Verschwörungstheorie

Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die vorgeben sie gefunden zu haben.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (John Wayne)

Seit Herbst 2020 wie z.B. bei ARD Monitor vom 10.12.2020 werden immer häufiger diffamierende Wortschöpfungen wie:

  • Verschwörungsmythen als das Reich der Erzählungen (Mythos – Wikipedia),
  • Verschwörungsgläubige verwendet. Auch hier wird das Wort „Ideologie“ negativ besetzt (Framing).
  • Verschwörungsideologie, Verschwörungsszene, Verschwörungsdenken, Verschwörungslügen

Wenn wir es dem Mainstream Framing gleichtun würden, dann könnten wir von Verschwörungsignoranten und Verschwörungsleugnern sprechen.

Begriffsdefinition Verschwörung: „Eine Verschwörung ist ein heimliches Bündnis mehrerer Personen mit dem Zweck, einen Plan auszuführen; dieser kann ein selbstsüchtiges, verwerfliches Ziel haben und den Schaden anderer beinhalten, aber auch die Beseitigung tatsächlicher oder vermeintlicher Missstände umfassen. Eine Verschwörung beruht also nicht notwendigerweise auf moralisch niederen Motiven, sie basiert jedoch stets auf Geheimhaltung und Konspiration.“ (Quelle: forschung-und-wissen.de)

Das Wort Verschwörungstheorie wurde erstmalig 1967 in den USA in Zusammenhang mit dem Kennedy Mord verwendet (Quelle heise.de).

Eine fachlich sinnvollere Bezeichnung ist „Verschwörungshypothese“ oder neutraler Arbeits- / Ermittlungshypothese. Die Hypothese ist die Vorstufe zu einer Theorie. Sie muß beleg- bzw. wiederlegbar sein. Ein Mensch stellt eine Hypothese ungefiltert zur Diskussion und lädt andere Menschen ein sie auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen.

Meinungen sind lediglich persönliche Geschmacksbekundungen. Eine Meinung wird durch eine Begründung zu einem Argument. Sehr lesenswert ist diese Aufstellung der unterschiedlichen Typen von Argumenten (Wikpedia).

Die Bezeichnungen Verschwörungstheorie oder Fake News wird inzwischen von vielen Mainstreammedien im Sinne von Denkverboten verwendet und behindert damit eine inhaltliche Auseinandersetzung. Die Bezeichnung „Verschwörungstheoretiker“ wird dort oft verwendet um Kritiker zu diskreditieren und zu diffamieren. „Verschwörungstheoretiker“ werden Rechtsextremismus oder Antisemitismus zugeschreiben oder sie werden einfach als Spinner lächerlich gemacht. Ein „Verschwörungstheoretiker“ ist damit vogelfrei für Häme, Ignoranz und Ausgrenzung. Diese Art der Diffamierung finden wir bei politischen Themen in Wikipedia und in verstärkter Form bei Psyram (früher Esowatch), die man als eine Diffamierungplattform bezeichnen kann.

Die Analyse von Verschwörungstheorien ist ein wichtiges Element einer funktionierenden Demokratie und Wissenschaft. Viele Errungenschaften der Menschheit gingen aus ursprünglich sehr umstrittenen Hypothesen und Theorien hervor. Viele Menschen, die ihrer Zeit voraus waren wurde als Spinner bezeichnet, gefoltert oder sogar hingerichtet. Viele Verschwörungshypothesen und daraus abgeleitete Verschwörungstheorien haben sich im Nachhinein als wahre Verschwörungspraktiken herausgestellt. Hierzu gibt es in der Geschichte zahllose Beispiele. Eine prominente Verschwörungpraktik war Angriffskrieg der USA auf den Irak 2003, der von Colin Powell vor dem UN-Sicherheitsrat mit angeblichen Beweise für irakische Massenvernichtungswaffen gerechtfertigt wurde.

Quelle: https://cdni.rt.com/deutsch/images/2018.02/original/5a79cf6e4c96bb04238b4567.jpg

Darauf aufbauend gibt es weitere neue Wortschöpfungen wie Impfgegner, Klimaleugner und aktuell jetzt der neue Begriff Coronaleugner. Zu diesem Begriff äußerte sich der Psychiater Prof. Bonelli am 20.04.2020 auf YouTube:

Bonelli: „Es gibt schon ein neues Wort für Leute, die zu viel Freiheit auf einmal verlangen, man spricht von Coronaleugnern. Coronaleugner ist ein wirklich gemeines Wort weil es erinnert an Holocaustleugner, also Menschen die sagen der Holocaust hat gar nicht stattgefunden oder in den Gaskammern war gar nicht so viel Platz … . Also das zu vergleichen mit Menschen, die skeptisch sind gegenüber der Pandemie gegenüber oder den Maßnahmen, Also das zu vergleichen mit Menschen, die skeptisch sind der Pandemie gegenüber oder den Maßnahmen der Pandemie gegenüberüber, das glaub ich ist wirklich ein rhetorischer Kunstgriff der gefährlich ist“  Quelle: (Bonelli: Sperren wir jetzt Andersdenkende in die Psychiatrie)

Er bezieht sich mit diesem Kommentar diesen Focus Artikel von Jan Fleischhauer.

Bonelli sagt weiter: „Das Wort „Umstritten“ ist übrigens auch so ein Killerwort, wenn jemand umstritten ist, heißt das eigentlich er ist zur Schlachtung freigegeben. Ein umstrittener Arzt, ein umstrittener Politiker. Das ist eigentlich schon ziemlich gefährlich für die soziale Ausgrenzung, im Mittelalter hat man „Vogelfrei“ gesagt …“

Wikipedia über Vogelfreiheit

forschung-und-wissen.de: Menschen die an Verschwörungstheorien glauben sind vernünftiger

Buchempfehlung: Konspiration – Soziologie des Verschwörungsdenkens springer.com

Quelle: https://qpress.de/wp-content/uploads/2014/07/Gro%C3%9Fe-verschwoerungstheoretiker-Galileo-Galilei-qpress.jpg

sekten-info-nrw.de/praevention/checklisten/checkliste-verschwoerungstheorien