Sahra Wagenknecht: Grün wählen, schwarz ärgern? Zum Hype um eine Mogelpackung

Seit die Grünen Annalena Baerbock zur Kanzlerkandidatin ausgerufen haben, können sich viele Medien gar nicht mehr einkriegen vor Begeisterung. Auch Führungskräfte der deutschen Wirtschaft spenden den Grünen nicht nur Applaus, sondern Geld – in Baden-Württemberg haben sogar Rüstungskonzerne schon ihre Liebe für die Grünen entdeckt. Man wittert wohl Bombengeschäfte, nachdem sich Frau Baerbock gemeinsam mit dem französischen Präsidenten Macron für mehr „robuste Militäreinsätze“ stark machen will. Offenbar erwartet auch kaum jemand in den Führungsetagen, dass die Grünen für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen, Umverteilung von oben nach unten durchsetzen oder Konzerne mit harten umweltpolitischen Auflagen belästigen könnten. Warum auch? Grüne Umwelt- und Klimapolitik setzt nicht bei der Produktion an, sondern läuft daraus hinaus, viele Produkte sowie die Mobilität so zu verteuern, dass sie sich in Zukunft nur noch eine Minderheit leisten kann. In Berlin etwa arbeitet eine grüne Verkehrssenatorin daran, die S-Bahn zu privatisieren und in möglichst viele kleine Teile zu zerstückeln. Aber klar: Die grüne Klientel wohnt ja nicht in den Randbezirken, sondern in der Innenstadt. Und da soll Platz geschaffen werden auf den Strassen durch eine Citymaut – damit jene, die sich eine solche Maut leisten können, in Zukunft freie Fahrt haben. Mein Video der Woche über grüne Alibipolitik, die für die Mehrheit teuer – und in der Außenpolitik für uns alle sehr gefährlich – werden kann:

Dieser Text wurde maschinell mit einer Transscriptionssoftware erstellt um Stichworte mit einer Volltextsuche finden zu können. Der Text enthält daher einige Fehler und ist auch wegen fehlender Satzzeichen nicht gut lesbar.

Epoch Times: DIE „VIELVERSPRECHENDSTEN FÜHRUNGSKRÄFTE UNTER 40 JAHREN“ Annalena Baerbock, Jens Spahn und das Weltwirtschaftsforum

Da Annalena Baerbock heute am 19. April 2021 zum Kanzlerkandidaten der Grünen bestimmt wurde rufen wir unseren Lesern noch einmal diesen Artikel vom 14. Dezember 2020 in Erinnerung.

Annalena Baerbock (Grüne), Anahita Thoms (Anwältin bei Baker McKenzie), Ludovic Subran (Chefvolkswirt bei der Allianz) und Fabio Ziemssen (Direktor, Food Innovation, NX-FOOD) haben eine Gemeinsamkeit.

Sie sind die deutschen Teilnehmer der „Class 2020“ im Forum of Young Global Leaders – welches vom Gründer des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab, initiiert wurde. Es ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung, die zum Weltwirtschaftsforum gehört.

Auch Jens Spahn, Emmanuel Macron und Gregor Hackmack, der Gründer der Online-Petitionsplattform change.org, haben das Programm durchlaufen. Die Gemeinschaft der Young Global Leaders besteht mittlerweile aus mehr als 1.300 Mitgliedern und Alumni.

lesen Sie bitte hier weiter:

epochtimes.de/politik/deutschland/annalena-baerbock-jens-spahn-und-das-weltwirtschaftsforum-a3402541.html

Die nachfolgenden bzw. vorstehenden Inhalte wurden von obige Quelle als Sicherungskopie für den Fall der Löschung oder Sperrung der Original Quelle kopiert. Deutungsvielfalt.de ist eine private Webseite ohne kommerzielle oder sonstige Vorteilnahmeabsichten. Wir gehen davon aus, dass unserer Vorgehensweise im Sinne der Urheber ist. Sollte dies nicht der Falls sein, bitten wir um eine kurze Nachricht an redaktion äät deutungsvielfalt.de. -> weitere Hinweise

Aufnahmebedingung: Die „vielversprechendsten Führungskräfte unter 40 Jahren“

Im Jahr 2020 wurden 115 Young Global Leaders aufgenommen. Sie werden in „einer transformativen fünfjährigen Erfahrung dazu inspiriert, mutig zu sein und ein Gefühl der gemeinsamen Verantwortung, Wirkung und Ambition zu übernehmen“, wie Young Global Leaders schreibt.

Aufgenommen werden einflussreiche Menschen, die „die Welt zu einem besseren Ort machen wollen“: Die „vielversprechendsten Führungskräfte unter 40 Jahren – Menschen, die Innovationen für einen positiven Wandel in der Zivilgesellschaft, Kunst, Kultur, Regierung und Wirtschaft vorantreiben. Indem man sie mit einer Gemeinschaft bemerkenswerter Gleichgesinnter verbindet und weiter in ihre Führungsfähigkeiten investiert, will man über fünf Jahre hinweg einen Welleneffekt erzeugen, der ihren Organisationen und der Welt zugute kommt.“

Die Kandidaten werden alljährlich öffentlich nominiert, vom Forum of Young Global Leaders und dem Weltwirtschaftsforum bewertet, interviewt und schließlich von einem Auswahlkomitee beurteilt. Aus rund 1000 Vorschlägen werden 100 bis 150 Personen ausgewählt, die dann das auf jeweils fünf Jahre angelegte Führungsprogramm absolvieren.

Klaus Schwab, der Gründer des Weltwirtschaftsforums, verfolgt mit dem Programm das Ziel eines kontinuierlichen, weltweiten Netzwerkaufbaus. Er schreibt dazu: „Wenn die Young Global Leaders das Fünfjahresprogramm abgeschlossen haben, werden sie eingeladen, der Alumni-Gemeinschaft beizutreten, wo sie ihre Führungsreise fortsetzen und ihr Engagement für das Weltwirtschaftsforum sowie die Aktivitäten und Veranstaltungen der Young Global Leaders aufrechterhalten können. Alumni dienen als Stewards des Forum of Young Global Leaders, unterstützen den Auswahlprozess und fungieren als wertvolle Mentoren für neue Mitglieder. Unsere Alumni sind für unseren anhaltenden Erfolg von entscheidender Bedeutung, da sie neue Kooperationen oft unterstützen und anleiten und dazu beitragen, die wirkungsorientierte Denkweise der Gemeinschaft zu fördern.“

Die deutschen Teilnehmer werden auf der Website so beschrieben

Annalena Baerbock – Co-Parteivorsitzende, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Annalena Baerbock ist Vorsitzende der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Deutschland und wurde kürzlich mit dem besten Ergebnis einer Parteivorsitzenden aller Zeiten wiedergewählt. Seit 2013 ist sie Mitglied des Deutschen Bundestages und setzt sich für die Themen Umwelt, Jugend und Europa ein.

Ludovic Subran – Chefvolkswirt, Allianz

Ludovic Subran leitet die Wirtschaftsforschung beim größten Versicherer und Investor in Europa. Er hat die Politik in über 30 Ländern mitgestaltet und beeinflusst als Vorstandsmitglied mehrere Organisationen.

Anahita Thoms – Internationale Handelsrechtspraxis, Baker McKenzie

Anahita Thoms ist eine preisgekrönte Anwältin, die sich in ihrer Praxis auf globale Untersuchungen im Bereich des internationalen Handelsrechts, einschließlich Sanktionen, Exportkontrollen, Überprüfung ausländischer Investitionen, Datenschutz, Wirtschaft und Menschenrechte konzentriert. Sie leitet die internationale Handelspraxis von Baker McKenzie in Deutschland und ist Mitglied des regionalen Lenkungsausschusses der Compliance & Investigations Group der Kanzlei für Europa, den Nahen Osten und Afrika. Sie ist eine regelmäßige Rednerin und Moderatorin zu verschiedenen Themen, wie Handel, Nachhaltigkeit, Ethik und KI. Anahita engagiert sich für die Gesellschaft und setzt sich leidenschaftlich für die Menschenrechte und den Kampf gegen moderne Sklaverei ein. Sie ist die Mitbegründerin der Initiative United Against Modern Slavery.

Fabio Ziemssen – Direktor, Food Innovation, NX-FOOD

Fabio Ziemssen arbeitet seit einem Jahrzehnt an der Spitze der Food-Tech-Entwicklung in Deutschland und Europa, um ein starkes Ökosystem für Innovatoren, Visionäre und Gründer zu schaffen. Er hat eine Reihe von Communities aufgebaut, darunter die Alternative Protein Association, den Next Generation Food Think Tank und Foodnext, und hat Workspaces und Innovation Hubs wie Food2025.de und Super7000 geschaffen. Im Jahr 2017 wurde er von „Business Punk“ zum Top-Leader in Sachen Lebensmittelinnovation in Deutschland gewählt.

Im Jahr 2020 gehören auch andere bekannte Namen dazu

Alicia Garza – Mitbegründerin von BlackLivesMatter und des Black Lives Matter Global Network.

Sanna Marin – Premierministerin von Finnland. Marin ist die jüngste Ministerpräsidentin in der finnischen Geschichte und das jüngste weibliche Staatsoberhaupt der Welt. Sie fördert neue Ansätze für die Zukunft der Arbeit, der sozialen Dienste und der Gleichberechtigung der Geschlechter in ihrem Land und in der Welt.

Larry Madowo – Der BBC Africa Business Editor startete sechs neue Business-TV-Shows für das afrikanische Publikum in Englisch, Französisch und Swahili. Madowo ist auch als Korrespondent für BBC-Radio und -Fernsehen tätig und hat aus mehr als 40 Ländern berichtet.

Die vollständige Liste der „Class 2020“

Ugyen Dorji, Byju Raveendran, Bhavin Shah, Nicole Vogrin, Rebecca M. Heller, Barbara Maul (Mulvee), Karen Karniol-Tambour, Jack Conte, Brandon Stanton, Megan Rapinoe, Kate Brandt, Mei Mei Hu, Emi Nakamura, Pamela Chan, Komal Dadlani, Kabir Sehgal, Jukay Hsu, Aslihan Denizkurdu, Gregg Treinish, Stacey Tank, Griffin R. Myers, Sally Shin, Jason Camm, Leland Maschmeyer, Fredros Okumu, Faraja Nyalandu, Larry Madowo, Chinny Ogunro, Lamya AlHaj, Noor Sweid, Fainy Sukenik, Mayur Patel, Raya Yusuf-Sbitany, Ines Arrimadas, Annalena Baerbock, Niki Kerameus, Gabriel Attal, Kristo Kaarmann, Joelle Faulkner, Michael Kratsios, Kush Saxena, Muhammad Hammad Azhar, Fabio Ziemssen, Gabriel Marcolongo, Faisal Alibrahim, Marga Gual Soler, Maryam Monsef, Carlalberto Guglielminotti, Niklas Adalberth, Thani Ahmed Al Zeyoudi, Christian Zeinler, Mette Lykke, Sanna Marin, Matthew Caruana Galizia, Tunde Kehinde, Kojo Oppong Nkrumah, Eduardo Figueiredo Cavalheiro Leite, Johana Bahamon, Susana Sierra, Elisa Vegas, Bernardo Asuaje, Veronica Ruiz del Vizo, Jesús Cepeda, Akshay Naheta, Kate Gallego, Lauren Underwood, Ludovic Subran, Zhu Xiaoxuan, Yasui Yoshiki, Akiko Naka, Hyungu Dave Cho, Fang (Miranda) Qu, Katsuya Uenoyama, Tianshi Chen, Fumiaki Kobayashi, Stephanie Lo, Weiwei Xing, Jin He, Nancie Zhu, Chew Shou Zi, Ying Jiang, Qiaomei Fu, Otto Sonnenholzner, Paula Ingabire, Krasna Cham, Elisha London, Cherrie Atilano, Manuella Kaster, James Rogers, Alicia Garza, Viridiana Rios, Rafael Paz, Delfina Irazusta, Caroline Malcolm, Yetnebersh Nigussie, David Ikkersheim, Shani Senbetta, Anahita Thoms, Aurelie Adam-Soule Zoumarou, Gaurav Gupta, Wan Nadiah Wan Mohd Abdullah Yaakob, Tara Singh Vachani, Shauna Aminath, Golriz Ghahraman, Atika Rehman, Sarah Chen, Grace Natalie Louisa, Swapan Mehra, Pradip Pariyar, Vivek Salgaocar, Jeffrey Lu, Vinati Mutreja, Henry Motte-Muñoz, Veronika Linardi

Frühere deutsche Teilnehmer

In den Vorjahren nahmen folgende Menschen für Deutschland laut Angaben der Website an dem Programm teil:

Das Forum of Young Global Leaders bezeichnet sich als „eine Gemeinschaft, die die Vision, den Mut und den Einfluss hat, positive Veränderungen voranzutreiben.“

ZDF: Die Anstalt – Erwin Pelzig über Goldman Sachs, Trilaterale Kommission, Weltbank, Atlantik-Brücke, CFR, EZB

so meine damen und herren es gab in diesem grauen november monat durchaus auch lichtblicke ich meine zum beispiel die wiederwahl von herrn obama bitte ich möchte das jetzt nicht überbewerten aber ich bin ehrlich es hat mich doch überrascht diese wiederwahl weil die wall street die finanzindustrie die banken hatten doch sehr auf romney gesetzt und dem die milliarden wirklich für den wahlkampf hinein geblasen geld und fast hätte auch geklappt und dann kam der hurrikan sandy eine naturkatastrophe auf die hofft wahrscheinlich auch der steinbrücke und interessant fand ich das denn einen tag nach der us-wahl die aktienkurse der amerikanischen großbanken aber wirklich in den keller gesaust sind allein goldman sachs hat verloren um 6 6% und ich habe gedacht ja super dann das beweist doch am ende entscheidet doch nicht nur das große geld und ich habe mich dann gefragt beginnt jetzt vielleicht eine neue zeit und bevor sie sich solchen gedanken hingeben möchte ich ihnen beweisen dass da kein anlass besteht zum optimismus und das ist einer bank wie goldman sachs wirklich am arsch vorbeigehen kann wer da gerade jeweils den amerikanischen präsidenten spielt weil die haben genug jetzt haben sie her goldman sachs großer krisengewinner und wieder mit einem milliardenschweren quartalsgewinn der us chef von goldman sachs das ist herr lloyd blankfein ein mann der in der bronx aufgewachsen ist und deswegen sehr gut weiß wie man anderen auf die fresse gibt der deutschland-chef von goldman sachs ist alexander dibelius und für das internationale geschäft im vorsitz sitzt bei goldman sachs der ire peter salender an ihre ehemalige eu-kommissar und mitglied in der trilateralen kommission die trilaterale kommission das muss ich jetzt ganz kurz erklären die trilaterale kommission ist eine kleine sehr feine private politikberatung in washington da sitzen 300 300 400 leute mit sehr viel macht da sitzen zum beispiel in der trilateralen kommission sitzen zb leute wie lucas papademos kennt man noch griechischer übergangsregierungschef oder in der trilateralen kommission bis vor kurzen auch noch der italienische regierungschef mario monti was verbindet monti und papademos darüber hinaus richtig beide waren einmal bei goldman sachs in der trilateralen kommission aber auch vertreten paul wolfowitz paul wolfowitz war einmal chef der weltbank musste dann aber sein bester abgeben weil seine freundin praktiziert hat er hat ihr in der weltbank am besten zugeschoben mit gehaltserhöhung muster zurücktreten sein nachfolger nur der robert zoellick und wo war zoellick vorher richtig bei goldman sachs völlig übrigens bitte niemals verwechseln mit dem vorsitzenden der deutschen bischofskonferenz robert zollitsch robert zollitsch robert zollitsch hat an dieser tafel eigentlich überhaupt nichts zu suchen aber ich lasse ihn mal hängen weil man ist und im übrigen fällt mir ja gerade ein und auf wieder saarland ist hier nicht nur im vorsitz bei goldman sachs international und in der trilateralen kommission sondern er ist ja auch noch berater der apostolischen güterverwaltung und wo hok die apostolische güterverwaltung in rom und wer hängt dauernd in rom herum soll ich jetzt habe ich dich doch am hacken von 56 goldman sachs hat aber noch andere nutztiere laufen auf dem großen straßenstrich der macht zb petros christodoulou war bei goldman sachs und was macht der heute chef der griechischen schuldenagentur oder charles henry dekra sie war lange sieben jahre bei goldman sachs was macht der franzose heute überwacht in frankreich die finanzaufsicht oder philip d murphy war 7 23 jahre bei goldman sachs was macht er heute er ist us botschafter in berlin philip murphy auch mitglied der atlantik-brücke die atlantik-brücke das muss ich jetzt ganz kurz erklären die atlantik brücke ist ein elitenetzwerk ein deutsch-amerikanisches elitenetzwerk da hat ein politiker finanz gesehen wie journalisten ja denken über die zukunft nach eine denkfabrik und sie kümmern sich auch in den politischen nachwuchs der zukunft die atlantik brücke hat förderprogramme Young Leadership von den programmen der atlantik brücke zum beispiel haben profitiert sam ärzte mehr von den grünen oder julia klöckner von der cdu aber die atlantik brücke hat auch gefördert halten sie sich fest zu guttenberg christian wulff und silvana koch mehrin man möchte sich vor vergnügen in die hose schiffen ja mitglied mitglied in der atlantik brücke auch goldmann sachs chef deutschland alexander dibelius und unsere geschätzte kanzlerin die allerdings auch ganz direkt sich beraten lässt von alexander dibelius von goldman sachs enormer hier robert rubin war mal finanzminister unter bill clinton und wo kann man hier genau von goldman sachs was macht robert rubin heute er berät die musik geißler den jetzt noch amtierenden us finanzminister allerdings ist der geist nur noch bis januar im amt dann machen immer dann brauche ein neues westlich und wo geht er hin ich weiß es nicht aber ich vermute mal zu goldman sachs geistern war nämlich noch nie bei goldman sachs und deswegen hat er einen ganz engen mitarbeiter marc besson und wo war mark patterson vorher bei goldman sachs die muss die geister im übrigen auch ehemaliges mitglied der trilateralen kommission und mitglied im council on foreign relations der council on foreign relations das muss ich jetzt ganz kurz erklären der council on foreign relations das ist eine der mächtigsten denkfabriken der welt da rocken drei 4000 wirklich mächtige oberhain ziehen ja und die denken nach über die zukunft und nachdenken über die zukunft das kostet geld und wo kommt das geld her für den kanton kommt servo kommt her unter anderem von goldman sex ja mitglied im tanze und vollen relation ist auch henry paulson er war mal finanzminister unter george double you busch und wo war da vorher bei der sparkasse in lüdenscheid nein es liegt dollar schwäche wo war vorher roma posten vorher natürlich aber der oberste chef von goldman sachs wollten dadurch sehr gut vernetzt mit jared corrigan kollegin war der amerikanische notenbankchef und was macht er jetzt er ist jetzt bei goldman sachs aber er ist auch mitglied des council on foreign relations und er ist mitglied in der group of thirty dickere offset ganz kurz erklären das ist eine ja eine lobby club der finanzmafia da ist der kontinent drin und wer es noch in der group of thirty mario draghi und wo war mario draghi vorher bei goldman sachs und was macht trage jetzt ihr chef der ezb und wer war auch bei der ezb man würzburger landsmann otmar issing war jahrelang chef ökonom und beraterin der kanzler berater der kanzlerin und was man isst ihn jetzt der berät goldman sachs und deswegen ist ist in vernetzt mit jean-claude trichet hier die verbindung der vorgänger von tragen was macht wie sie jetzt erst in der group of thirty und in der trilateralen kommission und deswegen kennt ihr auch den den barbados und mario monti kennen sich alle und er war instrumente ja ungarn nur braune haare ganz ruhig moment das haben sie sehr schön gemacht herr doktor so schön heißt wie natal kommission fahrer perfekt ja wieso fast ja es haben sie ein paar kleine fehler eingeschlichen wenn ich ihnen das als ihr öffentlichkeitsarbeiter mal so sagen da war es fehler homo wo robert zoellick ist auch mitglied in der trilateralen kommission und in der group of thirty a klugscheißer das weiß ich auch warum haben sie so nie gezahlt ich wollte niemanden verwirren