das spiel besser verstanden letztlich ist es ja auch so dass es also würde ich mir das wünschen dass man mehrere meinungen hat mehrere wissenschaftliche meinung und dass das dann ergebnisoffen diskutiert wird das ist meine liebe zugegeben diese sichtweise beziehungsweise mein wunsch so würde ich es mir in einem freiheitlichen land vorstellen jetzt haben wir das beispiel gesehen von dem herrn Christoph Lütge wirtschafts ethikrat und der wurde abberufen von herrn söder habe ich jetzt heute morgen vor unserem gespräch noch ein artikel gesehen im bayerischen rundfunk das ist dann das was dabei umkommt dass wir eine art gesinnungs diktatur bekommen sprich wenn nicht der meinung ist die gewünschte wirkung abberufen und das ist sehr sehr bitter wie stehen sie zu diesem ereignis um den händen sie haben vermutlich auch erfolgt naja also wenn man jetzt die selber mal die sichtweise etwas verändert und die sichtweise annimmt dass natürlich die jeweilige regierung entscheiden kann wir in einem derartigen gremium ist und diese leute natürlich dann insoweit auch bach teich sind und partei beraten dann sehe ich auch gar kein anlass mehr für ein vorwurf denken sie zum beispiel an einen anderen fall da werden gesetze in den bundestag eingebrachte gibt es eine sachverständigenanhörung natürlich wird die regierende partei nicht leute zur sachverständigen ernennen die den gesetzentwurf auseinandernehmen und erklären dass dieser gesetzentwurf völlig inakzeptabel ist sondern es werden leute genommen die bestätigen dass dieser gesetzentwurf beispiel kleine änderung aber insgesamt gut ist so und wenn man sich einfach darüber im klaren ist dass das leben so funktionieren dass politik so funktioniert dafür nicht darf man sich auch nicht darüber beklagen dass jemand aus dem ethikrat gehen muss weil er die politische linie von herrn söder und streckt das ist sein gutes recht diesen mann aus dem ethikrat zu entfernen und jemanden aufzunehmen der seine politische auffassung teilt nur darf man dann von einem ethik rat auch nichts anderes erwarten als im grunde genommen die politische auffassung von herrn söder dann umschrieben mit einem jahr mit einem professoren briefkopf ja das ist natürlich dann kann man auch gleich dann anders aus gestalten aber letzten endes haben sie recht man muss es nicht dann sehen man muss realistisch sehen das ist leider so sie haben getwittert es ging um eine australische studie wo die maßnahmen die die maßnahmen für die um die krone krise beurteilt wurden ich glaube deutschland landete auf platz 55 von 98 vielleicht können sie da mal ein paar sätze zu sagen und sie haben ja auch gesagt sie haben eine dezidiert andere meinung das würde mich mal in kurzen sätzen interessieren ja bei der studie ist mir aufgefallen dass deutschland eben nicht so gut abgeschnitten hat bei dem einsatz der korona bekämpfungsmaßnahmen und das widerspricht eigentlich dem was man hier in deutschland in den veröffentlichten medien immer so lesen kann dass wir eigentlich super sind und das während ich dankbar sein können dass wir eine derartige politik haben und das ist nicht nur die australische studie sondern auch in anderen ländern wenn ich japanische größe verfolge so gut sind wir gar nicht das wird allerdings in deutschland selbst in der binnensicht gar nicht so dargestellt und ich selbst habe große zweifel an der politik die hier in diesem lande in dem letzten jahr gemacht wurde das fing schon damit an dass man als ich das risiko dieses virus unterschätzt wurde man hätte schon im januar ende januar letzten jahres dann im februar grenzkontrollen einführen können man hätte die flüge nach china und vor allem aus china hätte man unterbinden können man hätte dafür sorgen müssen dass dieses virus nicht nach europa kommt was hat die politik getan die politik hat zunächst mal das thema kleingeredet keine ansteckungsgefahr von mensch zu mensch kein risiko wir können die grenzen nicht schließen den grenzen können nicht geschlossen werden sie kennen hätten kannst worthülsen die damals abgegeben worden sind und plötzlich wurde alles in die andere richtung gemacht mit der folge lockdown niemals in der geschichte zuvor gab es ein lockdown und es gibt überhaupt gar keine evidenz dafür dass ein lockdown etwas bringt einzige ausnahme waren vorher in yuan gewesen die chinesen erstmalig ein lockdown machten und wo der von china favorisierte kommunist und jetzige vero direktor dann diesen lobt lockdown übermäßig pries seit dem werden wir hier mit einem lockdown beschwert ohne dass es eine wissenschaftliche evidenz aus meiner sicht ebenfalls für die sinnhaftigkeit gibt dass unsere punkte die mich beschäftigen und ich habe muss ich sagen mehr fragen als antworten weil ich nicht in der bundesregierung bin auch nicht die rolle der habe antworten zu geben aber ich nehme erschreckend war dass diese fragen von niemandem beantwortet werden gegenteil wenn man fragen stellt wie viele selbstmorde zum beispiel gab es im vergangenen jahr im zusammenhang mit corona wie viele leute sind wirklich an cholera gestorben und nicht mit gesunder gestorben werden diese fragen einfach nicht beantwortet und die leute die sie formulieren die werden diskreditierten das finde ich ganz ganz furchtbar zudem lockt baumaßnahmen gibt es ja auch konträre studien sprich stichwort Stanford Studie vielleicht dazu ein zwei sätze und vor allem was mich jetzt dem zusammenhang oder in in ihren ausführungen interessiert hat was schreibt denn die japanische presse sie haben wir ganz gute nach japan wie ich höre naja ich sehe in erster linie die situation doch den in japan das eben die zahlen der wesentlich niedriger sind als in deutschland das ist aber auch kein lockdown gibt so wie er in deutschland ist und das jedenfalls deutschland oder europa als hotspot wahrgenommen wird trotz all dieser lockdown maßnahmen beschwerung für die bürger einschränkung der grund-und freiheitsrechte so dass wir hier wirklich nicht auf der insel der corinna bekämpfung seligen sind die ihr die rezepte erfunden haben sondern wir haben massive probleme und wo man auch sagen muss dass die politik fehler gemacht hat nicht erwartet auch von politikern dass wir in der lage sind endlich zugeben es ist was falsch gelaufen und auch bekennen dass sie selber schuld und verantwortung haben und ich muss sagen das erschreckende ist in den letzten letzten jahr nicht nur im letzten jahr seien in den letzten jahren sind in der politik sehr viele fehler gemacht worden bei corinna viele fehler dass keine schutzmasken eingekauft worden sind noch nicht bei vorrätig gehalten worden sind das herum gelogen worden ist dass schutzmasken nichts bringen würden und plötzlich brachten schutzmasken etwas aber bei all dem keinerlei konsequenzen keinerlei rücktritte das finde ich schon erstaunlich dass die politiker und die medien zusammenhalt wie pech und schwefel wir halten uns an den händen und sorgen dafür dass keiner von bord gehen muss und dass wir nicht schrecklich in einer situation wo es für jeden zu greifen ist das hier manifeste fehler gemacht werden aber diese fehler haben keiner spürbaren konsequenzen für diejenigen die das zu verantworten haben sie sich selber denn auch mit dieser stamford studie beschäftigt und auseinandergesetzt die also belegt dass co locker dass kohl das lockdown maßnahmen nichts bringen also ich habe sie gelesen ich glaube das ist die erst zweite joannidis studie ich habe sie zur kenntnis genommen ja aber wissen sie was ich dann der politik und auch den die politik bereiten wissenschaftler vorhalt ist dass man sich mit diesen studien nicht auseinandersetzt jedenfalls nicht öffentlich auseinandersetzt das dass die kritik der politik geübt wird auch unter vorhalt dieser studie dass man dieser kritik einfach aus dem weg geht mehr noch das kritik tabuisiert wird und dass die kritiker von den medien regelrecht bekämpft werden ja ich habe das auch in der vergangenen woche wahrgenommen als zur frage der quelle dieses virus ein hamburger wissenschaftler eine studie vorgelegt wonach er zum ergebnis kommt dass das labor das staatliche labor in johann verantwortlich war für das ausbrechen der pandemie nicht dass seine kritik seiner eine gesichtspunkte und dokumente aufgegriffen wurden nein er wurde persönlich angegriffen und diffamiert verunglimpft seine wissenschaftliche qualifikation wurde infrage gestellt ich muss sagen ich bin einfach schockiert über die umgehens weise der medien mit diesem thema eigentlich wäre es aufgabe der medien der sich selbst immer lobenden investigativen journalisten und theorien an preisträger mal derartige studien zu machen woher stammt dieses virus anstatt leute die sich die mühe machen etwas zu untersuchen zu diskreditieren sie an den öffentlich-rechtlichen pranger zu stellen und letztendlich damit auch das thema tod zu machen das muss ich sagen ist sehr abträglich zu den politischen diskurs und aber auch für das thema bekämpfung der virus pandemie wenn man muss so etwas nicht mehr diskutieren darf andernfalls man gefahr läuft in an den pranger gestellt zu werden der meinungsstarke ausführungen ihrerseits herzlichen dank dafür ich möchte die gelegenheit nutzen ein bisschen in der geschichte zurückzuspulen und zwar in das jahr 1990 oder 89 viel mehr ich war da noch vergleichsweise jung insofern freue ich mich darauf ihre antwort damals das ist so das was ich im kopf habe hatte man den eindruck die marktwirtschaft ist das überlegene system sie hatte sieht der sozialismus ist bekämpft mit meinen worten sagen diesmal seitdem merken wir alles schritt für schritt wie der markt immer mehr oder die marktwirtschaft immer mehr zurückgedrängt wird wie über die eu und natürlich auch insgesamt die bürokratischen maßnahmen immer mehr zunehmen es immer unternehmer feindlicher wird immer komplizierter und uninteressanter überhaupt zu gründen wie haben sie die entwicklung nach 1990 empfunden und hatten sie auch so dieses gefühl ja der sozialismus ist jetzt besiegt und ist es vielleicht auch aus dieser unbesorgt hyde zu einer fehlentwicklung gekommen ist ein der grund zu suchen ja sie sprechen einige punkte an dem ich auch schon seit längerem beschäftigt auch in meiner rolle als verfassungsschutz-präsident nämlich wie hat sich deutschland nach 1989 1990 entwickelt und ich glaube die allermeisten menschen westdeutschland und im westen bei monster hat man sich der auffassung jetzt ist nicht nur der kalte krieg vorbei sondern wir haben ihn gewonnen und jetzt tritt quasi der ewige friede ein und wir haben es nur noch dafür sorgen dass freiheit und menschenrechte und marktwirtschaft von deutschland aus in alle welt exportiert werden ich glaube das war eine grundlegende fehleinschätzung der sozialismus in der form des kommunismus ist nicht besiegt worden die strukturen existierten seite muss auch sinn die alte bundesrepublik war in teilen auch von den 68ern und auch von anderen kräften unterwandert worden und vor allem die linke ideologie hat sich in weiten teilen teilen auch das linken bürgertums hat sich etabliert sie nannten sich dann nicht mehr sozialisten sie nannten sich dann ökologischsten sie nannten sich die umweltschützer aber man darf auch nicht verkennen dass das thema umwelt klima ökologie das war schon in den 70er jahren ein thema des sozialismus gewesen mit dem man den kapitalismus in sogenannten kapitalismus aus den angeln heben wollte von daher um ihre verantwortungen hat 1990 die situation aus meiner sicht falsch eingeschätzt der sozialismus ist heute stärker jedenfalls im westen denn je und das was wir hier sehen ist im grunde ein stilles hineinwachsen in den sozialismus sowie sacharow und gorbatschow sich das noch vorgestellt hatten irgendwann werden die menschen wach und sie haben kein eigentum mehr oder die im zusammenhang mit der agenda 20 30 von den global ist gesagt wird man soll kein eigentum mehr haben und glücklich sein 2030 das ist für mich nichts anderes als sozialismus auf den punkt kommen wir noch zu sprechen allerdings in dem zusammenhang dass wir auch zu nennen wir haben ich habe mich kürzlich mit einem jungen da das seinen gästen unterhalten ein sehr intelligenter mann absolut gefragt da und dann hab ich mal berufszweig den er da ausübt der gründet im ausland hatte auch mit daniel stelter ein gespräch der red recht bekannte ökonomen der sagte ja ich kenne viele die haben ihr gegründete ihre nächstes unternehmen gründen sie hier mit sicherheit nicht darüber hinaus wandern viele leistungsträger ab wie ist ihre einschätzung dazu teil haben sie das auch beobachtet in den gesprächen oder ist das eher einseitig von von meinen beobachtungen vielleicht dass ich da sehr darauf fokussiert war also ich habe ja natürlich auch nur einen eingeschränkten blick sagen mal auf die gesellschaft im blick den ich als person habe und der an mich herangetragen wird in gesprächen die ich im politischen bereich auch führe ich kann ihnen bestätigen dass es dem viele unternehmer gibt die sagen sie wollen hier in deutschland nicht mehr investieren und wollen schrittweise deutschland aber auch westeuropa verlassen amerikanischer unternehmer der mir sagte dass er sich aus deutschland zurückzieht weil er festgestellt hat dass ihr in deutschland die rahmenbedingungen stimmen andere die mir aber auch privat dann verließ sagen die wollen privat deutschland verlassen also ich will mein geld irgendeine familie irgendwo in sicherheit bringen und sich dann überlegen ob es möglich wäre schweiz oder kanada oder australien oder neuseeland wo ich allerdings sagen das ist meine feste überzeugung für ihn ist keine alternative denn die probleme die wir hier haben die politischen probleme mit dem sozialismus werden in einigen jahren oder in zehn oder 15 jahren auch in diese länder kommen so das ist letztendlich kein asyl mehr gibt sondern es gibt nur noch eine chance wir müssen einfach zu unserer freiheitlich demokratischen grundordnung stehen und sie verteilte für ihn ist keine lösung und das ist ein super überleitung gewesen zu der cdu da sind viele geflohen und haben dadurch erst ein politikwechsel möglich gemacht das haben sie war sehr schön formuliert dass viele konservative liberale die cdu verlassen haben und nur dadurch war es möglich eine mehrheit für die links sozialgerichte und auch grün angehauchte politik ja zu finden und jetzt haben wir natürlich dann die wahl des vorsitzenden gehabt es hat sich verstärkt sind viele getreten weiterhin sie haben auch dazu aufgerufen das nicht zu tun weil man nur in der partei wirklich auch veränderungen herbeiführen kann haben sie überhaupt hoffnung dass man das zurückdrehen kann über welche zahlen spricht man da überhaupt haben die dabei diese daten lassen einige 10.000 mitglieder wie man sagte sonst 40.000 gewesen sein in den letzten jahren aus der cdu ausgetreten und viele auch schon vorher die einfach mit dieser schleichenden politikwende in der cdu unzufrieden waren die aussagten wegen dieser politik bin ich nicht in den 80er oder 90er jahren in die partei eingetreten viele dieser frustrierten cdu-mitglieder sie an heute dann wieder bei der afd andere jedenfalls bei kleinstparteien mittlerweile gibt es über 100 kleinstparteien die beim bundeswahlleiter schon registriert sind das übrig geblieben heisst ist allerdings noch ein starker teil von särge mal klassischen cdu denkenden mitgliedern in der cdu die allerdings keine heimat die werte union will ihn in teilen eine heimat geben aber zumindest in anderen teilen will sie ihnen aber auch ein sprachrohr gehen nämlich die position der klassischen cdu-mitglieder und klassischen cdu wähler zu artikulieren ihre frage inwieweit jetzt hier noch eine änderung in der cdu herbeigeführt werden kann kann ich auch nicht beantworten das ist für die werte union die ich unterstütze und für die sage mal klassischen mitglieder nicht einfach sich in der partei zu artikulieren weil ein harter kalter wind weht gegen alle die jedenfalls die position der parteiführung nicht mittragen sie für falsch halten und nachjustierungen wollen in teilen empfinde ich das als feind bekämpfung innerhalb der partei aber es kann sich ändern und darauf setzen wir wir haben auch über corona gerade gesprochen wir haben auch über die wirtschaftliche situation gesprochen ist wird sich einiges denk ich an deutschland in der nächsten zeit ändern und nichts ist aus meiner sicht so stabil wie es aussieht ein wichtiger punkt den sie auch schon angeschnitten haben ist die Agenda 2030 des Weltwirtschaftsforums du wirst nicht mehr besitzen und hier wird es besser gehen das ist ein stichwort da gibt es auch ein blaues büchlein dazu ich habe es mir auch mal angetan muss ich sagen sie haben dazu getwittert kürzlich was passiert mir den menschen die dieser ideologie nicht anhängen daher die frage was meinten sie mit diesem satz und was für antworten gab es nun die 17 punkte der agenda 2030 sind alle sehr schön formuliert man möchte gerne geld einfach besser als das ist frieden gibt dass alle menschen genügend zu essen haben dass alle leute ein auskommen haben und so weiter das ist das wovon sehr viele menschen schon seit kann man kann sagen jahrhunderten träumen bei der umsetzung wird es mal problematisch weil die umsetzung regelmäßig nicht so einfach ist weil man widerstände überwinden will wenn man die armut in afrika mit dem geld aus dem norden bekämpfen will würde das bedeuten dass der norden sehr sehr viel abgeben muss man wirklich eine klimapolitik durchziehen möchte wie die politiker sich das in teilen in davos beim Weltwirtschaftsforum vorstellen wird es zu lasten von vielen von sehr sehr vielen menschen bei uns geben die jetzt schon wenig haben das heißt es werden viele menschen viel verlieren weil anders ist nicht umsetzbar über die umsetzung wenig geredet in diesen papieren und da frage ich mich wie geht man um wenn die menschen sich dagegen wehren dass diese Agenda 2030 zu ihren lasten umgesetzt wenn sie einfach sagen ich will es nicht ich bin ein freier mensch und ich lasse mir nicht vorschreiben wie ich zu leben zu reden und zu denken habe und da sind wir bei den alten problemen mit dass wir vorhin schon mit dem wort sozialismus umschrieben haben die sozialisten haben auch immer wolkenkuckucksheim gebaut und den menschen vorgegaukelt es wird irgendwann mal eine welt geben ein glücks königreich in dem alle menschen nahmen sich in den armen liegen und blumen in den haaren haben wo das geändert hat das wissen wir es hat den lagern geändert hat im gulag geändert es sind 100 millionen oder vielleicht 150 millionen menschen durch den kommunismus ums leben gekommen und da bin ich wieder bei den punkt die ziele die sind alle schön nur an der umsetzung fehlte und wenn die umsetzung über die menschen hinweg geht dann haben wir ein großes problem dann haben wir ein großes rechtliches problem weil das unsere freiheitlich demokratische grundordnung von den füssen auf kopf stellt und ich denke wir haben ein problem mit den menschen wie sich das auf dauer glaube ich auch nicht bieten lassen wollen weil die deutschen auch wenn sie duldsam sind und wenn sie auch großes vertrauen in die politik haben sie sind es gewöhnt über man kann sagen jahrhundert partizipativ zu leben mit seinen politischen entscheidung und frei zu sein und wenn das alles in frage gestellt wird man sich vorstellt die umsetzung der 17 punkte von davos könnte auf chinesische art und weise durchgesetzt werden wird es nicht schön werden wir hoffen sehr dass es nicht genügend menschen damit auseinandersetzen und sich wirklich dann auch bekennen und sagen das ist ein szenario was ich mir absolut nicht wünsche sie haben es ausgeführt über die köpfe der menschen hinweg ich erinnere mich an einen wahlplakat 1999 der cdu wo man den los um die einführung des euros ging wo man die menschen beschäftigt hat und gesagt hat kein land haftet für das andere es kam anders wie wir alle wissen mensch moment wo ich sehr gezweifelt habe an der politik dass man das halt immer wieder einem das verspricht und das was dass es dann gebrochen wird später in dem zusammenhang natürlich auch zu nennen die wie ich finde man da zur überschreitung der ezb sie als jurist wie beurteilen sie das was der im zusammenhang mit der griechenland rettung der vergeblichen euro-rettung wie ich es nenne geschehen ist nun ich habe den eindruck dass hier sehr ideologisch agiert wird an will bestimmte ziele durchsetzen und um diese ziele durchzusetzen lässt man fünf gerade sein und ich muss ja als jurist als westdeutscher als leidenschaftlicher jurist kann ich etwas nicht akzeptieren man kann vieles machen aber man muss das recht ändern wo man das recht ändert oder ändern will braucht man mehrheiten braucht das volk dafür was ich wahrnehme ist das hier vollendete tatsachen geschaffen werden ohne dass die notwendigen juristischen änderungen stattfinde ob das bei der euro-rettung oder bei der migrations krise ist ich frage mich wofür macht man ein asylrecht ein flüchtlingsrecht wenn letztendlich doch hunderttausende von menschen einfach in das land einreisen können ohne dass eine regelung erinnert wird ein weiterer punkt den ich für wichtig erachte ich mit definieren uns bürger gerne als gesellschafter unseres landes und als selbige haben wir echte natürlich aber auch pflichten und zu diesen pflichten gehört es auch einzufordern dass man uns vernünftig bericht erstattet ich hab das neue buch von dr stelter gelesen er sagt ganz klar wir müssen eine habe auch auf bundesebene im bund eine abkehr finden von der kameralistik müssen also vernünftig wie ein unternehmen bilanzieren dann würde man auch zum beispiel dass gerade angesprochenen euro thema die es eventuell verbindlichkeiten dort sehen man würde die pensionsverpflichtungen sehen man hätte also ein klares bild man würde auch sehen wann infrastruktur investitionen nötig sind weil man natürlich auch abschreibungen dann tätig wenn man diese posten auch in der bilanz aktiviert hat das sind wichtige punkte wir halten sie natürlich als gesellschafter des landes ist man dann auch in der lage oder sollte man auch dann die manager des landes abgerufen wenn sie halt ihren job nicht vernünftig machen wie halten sie es mit dieser bilanzierung und was halten sie von dem ausdruck gesellschafter unseres landes

Maaßen: ja ich komm her wie sie wissen nicht aus der wirtschaft sondern eher aus der juristerei und aus dem nachrichtendienst und der politik den mit dem berichten begriff gesellschafter würde ich etwas fremdeln für den allerdings im prinzip nach von vom vom denken her doch richtig würde eher den betrieb gegangen weil ich den begriff schöner finde und weil ich den begriff jedenfalls auch sachgemäßer kinder bürger besagt folgendes der bürger hat seine anteile am start erst mit verantworten da aber auch mit verpflichten das macht den unterschied aus zum Kunden und zum untertan. Ich hatte immer probleme gehabt als die behörden umschwenkten vom begriffbegriff bürger zum wort kunden weil das eine völlig andere perspektive ist der bürger ist quasi miteigentümer der bürger ist mit verantwortlicher der angestellte der ein reisepass ausstellt ist auch sein angestellter und der bürger ist insoweit nicht kunde der nur eine leistung gegen bezahlung entgegnet und das ist mir ganz wichtig dass man diese perspektive wieder hat ich bin bürger ich bin mit teilhaber wenn sie so wollen gesellschafter ich trage verantwortung für das ganze aber ich habe auch rechte und zu diesen rechten gehört es auch einfluss zu haben auf die politik und dazu gehört auch die perspektive dass ich nicht untertan bin sondern als mit teilhaber habe ich auch ein anspruch darauf dass der laden richtig läuft das sich informiert werde und wie sie sprachen vom management ja wenn die politische führung wenn das management versagt dass es gefeiert wird und dass andere leute dahin gesetzt werden die es jedenfalls im sinne der bürger besser können nur wir sind sehr weit weg von dieser mentalität zwischen teilen uns ab erzogen worden in den schulen kommt diese mentalität gar nicht mehr zum ausdruck er die untertanen und bürger mentalität wollen wir müssen uns dieser mentalität wiederholen wir müssen auch insoweit dem start wiederholen dass wir sagen das ist unserer stadt der uns allen gehört und wir entscheiden wie die zukunft aussieht und nicht sage mal eine selbsternannte elite von journalisten und politikern die uns bevormunden wollen bevor man kann man nur untertanen leute die im grunde war nicht bereit und nicht in der lage sind für den start und will ich selber mitzudenken deshalb ist es wichtig dass wir einfach die mentalität ändern und wieder zu bürgern werden hoffen wir sehr dass die bürger dieses selbstbewusstsein entwickeln sich in emanzipieren ein stück weit und auch die richtigen fragen stellen auch die richtigen handlungen dann folgen lassen letzte frage stellen sie sich vor sie treffen heute im jahr 2021 auch den 20-jährigen hans-georg maßen und sie müssten würden ihm ratschläge mit auf den weg geben welche zentralen ratschläge werden dass mein und welche aufgabe würden sie ihm mit auf den weg zunächst würde ich ihm den ratschlag geben dass du studieren als ich studiert habe nämlich hurra ich bin das ist eines der schönsten studien die man betreiben kann und nicht nur ein studium sondern es ist auch ein beruf den man hat weil heutzutage wird viel studiert von politikwissenschaften über kommunikationswissenschaften bis zur tralala wissenschaften aber das meiste sind studien aber ist kein beruf also das würde ich ihm wieder empfehlen und das zweite dass ich immer empfehlen würde sich politisch auch zu interessieren sich politisch zu engagieren damit wir hier auch diesen staat uns auch als bürger wieder in teilen zurück holen vom politischen establishment ich glaube das sind ganz wichtige aspekte und vielleicht noch ein dritter punkt jedenfalls nicht aufgeben niemals aufgeben ich muss immer in churchill denken dass ich glaube war 1941 gesagt hatte wir werden niemals kapitulieren und wir werden gewinnen wunderbar erhält auch glaube ich gesagt leidenschaft ist wenn man von misserfolg zum misserfolg läuft und trotzdem an das ziel glaubt und es umsetzt dass es auch fällt auch in diese kategorie denke ich ich bedanke mich sehr für dieses tolle interviews für diese super aussagen und auch für die persönlichen ausführungen am anfang und zum ende herzlichen dank an sie liebe zuschauer sie haben es gehört dr maßen definiert dass ein stück weit anders als ich für meinen aber das gleiche das heißt dass wir sie auffordern ermuntern wollen sich bei uns zu engagieren werden sie mitglied werden sie auch gern mitglied natürlich in der werte union die ziele sind ähnlich und damit dies antrag von uns finden sie wie immer unter dem video folgen sie uns bei twitter sehr wichtig teilen sie dieses interview mit ihren freunden sprechen sie vor allen dingen auch im freundes- bekannten-und familienkreis über diese themen informieren sie sich umfassend und nicht nur in dem was ihnen da jeden tag geliefert wird an tageszeitung und auch was in den medien der öffentlich-rechtlichen kommt sondern voll umfänglich und machen sie sich ein eigenes bild hinterfragen sie denn dass es auch eine wichtige aufgabe von uns bürgern oder von uns als gesellschaft des landes ich danke ihnen für ihre aufmerksamkeit herzlichen dank noch mal an sie herr doktor Maaßen war toll mit die hat spaß gemacht bleiben sie uns wohlgesonnen und bis zum nächsten mal

zentralPlus: Großer Neustart: „Im Jahr 2030 werden Sie nichts besitzen und glücklich sein“

In der heutigen Sendung geht es um das Thema Weltwirtschaftsforum. Wir sehen uns die Anfänge und Hintergründe des Forums an und was die Kommunistische Partei Chinas damit zu tun hat. Das traditionell Ende Januar im Schweizer Skiort Davos tagende Weltwirtschaftsforum hat in diesem Jahr nur virtuell stattgefunden. Vom 25. bis zum 29. Januar gab es bei dem Austausch, zu dem sich sonst üblicherweise hunderte Vertreter der globalen Politik- und Wirtschaftselite treffen, wichtige Debatten über die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen. Grob zusammengefasst kann man sagen, es wurde über den „Großen Neustart“ beraten, der derzeit in aller Munde ist.

Quellen

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

herzlich willkommen bei central +2 name ist thomas kamm und bevor wir gleich anfangen noch ein kurzer hinweis in eigener sache mehrere kanäle unserer mediengruppe epoch times wurden in den vergangenen tagen von youtube offiziell und monetarisiert so dass dort keine werbung mehr geschaltet werden kann zentral plus ist nun auch im visier unser video über bill gates und die impf industrie wurde gelöscht und zahlreiche beiträge über die us-wahl können wir auf youtube nicht mehr zeigen die monetarisierung ist bei fast an unsere videos eingeschränkt so dass wir keine oder nur sehr wenig werbeeinnahmen erzielen können wenn sie unsere unabhängige und unzensierte berichterstattung schätzen und unterstützen möchten freuen wir uns über eine kleine oder auch größere spende ganz nach ihrem ermessen sie können dies ganz einfach über unser paypal spendenkonto tun direkte links dazu finden sie in der video beschreibung oder unter der kanal info herzlichen dank und nun zum thema in der heutigen sendung geht es um das thema weltwirtschaftsforum wir sehen uns die anfänge und hintergründe des forums an und was die kommunistische partei chinas damit zu tun hat das traditionell ende januar im schweizer skiort davos tagen der world economic forum oder auf deutsch das weltwirtschaftsforum hat in diesem jahr nur virtuell stattgefunden vom 25 bis 29 januar gab es bei dem austausch zu denen sich sonst üblicherweise hunderte vertreter der globalen politik und wirtschafts elite treffen wichtige debatten über die wirtschaftliche und gesellschaftliche entwicklung grob zusammengefasst kann man sagen es wurde über den great reset beraten also den großen neustart der derzeit in aller munde ist im zuge des great reset will das weltwirtschaftsforum nach angaben seines gründers klaus schwab die vierte industrielle revolution einleiten und die welt in einen besseren zustand versetzen es soll eine digitale identität die sogenannte id 2020 und das darauf aufbauende internet der dinge eingeführt werden hinzu kommen sollen globale cupid impfungen und das digitale geld der zentralbank wir werden in mehreren episoden von central präsentiert auf diese pläne eingehen heute beschäftigen wir uns aber zunächst einmal mit den anfängen und hintergründen des weltwirtschaftsforums und dessen beziehungen zum kommunistischen regime in china das weltwirtschaftsforum abgekürzt wwf ist eine in der schweiz ansässige stiftung die in erster linie für das von ihr veranstaltete jahrestreffen gleichen namens bekannt ist dass bis vor der korona pandemie alljährlich im schweizerischen davos stattfand hierbei kommen die international führende wirtschaftsexperten politiker wissenschaftler gesellschaftliche akteure aller art und journalisten zusammen um über aktuelle globale fragen zu diskutieren neben wirtschafts und sozialpolitik umfassen sie fragen der gesundheits-und umweltpolitik das forum wurde 1971 von dem deutschen geschäftsmann klaus schwab gegründet die technische hochschule zürich eth veröffentlichte 2011 eine studie unter dem titel der network of global corporate control oder das netzwerk der internationalen unternehmenskontrolle demnach beherrschten zum zeitpunkt der studien erstellung nur 147 international agierende konzerne durch überkreuzbeteiligungen was die gesamte weltwirtschaft mehrheitlich sind dies unternehmen der finanz branche das weltwirtschaftsforum wird von rund 1000 unternehmen finanziert darunter befindet sich der mehrzahl dieser 147 in der studie genannten unternehmen man könnte das weltwirtschaftsforum als den führenden think tank und die bedeutendste interessenvertretung dieser mächtigsten unternehmen der welt bezeichnen die entwicklung zeigt die macht der finanz branche von 1971 bis 2016 hat sich das verhältnis zwischen real capital zu finanzkapital auf der welt zugunsten des finanzkapitals verschoben und zwar von c a 71 millionen zu 276 millionen us-dollar um die rolle des weltwirtschaftsforums und der hinter ihm stehen unternehmen zu verstehen ist auch ein verständnis der mechanismen von macht und macht ausbau wichtig

seit anbeginn der geschichte beschäftigten sich verschiedenste denker mit dem thema macht tokio die des machiavelli thomas hobbes john lok und sketche max weber und heinrich profis um nur einige der bedeutendsten zu nennen trotz unterschiedlicher ansätze durchziehen drei aspekte alle dieser macht theorien

  1. erstens bestehe im menschen ein grundsätzlicher macht trieb
  2. zweitens würden protagonisten die bereits über macht verfügen nach ausdehnung ihrer macht streben und
  3. drittens würde das motiv der macht ausdehnung fast immer durch moralische motiv behauptungen verschleiert und überlagert

diese aspekte und besonders den dritten aspekt gilt es bei einem blick in das neue buch cupid neunzehnte great reset von klaus schwab und thierry malerei vom juni 2020 zu berücksichtigen auf schwarzbuch und die agenda hinter dem great reset werden wir in den nächsten episoden noch näher eingehen doch zunächst schauen wir uns einmal an wie verstrickt die kommunistische partei chinas mit dem world economic forum ist die beziehung des weltwirtschaftsforums zur china reichen bis ins jahr 1980 zurück .2006 wurde ein lokales büro des weltwirtschaftsforums in peking als drittes zentrum der aktivitäten neben genf und new york eingerichtet was ist über die beziehung des weltwirtschaftsforums nach china und zur kommunistischen partei in china ist bekannt klaus schwab schickte seinen sohn oliver im november 2011 für ein paar jahre als hauptvertreter und geschäftsführende direktor des forums nach peking oliver schwab beaufsichtigte die angelegenheiten des forums in der region groß china einschließlich hongkong und taiwan. seine aufgabe war es die beziehungen zum kommunistischen chinesischen regime in peking zur wirtschaftsführern und wissenschaftlern weiter zu festigen und auszubauen. 2016 kehrte er dann nach genf an den hauptsitz des weltwirtschaftsforums zurück. oliver schwab ist mit einer chinesin verheiratet und das paar hat zwei kinder. die frage ob die kommunistische partei in china ist das weltwirtschaftsforum für ihre eigenen zwecke instrumentalisiert und über das forum versucht die welt zu dominieren, oder ob das weltwirtschaftsforum versucht china zu beeinflussen und zu verändern, kann an dieser stelle zunächst nur auf geworfen, aber noch nicht beantwortet werden

zurück aus china organisierte oliver schwab im april 2020 eine globale video konferenz zum thema Covid-19 mit präsidenten hochrangiger universitäten auf einladung des weltwirtschaftsforums sprache neben klaus schwab auch der präsident der universal peking und dessen vize präsidenten chen team in und banquo. Andere beteiligt waren unter anderem die präsidentin der universität von pennsylvania usa der universität von kapstadt südafrika der national university of singapore und der präsident der hong kong university of science and technology. Die veranstaltung fand im rahmen des Global University Leaders Forum zur zukunft der städte entwicklung statt welches von klaus schwabe 2006 ins leben gerufen wurde derzeit sind 29 weltbekannte universitäten darin vereint ähnlich wie die kultusministerkonferenz in deutschland die richtung der gesamten bildung von den grundschulen bis hin zur beruflichen bildung vorgibt hat ein treffen der präsidenten der wichtigsten universitäten der welt eine entsprechende auswirkungen auf die globale bildung dieses gremium hat einen massiven einfluss auf die künftige ausbildung entwicklung der menschen dieser welt universitätspräsident hopping betonte dass die internationale zusammenarbeit ein wichtiges mittel und der richtige weg zur bekämpfung der epidemie sei fast auf zwei sei eine krise der menschlichen schicksals gemeinschaft und kein land könne sie allein bewältigen die universitäten sollten angesichts der krise ihre gebührende aufgabe und verantwortung übernehmen die wissenschaftliche forschung und bereich epidemie prävention und bekämpfung zu starten die universität peking ist gründungsmitglied des global university leaders forum und veranstaltete 2020 als offizieller organisator des forums gemeinsam mit dem university college london ein forum unter dem titel entwicklungsplan für künstliche intelligenz im hinblick auf die ziele für nachhaltige entwicklung der vereinten nationen es gibt aber noch weitere wichtige fakten zum weltwirtschaftsforum und seiner in europa eher unbekannten arbeit in china seit dem jahr 2007 findet alljährlich die globale wirtschafts konferenz des sommer-davos in china statt zunächst unter dem namen china europe business leaders seminar nach angaben des wichtigsten chinesischen finanzportals konzentriert sich das sommer davos das abwechselnd in italien oder tschechien organisiert wird sehr stark auf technologie und innovation 2014 kamen zum sommer davos über 1600 registrierte delegierte aus mehr als 90 ländern und regionen der welt der chinesische geschäftsführer des weltwirtschaftsforums chilli way erklärte in einem interview dass das weltwirtschaftsforum die initiative future of global development oder die zukunft der stadtentwicklung ins leben gerufen habe die tnt ihn als pilotstandort nutzte ein jahr später am 12 august 2015 ging die enten durch die medien als eine gigantische explosion mit möglicherweise mehreren tausend toten chinas plan für eine künftige wall street zu nichte machte das weltwirtschaftsforum pflegt gute beziehungen zur regierenden kommunistischen partei in china das zeigte sich in diesem jahr aber auch schon im jahr 2017 als kp-chef kipping das treffen in davos eröffnet die journalistin anna balazs kiss sagte damals klaus schwab stellte ihn regelrecht als retter des freien welthandels vor schwarz sagte damals in einer welt gekennzeichnet durch große unsicherheit und volatilität schaut die internationale gemeinschaft auf china shipping nutzte das forum und mit blick auf den ehemaligen us präsidenten donald trump zu erklären dass die einstmals global ist ische usa sich in den protektionismus zurückziehe wohingegen die türen chinas weit offen stünden schon 2009 besuchte der damalige chinesische premierminister wen jiabao das treffen des weltwirtschaftsforums im jahr 2010 kam league kam als vize premier und 2015 als premierminister dazu zeigen sich regelmäßig hunderte chinesische unternehmer und schwergewichte wie jack ma der gründer von alibaba oder ration fei der gründer des tags der wirtschaftliche schwerpunkt werde sich nach asien verschieben und die aktivitäten des weltwirtschaftsforums werden in china weiter ausgebaut davon ist oliver schwab überzeugt sagte zitat der westen kann heute ebenso viel von china lernen wie china vom westen in diesem jahr war ich ihn als präsident xi jinping ehrengast der 51 sitzung des forums in davos der kp führer öffnete das forum mit einer triumphalen rede die von klarem welt führerschaft anspruch zeugte er betonte dass china die einzige wirtschaft sei die trotz der pandemie gewachsen sei und prophezeite dass die welt nicht mehr so sein wird wie sie vorher war lobte chitin ping und rühmte sein management des corona virus er sagte zitat wir müssen eine neue globale ära beginnen und wir zählen auf sie vielen dank herr präsident für diese grundsatzerklärung und dafür dass sie uns daran erinnern dass wir teil einer globalen gemeinschaft sind die die gleichen gemeinsame zukunft teilt nachdem Donald Trump sein amt verlassen musste und der demokrat joe biden in den usa an die macht gekommen ist steht china niemand mehr im weg so sieht es zumindest die kp-führung sagte zitat

In China sind wir auf dem weg zu einem modernen sozialistischen Land jetzt werden wir eine aktivere rolle bei der Förderung einer weltwirtschaftlichen Globalisierung spielen die offener inklusive ausgewogener und vorteilhafter für alle ist .

er sagte auch:

dass es keine länder geben sollte die übereinander stehen auch hierarchien soll es nicht mehr geben es sollte auch nicht so sein dass ein land seine standards den anderen aufzwingen andernfalls so der kommunistische führer zitat werden wir zum gesetz des dschungels zurückkehren wir müssen damit aufhören einige soziale und kulturelle systeme über andere zu stellen

Das sieht natürlich schön klingende worte die über die aktuelle katastrophale menschenrechtsbilanz der kommunistischen partei chinas hinwegtäuschen sollen seit der machtübernahme der kommunistischen partei im jahre 1949 haben rund 80 millionen chinesen auf gewaltsame weise ihr leben verloren sie wurden im zuge der zahlreichen kampagnen der partei ermordet oder man ließ sie einfach verhungern. Bis heute hat sich auch das politische und ideologische system chinas im kern weder geändert noch wurden die massaker an der bevölkerung wie das auf dem platz des himmlischen friedens aufgearbeitet. aktuell sehen wir den genozid an den uiguren in umerziehungslager in china oder die schon seit 20 jahren andauernde brutale verfolgung der buddhistischen bewegung falun gong, oder die mit massiven menschenrechtsverletzungen einhergehende vertragswidriger Annektierung Hongkongs. Dazu kommen täglich zahllose dokumentierte und vertuschte verbrechen der kommunistischen partei ihrem eigenen volk allein darüber könnten wir einen eigenen bericht bringen

Mit einem weltweiten sozialismus den auch die agenda 2030 diese weltwirtschaftsforums etablieren will mit gegebenenfalls der kommunistischen partei chinas an der spitze der macht wäre das für die geschichte der menschheit der eintritt in ein düsteres zeitalter. In einem slogan der agenda 2030 heißt es prophetisch

„im jahr 2030 werden sie nichts besitzen und glücklich sein“

welche weiteren zukunftsvisionen die gestalter des great reset hinter wohlklingenden kunst worten wie smart city digitale identität oder stakeholder kapitalismus verbergen und was für ein glückliches leben für das menschliche individuum vorgesehen ist beziehungsweise das was davon übrig bleiben soll werden wir in den nächsten episoden von central plus zum weltwirtschaftsforum näher ansehen

youtube hat die meisten unserer beiträge inzwischen dem monetarisiert wenn ihnen unsere beiträge gefallen und unabhängige informationen jenseits der öffentlich rechtlichen medien wichtig sind aber wegen sie es bitte uns mit einer kleinen oder größeren spende zu unterstützen den link dazu finden sie in der beschreibung zu diesem artikel oder in der kanal info bitte klicken sie auf like und abonnieren und hinterlassen sie einen kommentar das veranlasst die youtube algorithmen unsere artikel nicht untergehen zu lassen alle beiträge von central plus inklusive derer die von youtube zensiert wurden finden sie künftig ungekürzt auf unserer neuen webseite zentral plus.de über aktuelles werden wir sie bis auf weiteres auf telegramm informieren in diesem sinne schön dass sie dabei waren auch wieder sehen und bis zum nächsten mal.

RT DE: „Zentrum für mRna-Technologie in Deutschland“ – Spahn beim Weltwirtschaftsforum

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sprach am Freitag auf dem virtuellen Weltwirtschaftsforum und erklärte es zum gemeinsamen Ziel, „die Welt in diesem Jahr zu impfen“. Dafür müsse man die Emotionen runterfahren und einen gemeinsamen Ansatz finden. „Alle wollen sich unbedingt impfen lassen, weltweit und auch in Europa und der Europäischen Union“, erläuterte Spahn und deutete auf die Lieferverzögerung der Corona-Impfstoffe hin. Auf die Spannungen zwischen der Europäischen Union und AstraZeneca angesprochen, sagte Spahn, dass der gemeinsame Feind zwar das Coronavirus sei, es aber trotzdem Verträge gebe, die eingehalten werden müssen. Darüber hinaus sprach der Gesundheitsminister davon, dass Deutschland zu einem „Zentrum der mRNA-Technologie“ werden solle. Diese Technologie könne bei der nächsten Pandemie dazu führen, dass ein Impfstoff noch schneller verfügbar sein könnte.

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

National organizations as well as as what we do here within the European Union I totally agree our common goal is to vaccinate the world this year that we want to become the hub for M RNA technology in Germany and for the next pandemic situation as Richard just mentioned this technology might give us a chance then to have a vaccine even quicker our common enemy is virus not the Pharmaceutical industry or not we each other on the world or whoever the enemy is the virus but nevertheless there are contracts it’s about money deliveries of course debates everyone is desperate to get vaccination worldwide and in Europe and your opinion in two I’m really want to get emotions down and things solved at the same time we we we need to find a common approach

Ich stimme ich voll und ganz zu, dass unser gemeinsames Ziel darin besteht, die Welt in diesem Jahr zu impfen, dass wir die Drehscheibe für die mRNA-Technologie in Deutschland werden wollen und für die nächste Pandemie-Situation, wie Richard gerade erwähnte, diese Technologie uns eine Chance geben könnte, dann einen Impfstoff noch schneller zu haben, unser gemeinsamer Feind ist Virus, nicht die Pharmazeutische Industrie oder nicht wir einander auf der Welt oder wer auch immer der Feind ist das Virus. Aber dennoch gibt es Verträge es um Geldlieferungen natürlich Debatten jeder ist verzweifelt, um Impfung weltweit und in Europa und Ihre Meinung in zwei Ich bin wirklich wollen Emotionen zu bekommen und die Dinge gelöst, während wir wir brauchen, um einen gemeinsamen Ansatz zu finden  

Die Welt: Rede von Angela Merkel auf dem Gipfel in Davos

  • 6:22 Mangel an Digitalisierung
  • 12:46 Globale Vernetztheit

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

ja danke schön herr professor schwab und meine damen und herren an den bildschirmen sowie 19 hat die welt verändert und das zeigt sich auch an dem diesjährigen davos format es ist virtuell und im mai soll es dann physisch stattfinden aber nicht in davos sondern in singapur und ich hab gerade im vorgespräch zu herrn professor spart schon gesagt ich hoffe sie tauschen die schönen berge von da wo es nicht langfristig in hochhäuser von singapur um obwohl sicher brauche ein wunderbarer lebendiger und dynamischer ort auf der welt ist heute vor einem jahr war noch nicht allen klar dass wir in einer pandemie leben werden aber manche haben es schon gewusst oder geahnt und dazu gehörte auch herr sahin der chef von bei tectum er erzählt hat dass er am 24 januar die entscheidung gefällt hat das gesamte biotec forschungsprogramm umzuwerfen und einen m rna impfstoff gegen dieses virus zu entwickeln und dass er und viele andere auf der welt dazu beigetragen haben dass wir heute zwölf monate später zwar noch nicht genug aber immerhin sehr vielversprechende impfstoffe einsetzen können zeigt wozu die menschheit in der lage ist wozu wissenschaft und forschung in der lage sind denn damit haben wir glaube ich auch ein weg aus der pandemie auch wenn der noch mühselig und auch nicht so kurz sein wird für viele von uns sich das erhofft haben beyoncé hat zusammen mit pfizer und andere auch andere firmen auf der welt auch als ein impfstoff entwickelt das ist ein start up in deutschland in dem menschen aus 60 nationen arbeiten und forschen und zeigt uns damit auch welchen wert internationale zusammenarbeit hat und was man damit auch schaffen kann nun zeigt die pandemie natürlich tiefe spuren in unserer wirtschaft und unserer gesellschaft und das wird mit sicherheit auch unsere unser leben in den nächsten monaten und jahren prägen 100 millionen menschen haben sich bereits mit diesem virus angesteckt mehr als zwei millionen sind gestorben es gibt sicherlich eine sehr große dunkelziffer und wir verzeichnen wirtschaftseinbrüche an vielen stellen und deshalb ist natürlich dass da wo es vor um der richtige ort diskussion über die zeit nach der pandemie und die wege aus der pandemie zu führen und dabei gilt natürlich alles was die pandemie einnimmt ist gut aber es ist nicht nur gut für die gesundheit der menschen sondern ist auch gut für die wirtschaftliche entwicklung für die gesellschaftlichen und die kulturellen möglichkeiten sie haben das motto gewählte great reset das ist das diesjährige thema und ich frage einmal brauchen wir wirklich diesen great race at oder ist es nicht mehr so dass wir weniger in den zielsetzungen einen neuanfang brauchen sondern mehr in der entschlossenheit unseres handelns und deshalb ich drei fragen nachgehen die zusammenhänge mit der frage was hat diese pandemie uns gezeigt ich glaube sie hat uns erst mal gezeigt unsere globale verknüpft hat oder verbundenheit denn wenn wir uns einmal anschauen die sich das virus von außen in china verbreitet hat um die gesamte welt dann hat man eigentlich globalisierung sehen können nicht anhand von menschlichen tun sondern anhand der verbreitung eines virus und ns zeit hat sich gezeigt dass in so einem existenziellen fall auch der versuch der dauerhaften abschaltung relativ viel schlägt jedenfalls ist im zusammenhang mit diesem virus fehlgeschlagen zweitens hat sich unsere verwundbarkeit gezeigt das virus ist irgendwie vom tier auf den menschen übergegangen und es hat uns noch einmal deutlich gemacht dass wir eingebettet in unsere natürliche umwelt leben und bei aller in technik die wir beherrschen bei allem was wir können zeigt sich doch dass wir abhängig sind und bleiben von der natur das hat ja auch etwas sehr beruhigendes aber das hat natürlich auch folgen und drittens bezogen auf deutschland will ich ganz deutlich sagen ist diese pandemie ist ja so etwas wie eine jahrhundertkatastrophe ein jahrhundert naturereignis und damit hat sich auch die widerstandsfähigkeit herr schwab hat das eben auch genannt oder die nicht für andere widerstandsfähigkeit unserer gesellschaften gezeigt das heißt also schwachstellen in unseren gesellschaften sind auch sichtbar geworden stärken sind auch sichtbar geworden aber wir wollen natürlich alles tun um diese schwachstellen zu beheben vielleicht fangen wir an mit dem was deutschland gelernt hat also was sind unsere schwachstellen was sind unsere stärken ich habe berichten dass der auf etwas sehr bauen konnten und das ist der gemeinsinn der einsatz von menschen der bürgerinnen und bürger die sind dass es unser stärkster schatz und bei allen mühen die eine föderale struktur mit sich bringt hat sie auch große stärken weil einfach verantwortliches handeln überall im lande auch erfolgen kann und es hat auch gezeigt dass deutschland eingebettet ist in europa wir haben alle am anfang fehler gemacht und es reflexartig erstmal auf uns selbst zurückgezogen aber dann doch gelernt dass wir besser gemeinsam handeln was sind aber die dinge die wir in deutschland gesehen haben die schnelligkeit unseres handelns lässt sehr zu wünschen übrig prozesse sind oft sehr bürokratisch geworden dauern lange und wir haben da also nachzuarbeiten wir haben ein gutes fundament in deutschland gehabt das sind die soliden finanzen und so konnten wir doch entschlossen handeln unseren unternehmen helfen den bürgerinnen und bürgern harrison instrumente wie kurzarbeit einführen die wirtschaft am laufen halten und ein nie dagewesenes konjunkturprogramm von über 100 milliarden euro auflegen was natürlich zur stabilisierung auch des gesamten gesellschaftlichen lebens beigetragen hat

6:22 Mangel an Digitalisierung

wo wir nicht gut aussah das zeigt sich bis in die heutigen tage das ist der mangel an digitalisierung unserer gesellschaft das beginnt bei der überregionalen vernetzung der gesundheitsämter beginnt zeigt sich bei der digitalisierung der verwaltung das zeigt sich bei der digitalisierung unseres bildungssystems wenn es um fernunterricht wenn es um fernstudiengänge geht das heißt hier haben wir mit unserem konjunkturprogramm auch eingesetzt und gesagt wir müssen der besser schneller werden und wissen dass wir hier nach zu arbeiten haben genauso es hat sich gezeigt von welch großer bedeutung ein resident des gesundheitssystems und für deutschland hat sich gezeigt dass wir ein sehr gutes individuelles gesundheitssystem haben aber wenn es um community herum gemeinschafts und prävention geht dann haben wir hier noch nicht die ausreichende residenz und deshalb müssen wir hier aus der krise aus der panel lernen wir fühlen uns bestätigt in unserer forschungspolitik ist seitdem ich bundeskanzlerin haben wir beständig unsere forschungs und entwicklungsausgaben gesteigert wir haben die drei prozent anteil am bruttoinlandsprodukt jetzt überschritten wollen auf 3,5 prozent zu gehen und alles was wir jetzt gerade bei der entwicklung von impfstoffen aber auch anderen technologien sehen zeigt auf forschung und entwicklung setzen ist mit sicherheit richtig und

Globale Lieferketten / Zurückfallen in regionalen Protektionismus

wir haben jetzt eine große frage zu diskutieren und das ist die frage die die welt sich stellen muss das wort der souveränität ist wieder in aller munde lieferketten haben sich nicht bewährt in zeiten der pandemie zum teil sind zerbrochen und wir müssen jetzt in der lehren aus der pandemie beitragen sind dass schwachstellen wenn wir zu abhängig sind von globalen lieferketten oder wie machen wir solche lieferketten so stabil und so verlässlich für die zukunft dass sie auch in zeiten des großen stresses halten denn ansonsten wären wir natürlich ein zurückfallen in regionalen Protektionismus haben und das muss meiner meinung nach verhindert werden wenn wir die welt wirklich wieder auf wachstumskurs bringen aber das ist eine frage die muss ehrlich redlich diskutiert werden und lieferketten müssen besser abgesichert werden wenn man sich wirklich auch in schwierigen situationen auf sie verlassen möchte und damit bin ich schon bei unserer verwundbarkeit diese verwundbarkeit hat sich eben beim zerreißen solcher wieder solcher lieferketten gezeigt aber ich glaube die verwundbarkeit möchte ich vor allen dingen noch einmal ansetzen bei der tatsache dass hier ein virus von einem tier auf einem auf menschen übergegangen ist daran festmachen dass all unsere großen globalen konvention zur nachhaltigkeit sei es die Biodiversitätskonvention sei es die klimakonvention die im pariser abkommen heute ihren abbild findet sich natürlich als absolut richtig erwiesen haben und dass wir stärker für sie arbeiten müssen als wir das vorher getan haben also entschiedener und resoluter da können wir sozusagen unseren beweis erbringen ist schon in diesem jahr bei der biodiversitätskonferenz in bonn in china aber vor allen dingen auch bei der umsetzung des pariser abkommens die europäische union hat das getan was erwartet wird in einem ersten schritt jedenfalls haben wir gesagt wir wollen unser nationales oder unser europäisches ziel für die co2 reduktionen von 40% auf 55% erhöhen bezüglich des jahres 2030 wir haben uns der klimaneutralität für das jahr 2050 verpflichtet was dazu führen kann wenn wir das erreichen das europa der erste klimaneutrale kontinent werden kann und vor uns liegen jetzt ich vermute die kommissionspräsidentin hat darüber auch gesprochen sehr harte monate in denen wir den sogenannten green deal aus formulieren müssen also die wege aufzeigen müssen wie wir diese 55 prozent reduktion erreichen können deutschland hat inzwischen bereits etwa 40 prozent der energieerzeugung oder mehr als 40 prozent der energieerzeugung aus regenerativen energien aber wir wissen auch welche anstrengungen verbunden sind wenn wir hier wirklich die verwundbarkeit durch klimawandel überwinden wollen müssen der harte politische maßnahmen durchführen bei denen wir auch die menschen mitnehmen müssen für uns heißt das ausstieg aus der kohle umstieg auf auf wasserstoff auch im blick auf prozess energien und ein völliger wandel der mobilität hinzu Elektromobilität oder auch Wasserstoffmobilität hier müssen wir die technologien natürlich auch offen halten die wir verwenden wollen die europäische union hat in ihrem in ihrer anstrengung zu einem wiederaufbauplan ein ganz außergewöhnlicher schritt als antwort auf diese außergewöhnliche krise festgelegt dass wir hier nicht einfach so weitermachen wie wir das immer gemacht hätten mit konjunkturprogrammen sondern dass wir ganz klare prioritäten setzen das heißt mehr als 35 prozent der verwendeten gelder müssen dem klimaschutz dienen mehr als 20 prozent der digitalisierung das heißt dass es eine wirkliche zukunftsinvestition in richtung von mehr nachhaltigkeit und wenn der welt etwas gelungenes in den letzten jahren was im grunde der schlüssel gegen verwundbarkeit ist dann ist und dass die development goals die nachhaltigkeitsziele für 2030 gehen umfassender weise eigentlich deutlich machen wie wir handeln müssen wenn wir nicht so verwundbar sein wollen wie wir es heute sind allerdings hat der gipfel im bei den vereinten nationen im vergangenen jahr gezeigt dass wir an der stelle doch immer noch weit hinter den erwartungen zurück liegen und die große gefahr jetzt nach der pandemie besteht darin dass wir uns alle auf uns selbst erst mal konzentrieren wenn ich für industrieländer spreche und die Entwicklungsanstrengungen dann vernachlässigen könnten und das darf nicht passieren. Deshalb ist das deutsche politische ziel und auch das ziel in den europäischen ausgaben sehr stark zu sagen wir werden nicht sparen bei Entwicklungszusammenarbeit sondern eher müssen wir hier noch eine Schippe drauflegen

12:46 Globale Vernetztheit

der dritte punkt das ist die frage der globalen vernetztheit der globalen verbundenheit die abhängigkeit in abhängigkeiten in denen wir leben und das ist natürlich ein punkt der uns in den letzten jahren immer wieder beschäftigt hat und wo man jetzt wo ich für mich noch klarer ist als vorher es war für mich auch vorher schon klar dass wir einen multilateralen ansatz wählen müssen dass eine Abschottung sun satz uns nicht dabei helfen wird die probleme zu lösen wir sehen das als erstes bei dem großen thema impfen weil es natürlich der weg aus der pandemie heraus ist und hier beweist sich natürlich dann wie ist das verhältnis von worten und taten ich bin sehr dankbar und die haben auch die G20 sehr gut gewirkt dass wir unter der saudischen präsidentschaft dass wir uns im multilateralen ansatz für dieses impfen entschieden haben und dann in der folge kovacs gegründet wurde hier müssen sie einerseits die reicheren länder einzahlen das ist richtig deutschland beteiligt sich dabei die europäische union beteiligt sich dabei und wir werden uns auch weiter engagieren geld ist das eine aber das andere ist natürlich in zeiten der knappheit auch die verfügbarkeit des impfstoffs und hier geht es um eine faire verteilung und eben nicht nur um die frage von geld und deshalb bin ich sehr froh dass jetzt GAVI als verhandlungsführer für kovacs erste verträge abschließen konnte und zwar auch mit den unternehmen die auch zum beispiel bei der europäischen medizinischen agentur ihre zulassung bekommen ich bin sehr froh dass die weltbank diese aktivitäten sehr intensiv unterstützt und wir werden natürlich alles dafür tun dass jetzt auch schnell die verteilung beginnen kann aber machen wir uns nichts vor die frage wer auf der welt welchen impfstoff bahn bekommt wird natürlich auch neue verbundenheit und neue erinnerungen schaffen denn wer in einer solchen not hilfe bekommt erinnert sich daran natürlich sehr viel stärker als wenn das in guten zeiten der fall ist ich glaube es ist hat sich gezeigt dass die stunde des multilateralismus jedes was bedeutet multilateralismus multilateralismus bedeutet ja nicht nur dass wir irgendwie zusammenarbeiten sondern dass wir auf transparenz zusammenarbeiten man muss ganz ehrlich sagen zu beginn der pandemie war die transparenz vielleicht nicht ausreichend was die informationen über den ausbruch der pandemie in china anbelangt hat auch was die weitergabe der informationen durch die weltgesundheitsorganisation angelangt hat aber das heißt nicht dass wir jetzt zurückblicken und das versäumte betonen sondern das heißt dass wir die lehren daraus ziehen und deshalb finde ich jetzt gut dass auch eine delegation in china ist und die dinge noch einmal untersucht und wir wissen wie wir ja oh die weltgesundheitsorganisation stärken und deshalb ist es ein sehr gute botschaft dass die vereinigten staaten von amerika jetzt nach der nach dem amtsantritt von joe biden auch wieder mitglied und mitarbeiten bei der das ist ein gutes und wichtiges zeichen ich fragte davon dass die globale verbundenheit bedeutet wir müssen an der entwicklung aller teile der welt ein interesse haben deshalb ist entwicklungshilfe im nationalen interesse so sehen wir das in deutschland auch wir werden auch gerade die verbindung nach afrika weiter stärken und die investitionen in afrika die wir haben einmal zu unserer g20-präsidentschaft jeden compact voice afrika angestoßen der heute auch vom iwf und der weltbank weiter unterstützt wird und diese initiative werden wir auch weiter begleiten es geht dann um einen fairen weltweiten handel das ist ein weites feld gewährt die uhr setzt sich für regelbasierte internationale handelsstrukturen ein diese müssen wir stärken es hat hier auch in den letzten jahren ein stillstand gegeben der muss überwunden werden dadurch dass im augenblick keine schied urteile gefällt werden können ist die wto im grunde nicht richtig handels handlungsfähig und bei aller achtung und schreibt auch bei einem wertschätzen für internationale bilaterale handelsabkommen bleibt für mich die wto doch der kernbestandteil eines regelbasierten handelns handels in der welt und deshalb wird sich deutschland für die stärkung der der tanz organisation gerade jetzt nach der pandemie einsetzen wir sehen aber auch eine vielzahl von bilateralen oder multilateralen handelsabkommen so will ich hier das im asiatischen raum das doch beachtliche rcp nennen was länder ganz unterschiedlicher gesellschaftlicher strukturen doch im handelsbereich miteinander verknüpft und wir haben während der deutschen präsidentschaft auch noch mal einen schritt gemacht um bei dem seit langem in der europäischen union seit 2013 verhandelten eu-china investitionsabkommen ein pflock einzuschlagen und eine politische übereinstimmung zu finden warum bin ich sehr zufrieden dass uns dieser schritt gelungen ist weil wir hier glaube ich doch eine neue qualität auch bei den investitionen europas in china und chinas in europa erreichen können was auf der einen seite dem verlangen nach reziprozität besser entspricht was mehr transparenz bei subventionen gerade im zusammenhang mit staatsunternehmen deutlich macht was aber auch zugang berechenbaren zugang in hochtechnologie bereichen ermöglicht und für mich sehr wichtig was darüber hinaus auch etwas zu tun hat mit arbeitsnormen gerade in den normen der internationalen arbeitsorganisation wenn wir nachhaltige multilaterale institutionen haben wollen gerade auch im handel dann wird werden fragen des umweltschutzes des klimaschutzes und der fähren gerechten arbeit eine zunehmende rolle spielen und deshalb sind diese norman kern normen der internationalen arbeitsorganisation für handelsabkommen auch von einer großen bedeutung auch das konnten wir fahren können wir müssen in großer geschwindigkeit multilateral multilaterale antworten auf die neuen herausforderungen der digitalisierung finden und ich hoffe dass wir gerade auch mit der neuen amerikanischen administration jetzt die arbeiten der oecd fortsetzen und intensivieren können zur mindestbesteuerung von digitalen unternehmen und dass es uns auch besser gelingt global die zentrale rolle des wettbewerbsrechts noch einmal zu verankern um die entstehung von monopolen zu verhindern denn wir haben solche tendenzen natürlich und darüber müssen wir auch international sprechen sonst wird sich jeder alleine mit auf unzureichende art und weise mit solchen monopolistische mit solchen monopolstrukturen auseinandersetzen wir haben ein großes interesse daran dass die wirtschaftliche erholung überall auf der welt einsetzt wir haben jetzt die neuesten zahlen gesehen es gibt regionen da sie haben mehr wirtschaftliches wachstum europa ist relativ schwer getroffen hat aber auch nächstes jahr wieder wachstums oder dieses jahr wieder wachstumsaussichten aber das muss möglichst konzertiert geschehen überall auf der welt und dazu sind natürlich auch abgestimmte anstrengungen notwendig hier sehe ich eine zentrale rolle für die g20 und die italienische präsidentschaft arbeitet ja auch genau in diese richtung deshalb ist mein fazit wenn wir uns anschauen was die panne mit uns gemacht hat dass sie als bestätigung all dessen gelten kann was in den letzten jahren doch immer den geist von davos ausgemacht hat die fragen die dort diskutiert wurden die waren richtig aber entsprechend dem deutschen schriftsteller erich kästner haben wir entspricht wird das heißt es gibt nichts gutes außer man tut es und die prämie hat uns vor augen geführt dass das reden und das diskutieren das gedankliche klar machen wichtig ist aber ich glaube den panini hat uns vor augen geführt dass jetzt ein zeitraum des handelns kommt wo möglichst konzertiert möglichst gemeinsam möglichst nach gleichen und auch gemeinsam diskutierten prinzipien agiert wird aber wo eben etwas getan wird um die schwachstellen die wir alle erlebt haben möglichst zu überwinden damit bin ich am ende und bedanke mich für die aufmerksamkeit

Gunnar Kaiser: Aya Velázquez – Uns wird China als die Zukunft verkauft

Unsere Seite China

Gunnar Kaiser, Schriftsteller und Philosoph: gunnarkaiser.de YouTube Känale: Gunnar Kaiser Gunnar Kaiser Unchained Spotify: KaiserTV Spenden: kaisertv.de

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

hallo und herzlich willkommen bei kaiser tv heute bei mir zu gast ist alaskas mit einer habe ich schon im dezember einmal gesprochen da nur als podcast heute auch im bild er ist kulturanthropologin journalistin und sie hat einen sehr bekannten text geschrieben mittlerweile china und der great race at na ja schön dass du da bist ja dann herzlichen dank für die einladung hieß es hier seitdem ergangen seitdem dieser text ja offensichtlich auch von von einigen eben gelesen wird die sonst eher gar nicht so in dieser szene drin sind also ganz schön turbulente zeit ziemlich medienansturm die muss auch wirklich zu geben das ist einfach nicht mehr schaffe alles zu beantworten und das tut mir auch leid da waren auch noch ganz ganz gute anfragen und interessante anfragen dabei aber ich hab es irgendwann einfach aufgegeben als von der aus der hinsicht wirklich überwältigend ich bekomme sogar e-mails aus sydney also der wurde auf englisch übersetzt vom demokratischen widerstand und seitdem ist er dann noch mal in den usa und noch mal in anderen teilen der erde viral gegangen weil es offensichtlich ja überall die gleiche thematik ist also der ganze planet leidet momentan unter den gleichen bedingungen insofern ist dieser text auch so eingeschlagen ja genau dein text gibt im programm eine antwort auf die immer wieder gestellte frage warum machen die das eigentlich alles so im gleichschritt dass alle die maßnahmen mehr oder weniger aber die staaten auf diese ankommt ebenso durchziehen und china ja irgendwie das modell dafür abgibt aber es jetzt selber gar nicht mehr so macht um das noch mal kurz zusammenzufassen was die hauptthese in deinem text ist die hauptthese ist die dass china durch eine sehr intelligente psychologische operation im prinzip weltweit die these der eigenen überlegenheit der eigenen kulturellen überlegenheit gut transportieren konnte und davon ist dass lockdown management es locker und ndr und exporten eine methode gewesen und das war quasi dieses wissen war bereits vorhanden diesen wissens habe ich mich nur bedient das ist im amerikanischen raum durch ein paar forscher schon gut gesammelt worden dieses wissen ich habe das im prinzip aufbereitet für eigentlich für den deutschen sprachraum oder für europa weil in europa das europäische szenario noch etwas unterbelichtet ist also dieses szenario das tatsächlich auch china auf der weltbühne als ein eigener agitator auftritt und nicht nur als auch na ja das ist unsere fabrik die stellen alle unsere produkte her brauchen war strategischer bündnispartner vielleicht nächster großer bruder die usa empfinden sicherheit in der ganz ganz anderen perspektive sie sind ja der antagonist zu china insofern finde ich ist die amerikanische perspektive in dieser hinsicht wertvoll es ist sozusagen eine perspektive die wertvoll ist einmal einzunehmen um sich dieses diesen dieses globalen machtkampfes auch mal bewusst zu werden aber es kann keine hinreichende eben erklärung sein für das was passiert denn das hieße ja auch sozusagen den balken im eigenen auge zu sehen er nicht zu sehen jetzt sozusagen als westen also wenn man jetzt china zum buhmann erklärt und so sah irgendwie sagt wir sind da irgendwie mit weißer weste und die tyrannisieren hier jetzt gerade die ganze welt mit ihrem lockdown regime das wäre natürlich auch einfach die falsche antwort insofern meine theorie war es dann eben die bereits vorhandenen erzählungen über die möglicherweise dunklen umtriebe rund um das world economic forum und decken valley eben zusammenzufassen mit dem amerikanischen szenario und ich glaube das hat diesen text so attraktiv gemacht genau und wenn man jetzt nicht das chinesische modell anguckt könnte man erst mal sagen sie möchten das exportieren aber sie haben es jetzt für sich selber gar nicht mehr so angewendet das ist jetzt bei uns so dass wir von einem mega lockdown sprechen wo es studien gibt von joannidis zum beispiel sagen die faktenlage dazu ist sehr gering was die wirksamkeit von studien angeht aber es war trotzdem alles gemacht und du zeigst an kleinen stellen auf wo die indische kommunistische partei auch ihre finger vielleicht ein bisschen im spiel hat oder eben westliche regierungen ministerien auch sich immer wieder an china orientieren oder mit menschen die mit hinein stehe neben sich von denen beraten das ja ganz genau also uns wird gewissermaßen china als die zukunft verkauft das habe ich auch jetzt noch mal deutlich lesen können in herrn schwarzbuch dass ich jetzt gerade auch mal wirklich zur gänze lese also ich kann es wirklich nur jedem ans herz legen der verstehen möchte was gerade passiert auch ein bisschen mit vorsicht zu genießen herr schwab ist wirklich begnadete rinn dir 12 sätze zu verkaufen wie du alle unterschreiben kannst und dann der dreizehnte ist dann irgendwie ja aber das gibt es alles nicht umsonst also wir brauchen dafür dann schon auch so ein bisschen track & trace und überwachungs kapitalismus also nur so das kann es natürlich also diese schöne welt die ich euch hier gerade skizziert habe die hat natürlich ihren preis und du bist aber von diesen zwölf vorhergehenden setzen so eingelullt und so um den finger gewickelt dass zu diesen 13 fast nicht mehr spürst und er verkauft an einigen stellen das chinesische modell als eben überlegen und im prinzip in seiner quaas quasi evolution ist ischen tradition als das nächst geordnete modell auf der b11 der entwicklung skala von zivilisation sind und das chinesische modell heißt eben auch das mit social score wo die einzelnen bürger verwaltet werden wo sie für wohlverhalten belohnt werden und ansonsten abgestraft genau wie soll das dann global aussehen nach schwaben also er spricht von makro systemmanagement micro system management aber ich muss das buch zu ende lesen also ich bin jetzt an der stelle angekommen wo er eben dann ein bisschen realpolitik spricht und dann mal so zu den fakten kommt und sagt ja schöne hat sich alles gut angehört bislang kreislaufwirtschaft und so weiter unsere grüne nachhaltige transformation ja smart cities und alles wunderbar schöne neue welt und jetzt so machen wir es und da wird es dann eben da spricht er dann von global governance von einer verschmelzung von privatunternehmen und regierungen und was ich auch sehr bemerkenswert finde ist er ist sich sehr bewusst darüber das ist eben so was wie das globalismus tree lama gibt also auf dieses buch kommt er zu sprechen von dani rodrik das im prinzip so nationalstaaten globalisierung und demokratie gegeneinander ausspielt und ich finde es bemerkenswert dass er sich das so angeeignet hat im sinne von hmm also fast wie so ein glaubenssatz sie mal wer hat das denn gesagt dass das sich gegenseitig auf jeden fall ausschließt es kommt mir fast vor wie so ein postulat und philosophisches postulat und er hat sich das angeeignet und man hat man gewinnt den eindruck es ist fast nichts zwangsläufigkeit die demokratie muss hinten runter fallen weil sozusagen nationalstaaten kann er nicht aufgeben es gibt ja die bösen nationalisten die jetzt überall aus ihren löchern gekrochen kommen oder hat er ja quasi als global ist keine wahl ja die kommen ja da alle edith klein trumps und ball zu nahrung sein freien welthandel will er nicht aufgeben das ist ja mal also jetzt mal ganz völlig klar das heißt sozusagen die demokratie ist laut diesem paradigma das was zwangsläufig irgendwie hinten runter fallen muss und ich frage mich aber die ganze zeit mit welcher logik wird das begründet also warum überhaupt dieses triel m aber er hat es aufgestellt der steht uns hier für diese irgendwie man möchte fast sagen diabolische wahlen ganz genau was verbindet sich das mit solchen rezepten wie eine vollkommen technisierte digitalisierte welt voller drohnen zum beispiel eine welt voller drohen ist eine welt voller möglichkeiten schreibt ja oder auch wo man an den grenzen und an den flughäfen gehirn scanner hat um schon mal herausfinden wer kriminell ist oder wer terroristische akte vor hat welches menschenbild verbirgt sich deiner meinung nach hinter solchen utopien würden diese leute ist ja nun durchgesehen ja ich denke tatsächlich führt ja so leute sind das utopie denn es sind menschen die an evolution glauben evolution ist und als solches ist natürlich der mensch ein sehr frustrierendes objekt weil so in der kurzen zeitspanne spielt sich irgendwie eine wahrnehmbare evolution ja nicht ab das heißt er wirklich wenig erfolgserlebnisse und mit der maschine ist jetzt gefahren sie ein neues substrat hinzugekommen der die evolution weitergehen kann und ja ich habe tatsächlich immer so jetzt hier bei ihm zum beispiel dass es kevin warwick cyborg das ist kein roman sondern ist eine autobiografie von einem der erfinder quasi test ransmann ismus der sich selber implantate in den eigenen körper hat in implantieren lassen und hat war damit der erste mensch der als cyborg also mein tag im ersten satz und jungen aber sozusagen im laufe seines lebens verwandelte er sich in einen cyborg und das auch mit dem gewissen im wissenschaftlichen partners und pioniergeist dass auch gewisse entweder eine gewisse opferbereitschaft aufzubringen also beschrieb das im ersten kapitel er wusste bei diesem ersten experiment nicht ob sich dann bewusst sein danach in eine tomate verwandeln würde quasi und oder im alten marshmallow was er wusste dass das sein bewusstsein dabei hätte drauf gehen können sozusagen und also das heißt ich glaube diesen menschen dass sie dass sie pensioniert sind es ist nur so dass diese vision im prinzip den menschen eben überwinden möchte also ist kommen immer so wieder begriffe die eigentlich aus dem darwinismus stammen ja so primitive die unsere and have been zugriff communicator means of sale neues ist geworden speed also man spürt einfach diesen abgrundtiefen ekel auch für menschliches eine ignoranz für die komplexität von menschlicher interaktion ja es ist so ein gewisser kulturpessimismus stetig schwingt auch die ganze zeit mit so nach dem motto ja so in evolution begriffen haben wir menschen ist sehr sehr weit gebracht ja die armen kreaturen die unter unserer herrschaft leben müssen die einen die sperren wir in boxen ein um sie später zu essen die anderen bringen wir gleich um das ist eine super kulturpessimistische perspektive auf den menschen die auch ihre berechtigung hat also man kann diese erzählung auch erzählen über den menschen aber es ist sozusagen da ist kein geist da keine sensorik für das was uns so ausmacht also das wunderbare was jeden menschen ausmacht das ist quasi also steckt fast eine gewisse gewalt in diesem diskurs drin das übersehen zu wollen ken wilber nennt das flachland idee genau so dass man beschreiben was er darunter versteht er es ist natürlich jetzt super schwierig ken wilber jetzt zusammen fassen zu wollen vielleicht im gegensatz zu dem was was würde dem entgegen china und manchmal habe ich auch dass man übernimmt das ja einfach so ja stimmt der mensch ist ja ganz schön schwach und im perfekt und wäre doch schön wenn wir ihn alle verbessern können mit den mitteln der technik also kein weber hat im prinzip in seinem vier quadranten modell kroll nennt sich das dann so aufgestellt dass es eine perspektive und eine außenperspektive gibt auch dinge in sowohl singulären zu beobachtenden objekten oder eben pluralen also gesellschaften kollektiven größeren strukturen an als solches ergeben sich dann eben diese vier matrizen also in das innere des individuellen das äußere des individuellen das innere des kollektiven das äußere des kollektiven als solches ist jede wissenschaft und jeder art und weise die welt zu betrachten in einem dieser vier quadranten irgendwo angesiedelt und als solches können sie auch nebeneinander bestand haben ohne dass irgend wie die eine dafür dann falsch sein muss weil die andere eben einfach aus einer anderen perspektive spricht so sind beispielsweise jetzt die naturwissenschaften seit dekaden irgendwie im oberen rechten quadranten angesiedelt weil sich natürlich aus einer sehr sehr neutralen außenperspektive auf die dinge schauen und den vorwurf den ken wilber im prinzip solchen ideen macht also jetzt allen mitteln äußerst of speech also irgendwie hat er die gesamte geschichte der literatur die semantik und also über geistesgeschichte irgendwie verpasst ja auch der was ich der die die wunderschönen dialekte die es weltweit gibt ich will nicht wissen wie viele formen des bayerischen alleine es gibt vielleicht gibt oder so also es ist ja sozusagen der verflachung so menschliche ausdrucksformen das jetzt alles auf eben dieses of speech zu reduzieren also eine reduktion des menschen und das sind ja keine dummen menschen also sie reduzieren den menschen den ich weil sie abgrundtief dummen sind und dass eben alles durch ihre filter nicht durchlassen sondern man hat eher den eindruck es ist so spaß von der abschaffung des menschen ich würde mich schritt weiter gehen und sagen die auslöschung des menschen die wollen das ja also jetzt erstmal auch metaphorisch gesprochen natürlich weil es das jetzt erst mal ist in little neues dekor speed das ist jetzt erst mal noch so eine metapher dafür dass wir halt telepathisch oder mit hilfe von maschinen intelligenz in zukunft viel viel komplexer miteinander kommunizieren könnten aber es ist auch tatsächlich so eine art na ja man könnte das vielleicht fast eine art blasphemie nennen ja so eine für hybris oder das news ich selbst zum gott erklären und auch gottes werk das so zu sagen wir selber sind eigentlich für nicht und nicht nichtig zu erklären zu sagen das ist alles nicht irgendwas ihr schlechtester ingenieur uns mal ran wir können das besser sondern müsst ihr beweisen wir bauen da jetzt den supercomputer und i

Ist dieser Kevin Warwick es gibt ja einige die sich dann auch selber trans wo man ist nennen ist das so eine gruppe ist es eine bewegung eine vereinigung oder sind das nur so einzelne autoren die man eben die nebeneinander stellen kann oder geschieht da wirklich etwas in diese richtung

bei uns nicht so viel also ich hab jetzt gerade noch einen artikel gelesen der ist auch schon ein paar jahre alt über transnistrische gesellschaft in deutschland gibt es wohl das sind aber noch so ein bisschen wie außerdem in scientology umfeld könnte man vielleicht sagen so vereinzelte einsame denker oder so das sagt jetzt keine dynamik oder so als bewegung in 40 eine die über irgendeine kleine sekten struktur nicht ausgehen würde ich denke allerdings in den usa ist schon anders weil mir wenn das zu mir schon rüberschwappt in form von einzelnen kunden und ich wirklich fast die gleichen sätze lese wie bei cyborg und auch tatsächlich so die die absolute überzeugung von von dieser menschenverachtung also das ist sehr sehr gut inkorporiert worden und wenn es dann gemeinsames menschenbild gibt dann ist das auf jeden fall schon in breiter form akzeptables akzeptabel anschauung in ihren kreisen

Ich würde gerne verstehen was das für menschen sind also wenn du auch dann einige etwas näher kennst und du sagst die sind nicht dumm das ist kein mangel an intelligenz der sie dazu bringt diese ebene dessen was wir als das ja vielleicht wirklich menschliche bezeichnen würden auszublenden, was ist deren motivation den menschen so zu sehen, oder anders gesagt was ist das problem? also die meisten menschen leben ja mehr oder weniger so vor sich hin und sagen ja der mensch ist halt so wir haben jetzt kein bedürfnis gott zu spielen?

Aya Velázquez: Ja weil wir aber auch sozusagen in menschlichen begriffen nicht ganz da oben sind also ich denke ab einem bestimmten moment von geld und macht die man so akkumuliert hat es bietet eben geld gar kein stimulus mehr, also das einzige was noch irgendwie stimuliert ist macht und die erfahrungen welt gestalten zu können und der welt seinen eigenen stempel aufdrücken zu können und sich in der welt zu verewigen quasi. Das ist glaube ich für diese menschen trieb motor und unser unsere Meritokratie setzt diese leute ja auch dieser positionen und im prinzip materialisiert für die dass sie sich das auch verdient haben, dass sie quasi wenn sie in diese Position gespült wurden als die Besten der Besten, eben ein möglicherweise auch die Legitimation haben über das schicksal der menschheit ein stückweit bestimmen zu können. Ich denke es ist soweit fragst was haben die also man soll ja nicht Ferndiagnosen ausstellen und irgendwie auch pathologiesieren aber ich denke auf der spirituellen ebene ist auch eine starke sehnsucht nach Transzendenz, die aber viel geleitet ist durch vielleicht das vielen echter Transzendenzerfahrungen im eigenen leben so weil. Ich merke an dieser Sehnsucht das über sich hinaus wachsen wollen was ja Transhumanisten alle so in sich haben also was ist menschliche ablegen überwinden mit der maschine 1 werden vielleicht auch sogar wie eben im film lucy dass man sich irgendwann selbst in die maschine verwandelt und so denkt die maschine bist du es gibt keine Trennung mehr zwischen dir und der maschine und löst sich dieser maschine quasi auch auf na dann auch diese ideen das bewusstsein eben auf einem Computer zu überführen das dann eben nach meinem tod ein fortbestand hat es in meinem bewusstsein lebt in der cloud weiter. Da sind ja ganz alte religiöse Themen drin ja also die eben die suche nach der Unsterblichkeit der Ikarusflug ja fliegen wollen steht er aber sowieso zum absturz verurteilt ist aber das wissen die herrschaften nicht und das er hat ist über sich selbst hinauswachsen wollen Gott ist tot in zweifacher hinsicht weil einerseits das wissen wir schon dass gott tot ist aber jetzt schöpfer spielen zu können also quasi in unserem baby da treten wir als gott auf gottes also in zweifacher hinsicht tod wir haben ihn schon längst als tot erklärt aber wir beweisen es jetzt auch noch, denn die evolution geht jetzt mit uns als Schöpfergott weiter wir kreieren dieses neue wesen und wenn es uns auslöst dann ist auch das nur sozusagen der fortbestand der evolution. Ich glaube die die sehnsucht nach transzendenz die sich für diese menschen darin verbindet hat fast etwas religiöses. Da ist eine Sehnsucht nach einer Aufgabe in etwas hören und sozusagen der Wegfall der alten Religion in unserer Gesellschaft hat jetzt dieses Vakuum abschaffen, so dass die Maschine gleichermaßen als unser Kind als auch wie der neue Erlöser oder so dieses Vakuum füllen kann.

Kaiser: Diese menschen werden so angezogen von der macht beziehungsweise so nach oben gespült mehr oder weniger die treffen sich dann vielleicht eben auch in so zocken wie dem Weltwirtschaftsforum es gibt auch noch das Burning Man Festival, was ich in dem zusammenhang ganz spannend fanf und wenn es ganz spannend fand und die sammeln sich da. Jetzt ist das ist wahrscheinlich nicht jeder der im weltwirtschaftsforum mal ein fußball eingesetzt hat ein trans um an ist aber was mich interessieren würde ist ob die prominenten die auch dann da mal hin gebeten werden, die da so ein schönes gesicht abgeben sollen, ob die sich damit mal befassen, oder ob die einfach wirklich nur fassade sind um das ganze zu verkaufen, oder ob es da auch einige gibt die eben schon voll auf dieser linie sind?

Aya Velázquez: Ich habe immer das gefühl dass die sozusagen nicht solche starke immunreaktion auf Totalitarismus vielleicht haben wie unser 1 weil ansonsten glaube ich ist es relativ schwer zu übersehen also an alle sind einige sätze in einem schwarzbuch da gefriert ein wirkliches blut in den adern und das ist aber ich steh ich denke dass diese Einlullunhstaktiktaktik recht gut funktioniert auch die Influenzertaktik also einige lustig ist was ich meinte eben es kommen haufen setzte die duale unterschreiben könntest du bist schon richtig irgendwie fast hypnotisiert paralysiert halb intubiert beim lesen und dann kommt halt der nächste satz und decke da verkaufte die quasi das mit was du so isoliert niemals gekauft hättest

Die andere Taktik ist halt dieses wer ist schon mit an bord aha okay es sind schon große celebrities mit an bord große influenza und ach ja wenn die da alle mitmachen dann muss es ja in ordnung sein da kann ich dann quasi mich mit dazu gesellen und schlechtes gewissen haben zu müssen und an diesem punkt ist er längst also er hat also jetzt Schwab netzwerkeffekte wo er längst sehr vorzeigbaren menschen um sich herum versammelt.

Kaiser: Gleichzeitig geht diese transhumanistische agenda ja auch auf einer ganz anderen ebene weiter wir haben letztes mal über die twitter bots gesprochen und über die strategie dort auch meinungen zu verändern ja zu analysieren auch und auch zu setzen. Wie ist es dir seitdem auch ergangen, du bist ja auf twitter auch immer noch sehr aktiv, hast du da noch etwas gemerkt dass sich irgendwelche dinge verändern in den algorithmen und in der art und weise wie mit ihr kommuniziert wird

Aya Velázquez: nein also es ist so dass jetzt sehr viel in flux von außen dazu kommt seit ich eben diese drei Youtube Interviews hatte merke ich meinen account wächst wieder aber es kann nur durch außen für die außenwirkung verursacht worden sein wenn der algorithmus hilft mir nach wie vor nicht also ist es sozusagen bei lang bei weitem nicht die reichweite von früher und die werden wir weiterhin beschnitten aber ist es sozusagen mein mann spielt sich von außen einfach leute rein die dann trotzdem den eigenen Content sehen wollen und die einem dann auch folgen und dafür lässt sich die Plattform auch noch benutzen und man kann auch weiterhin sehr gut an die politikerin. Ich habe die letzten wochen gute gespräche gehabt mit oder kleine provokationen mehr geleistet mit katja kipping und Niema Movassat aus dem Bundestag und die haben dann auch geantwortet und also ich hab dich Katja Kipping habe ich auf das weltweite Hungerproblem in folge das lockt uns aufmerksam gemacht und was dann ihre linke perspektive dazu ist. Sie kam mir dann nur mit so einem solidarischen Impfplan, für den sie dann auch ein bisschen geshitstormt wurde weil sie die dringenderen Menschheitsprobleme in dem fall gar nicht zur kenntnis nehmen wollte und Niema Movassat das war gestern abend hat im prinzip nachdem ich ihnen mit guten grafiken sozusagen die sinnlosigkeit des lotter uns aufgezeigt habe, dann in diesem moment gesagt er schalte mich jetzt auf stumpf es ist sozusagen die politisch korrekte variante von blocken weil als bundestagsabgeordneter teams sicher nicht jetzt irgendwie einer sachlich argumentierende personen jetzt einen gleichen block vor die nase zu setzen ich habe ihn ja nicht beleidigt oder so aber angekündigt dass er mich jetzt mutet und ich habe das in meiner timeline reingezogen und die leute konnten das kommentieren und also man kann auch schützt uns provozieren und ist halte ich inzwischen auch für eine künstlerische methode mit diesem wahnsinn umzugehen das ist ja so ein bisschen was von david gegen goliath oder wenn ich als kleiner arabella scott einen Bundestagsabgeordneten einfach durch Kreativität, Witz und ein bisschen wissenschaft angreife dann ist das glaube ich ein sehr also auf jeden fall einen kampf auf augenhöhe und da kann man alles erreichen immer noch dafür mag ich später immer noch

23:36Otto KölblThe Great Reset

Kaier: okay denn diese plattform und andere plattformen haben wir eben diese Doppelgesichtigkeit dass wir uns eben genau auf die auf das feld des feindes begeben um auch anfällig sind für deren strategien und für deren auch lernen nicht nur manpower sondern auch keine power gleichzeitig aber wie du sagst ebendieses Guerillataktik spiel leben zu benutzen das machst du auch weiterhin du hast jetzt als resonanz auf den great reset artikel von Otto Kölbl auch ein bisschen Feedback bekommen.

Aya Velázquez: Der schreibt mir bis heute, ich hab ihn nur stumm geschaltet deshalb hab ich das heute nicht mehr bekommen na ja also ich habe im prinzip ja noch nachdem china und kuwait artikel noch so ein kleine eine kleine abwicklung also so ein kleines nachbetrachtung geschrieben wo ich mich vor allem mit der rolle des systems ranzen so als solches als phänomen auseinander setzen da war für mich all wird tatsächlich die perfekte illustration also ich meinte tatsächlich die die banalität des bösen diese geradezu bilderbuch haft bei ihm ablesen zu können du kannst diese menschen nicht vorwerfen dass er glaubt etwas schlechtes zu tun er glaubt etwas gutes zu tun er setzt sich heute ein für 0,2 millimeter zentimeter dicke pvc wände zwischen den stühlen von den kindern weil er sich einfach im unterricht vor diesem bösen euro sollen schützen möchte und er ist nicht in der lage zu begreifen dass das was er damit kreiert eine totalitäre vision ist die einen eigenen horror entfaltet denen er so gar nicht zur kenntnis nimmt es sind so leute sagen es ist doch nur ein stück stoff oder ist es doch nur ein stück pvc ja genau die können sozusagen das ist wieder was wird ken wilber meinte mit flachland sozusagen die können die kulturellen konnotationen oder ja oder auch das innere des individuums aber auch das innere wird des kollektiven also diese zwei quadranten können die gar nicht einblenden die können nicht wahrnehmen einer betrachtung der welt mja wir müssen aber noch mal erklären was auto kölbl tut und getan hat und wie du ihn in verbindung mit der strategie deren früchte wir ja auch im letzten jahr gesehen haben also grundsätzlich halte auto bild für gar nicht wichtig also er ist jemand der angeheuert wurde für diesen job weil er eben sich mit also dem asiatischen gesundheitssystem beschäftigt hat weil er sich darüber auskennt jetzt aber ein germanist muss man dazu sagen ja aber er also man weiß ja im grunde gar nicht so richtig was er alles so gemacht hat weil er schreibt immer noch an seiner dessert hat in china irgendwie in der uni sachen gemacht und da war nicht so viel output aber er sagt uns er ist seit zehn jahren irgendwie solider kenner des gesundheitssystems vor allem in china in vergleichen dann mit den westlichen staaten und ich glaube für dieses wissen wo der mit an bord geholt aber vor allem wegen der maximilian mayer der schon öfter eben für das innenministerium gearbeitet hat und der wirklich eine beeindruckende publikationsliste hat aber beide waren nicht unparteiisch in dieser hinsicht und ich glaube die eben ist dass das skandalöse für mich ist die linie war gesetzt wir machen es wie in china wie haben die das in china gemacht cockpit china also dass da bin ich mir inzwischen ziemlich sicher diese linie war gesetzt und dafür hat man diese zwei typen ins boot geholt markus kerber hat das getan in genau startet ja und horst seehofer und Markus Kerber Kerber hatte neben beide eine persönliche befindlichkeit mit dem thema viren und fühlen sich offensichtlich an diesem punkt in ihrem leben gesundheitlich schon sowohl habe dass sie ihm eine niere ihre pflicht persönlichen neurosen auf das große ganze produzieren zu müssen ich nehme das erschien aber durchaus ab dass das dort mit einer ehrlichen neurose einhergegangen ist natürlich aber in verstrickung mit mitmacht bestrebungen ich bin mir nur nicht sicher inwieweit ist von den einzelnen akteuren durchblickt wird also herr otto kölbl ist nicht jemand der seine eigene rolle in diesem ganzen spiel durchblickt das ist also die rolle des nützlichen idioten oder dass bauern auf das auf dem schachfeld und ich glaube ich glaube herr kölbl wollte letztendlich haben auf twitter kennengelernt wir haben ihnen gemeinsam eigentlich immer wieder ja angegriffen ist zu viel gesagt zur rede gestellt für diese passagen in dem bundesinnenministeriums papieren wo er sich zu einigen zeilen bekannt hatte die eben auch die berüchtigten sei genau die berüchtigten zeilen wo es eben um einführung und die arbeit mit angst ging um die die einrichtung von schuldgefühlen gegenüber kindern also im prinzip eigentlich mittel mit denen totalitäre systeme so gemeinhin arbeiten oder psychopathen ja aber wenn das jetzt irgendwie großflächig und zu pr zwecken eingesetzt wird dann würde man sagen dass es mit ein mittel autoritärer staaten mit angst zu arbeiten und mit der indoktrination von kindern sogleich anzufangen das heißt dadurch hat er sehr viel aufsehen erregt und wurde auf twitter von uns allen regelmäßig zur rede gestellt sodass wir sind eine gruppe von zwanzig dreißig leuten die in seinem umfeld immer wieder einzelne beiträge kommentiert haben und ihnen eben auf die unmenschlichkeit dieser zeilen hingewiesen haben der ist halt wirklich alle platz er kann sich sehr sehr gut werden und dürfte dann mal ganz ganz ganz ganz ganz viele zahlen um den kopf und die meisten glock der auch nach kürzester zeit nicht hat er halt nicht geblockt und ich habe dann angefangen privat anzuschreiben das kann man machen auf twitter so per direct message und habe ihnen dann immer wieder so über diesen insider weg und ich habe mal ein bisschen höflicher zu ihm als der rest und habe ihm dann immer mal wieder so kleine fragen ganz sachlicher art gestellt also beispielsweise erhält was bedeutet denn diese formeln ihren paper 1919 bis 1929 ist gleich 2009 10 und dann hat er mir eben erzählt naja sie befürchten sogar dass ich so was wie die wirtschaftskrise 129 wie mit dem ende der spanischen grippe und der bösen zweiten welle übereinander verlagert dass das eben 2009/10 sozusagen diese überlappung dieser zwei schadens kurven sagen dieser stress sein könnte und davor warnt er und ja im prinzip würde ich sagen ist das ja auch nicht mal gelogen also ich meine die wirtschaftskrise spielt sich ab im hintergrund und solche netten kleinen anspielungen die in diesem text vorkommen die ließ ich mir dann von ihm persönlich dechiffrieren und und ja das war schon praktisch so der kontakt ich habe aber gemerkt dass er sehr daran interessiert war diesen kontakt mit mir fortzuführen und dann irgendwie freundschaftlicher zu werden also jetzt mal auch schon über meinen nach meine nachbetrachtung über ihnen dann noch so ein bisschen genauer zu reden und er hatte dann zur gewisse anmerkung dazu und hat mir viele komplimente gemacht also wie gut ich dann schreiben kann und dass ich sehr gut grafiken was denn könne und auf dieser grafik sieht es so aus als bräuchten wir beide jetzt eine paartherapie und ab diesem punkt habe ich dann gesagt ich klinke mich jetzt mal aus der affäre und habe im prinzip auch genug gesagt zu dieser causa also du nutzt twitter eben sehr geschickt teilweise als guerilla taktik teilweise eben als kommunikationsinstrument mit den mächtigen reden den protagonisten darin sie mich noch lassen uns gemietet und geblockt werde ja und dieses feld auch gar nicht mehr offen steht er da wirklich keine macht mehr haben

30:48 Interview mit Wissenschaftler aus Corman-Drosten Review

die andere weise ist ja noch dann ins analoge zu gehen so schreibt sie auch für den demokratischen widerstand dass die neue ausgabe genau und hier ist in deinem hier ist ein interview in der ausgabe mit einem wissenschaftler der mit dabei war bei dem kommen größten größten attraktionen papa kannst du das kurz skizzieren wer das ist und was er gemacht hat wer es ist kann ich nichts beziehen da hat er mir ein anonymes interview gegeben aus gründen aber erst einer aus dem team die eben aus wissenschaftlicher perspektive massiv diesen prozess des Corman-Drosten Papers angreifen weil der eben völlig wissenschaftliche standards verletzt also das kann einfach nicht sein dass ein paypal wissenschaftliches paper in zwei tagen durchgewunken wird und sich das auch noch massiv von den veröffentlichungs zeit ein anderer wissenschaftlicher channels bei eben jenem journal unterscheidet also es geht hier um das virus wir uns journal ein angesehenes europäisches journal und pikanter weil sie sitzt eben herrn posten auch nach dem editor an bord vor es ist auch nicht ungewöhnlich aber er müsste eben für unabhängige perry via sorgen und alt kann nicht passiert seien aufgrund der kürze der zeit und das hat dieses team an wissenschaftlern auseinandergenommen sie haben dann die evidenz nachgereicht das paper eben fehlerhaft ist dass es ungenauigkeiten eben wegen der kürze des peer reviews gab dass die interessenkonflikte nicht genannt wurden also eigentlich hätten da diverse autoren dieses papers in den interessenkonflikten genannt werden müssen weil die eben durch ihre privaten labor beteiligungen damit sie daran verdienen im fall von neufundland natürlich durch typ mio ganz offen und ja dass diese forschergruppe hat jetzt noch eine anwendung eingereicht das heißt sie haben jetzt noch labor evidenz nachgereicht was vorher so aus dem umfeld der osten clique bemängelt wurde so ihr habt ja die sequenz nicht im labor sozusagen nachgestellt das konnten sie jetzt noch nachreichen an sich wiederum ein riesiges team daran beteiligt und das ist sozusagen die letzte schiffe die sie jetzt noch mal drauf gelehrt haben ja wir müssen noch mal sagen also auf dem kommandoposten paperport eben die empfehlung der wr die pcr test zu benutzen als mittel infektionsgeschehen abzubilden und darauf letztendlich daneben auch die maßnahmen so weiter geschehen zu lassen das heißt wenn dieses pack ich glaube in zwei tagen durch also von einreichungen bis zum druck hat das zwei tage gedauert was es so die normale 372 tage also bei in jugoslawiens tatsächlich da hat er einer dieser und forscher aus der truppe dass man so ganz ganz systematisch aufgelistet wie lange also research papers in dem fall brauchen aber nicht 172 tage und es ist in der ganzen geschichte dieses journal seit den 80er jahren einfach nicht vorgekommen dass ein paper zwei tage braucht und es gibt ein einziges paper ist das geschafft hat in der ganzen geschichte das alles kommend rosten paper für diesen einen test da jetzt die ganze menschheit knechtet zwei tage also wenn ich mal was in einer redaktion abgeben dauert das normalerweise auch länger als zwei tage und das nicht so was und das heißt doch eigentlich dass dort ja nicht mal kopiert pace sondern dass das einfach durchgewunken wurden also kann ich mir das nur erklären klar durchlesen kann sich ja dass in der schnelle derzeit niemand und jetzt wird so was eben kritisiert nicht nur von dem wenigen den durchgesprochen angesprochen hast sondern von einer riege von ich glaube es sind zwölf renommierte wissenschaftler deutsche dabei europäische außereuropäische die das eben kritisieren und da müsste man jetzt erwarten das kommt dann ja jeder zeitung in jedem presseerzeugnis ich hab’s bei rt deutsch gefunden ein bericht darüber hier im demokratischen widerstand jetzt von dir wo ist die berichterstattung die internationale berichterstattung aus dem ja so aus diesem spektrum der lockdown skeptisch die ist da schon dran also da gibt es auch größere journalisten ich kenne es auf twitter eine die hat den den gleichen wissenschaftler wie ich auch interviewen wollen also da haben sich schon einige jetzt dran geheftet weil es einfach gerade heiß ist sozusagen aber tatsächlich natürlich nicht von unserem mainstream medien sowieso nicht das sind ja unsere starts virologen unsere staatstragenden systemrelevanten virologen also man wird sich leider nicht ins eigene bein pinkeln und es ist es wäre vor allem es ist ja der tönernen fuß auf dem das ganze hier steht also sozusagen wenn jetzt das paper fällt der test ist ja längst gefallen jetzt bleibt auch noch das paper was diesen die test einführung begleitet hat das fundament dieser ganzen erzählung bricht weg und sie können das nicht behandeln also ähnlich wie ich auch an diesem artikel auf das vitamin d zu sprechen komme was eben auch unterdrückt wird es ist so sie können nicht sagen ist es falsch ist das vitamin d wirkt weil dafür ist die evidenz drückend aber kann es ja einfach totschweigen und das ist momentan die methode die einfach angewandt wird also sozusagen all diese fakten die stehen alle im raum nicht verborgen genauso wenig wie herrn schwarz lektüre und so ist alles offen da aber es ist der tag hat nur 24 stunden und welche infos daraus extra hin wir jetzt selektiv für unsere wahrnehmung welche präsentieren wir dann dem publikum und da liegt der hase begraben also es ist sozusagen man hat in der kürze der zeit die werktätigen bevölkerung jetzt gerade genug probleme hat im leben dass ich es nach feierabend auch noch daran einlesen ob das kommende osten paper vernünftigen peer review prozess durchlaufen hat also das problem ist tatsächlich die wissenschaftskommunikation also viele von den jungs die jetzt dort ist kaum mit pepe angreifen die bewegen sich diskursiv auf einer solchen ebene also das battle findet in solchen höhen stadt ja das normalsterbliche dann nicht mehr durchblicken auch dass agent um jetzt zum beispiel ist super technisch und das muss es auch sein weil es ist jetzt sozusagen der battleground auf dem du dein gegner begegnet ist also man kann das ganze pandemie konstrukt von vielen seiten angreifen aber wenn du jetzt ja drosseln klicke auf die spur kommen möchte ist dann musst du natürlich mit in silikon web experimenten daher haben so ne und das heißt das sind ganz ganz gravierende mängel für leute die sich auskennen wirklich glasklar dargelegt aber das jetzt dem breiten publikum zu kommunizieren ist einfach eine wissenschafts journalistische aufgabe und sozusagen dieses bodenlose in entsetzen auch dann hervorzurufen in den betrachtern dieser szenerie es ist halt wirklich in seinem raum wo die luft dünn wird also wo wir alle nicht mehr so richtig durchblicken wer hat da jetzt eigentlich recht kann er jetzt alles uns hier erzählen sie das schon aber man würde sich ja eben dann eine unvoreingenommene aufklärung von wissenschaftsjournalisten der journalist wünschen wir bekommen das nicht und wir bekommen eben auch ja wie du gesagt hast es ist alles nachvollziehbar oder nachlesbar als das ist hätten den plain sight sozusagen es ist wirklich die offensichtlichste lüge von allen würde ich so bezeichnen aber es gibt möglichkeiten eben die menschen immer wieder darauf zu stoßen gehst du diesen weg also klar du machst hier interviews du schreibst auf seinem blog du schreibst in dieser zeitschrift das ist übrigens vielleicht auch ganz interessant wie der demokratische widerstand versucht an die öffentlichkeit daran zu kommen und auch leute eben zu leser zu generieren vielleicht nicht schon dass im abo haben wie ist da die strategie es gibt verteiler die bekommen ein paket mit so 200 zeitungen und gehen dann eben in der nachbarschaft verteilen oder auf der nächsten demo es finden ja immer am dezentral momentan leider nicht mehr so viele aber dennoch noch demos statt ich verteile manchmal zeitung bei mir im grunewald weil ich finde die bonzen sollen auch langsam mal erfahren was da abgeht und die haben auch sehr schöne vorgelagerte briefkästen an den willen eingänge und da kann man immer eine ganz nette radtour machen so am sonntagmorgen im sonnenschein und der zeitungen verteilen solange wir noch raus da genau das ist eben der analoge weg er ist sehr uns jetzt ja auch gerade ein bisschen auch abgeschnitten weil die kommunikation eben in der analogen wirklichkeit wie man sie heutzutage nennen ein bisschen schwierig ist man trifft sich nicht einfach so oder man kann es auch nicht einfach in einer kneipe auslegen kann man schon aber da kommt keiner hin der digitale weg scheint irgendwie verbaut zu sein oder auch immer schwieriger zu sein was es für dich so der blick in die zukunft wo man ja man kann schon in infokrieg nennen wo man den führen muss ich glaube letztendlich also die medien sind ja noch da und wenn wir jetzt weiter dieses telegramm biotop ausbauen und dann vielleicht auch mal kader zurückkommt dann hätten wir auch noch eine dritte alternative die zumindest unsere reichweite nicht aktiv behindert wir haben aber jetzt natürlich gesehen durch die pala sperrung wie angreifbar selbst privatunternehmen sind die einfach das mit der meinungsfreiheit anders handhaben wollen als ihre konkurrenten das also man sagt ja vorher immer so aber das kann ja jedes privatunternehmen selber entscheiden wie seine richtlinien sind aber wenn dann das ganze ganze privatunternehmen unter beschuss genommen wird und einfach von dem anderen privatunternehmen die server abgedreht bekommt weil es mit der meinungsbildungsprozesse nicht einverstanden ist dann ist halt doch die meinungsfreiheit als solches angriff haben so ich sehe halt das wir momentan dort auch die möglichkeit haben alternative informations netzwerke aufzubauen über telegramm also sozusagen ein telegramm nicht abgeschaltet ist sehe ich jetzt noch nicht zu 100 prozent schwarz und ja ich denke dass wir ein anderer forscher die nicht jetzt nächste woche in porträtieren werde er nannte das ein mini war also dass wir im prinzip in einem krieg der ideen miteinander sind und als solches ist wenn die die medien erweisen sich gerade als sehr sehr austauschbar wir müssen ständig von plattform zu plattform springen ob wir das jetzt bei beat rüdt raushauen oder bei youtube letztendlich das muss irgendwie raus das kann so sein nicht mehr die währung sein reichweite weil jeder weiß die reichweite ist gekauft verzehrt sondern womit du die leute in zukunft kriegst ist sozusagen die höhere qualität der infos die besser aufbereitete und höhere qualität der infos weil leute haben eine intrinsische bedürfnis danach gut informiert zu werden und dann das glaube ich auch das gibt mir auch so viel hoffnung die ganze zeit menschen sind sehr neugierig und wer einmal angefasst ist von wirklicher sachlicher information ehrlicher autarker informationen der wird sich diese informationen besorgen und diese information wird auch weiter kursieren und ich denke dass dieser krieg auf lange sicht wie man sehr optimistisch für die gegenseite nicht zu gewinnen ist einfach weil wir ja wie corona pandemie narrativ kritiker wir sind einfach jünger wir sind hipper eine wissens ex cia und wir haben die besseren leute an bord letztendlich das wird sich langfristig so durchsetzen ja also bessere leute und sexier würde ich auf jeden fall bestätigen jünger bekommt ihr das so vor jetzt interview jetzt die ganze generation junger regimekritiker die jetzt am start sind die auch jetzt dass das braucht ja auch manchmal einfach zeit ich meine wir sind jetzt erst zehn monate nach beginn dieses kollektiven trauma das heißt die die brauchen auch eine weile um sich aufzustellen diese parallele netzwerke und flaggschiffe und so weiter und da kommt jetzt nach dem gefährlich so die ganze querdenker bewegung durch ist eine junge generation von künstlern und wissenschaftlern forschern ans werk die einfach ihr ganzes leben noch vor sich haben und die keinen bock haben in so einer neuen normalität zu leben die von alten paranoiden megalomanen männern gesteuert wird und ich glaube das sieht gegen diese jungen diese gegen diese junge generation nicht gewinnen können ist ihnen eigentlich auch klar ich meine wir werden die alle überleben wenn sie nicht vorher ihre verjüngungs technologie implementiert haben aber ich glaub klaus schwab schafft es nicht mehr einige haben schon geschafft habe mich so sehr das gefühl man den sollen ins gesicht blickt aber das was du über die qualität der informationen und über gut recherchierte artikel gesagt hast das ist eigentlich auch dein artikel ist zum beispiel so einer der auch eben sehr viel geteilt wurde und sehr gerne gelesen wird weißt du von leuten die dein artikel die jungen von heute würde man sagen feiern die man sonst gar nicht so auf dem schirm ich darf glaube ich jetzt gar nicht zu viel verraten ja also ich fahre also dass das in der mitte der gesellschaft ankommt an orten die eigentlich nach außen hin noch so das mainstream narrativ verkörpern wie eben größere und tv-produktionen also mehr wurde jetzt das kann ich vielleicht auch sagen rezeption meines artikels bei babylon berlin gibt es leute die den gelesen haben und das wird interessant also ich glaube wir grundsätzlich sich alle möglichen staatstragenden zirkel in nächster zeit so positionieren werden weil menschen sind nie eine homogene masse in der alle wie ein monolithischer block agieren und das gleiche denken das gleiche fühlen es ist einfach unmöglich also das schafft man nur durch totalitäre kontrolle nach außen hin sieht es noch aus wie ein monolithischer block muss ich sagen wenn man so ein blick in die straßen wird aber sozusagen von innen bröckelt es lange ja das würde ich sagen und zwar überall also in den redaktionen in den vereinen ja also es gibt die die rebellionen findet im kleinen stadt so ich hatte vor ein paar tagen von einer yoga studio besitzerin die halt illegal weiter kurse anbietet und das ist auch ziviler ungehorsam das ist auch privater widerstand gegen das system das ist politisch geworden yoga unterricht zu geben und das findet statt insofern ist es ganz ganz schwierig diese außenfassade noch aufrecht zu halten weil er ansonsten menschliches leben jetzt gar nicht mehr stattfinden würde und das ist aber nicht unsere leben gehen ja weiter und so biografien gehen weiter und unsere menschlichkeit die geht auch weiter es ist politisch geworden tatsächlich auch schon einen artikel zu besitzen und wein zu trinken deswegen danke für dieses gespräch hat mir sehr gefallen das war’s für heute bei kaiser tv ich hoffe es hat euch gefallen bis zum nächsten mal rudolf kaiser

Gunnar Kaiser: Der Great Reset ist da! – Max Otte im Gespräch

Max Otte ist Ökonom, Fondsmanager und Bestsellerautor. Ich habe mit ihm über die Schuldenkrise, die Pläne des Weltwirtschaftsforums, Technokratie, Digitalisierung und Transhumanismus, über das Geldsystem und Chancen auf neue Medien und eine neue Politik gesprochen.

Gunnar Kaiser, Schriftsteller und Philosoph: gunnarkaiser.de YouTube Känale: Gunnar Kaiser Gunnar Kaiser Unchained Spotify: KaiserTV Spenden: kaisertv.de

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

hallo und herzlich willkommen bei kaiser tv heute bei mir zu gast ist max otte max otte ist ökonom fonds manager und publizist er ist autor zahlreicher bücher zuletzt von ihm erschienen welt systemcrash einen bestseller und in diesem jahr erscheint sein buch die krise hält sich nicht an regeln ein etwas sperriger titel wie ich zugeben muss aber er ist es sowohl am ersten februar erscheinen hörte schön dass sie da sind ja vorher kaiser was würden sie sagen sind wir bereits in der großen transformation drin hat der great recession begonnen ja und ich habe da ja auch neuerlichen gespräch geführt und dann auch auf twitter was verbreitet und dann kriegt man ganz viele das ist eine leugnung den red wings at gibt es doch gar nicht und dies und jenes also ich habe ja selber schon vor jahren gesagt wir kommen aus dieser sache nicht mehr raus es muss irgendwie einen geplanten schuldenabbau oder irgendwas sein weil wir auf normalerweise nicht aus den schulden das ist raus kommen haben wir immer die schulden weiter aufgetürmt durch zwangsmaßnahmen und jetzt haben wir eben mit corona cupid 19 situation wo man alles mögliche machen kann das ist sozusagen der ausnahmezustand und dem ausnahmezustand gibt geht vieles und das ist der great recession natürlich gibt es ihn und wenn ich dann sehe das einen klaus schwab vom weltwirtschaftsforum ein buch schreibt great race etwas in deutschland mit der große umbruch übersetzt wird was ja nicht ganz schlüssig ist also eigentlich wäre es der große neustart dann ist klar da und der mann ist nun wirklich mitten im geschehen in den eliten kennt die milliardäre dieser welt und die staatenlenker ist wie gesagt geschäft ist oder gründer des weltwirtschaftsforums in davos und es gibt so eine transformation zu einer neuen weltordnung die hat von eigenschaften digitalisierung und damit mehr totalüberwachung dann renationalisierung bis zu einem gewissen grade schreibt auch die bertelsmann stiftung zum beispiel tirreno astreine quellen klar nur genehmigt aber natürlich sind wir in einer großen transformation und das kann noch richtig übel werden und ich habe im frühjahr noch gedacht wo ja im herbst wenn die alle merken es gibt kaum tod oder nicht mehr als das in den letzten jahren dann hört das auf dann fällt das in sich zusammen im gegenteil die lägen immer noch eins drauf und dann haben wir einen ministerpräsidenten bayern-boss mir wirklich wirklich ganz anders wird und ja in dieser phase sind wir und es ist spannend aber irgendwie auch beklemmend sehr beklemmend das live mitzuerleben ja jetzt könnte man ja sagen es muss ja so oder so zu diesem umbruch kommen auch wenn man ihre bücher gelesen hat seit dem ansteigen der schulden ins ins exorbitante der staatsschulden muss das ja irgendwann mal eben zu dem crash dann kommen und dann ist es doch auch gut wenn sich jemand dieser situation annimmt und wenn das nicht einfach so gegen die wand gefahren lassen wird sondern wenn man das irgendwie genutzt um mir zu sagen kind dann lasst uns über das system nachdenken und es so umstrukturieren dass das nicht noch mal passiert sie haben jetzt schon einige elemente des schwarzen trade reset genannt digitalisierung und so weiter welche positiven auswirkungen könnte denn aber es haben dass man jetzt das system auf andere gleise gestellt es ist in der tat natürlich eine teilweise geplante systemänderung das finde ich haben sie sehr treffend geschildert im moment sehe ich nicht so viel positives weil wir eben die frage ist immer wie rendert zu welchen mit welchen zielen also wer hat welche ziele wer hat die macht etwas zu verändern und wie wird die eingesetzt so wenn sie heute macht kritisch hinterfragen dann sind sie verschwörungstheoretiker wenn sie von 30 jahren kritisch die macht hinterfragt hätten dann wären sie kritischer sozialwissenschaftler gewesen es ist doch ziel der sozialwissenschaft machtstrukturen zu erkennen und zu sagen sind die funktional sind die dysfunktional sind die menschen konform dienen sie dem menschen oder sind sie vielleicht nicht für den menschen da oder sind sie nicht ideal für oder gut für den menschen in beiden teilen dieser trans hohmann ist ischen ideologie von ray kurzweil und so weiter aus dem silicon valley die also tatsächlich den menschen verbessern wollen da habe ich schon als konservativer riesige bauchschmerzen das ist schon nicht fürchterlich sache für mich weil natürlich die in den machbarkeitswahn man macht was man kann man die trans humanisten sagen ganz offen wollen den menschen verbessern vielleicht in richtung cyborg vielleicht in richtung genetisch wie auch immer neugierig das hatten wir schon mal ich habe mir gerade auch ein buch bestellt eines englischen wissenschaftlers es gibt nur noch ganz also ist noch nicht so als 20 jahre alte 25 jahre alt wo es um eugenik in england nach also in dem zwanzig anfang ende 19 des anfang 20 100 ging und also da gab es wie george bernard shaw so weiter da gab es viele die im prinzip da sehr radikaler und furchterregende thesen vertreten das konnten wir nicht nur in deutschland das konnten jetzt konnten wir jetzt vielleicht hat das video seinen ersten streik jetzt kommt dieser great reset in der rhetorik schon auch deutlich mit dieser transfer ist ischen agenda technokratischen agenda daher aber auch mit sehr schönen worten wie inklusion soziale gerechtigkeit ist zu einem green new deal die rede von einer umverteilung auf globalen auf globaler ebene was ich mich frage ist glauben diese menschen die das planen daran dass das etwas gutes ist oder ist das den vollkommen klar dass das nur wörter sind um das zu verkaufen ich würde sagen das ist denn vollkommen egal also ich meine wenn ich soll ich callte intelligenzen sehe wie jeff bezos oder bill gates das sind hochgradig geniale menschen aber also nicht genial so eine hochgradige intelligente menschen norbert häring hat den chef großmann soziopathen genannt was ich durchaus nachvollziehen kann der hat bei fuß markets hat er seine mitarbeiter per wärmebild trecker überwachen lassen dass sie nicht zu lange zusammen stehen und pause machen so und das ist dann inklusion also inklusion klingt gut also die propagandamaschine die begriffs maschine läuft auf vollen touren möglichst die begriffe die kritisch sind verteufeln dämonisieren das ging los mit volksverräter da kann man auch sagen dass historisch belastet damit great reset ist auch schon dämonisiert also es wird alles mit einem podium mit dem streit versehen der öffentlichen diskussion so zu sagen und die eigene sachen werden geprüft aber inklusion ist was ganz perfide dass sie mit der impfung also finanz finanzielle inklusion financial inclusion ganz ganz ganz perfide sache weil es ja heißt und dann gibt es diese batterien kesha lions mit dem bill gates mit sponsort auch finanzielle inklusion heißt du musst erst mal daten mäßig erfasst seien du musst dein konto haben du musst ein mobiles gerät haben was soll man also du musst erst mal teil des klubs sein also heißt bring dich in den club rhein überwache dich und dann bist du teil des systems und das ist steckt hinter inklusion und eigentlich ist geld und das geht mit bitcoin noch bin kein großer bitcoins fan da sag ich jetzt hier wieder böse kommentare kriegen unter unserem video aber ist eine lange story aber eigentlich ist geld ein was anonymous und wenn es ein staat oder eine gesellschaft schafft rechtssicherheit herzustellen dann muss ein anonymes geschäft zwischen ihnen und mir möglich sein die grundsätzlich müssen wir von einer vertrauenskultur ausgehend von einer unschuldsvermutung und hier wird alles umgedreht im neuen technologischen totalitarismus ich muss erstmal dazu gehören ich muss erst mal eine genehmigung kriegen ich muss erstmal ein konto haben dann bin ich akzeptabel so ist eben die schuld vermutung bzw ich muss erstmal vom system eingenordet sein und eigentlich sind sie und ich werde auch immer wenn wir ein geschäft miteinander machen geht es erst mal niemanden an und nur im falle von verstößen wird irgendwann polizei strafverfolgungsbehörden usw tätig und das drehen wir völlig um und damit schleichen wir in den totalitarismus hinein und dazu noch das darf man auch schon fast nicht sagen ich bin co-autoren am sammelband btb der ist jetzt sechs jahre alte von frank schirrmacher herausgegeben wurde technologischer totalitarismus und da habe ich was darüber geschrieben die entfesselten finanzmärkte und die meinungsmacht des netzes sind zwei seiten derselben medaille und das können wir heute noch bei der faz online finden diesen artikel vielleicht löschen die den irgendwann in diesem buch haben dann auch so lichtgestalten wie martin schulz mitgeschrieben denn die spd hatte damals den technologischen totalitarismus und die macht der digital konzerne durchaus noch auf ihrer agenda als auch wenn ich sozialdemokrat bin und freiheitlich und dann müsste ich ja eigentlich gegen diese großen oligopole vorgehen aber heute noch im netz gelesen vom allen pausen da auf einmal sehen die linken wenn es um die macht der großen neuen technologie oligopole geht’s los jetzt gegen jump geht werden sie auf einmal zur in rand libertären und sagen können alles machen was wir wollen sascha lobo zum beispiel die personen also das ist unter unserem niveau

Kaiser: das modell china rechte auch raus dieses mal muss da rein erstmal sich sich beweisen als braver bürger und dann kriegt man vielleicht ein paar punkte und dann darf man auch eben mann mann der staats verlosung teilnehmen hat für sie china selber die kommunistische partei da auch einen fuß in der tür und drückt das modell so auf dieser ebene auch in verbindung mit klaus schwab und der weltwirtschaft zu holen also

Otte: das habe ich mir nicht genau angeschaut ich weiß natürlich dass die linke auch im weltwirtschaftsforum gern gesehener gast ist was ich was mir was meine zeit lang kopfzerbrechen bereitet hat ist das ist doch eigentlich nachdem dieses virus in haan ausgebrochen war und wir in china dieser drakonischen quarantänemaßnahmen hatten im westen nicht dass der westen dann auch eingeschränkt ist denn eigentlich so die theorie haben der systemkonkurrenz jeder freie westen da das autoritäre china und eigentlich müsste sich doch der freie westen was anderes überlegen und da habe ich lange überlegt und dann bin ich auf dieses szenario der rockefeller stiftung gestoßen von 2010 wo sie genau das beschreiben an virus legt die weltlage in china entstanden ist oder zuerst ausgebrochen ist millionen tote durch die chinesen machen es autoritär der westen er ist nicht nur ein paar reisewarnung uns nicht einmal merken die politiker im westen autoritär ist doch auch schön und dann machen sie immer autoritärer und dann gibt’s gegenbewegungen aber viele werden sich nicht so steht das da und dann diese szenarien bei der rockefeller stiftung oder bei beim weltwirtschaftsforum das sind ja keine masterpläne das sind masterpläne aber nicht in dem sinne dass jetzt die lenker und die konzernchefs ihre unterschriften darunter gesetzt hätten aber wenn so was mal in der welt ist dann kann doch so ein schwarm wirkung entwickeln also dass der ein oder andere merkt auch da kann ich ein geschäft machen oder da wird sehr bequemer für mich und auf einmal springen immer mehr auf den zug ich mein bestes beispiel ist jens spahn der natürlich am anfang noch gesagt hat keine panik wir sind gut gerüstet hier wird es wirklich großes passieren denn bei uns ein gutes gesundheitssystem und irgendwann hat das gemerkt das ist doch ganz gut kann er sich profilieren und schwenkt volle kanne um und ist jetzt mit markus söder so treibende kraft und das schlimme ist ja in solchen krisenzeiten die menschen sind dann verwirrt also ich glaube nur sehr bedingt an das wirklich souverän selektieren die wiederum es gibt halt sehr viel mechanismen die in unserem hirn arbeiten diese emotional sind an der börse verdiene ich mein geld damit dass die oftmals ja und viele in solchen zeiten allgemeiner verwirrung scharen sich dann natürlich um die regierung weil sie sicherheit suchen und das ist das was im moment läuft ja dieses szenario von der rockefeller foundation 2010 das tier 1 von vier verschiedenen sind zwei positive und zwei eher negative ich habe das dann so verstanden dass das eine warnung sein soll es wird natürlich immer auf dieses eine lok szenario eben auch verwiesen aber da sind auch durchaus positive was könnte man aus der krise eben für freie märkte und dezentralisierung denn positives machen und dann jetzt habe ich das gefühl dass sie vielleicht auch beides huxley schön teuer werden oder bei orgel das vielleicht manchmal doch auch als bauanleitung gedacht war oder her genommen wird und bei klaus schwab frage ich mich auch ob er eben sich dieser historischen des typischen charakters bewusst ist er schreibt ja durchaus wir müssen da aufpassen beschädigt aber er meint dass er meint das nicht ich mache ich kenne ihn nicht hatte 12 einladung auch zum weltwirtschaftsforum aber das waren irgendwelche nebenveranstaltungen ich bin noch nie dagewesen bin der bis heute neun atlantik-brücke wobei ich da auch in fast 30 jahren mitgliedschaft vier oder fünf mal ware also öfter nicht aber zur jahreshauptversammlung geht man ab und zu mal so lange wir noch rein gelassen und ich glaube das ist leuten wie klaus schwab die denken anders also ich meine wir haben diese technokraten diesen machbarkeitswahn ja es gibt solche menschen die also das humaner darüber vergessen oder sagen wir verbessern mal eben die menschheit nach unserem plan das gab es also in den letzten 100 150 jahren immer mal wieder und also ich mache es weil die möglichkeiten dazu da sind die technischen ja wenn man natürlich das menschenbild hat was jetzt auch ein bisschen angesprochen haben naja in der masse sind die menschen schnell verfügbar neigen zu irrationalen entscheidungen vielleicht ist es schon wichtig dass sie eben gelenkt werden wir bräuchten vielleicht weitere lenker die eben ja selber nicht eben machtgierig sind da scheint mir allerdings auch wieder eben sehr schwierig zu sagen es ist eine quadratur des kreises aber das ist ja auch die conditio humana wir müssen also aus aufklärer irgendwie erkennen wo der hase begraben liegt in einer konkreten situation es gibt keine patentrezepte was vor einer generation richtig ist kann in unserer generation falsch sein und da müssen die um was frei ist kann nun frei werden kann das schon schön beschrieben die sprache kann sich verdrehen auf einmal gibt es ganz neue probleme dass das spannende das im prinzip diese herausforderung jede generation hat es gibt natürlich freiere und stabilere zeiten es gibt zeiten wo wirklich große transformation große umbrüche sind wie jetzt wo es noch besonders gefährlich ist aber letztlich gibt es keine garantie wie meinen das sind ja auch themen mit denen sich die politik wissenschaft beschäftigt wir haben ja so durchdrehe geschichten gehabt im dritten reich wir haben sie ich sag das mal immer dabei im ohne das vergleichen zu wollen aber wo in der französischen revolution sind die leute auch um durchgedreht mit der guillotine und wollten alles falsch entsorgen sozusagen mit sowas gibt es halt leider oder selbst anfang der 90er ruanda burundi der genozid das war ja kann mir auch nichts also das ist der mensch leider auch fähig und dazu brauchst aufklärung und was natürlich schön wäre sind wären ja verantwortungsvolle eliten und ich wage mal zu behaupten dass unsere konzernchefs die waren vielleicht autoritäre knochen vor 30 40 50 jahren aber die wahl letztlich verantwortungsvoller für das ganze land führt konzern als die die wir heute haben die im prinzip auch austauschbare technik geraten sind aber so was kann sich auch wieder ändern nur das ist was kaputt machen das immer schneller als frauen da spricht der konservative sie haben die atlantik-brücke rehn dankenswerterweise jemand der auch in der atlantik brücke ist vielleicht kennen sie einander auch es karl heinz paqué der vorsitzende der friedrich-naumann-stiftung für die freiheit der ist der meinung dass diese ganze great reset geschichte nur eine buch fantasie ist von klaus schwab seine privat fantasieren er sagt auch es gibt da ein paar reden beim weltwirtschaftsforum aber das hat letztendlich gar keine macht die sind überhaupt nicht groß einflussreich die können sicher da zusammen spielen was sie wollen auch die parteien selber die fdp jedoch meines erachtens da auch aufschreien müsste wenn jemand mit so einem global technokratische planwirtschaften gedanken also darauf läuft es eigentlich hinaus kommt ist da vollkommen blind und naiv wie erklären sie sich das das ist relativ leicht zu erklären wenn sie mit dieser erklärung kommen da sind sie schon fast wieder demokratie kritiker was natürlich völliger quatsch ist wir haben ein völlig aufgeblähte parlamente ein großteil dieser leute sind funktionäre die wie früher in der ddr ich sagt dass man einfach so seit ihrer teenagerzeit sozialisiert worden die dann aufgestiegen sind die entweder etwas anderes können viele aber auch nichts anderes können und nichts anderes und für die ich meinen bundestags die 10.000 euro im monat plus 10.000 euro kostenpauschale + + + das ist ein riesen geld passieren dich bezahlen und dann für 700 abgeordnete für ein bundestag der sowieso nichts mehr entscheidet also das meist in brüssel und was deutschland dann noch zu entscheiden hat entscheidet merkel also da sieht man einfach wie ausgehöhlt diese ganzen formen sind ich durfte das auch vor fünf jahren noch ganz locker sagen da fragte mich markus barwasser alias pelzig in seiner sendung wie beschädigt ist die demokratie gesagt 92% beschädigt das natürlich so nicht stimmte damals es war ein knaller das war plakativ darf man vielleicht der talkshow machen aber auch damals würde ich sagen war man über 50 prozent also mehr kaputt als ganz und heute sind wir eben bei 80 oder prozent beschädigung so und die leute haben eine schrecksekunde gehabt das haben die kamera richtig gibt es heute auch noch im letzten clip den blieb die luft weg und und aber man durfte sagen und es wurde darüber nachgedacht wenn ich heute sage werde ich dämonisiert und diffamiert und dann wird man schon fast in die antidemokraten ecke gestellt aber ich glaube es gibt kaum gibt ein paar demokraten und ich würde sagen sie zählen mit sicherheitsaktion ich würde mich auch dazu zählen aber es ist das klingt es vielleicht auch wieder ein bisschen militär will ich soll es aber nicht aber ein großteil der menschen will einfach sicherheit und will es müssen immer ein paar seien die für die freiheit kämpfen und für für vernünftige strukturen ist das ist immer so gewesen ja wobei ich heute das gefühl habe dass die meisten das eigentlich abnicken würden wenn sie jetzt sagen die demokratie ist beschädigt in großem maße die meisten in einem normalen umfeld habe man sie bald wieder so machen meine mutter die um city wird da habe ich probleme das also vielleicht diejenigen die eigentlich politisch doch interessiert sind und sich ein bisschen um gucken aber naja gut würde da auch jetzt nicht über eine so pauschale urteil und das ist aber eher die medien sind die das eben verteufeln und sagen das ist das ist außerhalb des fensters des sagbaren auf einmal gerückt was eben vorher ordnungsgemäße systemkritik waren brüssel so die gesellschaft gebraucht wie erklären sie sich diesen hass auch schon ein loxstedt oder ein gleichschritt der medien was die berichterstattung bei kroner kann man es sehen neben aber auch bei anderen themen oder eben die blindheit gegenüber dem great reset angeht ist im prinzip was ähnliches ich meine ich habe wirklich tausende interviews gegeben bei öffentlich-rechtlichen und privaten nach der finanzkrise und danach die die zehn jahre danach und ich habe viele engagierte leute auch im wdr kennengelernt wenn es um finanzsystem kritik ging die wird ja auch schon langsam kritisch ja da war hat markus krall ist verdonnert worden und verdammt worden in irgend einem monitor report claudia so richtig und dann auch gleich mit der keule und fülle kann aber das ist ja dasselbe mich mein die werden sehr gut bezahlt die intendanten kriegen hält er wird sagen über meinen haben viel zu viel medienanstalten ich musste über besetzen ich muss sich quasi angst sie müssen angst haben um ihren um ihren status um ihren job und dann habe ich sie schnell auf linie und das ging ja ich meine im system merkel schon vor zehn jahren los oder länger meint gertrud höhler waren hat die das buch die partien geschrieben das ist ewig her und seitdem hat sich nicht viel verbessert also der täuschung zumindest bei denen die so ein bisschen wacher darauf gucken gegenüber den medien die wir auch bezahlen fürstlich dies glaube ich auch nicht mehr gut zu machen habe ich das gefühl dass da keine hoffnung mehr herkommt es muss er etwas anderes aufgebaut deswegen muss wird bekämpft man ja sie und mich und andere die also tatsächlich jetzt noch über die halbwegs freien kanäle was machen weil wir natürlich eine echte bedrohung sind wir sind eine echte bedrohung wir machen uns gedanken sagt was wir denken und es reicht ja nicht den öffentlich rechtlichen mit 8 milliarden zu päppeln und alle auf linie zu bringen dass sie alle dasselbe bringen sondern man muss dann auch noch die anderen zum schweigen bringen und das haben wir jetzt bei canon epson gesehen 500.000 abonnenten weg und der mann man muss nicht alle standpunkte teil aber hat guten journalismus gemacht aber dann kommt gleich dass ein antisemit ich mein base in der tat relativ offen gegenüber miranda kommt daher und israel kritisch aber da sind wir auch wieder in dem tabuthema drin israelkritik ist natürlich nicht an diesem ist semitismus und aber es wird die heutzutage also diese populistischen vermischungen von begriffen die werden vom mainstream viel mehr gemacht dass von den wenigen kredit kritikern denn wenn sie heute kritiker sind und sich halten wie sie oder ich da muss man schon ziemlich gut sein weil dann sofort ein aber trotzdem werden die anderen mit dem schimpfwort des populismus eben behängt obwohl eben genau diese taktik leuten mit leuten einfach mal ein bisschen dreck hinterherzuschmeißen irgendwas bleibt schon hängen ja genau der populismus ist die man selber an anderen kritisiert wie kommen wir da raus wie können wir uns schützen davor wie können wir solche neuen medien aufbauen und wie können wir auch dass das renommee und das vertrauen dann einer weiteren gesellschaftsschicht dafür herstellen ja es geht nicht nicht ohne geld also qualität ist das eine aber man muss tatsächlich an der basis haben ökonomische gibt viele unabhängige blogger ich meine wenn ich sehe was sie machen was reitschuster macht was andere machen aber da wird mal eben canon epson neben weggesperrt und wir können im moment eigentlich nur weitermachen in usa gab es noch ein fernsehsender der war allerdings auch relativ einseitig auf der anderen seite aber war gut weil er gegengewicht zum rest war hat natürlich also fox ist ja auch vor ich weiß nicht 6 8 wochen und das auch von jump abgerückt größten sorgen und hat sich ein stückchen weit distanziert der murdoch und schon hat man telefoniert man weiß es nicht also wir brauchen ein gegengewicht ich weiß bin ja auch mit vielen kritischen medien nach einem gespräch man arbeitet dran aber sowas braucht natürlich auch ressourcen und das braucht auch kanäle die irgendwann unabhängig sind von bactech ist nicht einfach und da ich mag ich bin versucht mein ganzes sonstige existenz an den nagel zu hängen und das zu probieren aber ich habe eben auch noch zwei firmen die etwas anderes machen und wir arbeiten dran geld ist ein schönes stichwort kommen wir noch mal ganz kurz auch zu dem geldsystem beziehungsweise den staatsschulden wenn sie für mehr als einen tag aber sagen wir für eine gewisse zeit chef irgendeiner notenbank oder der ezb wären was würden sie machen um das ganze abzuwickeln man hat sich hat einen so ein in einen rausch gefahren wo man eigentlich mache ich nur noch die augen zu und dann knallt gar nicht so anders wie jetzt also auch das muss geplant laufen ich kann nicht alles auf einen schlag freigeben ich folge da in gewisser weise der studie von radio drs hedgefonds-manager seit 50 jahren einer der 20 reichsten amerikaner der sagt der kapitalismus ist dringend reformbedürftig sonst schafft er sich selber haben also was er in seiner kindheit hatte und jugend gute schulen für alle er kommt aus einer einfachen familie gibt es nicht mehr heute ist es ein system was vom reichtum abhängt aber wo kinder auch ganz klar mehr vorteile haben wenn sie wenn sie vermögende eltern haben das darf nicht sein in einer freiheitlichen gesellschaft so und der hat 38 schuldenkrisen studiert mit seinem team und man muss in der tat schon einen plan haben für die transformation im juni habe ich dazu auch bei den vom bundestag ausgesagt vom wirtschaftsausschuss auf einladung einer stigmatisierten partei es war nicht die grünen die linke nach nicht aber für die für jede partei kommen solange ich meine meinung sagen darf das ist es ja eben ich mein spannend auch dass das lassen wir mal aber man müsste einerseits die altschulden tatsächlich zum fall streichen einfach streichen also das kann man insofern machen dass man die staatsschulden in europa teilweise entschulden tilgungsfonds überführt und diesen fortbildungs freistellt und im weg da sind sozusagen beerdigt oder hinter hinterm schrank und thun nicht mehr sehen denn was ist denn passiert wir deutschen haben den italiener zum beispiel geld geliehen damit die was kaufen konnten so wir haben schon auf dieses diese kaufkraft verzichtet so wenn wir jetzt sagen okay wir kriegen geld eh nicht wieder streichen wir mal dass wir auch nach dem ersten weltkrieg die richtige lösung gewesen weg damit der angestellte sagt wir machen dann zum beispiel 80 prozent der des bruttoinlandsproduktes jedes landes schüren wenn diesen fond damit wäre deutschland schuldenfrei italien hätte immer noch 60 prozent schulden griechenland noch 100 prozent also es würde schon die sparsamen auch ein gewisser weise entlohnen aber es würde diese last runterziehen dass das eine man müsste dann gleichzeitig auch die märkte wieder ein stück mehr freigeben aber man müsste zum beispiel auch was jetzt wieder gemacht wird ist wird man weiß ja dass viele viele mittelständler kaputt gehen werden gastronomie hotelgewerbe machen wegen der katastrophe mit ansage gleichzeitig macht die ezb 1,7 billionen förderprogramm wo sie dann planwirtschaftlich sozialistisch im prinzip grüne unternehmen und system unternehmen hoch betteln wird also man schiebt sondern danach da mit einem planwirtschaftlichen schub diese investitionsprogramme bräuchten wir auch wenn wir frei geben und leiten haben weil sonst da haben wir 29 dann geht’s richtig runter nur man könnte natürlich es genau andersrum machen wie die ezb oder der iwf oder diese man könnte sagen wir machen bevorzugte kredit und investitionsprogramme für mittelständler und wir machen das subsidiaritätsprinzip also die kleineren haben etwas mehr freiheit wenn ich die großen strenger gesetzlich reguläre kein wort was ich mag früher ist das markt ordnungspolitik aber wenn ich die größeren mit strengeren gesetzlichen auflagen sie lege und die kleineren freier lasse weil die nicht so viel kaputt machen können das war eigentlich schönes verhältnismäßigkeitsprinzip also schuldenschnitt bzw schulden entsorgen das ist immer die da ist die vergangenheit abgebildet märkte freigeben auch insolvenzen zulassung gleichzeitig aber tatsächlich förderprogramme aber genau mit anderen kriterien wie die ezb also nicht planwirtschaftlich öko sozialistisch zentralistisch sondern mittel ständig freiheitlich ja also ich brauche aber auch diese investitionsprogramme ein libertärer würde sagen start ganz raus und so das aber dann dann kriegen wir einen ganz tiefen absturz ob wir das haben wollen weiß ich nicht ja das hätte schon irgendwie früher passieren müssen und dass man sich das jetzt leisten kann dass um diesen diese diese diesen zyklus wieder einzugehen wenn das nicht passiert wenn jemand auf sie hört und weil also wenn es immer so weitergeht was passiert mit der europäischen union was passiert mit dem euro was passiert zum beispiel mit italien solchen ländern ja ich meine da kann schon noch eine weile weitergehen wenn ich natürlich einen dauerhaften transfermechanismus etabliere was jetzt passiert also die schulden union ist da die deutschen zahlen dann vielleicht dauerhaft beiträge an italien sowie viel früher länderfinanzausgleich auch dauerhaft die reichen an die armen bundesländer gezahlt haben das natürlich keine kein anderes land für italien unter anderen länder wirkliche strukturreform zu machen und der himmel schreien das könnte alles ja dass die italiener pro kopf ein dreifaches haushaltsvermögen von den deutschen haben also wir sind das arme land das hat daniel stelter ja auch also himmelschreiend ungerecht wir werden ausgenommen als deutsches darf man das klingt jetzt schon fast wieder so weit aber es ist so ich meinen die die eu hat dazu geführt dass diese dauerhaften umverteilungen da sind nur leider leider leider ich hoffe immer noch auf dem umfall unfall wenn wir das so machen mit der entsprechenden zwangswirtschaft mit entsprechender polizeigewalt die dahintersteht demonstrationen unterdrückt wie was jetzt sehen da kann ein paar jahrzehnte laufen das ding und da habe ich nicht so gut die große freude daran werden wir in dieser richtung kommen ja unsere schulden union war ja auch mal was was eigentlich vehement ausgeschlossen wurde auch von der cdu wenn ich mich richtig erinnere mich ein wahlkampfplakat habe ich ein held systemkritisch nochmal abgedruckt herr großes wahlversprechen vor einführung des euro deutschland wird nicht für die schulden anderer sie sind noch in der cdu ja ich meine besitzt hat mich noch keiner raus schmeißen ich bin vor ein paar tagen aus als vorsitzender des kuratoriums der us-stiftung zurückgetreten das war ja oder ist die parteinahe stiftung hfg fall ist das aus meiner sicht in die falsche richtung entwickelt und diese stiftung eben auch schon sehr willig zu sabbern sich in den richtungsstreit in der partei hat hineinziehen lassen und für mich nicht so die hoffnung birgt das hier wirklich sachfragen nach vorne gebracht werden also alles schon sehr teilen des systems und dafür war ich nicht drin und deswegen habe ich dann mein amt und meine mitgliedschaft niedergelegt und bin jetzt wieder free agent bin insofern etwas weniger belastet also die ausschlussgründe werden weniger aber die cdu wollte irgendwann mal die satzung ändern dass übermäßige kritik an führungspersonal zum ausschluss führt was nicht weitergekommen sind also irgendwann bin ich dann vielleicht dass sarrazin der cdu-mann könnten aber bin hier in der werte union auch die natürlich auch massiv ausgegrenzt wird und druck bekommt von von dem rest der partei den austausch mit hans-georg maßen und anderen in der union aber wir sind natürlich eine kleine kleiner verein mit 4000 mitgliedern ungefähr die größe der atlas initiative aber wir sind schon so ein stachel im fleisch man ärgert sich schon über uns und ich glaube ich kann da mehr bewegen obwohl wir natürlich im prinzip in der cdu erst mal nur abwehrreaktionen und diffamierung und sowas erfahren aber es ist gut dass es uns gibt dass das man weiß da gibt es noch ein paar in der cdu die anders ticken ja und ist das naja ein stachel im fleisch oder ein tropfen auf den heißen stein sehen sie überhaupt in diesem ganzen konglomerat der parteipolitik noch hoffnung oder muss es auch da was so eine nationale politik angeht eigentlich zu einem trade reset kommen also was das personal angeht aber auch was die strukturen angeht wir haben wir schon darüber gesprochen also diese strukturen sind letztlich macht verfestigen haben eine kumpanei zwischen politik medien und großen konzernen insbesondere technologiekonzernen da wird an der oberfläche mal ein bisschen gekoppelt aber eigentlich ziehen die am selben strang das sind sehr sehr dysfunktional strukturen oder nicht funktioniert ja für diejenigen die von ihren nutzen haben aber nicht sie sind keine bürgerfreundlichen studios wollen keine freiheit freundlichen keine menschenfreundlichen strukturen auch da müsste es zu großen reformen kommen und dazu muss wahrscheinlich der garantie für indirekt bevor der überhaupt wir die chance haben weil ich meine natürlich verteidigen die alle ihre privilegien und man sieht ja eben auch mit der meinungsmacht wie also ab welcher abweichlern dissidenten gefilmt werden diffamiert werden das heißt das wird nicht so schnell sein aber man darf da nicht die hoffnung aufgegeben weil so lange jemand dagegen hält ich bin irgendwann können strukturen auch über nacht zerbröseln und dass ich ganz anders entwickeln wir aufs 89 gesehen also die menschheit ist da für überraschungen gut was muss passieren dass die menschen da aufwachen muss es ihnen wirklich fürs brot gehen oder kann man irgendwas erreichen dass eben der karren noch nicht ganz im dreck ist weil das klingt wirklich sehr fatalistisch dann so ja jetzt am ende in diesem sommer hoffnung muss das mal richtig schlimm wird und kommt besser werden ist doch ja aber man kann nichts tun außer die krise zu beschleunigen aber das ist ja gerade die stunde der aufrechten und der größeren einzelnen die dann stehenbleiben die ihr ding durchziehen egal was passiert solche leute hat es immer gegeben und gerade in das ich kann ja nicht immer sagen ich weiß wie sich seit entwickle ich muss trotzdem also stehen bleiben und das ding machen und wie gesagt es gibt immer hoffnung aber ich glaube schon dass den leuten ans portemonnaie gehen muss als brot gehen muss denn wir haben ja eine wirklich sukzessive wegnahme der freiheit und daher möglich diesen frosch im wasserglas wo es immer wärmer wird oder im kochtopf und die menschen haben immer mehr tabu begriffe früher war es noch der rechtsradikale einen nazi kroner leugne alu träger was haben wir denn noch alles rechtspopulisten populisten es entstand gesten esoteriker sind erika querdenker ist auch ein zum schimpfwort geworden ich kenne die querdenker also wer weiß was da rumspringt aber 98 97 prozent da sind ganz viele selbstständige was weiß ich der mann will natürlich den heilpraktiker beruf machen weil das alles sind alle selbstständige beruf für gewesen die will man in dieses technokratische system einfügen die ärzte möglich zu polikliniken oder hat zentren zusammenfassen damit immer weniger wirklich selber ihr ding machen das ist so der zeitgeist ja ich stelle mir vor dass da die pharmaindustrie dort ein interesse hat das nicht eben einzelne ärzte sich vielleicht auch dann noch gegen ihre empfehlungen werden können sondern wenn sie in so einer poliklinik dann arbeiten dann wird eben das gemacht hast das haus sagt und das ist ja auch diese technokratie also das sehen wir an den unis genau so und ich war früher mal bei der bertelsmann stiftung haben ihre formen war ich der leiter beratungsdienste 95 damals habe noch das geglaubt was ich gemacht habe man müsste die unis professionalisieren aber heute war sie ein riesenfehler diese evaluations bürokratie also als ich in köln abgeschlossen ob wirtschaftswissenschaften gab es dekan es gab zwei assistenten es gab solche kriterien heute sitzende 40 verwaltungsmitarbeiter die die professorin kontrollen so dass professor bin ich mal in gewisser weise an der gipfel meiner leiter beruflich angelangt jetzt kann ich mich innerhalb der branche noch natürlich weiterentwickeln und mir namen schaffen aber erstmal gibt es eigentlich keinen mehr der mich kontrolliert weil ich mein ich bin für mein fachgebiet bitteschön professor aber so dreht man es rum und durch diese ständigen evolution publikations pflicht komme ich eben in eine art wissensproduktion das ist dann schon sozialistisch ich werde nach quantität gemessen ich habe von einer berufungskommission gehört da waren ein freund von mir drin und dann waren da die kandidaten und dann sagte der vorsitzende hier die drei sind gut die haben die besten impact faktoren so stoßen so hat er gefragt ja was machen die dann ja das haben wir nicht angekommen wo es kommt also sozialismus pur steuern darüber geht natürlich individualität verloren das geht auch die chance zur leistung verloren also wenn dann professor in seinem berufsleben ein buch schreibt oder einen aufsatz und damit revolutioniert das ein gebiet dann hat sich dieses investment gelohnt wenn er aber jedes jahr drei aufsätze schreiben muss da ist diese chance dass er diesen einen tollen aufsatz schreibt sehr gering und natürlich hat man dann in diesem genormten klaren wirtschaftlichen system oder neben alten system hätte man auch das risiko dass da einer wenn er einmal professor ist dann berufsleben nichts vormacht und ruhige kugel schiebt aber dieses risiko muss das system eingehen um den guten die chance zu geben wirklich herausragend zu sein denn irgendwo nivelliert sich dann aber wenn ich alle normen will dann nehme ich auch die spitzenleistungen bringen ein anderer berufsstand der zumindest von der idee her sich jeglicher normalisierung und normierung entziehen sollte ist der der intellektuellen die eben vielleicht auch noch mal als als wächter der gesellschaft als gewissen der nation darauf gucken sollten die mächtigen kritisieren sollen ein system kritik üben das ist in der vergangenheit schon nicht immer ideal gewesen wie bewerten sie die arbeit der intellektuellen in diesen zeiten also intellektuelle haben sich auch immer der macht angedient also die wirklich kritischen sind eher wie nicht gewesen das ist ein bisschen verzerrt durch die 68er aber die hatten insofern besondere situation die wirtschaft boomte selbst wäre da nicht die hochschule abschloss kriegt ihr nachher noch einen ordentlichen job irgendwo in der wirtschaft die zeiten sind lange vorbei das heißt die konnten die wan in gewisser weise haben die ich habe auch mal drüber geschrieben im kursbuch 164 das ist beim mann in gewisser weise haben die einfach angefangen also noch aus nachkriegszeiten kriegs vom krieg verwüsteten städten teilweise aufgewachsen aber so die ebene immer besser kann jeden quatsch machen dann lässt sich natürlich gut protestieren dass die zeiten sind lange vorbei aber es war im gegenteil aufgabe der intellektuellen in der geschichte der menschheit die menschen zu überwachen und sie einzuschwören die priester sind doch normalerweise legitimen man legitimiert die macht und erklären die macht deswegen sind ja meine vorfahren mütterlicherseits zum beispiel so verfolgt worden in der schweiz waren täufer also an die täufer auch negativ oder diffamierend bekannt aus wiedertäufer wobei das exzesse in münster war die anderen das war eine sondersituation also die käufer haben eben gesagt protestantische glaubensrichtung wir lesen die bibel selber wir wollen keine facher und die menschen sollen erst getauft werden wenn sie es verstehen also teenager alter oder wie auch immer das war natürlich für die damalige machtstrukturen eine riesen herausforderung war die kante das fernsehen oder das internet der damaligen zeit war da konnte man die botschaft ins volk ein hämmern und wer wissen religion ich hatte dessen untertan reich und wenn ich bis 14 keine religion hatte dann kannst du dir ein dass ich dann ab heuer zum zum katholiken wechselt zum protest an war dass jemand anderem das ganz im gegenteil die intellektuellen waren immer schon in masse die bewahrer der macht die interpreten de macht die hofschranzen die ausleger die natürlich gibt es auch sehr kritische aber das sind dann schon immer wirklich die ausnahme gewesen also ist auch das was im letzten jahr passiert dann gar keine überraschung dass ebenso wenig kritik an den verhältnismäßigkeiten der kroner maßnahmen zum beispiel das ist einfach weil es von der macht kommt wird es eben auch so durch gehört ja ja ich meine talk ist schief also reden kann man viel und wenn ich das bei zeitungsjournalisten sehe zum teil wie sie die dinge so drehen aber die sind ja auch redegewandt und schnell also aber wie sie das schnell im sinne des gängigen zeitgeistes interpretiere noch völlig aus meiner und aus ihrer sicht völlig absurde und erschreckende entwicklung mal eben so rumdrehen und das ist es auch wieder gestern habe ich im tagesspiegel sondern carter von berlin gesehen mit diesem ring also dieses das erinnert mich irgendwie an andere zeiten der region oder links also wir sind ja in gewisser weise in zeiten des krieges krieg gegen ein virus vor hat der krieg gegen den terror die medien nachrichten dieses ständige corona bonbon das erinnert ja an kriegspropaganda da muss man immer noch einen drauf legen denn wenn man nicht mehr eskaliert dass erregungs niveau dann fällt das irgendwann in sich zusammen aber im moment sind wir noch voll in dieser eskalierung phase plus eben mittlerweile repressionsmaßnahmen ja aber irgendwann kann es nicht weiter eskaliert werden habe ich das gefühl also man kann jetzt davon sprechen dass jeden tag ein flugzeug abstürzt aber man diese diese dimensionen sind irgendwann zu ende zumindest werden die leute das dann irgendwann mal nicht mehr mitmachen wenn künftige historiker auf diese zeit vielleicht auch die letzten 10 13 jahre so vielleicht seit 2008 zurückblicken werden die von einer mega krise sprechen wenn sie so sagen syrien-konflikt ukraine hongkong unruhen und flüchtlingskrise werden die gemeinsamkeiten feststellen und mit welchem urteil könnten sie eben welcher begründung könnten sie dieses urteil fällen ja und ich meine das habe ich ja genau so in meinem folgen buchwelt systemcrash geschrieben dass er wirklich eine weltkrise da ist wo alles miteinander zusammenhängt und ich habe in diesem buch im letzten buch schon gesagt die welt verrückt die leute wissen nicht mehr wo oben und unten ist es wird wirklich crazy times geben nur was ich damals das ärgert mich nicht gesehen habe dass ein virus der auslöser ist auch das hätte man sehen könnten auch für diese was jetzt abläuft gab es vor übungen planspiele es gab schon mehrere wehren krisen genres vor grippe schweinepest ebola also auch das hätte man sehen können das habe ich nicht gesehen vielleicht war ich da wollte ich es auch nicht sehen weil ich irgendwo doch eine andere entwicklung gewünscht habe aber es ist ganz klar eine systemkrise relativen abstieg der usa aufstieg chinas was ich im weltsystem crash beschreibe abstieg der mittelschicht die macht der technologiekonzerne kommt dazu also der technologische wandel aber eben auch teilweise die globalisierung teilweise denn auch das weltsystem ist zyklisch es geht nicht also ich das 2006 in der crash kommt gesagt habe die globalisierung wird sich irgendwann auch wieder rumdrehen zumindest bis zum gewissen gerade da war das für viele doch sehr erstaunlich jetzt haben wir das aber sie haben vielleicht auch gehofft dass man durch bücher etwas bewegen kann also das vielleicht auch leute die buch lesen und sagen ja okay dann sollten wir aber mal gucken das ist nicht so weit kommt das ist ja wahrscheinlich für jeden der schreibt die hoffnung aber man wahrscheinlich auch schnell enttäuscht haben sie manchmal die angst oder befürchtung dass sich das vom unterbewusstsein der menschen auch gegen ja sozusagen die kassandra wenn der bestand ja ständig mit also ich kriegte ständig böse kommentare oder ich krieg auch viele gute aber das muss man aushalten und klar der mensch sucht harmoniesucht irgendwie die fakten möglich schön zu ordnen und sucht auch gut wir haben auch dieses gut böse gehen in uns dass wir also nach dem städtischen bei es also dass wir selbst ende anonymen entwicklungen oder komplexen entwicklungen versuchen schneller ursache zuzuordnen das hat evolution er sogar seinen grund denn wenn ich also als als jäger irgendwo im bus stand und das raschelte und wenn ich dann abgehauen bin oder mich umgedreht habe und ihn schwer genommen habe und es waren waren leo partnern habe ich richtig gehandelt und wenn es der wind war na gut da habe ich mir aber zu viel umgedreht also wir sind darauf programmiert seit urzeiten schnell ursachen und feinde oder freunde auszumachen und manchmal muss man diesen muss man eben den horizont öffnen das versuche ich aber trotzdem bin ich für viele mittlerweile auch eine projektionsfläche in beide richtungen gut und böse sie hätten es vielleicht einfacher haben können fehlt auch mit viel mehr vorträgen mit einladungen in talkshows bereuen sie diesen schritt so kritisch geworden also nicht geworden aber sie sich nicht nach dem wind gedreht zu haben ich hab’s ich habe es natürlich viel anders gehabt ich habe 50 60 vorträgen ihr gehalt noch sehr hoch honoriert wie es jetzt ist lothar deutschland recht immer noch machen zum glück war ich davon nicht abhängig war nicht unternehmer bin ich wusste was auf mich zukommt wenn ich mich auto natürlich nicht konkret wie und diese eskalation mit quid kroner die hätte man natürlich war auch nicht unbedingt zu sehen also es ging ja sofort los nachdem ich mich geoutet hatte 2017 das n-tv gleich drei lange geplante interviews abgesagt hat obwohl ich mit denen 17 jahre schon zusammengearbeitet hat oder 16 doch die auch immer also natürlich was viel bequemer viel einfacher hätte ich anders gemacht ich glaube ich bin halt ein saudischer sturmschäden nehmen aber ich kann und ich hätte nicht nur einfacher gehabt ich würde mich wirklich finanziell nicht beklagen wir jetzt sehr gut ich bin nicht bei den 1 prozent sondern bei den vielleicht 0,5 oder 0,3 prozent oder was auch immer also da ist zum glück alles super in ordnung aber wenn ich jetzt monetär getrieben werde ich natürlich nicht gemacht also ein sehr erfolgreicher von manager der nur fondsmanager und nochmal viel größer als ich er hat mir irgendwann mal gesagt ich bewundere das mit dem hambacher fest aber ich könnte das nicht weil dann meine mitarbeiter ihre sich bedroht ich sagen du bist eigentümer dieses ladens natürlich kannst du das also ich habe nicht gesagt aber muss natürlich dann die konsequenzen bezahlen und die sind mein fall schon heftig extrem stehe ich auch ich meine das wird einem ja auch nicht honoriert dass man quasi dissident ist und dann fangen natürlich auch viele einfache seelen an das rating der medien zu übernehmen man wird vom bekannten deutschen krisen ökonomen zum crash büro und und populisten und geschäfte machen also das letzte was ich bin bin ich geschäfte mache ich bin reich ich habe unternehmen aufgebaut aber nicht geschäftemacher wäre dann würde ich das was ich jetzt mache nicht tun da gibt es einfach dann lassen sie uns doch zum abschluss noch daran teilhaben zumindest was der kleine sparer tun kann bevor der karren in den dreck gefahren wird gerade auch vielleicht vor dem hintergrund gibt es jetzt einen großen crash und ich muss mich ein oder ist es ein ganz stetige schleichende entwicklung dass ich gar nicht merken also mein geld aus der tasche ration richtig also wir sind ja in dieser semi totalitären system transformation also der gekippte bußgeldkatalog war ja so was was vor allem die mittelschicht betroffen hätte oder gebühren oder gesundheitskosten alles belastet ja primär die mittelschicht die groth die reichen kratzt es nicht so die ganz arm kriegen vom staat zurück sozusagen also wird die mittelschicht ist ja von allen seiten gequetscht das passiert sowieso es nun dieser vermögenstransfer also das passiert sowieso da kann ich mich auch schlecht gegen wären nur das was ich habe wie kann ich das einigermaßen sich dann die deutschland fürchterliche angst vor der aktie sind ein paar mal auf die nase gefallen verstehe ich auch wir haben auch aktienfonds also aber ich meine das müsse ja nicht unsere sein nur es muss kein aktien crash kommen mehr denn immer mehr menschen ich weiß es nicht das ist dann auch wieder wir sind stockpicker wir suchen uns gute unternehmen aus wo wir möglichst lange dabei sind also wenn ich die software aus münchen sehe die haben wir seit zehn jahren das 1600 prozent im plus wenn da ein guter eigenkapitalquote ist wenn dann unternehmer dahinter ist wenn dieses unternehmen langfristig sich entwickeln oder bechtle aus neckarsulm das über 400 prozent bleiben wir dabei also ist nicht so dass wir traden hin und her aber die menschen merken immer mehr dass ihr geld auf dem konto negativzinsen und so weiter langsam schwindet und dann beginnt dieser run auf die sachwerte wir sehen das schon bei immobilien in diesem jahr letzten jahr stärkster preisanstieg seit fünf jahren dass trotz der wirtschaftskrise ihre soja die leute und weil wir eben auch niedrige zinsen haben die leute bringen ihr geld in sicherheit kunst guter geht man einzig man drauf und das andere aber oldtimer kunst aktien immobilien edelmetalle all das sind sachwerte bitcoin ist in der sonder das ist aber jetzt auch natürlich in hochspekulativer markt der der sehr speziell ist und das heißt es muss gar kein crash kommen unbedingt sondern es kann sein dass dieser mann auf die sachwerte sich noch verstärkt weil man merkt geld wird nichts mehr wert sein das nennt sich made up boom da ist für mich und das sage ich eigentlich auch schon sehr lange ist auch keine geheimwissenschaft der normale anleger muss wissen dass pensionen kontoguthaben lebensversicherungen das sind alles geldforderungen die sind bedroht in ihrem wert und sachwerte damit hat man die chance das vermögen rüber zu retten aber da braucht man natürlich sachverstand oder jemand das für einen macht der sachwerte ist was anderes dem konto früher 10.000 hatte ich wusste ich krieg vier prozent zinsen habe ich meine zinsen gekriegt 400 euro im jahr und das war einfach eine einfache sache das geht nicht mehr also und sachwerte sind eben da kann ich mir auch vergreifen also ich muß mutter das richtige machen aber es geht nicht anders okay das ist zumindest ein praktischer rad zum abschluss er hatte vielen dank für das gespräch ist ja gerne kaiser das war’s für heute bei kaiser tv ich hoffe es hat euch gefallen bis zum nächsten mal macht’s gut

Menschen machen Mut: Recht & Gerechtigkeit – Gespräch mit Reiner Füllmich, Corinna Busch, Tobias Gall, Gunnar Kaiser

Kommentar der Redaktion: Eine fachlich sehr fundierte Diskussion. Sehr hörenswert!

Eine Sendung der Initiative menschen-machen-mut.de mit den Gästen Rechtsanwalt Reiner Fuellmich, Rechtsanwältin, Mental Health Coach, Redakteurin, PR-Beraterin Corinna Busch, Rechtsanwalt Tobias Gall und dem Philosophen und Schriftsteller Gunnar Kaiser.

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

[Musik] guten abend liebe gäste herzlich willkommen zu unserer heutigen versammlung recht und gerechtigkeit mit äußerst spannenden gästen wir gehen heute abend der frage nach ob die gerechtigkeit unter umständen in einer etage wo es die justiz keinen zugang hat wir haben wir sehr spannende gäste mit dabei corinna busch stockte rainer fühle mich den rechtsanwalt tobias gall aus berlin und last but not least in autor schriftsteller und philosophen gunnar kaiser herzlich willkommen schön dass ihr alle da seid ja liebe können wir fangen mit dir als erste heute abend ich habe keine frage an dich du bist ja journalistin ausgebildete juristin was tätig unser kohl im bundeskanzleramt was erfolgreich im tv geschäft tätig also stichwort harald schmidt show und du hattest sogar als pr agentin beraterin mal kurzen kontakt mit barack obama der scheinbar hinter der kamera anders ist als vor der kamera wieder zu berichten weiß und ja aber recht und gerechtigkeit kommt man eigentlich an der justiz nicht vorbei wie soll das ohne justiz eigentlich gehen und du bist ja auch tätig als mental health coach da wirst du häufig gebucht gefragt und als coach möchte ich dich jetzt fragen wie geht es denn dem patienten justiz was deiner sicht ja also ich würde sagen ich glaube ja eine justiz nach wie vor unrecht ungerechtigkeit ist unabdingbar arbeit der patient braucht glaube ich es um kleine pflege einheiten also in den letzten monaten und man muss genau hinschauen also ist es mit salbe und verband getan oder müssen wir da ein bisschen mehr tun also wenn wir heute über recht und gerechtigkeit sprechen sprechen wir im recht ja von den gesetzen die von menschen gemacht wurden und ich schaue auch immer auf das gesetz was noch darüber steht nämlich das naturgesetz und wenn man sich mit den naturgesetzen beschäftigt dann ist es ganz ganz interessant zu sehen dass wie es beispielsweise das tempo der natur und das tempo ist im mittel bis langsam und die natur verlässt dieses tempo nur wenn es um stress und angst geht tiere gehen dann zum beispiel 15 minuten in einem fluchtreflex erhöhen die geschwindigkeit weil sie im stress hin und gehen dann wieder zurück in ihr normales in ihren normalen rhythmus der mittleren und langsamen geschwindigkeit und ich hab so bei uns den eindruck seither fast einem jahr wir sind permanent in der angst und gehen aus diesem stress modus nicht mehr aus und das wird zunehmend für die menschen schwieriger damit zu leben und ich glaube das ist eine frage die wir vielleicht auch noch ein biss wir sprechen heute abend das denke ich auf jeden fall das heißt ja auch in der permakultur das ist also eine alternative landwirtschaftliche vor mit der sich menschen mit nahrung versorgen können wenn sie denn wollen das ist ein tanz mit der natur wobei die natur führt darauf sollten wir vielleicht mal ein bisschen gedanken auch verwenden ja danke dir ja doktor einer für mich lieber rainer schön dass du da bist kann sagen großartig was du die letzten monate abgefackelt hast das darf ich so ist mensch einfach mal sagen zu dir ja danke du bist ja tätig natürlich als anwalt und kommt ursprünglich aus dem rechts das arzneimittelrecht es aus dieser ecke sowie ein etwa ursprünglich und das mit der kanzlei ja auch international tätig und hast dich sehr vielfach auch mit korrupten konzernen zu beschäftigen um nicht zu sagen herumzuschlagen und hast aber auch dann mit arbeitskollegen diesen aus der außerparlamentarische Corona Untersuchungsausschuss eben initiiert ins leben gerufen also kann ich jedem nur empfehlen auch draußen an den bildschirm man sich damit zu beschäftigen und ja in diesem zusammenhang ist es einfach so da wurden ja auch schon einige klagen eingereicht und wir hatten in der letzten versammlung ja den professor kreis da der hatte dann das bild geprägt von christian drosten als zertifizierter falsch diagnostiziert ich jetzt gilt es in die zeit passt weil da muss man schon ein paar fragezeichen einfach haben aber in diesen klagen sowohl in seine richtung in deutschland oder auch in usa ja da geht es ja im prinzip auch um die frage wo ist die gerechtigkeit tatsächlich in eine etage zu der die justiz keinen zugang hat wie siehst du denn dass ich sehe dass ein bisschen dramatisch ich glaube schon dass die lage sehr ernst ist was die justiz hier in deutschland angeht aber nicht hoffnungslos es gibt einzelne starke figuren die uns aus dieser nummer wieder rausholen können wir haben uns im vorgespräch schon mal unterhalten wir sind da etwas unterschiedlicher auffassung der tobias und ich es werden wir gleich noch glaube ich deutlich sehen aber ich bin schon der auffassung dass die justiz bei uns in deutschland und nicht erst seit koma sondern schon seit längerer zeit in einem ziemlich erbärmlichen zustand ist weniger in den unteren instanzen amtsgericht landgericht da haben sich mancher auch hin abgesetzt weil sie unabhängig sein wollen aber in den oberen instanzen insbesondere hohen in den obersten gerichten wo leute politisch reingeschoben werden ohne dass wir es mit kriegen deswegen haben wir jetzt noch eine gestalt da oben am verfassungsgericht das hätte wenn die bevölkerung darüber hätte abstimmen können es nie passiert in den oberen ebenen läuft meiner ansicht nach so gut wie gar nichts weil dort linientreue vorherrscht schlichtweg aufgrund dieser politischen gegebenheiten die übrigens nicht neu sind das ist auch keine erfindung aus dem dritten reich das ist seit bismarck so dass man damals nur dann in den justizdienst kommen konnte wenn man auf linie war und das hat sich bis heute fortgesetzt also nicht aussichtslos ein bisschen hoffnung besteht noch aber sie schon ein engel ist sozusagen immer wenn es wird es zudem zu stimmen also wenn man es sich segment artig anguckt war ich von anfang an der meinung dass das vorgehen in den verwaltungsgerichten vertan der energie ist man muss wenn man das macht wenn man also sagt ich mache da ich gegen masken oder sonstwas vor dann muss man den mandanten sagen es kann sein dass die kohle raus geblasen ist und nichts bringt weil das ist meine persönliche überzeugung zieht das anders aber nach meiner überzeugung heißen die verwaltungsgerichte verwaltungsgericht weise machen was die verwaltung von ihnen will da ist meiner überzeugung nach nicht viel zu wollen aber auf der ebene und bei den staatsanwälten erst recht nicht also wenn man unsere staatsanwaltschaften mit denen speziell ausgebildeten italienischen ausgerechnet anti mafia staatsanwältin vergleicht dann fragt man sich sind sie dafür da den kinderwagen zu schieben oder dafür da der deutschen bank den roten teppich auszurollen wenn sie den tausendsten betrug begangen habe man fragt sich aber auf der ebene der civil gerichtet da geht was glauben wir auch wenn es am ende möglicherweise wie jetzt neulich in einem absolut das muss ich auch sagen ich bin ja nicht der einzige dieser ausschuss besteht aus vier leuten also viviana ist eine sehr sehr starke persönlichkeit ohne die wir das gar nicht gelaufen und die anderen beiden machen auch ihren job aber wir haben neulich in einem interview den richter am amtsgericht dinslaken ist das torsten schleif gehört und er hat genau das was ich jetzt sage in etwa so bestätigt nicht vielleicht so dramatisch oder so drastisch formuliere aber auf den unteren instanzen da geht schon auf was würde ich meinen und wenn wir da tatsächlich mit hilfe der anglo amerikanischen gerichte die ich ja nicht zufällig versuche reinzuholen wenn wir damals in bewegung bringen dann glaube ich zündet das hier das ist so ähnlich wie in den vw fällen wo sich hier die leute mehr oder weniger schlafen gelegt haben in den gerichten und nichts getan haben sich tot gestellt haben erst sagen aus den usa die zahlen immer höher wurden und immer mehr geld den geschädigten zugeflossen ist hat man sich hier gesagt na ja irgendwie so eine komische feigenblatt entscheidung machen wir mal und das kam dann ja auch von sechs senat aber mehr als feigenblatt war das nicht ja vielleicht hat dieter hillebrand einmal gesagt es nutzt nichts das recht auf seiner seite zu haben man muss auch mit der justiz rechnen ja vielen dank werden da später nochmal darauf zurückkommen aber eine frage noch zum thema usa today hatte der vor kurzem auch interessante live interviews mit menschen drüben in den usa namentlich eben auch restaurantbesitzer die machen einfach auf stimmt es wie wie hast du das erlebt also die machen einfach auf egal ob lockern oder nicht oder sie ist es da so das ist tatsächlich so dass es da einzelne gibt die allerdings offenbar so authentisch rüberkommen dass das feuer fängt das ist bei uns im moment leider noch nicht vorstellbar weil das der eine große unterschied ich habe hier in japan gelebt habe damals für die damals schon in dem bereich der kriminalität eine offensichtliche vorher war es ja nicht offensichtlich offensichtlichen chameleon kriminalität abrutschen in deutschen bank gearbeitet dann in den usa natürlich viel zeit hier viel zeit wir sind irgendwie dazwischen die japaner sagen ein ein nagel der heraus steht dann muss eingeschlagen werden diesen also ganz besonders harmoniebedürftig die amerikaner sind treten sehr viel freiheit ein und wir sind irgendwie dazwischen versuchen uns irgendwie den weg zu finden für mich war es immer wichtig zurückzugehen einen teil meiner familie sind ja amerikaner zurück zu gehen um meine batterien wieder aufzutanken meine frau findet es nicht ganz so klasse sie wollte immer die europäische kultur und straßencafé und sowas haben im moment ist das ja nicht möglich wir wissen noch nicht wo die reise endet aber das war das was ich immer an den amerikanern geliebt habe also ihre sie in mancher beziehung auch sind aber sie treten wenn sie es ernst meinen auch ernsthaft nicht nur für ihre sondern auch für die rechte anderer ein und das was du gerade anspricht das ist das interview was glaube ich jetzt gestern oder so von viviane hochgeladen wurde mit einem mann der heißt tony romo toni roman hat ein restaurant ein italienisches restaurant in nl und hat vom ersten tag an die haben jetzt in kalifornien 3 lockte uns gehabt vom ersten tag an hat ja nicht eine sekunde zu gemacht und was er gesagt und sie ist vor so ein getränke regal sitzen so leicht zum zum komisches licht sieht aus als würde der direkt aus der pate kommen aber affen cool und sagte ja ich bin hier ich bin in diesem land geboren meine eltern sind aus italien hier eingewandert und wir haben für uns war freiheit das wichtigste und wir haben uns gesagt in meinem laden in meinem restaurant wir beugen uns nicht das ist alles rechtswidrig was hier passiert das wissen wir das spüren wir doch und in und hat sich darüber aufgeregt aber in ganz ruhiger form ich bin hier völlig ruhig weiter so tube com berater gesagt und sich darüber aufgeregt dass so viele seiner kollegen jetzt so langsam aus der kurve kommen und sagen ja wir wollen uns jetzt mal wären also wir können doch der verwaltung anbieten dass wir vielleicht auch die tische ein bisschen weiter auseinander und vielleicht die dinger so richtig überziehen und so sagt da gerne auf falsch in dem moment wo du ihn nur ein millimeter entgegenkommt hast du verloren und der mann hat recht der mann hat recht sagte uns vorher das hat er uns vorher wir hatten also eine spirituelle sitzung wegen weihnachten jürgen fliege war da und und nach aviva damen und ein sehr weit häufiger arbeit total netter kanadischer kollege er mit den indianern bündnis der hat dem einen oder anderen die nerven geraubt aber ein rabbi ein rabbi hat er hat uns erzählt ein hochgebildeter kluger mann das gleichzeitig anwalt mikrobiologe und und im rabbi und der hat uns erzählt hey leute lasst euch nicht einreden dass ihr nicht vergleichen dürft ihr müsst vergleichen das was hier gerade passiert das ist 1933 ford folgender ihr müsst das sehen wenn jetzt nicht seht dann über seht ihr das wichtigste das sagt ein rabbi und dann sagt er natürlich haben sich viele leute auch heute noch gefragt wie kann das eigentlich sagen wieso sind die juden eigentlich wertlos da reingegangen genau aus dem grund weil sie geglaubt haben wenn wir das machen dann wird es gut wenn man einen stern anziehen dann wird es gut nein das ist genau der fehler ist genau der fehler und toni romans begriffen und da sollten wir alle mal hin und ein glas wein da vielen dank also auf das thema kommen wir später auch noch mal zurück was diese jahreszahl angeht vielen dank erstmal an der stelle

14:15 Expertenanhörung vor dem Gesundheitsausschuss (Tobias Gall)

Tobias du bist du als anwalt tätig seit 96 zugelassen also schon ein paar jahre erfahrung auf dem buckel du wirst also mitglied in verschiedenen vereinen teilweise sogar hass eine organschaft auch in dem einen oder anderen verein und hast einfach den schwerpunkt arbeitsrecht, da hast du ja auch berichtet es gibt da durchaus spannende mandate die eben auch mit corona stichwort party fristlose kündigung in solchen themen auch zusammenhängen, also das thema glaube ich erst am anfang einer einer langen reise und du warst ja auch im bundestag ich glaube im expertenausschuss und hast du zum thema gefahrenabwehr in diesem kontext eben ja was vorgetragen, oder versucht ein bisschen erkenntnis dort in die in die köpfe der menschen zu bringen. Also das muss ich sagen ich habe es gesehen war hoch kompetent wirklich hoch kompetent. Da habe ich jetzt meine frage an dich haben denn die die politiker und experten die das anwesen waren haben die dir aufmerksam zugehört und hast du den eindruck die haben das verstanden das ist natürlich jetzt sozusagen das

Tobias Gall: Das ist das Stöckchen für die brutale politikerschelte, die ich auch liefere. Ich muss sie liefern, es ist erschütternd gewesen. Das war eine expertin sachverständigen anhörung vor dem gesundheitsausschusses der federführende ausschuss für dieses Dritte Bevölkerungsschutz gesetzt das war natürlich auch auf distanz getrimmt also es war für praktisch ausschliesslich video zuschaltungen sowohl der mitglieder des ausschusses als auch den sachverständigen der einzige sachverständige der im saal saß aber auch erst nachdem gewisse technische schwierigkeiten nicht überwindbaren war daneben ich und darum kann ich schon sehr genau berichten wie das da ablief und das ist desillusionierend keine frage also die sozusagen die Defunktionalisierung des parlamentarismus ist sehr weit fortgeschritten das mag natürlich eine außenstehende ansicht sein dass man dann erschreckt feststellt dass dort mehrere abgeordnete sich zwischendurch ein üppiges mittagsmahl holen in den saal und dort mehr essen als zuhören, aber es ist schon es war schon ein bild was ich sicherlich nicht vergessen werde. Die ausführungen der sachverständigen waren ausschließlich juristen waren sehr kritisch durchaus teilweise, das war bemerkenswert, also auch von der koalition benannte sachverständige haben sehr kritischer äußerungen geübt, was man auch nicht umgehen kann, aber das sind natürlich auch komplexe fragen und ich hatte nicht den eindruck dass der gesundheitsausschuss da wirkliche aufmerksamkeit darauf hatte. Das ist ein bisschen auch das problem der ganzen corona krise des ganzen krisenmanagements dass bei der gesetzgebung durchgängig der Gesundheitsausschuss die federführung hatte und nicht der rechtsausschuss. Es ist sicherlich eine krise des rechtsstaats ohne ende auch eine eine ausnahmezustand sozusagen das rechtsstaat da hätte eigentlich der dann doch überwiegend mit juristen besetzte rechtsausschuss die federführung haben müssen das ist vielleicht auch die überleitung gleich einer für mich ja nicht nicht in den arm zu fallen gar nicht was er selbst gesagt es ist man kann doch einigermaßen optimistisch gestimmt seien für die sag mal ordentliche gerichtsbarkeit ja, also das sind die zivilgerichte aber auch die arbeitsgerichte, das teile ich ausdrücklich ja man muss ja feststellen dass im moment ganz fraglos der rechtsstaat scheitert also er scheitert gewissermaßen bei der bewältigung dieser krise zum rechtsstaat und die exekutive zum Rechtsstaat gehört auch die legislative dh die bundesregierung und die landesregierungen scheitern massiv weil sie in eine falle geraten sind gewissermaßen die ein reifer rechtsstaat nun mal bietet, dass man als politiker gewissermaßen nur juristische prozedere nachverfolgen kann und als Politker nicht wirklich als der der krisenmanager auftreten kann diese gegenwärtige politik hat das sich aber nicht nehmen lassen und ist eben nur als krisenmanager aufgetreten. Das ist im rechtsstaat gerade bei solchen gefahrenabwehrrechtlichen fragen seien ausgereift das rechtsgebiet das ist da ist das gewissermaßen der grundrechtsschutz geradezu entwickelt worden und ausdifferenziert worden das kann man nur mit juristischen rechtlich versierten Methoden und natürlich mit unendlich viel mehr vorsicht angehen um auch beabsichtigte wirkung zu erzielen die politik ist aber daran gescheitert weil sie daran scheitern wollte, sie wollte eben das krisen management liefern und hat das auch mit einer großen gnadenlosigkeit getan und hat wie auch das land in eine ganz andere krise geführt als die krise die sie managen wollten nämlich an einem rechtsstaat krise. Wie seit vielen jahren üblich in der bundesrepublik ist die legislative sozusagen nicht mehr die höchste gewalt im staa,t sondern es ist gewissermaßen eigentlich nur dass umsetzungs organ eines politischen handlungsprogramm ’s ich sag mal der kanzlerin. Genau so haben sie sich in dieser krise sich mussten hier gewissermaßen zum jagen getragen werden selbst das dritte bevölkerungsschutz gesetz was ein grottenschlechtes und sichert verfassungswidriges gesetz ist war gewissermaßen dem bundestag geradezu von der kanzlerin angetragen worden, macht doch auch mal was. Diese gewalt nahm sind sicher gescheitert und ich glaube dass bisher die verwaltungsgerichtsbarkeit also teil der judikative auch gescheitert ist aber ich hoffe dass sie sozusagen nicht ein vorgeschmack gegeben hat wie die judikative an sich agieren wird. An dieser stelle möchte ich immer gerne auf zwei entscheidungen oder mehrere entscheidungen des verwaltungsrechts berlins und des oberverwaltungsgerichts berlin zur Querdenkendemo am 29.8 verweisen da hat der berliner innensenator ich glaube im gestalt verfassungsfeindlicher umtriebe versucht diese Demonstrationen zu behindern und da ist ihm das verwaltungsgericht berlin und auch das verwaltungsgericht mit großer Vehemenz in der au gefallen also hat mir jedenfalls das gefühl gegeben da ist sehr wohl ein potenzial ich halte das nicht für einen einen feigen platz sondern ich glaube dass die Verwaltungsgerichtsbarkeit an sich schon das potenzial hat den Rechtsstaat zu sein die die ehre des rechtsstaats wiederherzustellen. Ich setze auch sehr auf die Zivilgerichtsbarkeit in der tat die handelt nämlich mit deutlicher zeitverzögerung aus deutlich langsamer während er beim verwaltungsgericht im moment vom vorläufigen rechtsschutzverfahren die müssen schnell agieren die werden so massiv unter druck gesetzt die untersuchen auch den den sachverhalt nur sehr eingeschränkt die im gegensatz zur normalen verwaltungsgerichtsbarkeit handeln agieren sie quasi nicht unter dem arm vermittlungs prinzip ja sie ist Das Verwaltungsgericht muss dient die sachlage aufklären sie mussten feststellen was ist denn wirklich er den vorläufigen rechtsschutzverfahren basiert das alles nur auf glaubhaftmachung der parteien und da sind sie furchtbare haben sie furchtbar versagt in allen Coronamaßnahmen gar keine frage also die bayerische oberwaltungsgericht barkeit sehen sie es mir nach als preuße ist katastrophal die urteile zu lesen da komme ich aus dem Kopfschütteln nicht mehr aus die hätten den kleinen schein im öffentlichen recht bestanden offen gestanden das wird mir noch Schwierigkeiten stürzen und den einsatz des noch sagen ich glaube wir sind ein sehr ausdifferenzierter, sehr gut entwickelte rechtsstaat inzwischen 70 jahre grundgesetz haben substanz hinterlassen. Ich glaube schon dass die rechtsprechung uns darauf zurückführen

ab ich auch also ja die hoffnung die hoffnung haben wir haben wir jetzt erstmal alle jetzt aber gerade noch die kurve gekriegt denn in der ersten hälfte deiner statement ist taktisch schon ich hatte so eine ganz konträre position erwartet und jetzt habe ich zwischendurch gedacht also der patient justiz vor dem komma das ist schon kurz vorm vom herzschrittmacher aber vielleicht besteht ja auch noch ein bisschen hoffnung wir werden das sicher noch versuchen zu klären ob dann im anschluss mit dem publikumsfragen der versammlungsteilnehmer, das heute auch noch in einen dialog zur meinungsbildung gebe auch komme aber vielen dank an der stelle es besteht also noch hoffnung vielen dank tobias gaal an der stelle

23:37 Gunnar Kaiser

ja über kaiser auch herzlich willkommen beim menschen machen mut das ist ja ein format mit dem wir brücken bauen wollen insofern finde ich spannend wir haben auch konträre positionen heute abend hier zu gast und Du bist schriftsteller philosoph gibt eine menge kluge sachen von dir das kann ich so ist einer seiner fans durchaus mal hier geschehen an der stelle unter der haut 1 1 schüler an einem roman hat höchstes lob bekommen sei es jetzt im WDR oder auch in anderen entsprechenden rezessionen wir zeitung zb fällt man da eben noch ein du betreibst dem blog philosophisch leben und kaiser tv auch da sind die zugriffszahlen ja mittlerweile sehr erstaunlich, einige haben ja schon Kultstatus an der stelle also vielen dank schon mal für alles was du machst du und du bist da war jetzt so in den letzten wochen gerade zum thema corona wenn ich möchte mal so formulieren dass er fühlt sich naumann ist momentan wohl im grab sich um die eigene achse drehen, sprich er dreht sich im grabe um, wahrscheinlich mehrfach nachdem die nach ihm benannte Friedrich Naumann Stiftung freiheit.org die ich jetzt als „Rechts“ bezeichnet, also schlimmer möchte ich jetzt mal garnicht ausgestalten das Wording aber wir beide wurden ja bei unserem dreh zum interview im vorfeld dieser versammlung ja auch von der polizei unterbrochen das waren in dem fall eben denunzianten respektive kann man auch sagen bürger die um das gesundheitliche wohl all ihrer mitmenschen einfach besorgt waren und es ist ja auch zu bemerken, ganz kurios finde ich das an sich und du hast bedenklich dass filme eben jetzt, ob das oberbürgermeisters sind, schulrektoren auch minister und mitglieder des ethikrats und so weiter also die fahrer quasi auf zum denunzieren also von daher die frage zum einstieg auch an dich sind wir wirklich schon wieder in 1933 gelandet?

Gunnar Kaiser: Die frage ist womit man das vergleicht was von 1933. Ich glaube bei aller berechtigten berechtigung von historischen vergleichen ist es doch immer wichtig auf das neuartige auch hinzuweisen es ist schon gut zu sagen es sind sehr viele ähnliche mechanismen und sehr viel geht parallel wenn auch unter völlig verschiedenen vorzeichen und das was man sehen kann zum beispiel dass wir jetzt eben nicht eine partei haben die das ganze forciert das ist auch nicht nur auf ein land bezogen ist sondern eben gerade so global im gleichschritt vorgeht, oder dass diese befähigung wenn ich das mal so denn darf oder dieser kult vielleicht noch keine eindeutigen partei abzeichne zeichen oder Hymnen, oder auch politisch eindeutig aus der führer hat das ist eben der große sichtbarer unterschied was ist vielen menschen glaube ich auch so schwer macht diesen vergleich zu ziehen. Moment 1933 das war doch das mit diesem typen mit dem kleinen Oberlippenbärtchen und so den sehe ich aber nirgendwo und außerdem so lange hier noch nicht was die die uniformierten in den städten in den straßen marschieren ist doch alles in ordnung. Dann hat man auch noch das thema gesundheit das war doch damals nur so er so neben thema da ging es doch um ganz andere gruppen und das macht es so schwer diesen vergleich zu ziehen, aber die mechanismen und gerade auch die mechanismen was die was die judikative angeht, aber auch was die medien angeht auch unter ganz anderen vorzeichen und was die intellektuellen angeht was deren rolle angeht, aber auch diejenigen die ebenso mehr oder weniger hohen und oder niedrigen positionen funktions positionen drin sind, wie schulleiter oder eben in gerichten, das doch da sehr viel abnicken dabei ist, sehr viel angst und sehr viel opportunismus ganz normal herr wen wundert das auch, aber wer wenn tobias davon spricht wir haben seit 70 jahren ebenso eine doch sehr erfolgreicher demokratie da würde ich auch zustimmen, aber dann müsste sie sich doch jetzt in diesen zeiten der krise eben auch bewähren und dass wir das nicht sehen zeigt eigentlich dass da in den letzten 10 20 jahren doch sehr viel abgebaut wurde davon, dass es auf dem weg ist ausgehöhlt zu werden und dass wir jetzt beweisen müssen dass das eben einen einen ein erfolgsrezept ist und dieser beweis fehlt mir noch und fehlt mir nicht nur in diesen oberen ebenen sondern tatsächlich auf der straße sozusagen oder in den einfachen alltäglichen bereichen das eben zb die lehrer mit ihren schülern umgehen mit dieser situation dass sie nicht nur einfach das was von oben vorgegeben wird weiter geben weiter diese angst geben an an schüler die da völlig wehrlos sind sondern auch die verhältnismäßigkeit immer wieder anmahnen und sagen es gibt das eine und vielleicht habt ihr das da habt ihr auch selber angst aber es gibt auch noch andere werte in der gesellschaft und da sind eben lehrer jetzt auch nur ein beispiel für einen bereich in der gesellschaft das muss überall passieren dass hier die menschen auch sagen okay ich kann das zu einem gewissen punkt nachvollziehen dass ihr angst habt und wo vorher angesagt aber es gibt auch noch etwas anderes wir sind hier gerade in einem jahr wo wir ein in einer absoluten vereinigung der gesellschaft leben es wird nur noch alles unter einem gesichtspunkt gesehen und die gesellschaft und der mensch an sich ist eben nicht nur ein Virenträger und es ist nicht nur ein infektionsgeschehen, sondern es gibt auch noch andere bedürfnisse von menschen es gibt auch andere werte und neben der gesundheit und der sicherheit sind das eben auch noch die freiheit, die selbstbestimmung und die Würde des menschen.

Der mensch ist ja immer die summe seiner erfahrungen und da darf man durchaus ein bisschen mehr sehen als eine reine virenschleuder auch wenn sie jetzt in bestimmten kindergarten im fernsehen schon wieder so gezeigt wird, das eigentlich jetzt schon wieder die kinder die Schlimmen sind wenn sie eben naja nicht nicht zu hause bleiben und sich von Oma und Opa abwenden respektive über dieses bild gezeichnet einer koreanerin jetzt in diesem neuesten lillys oma ist dann bald geschichte ist auch gut so weit er hat es nicht verstanden also auch das kommt jetzt wieder hoch in einer sendung von herrn Böhmermann war das jetzt einfach ein paar tagen wieder zu beobachten eigentlich der nächste skandal, da fragt man sich wo bleibt da der aufsteiger medien oder

Ich habe es nicht gesehen gott sei dank weil ich hoffentlich so langsam auch in einem medialen lockdown mich selber wissen befinde dort das leben gesagt dass ich glaube das ist ganz ganz wichtiger punkt ich finde es mal ganz spannend wenn wir alle auch mal in einem medien lockdown gingen versuch das mal wirklich für acht tage werde spätestens so die ersten zwei tage ist harter entzug und so ab dem dritten vierten tag ist man sie sehr erstaunt in welchen anderen energie modus man wiederkommt beschäftigt euch mit eurer familie mit euren freunden geht raus in die natur versucht es wirklich mal das ist sehr sehr sehr wohltuend sehr wirklich ganz neue gedanken die einem auch selber kommen also von daher ich finde so ein medien lockdown mal für acht tage ist doch eigentlich eine gute idee oder

Gunnar Kaiser: Aber es ist schon erstaunlich wie es innerhalb eines jahres sozusagen das narrativ sich gedreht hat von der oma ist total schuld daran dass der planet in 20 jahren oder in zehn jahren eben nicht mehr bewohnbar ist weil es in alte Umweltsau ist wie wiedergeben eine ganze generation an den pranger gestellt wurde und auch mit großem beifall von sehr breiten schicht zumindest bei denen die da in den medialen mainstream sind und jetzt ist die kinder sind den eben diese die angst gemacht also dass immer wieder diese Feindesgruppen oder Sündenböcke da aus gedeutet werden und auch in diesem jahr ja durchaus in sehr sehr schnellem wechsel man konnte sich ja kaum konzentrieren wenn man jetzt hassen soll, die reiserückkehrer oder die die im garmisch partenkirchen irgendwie skifahrer war es noch nicht ja ja immer diese diese orte bayer kann ich aushalten aber ich kenne nur und nürnberg als bayerische staadt sie bleibt bleibt bitte noch ein bisschen sagt aber

aber gunnar was du gerade eben gesagt dass zum stichwort gesundheit finde ich auch ganz interessant weil gesundheit das was wir seit einem jahr erleben was wird sich vorgeblich gekümmert und die körperliche gesundheit wir haben aber untrennbar damit verbunden mit der gesundheit auch unsere Seele, lso eine gesundheit besteht aus körperlicher und seelischer gesundheit und für die seelische gesundheit wird nichts getan mal. Wenn ich darüber nachdenke dass wir in deutschland alleine 17 millionen Singlehaushalte habe und denen wird seit fast einem jahr mehr oder weniger untersagt sich zu treffen miteinander umzugehen oder also das ist alles so kuhn kontraproduktiv auch eben für die gesundheit auch darüber müsste man eigentlich viel mehr diskutieren wir sind lebewesen wir sind lebewesen und was hält uns gesund soziale kontakte das hält uns gesund nicht die medikamente eine seelische und körperliche gesundheit ist wie interagieren miteinander, wir sind nicht dafür gemacht alleine zu hause zu sitzen und nicht miteinander zu sprechen und uns nicht auszutauschen, na und und das muss einfach glaube ich auch viel mit uns bewusst sein wieder gebracht werden

Gunnar Kaiser: das perfide ist ja eigentlich man weiß das ja also da muss man ja nicht mal studiert haben wahrscheinlich wird sogar schlimmer wenn man studiert hat dass man das zu erleben aber das ist ja jetzt kein hexenwerk und man weiß das und auch die WHO weiß dass das gesundheit geben ein konglomerat aus als eine ganzheitliche sicht auf den menschen der eine physische psychische und soziale ein soziales wohlbefinden hat. Es wird ja nicht nur nichts für diese anderen elemente der gesundheit ja nicht mal die körperliche gesundheit wird ja eben in ihrer breite gefördert es wird nicht nur nichts dafür getan sondern es wird auch ja und ich würde da wirklich sagen bewusst dagegen etwas getan wir wissen dass soziale kontakte für euer immunsystem gut sind wir wissen dass bewegung und frische luft gut sind und wir sagen euch tut genau das gegenteil, das ist eine Perversion

Fuellmich: wir müssen wir brauchen doch da glaube ich nach diesen vielen monaten nach den erkenntnissen die zumindest wir hatten jeder andere hätte auch haben können aber da müssen wir doch kein blatt vor den mund nehmen es ist doch zu keinem zeitpunkt hier um gesundheit gegangen zu keinem einzigen Zeitpunkt. An einem punkt das muss man sich auch klar machen es ging auch im dritten reich um gesundheit diese ganze Rassenhygienenummer die da abging die dann mündete in die euthanasie darauf hat mich der abi erst wieder aufmerksam gemacht unter diesem deckmantel lief das glatte gegenteil von gesundheit und genau dasselbe passiert jetzt auch und ich glaube wird ganz wichtig dass möglichst viele leute dass möglichst schnell begreifen damit der Schaden nicht ganz so groß wird

ja unbedingt, ich möchte da ist noch mehr ein begriff in die runde geben dann haben wir gemeinsam im vorgespräch nochmal kreiert. Viele kennen ja diesen sogenannten militärisch industriellen komplex und wir haben so ein überbegriff gefunden und der pharmazeutische Komplex der sozusagen besteht aus dem medizinischen, medialen, journalistischen, politischen Komplex, also was geht da eigentlich ab sind dann richter politik ist dann alle scripted die unter schock sind die im party los also richter politiker sind ja doch irgendwie Figuren die wir wahrnehmen mit dem was sie sagen und tun oder auch nicht tun aber gibt es denn diesen komplex oder was macht denn dann richter er da kann doch eigentlich zuschauern gut er muss vielleicht auf eine klage erwarten bis heute kommt aber da so eine gewisse Obrigkeitshörigkeit ist manchmal zu erkennen bei Gerichten also das würde mich mal interessieren was ihr dazu naja was verstecken da dahinter

Reiner Fuellmich: also ja ich kein volles rohr ewigkeit zu ewigkeit besteht für mich überhaupt kein zweifel daran dass heißt das hat auch thorsten schleif gesagt also er hat es ein bisschen anders formuliert wie gesagt wir brauchen staates müssen schon starke persönlichkeiten sein wenn hier recht wirklich gesprochen werden soll und ein richter ist eben in der regel keine starke persönlichkeit sondern er wird richter weil er Sicherheitsbedürfnis hat sonst würde ja vielleicht anwalt werden und muss sich dann am ende des monats gedanken darüber machen aber genug geld eingenommen hat für sich und seine mitarbeiter. Das ist ein wichtiger gedanke und natürlich auch diese juristische hierarchie wäre genau die gleiche die wir auch in den Universitätskliniken haben da kämpft sich einer von unten bis oben durch und am ende ist er genauso wie die typen auf die ja vorher eigentlich am liebsten geschossen hätte, weil sie nach unten treten und nach oben begrenzt und das ist exakt exakt genauso in der justiz. Die unabhängigkeit des deutschen richters hängt entscheidend von seiner charakter stärke von seiner persönlichen kraft ab

ja dann eine ergänzende zusatzfrage artikeln oder vielleicht sogar es gibt ja hier in bayern einen einigermaßen bekannten politiker, der vor kurzem gesagt hat das ist so schlimm es ist so schlimm wie bin jeden tag ein flugzeug voller menschen abstürzt und alle sterben sind ist eher dramatisiert ist empathie los was willst du da diagnostizieren

Corinna Busch: also wenn ich mir die entscheidungsträger anschaue jetzt seit ich beziehe das jetzt mal nur auf dieses jahr das geht natürlich auf eine ganz lange geschichte zurück und die haben tatsächlich eines alle gemeinsam die haben keine empathie. Es gibt einen psychologieprofessorin österreicher hat auch ganz interessante bücher darüber geschrieben, er hat nämlich mal persönlichkeitsprofile verglichen von führungskräften und politikern mit denen von schwerkriminellen und hat festgestellt dass die fast deckungsgleich sind. Man macht sich keine Freunde wenn man so was in der Öffentlichkeit berichtet aber man muss darüber sprechen ich bin ja im bundeskanzleramt ausgebildet worden damals als junges mädchen und ich hatte wirklich das große glück, aber heute weiß ich warum das alles so passiert ich bin 30 jahre lang die durch kanzleramt, politik, medien, prominente, hollywood, habe da so meine berufliche stationen gezogen und man muss ganz klar sagen in der politik geht es leider sehr selten um die gesellschaft und um die menschen es geht um die durchsetzung von macht von geld und der befriedigung narzisstischer bedürfnisse so kann man das glaube ich ein bisschen subsumieren. Jemand der tatsächlich äußert dass ein flugzeug vom himmel fällt das jeden tag so viele menschen sterben an Corona, tatsächlich fallen jeden tag übrigens ca 17 flugzeuge von müll denn jeden tag sterben in deutschland zirka 2600 menschen auch das muss man wieder eine relation setzen ich halte solche politiker für und ich sage das mit großem respekt mit wirklich allen gebotenen respekt für stark traumatisierte menschen, denn nur so ist zu erklären dass sie wirklich so empathielos mit einer gesellschaft umgehen das ist meine persönliche meinung tut mir leid ja

Da fällt mir noch ein weiterer ähnlich bekannte Politiker Horst Seehofer, der mal gesagt hatte in einer TV-Sendung, ich erinnere mich sehr genau, ich konnte nicht glauben was er sagt, er sagte dort wörtlich:

„Diejenigen, die entscheiden Sie nicht gewählt und Diejenigen, die gewählt werden haben nichts zu entscheiden“ (Horst Seehofer)
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=3agvOrINrmU

Das bedeutet ja auch wieder ein bisschen auf etwas hin oder ja die zieht vielleicht auch gar nicht so und die politik noch also menschen die tatsächlich über Empathie verfügen und und denen es um ein anderes wohl der gesellschaft die die die können mit solchen mit einem solchen typus politiker nichts anfangen möchten sich eigentlich auch in diese gesellschaft gar nicht hinein bewegen, weil einem das nicht gut tut. Deswegen sie auch immer so meine ermunterungen je mehr menschen tatsächlich es gibt diesen berühmten comic wohl der politiker auf der bühne steht und fragt wollt ihr die veränderung an das volk oder an die Gesellschaft, dann alle schreien ja und darunter steht dann da ja wer möchte sich denn selbst anfangen zu verändern und es ist Totenstille. Das ist am ende die lösung nummern wird ja oft wurde uns wird ja häufig auf hof wo vorgeworfen jetzt ja ihr erzählt seit einem jahr das gleich habe es passiert ja nicht erst passiert ist tut sich irgendwie nicht wirklich was und da komme ich wieder mit dem Naturgesetz alles braucht so ein bisschen seiner zeit und es muss jeder die lösung liegt in jedem von uns selbst nur wenn ich bei mir selber anfangen werde ich mich selber anschauen wenn ich also jemand beispielsweise wie der Politiker den du eben angesprochen hast, der hat ja auch für sich selber keine empathie der kann sich im grunde selber nicht leiden aus allen guten verständlichen gründen die in seiner persönlichen geschichte liegen. Wenn ich wenn ich mich selbst nicht nicht nicht kenne und nicht nicht leiden kann und selbst mit mir selbst gegenüber keine empathie habe kann ich das auch nicht an den menschen gegenüber haben und dass das müssen einfach noch viel mehr menschen verstehen dann gehen wir ganz anders miteinander um dann wird wieder kommunikation möglich dann ist ein dialog ein austausch möglich also ich habe letzte woche in der in der bahn ein erlebnis gehabt wo ich dann weil ich dann mit face schild da sitzt weil ich keine maske tragen kann aus gesundheitlichen gründen tatsächlich meine schädeldecke eingeschlagen ist ich bin froh wenn ich so jeden tag luft bekomme und mit maske ist es nur noch sehr viel schwieriger möglich und ich wurde dann kontrolliert von einem schaffner zuerst so wär super lehrer es war so ein bisschen aber man merkte so 8 uhr ist ein bisschen aggressiv sonovas kam auch so deutlich bei mir an und dann sagt ihr wissen sie was jetzt acht müssen doch erstmal tief ein und wieder aus und jetzt werde ich mal so kurze dem hintergrund von meinem Artest und dann gesellten sich noch zwei kollegen dazu und man merkte dann so richtig dann konnten die us marktes rauslassen, also wie belastet sie selbst auch sind wissen sie wir müssen die menschen teilweise so angehen, wir drohen mit der polizei wie drohen damit dass wir sie aus dem zug verweisen, aber wir müssen das machen weil wir natürlich angestellte dieses unternehmens sind, aber als mensch schämen wir uns manchmal so, das ist uns so peinlich eigentlich dass wir das so mal so würden wir zu hause nicht mit unserer katze sprechen, also man hat so richtige die mussten dass man einfach loslassen weil das sind am ende auch menschen und das trifft auf polizisten zu, das trifft auf soldaten zu, das darf man auch nicht vergessen die stehen alle unter einem unglaublichen druck und zwar jeden tag und haben noch nicht so für sich oft auch weil super wie die rdx wer nicht psychologisch, die allermeisten zumindest nicht und haben kein wirkliches mittel zu sich selbst gefunden, weil sie möglicherweise eben auch mit sich selbst nicht so abgeklärt sind wie gehe ich damit eigentlich um mit dieser Situation.

Das licht sozusagen das bashing mal auf eine andere gruppe richten knüpfe daran diese selbst empfehlung sozusagen medien lockdown zu betreiben ich würde das gegenteil sagen ich würde mit entschiedenheit sagen natürlich müssen wir alle einen öffentlichen also mainstream media lockdown machen aber was wir doch vor allem brauchen ist wirklich im medien zu verfolgen in den in den mainstreammedien ist ihr das problem dass es dort nicht mehr mehr um untersuchungen und erkenntnis der wirklichkeit geht sondern es geht immer nur noch um ein training das ist eine denkweise die in der ganzen westlichen welt seit jahrzehnten erfolge feiert das ist letztlich postmodernes denken also man muss alles gewissermaßen die komplexität komplexität sein lassen die dinge nicht durchdringen nicht durch denken nicht verstehen und dann eine gewisse wertung oder vielleicht meter politische zusammenhänge entdecken sondern man muss du die glaube ich erklärte erklärte berufliche e tus im journalismus auf die will ich ja jetzt raus man muss gewissermaßen komplexitätsreduktion als masche als methode als unterhaltungsform wählen man muss als erstes nicht das thema durchdringen und verstehen die welt verstehen sondern man muss erst die wertung an die erste stelle stehen und wenn man sozusagen im 30 Sekunden Journalismus groß geworden ist wie ein öffentlich rechtlichen medien dann sind die 30 sekunden halt eben nur ausreichen um ein brutales urteil und eine brutale wertung auszusprechen ja das ist unsere wirklichkeit raus das ist unsere mediale wirklichkeit das ist aber eben auch ein sozusagen politisch medialen komplex die herrschende wirklichkeit in der so genannten blase oder in den blasen wir haben eine kurze durchsage zu machen meine damen und herren wir haben besucher vom gesundheitsamt es ist auffällig dass doch relativ viele personen hier sind die ihre maske nicht richtig tragen wurde mir gesagt dass möglich noch mal durch sagen dass sie auch wirklich darauf achten ihre masken richtig zu tragen erstens zweitens die menschen die keine befreiung hier mit dabei haben müssten natürlich weiterhin eine mund nasen bedeckung tragen und zwar ordnungsgemäß das heißt wenn sie ihre wenn sie ihre tests zu hause vergessen haben sollten das zählt nicht wir haben es natürlich nicht überprüft uns gehen ihre gesundheitsdaten nichts an das gesundheitsamt könnte aber überprüfen deswegen würde ich sie bitten wirklich in sich zu gehen und nachzudenken ob sie auch tatsächlich ja test dabei haben wenn sie hier ohne maske sitzen dankeschön ja das passt vielleicht ganz gut ich habe nur eine frage an dich rainer und dann an den du mir so ich euch beide was im grunde jetzt gerade so rein erzählt bekommen stichwort unverletzlichkeit der wohnung also es werden ja grenzen überschritten oftmals sogar ohne konsequenzen das scheint mir doch ein wichtiges thema zu sagen dass uns immer mehr rechte auch genommen werden er würde jemals wieder zurück kriegen also das was möchte da einfach unseren gästen zum thema unverletzlichkeit der wohnung nach metallen sofort lassen

sich noch mal auf dich eigentlich tobias also dass der journalismus journalismus ist doch eine meinung haben sie auch in friedrichs hat das gesagt du musst auf abstand bleiben muss gucken was passiert da und du musst berichten was passiert das passiert doch in den menschen in medien überhaupt nicht mehr 0 0 und das hat das genau ist hier eine rede sein es geht nicht mehr um das berichten aus der wirklichkeit über die berühmten wirklichkeit oder sieht auch womöglich sogar zu verstehen sondern es geht nur darum halte die innere haltung so aktivismus ist es politischer aktivismus sogar das ist eine eine eine lehre gewissermaßen zu verbreiten was was wir identitäts politisch denken müssen die stadt funktioniert ja den sport kannst du dir auch sparen die tap besteht weil genau da ist nichts mehr es ist vorbei also wird auch gleich darum sage ich ja mainstream-medien locker und natürlich selbstverständlich aber du sprach von tony romo der eine gewisse amerikanische Widerständigkeit zeigt diese widerständigkeit müssen wir viel mehr zeigen sie entsteht ja inzwischen auch in deutschland sehr sie entsteht aber eben auch in Deutschland medial ja es gibt ja freie medien es gibt ja Gunnar Kaiser es gibt auch dich es gibt auch die Anwälte für Aufklärung, die ja als medien wirken und die wirklich Interesse an der wirklichkeit haben ob das nun eine philosophische wirklichkeit ist oder in einem medizinische oder rechtliche möglichkeit das dam diesen medien müssen wir uns viel mehr öffnen und müssen auch viel offensiver finde ich damit umgehen zu sagen kennst du eigentlich das kennst du einen kollegen ansprechen freunde ansprechen und sagen ihr wisst schon dass ihr noch nicht an der oberfläche gekratzt hat von den themen die wir die uns hier umtreiben es gibt aber möglichkeiten sich das schlau zu machen also bitte keine medien abstinenz sondern widerständigkeit mit medien wir glauben dass wir glauben dass diese information die aus den Leitmedien menschen medien nicht mehr kommen nicht mal im ansatz mehr kommen dass das wir indem wir so was wir hier jetzt machen durch durch diese veranstaltung machen das was wir als ausschuss machen was ihr auch macht ich glaube dass das wichtig ist dass das möglichst weit ausgetragen wird dieses video mit dem Tony Roman das ding haut rein wie eine bombe das gucken sich die leute an ich habe gestern abend noch mit bibiana mit südamerika geredet und die leute finden das cool dass der typ da sitzt und einfach so sagt, mit mehr nicht Jungs.

50:00 Unverletzlichkeit der Wohnung, Verhalten gegenüber der Polizei (Tobias Gall)

aber zur unverletzlichkeit der Wohnung also die grundregel ist die dass natürlich die Wohnung und verletzlich ist in diesen zeiten hat man seine zweifel ob das wirklich noch so ist oder ob die bestrebungen die demokratie aus den angeln zu heben und damit auch den rechtsstaat aus den angeln zu heben so weit gehen dass jetzt jeder machen kann was er will da draußen als verwaltung oder als polizist das ist nicht so sondern die grundregel ist die wenn gefahr im verzuge ist also irgendwie häusliche gewalt beispielsweise dann kann die polizei notfalls auch die tür mit gewalt aufbrechen aber da muss ich schon was konkretes haben ansonsten braucht sie wenn sie rein will in die wohnung einen richterlichen beschluss ohne geht es nicht das muss man wissen und das muss man dann auch sagen und dann muss man sagen und wenn ihr euch daran nicht halte dann wird das konsequenzen haben vielleicht nicht gleich morgen aber der tag der abrechnung wird kommen da will ich gleich ergänzen zwei juristen drei meinungen lassen sie wir haben dieses training besprochen wir wissen das sehr weite teile der bevölkerung die medien wahrscheinlich selbst und die politik auch genau so gewissermaßen eine grundmotivation eine grund erzielung im kopf haben wie die wirklichkeit ist dazu gehören aber auch richter offen gestanden das sind ganz normale menschen das ist jetzt nicht irgendwie ein besonderer stand dazu gehören auch polizisten ja für die will ich jetzt auch eine lanze brechen also nach meiner erfahrung auch mit mit querdenken ende august ist bei der polizei ein sehr sorgfältiges rechtsstaatliches denken verbreitet die sind auch sehr viel mehr bürger in uniform als man das so denkt wenn man dann fernsehbilder sieht wo es gibt es auch in berlin ein paar züge von polizisten die sehr brutal zuschlagen und die dass dieses rechtsstaatliche verständnis vermissen lassen aber in der polizei ist das auch weit verbreitet durchaus die wissen was sie tun die sind gut geschult polizei rechtlich gut geschult wenn also ein polizist in ihre wohnung klopft und sagt hier sind wohl zu viele menschen drin ja dann bleiben sie gelassen sprechen sie diesen menschen als bürger in uniform an erzielen sie gar nichts sie berichten nichts der kann jetzt nur die wohnung kommen wir da einen dringenden verdacht hat oder eine eine gefahr schildern kann ja sie bleiben ruhig gelassen und versteht alles erringen sagen was ist es oder sagen am besten gar nichts dann gelingt es auch nicht und das respektiert der normal polizist auch das sind keine usa stärken das sind keine sozusagen totalitär denkende personen dem ganz großen teil sind sie es eben nicht sondern ganz im gegenteil ich habe unglaublich viele polizisten auf dieser querdenken dem gesprochen und da ist große gelassenheit großer respekt für das anliegen dieser querdenken leute gewesen wenn sie einen polizisten begegnen vielleicht ein allgemeiner radja wenn sie in irgendeiner coroner regelungen vorwurf gemacht werden sie auf der straße angehalten werden bleiben sie unglaublich diszipliniert bleiben sie freundlich sie müssen nur eines tun sie müssen zu ihren personendaten sagen wer sie sind wenn sie einen ausweis dabei haben zeigen sie ihm her reden sie nicht mit diesen leuten als wären sie sozusagen staatsdiener oder schergen sondern spielen sie diese rechtsstaatliche kleine grundregel mit sagen sie etwas zu ihrem name adresse zeigen sie ihren ausweis und ansonsten sagen sie gar nichts wenn sie gefragt werden und sie machen doch das wissen dazu möchten sie jetzt nicht sagen sie möchten dass du jetzt nicht sagen ja sie haben sie neben den polizisten jede möglichkeit irgendeine widerständigkeit bei ihnen aufzuspüren sie verhalten sich komplett korrekt sie müssen als beschuldigter als betroffener mit diesem ordnungswidrigkeitenrecht heißt niemals sich zur sache einlassen um gottes willen sie sollten es auch nicht weil wenn sie sich mal eingelassen haben dann taucht das in dem protokoll garantiert auf das schreiben die drei stichworte manchmal schreiben so auch ein stichwort mehr was gar nicht gesagt wurde darum überhaupt nichts zur sache sagen dann werden sie in dem anschließenden ordnungswidrigkeitenverfahren natürlich rechtsstaatlichkeit spüren und werden werken geht man nicht der staat muss ihnen da was nachweisen und genau so einer aus tür bei jeder kontakt mit einem polizeibeamten mit jeder staatlichen einrichtungen respektieren sich die leute ruhig die machen ihre vielleicht ihren job und ja wie gesagt es gab einen rechtsstaat in deutschland das würde ich auch wieder geben und die strukturen sind da und genießen sie das dann in diesen momenten aber schweigen sie jetzt kommt der patient kommt langsam aus dem koma zurück habe ich so den leider zu einer das hört sich schon sehr nach nach brücken bauen an das ist kein irgendwann ich möchte dann muss gleich da gibt es dazwischen gehen ich darf hier unterbrechen es ist kein brückenbauer sondern das ist sozusagen der versuch ihre interessen wahrzunehmen bei aller widerständigkeit nicht in der polizeikontrolle wieder stetig sein das bringt ihnen gar nichts das bringt nichts sie haben politische meinungsäusserungsfreiheit sie haben demonstrationsfreiheit die muss man durchsetzen inzwischen die muss man entschieden durchsetzen da davon auch wieder ständig sein um gottes willen also ich habe sonst denken sie an ihre interessen und entdecken sie an die große linie so zu lang und die polizei warten sind nicht ihre gegner ja es ist wie mit ansprüchen wenn man so geld auf der bank hat muss man sich vielleicht auch mit durchsetzen anspruch auf sein guthaben also da kommt sie waren

56:00 Brücken bauen (Gunnar Kaiser)

ja also wir wollen ja mit dem thema menschen machen muss brücken bauen und ich möchte damals auf dich zurück kommen und du bist eben auch sehr engagiert zum thema brücken waren so unter der überschrift verständnis füreinander wecken, ich glaube das ist eine ganz ganz wichtige thematik da würde ich gern mal was hören von dir das ist was das was wir wahrscheinlich irgendwie aus den augen verlieren weil wir uns so leicht in lager spalten lassen und das ist auch keine neue entwicklung und man versteht den anderen nicht mehr das ist eben auch wahrscheinlich durch die unterschiedlichen sehgewohnheiten das was wir medial konsumieren auch dann verständlich aber es ist doch glaube ich darüber verständlich dass wir eben unterschiedliche werte haben und dass wir auf unterschiedliche aktionen auch zum beispiel des staates sehr unterschiedlich reagieren erst mal dass wir das anders empfinden und diese subjektive seite dessen wie das ganze bei uns ankommt ist glaube ich total aus den augen verloren das ist zum einen auch weil ja gar nicht mehr gefragt werden ja es wird einfach verordnet es von von oben herab ihm gesagt was jetzt zu tun ist was wir dabei empfinden oder wie wir auch das moralisch verurteilen ist eben darüber werden wir nicht befragt aber trotzdem ist das ja da und wenn wir dann sprechen mit anderen menschen merken wir eigentlich dass hinter ihrer sicht immer schon das moralische urteil dahinter ist wie ich glaube ich dass stütze ob ich das abnicke ob ich dafür affirmativ dazu stehe oder ob ich das kritisch sehe und ob ich dagegen eben auch protestiert möchte das hat ganz stark mit unserer persönlichkeit oder mit unserer identität besser zu tun also wie wir als menschen sind und das haben wir oft gar nicht durchschaut also in der philosophie heißt es als allererstes eben erkenne dich selbst aber wer hat das schon gemacht ja erkenne dich selbst was du für ein mensch bist welche identität du hast und was sehr wichtig ist und das zweite ist dann aber auch wenn wir die kommunikation gehe bei dem anderen zu erkennen was ihm wichtig ist und das sind eben nicht immer die gleichen dinge und gerade in dieser situation robert hat mir gestern gesagt also das ganze krise zu nennen ist auch schon irgendwie eine beschönigung war aber wie sollte man es sonst nennen also eine situation die wir jetzt haben wir reagiert wird deswegen unterschiedlich darauf weil wir unterschiedliche werte in uns angesprochen fühlen und die einen empfinden sehr stark dabei wenn jemand verletzt wird oder wenn jemand gefährdet wird aber es das ist nicht die einzige moralische komponente das einzige moralische kriterium sondern es geht zum beispiel auch um freiheit und unfreiheit oder es geht um die kriterien unterdrückung oder das kriterium aber auch autorität für vieles autorität auch ein wert ein moralischer werte oder loyalität zur eigenen gruppe deswegen sagen viele man muss solidarisch sein und das müssen wir erst mal verstehen glaube ich dass dem anderen jetzt in dieser situation zum beispiel ich will dich sagt freiheit nicht wichtig ist obwohl doch ich würde das eigentlich sagen du hast eben die amerikaner erwähnt und da würde ich zum beispiel sagen den deutschen ist eigentlich freiheit nie besonders wichtig gewesen wenn ich mal so pauschal jetzt das äußern darf solange wir jetzt hier ein ja sagt von netflix und pizza express haben freie etwas brauche ich das denn ja und ob jetzt ob ich jetzt eben mich total isoliert muss solange eben das internet funktioniert ist dass er in ordnung was will ich mit grundrechten ich glaube die haben aus der geschichte nichts gelernt außer solange die nicht mit uniform durch die straßen marschieren und fahnenschwenken und irgendjemand mit dem blitz ist alles in ordnung da kann meine freiheit so eingeschränkt sein wie sie will das wird schon seinen zweck haben solange es dem gemeinwohl dient jetzt bin ich ein bisschen abgekommen aber eigentlich was ich sagen wollte ist dass wir verstehen müssen dass den anderen menschen auch solidarität zum beispiel oder sagen wir loyalität wichtig ist auch autorität und natürlich diese dieser gesundheitsaspekt und dass wir erst darüber ins gespräch kommen können wenn wir dann sehen auch mir ist loyalität und solidarität zur gruppe ein wert aber das lässt sich nicht allein danach dass wir jetzt vorgeben irgendwelche risikogruppen zu schützen die wir vielleicht auch nicht mal gefragt haben ob sie überhaupt in dieser weise geschützt werden ich kann mir sehr viele menschen vorstellen die zu dieser risikogruppe auf einmal gehören aber sagen ja moment aber gemeint haben wollte das machen wollen folgen in mailand wollte die wirtschaft kaputt machen in meinem namen wollt ihr dass die menschen isoliert und einsam sind moment moment das ist nicht das was ich will und dass viele auch dieser risikogruppe sagt solidarität sehr sehr auch anders aus zum beispiel dass ich mich ja auch selber ein stück weit schützen kann das war auch mal ein wert und da muss man auch sagen wenn uns solidarität beiden wichtig ist darüber muss man sich erstmal verständigen dann müssen wir uns darüber verständigen wer sind denn die zu schützenden gruppen und das sind neben den alten und den vor erkranken eben zum beispiel auch die kinder und leben wir eben auch jetzt hier in einem ganz anderen weise sehr viel an tun ja unter diesem gesichtspunkt dass wir nur noch sehen wir müssen die risikogruppe schützen aber eine ganz andere risikogruppe sagen wir oder eine gruppe der der schwachen in der gesellschaft nämlich die kinder wird auf diesem altar ich muss zu sagen geopfert der zeit

1:01:40 Arzneimittelrecht, Impfpflicht (Reiner Fuellmich)

ja also dem stimme ich zu und jetzt wissen wir auch vielleicht von den rein und du kommst du aus diesem bereich arzneimittelrecht großes thema ist jetzt impfen um auch daran zu knüpfen müssen jetzt erst mit die impfen die anschutz würdigsten sind sozusagen also die risikogruppen reine wie siehst du denn das thema impfen impfpflicht zwangsimpfungen durch die hintertür auch so ist als jurist aus deiner erfahrung wie geht es dir damit absolut super gefährlich die erkenntnisse die wir haben und ich glaube sagen zu können dass wir so einen gewissen konkreten wissensvorsprung zu würden das wohl nennen haben aus diesen seit dem zehnten siebten laufenden befragungen von international wirklich renommierten leuten also darunter auch dr der ehemalige vize chef von pfizer darunter professor kämmerer aus der von der uni in würzburg also eine menge wirklich hochkarätige leute die nicht mal ansatzweise im verdacht stehen sich ab und zu mal alle drauf zu setzen aus diesen befragung zuletzt professor hawks im wissen wir dass die sache mit der impfung super gefährlich ist jetzt noch mal zurück ich habe eben noch mal gesagt es ist nie um gesundheit gegangen nie zu keinem zeitpunkt hier wird ein programm abgespult was was ganz anderes durchzieht nämlich kontrolle macht bevölkerungs reduktion darum scheint es mir im wesentlichen zu gehen und werden wir uns anhand der daten ist jedenfalls glauben wir dass im chor ohne ausschuss anhand der daten die wir gehört haben darüber im klaren sind dass die gefährlichkeit des virus was immer es ist bei der einer grippe liegt sagt ja auch die whu im anschluss ein bisschen auch im anschluss an den john joannidis also bei 0,14 infektion fairtrade also von den infizierten sterben 0,14 das entspricht der grippe da fragt man sich warum dann die panik wenn wir außerdem wissen dass das was herr drosten sagt ohnehin von oben bis unten gelogen ist also mal abgesehen von seiner eigenen akademischen laufbahn haben wir die behauptung ist gba symptomatische infektionen also du und du und du und du und alle die hier sind sind alle gesehen alle gesund aus aber nein wir müssen angst haben wir müssen angst haben deswegen müssen diese leute alle masken aufsetzen weil die könnten ja obwohl sie gesund aussehen gefährlich seien dummes zeug das weiß jeder wenn er sich zurück besinnt bin ich tatsächlich mal zum arzt gegangen um ihn zu fragen werde ich in zehn jahren krank im moment noch nicht wenn wir das alles sehen wir sehen es gibt keine asymptomatischen infektion die gefährlichkeit dieses virus liegt etwa bei der einer grippe und die pcr test können nun mal keine infektion feststellen das hat sogar ich begriffen und ich habe null ahnung von biologie oder sonst wie meine frau schon eher aber im rahmen der aufklärung die wird glücklicherweise hatten durch leute die auch ihr wissen vermitteln können ja das ist ja auch was was eigentlich jeden angeht jeder von uns kann seinen kopf für was anderes benutzen als nur ein hut drauf zu packen das sagt löschen sagt es klar und deutlich jeder von uns in der lage sich eine meinung zu bilden vor diesem hintergrund gefährlichkeit nicht so wirklich pcr-test bullshit und also super teilte carey mal ist toller typ der den jemals gesehen hat alle videos die ich mir greifen konnte der mann ist klasse der es intelligent er ist witzig aber eben nicht sagt er immer wieder damit kann man keine infektion feststellen einfach nur deshalb weil er nicht zwischen tot und lebendig unterscheiden kann weil so ein ding bin etwas fest stellt noch dazu so bescheuert eingestellt wie das von drosten 45 zyklen dann stellt er eben fest dass da vielleicht vor ein paar monaten meine erkältung war vor diesem hintergrund über eine impfung nachzudenken während wir hier schon grund immunität haben herdenimmunität haben vor diesem hintergrund über eine impfung nachzudenken das ist körperverletzung wahrscheinlich mit todesfolge in vielen fällen und deswegen sage ich ganz klar nein das darf nicht sein und wurde um einen hintergrund anspricht hat es ja fast vergessen ich habe tatsächlich viele jahre lang hat sondern als mittel recht gemacht thema meiner diesmal auch ein arzt rechtliches thema ich habe jahrelang an der uniklinik in in götting und an der in hannover in der ethik kommission gearbeitet ein neuer impfstoff eine neues medikament zu entwickeln ein neuer impfstoff sieben bis acht jahre und hier soll das innerhalb vom halben jahr drei will ja aus der tonne gekloppt werden es fehlt ein ganz großer teil der medizinischen forschung hierzu es gibt nur die phasen 1 2 und 3 die versuche am menschen davor die tierversuche sind offenbar nicht durchgeführt worden die präklinik toxikologie ist nicht durchgeführt worden was ist das für ein scheiß und hier wird dann die phase eins wo man die wirksamkeit prüft und danach die phase 2 wo man dann guckt was gibt es eine nebenwirkung und dann beobachtet man noch ein bisschen der phase 3 das wird auch noch teleskop irrt wie soll das gut gehen mit einem impfstoff der noch nie aus getestet wurde diese dieser genetische eingriffe hat wolfgang wodarg mehr erklärt den gibt’s schon bei menschen die krank sind die schwer schwer krank sind wo man keine andere chance mehr hat aber hier sollen ja gesund geimpft werden da testet man mal mit so einem genetischen eingriff also beispielsweise ich vergesse das wort immer aber die erkrankung die stephen hawkins hatte der sicher nicht bewegen konnte war das tatsächlich so dass man oder ist es auch so dass kinder mit einem solchen genetischen eingriff behandelt werden damit sie eben noch ein bisschen älter werden können aber doch nicht bei gesunden doch nicht beim mit mit einem impfstoff der noch nie getestet worden ist und der dann auch noch in dieser testphase so zusammengeschrumpft ist dass man nicht mehr erkennen kann was er überhaupt erkennt und dann auch noch steht in dem bajonett vierteljahresbericht als warnung für die aktionäre für die aktionäre wir müssen uns darauf gefasst machen dass das ganze schwerste nebenwirkungen hat bis hin zu vielen todesfällen und die engländer die englische regierung macht sich darauf gefasst dass es tatsächlich so kommt und sagt wir brauchen einen kleinen ki unternehmen damit wir die schweren zu erwartenden nebenfolgen wenigstens handeln können also die antwort ist ganz einfach kein impfung [Musik] dabei wobei ich auch da mal sagen entschuldigung ich trinke ich wollte nicht ins wort vor allem gottes willen aber ich hätte da mal sagen am ende es soll aber jeder für sich selber entscheiden können man muss offen darüber oft das könnten die vorteile seien das könnten die nachteile seien und bitte kommen deine eigene entscheidung also wäre es machen möchte soll das machen und wir uns nicht mal macht es nicht aber darüber muss man einfach offen und fair aufklären

1:08:14 Grundrechte (Tobias Gall)
  • Grundrecht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Es geht nicht um Gesundheit, es gibt keine staatliche Zuständigkeit für die Gesundheit von Menschen.
  • Grundrechte sind Abwehrrechte gegenüber dem Staat oder gegenüber anderen Bürgern
  • Status Positivus: Der Staat muß die Möglichkeit schaffen für die eigene Gesundheit zu sorgen z.B. ein Gesundheitswesen
  • Die Betten stehen bereits in vielen Wintern auf den Gängen
  • Wieso bin ich als Ungeimpfter eine Gefahr Geimpfte?

und man muss ganz klar sagen was hier gerade passiert der staat gibt sich im nu reiche in die er sich nicht begeben darf also jedenfalls der moderne rechtsstaat hat da sozusagen nur das freiheits-oder grundrechts programm zu erfüllen also der muss sozusagen eine größtmögliche entwicklung und ausleben von grundrechtlich geschützten freiheiten gestatten es gibt ein grundrecht dass ich damit beschäftigt das heißt grundrecht auf leben und körperliche unversehrtheit schon aus diesem begriff kann man genauer lesen dass es eben nicht um gesundheit geht es gibt keine staatliche zuständigkeit für die gesundheit der menschen das ist ja das schreckliche an diesem begriff volksgesundheit und dauer ist das grundgesetz auch ganz unmissverständlich so formuliert worden es gibt keine staatliche verantwortlichkeit sozusagen für einen gesunden volkskörper russische grauenhaft ich keiten sondern alle grundrechte sind in allererster linie abwehrrechte ja man spricht vom status negatives das ist die haupt die nicht nur historische und auch heute der rechtswirklichkeit die hauptwirkung von grundrechten die rechte des bürgers gegen den staat und zu sagen hier und nicht weiter das ist mein schutzbereich und wir reden dann sozusagen über die möglichkeiten oder gewisse schranken zu wahren sind also dass der staat doch ein wenig eingreifen kann das dient aber auch wiederum nur den grundrechtsschutz der anderen bürger niemals irgendwelchen staatlichen anliegen von gesundheit und darum heißt es eben körperliche unversehrtheit und nicht gesundheit dh der staat darf in einer weise oder in einer bestimmten denkrichtung operieren das nennt man das nennt man den status positives das heißt der staat muss dafür sorgen dass die menschen auch eine möglichkeit haben für ihre eigene gesundheit zu sorgen denn das ist ihr persönliches anliegen das ist geradezu ausdruck ihrer freiheit gesund zu sein man darf sich auch in der bundesrepublik das leben nehmen das darf der staat niemals verbieten das tut ja auch nicht da gibt es so wunderbar rechtsprechung des bundesverfassungsgerichts noch zu die das ganz genau verstehen und der staat darf auch nicht für gesundheit sorgen er darf nur für ein gesundheitswesen sorgen wo die menschen dann für sich selbst effektiv sorgen müssen oder dürfen der staat muss auch für ein gesundheitssystem sorgen und das klingt ja auch durchaus vernünftig an in diesen argumenten die überlastung des gesundheitswesens dass das gesundheitswesen dieses jahr weniger überlastet war als praktisch jeden jede grippe saison beziehungsweise jede erkältungssaison wissen wir alle wir alle wissen dass die politik in der blase weiß es anscheinend nicht mehr dass die betten im winter auf den gängen stehen im zweifel in großen städten und so also dafür müssten sie sorgen dafür haben sie übrigens gar nicht gesorgt ja dieses jahr nichts nichts in diese richtung wie ihre einzige aufgabe einzige staatliche aufgabe die dabei zu erfüllen gewesen wäre das gesundheitssystem so zu stärken dass eben genug platz ist und dass dem blutbad messgeräte nase damit wäre bei wobei die grenzen der belastbarkeit vielleicht nur im ansatz deshalb gerissen werden wenn man bei intensivbetten zahlen anschaut die wurden hier in der anzahl deutlich reduziert über die letzten jahre also wird man irgendwo hinkommt das könnte gefährlich werden weil wir an die kapazitätsgrenze stoßen also das wage ich da einfach muss ich einfach zu bedenken geben was ich nicht verstehe dass normaler mensch da kommen das thema impfen zurück wieso bin ich es ungeimpfter eine gefahr für die geimpften also das leuchtet mir einfach überhaupt nicht ein das muss man irgendjemanden erklären vielleicht kannst du diese laguna ich habe den eindruck es sind grundsätze die gefallen sind und ich wollte von dir ist noch mal erklärt bekommen wie ist es für die menschen denn einen die justiz stil in die gesellschaft eingebunden wir hatten wie gesagt besuch vom gesundheitsamt und das gesundheitsamt moniert dass die mindestabstände nicht eingehalten sind ich muss sie jetzt noch mal ganz nachdrücklich darauf hinweisen dass sie 15 meter abstand halten müssen dass sie ausschließlich in zweiergruppen zusammen sitzen dürfen wenn sie einen gemeinsamen hausstand haben wir haben das ja geprüft auch beim einlass und was der dame auch aufgefallen ist kurz nachdem ich die ansage gemacht habe dass diejenigen die keine masken befreiung haben und dass auch hier nicht anhand eines tests nachweisen können eine maske zu tragen haben das bei denen die ich daran ermahnt hatte diese maske bitte wieder über den nase auch zu ziehen dass bei den gesang kurzfristig später wieder runter gerutscht sei das ist nicht zulässig wir wurden jetzt sozusagen wir hatten jetzt unseren zweiten strike wenn sie diesen anordnungen nicht folge leisten dann riskieren wir bei einer sehr wohl meinten polizei die uns draußen auch geschützt vor der antifa hier aufgelöst zu werden ich bitte sie nochmal inständig dass sie wirklich diese maßnahmen jetzt so umsetzen wie es hier vorgesehen ist danke ja also danke nochmal für den hinweis also im sinne symbole aller der sind wir gut beraten dort entsprechend jetzt noch mehr darauf zu achten wo ja klar gesagt entweder abstands oder diejenigen die befreit sind da ist okay die nicht eben dann entsprechend darauf zu achten und die im haushalt sind dann zusammen und dann denke ich blicken wir unsere versammlung zur öffentlichen meinungsbildung sicher auch noch gut in die in die nächste runde ja ich wollte es einfach noch mal reingehen die grundsätzliche eben auch gefallen sind und wie justiz die gesellschaft eben eingebunden ist ja ich habe eine frage vollkommen vergessen das liegt auch daran dass neben mir so angst gemacht wird hier mit dieser mit diesen perfiden methode muss ich wirklich sagen du hast du ja gesagt du hast du hast gesagt ja tony romo war das zeigt keinen millimeter nach blöd oder sonst woher also aber wir machen es ja also das ist eben auch das bedenkliche man denke aber ich möchte diese veranstaltung nicht stören ja ok spiele ich das spiel mit ja und ok jetzt sind die beamten auch noch nett und ihn beschützen und sogar vor der antifa das heißt da hat man leute installiert als drohmittel und da hat man unsere beschützer ja gut comeback kopp ist das was installiert und die sagen bei den nets verwenden wenn ihr brav seit er hat dann beschützen wir euch auch von den daraus aber da draußen auch das ist der perfide spiel weil man ja auch man man möchte ja dass das hier stattfinden man möchte nicht dass die veranstalter eben probleme bekommen und dann fängt es natürlich etwas banalem an wie jetzt erstmal die maske vielleicht für viele erscheint ja aber wohin geht das dann geht das vielleicht auch daher kommen jetzt lasst euch doch impfen sonst kommt die antifa das ist aber die frage war ja auch also was was du nicht verstehst warum die ungeimpft eine gefahr für die gewissen sind ist noch die frage warum die die geimpften eine nicht eine gefahr für die geimpften oder ungeimpften sind weil wie wenn ich das richtig recherchiert habe ist der infektionsstatus also auch geimpfte können weiterhin infizieren und darum wird uns ja auch gesagt die er nach der impfung werdet ihr trotzdem die masken weiter tragen müssen trotzdem social district machen so dass man eigentlich in dieser hinsicht gar nichts mehr also das heißt das ganze und ich nenne jetzt mal brust pandemie schieben läuft soweit auch nach der insel so was war die frage eigentlich aber ich kann auch eine antwort geben und reflexen die frage danach was für ein satz sage ich noch also das ist ja genau die situation das sagst du natürlich humoristisch bisschen komisch da muss doch die widerständigkeit anfangen ich glaube eben nicht ich glaube eben das ist für die widerständigkeit die wirkt den wirklichen widerstand effektvoller ist wenn wir jetzt dieses blöde spiel das rechtswidrige spiel überhaupt keine frage dass ich mich nicht missverstehen alle oder verordnung alle chor unter verwendung der bundesrepublik aller länder sind regierungsverordnung die sind null und nichtig von anfang an gewesen und sie sind es auch heute es gibt sie gar nicht rechtlich gibt es die karten aber da hinten sitzen oder stehen dann wahrscheinlich jetzt gar nicht mehr polizeibeamte die diese kuh oder verordnung aus amtspflichten heraus durchsetzen müssen sie müssen durchsetzen dass hier körper die körperliche unser grundrecht auf körperliche unversehrtheit beeinträchtigt wird den mund nasen bedeckungen zu tragen ist eine direkte eingriff in die körperliche unversehrtheit überhaupt keine diskussion das ist ohne ende rechtswidrig man könnte natürlich jetzt aufstehen und sozusagen zum aufstand anstacheln und sagen wir sind mehr aber wahrscheinlich ist es für unseren sag mal wäre unsere mediale widerständigkeit hilfreiche dass wir diese veranstaltung jetzt also clever auch dass wir diese veranstaltung mit diesem blöden rechtswidrige spiel durchziehen um dann zigtausende hoffentlich vielleicht noch mehr mit diesen gedanken auch mal zu konzentrieren dass sie mal merken ja warum setzt mir der staat eine nasen mit deckung auf das dass das beeinträchtigt mich warum macht der staat das mit unseren schülern sie ahnen nicht wie viele fälle ich inzwischen habe von schülern oder ihren eltern die gegen die schulen vorgehen in den schulen herrscht eine obrigkeit hier geradezu die mich tief verstört keine frage auch in den betrieben sie ahnen nicht wie viele betriebe jetzt mitmachen bei der ach so schönen solidarität uns alle in der gesundheit zu beeinträchtigen das ist ein 1 1 haupt hobby von vielen arbeitgebern gewesen geworden natürlich vor allem öffentlich-rechtlichen arbeitgeber da sage ich keineswegs halten sich ja die spielregeln und seien sie passen sie sich an sondern da sage ich jede mandanten bis hierhin und keinen schritt weiter sie haben die masken befreiung sie ziehen bitte eine maske auf seien sie doch nicht verrückt warum wollen sie denn mit diesem wahnsinnigen sozusagen kompromisse schließen nein da ist die widerständigkeit wirklich erforderlich man kann ich könnte jetzt auch anfangen über arbeitsrecht zu reden warum man keine mund nasen bedingungen einführen darf als arbeitgeber punkt man darf es nicht es gibt keine rechtliche möglichkeit das zu tun da wären sie sich tragen sie die kunde durch die welt das müssen sie nicht gehen sie zum arbeitsgericht fans denn der arbeitgeber unbedingt will ja also man muss dann der rechte kennen uns die gegebenenfalls auch durchsetzen und im sinne von brücken bauen oder lösungsorientiert habe

1:19:45 Wie kommen wir aus der Angst (Corinna Busch)

jetzt noch eine frage in die Corinna das große thema von diese eben auch das thema angst also stellt sich die frage wie kommen wir dann aus der angst heraus was können wir denn tun als ich glaube zunächst einmal wichtig zu verstehen wie wie fremdgesteuert und wie propaganda gesteuert wir seit vielen jahrzehnten leben also ich habe ja nun viele jahre nicht pr professionell beschäftigt und das kann ich auch nur jedem empfehlen das vielleicht mal zu tun also der urvater der Edward Bernays vor fast 100 jahren hatte nicht nur regierungen sondern auch unternehmen betreut aber er hat eben auch regierungs pr gemacht und ein schönes beispiel ist zum beispiel vor dem ersten weltkrieg der damalige präsident woodrow wilson in den usa hatte im wahlkampf versprochen dass die usa niemals in den krieg ziehen werden ist erinnert mich heute so ein bisschen an die aussagen von ideen nie wieder in einen lock down also man sieht die dinge haben sich nie geändert damals stand er dann nach seiner wahl vor dem großen problem wie bringe ich jetzt die gesellschaft dazu doch einem krieg zuzustimmen und man erschuf wie man das heute auch tut ein neues feindbild nämlich deutschland die deutschen beispielsweise wurden dargestellt als die bösen hunden die kleine kinder aus dem fenster schmeißen so etwas besser die haben filme produziert weiter produziert und prominente charlie chaplin zum beispiel war damals einer der protagonisten die also quasi auf den krieg eingestimmt haben wir müssen uns jetzt da gegen diese bösen jungen hunden engagieren und innerhalb eines jahres war die komplette gesellschaft gedreht die zogen also begeistert in den krieg und waren felsenfest davon überzeugt dass also alle deutschen wahnsinnig böse sind das bostoner sinfonieorchester zum beispiel durfte nicht mehr beethoven aufführen weil beethoven als barbar dargestellt wurde also absurde züge die wir ja auch heute sehen also der begriff verschwörungstheoretiker ist ein gigantisches projekt also das ist dass das müssen auch noch viel mehr menschen verstehen weil damit ist im grunde genommen soll die diskussion beendet werden da sind verschwörungstheoretiker oder der hat ein alter hut auf also und damit ist die sache erledigt da gehen wir gar nicht weiter mit in die diskussion wie kommt man da raus aus der angst indem man diese ganzen mechanismen verstehen indem man versteht aha ich bin so fremdgesteuert wir werden im grunde genommen nur einseitige informationen finden die wir sprechen von propaganda adword wenn es vor 100 jahren ist der erfinder von propaganda public relations wenn man sich mit gustave le bon beschäftigt massen seele manipulation der massen das sind alles hochinteressante schriften über die weihnachtstage vielleicht wer lust und laune hat walter lippmann hat damals auch propaganda für regierungen das sind bücher die kann ich wirklich jedem nur ans herz legen weil man versteht dann die mechanismen die dahinter stehen so und dann schaue ich auf mich selber was ist meine angst was ist vielleicht auch meine unsicherheit warum habe ich möglicherweise nicht die energie auch zu hinterfragen ganz viele menschen in unserer gesellschaft befinden sich in einem täglichen überleben zustand aus vielen verschiedenen guten gründen wir sind eine hoch automatisierte gesellschaft das hängt mit dem ersten und auch dem zweiten weltkrieg zusammen hier sitzen die kriegs enkel auf der bühne unsere eltern sind die kriegskinder wir wissen heute dass die traumatisierung und über generationen vererbt und weitergegeben werden wir erleben jetzt gerade eine massive weitere traumatisierung die unsere kinder und enkelkinder einen jetzt schon einen sehr großen schaden zugefügt haben und wenn man psychologisch darauf schaut dann bleibt einem fast so ein bisschen der atem weg wenn man sich überlegt wie soll das jemals wieder aufgebaut und gerichtet werden und das alles müssen menschen verstehen und wenn man sich selber hinterfragt hat wenn man selber erkannt hat was ist meine eigentliche angst wo warum fehlt es mir möglicherweise ein lebensenergie wenn man das heilen kann und wenn das immer mehr menschen tun würden dann bekommt man automatisch zunächst ein anderes verständnis von sich selbst aber auch ein anderes verständnis von miteinander ein anderes verständnis von gesellschaft und dann steht man irgendwann beispielsweise vor den menschen die im bundestag sitzen oder die große unternehmen leiten und stellt fest ich möchte von so einem typus politiker beispielsweise nicht vertreten werden und ich meine das jetzt vollkommen parteiunabhängig ich möchte einfach nicht von empathie losen menschen als politiker vertreten werden wenn ich möchte diese form von politik nicht mehr haben ich möchte ein anderes miteinander ich möchte nicht dass es nur wie in einer wir werden ja permanent es muss immer schneller höher weiter es ist das möchte ich nicht mehr weil wenn man aus der eigenen inneren leere daraus heraus treten konnte dann stellt man fest man braucht keine 100 paar schuhe im schrank das geht auch mit weniger man muss auch keine fünf autos vor der garage stehen haben auch keine 2 also all das wo die menschen dort über viele viele jahrzehnte hinein geschoben wurden wenn man diese ganzen müssen mit mechanismen versteht sich selber versteht dann kann man aus der angst kommt dann hat man tatsächlich viel viel weniger angst ich weiß wovon ich spreche ich komme aus einer hoch traumatisierten familie war vielen vielen traumatischen erlebnissen ausgesetzt und war sehr sehr gut darin die viele andere vermeintlich erfolgreiche menschen das wegzudrücken das eine ganz ganz typische reaktion aber irgendwann irgendwann kommt der punkt wo man sagt jetzt geht das nicht mehr ich kann das nicht mehr wegdrücken ich kann das nicht mehr in die unterste schublade legen sondern ich muss diese schublade aufmachen und darauf schauen und das kann ich mir wirklich jedem von herzen empfehlen ja kann ich kann ich mich nur anschließen ich habe jetzt noch eine frage an dich rainer die mir schon lange auf der seele brennt ich möchte aber vorher den kunden nachfragen du hast auch die idee eingebracht wenn du so als menschenfreund würde ich die frage ist philosoph ja wie gegen die wir denn den wind zu drehen also wir haben jetzt individuell gehört und so ein bisschen gesellschaftlich kollektiv wie kriegen wir denn der wind gedreht meines erachtens aus der abkehr tatsächlich aus der verweigerung aber das ist vielleicht auch charakterlich bei mir irgendwie begründet dass ich im moment glaube wir könnten also würde es mir wahrscheinlich zu stellen man sagt traumatisierte menschen kann man auch nicht erreichen man kann die menschen auch nur zu einem kind ist ein stück wert von a nach b bringen eigentlich vielleicht sogar gar nicht und das heißt wir müssen uns abkehr davon von diesem spektakel ja das foyer man uns ja auch unsere aufmerksamkeit eben dahin fokussiert und uns eben auf uns selbst konzentrieren auch und darüber hinaus dann in einem zweiten schritt oder ist das vielleicht gleichzeitig aus dieser vielleicht auch angst freieren haltung heraus authentischeren haltung heraus zu anderen menschen finden also die gesellschaft die wir haben wollen selber aufbauen das klingt jetzt sehr groß aber es ist eigentlich client gemeint und das merke ich zum beispiel auch bei allem was ich jetzt in diesem jahr getan habe ich lerne menschen kennen die auf einmal empathie also die sind nicht auf einmal ein paar sondern die menschen in meinem leben werden empathisch weil ich auf das bei mir deckenbach soja partie das ist vielleicht sogar ein wert war mir vorher nicht so bewusst und jetzt sehe ich auch auf einmal bei in den augen dieser politiker innen und auch bei den intellektuellen oder bei den jazz der talkshows ja ich möchte schon länder eher planlos da sehe ich diese diese lehre und merkt moment ich egal was die jetzt sagen erst mal ich fühle mich nicht angesprochen so und das ist auch mal der in der ebene die ich jetzt gerade wichtig nehme und jetzt komme ich zu menschen wie zum beispiel hier und treffe menschen und bei denen fühle ich mich angesprochen bevor ich weiß genau was die über was denken und welche einzelinformationen die haben und mit diesen menschen möchte ich eine gesellschaft bilden oder möchte eine gemeinschaft haben und dann dort auch strukturen zu finden aus denen heraus man dort vielleicht später wenn das ganze kippt denn das wird kippen das ist uns allen klar das ist noch nicht ganz klar welche form aber das ist eben katastrophal enden wird aber dass man dann eben schon netzwerke hat strukturen gruppen gemeinschaften auf die man vertrauen kann auf die man zurückgreifen kann und das beste was passiert es eben dass wir selber aus dieser krise eben eine große chance neben gemacht haben dass wir sagen wir lassen das nicht nur den zb vom weltwirtschaftsforum zu sagen wir werden die krise nutzen um dinge zu durchzudrücken die wir schon seit jahren in der nicht nur in der schublade sondern in büchern und videos schon lange gesagt habe für die weltwirtschaft sondern dass wir auch selber sagen kann er dann können wir die krise nutzen um auch ein besseres leben ein gelingendes leben mit einem umfassenderen menschenbild auch ins leben zu rufen

1:28:49 Weltwirtschaftsforum Bill Gates (Corinna Busch)

das ist ein ganz wichtiger punkt das ist glaube ich auch ein ganz wichtiger punkt wenn wenn du diese menschen wirklich triffst du also beim Weltwirtschaftsforum zum beispiel ich habe Bill Gates bei einem anwalt ins entlang mal für microsoft berater auftrag hatte und hat Bill Gates hatte eingeladen zu einem privaten abend in Davos sodann war man also beim weltwirtschaftsforum und und traf dann da die mächtigen und wichtigen dieser welt und man redete beispielsweise über Klimawandel und reisten erst mal einen privatjet an also das war schon immer so wenn man so beobachten daneben stand schon immer sehr interessant aber wenn du diese menschen dann triffst vor bill gates hat eine ganz reduzierte körpersprache der hat also das ist ein ganz eigentlich ganz unscheinbarer mensch und das gilt für viele in solchen positionen wenn du denen ihr geld und ihre visitenkarte nimmst dann war’s das dann sind die erledigt da sind keine menschen mit charisma mit einer natürlichen empathie die das gar nicht nötig haben hinter sich eine riesen company oder millionen zu haben das sind also wirklich ganz ich sage das respektvoll schlichte menschen die in seiner spezial begabung irgendwo dann ihren erfolgen haben aber die haben kein natürliches charisma und keine natürliche ausstrahlung ohne geld und ohne company sind die erledigt und auch da muss man sich freimachen zu sagen ach das sind die großen und die wichtigen nein das sind die großen und die wichtigen hier jeder einzelne von uns wir alle sind groß wir alle sind wichtig und wir alle sind gut genug wir sind genug so wie wir sind und man kommt sich vor mittlerweile wie in einem überdimensionierten kindergarten und darin sitzen wir erwachsenen und bewerfen uns gegenseitig mit eimerchen und schäufelchen hauptsächlich bei social media wo sich in stundenlangen kommentar schlachten dann irgendwo wo die energie verbraucht wo ich mir denke mein gott investiert die zeit doch in euch in eure lieben in eurer familie in eurer weiterbildung beschäftigt also ja wirklich geht in eure eigene verantwortung und dass wir so ein wunderbares bild 1 und also wenn man diese menschen dann anderen gegenüber stellt die wir jetzt vielleicht erkennen und die auch jetzt vielleicht die köpfe sind die da alternativ sprechen und man mag über die über der these denken was man will aber wenn ich jemanden so nehme wie super rugby oder gerald hüther oder daniele ganser es ist ganz egal was sie will wie man jetzt zu den einzelnen thesen da steht und sie ihn mögen weitere viele weitere einfallen mit welcher empathie und wenn welche mit welchem verständnis dafür dass hier etwas falsch läuft diese menschen auch kommunizieren und man stellt dann einen mark zuckerberg und und bill gates oder angela merkel und Richard David Precht ich muss die leute nennen soll wie der unterschied ist ja also dann finde ich sollte nach darzustellen auf jeden fall kann ich dir nur beipflichten was der kollege der in letzter zeit so von sich gibt es da macht man sich schon gedanken für den fall.

1:31:51 Corana Untersuchungsausschuss (Reiner Fuellmich)

Einzelfallgerechtigkeit in den USA, Offene Gesellschaft und ihre Feinde

Reiner du hast mir sowohl im vorgespräch heute und auch wie man sich in berlin gesehen haben berichtet davon ist es gibt schon hoffnung also du hast den richtern aus anderen ländern eben gerichtet die die schon der meinung sind also den rechtsstaat jetzt ganz aufgeben kampflos das werden wir nicht zulassen also kannst du sagen bisschen hoffnung geben dass da was passiert und die zweite frage wäre aus diesen klagen klageschriften was da gerade so auf den weg gebracht wird das was passiert da so was erwartest du gerade zum beispiel in richtung unseres zertifizierten vierten aus dass Christian Drosten zum beispiel also so thema internationale richter gibt es da eine vernetzung und was ist aus diesem klage themen aus dem untersuchungsausschuss heraus was ist also aus deiner sicht zu erwarten?

Fuellmich: Ja es gibt Hoffnung, die Hoffnung stirbt zuletzt und dieses mal zu allerletzt. Das werden wir alles gar nicht mehr erleben sondern wir werden was positives erleben mein Vater war Polizist der hat in Bremen lang Polizeibeamte ausgebildet. Ich bin mir sehr sicher, dass er auch den Vater von Herrn Böhmerman ausgebildet hat und da sieht man wie unterschiedlich das enden kann. Man sieht dass er muss zwanghaft massen schneiden damit irgendwas völlig unwichtiges wenigstens halbwegs witzig erscheint ich mach was anderes und ich mach das wegen meines vaters mein vater war echt er also aus meiner sicht glaube meine schwester das auch so gesehen, mein bruder auch das war ein held, der hatte scheinbar ich glaube er hatte angst aber er hatte scheinbar keine angst und wenn etwas schlimmes passiert ist dann hat er sich dazwischen gestellt. Er hat mir in der Schule geholfen als ich nicht mehr weiter wusste weil ich plötzlich von hinten von der eins auf eine 6 heruntergestuft werden sollte die front konnte mich nicht leiden weil ich irgendwo vor der tür jemanden geküsst hatte, die Mädchen noch dazu und dann war es aus spielen eine rolle der hatte keine angst und er hat sich eingesetzt und er hat glaube ich eine menge leute auch unter dem polizeibeamten inspiriert

Ich habe das vorher erzählt ich bin vorgestern als ich aus berlin zurückgekommen bin aus dem bahnhof in Göttingen rausgekommen und ich habe ja auch brauchen keine maske zu tragen und die letzten zwei meter vor dieser glasschiebetür kamen mit zwei polizeibeamte entgegen von draußen haben gesehen dass ich fast draußen war aber nein das war man muss mal gucken. Manchmal warte ich ein bisschen bevor ich sagen auch hier reicht auch der anwalt aus weiß und in dem fall war es so dass ich das gefühl hatte das sind zwei leute von denen einer ansprechbar ist und ich habe noch ein bisschen zeit dachte okay dann habe ich ihn erstes ding auf dem handy gezeigt dann wollten sie aber die papierform sehen und dann sagen wir bei dem Einen, übrigens es gibt da eine andere sicht jetzt gibt dann eine andere sicht ihr wisst doch auch wenn ihr irgendwo reingeht häusliche gewalt beispielsweise dann schießt er ja nicht den mann gleich ab nur weil die frau schreit sondern ihr versucht erstmal auch die andere seite zu hören und euch klarheit darüber zu verschaffen wie ist die lage wirklich so wie es auch jeder richter machen sollte ja der eine der ja natürlich gibt es unterschiedliche man sah sofort glasigen blick so wie du es auch gerade beschrieben hast dem iran ist scheißegal. Übrigens dasselbe was ich bei dir gesehen habe als du da den leuten im bundestag was erzählt hast das waren doch Pappnasen die wollten doch gar nichts wissen das war noch einfach nur das war doch nur eine formale veranstaltung sonst nichts der andere aber der hat gesagt ja aber wenn das so ist dass die das so machen das muss doch dass da muss ich auch was darüber lesen das muss doch müssen wir doch in den zeitungen sehen können die gleichen Kasper die die ganze kohle in die pharmaindustrie geballert haben die haben gleichzeitig damit dass hier auch gut über die bühne gehen kann in die medien investiert und ich kann ihn da noch was sagen und da noch war und dann sagt er haben sie eine karte? Und das meinte sehr ernst und das war nicht das war keine show das meint und da sieht man dass es deswegen wenn den juristen fraß wie ist dies oder wie es das noch immer kommt darauf an es kommt darauf an es kommt auch das auf denjenigen der am gerade gegenüber steht und man muss selber sein kopf benutzen und sein Gefühl benutzen, sein Instinkt vielleicht benutzen um zu sehen was geht da ab zu den juristen dass ihr die das ist ja die erste konfrontation wir werden konfrontiert mit polizisten die machen aber nur das was die verwaltung ihnen sagt und die machen nur das was die politiker ihnen gesagt haben und erst wenn wir irgendwann diesen ganzen kram durch haben dann kommen wir wenn wir wollen ins gericht. Und da ist wieder die frage lohnt sich das in diesem moment trat oder lohnt sich nicht und da gebe ich jetzt direkt tobias dier noch mehr aber ich habe dann muss man eben die faust in der tasche zusammenballen und sich sagen, eines tages sehe ich dich wieder

Was die Juristen angeht das ist ein wirklich wirklich großes internationales netzwerk das wir haben leute die mit uns arbeiten die kommen aus unikliniken die justiziare wir dürfen das nicht sagen weil da sind die ihren job los wir haben leute aus der pharmaindustrie, Juristen in der Pharmaindustrie arbeiten helfen uns sowas von großartig weil wir stehen ja immer als juristen mit einem oder die in diesem speziellen problemen stehen müssen wir mit einem fuß auf der juristischen seite und mit dem anderen auf der wissenschaftlichen medizinischen seite stehen, denn jetzt zum beispiel wird ja montag erwartet dass die EMA, die europäische zulassungsbehörde könnte man fast sagen den dämmstoff den ersten durchwinken wird es vor gott conclusion da gab es niemals genauso wie bei dir das ist alles nur show sonst nichts wird erwartet dass sie sagen ist okay und dann wird die eu kommission den das ganze genehmigen da muss schnell was passieren aber das richtige nicht lauter gebrüll und ein totenkopf darunter malen das reicht nicht sondern wir müssen ganz genau und konkret angreifen das macht deswegen sage ich internationale koalition das macht die Kollegin Dr. Renate Holzeisen aus Italien die frau ist klasse wie bärenstark und absolut fokussiert wir haben noch ein paar fachleute die ihr jetzt ein bisschen zu arbeiten so dass sie auch das was sie an medizinischen wissenschaftlichen kenntnissen braucht in den antrag dass eine Nichtigkeitsklage das ist eine Nichtigkeitsklage nach 263 uv oder irgendwie sowas die sie einreichen muss und dass auch da glaube ich das ist kein zufall sondern es muss irgendwie was schicksal mäßiges sein die frau wusste dass zufällig weil sie mit Zollrechtsstreiten viel zu tun hatte und deswegen diese genaue vorschrift kannte machen wir das nicht klagen wir nicht mit dieser nichtigkeitsklage da rein dann können wir auf nationaler ebene nichts mehr machen das weiß aber kaum einer sie weiß es da tut sich was der der sie hat mich in verbindung gebracht mit einem italienischen richter namens ancelotti dr angelo georani der war früher anti mafia staatsanwalt und der hat im grunde das was ich euch jetzt eben hier so teilweise so in kurzen abrissen gesagt alles bestätigt seine leute die kollegen die jetzt ermitteln in italien wegen der inszenierten nummer in bergamo also das waren wirkliche tote aber die wollte man indem man vorher das gesundheitssystem im keller geballert hat und teilweise unterlagen gefälscht hat damit es so aussieht als hätte italien bis 2016 die pandemiepläne immer wieder durch geübt in wahrheit haben sie einfach eine zahl verfälscht das letzte mal war es 2006 und deswegen passierte die katastrophe also da wird ermittelt die italiener sind ganz weit vorne wir denken gemeinde die merken ja nix oder den bei denen ist chaos und kakophonie das stimmt nicht diese leute sind sehr sehr gut und gleichzeitig weil ich bedenken hatte wegen der europäischen gerichte insbesondere der deutschen gerichte habe ich ja relativ schnell gesagt wir brauchen die anglo amerikanische justiz weil unsere deutsche justiz ist angelegt auf rechtssicherheit mit anderen worten der richter kriegt eine akte auf dem tisch und sah wie kriege ich die bloß weg bin ich überhaupt zuständig irgendwann und das ist ja auch so ein spruch irgendwann muss ja mal schluss sein ja aber doch nicht bevor wir gerechtigkeit haben das anglo amerikanische rechtssystem ist angelegt auf dem auf dem rechtsprinzip der einzelfallgerechtigkeit das wissen die wenigsten die meisten menschen denken wenn sie sich in filmen oder entfernen sehen irgendwie so eine gerichtsshow einen gucken die meistens ja aus den usa kommen so läuft das auch bei uns ist es aber nicht bei uns spielt einzelfallgerechtigkeit eine untergeordnete rolle rechtssicherheit irgendwann muss auch mal schluss sein oder wie kriege ich die verdammte akte vom tisch bin ich überhaupt zustimmen das ist bei uns das tragende element und deswegen habe ich gesagt das reicht nicht [Musik] ich kenne jetzt nicht rein ich nutze jetzt richtige gelegenheit sondern möchte das so zu sagen was ergänzen also

John Wayne hatte gesagt der tag wird kommen

1:41:05 Rechtssysteme USA / Deutschland (Tobias Gall)

wir haben ja einen 1 ergänzen das deutsche rechtssystem ich will sie es wieder aufstacheln zu streiten hat einen großen vorteil gegenüber dem angloamerikanischen ist es sehr viel schneller und es ist sehr viel billiger bezahlbarer. Das amerikanische rechtssystem ist schon ziemlich teuer da rechts zu haben kostet einfach auch mehr geld dafür kriegt man wahrscheinlich auch mehr recht das mag sein aber man kann in deutschland sehr gut streiten und sehr ohne großen aufwand zu betreiben ich würde gerne zu diesem grundsätzlichen thema noch mal einen gedanken loswerden das wird man braucht halt ein sehr viel längeren atem also die widerständigkeit in ehren sie wird nicht reicht wir haben eine demokratie theoretisches problem nicht also dass dass der linke meter politische gedanke sozusagen so erfolgreich war oder auch der kunde die konsumenten bewunderung so wirkungsvoll war ist natürlich in dem in der mentalität der menschen auch hat seine gründe und das demokratietheoretisch problem ist natürlich man könnte jetzt auffordern wählt doch diese figuren nicht mehr die offenbar in irgendwelchen wahnsinnigen blasen sind und also man hat den frei werden als ein spruch ich bin da eher der auffassung wenn wahlen ist es ändern würden wären sie längst verboten [Applaus] mein herz und ich sollte mich wollt ich wollte kein wahlaufruf staaten soll ich wirklich sagen das wäre natürlich der erste gedanke aber dieser gedanke funktioniert ja nicht wir haben ja die umfrage ergebnis gesehen im frühjahr hat dieser reflex mein gott sie hat es mag sein dass propaganda da bin ich optimistisch bin ich dann wiederum nicht was ich sagen will ist

wir müssen einfach sozusagen deren waffen wirklich im einzelnen bekämpfen also das fleming darf uns müssen wir als Framing erkennen wir müssen diese einfachen post modernen lösungen als einfacher postmoderne manipulationsversuche erkennen und dazu gehört eben auch dass jeder einzelne so blöd das klingt in seinem umfeld eben redet redet und redet man kann nicht jedem karl popper hinlegen und ihm erklären was kritischen rationalismus ist oder was eine offene gesellschaft und ihre feinde wirklich meint die grünen haben wir ja eine ganz komische vorstellung was das bedeutet dass das geht natürlich nicht aber das muss man vielleicht mal verstehen und sie sind ja nun die widerständigen die sogar hierher kommen und die uns jetzt zu sehen sind wiederum die widerständigen die mehr über die sache wissen müssen aber diese haltung mehr über die dinge zu erfahren, die dinge zu durchdringen kritisch sozusagen herausfinden zu wollen wie denn die wirklichkeit wirklich ist, was der wirkliche wirklichkeit ist und nicht nur eine konstruktion von wirklichkeit, ddas ist das ist der entscheidende weg das ist aber auch ein schwerer weg die muss man mit langem atem geben

der bericht eine aber nicht mit rechtlicher automatischen theorien das versteht kein mensch das will keiner hören also ich bin der meinung die beispiele die wir in der echten realität haben die sollten wir ungefähr darüber bringen toni domain Dan Popper wieder dass das zieht und gleichzeitig muss man den menschen natürlich erklären dass wir ein rechtliches an rechtlichen rahmen haben der wiener funktioniert auch ausreicht aber jetzt ist der moment wo wir aufpassen müssen ist der rechtliche rahmen überhaupt noch haltbar oder reis die letzte reißleine auch noch glücklicherweise haben wir meine freunde von den kanadischen anwältin die ja diesen spirituellen überbau haben gesagt das ist alles okay so das ist alles okay vom kosmos her wird es jetzt bald knacken und dann allerdings noch ein bisschen aufräumen müssen

weil ja ja so das ist ein bisschen aufräumen müssen gravy steht wirklich auf allen ebenen wir sind ja angetreten brücken zu bauen und zu sagen bestimmt auch noch die teilnehmer unserer versammlung noch die ein oder andere frage an euch hier in der runde wir wollen ja auch zur meinungsbildung eben entsprechend beitragen wir wollen brücken bauen und wie gesagt erst mal für diesen ersten redebeitrag style unserer versammlung des heutigen abends erstmal herzlichen dank an euch viel schön dass sie da was [Applaus] [Musik] [Applaus]

1:45:55 Fragen aus dem Publikum

Frage zur allgemeinen impfpflicht

unser bankkaufmann im kabinett sagt ja immer relativ dezidiert es wird keine allgemeine impfpflicht geben ich jetzt als normaler mensch ich kann mir nicht vorstellen dass man einem halben jahr noch in ein flugzeug oder in so eine versammlung oder im fußballstadion oder eines zertifikats gegen kann ich weiß nicht wie es ein ire sieht so aus als würde wenn es ist ja auch alles scharlatanerie es wird vielleicht keine offizielle im pflicht geben von wegen du wirst dich jetzt impfen lassen sonst schlag würde den schädel ein obwohl das vielleicht am liebsten tun würden aber es wird inoffiziell sowie das gerade sagt inoffiziell fürchte ich will mir nicht das ruder rumreißen aber wir werden es ja umreißen inoffiziell würde [Musik] ja da kommt schon die nächste frage und die liegen die noch fragen haben dann mit entsprechenden anstandsregeln hätte ich gesagt dann auch in diese richtung dann aber eine durchlaufen weniger themen bitte dann will mich gern gefragt wie weit er den ist mit der vorbereitung seiner klage in den vereinigen staaten und ich habe eine firma in frankreich also wie man ob es da auch schon ein netzwerk gibt wo man auch in anderen ländern als deutschland sich dann doch anschließen kann mit den 800 euro also die diese berühmte klatschen die gibt es leider eben nur in den angloamerikanischen ländern das ist der grund warum ich den kontakt dahin genutzt habe die gibt es in calw in in den usa in kanada und aber auch in australien die erste echte dieser class actions die aber langsam an rollt erst die wird in kanada im januar erhoben werden die erste in diese richtung laufende klage in den usa ist am vergangenen mittwoch erhoben worden aber erstmal nur als pcr-test klage und das ist eine gesamtstrategie die setzt sich zusammen aus den angriffen auf die pcr test und auch vor allem die person die verantwortlich sind für diese falsche tatsachenbehauptung das ist das ist eben möglich ist per pcr-test infektion festzustellen weil ich halte es für ganz ganz wichtig dass das personalisierte wird und dass man nicht sagt das ist die institution oder die sondern wir wissen wer die person sind das ist rosten das ist wieder und das des täters und die wehr und die werden angegriffen werden so lange bis sie sich nicht mehr in schlaf trauen und dann kommt danach die aufräumarbeit gleichzeitig aber schon also parallel dazu schon vorher in kanada die kanadischen freunde haben dann sehr sehr sehr geniales konzept das auch den gesamten geschichtlichen hintergrund dieser machtstrukturen mit denen wir es hier zu tun haben denn ich sage es nochmal es ging nie um gesundheit den gesamten geschichtlichen hintergrund bringt das hat die amerikaner verschreckt in einem einer unserer zoom konnte dann gesagt das geht nicht das können wir nicht bringen das ist zu viel aber in kanada geht das und die werden deshalb die ersten sein wir bereiten ja hier auch was vor deswegen haben wir die eine klage die wir gegen wir heißen die dings verbesserter eingereicht haben als assistent war pcr-test klage aber weil wir uns eine beweislast erleichterung verschaffen wollten haben wir die verleumder verklagt weil wir damit die verleumder zwingen den beweis zu erbringen dass sie die wahrheit sagen wenn sie behaupten wolfgang wurde glück wenn er was über die pcr test sagt klingt ein bisschen komplex heißt aber nur ein cent dem rahmen wird auch hier in deutschland und in europa auf wir haben die kollegen in frankreich in italien die in die gleiche richtung arbeiten diese erste klage die wir eingereicht haben die fakten die da drin sind die sind auf der ganzen welt gleich die fakten heißen es gibt keine asymptomatischen infektion und produkt ja der experte der experte es ist nicht möglich pcs infektionen festzustellen also das läuft überall an jetzt glücklicherweise ich hatte schon fast die nerven verloren glücklicherweise auch in unserer kenne die gruppe mit zelt und self defense ist in der letzten woche am mittwoch in new york eine solche klage eingereicht worden es hat einfach lange gedauert was ich auch ich bin auch einer der dann gerne mal aus der hüfte schießt aber in diesem fall war es wichtig dass die fakten wirklich alle drin sind so dass wir gerade in den usa gerade in den usa die beweisaufnahme kriegen weil erst das auch nach der meinung von thorsten schleif von dem richter erst das den leuten die hier im gericht sitzen den tritt in den hintern verpasst jetzt das wird die leute hier dann dazu bringen dass sie sagen oh dann müssen wir wohl auch beweis erheben zumal dieselben beweisergebnisse auch die wir aus den usa bekommen hier verwertbar sein werden ist ja bekannt das ist ein urteil schon gibt aus portugal das da aber die richter jetzt verfolgt werden mit disziplinarmaßnahmen ja ja so ist das aber ancelotti hat gesagt moment mal ich bin doch mitglied der international richtervereinigung wir werden sofort dafür sorgen dass das aufhört denn in dem moment wo die justiz weg es ist alles weg das darf man nicht vergessen dass in unternehmen haben die frage ob der film ich habe im netz wahrgenommen dass sie diese schadenersatz mandatierung so fährte machen an im wesentlichen glaube ich unternehmer dabei kamen im netz aber auch kritik zu ihren relativ vielen ausstiegsklauseln aus ihrem mandat können sie vielleicht dazu was sagen uns nicht was ich meine aber er hatte also ich hab da läuft so da ja es gab sie hat punkt so niedriges bild und sagt dann immer auch wie komische sachen und es gibt da noch ein paar andere anwälte die was gesagt aber die echt wirklich keine ahnung davon haben wovon sie sprechen es wurde auch behauptet dass das wird alles super teuer weil wenn das verloren geht und man ist in dieser sammelklage drin da muss man auch noch den gegner bezahlt dummes zeug so läuft das nicht in den usa noch nicht in kanada ich weiß nicht was gemeint ist mit ausstiegsklauseln wir haben extra die wir haben extra die beträge auf 800 das ganze ist doch eine politische aktion in erster linie es geht doch weniger um die gerichte wir wollen dass das politisch sichtbar wird dass da draußen eine klage ist und dass hier plötzlich zeugen gehört werden das drosten in ein gericht kommen muss und sie in auseinandernehmen können also die 800 haben wir doch nur deshalb so niedrig gemacht weil wir auch wollten das irgendwie die der betreiber eines was weiß ich eines eines friseursalons oder so klagen kann wenn werden wir das nach den normalen streitwerten im einzelfall machen würden was wir auch tun für die klage er deutschland weil sonst haben wir schwierigkeiten mit unseren ansatz lizenzen dann sind doch die beträge viel höher also wenn sie einen streitwert von 50.000 haben bevor sie ins gericht kommen haben sie schon um die 67 8000 euro ausgegeben also ich weiß nicht was damit ausstiegs klar ich weiß was sie meinen ja genau fest dh ich habe ja ja ja ich hab hier so’n von übrigens verkehr immer meistens druck da hab ich ein schreiben gekriegt wo drinsteht ab wann beginnt denn jetzt bei euch der verzug wenn ihr wenn ihr noch nicht geliefert habt wie wird das geld bei euch verteilt ich kann nur sagen erstens das ist man das geheimnis zweitens wir werden auf kaka auf gar keinen fall war also das weiß ich jetzt hier gesagt habe ist ja auch schon strategie aber werden auf gar keinen fall darüber hinaus gehen aber es hat noch kein einziger anwalt auch nur einen cent bekommen wir werden dieses geld einsetzen aber wir werden es für die sammelklage einsetzen und nicht irgendwelchen kaspar kram aber sie hat sich noch niemand bereichert auch wenn das da draußen das war übrigens die intention dieses böhme man versucht uns zu interviewen und so aussehen zu lassen als wären wir die leute die sowieso schon nichts mehr haben abkochen damit wir uns ein ferrari kaufen können das ist garantiert nicht der fall nicht bei uns [Applaus] ich habe eine kurze anfrage oder kleinen teil bericht es ging um eine ganz konkrete sache was sich mit der polizei zu tun hat er vor zwei wochen hatten wir hier in der kleinstadt miesbach das ist südlich von münchen einen kleinen spaziergang mit mehreren leuten und zwar gibt es da einen krippenweg wo man sich dann die krippen im schaufenster anschauen kann wir sind dann mit kerzen spazieren gegangen waren auch kinder dabei haben lieder gesungen das war richtig schön und friedlich und als wir fertig waren mit der ganzen veranstaltung das paar eigentlich keiner fand ich musste nur einen spaziergang sind wir alle wieder zu unserer autos zurück und sind dann von der polizei aufgehalten worden und ich hab dann leider einen großen fehler gemacht wie ich jetzt gerade von tobias keil gehört habe dass man sich möglichst mit der polizei nicht auseinandersetzen sollen ich habe nämlich angefangen zu diskutieren weil die haben uns halt angehalten gesagt ja bietet personalien abgeben und ich habe mich gefragt ja warum haben irgendwas falsch gemacht haben wir etwas verbrochen ja wir hätten abstände nicht eingehalten und das sei eine ordnungswidrigkeit und nabil al fakih haben sie irgendwelche beweise dafür dass wir die abständen nicht eingehalten hätten und ich hab halt vielleicht fünf minuten mit dem polizeibeamten diskutiert und habe dann irgendwann mich einfach umgetreten zu meiner frau gesagt also ich finde es jetzt ein geblüht hat mich umgedreht und in dem moment haben mich zwei polizeibeamte von hinten gepackt und gegen eine schaufensterscheibe gedrückt und gesagt so jetzt aber endlich raus mit dem ausweis und handschuhen versuchen wir meinen geldbeutel hinten aus der tasche zu ziehen und mit den ausweis abzunehmen und ich konnte mich dann aber raus hinten so ein bisschen habe mich dann umgedreht und habe gesagt es dürfen sie nicht und das geht so nicht und ich sage ihnen gern meinen namen und meine adresse und das wollten sie aber nicht wir haben dann nicht ständig gesagt ja das war jetzt widerstand was ich hier mache und sie müssten mich dann mitnehmen und wir sind ja noch ein paar metern zusammen also rechts und links am arm gepackt zum polizeiauto gelaufen sie haben wir dann dann doch den ausweis abgenommen was ich also ganz unmöglich fand aber also ich konnte nichts dagegen machen haben dann ist sage ich meine personalien und danach hat sich das ganze eigentlich entspannt waren dann noch ein paar sätze gesagt ihr habt ich habe dann noch zudem einen polizisten gesagt sie wissen schon dass sie das eigentlich nicht tun müssen wenn sie das nicht wollen sie haben auch einen demonstrationszug eine pflicht pflegt habe ich glaube ich gar nicht gesagt aber recht jedenfalls wartet dann vermischt dann vorbei jetzt zwei wochen später habe ich von der polizei ein in einem rundschreiben gekriegt dass ich wegen angriffs auf vollstreckungsbeamten mich verantworten müsste und also es eine vernehmung gebe und persönlichen erscheinen soll und ja das ist das am kommenden dienstag würde stattfinden und das ist also eine vollkommene verkehrung der tatsachen also ich war auf dem ganzen einen ganzen prozedere war ich eigentlich absolut gewaltlose ich habe immer meine hände also meine frage ist jetzt wie wie soll ich damit umgehen dass um mich sie den anwalt nehmen der und sich die akten und dann läuft sich so ähnlich also und berechnung gerechtigkeit ist heute unser thema sie sind vollkommen im recht gewesen ja sie waren aber ungeschickt warum die polizeibeamten haben straftaten begangen hier keine frage sie gewalt mit gewalt an der eine scheibe zu drücken und sie körperlich zu durchsuchen gewissermaßen in dem man einen top modell daraus nimmt sie haben ihren fehler oder ist das problem das praktische problem sozusagen völlig klar benannt sie hatten nichts sagen sollen sie müssen ihre persönlichen daten im mitteilen dass das nichts sagen müssen setzt sich fort sie sagen auch jetzt nicht sie gehen zum anwalt der anwalt wird auch nichts sagen wenn er was sagt eine geschichte erzählt der polizei dann wechseln sie den anwalt der wird auch nicht sagen die wird akteneinsicht suchen und dann wird er unter umständen nach akteneinsicht der stellungnahmen machen sie haben glück sie haben waren zu mehreren sie können die straftaten der polizeibeamten ins spiel bringen machen sie sich nicht zu viel hoffnung dass da eine verurteilung oder abends enthebung ansteht aber sie können natürlich in der gegend angriff gehen es wird sich also in folge der querdenken demonstration in berlin wo in der feldstraße ganz viel polizeigewalt herrschte wegen nichts wegen dieser widerstand gegen vollstreckungsbeamte die haben sich alle im sande verlaufen die staatsanwaltschaften die amtsanwaltschaft machen dann letztlich doch nichts jedenfalls wenn sie sich sozusagen anwaltlich vertreten gut positionieren und geschickt agieren dann ist es bald vorbei allerdings auch die anderen eine anklage gegen die polizei sie ist auch bald vorbei also hatte ich jetzt wie vor aber dieser vernehmung soll ich da erscheinen ein weiterer legitimiert sich die geben dem geben sie eine vollmacht der holt die akten reihe wissen sie schon wo steht das könnte schwierig werden und auf jeden fall können sie also ich würde mal sagen mit 95 prozentiger sicherheit davon ausgehen dass sich das totläuft die werden gar nicht erst terminieren weil sie genau wissen sie sind bewaffnet mit anderen worten vielen dank einer zur nächsten frage ja ja ich weiß wir denen es glaube ich recht viele von uns so dass das land langsam auseinanderfällt und zusammen berichtet bzw zusammenbrechen muss ja auf der einen seite wie ich weiß nicht woher sie kennst ja vielleicht die bewegung mehr wie schätzt du die gefahr ein dass irgend einer durchdreht ich weiß nicht aktiver oder sonstwer und an diesen mist baut der dann den ganze die ganze widerstandsbewegung in den abgrund reißt und meine zweite frage wer wie mir geht oft bei vielen ja oft so die konkrete vision was man danach macht ich hab ein paar vorstellungen ich weiß aber nicht ich sehe das so selten bei so vielen vertretern ich meinen vielleicht sehe ich die noch nicht wen gibt es da ich schätze die gefahr groß ein oder hoch wie sagt man denn entweder ist es tatsächlich aus dieser bewegung heraus oder aus dem unmut heraus dass dann ist auch eine charakterliche frage manche gene eine verweigerungshaltung mattick wirklich hier die offene aggression und teilweise gibt gibt es auch menschen die daran gesetzt werden die absichtlich eben dann aggressiv werden um das ganze zu verunglimpfen das ist ja unglaublich leicht das zu machen das geschieht das weiß jeder deswegen ist es auch so schwierig von bewegung und zu sprechen ich muss sagen ich habe da keinen großen einen blick ich kenne auch hatte leidet man nicht weiß jetzt nicht wann er wird vegan klößchen um sich wirft oder so aber das ist halt der sehr schwer das ist jede bewegung jede partei jede gruppe kann man unterwandert oder man kann da leute einsetzen und das ist super einfach die zu die dadurch zu verunglimpfen deswegen würde ich da auch mal vorsichtig sein aber man braucht natürlich eine gewisse ja um eine gewisse macht auf die straße zu bringen braucht man natürlich solche gruppierungen auch und oder gruppierung klingt jetzt schon zu verdächtigt aber man braucht nette menschen die einem sympathisch sind und die am gleichen strang ziehen ohne ist dann kann ich auch nicht sagen jetzt kommt muss auf jeden fall im nächsten jahr ist glaube ich eher der lösungsorientierten ansatz und wir haben jetzt eigentlich uns ein bild davon gemacht wer versucht zu kommuniziert wir wissen wer noch zu erreichen ist und bei wem es eher schwierig ist wir müssen gleichzeitig auch diese rationale ebene weiterhin aufrechterhalten immer wird das kommunikationsangebot machen uns ordentlich und angemessen benehmen und auch mit dem ohr für die bedürfnisse der anderen seite aber gleichzeitig müssen wir auch lösungen vorschlagen und da bin ich der meinung muss man in menschlichen maßstab denken die hand nicht mehr in der geschwindigkeit ja auch das ist eben langsam und auch bis bis mittel schnell geht sondern auch in der dimension und das dann einzelne akteure und und vielleicht sogar menschen die bisher noch gar nicht in erscheinung getreten sind sagen ich biete hier etwas ab ich biete zum beispiel ab wie man vielleicht auch auswandern kann um dort vielleicht zu überwintern auf eine gewisse weise gleichzeitig aber auch von da aus in der eine andere stimmung zu kommen eine phase der der distanzierung aber auch der beruhigung und daraus neue kraft zu schöpfen und zu sagen ich gucke mir das ganze von hier aus an kritisiere weiterhin aber auch dinge auf wo menschen hinkommen können und auch ein gutes gelebtes leben führen können das muss auch nicht nur im ausland geschehen wobei ich im moment nicht sehe wie das hier feiern kann sich ja kaum versammeln ich habe nicht versucht wurde ich in oberfranken jetzt auch von zwei beamtinnen darauf hingewiesen dass die nachbarn uns denunziert haben und naja ich werde mich da waren einen ratschlag alten hoffentlich noch nicht zu spät aber tatsächlich muss man da glaube ich einfach wege finden also so weit wie möglich unter dem radar zu bleiben was blüht ist wenn ich das hier jetzt so öffentlich sage aber das können ja sehr viele unterschiedliche gruppierungen seien die ebensolche ja ich sag mal insel der freiheit aufbauen ich sehe da nur den einzigen weg jetzt möchte sogar ergänzen was ihm gefällt hier an der stelle der nikon japaner seien es ist ein ehemaliger oder aktueller träger des sogenannten alternativen nobelpreises der hat es an hans des imago prozesses eben sehr schön beschrieben die marke zelle ist ja tief zelle da kommt plötzlich ein paar in der raupe zum vorschein die kommt von irgendwo her die bilden sich müssen am anfang auch voneinander überhaupt nichts und plötzlich werden es immer mehr die vernetzen sich und dann wird das der raupe der schmetterlinge und wenn man diesem bild metamorphose der menschheit zu sprechen glaube ich dass jeder einzelne der hier ist jeder einzelne der zuhause zuschauer zu den live stream verfolgt ist genau eine solche ehe marco zelle und er sagt er hat es versucht den zahlen zu fassen es gibt schon 13 bis 15 millionen solcher im marketing weltweit das sind einzelne menschen oder diese gruppen beispiel professor pohl freund von mir von der uni hamburg hat das buch geschrieben das neue dorf oder die bewegung regel also wir haben alle lösungen wir sollten uns nur verdammt noch mal endlich machen da kommen wir zur nächsten frage keine frage ich habe noch einen kleinen hinweis weil jetzt sicherlich einige leute das frieren anfangen wir wollen einfach mal dass das szenario männer in der schule einfach mal darstellt nein das soll das ordnungsamt ist gerade da und hat natürlich vom lüften gesprochen wir können kniebeuge und in die hände noch mal zu machen aber die fenster gleich wieder zu ist dient nur soll gesundheit das ist so kalt ist sagte mike für die erklärung erst mal vielen dank in die runde ich bin frank von der basis und hätte eine frage an den rheiner und zwar es ist für mich ganz erstaunlich vor einem jahr glaube ich hat sich keiner von uns gedacht dass über verordnungen unser grundgesetz vorübergehen dauerhaft ausgesetzt werden kann jetzt wäre für mich die frage wo siehst du den fehler im system was müsste verändert werden dass dieses szenario sich wenn wir dann mal irgendwann mal hoffentlich den ganzen laden wieder einigermaßen aufgeräumt haben sich eben nicht wiederholen kann wie muss das system sich verändern oder was müsste man unternehmen damit genau das nicht wieder passiert und wir nicht wieder in diese situation kommen danke dir wahrscheinlich muss man auf zwei ebenen was ändern die erste ist die die ich am besten kenne dass die juristische die gesamte ausbildung muss geändert werden das sagt aber auch mein freund martin schwab von der uni bielefeld dass es hätte schon längst geschehen müssen der ist einer der wenigen der kontakt zur realität hat und deswegen betreibt er da ein programm das heißt what das heißt er bringt seinen studenten anhand realer fälle bei dass man auf keinen fall darauf vertrauen darf dass die gerichte schon ihren job machen weil sie ihn häufig genug nicht machen also auf der ebene auf der juristischen ebene muss die ausbildung geändert werden die hierarchischen strukturen müssen durchbrochen werden und ansonsten kann ich nur sagen muss ein großteil des personals an den ober und obersten gerichten ausgetauscht werden weil das geht so nicht mit den leuten geht gar nichts das zweite ist grundsätzlich bin ich der selben meinung wie corinna und ich glaube auch du hast das eben glaube ich auch gesagt gut da aber ich glaube wir sind alle derselben meinung grundsätzlich ist die entscheidende frage die wenn ihr wollt dass das system sich ändert dann müsst ihr auch bereit seid euch selbst zu ändern das ist der ansatz darüber zu reden und mit möglichst vielen leuten darüber zu reden dass verbreitet sich ja wie wir hat das immer mit so einem pc ähnlichen ding wie macht das immer offene ganzheitliche weise deutlich gemacht darüber mit möglichst vielen leuten zu ende zu sprechen dass wir demokratie bedeutet von unten nach oben und nicht das was wir jetzt erleben von oben nach unten noch dazu von leuten die gar keinen kontakt mehr zu uns haben sondern ich glaube du hast das gesagt tobias die in so blasen unterwegs sind ich würde ihnen noch nicht allen bösen willen unterstellen einige blödheit schon aber nicht bösen wählen so unbedingt haben einige sind ganz offensichtlich zu blüten einmal wasser ohne fremde hilfe umzukippen die kriegen ständig ihre informationen und die wissen gar nicht mehr dass man auch selber mal nach der information und nicht nur noch vorgekommen zeug suchen kann also ich glaube die beiden ebenen sind es die juristische ausbildung und die juristische hierarchie muss komplett umgekrempelt werden und da oben müssen die leute raus fliegen und die zweite ebene ist wir müssen alle selber ran und selber dafür sorgen dass die dass die menschen verstehen dass das was wir hier über die letzten 30 40 jahre woran wir uns erinnern können gemacht haben nicht das war was wir wollten sondern das was die wollten und das muss beendet werden ja unser bals verstehen woher die begriffe betreutes denken und intellektuelle demenz herkommen also schon langsam erschließt sich mir dass ich hoffe versammlungsteilnehmer und den zuschauern zuhause geht es genauso haben wir denn noch weitere fragen aus dem publikum ja bitte dann das mikrofon ok also ich betrachte das ganze etwas mit sorge weil ich glaube uns läuft die zeit irgendwie davon und sie reichen gerade diverse klagen über welchen zeithorizont sprechen wir denn da die gerichte klage einreichen eine sache bis die klage bearbeitet werden eine andere der impfstoff sollte eigentlich erst ab märz nächsten jahres zur verfügung stehen man hat das jetzt vorgezogen je höher die resistenzen kommen im volk desto stärker wird die gegenmaßnahmen und in england hat man jetzt cupid notiert in einigen landesregionen in england wie und so läuft einfach die zeit davon das tut sie nicht das ist propaganda also sie läuft und schon davon dem gewisser weise ist das richtig wir müssen schnell handeln aber hier wird sehr viel druck von außen aufgebaut es gibt ja auch den meisten von ihnen hier sicherlich bekannt diese control top position da werden leute bei uns implantiert die aber in wahrheit auf der anderen seite stehen und die uns noch mehr panik machen nein wir können nur du hast doch gesagt wir haben ja eine andere geschwindigkeit naturgesetze wir können nur das tun was wir tun können wir dürfen uns nicht in einen frame in einem frame rein bewegen reindrücken lassen wo uns suggeriert wird wenn du nicht sofort morgen alles geregelt heißt es alles vorbei so schnell geht als nicht die sind ja nicht so schnell die haben mit ihrem impfstoff viel blödsinn gemacht sie können zb diese dinger die auf 70 minus 70 grad gekühlt werden die dürfen nicht bewegt werden sie haben gar nicht genug impfstoffe ja es wirklich so die haben gar nicht genug impfstoffe das wird nicht klappen es wird einige also man muss es so zynisch sehen es wird einige leute reißen das allerdings wird dann noch mehr leute wütend machen und noch mehr leute dazu bringen fragen zu stellen wir müssen schnell sein keine frage aber es ist nicht so dass morgen alles vorbei ist die versuchen uns das glauben zu machen sie versuchen uns den eindruck zu erwecken als hätten sie alles unter kontrolle aber guck dich doch mal rum drosten wieder was sind denn das für figuren sie haben doch nichts unter kontrolle wenn die wirklich alles unter kontrolle hätte dann hätte ich doch nicht solche partner also dahin gestellt ja wie lange dauert bis dauert es bis die gerichte sich mit diesen fragen werden das frage ich ja die konten liegen lassen das stimmt passiert ja auch gerade passiert doch gerade in also sie auch die ganzen normalen verfahren die liegen vor sich hin und verstümmeln da passiert nichts im moment aber die amerikaner sind da schneller und die gruppe um robert f kennedy mary holland die cfd children’s health die fans leute die diese pcr-test klage eingereicht haben in new york die haben das mit einem eilantrag gemacht und dieser antrag wird da tatsächlich bearbeitet hier nicht du hast es ja eben selber gesagt und wir jetzt hier guckt sich das gericht wir haben diese bescheuerte entscheidung des ovg münster war das wohl guckt sich das gericht den eilantrag an schreibt dann auch in seiner entscheidung ja stimmt pcr test können ja gar keine infektion feststellen anstatt dann die konsequenz daraus zu ziehen sagen sie aber das rkw sagt ja ist es gefährlich das passiert nur hier das passiert nur hier wurde rechtsstaat nicht erst bei corona kaputt gegangen ist sondern schon lange kaputt ist das passiert aber nicht in den usa deswegen werden diese ereignisse in den usa und dann passiert noch viel mehr also nächste woche wäre ich dazu ein newsletter ausgabe passiert noch sehr viel mehr da werden die leute alle und hier in europa auch alle an ihre persönlichen verantwortung erinnert auch die ärzte die dabei mitspielen wenn da was schief geht sind sie persönlich daran dass wird geflutet wir haben dann wahlkampfmanager ein hoch hoch angesehenen wahlkampfmanager mit dem machen wie corona ausschuss und die city chelsea fans machen wir die leute darauf aufmerksam wie pucher note ist ihr seid dran wenn ihr da mitspielt und es geht was schief ihr seid dran und hier genauso das heißt der rechtsstreit alleine ist es gar nicht der die dazu der öffentlichkeit zu zeigen was sie an beweisaufnahmen passiert und dass er immer mehr an fakten und dann fakten rauskommt so viele fakten und so harte fakten dass die leute die wir gleichzeitig anschreiben sagt ich glaube ich ziemlich mal ein paar mitarbeiter zurück insofern das wird sich noch verzögern nur einen satz dazu dieses immer wieder auf den auf das rkw verweisen auch vom bad vielen oberverwaltungsgerichte übersieht eine kleinigkeit das lka ist kein institut das sind keine wissenschaftler das ist eine so genannte bundesoberbehörde sie kennen alle an eine andere bundesoberbehörde das bundeskriminalamt wenn wir also gegen den staat klagen da kann das gericht uns doch nicht sagen aber der staat in gestalt der bundesoberbehörde lkw hat doch gesagt es ist alles gut das ist ihr müsst das so machen das ist kompletter wahnsinn ja das ist in der tat ein scheitern von inkompetenten spitzenjuristen und kleiner tipp noch natürlich rechtsanwälte zu fragen wie schnell geht es denn ist es michael streng weil das ist nun mal nicht die schnellste stück gewalt im staate aber ein kleiner tipp die arbeitsgerichte sind die schnellsten gerichten mit abstand also seien sie wieder ständig am arbeitsplatz jetzt habe ich mal eine frage so beim attests also ich habe ein attest aus gesundheitlichen gründen jetzt kam ja diese neue bayerische verordnung und da steht darauf dass seine begründung braucht sein muss oder icd daraufhin bin ich zu meiner ärztin gegangen die hat gesagt ja das darf sie überhaupt gar nicht also sie ist ja ärztin geworden und das ist also das war unrecht ich würde sie es drauf schreiben und ich habe gestern auch war auf zwei demonstrationen es hat ganz gut geklappt ich hatte nette beamte mit denen ich diskutiert habe den habe ich eben auch gesagt dass es strafgesetz § 203 über der verordnung steht und damit wenn ich jetzt gestern ganz gut durchgekommen weil das die ärzte neben auch mir vorgegeben hat aber die frage ist stimmt das jetzt nicht mehr so weitermachen damit ja ein schwieriges thema wenn sie ein ordnungswidrigkeitenverfahren haben dann werden sie irgendwann im widerständigen fall also im bußgeldverfahren einem richter schon erklären müssen warum sie denn befreit sind und dann wird der sich auch sozusagen im rahmen seiner fachlichen möglichkeiten seine gedanken dazu machen die unterstellung dass gewissermaßen alle masken befreiungen gefälligkeit texte sind ist eine dreiste unverschämtheit dieses staates auf der anderen seite selbstverständlich die ärztliche schweigepflicht von der können sie entbinden das müssen sie dann eben im bußgeldverfahren auch tun ich würde keine mandanten sagen zeig doch mal der polizei diagnostics sozusagen eure medizinischen tatsachen was geht die leute dass anja die bayerische rechtsprechung ist katastrophal daneben aber einen flop will ich noch einschlagen der irrsinn den auch viele anwälte und juristen vertreten dass das dann gleich auch im arbeitsverhältnis gelte oder beziehungsweise der heilen verhältnissen also in irgendwen vereinen oder irgendwelchen mietverhältnissen und ich weiß nicht was ja dass man dass der jeweilige vertragspartner darauf bestehen können die medizinischen grundlagen dieser blasen test befreiung zu verlangen das ist natürlich hanebüchener irre sind ja alle ordnungswidrig einer endlich rechtlichen vorschriften gelten im öffentlichen recht start gegen bürger aber praktisch nie und schon gar nicht automatisch in sozusagen im vertraglichen verhältnissen also wir bürger untereinander wie wir unsere rechtsverhältnisse regeln natürlich auch nicht im arbeitsvertrag selbstverständlich nicht ja das ist noch nicht hat sich noch nicht ganz oben gesprochen aber es ist eine völlig unbestreitbare tatsache auch nicht über arbeitsschutz rechtlich regeln das ist nicht der öffner für diesen wahnsinn also die arbeitgeber ihr vertragspartner darf nicht erfahren woran sie leiden medizinisch oder was es ihnen unzumutbar macht die mund nasen bedeckung zu tragen das geht den nichts an ich erinnere mich an einen begriff datenschutz und arztgeheimnis das sind sehr solide grenzen dies hat das ja auch auf den punkt gebracht auch das passt auch zu der anderen geschichte von eben wo jemand da wirklich das klappt einem das messer in der tasche auf bei einer personalienüberprüfung die noch dazu durch nichts gerechtfertigt ist gegen die scheibe geknallt wird das gute ist der rechtsstreit der danach kommt das ist die situation wo der staat uns nachweisen muss dass wir etwas falsch gemacht haben so einfach ist dass wir müssen gar nichts nachweisen wir können den mund halten so lange bis die endlich mit ihrer geschichte rüberkommen und in aller regel haben sie gar keine weil sie noch nicht mal wenn ich mir die akten angucke die ich mir weil ich aus gefälligkeit dann doch für einige leute mal ein bisschen verwaltungsrecht immer ich mir die abneigung steht gar nichts drin dann steht nichts drin die vertrauen darauf dass die meisten leute sich nicht wehren werden die vertrauen darauf dass die sache dann bezahle ich eben diese 2000 euro buße niemals niemals oder sehr bitte oder sich verplappert und zu viel erzählen ja aber kann man gar nicht so viel erzählen aus arschloch ja wir kommen langsam zur letzten frage auch wenn ich mich diesem treffen den begriff durchaus anschließen ich habe gar keine frage ich wollte einfach nur ganz ganz herzlichen dank sagen an alle an euch helden die ihr euch her [Applaus] rainer du hast vorhin von seinem vater gesprochen als dein persönlicher held also mein persönlicher held bist du jetzt hier [Applaus] ich möchte nur ein zitat von pipi langstrumpf nochmal erwähnen ich schaff mir die welt wie sie mir gefällt und in diesem sinne würde ich uns alle wünschen dass wir uns die welt schaffen die uns gefällt das machen wir vielen dank vielen dank an euch auch versammlungsteilnehmer einreichen wie die podiumsgäste für die zeit die wir heute gemeinsam verbringen durften auch viele grüße an die vielen zuschauer in den live streams zu hause an den bildschirmen und die reise geht weiter wir haben eine unerwartete reise miteinander begonnen wer weiß wo die hinführt aufgeben bange machen gilt nicht insofern möchte ich einfach mit dem zitat oder mit einer mit einer bemerkung schließen die heutige versammlung also wir sind die aktive gewartet haben und damit schließlich offiziell die heutige versammlung besten dank [Applaus] [Musik] [Applaus]

Rubikon: IWF und Weltbank – Mörderische Bankgeschäfte

Unter dem Deckmantel der Armutsbekämpfung betreiben IWF und Weltbank eine skrupellose Strategie der Ausbeutung im globalen Maßstab.

Die Weltbank und der Internationale Währungsfonds (IWF) arbeiten reibungslos Hand in Hand. Sie verleihen nicht nur regelmäßig riesige Geldsummen an Horrorregime auf der ganzen Welt, sondern erpressen darüber hinaus auch arme Nationen, drakonische Bedingungen zu akzeptieren, die vom Westen auferlegt werden. Mit anderen Worten: Weltbank und IWF machen sich der grausamsten Menschenrechtsverletzungen schuldig. Auch die diversen Corona-Wellen dienen zur massiven Umverteilung des Reichtums von unten nach oben. (von Peter König)

Der folgende Beitrag wurde auf Basis einer Creative Commons-Lizenz mit freundlicher Genehmigung von Rubikon übernommen. Hier finden Sie den Original Text und eine Vorlesefunktion:

https://www.rubikon.news/artikel/morderische-bankgeschafte

Wenn man den edlen Satz über dem Eingang der Weltbank liest, kann man das selbstverständlich nicht erkennen: „Unser Traum ist eine Welt frei von Armut.“

Zu dieser Heuchelei kann ich nur hinzufügen: „ … und wir sorgen dafür, dass dies auch nur ein Traum bleibt.“ Die Heuchelei zeigt sowohl die Lüge als auch den kriminellen Charakter der beiden internationalen Finanzinstitutionen. Sie wurden im Rahmen der Charta der Vereinten Nationen geschaffen, werden aber von den USA angeführt.

Das Erscheinungsbild dieser Institutionen ist brillant. Was ins Auge fällt, sind Investitionen in die soziale Infrastruktur, in Schulen, Gesundheitssysteme, in Grundbedürfnisse wie Trinkwasser, sanitäre Einrichtungen, sogar in den Umweltschutz — über allem steht „Poverty Alleviation“, das heißt eine Welt frei von Armut. Aber wie verlogen das heute ist und bereits schon in den 1970er- und 1980er-Jahren war, ist verblüffend.

Allmählich öffnen die Menschen die Augen für eine erbärmliche Realität der Ausbeutung und Nötigung und der schlichten Erpressung.

Und das unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen (UNO). Was sagt Ihnen das über das UNO-System? In welchen Händen sind die Vereinten Nationen?

Die Weltorganisation UNO wurde am 24. Oktober 1945, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, in San Francisco, Kalifornien, von 51 Nationen gegründet, die sich der Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit, der Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Nationen und der Förderung des sozialen Fortschritts, eines besseren Lebensstandards und der Menschenrechte verschrieben hatten.

Die UNO ersetzte den Völkerbund, der nach dem Ersten Weltkrieg Teil des Friedensabkommens, des Versailler Vertrags, war. Er trat am 10. Januar 1920 in Kraft und hatte seinen Sitz in Genf, Schweiz, mit den Zielen der Abrüstung, der Kriegsverhütung durch kollektive Sicherheit, der Beilegung von Streitigkeiten zwischen Ländern, der Verhandlungsdiplomatie und der Verbesserung der globalen Wohlfahrt. Im Nachhinein lässt sich leicht erkennen, dass das gesamte UNO-System als heuchlerische Farce eingerichtet wurde, die die Menschen glauben machte, ihre mächtigen Führer wollten nur Frieden. Diese mächtigen Führer waren allesamt Westler; dieselben, die weniger als 20 Jahre nach der Gründung des edlen Völkerbundes den Zweiten Weltkrieg auslösten.

Diese kleine Einführung liefert den Kontext für das, was schließlich zum von der UNO unterstützten Ausbund des globalen Diebstahls für verarmende Nationen auf der ganzen Welt werden sollte: die sogenannten Bretton-Woods-Institutionen. Sie sorgten für die Ausbeutung der Menschen, für Menschenrechtsverletzungen und dafür, dass gigantische Vermögen von unten — vom Volk — in die Oligarchenkaste, die immer kleiner werdende Konzernelite, geschaufelt wurden.

Im Juli 1944 trafen sich mehr als 700 Delegierte von 44 alliierten Nationen — verbündet mit den Siegern des Zweiten Weltkriegs, einschließlich der Sowjetunion — im Mount Washington Hotel in Bretton Woods, New Hampshire, Vereinigte Staaten, um die internationale Währungs- und Finanzordnung nach dem Zweiten Weltkrieg zu regeln. Gewiss, diese Konferenz fand unter der Schirmherrschaft der Vereinigten Staaten statt, dem selbst erklärten Sieger des Zweiten Weltkriegs und von nun an der Herr über die Finanzordnung der Welt. Das war nicht sofort sichtbar, es war eine Agenda, die im Verborgenen lag.

Der IWF wurde offiziell gegründet, um die westlichen, sogenannten konvertierbaren Währungen zu „regulieren“, diejenigen, die sich zur Anwendung der Regeln des neuen Goldstandards, das heißt 35 US-Dollar pro Feinunze (circa 31,1 Gramm), verpflichteten. Beachten Sie, dass der Goldstandard, obwohl er gleichermaßen für 44 alliierte Nationen gilt, an den in US-Dollar nominierten Goldpreis gebunden war und nicht auf einem Korb aus dem Wert der 44 nationalen Währungen basierte. Dies war bereits Grund genug, das künftige System in Frage zu stellen. Und wie es sich auswirken wird. Aber niemand stellte das Arrangement in Frage. Es ist schwer zu glauben, dass von all diesen Nationalökonomen keiner den verräterischen Charakter des Goldstandards infrage zu stellen wagte.

Die Weltbank, die Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (englisch International Bank for Reconstruction and Development, IBRD), wie sie auch heißt, wurde offiziell gegründet, um den Marshallplan für den Wiederaufbau des kriegszerstörten Europas zu verwalten. Der Marshallplan war eine Spende der Vereinigten Staaten und wurde nach dem amerikanischen Außenminister George Marshall benannt, der ihn 1947 vorgeschlagen hatte. Im Rahmen des Plans erhielten europäische Länder, die durch den Zweiten Weltkrieg physisch und wirtschaftlich verwüstet worden waren, 13,2 Milliarden Dollar an Auslandshilfe. Er sollte von 1948 bis 1952 umgesetzt werden, was natürlich eine viel zu kurze Zeit war und bis in die frühen 1960er-Jahre reichte. Aus heutiger Sicht wäre der Marshallplan etwa zehnmal mehr wert, das heißt etwa 135 Milliarden US-Dollar.

Der Marshallplan war und ist immer noch ein revolvierender Fonds, der von den betreffenden Ländern zurückgezahlt wurde, sodass dieser wieder verliehen werden konnte. Das Geld des Marshallplans wurde also mehrfach verliehen und war daher sehr wirksam. Das europäische Pendant zum von der Weltbank verwalteten Marshall-Fonds war eine neu zu schaffende Bank, der Deutschen Kreditanstalt für Wiederaufbau und Entwicklung (KfW), die unter dem deutschen Finanzministerium eingerichtet wurde.

Die KfW existiert nach wie vor und widmet sich vor allem Entwicklungsprojekten im globalen Süden, zumeist mit Mitteln der Bundesregierung und mit Anleihen auf den deutschen und europäischen Kapitalmärkten. Häufig arbeitet die KfW bei gemeinsamen Projekten mit der Weltbank zusammen. Noch heute gibt es in der KfW eine Sonderabteilung, die sich ausschließlich mit den Geldern des Marshallplan-Fonds befasst. Diese nach wie vor revolvierenden Fonds werden für die Kreditvergabe an arme südliche Regionen in Europa, aber auch zur Stützung der osteuropäischen Volkswirtschaften eingesetzt und dienten insbesondere der Integration des ehemaligen Ostdeutschland in das heutige „Großdeutschland“.

Zwei Elemente des Marshallplans sind besonders auffällig und bemerkenswert:

Erstens schuf der Wiederaufbauplan ein Bindemittel, eine Abhängigkeit zwischen den USA und Europa, eben jenem Europa, das von den westlichen alliierten Streitkräften weitgehend zerstört wurde, während der Zweite Weltkrieg im Wesentlichen von der Sowjetunion mit gewaltigen Opfern, mit geschätzten 25 bis 30 Millionen Toten, gewonnen wurde. Der Marshallplan wurde also auch als Schutzschild gegen das kommunistische Russland, das heißt die UdSSR, konzipiert.

Während die Sowjetunion offiziell ein Verbündeter der Westmächte USA, Großbritannien und Frankreich war, war die kommunistische UdSSR in Wirklichkeit der Erzfeind des Westens, insbesondere der Vereinigten Staaten. Mit dem Geld aus dem Marshallplan erkauften die USA das Bündnis Europas, eine Abhängigkeit, die bis heute nicht beendet ist und die Europa daran hindert, normale Beziehungen zu Russland aufzubauen, und dies, obwohl die Sowjetunion vor drei Jahrzehnten verschwand. Der sich an den Zweiten Weltkrieg anschließende Kalte Krieg gegen die UdSSR basierte ebenfalls insgesamt auf flagranten Lügen und war ein direktes Zeugnis für eine weitere westliche Propagandafarce, die die meisten Europäer bis heute nicht verstanden haben.

Zweitens führte die Einführung eines auf dem US-Dollar basierenden Wiederaufbaufonds durch die USA nicht nur zu einer Abhängigkeit Europas vom Dollar, sondern legte auch den Grundstein für eine einheitliche Währung, um schließlich in Europa einzudringen und den Euro zu installieren. Der Euro ist nichts anderes als das Pflegekind des Dollars, da er unter dem gleichen Image wie der US-Dollar geschaffen wurde — er ist eine Fiat-Währung, die durch nichts gedeckt ist.

Das vereinte Europa, die heutige Europäische Union (EU), war nie wirklich eine Union. Ihr lag nie eine europäische Idee zugrunde, sondern wurde von den US-Geheimdiensten unter dem Deckmantel einiger europäischer Verräter-Bosse hervorgebracht. Und jeder Versuch, ein vereinigtes Europa, eine europäische Föderation mit einer echten europäischen Verfassung zu schaffen, ähnlich wie in den Vereinigten Staaten, wurde von den USA bitter sabotiert, vor allem durch den amerikanischen Maulwurf in der EU, nämlich Großbritannien.

Die USA wollten kein starkes Europa, weder wirtschaftlich noch möglicherweise im Laufe der Zeit auch militärisch.

Zum Vergleich: 450 Millionen Einwohner der EU gegenüber 330 Millionen der USA; das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der EU im Jahre 2019 betrug 20,3 Billionen US-Dollar, gegenüber einem BIP der USA von 21,4 Billionen US-Dollar. Die meisten Ökonomen würden zustimmen, dass eine gemeinsame Währung für eine lose Gruppe von Ländern keine Zukunft hat und nicht nachhaltig ist. Es gibt keine gemeinsame Verfassung, also keine klar definierten gemeinsamen Ziele in finanzieller, wirtschaftlicher und militärischer Hinsicht.

Eine gemeinsame Währung ist unter diesen instabilen Umständen auf lange Sicht nicht tragfähig. Dies wird mehr als deutlich, wenn man die EU nur 20 Jahre nach Einführung des Euro betrachtet. Die Eurozone ist ein verzweifeltes Durcheinander.

Hinzu kommt die Europäische Zentralbank (EZB), ebenfalls eine vom Zentralbanksystem der USA, der FED (Federal Reserve System), und dem US-Finanzministerium inspirierte Gründung. Die EZB hat wirklich keine Zentralbankfunktion. Sie ist eher ein Wachhund. Denn jedes EU-Mitgliedsland hat immer noch seine eigene Zentralbank, allerdings mit einer drastisch reduzierten Souveränität, die die Länder der Eurozone der EZB zugestanden haben, ohne gleichwertige Rechte zu erhalten.

Von den derzeit 27 EU-Mitgliedern gehören nur 19 der Eurozone an. Die Länder, die nicht der Eurozone angehören, das heißt die Tschechische Republik, Dänemark, Ungarn, Schweden und andere mehr, haben ihre souveräne Finanzpolitik beibehalten und sind nicht von der EZB abhängig.

Das bedeutet, wenn Griechenland aus der Eurozone ausgetreten wäre, als es 2008/2009 von der „Krise“ der Industrieländer getroffen wurde, wäre Griechenland jetzt auf dem besten Weg zur vollständigen Erholung. Es wäre nicht den Launen und dem Diktat des IWF, der berüchtigten Troika aus Europäischer Kommission, EZB und IWF unterworfen gewesen, sondern hätte sich dafür entscheiden können, seine Schulden intern zu arrangieren, da es sich bei den meisten Schulden um interne Schulden handelte und keine Notwendigkeit dafür bestand, Kredite im Ausland aufzunehmen.

In einem Referendum über den Rettungsplan 2015 stimmte die griechische Bevölkerung mit überwältigender Mehrheit gegen den Rettungsplan, das heißt gegen die neuen gigantischen Schulden. Der damalige griechische Präsident Tsipras ging jedoch so vor, als hätte das Referendum nie stattgefunden, und stimmte dem riesigen Rettungspaket zu, obwohl fast 70 Prozent der Bevölkerung dagegen gestimmt hatten.

Dies ist ein klarer Hinweis auf Betrug und darauf, dass es kein Fairplay gab. Tsipras und/oder seine Familien könnten gezwungen worden sein, die Rettungsaktion zu akzeptieren, oder aber … Wir werden vielleicht nie den wahren Grund erfahren, warum Tsipras sein Volk, das Wohl des griechischen Volkes, an die Oligarchen hinter IWF und Weltbank verkauft hat und es in bitteres Elend stürzte — mit der höchsten Arbeitslosigkeit in Europa, grassierender Armut und in die Höhe schießenden Selbstmordraten.

Griechenland kann als Beispiel dafür dienen, wie es anderen EU-Ländern ergehen kann, wenn sie sich nicht „benehmen“, das heißt, sich nicht an die ungeschriebenen goldenen Regeln des Gehorsams gegenüber den internationalen Geldherren halten.

Das ist beängstigend

Und jetzt, in diesen Zeiten von Covid, ist es relativ einfach. Arme Länder, insbesondere im globalen Süden, die bereits durch die Plandemie verschuldet sind, erhöhen ihre Auslandsverschuldung, um ihre Bevölkerung mit Grundbedarf zu versorgen. Oder sie sorgen dafür, dass du es glaubst. Ein Großteil der Schulden, die die Entwicklungsländer angehäuft haben, sind inländische oder interne Schulden, wie die Schulden des globalen Nordens. Es braucht nicht wirklich ausländische Kreditinstitute, um lokale Schulden zu tilgen. Oder haben Sie gesehen, dass eines der reichen Länder des Nordens beim IWF oder bei der Weltbank Kredite aufnimmt, um seine Schulden zu bewältigen? Kaum.

Warum sollte also der globale Süden darauf hereinfallen? Teils Korruption, teils Nötigung und teils direkte Erpressung. Ja, Erpressung, eines der größten vorstellbaren internationalen Verbrechen, das von den führenden internationalen Finanzinstitutionen, der Weltbank und dem IWF, im Namen der UNO begangen wird.

Die ganze Welt fragt sich zum Beispiel, wie es dazu kommen konnte, dass ein unsichtbarer Feind, ein Coronavirus, alle 193 UNO-Mitgliedsländer auf einmal befiel, sodass Dr. Tedros, der Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), am 11. März 2020 eine Pandemie ausrief — ohne Grund, da es weltweit nur 4.617 Fälle gab, aber das geplante Ergebnis war eine totale weltweite Abriegelung am 16. März 2020. Keine Ausnahmen. Es gab einige Länder, die es nicht so ernst nahmen, wie Brasilien, Schweden, Weißrussland, einige afrikanische Länder wie Madagaskar und Tansania; sie entwickelten ihre eigenen Regeln und erkannten, dass das Tragen von Masken mehr schadet als nützt und dass soziale Distanzierung das soziale Gefüge ihrer Kulturen und künftiger Generationen zerstören würde.

Aber der satanische, tiefdunkle Staat wollte nichts mit „unabhängigen“ Ländern zu tun haben. Sie alle mussten dem Diktat von ganz oben folgen, von den Gates, Rockefellers, Soroses und anderen Eliten, die bald durch Klaus Schwab, der als Chef-Gefolgsmann des Weltwirtschaftsforums (WEF) fungierte, verstärkt wurden.

Plötzlich sieht man in Brasilien einen drastischen Anstieg neuer „Fälle“; es folgen keine Fragen, dafür massive Tests, ganz gleich, ob die berüchtigten PCR-Tests nach Ansicht der meisten seriösen Wissenschaftler wertlos sind. Siehe den Beitrag von Pascal Sacré vom 5. November 2020. Darin führt der Autor aus, dass nur gekaufte und korrumpierte Wissenschaftler, die von den nationalen Behörden bezahlt werden, weiterhin auf den RT-PCR-Tests bestehen. Folgerichtig erkrankte Brasiliens Bolsonaro an dem Virus, und die Zahl der Todesopfer steigt — wie von unsichtbarer Hand gelenkt — exponentiell an, während die brasilianische Wirtschaft zusammenbricht.

Zufall? Wohl kaum

Die Weltbank und/oder der IWF bieten massive Hilfe an, meist in Form von Schuldenerleichterungen, entweder als Zuschüsse oder als zinsgünstige Darlehen, die aber mit massiven Bedingungen verknüpft sind: Sie müssen sich an die von der WHO festgelegten Regeln halten, Sie müssen sich an die Regeln für Massenimpfungstests halten, sobald diese verfügbar sind, und an die obligatorischen Impfungen. Wenn sie sich an diese und andere länderspezifische Regeln halten, zum Beispiel daran, dass westliche Unternehmen ihre natürlichen Ressourcen anzapfen dürfen, mit der Privatisierung ihrer sozialen Infrastruktur und Dienstleistungen fortfahren, dann können sie Hilfe von der Weltbank und dem IWF erhalten.

Bereits im Mai 2020 kündigte die Weltbankgruppe an, dass ihre Soforthilfemaßnahmen zur Bekämpfung von Covid-19 bereits 100 Entwicklungsländer erreicht hätten, in denen 70 Prozent der Weltbevölkerung leben und denen Kredite in Höhe von über 160 Milliarden US-Dollar gegeben werden. Das bedeutet, dass bis heute, sechs Monate später und mitten in der „zweiten Welle“, die Zahl der Länder und die Zahl der Darlehen oder „Hilfszuschüsse“ exponentiell gestiegen sein muss, da sie fast die 193 UN-Mitgliedsländer erreicht haben. Das erklärt, wie alle, buchstäblich alle Länder, selbst die afrikanischen Länder mit den meisten Einwänden, wie Madagaskar und Tansania, die zu den ärmsten der Armen gehören, dem Zwang oder der Erpressung der berüchtigten Bretton-Woods-Institutionen erlegen sind.

Diese Institutionen werden nicht daran gehindert, Dollars zu generieren, da der Dollar ein Fiat-Geld ist, das von keiner Wirtschaft unterstützt wird, aber buchstäblich aus heißer Luft produziert und an arme Länder ausgeliehen werden kann, entweder als Schulden oder als Zuschuss. Diese Länder werden von nun an und auf Druck der internationalen Finanzinstitutionen für immer von den westlichen Meistern der Erlösung abhängig sein. Covid-19 ist das perfekte Instrument für die Finanzmärkte, um Vermögenswerte von unten nach oben zu schaufeln.

Um die Konzentration der Reichtümer nach oben zu maximieren, sind vielleicht eine oder zwei oder sogar drei neue Covid-Wellen notwendig.

Das ist alles geplant, das WEF hat bereits die kommenden Szenarien durch sein tyrannisches Buch „Covid-19 — The Great Reset“ vorausgesehen. Es ist alles geplant. Und unsere westlichen Intellektuellen lesen es, analysieren es, kritisieren es, aber wir schreddern es nicht auseinander — wir lassen es stehen und beobachten, wie sich die Welt in die Reset-Richtung bewegt. Und der Plan wird von der Weltbank und dem IWF pflichtbewusst ausgeführt — alles unter dem Deckmantel, Gutes für die Welt zu tun.

Was unterscheidet die jetzige Rolle der Weltbank und des IWF gegenüber der vor der Covid-Plandemie? — Gar nichts! Allein die Ursache für Ausbeutung, Verschuldung und Versklavung. Als Covid auftauchte, wurde es einfach. Vor diesem Zeitpunkt und bis Ende 2019 wurden die Entwicklungsländer, die meist reich an natürlichen Ressourcen sind, wie sie der Westen begehrt, nämlich an Öl, Gold, Kupfer und anderen Mineralien wie seltenen Erden, von der Weltbank, dem IWF oder von beiden angesprochen.

Sie konnten einen Schuldenerlass — sogenannte Strukturanpassungsdarlehen — erhalten, unabhängig davon, ob sie diese Darlehen wirklich brauchten oder nicht. Heute gibt es diese Darlehen in allen Namen, Formen, Gestalten und Farben, buchstäblich wie Farbrevolten, zum Beispiel oft als Budgethilfeoperationen — ich nenne sie einfach Blankoschecks —, und niemand kontrolliert, was mit dem Geld geschieht. Die Länder müssen jedoch ihre Wirtschaft umstrukturieren, ihre öffentlichen Dienstleistungen rationalisieren, Wasser, Bildung, Gesundheitsdienste, Elektrizität, Autobahnen, Eisenbahnen privatisieren und ausländische Konzessionen für die Ausbeutung natürlicher Ressourcen gewähren.

Der größte Teil dieses Betrugs, der Betrug beim „Rauben“ nationaler Ressourcen, geht von der breiten Öffentlichkeit unbemerkt vor sich, aber die Länder werden zunehmend von den westlichen Zahlmeistern abhängig. Die Souveränität der Völker und der Institutionen ist verschwunden. Es gibt immer einen Korrumpierer und einen Korrumpierten. Leider sind sie im globalen Süden immer noch allgegenwärtig. Oft werden die Länder für einen Batzen Geld gezwungen, mit den USA für oder gegen bestimmte UN-Resolutionen zu stimmen, die für die USA von Interesse sind. Da haben wir es: das korrupte System der UNO.

Und natürlich wurde bei der Gründung der beiden Bretton-Woods-Organisationen im Jahr 1944 entschieden, dass das Abstimmungssystem nicht wie theoretisch in der UNO „ein Land, eine Stimme“ ist, sondern dass die USA in beiden Organisationen ein absolutes Vetorecht haben. Ihre Stimmrechte werden in Abhängigkeit von ihrem Kapitalbeitrag berechnet, der sich aus einer komplexen Formel ergibt, die auf dem BIP und anderen Wirtschaftsindikatoren basiert. In beiden Institutionen betragen das Stimmrecht und auch das Vetorecht der USA etwa 17 Prozent. Beide Institutionen haben 189 Mitgliedsländer. Keines dieser anderen Länder hat ein Stimmrecht von mehr als 17 Prozent. Die EU hätte es, aber die USA haben ihr nie erlaubt, ein Land oder eine Föderation zu werden.

Covid hat, wenn es nicht schon vorher so war, offengelegt, wie diese „offiziellen“ internationalen, von der UNO gecharterten Bretton-Woods-Finanzinstitutionen vollständig in das UNO-System integriert sind, in das die meisten Länder immer noch Vertrauen haben, vielleicht aus Mangel an etwas Besserem.

Es bleibt jedoch die Frage: Was ist besser, ein scheinheiliges, korruptes System, das dem „Schein“ dient, oder die Abschaffung eines dystopischen Systems und der Mut, ein neues System zu schaffen, unter neuen demokratischen Umständen und mit souveränen Rechten jedes teilnehmenden Landes?


Peter König ist Wirtschaftswissenschaftler und geopolitischer Analyst. Er ist auch Spezialist für Wasserressourcen und Umwelt. Er arbeitete über 30 Jahre lang mit der Weltbank und der Weltgesundheitsorganisation auf der ganzen Welt in den Bereichen Umwelt und Wasser. Er hält Vorlesungen an Universitäten in den USA, Europa und Südamerika. Er schreibt regelmäßig für Global Research; ICH; New Eastern Outlook (NEO); RT; Countercurrents, Sputnik; PressTV; The 21st Century; Greanville Post; Defend Democracy Press; The Saker Blog, the und andere Internetseiten. Er ist der Autor von „Implosion — An Economic Thriller about War, Environmental Destruction and Corporate Greed“ — eine Fiktion, die auf Fakten und auf 30 Jahren Erfahrung der Weltbank rund um den Globus beruht. Er ist auch Mitautor von „The World Order and Revolution! — Essays from the Resistance“. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Centre for Research on Globalization.


Redaktionelle Anmerkung: Dieser Text erschien zuerst unter dem Titel „The secret agenda of the worldbank and the IMF“. Er wurde vom ehrenamtlichen Rubikon-Übersetzungsteam übersetzt und vom ehrenamtlichen Rubikon-Korrektoratsteam lektoriert.

Wichtiger Hinweis von rubikon.news

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die Rubikon 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten: rubikon.news/unterstuetzen

RT Deutsch: Transhumanismus: WEF-Gründer Schwab prophezeit „Verschmelzung physischer und digitaler Identität“

Bereits seit geraumer Zeit ist vom „Great Reset“ die Rede. Als Vordenker gilt Klaus Schwab, Gründer des Weltwirtschaftsforums. Die Corona-Krise solle Startschuss sein für die „Vierte Industrielle Revolution“, bei der digitale Innovationen und Technologie eine Schlüsselrolle spielen.

lesen Sie weiter auf -> https://deutsch.rt.com/gesellschaft/109670-transhumanismus-wef-gruender-schwab-prophezeit/

Arte: Docu „Unser Wasser“ : Hoffnungslos wasserlos (3/3)

Auch in Südafrika gestaltet sich der Zugang zu Trinkwasser immer schwieriger. NGOs müssen Trinkwasser importieren, Landwirte begehen aus Verzweiflung Suizid, in früheren Grüngebieten finden sich nur noch vertrocknete Tierkadaver. Und die Erderwärmung treibt die Trockenheit immer mehr voran. Was bedeutet es, unter einer Wasserkrise zu leiden? Der letzte Teil, „Auf dem Trockenen“. beginnt in Gaza: Das Land ist nicht nur Zentrum der Nahostkonflikte, sondern leidet auch darunter, dass 97 Prozent aller Brunnen versalzen sind. Auch in Südafrika gestaltet sich der Zugang zu Trinkwasser immer schwieriger. NGOs müssen Trinkwasser importieren, Landwirte begehen aus Verzweiflung Suizid, in früheren Grüngebieten finden sich nur noch vertrocknete Tierkadaver. Und die Erderwärmung treibt die Trockenheit immer mehr voran. Doch wo geht das Wasser hin, wenn es von der Dürre vertrieben wird? Beeindruckende Zeitrafferbilder veranschaulichen den globalen Klimawandel, insbesondere anhand der immer heftiger wütenden Unwetter und Überschwemmungen in den Vereinigten Staaten. Unsere Wasserprobleme betreffen aber nicht nur die Oberfläche unserer Erde. Um der globalen Nachfrage nach Lebensmitteln und anderen Gütern gerecht zu werden, pumpen Industrien besorgniserregende Mengen aus unterirdischen Reserven ab. Mit den GRACE-Satelliten der NASA wird diese Übernutzung der Grundwasservorkommen analysiert, wie Forscher der Behörde erläutern. Und das steigende Bedürfnis an Wasser löst mehr als Umweltkatastrophen aus: Schon längst gibt es Dominoeffekte, die zu Hungersnöten, sozialen Unruhen und Flucht führen. Doch es gibt Hoffnung: Das Beispiel Israel zeigt, wie sorgsam mit Wasser umgegangen werden kann. Und zweifellos hat dieses durch seine Verknappung weltweit einen neuen Wert gewonnen. Die Dokumentationsreihe führt den untrennbaren Zusammenhang zwischen einer intakten Natur und der kostbaren Ressource Wasser vor Augen.

Jay Famiglietti (Hydrologe) Gravity Recovery And Climate Experiment

43: 52 Suche nach Lösungen, Bericht für das Weltwirtschaftsforums (Giulio Boccaletti) WaterAid
48:15 In Israel wird 90% des Wasser recyled, in den USA 1%

ARTE Doku: Unser Wasser – Faszinierende Wunderwelten (3/3)

Rubikon: Das „Event 201“ hat die Covid-19-Pandemie vor allem als Kommunikationsstrategie vorweggenommen.

Ende 2019 trafen sich Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Medien zu einer Simulationsübung mit dem Namen „Event 201“ in New York. Dabei wurde geprobt, wie aus globaler Sicht auf eine Pandemie zu reagieren ist. Besonderes Augenmerk lag bei der Übung auf dem Thema Kommunikation und Medien. Doch wo genau endet die Inszenierung und wo beginnt die Realität? Ein Blick auf das Pandemie-Planspiel, seine Mitwirkenden und deren Aussagen erhärtet den Verdacht, dass wir gegenwärtig eine „Plandemie“ erleben.

von Angela Mahr

Event 201 Pandemic Exercise Videos

Der folgende Beitrag wurde auf Basis einer Creative Commons-Lizenz mit freundlicher Genehmigung von Rubikon übernommen. Hier finden Sie den Original Text und eine Vorlesefunktion:

https://www.rubikon.news/artikel/geplante-wirklichkeit

In der gegenwärtigen „Pandemie“ Corona gibt es so viele Unstimmigkeiten, darunter Statistiken mit der Aussagekraft eines Kaffeesatzes, einen Test, der nicht zu Diagnose-, sondern nur zu Forschungszwecken geeignet ist, und so viel Zensur, dass wir erkennen müssen: Hier läuft etwas gewaltig schief. Es wirft die Frage auf: Wieso agieren weltweit so viele Länder trotz dieser Absurditäten ähnlich? Wie konnte es international zu so einer großen Panik und solch irrationalen Maßnahmen kommen?

Das wissen wir gegenwärtig nicht. Aus meiner Sicht ist aber sehr wichtig, trotzdem diese Frage zu stellen. Bei der Suche nach Antworten müssen wir auch damit leben, dass es manchmal Hinweise, keine Beweise gibt. Dies ist immer schon Teil des investigativen Journalismus gewesen.

Erprobte Beeinflussung: „Event 201“

Viele der global zu beobachtenden Mechanismen und Maßnahmen wurden in ähnlicher Form bereits im Oktober 2019 bei der oben genannten Simulationsübung besprochen, diskutiert und quasi durchgespielt. Die Rede ist hier vom öffentlich einsehbaren Event
201
. Im Folgenden vorab und beispielhaft zwei Zitate daraus. Gegen Ende der Übung fasst Anita Cicero, die stellvertretende Direktorin des Johns Hopkins Center for Health Security, die Ergebnisse zusammen und sagt unter anderem:

„Regierungen und Privatsektor sollten der Entwicklung von Methoden zur Bekämpfung von Fehl- und Desinformation im Zusammenhang mit den Reaktionen auf die Pandemie größere Priorität einräumen. Die Regierungen werden mit traditionellen und sozialen Medien zusammenarbeiten müssen, um Sofortmaßnahmen zur Abwehr von Fehlinformationen zu erforschen und zu entwickeln. Medienunternehmen ihrerseits sollten sich unserer Meinung nach verpflichten, dafür zu sorgen, dass offizielle Meldungen priorisiert, und wirklich falsche Informationen unterdrückt werden.“

Stephen Redd, tätig für die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) sowie für den militärischen Bereich, den „Commissioned Corps“ des Public Health Service, betont die Notwendigkeit von Kontrollmechanismen, die über das Thema Gesundheit hinausgehen:

„Der andere Teil ist, sich mit der erforderlichen Geschwindigkeit bewegen zu können. Ich denke, die Möglichkeit, solche Mechanismen zu entwickeln, wäre diese Art Staatssystem, über das wir sprechen. Es könnte Teil einer Agenda für die Vorbereitungsmaßnahmen auf Regierungsebene sein. Ein anderer Punkt, den ich anmerken möchte, ist, dass ein Ereignis wie dieses über den Gesundheitsbereich hinausgehen wird. Daher wird es wirklich wichtig sein, dass es nicht als Geschehen wahrgenommen wird, welches nur die Gesundheit betrifft, sondern wirklich als eine globale Krise, und dass die Spitzen der Regierung, die dafür verantwortlich sind, diese Vorbereitungsarbeit auch über den Gesundheitsbereich hinaus anführen sollten.“

Das Event 201 wurde gemeinsam vom Johns Hopkins Center for Health Security, dem Weltwirtschaftsforum (WEF) und der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung veranstaltet, fand am 18. Oktober 2019 in New York statt und wurde via Livestream übertragen. Grundlage der Übung war ein fiktionales Szenario, in welchem ein neuartiges Coronavirus von Schweinen auf Menschen übergeht, sich weltweit verbreitet, und nach harmlosen Grippesymptomen auch schwere Lungenentzündung auslösen kann. Die Teilnehmer der Übung waren fünfzehn Vertreter aus Politik, Wirtschaft und den Medien. Sie kamen aus den USA und weiteren Nationen.

Dr. Michael Ryan ist Executive Director des Health Emergencies Programme der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Persönlich nicht anwesend brachte er aber zu Beginn der Veranstaltung in einem Videoeinspieler die Dringlichkeit einer solchen Übung zum Ausdruck: „Das Szenario, das wir Ihnen diesen Vormittag präsentieren, könnte leicht eine (räuspert sich) eines Tages gesicherte Realität werden“ (1). Er verweist im Folgenden auf vergangene Leistungen und die gute Vernetzung der WHO, welche beispielsweise im Jahr 2011 400 Millionen Impfungen für Influenza bereitgestellt habe, 10 Millionen antivirale Behandlungen und 250.000 Diagnose-Kits für die nächste Pandemie.

Tom Inglesby, Leiter des Center for Health Security der Johns Hopkins University, erklärt das Event 201 zu Beginn wie folgt:

„Der Zweck dieses Treffens besteht darin, Führungspersönlichkeiten und Regierungen, das Global Business und internationale Organisationen zur Reaktion auf die Pandemie zu beraten.“

Unter anderem wurde während der Übung besprochen, wie man die sozialen Netzwerke am Verbreiten von Fake News hindern könnte. Diese nämlich seien wie einen Flaschengeist, den man nicht mehr zurückbekommt.

Womit haben wir es hier zu tun? Gleicht man das Geschehen ab mit Edward Bernays „Propaganda“, bis heute das Grundlagenwerk zu Public Relations, so haben wir es hier mit einer geplanten Beeinflussung von „Schlüsselpersonen“ zu tun, um, in den Worten von Bernays, „Umstände“ zu schaffen, „die emotionale Bewegung erzeugen und dadurch für Nachfrage sorgen“ (2).

Eine solche Nachfrage kann natürlich in Form von globalen Impfkampagnen der Pharma-Industrie in die Tasche spielen. Darüber hinaus könnte es sich aber auch um unsere Zustimmung handeln zu mehr Überwachung, mehr Staatsgewalt, weniger Freiheit und zu einem Wirtschaftscrash, welcher die Umverteilung des Kapitals zu den größten Unternehmen zur Folge hat.

Bild

Der unsichtbare Feind: Von der Terror-Angst zur Viren-Angst

Das Event 201 ist kein Einzelfall. Tatsächlich haben wir es mit einer Art Tradition der Pandemie-Übungen zu tun, und diese Tradition kommt aus dem militärischen Bereich. Ihre Wurzeln finden sich in der sogenannten Biodefense, welche sich mit der Gefahr durch Angriffe mit Biowaffen befasst. Das Center for Health Security der Johns Hopkins University, den meisten von uns heute bekannt durch seine richtungsweisende Rolle in der Coronakrise, hieß früher Center for Civilian Biodefense Studies (3). Heute weist unter anderem der Posten des National Security Advisor im Center for Health Security auf die vorhandene Nähe zum Militär hin, besetzt durch Colonel Randall Larsen, der 32 Jahre lang bei der US-Army und Air-Force diente.

Die Angst vor Biowaffen wurde seit Jahrzehnten immer wieder geschürt, insbesondere nach den Anschlägen vom 11. September oder 2003 durch die gelogene Behauptung, Saddam Hussein besäße Massenvernichtungswaffen. Paul Schreyer berichtet dazu in seinem neuen Buch:

„Anfang 2003 bestellte die deutsche Gesundheitsministerin Ulla Schmidt ohne Ausschreibung im Eilverfahren für viele Millionen Euro einen Pockenimpfstoff. (…) Mit Blick auf den sich abzeichnenden Irakkrieg sei daher wegen der ‚akuten Verschärfung der Gefährdungslage‘ Eile bei der Beschaffung geboten. Den Sicherheitsbehörden lägen Erkenntnisse vor, dass Pockenerreger in Russland, Irak und Nordkorea gelagert würden. Außerdem gebe es Hinweise darauf, dass Terroristen versuchten, Biowaffen herzustellen‘“ (4).

Das Thema Biosecurity wurde seit 2001 vermehrt mit der Angst vor dem Terror verquickt und gepusht. Damit wurde unter anderem auch viel Geld verdient:

„Nach den Anschlägen von 9/11 explodierte das Thema Biosecurity förmlich — was sich auch an den Börsenkursen einzelner Unternehmen ablesen ließ. Die Aktien des kleinen Pharmaherstellers Acambis stiegen um 45 Prozent, nachdem die Firma kurz nach dem Zusammenbruch der Twin Towers einen 400-Millionen-Dollar-Deal mit der US-Regierung eingefädelt hatte. Dafür verpflichtete sie sich zur Lieferung eines Pockenimpfstoffs, der im Notfall der gesamten Bevölkerung verabreicht werden konnte“ (5).

Kurz nach den Anschlägen vom 11. September entstand eine vom US-Gesundheitsminister Thommy Thompson initiierte Konferenz von Gesundheitsministern aus acht Ländern, die Global Health Security Initative. Thompson begründete diese mit den bis heute nicht geklärten Anthrax-Anschlägen im September und Oktober 2001 (6).

Im Jahr 2002 erweiterte die Konferenz ihr selbst gestelltes Aufgabengebiet, Notfallpläne zu koordinieren „um Pandemien“, da es viele „Gemeinsamkeiten“ gebe „in der Notfallplanung für Bioterrorismus und für eine Grippepandemie“ (7). Das „Übungsgeschehen“ lief im Folgenden „bei allen Szenarien stets auf drei Ziele zu: Ausnahmezustand, Massenimpfung und ausgeweitete staatliche Durchgriffsrechte“ (8). Beispiele vergangener internationaler Übungen sind Global Mercury im Jahr 2003 und Atlantic Storm im Jahr 2005 (9).

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass basierend auf der geschürten Angst vor dem Terror vermehrt Besprechungen und Simulationsübungen zum Thema Biodefense stattfanden, sowie dann daraus folgend auch zur Bekämpfung von Pandemien. Viren gibt es überall. Vieles deutet darauf hin, dass aus dem unberechenbaren Feind, dem Terroristen, schließlich der komplett unsichtbare Feind wurde, der zur großen und tödlichen Gefahr für uns alle erhoben wird, nämlich das Virus selbst.

Inszenierte Wirklichkeit: Wer spielt mit?

Das Event 201 fand nun also am 18. Oktober 2019 im Johns Hopkins Center for Health Security in New York statt. Das Planspiel ist in fünf Segmente unterteilt. Zu Beginn jeden Themas werden Videoeinspieler gezeigt, welche fiktive Nachrichtensendungen zum neuen Coronavirus beinhalten. Ergänzend kommen fiktive Experten im Saal zu Wort. Die dann jeweils anschließende Diskussion bewegt sich innerhalb dieser fiktiven Ebene: Die Teilnehmer besprechen ihre Ideen überwiegend innerhalb des erdachten Szenarios, so, als sei die vorab eingespielte Situation bereits Realität.

Aus diesem Grund berührt mein Artikel vier verschiedene Realitätsebenen:

  • die inszenierte Realitätsebene, welche während der Simulationsübung von den Teilnehmern angenommen und behandelt wird,
  • die Ebene der ganz realen Planung für die Zukunft, in welcher sich die Teilnehmer des Event 201 am Ende der Veranstaltung teilweise bewegen,
  • die von Regierungen und Massenmedien seit März 2020 abgebildete Realitätsebene, das Narrativ zu Corona,
  • die Realität, in der wir tatsächlich leben, und von der sich jeder heutzutage eigenverantwortlich ein Bild machen muss.

Mit diesem Fokus auf Kommunikationsstrategien, Inszenierung und Wirklichkeit interessieren mich besonders vier Teilnehmer des Event 201, nämlich Stephen Redd, Avril Haines, Matthew Harrington und Hasti Taghi.

Stephen Redd und die CDC

Der bereits oben zitierte Teilnehmer Stephen Redd war zum Zeitpunkt des Events der stellvertretende Direktor des Public Health Service and Implementation Science an der Centers for Disease Control and Prevention (CDC). In dieser Rolle befasste er sich mit der „Einführung der Prinzipien der Implementierungswissenschaft an der CDC“.

Was bedeutet das? Implementierungswissenschaft beinhaltet die Lehre von der Übertragung von Forschungsergebnissen in die klinischen, administrativen und politischen Kontexte der Gesundheitsversorgung. Die britische Global Alliance for Chronic Diseases (GACD) definiert die noch recht junge Wissenschaft wie folgt:

Implementierungswissenschaft wird allgemein definiert als die Untersuchung von Methoden und Strategien, die das Annehmen von Eingriffen fördern, die sich in der Routinepraxis als wirksam erwiesen haben, mit dem Ziel, die Gesundheit der Bevölkerung zu verbessern. Die Implementationswissenschaft untersucht daher, (…) wie Interventionen auf zugängliche und gerechte Weise angepasst und ausgeweitet werden können.“

Stephen Redd erscheint beim Event 201 in Uniform, was auf die militärische Sektion, den „Commissioned Corps“ des Public Health Service hinweist. Dieser zählt zusammen mit Army, Navy, Air Force und weiteren zu den sieben Diensten in Uniform der USA. Auf der Webseite des Gesundheitsministeriums wird die Zuständigkeit des Corps wie folgt beschrieben:

„Das U.S. Public Health Service Commissioned Corps ist ein Eliteteam von mehr als 6.000 gut ausgebildeten, hoch qualifizierten Fachleuten des öffentlichen Gesundheitswesens (…). Das Commissioned Corps erfüllt seinen Auftrag durch: schnelle und wirksame Reaktion auf Bedürfnisse der öffentlichen Gesundheit, Führungsrolle und Exzellenz in der Praxis der öffentlichen Gesundheit, Förderung der Wissenschaft der öffentlichen Gesundheit. Die Emergency Response Teams des Commissioned Corps sind ausgebildet und ausgerüstet, um auf Krisen im Bereich der öffentlichen Gesundheit und auf nationale Notfälle zu reagieren wie Naturkatastrophen, Krankheitsausbrüche oder Terroranschläge, sowohl hier als auch in Übersee.“

Eine von Redds Auszeichnungen ist die Meritorious Service Medal, die höchste Auszeichnung, die vom Public Health Service verliehen wird. Redd war im National Anthrax Epidemiologic Investigation Team bei der Untersuchung zu den Anthrax-Anschlägen von 2001 dabei. Er leitete 2009 während der Schweinegrippe als Kommandant etwa 3.000 CDC-Mitarbeiter. Während die WHO die Sterberate aus ihrer Definition einer Pandemie herausnahm und der Begriff damit seinen ursprünglichen Sinn entbehrte, setzte Redd sich dennoch dafür ein, „81 Millionen Menschen in den USA zu impfen“.

Avril Haines und die CIA

Avril Haines ist leitende Wissenschaftlerin an der Johns Hopkins University, war stellvertretende Nationale Sicherheitsberaterin bei US-Präsident Obama und stellvertretende Direktorin des US-Geheimdienstes Central Intelligence Agency (CIA). Zum Zeitpunkt des Event 201 war sie Mitglied der National Commission on Military, National, and Public Service. Es handelt sich um eine beratende Kommission der US-Regierung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, „Ideen (zu) entwickeln, die unter Amerikanern aller Altersgruppen ein größeres Ethos des militärischen, nationalen und öffentlichen Dienstes fördern …“.

Das erklärte Ziel ist:

„Im Laufe der nächsten zwei und mehr Jahre hoffen wir, (…) mehr Amerikaner für den Dienst zu begeistern. Wir beabsichtigen, (…) zu verstehen, welche Barrieren vorhanden sein könnten, die mehr Amerikaner davon abhalten, zu dienen.“

Auf inspire2serve.gov finden sich die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit. Eines der veröffentlichten Fact Sheets trägt den Titel „Reaktion auf Pandemien und andere nationale Notfälle“.

Matthew Harrington und die größte PR-Agentur der Welt

Matthew Harrington ist Global Chief Operation Officer bei Edelman, gemäß PRovoke Media die größte PR-Agentur weltweit. Das Unternehmen unterhält mehr als 60 Zweigstellen in den USA, Kanada, Lateinamerika, Europa, Afrika und Asien. Seit 20 Jahren misst Edelman das vorhandene Vertrauen der Bevölkerung in Regierungen, Wirtschaft und Medien, und das international. Die Agentur beschreibt dieses Barometer als „die größte weltweite Umfrage und die führende Quelle in Sachen Vertrauen in Wirtschaft, Regierung, Medien und NGOs“.

Der aktuellen Umfrage zufolge mangelt es den Menschen am genannten Vertrauen. Die Agentur begründet dies allerdings nicht mit wirtschaftlichen oder politischen Ursachen, sondern mit den Ängsten der Menschen. Die Lösung sei in einer neuen „Art der effektiven Vertrauensbildung“ zu finden, wird im Januar 2020 auf der Homepage der Agentur erklärt. Was genau ist hier mit dem schönen Ausdruck „building trust“ gemeint?

„Das Edelman-Trust-Barometer 2020 zeigt, dass trotz einer starken Weltwirtschaft und nahezu Vollbeschäftigung keiner der vier gesellschaftlichen Institutionen, die in der Studie gemessen werden — Regierung, Wirtschaft, NGOs und Medien — vertraut wird. Die Ursache dieses Paradoxons liegt in den Zukunftsängsten der Menschen und den Ängsten vor ihren zukünftigen Aufgaben, die einen Weckruf für unsere Institutionen darstellen, sich eine neue Art der effektiven Vertrauensbildung zu eigen zu machen: die Balance zwischen Kompetenz und ethischem Verhalten“.

Während des Event 201 kommt Harrington des Öfteren auf das Vertrauensbarometer zu sprechen.

Hasti Taghi und die Medien

Hasti Taghi ist die Vizepräsidentin von NBC Universal (10), dem drittgrößten Medienkonzern der Welt. Der Superkonzern ging aus der Übernahme der Universal durch die NBC-Muttergesellschaft 2004 hervor. Zu NBC Universal gehören viele Tochterunternehmen, darunter Produktionsgesellschaften, Themenparks sowie Fernsehsender. Beispiele sind das Studio DreamWorks Animation, die Sender NBC und Universal TV oder der in 160 Ländern empfangbare Doku-Sender History, welcher laut Selbstbeschreibung in „aufwendige(n) Dokumentationen enthüll(t), dass Geschichte in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft geschrieben wird“. Die Reichweite sowie der weltweite gesellschaftliche und politische Einfluss des Medienkonzerns NBC Universal sind damit beachtlich.

Die Biografie auf der Homepage von Event 201 bleibt in Bezug auf Taghi recht vage: „Sie leitet auch strategische Initiativen für die Geschäftsstelle (eines Medienunternehmens), einschließlich Partnerschaften mit dem Weltwirtschaftsforum“, heißt es dort unter anderem.

Bild

Lösungsvorschläge auf dem Event 201 innerhalb der Simulation

Die Segmente eins bis fünf des Event 201 behandeln folgende Themen: die Diskussion über „medizinische Gegenmaßnahmen“, „Handel und Reisen“, die „Finanzierung“, „Kommunikation“ und abschließend das Resümee und die wichtigsten Ergebnisse. Der Moderator Tom Inglesby vom Johns Hopkins Center for Health Security eröffnet den ersten Teil der Übung wie folgt:

„Die politische Krise, um die es in diesem Gremium, diesem Treffen geht, ist also folgende: Wie sollten Regierungen, Unternehmen und internationale Organisationen antivirale Mittel und medizinische Hilfsgüter für eine Pandemie zuteilen und an die Menschen verteilen, die sie am dringendsten benötigen? (…) Sollten Regierungen eingreifen? Wenn ja, mit welchen Regeln?“

Zentralisieren und Druck ausüben

Im Verlauf dieser Diskussion betont Avril Haines die Bedeutung internationaler Mechanismen. Die Staaten seien zwar in der Lage, „unter bestimmten Umständen einige der relevanten Fragen selbst zu entscheiden“, aber gegebenenfalls müsse man auch Druck auf sie ausüben:

„Wenn die Frage so klar gestellt wird, ist wohl klar, dass es nicht die effektivste Antwort sein kann, wenn es jeder auf eigene Faust versucht. Daher stimme ich zu, dass wir eine Art internationalen Mechanismus zur Koordinierung dessen brauchen, was wir tun würden, auch um Informationen zu sammeln, (…) Eine der Herausforderungen wird sein, die Nutzung eines vorhandenen Mechanismus sicherzustellen.

Und ich denke, Sophia hat recht, was die UNO betrifft. Sie kann Grundlage für Operationen dieser Art sein, sowohl für die Finanzierung als auch für die ganze Reihe anderer Fragen sowie Zuweisung, Koordinierung et cetera. Aber dann sicherzustellen, dass die Staaten besser werden, darin den Menschen zu sagen, was los ist, was sie tun müssen, was ihre richtigen Entscheidungen in diesem Kontext sind, um Transparenz darüber zu schaffen, wie die richtige Verteilung aussehen sollte, um dieses Problem einzudämmen, damit Druck ausgeübt werden kann, um sicherzustellen, dass die Staaten tatsächlich das tun, was der größere Plan in diesem Zusammenhang erforderlich macht.“

Der PR-Fachmann Matthew Harrington warnt vor gegenläufigen Bestrebungen einzelner Nationen: „Und es gibt Probleme, denke ich, mit dieser (…) Rhetorik, sowohl von einigen Kandidaten hier in den USA, aber auch in Großbritannien und Deutschland, die sagen, dass die Globalisierung für diese Pandemie verantwortlich sei, und deshalb gibt es eine zunehmende protektionistische Haltung, um sich um sich selbst zu kümmern. Und so denke ich, die Geschäftswelt, die Gesundheitsorganisationen und die Wissenschaft müssen diese Rhetorik und die irreführenden Informationen bekämpfen“.

Die Medien-Insiderin Hasti Taghi macht den Vorschlag, beim Entwickeln der richtigen Szenarien darauf zu achten, dass „Verschwörungstheorien“ unterbunden werden:

„Mein Team hat die öffentliche Kommunikation und Reaktion darauf erfasst, und auf verschiedenen Social-Media-Kanälen und Kabelnetzwerken gab es einige Verschwörungstheorien über die Möglichkeit, dass Pharma-Unternehmen oder die UNO das zu ihrem eigenen Vorteil in die Welt gesetzt hätten. Damit wir vorwärtskommen, ist das Vertrauen in die Pharma-Industrie und in die Regierung offenbar im Moment sehr wichtig. Während wir mit der Entwicklung der richtigen Szenarien weiterkommen, müssen wir sicherstellen, dass, aufgrund dieser Verschwörungstheorien, hier die Kommunikation mit der Öffentlichkeit eine wichtige Rolle spielt.“

Eine Pandemie kostet Geld

Der dritte Teil des Event 201 befasst sich mit der Finanzierung der Pandemiebekämpfung. „Die strategische Frage für dieses Gremium lautet also jetzt, wie sollten finanzpolitische Ressourcen priorisiert werden?“, eröffnet Moderator Inglesby die Diskussion. Er bezieht sich einleitend auf fiktive „Experten“, die mehrere Möglichkeiten diskutiert hätten.

Man könne „Gelder direkt in die öffentliche Versorgung und das Gesundheitswesen von Ländern“ geben, die diese benötigten, oder sie zur Stabilisierung strauchelnder Regierungen vergeben. Man könne die Mittel auch durch Fonds für die Pandemie an Unternehmen geben, „die direkt mit der Bekämpfung befasst sind, also der Herstellung von Impfstoffen, Medikamenten, N95-Masken …“.

Eine weitere Möglichkeit sei es, „Mittel an Industrien und Unternehmen zu vergeben, die die Weltwirtschaft in einer Art Dominoeffekt zusammenbrechen lassen würden. In gewisser Weise Firmen, die groß, zu groß sind, um zu scheitern. Die Frage ist also, gibt es solche, die wir nicht scheitern lassen dürfen, wie würden Sie Prioritäten setzen, wir haben nicht genug Geld um all die dringenden Probleme zu lösen“. „Too big to fail“ nennt Inglesby die Empfänger der letztgenannten Rettungsmaßnahme im Originalvideo. Wie weit kann und soll diese Logik getrieben werden?

Stephen Redd weist auf einen „Kriegszustand“ hin, von dem die Regierungen überzeugt werden müssten. Mich erinnert sein Statement an die TV-Ansprache des französischen Präsidenten vom 16. März 2020, in der Emmanuel Macron zweimal erklärte: „Wir sind im Krieg“. Beim Event 201 erklärt Stephen Redd:

„Ich denke, es ist wichtig, zu erkennen, dass dies eine beispiellose Situation ist, und wir müssen bereit sein, Regierungen müssen bereit sein, Dinge zu tun, die zum größten Teil aus ihrer Perspektive historisch sind. Es ist wirklich ein Kriegszustand, in dem wir denken müssen, und eine massive Mobilisierung von Ressourcen ist angemessen, um die Flut dieses Vorgangs einzudämmen.“

Avril Haines warnt vor Regierungen, die stürzen würden, vor sozialen Unruhen und vor terroristischen Gruppierungen:

„Mir wurde gesagt, dass inzwischen einige Regierungen gestürzt worden sind, dass andere ins Straucheln kommen, dass es weitverbreitete soziale Unruhen gibt, und dass die Regierungen um Katastrophenhilfe bitten, um ihre Wirtschaft zu stabilisieren. (…) Darüber hinaus gibt es wahrscheinlich noch eine beträchtliche Menge anderer Formen sicherheitsrelevanter Unruhen. Sie können in Form von, Sie wissen schon, terroristischen Gruppierungen kommen, oder anderen, die die Situation ausnutzen.“

Derlei Anschuldigungen häufen sich aktuell in der Berichterstattung der Mainstream-Medien über die Proteste zu den Corona-Maßnahmen.

Strategien der Zensur und Informationsverbreitung

Der dritte Teil der Simulationsübung befasst sich mit dem Thema Informationsverbreitung. Fallzahlen und Sterberate der Pandemie seien gestiegen, wird zu Beginn verkündet. Inglesby eröffnet das Segment mit den Worten:

„Wir haben dieses Treffen heute einberufen aufgrund weltweiter großer strategischer Probleme mit der Kommunikation.“

Im Folgenden wird ein Video-Einspieler gezeigt, der eine Fernsehsendung des fiktiven Senders GNN zum Inhalt hat. Eine Sprecherin erklärt:

„Twitter und Facebook berichten, dass sie eine beunruhigende Anzahl von Usern haben, die Desinformationen über den Ausbruch verbreiten, und dass sie diese gelöscht haben.“

Bild

Ein zugeschalteter fiktiver Social-Media-Experte erklärt eindringlich:

„Wir wissen, dass Social-Media-Unternehmen rund um die Uhr daran arbeiten, die Desinformationskampagnen zu bekämpfen. Die Aufgabe, jeden schlechten Akteur zu identifizieren ist immens, und Experten sind sich einig, dass jeden Tag neue Desinformationskampagnen generiert werden. Das ist ein riesiges Problem, dass uns davon abhält, die Pandemie zu bewältigen, und es könnte sogar zum Sturz von Regierungen führen, wie wir es im Arabischen Frühling gesehen haben. Wenn die Lösung bedeutet, den Zugang zu Informationen zu kontrollieren und zu reduzieren, dann denke ich: Das ist richtig.“

Eine weitere fiktive Expertin ergänzt in der Sendung:

„Ich stimme Kevin zu, das ist ein großes Problem, und berücksichtigt nicht einmal die riesigen Mengen an falschen Informationen, die von legitimen Quellen über die Pandemie generiert werden. Aber es gibt nicht nur Trolle, die die Fake News verbreiten. Es sind oft sogar Politiker an der Spitze. Wer soll beurteilen, was ist echt, oder nicht? Würden wir jeder Regierung zutrauen, dass sie Wahrheit und Lüge trennt?“

Die handverlesenen Teilnehmer des Event 201 und ihre Zuschauer werden also zum Thema Kommunikation vorab in eine bestimmte Richtung hin beeinflusst: Es wird gewarnt vor der Verbreitung falscher Informationen durch „legitime Quellen“ (11) sowie durch Spitzenpolitiker mancher Nationen. Damit erhält die Runde innerhalb der Simulationsübung die Deutungshoheit über wahr und falsch, über alle relevanten wissenschaftlichen Fragen zur Pandemie, zu Krankheit und Gesundheit.

Nach dem Einspieler gibt eine fiktive Kommunikationsexpertin im Saal eine Erklärung ab. Sie wägt ab, ob man bestimmte soziale Medien oder gar das ganze Internet sperren sollte.

„Wir wissen, dass Social Media heute der gängigste Weg sind, wie Menschen Nachrichten erhalten. Also könnten vorübergehende Sperrungen dieser Plattformen die Flut von Fehlinformationen eindämmen, zugleich aber auch Informationen aus legitimen Quellen einschränken. (…) Einige Regierungen haben die Kontrolle über den nationalen Zugang zum Internet übernommen, andere zensieren Websites und Social-Media-Inhalte, und eine kleine Zahl hat den Internetzugang vollständig heruntergefahren, um die Verbreitung von Fehlinformationen zu verhindern.“

Matthew Harrington von Edelman weiß aus der Öffentlichkeitsarbeit, wie man Vertrauen einer Zielgruppe oder Gesellschaft herstellt, dort, wo man es braucht. Sein Ansatz: „Ich würde erst einmal sehen, wo Vertrauen im System besteht.“ Das Vertrauen der Arbeitnehmer in ihre Arbeitgeber sei groß, dies sei auch durch das eigene Edelmann-Vertrauensbarometer in den vergangenen Jahren immer wieder bestätigt worden.

„Damit verbunden ist in Krisenzeiten, in welchen wir leben, die Rolle des CEO und das Vertrauen, das ihm für seine Fürsprache und für die Weitergabe seriöser Informationen entgegengebracht wird, beachtlich. Ich würde die Unternehmensführung der Arbeitgeber mit den Führungsorganisationen der Unternehmen zusammenbringen.“

Damit das Vertrauen bestehen bleibt, müssten sich die Social-Media-Plattformen ihm zufolge von nun an mit Wissenschaft und Gesundheitswesen zusammentun:

„Und ich denke auch, dass wir an einem Punkt sind, wo die Social-Media-Plattformen hervortreten und erkennen müssen, dass die Zeiten vorbei sind, in denen sie behaupteten, nur Technologieplattformen und keine Sendeanstalten zu sein. Sie sind in der Pflicht, als aktive Teilnehmer für die Verbreitung korrekter Informationen zu sorgen. Gemeinsam mit Wissenschaft und Gesundheitswesen dafür, als Gegengewicht, wenn nicht sogar, um mit präzisen Informationen die eigene Plattform zu fluten, denn eins ist klar: Wir werden Gini nicht mehr zurück in die Flasche der Fehl- und Desinformation bekommen. Das ist unmöglich.“

Selbst Edward Bernays könnte vermutlich noch etwas von Harrington lernen. Wer beeinflusst wen? Das ist eine der grundlegenden Fragestellungen in der PR. Doch mal angenommen, die Pest oder die Ebola bricht vor unserer Haustüre aus, bräuchten wir wirklich eine so perfide PR-Kampagne, um etwas Abstand voneinander zu halten?

Auch die Vizepräsidentin von NBC Universal Hasti Taghi hat Ahnung von Public Relations und möchte sicherstellen, dass die „richtigen Vertreter“ in den Medien tätig sind:

„Noch mal zurück zum Vertrauensbarometer. Voriges Jahr wurde in Davos veröffentlicht, dass das Vertrauen in traditionelle Medien gewachsen ist, während das Vertrauen in Social Media besonders nach den jüngsten US-Wahlen gesunken ist. Daher denke ich, eine Möglichkeit, wie wir das angehen müssen, ist sicherzustellen, dass wir die richtigen Vertreter in traditionellen Medien und Netzwerken haben, um unsere Seite der Geschichte darzustellen und um sicherzustellen, dass es keine Fehlinformationen gibt.“

Stephen Redd geht noch weiter und schlägt vor, mithilfe der sozialen Medien kritische Geister zu identifizieren:

„Erstens müssen wir anerkennen, dass wir alle anfällig für Fehlinformationen sind, was auf unseren eigenen Überzeugungen und Erfahrungen beruht. Und ich denke, mit den Social-Media-Plattformen gibt es eine Gelegenheit, zu verstehen, wer auf welche Weise so anfällig für Fehlinformationen ist. Es ist da sicher möglich, Daten aus den Netzen zu sammeln.“

Avril Haines sieht als ehemalige CIA-Vizedirektorin Handlungsbedarf der Geheimdienste:

„Ich höre von Mitarbeitern, es gibt auch tatsächlich Geheimdienstquellen, die mehrere ausländische Desinformationskampagnen identifizieren und so weiter. Aber das ist alles Teil eines größeren Ganzen, das so geht: Jedes Mal, wenn eine Falschinformation rausgeht, die unsere Fähigkeit, die Pandemie zu bekämpfen, zu stören beginnt, müssen wir in der Lage sein, schnell darauf zu reagieren.“

Matthew Harrington erklärt wie die Informationskette durch die Befürworter der zentralisierten Pandemiebekämpfung die Experten in den entsprechenden Umfeldern erreicht:

„Es muss auch eine zentralisierte Antwort und einen Kommunikationsansatz geben, der dann, stufenweise, die Befürworter informiert, die in den Umfeldern der NGOs und in der Medizin vertreten sind und so weiter.“

Inglesby fragt ihn: „Sie meinen, zentralisiert international?“ und erhält zur Antwort:

„Ich meine, zentralisiert auf internationaler Basis. Weil ich denke, dass es eine zentralisierte Quelle für Daten, Fakten und Kernaussagen geben muss.“

Hasti Taghi sorgt sich um kritische Reaktionen auf den neu zu entwickelnden Impfstoff — und um eigenwillige Regierungen, die dem Narrativ eventuell nicht folgen würden:

„Die Anti-Impfstoff-Bewegung war schon sehr einflussreich, bevor das hier begann, sie hatte sich besonders durch die Sozialen Medien verbreitet. Während wir die Forschung zur Entwicklung der richtigen Impfstoffe betreiben, (…) Wie kommunizieren wir die richtigen Informationen, um sicherzustellen, dass die Öffentlichkeit Vertrauen hat in die Impfstoffe, die wir entwickeln?“

An dieser Stelle frage ich mich, wen Taghi mit „wir“ genau meint. Die NBC Universal wird den Impfstoff nicht entwickeln, mit wem also fühlt sie sich so verbunden?

Taghi fährt fort:

„Und zweitens stehen Medienunternehmen in einigen Ländern derzeit unter dem Druck ihrer Regierungen, politisch günstig Nachrichten zu liefern. Und so müssen wir darüber nachdenken, wissen Sie, da sind nicht nur die Vereinigten Staaten, wo wir manchmal die Pressefreiheit für selbstverständlich halten. Es gibt Länder, in denen die Medienunternehmen im Besitz der Regierungen sind. Und wie verbreiten sie die Informationen? (…) Wie kommunizieren wir mit diesen Regierungen, um sicherzustellen, dass Fehlinformation und Desinformation nicht verbreitet wird?“

Wenn in den USA die Pressefreiheit garantiert ist, warum wurde Julian Assange dann nicht längst freigelassen? Diese Frage stellt niemand im Raum. Aber die ehemalige CIA-Vizedirektorin Avril Haines erklärt, wie man widerspenstige Regierungen informationstechnisch überwältigt:

„Wenn Sie eine staatlich geförderte Desinformation haben, gibt es zusätzliche Werkzeuge, die Sie einbringen können, um die Sache anzugehen. Eine Möglichkeit ist es, andere Länder zusammenzubringen, um, Sie wissen schon, gegen die Art von Kampagne vorzugehen, die sie verbreiten. Grundsätzlich ist es ja nicht immer leicht, die Grenze zwischen Desinformation und Fehlinformation zu ziehen. In Wirklichkeit ist der beste Weg es zu beeinflussen, nach meiner Erfahrung, es nicht stehen zu lassen. Also mit anderen Worten finden Sie ihre vertrauenswürdigen Gesprächspartner, die in der Lage sind, zu sagen, das ist nicht akzeptabel, das hier ist die Wahrheit, hier ist die Information.“

Bild

Lösungsvorschläge auf dem Event 201 außerhalb der Simulation

Das letzte Segment der Simulationsübung beinhaltet ein Gespräch über die Schlussfolgerungen aus der Übung und gibt Raum für ein Fazit. Moderiert wird es von Jeanne Meserve. Sie war CNN-Korrespondentin für Home Security und berichtete bereits über „Guantanamo Bay, die Sicherheit während der Amtseinführung von Präsident Barack Obama, den Hurrikan Katrina“ und die „innere Sicherheit seit den Anschlägen vom 11. September 2001“.

Da es nun um ein Resümee geht, wechseln manche Akteure spontan von der klar definierten fiktionalen Ebene des Spiels in die Realitätsebene außerhalb des Spiels. Gefilmt wird weiterhin. So kommt es, dass sie zu guter Letzt noch so manchen überraschenden Vorschlag zutage bringen.

Tim Evans, von 2003 bis 2010 Assistant Director General in der WHO und sechs Jahre lang leitender Direktor der Weltweiten Praxis für Gesundheit, Ernährung und Bevölkerung bei der Weltbankgruppe, drückt seine Besorgnis darüber aus, dass die hohe Motivation des Gremiums verloren gehen und im „Business as Usual“ der Beteiligten untergehen könnte. Er möchte „Akteure“, die „dahinter stehen“, nicht enttäuschen:

„Ich denke, es sollte, vielleicht aus dem Global Preparedness Monitoring Board mit ein paar Leuten von uns hier: Es sollte einen zeitlich begrenzten Plan mit sehr klaren Zielen geben, in Bezug auf das, was eine neue Stufe der globalen Bereitschaft darstellen würde. Und wir sollten prüfen, was erforderlich ist, um das finanziert zu bekommen, auf eine Weise, dass es nicht nur der gute Wille aller ist, gelegentlich zusammenzukommen, weil sie in Davos (12) oder in New York sind. Das hat eine echte Rechenschaftspflicht gegenüber den Akteuren, die dahinter stehen und sich für eine stärkere globale Steuerung einsetzen, aber eine praktische. Es ist nicht so, dass die WHO das alles tun kann.“

Der PR-Experte Matthew Harrington spinnt den Faden einer realen Planung noch weiter:

„Ich teile die Sorge darüber, wie man nachhaltiges Interesse aufrecht erhalten kann, (…) und ein Gedanke, den ich habe, ist: Schaffen wir einen bestimmten Zeitpunkt, auf den wir hinarbeiten, und eine Analogie dazu wäre für mich das Jahr-2000-Computerproblem: Der öffentlich-private Sektor hatte verstanden, dass es zur Jahrtausendwende um Mitternacht einen entscheidenden Moment gab, auf den sich die Menschen entsprechend vorbereiten mussten. Selbst wenn es den Einzelnen in vielen Fällen nicht traf, ging es die Leiter hoch bis zu größeren Organisationen.“

Zuvor hatte man vielerorts befürchtet, die Umstellung der Jahreszahl würde einen großen Systemabsturz verursachen. Wie ist Harringtons Idee zu verstehen? Wer alles soll an dieser erneuten Inszenierung teilnehmen, und wer alles soll vielleicht ungefragt Teil davon werden?

Jeanne Meserve stellt die Frage in den Raum, ob man im Vorfeld „vertrauenswürdige Stimmen“ etablieren sollte, bevor eine Krise zuschlägt: „Müssen wir diese Stimmen jetzt finden und Vertrauen in sie jetzt aufbauen? Sodass, wenn die Krise einschlägt, die Leute bereits das aufgebaute Vertrauen haben?“
Dazu hat Hasti Taghi folgende Idee:

„Ich denke da besonders an Nachrichtenredaktionen. Es gibt einen Grund, warum sie echte, ehemalige Ärzte im Personal haben. Sie sprechen ständig über irgendwelche Leiden und Krankheiten, die neu auftreten. Sie haben dieses Vertrauen bereits aufgebaut, und wenn es eine Situation wie diese gibt, dann hat man ja bereits jemanden als Medizinexperten, der eine vertrauenswürdige Stimme ist.“

Brad Connett, Präsident der Henry Schein US-Medical Group, sorgt sich, ob ausreichend Militär angesichts möglicher Unruhen zur Verfügung steht:

„Wenn es wirklich katastrophal wäre, weiß ich nicht, ob wir auf die Unruhen vorbereitet wären, die kommen könnten. Wir haben nicht wirklich viel über unsere öffentliche Sicherheit, einschließlich des Militärs gesprochen. Sind sie bereit für solche Unruhen, wenn es wirklich ausarten würde? Ich sehe es nicht in den empfohlene Maßnahmen.“

Das Schlusswort in der Diskussion hat dann Matthew Harrington mit einer prägnanten Zusammenfassung:

„Ein Punkt, trotz der Übereinstimmung hier im Raum über die Bedeutung einer zentralen Führungsrolle denke ich, die Herausforderung besteht darin, sich über diese zentrale Führung zu einigen.“

Er erntet trockenes Lachen.

Lösungsansätze aus meiner Sicht

Sehr viele der beim Event 201 diskutierten Maßnahmen und Vorgehensweisen erleben wir seit März 2020 ganz real. Insbesondere das beklemmende Zusammenwirken von PR und Medien, das Beeinflussen einflussreicher Experten, der fehlende Diskurs und die einseitige Berichterstattung, die Zensur im Internet bis hin zur Löschung ganzer YouTube-Kanäle ist traurige Realität geworden.

Ich schreibe hier ausdrücklich, dass ich es sinnvoll finde, Theorien darüber durchzudenken, welche Beweggründe hinter dem Event 201 und den vergangenen Simulationsübungen stehen, was die Akteure jeweils beabsichtigen, wer alles einen Vorteil daraus zieht, und ob oder wie sehr die aktuelle „Pandemie“ und die globalen Reaktionen darauf mit den Übungen in Zusammenhang stehen. Wo immer in der Welt Unrecht geschieht, welches von mehr als einer Person im Geheimen geplant und verursacht wurde, sind auch hypothetische Überlegungen dazu eine notwendige Arbeitsgrundlage, etwa der Kriminalpolizei. Im Journalismus bedarf das alles ausführlicher Recherchen. Wer diese weiterführt, dem wünsche ich Anerkennung, nicht Ignoranz oder gar Diffamierung.

Ich selbst werde das Geschehen aus macht- und medienanalytischer Sicht weiter beobachten und natürlich auch weiterhin über die Ergebnisse dazu berichten. Es lässt sich sicher nicht monokausal erklären, was beim Event 201 alles beabsichtigt wurde und inwieweit es mit der Coronakrise zusammenhängt. Einige ihrer Absichten und Vorstellungen äußerten die Teilnehmer jedoch selbst sehr klar, insbesondere im letzten Teil der Übung, wie wir gesehen haben.

Es wird nicht eine einzige, sondern eine Vielzahl miteinander verbundener Erklärungen und Zusammenhänge verschiedener vorhandener Machtstrukturen geben. Wenn Menschen in materieller Hinsicht sehr mächtig sind und zusammenarbeiten, heißt das nicht, dass sie sich untereinander verstehen oder wirklich an einem Strang ziehen. Solche Eliten-„Freundschaften“ scheinen mir oft eher strategischer und temporärer Art zu sein. Man denke nur an die zahlreichen Kriege, in welchen ehemals Verbündete samt Regierungschef plötzlich zu Feinden erklärt wurden, je nach geostrategischer Entwicklung und Absicht.

Ich biete daher heute eine andere Sicht an, mit welcher wir auf das Zeitgeschehen blicken können, ohne uns über die Absichten einzelner, teils machtorientierter und skrupelloser Akteure zu streiten. Es ist diese Sicht: Wollen wir grundsätzlich, dass sich einflussreiche Menschen so wie hier beschrieben über globale Strukturen und Entscheidungen absprechen? Gehen wir mal davon aus, sie alle wollen nur unser Allerbestes, und glauben fest daran, dass die oben beschriebene Vorgehensweise der Zentralisierung, Finanzierung, Zensur und Informationsflutung wirklich hilfreich für die ganze Menschheit ist: Glauben wir das ganz persönlich etwa auch? Teilen wir das Weltbild, das hier durchgespielt wurde?

Zahlreiche oben genannte Überlegungen sind inzwischen weltweit Realität geworden. Angenommen, dies geschah, weil die Entscheider jeweils unsere Gesundheit im Sinne haben, und sonst nichts: Macht es uns gesund?

In welcher Welt wollen wir leben? Wie weit, wie sehr, und wie tief, wollen wir, jeder einzelne und wir alle als Gesellschaft, die Verantwortung noch abgeben für unser Leben, unsere Gesundheit und unser Glück?

Das Zusammenleben der Menschen ist aus meiner Sicht keine Maschine und auch kein Computernetzwerk, das man von einer zentralen Stelle aus steuern und erhalten kann. Es ist im Gegenteil ein kreativer, zutiefst lebendiger Prozess. Es ist wie das Leben selbst, stets im Wandel, nicht vorhersehbar und voll von individueller Inspiration. Fachleute sollten wir an ihrem Wissen in Verbindung mit ihrer Weisheit erkennen oder an ihrem konkreten Dienst an der Menschheit, nicht an ihrem Bankkonto, ihren Institutionen, Auszeichnungen, Wimpeln und an ihrer strukturellen Macht.

Entscheider sollten gewählt und demokratisch legitimiert sein. Haben wir die oben genannten Teilnehmer oder die Veranstalter gewählt und gebeten, für uns irgendwelche globalen Entscheidungen zu treffen? Wie fühlt sich die Vorstellung an, eine wie auch immer beschaffene supranationale Instanz könnte den (gewählten!) Regierungen einzelner Nationen Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge vorschreiben? Wie ist das noch vereinbar mit unseren Bedürfnissen nach Demokratie, Souveränität, kultureller Vielfalt und Menschenwürde?

Für mich endet diese Überlegung in der Frage: Wer sind wir? Zahnrädchen oder Seele? Wie wollen wir als Menschheit unser Zusammensein auf Erden gestalten?

Ich kann, vollkommen unabhängig davon, welche Absichten die Planer und Befürworter von Zentralisierung und Zensur verfolgen, für mich selbst erkennen: Das will ich nicht. Dem will ich mich nicht anschließen und erst recht nicht unterordnen. Ich glaube an die Würde und die Freiheit des Menschen, an unsere grundsätzliche Fähigkeit, Demokratie zu leben, neu zu denken und zu entwickeln, auch wenn sie eine Herausforderung ist, sowie an die uns innewohnende Intuition und Klugheit, die uns zu eigenständig denkenden und entscheidenden, nicht perfekten, aber erwachsenen Menschen macht! In diesem Sinne hoffe ich, dass wir uns an unsere Menschlichkeit erinnern und uns aus äußerlichen, finanziellen und gesellschaftlichen Abhängigkeiten zunehmend befreien, individuell wie kollektiv.

Abschließend noch einige Worte zum Thema Angst. Angst ist — gesellschaftlich gesehen — aktuell wohl unsere größte Herausforderung. Angst kann unser Denken lähmen und unsere Handlungsbereitschaft schwächen. Sie lässt uns voneinander getrennt empfinden. Große Angst macht es fast unmöglich, Entscheidungen zu treffen. Sie verunmöglicht den Dialog, das Dazulernen und einen kreativen Austausch. Angst führt daher zu Spaltung, auch von Bewegungen, die ähnliche oder gleiche Ziele haben. Deshalb: Seit jeher wussten Machthaber, dass eine Gesellschaft, in Angst versetzt, leicht zu steuern und zu beherrschen ist. Und nicht zuletzt: Angst schwächt unser Immunsystem.

Bevor wir konstruktiv Lösungen finden können, ist es unser aller Aufgabe, die Angst in uns zu beruhigen! Das betrifft sowohl die Angst vor Krankheit als auch die Angst vor Unfreiheit, institutioneller Korruption, Jobverlust oder einer Diktatur. Wir sind nicht ohnmächtig. Es wird nur manchmal viel Aufwand betrieben, damit es so erscheint. Tatsächlich lohnt es sich aber, sich jeden Tag aufs neue das Ausmaß der eigenen Freiheit und Wirkkraft bewusst zu machen. Dabei helfen Fragen wie: Wie geht es mir? Was lese ich? Worüber denke ich nach? Wer bezahlt mich? Mit wem spreche ich? Wen beeinflusse ich? Wem diene ich? Wem widme ich meine Zeit? Nutze ich meine vorhandene Freiheit überhaupt?

Reinhard Mey sang schon in den Neunzigern: „Pass auf, dass du deine Freiheit nutzt, die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt“ — und das ist wahr.

Je mehr wir unsere gefühlte Ohnmacht in Selbstermächtigung verwandeln, desto ruhiger können wir in Kontakt miteinander gehen und auch gangbare Lösungen finden für die Zukunft.


Quellen und Anmerkungen:

(1) Im Original: „The scenario we will present to you this morning could easily become one (harrumph) assured reality one day.“
(2) Bernays, Edward: Propaganda, orange press 2014, Seite 54.
(3) Schreyer, Paul: Chronik einer angekündigten Krise, wie ein Virus die Welt verändern konnte, Westend Verlag 2020, Seite 51.
(4) Ebenda Seite 68.
(5) Ebenda Seite 67.
(6) Ebenda Seite 69.
(7) Ebenda Seite 70.
(8) Ebenda Seite 71.
(9) Ebenda Seite 71 folgende.
(10) Ebenda Seite 71 folgende, Seite 96.
(11) Im Originalvideo des Event 201: „legitimate newser“.
(12) In Davos findet das jährliche Weltwirtschaftsforum statt.

Wichtiger Hinweis von rubikon.news

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die Rubikon 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten: rubikon.news/unterstuetzen

Schild Verlag: Klaus Schwab (Weltwirtschaftsforum) – Fantastischer „Great Reset“

Dieser Beitrag ist im Original erstmalig erschienen auf -> schildverlag.de
Niki Vogt auf Telegram folgen

siehe auch unsere Seiten /the-great-reset | /klaus-schwab | /weltwirtschaftsforum

Bildquelle: Wikimedia Commons, Bildlizenz: CC BY-SA 2.0
Audio Podcast 85 min (Computerstimme Text-to-Speech)

Am heutigen Tage wurde die dritte Neufassung des Infektionsschutzgesetzes beschlossen. Die meisten Leute finden, dass es vielleicht wirklich nötig ist und man anders der Seuche Covid-19 nicht beikommt. Andere sehen darin eine Art Ermächtigungsgesetz und sind der Meinung, dass wir von nun an dauerhaft in einer anderen Welt leben. 

Dieser Artikel ist eine Übersetzung von der Seite „off-Guardian“. Ich habe ihn so exakt, wie möglich übersetzt.

Jeder sollte ihn lesen und sich seine eigene Meinung dazu bilden und die Behauptungen darin nachprüfen. Er ist zwar sehr lang. Bedenkt man aber die Auswirkungen, die das heutige Geschehen – auf diesem Hintergrund gesehen –  historisch, global und menschlich haben könnte, ist das Lesen dieses Beitrags nur ein Wimpernschlag. Ob das in diesem Text Dargestellte tatsächlich eintrifft, vermag ich nicht zu sagen. Aber man sollte wissen, was die Hauptakteure der globalen Eliten für Pläne mit uns Menschen haben. 

Wenn es wirklich zutrifft, was hier  minutiös und mit Originalquellen dargelegt wird, ist nichts anderes, als die berüchtigte  NWO, die immer als Verschwörungstheorie der bescheuerten „Aluhüte“ lächerlich gemacht wurde. Der Autor zitiert die Schriften von Klaus Schwab selbst und seiner Co-Autoren Thierry Malleret und Nicholas Davis. Ein sauber belegter und hervorragend recherchierter Beitrag.

Klaus Schwab & sein großer faschistischer Reset

von Winter Eiche

Klaus Schwab wurde 1938 in Ravensburg geboren und ist ein Kind von Adolf Hitlers Deutschland, einem Polizeistaatsregime, das auf Angst und Gewalt, Gehirnwäsche und Kontrolle, Propaganda und Lügen, Industrialismus und Eugenik, Entmenschlichung und „Desinfektion“ aufgebaut ist eine erschreckende und grandiose Vision einer „neuen Ordnung“, die tausend Jahre dauern würde.

Schwab scheint sein Leben der Neuerfindung dieses Alptraums und dem Versuch gewidmet zu haben, ihn nicht nur für Deutschland, sondern für die ganze Welt Wirklichkeit werden zu lassen.

Schlimmer noch, wie seine eigenen Worte immer wieder bestätigen, ist seine technokratische faschistische Vision auch eine verdrehte transhumanistische Vision, die Menschen mit Maschinen in „merkwürdigen Mischungen aus digitalem und analogem Leben“ verschmelzen lässt, die unseren Körper mit „ Smart Dust “ infiziert und in dem die Polizei offenbar unser Gehirn lesen kann.

Und wie wir sehen werden, nutzen er und seine Komplizen die Covid-19-Krise, um die demokratische Rechenschaftspflicht zu umgehen, die Opposition zu überwinden, ihre eigene Agenda zu beschleunigen und sie dem Rest der Menschheit gegen unseren Willen aufzuzwingen, was er als den „großen Neustart“ bezeichnet  .

Schwab ist natürlich kein Nazi im klassischen Sinne, weder Nationalist noch Antisemit, wie der 1-Millionen-Dollar-Dan-David-Preis belegt, den er 2004 von Israel erhalten hat .

Der Faschismus des 21. Jahrhunderts hat jedoch verschiedene politische Formen gefunden , um sein Kernprojekt fortzusetzen, die Menschheit mit offensichtlich autoritären Mitteln dem Kapitalismus anzupassen.

Dieser neue Faschismus wird heute unter dem Deckmantel von Global Governance, Biosicherheit, „New Normal“ (das neue Normal), „New Deal for Nature“  und „Fourth Industrial Revolution“ (die vierte industrielle Revolution) vorangetrieben.

Schwab, der achtzigjährige Gründer und Vorstandsvorsitzende des Weltwirtschaftsforums, sitzt im Zentrum dieser Matrix wie eine Spinne in einem riesigen Netz.

Bei dem damals ursprünglichen faschistischen Projekt in Italien und Deutschland (der Hitler- und Mussolini-Faschismus) ging es um die Verschmelzung von Staat und Wirtschaft.

Während der Kommunismus die Übernahme von Wirtschaft und Industrie durch die Regierung vorsieht, was – theoretisch! – Im Interesse des Volkes ist, handelte es sich beim Faschismus darum, den Staat zu nutzen , um die Interessen der reichen Elite zu schützen und voranzutreiben .

Schwab setzte diesen Ansatz in einem entnazifizierten Kontext nach dem Zweiten Weltkrieg fort, als er 1971 das Europäische Managementforum gründete, das jährliche Treffen in Davos in der Schweiz abhielt.

Hier förderte er seine Ideologie des „Stakeholder“ -Kapitalismus, in der Unternehmen in eine engere Zusammenarbeit mit der Regierung gebracht wurden.

„Stakeholder-Kapitalismus“ wird vom Forbes Business Magazine beschrieben als:

die Vorstellung, dass sich ein Unternehmen darauf konzentriert, die Bedürfnisse aller seiner Stakeholder zu erfüllen: Kunden, Mitarbeiter, Partner, die Gemeinschaft und die Gesellschaft insgesamt. “

Selbst im Kontext eines bestimmten Geschäfts ist es immer ein leeres Etikett. Wie der Forbes-Artikel feststellt, bedeutet dies eigentlich nur, dass „Unternehmen und ihre Aktionären und Führungskräfte weiterhin privat Geld schaufeln können, während sie gleichzeitig einen öffentlichen Anschein von edler, sozialer Sensibilität und vorbildlichem Altruismus aufrechterhalten“.

In einem allgemeinen sozialen Kontext betrachtet, ist das Stakeholder-Konzept jedoch noch schlimmer, da jede Vorstellung von Demokratie, die vom Volk ausgeübt wird, zugunsten der Herrschaft durch Unternehmensinteressen über Bord geworfen wird.

Die Gesellschaft wird nicht länger als lebendige Gemeinschaft betrachtet, sondern als Unternehmen, dessen Rentabilität das einzig gültige Ziel menschlichen Handelns ist.

Schwab hat diese Agenda bereits 1971 in seinem Buch Moderne Unternehmensführung im Maschinenbau dargelegt, in dem seine Verwendung des Begriffs „Interessenten“ Menschen im Endeffekt neu definierte, nämlich nicht als Bürger, freie Personen oder Mitglieder von Gemeinden, sondern als sekundäre Teilnehmer an einem massiven Handelsunternehmen.

Das Ziel des Lebens eines jeden Menschen wurde definiert als „langfristiges Wachstum und Wohlstand für dieses Unternehmen zu erreichen“ – mit anderen Worten, den Wohlstand der kapitalistischen Elite zu schützen und zu steigern.

Dies alles wurde 1987 noch deutlicher, als Schwab sein Europäisches Managementforum in Weltwirtschaftsforum umbenannte.

Das WEF beschreibt sich selbst auf der eigenen Website als „die globale Plattform für öffentlich-private Zusammenarbeit“, wo Bewunderer dieses Konzeptes beschreiben, wie es „Partnerschaften zwischen Geschäftsleuten, Politikern, Intellektuellen und anderen Führern der Gesellschaft definiert, diskutiert und Fortschritt-Schlüsselfragen zu der globalen Agenda“ erschafft.

Die vom WEF geschaffenen „Partnerschaften“ zielen darauf ab, die Demokratie durch eine globale Führung handverlesener und nicht gewählter Personen zu ersetzen, deren Aufgabe es nicht ist, der Öffentlichkeit zu dienen, sondern dieser Öffentlichkeit die Regel des oberen 1% mit möglichst geringer Einmischung wie möglich von Seiten des Restes von uns aufzuzwingen.

In den Büchern, die Schwab für den öffentlichen Konsum schreibt, drückt er sich in den doppelzüngigen Klischees von einerseits „Corporate Spin“ und Greenwashing (vordergründig ökologischer Zielsetzung) aus.

Die gleichen leeren Begriffe werden immer wieder aufgetischt. Bei der Gestaltung der Zukunft der vierten industriellen Revolution: Ein Leitfaden zum Aufbau einer besseren Welt spricht Schwab von „ Einbeziehung von Interessengruppen und Verteilung von Vorteilen “ und von „nachhaltigen und integrativen Partnerschaften“, die uns alle in eine „integrativen, nachhaltigen“ und erfolgreiche Zukunft führen werden  ! [ 1 ]

Hinter diesem Wortgetöse von seinem „Stakeholder-Kapitalismus“, den er auf der WEF-Konferenz 2020 in Davos immer noch unermüdlich förderte, steckt Profit und Ausbeutung. 

Zum Beispiel schreibt Schwab in seinem 2016 erschienenen Buch „The Fourth Industrial Revolution“ über die Uberisierung der Arbeit und die daraus resultierenden Vorteile für Unternehmen, insbesondere für schnell wachsende Start-ups in der digitalen Wirtschaft:

Da Human Cloud-Plattformen (diese) Arbeitnehmer als selbständig einstufen, müssen die Startups derzeit keine Mindestlöhne, Arbeitgebersteuern und Sozialleistungen zahlen. “ [ 2 ]

Dieselbe kapitalistische Kaltschnäuzigkeit zeigt sich in seiner Haltung gegenüber Menschen, die sich dem Ende ihres Arbeitslebens nähern und ihren wohlverdienten Ruhestand brauchen:

Das Altern ist eine wirtschaftliche Herausforderung, denn wenn das Rentenalter nicht drastisch erhöht wird, damit ältere Mitglieder der Gesellschaft weiterhin einen Beitrag zur Erwerbsbevölkerung leisten können (ein wirtschaftlicher Imperativ mit vielen wirtschaftlichen Vorteilen), sinkt die Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter gleichzeitig mit dem Prozentsatz von abhängige Älteste nehmen zu. “[2]

Alles auf dieser Welt wird auf wirtschaftliche Herausforderungen, wirtschaftliche Erfordernisse und wirtschaftliche Vorteile für die herrschende Kapitalistenklasse reduziert.

Der Mythos des Fortschritts wird seit langem von den oberen 1% verwendet, um die Menschen davon zu überzeugen, die Technologien zu akzeptieren, die uns ausbeuten und kontrollieren sollen, und Schwab spielt genau damit, wenn er erklärt, dass „die vierte industrielle Revolution eine bedeutende Quelle der Hoffnung darstellt, den Aufstieg menschlicher Entwicklung  fortzusetzen, die seit 1800 zu einer dramatischen Steigerung der Lebensqualität von Milliarden Menschen geführt hat. “ [2]

Er schwärmt:

Während es für diejenigen von uns, die täglich eine Reihe kleiner, aber bedeutender Anpassungen des Lebens erleben, nicht von Bedeutung sein mag, ist es keine geringfügige Änderung – die vierte industrielle Revolution ist ein neues Kapitel in der menschlichen Entwicklung, das der ersten, zweiten und dritten industriellen Revolution ebenbürtig ist, und erneut getrieben von der zunehmenden Verfügbarkeit und Interaktion einer Reihe außergewöhnlicher Technologien. [1]

Er ist sich jedoch bewusst, dass Technologie nicht ideologisch neutral ist, wie manche gerne behaupten. Technologien und Gesellschaften prägen sich gegenseitig, sagt er.

Schließlich hängen Technologien davon ab, auf welche Weise wir Dinge wissen, wie wir Entscheidungen treffen und wie wir über uns selbst und einander denken. Sie sind mit unseren Identitäten, Weltanschauungen und potenziellen „Zukünften“ verbunden. Von Nukleartechnologien bis hin zu Weltraumrennen, Smartphones, sozialen Medien, Autos, Medizin und Infrastruktur – die Bedeutung von Technologien macht sie politisch. Sogar das Konzept einer „entwickelten“ Nation beruht implizit auf der Einführung von Technologien und deren Bedeutung für uns in wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht. [1]

Für die dahinter stehenden Kapitalisten ging es in der Technologie nie um soziales Wohl, sondern nur um Profit, und Schwab macht deutlich, dass dies auch für seine vierte industrielle Revolution gilt.

Er schwärmt:

Die Technologien der vierten industriellen Revolution sind wirklich umwälzend – sie verbessern die bestehenden Methoden zum Erfassen, Berechnen, Organisieren, Handeln und Bereitstellen. Sie stellen völlig neue Wege dar, Wert für Organisationen und Bürger zu schaffen. “[1]

Für den Fall, dass die Bedeutung von „Wertschöpfung“ nicht klar war, gibt er einige Beispiele: „Drohnen stellen eine neue Art von kostensparenden Mitarbeitern dar, die unter uns arbeiten und Jobs ausführen, an denen einst echte Menschen beteiligt waren“ [1] und der Einsatz immer intelligenterer Algorithmen steigert die Produktivität der Mitarbeiter schnell – beispielsweise durch die Verwendung von Chat-Bots, um die Unterstützung für Kunden-Interaktionen im Live-Chat zu erhöhen (und zunehmend zu ersetzen) .  [1]

Schwab geht detailliert auf die kostensenkenden und gewinnbringenden Wunder seiner schönen neuen Welt in der vierten industriellen Revolution ein.

Er erklärt:

Früher als die meisten erwarten, kann die Arbeit von Berufen unterschiedlichster Art, wie Anwälte, Finanzanalysten, Ärzte, Journalisten, Buchhalter, Versicherer oder Bibliothekare, teilweise oder vollständig automatisiert werden …
[…]
Die Technologie schreitet so schnell voran, dass Kristian Hammond, Mitbegründer von „Narrative Science“ – ein auf die automatisierte Generierung von Narrativen spezialisiertes Unternehmen – prognostiziert, dass bis Mitte der 2020er Jahre 90% der Nachrichten mit einem Algorithmus generiert werden könnten, die meisten davon ohne menschliches Eingreifen (abgesehen natürlich vom Design des Algorithmus). [2]

Es ist dieser wirtschaftliche Imperativ, der Schwabs Begeisterung für „eine Revolution, die die Art und Weise, wie wir leben, arbeiten und miteinander umgehen, grundlegend verändert“, untermauert.[2]

Schwab schwärmt von der 4IR (vierten industriellen Revolution), die er als „anders als alles, was die Menschheit zuvor erlebt hat“ bezeichnet . [2]

Er schwärmt:

Berücksichtigen Sie die unbegrenzten Möglichkeiten, Milliarden von Menschen über mobile Geräte miteinander zu verbinden, was zu beispielloser Verarbeitungsleistung, Speicherfunktionen und Wissenszugriff führt. Oder denken Sie an den erstaunlichen Zusammenfluss neuer technologischer Durchbrüche, die weitreichende Bereiche wie künstliche Intelligenz (KI), Robotik, Internet der Dinge (IoT), autonome Fahrzeuge, 3D-Druck, Nanotechnologie, Biotechnologie, Materialwissenschaften, Energiespeicherung und Quantencomputer abdecken, um nur einige zu nennen. Viele dieser Innovationen stecken noch in den Kinderschuhen, aber sie erreichen bereits einen Wendepunkt in ihrer Entwicklung, weil sie auf einer Fusion von Technologien in der physischen, digitalen und biologischen Welt aufbauen und sich gegenseitig verstärken. [2]

Er freut sich auch auf mehr Online-Bildung, die „den Einsatz von virtueller und erweiterter Realität“ zur „dramatischen Verbesserung der Bildungsergebnisse“ [1] und Sensoren umfasst, die „in Haushalten, Kleidung und Accessoires, Städten, Verkehrs- und Energienetzen installiert sind“ [2] ] und zu Smart Cities mit ihren wichtigen „Datenplattformen“ . [2]

„Alle Dinge werden intelligent und mit dem Internet verbunden sein“, sagt Schwab, und dies wird sich auch auf Tiere erstrecken, da „in Rindern verkabelte Sensoren über ein Mobilfunknetz miteinander kommunizieren können“ . [2]

Er liebt die Idee von „Smart Cell Factories“, die „die beschleunigte Erzeugung von Impfstoffen“ [1] und „Big-Data-Technologien“ ermöglichen könnten . [2]

Er versichert uns, dass diese „neue und innovative Wege bieten werden, um Bürger und Kunden zu bedienen“ [2], und wir müssen aufhören, Einwände gegen Unternehmen zu erheben, die davon profitieren, Informationen über jeden Aspekt unseres persönlichen Lebens zu nutzen und zu verkaufen.

„Vertrauen in die Daten und Algorithmen aufzubauen, mit denen Entscheidungen getroffen werden, ist von entscheidender Bedeutung“, betont Schwab. „Die Bedenken der Bürger hinsichtlich der Privatsphäre und der Schaffung von Rechenschaftspflicht in geschäftlichen und rechtlichen Strukturen erfordern Anpassungen im Denken.“ [2]

Letztendlich wird klar, dass sich all diese technologische Begeisterung ausschließlich um Profit oder „Wert“ dreht, wie Schwab es in seiner Unternehmenszeitung des 21. Jahrhunderts bevorzugt.

Somit wird die Blockchain-Technologie fantastisch sein und „eine Explosion handelbarer Vermögenswerte hervorrufen, da alle Arten von Wertaustausch in der Blockchain gehostet werden können“. [2]

Der Einsatz der Distributed-Ledger-Technologie (Der Begriff DistributedLedger-Technologie (englisch für Technik verteilter Kassenbücher. Die Blockchain- oder Distributed Ledger-Technologie (DLT) macht eine Vielzahl von Innovationen im Finanzdienstleistungssektor möglich) beschreibt eine Technik, die für die Dokumentation bestimmter Transaktionen benutzt wird, fügt Schwab hinzu, sie „könnte die treibende Kraft für massive Wertströme bei digitalen Produkten und Dienstleistungen sein und sichere digitale Identitäten bereitstellen, die neue Märkte für alle mit dem Internet verbundenen Personen zugänglich machen können“. [1]

Im Allgemeinen besteht das Interesse der herrschenden Geschäftselite an der 4IR darin, dass sie „völlig neue Wertquellen schafft“ [1] und „Ökosysteme der Wertschöpfung hervorbringt, die mit einer Denkweise, die in der Dritten industriellen-Revolution steckengeblieben ist, nicht vorstellbar sind“. [1]

Die Technologien der 4IR, die über 5G eingeführt werden, stellen eine beispiellose Bedrohung für unsere Freiheit dar, wie Schwab einräumt:

Die Werkzeuge der vierten industriellen Revolution ermöglichen neue Formen der Überwachung und andere Kontrollmittel, die gesunden, offenen Gesellschaften zuwiderlaufen. “[2]

Dies hindert ihn jedoch nicht daran, sie in einem positiven Licht darzustellen, wenn er erklärt, dass „die öffentliche Kriminalität aufgrund der Konvergenz von Sensoren, Kameras, KI und Gesichtserkennungssoftware wahrscheinlich abnimmt“. [1]

Genüsslich beschreibt er, wie diese Technologien „in den bisher privaten Raum unseres Geistes eindringen, unsere Gedanken lesen und unser Verhalten beeinflussen können“ . [1]

Schwab sagt voraus:

Wenn sich die Fähigkeiten in diesem Bereich verbessern, wird die Versuchung für Strafverfolgungsbehörden und Gerichte zunehmen, Techniken einzusetzen, um die Wahrscheinlichkeit krimineller Aktivitäten zu bestimmen, Schuldgefühle zu bewerten oder möglicherweise sogar Erinnerungen direkt aus dem Gehirn von Menschen abzurufen. Selbst das Überschreiten einer nationalen Grenze könnte eines Tages einen detaillierten Gehirn-Scan erfordern, um das Sicherheitsrisiko einer Person zu bewerten. “ [1]

Bisweilen wird der WEF-Chef von seiner Leidenschaft für eine Science-Fiction-Zukunft mitgerissen, in der „menschliche Raumfahrt über große Entfernungen und Kernfusion an der Tagesordnung sind“ [1] und in der „das nächste trendige Geschäftsmodell“  für jemanden  beinhaltet „den Zugriff auf seine oder ihre Gedanken auszutauschen durch die zeitsparende Möglichkeit, einen Social-Media-Beitrag nur durch Gedanken zu tippen.“ [1]

Die Rede von „Weltraumtourismus“ unter dem Titel „Die vierte industrielle Revolution und die letzte Grenze“ [1] ist fast lustig, ebenso wie sein Vorschlag, dass „eine Welt voller Drohnen eine Welt voller Möglichkeiten bietet“. [1]

Aber je weiter der Leser in die Welt vordringt, die in Schwabs Büchern dargestellt ist, desto weniger zu lachen scheint es zu geben.

Die Wahrheit ist, dass diese einflussreiche Persönlichkeit, die im Zentrum der neuen globalen Ordnung steht, die gerade aufgebaut wird, ein durch und durch transhumanistischer Mensch ist, der von einem Ende des natürlichen, gesunden menschlichen Lebens und der Gemeinschaft träumt.

Schwab wiederholt seine Botschaft immer wieder, als ob er sicherstellen wollte, dass wir auch bestimmt gewarnt worden seien.

Die umwerfenden Innovationen, die durch die vierte industrielle Revolution von der Biotechnologie bis zur KI ausgelöst wurden, definieren neu, was es bedeutet, Mensch zu sein. “[2]

Die Zukunft wird unser Verständnis davon herausfordern, was es bedeutet, menschlich zu sein, sowohl aus biologischer als auch aus sozialer Sicht. “[1]

Fortschritte in den Neurotechnologien und Biotechnologien zwingen uns bereits zu der Frage, was es bedeutet, Mensch zu sein. “[1]

Er beschreibt es ausführlicher in Die Gestaltung der Zukunft der vierten industriellen Revolution [1]:

Die Technologien der vierten industriellen Revolution werden immer weiter und weiter Teil der physischen Welt um uns herum werden – sie werden Teil von uns. In der Tat haben einige von uns bereits das Gefühl, dass unsere Smartphones zu einer Erweiterung unserer selbst geworden sind. Die heutigen externen Geräte – von tragbaren Computern bis hin zu Virtual-Reality-Headsets – werden mit ziemlicher Sicherheit in unseren Körper und unser Gehirn implantiert. Exoskelette und Prothesen werden unsere körperliche Leistungsfähigkeit steigern, während Fortschritte in der Neurotechnologie unsere kognitiven Fähigkeiten verbessern.

Wir werden besser in der Lage sein, unsere eigenen Gene und die unserer Kinder zu manipulieren. Diese Entwicklungen werfen tiefgreifende Fragen auf: Wo ziehen wir die Grenze zwischen Mensch und Maschine? Was bedeutet es, menschlich zu sein?

Ein ganzer Abschnitt dieses Buches ist dem Thema „Den Menschen verändern“ gewidmet. Hier lechzt er geradezu nach der„Fähigkeit neuer Technologien, buchstäblich ein Teil von uns zu werden“ und beschwört eine Cyborg-Zukunft herauf, die eine „merkwürdige Mischungen aus digitalem und analogem Leben bereithält, die unsere Natur neu definiert“. [1]

Er schreibt:

Diese Technologien werden innerhalb unserer eigenen Biologie funktionieren und unsere Schnittstelle zur Welt verändern. Sie sind in der Lage, die Grenzen von Körper und Geist zu überschreiten, unsere körperlichen Fähigkeiten zu verbessern und sogar das Leben selbst nachhaltig zu beeinflussen. “[1]

Für Schwab, der von „aktiven, implantierbaren Mikrochips, die die Hautbarriere unseres Körpers durchbrechen“ , „intelligenten Tätowierungen“ , „biologischem Computing“  und „maßgeschneiderten Organismen“ träumt, scheint keine Verletzung zu weit zu gehen . [1]

Er freut sich zu berichten, dass „Sensoren, Speicherschalter und Schaltkreise in gewöhnlichen menschlichen Darmbakterien codiert werden können“ [1], dass „Smart Dust, Schwärme von Vollcomputern mit Antennen, die jeweils viel kleiner als ein Sandkorn sind, sich jetzt sich selbst in unseren Körpern organisieren können “ und dass „implantierte Geräte wahrscheinlich auch dazu beitragen werden, Gedanken, die normalerweise verbal über ein „eingebautes“ Smartphone ausgedrückt werden, sowie möglicherweise nicht zum Ausdruck gebrachte Gedanken oder Stimmungen durch Lesen von Gehirnwellen und anderen Signalen zu kommunizieren .  [1]

„Synthetische Biologie“ zeichnet sich in Schwabs 4IR-Welt ab und gibt den technokratischen kapitalistischen Herrschern der Welt „die Möglichkeit, Organismen durch Schreiben von DNA anzupassen“. [2]

Die Idee von Neurotechnologien, bei denen Menschen vollständig künstliche Erinnerungen in das Gehirn implantiert werden, reicht aus, dass es manchem übel wird, genauso wie die Aussicht, unser Gehirn über kortikale Modems, Implantate oder Nanobots mit VR zu verbinden . [1]

Es ist wenig tröstlich zu erfahren, dass dies alles – natürlich! – im höheren Interesse des kapitalistischen Profits erfolgt, da es ja „neue Industrien und Systeme zur Wertschöpfung ankündigt“ und „eine Gelegenheit darstellt, in der vierten industriellen Revolution völlig neue Wertesysteme zu schaffen“. [1]

Und was ist mit „dem Bioprinting von organischen Geweben“ [1] oder dem Vorschlag, dass „Tiere möglicherweise zur Herstellung von Arzneimitteln und anderen Behandlungsformen entwickelt werden könnten“? [2]

Ethische Einwände?

Es ist offensichtlich alles gut für Schwab, der gerne bekannt gibt:

Der Tag, an dem Kühe so konstruiert sind, dass sie in ihrer Milch ein Blutgerinnungselement produzieren, das Hämophilen fehlt, ist nicht mehr fern. Forscher haben bereits begonnen, die Genome von Schweinen mit dem Ziel zu konstruieren, Organe zu züchten, die für die Transplantation beim Menschen geeignet sind. “[2]

Es wird noch verstörender. Seit dem finsteren Eugenikprogramm des nationalsozialistischen Deutschlands, in dessen Zeit Schwab geboren wurde, wurde diese Wissenschaft von der Menschheit als jenseits der Grenzen des Erlaubten gesehen.

Aber jetzt ist er offensichtlich der Meinung, dass die Eugenik eine Wiederbelebung erwartet, und kündigt im Hinblick auf die genetische Bearbeitung an:

Da es jetzt viel einfacher ist, das menschliche Genom in lebensfähigen Embryonen präzise zu manipulieren, werden in Zukunft wahrscheinlich Designer-Babys auftauchen, die bestimmte Merkmale besitzen oder gegen eine bestimmte Krankheit resistent sind. “[2]

In der berüchtigten transhumanistischen Abhandlungvon 2002 „, Cyborg“ („ich, der Cyborg“ , sagt Kevin Warwick voraus:

Der Mensch wird sich entwickeln können, indem er die Superintelligenz und die zusätzlichen Fähigkeiten der Maschinen der Zukunft nutzt und sich ihnen anschließt. All dies deutet auf die Entwicklung einer neuen menschlichen Spezies hin, die in der Science-Fiction-Welt als „Cyborgs“ bekannt ist. Das bedeutet nicht, dass jeder ein Cyborg werden muss. Wenn Sie mit Ihrem Zustand als Mensch zufrieden sind, können Sie so bleiben, wie Sie sind. Aber seien Sie gewarnt – so wie wir Menschen uns vor Jahren von unseren Schimpansen-Cousins ​​getrennt haben, werden sich auch Cyborgs von Menschen trennen. Diejenigen, die als Menschen bleiben, werden wahrscheinlich zu einer Unterart. Sie werden effektiv die Schimpansen der Zukunft sein. [ 3 ]

Schwab scheint in dieser besonders unmissverständlichen Passage von 4IR auf die gleiche Zukunft einer „überlegenen“, aufgewerteten, künstlichen transhumanen Elite hinzuweisen, die sich vom natürlich geborenen Gesindel trennt:

„Wir stehen an der Schwelle eines radikalen systemischen Wandels, bei dem sich die Menschen kontinuierlich anpassen müssen. Infolgedessen können wir einen zunehmenden Grad an Polarisierung in der Welt beobachten, der durch diejenigen gekennzeichnet ist, die Veränderungen annehmen, im Vergleich zu denen, die sich dagegen wehren.

Dies führt zu einer Ungleichheit, die über die zuvor beschriebene gesellschaftliche Ungleichheit hinausgeht. Diese Ungleichheit des Seins wird diejenigen, die sich anpassen, von denen trennen, die sich widersetzen – die materiellen Gewinner und Verlierer im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Gewinner können sogar von einer radikalen menschlichen Verbesserung profitieren, die durch bestimmte Segmente der vierten industriellen Revolution (wie die Gentechnik) hervorgerufen wird, die den Verlierern vorenthalten werden. Dies kann zu Klassenkonflikten und anderen Zusammenstößen führen, wie wir sie noch nie gesehen haben. [2]

Schwab sprach bereits 2016 von einer „großen Transformation“ [2] und ist fest entschlossen, alles in seiner – nicht unerheblichen – Kraft zu tun, um seine von der Eugenik inspirierte transhumanistische Welt der Kunstfertigkeiten, Überwachung, Kontrolle und des exponentiellen Profits zu verwirklichen .

Wie aus seinem obigen Hinweis auf „Klassenkonflikte“ hervorgeht, ist er jedoch eindeutig besorgt über die Möglichkeit eines „gesellschaftlichen Widerstands“ [1] und darüber, wie er vorankommen kann, „wenn Technologien in der Öffentlichkeit auf großen Widerstand stoßen“ [1].

Schwabs jährlicher WEF-Budenzauber in Davos wurde lange Zeit von antikapitalistischen Protesten angegriffen, und trotz der gegenwärtigen Paralyse der radikalen Linken ist er sich der Möglichkeit einer neuen und möglicherweise breiteren Opposition gegen sein Projekt und des Risikos von „Ressentiments, Angst und politische Gegenreaktion“ bewusst. [1]

In seinem jüngsten Buch liefert er einen historischen Kontext und stellt fest, dass „die Antiglobalisierung im Vorfeld von 1914 und bis 1918 stark war, dann weniger in den 1920er Jahren, aber in den 1930er Jahren infolge der Weltwirtschaftskrise wieder in Gang kam“. [ 4 ]

Er merkt an, dass in den frühen 2000er Jahren „die politische und gesellschaftliche Gegenreaktion gegen die Globalisierung unerbittlich an Stärke gewonnen hat“ [4], dass „soziale Unruhen“ in den letzten zwei Jahren auf der ganzen Welt weit verbreitet waren, unter anderem unter Berufung auf die Gilets Jaune in Frankreich Bewegungen und ruft das „düstere Szenario“ auf, dass „das gleiche wieder passieren könnte“ . [4]

Wie soll ein ehrlicher Technokrat seine von ihm bevorzugte Zukunft für die Welt ohne die Zustimmung der globalen Öffentlichkeit umsetzen? Wie können Schwab und seine Milliardärsfreunde dem Rest von uns ihre bevorzugte Gesellschaft aufzwingen?

Eine Antwort ist die gnadenlose Propaganda und Gehirnwäsche, die von den Massenmedien und der Wissenschaft der 1% -Elite verbreitet wird – was sie gerne als „Narrativ“ bezeichnen.

Für Schwab spiegelt die Zögerlichkeit an Bord seines 4IR-Express zu springen durch die Mehrheit der Menschheit die Tragödie wider, dass:

Der Welt eine konsistente, positive und gemeinsame Erzählung fehlt, die die Chancen und Herausforderungen der vierten industriellen Revolution umreißt. Diese Erzählung ist unverzichtbar, um eine vielfältige Gruppe von Individuen und Gemeinschaften zu stärken und eine Gegenreaktion der Bevölkerung gegen die grundlegenden Veränderungen zu vermeiden ”. [2]

Er fügt hinzu:

Es ist daher von entscheidender Bedeutung, dass wir Aufmerksamkeit und Energie in die Zusammenarbeit mehrerer Interessengruppen über akademische, soziale, politische, nationale und industrielle Grenzen hinweg investieren. Diese Interaktionen und Kooperationen sind erforderlich, um positive, gemeinsame und hoffnungsvolle Erzählungen zu schaffen, die es Einzelpersonen und Gruppen aus allen Teilen der Welt ermöglichen, an den laufenden Transformationen teilzunehmen und davon zu profitieren. “[2]

Eines dieser „Narrative“ ist Schönfärberei der Gründe, aus denen die 4IR-Technologie so schnell wie möglich überall auf der Welt installiert werden muss:

Schwab ist frustriert darüber, dass „mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung – rund 3,9 Milliarden Menschen – immer noch keinen Zugang zum Internet haben“ [1]. 85% der Bevölkerung in Entwicklungsländern bleiben offline und daher unerreichbar, verglichen mit 22% in der entwickelten Welt.

Das eigentliche Ziel der 4IR ist es, diese Bevölkerungsgruppen über den globalen Technoimperialismus gewinnbringend auszubeuten, aber das kann natürlich nicht in dem Propaganda-Narrativ zugegeben werden, das erforderlich ist, um den Plan gut verkaufen zu können.

Stattdessen muss ihre Mission so präsentiert werden, wie Schwab selbst es auch macht, nämlich um „Technologien und Systeme zu entwickeln, die dazu dienen, wirtschaftliche und soziale Werte wie Einkommen, Chancen und Freiheit an alle Beteiligten zu verteilen“. [1]

Er tritt lammfromm als Hüter der erwachten und liberalen Werte auf und erklärt:

Inklusives Denken geht weit über das Nachdenken über Armut oder benachteiligte Communities als einfache Fehlentwicklung hinaus – etwas, das wir lösen können. Es zwingt uns zu erkennen, dass „unsere Privilegien auf derselben Landkarte liegen wie ihr Leiden“. Es bewegt sich jenseits von Einkommen und Ansprüchen, obwohl diese wichtig bleiben. Stattdessen erweitert die Einbeziehung von Interessengruppen und die Verteilung von Vorteilen die Freiheiten für alle. “[1]

Die gleiche Technik eines gefälschten „Narrativs“, das gutgläubige Bürger dazu bringen soll, ein imperialistisches, kapitalistisches System zu unterstützen, wurde im Hinblick auf den Klimawandel ausgiebig angewendet.

Schwab ist natürlich ein großer Fan von Greta Thunberg , die nach ihrem Ein-Mädchen-Protest in Stockholm kaum vom Bürgersteig aufgestanden war, bevor sie zum WEF nach Davos gebracht wurde.

Schwab unterstützt auch den vorgeschlagenen globalen New Deal für die Natur, insbesondere durch Voice for the Planet, der 2019 vom WEF in Davos von den Global Shapers, ins Leben gerufen wurde – einer von Schwab 2011 gegründeten, die Jugend-Nachwuchs-Organisation, treffend beschrieben von dem investigativen Journalisten Cory Morningstar als „groteske Darstellung eines als „gut“ getarntem Fehlverhalten von Unternehmen“.

In seinem Buch 2020 beschreibt Schwab tatsächlich, wie gefakter „Jugendaktivismus“ verwendet wird, um seine kapitalistischen Ziele voranzutreiben.

Er schreibt in einer bemerkenswert offenen Passage:

Der Jugendaktivismus nimmt weltweit zu und wird durch soziale Medien revolutioniert, die die Mobilisierung in einem Ausmaß steigern, das vorher unmöglich gewesen wäre. Es nimmt viele verschiedene Formen an, von nicht institutionalisierter politischer Partizipation bis hin zu Demonstrationen und Protesten, und befasst sich mit so unterschiedlichen Themen wie Klimawandel, Wirtschaftsreformen, Gleichstellung der Geschlechter und LGBTQ-Rechte. Die junge Generation ist fest an der Spitze des sozialen Wandels. Es besteht kaum ein Zweifel, dass dies der Katalysator für Veränderungen und eine Quelle für kritische Impulse für den Great Reset sein wird. [4]

Tatsächlich ist die von Schwab vorgeschlagene ultra-industrielle Zukunft natürlich alles andere als grün. Es ist nicht die Natur, an der er interessiert ist, sondern „natürliches Kapital“ und „Anreize für Investitionen in grüne und soziale Grenzmärkte“ . [4]

Umweltverschmutzung bedeutet, dass Gewinn- und Umweltkrise nur eine weitere Geschäftsmöglichkeit ist, wie er in „The Fourth Industrial Revolution“ ausführlich ausführt:

In diesem revolutionären neuen Industriesystem verwandelt sich Kohlendioxid von einem Treibhausschadstoff in einen Vermögenswert, und die Wirtschaftlichkeit der Kohlenstoffabscheidung und -speicherung geht von Kosten- und Senken der Verschmutzung zu rentablen Anlagen zur Kohlenstoffabscheidung und -nutzung über. Noch wichtiger ist, dass Unternehmen, Regierungen und Bürger bewusster und engagierter darin werden, Strategien zur aktiven Regeneration des Naturkapitals besser kennen zu lernen und sich damit befassen zu  können. Dies ermöglicht eine intelligente und regenerative Nutzung des Naturkapitals, um eine nachhaltige Produktion und einen nachhaltigen Verbrauch zu steuern und Raum für die Erholung der biologischen Vielfalt in bedrohten Gebieten zu schaffen [2]

Schwabs „Lösungen“ für den herzzerreißenden Schaden, den der industrielle Kapitalismus unserer natürlichen Welt zufügt, beinhalten mehr vom gleichen Gift, nur alles noch schlimmer.

Geoengineering ist einer seiner Favoriten:

Zu den Vorschlägen gehören die Installation von Riesenspiegeln in der Stratosphäre, um die Sonnenstrahlen abzulenken, das Ausbringen von Chemikalien in der Atmosphäre zur Erhöhung des Niederschlags und der Einsatz großer Maschinen zur Entfernung von Kohlendioxid aus der Luft. “[1]

Und er fügt hinzu:

Neue Ansätze werden derzeit durch die Kombination von Technologien der vierten industriellen Revolution wie Nanopartikeln und anderen fortschrittlichen Materialien vorgestellt. “[1]

Wie alle Unternehmen und pro-kapitalistischen NGOs, die den drohenden New Deal for Nature unterstützen, ist Schwab absolut „ungrün“.

Für ihn umfasst die „ultimative Möglichkeit“ für „saubere“ und „nachhaltige“ Energie die Kernfusion [1] und er freut sich auf den Tag, an dem Satelliten „den Planeten mit Kommunikationswegen bedecken werden, die dazu beitragen könnten, die mehr als 4 Milliarden Menschen miteinander zu verbinden, die immer noch keinen Online-Zugang haben“ . [1]

Schwab bedauert auch sehr die Bürokratie, die den ungehinderten Vormarsch gentechnisch veränderter Lebensmittel verhindert, und warnt davor:

Eine globale Ernährungssicherheit wird jedoch nur erreicht, wenn die Vorschriften für gentechnisch veränderte Lebensmittel an die Realität angepasst werden, dass die Genbearbeitung eine präzise, ​​effiziente und sichere Methode zur Verbesserung der Kulturpflanzen bietet. “[1]

Die von Schwab geplante neue Ordnung wird die ganze Welt umfassen, und daher ist eine globale Governance erforderlich, um sie durchzusetzen, wie er wiederholt feststellt.

Seine bevorzugte Zukunft „wird nur durch eine verbesserte globale Governance zustande kommen“ [4], betont er . „Eine Form wirksamer globaler Governance“ [4] ist erforderlich.

Das Problem, das wir heute haben, ist das eines möglichen „Defizits an globaler Ordnung“ [4], behauptet er und fügt hinzu, dass die Weltgesundheitsorganisation „mit begrenzten und schwindenden Ressourcen ausgestattet ist“. [4]

Was er wirklich sagt, ist, dass seine 4IR / Great Reset-Gesellschaft nur funktionieren wird, wenn sie überall auf dem Planeten gleichzeitig  aufgezwungen wird, andernfalls „werden wir in unseren Versuchen, globale Herausforderungen anzugehen und darauf zu reagieren, gelähmt“ . [4]

Er gibt zu:

Kurz gesagt, Global Governance steht im Zusammenhang mit all diesen anderen Themen. “[4]

Dieses englischsprachige Imperium missbilligt auf das Entschiedenste die Vorstellung einzelner Völker, sich demokratisch und selbstbestimmt für einen anderen Weg zu entscheiden. Diese liefen in„Gefahr, von globalen Normen isoliert zu werden und diese Nationen in Gefahr zu bringen, die Nachzügler der neuen digitalen Wirtschaft zu werden“, warnt Schwab.

Jedes Gefühl von Autonomie und Zugehörigkeit zur Basis wird aus Schwabs imperialistischer Sicht als Bedrohung angesehen und soll unter dem 4IR ausgerottet werden.

Er schreibt:

Einzelpersonen identifizierten ihr Leben am engsten mit einem Ort, einer ethnischen Gruppe, einer bestimmten Kultur oder sogar einer Sprache. Das Aufkommen von Online-Engagement und die zunehmende Auseinandersetzung mit Ideen aus anderen Kulturen führen dazu, dass Identitäten jetzt fungibler sind als zuvor. Dank der Kombination aus historischen Migrationsmustern und kostengünstiger Konnektivität werden Familienstrukturen neu definiert. [2]

Echte Demokratie fällt für Schwab im Wesentlichen in dieselbe Kategorie. Er weiß, dass die meisten Menschen nicht bereitwillig Plänen folgen werden, die ihr Leben zerstören und sie unter einem globalen techno-faschistischen Ausbeutungssystem versklaven. Daher ist es einfach keine Option, ihnen in dieser Angelegenheit ein Mitspracherecht einzuräumen.

Aus diesem Grund war das „Stakeholder“-Konzept für das Schwab-Projekt so wichtig. Wie oben erläutert, handelt es sich hierbei um die Negation der Demokratie, deren Schwerpunkt stattdessen darauf liegt, „über Interessengruppen hinweg nach Lösungen zu suchen“ . [1]

Wenn die Öffentlichkeit, die Menschen, in diesen Prozess einbezogen werden, ist dies nur oberflächlich. Die Tagesordnung wurde bereits im Voraus gesetzt und die Entscheidungen hinter den Kulissen getroffen.

Schwab gibt genau das zu, wenn er schreibt:

Wir müssen den Dialog zwischen allen Beteiligten wieder aufnehmen, um ein gegenseitiges Verständnis zu gewährleisten, das eine Vertrauenskultur zwischen Regulierungsbehörden, Nichtregierungsorganisationen, Fachleuten und Wissenschaftlern fördert. Die Öffentlichkeit muss auch in Betracht gezogen werden, da sie an der demokratischen Gestaltung biotechnologischer Entwicklungen beteiligt sein muss, die sich auf die Gesellschaft, den Einzelnen und die Kulturen auswirken. [1]

Die Öffentlichkeit muss also „auch“ als nachträglicher Gedanke betrachtet werden. Nicht einmal direkt konsultiert, nur „in Betracht gezogen“! Und die Rolle der Menschen, der Demos (griechisch: Volk), wird lediglich darin bestehen, an der „Gestaltung“ biotechnologischer Entwicklungen teilzunehmen.

Die Möglichkeit, dass die Öffentlichkeit die Idee biotechnologischer Entwicklungen tatsächlich ablehnt, wurde dank der bewusst eingebauten Annahmen der Stakeholder-Formel vollständig beseitigt.

Die gleiche Botschaft ist in der Überschrift von Schwabs Schlussfolgerung zur Gestaltung der Zukunft der vierten industriellen Revolution enthalten: „Was Sie tun können, um die vierte industrielle Revolution zu gestalten“ . [1] Die Technotyrannei kann nicht in Frage gestellt oder gestoppt, sondern lediglich „gestaltet“ werden. .

Schwab verwendet den Begriff „Systemführung“, um die zutiefst antidemokratische Art und Weise zu beschreiben, in der die obersten 1% uns allen seine Agenda auferlegt, ohne uns die Möglichkeit zu geben, Nein zu sagen.

Er schreibt:

Bei der Systemführung geht es darum, eine gemeinsame Vision für Veränderungen zu entwickeln – in Zusammenarbeit mit allen Beteiligten der globalen Gesellschaft – und danach zu handeln, um zu ändern, wie und wem das System seine Vorteile bietet. Die Systemführung erfordert Maßnahmen aller Beteiligten, einschließlich Einzelpersonen, Führungskräfte, sozialer Einflussfaktoren und politischer Entscheidungsträger. “[1]

Er bezeichnet diese Voll-Spektrum- Top-Down-Kontrolle als „Systemmanagement der menschlichen Existenz“ [1], andere würden dafür den Begriff „Totalitarismus“ bevorzugen.

Eines der charakteristischen Merkmale des historischen Faschismus in Italien und Deutschland war dessen Ungeduld mit den unbequemen Beschränkungen, die der herrschenden Klasse („der Nation“ in faschistischer Sprache) durch Demokratie und politischen Liberalismus auferlegt wurden.

All dies musste damals aus dem Weg geräumt werden, um einen Blitzkrieg der beschleunigten „Modernisierung“ zu ermöglichen.

Wir sehen den gleichen Geist in Schwabs Forderungen nach „agiler Regierungsführung“, in denen er fordert, dass „das Tempo der technologischen Entwicklung und eine Reihe von Merkmalen von Technologien frühere politische Entscheidungszyklen und -prozesse unzureichend machen“ . [1]

Er schreibt:

Die Idee, Governance-Modelle zu reformieren, um mit neuen Technologien fertig zu werden, ist nicht neu, aber angesichts der Leistungsfähigkeit der heute aufkommenden Technologien ist die Dringlichkeit weitaus größer. Das Konzept der „agilen Governance“ versucht, die Wendigkeit, Fluidität, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit der Technologien selbst und der privatwirtschaftlichen Akteure, die sie übernehmen in Einklang zu bringen. “[1]

Der Ausdruck „Reform der Governance-Modelle zur Bewältigung neuer Technologien“ verrät hier wirklich das Spiel. Wie im Faschismus müssen soziale Strukturen neu erfunden werden, um den Anforderungen des Kapitalismus und seiner gewinnsteigernden Technologien gerecht zu werden.

Schwab erklärt, dass seine „agile Governance“ die Schaffung sogenannter Policy Labs (Politik-Labore) beinhalten würde – „geschützte Räume innerhalb der Regierung mit dem ausdrücklichen Auftrag, mit neuen Methoden der Politikentwicklung unter Verwendung agiler Prinzipien zu experimentieren“ – und „die Zusammenarbeit zwischen Regierungen und Unternehmen zu fördern“ „Entwicklungssandkästen“ und „experimentelle Prüfstände“ zur Entwicklung von Vorschriften unter Verwendung iterativer, sektorübergreifender und flexibler Ansätze. „ [1]

Für Schwab besteht die Aufgabe des Staates darin, kapitalistische Ziele voranzutreiben und sie keiner Kontrolle zu unterziehen. Er befürwortet zwar die Rolle des Staates bei der Ermöglichung einer Unternehmensübernahme unseres Lebens, ist jedoch weniger an seiner Regulierungsfunktion interessiert, die den Zufluss von Gewinnen in private Hände verlangsamen könnte, und sieht daher „die Entwicklung von Ökosystemen privater Regulierungsbehörden, die auf Märkten konkurrieren “. [1]

In seinem Buch von 2018 erörtert Schwab das Problem lästiger Vorschriften und wie diese Grenzen im Kontext von Daten und Datenschutz am besten „überwunden“ werden können.

Er kommt mit dem Vorschlag von

öffentlich-privaten Vereinbarungen zum Datenaustausch, die „im Notfall das Glas einschlagen“ (gemeint ist das Bild des Alarmknopfes hinter einer Glasscheibe, die im Notfall eingeschlagen werden muss). Diese kommen nur unter vorher vereinbarten Notsituationen (wie einer Pandemie) ins Spiel und können dazu beitragen, Verzögerungen zu verringern und die Koordination der Ersthelfer zu verbessern, indem vorübergehend der Datenaustausch ermöglicht wird, der unter normalen Umständen illegal wäre. “ [1]

Lustigerweise gab es zwei Jahre später tatsächlich eine „Pandemie“ und diese „vorab vereinbarten Notsituationen“ wurden Realität.

Das sollte für Schwab aber keine große Überraschung sein, da sein WEF im Oktober 2019 die berüchtigte Event 201-Konferenz mitgetragen hatte, die eine fiktive Coronavirus-Pandemie modellierte .

Und er verschwendete wenig Zeit, um ein neues Buch herauszubringen, Covid-19: The Great Reset, das er gemeinsam mit Thierry Malleret verfasste, der das so genannte monatliche Barometer betreibt: „Eine prägnante, prädiktive Analyse für Privatinvestoren, globale CEOs und Meinungsforscher. und Entscheidungsträger “. [4]

Das im Juli 2020 veröffentlichte Buch soll „Vermutungen und Ideen darüber vorantreiben, wie die Welt nach der Pandemie aussehen könnte und vielleicht sollte“ . [4]

Schwab und Malleret geben zu, dass Covid-19 „eine der am wenigsten tödlichen Pandemien ist, die die Welt in den letzten 2000 Jahren erlebt hat“, und setzen hinzu, dass „die Folgen von COVID-19 in Bezug auf Gesundheit und Mortalität im Vergleich zu früheren Pandemien gering sein werden“. . [4]

Sie fügen hinzu:

Es stellt keine existenzielle Bedrohung oder einen Schock dar, der die Weltbevölkerung über Jahrzehnte prägen wird. “ [4]

Unglaublich, aber wahr, wird diese „milde“ Krankheit gleichzeitig als Vorwand für einen beispiellosen sozialen Wandel unter dem Banner von „The Great Reset“ präsentiert!

Und obwohl sie ausdrücklich erklären, dass Covid-19 keinen großen „Schock“ darstellt, verwenden die Autoren wiederholt denselben Begriff, um die breiteren Auswirkungen der Krise zu beschreiben.

Schwab und Malleret stellen Covid-19 in eine lange Tradition von Ereignissen, die plötzliche und bedeutende Veränderungen in unserer Gesellschaft ermöglicht haben.

Sie berufen sich speziell auf den Zweiten Weltkrieg:

Der Zweite Weltkrieg war der Inbegriff eines Transformationskrieges, der nicht nur grundlegende Veränderungen der Weltordnung und der Weltwirtschaft auslöste, sondern auch radikale Veränderungen in den sozialen Einstellungen und Überzeugungen mit sich brachte, die schließlich den Weg für radikal neue Richtlinien und Bestimmungen für Sozialverträge (wie den Beitritt von Frauen in die arbeitende Bevölkerung, bevor sie das Wahlrecht erhielten).

Es gibt offensichtlich grundlegende Unterschiede zwischen einer Pandemie und einem Krieg (die wir auf den folgenden Seiten genauer betrachten werden), aber das Ausmaß ihrer transformativen Kraft ist vergleichbar. Beide haben das Potenzial, eine transformative Krise von bisher unvorstellbarem Ausmaß zu sein. “[4]

Zusammen mit vielen zeitgenössischen „Verschwörungstheoretikern“ führen sie einen direkten Vergleich zwischen Covid-19 und 9/11 (das Terror-Attentat vom 11. September) durch:

Dies geschah nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001. Überall auf der Welt wurden neue Sicherheitsmaßnahmen wie der Einsatz weit verbreiteter Kameras, das Erfordernis elektronischer ID-Karten und das Ein- und Ausloggen von Mitarbeitern oder Besuchern zur Norm. Zu dieser Zeit galten diese Maßnahmen als extrem, aber heute werden sie überall angewendet und als „normal“ angesehen. “[4]

Wenn irgendein Tyrann sein Recht erklärt, über eine Bevölkerung zu herrschen, ohne ihre Ansichten zu berücksichtigen, begründet er seine Diktatur gerne mit der Behauptung, dass er moralisch dazu berechtigt sei, weil er „erleuchtet“ ist.

Gleiches gilt für die durch Covid angetriebene Tyrannei von Schwabs großem Reset, die das Buch als „aufgeklärte Führung“ einstuft, und fügt hinzu:

Einige Führungskräfte und Entscheidungsträger, die bereits an der Spitze des Kampfes gegen den Klimawandel standen, möchten möglicherweise den durch die Pandemie verursachten Schock nutzen, um dauerhafte und umfassendere Umweltveränderungen umzusetzen. Sie werden die Pandemie tatsächlich „gut nutzen“, indem sie die Krise nicht unnütz verstreichen lassen. “[4]

Die herrschende Elite des globalen Kapitalismus hat sicherlich ihr Bestes getan, um „den durch die Panik verursachten Schock auszunutzen“, und uns allen seit den frühesten Tagen des Ausbruchs der Pandemie versichert, dass aus irgendeinem unerfindlichen Grund nichts in unserem Leben jemals wieder so sein kann. wie es vorher war.

Schwab und Malleret sind unvermeidlicherweise begeistert von der Anwendung dieses Neuen-Normal-Rahmenwerks, obwohl sie zugeben, dass das Virus von Anfang an nur ein „mildes“ war.

„Es ist unser entscheidender Moment“, krähen sie. „Viele Dinge werden sich für immer ändern“. „Eine neue Welt wird entstehen“. „Der von COVID-19 ausgelöste, gesellschaftliche Umbruch wird Jahre und möglicherweise Generationen dauern.“

Viele von uns überlegen, wann sich die Dinge wieder normalisieren werden. Die kurze Antwort lautet: Niemals. “

Sie schlagen sogar eine neue historische Trennung zwischen „der Zeit vor der Pandemie“ und der „Welt nach der Pandemie“ vor . [4]

Sie schreiben:

Es kommen so radikale Veränderungen mit solchen Konsequenzen, dass einige Experten von einer Ära vor dem Coronavirus (BC) und nach dem Coronavirus (AC) gesprochen haben. Wir werden überrascht sein, wie schnell und unerwartet diese Veränderungen sind – wenn sie miteinander in Konflikt stehen, werden sie Konsequenzen zweiter, dritter, vierter und höherer Ordnung, Kaskadeneffekte und unvorhergesehene Ergebnisse hervorrufen. Auf diese Weise werden sie eine „neue Normalität“ formen, die sich radikal von der unterscheidet, die wir nach und nach hinter uns zurücklassen werden. Viele unserer Überzeugungen und Annahmen, wie die Welt aussehen könnte oder sollte, werden dabei zerstört. [4]

Bereits im Jahr 2016 blickte Schwab auf „neue Wege zur Nutzung von Technologie zur Verhaltensänderung“ [2] und prognostizierte:

Das Ausmaß und die Breite der sich entwickelnden technologischen Revolution werden wirtschaftliche, soziale und kulturelle Veränderungen von solch phänomenalen Ausmaßen einleiten, dass sie kaum vorstellbar sind. “[2]

Eine Art und Weise, wie er gehofft hatte, dass seine technokratische Agenda vorangebracht werden würde, waren, wie wir angemerkt haben, die „Schwindel-Lösungswege“ für den Klimawandel, wie sie von vorgeblich grünen Kapitalisten vorgeschlagen wurden .

Unter dem Titel „Environmental Reset“ führen Schwab und Malleret an:

Auf den ersten Blick scheinen die Pandemie und die Umwelt nur entfernte Verwandte zu sein. aber sie sind viel enger und verflochtener als wir denken. “ [4]

Eine dieser Verbindungen besteht darin, dass sowohl die Klima- als auch die Virus- „Krise“ vom WEF und dergleichen genutzt wurden, um ihre Agenda der globalen Governance voranzutreiben. Schwab und sein Co-Autor haben es so formuliert: „Sie sind globaler Natur und können daher nur global koordiniert richtig angegangen werden.“ [4]

Ein weiteres Bindeglied ist die Art und Weise, in der die „Wirtschaft nach der Pandemie“ und die „grüne Wirtschaft“ [4] massive Gewinne für weitgehend dieselben Sektoren des Großunternehmens erzielen.

Covid-19 war offensichtlich eine großartige Nachricht für jene Kapitalisten, die von Umweltzerstörung profitieren wollten. Schwab und Malleret berichteten:

Die Überzeugung, dass ESG-Strategien (ESG = „Environment“, „Social“ und „Governance“) von der Pandemie profitiert haben und sehr wahrscheinlich weiter profitieren werden, wird durch verschiedene Umfragen und Berichte bestätigt. Frühe Daten zeigen, dass der Nachhaltigkeitssektor im ersten Quartal 2020 besser abschnitt als herkömmliche Fonds. “[4]

Die kapitalistischen Haie des sogenannten „Nachhaltigkeitssektors“ reiben sich vor Freude die Hände über die Aussicht auf all das Geld, das sie mit dem Vorwand „Covid“ beim großen, faschistischen Reset verdienen können, bei dem der Staat instrumentalisiert wird, um ihr heuchlerisches Profitmachen zu finanzieren .

Anmerkung Schwab und Malleret:

Der Schlüssel zur Verdrängung des privaten Kapitals in neue Quellen natur-positiven wirtschaftlichen Werts wird darin bestehen, wichtige politische Hebel und Anreize für öffentliche Finanzen im Rahmen eines umfassenderen wirtschaftlichen Umbaus zu verschieben. “[4]

Ein von Systemiq in Zusammenarbeit mit dem Weltwirtschaftsforum erstelltes Strategiepapier schätzt, dass der Aufbau einer natur-positiven Wirtschaft bis 2030 mehr als 10 Billionen US-Dollar pro Jahr ausmachen könnte. Das Zurücksetzen der Umwelt auf Neuanfang sollte nicht als Kosten, sondern als eine Investition gesehen werden, die wirtschaftliche Aktivität und Beschäftigungsmöglichkeiten schaffen wird. “ [4]

Angesichts der von Schwab dargelegten Verflechtung von Klima- und Covid-Krise könnten wir spekulieren, dass der ursprüngliche Plan darin bestand, den „New Normal-Reset“ vor dem Hintergrund der Klimakrise durchzusetzen.

Aber offensichtlich hat all diese Werbung für Greta Thunberg und die von Großunternehmen unterstützte Extinction Rebellion nicht genug öffentliche Panik ausgelöst, um solche Maßnahmen zu rechtfertigen.

Covid-19 dient Schwabs Zwecken perfekt, da die unmittelbare Dringlichkeit es ermöglicht, den gesamten Prozess zu beschleunigen und ohne angemessene Prüfungen durchzuführen.

Der entscheidende Unterschied zwischen den jeweiligen Zeithorizont einer Pandemie und dem des Klimawandels und des Verlustes an Natur besteht darin, dass ein Pandemierisiko sofortiges Handeln erfordert, auf das ein schnelles Ergebnis folgt, Wogegen Klimawandel und Naturverlust zwar ebenfalls sofortiges Handeln erfordern, das Ergebnis (oder „zukünftige Belohnung“ im Fachjargon der Ökonomen) nur mit einer gewissen Zeitverzögerung folgt. [4]

Für Schwab und seine Freunde ist Covid-19 der große Beschleuniger für alles, was sie uns seit Jahren aufzwingen wollen.

Wie er und Malleret sagen:

Die Pandemie verschärft und beschleunigt die geopolitischen Trends, die bereits vor Ausbruch der Krise erkennbar waren, deutlich. “ [4]

Die Pandemie markiert einen Wendepunkt, indem sie diesen Übergang beschleunigt. Sie hat das Problem herauskristallisiert und eine Rückkehr zum Status quo vor der Pandemie unmöglich gemacht. “ [4]

Sie können ihre Freude über die Richtung, die die Gesellschaft jetzt einschlägt, kaum verbergen:

Die Pandemie wird die Innovation noch weiter beschleunigen und bereits laufende technologische Veränderungen katalysieren (vergleichbar mit dem verschärften Effekt, den sie auf andere zugrunde liegende globale und nationale Probleme hatte) und jedes digitale Unternehmen oder die digitale Dimension eines Unternehmens „aufladen“. [4]
[…]
Mit der Pandemie hat die „digitale Transformation“, auf die sich so viele Analysten seit Jahren beziehen, ohne genau zu wissen, was sie bedeutet, ihren Katalysator gefunden. Ein wesentlicher Effekt der Beschränkung wird die Ausweitung und Weiterentwicklung der digitalen Welt auf entscheidende und oft dauerhafte Weise sein.

Im April 2020 beobachteten mehrere Technologieführer, wie schnell und radikal die durch die Gesundheitskrise verursachten Notwendigkeiten die Einführung einer breiten Palette von Technologien ausgelöst hatten. Innerhalb von nur einem Monat schien es, dass viele Unternehmen in Bezug auf die Tech-Akzeptanz mehrere Jahre „vorspulten“. [4]

Das Schicksal lächelt Klaus Schwab offensichtlich zu, da es dieser Covid-19-Krise glücklicherweise gelungen ist, so ziemlich jeden Aspekt der Agenda voranzutreiben, für die er über die Jahrzehnte geworben hat.

So berichten er und Malleret mit Befriedigung, dass „die Pandemie die Einführung der Automatisierung am Arbeitsplatz und die Einführung von mehr Robotern in unserem persönlichen und beruflichen Leben beschleunigen wird“. [4]

Lockdowns auf der ganzen Welt haben den Unternehmen, die Online-Einkäufe anbieten, natürlich einen großen finanziellen Schub verliehen.

Die Autoren zählen auf:

Verbraucher brauchen Produkte, und wenn sie nicht einkaufen können, werden sie unweigerlich online einkaufen. Mit zunehmender Gewohnheit werden sich Menschen, die noch nie online eingekauft haben, damit vertraut machen, während sich Menschen, die zuvor Teilzeit-Online-Käufer waren, vermutlich mehr darauf verlassen werden. Dies wurde während der Sperrungen deutlich.

In den USA stellten Amazon und Walmart zusammen 250.000 Mitarbeiter ein, um mit der steigenden Nachfrage Schritt zu halten, und bauten eine massive Infrastruktur für die Online-Bereitstellung auf. Dieses beschleunigte Wachstum des E-Commerce bedeutet, dass die Giganten des Online-Einzelhandels wahrscheinlich noch stärker aus der Krise hervorgehen werden als in der Zeit vor der Pandemie. [4]

Sie fügen hinzu:

Da immer mehr und vielfältigere Dinge und Dienstleistungen über unsere Handys und Computer zu uns gebracht werden, werden Unternehmen in so unterschiedlichen Branchen wie E-Commerce, kontaktlosem Betrieb, digitalen Inhalten, Robotern und Drohnenlieferungen (um nur einige zu nennen) florieren. Es ist kein Zufall, dass Firmen wie Alibaba, Amazon, Netflix oder Zoom als „Gewinner“ aus den Sperren hervorgingen. [4]

Als Konsequenz könnten wir davon ausgehen, dass es „nicht zufällig“ ist, dass Regierungen, die dank des WEF von Großunternehmen erobert und kontrolliert wurden, eine COV „New Reality“ eingeführt haben, unter welcher die Großunternehmen die Gewinner sind …

Die von Covid inspirierten guten Nachrichten hören nie auf für all die Geschäftsbereiche, die von der vierten industriellen Repression profitieren werden.

Die Pandemie könnte sich als Segen für die Online-Bildung erweisen “, berichten Schwab und Malleret. „In Asien war die Umstellung auf Online-Bildung besonders bemerkenswert: Die Zahl der digitalen Einschreibungen von Schülern hat stark zugenommen, die Bewertung für Online-Bildungsunternehmen ist viel höher und das Kapital für Start-ups im Bereich„ ed-tech“ (education technology) ist höher …  seit Sommer 2020 scheint Richtung des Trends klar zu sein: Die Bildungswelt wird, wie für so viele andere Branchen, teilweise virtuell. [4]

Auch der Online-Sport hat Fahrt aufgenommen:

Für eine Weile kann soziale Distanzierung die Ausübung bestimmter Sportarten einschränken, was wiederum der immer stärkeren Ausweitung des E-Sports zugute kommt. Technik und Digital sind nie weit weg! “ [4]

Es gibt ähnliche Nachrichten aus dem Bankensektor:

Die Online-Banking-Interaktionen sind während der Krise von 10 Prozent auf 90 Prozent gestiegen, ohne dass die Qualität abnimmt und die Compliance steigt. “ [4]

Der von Covid inspirierte Einstieg in die Online-Aktivität kommt offensichtlich Big Tech-Unternehmen zugute, die mit der Krise enorme Gewinne erzielen, wie die Autoren beschreiben:

Der kombinierte Marktwert der führenden Technologieunternehmen eilten während der Lockdowns von Rekord zu Rekord und stieg sogar wieder über das Niveau, bevor der Ausbruch begann. Es ist unwahrscheinlich, dass dieses Phänomen bald nachlässt, ganz im Gegenteil. “ [4]

Es ist aber auch eine gute Nachricht für alle beteiligten Unternehmen, die keine Menschen mehr bezahlen müssen, die für sie arbeiten. Bei der Automatisierung ging es seit jeher darum, Kosten zu sparen und damit die Gewinne für die kapitalistische Elite zu steigern.

Die Kultur des faschistischen „New Normal“ wird auch lukrative Spin-off-Vorteile für bestimmte Geschäftsbereiche, wie die Verpackungsindustrie bieten, erklären Schwab und Malleret.

Die Pandemie wird sicherlich unseren Fokus auf Hygiene verstärken. Eine neue Besessenheit von Sauberkeit wird insbesondere die Schaffung neuer Verpackungsformen mit sich bringen. Wir werden aufgefordert, die von uns gekauften Produkte nicht zu berühren. Einfache Freuden wie das Riechen einer Melone oder das Auspressen einer Frucht werden verpönt und können sogar der Vergangenheit angehören. “[4]

Die Autoren beschreiben auch etwas, das sehr nach einer technokratischen, gewinnbezogenen Agenda hinter der „sozialen Distanzierung“ klingt, die ja ein so wichtiges Element des Covid-Resets war.

Sie schreiben:

In der einen oder anderen Form dürften soziale und physische Distanzierungsmaßnahmen nach dem Abklingen der Pandemie bestehen bleiben, was die Entscheidung vieler Unternehmen aus verschiedenen Branchen rechtfertigt, die Automatisierung zu beschleunigen. Nach einer Weile werden die anhaltenden Bedenken hinsichtlich der technologischen Arbeitslosigkeit nachlassen, da die Gesellschaften die Notwendigkeit betonen, den Arbeitsplatz so umzustrukturieren, dass ein enger menschlicher Kontakt minimiert wird.

In der Tat eignen sich Automatisierungstechnologien besonders gut für eine Welt, in der Menschen nicht zu nahe zueinander kommen können oder bereit sind, ihre Interaktionen zu reduzieren. Unsere anhaltende und möglicherweise anhaltende Angst, mit einem Virus (COVID-19 oder einem anderen) infiziert zu werden, wird daher den unaufhaltsamen Marsch der Automatisierung beschleunigen, insbesondere in den Bereichen, die am anfälligsten für Automatisierung sind. [4]

Wie bereits erwähnt, ist Schwab seit langem frustriert von all den lästigen Vorschriften, die Kapitalisten davon abhalten, so viel Geld zu verdienen, wie sie möchten, indem sie sich auf wirtschaftlich irrelevante Belange wie die Sicherheit und das Wohlergehen der Menschen konzentrieren.

Aber – Hurra! – Die Covid-Krise hat die perfekte Entschuldigung dafür geliefert, große Teile dieser veralteten Hindernisse für Wohlstand und Wachstum zu beseitigen.

Ein Bereich, in dem lästige Bürokratie aufgegeben wird, ist die Gesundheit. Wie könnte sich ein vernünftiger Stakeholder vorstellen, dass eine bestimmte Verpflichtung zur Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit die Rentabilität dieses bestimmten Unternehmenssektors beeinträchtigen sollte?

Schwab und Malleret sind überglücklich darüber, dass die Telemedizin vom Covid-Notfall „erheblich profitieren“ wird:

Die Notwendigkeit, die Pandemie mit allen verfügbaren Mitteln zu bekämpfen (und während des Ausbruchs die Notwendigkeit, die Beschäftigten im Gesundheitswesen durch Fernarbeit zu schützen), beseitigte einige der regulatorischen und rechtlichen Hindernisse im Zusammenhang mit der Einführung der Telemedizin. “ [4]

Die Aufhebung von Vorschriften ist ein allgemeines Phänomen unter dem globalen Regime New Normal, wie Schwab und Malleret berichten:

Bisher haben die Regierungen häufig die Einführung neuer Technologien verlangsamt, indem sie lange darüber nachgedacht haben, wie der geeignetste Rechtsrahmen aussehen sollte. Wie das Beispiel der Bereitstellung von Telemedizin und Drohnen jetzt zeigt, ist eine dramatische Beschleunigung möglich, die durch die Notwendigkeit erzwungen wird.

Während der Sperrungen kam es plötzlich zu einer quasi globalen Lockerung der Vorschriften, die zuvor den Fortschritt in Bereichen behindert hatten, in denen die Technologie seit Jahren verfügbar war, weil es keine bessere oder andere Wahl gab. Was bis vor kurzem undenkbar war, wurde plötzlich möglich … Neue Vorschriften bleiben bestehen. [4]

Sie fügen hinzu:

Die derzeitige Notwendigkeit, die „kontaktlose Wirtschaft“ voranzutreiben, und die darauffolgende Bereitschaft der Regulierungsbehörden, sie zu beschleunigen, bedeutet, dass keine Grenzen gesetzt sind. “ [4]

„Ohne Tabus“. Vertun Sie sich bloß nicht: Das ist die Sprache, die der Kapitalismus annimmt, wenn er den Anschein liberaler Demokratie fallen lässt und in den voll-faschistischen Modus übergeht.

Aus der Arbeit von Schwab und Malleret geht hervor, dass eine faschistische Verschmelzung von Staat und Wirtschaft zum Vorteil der Letzteren ihren „Great Reset“ (den großen Neustart) untermauert.

Seit Beginn der Covid-Krise wurden phänomenale Geldsummen aus der öffentlichen Hand in die prall gefüllten Taschen der oberen 1% transferiert, wie sie anerkennen:

Im April 2020, als die Pandemie die Welt zu erobern begann, hatten Regierungen auf der ganzen Welt Konjunkturprogramme in Höhe von mehreren Billionen Dollar angekündigt, als ob fast gleichzeitig acht oder neun Marshall-Pläne umgesetzt worden wären.
[…]
COVID-19 hat viele der Spielregeln zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor umgeschrieben. […] Das wohlwollende (oder anderweitig) stärkere Eindringen von Regierungen in das Leben von Unternehmen und die Führung ihrer Geschäfte wird länderspezifisch sein und branchenabhängig und daher viele verschiedene Erscheinungsformen zeigen.
[…]
Maßnahmen, die vor der Pandemie unvorstellbar gewesen wären, könnten weltweit zum Standard werden, da die Regierungen versuchen, zu verhindern, dass die wirtschaftliche Rezession zu einer katastrophalen Depression wird.
[…]
Zunehmend wird die Regierung aufgefordert, als „Zahler der letzten Instanz“ zu fungieren, um die durch die Pandemie ausgelösten Massenentlassungen und Unternehmenszerstörungen zu verhindern oder einzudämmen. All diese Änderungen verändern die Regeln des wirtschafts- und geldpolitischen „Spiels“. [4]

Schwab und sein Mitautor begrüßen die Aussicht auf verstärkte staatliche Befugnisse, um das Profitieren von Großunternehmen zu fördern.

Sie schreiben:

Eine der großen Lehren der letzten fünf Jahrhunderte in Europa und Amerika lautet: Akute Krisen tragen zur Stärkung der Macht des Staates bei. Das war schon immer so und es gibt keinen Grund, warum es bei der COVID-19-Pandemie anders sein sollte. “[4]

Und sie fügen hinzu:

Mit Blick auf die Zukunft werden die Regierungen höchstwahrscheinlich, jedoch mit unterschiedlicher Intensität, entscheiden, dass es im besten Interesse der Gesellschaft liegt, einige Spielregeln neu zu schreiben und ihre Rolle dauerhaft zu stärken. “[4]

Die Idee, die Spielregeln neu zu schreiben, erinnert wiederum sehr an die faschistische Sprache, ebenso wie die Idee, die Rolle des Staates bei der Unterstützung des Privatsektors dauerhaft zu stärken.

In der Tat lohnt es sich, Schwabs Position zu diesem Thema mit der des italienischen faschistischen Diktators Benito Mussolini zu vergleichen, der 1931 auf die Wirtschaftskrise mit der Einrichtung einer speziellen Notfallstelle, L’Istituto mobiliare italiano , reagierte , um Unternehmen zu helfen.

Mussolini erklärte, dies sei:

ein Mittel, um die italienische Wirtschaft energisch in ihre Unternehmensphase zu treiben, d.h. ein System, das Privateigentum und Eigeninitiative grundsätzlich respektiert, sie jedoch eng mit dem Staat verbindet, der sie allein schützen, kontrollieren und ernähren kann. “[ 5 ]

Der Verdacht auf den faschistischen Charakter von Schwabs großem Reset wird natürlich durch die polizeilichen und staatlichen Maßnahmen bestätigt, die weltweit eingeführt wurden, um die Einhaltung der Covid-Notfallmaßnahmen sicherzustellen.

Die bloße, rohe Kraft, die niemals weit unter der Oberfläche des kapitalistischen Systems liegt, wird zunehmend sichtbar, wenn es in die faschistische Phase eintritt, und genau das wird in Schwabs und Mallerets Buch sehr deutlich.

Das Wort „Kraft“ wird im Kontext von Covid-19 immer wieder eingesetzt. Manchmal ist dies in einem geschäftlichen Kontext der Fall , wie bei den Aussagen, dass „COVID-19 alle Banken gezwungen hat, eine digitale Transformation zu beschleunigen, die jetzt bestehen bleibt“ oder dass „der Mikro-Reset jedes Unternehmen in jeder Branche zum Experimentieren zwingt, zu neuen Wegen, Geschäfte zu machen, zu arbeiten und zu operieren “. [4]

Aber manchmal wird es direkt auf Menschen oder „Konsumenten“ angewendet, da Schwab und sein Mann lieber an uns denken.

Während der Lockdowns waren viele Verbraucher, die sich bisher nicht zu sehr auf digitale Anwendungen und Dienste verlassen wollten, gezwungen, ihre Gewohnheiten fast über Nacht zu ändern: Filme online schauen, anstatt ins Kino zu gehen, Mahlzeiten liefern zu lassen, anstatt in Restaurants zu gehen, mit Freunden aus der Ferne zu sprechen anstatt sie hautnah zu treffen, mit Kollegen auf einem Bildschirm zu sprechen, anstatt an der Kaffeemaschine zu plaudern, online zu trainieren, anstatt ins Fitnessstudio zu gehen, und so weiter.
[…]
Viele der technischen Verhaltensweisen, die wir annehmen mussten während der Einschränkungen werden durch Vertrautheit natürlicher. Wenn die soziale und physische Distanzierung fortbesteht, wird die Tatsache, dass man sich mehr auf digitale Plattformen verlässt um zu kommunizieren, zu arbeiten, Rat zu suchen oder etwas zu bestellen, nach und nach gegen früher tief verwurzelten Gewohnheiten an Boden gewinnen. [4]

In einem faschistischen System wird dem Einzelnen nicht die Wahl geboten, ob er den staatlichen Forderungen nachkommen will oder nicht, wie Schwab und Malleret in Bezug auf die sogenannte Kontaktverfolgung deutlich machen:

Keine freiwillige Kontaktverfolgungs-App funktioniert, wenn Personen nicht bereit sind, der Regierungsbehörde, die das System überwacht, ihre eigenen persönlichen Daten zur Verfügung zu stellen. Wenn sich eine Person weigert, die App herunterzuladen (und daher Informationen über mögliche Infektionen, Bewegungen und Kontakte zurückzuhalten), sind alle davon betroffen. “ [4]

Dies ist ein weiterer großer Vorteil der Covid-Krise gegenüber der Umweltkrise, die möglicherweise zur Durchsetzung ihrer neuen Normalität genutzt wurde:

Während bei einer Pandemie die Mehrheit der Bürger der Notwendigkeit von Zwangsmaßnahmen eher zustimmt, werden sie sich bei Umweltrisiken, bei denen die Beweise bestritten werden können, einer Einschränkung der Politik widersetzen. “ [4]

Diese „Zwangsmaßnahmen“, mit denen wir alle rechnen sollen, werden natürlich ein unvorstellbares Maß an faschistischer Überwachung unseres Lebens beinhalten, insbesondere in unserer Rolle als Lohnsklaven.

Schwab und Malleret schreiben: „Die Unternehmen werden sich in Richtung einer stärkeren Überwachung bewegen. Ob zum Guten oder zum Schlechten, Unternehmen beobachten und zeichnen manchmal auf, was ihre Belegschaft tut. Der Trend kann viele verschiedene Formen annehmen, von der Messung der Körpertemperatur mit Wärmebildkameras bis zur Überwachung über eine App, wie Mitarbeiter soziale Distanzierung einhalten. “ (135)

Zwangsmaßnahmen der einen oder anderen Art werden wahrscheinlich auch angewendet, um die Menschen zu zwingen, die zur Zeit vor der Zulassung stehenden Covid-Impfungen zu akzeptieren.

Schwab ist tief mit dieser Welt verbunden, da er mit Bill Gates auf Du und Du verkehrt und von Big Pharmas starkem Mann, Henry McKinnell, dem Vorsitzenden und Geschäftsführer von Pfizer Inc, als „eine Person, die sich wirklich einer wirklich edlen Sache verschrieben hat “ gefeiert wurde.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass er mit Malleret darauf besteht, dass „eine vollständige Rückkehr zum„ Normalen “nicht in Betracht gezogen werden kann, bevor ein Impfstoff verfügbar ist“ . [4]

Er setzt hinzu:

„Die nächste Hürde ist die politische Herausforderung, weltweit genügend Menschen zu impfen (wir sind gemeinsam so stark wie das schwächste Glied) und trotz des Anstiegs der Anti-Vaxxer eine ausreichend hohe Compliance-Rate zu erzielen.“ [4]

„Anti-Vaxxer“ stehen somit auf Schwabs Liste der Bedrohungen für sein Projekt, ebenso wie Anti-Globalisierungs- und antikapitalistische Demonstranten, Gilets Jaunes (die französischen Gelbwesten) und alle, die in „Klassenkonflikte“, „gesellschaftlichen Widerstand“ und „politische Gegenreaktionen“ verwickelt sind.

Die Mehrheit der Weltbevölkerung wurde bereits durch den Mangel an Demokratie, den Schwab durch seine Stakeholder-Unternehmensdominanz, seine „agile Governance“ und sein totalitäres „Systemmanagement der menschlichen Existenz“ hervorheben will, von Entscheidungsprozessen ausgeschlossen.

Aber wie stellt er sich vor, mit dem „düsteren Szenario“ umzugehen, in dem sich Menschen gegen seinen großen Neu-Normalitäts-Reset und seine transhumanistische, vierte industrielle Revolution erheben?

Welchen Grad an „Gewalt“ und „Zwangsmaßnahmen“ würde er in Kauf nehmen, um den Beginn seines technokratischen neuen Zeitalters sicherzustellen?

Die Frage ist erschreckend, aber wir sollten auch das historische Beispiel des Regimes des 20. Jahrhunderts berücksichtigen, in das Schwab hineingeboren wurde.

Hitlers neue Nazi-Normalität sollte tausend Jahre dauern, stürzte jedoch 988 Jahre vor dem Ziel ab.

Nur weil Hitler mit aller Zuversicht der Macht sagte, dass sein Reich ein Jahrtausend dauern würde, bedeutete dies nicht, dass es so war.

Nur weil Klaus Schwab und Thierry Malleret und ihre Freunde sagen, dass wir jetzt in die vierte industrielle Revolution eintreten und unsere Welt für immer verändert wird, heißt das nicht, dass es so ist.

Wir müssen ihre neue Normalität nicht akzeptieren. Wir müssen uns ihrer Angstmacherei nicht anschließen. Wir müssen ihre Impfstoffe nicht nehmen. Wir müssen uns nicht von ihnen Smartphones implantieren lassen oder unsere DNA bearbeiten lassen. Wir müssen nicht mundtot und unterwürfig direkt in ihre transhumanistische Hölle gehen.

Wir können ihre Lügen anprangern! Enthülle ihre Agenda! Lehne ihre Erzählung ab! Lehnen Sie ihre giftige Ideologie ab! Widerstehen Sie ihrem Faschismus!

Klaus Schwab ist kein Gott, sondern ein Mensch. Nur ein älterer Mann. Und von seinesgleichen, mit denen er zusammenarbeitet, dieser globalen kapitalistischen Elite, gibt es nur wenige. Ihre Ziele sind nicht die Ziele der überwiegenden Mehrheit der Menschheit.

Ihre transhumanistische Vision ist für fast alle außerhalb ihres kleinen Kreises abstoßend und sie haben keine Zustimmung für ihre technokratische Diktatur, die sie uns aufzuzwingen versuchen.

Das ist schließlich der Grund, warum sie sich so viel Mühe geben mussten, um es uns unter der falschen Flagge der Bekämpfung eines Virus aufzuzwingen. Sie wussten sehr wohl , dass wir ohne die „Notfall“-Rechtfertigung niemals ihrem krummen Plan folgen würden.

Sie haben Angst vor unserer potentiellen Macht, weil sie wissen, dass wir sie besiegen werden, wenn wir aufstehen. Wir können ihr Projekt zum Absturz bringen, bevor es überhaupt richtig gestartet wurde.

Wir sind die Menschen, wir sind die 99%, und gemeinsam können wir unsere Freiheit von den tödlichen Fängen der faschistischen Maschine zurückerobern!

ANMERKUNGEN:

[1] Klaus Schwab mit Nicholas Davis, Gestaltung der Zukunft der vierten industriellen Revolution: Ein Leitfaden zum Aufbau einer besseren Welt (Genf: WEF, 2018), E-Book.

[2] Klaus Schwab, Die vierte industrielle Revolution (Genf: WEF, 2016), E-Book.

[3] Kevin Warwick, I, Cyborg (London: Century, 2002), p. 4. Siehe auch Paul Cudenec, Natur, Essenz und Anarchie (Sussex: Winter Oak, 2016).

[4] Klaus Schwab, Thierry Malleret, Covid-19: Der große Reset (Genf: WEF, 2020), E-Book. Ausgabe 1.0.

[5] Benito Mussolini, cit. Pierre Milza und Serge Berstein, Le fascisme italien 1919-1945 (Paris: Editions de Seuil, 1980), p. 246.

Rubikon: „The Great Reset“ mehr als ein Etikettenschwindel

Text übernommen von rubikon.news

Der neue Feudalismus ist grün und smart — statt „The Great Reset“ droht „The Great Reload“. Teil 1/2.

von Thomas Castellini

„The Great Reset“ — der angekündigte und verheißene „Große Neustart“ in eine bessere Welt, weil grüner, fairer und intelligenter, entlarvt sich schon bei weiterem und erst recht bei näherem Hinsehen als eine Rückkehr in feudale Verhältnisse, digital ausgestaltet und mit viel Grün aufgehübscht. Es handelt sich also eher um „The Great Reload“. Ein großes Geheimnis allerdings wird von den Machern nicht daraus gemacht. Umso überraschender oder vielmehr bezeichnender, dass dies im Mainstream kaum oder höchstens marginal thematisiert wird. Die Bevölkerung ist fixiert auf die Killervirus-Pandemie und wird zudem mit erprobten Propagandatechniken manipuliert. Das macht es notwendig, mehr als einen Blick darauf zu werfen sowie auf den Stand der Dinge und einen Ausblick zu wagen, wie „The Great Reload“ vielleicht doch noch aufgehalten werden kann.

„Viele von uns fragen sich, wann wir wieder zur Normalität zurückkehren. Die kurze Antwort ist: nie“, so Klaus Schwab, Gründer und geschäftsführender Vorsitzender des Weltwirtschaftsforums (WEF).

Amüsant bis grotesk, dass immer noch von Verschwörungstheorien — Pardon: kruden Verschwörungstheorien natürlich — gesprochen wird, wenn vom „Großen Plan“ oder „Großen Neustart“, vom „Great Reset“ also, die Rede ist, ist dieser doch nicht nur auf der Webseite des WEF als großes Thema zu finden, sondern liegt englischsprachig seit Juli 2020 auch in Buchform vor, und seit kurzem zudem in deutscher Übersetzung. Die Welt soll grüner, friedlicher, gesünder, gerechter werden, so die Autoren Klaus Schwab und Thierry Malleret.

So weit die Kostümierung. In Wirklichkeit geht es um eine Globalisierung der Macht, eine Bündelung der Interessen, eine Sicherung der Erträge, konzentriert auf wenige Personen und transnationale Konzerne, denen die Regierungen als Besitzdiener zuarbeiten. Die Abschussbasis dafür bilden Sars-Cov-2 und Covid-19. Ein wichtiger Pfeiler dabei: Überwachung und Nachverfolgung. „Wir werden sehen, wie die Kontaktverfolgung eine unvergleichliche Kapazität hat und einen quasi unverzichtbaren Platz in der Waffenkammer einnimmt, die zur Bekämpfung von Covid-19 benötigt wird, während sie gleichzeitig so positioniert ist, um ein Wegbereiter für die Massenüberwachung zu werden“, schreibt Schwab.

„Die Ermittlung und Verfolgung von Kontaktpersonen ist daher ein wesentlicher Bestandteil unserer Reaktion auf Covid-19 im Bereich der öffentlichen Gesundheit.“

Hinsichtlich drohender Arbeitslosigkeit nach Niedergang der alten Normalität fällt ihm ein:

„Es ist gut, dass das Schiff sinkt, denn wir werden einige Arbeitsplätze schaffen, wenn das Schiffswrack aus dem Wasser gehoben werden muss.“

Verschwiegenes

Etwaige Reformbewegungen sollen — das schreibt Schwab natürlich nicht — erstickt oder okkupiert und gelenkt werden, damit sie keine Gefahr darstellen. Denn wer allen Ernstes an die vorgeblichen Absichten glaubt, sollte nur einmal einen Blick auf Schwabs Besetzungsliste werfen: mit im Boot die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Kristalina Georgiewa, der UN-Generalsekretär António Guterres und der ewige britische Thronfolger Prinz Charles, dazu als Stakeholder Vertreter von Microsoft, BP, Mastercard. Selten wohl wurden die Interessen der Armen und Unterprivilegierten kompetenter und angemessener vertreten.

Guterres hat im Sommer 2019 eine Kooperation mit dem WEF vereinbart, über das die Frankfurter Rundschau unter der Überschrift „Der falsche Partner“ vorsichtig schrieb:

„Eine exklusive Vereinbarung der UN mit einer solchen Lobbyorganisation (…) wirft automatisch die Frage auf, wie unabhängig das Sekretariat arbeitet und ob es tatsächlich den Ausgleich der Interessen von Nationen in ihrer ganzen Vielfalt angemessen vertreten kann.“

Und bereits im Juni 2015 hieß es über die United Nations (UN) in der Tageszeitung Die Welt:

„Die sind moralisch in etwa genauso korrumpiert wie die FIFA. Man muss sich nur die Dysfunktionalität der UN-Generalversammlung anschauen oder die Zusammensetzung von Untergliederungen wie dem UN-Menschenrechtsrat. Dort sitzen derzeit Champions der Menschenrechte wie Algerien, China, Kuba, Äthiopien, Kasachstan, die Malediven, Katar, Russland, Saudi-Arabien und Venezuela.“

Die IWF-Chefin war sich nicht zu schade, die „Corona-Toten“ oder die, die als solche bezeichnet wurden, für den „Großen Neustart“ zu instrumentalisieren: „Das beste Denkmal, das wir denen bauen können, die ihr Leben verloren haben, ist eine grünere, smartere und fairere Welt.“ Und Klaus Schwab lässt sich in seinem Buch auch nicht lumpen, wenn er die Krise als Nährboden für große Kunst feiert, denn in Zeiten von großem Druck und großer Not sei schon viel gute Weltliteratur entstanden, da solcherlei Zeiten so „inspirierend“ seien.

Zur Ausgeburt des flotten Wahnsinns kommt es, wenn Schwab statt eines motorisierten Ausflugs zur entfernt wohnenden Familie empfiehlt, die WhatsApp-Familiengruppe zu nutzen. Das macht „zwar nicht so viel Spaß, ist aber wiederum sicherer, billiger und umweltfreundlicher“ (1, 2, 3, 4, 5).

Schaut man auf die Teilnehmerliste des WEF von 2020, das in Davos vom 21. bis 24. Januar zum 50. Mal stattfand, und bedenkt, was sich danach in Sachen Corona abspielte und abspielt, könnte man auf gewisse Gedanken kommen — würde diese aber sogleich wieder verwerfen, da man zügig zu der Erkenntnis käme, es wären ja, schon wieder, krude Verschwörungstheorien.

Werfen wir trotzdem einen Blick auf einige Namen der Teilnehmerliste des Jubiläumstreffens, denn unter den 3000 Teilnehmern befanden sich 53 Staats- und Regierungschefs sowie jede Menge Global Player: Donald Trump, Angela Merkel, die Präsidentin der Europäischen Zentralbank Christine Lagarde, Greta Thunberg, Ursula von der Leyen als Chefin der Europäischen Kommission, Chinas Vizepremier Han Zheng, Sebastian Kurz, Pakistans Premier Imran Khan, aus Großbritannien der damalige Schatzkanzler Sajid Javid sowie Prinz Charles, António Guterres, Generalsekretär der Vereinten Nationen, und der damalige Generaldirektor der Welthandelsorganisation Roberto Azevêdo sowie Ex-US-Vizepräsident Al Gore — und Markus Söder.

Dazu: Facebook-Chefin Sheryl Sandberg, der oberste Microsoft-Repräsentant Satya Nadella sowie der, laut Frankfurter Allgemeine Zeitung, „vor kurzem im Google-Konzern Alphabet an die absolute Spitze emporgestiegene Sundar Pichai. Und auch Tim Cook, der Herr der iPhones, wird den Puls in Davos fühlen“ — also Apples Chief Executive Officer. Der Dax war ebenfalls mit voller Kapelle vor Ort: Joe Kaeser (Siemens), Herbert Diess (Volkswagen), Werner Baumann (Bayer), Christian Sewing (Deutsche Bank), Frank Appel (Deutsche Post), SAP-Doppelspitze Jennifer Morgan und Christian Klein sowie Volkmar Denner (Bosch).

Nur Mitgliedsunternehmen dürfen am Weltwirtschaftsforum teilnehmen, doch die Warteliste ist lang und die Beitrittshürden sind hoch: 5 Milliarden Dollar Umsatz, eine bedeutende Marktstellung, ein repräsentativer Firmensitz und die Bereitschaft, sich zu engagieren für das Membership Committee in Cologny, erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass der Antrag zuschlägig beschieden wird, ungemein. Die Premiumklasse der 100 strategischen „Partner“ zahlt 600.00 Franken pro Jahr, was für diese Kategorie von Unternehmen wohl eher einem Trinkgeld gleichkommt (6, 7, 8).

Unverschlüsselte Pläne

Wie ist es nun möglich, dass trotz so vieler offen kommunizierter Pläne und Sachverhalte, so vielzähliger Widersprüche das herrschende „Narrativ“ so wenig Skepsis und Zweifel erfährt?

In Klaus Schwabs Buch ist beispielsweise zu lesen:

„Die Folgen von Covid-19 in Bezug auf Gesundheit und Mortalität werden im Vergleich zu früheren Pandemien mild sein. Ende Juni 2020 hat Covid-19 weniger als 0,006 Prozent der Weltbevölkerung getötet.“

Und die Situation in Italien betreffend heißt es: „Das Durchschnittsalter derer, die an Covid-19 sterben, liegt bei fast 80 Jahren.“

Der Sender n-tv meldete am 14. März 2020, an „Gerüchten, dass auch eine Art landesweite Ausgangssperre bevorstehe“, sei „nichts dran“. Wörtlich hieß es:

„Das Bundesgesundheitsministerium hat die Bevölkerung vor Falschnachrichten und Panikmache in der Corona-Krise gewarnt. Ein Sprecher von Minister Jens Spahn bestätigte gegenüber ntv.de, dass an Gerüchten über einen angeblich bevorstehenden ‚Lockdown‘ absolut nichts dran sei. ‚Achtung Fake News‘, schrieb das Ministerium auch auf Twitter. ‚Es wird behauptet und rasch verbreitet, das Bundesministerium für Gesundheit/die Bundesregierung würde bald massive weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens ankündigen. Das stimmt NICHT! Bitte helfen Sie mit, ihre Verbreitung zu stoppen‘“ (9).

Ach ja, niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten. Und: „Es gibt keine amerikanischen Ungläubigen in der Stadt Bagdad.“

Derselbe Sender meldete Anfang Juni 2020:

„Die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus haben nach Ansicht von Forschern zig Millionen Infektionen und Todesfälle verhindert. Der groß angelegte Lockdown samt Grenzschließungen, Kontaktsperren und Schulschließungen habe allein in elf europäischen Ländern bis Anfang Mai womöglich etwa 3,1 Millionen Todesfälle verhindert und eine Kontrolle des Pandemie-Verlaufs ermöglicht, berichten Forscher um Seth Flaxman vom Imperial College London in Großbritannien nach der Analyse der Todesfallzahlen“ (10).

Eine Recherche auf der Webseite der Bill & Melinda Gates Foundation unter der Rubrik „Grants“ (Deutsch: Zuschüsse) ergibt, dass das Imperial College London im März einen „Zuschuss“ von mehr als 79 Millionen US-Dollar erhalten hat. Zwischen Mai und Juli 2020 folgten weitere Zuwendungen über gut sieben Millionen US-Dollar; gefördert wird das Londoner Institut von der Foundation seit: „2009 und früher“ (11, 12). Der Leser könnte in der Folge auf krude Gedanken kommen …

Bundeskanzlerin Angela Merkel appelliert an die Bürger: „Bitte bleiben Sie, wenn immer möglich, zu Hause“, um danach im Berliner Kaufhaus des Westens shoppen zu gehen. Im Berliner Kaufhaus des Westens (KaDeWe) mit einem, laut Wikipedia, „gehobenen Sortiment und Luxuswaren“, wird sie kaum Lebensmittel oder Drogerieartikel erworben haben, insofern war der Einkaufsbummel, betrachtet man ihren „Appell“ als Richtschnur, überflüssig und letztlich verantwortungslos (13, 14, 15).

Und so könnte man die Liste noch lange weiterführen, eine Aufzählung, in der allein die zahlreichen „Maskenverstöße“ der Politiker — Spahn, Steinmeier, Lindner, Laschet, Kramp-Karrenbauer, Kretschmann, Roth, Macron, Kurz — großen Raum einnehmen würden, dazu offensichtlich willkürlich festgelegte Zahlen, bei deren Überschreiten bestimmte Konsequenzen folgen, absurde Maskenregeln, das Virusgeschehen in medialer Endlosschleife, zum Teil wie bei Fußballspielen mit Liveticker, dazu lächerliche „Faktenchecker“, die kritische Ärzte und Wissenschaftler „widerlegen“ — wie drückte es der Wiener Neurowissenschaftler Raphael Bonelli bezüglich Sucharit Bhakdi so treffend aus: „Irgendein Idiot, ein geistiger Zwerg, beurteilt einen Riesen“ (16).

Warum also ist dies alles möglich und wird weiter eingehend und sehr wirkungsvoll praktiziert?

Genutzte Erkenntnisse

Es kommen hier ganz offenkundig die Resultate klassischer psychologischer Experimente sowie bewährte Propagandamaßnahmen zum Einsatz. Werfen wir einen Blick darauf:

Das Asch-Experiment

Der Psychologe Solomon Asch untersuchte 1951 die Ursachen, weshalb sich Menschen aufgrund von Gruppendruck konform verhalten. Der Versuchsaufbau war folgender: Eine Gruppe scheinbarer Versuchspersonen — in Wahrheit Darsteller derselben — sitzt an einem Konferenztisch. Zu ihnen gesellt sich die einzig wirkliche Versuchsperson. Der Versuchsleiter erklärt, er sei daran interessiert herauszufinden, wie gut die Probanden die Länge verschiedener Linien einschätzen können, und präsentiert vier Linien — drei Vergleichslinien und eine Referenzlinie. Die Aufgabe ist äußerst einfach, denn es ist offensichtlich, welche Vergleichslinie die richtige ist.

In der Variante „Kontrollgruppe“ geben die Darsteller die korrekte Antwort, und so machten auch die Versuchspersonen kaum Fehler; die Quote lag bei unter 1 Prozent.

Bei der Variante „Experimentalgruppe“ — dem eigentlichen Experiment — mischen die Vertrauten unter die zutreffenden Antworten falsche und schätzen einstimmig eine offensichtlich nicht der Referenzlinie entsprechende Linie als gleichlang ein; diese Wahl treffen sie bei 18 Durchgängen zwölfmal. Und das führt dazu, dass viele Versuchspersonen nun ebenfalls diese Linie als die richtige benennen, obwohl ihnen — dies spiegeln der Zweifel, die deutliche Irritation und schließlich Resignation in ihrer Mimik wider — offensichtlich bewusst war, die falsche Antwort zu geben.

Das Ergebnis laut Konformitaetsexperiment.de: Durchschnittlich 37 Prozent der Antworten waren fehlerhaft. Bei gut einem Drittel der Durchgänge passten sich die Versuchspersonen der deutlichen Mehrheit an, obwohl die Antworten augenscheinlich falsch waren. Und:

„Obwohl ‚nur‘ 37 Prozent an Fehlentscheidungen vorhanden waren, war die Anzahl der offensichtlich beeinflussten Versuchspersonen jedoch wesentlich höher. Von allen Versuchspersonen gaben beim Konformitätsexperiment 75 Prozent, also drei Viertel, während der zwölf manipulierten Durchgänge mindestens eine falsche Antwort ab. Lediglich 25 Prozent zeigten sich völlig unbeeinflusst vom Verhalten der anderen und folgten weiter ihrer richtigen Meinung.“

Jochen Mai von der Technischen Hochschule Köln berichtet:

„Später befragte der Sozialpsychologe die Teilnehmer, warum sie sich gegen ihre eigene Meinung und Wahrnehmung entschieden hatten. Auch hierbei gab es bemerkenswerte Begründungen: Einige gaben an, zunächst unsicher gewesen zu sein. Weil sich aber die Mehrheit sicher schien, hätten sie zugestimmt. Andere gaben zu, Angst vor Repressalien gehabt zu haben, wenn Sie sich gegen die Mehrheit stellten. Wieder andere wollten wegen ihrer abweichenden Meinung einfach nicht aus der Gruppe hervorstechen. Und einige behaupteten sogar, es genauso wie die Mehrheit gesehen zu haben.“

Und Mai, der Karriere-Coach und Gründer sowie Chefredakteur von karrierebibel.de, weist noch auf den Minoritätseffekt hin — die Beeinflussung der Mehrheit durch eine geschlossene Minderheit:

„Bei einer jüngeren Wiederauflage des Asch-Experiments zeigte sich zum Beispiel, dass die Geschlossenheit von Minderheiten entscheidend ist, um andere auf ihre Seite zu ziehen. In dem Fall können sie ihre Unterzahl kompensieren. Zudem muss die Mehrheit den Eindruck haben, dass sich die Querdenker ihrer Sache sicher sind. Allerdings benötigen die Querköpfe hierfür zusätzlich sozialen Kredit und Glaubwürdigkeit. Wer nur am Rand einer Gruppe steht und auf seine individuelle Meinung pocht, wird weder ernst genommen noch respektiert. Wer aber zuvor seine Verlässlichkeit unter Beweis gestellt hat, für den kann das plötzliche Abweichen von der Gruppe sogar ein Erfolgsturbo sein: Mit einem Mal stechen Sie aus der Masse hervor, dokumentieren eindrucksvoll Meinungsstärke und Durchsetzungsvermögen“ (17, 18).

Ein treffendes Beispiel für Konformitätsverhalten und Gruppendruck — in Militär- oder Polizeieinheiten sowie Sportmannschaften oft besonders hoch —beschreibt der Basketballer Johannes Herber — 74 Länderspiele, Deutscher Meister mit Alba Berlin und höchst erfolgreich in der US-College-Liga — in seinen Erinnerungen Almost Heaven:

„Niemand hat mich je gezwungen, mit einer Verletzung zu spielen. Warum ich es dennoch tat? Für das Team? Für die anerkennenden Blicke oder den Klaps auf die Schulter, den man nach einem durchkämpften Spiel bekam? (…) Ich bereue wenige Dinge in meinem Leben, aber manchmal wünschte ich, dass ich früher verstanden hätte, dass oftmals mehr Mut dazu gehören mag, eine Verletzung zu kurieren, als mit ihr zu spielen; dass jene, die sich dem impliziten Druck des Umfeld widersetzen, mitunter stärker sind als die, die dem Ethos des Spiels bedingungslos folgen“ (19).

Das Milgram-Experiment

Siehe Seite /das-milgram-experiment/

Ein klassisches Experiment der Psychologie zum Gehorsam gegenüber Autoritäten, durchgeführt an der Yale-Universität in New Haven von Psychologe Stanley Milgram — ehemaliger Schüler von Solomon Asch, von dem er sich auch zu der einem Theaterstück ähnlichen Versuchsanordnung inspirieren ließ. Zwei Darsteller — „wissenschaftlicher“ Versuchsleiter in grauem Technikerkittel als „Autorität“ und erwachsener „Schüler“ — und eine Versuchsperson.

Der Versuchsperson wurde erklärt, sie müsse im Rahmen eines Lernfähigkeitsexperiments — Versuchsthematik sei die Auswirkung von Bestrafung auf das Lernverhalten —, dem „Schüler“ bei falschen Antworten Elektroschocks von wachsender Stärke in Intensivierungsgraden von „leichter Schock“ bis „äußerst intensiver Schock“ und letztlich „Achtung: schwerer Schock“ verabreichen, von 15 bis 450 Volt.

Im Laufe des Experiments reagierte der „Schüler“ mit stetig steigernden akustischen Schmerzäußerungen: von Klagen über heftiger werdende Schmerzensschreie, der Weigerung, weitere Fragen zu beantworten, bis zu qualvollem Brüllen und letztlich unheilvollem Schweigen. Auf Zweifel oder Bedenken der Versuchsperson — insbesondere nach dem vom „Schüler“ geäußertem Verlangen, das Experiment abzubrechen — reagierte die „wissenschaftliche Autorität“ mit Sätzen wie „Sie müssen unbedingt weitermachen!“ oder „Das Experiment erfordert, dass Sie weitermachen!“

Bei dieser Originalversion des Experiments fügten zwei Drittel der Versuchspersonen dem „Schüler“ sehr starke Schmerzen zu: Von 40 Versuchsteilnehmern verabreichten 26 dem „Schüler“ Schocks von 450 Volt, lediglich 14 brachen das Experiment vorher ab, praktisch kein Proband weigerte sich grundsätzlich, Schocks herbeizuführen. Bei einer weiteren Variante waren 30 Prozent der Versuchspersonen bereit, die Hand eines vor Schmerzen schreienden „Schülers“ auf eine Platte zu drücken, die diesem Schocks mit einer durchschnittlichen Stärke von 268,2 Volt zufügte.

Das Milgram-Experiment wurde in vielen Ländern und Kontinenten — Australien, Südafrika, Europa — wiederholt mit ähnlichen oder sogar noch drastischeren Ergebnissen. So gehorchten in einer deutschen Studie 85 Prozent der Versuchspersonen der „Autorität“. Ein Proband äußerte nach dem Experiment auf die Frage, was für ein Gefühl er wohl gehabt hätte, wenn der „Schüler“ wirklich tot gewesen wäre: „Dann ist er eben tot. Ich habe meinen Job getan.“

In Milgrams Experiment weigerten sich am ehesten diejenigen, die Schocks auszulösen, die sich für das eigene Tun verantwortlich fühlten. Die anderen hingegen betrachteten den Versuchsleiter als die verantwortliche Person für das, was sich im Experiment ereignete — sie selbst führten einfach nur die Befehle dieser Autorität aus (20, 21).

Eines der kennzeichnendsten historischen Ereignisse bezüglich Konformität und Gehorsam gegenüber Autoritäten hat Christopher Browning in seinem Buch Ganz normale Männer dargestellt:

Im Sommer 1942 wurde ein Bataillon der Hamburger Polizeireserve nach Polen gebracht, um dort einen „Sonderauftrag“ durchzuführen. Dieses „Reserve-Polizeibataillon 101“ bestand aus etwa 500 Männern, die zu alt zum Dienst in der Wehrmacht waren, und ihr Auftrag lautete, die jüdische Bevölkerung in Dörfern aufzuspüren, die noch arbeitsfähigen Männer auszusondern und die Übrigen, also Alte, Kranke, Frauen und Kinder, zu erschießen.

Im Morgengrauen eines Julitages 1942 versammelte der Kommandeur, Major Wilhelm Trapp, den es selbst vor der Aufgabe schauerte, sein Bataillon im Halbkreis um sich und erläuterte den „Sonderauftrag“ — um dann ein außergewöhnliches Angebot zu unterbreiten: Wer von den Männern sich der Aufgabe nicht gewachsen fühle, möge vortreten. Eine Weile geschah nichts, dann trat der erste Mann vor, um sich seitens eines weiteren Vorgesetzten sofort wütender Vorhaltungen ausgesetzt zu sehen. Dieser Vorgesetzte wurde aber vom Kommandeur Trapp unterbrochen und der Polizist von ihm in Schutz genommen.

Daraufhin, berichtet Browning, „traten noch zehn oder zwölf andere Männer vor. Sie gaben ihr Gewehr ab und wurden aufgefordert, sich für weitere Befehle von Trapp zur Verfügung zu halten.“ Also maximal 13 Männer von etwa fünfhundert, mithin 2,6 Prozent.

Einige, die die Gunst des Augenblicks verpasst hatten, versuchten, dies im Anschluss nachzuholen; durchaus mit Erfolg, denn ihren Bitten wurde entsprochen — mehrere Polizisten erreichten so die Abkommandierung zum Wachdienst. Andere versteckten sich im Garten des katholischen Ortsgeistlichen, weitere „drückten sich während der Durchsuchungsaktion auf dem Marktplatz herum, weil sie sich nicht an der Jagd auf die Juden beteiligen wollten. Wieder andere verbrachten so viel Zeit mit der Durchsuchung der Häuser, um nicht auf dem Marktplatz Gefahr zu laufen, einem Erschießungskommando zugeteilt zu werden.“

Trotz dieser ehrenhaften und durchaus beeindruckenden Ausnahmen bleibt festzuhalten, dass nur eine absolute Minderheit das Angebot des Bataillonskommandeurs angenommen hatte, obwohl keinerlei Konsequenzen drohten und es sich bei den Männer mehrheitlich gewiss nicht um glühende Nationalsozialisten gehandelt hatte — die gab es sicherlich auch unter ihnen —, denen es eine sadistische Freude bedeutete, jüdische Frauen und Kinder und Betagte zu ermorden.

Auch auf eine der wichtigsten Erkenntnisse hinsichtlich Indoktrinierung und Anpassung in Zusammenhang mit dem Experiment weist, Stanley Milgram zitierend, Browning hin:

„Eine Möglichkeit, das Verhalten von Menschen entscheidend zu beeinflussen, besteht darin, ihre Weltsicht zu prägen. Wenn sie die Ideologie der Autoritätsperson erst einmal akzeptieren, handeln sie auch bereitwillig danach. ‚Will man freiwilligen Gehorsam erreichen, ist die ideologische Rechtfertigung von entscheidender Wichtigkeit, weil sie der betroffenen Person erlaubt, ihr Verhalten so zu sehen, als diene sie mit ihm einem erstrebenswerten Ziel‘“ (22).

Gustave Le Bon: Psychologie der Massen

Le Bons Klassiker stellt ebenfalls einen Quell der Inspiration dar, enthält er doch wichtige Handreichungen, und es wird deutlich, weshalb so zahlreiche Bilder von Intensivstationen, Särgen und medizinischem Personal in Schutzkleidung kursierten. Zudem wird ersichtlich, dass die beständige Wiederholung bestimmter Wörter und Begriffe — „Corona-Leugner“, „Verschwörungstheoretiker“, „krude“, „Star-Virologe“, „Covidioten“ — nicht Einfallslosigkeit und Gedankenarmut geschuldet sind. Neun selbsterklärende Zitate über die Masse:

  • „Nichts erscheint ihr unwahrscheinlich und das darf man nicht vergessen, wenn man begreifen will, wie leicht die unwahrscheinlichsten Legenden und Berichte zustande kommen und sich verbreiten.“
  • „Welche Ideen den Massen auch suggeriert werden mögen, zur Wirkung können sie nur kommen, wenn sie in sehr einfacher Form aufzunehmen sind und sich in ihrem Geist in bildhafter Erscheinung widerspiegeln.“
  • „Hat sich aber eine Idee endlich in die Seele der Massen eingegraben, dann entwickelt sie eine unwiderstehliche Macht und es ergibt sich eine ganze Reihe von Wirkungen.“
  • „Regeln, welche auf rein begrifflichem Ermessen beruhen, vermögen sie nicht zu leiten. Nur die Eindrücke, die man in ihre Seele pflanzt, können sie verführen.“
  • „Es ist überflüssig zu bemerken, dass die Unfähigkeit der Massen, richtig zu urteilen, ihnen jede Möglichkeit kritischen Geistes raubt, das heißt, die Fähigkeit, Wahrheit und Irrtum voneinander zu unterscheiden und ein scharfes Urteil abzugeben. Die Urteile, die die Massen annehmen, sind nur aufgedrängte, niemals geprüfte Urteile.“
  • „Je bestimmter eine Behauptung, je freier sie von Beweisen und Belegen ist, desto mehr Ehrfurcht erweckt sie.“
  • „Die Behauptung hat aber nur dann wirklichen Einfluss, wenn sie ständig wiederholt wird, und zwar möglichst mit denselben Ausdrücken. Napoleon sagte, es gäbe nur eine einzige ernsthafte Redefigur: die Wiederholung. Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird.“
  • „Das Wiederholte setzt sich schließlich in den tiefen Bereichen des Unbewussten fest, in denen die Ursachen unserer Handlungen verarbeitet werden. Nach einiger Zeit, wenn wir vergessen haben, wer der Urheber der wiederholten Behauptung ist, glauben wir schließlich daran.“
  • „Sie müssen durch Verdichtung (…) ein packendes Bild hervorbringen, das den Geist erfüllt und ergreift. Die Kunst, die Einbildungskraft der Massen zu erregen, ist die Kunst, sie zu regieren“ (23).

Wie eine Bedienungsanleitung zum gegenwärtigen Geschehen liest sich dieser Auszug aus „Buch V“ von Aristoteles‘ Politik.

Der griechische Universalgelehrte (384 bis 322 vor Christus) nährt die Überzeugung, dass es nicht um den Great Reset, sondern um einen Great Reload geht. Er listet Maßnahmen auf, die Tyrannen zum Erhalt ihrer Herrschaft anwenden, nämlich

„gemeinsame Mahlzeiten, Zusammenschluss zu einem Klub (…) nicht zu gestatten, sondern alles genau zu überwachen (…); zu tyrannischen Maßnahmen gehört auch, den Untertanen Treffen, die der Bildung gewidmet sind, oder andere Zusammenkünfte zu geselligem Zeitvertreib nicht zu erlauben und alles in ihrer Kraft zu tun, sodass die Untertanen, so weit es möglich ist, sich nicht näher kennenlernen; denn Bekanntschaft bewirkt, dass sie eher Zutrauen zueinander fassen.

Zum Erhalt der Tyrannis trägt auch bei, dass alle, die sich im Lande aufhalten, immer in der Öffentlichkeit sichtbar sind und ihre Zeit vor den Türen verbringen; so können sie ihr Treiben am wenigsten verheimlichen und dürften die Gewohnheit annehmen, gering von sich selber zu denken, da sie sich ständig servil aufführen müssen (…). Dazu gehört auch zu versuchen, dass nichts geheim bleiben kann, was ein Untertan sagt oder spricht, sondern dass es Spitzel gibt, so wie in Syrakus die sogenannten ‚Zuträgerinnen‘ und die Lauscher, die Hieron überall hinschickte, wo immer es ein Treffen oder eine Versammlung gab; denn aus Angst vor ihnen reden die Untertanen weniger offen, und wenn sie sich frei aussprechen, bleiben sie weniger leicht unentdeckt.

Weiter gehört dazu, Leute gegeneinander aufzubringen und Zwietracht unter Freunden (…) zu säen. Zu den tyrannischen Maßnahmen gehört auch, dass man die Untertanen in Armut stürzt, damit man von ihren Abgaben die Leibwache unterhalten kann und damit die Untertanen, die ihren täglichen Verpflichtungen nachgehen müssen, keine freie Zeit haben, um einen Anschlag gegen den Tyrannen zu unternehmen (…). Auch das Eintreiben von Steuern verfolgte diesen Zweck wie zum Beispiel in Syrakus; unter der Tyrannis des Dionysius wurde im Laufe von fünf Jahren das ganze Vermögen als Steuer abgeführt. Ein Tyrann bricht aber auch gewohnheitsmäßig Kriege vom Zaun, damit seine Untertanen durch Tätigkeiten angespannt bleiben und dauernd auf einen Führer angewiesen sind“ (23).

Ja, wie schrieb die Weiße Rose in „Flugblatt III“ — in welchem übrigens aus dem genannten Text von Aristoteles zitiert wurde: „Das Volk muss aber dauernd in Spannung gehalten werden, nie darf der Druck der Kandare nachlassen!“ Über die Adressaten der ersten vier der insgesamt sechs Flugblätter heißt es auf der Webseite der Bundeszentrale für politische Bildung, verfasst von Kirsten Schulz:

„Die ersten vier ‚Flugblätter der Weißen Rose‘ schrieben und verbreiteten Hans Scholl und Alexander Schmorell zwischen dem 27. Juni und dem 12. Juli 1942. Je 100 Stück schickten sie an Schriftsteller, Professoren, Buchhändler aus München und Umgebung, aber auch an Freunde und Studienkolleginnen und Studienkollegen. Die Zielgruppe war bewusst gewählt. In den Augen Hans Scholls hatte 1933 vor allem die Intelligenz politisch versagt, wie er 1943 nach seiner Festnahme der Gestapo erklärte: ‚Ich empfand, dass es höchste Zeit war, diesen Teil des Bürgertums auf seine staatspolitischen Pflichten aufs Ernste hinzuweisen‘“ (24, 25, 26).

Auch eine Parallele zur Gegenwart, in der wir das große Versagen der Intellektuellen und Künstler erleben, die sich fast durchgängig auf die Seite der Herrschenden geschlagen und die Kritiker beschimpft und verhöhnt haben. Monetäre Zwänge sind das eine, doch der beinahe schon fanatische Eifer, wie Andersdenkende von ihnen angegangen werden, offenbart Kriegsgewinnlergesinnung. Dazu die dämlichen Einlassungen, es herrsche ja Meinungs-, nur eben keine Widerspruchsfreiheit.

Kein ernsthafter Kritiker der Maßnahmen und der zahlreichen anderen Begleiterscheinungen im Zuge von Corona hat je gefordert, dass man ihm nicht widersprechen dürfe und seine Einschätzung quasi Gesetz sei. Im Gegenteil, man wünscht sich den Diskurs, die Diskussion, die Auseinandersetzung, gerne auch kontrovers, aber eben nicht die Beschimpfungen, die Verleumdungen, den Sturm aus Scheiße, die augenblicklich auf Kritiker und Skeptiker niederregnen.

Es stellt kein Zeichen von Demokratie dar, wenn man als Andersdenkender und das herrschende Narrativ Negierender zwar in dieser Weise angegangen, aber eben nicht in einem Gulag endet. Die aus Ostdeutschland stammende Schriftstellerin Monika Maron sagte in einem Interview mit der Frankfurter Rundschau:

„Jeder kann seine Meinung sagen, ja! Aber nur, wenn er die Folgen trägt. Also dann konnte man auch in der DDR seine Meinung sagen“ (27).

Die Reaktion auf kritische Äußerungen hat respektvoll und gesittet zu erfolgen, ohne Beschimpfungen, ohne Beleidigungen, ohne Verunglimpfungen, ohne Verleumdungen — nur dann hat sie das Ehrenwort demokratisch verdient.

Auch und gerade der Nationalsozialismus beinhaltet wertvolles Werkzeug, gilt doch Joseph Goebbels, Doktor der Philologie, als Meister der Propaganda.

Über Goebbels sagte Arthur George Weidenfeld, der erste Autor, der, bereits im Jahr 1942, eine Studie über Goebbels‘ Propagandatechnik verfasst hatte:

„Er hat die zeitgenössischen Konzepte des politischen Marketing fusioniert und perfektioniert (…). Nicht nur bei der Massenkommunikation, auch bei bildender Kunst, Theatern, öffentlichen Ritualen. Diese Macht der Kommunikationslenkung hat keiner vor ihm und nach ihm gehabt.“

In Goebbels‘ Handbibliothek stand übrigens auch Edward Bernays Buch Propaganda, das heute mit dem Untertitel Die Kunst der Public Relations verkauft und von Klaus Kocks im Vorwort „als Leitbild täglicher Praxis und das derzeit modernste und wichtigste Werk der PR, obwohl es aus dem Jahr 1928 datiert“, bezeichnet wird.

In der nationalsozialistischen Sprache finden sich zahlreiche Techniken, die auch augenblicklich Anwendung finden, so die bereits erwähnten oftmaligen Wiederholungen, das theatralische, aggressive Reden mit bestimmten, oft wiederholten Schlagwörtern sowie der Hang zu Übertreibungen und Superlativen: „Wir steuern auf den Kollaps zu!“, „Uns drohen italienische Zustände!“, „Überfüllte Intensivstationen!“, „Knapp werdende Beatmungsgeräte!“, „Steigende Zahlen!“ — und allesamt in Endlosschleife. Außerdem neue Wortkreationen wie „Community-Maske“, „Covidioten“, „Risikogruppe“, „Social Distancing“, „Superspreader-Event“, „Corona-Party“, „Corona-Leugner“.

Dazu natürlich die „Maske“ als Kennzeichen des Gehorsams und der Zugehörigkeit zur Volksgemeinschaft, ihr Nichttragen als Ausweis des Volksschädlings.

„In dem Augenblick, da eine Propaganda bewusst wird, ist sie unwirksam“, äußerte Goebbels. Aber auch Hitler selbst wusste Bescheid über das Beeinflussen und Lenken von Massen, schrieb er doch in Mein Kampf:

„Die Aufnahmefähigkeit der großen Masse ist nur sehr beschränkt, das Verständnis klein, dafür jedoch die Vergesslichkeit groß. Aus diesen Tatsachen heraus hat sich jede wirkungsvolle Propaganda auf nur sehr wenige Punkte zu beschränken und diese schlagwortartig so lange zu verwerten, bis auch bestimmt der Letzte unter einem solchen Worte das Gewollte sich vorzustellen vermag“ (28, 29).


Quellen und Anmerkungen:

(1) https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/boris-johnson-great-reset/
(2) https://www.amazon.de/COVID-19-Great-Reset-Klaus-Schwab/dp/2940631123/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=klaus+schwab&qid=1603624355&sr=8-1
(3) https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/grosser-neustart/
(4) https://www.fr.de/wirtschaft/falsche-partner-13451334.html
(5) https://www.welt.de/debatte/kommentare/article141914839/Die-UN-sind-mindestens-so-versumpft-wie-die-Fifa.html
(6) https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/weltwirtschaftsforum/weltwirtschaftsforum-davos-wer-auf-der-gaesteliste-steht-16591127.html
(7) https://www.bayern.de/ministerpraesident-dr-markus-soeder-nimmt-an-weltwirtschaftsforum-in-davos-teil/
(8) https://www.amazon.de/Gastgeber-M%C3%A4chtigen-Klaus-Schwab-Weltwirtschaftsforum/dp/3898799859/ref=sr_1_7?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=3SZKYS516WN6C&dchild=1&keywords=klaus+schwab&qid=1603979508&sprefix=klaus+schwab%2Caps%2C185&sr=8-7
(9) https://www.n-tv.de/politik/Spahn-dementiert-angeblichen-Lockdown-article21641486.html
(10) https://www.n-tv.de/wissen/Studie-Lockdown-rettete-drei-Millionen-Leben-article21832765.html
(11) https://www.gatesfoundation.org/How-We-Work/Quick-Links/Grants-Database/Grants/2020/03/OPP1210755
(12) https://www.gatesfoundation.org/How-We-Work/Quick-Links/Grants-Database#q/k=imperial%20college%20london
(13) https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-10/angela-merkel-coronavirus-appell-steigende-infektionszahlen
(14) https://www.youtube.com/watch?v=eHyYFbmSaXo
(15) https://de.wikipedia.org/wiki/Kaufhaus_des_Westens
(16) https://www.youtube.com/watch?v=5kxbbvfthVw
(17) http://www.konformitaetsexperiment.de/versuchsaufbau.shtml
(18) https://karrierebibel.de/konformitaet/
(19) Herber, Johannes: Almost Heaven. Berlin 2014.
(20) Schwartz, Steven (1987): Wie Pawlow auf den Hund kam … Die 15 klassischen Experimente der Psychologie. Weinheim und Basel 1991.
(21) https://de.wikipedia.org/wiki/Milgram-Experiment
(22) Browning, Christopher (1992): Ganz normale Männer. Reinbek 2020.
(23) Le Bon, Gustave (1895): Psychologie der Massen. Hamburg 2009.
(24) Aristoteles: Politik. Hamburg 2012.
(25) https://www.bpb.de/geschichte/nationalsozialismus/weisse-rose/61019/flugblatt-iii
(26) https://www.bpb.de/geschichte/nationalsozialismus/weisse-rose/61008/die-flugblaetter-im-wortlaut
(27) https://www.fr.de/kultur/literatur/schriftstellerin-monika-maron-ich-bin-freiheitssuechtig-90019674.html
(28) Bernays, Edward (1928): Propaganda. Die Kunst der Public Relations. Berlin 2019.
(29) Sodtke, Petra (2010): Propaganda im Nationalsozialismus. Inszenierung und Symbolik. München 2011.

Wichtiger Hinweis von rubikon.news

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die Rubikon 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten: rubikon.news/unterstuetzen

Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Klaus Schwab: „Great Reset“ wird zur Verschmelzung unserer physischen, digitalen und biologischen Identität führen

Der Gründer des World Economic Forum, Klaus Schwab, hat kürzlich gesagt, dass die vierte industrielle Revolution im Rahmen des „Great Reset“ „zu einer Verschmelzung unserer physischen, digitalen und biologischen Identität führen“ werde. Dieser transhumanistische Ansatz der Eliten wurde von der Öffentlichkeit bisher immer als Verschwörungstheorie abgetan.

lesen Sie weiter auf -> deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Buch von Klaus Schwab: „Die Vierte Industrielle Revolution“

KenFM: Fraktionsreferent Sebastian Friebel wandte sich kritisch zu den Corona Massnahmen an die Öffentlichkeit

Dokument verfasst von Sebastian Friebel
Gunnar Kaiser Audio Podcast

Nach allem, was zurzeit in der Corona-Krise an restriktiven obrigkeitlichen Maßnahmen angeordnet wird, ist Widerstand aus der Bevölkerung heraus verständlich und legitim. Aber Demonstrationen stören, und die Teilnehmer werden mit Häme, Diffamierungen und existenzbedrohenden Übergriffen verschiedenster Art abgestraft. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder forderte, „Querdenken“ müsse vom Verfassungsschutz beobachtet werden.(1)

Text von Wolfgang Bittner erschienen auf KenFM.de

Die nachfolgenden Inhalte wurden von obige Quelle als Sicherungskopie für den Fall der Löschung oder Sperrung der Original Quelle kopiert. Wir gehen davon aus, dass unserer Vorgehensweise im Sinne der Urheber ist. Sollte dies nicht der Falls sein, bitten wir um eine kurze Nachricht an redaktion äät deutungsvielfalt.de. -> weitere Hinweise

Trotz zu erwartender Repressalien meldete sich – nach dem Oberregierungsrat Stephan Kohn (2) aus dem Bundesinnenministerium – ein weiterer Whistleblower. Der parteilose Berater in Fragen von Wirtschaft und Energie der Fraktion der AfD im Deutschen Bundestag, Sebastian Friebel (er hat kurz darauf gekündigt), wandte sich „aufgrund der enormen Tragweite der jüngsten Ereignisse“ an die Öffentlichkeit.

In seinem Offenen Brief heißt es: „Durch meine Tätigkeit im Parlament bzw. in einer Bundestagsfraktion habe ich Kenntnis davon, dass den Menschen in unserem Land Informationen zur Coronakrise, die zur Beurteilung der Situation von entscheidender Bedeutung sind, gezielt vorenthalten werden. (…) Auch ich bin früher davon ausgegangen, dass uns Bürgern bei großen Ereignissen stets auch alle damit verbundenen Hintergründe vermittelt werden. Doch mittlerweile musste ich, nicht zuletzt durch meine Erfahrungen im Parlament, erkennen, welche Methoden weltweit von Regierungen, Medien und bedeutenden Akteuren der Weltwirtschaft zu unser aller Nachteil angewendet werden und dass die Bevölkerung dem leider häufig zu unkritisch begegnet.“(3)

Friebel, der das Coronavirus nicht verharmlost, betonte, er schreibe seinen Bericht „in aufrichtiger Sorge um die Sicherheit, die Freiheit sowie den Wohlstand von uns allen“. Diese „tragenden Säulen unserer Demokratie“ seien akut gefährdet, denn die Corona-Krise werde „von verschiedenen Seiten her instrumentalisiert und unsere berechtigten Sorgen wegen des Coronavirus werden für fremde Ziele ausgenutzt.“ Politik und Leitmedien versuchten, von schwerwiegenden politischen und wirtschaftlichen Veränderungen abzulenken, „die im Windschatten der Pandemie umgesetzt werden und für die Corona ‘wie gerufen‘ kommt“. Man wolle erreichen, „dass die Menschen in ihrer Angst vor dem Virus Maßnahmen und dauerhafte Einschränkungen akzeptieren, die angesichts der Situation in keiner Weise gerechtfertigt sind und die den gesellschaftlichen Frieden sowie die wirtschaftliche Existenz von Millionen Menschen bedrohen“.

In dem jährlich in Davos tagenden Weltwirtschaftsforum (WEF) sieht Friebel das „Sprachrohr der einflussreichsten internationalen Konzerne und Großbanken“. Diese überaus einflussreiche Organisation instrumentalisiere die Corona-Krise, „um eine lange vorbereitete Agenda zur Neuordnung der gesamten Weltwirtschaft umzusetzen“. Der beabsichtigte “Great Reset” werde der Öffentlichkeit hierbei als Wandel der Globalisierung hin zu einer nachhaltigen Wirtschaft verkauft. Doch das sei eine Täuschung: „Tatsächlich wollen die Akteure des Weltwirtschaftsforums damit eine weitestgehende Zentralisierung der politischen Macht in überstaatlichen Institutionen wie der UN, EU und dem IWF erreichen, sowie völlig neuartige, supranationale Organe schaffen. Über diese Organisationen wollen sie die demokratische Kontrolle der Weltwirtschaft und -politik durch gewählte Parlamente dauerhaft aushebeln.“

Nicht nur Friebel vertritt die Auffassung, dass die Leitmedien „durch irreführende Berichterstattung, Aufhetzung der unterschiedlichen gesellschaftlichen Strömungen gegeneinander und das kalkulierte Schüren von Ängsten gezielt einen Keil in die Gesellschaft treiben“. Insbesondere Angst sei dazu geeignet, „uns alle zu Maßnahmen zu drängen, die wir unter normalen Umständen niemals akzeptieren würden“. Weiter schreibt der ehemalige parlamentarische Berater: „Die Medien verbreiten je nach politischer Lage wahlweise Angst vor Terror, dem Klimawandel oder aktuell einer Pandemie. Damit erwirken sie eine gesellschaftliche Zustimmung für Veränderungen, die eigentlich gegen die Interessen der Bevölkerung gerichtet sind.“

Friebel informiert mit Belegen über das, was in der Corona-Krise verschwiegen wurde: „Die Medien nutzen die Macht der Bilder und setzen diese gezielt ein. Sie schockieren uns mit Aufnahmen von angeblichen Corona-Massengräbern in den USA, verschweigen aber gleichzeitig, dass verstorbene Obdachlose dort bereits seit vielen Jahren in Sammelgräbern bestattet werden und entsprechende Videoaufnahmen bereits 2016 entstanden sind. Sie zeigen uns dramatische Bilder von Militär-LKWs, die Särge im norditalienischen Bergamo abtransportieren und unterschlagen gleichzeitig die wichtige Information, dass während der Coronakrise 70 Prozent der Bestattungsunternehmen in der Region ihre Arbeit niederlegten und deswegen das Militär für einen einmaligen Transport von 60 Särgen herangezogen wurde.“

Zu dem, was sich im Bundestag, in der Regierung und in den Ministerien abspielt, schreibt Friebel: „Wir müssen ernsthaft die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass wir in zahlreichen wichtigen Fragestellungen bewusst und vorsätzlich getäuscht werden und dass nicht nur die Medien, sondern auch führende Politiker weltweit dieses Treiben zu unser aller Nachteil mittragen. Wer einmal selbst das abstoßende Duckmäusertum erlebt hat, das im Bundestag und in unseren Ministerien vorherrscht, macht sich keinerlei Illusionen mehr über die Integrität unserer Regierung.“

Der ehemalige Fraktionsreferent warnt, es bestehe vermutlich nur noch wenig Zeit, „diese Hintergründe selbst zu überprüfen und sich wirklich eine eigene Meinung darüber bilden zu können“. Denn längst versuchten Regierungen weltweit in enger Zusammenarbeit mit den Medien und der Digitalwirtschaft, den Bürgern diese Möglichkeit zu nehmen. Das werde mit angeblich gefährlichen „Verschwörungstheorien“ begründet, doch das Ziel dabei sei „keineswegs der Schutz der Bevölkerung vor Falschmeldungen, sondern die dauerhafte Zensur unbequemer Fakten und Meinungen“.

Ein ernüchternder Bericht eines Insiders über das, was kritische Beobachter der politischen Szene schon lange geahnt haben oder sogar wissen! In den Herrschaftsmedien taucht nichts davon auf, Sebastian Friebel wird als „Verschwörungstheoretiker“ stillschweigend abgetan. Was die Einschätzung der Berliner Politiker und der Medien angeht, befindet er sich in weitgehender Übereinstimmung mit den ehemaligen Parlamentariern Willy Wimmer (CDU) und Albrecht Müller (SPD).

Wimmer schrieb in einem Artikel vom 17. März 2019 mit dem Titel „‘Siebzig Jahre NATO: Deutschland ist auf die ‘schiefe Bahn‘ geraten“: „Landauf und landab verkünden uns die Regierenden, dass man darum wisse, was das Beste für das Land und die Menschen sei. Dabei brauche man weder Rat noch Widerspruch. Wer in dieser neuen Welt nicht spurt, dem wird kein Platz in den Medien mit seinen Ansichten eingeräumt.“ (4)

Albrecht Müller kommt in seinem Buch „Die Revolution ist fällig – Aber sie ist verboten“ zu dem Ergebnis: „Die Parteien sind zu Vereinigungen von Karrieristen verkommen. Das ist die Beobachtung und These. Wir haben es heute mit einer Entpolitisierung der Parteien zu tun. Wenn jemand mal etwas Außergewöhnliches vorschlägt, wie etwa der jetzige Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Rolf Mützenich, als er im Mai 2020 vorschlug, aus der atomaren Mitwirkung der Bundesrepublik Deutschland auszusteigen, und empfahl, die USA sollten ihre Atomwaffen aus Deutschland abziehen, dann stürzt sich eine Meute von Kritikern von außerhalb und innerhalb der Partei auf ihn. Inhaltliche Debatten zu führen und Forderungen zu stellen ist offenbar ungewöhnlich.“(5)

Sebastian Friebel sieht sich nicht als Whistleblower, er bezeichnet seinen Schritt in die Öffentlichkeit als „Verzweiflungstat“.

Der Schriftsteller und Publizist Dr. jur. Wolfgang Bittner lebt in Göttingen. 2019 sind von ihm der Roman „Die Heimat, der Krieg und der Goldene Westen“ sowie das Sachbuch „Der neue West-Ost-Konflikt – Inszenierung einer Krise“ erschienen.

Siehe auch: https://kenfm.de/im-gespraech-wolfgang-bittner/

Quellen:

(1) ARD-Tagesschau, 13.11.2020, www.tagesschau.de/inland/soeder-querdenker-verfassungsschutz-101.html (14.11.2020)

(2) Text: https://behoerden.blog/wp-content/uploads/2020/05/Bericht-KM4-Corona-1_geschw%C3%A4rzt.pdf (15.11.2020)

(3) Text: https://wie-soll-es-weitergehen.de/files/Wie-soll-es-weitergehen-DIN-A4-small.pdf (15.11.2020)

(4) NachDenkSeiten, 17.3.2020, https://www.nachdenkseiten.de/?p=50192 (2.11.2020)

(5) Die Revolution ist fällig – Aber sie ist verboten, Westend 2020, S. 94

KenFM: Paul Schreyer: „Chronik einer angekündigten Krise: Wie ein Virus die Welt verändern konnte“

RT Deutsch: Tabula Rasa durch Corona-Krise: Das Weltwirtschaftsforum will den „Großen Neustart“

Politiker und Wirtschaftslenker planen für die Zeit nach der Corona-Krise. Unter dem Stichwort „The Great Reset“ wird im Mai 2021 das Weltwirtschaftsforum in der Schweiz stattfinden. Kritiker befürchten, dass die „Systemverbesserung“ auf eine vollständige Machtübernahme der Konzerne hinausläuft.

lesen Sie weiter auf -> https://deutsch.rt.com/international/108289-weltwirtschaftsforum-plant-grossen-neustart-tabula/

Norbert Häring: Rockefeller-Stiftung und Weltwirtschaftsforum machen ernst mit der privaten Weltpassbehörde

Das Weltwirtschaftsforum hat sich mit einer von der Rockefeller-Stiftung neu gegründeten “gemeinnützigen” Organisation zusammengetan. Sie wollen Corona nutzen, um eine private, globale Gesundheitspassbehörde zu bilden. Damit treiben die beiden ihre techno-autoritären Pläne Known-Traveller, ID-2020 und Lock-Step entschlossen voran.

Geschichte wird gemacht, es geht voran. Sehr schnell. Im April hatte ich geschrieben: “Wir sind nicht mehr weit davon entfernt, dass die digitalen Technologiekonzerne der USA virtuelle Passbehörde der Welt werden, die bestimmt, wer sich in welchem Radius bewegen darf.” Anlass war, dass im Zuge der Einführung von Covid-Kontaktverfolgungs-Apps Apple und Google ankündigten, dass künftig alle  physischen Kontakte jedes Trägers eines Android oder Apple-Smartphones erfassbar und von den USA aus auswertbar werden sollten.

lesen Sie weiter auf -> norberthaering.de

Audio Podcast

Norbert Häring: Rückkehr zur Normalität darf es nicht geben, weil das Weltwirtschaftsforum den Großen Neustart will

Der britische Premier hat klar gemacht, dass er keine Rückkehr zur Normalität nach Covid wünscht. Er übernimmt die Agenda, die Prinz Charles und Klaus Schwab beschrieben haben, als sie die Great-Reset-Initiative des Weltwirtschaftsforums vorstellten. In Deutschland ist eine Rückkehr zur Normalität erkennbar ebensowenig erwünscht, auch wenn unsere Bundeskanzlerin diese Absicht behauptet.

lesen Sier weiter auf -> norberthaering.de

Die Zeit: Klaus Schwab – Der Neoliberalismus hat ausgedient

Seit Anfang des Jahres arbeitet Klaus Schwab, Gründer des Weltwirtschaftsforums, im Homeoffice. Noch nie habe er so viele Menschen getroffen wie in den vergangenen Monaten – aber eben nur virtuell, erzählt der 82-Jährige am Telefon. Seit 50 Jahren lädt er Regierungschefs, Majestäten, Vorstandsvorsitzende, Menschenrechtler und Umweltaktivisten ins schweizerische Davos, um sie ins Gespräch zu bringen. Im Januar 2021 wird es coronabedingt nur ein virtuelles Treffen geben. Das eigentliche Forum wurde auf den Frühsommer verschoben. Schwab hat die Zeit genutzt, um ein Buch über die Folgen der Corona-Krise zu schreiben („The Great Reset“, zusammen mit Thierry Malleret). Die deutsche Fassung erscheint Ende September.

lesen Sie weiter auf -> zeit.de

Wikihausen: Maren Schmidt: Bill Gates, genmanipulierte Insekten und Klimawandel

Themen

  • Bill gates und seine Investitionen abseits von Impfungen:Gen-Drive, CRISPR Cas – Freisetzung von Transgenen Gelbfieber-Mücken
  • Klimawandel stoppen: Mission Innovation
  • Break Through Energy coalition – Vereinigung der Ultramilliadäre
  • Aliko Dangote- Weltbank fördert weltgrößte Erdölraffinerie – wie ist das vereinbar mit CO2 -Reduktion?
  • Bill Gates ist außerdem befreundet mit Aliko Dangote

Quelle: wikihausen.de/2020/08/24/gates-watch-3-bill-gates-genmanipulierte-insekten-und-klimawandel-wikihausen-im-interview/

Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Dirk Pohlmann und des Biologen Markus Fiedler wikihausen.de

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

ein herzliches willkommen zurück aus der sommerpause während diese sendung hier online geht ist schon die nächste folge von geschichten aus wiki hausen in produktion diesmal noch eine folge von wg hausen im interview bevor wir uns aber mit der aktuellen sendung beschäftigen habe ich noch einen nachtrag zur sendung von geschichten aus wiki hausen und zwar in der letzten geschichten aus wixhausen sendung habe ich mich unter anderem mit dem spiegel beschäftigt und zwar mit den unterschieden der spiegel-artikel zu bill gates aus dem jahr 2007 und aus dem jahr 2018 man merkt doch dass der spiegel von einem sehr kritischen magazin zu einer sehr wohlwollende berichterstattung gewechselt hat was bill gates anbelangt und dass ich das überhaupt wusste dass das war nicht auf meinem mist gewachsen sondern auf dem mist von maren schmidt und zwar hat mir die maren diesen hinweis gegeben dass muss ich unbedingt nach tragen und es tut mir unheimlich leid dass das ist schon das dritte mal eigentlich vergessen habe weil ich habe es in der sendung vergessen dann noch mal zwei mal im schnitt der gates watch interviews deswegen bitte ich ganz ganz herzlich um entschuldung also ganz wichtig maren schmidt hat mir diesen hinweis gegeben und jetzt kommen noch viele viele weitere kleine und große absonderlichkeiten man glaubt es kaum

Unsere reihe wixhausen im interview geht heute mit der sendung gates watch 3 in die dritte runde was die maren schmidt anbelangt und sie hat heute wie eine ganze menge sachen dabei die wirklich hanebüchen sind also es gibt sachen die einem die spucke wegbleiben lassen und zwar wir reden über den

Gene-Drive

CRISPR Cas

Freisetzung von transgenen Gelbfiebermücken

Klimawandel stoppen

innovations- mission mission in den innovation oder die breakthrough energy commission und das ist eine vereinigung der ultra milliardäre was machen die was haben die vor und dann gibt es noch einen

aldi wo dangote den reichsten mann aus afrika und die weltbank fördert für ihn die welt größte erdölraffinerie und dann fragen uns natürlich wie ist das vereinbar mit dem co2 reduktionsziel der weltbank ja und dann haben wir noch das bild natürlich mit aldi gut an google befreundet ist und dann gibt es noch jeff bezos mit seiner überwachungssoftware und ich denke mal das reicht als teaser für diese sendung und wir steigen sofort ein viel spaß [Musik] [Musik] [Musik] so das ist die sendung drei von unserem projekt gamespot gates watch bezieht sich auf den hans dampf in allen gassen in sachen finanzen will gates und seine bildung melinda gates stiftung ich sitze immer noch oder schon wieder gegenüber von frau schmidt ihres zeichens pharmareferentin ja frau schmidt erst mal ein herzliches hallo wieder an die behandlung genau und heute haben sie mir ein thema mitgebracht das finde ich lecker weil das ist ja eigentlich genau in meinem fachgebiet dass es geht um umgehen scheren und das ganze nennt sich gegen jeff als als oberthema und wir reden heute über diese tolle technik chris packers vielleicht und worum gehts ja genau also laut ärzteblatt wenn jean drive als das ende der vererbung regeln bezeichnet und die habe ich jetzt den den den armen münchen also es gibt auch diesen tollen münchen heißt doch gregor mendel und da haben wir noch ganz viele vererbung regeln beigebracht ist jetzt passé gilt das nicht mehr doch er geht schon noch aber es könnte sein dass in zukunft alles ein bisschen anders abläuft wenn menschen gott spielen wollen dann ist das so eine sache finde ich gut die haben wir heute den wieder den bezug zum wilden länder gc foundation die sagen natürlich jeans ist eine ganz wichtige geschichte denn wir können damit zum beispiel ja die malaria übertragung unterbinden und jetzt hektisch diese mücken übertragen und dann wird er den job ansetzen wenn wir die gegen schere ansetzen könnten mit da liegst diese verjährungsregeln außer kraft setzen das wird sich natürlich freundlich an und wäre natürlich auch für menschen die in den betroffenen gebieten wohnen möglicherweise durchaus den segen nur wir müssen uns fragen wenn es um so tiefe eingriffe geht die uns alle betreffen wenn wir solche techniken entwickeln es ist gut aufgehoben wenn immer wieder bestimmte große große geldgeber mit eigeninteressen daran beteiligt sind das ist sehr sehr viel macht und da muss man sich fragen vor allen dingen wenn so viele themen und es um so viele themen geht die jährigen den ganzen planeten eigentlich betreffend ob sie als trio engineering oder wie viele andere dinge die wege und so weiter und so weiter das sind dinge die die menschen auf dem ganzen planeten betreffen und wenn wir da bestimmte strippenzieher immer wieder haben die dann auch noch einfluss nehmen auf die einflussnahme sag ich jetzt mal also die auf uns damit der einfluss nehmen dann ist das eine gefährliche sache und damit das muss man sich sehr genau angucken was da getrieben wird und das habe ich weniger getan aber das hat zum beispiel corporate bio getan das ist so eine organisation die guckt immer mal auf die finger wer macht bei der efsa zum beispiel irgendwas denn bei der efsa zum beispiel das wie gesagt diese europäische lebensmittelbehörde da gibt es schon durchaus eine abteilung die sich eben auch mit dem teamdrive beschäftigt und da ist man bei corporate europe draufgekommen dass da doch der eine oder andere forscher auch dann wieder finanziell verbandelt ist mit der gates foundation auch nochmal noch mal zurück zu also zu der transgenen lebensmitteln oder zu transgenen pflanzen insgesamt oder zugehen manipulierten pflanzen muss man sagen das ist transgen hat sich schon so gut anders ist das ein cooler begriffe es und manipulation am genmaterial wir haben ja aus der vergangenheit gelernt dass genmanipulationen zwar irgendwann vielleicht mal funktionieren es gibt pflanzen die sind da sehr empfänglich für das sind sagen wir mal die pflanzen die geringere abwehrmechanismen haben um fremd dna zu erkennen ist die pflanzen die sind ziemlich gut drin im erkennen von fremd dna also zum zum zeitpunkt meines studiums wussten wir noch eigentlich dass alle rosengewächse ziemlich schlechte kandidaten für genmanipulation waren fällt die sich ständig dagegen gewehrt haben und man hat also die gegner nicht reinbekommen also rosengewächse ist alles das was wir als früchte kennen also äpfel birnen kirschen erdbeeren und solche sachen das sind alles rosengewächse und das ist auch ein grund warum die also noch nicht als gehen meinte franzen kennt weil das lange jahre nicht möglich war klammer auf ist jetzt aber auch möglich kann man zu so und wir wissen aber zum beispiel von von mais der sich ja relativ einfach geht manipulieren lässt da gab es zu diesem thema ist so gibt es immer noch und das ganze ging darum dass also ein meist künstler nicht gewollt war in den feldern der machte den meisten beifall weil er den angeknabbert hat und dann hat also ist auf die geniale idee gekommen ein gift ein protein in den meisten ein zyklon ihren der kristallbildung bei meistens leider im darm führt ja aber natur kennt ja dieses tolle stichwort evolution und was ich als biologe als erster gelernt habe warum gibt es sex in der natur geht sagen die schüler meistens ja bald spaß macht aber das ist nicht der grund wir höheren lebewesen die uns mit die wir uns mit sex vermehren haben ja ein grund dafür nämlich dass es eine größere diversität in der population gibt das heißt also wenn wir viele viele verschiedenartige individuen in der population haben für das am ende dazu zum beispiel beim meister ist es garantiert mindestens ein meister gibt der sich auch gegen dieses gift was wir jetzt neuerdings im mais haben zur wehr setzen kann und der vermehrt sich dann schlagartig das heißt nach ein zwei drei generationen was nur eins ich glaube ich nur eins zwei drei jahre hat es gedauert nachdem der dhb thema das zum ersten mal eingesetzt wurde bilden sich resistenzen bei meist schon zwar aus anders als bei bakterien die bislang dafür brauchen also da haben also diese sexuell vermehrenden organismen die bilden sehr schnell resistenzen aus das heißt also meine ganze energie die da rein gesteckt habe in die entwicklung eines transgenen mais sind für die katz muss klar zu sagen weil am ende die meisten trotzdem wenn man meist drin ist und noch mehr als je zuvor und ich kann nichts dagegen machen so also jetzt immer bei dem thema genmanipulation mein lieblingsthema was macht will jetzt nämlich dann geht’s schon wieder einiges also wie gesagt ich bin hier jetzt auf europäischer ebene oder nämlich europäisch sondern auf eu-ebene und da hat in diese untersuchung gegeben von der corporateworld das ist so eine organisation die immer wie gesagt mal guckt ob alles so richtig läuft und oder ob irgendwo merkwürdige verstrickungen zu gange sind und das hat man dann eben hier in dieser abteilung die dafür für die für die jean-jacques eben zuständig ist bei der efsa schnell festgestellt und die schreiben dann die arbeitsgruppe Gene Drive der EFSA wird von experten mit interessenkonflikten dominiert die arbeitsgruppe besteht aus sechs experten von sal also

Arbeitsgruppe Gene Drive der EFSA

Drei, nämlich Bonsall, Crisanti und Mumford haben finanzielle Verbindungen zu Entwicklern von Gene-Drives, also dieses Target Malaria Projekt der Bill & Melinda Stiftung. Zwei  Bonsall und Wimmer haben direkte finanzielle Verbindungen zum GM-Insekten Unternehmen Oxitec .Oxitec gehört zu den Unternehmen gehört, die auch von der Bill & Melinda Stiftung Geld bekommen haben.

Da geht es jetzt also über bande kann man jetzt sagen also der eine wird direkt mit forschungsgeldern versorgt und einmal geht’s hier ins eck in dem die geht’s von dessen nämlich oxid im juni 2008 10 7 millionen dollar überwiesen hat ja und so haben die noch mal eine verbindung eigentlich sie entscheiden sich immer dafür den spruch zu folgen follow gemacht in dem fall ist also ziemlich einfach wir haben es hier mit einem milliardär zu tun der auch ein sehr großes sendungsbewusstsein hat sage ich mal erhält ja wenig mit seinen aktivitäten hinterm berg man muss jetzt nicht eine verschwörung oder irgendwie sowas der tat verschwörung ist ja was so im geheimen abläuft das macht er ja gar nicht das können sie alles nachlesen man kann ja alles nachlesen man kann es hier gar nicht als verschwörungstheorie was ohnehin schwere sicherheit sind ja gar keine verschwörung auf der spur er hat ja so ein sendungsbewusstsein mit seiner internetseite gates foundation da wird ja immer alles öffentlich gemacht was die für wen ausgegeben haben das lässt sich total einfach nachvollziehen das ist übrigens noch eine seiner internetseiten er hat ja auch noch geht’s los da ist er dann als privatperson unterwegs und auch da hält er aber kaum mal hinterm berg ich bei twitter ist auch aktiv also er erzählt ganz gerne eigentlich wo er überall aktives wasser alles so macht eine verschwörung ist das im leben nicht das ist alles offen ok also dass gerade in diesen jetzt das so stark auf diese gentechnik setzen das ist das muss dann runter ich kann ja jetzt nur den offiziellen grund wiederholen da geht es um malaria da geht es um die mücken und so weiter und so fort also es geht eigentlich bei allem was die geht’s von dacian so tut um das wohl der menschen in diesem fall natürlich inwent in ländern wo halt diese problematik mit malaria ist und was wollen dass wir halt keine malaria übertragen können da kann man sagen ist das sinnvoll ist das nicht sinnvoll könnte ich mir vorstellen dass das sinnvoll ist nur es geht mir persönlich immer um die kernfrage darf dürfen einzelne milliardäre so viel einfluss an so vielen entscheidenden stellen haben denn würde er jetzt nur dieses thema war kann würde sich da doch kein mensch darüber aufregen würde er nur in anführungszeichen sich mit geo engineering oder nur in anführungszeichen laufen reaktoren beschäftigen würde doch auch kein mensch sich darüber aufregen wäre er nur ein absoluter im fan würde auch kaum jemand sich wirklich darüber aufregen wenn es in dieser rolle allerdings ist sieht die geschichte ganz anders aus dann sieht die geschichte ganz anders aus und wenn ich hier sehe dass darin an entscheidenden stellen diejenigen finanziert werden die darüber zu entscheiden haben ob das jetzt ein segen für uns sein soll oder nicht dann stelle ich mir wieder viele fragen wie ich das ja so häufig tue wenn ich mit dieser thematik zu tun habe und wo ich wenig antworten liefern kann aber jedem raten sich doch auch mal gedanken dazu machen oder oder sich fragen zu stellen wem nützt es wäre eine frage das denn wenn ich weiß dass ich ja ständig dem geld folgen dann würde ich ja sagen wir finanziell wird es auf jeden fall beginnt finanziell wird das vielleicht nicht immer will geht das denke ich auch eher ab viele unternehmungen wo sicherlich nicht erst mal viel geld fließt ist

Stiftungswesen

ja wir haben für ein falsches verständnis von diesem ganzen stiftungswesen stiftungswesen bedeutet zum einen erst einmal ich parke mein geld in einer stiftung und zahle keine steuern drauf da ist es erstmal vor der steuer relativ geschützt und dann kann ich hingehen und mit den stiftungsgeldern natürlich auch sehr viel einfluss nehmen indem ich in bestimmten bereichen oder in sehr vielen bereichen dinge vorwärts bringen und da kann man natürlich sagen da leite ich aus napoli aus einer stiftung mit der ich wir steuern schon mal sparen das heißt jemand anders muss diese steuern die ich nicht zahle muss jemand anders parabeln das ist derjenige der an der tankstelle arbeitet oder deren taxi fährt der muss dann natürlich für die steuern aufkommen die jemand anders in einer steuer in einer stiftung park wenn ich dann noch hingehen mit dieser stiftung politik zu machen und mich überall auf diesem planeten in die wirklich wichtige dinge rein zu drängen und auch regierungen motivieren meine aktivitäten entweder mit einem geschlossenen augen irgendwie abzusegnen oder aber sogar finanziell mit zu unterstützen wie das ja in vielen fällen unsere bundesregierung mit da geht es von den markt dann laufen wir gefahr dass wir uns in richtung bewegen die nicht mehr viel mit demokratie zu tun müssen wobei noch nicht mal das ist eine diktatur eines einzelnen ist das ist ja manche nennen das auch oligarch oder auch plutokratie oder sogar kleptokratie auf das könnte es hinauslaufen da gibt sicherlich überzeichnung demokratie sicherlich gehört aber nicht zu den bezeichnungen die wir hier noch verwenden können denn meines wissens ist er von niemandem gewählt worden ja so klar dass und assistenten natürlich auch gemeinde milliardäre es ist eine komplette perversion der ganzen geschichte das heißt normalerweise sage ich ja ich übergebe geld an den staat und der staat entscheidet per im besten fall per votum vom volk das wäre das optimum erstattet der staat darüber was mit dem geld passieren sondern das wir jetzt haben ist hier nimmt jemand steuergeld weg was dem staat abhanden kommt der kann dann darüber nicht mehr entscheiden das heißt es können bestimmte projekte nicht mehr geschadet wenn jetzt kommt jemand der ganz viel unterwegs ist um die mobilität philanthropen sind woher also dass menschen freundin wohltäter ist die definition für finanzprogramm ich extra nachgelesen und dieser wohltäter gibt jetzt also das geld was wir vorher im staat genommen hat in dem es immer irgendwo eine windige die steueroasen in so eine windige foundation eingesetzt hat was er eigentlich für das geld auch eine schöne oase ist und dann sagte er guck mal ich habe so viel geld übrig wollte nicht mehr zuviel weise von mir was haben und dann können wir doch mal folge das projekt anstoß das heißt er gibt das projekt vor was ergibt die agenda vor und wenn er dann noch diejenigen die die experten in diesen bereichen da dennoch sponsert sag ich jetzt mal vorsichtig denn es ist doch kein wunder wenn das vertrauen insgesamt in institutionen zusammenbrechen müssen wir einfach nicht mehr vertrauen zu begraben in bestimmte projekte die er macht habe ich sicherlich sogar vertrauen also da gibt es ist nicht so dass ich jedes projekt einzeln an kreide es gibt projekte da sag ich mensch tolle sache was mir zu schaffen macht ist diese fülle das kann ich nur immer wieder betonen das geht mir gar nicht darum ob jetzt gefährlich ist ob es ungefährlich ist ich kann es nicht bewerten ich bin kein biologe ist es überhaupt nicht mein gebiet ich kann nur feststellen dass hier entscheider mit geldern versorgt sind und muss mich dann fragen können sie noch unabhängig sein und da sagt corporate europe zum beispiel ganz klar dass diese arbeitsgruppe der efsa den unabhängigkeits test nicht besteht das ist mein motor und das ist ein votum und wenn ich mir dann diese gelder angucke und wenn ich sehe dass sofort 50 prozent seiner forschungsgelder von der gates foundation bekommt und dann noch diese über bande dieses gespielt damit der oxid die dann auch noch mehr als sieben millionen bekommen die übrigens dann auch noch ein paar die auch noch ein feldversuch gestartet haben im letzten jahr und ganz viele mücken die malaria in der brasilien bei eben freigesetzt haben so geht das eigentlich nicht das sind alles dinge die viele menschen betreffen und wir sollten mal unsere politiker mal wieder ein bisschen mehr erden dass sie nicht in jedes projekt was irgendjemand sich auf denkt er sehr viel geld hat das da hat einfach so freie bahn gelassen wird die verstand er ist ein feldversuch gestartet was das ist dann auch an mir vorbei dann versuchen wir tätig sind die sind da geht es auch um malaria natürlich und die sind in steht schreibt das ärzteblatt dazu gentechnisch veränderte mücken breiten sich in brasilien aus ja bei einem feldversuch mit gehen mit gentechnisch veränderten mücken sind nach forscherangaben teile aus deren genom in die natürlichen wirken populationen lang je nach stichprobe hätten 10 bis 60 prozent der gelbfiebermücken in der ortschaft genau hier lesungen in der ortschaft jakobiner im nordosten von brasilien entsprechende spuren im genommen berichteten forscher im journal seinen traffic report welche folgen die übertragung des genäht des gentechnisch veränderten erbguts auf künftige generationen von gelbfiebermücken habe sei noch unklar tja heftiger kritik an der studie überprüft die redaktion des fachjournals gerade die darin gemachten angaben der forscher also es ist ja also ich dass ich hier mal absieht jetzt ja nicht also dass das ist ja unverantwortlich weiß dass wenn ich auch nur wirklich eine genmanipulierte pflanzen hätte ich jetzt gerade an das labor wo ich gearbeitet habe ich selbst auch versucht pflanzen und alle zu transgenen pflanzen zu machen und so ganz viel tabak war dabei auch ackerschmalwand welche lösung untersuchungsobjekt habe jobs ist tatjana so und wenn man diese pflanzen von a nach b bringen wollte dann musste man einen dicken blauen aufkleber auf dem wahrhaben dass musste genehmigt werden man darf da nicht irgendwie die route fanden muss die route an gegen die wand fährt nicht darf nicht einfach mit solchen dingen durch die gegend von und hier wird einfach mal lücken frei haus irgendwie anders in die umwelt entlassen offensichtlich super ja okay es geht also dann wenn man mit hellen bill gates und seinen geldern ausgestattet ist das haben wir vielleicht mal machen zumindest hatten diejenigen die es gemacht haben gelder von der gates foundation bekommen das lässt sich auch seine eigenen politischen seite sein

Klimagipfel November 2015

das haben sie so viel überraschung für mich ach ja natürlich willkommen in die unterschiedlichsten bereiche gerade auch in die in diese bereiche die im letzten jahr natürlich für viel spaltung gesorgt haben klima und da müssen wir uns über den klimagipfel 2015 unterhalten und dann müssen wir uns unterhalten wie mister geht’s auf der bühne stand mit dem damaligen präsidenten barack obama und die breakthrough energy koalition ankündigte und das ist eine vereinigung das ist das who ist who der ultra multimilliardäre da können wir uns einige kandidaten auch mal genauer angucken sitzt die da den klimawandel stoppen wollen und im gleichen atemzug wurde die mission innovation vorgestellt das ist eine ist ein Zusammenschluss verschiedener Regierungen die alle ordentlich einzahlen ja was eigentlich kann ich kann das gar nicht genau wo bewährten im wasser eigentlich genau angezeigt wird und wie diese gelder vor allen dingen fließen es geht auf jeden fall mit viele viele milliarden und diese beiden gruppen also einmal mission renovation mit den regierungen auf der einen seite auch deutschland natürlich und der pure energy koalition rundum begeht sind aber auch jeff bezos und mark zuckerberg und einige andere multimilliardäre dabei die arbeiten hand in hand um den klimawandel zu stoppen und es werden milliarden von hier nach da mischung wobei es für mich nicht wirklich ersichtlich ist wo für dieses geld überhaupt genau eingesetzt wird und wer bekommt was und wo gehen eventuell patente hin wenn da tatsächlich von irgendwelchen start-ups tolle dinge entwickelt werden die eben co2 frei funktionieren wo geht das geld hin wer verteilt es gibt es da auch berater honorare für diese milliardäre also zwacken die sich dann noch was ab kann ich nirgendwo nachlesen ich weiß es nicht aber ich weiß dass damals im november 2015 diese beiden projekte vorgestellt wurden und wieder bill gates was soll also den klimawandel natürlich s